1918 / 108 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

P R E O R he u

E M der beiden Teile und einem neutralen Obmarn gebildet werden. Bekanntmachung. Der Friede von Bukarest. 104 Kl Die von den Unterkomm'sslonen festgetit llten Béet.äge find invechaid h L &<i Wi 1 : A : L Artik:l Pil. l über die Kote 1505, die Nuzwäni z L e N A Mea ia dee, Fen stiluva T: bejablen. * i In Neubearbeitung find fertiageftellt und an die amt- Der Friedensvertrag mit Rumänien if laut Die rumäntf{<:n Fluß- und Seestrei!keätte werden bts zur | s%zeduia Mrt Gas h A en verbleibt, über das der Be- | bzhnen, Post 1nd Telegrophen, werden bis auf weiteres in mililö- P j Berlin, den 8. Mai 1918 : lichen Verkaufsstellen von Kartenwerken der Königlich Preußischen | Meldung des „Wolffshen Telegraphenbüros“ gestern um iung ber Verhältrisse tin Bessarabien ty 1hzer v-Pen Bemannung | \üdiih der Belwuetban, Me nah Sudolien biegenv 1 km | rischer Verwaltung bletben; fe sollen den Beis den vnd der Be- s O 1 . De R ha? L Landesaüfnahme übergeben wordet:: 11 Ubr Vormittags von den Bevollmächtigten der vier ver- d Auerüitung belassen, foweit die Bemannun,; vi! na iti: 1X | filt Ungara t, 25k liber e, PLep 87g 0 S (tiefe j vôlcerung NRumäntens nah Mafgabe der vorüber zu treffenden Ber- M HTC 12) - x “L , ° L »{ 4 ft Rec Lo Ï lt: f < S. F O e : : <0, Ì S , 94 } Gut B aft Brü ( Ci - fie F ver Dei irfuti E t Su Éaitelina: bers von: Stel B. Karte des Deutschen Reichs 1: 100 000 Schwarz- | bündeten Mächte unterzei<hnet werden. Die feierliche ngeschräpft Werben fl Moden fino diess Suehkeäfte auf den: | Kotén jallen Uncarn 1), 1 km südli 1771 Mk, Grocitie | Gagungen zur Berfügung stehen, Wegen der Mitwirkang ds j n Vertretung: Freiherr von Stein. u 8 ìr, 1 Ni K E Schlußsißu in d die U ; cer Ae pwöhnlihen Friedenëjtand ¿u bringen. Ausgenemmwen hie: von find | 1450 G u u : (1 Vik, Grogitis rertommandcs Bei ber Regelung des Weid» uud Zahkur gsvertehrt, ¡24 240% N dru B immersatt rottingen, d ißung, in E De nterzeichnung erjoigte, fand unter e sür Zwede der Sirompolizei e: forderlichen Flußstreitk, äfte und \dlid di Se Punkte tommen Ungarn zu), bann 700 m | ingb:fondere au bet der Gecättsführung der Numänish-u Naticnal- 4 8 : Alle Bestellungen auf Karten find an diejenige atuiliche em Vorsig des Staatssekretärs von Kühlmann im Salcsse L: luf dem Schwarzen Meere zum Stbupe der Hatudeloibtfcit ias h Gle Punftes 871 Ort Telecje:ul, über Punkt 961 (Puntkt f bank und der Zentralstelle dex Voiksbanken, bleivi cine b:sondeie U E Bel anutma una, Verkaufsstelle von Kartenwerkea der Königlich Preußischen | Sotroceni, und zwar in demselben Raume stait, in dem seiner- «d zur Herstellung min-n}reier Nabrstraßen verwendbaren Seestzeit- | Beichreidicon L 1 km du oes Puest-s 1340 (über V der | Bereinbarung vorbehaiten. R A T betreffend Liquidation französischer Unter- Landesaufnahme zu richten, in deren Bezirk sih der Besteller geit der Eintritt Numäniens in den Weltkrieg bes{!ossen wurde. fie, Unmittelbar na< der Unterzeichnunz bes êriedenövertrags | drei Punkte fallen Aa, i % bet Paul L, (ille Artikel XVIIT. N nehmungen. befindet. Der Friede, der den Namen „Friede von Bukarest“ führen p'roen derse Fluß'trev kräfte auf Grund bejonderer Vereinbarung den | die Straße im Podjazat m EE nee h R b Sni i Die Derichtöbarkctt in den bejezt-n Gebtetrn wikd, vorbehaltlich N 232) Auf Grund der Bekanntmachung. betreffend Liquidation i } wird, hat folgenden Woitiaut: ic dez Strompoihzei beaushagtea Wiganen zur Verfügung gestelit. | Gura Sutwut swvetldent oann rer M L E Teung f dr B-ftimwurgen der Absêpe 2, 3, vox d-en rumänii<zen Ferthten Es ung, Vertre q Berlin, den 4. Mai 1918. : ; j ber die Scetirceill:äste erbäit die Naulil-Te&rtiSe S i govann ücer Pun?t 1183, 1363, 690 m | jn vollem N wiedxr ü Die Sirchtt! î französischer Unternehmungen, vom 14. März 1917 (Reichs : “io Q Deutschland, Oesterreih-Ungarz, Bulgarien, u: d die Türkei einer- e G Odd bag MoitltlgaM ie: Ge Schwarze } iúdlih bes Punkt.s 1338, tann n-< Nordosten dis 1 K n em Lmfang wied-x übernommen. Die Giricht>barkeit übec Geseßbl. S. 227) habe ih die Liquidation des in Côln be- e e cet ee seits und Vumänien andererjeirs, von dem Wunsche geleitrt, den fer o e let Ss NEAIU 4 ai „der Ver- | dlih des Punktes 769, wo sie in die geg-rwäuige DMT ie ie U Besaßungsbeeres, und zwar ioweh! 1a Strar- H A L R er Chef de abes : Krieg8zuftand zwi s i i ; indu Wi Dicjer Ronitail o T eln rumaniler Secoifizur | |Scenze twisden Ungarn und Wumärion etomrdot eo j laden wie in ZivilsaŸen, vxblebt ebeoso wix die Po'zetzzwalt über ndlihen zum Vermöge br 1 Z rieg8zuftand zwis<hea thnen zu beecden und die freurds>a!tlihe:n E Ms enge Gen Ungarn und Wiumänten einmürdet. Die bis i 2 S O s Brie Beta U Neuill 5 E N Pfeiffer, Major im Generalstabe. pon C Völker auf politijem, re<tlihem u:d wirt- gutelten. Artikel 1X d U tlcibt tis zwm Puntt 24 km südweftlih Popit O rem B den Berbanvezen Mg a f M lität. d : C S afilihem ebiete wtederhertußielien, haßeu be! j i a autrte Ub't darn in nordsfiliher Nii {8 zum P Da TNgen Gegen vas Vel Bunzfheec werben von desen De Hfär- 1 Hahn, Paul Hahn, Charles Hahn, Mate Drouet, geb Hahn, Ga 5. Mar) s a A R dteae 1 a a Ae im H-ere und in ter Marine schenben MzuzsHaften, die | 1, km ' üdöf@ f s Ee be T TRiA Non geiihtaba: keit abyeurtellt werden, das gleiche gilt tür Zurtdet- di Rose Michel, geb. Hahn, unD Ferdinand Hahn gehörigen elnen erduültigen Frieder svertrag umzuz„estalter. Demiufckge And Friedèa ea Hden od:r in der S<!ffabit tâtig gewescn find, Öli um den Dunkt 1530 blivn, NUES 5 Punkte 152! Langen gegen Anorpnungen Der Ofkfupaitonfverwaltung, soweit s Grundbesiges angeordnet. (Liquidator: Rentner Leo Hirsch Bekanntmachung. die Bevollmächttaten der Regierungen der vorbiz-i{neten Vächte, lea Tit ? it N N zverst entloss-n werden, um in threr 1987, na Nordosten umdbie. end um ben Punkt 1490 "Mt. Condiaru Sea A Log pu AXIL bf. 1 vorläufizy nc< tin Kraft bletver. in Côln-Lindenthal, Stadtwaldgürtel 45.) Dem Kaufmaun Mortß Oppenheimer in Castrop Mals für dite Kaiserlich deutse Regierung der S!agitstkietär des üheren Tätigleit Derwendung fiaden zu können. M n ar 950 die S&malspwbahn 4 km wistlih Mawelluing Än atb ien wed: A Da Minna Ver DIUNatioye Berlin, den 4. Mai 1918 Wiitenerfitoße, hahe i auf Grund LeEBAINarativetodadas A v8wärtigen Amtes, Kaiserliber Wnkiich-r G: h-tmer Rat, Herr Drittes Kapitel Tepja [Qneibend, ösilid beo Punktis 1374 ML ® boina Neggra fia L CngeleB en Werle bor ber MNalififation des rtedenf- i 2 E Au 2 A O U von Fühlmaun, der Kaiserliße Wake Geheime Rat Hei E S öjtlicd Punkt 1014 t. wt-ebciulzi vortei, bie Kleinbahn 2 km | "trag? bifaßt wordea siad, von blefea zu Ente zua fühte.. 1 Der Reichskanzler (Reich3wirtshaft3amti) 23. S'ptember 1915 (M #V1, S. £03) ten Handel wit Herren- | yon Körner, ter Direkior im Autwänigen Anl Fulda Gebietsabtretungen öitlih des Punktes 508 jMauctdend m Sf! A La E M i ( « i i ind allen Mi C Y fner, er refior iza uêwäunigen lu te, Kaiferliceer * i E ile L Sen No |actdend, 1 km öst Tr gonomete; 1167 | At X, R Im Auftrage: von Jonquières. An E D quf weit 13 E fakturwaren wegen | Wirklider Eeheimer Rat, Herr Dr. Kriege, der Köntal G p eußitde i Met e Vit, Maguis Gasinului vord-t, jodann uber Punfi 843, 1 km ödstlih Wegen des Veikebrs zwischen den nesetten und den niibes gten 140 E R M ) i Generalwajor Herr Hell, Chef bes Senrraiitabs tes Ote! fonmar des Uber bie nad Nr. 1 der #F:tebentpräl!minart-n vos Nun äuten | d.L Parkies. 787, über Punkt 704, 716, 8 der Beschreiburg Hi:sa, | Gebieten wird das Obe:koiumando des Besezunzoheerrs mit d-r Mio Bekanntmachun Casirep, den 1. Mai 1918. id der Hreresuruppe von Mackensen, der Kaiselie Kapitän ¿ur See hutietende Dobcudsca werden diz nathstehznden Bestimmungen Südto- stzand Varia, Kordouvosien 962, Kordonposten 3 km rnort- | mänl\<Gen Regierung diz ertordeilichen Abmachungen tr fen. Dana ß. Der Bürgermeister: Wynn en. err Bene, für die K. und K. gewe!nfame ötterre<is{-urgari{<e kiten. s 4 wesilih davon (säm:lih: vorzenauntea Purkie fallen Unga!n zu), | soll unter aaderem bie Rückwardervna in die bejeziea Gebtete nur Regterung der Viinister des Kaiserli®en und Könfglihen Hautes urd s. Numinien tritt das ibm na tem Bufarester Friedentvezrtrag sodann na Norden cbbiegtn» über den Puykt 1050 Vif. Ches>iului { kn dem Maße erfolgen, wie ti Numänische Negterung den U ter halt

Die am 13. November 1916 sür die Firma Callenders : f y 011913 zugefallene bulgarisße Gebi.t an Bulgorien mit eiuer | (Purti fällt Uraarn zu), bier caif na< Îto: dwesten weadead nôrdli< | ber Nücdkwande er dur) eine ertlpreceadz (Finf br von Lebensmitteln

penzb-rihligung au dessen Gunsten wieder ab, d rgestalt, daß in der ves Panftes 1071 Vêt, Cleja, am Hange nddli< des Punktes 1108 | aus der Moldau oder aus Bessarabten \iZeritellt. Dobrur fa die eue buigait'de GVrenz*, die auf der anliegenden östlich des Trigonome! ers 1653 Mt. Nemiro, 811l:< des Punktes 1370 vor- Artife! X 2A ei R

E d Deutsche Kabelgesellschaft in Hamburg anyeordnete Liqui- i ves Acußern, Seiner K. und K. Aposlo!lichen Mat-1tät Gebein A M dation ist beendet. BekanntmacGung, Rat, Herr Baron Burian von Rajecz, \üc die Köntglich

Wiederherstellung von Friede und Freundshaft.

k s E: j bulgari\he Regierung der Köntglihe Ministerp ¿sident Heir amburg, den 6. Mai 1918. Tem Pf-rdemezaer Max Wupper in Crefeld, ate Lnner- gierung Der onig u denk Herr Di. n : s l O A Ae 1 is i ; Lan 9, , M l 8 L ZN straße 117, habe id auf wrud ter Bunvedratfvero:dnang tur Radosiavoij, der Köntoliie Stnarzministec Herr Ton1\schef1, acie mitt rot'r Farbe etngetragen ist, toctin wi- folgt v rlâuit: dle ¡H bie Es 3 km westlich des Punîtes 479 Poiana U,ului N bes Natfitatlon des Fitedonbberfbdad. ieh: bas Wi

F Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Fernhaitung unzuvei ä figer Perion-n vom &aodel rem 23. Sep- | der Königliche Generalmajor Perx Zantttoff, der Avgecrcntie zur e Grenze Bulgariens in dec Dobrudscha beziunt au. eiuem wesili< | |Peldend, über Trigonometer 1342 (Höhe fällt Ungarn zu), 1800 m stu Boer, fi ab Ta- G in Ne E mda R 4 Strandes. tember 1915 ben Handel mit Nahrungtwitteln aller Ärt Naltiovalveriammlung Herr Kostoff, der Professor an ter om Dorte Cocht leni an der Donau celrgeuen Punkte, wobet tet Öt < des Punkies 682 vorbei, die Lrotusial- Bahn beim P der vorbebaltlid R 0 tun J es m S io, Ie es ta Natwaliea, j A untersagt und die voa ihm kbitriebene Dferdemepgeret hig | Unive:fität Sofiz, Heir Dr. Miletits<, für die Kätserlh (n solid vom Dorfe Cocirleut gelezenen See und d'e Donau ver- | Felh:eiburg Preluci \veizend, kyapp ditlih res U der Beschreibung | vornebmer. Des, e D Dk A E en l Bekanntmachun auf weiteres ges<losszr. Die Kostea des Verfahrens treffen | ante Negterung der Kaiserliche Minifter des Aenfñern A hm ed nete B: Buloarien zufält, Sie führt bur< die Miite des | 201%, über Punkt 1275, 1613 (Punkte fallea Ungarn zu), ôftlid | heeres zur R-quisition von Getreide, Hülfentücktr, Fuiter- R E g. Wypper. an mv Bey, der Kalserlide y Seneral der Kavallerie Ab med Pn porn S A Ses und. durch die Mitte 1689 Ae Bi e T A, Ste Tarhavas | m'tteln, Welle, Vih urd Fl-is% aus e i Sraiapiin, Des

B Srun 3 ; treff - f 4 2 Zzzet Pascha, der Un'!ertiaatssekretär im Kaiseri: Minifiertu des Teiches, der voi) dos Avtrinez ic liegt, folzt tem d 10, Uber Dag M der Deic:eitung Schimba Ga1do, öôst'ic abres. e D R E oa Ce ae A T Be raltnio un Me S S a0 uit 1098. de Aeußern Ne<bad Hikmet Bey, für die Königlich 1umäri ce 4 T 18 Pefitra, tübit 1 dds vom nôitlihen tande deg Doujes | P-nft'8; 1573, vorbei ofilib dd P-nktes 1463 Mt. Motrug, | Zbres 1918, ferner von Pein sowie von Erböl u d Grvöl ländishen Vermögens ausgebürgerter Landesg- | e Potleiv:rwaltung, Der Oberblugertreister. J. V.: Pringen. | Reglewrg der Königliche Miristerpräsident Herr Marghiloman, aidia, d20 Bulgarien zufáll!, sn:ivet die Höhe zwischen den | (V2, faapp wehli< des Punftes 1211, die Kembavn im Bica- | rer Verarbeitung, der Brigtorn p ei, wegen dec Gewirn vg, Bal flüchti 192 Juli 1917 NGBl, S. 603 if Fie die R dec Königllhe Minisler dts Beukern Herr Ärion, dex Königiiche drjern Saibla und Mitcea Voda, führt nördli vom nördlichen Nas am Dftaufgang vou Taeca sŸhneidend, öôstlih Punkt | duftr die Ge Wen M UAS Sie A R M l de U Enc | U N ur dle Bekanntmachun bevollmähtigte Minijiier H-rr Papiutu und der Kêni..lte Vinister ante des Dorfes Macea Voda, tas Bulgarien zufällt, sclgt scdann | 1249, westl< des Pavktes 932 vm Trigonometer 1904 Tecx herum | Au'stellung enes orènung: mäßixen Autbringun. a fôrate auf die f folgende Unternehmung die Zwangsverwaltung angeordnet / ge außer Diensten Herr Burghele, zur Weiterjührung der Fitedenk- m Kamm der Hôhe, dfe sih öfili< vom Dorfe Mhcea Voda | (2 k10 no1döftli bes höcdite» Punttcs). über S der Beschreibung | Befrierig ing des rumänisden Infandebrdaris gebührend Berat ar- L worden. Der Ebefrau des Wilhelm Brögmann, wobnbaft in | v:rbandlungen in Bukarest zusam mingetreten und na< Vorl gung hebt, 1<neidet die Kote 127 (Idris Miruos), seyt sich in êstircher Schitul Ducau, weiilid des Punktes 1080, Die ale im Bisiiie | nommen weiddg! in. Bioseo Sinsidt ENABeA Es a N N AHaeA : 751, Liste. Stertrade, Hüttetftraße 1, wird vem 5. d. M, ad der Handel | threr in gut-r und ghöriger Form b-fundenea Volimachten, über ihtung 219 jum Trojantwall fort, den sie etwa 2F Kilcrmneter S uber G der Beschreibung Srintiefiul, dann ill< } zwoi<en dem Obe:kon m2do vnd der twmänif$en Regtiervvg rors E Gesamtvermögen: Das gesamte im Irlande befindliche Vermögen | mit Lebensmittie!n "nd Gegensländeu des täglichen | nadstehende Besttmmungen übereingekommen: 3blid ber Kote 129 erre ibt, folgt sodarn dem Lrajan0ali bia zy Sd an A rasin, 1021, über C d-r Beschreibung Farcasa, | behalter. übrigen hat tiz rumänische Regi-ru g tem E sucben I der dur< {Friaß bom 5. S: ptember 1917 ausgebürgerten Landes- | Beda ss, tasbeiondezz Mebl, wieder gestattet. Die Kosten, 2 en _fû-D< vom Dorfe Ofma-cex gelegenen Punkte und dann | t n La Trigonometer 1086, Punkt 1150, Tilyeno- | des Ober kowmondcs um Vornabtnz von 9. quisitionen für di- Bes j flüihtigen Witwe Fel:-x Kuhner, @mma geb. Noth, geboren | insbesondere au die der Bekänr.tmachung, fallen der Brtroffenen Erftes Kapitel. F Talves des bie Dôrfer Dômavcea und Omurcea bver- Gub bi \ onte Bivol, Dunkt 1276, Punkt 1208, 975, 1010, 862 ] dürinisse d 8 Besezunzeheeres zu ent pre<-n, ebenso von ‘Requì- Á ndevden_ Tales, äust nörtl < des nördlichen Nandes deg | vorbei, hier nah Nordojien bis 2 km füdlih Paisent abbiegent über sitio: en sonstiger Gecenstände, die von Numä: ien nad den mlt 1h28

A 18, Junt 1846 zu Wo'fi heim, Ne»tnerin, zulett in Siraßbur ur Laf!. 5 T ] T / zulet ¡raßburg | z rfe) Omurcea, das Bulaatrien zufälit, sodaun in östlicher | das N der Beschreibuna Paijet i, O der Besch1eibung Moldava, L der gelroffenen anderweitigen Vereinbarungen zu li-fern ub.

(Zwarisverwalter: Nox Dr. Hteiffel in Strakbüurg). Sterkrave, den 2. Mat 1918, Artikel 1. Ÿ ; | ) e E Straßburg, den 30. April 1918. ; Lie Polizeiverwaltung. | E O ollorreii e Augiten, Bulgarien 6d bis Türkei ie Asia Ra S lu aues Q und E Did f Wut Ste Oa des Ortes. Kotopanestt U ha d Ministerium für Elsaß-Lothringen Abtetlung des Jnnern. | Der Okberbirgerinchfier. J, V.: Der Bcigeordnete Dr. Heuser. | den thnen beendet if Die bertezasGllét endén Téllé Keb eit, am 1 Kilometer ndördlih vom nöcdlichen Rande des Dorfes | die alte Grenze Oesterreis gegen Numärten biö 2 km tüdöftlih des Von ber Natisikat'on bes Ariedenevertrogs an wird der Unterbalt 006 Z. A! Dittiar. ofe inf 1 ; de izz2, das Bulgarie» zufällt, Lie Chaussee Konstanza—T chirgbiol | Trigonometers 503 La Zara, sodann na< Nordott abbie.end über | tes Lefeyurgshe r, rit Einschluß der tbatür vorg-n wmenen \<losser, fortan in Frieden und Freundschaft mit einander zu leben. Gilbae : E L H Punkt 305, 281 f ; c Reguislite E R S RRA (Fortsezung des Amtlichen in der Ersten Beilage.) Gelde, Läust in südöfiliher Nichturg in den öl < vom Y Team Seretb, Ofirand von Talpo, Oftrand von Calt- : equisittenen, auf Kostea Rumäntens e:tolcen. Dle nicht für das S 24 | g 2 eilage. i tfel I. Do f: Ugigra pelegenen See und burt quert ibn so, daß fie in der nefti, Punkt 396, 402, $ km öôfui Derecxz, úber Punkt 159, 198, | Belepungeheer reqgurient n Gege stände werben von der Nalisié2ticu etanntmachunag. i Die diplowali<en und konjuiartschen Beziehunçen zwisen den ite res dftli$en Ufers cuenitt, um in das Schwarze Meer zu | 222, 304, Ziehbiunnen 1 km südwel!lih tes Ponktes 311, Oftrand | des itzzenev-rtrogs an von den Verbündeten Mäczten aus eigenen Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangs- [E S I E S OOE R A T E Se C A P; C E E N vertraus@ließenden Teilen werden soso1t na< der Rat fikation des inden, ¡Lie 151 Eingang eræähite Karte bude? teten wesentlichen I d A Ofirand von Pilipzuti Punkt 251, bis an den Yruih | Beitteln bezah t werten, weise Verwaltung fran ösisher Unternehmungen riledensert- ags wi-deraufzgenommen werden. Wegen der Zulafsung Vehsandieil bes Siulezendvertroges. Kine aus Vatretein der ver- m öôstl-< Lunca, é Ariikel XXIT. f À gen, ; ; j j ; ien N Die im (& / ¡hnte X f i: vom 26. November 1914 (NGBl. S. 69) ift für die folgende id iamtsi der beiderseitigen Kunfuln biciben weitere Vereinbarungen vorbehalteu, neten Mächte zusamwengeseßzte Kommission soll alsbaid nach tec e im Gingang erwähnte Karte bildet einen wesentlihen Br- Ueber dle Einzel! elten der im Artikel RV1 vorgeseh:nen Ueber- Unternehmung die Zwangsverwaltung angeordnet worden. Sal es, Zweites Kaptter A D ae L LeoR L l iche Bl n: Nt A A D At O eem alugo Wee, liber den Abbiu heran des Llu 3 C ß; t d ö / jene ta der Dodrudsca feststellen und vermarken. Die Donau- c "Ger a Don SBerirelern Ler betligten Vèeachte z1- pattontverwaltung erlaffenen N-orètnungen wirb cie besondere Bers 752, Lifte, Deutsches Nei, Demobilisierung der rumänischen Streitkräfte. ne (wischen dem an Bulgarien adcetretenen Sebiet und Numänien sammensey n, sollen unmirtelbor nah ber Natifilation des Friedene- j einbaruag getroffen werden. Wegen tolher Azordy aat töônnen Erdanteile: Der Erdantecil der franz0ßshen Staatgangebörlgen : Artiïel 117, (gt dem Talweg des St-omes. Vieg-o rer Bestimmung des Tal. vert10gs an Dit und Stelle die neue Geenzinte feststellen und ver- Schadenersaßarspc och: nickt erhoben werden; auc bletb-n die auf Ehefrau Ccllin, M.r'ha çceb. Eatet, in Jo-uf am Nachlaß des Preußen. Berlin, 8. Mai 1918. Die im Gange bcfiandit&e Demobilisierurg der rumärlschen r be a s Er Lag, us trt e marken. Wriik.l L D L Areidnunzen erworbenen N <t2 Lritter cufcectertalten 4E D 5 1 éé j ; j t t 2 2 i mittelb d per U j 8 -SetedendhaT tel 2 zrotshen den beiden Mächten vercinhart weiden ; die Ver- s L c ° ; lea nordnung der Ofkfupaitontverwallung eingesetzten Zwangs - B 0 Mate Ta Saldo, {Zin erwaltét: Bib U: A Seine Majestät der Kaiser und König hörten a R ae 9 E Ne Art dergertrays uting b wird im Herbste 1918 bei ntevrtgem Wasserstand erfclger. Das Siaatêreunögen in den avgetreteren ruwänis<hen Gebieten vexwalt: r u: d L S Ad TOeEN tônnea S Versybin N Va PAlichien M E ín Met). S Poeppe | gestern vormittag, wie „Wolffs Telegraphenbüro“ meidet, den \ummurgen durchg führt. E S s bd, Humönien kiilt an di?! ye:bündeten Mächte den nördlich der geht ohne Gyti<ädigung und ohne Lasten, j do<h unter Wabrong ber | nur mit Zustimmung des Oderkornmau 58 des Bejezun.sh-eres raf i Straßburg, den 1. Mai 1918 He a: und den Vortrag R des Mitikel 1F. [L De Nen UNE Grenzlin e liczenden Tel der Dobrud!cha R Den Ms pa TREA 3 ei Mette A Pa RLAY oder zivilre<!lt< zur Redentatt getogenr meidt; ard bürtzn B Mi E! ; E : elhsmarineamts und empfingen die Oberoräsidènten der Tie allzemetnen wilitäris<en Dir: fisteUer, böheren Fommardo- / jur Z'on.u 6b, und zwar zwis<hen der Gabelung des Siromes | Fle Uber. Quo der flheren Zrgehörtgtett der Gebiete zu ex sie wegen th'er Läti,k.it als soler weter Stiafen nee sonit!ge M Ministerium für Elsaß Lothringen. Abteilung des Jnnern. | Provinzen Pommern und Ostpreußen und der Rheinprovinz. b:bò den urd militäriihen A iben blt hen wie sie im L N Ss Mt E B V Stadien Tee Berpflichtunzen e AESE E O ACID Nen Y Maa ate lte Vepbängt werden, E 3) E mar. : n én D; G 2 wn dem an die vezbünd ten Mächte abgetretenen Gebiet eo A (en ergeben. ; N45 : E J. A.: Dittmar d L E L a R a O d Rumänteu wird durch den Talwea des Stromes gebildet. O E werde d'ejenigêh Stahlen, ia die abgetretentn Dle Alfwenbüktin B S Verbündeten Mächte in - , * e B00 Bestirrmu Silbers z «x, | Gebiete zufallen, mit Numüänien untex a. derem Vereiub( n ü F O E Aue Leuten Dor Do Nen Ne gen der Vesiimmung des Taiwegs soll aisbaïd nach der Unter e i nter ader Vereiubarangen über | pen beseßien Gebieien füc dffen'liize Arbeiten, mit Etnsch1uß der

folgente Punkte treffen : 1 gewerblichen Ünternebmuaen gemc<", wo den fab, werden iesen

trage von Fokiant vcm 8 März 1918 bestimmt worten ist. 1, über die Staots- ngehörigkeit der bl8Lerigen rumänif<Grn Be-

Der Reichtkanzler Dr. Graf von Hertling hat Seiner | Gon ten ruränis<en Divisi.-ren 1 bis 10 bleiben dis

Iu g des Friedensverirags das rähere zwischen den b-t-ligien

E: A L

Königreich Prenßen. tajestät dem Kaiser laut Meldung des „Wolfen i : kten verelnbart wecden ; die Vermarkung wird im Herbite 1918 Î

| em ¿ zurzeit in Be-ssarabtea verwendeten 2 Jofagrteriedtblsioner, mit Ein- N enz e erar ung wird im Perbite 19! ob tér ' Lafer Geht A J is ; Mächten bei Uebder,.abe cis t werder, Bis zur Naumuvg dor bes D Seine Majestät der König haben AUergnäbigft geruht: | Telegraphenbüros“ den Abschluß des Friedens von | shluf der auz den aufgelöstea Jägerdidtsionen aus|ceizérven Zäger- bi So L s Di: verbündeten Mächte we: den A A e ata ma ledenfalls eiu Opliors- uod } seten Gebiete werden tie tal Mbfd L etwtbiteh getivtBl iden Unite- N den bisheri L ut : Bukarest durch folgendes Telegramm gemeldet: bataillone, und ble 2 Kavallertevivisionen der tümäris<en ÄArvee Sorge tragen, daß Rumän en cinen geficherten Hand lsivig 2. fiber die Museitanbér fit 23 y ; nehmungen in tllitärii{er Veræwolturg bleib. Wei dir Vers

V en bisherigen Regierungsrat Dr. Rintelen aus Neu- de A UT Si ftät Zielt | 7 Í i : u h ten Schwarzen Meer über Cernavo! a—Konjianza echt “Ee N e NAno s Bunt Me Ves Birin8gend dés düteh e wi fri Ma münster zum Ober-Landeskuitw gerihtsrat und Mliglied des Sauer Kaiserlihen Viajestät weide i< aliéruntertäni, st, daß | auf Krieg{stärke, bis infolge der in der Ukcaire durchgeführten zuclli M E M O die neven Grenzen zershnittenen Kommunaltezi:ke; wertung threr Erzeugnisse wbid au auf! diz Besriedt„ung des rumä-

A Köni lichen Ober-Landes fult chis nb eitg e heute der Friede mit Rumänien in _Bukareit abge\{iossen | lärishen Operatioven der verbünccten Wiächte eine Sefabr für die i Artikel X1. 3, über die A vetoandersesung wegen der Artve, wegen ter | ?<:n Jula: döbedarss Rücksicht get ommen werder

i: L f 10e2 ulturgeri un worken ift, Damit ist auf der gesamieu Of1fziont der Kritgszustand | Greuzen Fumäniens nicht mehr besteht. Die übrigen 8 Divisionen Numänien ist damit eir verstanden, taß seine Grenze zugun!?t: n lten der Gerichts» und Verwaltungsbebörden. wegen der en Landrat a. D. Dr. Peters in Potsdam zum RNegie- beendet. / i sollen in der Deoldau uoter Beit ehalturg ibrer Stäbe und Kom- 'slerreid- Ungarns etue Berichtigung eifährt dergestalt, daß die auf Gerihis- u) Berwaltungstepets sowte wegen Ler Personen Se<hsies Kapitel. rungsrat zu ernennen fowie Unter ber festen ind segensreichen Leitung Eurer Majestät hat } mandobebörden in veiringezter Äutetentstärre erhalten bleiten. Sie arliegenden Karte mit roter Farbe eingeiagene neue Grenze sta: dsregisier ; E M E Regelung der Donauschiffabrt.

/ dem Geheimen Rechnungsrevisor bei der Oberre<hnungs- die bingebung8volie Opferberetisha)t des ganien deutsdeu Volkes, werden si< aus je 4 Infauteriecegimentern zu j: 3 _Batatlonen, fan ule folgt verTäujt: Die neue Grenze beetnnt beim Cfsenbahn- 4. über die Behandlung der neuen Grenzen ; Artikel XX(V. 1 L kammer, Rechnungsrat Unger den Charakter als Geheimer besonders seiner von ruhmreihen Führein befehligten Wehrmacht, | 2 Kavalierteregtmentern zu je 4 Etckodrons, 2 Feltarttlerte- r<!aß westii<h Turin-Severio, südli Dutasu. Im weiteren % übe die Wirkung dexr Gebtet8änberungen auf die Diöz1efan- Nunänien wird mlt Deutschland Desterreich-Uvgarv Vusgarien A Rechnungsrat und amen Erfolg erzungen, dessen weltgri<h<tii>e Giöße ixt ipätere | regtmentern Wu je 7 Bakierien , enem Piontertataillea etlaufe fühit sie 400 m westilih ter wesili<en Häuser beztid: ; umd der Tücket eine veue Donausch{ffahrizakte welche : die Reis, 4 den Rentmeistern Bendlin in Neumark, Scharinger Ie semem ren Unlans Ra Dn E Et a Sea, Los näher ¿u E U Lee 1 UOE us am Westrand hes Ortes Seréetu üver 6. über die Wiikung der Gebtetsänderungen auf die Siaait- | vertälinife auf dez Donau voa dem Punkte a», wo fie i<'ffbar j in Neuruppin, Ulverdes in Belgard, Klein in Stargard i. B, D lriDe buldactilt cus eiem nlaß id P o osen Glü , | er E line A rue Ie) dabe! ines Jctamt- 0 er ELLOs Bach Itdoscit-, Âbez das J der Be- verträge. L wird, regelt, unter BerüksiStigung dex nacst-heaben, unter a bis d itgegeanehmen ¡u wollen. e find getragen vmme der Jrfanterte bieser ivijionen bie Zabl ton 20 000 Mann, idung Vrt Iidoicta, Über Kote 682 D, Matoret (Höbe fällt Ruümänten wird na< dexr Unterzeichnung des Friebensvertrags | aufgifühzten Vestirrmungen und mlt der PYtaßgabe ads24ltefen, di

ga n zu). sodarn läugs der von der genannten Kote na< Ciresiu | die aus den abgetreteren Gebt ] fi 3 it ï j ‘ei i s R, c N E A e qu getreter Vebteten Mammenden Osfiziere uyd | dle Settimmungen unter þ für alle Teilnehmer der Dovauafte aleio- prenden PLandiaße, wotei die Steafe Ungarn zufállt, ama | Mavnschasten auf deren Antrag entlassca und ihnen die Küd>lehr tin | mäßig geltey. De Bei handlungen über dite Donaushiffahrisakte

Piske in Kempen, Ko > in Pleschen, Riedel in Wohlau, bon tiefer Dankbarkeit für das, was mit Gottes Hille vollbraht | die der Kavöllerte von 3200 Van und dec priamtea Artillerte ter

Gathm ann in Salzwedel, Wil>e in Hadersleben, Lide - worben ist, und hon unexrshütterliher Zuversicht darauf, daß au | ruwän!schen Urmee, abge)ehen von den mobii bl-ibenten Divisicner, ! fett in Pinneberg, Schwan in Stolzenau, Hoebener in auf dea übrigen Kamp}ipläzen der Kiteg mit dem Siege unstrer | die Zahl von 9000 Mann niht überschreiten. Die in Beßarahien esirand von Cirrsiu, entlang bes Feidwegs urer tas N der Be- | bie Heimat gestatten. sollen tnöglihit bald nah ter Natifikatizn des Friedensveutiags tin Merzig, Thomet in Neuwied, Sucer in Kleve, Zimmer- gere<ten SaŸe envigen wird. mobil bleibeuten Divtsicnen fied im Falle der Demodbilmactung auf leibung JupaneLci, auf dos E der Be1®reibung Eocnenti, über Viertet Kapitel Münch:n beginnen. P N a tit mann in Elberfeld urd Kunze in Cöln den Charakter als Alleruntertäntgst deuselben verrtrgerten Friedensffand zu bringen twte dite im Abfag 4 E B der Be\hreibung Costece-, auf Kote 1333 Mt. Sec (Höbe ri L 2 i a4 a. Füc den Strom von Braila abwärts mit Ftns4ufi bi:ses Rechnungsrat zu verleihen. Graf yon Hertling. erwähnten 8 Divisioner. Alle übrigen rumänischen Truprertzile, die ¡1! Ungorn zu) von da dtrekt in röder Richtung zur gegen- LEN egsents<äd Ge Hafens mird die eurcpüis<e DonaukomtnlsFon in ihren bieberizen i Seine Majestät der Kaiser hat dem R is! l nit im Frieden bestanden baten, werten aufgelöt. Die aktiv: Dienst- rigen Geenzelzwtihen N unäalen und Uagarn, wel<e bis zur Gia- ¿ Artifel X[T. ; Befugnissen, Vorre><ten und Nerpfl <turgen unter dem Nalrea Ï S : darauf mit folgendem Tel id r e anzer } zeit bleibt die gleiche wie im Frieden, Referbistev, talt Einfiuß ter nbuvg tes Baches Craitova in Lie Gierna aufre<t dle, De] Tie verirog\<{licßonden Teile verzichten gegenseitig auf den Ersay „Denaumüoduvgekommission“ als dauernde Gimt&taung it folgenten Finanzministerium. : Der d b i O ELIIIDELE: ¿ Mannschaften der Calarasch-Regimenter, scllen bis zum alg:meinen ve Grenze bilvet von der genannten Ginmündung bie Cserna seibit | ibrer Kitegtfesten, d. b. ber staatiihen Aafrerdungen für die Ærieg- Maßgahen aufre<t-rhilten werben : S T EA Der Regierungsrat Genz ke in Berlin-Pankow ist zum er du < den Frieden mit Numänten vollendete Abschluß des | Frietens<hluß niht zu Ucbungen eingezogen werte. jm A der Beschcethang Miuc-vnilsoro, sodann biezt de Grenze | führung. Wogeu ber Neceluag ven Kitegbschäcen bleiben besondere 1. Die Kommission wird hi fort nur aus Vertretern von Staat Borfitenden déx Eirkommensteuerveranlagungskommission für Pre N R U ee Ta Kg u Artikcl V A um uyd cebt über Beschre:tung D. Milan, an der VBereinbarüagen verbehulten. : bestehen, die an der Donau oer an per ‘ew opis<Wen Kitie t es 4 den Kieisteil Niederbarnim-West, deutsche V. [f dank Göties ‘anddlüem Leifltnte ntee d N Die infolge der Herabsetzung od-r Av'lösung ter ruwän'sSen blule ung C Negoeo üdlh vorbct, über Besch: eibung D. tAftad da vitet Schwarzen Meeres gele.en find. f der Regierungsrat Huesgen in Hanau zum Vorsitzenden militäriser Führurg und mit Hilfe einer kcaftvollen Staatsk nft Truppentelle verfügbaren Geschüp-, PVèaschinengewebre, Handwaffen, f 1a Sire h L Sie M E ‘atm n DRMTLES Magen, : 2. Die Zuttändigkeit der Kommission erstre>t si yoa Braila j der Einkommensteuerveranla; ungsfkommissionen für die Kréise Schriit fur Schritt den Weg zu etner glú>lichen Zakunft. "Meine Pferde -, Wagen- und Muniiionébet‘ände werden b!'s zum Abschliß ili, ü üden führenden Siraße, welhe _ m süd! < Näumung der beseuten Gebiete. abwärts auf sämtlize Urne und Mü! dungen der Dorau Und : Hanau Stadt und Land ü r Dank auc bien vas S Me Bitt D. diese Aules N ded: allgemeinen Feicdens dem. Dberkomibanto. der. veibldeten lvAufie ten G P U T a ves ?rtifel XTV. bie thnen vorgelagerten Teile des S@warzen Meeres; die von 4 der Regierungease\fsor Collet in Ottweil übermitteln, tit Mir ein aufr'<tiges Bedürfnis. Gott wird uns | Streitkräfte in den befexten rumänischen Geti-ten zur Aufbewohrung eiter direkt of es gte l e ‘shreiouvg Ce Die von den Sireitkräften der Verbündeten Mächte beseßten der Kommission für den Sulinaarm er Lzfjeneu Vorsch1iiten / / Ee tde Se N Setivelter hut, Do) Leih deu ampf, an bea I AA SUI A0 Hd Ula übergeben weiden, wo sic von rumänisten Depottruppen u: tér Ober- Beweg t V bis jum Vale Sadu, fovann längs | ;umänishen Gebiete werden vorbehalili< ber Beslicimungen sm sollen aud auf diei-nizeo Arme ober Teile eives Armes, für fißenden der Einkommenstenerveranlagungskommissionen für die liche Haltung dee pag P agu a Ui "Maffen füh: Dia aussiht des Oberkommando3 bewa@it und REULNR Wb Nes ‘Die det : Dee aegen Nordosten bis zu d. ssen Ucsproung (1 km önlich | Dritten Kapitel über die Gebetsabwelungen zu einem {väter zu be1- die bither die Kommissicn niczt oder ni<t ausf<lteß!iG Kreise Ottiwei'er und St Wendel ernannt worden. ntrgt av weit G M iben d m Wohle Dent h rumä isen Araiee in der Moloau zu b ¡cende (tva wird éuf T Besbrelvunz Stana Ptislovu), dann direkt noid.th zur | ¿{nbarenden Ze tpuaft geräumt werden. Während ber Zeit ker Be- zuständig war, entivre<end angewer det werden. | : znitrgt, av etterhin zu bestehen und zum Wohle Deutschlands | ! i e dau zu velcfsende Téuntion wird Jenwärilgen Grenze bei Kote 2529 2ef. Mindre®, cutlwrg der ( ard unasb barscbhen hn Ie b. Rumäniea gewäh leistet den Schiffen dex ande xa 290 Pat'onen für das Gemwebr, cuf 2500 Palronen für das en Grenze bis 400 « j Q O Ai setzung woicd die Stärke des Beseßzungsbeeres, abgeschen neu ben tim i g è den Seifen der anderen vertreg- ¿e m südwesilih V der Beshreibag Vei. Cio- | Wirtshaftöbet ich be endeten Formationen, ses Divisionen niät | shlttßheabden Teile bea freien Verkehr auf dem ruwänis>en Teile der

Zu NRentmeistern bei Könialichen Kreiskafen sind ertiannt: und jeiner Veibündeten fizgreich abzus<hlithen. siegreich [h V ilbelm I. R. PVéaschiriencewehr 1rd cuf 150 S>uß für das Geschütz fistgesetzt.

r, v j R r f e 1 j î ar A A E ¿ Die rumänish* Arme? ist berechtigt, aus den Depors des besetzten Voa diesem Punkte sügrt die Grenze direkt in öiilicher übersteigen. Donau mit Ein}/<luß der zug-hörtgen Hêfer. Yumäciea wird von

in Husum der Reaierungssekretär Claußen aus Schleswig , i Io 2 L 4 s f s en » tung am Sübrand Buc lie, südll< der Beschretbung Brf. YArtilel X V. SÖhlffen und Fiößen dexr nertiagi{lteßienden Teile und ven teren

in Malmedy der Regierungs sekretär Kauf é l d aus Aachen in S ei i \ f g E) j á Ç » ß N g e 83 ß b e negctum g st L ; 7 ne Ma e tät der Kaiser hat erner an den Staats 5 bi is h <h û M C l >/ Ver 0 er e un r Q x e S <lohau der Freiss\efr etär S ) ild eb r andt aus < ohau / n sekré ar v on Küb man n fo gendes Te eg Y amm ger hte kom U Nt N bir « n l pes Ginvernehmen mit tem bers Pede, fi dit Î tri {Fi v Ly M [ T8 u s x 4 4 Ladyn en te ne Gebir e bebe d e < e ig id ai k e F C Be | | ; : et : S l ; i { i l lc l : i : t : f ten trei 3 f j f { ë 1 e Qi, M N e he dhe l blig i N B x e 1 g n áur De aon des E i ETet t : tg „0 9 n a :tig S t be i 1 it S! L L R i „ledigli Pu if z l i N T O rg L r S ° 3 g. Cr Av\{luß der Verha ndlungen mit Run äntén ibt M tr Munitionsdepots Ersay {ür vas&ofsene Y êu nition Qr ¿urordern. D ie Ci Molbovisulu î in ößliher Nichtuag bls : ¿r Bocheinmü: S niffen bestehen g sd is H te | Mumänti<e Megiétune ü i8Fald efug- ; a uf dem Strome feine äuder dit É ¡ebû ven U nd 16 A a 8 bié dr

bs e: weftlid ed R. tec Beschreibung NRacovita, 2 km } per Unterieibuung bs Frievensv-1traus befugt, zur Ergävzung tes | die neue Donau}liffahrt8-kte ¡u,elafi-nen erheben. es Oris SBatioara, om Nocdrand von Titesll, zur | Begmta4.k8:vers die {hr gecignet s>eineneuden Ernennungen und c. Die r1wänts>che Abgabe von f Prozent auf den Wert der fn

Verseßt sind die Rentmeister bei Königlichen Kreiskassen : Verarlafsuno, Meine freudtae Senugtuung darüber außzuspre>zen, | mobil bleibenden Div:ßonen in Bessarabien behalten die ihnen Schäfer von Essen nah Düsseldorf, Schultz von Kempen daß nunmebr tem gomen Osilen der Friede wiedergegeb-n ist. | kctec8mäßtg zustehznde NMunttior. R E S

4A na en a P n O. S. 2 Möge den Völkern aus der Wie*eraufn-hme ter frievli<n Arbeit if:T V de 1248 Zauoaua ; ie S 7 äfen hes L j j ) „A Bas Zil as Vel E O. S. nah Danzig, Beyer der fie fih legt p wenden dürfen, reicher Segen ersprießen! Fch Die demobilißerten x: R a BSIS ribune 0aga (Odhe fällt Ungarn zw), üer das U der Ber- | Entlassungen vorzunehraen. den Häfen des Landes eingeführ'en oder auégesübrten Waren wird ga! i p danke Ibaen und Ihren Mitärbettern fuc die im treuen Zasammen- | der besesten Ha E E Miete Sa, ruppen foDen bie zur nes binbahs : rana Tioritu, 1 km tudlid ote 1862 Comarnicai, die iriiel X. nah Inkrafttreten der neuen Donauschiffah:tsalie uud fohatd Das Katasteramt Neuruppin ist zu besezen. A l S A LE Cane ZEen O aencmmen hiervon sin» die im Atlifel V Abl, 1 ertoähnten is östliker Ridtavg, ‘lber “ffen 1961. 1932. 1678 1772, 1600, Na E L E des Schifföverkebis, und dee Güterbewe a dient " Aboaben drin M nen als Ze'Gen Veetaer Anerkennung den Köntg!ih2n Kroren- | Unterhaltung der in diesen Gebieten ulederäeloa La S M of 24 L LODA O, Lt Ld, 1 | waltung ter befetten Gebiete den rumänis>en Bebör:cn nc< Maf- j n ULETDEIVEGQUNY Bienen, Ubgaven grmaR | f E : L : iz ; f n Wee gele-ten Waffen und B oge rann 2237, Srfgonometer 2379 M. Papuja, 1785, 1411, p ; c r M der neuen Donaufch:ffahrtta?ie etngesühit baten wird, fhötisler s Un Ministerium für Handel und Gewerbe. orden 1. Klaffe L Wilhelm. de erforderli<en Dienst ellcn und Mannfchasten. Die 4, 1265, 1074 (fände Höhen fabea Ungarn 11), <neidet die gabe dex Artikel XVII bis ASI wkéder übergeben werben. jedo 5 Jabre na Ratifitation n R EREON R eler E zu Die Liquidation der französischen Beteiligung an der f ene Diet Mayn'\c<aften und Referveoffiziere fônnen in dle de h ftes CIwpoluuc-Brasso bet der Brü>e 1 krm suütöstli< des Artikel XVI1. ; aufgehoben w-rden. Die auf der Donau zur Betö: d. rung ge!angenden 0! V9 Firma Fabrikation süc Lessive Phenix Patent J. VPicot Paris Der Bundesrat versammelte sich Heute zu einer Voll- epo ebtete (vrü>fehren. Altibe und chemals akcive D'fiziere be- bn U 074, führt dann über Punkt 1265 (Bie und Hôhe Dem Wursche der Rumäni\h n Regierung enisprehend, wird | Eüter und Flöß- w reen in Rumänien ous Anlaß dieser Vefêrdecung M L Mink s S Gor Bellenpi v i Cs E 2! | fißung; vorher hielten die vereinigten Ausschüsse für Ne<hnungs- durfen zur Rülkebr in biese Gebtete der Erlaubnis des Obers Ib n2an zu) vnb eve>t in vahezu ssilider MNichtug | bls zur Näuwrung der beseßten Getiete den rumän'shen Ministerten einer Verkebrsieuer niht unterworfen me:den. L h e ; ifenpulverfavrif, in Côin-Ehrenfeid ift wesen und für Handel und Verkehr, die vereiniäten Ausschüsse kommandes ber verbündeten Streitkräfte. } “B zien ben WesHre'bun;en Brf. Santu Jl'e | je ein Ziv)lbeamter der Ollupationeve w [tung beigeordnet we. den, d. Die Rata-akten- und Eiserne Tor-Stre>ke, auf die #4 tie Tus für Handel und Verkehr urd für Justizwesen, der Aussthuß Artik-l F11. # tr Sulu'a bei Kote 1880 die gegeawättge Grenz“. | um den Uebergang der Zivilverwaltung auf d e rumänischen Bihöiden Besttmmungen des Artikels VI des Londoner Ne» trags vom 13 Märs Verlin, den 3. Mai 1918. sür Handel und Veikehr, der Ausscuß für Juftizwesen sowie Zu dem rumäni!<en Okterbefeb,Töb sber in der Molbau tritt ciu e ta E Gionjo bis zur Kote 1909 blibt aufe; die | tunlih#t zu erleihtein. Firver haben di- rumänischen Behö-ten ten 1871 uyd des Aitifeis LVi] des Berliner Beitrags vom 18 Rnli / Der Minister für Handel und Gewerbe die véreiniatén Aus} für die Verfafsun H Ei Genéralfiaddofflzier dec Verbündeten Mäbte wit Staß zu dem Ob&- relbin ¿e fübrt tann von ver Kote üher d:8 zweite C der Be- | Anordnungen zu entsprez&, wel>&e die W-sehishaber des Besetzunck- / 1878 beziehen, umfaßt die Strcmsire>e von O. Moldvova bis Turi - | al: f s P g ] 4 und für Slsaß- | kommando ver veibündeten Streiikräfte tun deu beschten rumänti{en ai a Sthilu Pesjiera Decebal, über das (7 tec Beschreibung | hreres tm Faterefse der Sicherheit her besegten Webtete sowie dir | Severin in threr aanien Strombreite von etnem Ufer bts z 1m andre J. A.: von Flotow. Lothringen Säigzungen. GBebteten ein rumäniser Heueralstat2offizier mit Stab 214 Mir- i öt d über das B der Beireibung V, Ce.b lut, am Nort- | Sicherhekt, des Unter! alts und der Verteituvg ihrer Truppen für er- | und mit Cins{luß sämtlicher zv ishen ihnen liegenden Stromdeäke —————_—— bindungsosfizier. S TE “buga vorbei über das ¡weite A der Beschreibung 2uga, | forderlich erahten. Die Verkehréeinrihtungen, wie insbesondere Gi)}cn- und Juselnu,