1918 / 107 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Þ ¿df h B

zum Deutshen Neisanzei

Briseen 70 und & Genoffenschaften kamen in folgenden en | nennen, NesE f, der tiele'Ft surisfen Ursptun:8 ft, und di- ! erhöhung von 10800000 4 genebmgt. Den Aftionäcen wt, y Q

Folien tor: Saarsou!s (71), Lecbi@üp (78), Viteiburg (74), | Göltin Kateich wiilibir, ie av) einem Lômen fiebt uny dea Fott | auf alte Îftion im Neonmweit bon j: 3600 „4 etue neue ütte u : ú

O!tzrode a. Har: (74), Summersbc & (79), Sieckreis (75), On- | Ved, dec mö,licberweite2 afcifaniiGen Ursprung? ift. So helfen u-8 | 1200 ( zum Kuürte pen 144 1H angevoter. Die vou der Verwaltu. 107 G pf m Darstellungen wit zur Felllegung der Eigeract vec i beantiogten Aerbziungen des Grselshafisrerirages warben geaehn 2 L A WCLLH d;

80 - uxd 100 fSwankte die Senofsenshaftszah! in ¿en Keeisin Betdites do find dle cinzelnen Siâmane iniechuló ves großen Die Generalversammlung der Länderbank? in Wien s S ————————————

t <'eswig (82), Prenzla! (85), Naugard (89), Neustettin (30), Oit- fts

P igulß (77), NRaubow (77), Dêxter (77) uno Segeberg (78). Zwischen | dite ägypiishca 1

VEICOR TIWAP PÉAR L CEN A T IE N

tthitervoikes bieh:r noŸ nit genügend bereu8aeboben, eine Auf- | rehmigte den Nechenschaftsi ericht fowie den Absiuß, erteilte dy,

weil-r (91) und Uelzen (99). Jn © Kreveo betrug. die Zahl der | gabe, die der Zukunft zur Lösung üderlofsen bleibt. Venwaltvng Entlastung und genchmiate den Anirag des Verw} Parlamentsberiÿt, *) Herren in den Reichsämtern sind nit in der Lage, die wir!\{aftlid n S Genoss:nsc{a ten noi inedr a18 100, rämit% 1m SDalz- tung8:at8, vom Metrerttägnis für 1917 32 roe fr die Aktie h Verbältnisse rihtig zu übersehen. Dazu kommt noch die U "erbe bung wzdel (102 endes ( Trier (108) : S E ertei 3 ; Aa: Dep R S O ie Le T et S 00H, 401 o LIE LEDCTHEDUNA ine (222) Rendso1g (106), Trier (106), Gardelegen (110) u:d ini S M aretnog, der |jaßur gegemußeu Zuweisungen deg Deutscher Reichstag. und die Bevormundung dur< unsere Beamten. UÜnbegreislih is es : E e , s , : : W ei i 2s n Len ALLGTIEN ausÊ neue Rehnung bo! zuiragen, j Laa z A : daß bie Reichsleitung ni<h18 gegen das ungeheure Unwachsen de j S Zal der Gencssens<aftsmitglieder mate in Theater nd Mnfik, S, 2 E E N ar 0A M Oa t N59. Sißung von Montag, den 6. Mai 1918, Nachm. 2 Uhr. Kapitals und der Gewinne in gewissen Aktiengesellschaften tut, die | < (e, Tas sind 4,6 vH, ni<t mebr al 090, ta 341 Kr-lfen e ; S Ä panien vom 2. Abri . „n Taufend Pesetas. orivo ; Ly 7 W- Í gerade mit Hilfe der Reichsleitung auf die Kriegëwirts{Gaft umasr f R R 1 7 12 2D) fiber 1009 A in 177 rén T Im K Se Ls wird A Frons S&midls | Klammern.) Gold im Jaland 2 039 726 (Zun. 12 126), Ge iu (Bericht von Wolffs Telegraphenbüro.) wörden find, E ist binn noi nicht mitgeteilt eb al hes Winfcber Anosbos u N tf hi R O -, i j Q An N A 7 N 44° 2 0E j Game“ Ö ert 1? A Sie R ant 5 G8 (5 500} 7 4 at j t A) 2 S 4A . S . 42/5 af es 2 L 42060 Mi odorotntr r T Aa S) O D O D. IEO 7% T A N EANA I PIE O g 19 “O UNTL (ACDTTOg e S A R S V p L ebe as LONO A Ba Ln Cemetatda? Fräulefn Maebérr “bie olle Kalau: (Sur S908) Db los N E «dis 714021 Am Bundesratstische: der Staatssekrtär des Neichswirt- egen <Biledereinführung DeT Arbeitersbußgesebe entiPprochen Verden viel \chneller fommen F D Watte und In reiten T en 5 üs dEP 3 Fa t E A: M E E 77 R - 5 L . E t L Ün. 8D 02 and c 07 L rie E e , - - N } H niitglieder vo% niht 500, Vie ree i e rone N Frau von S eekt-Vèüber, Archidiakonue: Derr Schwarz, Q uasi- (Abn. 2 728), Weripapiece 12 518 (N15, 376), 9iotcaumlauf 2 910 00, schaftsamies PYEDT, 0.1 M : R gen 8 Sderswalde auf, Gs folie mit 101, 193, 240, 253, | modo: Yerr Bohnen, Pböbus: Herr Kiraer, Giuingotre: Herr | (Abhn.-2132), Fremye Gelder 964 379 (in der Vorwoche verstümnee4) Erster Bizepräsident Dr. Paasche eröffnet die Sizung | worten, daß dabon d 901 Múutglievern die Kueise Hamm Siadt, Eisleben, Lüneburg Land, De ier, e Sub E Leiter ist der Kapel- um 214 Uhr; er gedentt des Geburtstages des Xronprinzen, | es dem Kriegäwirisc Hamborn SM,Tf » S ¿ r Mi, Ineisiex Wr. Ubr), SPiciiciter: Derr Haas. «e koutte sein 36. Lebenstiabr voll det nND richt nene Dos det E A Es m Z R R S R T E Io 7 M e | E : R ; R uND Melle, ferner mit 410, 419 und 473 Mitg!tetera "S Königlihen Sboulptelbaufe wird morgen das Luft- der heute jem 00, GEDENSI C hr AMSNE l, und [L namens des N O IMENE _machie, „Bier bâtte das Jethéwirtshaftsamt frage mißt man eine zu große Bedeutung bei. Wir werden eine gute Emden Land, Herne und Eupen. Diesen dur® ein? hesonbers : T bés QALER N A L: E Bdörset B L <staaes den Wunsch aus, daß der NacYite Geburtstag nicht |osort energis< eingreifen mussen. Um zufrtedenstellend arbeiten zu Baluta haben, wenn der Krieg aut beendet id, wenn er endet mit ite D. ta Stth - L uft lie) Ny » O6 SETT spiel «M:ir:e Ftau, Die Hofschausptelerin in ber geicohnien Bes rie R Er zx R A U T s A e L L E C i nn0o N D US dto Ae N A UDE OEA R O D LADET, TMEI VET ALTIEY gui i cendel m1d, wer n (e cl T2 ri 9.196 Vitteldcriaël auffallenden Kret ?n ftanden 26 Kreise tegun ene Den y Z auf em Cla tFetde, jondern N Der Heimat Und. Um Frieden connen, muß das cue Umt ¿we>entspre<end zusammenge}eßt lein. einem gröfieren und freieren Deutscland. Darum soll man nicht C Ea Ly Fete c sid bie Mitgtiederzabl der x etas Pen: aunigfaltiges (Notierungen des Börsenvorstandes) begangen werden möge. (Allseitiger Beifall.) Len den Oitimtlern der Unternehmer müssen guch die Vertreter der | {on heute die Valuta mit Kaffee: Toe- Kakaoimport in Ver- Peltagenea WenossensSaflen auf mehr als 15000 belief. ntg TattigeSs dom 7. Mai S R R Of Ke GToeter und Angestellten genügend gehört werden. Der ausländiscbe | h; } bringen. Wir müsscn nab dem Kriege auf allen wir !baft- T e ichamirtsd ae ung des Haushaltsplanes | Handel muß ebenso unter der Reichsleitung seben, bamat neo toe | bindung bringen. Wir müsscn na dem Kriege auf allen wir tscbaf

DOPÉS

S ¡ S E L A e I LLEGEGIEEC, Onglatud n

i y brau<t un‘?xr 4

u Dor Staates Eroti ¿6 S Cl s Í ‘r « 5 t 2 D

U L Der WStaats}elretar j ließ aur eine Peine Anfrage Uber die T Tlants Weltmonchol in gemtmten 4 FTOHN L 10 Ja 1 G Aa Pi 4 r! e E d MIULOO A414 FUL A Dres 1] Men

Konturrenzklausel von 19 Berliner Firmen der Metallindustrie ant- | 9 r den Krieg hinaus. Vorläufig werden wi

èT vegterung m<lS befannt fei. Troßdem war | uns ja mangels der Nobstoffe mit Crsabstoffen begnügen, aber auch Tam t KhofFann d a0 2 A 4 K 4 A A e E Se S 9 E A [ L WBD! L 9 O astéamt vetannt, das sich jedo zum Sprachrohr dieje Beit lder Crsaßstoffe werden mir ertragen können. Der Valuta-

vi

TParunter befanden sich btz tolgenden 6 Landkzetse: Sogz!louis Ï G s ; füx Gekd Brie {d E e 2 s U S e E ‘âtigkeit entfalten. Jede wirtscaftli (15 004), Walt enburg (17 423), Oitmei!er (19 811), LeTtow (21 456), ea Gab a Doprtltefe 10e e v eta a 4 i ) 6 für das Rei hswirts<haftsam t fort und nimmt die all- Ntotwendigste eingeführt wird. Hier dürfen die Unternehmer nicht | Kraft muß aufs auferste Gt een Der De E E ln Tan» (23 443) urd Saarb:ü>en Land (24 791). Die übrigen 4trektor ber Treptower Sternwarte Dr, Archenbotd herautuegeheren New Voir 1 Dollar

n HrSrt Die 1 c ON7t Bor apf } 2 nan! 145 Toi 4 H oh M E Det 7 4 " A : - t L \ 7 u Rei L (7 20 win Sta-tifreis a R Sf i f , 0D Guit: N E en a O an den ersten Ausgabetitel allein zu entscheiden baben, Auch die Beamten können es nit. Hier | stand muß au< weiter das Nückgrat unseres Staates bilden. Jn 2000 1 S R 8 N N „ire Müglie derèohl zien | Zetrschcift , Das Weltall': Allen Astronomen ut es befannt, w-T E. 8 BULLEN Lt 218 V E E IODEE M nd T aR n E Me einzige VilfEmiliel, denen natürli diesém Sanne begrüßen wir die Berufung des Sekretärs Des Hand E E U aal “id (17 833), Barmen (18 967), großen Einfluß gwße Elädte auf Weiter uxd Klima baben. Nicht | Femari 10 K:ouen 1524 193 Abg. Ho < (Soz.): Jn der bisherigen Debatte hat Herr rge enen «Gefugnisse zustehen und die in Prfentlicher Sißung | werkslkammertages in das Neichswirlschaftsamt. Die Volkswirt- 0 1gebera (15 991), Kiel (19 025) und VDoctmun» (19 ¡06), ic ] umsonst verlegen wir unsere Eternwartev an die Grenzen der Städte Schwedinu 100 Kronen 16: 1622 j2: Vidgrube das Banner des Kampfes gegen die Sozialdemokratie n verbandeln müßten. Den vom Zentrum beantragten sozialen Aus- | saft ist kein Gez Gs, dessen Früchte sich durh Pfropfen veredeln M pit E ads N 30 000: Súüfseitorf (20 947), Wi aden dor'hir, wo das tr:te Land beaiart. Wix en: fliehen dem Dunst der Sa Ra Kronen 159 1592 ct, während Herr Professor von Schulze-Gäverniß den Sozialis- {uß begrüßen wir, der aber nur nüßt, wenn er den genügenden Ein- lassen, ebenso wie sich die deutsde Gesinnung und der deutf<e Cha- (2 ). Stelitu (21 609), Görfip (22 507 i 97 70 E S S 2 ; 0 &xranfe 9A : Pan Sa N E r E D Caslel (29 187) at 9 R D E e L größ:ren Beroölfung und der Unruhe der Luft im ZJnuern der &rof,- erd 9 Sranfen 1124 1122 pué mit dem aufgeflärten Polizeistaat glei)eßt. Er vergißt dabei, daß 2 Me D E Ee na, Len T0 | ftadt. Aber nt&t vur diesen in die Avgen fallenden Eivfl«ß wird der 73 O i 2 der friderigianische Staat ein Junkerstaat war, daß der heutige Staat G E A Q U S D L E C A E P A E S Es 20600 g eig Iadl der eingetragenen GezofsensHaft-n ro< mehr als eifrige Naturireund bemerken; er wiro auf setaem Weg zuc Sternwarte Dudapeft 100 Kronen 88,55 E N in fopitalistisber Staat ist, taß aber die Sozialdemokratie das Ge- | rieg der Massen. Im Kriege haben die Massen die s{wersten Opfer sichtbare Graebnis ist, daß die Kriegsrohsteffgesellsbaft für Fr:edens- 20000, nômlih tn Pofen (30 904), Biel:felv (32 028), Honnovex R ‘aä!t B 1 tmals E E ift T2 i Bulgarien 100 Leva 79 794 | 79 ; inwesen der arbeitenden Bevölferuna aufricten will. Für Sreibeit | W tragen, fie baben deshalb au< Anspruch auf die weitgehendsten [uß dem Meichêwirischaftsamt unterstellt werden soll. Ein großer (32929) Bees!au (37 510), Gfser (53 181), Frankiurt 6. M. (53 554), a6 z des f E “Beri e [l E Mie Konftanti- nd Selbstbestimmungsvect wie er beides versteht “1E: babe. gad Rechte, (Beifall bei den Sozialdemokraten.) Borteil ist weiter, daß die Bearbeitung der Einfuhr und der Aus- Peulh:im a. Rb, (58 793) und Beilin (130 951) ctavnle, bon Lomont, Zenox, Periewig und Hellmann gründlid noi el 190 Piafiee 18,85 18,95 Es Herr Wildgrube folgoriktiger eingetreten al G N E E , fubr jeßt in denselben Händen liegt. Notwendig i aber die ; : untetfute Tatsache, baß ti: Stadtlempertzaren ua 05 bis 10° Made 1 5 f Is pnieiner 2MeIMUng Do WNgrube ftolgoridbger eingetreten als der Staaissekretär des Neichzwirtschaftsamts Freiherr von | Fx. E D O De M böber sind als die des freien Landes. Diese Erböhunz hängt mit | Modrio und iterle Professor. Wenm die Konsorvativen für Freiheit und Selbst- | S1, Fp gert E Faffung eines neuen Grmächtigungsgeseßes. Das Programm Kunst und Wiffeauschaft. veränderten Strablungsverhältuifsen zusammen, mit dem raichen Barcelona 100 Pesetas 103 104 103 estimmungéreht eintreten, dann muß das freilih eine ganz besondere A, sür die Nebergangswirts<aft muß sein: 2Was sder Tag verlang: e A Weg|\chafen des Nieterichiags, welBes bte Divrdurg rof Vers lrt von Freiheit sein. Herr Wildgrube verlangte denn auch, daß die Abg. Keinath (nl): “Wir haben den dringenden Wunsch, | Und e E f e Jur e A E n der ® ? 2 R : S E by ¿s ani irtfchaft 7 Staate nenoegoll, n) v1 nitormohn Sa e A AEN Ö a O S L das Unnaebot ube n 9 f C eite onnen. n der Maisigerg der Vorderasiatis>en GesellsGaft dampfuagéwärme verhindert und s>liefl:>&, wie Eaion 1877 für Auch beute war die Haltung der Bö-se eber <Gwäfer: anze Wirtschaft um Sttaate geregelt worde von den Unternehmer- | daß die Res ortschwierigkeiten, zu denen das neue MReichswirt- | 28 Angebot über) eigt, muß das eih eingreifen können. E epo: delte der Prot fsox Lr. Röter- Hlideshcim das Thema: Die London iwerst nahwies, vor all B E e A 7 E RaS G: Der Dre Tou g, 7 00 riellen, die Arbeiterschaft müsse rüdsicztélos unterdrütt werden. | \Maftéamt Veranlassung gegeben hat, baldigst behoben werden, | darf aber nicht shematisiert werden. Auf jeden Fall muß auch Öcthiter in den ägyptifsGen Denknüälern. Uer Vor- Städten ib 2 éitatét: Mh E Ne bie 8 “Helits si besondecz Lagen aus Süddeutj<iand überwiegend Veikau‘s2ufträce ind die Unternehmer die Herren dos Wirti \aftélobens, dann haben | weil es für Handel und ‘Gewerbe eine große Ersduernis | hier die Einschaltung des freien Handels verlangt werden. Die nnazznde bot üßer ras Problem tes Vcelleg i Hetbiter n e L Ee e nb er O 1qiD | bor, die elnen g-wifsen Dra> auf die Haltung ausübten. Bemetkznte ¡e quch den Profit und den Gewinn, indem sie das arbeitende Volk | bedeutet wonn h gd GEerbe E C Kontingentierung muß sib in den engsten Grenzen halten. us den G E ¿2 wr >clles der Hethitex nun S@>#midt in dex „Naturwifs ‘vsYaften ' Defr 30 1917, werte Etnzelheiten waren i defse idt z: 5 ichr D s Gef&zi e Qu E „O (D U, _Ne DAaS CIYANDE Do COEutct, enn n mit denselben Angelegenheiten verschiedene E R S Qn E Men aae e 3agitellt B noessèn ni<Gt za verzeihren. Vas Gesgäätt puébeuten bis zum Gußersten. Eine jolhe Wirtschaft halten wir für Vessorts bcshäftigen und die Kompetenzen nicht fes abgegerengt | Srfahrungen der lebten Zeit hat: sich die Notwendigkeit herausgestellt, s f; 5 CORN O : daß das Kriegswirts<aftsamt in engste Beziehungen zti den produs

uno leiner Dirtenlofsensoft einen gan; Tei uss f î ; ie in dzz bs / 9 p j cruadtagen, E N ‘vou beiblilsdem O Q Wir 2 U t ScuE A war 1till und dlicd es bis zum S&luß. unvereinbar mit Freibeit und Selbstbestimmungsre®t des arbeitenden ind. Die Reichskommissariate, die von dem neuen Amt abhängig i l / O A Ee j ie E Cs L y N U 2 l « i Ls “e i L A t 45 N 1E2 ' i . A A, : K, L ‘pap 5E UCL E ¡ î B 4 E By N U < V M “Die iere D iso; i D: S La z al daß ' t per hrar avs Nordiyrjen uvd Kiecinasien cine Men,e | Ec wählte Wiex als Beispiel: 1913 wuid n elngifübr?: 1400000 f Polles. Die Gehamtheit dos arbeitenden Volkes hat ihre mirischaft- | sind, sollten einheitlider gusammenarbeiten. Der Auslands- N M Ht, ie S O D Sinfföra, 2 habole Felienbister ur d hierog!yphti<e Inschriften, die wir bisher keinem | Stei-fobie mit 4000, 50000 t Braunfodlc mlt 2000, 50(0).t lden Verbältnisse selbst zu regeln, damit das Grgebnis dieser Arbeit | Nachrichtendienst bedarf dringend einer Reform; das Ausland rüstet auf | F See E a L E G R Ae V n Len oie huveisea Fonnien, und über deren Dat'e- | Kokz mit 4000 kg al aut das Rlogiamm Bertiaanter Koble bei Kursberihte von auswärtigen Foudsmärktcz, pu Me Ce ugute N res C aeriGas mem Sinne, | diesem Gebiete gewaltig, bei uns aber ist no alles in, der Slavebe. lle die Doctor u R ‘man in der Uebergange Fung Be ei bender. D-:mg- genüber bielen uns aber die Æunde | unoollfomme! er Vrrbreonuig. Das att, da aurece F renuflofse Wien, 6. Mat. (W. T. B.) Der Börsenver kehr ew bay jeder shalten U, walten kann„ wie er will, haben wir nie gehabt. Die amtlichen Nachrichten aus dem Auslande kommen viel zu spät zur Fort La D G, en tann Deshalb halten wir Zwangs- S e E aus dir Zeit verg M dis 13, vorbrist.<en Zahr- | kaum eine Nolle ipielen, etaa 5,3, 10 kgfsa /Jalr. Die eizzugte | in der neuen Woce uv tex tem Giufluß der Be: kiner Ha! sf wt Le ares E N lege neen 108 M E S A Anus [U andel und Verkehr, Jrgendwie muß das neue Amt A gegenibes den Meckereten nicht für angsbract Deutschlands Ore Tumilertie und laju Dterarishe Senfmäier in Kell, | tieifa- Mz j «an m en gertuage: Sntiil © / N E, D Bn L Ar LENINA nEqmCeTDETOANTE, Die mil Hllse der großen Banken entscheidenden | au enger in Verbin! omme l iplomatishe D S O 0e Z e SERE arf ok 18 altabisder, b, D H S a s A 0d ver in Odefud as Nd M R Po Salturg A E O Aud epeGen ven Nt Enfluß auf die L UnG D Wirtschaftslebens besaßen. Vergeb- I lid Ga Ea O Uen MREL U Tate Su nto N Ri S L s g E Ca Lia A L LER \ f G F R 6 S ay Uu ñ ¡ Fd ZAK N03 | Dai ci LED uw tbe wegun der i¡citer den , i ihto n ; Di } For | 0 Tut 7 h N Ee L da A F : - « Slne ote Sozialpoutik Tonnie i< nur auf den U roe ter Chatt oder Gleti. Zu diesen Quellen elu betraf: G MUApES O P i N B 2 (Ung s vlifsen lid bemühte man: sich, den Mittelstand zu: retten, der unter der Ueber- maßen ein Trümmerfeld dar: nie ) leder \ En da i R : lcborefezung neten wun als drifie Quel! Us mis a N O (enommen werder, Daz fommen o | papiere, in denen namen! lid größere Deungskäufe vorgenommen malt des Einflusses dieser Verbände lar sam, aber sider zugrunde Tas F F T Da L; MISWARS EI) A Ee E einer starten deutsden Wirtschaftspolitik entwideln. Aus diesem i elen un a ritie Y2ueve uver bie Helhit-r kte 9990 Rinder 35 000 Pie1de, wll der eis Bilaz- bis fûut- R ; E : G LENE al P G j (EIIEL A0 De Umgham, “r zug erden ou. Fn den Mittelpunkt des Interesses ift das Problem R P C A E : Le 3 h& s « t: O9 ! 1A AiDai D : ie ivurde. An bec Spitze der Bewegung faodin Bergwrrfkéakiiin die aeridtet wird Das leide Scidäsal droht d Angestellt Ii ton ro ZNO E N! i f Ke E Grunde gehört auch für die Zukunft die Sozialpolitik in das Reichs» | geridi i as gie Schicksal droht den- Angestellten, | Mittelouropa gerüdt. Daß Mitteleuropa . uns irgendwie einen wiriscaflöcmt. Die Quells V6 ViG trat fieat baup\äGlid darin L L U 100 . L ¿ a L Q 4

Ggvptiscves DarsteDungen der Che'a, die mit den Chali und perhitern | g& zi 6 ‘fetnuf F Í e 18 Q ¡D Derfifet? aen tndloiduellen Wt met:rodvktic nd ima Kletnui%, 9 t ober felt R Aga S EL y i ; x _ ‘4 , Z CLLIQESUL D ° evi a A di E M fich um 27 Kronen bober flelien. G8 gewarnrn fene Siaat die gegen die Ulleinberrschaft der großen Geldmächte nicht aufkommen |' Ersag [Ur unsere weltpolitischen Interessen bieten könnte, ist ausge- daß die Negierung den Kontakt mit den beteiligten Kreisen nicht F / h die eger a! t

d nis siad. Nun ist zwac die Zorntitär des Namers rnidt ju üter- fo daß mana die autmalise Wärme bei 2130090 E } s j ftien 1

ihâg-n, aber die U brret:stirnmur 6 vt@& Denfmiä; T0 I iy e ra E a M E ¿U | e‘senbahnwe:te 9, Kanonenfaviiksaktien 12, un acri:de Kohleuaktien 13, omen und nicht aufiommen werden. Diese Wirtschaft batte {on vor {lossen Dex G 8 Wirt\chaftskriege8 2 Feinde V : Ee LALE : zit den , bor s A in lele 4 E Bresftuit e A 2 uta S A S Ss pas S 2 if n a O L L R H 1 Fen ede f (cinr unerträglic Fercortenen Ja d nas dem e Bs s Nt : bert ieóee E den S s Slualcl ennen u E n Ci eie RS L ate? ouf 0as gleiche Volftium, von dem sie Zeuanis geben. Der kgRul, was bet 86,7 qkm = 0,867. 101 em bedauter Fläche (obne Big, G B S „i Mi Delib geführt. Gine Genußsucht war in den herrschenden Massen | solcher Krieg schadet leßten Endes nur denen, die ihn anstiften. Wir iobgevungen un Hel ,Staars]e Ae, At <0 arbe founte tn etner Reibe bon LiBtfildern zuer in ôffertlihe Anlagen 9 h 161 q ) 81 Mog dne D i Ge oln Be L ohlen, Motoren s, Waggon- und Vei sicherungêwene zu irgerissen, die selbst diese Kreise bedenklich machte; als der Krieg sind keineêwegs in der Beschaffung der Rohstoffe so sehr vom Auslande haben wir do alle das gemeinsame Leitmotiv, Deutsch an She D 2 “<i&t ider Betitoïge ton etwa 2500 bis trg 19. Joh1hunde't v. Chr. | la, en) kgîal/ Jahr Une L Abs 2A E U s | höheren Kursen begebrt. Die fette Stiminung beha:ptete sid auÿ ulsbra, baben diese Preise den Krieg als eine Erlösung aus dem abhängig, wie man dort glaubt; bei den wihtiasten baben wir eine | s<haftliche Macht in die Bahnen zu leiten, die uns die Höhe der : â,vpiscpen Beiegtrücke (tr die Hethite ihren, “D L I O den E dl rend E A ug | im wetteren Verlaufe, ram-rilich Berawerktaktien batten belebtei ei ¡lend der Uebershußmwirts<aft b rüßt, weil sie erwarteten daß sich | ausreicende ir ändis>e Produktion 9 R T: 8 ; deutschen Leistungsfähigkeit vor dem Kriege wieder erreichen und wir nun die e spät ums O E A pas P A Sb P 2/0 E Fahr und E Berkchr, wennglel< die Ku:se sich fhließli< ui<t in voller Hôt, Mi: Gescils>aft E filtlichen ia N würde. Gs ist E Ad R d R e Ra womöglih noch übertreffen lassen. (Beifall rechts.) i niot a!s veinde res à, vytt Gen Staates. In ber 18. Ly astte, | io viel “Diese Ai H A rens e R S behaupteten. : : mdetó geëommen, die Genuß- und v arte hat zugenommen, hat | haben, für die deutsche Wirtschaft nußbar zu maden, Bis jeßt Vizepräsident Dr. Paasche bittet die folgenden Redner, die »r Zeit T tmosot? 111, fi den wic di? Cheta ivsawmen mit den Wärwebilan “et f be 2 a <zr di bBbe Stadte G En Riga, 6. Mat. (M. T. B.) (Korrespondenz B.) Am 4. M R SeNamt De Nun macht man den Kriegsfozialismus dafür ver- sind die deutschen Na Valencia insbesondere im Osten, fast thaoteen Erörterungen nunmehr einzushränken und sich mehr den

Neftiu, deien Heimot yi [le <i Kreta, vi-Teiht aub Cyyera tft, eide jedenfalla Sd E Sllerdinas ARE M A Sa G faft dreijäbiigec Unte-bre<ung die ÿtigaet Börje iclédir ntmortlich. Dieses Wort nißbraudt aber den Vogriff Sozialismus. ganz ausgefallen, während ste doch mindestens die Bedeutung haben | votrliègenden praklishen Anträgen zuzuwenden. un clede Rleirvng, bringen die leiden Gaben dar und ft: ben nit pur ver GSuofittäkt E +7 e Pi AeA Reu E ile orden, Sie bleibt ms cuf weiteres Wodchentags von 1j Pas wir Faben, ist das Gegenteil von Sozialismus, es ist eine kapita- | wie die russischen Staatsanleihen, die in deutshen Händen sind. Abg. Trimborn (Zentr.): Ein verarmtes Volk is un- Sefibild fbrer tangin Gewánder, Ihrer langen Haartrabt und ibrer herein mit i Le, S aut n CIBG N Höhen s a Uhr für den Berkehr da s L de Kriogswirtschaft. Sie seßte erst spät ein, nadem si ein | Die deutschen Gläubiger in Rußland dürfen nicht dur unmittelbare | fähig, die Lasten der Dor llGoring Nos Lbeding u tragen. q 471“ deu E hrern nbe. Yrd rxs ind-fien hen die Cyeta auf den geben: uud mun anbers 6 nad N aas Gal ebt Tänt mfterdam, 6. Mai, „(2B L. B Fisf, 44 9/9 Nieder: bamleser Sriegswucher batte breitmacen dürfen; der Versuch wurde russische Staatsakte direkt geschädigt werden; soweit nahträglih | Die freien sozialen Organisationen der Arbeitgeber, Angestellten à yfi'cbea Witoera in der Zeit der 19. T ynastie aue. Sie werden | werden Mberseits I L b as E G E : dne Un tiche Staatzanleite ó4, De. 3 2/0 Niederi&20, B. S. 609, u pat gemacht und nur halb durchgeführt. Jeßt aber alle diese Tau- | hier nob Rektifikationen moglih sind, soll man sie au vor- | und Arbeiter können nit gedeihen bei fkargem NVerdienst und i BôPser doraeizellt, Lariico, mix aubtasetiex Sticy und tragen vorn temreratur Seiner V vab Ge L S S On E Niederiänd. Petroleum 914, „Holand-Armerika«Linke 384, ne von Verordnungen aufheben und nits an 1hre Stelle seßen, heißt | nehmen, und bei den künftigen Frieden®erhandlungen müssen die | Hungerlöhnen. Unsere Sozialpolitik darf ni<t verkümmern, a ose E wânver, QDier finden wix Uebcreirstimmung wit den siradiun 4 tünfili®, Wr S E RNUAS oon d S ENDA teverländii-Indiiche Handeläbank 189}, Atchison, Toveka u. Sar Mein slimmsten Wucher, der ärgsten Ausbeutung des Volkes freie | deutschen Sorderungen etwas wohlwollender behandelt werden. Die | jondern sie muß fortscreiten parallel mit dem Aufbau des Wirt- beimis<en D rjteAunge: vou Sendsirit, Tell Hal f und Kar- biß? Luft i F dedränitt ‘nidt baAENBILt M do ei 2 Be 814, Rod Ssland E Southern Pacific 77 Southern ahn schaffen. Große Fehler nd gema{t, wir sind verpflichtet, | Frage, ob es gelingen wird, wieder hoh zu kommen, sehe ih optimistis< | \haftslebens. Wenn die deutsche trete 1 in diesem Kriege Zem Hujouders bemerken9werit nd Darstellungen der &êmpfe E A A ce N S | F u 4 ie „S 146 G, 198, Unton Pacific 1163, „Anaconda 304, United State dhilfe ¿u ¡caffen; ader dem Unverstand, der jeßt den freien Handel, | an, denn der Krieg hat troß seiner Dauer die Produktionskraft Deutsch- dem Vaterland P gute Kämpfer lieferte, o verdanken wir das ¿miicven Acgyptern uyd Hethitern. [Dort baten wir die edten ] temperatut ¡tier E e I O N AAns e 2 L els Le WOTEe 808, Furanzösis.Guglishe Anleihe —,—, Hatnburg- le sreie Wirtschaft fordert, ihn auch son für die Ucbergangszeit for- | [ands nit an der Wurzel fassen können. Das notwendige Maß von | in erster Linie der sogialen Versicherung, die den Arbeiter eng mit S t Trerarnttmiiiet aleia Md Largeitellt rorrben, Ev gering die | Kagur!fa-Linie —,— ert, muß mit aller Rüsichtslosigkeit entgegengetreten werden. Herr | Freiheit muß aber der Produktion nad dem Kriege gegeben werden, | dem Staat verknüpft. Auch auf sozialpoliti chem Gebiet weht ein damit sie sich wicder reaen kann. An den Schädigungen, die uns die | neuer Geist im neuen Deutschland. In der Nichtung des Gedankens

fluß hat. Die Lehren dieses Krieges werden unmöglich aus den | rakter nicht umpfropfen lassen. Der Staats\ekuetär ist offiziell zum

r e

&Fopfen und Herzen der Arbeiter vers{winden. Der Krieg ist ein | Kommissar für die ÜUcbergangsrirts>{aft ernannt worden. Das erfte

Ati terlepin wir flicrer der Stirn und lzn;7 Aar Sts fet ; G 7 : ¡ i i E i: zu Dien ober u weilen auf © Ct E e ct E See E E Q L MeR und gehorchen, im vergleich t a Fopendagea, 6, Mai. (V. T. B.) Si#tweßsel as ser hat sogar gemeint, der freie Hiumdel stände gar nicht in Wider- r hne Sättel, wos den Ae.vpt: ra côlig vnbifannt war. Pontitcze e r E u Si Sudan De 0 beetuflufen fie Berlitz „83,00, do, auf Zimniterdan 155,5 do. auf Londoa 15,24, cu mit dem Gesjamtwohl. Auch mit den schönen Worten dos | Kriegówirts>afl, deren Notwendigkeit niemand bestreiten wird, denno< | der engen Fühlungnahme zwischen dem Neichswirtschaftsamt und

an ref ub auf besuänktem Raum, das Nalurzeschchen | do. auf Paris 56,75. pern pon Schulze - Gaävperniß * istt nichts anzufangen, Beide | gebracht hat, kann man nit vorübergehen; sie hat an unserer Volks- | den Interessenten begegnen sih unsere Anträge auf Errichtung E i eichSwirt-

S ide benen tEncn Ii Su 2 Die Met 74 brihltig Z n : S} y : s t U 3 | “A L he ikl n l 1 h 6uf ten êgopts>-n Bild: rn 2 rkommen, Rae! A a ganz merflid. A E oinm, 6. Mai, (W. T, B.) Sl>twethsek „a erren baben nichis als Worte, aber lone positiven Vorschläge ge- | wiriscast immerhin ernste Spuren hinterlassen, Besonders der Mittel- | Zentralstelle für das Einigungs- und Tariswesen im calof geuadea rrorben, Setóc8 L. bat geicn den He1biteifürrien Zerlin 98,25, do, auf Amsterdam 144,00, do, auf lhweizezische Plèe Macht, sie wollen die freie Sonfurrenz, also die Untordrüdung | stand hat diese Schädigungen zu verspüren bekommen; er hat nit | shaftsamt und auf Schaffung eines ständigen Beirats aus Ver- Mur atalu aften, unh Rau.f # T, wie Natafcs 11. haven icnge (1,90 do, auf Londou 14,15, do. auf Paris 92,25 Ÿ wirt\<aftlich Schwachen durch ten Starken, unbeschränkt walten | nur durh den Krieg, sondern aub durch die Kriegswirtschaft leiden | tretern der Arbeitgeber und Arbeitnehmer unter Zuziehung von so- (f den Hethtitern gelämpti. Kamsrs 11. bat die Festung Dapus Rio de Janeiro, 2. Mai. (W. T. B.) "We@hfel ai en, Ver Hinweis auf das vorbildliche deutswe Bankwesen i | müssen. Unter der zu weitgehenden Ausschaltung des Handels hat | zialpolitishen Sachverständigen zur Beratung sozialpolitisher En: eti t, die in ihrer Anlage mit dee dorpel‘en Umwogilung dee Sande! mad Gemerbe, London 13/2 fn sebr unglücbicher, denn auch da bestohon keineswegs befriedigende | dur die Entziehung des Bezuges von Rohstoffen au< das Handwerk | Die Einrichtung der Sc<hlichtungsstellen beim Hilfsdienstgeseß + egentliden Gohburg genau fo auf den ügpp isen Bilera er’etat (Aus den im Neicbswi t\<aft t « ustande; ein ungoheures Anwachsen Des Großbetriebes hat auch hier | und das Kleingewerbe gelitten, das \sih niht fo zu helfen vermochte eine Srrungenschaft, die nah dem Kriege nicht verloren gehen dar wte die Ausgradungen tn SendsSirit und in Tell Halaf die Hethiter- gestellten Nach S <t n ? "9 fte l ausam MEN- (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) atlgefunden. Œine aanz winzig kleine Gruppe von Menschen be: | wie die Großbetriebe. Die Berordnungen bezüglich des Wuchers haben | Die Zahl der Arbeitsnahweise hat ih A S vermehrt. mgn geitgt Haben, zu reren Ziuren dite Ae; yveer auf 2 gs i a : d Ft el, Industrie Ss ) S 06 errt dent ganzen Geldmarkt, Die Entscheidung kann Wir fallen fehr üble Nebenwirkungen gehabt, die zum Teil an der Ausdehnung Das i} erfreulich, namentli mit Rücksicht auf die ebergang8- Ctumltitern Binavfilimmm uno mo sie mit ZWurffugeln A S E wie Tapitalistischer und sozialistisGer Wirkschaft; ein Mittelding | des Schleichhandels schuldig sind; es ist auf diese Weise in ‘den ganzen wirtschaft. Nach dem Kriege müssen wir mit einer großen Ér- (d Schieutern emwpiargen weiden, wie solH- in der Lat in Déänemark. E L R A E C IEC T E E ENODDN T E I A ZA D ibt micht. Ven neucn Staatssekretär beneide 1h nicht um seine Berkehr eine gewisse Unsolidität eingedrungen, Wird nicht bald die werbéllosigkeit re<nen, und es muß re<tzeitig Vorsorge ge- 2 Halar gefunren worken int. Fa felbst die Säulen, dte als Ausfußrhewilligung für Erdbeerzn u nd Tomaten. tellung. Der Ernst der Zeit erfordert mehr, als er geboten hat und längst angekündigte Verordnung wegen der Preisbeschränkung erscheinen? | troffen werden, um die daraus erwachsenden Schäden zu vermeiden oder b hlt» GCigenart bor ißren T erapeltafsaden festge\telit werben | Die Ausfoeer von Gartenfrühien urrd Werren ift verbete-a. Das éten kaun. Die Not dos Volkes ist entseglih groß, und die fur<t- | Dex Stileichhandel hat neuerdings einen früher für unmöglich ge- | wenigstens zu lindern, Das Heimarbeitergeseß muß hinsichtlih der Cre nan, Pm avf tea à, yrtt'Sen Bilbde:n diefer Bauwerke wleder- | Juttizutoitittrivmt hat indes unter dew 19. Lpril 1918 allgemein die : Theater. zrsten Folgen des Krieges werden ja erft in der Uebergangözeit zutage haltenen Umfang angenommen; er wird auf die Halfte des ganzen richtung von Lohnämtern {nell und Eni durchgeführt werden. Pren, Li: SWla>t he! Fades aus dem 3, Jahre der Regierung | Ausfuhr bon Erdbeeren und Tomaten. im srischen Zu ‘ano bis zum d : e, (retez Handel und Befriedigung der Bedürfnisse des Bolkes | Warenverkehrs geschäßt. (Hört, hört!) Die Fieder)casfung eines ge- | Die während des Krieges zugelassenen Ausnahmen von den Schuß- Rem'es T. oaeu.n dic Hetbiter 11t wegen ter in thr bew \ 19. Junt dz, 1. August 1918 lass. (Berlingole Tidend üöniglihe Srhóuspicie. Mittwoch: Opernkars. 121. Dauer 1 nt zu vereinbaren, und jo werden die nächsten Jahre für den sunden Wettbowerbs auf dem Gebiete der Volkswirtschaft ist das einzig bestimmungen für weibliche und jugendliche Arbeiter müssen selbstver- hett lieu Tapferkeit 110 Gelsli6geg naagit des & önigt, ber bin E : O E AARE E Oer dals Aende bezugévorstellung. Dien't- und Feetplät- stod cufgeboben. Zu „caaléskretär ein Dornenweg sein. Der Krieg bat aufgehört, ein wirlsame Heilmittel. Nach dem Kriege wird das Nisiko des Außen- D wieder aufgehoben werden, sobald es irgend s ih 1st. Die Sf 1br bef ind, von dea Feinden umziayélt zu weiden Set vpA Lis i L Male: Notre - Dame. Mormantifchs Oveo: i mei Aufidat Mittel zu sein, eine Weltherrshast aufzurihten. Das deuts<e Volk | handelêverkehrs wachsen; da darf keine allzu große Einengung und | Regierung sollte nah dem Kriege eine allgemeine Erhebung über den Tegyptein dargest Ut werden. Man erkennt Szeazv, wo Splone der Schweden, nah dem gleibnamtiyen Rozan des Bikto: ‘©ugo von Béon d Vi f o niht vernichtet werden, aber ebensowenig England oder Amerika. Gngherzigkeit Plaß greifen. Die stillgelegten Betriebe müssen, bevor Gesundheitszustand der jugendlichen und weiblichen Arbeiter im ganzen Detv.ter ge _eißelt werden, sdanu wird 1583 cin ald in te ra Lager Zöollbefreiuna für Marmelade. Œne Köntglihe Kund | Und Frarz Sebmidt. Musi? bon Franz Schwidt Diusikalisäe idt egc eBe Gpichbezhlei than Ue 0 A E L E a Be Bt N E R E “Wir faftoft len uf e E pie Movbceetune, JoaialeRAsder Fagen oe äbrt, wo wir die Kcieger tehen : ta3 F Golf fn lange Rôde ge. | mabung vom {2, Bpril 1918 verocdaet: Marmelade der Fr. 164 | L itung: Herr Kapellmeister Dc. Stiedry. Spielizutung : Heir Paas, M nderes aug Der Selbstmord der Menschheit. Darum ift die eFort- | tricböfähig gemacht werden. 1e zu |<assenden Zirtchaftéstelen | UCHSTOgE O L L S Feidet, beri hit mit furzeen DolSen, die breite Klingen haber, umzibt | des Zolltori‘e ioll vom 14. April (eini. 51!) big vori 4. f 30. Ghôre: Herr Professor Nü-el. Anfang 72 ü ad mg des. Krieges ein Wahnsinn. Wie steht es mit unserer wirt- | werden dabei immerhin gute Dienste leisten; einen großen Teil der | richtet werde. Dadurh würde unsere \ozialpolitische Arbeit außer- 28 Lager, in dem Vfo.de fetth3f,,t s Ni ie Mao A in hTt È E Î 018 vor'ä»fig zum 30. Jank | Shbre: A y E ang L Ee wftlichen $ f ie ungeheuren Rüstumgen fortgeseßt wer- | Aufgaben der Uebergangéwirtschaft kann man aber auch den \<on } ordentlih gefördert, beshleunigt und verbessert werden. Die vielen Wel A be Aben, : U e ter, bie R iben, aud D 1918 zoliiret fem. (Svensk Författningssamling.) _ Schauspielhaus. 122. Dauerbezugsvorstelung. Dienst- un M: mis O E Mie I allen Mitteln Lad eiuer Ver- D e Auch bei der R ani e sozialpolitischen Juitiativanträge würden dann viel besser zur Geltung l (0.69 848 den Leben bos L zor, aus Abbe uno | 19 Ll 1818 ab die Puosahe von gaviita wertine Lar Mehr | uet de find oufgeboben. Meiue Feus- die Hosschaufprelcrin. a on ge t ehema m ollen Mitt Depe fh | der Mannschaften und bei Ler Mobilmadung ter Matezalien | fommen, und es wêre aud: ompseblenswert, wenn Besor Auss pu Kou Strabel (Nuvien R E S s S B L O S G e t e er ren bon U.fred Möller uno Lothac Sachs. n armes Volk geworden. Wenn wir uns jeßt durdstümpern mi ónnen die s{on vorhandenen Wirtschaftsorganisationen sehr | die Petitionen boarbeiten würde, die sich mit sozialpolitischen Fragen eid citta Ae LA S fer ai Aen als b E a Landiirticha!t fonte von E E e uw. | Spielleitung: Herr Oberspielleiter Pat1y. Anfang 74 Ubr. 4 taßmitteln, fo L das nad dem Kriege amit nicht weitergeben; n Verment 109 finven. Die Industrie ads sih gewiß durch- | beschäftigen. Ueber unsern Antrag wird voziaussichtlih erst in „der N Cs » Oels öuien.) Donnerstag: Operabhaus. 122. Daverdezug8vorstelung, Dienk- „m müssen Rohstoffe und Lebênsmittel aus dem Auslande ber- | qus angelegen sein lassen, alle zur Cntlassuna fommenden Vlänner Den Dea A on O ELLIE ogs volitischen Resolutionen, die an der zweiten Lesung z j e

buchteten pontish-n Ama3z neo< it, er gett die Hatd iti S Saade od:r er :otr5 vom Gotte T-\chub un E Be s/Abees lebenzia D Freivläße sind ausgeboben. Der Trouvadouzx. Oper in vier Ege walt werden. An cinen ausgesprochenen offenkundigen | wieder einzustellen, sie wird auch auf die Kriogsbes>ädigten O E D D i o ; ift ei e N-itazshlacht i acgelte0!, ta ter die Heth't-r in ten Sioutis Norwegen. Akten von Giuseppe Verdt. _ Text nah dem Jitalientshen des virlschaftskriea nah dem Kriege glaube i< nit. Aber wir gang besondere Rücksicht nehmen; ber gegen eine geseßliche Bindung gebracht worden sind, schon einer besonderen Form! son E Mil « warfen werden und dec Fünst ron Cooleb (Al:pye) erteinkt. Wir Las Ausfubrvervot für Licmubusiöde vom 16. Oktober 1916 | Salvatore Camerano. Anfaug 7} Ubr. E n die Rechte des auêwartipen Handels naher vielleicht in dieser Beziehung bestehen do schr erhebliche A A ge 08 Unt O N 2A L L Ausschuß "ier, wle na ¿wauiigjähiizen Kämpfen zwtieben dem Hethiters- ift dahin ertocitert, roß dite Ävssuhr von Bambus -obr, spaniiczem Sch2uspielhaus. 123 DceucrbezucsvorsteDu=g. Dienlst- urd h ver E Papier haben, Dis Erbitterung, De ¿UNeT S wird sih davor hüten mussen, „mit N gBTegen t O Ve e für Sozialpolctik ce Wet As fen (Buifall ek A G z ft:flea Chatufil ind dert Pharao eine Veriländizung als zwischn Rohr und ähnlichem NRohz jowie von Waren daraus verboten fein Pa find aufgehoben. Flochêmann ais Erzieber. Lustspiel 6 ird Taine erzeugt hat, läßt das Schlimmste in dieser N eetutts bewerd einzugreifen. : Auch DIE R Le Nobert i (0 Ce Z Nane, E E S gietboere<tigt:a De ichthabern zu tande fam, die in dem in Begha3?öj fol. (Vorgeablabe!.) in drei Aufzügen von Ono Ernit. Spteileitung: Herr Oberspieileite E zen, Herr Wildgrube wollte ja alles annektieren, was Produkte | gls ein „notwendiges Uebel zum Zweck der Ueberführung in die …_ bg. Schmidt-Berlin (Soz.) befürwortet die baldige «efundenen Staat3»„»ttroge 1h en Autdtu> jand. Dieser Vertrag Patry. Anfang 7F Uhr. A die wix brauchen können, das französisch-lothringis>æ Erzbecken, Friedenêwirischaft anzusehen sein. Nun verlautet, daß viele Ge- gesegliche Regelung des Arbeitsnachweijes, damit dessen wichtige bietet in bleroglvph1\Mer Aufteinuag die deb ibe A f û ¡è Vaumwollgebiete usw. Das Auêsland erklärt das für eine Räuber- meinden, die während des Krieges einen großen. Teil der Wirtschaft Aufgabe in der Uz ergangéwirtshafi erfüllt werden fann. ür der Sadlilage und in fkel'Qciitliber Weu,ka T5 A Es F 8 : 001E, geaen die fi die Welt mit allen Mitteln zur Wehr seßen muß. | in die Hand bekommen haben, keine Lust begeigen, die nach dem | die Arbeitslosenunterstüßung ' muß eine Rechtsgarantie gegeben bie äzyoti><e Auffassung. Ec E ‘tür die Wisser [Gaft. m0 i E: de Mat wird der DentsŸ-öfterr- ihisG-ungartisge "inter Herrn Wildarube {teht zwar ein fleiner, aber ein sehr einfluß- | Kricoe wioder abzugeben: so wird zum Beispiel aus Scbönéberg be- werden; aub muß diese Unterstützung auf die finanziellen giöiter Bedeutung; seine Unte: uur g f bér E i&t rg y rescafraverband tan Berlin cemeirsam mit dem Oefter- e é eicher Kreis von Menschen. Mit Recht wurde darauf hingewiesen, | richtet. Das münde in screiendem Gegensaß zu den Nichtlinien der | Mittel des Neichs aufgebaut werden. Die Heimarbeit wird nah C eid0t Men, A8 e Ce, Raf G A Chat 4 1. B a - ret<ii<-deutschen #Ptrt)\wWafisbe1band und detn Ungaris>- Famiklienuachrichten. a im Kriege der Mittelstand mederges<lagen worden i}, wie künftigen Neichépolitif stehen, wie sie uns fundgegeben worden sind, dem Kriege eine weitere Ausdehnung erfahren, das ist leider zu und Nafolger Mawatslus. loß fand fut B A e muer deut!hen Wirtii<wafts8vetvaud m Baden bet Wien neue! - Verebelicht: Nu1f R 1+ Frl an e ih vor dem Driege gar nicht vorgestellt hat. Wenn der | Bir würden nicht in der Lage scin, für die UobergangSwirtschaft | befürchten: die bewährten Einrichtungen, die während des Krieges daß der Pharao die Togte“ des Heth terkö-is' h i a A dariv, | lihe Beratungen abhalten, die fi mit _tec reir!s{afîtkicen C2 a És L Rol-Gberbard von Lehmanu-Niise mit Fil tcittelstand durH Resolutionen gerettet werden könnte, dann wäre | fie alten Vollmachten wie für den Krieg dor Nogierung zuzugestehen; | dafür getroffen worden simd, müssen in die Friedenswirtscaft über- der: 20. Î pnaíte -erf@etrt Rg L De ¡20 Leit und politisezen Ved-utung des Ostfritedens för dle M ticlwächre u a D cf ne (N-tich-). di E ,_ E schon lange gesehen, Auch der gute Wille nüßt ni<ts. Um unsern | das würde das eutsche Bek auf die Dauer nicht mehr ertragen, hier | nommen werden. Die Beschäftigung ausländischer Arbeitskräfte wird fait bor vom A R: ses 111 E A vod eticma! ges | und mit den _Nicbiliriten “für die zulüiftize Sczi2vohuik die (Ras Ania Fce:fr. von EScheïe, geb. Kren bon Hammer *riscaftsbetrieb nad dem Kriege {nell wieder aufzurihten, dazu | muß der Neickstag wicder in seine Rechte eingeseßt werden, für de | nad bem Kriege stark einges{ränkt werden müssen: den hieraus für die reih3 Glanzzett Fi Bdv iber L ade iein 1200 var Che, ba, e U E. berbüadeten Sia.t:n befassen werden, Die Verhand!ungen, steln (Ribbc>). Fl. ika von Witte (Ragow bzi Breskow). s zur der Großbetrieb fähig, Deshalb it cine direkte Rettung des Bevölkerung aber muß man größere RNechtsgarantien goben. Landwirtschaft entstebenden Schmierigkeiten muß dur<h Einrichtungen b 0 N14 c ¿ 23 d 0 L , é N zs R : k bi baff a g , L, d Lo. (1 i “4 d a) f = 4 & : C A l R L A A) 1 N l V (A x i G s ägvp!iscen Va: st-llu: g n der Hetkiter vöui auf. Der G A H die | zu deyen beretis eie ofe Zabi t melouncen aus olle: Kreijeu des miei „ielsiandes aar nicht mögli, wie der Staatssekretär indireft jelbst Abg. Schiele (dkons.): Auch wir begrüßen es, daß die riestgen | vorgebeugt werden, welche den ländlichen Arbeitern oin freies Be- daß de Seevôlkex die MNelche Vo:d raße s R a It E Denten. Vandels und ter Industrie vociieg n, und bei tenen ia» S Bier läßt si nur etwas tun auf dem Gebiet des Arbeiter- und | Mirtschaftéaufgaben des Roides jeßt im die cine Hand des Reiclhs- wegungsre<t gebew 1md "hnen Lugeständnisse machen, welche sie von »ud daß die Hzthiter unter; en. int, We mgenaltet haben, | bejondere Tie greßen wtris{a)tlihn Körpe: aften T eutfSlands und | VerantweriliSer S#&rifileiter: Direkisr Dr. T y x s 1, Charlottenfurb ctelltonschukes. Der Staatssekretär lobte unsere Beamtenwirt- 224 | der Landflub zurü>boilten. Dazu gehört matüvlich neben besseren 95er ¿ mal 2 R "nl gegangen 0, ena Ruunse3 VII. Dejterreih- Ungar: s beitreien jein werd.n, we'der! du>< einen Bericht Neran! E s; L t Dn di 187 Vr. T y 7 s 2, Char n af, aber diese ist im Hritae vollständig zusammengebrochen. De S ti Lghm- urd Arbeitsbcdingungen aub die Beseitigung de3 Prügelre<ts3 ver C heta u seiat dies in: ali” esdidtide Ert i La tale ‘der Meielracie Saeieniann ebgeleitet, Die künftie | 1 RE s E e E Geschäftätekt ian s | f *) Die Rede des Staatssekretärs des Reichswirtschaftsamts | und der mittelalterlichen Gesindeordnung, die dieses dem A eitgeber 4 L v K rA j i i Ì ez 1 4 z Y # A d, A, ps T 2 . x! E s V v L h 4 s ; A Ci c S S ® ' ge! Tynnezuna zu | Sojzfalpolttik der M tielwäcte wird u. a. der si übe ôsiecretdise enungérat Mengering in Berlin. *) Ohne Gewähr mit Ausnahme der Reden der Minister und | Freiherrn von Stein kann wegen verspäteten Eingangs des Steno- | zusprechen. Redner begründet dann die Anträge seiner Partei, dia äre, T E E j gramms erst morgen im Wortlaut mitgeteilt werden, auf Erhöhung der Gebaltsgrenze für die Versicherungspflicht der Az

sin, die ähnli donn nohmais in gr'ehis< « rôrisGec | Sut:i T: ; R t j C4 oE j Le Ae _AP : _nohma! i ot Mere Ma er | Aus-fzminister Dr. lein bebandein. Den Veibandlungen wind eta Verlag der Geschäftsstelle (Menger in g) in Berlin. ta Beit wicder?eH l Zum Skluß seiner A sführungen dot Prof. Röde r | Empfang dèr Teilnehwer durch die Behörden nud dte Wéuiddes der Dru ver Norddeutschen L. F a é 8) É atósekretäre, O R U noch einen Ucbarél!i@ üder eie Hauptaediete bethiti-r Kultur, iden | Stadt Wien vocanueben. E Bes Will Ta erei und Verlagdaustallh, ti nad R Funden e nah SURPNREn R ies e Nene In der ceîtrigen aukerordent!id-n Gereralver'amw lung “der n, Wilhelmftraße 32, : f Slietiwagen urd beren Beipannung sowie die Geæantu-g Deulsc-n Coi tineniai was Ge1ells<bat1, Dessau, wur: Sieben Beilage: (ir vted pa E e n d) è ass pati, De) sau, wurze n Beilagen uud einzelne Gôttergestalten wie Teshub, den dte Aegypter Setech | di: zur Dacchkfuhrung des Berliner Gußplazes nota endize Kapitals (einshließTidh Warerciliintaitans Nt 55f ä