1918 / 107 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S R Dw; a lean

E N Tee R T E ai a E I E

P R A”

N ESES

“umi c dfe E o S IEEEDS:

[9431] Oeffentliche Zustellung. -

Die Frau Gottiteb Dra»e (vorber M'twe Scy2:), geb. (Flife Sz2néke, in Cöln, Frizienjitraß2 Ne. 81, Proieß- bevolimädbtigte. N: Mtéanwäite Justtzräte Dr. Be>k-r I, Ling und Dr, Ströhmer in Côla, sgt gege die Witwr Wilhelm Dervenich. H. be?:tine ¿b. Dedem, früber in Côlu bezw. Miierähofen bei Münche-, Korbinianstraße Nr. 3, tegt ohne be- kannten Aufentkaltso:i, unter der BDe- bauptung, daß die Beklagt? als Miterve der Fheicute Hubert Dervenih der K!ä- gerin ein Darlebnë?zpital von 3000 4, verzinglih zu 69/0, versEu?de, worüber die -Klägeiin ein Urteil übdz-r die rüd- ftändtzen Zinsen vom 17. September 1912 kis 17, Seviember 1917 begedit, mit bem Auirage auf Zabiung von 900 A nebst 4 vom Yundect Zinsen 'eit dem Tage der Klagezustellung a!s Geiamtshulzner mit den übrigen Véiterbea aa die Klägerin. Die Klägerin ladet die Bekllogte zur münd- lien Verhandiurg des Nechtsstreiis vor die erte Ziolikammer des Königlichen Landaer!<is in Côln auf ten D. Juli 91S, Vormütags D Uhr, auf Zimmer 267 des Sertchtsnebäudes am Metcen2p:rgerylaß, mit der Autforderung, si dur einen bet diesem Gezicht zu- gelassenen Nechtsanwali ais Prezeßbevoll- näGitgten vert:et:n zu lassen.

Eôlin. ren 12. April 1918.

Ehbeler, Serihis\chreiber des Köntgltwen Landgerichts. [9462] Deffez:tlive Zuïelung.

Der Viehbändlec Hermann Krahmer {n Götben, Proz: ßbev:llmähtigter: Nets, unroait Dalze tn Côthen, Hlagt gegen den Schweizer (Obermeifer) Karl Schneider, t: Gber In Sroßpasleher, jfegt unb-Tannten Bufenthal's, aus dem Kauf vo4a Schweinen, mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- uteilo, an den Stä2rr 305 f nebft 4/0 Zirsen seit dem 16, August 1916 zu ¿blen und das Wt-:il gegen S'herheits- lriiturg für barläufig volfire>@bar zu ert- fiären. Der Bekiggte wird zur mürd- lien Verhardiung des Rechtst:eits vor das Herzogliche Am!aägeriht w Cöthen Anb.) auf d-r 5, Juli 1918, Vsr- mi:tagë LO Uhr gciad!n. Zam Zwi: >e der fentlichen Zustellung wird dteser

Äu2zug der Flag? bekannt gemaht. F Bihen (22h ), den 4. Ma} 1918, Donat, Obersekretär, DeriissGreiber des Herzoglichen Amtögerihs.

[9463] O- fentliche ZusteTung.

Die Füma Bar Sortiment#-, ‘8erlags- und Kommt Gosges<ift L Stadmann zu Leipsta, PrajeßhevollnäGtigter: !Rr<td- anwalt Fo8hender zu Düsseldorf, flIagt ggen den Kaufinann Martin Meiszling zu Düsseldorf, früh-r Fnhab:r ter *#tren:a f. Viod:8 za Düsseldorf, wegen Warens Tefirang, mit dem Antrag auf eru:- tiuag wur Zahlung von 133249 nebt 99% Zinsen sett dem 16 Januar 1918. Die Kirch ladet den Bekl 1.,ten zur wündiihen Verbandlung des Nechts- itzceits vor die 4 Zivftikammer des R3uig- fen L indaeridfs tn Düf-ldorf auf den %. Zuli L228, Vormi:16g8 9 he, Luf der Aufforderung, etnen bet dem ge- batten Geri@t? gelassenen Anwal?t zu hest:-Ven. Zun Zw >e der bffentl‘<2u Zusteliung wir» dieser Au8zug der Klage bekav»t gemacht.

Düsselduzf, den 24, Ipril 1918,

Reichert, Derihts\Gretber des Königlicden Landgeri(ts,

[9466] Veffeutliche ZusteLvung. praktis? Aczt De. Gross:r in

Der Liegnis, anwalí U-bah in Lüben, V'agt gegen die Würtschafie.in Martka Frauke, früber în Lüben, jet unbekannten Aufenthalts, unter der 2e hauptunzs, daß die Bekla.te m für 2malixe Operation den Resi, Seirag bon 450 M \huldet, und Bat be» artragt, die Bekiagte zu verurteilen, au den Kläger 450 4 nebit 4 vom Hundert Zinsen seit 1. März 1918 zu zahlen, dte Koen des Nechtsstceirs zu tragen und das Urteil gegen S'<@erbeitskeistung für vorläufig voliftre@oar zu er?lären. Rur münd?!<en Verhandlung des Rechtsstreits wird die Beklazte v2r das Amtszericht in Lübe auf den 28 6G, 1918, Vg9r- mittags 10 Uher, geladen, LUVeu, “en 3 5, 1918 Der Gerits\hreiber

de C

des Königlichen Ämtsger1<is,

_

[9468] O-c ffentli®e Zuftellung.

Die Luzia Denny, mirderjäbrîg in ODberehnheim, vertreten dur thre Mutter, Witwe Alois Denny in Obtrehnheim

ses: Verticertn, klagt gegen den n Tfhinuger, Z1>erbäd.r in Phila- ia (Nordamerika), unter ber Be- hauptung, daß der Bellagte Vater des an 6. Márs 1915 geborenen Mitndcs namens Luztan Nichard Denuy sei, welcher am 6. November 1917 gestoiben ist, mit pem Antrage auf fostenfállige, vorl ufig vollre@oare Verurteilung des Beklagten zur Baólung von 600 4, Zur münd- Lider Zerbandlung deé Retsitreits wird die Beklagte vor das Katserl. Amtsgeri{t in >erehubeim auf Freitz:g. bew 12. Juli 2218, Vorm'ttags DI Uhr, celaden,

Dv: rehuheim, den 27. April 1918,

Wericht81cretbere} des &. Amtsgrriczis. ;

[9469] Oeffentliche Zuftellung. „Dee CEigentumee Hetneih Levy in Strasburg, Sabastopo!straß2 8, Prozeß- :

bevollmächtigter: Rehhisanwalt Dr, Hiricó, fiat 0ègen diz Erben de8 verstorbenen Lrufm2ans Nobert Lieberiaaun, früHer hit, fäali%: Natan Liebermann,

ProjeßbevellmäBitgter: Nets i

dor SPwolz unbekanrten Wohrortes, und 11 Gezoss:n, urter der Behazptung, daß die Erbz-a die Erb'baft anzevormei haben un» für die Mi-te des Frbl:f-18 des Hauses Sebattopcl'traße8 dm Kiäge auf Grund Vêtetavertr gs zœisen E: b- lass r und Kläger den Beirag von 1150 uebst Verzugtzinsen i<hulder, mitt dem An- iraze auf kostenfällt.?e cotl. gegen Sticher- heits!eistung vorläufi; volstre>vare Ver- urteilung der Beflagteu a!s Sesamt- \{uldxer ¡ur Zablunz vin 1150 F nebst 4 9%/% Zinsen aus 300 H scit 1. Oktober 1914 «nd aus 850 sett 1. Xanuar 1915, Der Kiäger ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die II. SZivilkammer des Karierlihzn L»"dgerichis in Steoß>urg auf den 24 Juni 1918, Vormiitags 93 Uhr, mit der Aufio:derung, etnen b-i dem ge- daten Serichte zug-laff:nen Anwalt zu beiiellen. Zum Zwe>- der öôffenft<-n Zustellung wi: d dieser Auëzug dec Klage b:fannt a?rnadht.

Straßburg. den 1. Mat 1913, Gerichts\@retberet des Kalserlicen Landgerichts.

[9472] Oeffentliche Bekanntmachung.

Die folgenden Schiffe find darch deuishe Kiegs<iffe aufgebra<t und ¿ec drt worden: ;

1) franisii@er Segle: „GSraveiinoise“ von Sravelines Pr.-G. 1332, fa

2) englis: Dampfer „Ste Walier“ von Londo1 Pr.-S, 1310,

3) amerikani!{her Segler „rannie Pzescoit*! von New Y3?k Pr.-B. 1330,

4) g:tebisG:r Damvfer „Pauaghis Drakat3s““ von Argoîtolt P-.-G. 1322,

5) griewisYHer Dampf-r „Aristides“ von Pirä:s Pr.-S. 1317,

6) dän!s@er Dampfer „Kaâi“ von Kopenhagen Pr.-‘S, 1318,

7) norwecisher Dampfer „SEymra‘‘ von Christiania Pr-'S, 1314,

8) norwegiher Van pier „Wilhelm Kxag“! voa Bergen Pr.-BD. 1316,

9) norwegisher Dampfer „Dauscat“ ven Christiania Pr.-S. 1333,

10) norwegtsGer Segler „Ziraag“ von Chriitiar-sand Pr.-B. 1338.

Die Beteiligten werden aufgefordert, ibre Ansvrütze durh Einreiczung etner Meflamationei<hrif, die außer anderen Erfordernifsen von etnem bet etrem deutihen Gerichte tugelafsenen Rechts- anwalt untecs<rieben sein muß, gcltesd zu macen. Dte Reklzmationsfriït endigt tr den Prisensob‘n zu 1 mit Ablauf deé 5. Vuguít 19808 und 1: 2—10 mit Ablauf tes 10. Juni A918.

Hamburg, den 4 ect 1918

Das Kaifezèiche Prisengeri>t.

[9473] Vekanitmachusg.

Der \<oœ<: Dampfer „Erik“, Hetmatsh fen Norrföving, if am 19. Vta! 1917 von einem deut <:n Kiiegs\< bes{sagnabmt und ver'enft worden, Der Kitjerlth? Kommissar hat bet dem unier- ¿eichneten Pris-ngeri<t beantra.t, 1 ex- kennen, daß a. das versen?!te S<ff und die vecsenkie Ladung, soweit si aus Konterb2nde bestand, ber Etnzi-hung unterlag; b, die Zerstörung tnsoweitt re<tmäßig erfolgt i; o. die untere aeuanuene Lad1: g, soweit fi: as Nich!- kornterbande bestand, rer Eini!echaing zwa? ni<t unte:la», für ihre Beit la.nabme aber aus: eihente S:ünde vorlazen. Die Beteiligten wecden aufgefordert, ihre An- sprüche bianen einer Frist vos 5 Wochen, je mit Ablauf des zweiten Tages nad der Ausgabe der di-e Bekunntimachung entbaite-den Nummer des Neichzanzetgers beginnt, dur< Einret<hung einez Rekla- mat'ors\{rift geltend zu mahen. Diese muß von einem mit \<hriftlißer Vollmacht verf: henen, bei einem deuti<en Serctht zu- gelassenen Rechtéanwalt, dec die Fähigkeit zum Richteramt erlanzt hat, unter- {rieben sein.

Kiel, den 2. Mai 1918.

Das Prisengeri$t,

[9471]

Bei dem Net hiedsger!<t für Friegt- wirtschaft if: Feujepurg Let Nebernahme- preises beant-agt für 7 BaDen 60/1 Maco sup. card. Medio túrki’{rot, mit etnem NReingewi{t von 900 kg, v?rmutüi> der a Ma C tn an-

eiter gebörlg, wle bei der Ftrma J. P. Bemberz Act. Ges. in Ds Ritterthausen lagezten. Zur Fettsezung dea U-vcrnabmepretses wird am 28, Mai #918, Vormi:tags 10 Uhr, I. Ober- geihoß, vor dem Neisf<tedsaert<t für Kricgöwirtshaf! in Berlin SW. 61, Git- \<inecstraße 97, verbandelt werden. Die Firma NRalli Brothexs in Manchester wird hiervon benahrihttgt. In dem Termin wird verhandelt und entschieden werden, auch wenn fie nit vertreten sein sollte.

Verliza, den 4. Mai 1918. Reichsihied8gertt für Kriegtwirischaft.

[9470]

Zur Festseßung des Uebernahmepreises für den einem unb-fannten Eigentümer gebö:igen bei dec Maschinenbau: Arttait Humboldt tx Côln-Kaik enteigneten Krieas- bedarf (163 kg SZétnnst:in und 338 kg Wolframii) soll auf Ano: dnuna d-s5 Herrn P:äsi:enten am G Juni 1918, Vox= mittags LO7 Uhr, vor dem NReths- | iedsgeriht fü: Kriegswirts%haft in Berlin |SW. 61, Gitihinertiraße 97, IL. Ober- ! ges<oß, verhandelt werden. Der unbe- kannte Eigentümer wirb hiervon bena<- ¡ ritigt. Ja dem Termin wird verhandelt

‘und entshieden werden, auß weun 67

nit vertreten sein follte.

in Raichöschicdögeriht- für Kricgswirts><aft. 1

4) Verlosung 2c. von Wertpapieren. (9377)

Crejélder Stubtan!«ih? von 1909 E. und EL Ansgobe.

Di- plainnäßtge Tilg::ng für das Nech- nungéjah! 1918 ist dur<h Kutkauf vou Stadtaul-ihescheinewm im Betrage von 355 000 4 fiherveftellt. Auslosung. zum 1. September 1918 fiadet daher nicht fat. MRüdstärde aus früheren Ver- loï!ng!n find niht vorhanden.

Cecefeld, den 1. Vai 1918,

Dec Oterbürgeremeister.

[9381) Bekaunima®uug.

Die Tilgung der 4 %/ Guesener Stadtanleike von L9CL für das Rech- nu-gsjahr 1916 hat duc Uufauf vou Scinuldverschreibungen stattgefunden.

Gueseu, den 1s. Up-til 1918.

Der Magiftrat. 1. 1131/18.

[9378]

Malzfabri? Hamburg.

Von unser:r 49/9 Vorrechtsaule?!he

wurden beut? die N mmecn*

31 33 121 123 154 158 159 192 214 233 262 270 345 378 449 502 534 539 550 556 571 578 592 597

auSze!ioi; bieselben fomimen wom L. Nov: mber d. J. ab dur die Vereirsöbauk in Samburg zur Nü>- zahlu=g.

Damburg, den 1. Mat 1918,

Mal;fab:ik Hamburg. Der Vortand, G. Fis<er.

9376] Auslosurg von SBuld- veri<reibunaen der Stadt Mairz.

Bet ver arn 1. d. Mt8. vorgenommenen Aaëlosung von Shuldverschreei- bdurg-nm wurden folgerde Stüde iur fud.abluia zum Nennwerte am L. N6o- vember ISL8 berufen:

Vom dez: 337% Vulekßen Lit. F vom Jazre 15841 «4. Nr. 94 182 324 337 462 469 498 512 517 604 669 797 835 858 880 925 945 1036 1046 1091 1207 1211 1231 1439 und 1463 iber je 200 4; b. Nr. 1636 1734 1735 1737 1803 1899 1954 1967 2025 2077 2134 2295 2401 2512 2614 2641 2645 2/48 2847 2870 2972 2977 3025 3407 3436 3617 3632 3748 3882 3988 u-d 4933 úber j 590 ; ec. Ner 4136 4280 4288 4301 4307 4361 4379 4410 4548 4607 4706 4725 4787 4880 4934 5219 9328 :ad 5481 üba le 7060 „6.

Won vem 40/9 Eilezes Lit O vom F-hre 1899: a Nr. 52 202 224 399 411 573 622 und 774 üer j- 500 S; b N-. 979 1093 1159 1226 1367 1389 1429 1498 1567 1794 1854 1962 224 und 2245 úb r j- 1600 #; c "tr, 2425 2960 2649 und 2845 ub.r je 2000 A.

Die Kavital ‘‘r?e fôanen voæ T November L948 ab gegen Rüd>- «abe vez Shildoer]cg:etbunagen rebst Er- neurru gèscenen und niet tälltge: Zir 6- scheinen bet den auf der Nüdi-ite der ZiassHeinbozen verzethneten Zehlungs- l. a agebolt werten. Fehlende Zins- scheine werden an dem auszvzahlender iapitaibetrage gekürzt. Die Verzinsung der au2gelosten Schuidv rfch:eibuagen bört mit \$ude Oftobex 1918 guf.

Rückitände aus führen Verlosungen: von Lt. J aus 1915 N-. 999 über 200 4, aus 19i7: Ne. 1570 2403 und 3267 über ie 500 M, von Lt O aus 1916: Nr. 2534 übe: 2000 4, aus 1917: Nr. 1543 üb:r 1000 .

Mainz, den 3. Mat 1918.

Der Oberbürgermeister.

5)

Kommanditgesell: schasten auf Aktien u. Alktiengesellschaften.

[9398]

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, taß Herr Fabrikätreïtor Benno Danziger aus dem Auffic‘t8cat uaserer G.sclls(aft ausgeschieden ift.

„Rhemag“ Rhenania Motorenfabrik Aktien- geseilscha|t Mounheim. (9396) Carl Lindstroem Aktiengesellichaft.

Hierdur< zeigen wir an, daß die auf

die nom. M 25 000,— für frafilos er-ÎN

tiäcten Aktien der Veka-Record Aktien- gesells<haft entf Uenden nom. #4 15000,— kiten unferer GeselliGaft, welche an der Berliner Bôrse niht eingeführt sind, gemäß S8 305 Abiaz 3 und 290 Absay 3 HoH.-B. öffentlich metstbietead für Re&- nung der Beteiligten veriteigert worden find. Der Erlös, der sh na< Absetzung der entftandenen Kosten auf #4 1667,94 für je-e Beka-Record-Aktie beläuft, steht den Beteiligten gegen Etnreichung der Beka Record - Altten nebst Dividenden- seinen für 1917 ff. bei der Natiouaibauk für Deutsch- land, Berlin, ¡ur Vei:fügung. Vexlin, im Mai 1918. Carl Lindstroem Aktiengesellschaft. M. Straus. ppa. Salomon.

[9401]

Wir ntachen hierdur< bekannt, daß Herr Konful Kommerzienrat Arthur Siebert infolze Able»evs aus dem Uufsichtsra? use:er G:selliGaft au8gescieden ift.

Erautfæ:t a. M, den 3. Mai 1918

Hartmann & Braua

Aktiengesellschaft. Dr. F. Braun.

[9405]

Bet der beute zu notariellem Protokoll vorgenommenen Auslosuzg unserer 4 2/9 Teilschuidvez: schreibungeu sind folgende Numwern, als zur Rützahlung am 1. Oktober d. I. bestimmt, aeczogen worden : Lit. A über je X 1000,-— {sauteud;

Nr 17 27 52 100 246 255 273 224 313 358 374 392.

Lit. 8 user je 4A 500 ,— laut?vd:

Nr. 409 442 477 492 498 508 544 994 672 680 704 747 748 769 832 878 881 888.

Lit C über je 4 300 ,— lautend t

Nr. 1087 1090 1105 1175 1189 1201 1204 1280 1342 1345 1354 1377 1399 1422 1427 1428 1446- 1450 1504 1582 1640 1642 1787 1829 1853 1900 1943 1944 1976 1989.

Wir fordera diz Inhaber der aus-

l celositen Stü>e auf, jolb- nebit den Ziax-

leiiten und den n<-< n'<t \älligen Zine- seinen zum L. Okiobzer d. J. bei der Braunschw:iger Privatbank A..G., hier, und derea Depsfi:eukaïsew, bei «em Barkhause Ephraim M: yee & Dohna, Hannover, oder an uus«rer Kasse z;r Eirlöfung zu überreichen. Eine Verzi-sng der ais8,„elo’icn Stü>e ga<h dem 1. Öktobzr d. J. fi-det nicht mehr siatt; etwaige f:hlende Zinsscheine werden vom Kapital gekürzt. Braunschw-ig. dea 4. Mat 1918.

Braunschweigische Masthinenbau- Anstalt.

[9479] Württemb. Metallwarenfabrik

A. G. Geislingen. 4 0/0 Anlehen von 4 1 5909 000,— vom 1. Mai 2905.

Bet dec beute in den Seschäfiêräumen der Unterzeichneten vor dem Notac vor- genommenen 13. ordentli@zen Verlosung find folg-nd- Teilschuldvexschreivung: u zu -< 1000,— gezogen worden:

30 130 150 178 200 210 211 222 249 250 254 284 335 353 393 397 417 418 484 490 501 506 541 562 602 639 640 644 645 677 694 729 731 765 773 T1714 779 813 842 845 889 893 906 929 955 969 974 1021 1041 1052 1079 1086 1101 1133 1136 114) 1147 1160 1161 1163 1205 1207 1222 1237 1263 1273 1329 1330 1336 1349 1374 1382 1425 1426 1436 1461 1465 1470 1488 1490.

Die Heimzchluny diese: Terl)>huloner- #< e‘rungen erso:gt am L November 1918S mit einem Zusdblag von 8 9/0, d. h. mit é 1030,— für je 4 1000,— Nen-wert gegen Zarü>uab?e der Stüle nebft den da,ug:bö-igen ZinsabsŸYn'tten

bei der Würtiez1b. Vereintbguk in

Siuitgart.

Die Verzinsung der gezogenen Teil- \{Guldvershreiburngen hört mit dem 1. Nos- vember 1918 auf.

V-n der letzten Ziehurg find noG rüe- stäudig und seit 1. November 1917 außer Zins die Nrn. 64 1380.

Stuttgart, 3. Vêai 1918.

Württembergische Vereiusbau?k.

[9495) Actiengese!l\schaft

für Montanindustrie.

Die Aktioräre unserer Gesellschoft werden hierdu < zu der Dieuétag, den 28, Mai 1918, Nachmittags 4 Uhr, in Hotel Kaiserhof, Berlin, Eingang Mauerstraße, statifiadenden ordeutlicheu Seueralver- sammlung eingeladen.

Tagesorduneg 2!

1) Vorlegung des Ge\<äftsberihis des Vorstands sowie der Bilanz und Gewinn- und Verkustre<nung; Bericht des Auffihtsrais und der Reviforer.

2) Besh!ußfassung über die Erteilung der Decharge.

3) Wahl der Revisoren.

4) Wablen zum Auffichtsrat.

Ja der G-neralverfammlurg sind die- jenigen Aktionäre stimmbere<tigt, welhe ihre Aktien oder Depotsch?ire der Reich?- bak, d:8 Giro-Effekt-n-Depots der Bank dos Berliner Kesszenvereins oder etnes otars, mit doppeltem Nummernver- zeichnis spätestens 3 Tage vor der Generalversammluug, dieseu Tag nit mit eingere<huet, bei der Ge- sellschaft selbst oder bei der Dresdu-r Vank in Aachen, dem A. Schaaff- hausen’s<hen Bankverein A. G. in Côln und deren Filialen in Voun und Crefeld, den Fitialen dez Vauk für Sande! und Juadustrie, Breslan, Müuchea und Nürnberg, der Di-ection der Discovto - Vesellschaft, Maivz,

Steupp A. S, M den Bankhäusern C. G.

S Era Uh as f eyes sten nue, Siberfeld, binterlegt haben. Vexrlia, den 7. Mai 1918. S

Dex Auffichtörat. Eugen ay

dec Bauk für Thüringen vorm. V M. |[ eiaiugen, oder bei Trintaus, | \{

[9506]

Dresdner Chromo- & Kunsbdrug,

Papiecfobrik Krause & Bauman Aktiengel: llihoft

Die Akitoräre un'erer Sefell\got werden bie: dur< zu der Mi two ay 29. Mai 1918, Nachmittaas 5 Uhi im Sigungszimmer der Deutschen Bail

liale Diesden in Dreéden, Ring, traße 10, 1, statifindenden aufer ordent, lichen Generalversammlung eingeladen,

Tagesordunuag Ï

1) Abänderung des $ 15 des Gefell, {chaftsvertrags, wona der Gewinn, anteil des Aufsichtsrats obne Y, re<nung der festen Bezüge auf 80 des Retngewinns nah Vornahme sämtlicher Abichreibungen und Rüg, lagen und Abzug von 4 9/9 Divideny fúr die Aktionäre festgeseßt und di Tanti-mesteuer von der Gesellsgajt aetragen wird.

2) Zuwahl zum Aufsih!srat.

Zuc Teilnahme an dec Generalversamm, ling siad diejenigen Afticnäre bere<tigt wele ihre Akiien oder Depotschetre de Rei>8bank üder tot binterlegte Altiy spätrsteas am 24. Mai d. I. bij einer der na<genannten Stellen :

in Seidecau bei der Nasse der G4,

selis<aft,

în Deesden bei der Deutshez Bay

Filtale Dresden, in Verlin bei der Deutschen Bank, in Leipzig bei der Deut\cheu Ban! Fiitale Leipzig, in Chemuigtz bei der Deuistheu Bay! Zweigütelle Chemnis, in Meißeu bei der Deuischen Vau Zweigsielle Meisies während der bei j-der Stelle übitFen G i<ät8z-:it biaterleit haben.

Die von der Hin*erlegurgtstele aut fertigte, die Anzabl der Aktien beurkunderd! Erklärung bere<tigt zur Stimm}ühruang {n der Generalversammlung. An Stelle ter Alttenurkunden oder eines über foi» auf gestellten Lepoisheins der YHeichtha;f fanu bei der Kasse cer Sesell' haft eine Bescheinigung darüber eingereit werder, daß die Akiten bei einm deutshen Notax binterlegt worden fi. d. Jede hinterlegte Alite gewährt eine Stimme.

Vollmaihten müfs:n \<riftli< erteilt fein und bleiben in Verwahrung der Ges selishafi. /

Die Einberufung einer ßerordertlihen Generaloe: sammlung für den d. Juri d. J, wird zurückgezogen.

Heivenau, am 6. Mot 1918

Dr: 8duerx EChromo- & Kz:ustdrué>

Papierfabr:k Kra: & Baumann

Bfkiieuges: Us>caft. C. Shmeil. GSlafey.

9501) Uftien - Zuckerfobri! zu Ojt-rwi: >.

Die Aktiooâre werden zu einer order lichen Deuerativersammizng auf Frel t:g, den 24. Mai d. J., Naa, 3 Uhr. im &Sasthaus „Dzuuches Hab

hier eingeladen. Tagesordnuu" g! : 1) E-stattung des Geschäf! s*ertdts üts das G.\<äftsjahr 1917/8, 2) Genehmtizung der Bilanz ben 1. April 1917 bis 31. Viärz 1918 3) Beschl-ßfassurg Über Verteilung dl

Reingewinns.

4) Entlastung des Vorstands und Ai sichtsrats.

5) Genehmigung der Aktien tragungen.

6) Eciazwahk in den Aufsichtsrat, 7) Beschlußfaffung übec Anlage eil Bah-an\<lusscs. 8) Seschäft!ictes. Ofterwie>. Harz, den 4, Mai 1918 Der Vorstands. von Lambreht-Benda. A. Fuhrmeti{ter. K. G. vonGusled|

. Abel, H. Duve. H. Gerne! r. Maximilian. Fr. Plettne O. Sslltg.

i

[9496]

Chamottefabrik-Túonberg. Akt. 6:

Thouberg Post Weisa Bez. Dresd

Die Herren Aktiouáre unserer Gesell

werden hierdur< zu der am Dienttah

den 4. Juni d. J., Nachmittes!

37 Uhr. statifindenden Generaivet

fammlung eingeladen.

Tagesordunng ? j

1) Vorlegung des Geschä!téberi>ite, Bilanz, Gewinn- und Verlustrenutß tür 1917.

2) Beschlußfassung über die Erteilun der Entlastung an Vorstand und Ub sichtsrat. d

3) Beschlußfaffung über Verteilung Reingewinns. E

4) Neuwahl des Aufsichtärats. 1e

Diejenigen Herren Aktionäre, M 4

ih an der Generasv-rsammlung bete!lis

wol'en, haben bis spätestens den 1 Ju l

b. J. ihre Aktiea ohne Dividendenbo

unter Beifügung etnes doppelten Name 4

verzeihnisses bei der Gescll'haft zu hin Í i

[egen oder die bei einem Net«r oder //

dem A. Schaoffhansfenichen bv

verein in Rheydt veranlaßte Nit U

eguag dur< Einreichung einer über

Niederlegung lautenden glaubhaften

etntaung nahzuw- tsen.

Tho»berg, den 4. Mzi 1918, Chamottefabrik - Thoubetsg Sfkiiengeseus{aft.

Dsr Vorftaud.

S. Dits,

(093971 Ottweiler Brauerei A. G.

vorm. Carl Simon Ottweiler. Die Sewinnonteils{inbojen für die Z-it von 1918/19 bis 1926/27 lieger gegen Nakgabe des Erneuzrungsscheins zur Ab- navme bereit. Oitweiiez. den 4, Mai 1918, Der Verftaut,

[9394] Münchener Export-Malzfabrik

München Aktien- Gesel!schaft. 43 °/0 igt DeiisGuldverihreibungen vou 1909.

Bet der am 2. Mai 1918 dur eiren Kgl. Fayer. Notir erf: lgten 4, Aus- losung unerer 47% igen Hypothekau- on'cihe von L909 rwourden fol„ende Siück? gezogen:

18 Teilschuldvers<hreibungen 2 4 1090:

Lit. A Nr. 3 52 77 84 125 230 271 274 280 312 434 488 655 666 673 680 736 750.

12 Tellschuldvercscß? eibungen à „6 500 ;

Lit. B Nr. 751 763 865 868 901 909 997 1053 1069 1141 1153 1199.

Dieseiben gelangen mit L083 0/9, d. h. mit «6 1930 bw. 46 545 per Stü a: E 948

ei der Nasse der GSeselbs<aft in

bei der Vaherishen Vereivsbauk

Mürchen 10d ihren Filialen und bei dem Barkhause J. L. Fink, Franffart 6. i, zur Nucfzadiing und teet:n von dx ab aßer Verzinsung.

Müncheu, d?o 4, Mai 1918. Biüachener Leport - Malzfabrik Müncea A. - E.

Deer Vorstand,

[9474] Bilawalontouer BB. Pezemb:r 1917.

Aktiva. M |& An Grundjütke undWafser- a 760 000|— « Sebäubdeko:to. . . . | 2292 000|— « Maschinenkonto .. „} 367 000|— Sieisaniagefonto , 1— « CGie’tciihe A-lage . 20 000 « Kassa- u. Wechielbestand 9 413/45 « Éffefleuakonto : .. „} 586 460|-— 6 Debitoren 76? 162/33 g E OE 448 923/55 » Um voraus bezahfïte Ver- | ficheruzgép âmten 2 042/20 5 253 002/93 Pasfiva. A Per Aktieukap tai 3 000 000 - Vol ationenkoato , 302 000'— » eie vefoadsfonto 300 000 |— « Sptzlairesero: foadskto. 200 009 |— o Velkrederceko: to 11 165/42 e Rückständige Löhne . 43 636/01 « ¿Kreditoren : 2,3 908/42 « Diotóeud: nkozto 3 666 » Konto für Beamten- | wohltabrt&zwede 161 300| « Gewinn-u.Verlunkonto |__957 266/68 5 253 002/53

Gewinn- und V:riufifkouto per Zil. Dezeu ber L9u7

[9069]

(wo, deu 5, Jani 1918, Nach-

Po:tland-Cement-Werke „Prevsien“ Actien-Geseuschasft, Ennigrrioh i/W: stf.

Die Attioaôre weiden zu der am Mitt-

miitags 6 Uhr, in Enutgerloh i. Wesif., Ganho! Fieurer, stattfindenden Genexal- versacaum!ung eingeladen,

Die Tageöorduung lautet: 1) Vorlage des Geschästsberihis und der

Bilanz. 2) Beicblußfafsung über die SBenchmt!gung der Bilanz. 3) Beschlußtafsung über die Entlastung von Aufsichisrat und Vorstand.

4) Feslsegung einer Vergütung für den Aussihtsrat.

5) Wah en zum Aufsichtorat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- sung sind diejenigen üfiionäce b»redigt, welche spätesteus am Ux. Weziktuge vor der anbderaumien Genuexzalvzis- sammlung ihre Akfien bei dem Vor- stazde dex Grselischaft hiute: legen oder «em Vorstande den Nachwets der Hinter- legung der Afiien bet ernem Notar od?r bei ber Natioualbauk in Dortmund beibringen und die Aktien beziehungeweise den Nachweis der Hinterlegung der Akticn vafzlbít bis na Ablauf der Seneralver- sammlung belassen.

Der Vorftaud.

#1 Carolabco U. G.

E

Sof. 26hne und Arbeiterversiherungtbeiträge

Neklame

Diverse B-neralunkosten . Zinsen und Skonto Abschreibungen und Rü>stellungen : Flaschen und Kisten . Immobilien U L Wid TW Yieobilien 20 9% E Maschinen und Geräis@aften 10% Fuhrpark 50 9/9. d-E 9-100 Þ

Meitreetelolo e «e e Neu a as Bewinnsa!do . s

> Q. 00

. e so . n

L A e 6 E D000 0. T0 $: R

Haben.

Bruttoeinnaßme aus Wasserverkäufen . SUNITOe nam Vortrag aus 1916, „4

Nappoltêw:islecr, den 5, April 191

Zilanz neb! Gerrinn-e und Verl\tre<hnung “iner DivibeeDe von 89% = # 60,—

Bin

[8096]

Gewinn? und Berliunkonto px 81. Dezember 1917.

Materialien, dive:se Betrietsutkosien, Frachten j

Behälter, Organisations- und Neisekoltea N

Ravppoltsweiler i/Elf.

Vilanz ver 21. Dezember 1917.

Waifiva

Fa!

E nl 550 000 —|| Aktienkapital 829 000|— Immodtlien (Terrain, Gebäude, | h Geseßlicher Reserve- : Anschlußzketfe C, 232 592 91 fonds s 57 341/46 Mobtiien : E 924/19) Speztalreseive für Mos&inen und GerätsFafsten . 6 143 54 Beteiligungen . 12 751/29 S 2726 —}} Genußichetreetnld- Mae und Ken 23 696 921 funagsfonts 6 000|— Detrieëfsnaterialien e 11 767/70} Te?oafteuerrüd|jtel- Hotelvorrâte E 1703/9080 luna a 5 803|— VBaN erng lager v e 1611/76] Kceditoren N 101/30 Bankguthab-n e 48 08L'—}| Delfcederekonto 11 716/90 Kasse und Poftsche>kguthaben . 2 309 551 Dividendenkonto (un- Debitoren : P: erhobene Dividende) 1 610|—

Leibemball2gen 97 072,27 Gewinn- und Ver-

Sonstige Uuß-nstände 58 353,04 155 425 811 lufilouto 73 396/43 Weripaptiere und Beteiligangen ___955 687 50

1092 720/38 1092 720/38

A d M A

0 0 0/0 47 48511

A 71 517/72

S 3 578/47

" s 6 ® . 19 735 10

d 0.0060 36 689 01

0: 0. 0:0. 00 1 870/30 e eee 25 000 I A 0 3 000 E S. $0 0:0 231 ug d o 09s 682/60 e ooooo. 2 725 B. E E E E E 3 009 ug

0: T: 0. 829 A 35 467 60

e 2 e 99 73 396 43

__289 739/74

, 2 e J J s 279 206 01

0.0 9 60 1 360 28

A A 9 173/45

289 739174

8.

Men E N inder. In der brute fiat!gehabten ordentlihen Feneralversammlung wurde vorehende

eint!tmmty g'nebitgt und die Verteilunc pzr Aktie bes<lossen; diesclte kann gegeti

Einl eferung des Zinöscheins Nr. 11 an der Gesclhsc@aitsfafse oder bei der .Vant für Harde l & Judustrie, Ftliale St-aßburg i. Elf, ezhoben werden. Rappgoltswetilex, den 27, Avril 1918 Der Tons T.

Wsbest- und Gummiwerke: Alfred Calmon

Debet. “4 Nktiengesellschaft, Hamburg E Vilanz per 31. Dezewbir x9 mmaneme | Abgaben S 78 345 09 f | Mitiva. M p A6 A » Kosten der Kranken-, Q av S e O B ONOO La De D e e (15663 225/14] 2058 409/66 E P S 43 730/96 De Mo lunaen und Werklzege „o oel 1— Ÿ , e L . x S: E 0-20 | ¿ Bs per31. Dejember 957 N Htohmaterial, fertige und halbfertige Waren . „5 785 624/39 S O A O M O O E L ertyaptere : 1 247 086 29 " Staaldpapicte P Ta E Les n A B L U R e N Ln Ao 2 236 047 65 Kredit. e E MeLeitigundet » e oa aa en e 4|—] 2236 051/65 Per U o es 211 787l59| Séhuldner L 4072 139 69 em Zaßre ( eh i ft D E: « Binfeukonto . . . . «„} 9333822} asse O S 11 337/83 - Cffektenfonto . 9 93625] Giroguthaben „eee ooo oe | 49606792) 507 405/75 Hauptsabrikationskonto i Wesel . 2 Ï E N _= 3 880|— für Buuttogewinn |__876 024 e Feuerversiherung: vorausbezahlte P:ämtlen . 9 561/75 L 247 080,2 9 673 074/89 Fredeu, den 31. Dezember 1917. q Dew S Aktien : Passiva. L rippen or}. " ; á M D Ae 4 000 000 G-prüft und wit den ordnungemäßig| p! Vouugsallm nann a 3 7 | 171000_| 4171 000— gefühiten Geshäftebücßern überein)zimmend E : R __ gefuaden. Borremlaulzen. Leib Ly Cól da Freden, den 27. Februar 1918. 8. 40/9 Vorrehhtsanleihe . “E B l st. Gregz n eee A, iat E E s, A ——— 400 000 a der heutigen Generalversammlung s o Teilshuldvers><hretbun I E Dividende für vas ahe 1917 Davon auetgelost , « .. » _„ 1000 000,— | 1 500 000/— M auf 129% festgisezt worden und wind! Geseplihe Nü>klags. „ooo 6 9) —_ E Ma In e üg A i] 3 : e o ne C „— bei der Deuisc):n Bauk in | Er O E 20 225|— Werlin, deren Filtale in Aachen, bei S f N E 1075 710/35 Herren Ephraim Meyer & Sohn in Bürgscastsaläubiger . » . « «6 58 464,— Haunover sowie an unserer Gesell- | Wiederbersteliungeiono „eco oa oes 650 000|— \Wastèkasse in Fredeu etagelöst, RNüd>sie lung für Ausfälle E O 75 000|— Der Auffichi8rat unserer Gese Uschaft | Wohifahitkonto . E Ca 100 000|— besteht jeyt aus den Herrea: Kommeriieu- | Rüständige Ertraoscheine der Stammaktien , .. 1 220/— rat Dr. Kraushaar tin Hannover, Vor- } Ausgeloste, no< rü>ständige Vorzugaaktien . „« « - 4 476/68 fißender, Geh. Baumat Dr.-Jng. Taaks | Auggeloste, no< rü>ständige Stü: dasclbst, stellvertr. Vorsitzender, Kom- a. der 49/9 Vorrecht8anleihe e 8 240 a Sg amund E L Nes b. der 4F °/o Teilschuldvershreibungen . 3 150|— 11 390/— nover, Bergasessor a. D. Carl Puper - ri j ins\cheine : in Aachen, Bergafsessor a. D. Dr.-Ing. Maslubias Der E iebe S a 40 4 See En any noeas Dr. Heinrich b. der 44 9/0 Teilschultverschreibungen . . 112/50 152/50 en in Saarlouis. i 2 , éred?u, den 25. April 1918. Am 2. Januar 1918 fällige Zinsscheine: 8 000|— a. der 42/0 Vorrechisantethz . L Deutsche Spiegelglas b, der 44 2/0 Teilshultvers<reibungen . . n 5 41 750|— Uftien-Gesellschaft. | Mae in e ed e t 72, 1] 109700 NIT 1 108180d8 Dex Borstaud. H : 9 673 074/89

Dr. Kripveudosrf f.

bestätige. Hamburg, 27. März 1918. C. Friedrich Heise,

aktien mit (6 100,-— per Stüd> an den

Deuischeu Bauk, Berlin, vom L. Mai ds. Jahres ab eingelôft.

zewählt worden. am 30. Ap il do. Ja: bes&{l:fsen worden:

Jahresztnsen von 6 9/6 vom 1. Januar ¡urü>uzablen.

4027 4028 4029 4034 4035 4036 4055 4056 4062 4064 4065 4066 4068 4087 4088 4093 4094 4101 4102 4103 4160 4172 4174 4183 4192 4193 4194 4232 4234 4242 4243 4244 4245 4246 4255 4257 4258 4282 4283 4287 4288 4317 4319 4329 4341 4346 4347 4348 4395 4396 4473 4474 4476 4477 4480 4502 4503 4504 4505 4508 4509 4510 4555 4568 4571 4590 4591 4592 4593 4652 4676 4701 4702 4703 4704 4707 4773 4775 4779 4787 4794 4795 4797 4815 4818 4821 4822

Bir eisuven die Inhaber dieser

verzeihnis versehen, bei oben genannten 23 zur Z hluvg à 110% =

vom 1. 1. 1918 bis 11, Mat .

rübestens am 11. Mai d. J. s Hamburg, 30. April 1918,

Vewinu- uud Verlusikonto ver 32. Dezember 1917.

_ Wir maden hiermit bekannt, daß | Dividende unsecec G.\e0{chaft für das Beshäftejahr 1917 mit S °/6 auf dte Vor- zugéafkftien und mit 0 0/6 auf die Stammaktien festgesezt worden ist.

Die Dividendenscheine der Vorzugéakiien werden mit «6 $0,—, der Stamm-

In der dur< den Notar Herrn Dr. Rems, Hamburg, am 30. April Jehibten Ausloung fin» die folge: den Nummerx aezogen worden: 4042 4069

4289

juzvglih Stückz'nsen à 69% p. a. auf den Neunwert

e t Sol. s “A Sd M4 / rc 17 32» É « Steuer Und Abgaben a 35048 70 s O AU Ie L Ce 87:312/50 , Ädichrethungen w 55 LUE A E N S A 0 S O20 300 97 ol - Reingewinn c s 1 106 150/36 Verteilung des Reingewinns: Geseßliche NRüdlage 0 S E S A0 S O0 150 000|— Nückiage IL R ERL R S S -Q 6 134 000|— 8 9/0 Getrag auf 4 171 000,— Vorzugsaktien 13 680|— 10/0 Grtrag avf #4 4 000 000,— Stammaktien 400 000|— Zuélosung von 171 Borzugdaktten zu 110% . .| 188 100/— Nüdkstellung für Alutfäle „eo 125 090/— Saßung9mäßige Vergütungen. „ooo 88 326 67) Vortrag auf neue ReGnung „ooooooo 7 043/69 1 106 150/36 L 1 862 247/29 Haben. Per Vortraa aus 1916 ee S 8 158/63 « 16 verfallene Ert-azscheine Ó 5 800|— « 1 verfallener Ztnsschein . E 22/90 «Weg R S |_1 853 266/16 1 862 24729

Msbest- und Gummiwerke Al?red Calmon Aktieugeselischaft.

; Alfred Calmon. Vorstehend? Bilanz scw!e Bewinn- und VerlustreGnung per 31. Dezember 1917 habe i na% $ 12 des Gesells$haftóvertrags geprüft und mit den ordnungs- náfita geführten Büchera übereinstimmend und richtig befunden, was ih hiermit

beeidigter Bücherrevisor. in beutiger Generalversammlvng die

Couponk4fsen der

Herren L. Behreus & Söhue, DPamburg, Deutschen Vank Filiale Damburg, Damburg, Nordd-utschen Bank in Hamburg, Hamburg,

Direction der Disconto-Hesellschast, Berliu,

Die turnusmäßtg ausscheidenden Aufsihtsratsmitglieder, Herren Kommerztenrat Hr.-Ing. h. ec. H. J. Stahl, Düsseldorf, und Geheimer Péarinebaurat W. Bleiger, Charkottenburg, find in den Auffichtörat wiedergewählt, und Geheimer Ober- cegterungarat Stimming, Direktor des Norddeutshen Lioyd, Bremen, ift zu-

In Gemäßheit des $& 18 unserer Statuten is in der Generalversammlung

restliche 46 171 000,— unserer Vorzugsaktien zum Kurse von 110 °/6 zuzüglich

ds. Is. an, vom Nennwerte gerechnet, ftatt-

4051 4086 4156 4226 4253 4311 4394 4501 4520 4650

4050 4081 4155 4224 4292 4310 4381 4498 4919 4646

4048 4049 4079 4080 4153 454 4216 4223 4250 4251 4302 4303 4368 4370 4491 4497 4517 4518 4630 4645 4726 4739 4741 4742 4768 4770 4771 4803 4804 4805 4807 4812 4813 48314

Vorzugsaktien, dieselben mit Dividenden-

4044 4074 4130 4214 4249 4297 4366 4490 4513 4629

4043 4071 4125 4208 4248 4296 4363 4489 4512 4624

4105 4206 4247

43958 4487 4511 460L

‘einen für das J1hr 1918 und folgend-, mit artrhmetis< geordnetem Nammeru-s

ahlstellen « o 6 1100 d Q::.É e e eo. e 21 83

usammen . . 6 1120,83

zus einureihen. Die Bezahlung erfolgt am nächsten Werktage nah Einreihung,

Soll.

Verlusisaldo aus 1916 U«kosten: GZnsert.- und Dru>ks M kosten e e 2E Notartatskosien. . . 32,20

Verwaltungskosten . 302,60 376/01

182 420 52 Meiningen, den 3. Februar 1918

M 32044 511! Zinsen: Hypotheken-, Kornto-

Dex Vorftaud. [8538] Atliiva. Bilanz am 31. Dezember 1917. Passiva. M | d Hypothek 0 0.0 0 S0 *S 54 740|— Aktienkapital . E E C 3 96 000;— Men a e 506|—/}| Außerordentlihe Reserve. . 200 Aa ae aid oa 13/08 Bankguthaben e eo -. o. 10 464 24 Debit Ca 547140 Verlujtsaldo Oa E S D E 29 ol B L 96 200|— 96 200|— Getwvinn- und Vexlusßtrechuung amn 31. Dezember 1917. Dab

korrent- und Effektenztnsen,

abzügl. Kursverlust . 2491/24 Verlustsaldo . . . . « « + + 129 929/28 32 420/52

Hôtel-Aktiengesellschaft Sähsischer Hof in Liquidation.

enner

9400 : Gaß 8 244 H.-G.-B. machen wtr bekannt, daß Herr Dr. Friedr. Karl Witte, Nosto> i. PVêèe>l., aus unsere@; Aujfich:s- rat ausgeschieden ist.

Einzia am Rhein, den 3. Mai 1918, Vercinigte Mosaikplattenwerke

Friedland Sinzig

Axtiengesellschaft. Der Vorftand. Gotthardt. Reini>e.

(9403)

Wir bringen zur Kenntnis vnserer Aktionäre, daß Herr Kommerzienrat Ed- mund Meinel-Tavynenberqg in Herrenhaus Tannenberg3-Tal die Wahl zum Mitglied unseres Au'si>tsrat9 abgelehnt hat und

err Neirnhard Heynen, Kaufmann in Düsseldorf, avs dem AuffichiSrat aut- geschiedeu ist.

Vaxmor Creditbauk.

(9393) Bilanz am Zl. Dezember 191 T, S rg p T

Aktiva. Bankguthaben. . - . ., Einzablungsverpflihtung d.

Ande «44 _—

Pasfiva. Aktienkapital . . . 100 000|—

Eewiun- emd Verlusikouto am 31. Dezember 1917.

Unkosten nel =— Einuahmen .„.,., _ |— Herr Otto Winkelmann, Fabrikant zu Berlin, ist aus dem Auffichtseat unserer Gesellschaft ausgeschieden. Berlin, den 4. Mai 1918,

Nationale Elektrizitäts Gesell- schaft AktiengeseUs<hast. Dex Vorstand.

Rudolf Weigt.

“é d 25 000|—