1918 / 110 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r T E

autsbesfiger Heinr Lü>e ¡u Sroÿf-| weSsungen in den Vorftand gtwihlt ift, Nordhausen, den 2. Mai 1918. KönigliDes Amt#azrict.

Nordhausen. [3841] | In das BenofsensGaftsregister ist beute | vnter Nr. 26 die Maler- 10nd Lackiercr- | Einkaufsgeuofeni<aft, eiugetragere | Geaoffeushaft mit bes<hräufkter Daft- | pflicht, mit dem Ste zu Nordh«osen | eingetragen. Siaiut vom 3. Februar | 1918. Segenft2n> des Unt-rnehmens ift | der gemein{hafilihe Eir?kauf der zum Bez- | t:iebe des Maler-, Li>ierer- oder eine | berwandten Gewerbes er*orderlihen Ar- | heitsftoffe, wie Bleiwriß, Zinkweiß, Leinöl, | Leim, Lat: usrww., Werkzeuge und sonstiger | Bedarfsacilk2l und Verkauf im kleinen an | die Mitglieder. Die H2f!summe beträgt | 690 Æ, die bö: zulässige Zabî der | Seichift8anteile 3, Bekanntmachungen erfolgen unter der entweder mt dem Zufatz .Der Vorstand" von 2 Vorstand8- mitaledern ode mit dem Zusaß „Der Aufsihisrat* von dem Vorsitzenden und Protokol'übrer des Aufsichtsrats oder derea Stelivertreter unterz-iGneten Firma in der Nordbéuser Zeitung, aus- bil 2wzise im Deutschen Retisanzeiger. Den Vorftand bilden die Malermettter Auzust Püschel, Franz Oelopy und August Stierwald, alle zu Nordhausen. Die Willens8e: klär1ng*n d-s Vorstands erfolgen dur mindestens zwei Mitglieder: die Zeichnung ge'<ieht, indem 2 Vorstand3- mitglieder zu der Firma ihre Nawen#- unters<ift beifügen. Die Elnsiht der Lifte der Genosszn ift während der Dienft- stur den d-8 Gerißts j»dem geftattet. Nordhausen, den 4. Mai 1918, Königlkbes AmtsgeriZt.

Oaterode, Ostpr. [9842]

In das GenofsensHafttregister ift bei der Ofteroder Vereiusvau? e. &. m. n. ©. ¡u Ofterode O. Pr. eingetragen, daß an Stelle des au3zesGiedenen Vor- ftandtmitglieds Fafkobus der Nentier F. W. Jaaushkowoski aus Ofterode ge- wählt ift.

Osterode O. Pe., ten 2. Mai 1918. [b

Königl. Amts8geriht. Abt, 3.

Paderborn, [9645]

In das Genofsenshaft3zegister ist be! der G:nofsenshaft Schlofserwerkvereini- gung Paderborn eingeirageue Ge- nof-ns@afi mit bes<hräazëter $<aft- bfli<t (Nr. 36 des Regite:3) am 2, Mai 1918 folgendes eingetragen worden :

Der Sglofsermeister Johann Diermel ¡u Paderborn ist infolce Todes aus dem Borstande au?ae\Di-ben und an setne Stelle dur Beichluß der Generalver- fammlung vom 8. April 1918 der SHkofser- meifter ‘Aloys Stratmann zu Paderborn in den Vorstnd gewählt und efngetreten.

Paderborn, den 2. Mai 1918.

Königliches Atntsgericht.

Panen#urg. [9843] _Ja das hiefige Genossenschaftsregister ift beute zu der unter Nr. 29 etng2tragenen Genossenschaft: Moikerei Latheu e. $. m. u. S. in Lat: Zeu eingetragen:

„An Stelle ves aus dem Botrstande aus- ce‘diexenen Landwirts Heinrich Stult- in Düthe ist der Landwirt Hermann SSaiers in Dütbe geœäblt.*

Papesburg, 27. April 1918,

KöntgliÞ23 Amtsgericht.

Prenzianu. [9344)

In unser ‘Senosseus@astsregier tit heute unter Nr. 59 die Senossensh=ft „Nöpers- dorfer Spax- ua Darlehuskaficn- vereiu, eiugetragzne Geuossens>af: mit unbes<hcän?ter BaftpiliGt“ mit dem Sig in Röpersdorf cingetragen worden.

Das Statut ist am 12. April 1918 fest- gestellt worden,

G2genitand des Unternebmens if vie Beichaffung der zu Darlehen und Krediten an diz Mitglieder erforderliGen Seldmitiel und die Schaffung weiterer Einrihtungen ¿zur Förderung der wirishaftli<en Lage der Mitalizder, iusbescndere :

1) der gemeinsistlihe Bezug von Wirtshaft8bedürfniffen,

2) die Herstellung und der Absag der Erzeugntfse des landwirisHaftlihen Be- triebs und des ländlihen Gewerbefleißes auf gemetnf{afilihe Rihnng,

3) die Beschaffunq von MasHinen und sonitigen GebrauSsgegenfiänden auf -ge- meinshaftlihe Renung zur mtetrzeisen U-beciassuna an diz Mitglieder.

Vo: standsmitglieder sind: Georg Shr3- dez, Rittergutsbesizer in Shmatßienhagen (Vor'teher), Wilhelm Sprevoger, Bauer- bofsbesizer tin Xöpersdorf ( SteUvertreter des Vorstehers), Karl Boldt, Bauerhofs- befißer in NRöpersdorf.

Bekanntmachungen erfolgen im Land- wirtshafil Gen Genossen\hafteblatt in Neuwted, beim Eingehen dieses Blattes bis auf weiteres im Deutshen Neichs- anzeiger. Sie sind, wenn sie nit re<t. lier Wirkung für den Verein verbunden find, in der für die ZelGnung des Vor- stands für den Verein bestimmten Form, foast dur< den Vorsteher allein ¿u zeichnen. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur< mtndest-ns zwet Mit „lieder, darunter den Vorsteher oder feinen Siellvertreter. Die Zeihnung ge- sieht in der Weise, daß die Zeihneaden zur Firma des Verein3 oder zur Be- nennung des Borstants ihre Namens3unter- chrift beifüen.

Die Einficht in die Afle der Genossen

ist während der Dienststunden des Ge- | 191

rits jeoem gefattet. Prevzlau, 2, Mai 1918.

Königliches Amtsgericht.

Ratiber. [9843]

Im Wenofsens&zftsrzgifter wurde am 13, April 1918 be: Nr. 15 Krencw'tz?r Spar- uvd Darlehnskfafsenverein e. G. m. 1. S. zu Kranowis einge- tragen: Der Bauer Jakob Lamla zu Kranowitz ift aus dem Vorstande aus- geschieden und der Bauer Josef Lamla in den Vorstand eiaget:et-n. Amt3gericht Nativor,.

Samter. [3616]

In unfer Genof}ensBafi3regifter ist beute bei der unter Nr. 26 einz2etragenen Senofsezshaft: Bank Iudwy, ein- geirægeue Sencfsens<haft mit muue- iHränkter Saftpfibt zu Ottorowo eingeiragen worden :

An Stelle des ausa?\<!edenon Josef Iwa9z?iew?!ci ist der Bä>kzrm-ister C 323laus Musi:2 zu Oitorows in den Vorstand gre- wähit.

Samter, en 30. Ayril 1918,

K3nialih25 Amtsgericht.

Sehweidniiz, [9604]

Im Genrs\ensaft2reo. ist Feute bet Nr. 39 (ElzktrizitätEgeucfseuschaft Vilzen E. S. m. b S ) eingetragen: Stellenbesizer Reinhold Scheunert ift aus dem Vorstande aus8ge\<Gieder. An feine Sielie ist Sutsbesiger Gustav Wende in Pilzen in den Vortand gewählt worden, Amt8gerihi S#&weiduitz, 3, Mai 1918.

SpPremberz, Lausitz. [9846]

Ina unser Genossenschaftsregister tfi bet der Gerofsenshaft: Senofenshaf1s- brauerei Zyremberg, cingetr. Ser. mit bes{Lr. Safipfl. zu Sprembezg heute eingetragen :

Die Senofsensbaft i dur< BesSluk der Seneralversammlung vom 24. April 1918 aufgelöt. Zu Liquidatoren find be- telt der Rentner Ferdinand Greiff und nt Bankdirektor Pau! Jri>e zu Sprem- erg.

Spreahberg, L., den 4. Mai 1918,

Königliches Amtsgeri#t.

Stadthagen. [9847] In unser Genossenschaftsregister ift heute i dem unter Nr. 16 bverzziSneten Konsumverein Wöspingßausen, ciz- getrageue WBencfssens<{ast mit He- s<rêukier Saf:pfliht, in Wölsvizg- gaeusen folgendes eingetragen:

Der Weber Heinri Stru>mannv in Wölpinghausen Nr. 62 ift aus de-m Vor- stande ausgeschieden und der Shwiede- meifter August Botbe daselbst Nr. 83 an seine Stelle getreten.

Stadthagen, den 4, Mai 1918,

Fürstlies Ami3a-riGt, L.

Steinau, Er. Schlüchtern. [9843]

Sohev- und Nieverzeller Darlehus- fasseuverecia, c. G. m. u. H. ju Öoßen- aell, Der Landwirt Kaspar Kreß zu Bellings ift aus dem Vorstande aus- gesBieden und an sciae Stelle der Land- wirt Kaspar Simon zu Bellings getreten

Steiuzu, Krcis S<cz!üchtern, ten 29. Apctl 1918.

Königlid-s Amiscericßt.

Trebnitz, Schies. [9605) In unser Genossenschaftsregister wurde beute unter Nr. 63 eingetragen das Statut vom 25. März 1918 und die Firma der Glektrizttätsgenofsenshaft etngetragene Ge- nofsersGaft mit beschränkter Haftpflicht Katiowe mit dem Stze in Katnowe, Kr. Trebnitz, Seaenftand des Unternehwenz: Bezug elektrisGher Energie, Beschaffung und Unterhaltung eines elektrishen Ver- teilurgêneßes fowie Abaabe von Elektri- zität für Beleuchtung und Betrieb. Haft- summe: 500 #. Jeder Genosse kann bôchstens 50 Geshäfteanteile erwerben. Vorftand: Gemeindevorsteher Wilheim Knußr, Häusler Wilkelm Hoffmarn, Freigärtner Gottfzied Tischer in Kainowe. B kanntmabungen erfolgen unter der Firma, gezeihnet von 2 Borstandsmits- gliedern, in der Schles. landw. Gen»fsen- \<1fiszeitung in Breélau. Geshüftsjabr: 1. Juli bis 30. Juni. Willeneer?klärungen des Vorstands erfolgey, indem 2 Vêit- lieder der Firma ihre Name?nsuntersHrift beifügen. Vie Einficht der Liste der Se- nossen stebt jedem in den Geshäftostunden frei. Amisg-riht Trebnig, 2. 5, 1918.

Weilburg. [9606] In dew Genossenshaftzregister ist uoter Nummer 35 folgendes eing-tragen worden : Spalte 2: Ficma Leinbachex Spar- und Dariehuskasseu- Verein, einge- trageue Seuofseuschafi mit unbe- \<räakter Saftpfliht in Weisbac. _ Spalte 3: Gegenstand des Unternehmens ist die Beicaff¿ng der zu Darlehn und Krediten an die Mitglieder erforderlichen Seldmittel und die Schaffung weiterer Einrihtungen zur Förderung der wirt- schaftliten Lage der Mitglteder, insbe- A inscaftli er geme'ns<ha e Wirisaftsbedüi: fnifsen,

2) die Herstellung und der Absag der Erzeugnisse des landwirts<aftlihen Be- triess und des ländlichen Gewerbefleißes auf gemcinshaftliße Rechnung,

3) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Sebrauhsgegenständen auf ge- meins<aftliße Ne<houng zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglieder.

Spalte 5: Vorstand: Heinri Burger, Landwirt, Friedri Halbach, Landwirt, Philipp Anton Stroh, Landwirt, Heinri Nidel, Meggermeister, August M5648, Landwirt, iämtlih in Weinbach.

¿es 6: a. Saßung vom 21, Aprik

Bezug von

b Die öfentlihen BekanntmaGungen ergehen im Landwirtshafilihen Genossen- schafisblatt tin Neuwted.

fi? mit re<tliher Wirkung für den Ver- ;

ein verbunden find, in dec für ZelGaung des Boritands für den V-r-in bestimmten Form ($ 16), forst dar< ten Vorsteher allein zu1 zeihnen. i

c. Der Vorstand bat mindestens dur< dret Mitglieder, darunter den Vorsteber oder jetnen Stellvertreter, feine Willens- erklärungen kundzugeben und für den Ver- in zu zei<nen. Die Zeibnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Be- nennung des orstands ihre Namens- unters<hrift beifüzen.

Die EinfiHt der Liste der Genoffen ist in den Dienstfiunden des Gericht3 jedem gestattet. :

Weilburg, den 30. April 1918.

Köntaliches Amtsgericht. I.

Werdau. [9849] Auf Blait 11 des Genossenschaits- registers, betreffend die „Baugezofsen- Haft Eigenheim“ eingetragene Be- uofezs<aft mit beshränfter Haft- pflicht ia Werdau, ist beute eingetcagen worden: Diz Gerofsenschaft ift aufgelöst. Zu Liquidatoren find bestellt: Lokomottv- führer Paul Ferdinand Härtel in Werdau und Lokomolivführer Hugo Klinger dasc!bst. Werdau, den 6. Mat 1918, Königliches Amtsgericht.

WF Oiistein, M556. SBefauntmacung.

In das Genofens(haftsregister unter- ¿eihnetzn Berichts wurde beute bet der Senossenshaît: Spar- & Darklehus3- ïañe e. S. n. u, $. in Frei-Laubers- heim folgend2zs eingetragen :

An Stelle des zum Heere einberufenen Landwirts Fobann Waller wurde der SchubmaHerrmetter Johann Heinrich Sturm ia Fret-Laußer8heim neu in den Woriiarb gewäblt.

Zol st:1m, am 30. Aptil 1918,

Großb. Heff. Amit3zeri>t.

Wünsehelbhurg. [8650]

In unser Beaossens(aftsregister ist bei Nr. 7 Vassendorfer Spar- uud Dar- lebnstafscuwrrtin eingetragene Ge- nofsezsaft mit unbeschränkter Daft- pflit zu: Wafszudorf heute eingetragez WOLdDEN :;

Der Bauer Icosef Axrnann in Passen- dorf ist aus dem Vorftand ausgeschieden : der Hâuélec Wenzel Müller ia Scharfen- berg und der Kal. Förster Oskar Sruneit in Pafsendorf leptezer als Rechner find als Borstandêmitglieder bestellt.

Wüsuschelburg, dea 27. April 1918.

Königliches Amtsgericht.

Würzburg. [9850] Darleheusfkasseuverein KAlberi1s, hofez, eingetragene SVenofseuschaft mit uabes<räukter Saftpfli<ht Aus dem Vorfiande find au8ges<ieden : Andreas Töpfer und Michael Will 11. ; neugewählt rourcen in den Vorßand: Geo-g Höhn, Bauer diefer als Vorsteherstellvertreter uud Zdam Shmitt 11, Särtner dieser als Beisiger —, beide in Alberts- ofen. Der bisberige Versteherstellvertrete Hichael Will 1V. ist zum Vorsteher be- stellt worden. Wöriburg, den 30. April 1918. Kal. Armt8geriht, Negtisteramt.

Zittan. [9853]

Auf Blatt 43 des Genossenschafts- registers IT, betreffend die Betriebs- geusfseus<aît der SHneiderinuung zu Zittaz, eingetragene Senofsenschaf: mit des<räukter Saftpfli@t in Zittau, find beute folgende Einträge bewirkt worden:

Die Sc{hnetdermetiter Ernst Eduard Schubert in Ztitau und Karl Hermann Ladisb in Olbersdorf find ni<t mehr Mitglieder des Vorftands.

_VDätglieder des Vorstands sind die DeSnetdermeister Heinri Bittner in Zittav, V-rsigender, und Clemers Hent- {el daselsst, 11ellvertretender Vorsitzender.

Zittau, ven 7. Mat 1918.

Königliches Amtsgericht.

9) Musterregister.

(Die ausländishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Beriiz. [9619]) In unser Musterregister it im Veonat April 1918 folgendes eingetragen worden : Bei Nr. 32475. Firm2 Siemens- S<hu>ert Werke Gesellschaft mit be- sc<ränufter Saftung in Siemensfadt, Verlängerung der Shußzfrift um sieben Jabre, angemeldet am 25. März 1918, Vormittags 11 Uhr 35 Minuten.

Nr. 32985. Firma Sebr. Hari!gpf, Steindruckerei in Verlin. ein ver- siegelter A mit 9 Mustern für Flaschenetikette, Flähenmuster, Fabrik, nummern 2187, 2188, 2189, 2190, 2191, 2192, 2193, 2194, 2195, Sdusfrifi 3 Jahre, angemeldet am 28, März 1918, Vormittags 11 Ubr 46 Minuten.

Bei Nr. 26079. Firma Berliner Fenfterstellerfabrik Rob. S@uzter in Berlin, Verlängerung dec Schugfrist um fünf Jahre, anaemeldet am 6. April 1918, Mittags 12 Uhr.

Bei Nr. 26 118. Firma H. Berthold Mesfingliunienfabrik und Schrift- gießerei A. G. Abt. Schriftgießerei Earil Sursh, Berlin, Verlängerung der Shußfriit um fünf Jahre, angemelde1 am 10. Avril 1918, Vormittags 8—9 Uhr.

Nr. 32988. Firma Berger, Berlin, ein ve:fiegeltes Paket mit 2 Mo- dellen, und zwar für Krawatte (Regatte oder Lanugknoten), deren unterer Teil aus

[9607]

Sie sind, wenn ! einem Ende gefertigt, dur< die geshi>te

Anbrivgurg einer Folie an beliebiger

telle aber die alte MaHart, Sinfezyen von ¡wet! besonderen Enden, vwortäuf<t, plastise Erzeugnisse, Fabriknummern 2537, 3520, S>ußfrist 3 Jahre, an- aemeldet am 11. April 1918, Vormitiags 9 Ubr 17 Miruten.

Nr. 22987. Firma Se!mar Bayer, Berlin, Ums@lag mit Abbildungen von 14 Gt'feiten, vafizgelt, Fläbenmuster, Fabriknummera 1, 2, 3, 4, 5,6, 7, 73a, 8, 8a, 9, 9a, 10, 10a, SgGuefrist 3 Iabre, araemeldet am 24. April 1918, Bormitt2gs 9 Uhr. ¿

Nr. 32988. Firma Chemische Fabrik Dr. Edmund Weidnez fn Berlin. Paket mit eicer Abbildung von etnem Mufter für eine Ausfiattuna, für EStiketts, FastshaBteln, Kartor8, Prospekte und fonstize Druckiaden, verñegelt, Fläßen- muster, Fabriknummer 101, Scbutzfrifi 3 Jaßre, angrmeldet am 17. Ap:il 1918, Vormittags zwischen 10 und 11 Uhr.

Nr. 32989, Fabrikant Seiurib Tams in Serlin, Umscbiag mit etner Abbildung eines Musters sür ein Wapper-, ofen, FläBbenmuster, Fabriknummer 1, Sbugzfrist 1 Jaktr, angemeldet am 17. Aprii 1918, WMittogs 12 Uhr 39 Minuten.

Nr. 32990. Firma W. Dittmar in Verlin, Umschlag wit Abbildungen vor 11 Modellen för 1 Anrihte, 1 Büfett, 1 Axrihte, 1 Büfett, 1 Gläsersra»?, 1 Speisetis<, 1-Arri>te, 1 Schrank, 1 Bettftelle, 1 Wasc{toileite, 1 Nat. spind, verfiecelt, Muster für vlaftisbe Srieugnifse, Fabriknummern 2401, 2402, 2403, 2404, 2405, 2406, 2407, 2408, 2409, 2410, 2411, Schusfrist 3 Fahre, angemeldet am 18. April 1918, Vor- mittags 8 Uhr 15 Minuten.

Nr. 32 991, Firma Siemeu8-SHnu>ert Werke Geselshaft mit bes<r. Da?- iuag in Ciemensftadt, ein Modell für einen Briefbeshwerer, offen, Muster für yiastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 1322, SBugfrist 3 Jahre, angemeldet am 19, April 1918, Vormittags 11 Uhr 37 Minuten.

Nr. 260130. Firwa Seiuze & Blaukert in Berlin, Verlängerung der Sthußzfrist um fünf Jahre bezüglich des Mufters Fabriknummer 54, angemeldet am 17. Aptil 1918, Vormittags 9 Ukr 45 Minuten,

Nr, 32513. Firma KMlgemeine Glühlitwerfe Gesellsœaft mit be- schränkter Haftung in Berlin, Ver- längerung der Schußfrist um sieben Jakbre, angemeldet am 28. Avril 1918, Vgr- mütags zwisWen 8—9 Uhr,

Berlig, den 6. Mat 1918.

Köntoglies Amtsgericht Berlin - Mitte.

Abteilung 90.

Hielerfeld. [9743] In unser Muslerregister ist folgendet eingetragen: Nr. 603. Fir:na Arnuald Solfte Ww. in Bielefeld, 1 vers<lofener Ums@lag mit 2 Mustern für Umbülluvgen für Färbemittel, Geshäftsnummern 4297, 4298, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. April 1918, Vormit- tags 9 Ubr 50 Minuten. Bielefeld, den 1. Mai 1918. Königliches Amtsgericht.

Bremen. [9650] In das Musterregister ift cingetragen: Unter Nr. 1035: Der tin Bremen

wohnhafte Refereudar Oskar Schulze

ein vershlossenes Kuvert, enthaltend

4 Muster für Postkarten und Plakate

(araphisWe Darftellungen), 34) To the

[risch. Nr. 34, 35) What Every Indian

Ought to Know! Nr. 35, 36) Bei der

Neih8bank betrua. Nr. 36, 37) Boors

remember ! Nr. 37, Flähenmuster, Schuy-

frist 3 Jabre, angemeldet 22. April 1918,

Naämiitags 4 Ubr 50 Mtnuten. Bremen, den 6. Mai 1918.

Der Gerichts\{retber des Amtsgerichts :

Fürhöôlter, Obersekretär.

amburg, [9854) In das Musterregifier ist etngetragen Nr. 3899. Sjueiderin Marihga

Catharina Vöuner in Hamburg, für

eta versiegeltes Kuvert, enthaltend 6 Vêèuster,

und zwar von zwei Hoppelkarten mit

Gruppenbild, einer Ginjelkarie mit

Sruppenbild, einer Ein(elfarte mit

Wiegenbild und fytelenden Kindern, etner

E'nzelkarte mit Amorbild und Arb. it dar-

itell-nd, einer Einzelfarte mit Ebepaar und

Wage, FläGenmufter, Fabrikaummern

1—6, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

16. April 1918, Bormtttags 11 Uhr.

Nr. 3909. Firma Veúa «& Leers

in Samburg, für ein offenes Kuvert,

enthaltend ein Mnster von einem Glas, bild mit Goldbordenumrandung, Fläthen- muster, Fabriknummer 333, SHhutfrist

3 Jahre, angemeldet am 22, April 1918,

Vormittags 11 Ubr 45 Minuten.

Nr. 3901. Firma Mühlmeister « Johler in Hamburg, für ein versiegeltes Kuvert, entbaltend 6 Muster von 1 Kunft, blatt Cop Polonta, 1 Zirkular, 1 Schuh, plakat, 1 Plakat Vaterlandepartei, 1 Pla- tat „Helios* Sohlkenbeslao, 1 Plakat für „Koks“, Fläbenmuster, Fabriknummern 3502, 3512, 3513, 3514, 3515, 3516, Schußfcist 3 Jahre, angemeldet am 22. April 1918, Nachmittags 12 Uhr 15 Minuten.

_ Ne. 3902. Junen-Arwhitekt Theodor

WSager in Hamburg, für ein offenes

Kuvert, enthaltend 21 Muster von

Pfropfen, Muster für plafiishe Erzeug-

n!'ffse, Fabriknummern 99—75, Schugzfrist

Jahre, angemeldet am 29. April 1918,

Nachmittags 3 Uhr 10 Minuten.

Hamburg, den 6. Mai 1918.

Amtsgert@t tin Hamburg.

Abteilung für das Handelsregister,

11) Konkurse.

Berlin-Seböneberg. [9745] Ueber den Nachlaß des am 22. Funi 1915 verstorbeneu, zuleßt Berlin, Bülow, straße 67, wohnhaft gewesenen Reutieig Reinhold Sutelmaunu wird heute, qn 6. Mai 1918, Vormittags 11 Uhr das Konkursverfahren eröffnet. Der Fz, kurtverwalter August Belter in Berlin W. 30, Haberlandftraße 3, wird ¿um Konkursverwalter ernannt. Konkursforde, rungen find bis zum 15. Juni 1918 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibs, haliung des ernannten oder die Wak eines anderen Verwalters fowie über die Be stellung eines Gläubigeraus\<ufes eintretendenfalls über die im $& Konkursordnung bezeihneten Gegenstände uf den 4. Juni ADE S, Vormittags LL ühr, und zur Prüfung der anges meldeten Forderungen auf den 2 Jutj L978, Vorwittogs A1 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Zimmer 58, Termin anberaumt. Offener Arrest mii Anzeige- pfliht bis zum 30. Mai 1918. Königlißes Amtsgeribt in Verkin- Shöneberg, Grunewalidstr. 66/67. Abt. 9,

Altenberg, Erzgeb. [9895] Das Konkursverfahren über das Ver, mögen des Kaufmauvrs Kurt Richard Vehr in Alteabceg (alltiinigen Fr hab-rg der Firma Hermann Behr jun. in lten, berg) wird na< Abhaltung des S<hiußs termins hierdur< aufgehoben. Alteuberg, den 29. April 1918, Köntglihes Amtsgericht.

Bordesholm. [9855] Das Konkurs3verfabren über den Nachlaß des verstorbenen Sastwizts Adolf Bußñßozrf in Bo?desheolm wird nah erfolgter Abbaltung des S#lußterming hierdur< aufgehoben. Vordesholm, den 27. April 1913, Königliches Amtsgericht.

Guben. [9857] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Drechslermeifters Sruft König in Gubeu, Uferstraze 23, jeßt Kirhnraße 6, wird an Stelle des ver- storbenen Kaufmanns Hugo Jaenite der Kaufmann Carl Münyg in Guben ium Konkursverwalter ernannt. Gubeu, den 30. April 1918. Königlibes Amtsgericht.

Lissa, Bz. ogen. [9856] Das Konkursverfahren über das Ver, mögen des Buhhänslers Osfar Eulisz ¿u Lifsa i. P. wird, nabdem der in dem Vergleichstermine vom 31. Fanuar 1918 angenommene Zwangsvergleih dur re<ts- kräftigen Beschluß vom 31. Zanuar 1918 bestätigt ift, hierdur< aufgeßoben. Lissa i. Pos, den 4. Mai 1918. Köntglihes Amtsgericzt,

Magdeburg. [9747] Das Konkursverfabren über das Vermögen des Kaufsmauns Gottlicb R¿emaau in Magdeburg, Breiteweg 262, wird nah erfolgter Schlußverteilung hierdur< auf- gehoben. Magdeburg, den 3. Mai 1918. Königliches Amtegericht 4, Abt, 8.

Mannheim. [9746]

Das Konkursverfahren über den Nachlayz des Mechanikers Veruhard Georg Brehm in Schriesheim wid na< Ab- beltung des Söhlußtermins und nah Vollzug der S{lu verteilung aufgeboben. Mauußÿeiur, 3. Mai 1918. Gr. Amts- geriht. Z. 6,

Spandau, [9748] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Architekteu Ferdinaud Schröder in Spandau und über den Nachlaß des Tischlermeisters Ferdinand S<&röder ist zur Prüfurg der nah- träglih angemeldeten Forderungen Termin auf den S1. Mai 1918, Vormittags ETÈ Uhr, vor dem Königlißen Amts- gericht in Spandau, Potsdamerstr. 18, Zimmer Nr. 13, anberaumt. Spaadau, den 22. April 1818. Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

Weissenfeis. 9741] Das Konkuréverfahren über den Nah- laß der verstorbenen Frau Büäcker- weisier Franz S<hluuk, Frieda geb. Töpfer, in Weißenfels wird nach er- folgter Abhaltung des Schlußtetmins hier- dur aufgehoben. LBeißenfels, den 2. Mai 1918. Köntgliches Amts8gerich:.

12) Tarif: und Fahrplanbekannt: inahungen der Eise1

is bahnen.

WUuênahrmetarif für fris<he Feld- und Gartenufrü<te. 2 4. In der Zeit vom 15. 5, bis etnscließli< 15. 11. werden mit weißem Frachtbricf aufgegebene friiGe Pilze mit A-snahme von Champignons, Morcheln und Trüuff-ln, ferner fris<- Wildgemüse, Wüdfrüchte Und Teekräuter mit Personen- und Eill- fterzügen befördert. Verlin, den 6. Mat

1918, Köuigli eubahndiret:9n 8, Tfb, 3/26. A E

__ Der Sezngspreis beträgt vierteljährlih 6 4% 30 Pf. Alle Postanstalten nehmen estellung an; für Keclin Eußee den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabhiskes auch die Königliche Geschäftsstelle $8W. 48, Wilhelmstx.. FD.

Einzelue Üummern kosten 25 Pf.

M

Anzeigenpreis für den Ranm einer 5 gespaltenen Etintzeitszeile 50 Pf., einer 3 gespalt. Einheitszeile 90 Pf. Unaßerdem wird auf deu Anzeigenpreis ein Teuernngszuschlag vou 20 v. H. erhoben.

Anzeigen nimmt anz

die Nömniglime Seschäftsftelle des Reichs: muv EStaatS8anzetgers

Vertin 8W 4s, Wilhelmstraße Nr. 32.

Juhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c. Dentsches Neich. Ernennungen 2c.

Bekanntmachungen, betreffend Liquidation französisher Unter- nehmungen, bezw. Liquidation von Unternehmungen Landes- fsüchtiger.

Pefanntmachuna, betreffend die Bestellung eines Standeg- beamten im Reichskol!onialamt.

Bekanntmachungen betreffend Beendigung einer Zwangsverwal- tuna und einer Liquidation.

Bekanntmachung, betreffend Aushebung verwaltung.

Befanntmachung, betreffend Zwangsverwaltung einer ameri- fanishen Unternehraung.

Aufhebungen von Handelsverboten Gandelsnerhgte.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 64 des Neichs-

gesezblatts. Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleibungen, Etandeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekamtmachung, betreffend Beendigung einer L'quidation.

Betanntmachung. betreffend Zwangsverwaitung französischer Unternehmungen.

Urkunden über die Errichiung einer 5. Pfarrstelle in der Gethsemane-Kirchengemeinde in Berlin und einer 4. Pfarr- ftelle in der Eliaa:Micéngrmeinde in Berlin.

Erfte Beilage Bekannimachung der in der Woche vom 28 April bis 4 Mai d. J. zu Kriegswohlfahrtszwe>en genehmigten öffentlichen Samm- lungen und abgelaufener Erlaubniserteilungen. Aufhebungen von Handelsverboien Handelszverbote,

einer Zwangs3-

Amtliches. Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem bisherigen Gewmeindevorsteher, Oberlcutnant a. D.

L heitge in BVerlin-Niederscöneweide, den Eisenbohnober- sekretären, Rehrurgaräten Lillotte tn Essen und Mayer in Erfurt den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Mitielschuirektor a. D. Sell in Kiel, dem Volks- s{ulrektor o. D. Tetrhardt - Bommann in Kalernberg, Landkreis Essen, dem Mititelshulbouptlehrer a. D Linde- mann in Altono-Othma: schen, dem Lehrer a. D. Fischer in Arneèberg, dem Eisenbohn,.ütervorsteber Shumann in Leipg- Eutrißs< und dem Eisenbahnwerkmeister a. D. Gottschlich in Bresiau den Königlichen Kronenorden vierter Kiasse,

dem Landaerichtsassiftenten a. D. Kleinschmidt in Osnabrück das Ve1dievstkreuz in Gold,

dem Eisenbahnzugführer a. D. Lübe> in Oppeln das Verdienstkreuz in Silber, :

dem bisherigen Eisenbahnmaschinenputzer Puscher in Schönwald, Kreis Tost-Gleiwiß, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, ;

dem städtischen Vollziehunge beamten Kaiser in Winzenberg, Kreis A'tena, dem Eisenbahrwoger meisier a. D. Schulz in Neustadt O. Schl, dem Eisenboh: weichevsteler a. D. Ganschin ieß in Kreuzburg O. Schl., dem Bahrwärter .a. D. S kupin in Neuwalde, Kreis Kreuzbura, dem Hosmeisier Ebert auf Domäre Schloß Wolmi: stedt dem landwir1schaftlichen A ufscher Schne>enhaus in Dreileben, dem landwirt- schofiliben Arbeiter Herr mann in Meipendo: f, \ömilich Kreis Wolmiisiedt, den Vorc1beitern Pieh und Rosen- berg beim Feverwerkslabo1atorium in €pandau das Allge- meine Ehrenzeichen,

dem Werkzeugmacher Franke, den Arbeitern Adler, Howe und Nürnbach, \ämtlih beim Feuerwerkelabora- torium in Spondau, das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie

dem Leutnant von Salis-Matrs({lins, dem Fabrik- direktor Klinghammer in Barmen und dem Eisenbahn- unterassistenten Friese in Lenninçsen, Landkreis Hamm, die Rettu ngsmedaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Alleranädiast geruht:

, den vortragenden Rot bei dem Rechnuygshofe des Deutschen Reichs, bis herigen Geheimen Regierungsrat Heyer zum Geheimer Oberregicruncsrat zu ernennen und den Postdirektoren Güngzel in Hamburg und JIben in Berin bei inem Scheiden ous dem Diensie den Charakter als Geheimer Posirat zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den ftaatlih geprüften Baumeister des Maschinenbau

Berlin Sonnabend den 11. Mai, Abends.

den Marineschifsboumeislern Wichmann, Koch und Engberding sowie den Marinemaschinenbaumeistern Schmeißer und Hänis < den Charakter als Marinebaurat mit dem Range der Korvetten kopitäne zu verleihen. Bekanntmachung,

betreffend Liquidation französisher Unter- nehmungen.

Die über die Geschäftaanteile der franzöfischen Staats- angehörigen Hem y Lederlin-Kneht in Paris und Armand Lederlin (Vate:) in Thaon-les-Vosges an der G. m. b. H. „Diu>erei und Appretur Bromboh“ in Brombach bei Lörrach angeordnete Liquidation (Bekanntmachurg Nr. 64 vom 30, Oftober 1917, Reiche anzeiger vom 2. November 1917 Nr. 261 —) habe ih aufgehoben.

Berlin, den 18. April 1918.

Der Reichskanzler (Reichswirischaftsamt). Im Auftrage: von Jonquières.

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation französischer Unter- nehmungen.

233) Auf Grund der Bekanntmachung, betreffend Liaui- dation französischer Unternehmungen, vom 14. März 1917 ‘Reichs-Gesepbl. S. 227) habe ih die Liquidatioy des auf dem Gemeindebann Buß gelegenen Pacbthofes des Peter Hugo Philipp de la Ve1neite angeordnet (Liquidator: Justizrat Fiyau in Diedenhofen). Berlin, den 7. Mai 1918. Der Reichskanzler (Reichswirtschaftsamt).

Im Austrage: von Jonquiòres.

Bekanntmachung, beireffend Liquidation französisher Unternehmungen nnd von Unternehmungen landesflüchtiger Personen.

234) Auf Grund der Bekanntmachungen, betref: nd Liqui- dation französisher Unterrehmungen, vom 14. PVärz 1917 (Neichs-Geseßbi. S. 227) uud bet effend zwangsweise Ver- waltung unxd Liquidation des inländishen Vermögens landes- flüchtiger Personen, vom 12 Juli 1917 (Reichs-Gesezbl. S. 603) habe i< in Abänderung meiner Bekanntmachung Nr. 181 vom 11. März 1918 (Reichsanzeiger vom 14 März 1918 Nr 63 —) die Liquidation der Beteiligungen von Franzosen und Ausgebürgerten an den Manufakiuren Hartmann und Söhne, G, in Münster i. E. angeordnet (Liquidator: Rechtsanwalt Siegfried Cramer in Colmar).

Berlin, den 7. Mai 1918.

Der Reichskanzler (Reich3wirtschaftsamt). Jm Auftrage: von Jonquidòres.

A

Auf Grund der Verfügung des Reichskanzlers vom heutigen Tage über die Beurkundung von Gebu1ts- und Sterbefällen Deutscher in den Schußaebieten und Schußgebietsangehöriger im Auslande wird zum Standesbeamten im Reichskolonialamt der Rechnungsrat Vèarchand bestellt.

Berlin, den 24. April 1918.

Der Staatssekretär des Reichs-Kolonialamts. J. V.: Gleim.

Bekanntmachung.

e Zwangsverwaltung der britishen Firma P. C. Baler (orte für die für den Jnhaber dieser Firma Percy Pugh Cawkwell Boler persönlich im Schiffsregister einge- t1agenen Fahrzeuge ist beendet.

Hamburg, den 7. Mai 1918.

Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe, Strandes.

ama]

Bekanntmachung.

Die am 13. November 1916 für das inländische Vermögen der Fima J. Mandleberg & Co. Ltd. in Pendleton (Man- chester), insbesondere ihrer Zweigriederlassung in Hamburg, angeordnete Liquidation ist béendet.

Hamburg, den 7. Mai 1918.

Die Deputation für Handel, Schiffah1t und Gewerbe. : Strandes.

Bekanntmachung. Die Zwangsverwaltung der russishen Firma K. Blum- berg & V. Leibowitsh, Hamburg, ist aufgehoben.

Samburg, den 8. Mai 1918. Die Doputation für Handel, Schiffahrt und Gewerde.

1918,

Bekanntmachung.

Auf Grund der Bundesratsverordnungen vom 26. No». vember 1914 (RGBl. S. 487) und 13. Dezember 1917 (RGBIl. S. 1105) if die amerikanische Beteilignug an der Wessonöl Vertrieb Ges. m. b H. Hamburg unter zwangs- weise Verwaltung des Kaufmanns Robert Müller, i. Fa. H. Bey & Co., gestellt.

Hambura, den 8. Mai 1918.

Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Strandes.

eam

Bekanntmachung,

Unsere Verfügung vom 10. März 1917, dur dk» Herrn Karl Gustav Richard Tieyze, Juhaber der Fuma Gustay Tieye in Leipitg, Gilenburger Str. 55, der Hard-1 wit Gegenständ-n des tälihen B-da1fs, ivêbesondere mit Waschmitteln sowie sonfîigen demi hen Erieagnissen, auf Grund voa $ 1 der Bundeßratkverords nung bom 23. September 1915 wegen Unzuverläsfgkett untersagt woiden ist, wird bierdur< wieder aufgehoben.

Leipzig, am 7. Mai 19:8.

Dex Rat der Stadt Leipzig. Noth.

p—

Bekanntmachung.

Unsere Verfügung vom 19. Februar 1917, durS die Herrn M x August Jaltus Wayner, Znhaber der Fiuma Apotb-ker Pax Wauners <hemi\de Fabiik in Leipitg-Neudyty, der Ha del mit Gegenständen des täglichen Brdaifs, irsbesonde1e mt Weschmirteln und anderen <emi'<e« Grzeugnifsen, auf Grund von $ 1 der Burdel- ratsverordnung vom 23. Septewber 1915 wegen Unzuverläs\figkoit untersagt worden ist, wird hierdui< wieder ausgehoben.

K ipzig, am 7. Mat 1918. Der Rai ver Stadt Leipzig. Noth

pg Bekanntmachung.

Dem Hoflteferanten S<hlachtermeist-er Fr. Flake in Detmolh ist auf Grund dea $ 2 Abs. 2 der Bekanntmach (ng zur Fétnbaltang onzuverlä/fizer Pe:sonen vom Handl vom 23, Septediber 1915, der Handel mit Lebensmitteln, insbesondere SLUS untd Xleis<waren wteder gestattet worden. Die in Nr. 255 des Reichsar zeigers vom 26. Oktober 1917 veröffentlihte Untersagurg ist vom 5. ‘März d. Js. ab aufgehoben.

Detmold, den 8. Mai 1918.

Der Mauiftrat. Wittije.

Bekanutmadchung

Dem Fuhrwerksbesißzer Paul Saginger in Nürnberg, Glo ns 22, O geméß $ 1 der Bundesrattverordnurg vom 23. September 1915 über die Ferz haltung uvzuverläsfiger

ersonen vom Handel der Handel mit Lebensmitteln aller 94 insbesondere mit Schlachttieren und Geflügel, untersagt.

Nürnberg, den 26. April 19183,

Stadtmagisirat. Dr. Geßler.

Bekanntmachung.

Die Händler Louis Jhwe in Lindentbal, Leipzigerstraße 29 Feoïg ee in Lindenthal, Bahnhoff!rafe $8 und Max Petpert in Wieoert6s< sind auf Gru d von $ 1 der d Mtb ds | vom 23. Sep!'em”er 1915 wegen Unzuver!ä!sigkeit vom Zud>erhande aus3ges<lossen wordep. Letpzig, am 8. Mat 1918, Die Köntgliche Amtshauptimannschaft. von Fin>.

—————A

Bekanntmachung,

Der Eemüsebändlertn Frau Rosalie Kallenbach, geb. Matrhae, V®otha, <üdenstraße 32, ift auf Grund tes $ 1 déx BekannimaGung dei Stellvertreters des Reichskanzl:-rs vom 23. Seps vember 1915 zur Ferahaltung unzuverlä siger Personen vom Handel (*#GBl. S. 603) und der A»sführuangsbe!!twmungen des Herzogl. S. Staatsmi-isterîums vom 9. Oktober 1915 hierzu der Handel mit Obit und Gemüse wegen Uazuve:läsigk-it unter sagt worden. Die Untersazu: g wirkt für das Reichs,ebiet.

Gotha, den 3. Mai 1918, Der Siattcat. Unverfähr, i. V.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 64 des Reichs-Geseßblatts enthält unter

Nr 6332 eine Bekanutmachung, betreffend Aenderung der Anlage C zur Eisenbahnve1keh1s80:dnung, vom 4. Mai 1918,

und unter Nr 6333 eine Bekanntmachung, betreffend Festsezung des

Zuschlags au den Friedenspreisen der zum Kriegsdienft aus gehobenen Pferde, vom 6. Mai 1918. - Verlin W. 9, den 8. Mai 1918.

Kaiserlihos Posizeitungsamt. Krüer.

s0hs von den Steinen zum Marinemaschinenbaumeister zu annen sowie E

trandes.

H