1918 / 114 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

¿vgli® ber am 9. Ayril 1915 EtnterTegten

2 Vorstand?mitgliedern, in ter ,Ske&>e!* 4 Gufkettenmufier, Fabriknummern 3589 b,

iu Oëzkde.

Die Willenserklärungen fü: die Ge- nofsenshaft erfolgen dur< zwei Vorftands- mitglieder; die Zeimning ges{ieht in ter Weise, daß die Zeichnenden 1u der Firma der Genoffenschaft ihre Nazmenunter- \<rift beifüzen.

Die Haftsumme beträgt 300 #Æ. Ieder Venosse kann uur einen Geschästsanteil erwerben.

Das Statut ist am 1. April 1918 fest- aefiellt.

ie Mitglicder des Vorstands sind: Direkior Dr. Hetnrih Ktozmann in Stremberg, Gutsbesitzer The-dor Niehues in Kspl. Oelde, Josef Bölenförde jr. in Ksy!. Oelde.

Die Einsi®$t ter Lisie der Genossen ift wäßrend dex Geschäftsstunden jedermann gestattet.

Oefde, den 8, Mat 1918,

Königliches Amt2gericht.

Pölitz. [10840)

In unszr Genosseznschaft3tegifter ilt unter Nr. 6 bet der Elekirizitäts- uxd M=- sHinengenofzus<aft Falkenttalde, e. B. m v. S., eicgetrazen wordén, daß der Tischlermeister Aultus Srotbh urd d-r Warenverteiler Max SSöt, biide ta

mit bes<räukter Haftpflicht, Olken- dorf, . Kreis Steehles, eingeiragen : worder. Gegenstand des Unternehmens? 3612b, 3717 b, 3622þ, ist um weitere ist der Bezug elekirishèr Guergi-, dieî7 Jaßre verlängert, angemeldet am Vermiitags 10 Uhr

Beschaffung und Unterhaltung cines el:k-{8, Aptil 1918,

trischen Verteilungénezes fowie die Abgabe t 45 Minuten.

von Œefktrizität für Beleuchtung und} M.-N. 3025, Firma Osxa S&#uh- Betrteb. Dte Haftsumme für jeden Ge-} bedarf Gesellschaft mit ves: änëter ihâäitéantcil beträgi 500 # Die höcbsie! Daftung in Fraukfurt a. M. die Zaël dexr Geschäftsanteile eines Genossen | Scußfrtit bezügli der am 16. April ist 50. Pie Mitglieder des Vorstands 11915 hinteilegren 2 Etikziteampiter, sind: Sutsbesiger Fzih Erber in Ober i Fabrikuummern 1674042, 167401b, ist Olbendorf, Lehrer Liuus Weise und Guis-ium weitcre 3 Jahre verlärgert, ange- besizer Josef Winkler T. in Nieder Olben- i meldet az 16. April 1918, Mittags dorf. Statut vom 6. März 1918. Dié!12 Uhr 9 Miouten. Betannimachungen erfolgen unt:c der] M.-R. 3027. Firma KLLlimsh<?s Firma der Venofsershaft, gezeiGnet voni Druckerei J. Maubach & Co. Ge- zwei Vocstandsmitgliedera. Ste siad in] tels&aft mit brsc<hrêön?ter Dastung in der SWlesish?!n landwirtiGaftit>en Be: ¡ Frauffizct a, M., die Schußfrift be- nossenschaftézeiturg zu Breslau aufzu- l zügl< des au 21, April 1915 hirter- nebmen. Beim Eingehen di-ses Blattes i 1-gten Etikcttenmusters, Fabriknummer triit an dessen Stelle bis zur nächsten 15256, tit um weitere 7 Jaßre verlängert, Generalversammlung, in welcher ein l angemeldet am 18. April 1918, Bor- anderes VeröffentliGungsblatt zu bestimmen j miitags 9 Uhr 20 Minuten.

ist, der „Deutsche Reich2anztiger“. Das] M.-R. 3029. Fabrilaxt De. DH29- Ses@äfitjahr läuft vom 1. Zuli bis! gräfe, Seiurie, in Srortfarti a. M., 30, Juni. Die Willerserl!ärung und} die S<uufrist bezüglich des am 6. Mat Zeichnung sür die Genoffenschaft erfzlzea 11915 binteilegten Plakatmusters, Ge- dur 2 Borflandémitglieder. Die Zeich- |!<öfiénemmar 1000, if um wette: nung ges{ieht, indem die Zeichnenden der13 Jahre verläncert, aogemeltet

Haounover wird nah erfolgte des Schlußtermins bierdur qu ) anusver den 4, Mat 1918, '

Königli>eg Amttgerigt, 12, A

KHebtiernz. L __ [10825]

In das Genofseuschafisregister wurde heute unter Nr. 7 bet dem WVaffzn- heimer Darlehutkaffet-Verein etiuze- tragen? B>u9fseus<aft mit unSe- s<runkter Safipflicht in Vafseszeirz ctagetrace E

Au Sicile

EAreuzburg, O. S Das Konkurs3verfabren ber en [loo 19] des am 20. November 1917 verstorb Braucreipächters Jutius Vane, An Kreuzdurg wid auf Antrag dex Ee des Verftorbenen eingestellt, naGben iben beteiligten läubiger ih: Zustim Ulle tur Ababme der Stute Fr r me der S&luñ : den 8, Jui ung if auf

1391S, i 104 Uhr, Zimmer 8, bestine e Vittags

Anrtégericht Kreuz9ur Obes 3. Mai 1918 fd), e A E

des auszesGiedenen Vor- stand8mitziieds Anton Ringel wurde Iacos Bieiden, Maurer in Bafsenheirm, in den Vortand gewäblt. Koblenz, den 7. Mai 1918, K32zliSe2 Anrisgeriht. 5.

Lingez. j [10839] Ia ufer Genossenschastsregister ist beute bei tr. 2, betr. Kozasum-Verein ningen“, cingetragene SDenossen- schaft mi: ves<räuter Haftpflicht in Liügtn. ais zweites Vorstandsmitglied an Stelle des au3¿es{<tiedenèa Schlofsers Wilhe!m Lecnhardt in Lirgen ter SWhlofser Gustaz SHZrader in Lingen etngetragen worden. Linge? (Ems), den 22. Aprik 1918. önglihes Amtégericht. Münchea, [10833] WewossensKaftsregister. 1) Spar- und Darlehexnsfafseu- verein L-ugdorf bei Dorfea cngce-

LEOanLeS, a (11086)

n dem Konkursverfaßzen ¡t

Verw ögen des Fleischermeislers m

helm Sulz zu Liegnitz ist infolge eines

vou dem GemeinfZu!drer gemadten Vor,

\<Tag9 zu einem Dwaygè vergleiche Vor,

gleihstermin auf den 3. Juni 1918, | Vormittags 11 Uhe, vor dem Kört.; Ât= lien Ämtfger>t in Liean!ß, Zimm Nr. 24, arb-:raumt. Der Verglelvor, {lag ist auf ter Serichte)creibe;ei

Anzeigenpreis sür deu Nanm etner S5 gespaltenen: Einheitszeile 50 D, einer 3 gespalt. Einheitêzeile 90 Pf. Außerdem tvird auf den Anzeigenpreis ein Tenerungszuschlag vou 20 v. H. erhoben. Unzeigen aimmt au: ; die Königliche Geschäftsstelle ves Neichs- und EtaatLaugzeiger®- Veriin SW 48, Wilhelmftraße Nr. 32.

Dee Bezngspreis beträgt vierteljährliw 6 4 80 Pf. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an ; für Qerlin agßez den Postanstalteu und Zeitungsuertrieveu für Selbfiabholee auzh dle fiöniglihe Geschäftsstelle SW.48, Wilhelmste. 3B.

E iuzelne Kummecxu kosten 25 Ps.

Be ds,

ann

trazeze Senossess@aft mit un- beshräzkter Saftpflizt. Sz L?ug- dorf. 2/athias Huber aus dzm Vor- stand auseshieden. Meobetielltes Vgr- stand9mitgalied: Nikolaus Stangl, Bauer in Lengdorf.

2) Grw?xbFfasse Starnberg einge- trugeneSeciofseuGeitmitbeG:äurkier Haîtpflic:e, Sig Starnberg. Die (Hèeneralversammlung vom 5. Malt 1918 hat die A-nderung des Statuts hirsiht- Uh der Firma ter GeuossensSaft be- \<hlofien. Dicfe lautet jet: Sewerbe- bark Starnberg eingetragene Ge- unosseus<2f: mir bes<räun?ktez Haft- pflicht.

3) Bexz-:in8-Damenstift Müueu rêgisttierieè Géscis<taf mit be- {ränkter Seftpfli&t. Siß Müncken. Klara Fretin von Pôln!g aus dem Vor- fänd autgesYleden.

Münzen, 11. Mai 1918,

K. Amtsgericht.

Nürsberg. [10834] Sensofscas@aftsregistereinträge.

1) Frußtgeoßhäudler-Vereiziguns, eing:traze:e Genofsz2s<aft mit bz- s<zäukte: Daftpflizt, in Nüruberza. Max Frank ift aus dem Vorstand ausge- \{ieden, Zum Borstandsmttglied wurde neugewäh!t Franz Do:\h, Obfigroßhäntker in Nürnber.

2) Jacasdorfee Dreshg euossen- schaft, eizgetragenue . Senofsens<aft mit bes>ränfter Haftpflicht, in Zgen®#- dorf. Die Genofsensczait hat fh dur Beschluß der eneralversammlung vom 21. April 1918 aufgelsft. Ligutdatoren find die bisherizea Vorstandsmitglieder Konrad Meifeï, Michael Wöifel und Konrad U'm. Nehisverbindlice Willens- erklärungen tnüssen von zwei Liquidatoren gemeins%af:ih abgegeben werden.

Nürub: eg, den 8, Mat 1918.

K, Amt3geri<ht NReatstergerict.

Obernä&orf, Neckar. [10835] In das Berofsenshaftsregister Band IIk Bl. 160 wurde heute neu eizgetragen : Sinkaufévereiniguug dee Kotfouial- warezhäazeler S<hrambergs & Une- gebung, eingetragene Venoss: usthaft mit bcesZräukter Hafipflicht, in S@{ramberg. Datum des Stakuts: 24. März 19183. @Segenstand bes Unter- nehmens i. ter gemeinsGaftlihß?e Einkauf on Kolonialwaren im großen und übgabe derselven z1 möoöali<st billigem Preise an die Mitgli-5er. Zwei Vorstandêmitglteder können reÂtsv=zbindlih für die Genosser- {aft zeiän:n und Erklärungen abgeben. Die Zeihnung gesteht in der Weise, daß di? Zethnenden zu der Firwa der Ge- nofsenscait thr2 Namenzunterschrift hinzu- fügen, Zffr Beröffentlihung ihrer Be- kanntma<ungen betient fi die Genossen- schaft de? „S{hwarzwälder Tagblatt* und der „Schrarnberzer Zeitung“. Für ten Fa, baß eines von diefen Blättern cin- gehen solite oder aus etnem anderen G':unde die VeröffentliGung in dem etnen Blatte unmögli sein würde, erfolt bie Beka»ntmehung uur tin etiem Blatte, bis dte Generalversammlung anders be, {lit ec Geshtüfisanteil jedes Ge- nossen bet:ägt 500 #4; die Haftsumme 500 M. | Mitglieder tez Vorstants sind: 1) Tohanue8 Peantel fu Schramberg, Dbernrorfcrftr. 101, Vorsizenver, 2) Ich5na Nepomuk Staizer in S5<uams- berg, Z><iliexstraße, Stellrertreter des Vorf:-nden und Geschäftsführer, 3) CLION Broß ta Schramberg, Done!irayß“.

Die Eirsict der Uste ver Genossen tf wäßrend der Dienststunden dez Gerilts jedem gestait-t. |

Den 11. Mat 1918,

K. Auwt3geriht Obexndorf a. N. {misrihter Majer. Oelde. [10836]

In das GVencssenshaftoregtister izt untce Nr. 2 einzetrazen: Obst- und Vemlise- bau- upd B vivertungegensfscus<aft sür Oz16e, Stromberg uU#d Um- gegeud, ci: gtragene Senosseus<aft mit bes&räutier Safipfli<ht, QOeide

Gegenstan» bes Unternehm-ns {t die Verwertun1 boa Obst und Gewüse cu genofsens@afttäerr &run? lags,

_MVee von der Lencsse-\>&aft au2g?Henten Bekanntmz&urgen erfclgèn unter der Birma der Genossenschaft,

Falkenwa!de, aus dem Vor?ande ausge- 7 s@teden und an ihrer Stelle die Eiger- L timer Wilbelm Slöde und Hetmann Rubbert, beite in Falkenwalde, zu Vor- standsmitgliedern gewählt sind. Pötig, den 18. März 1918. Königliches Amtsgericht.

Pölitz, Pomm. * [10839] Unter Nr. 3 unseres Genossenschafts- regifters ist bei der Ländlicea Spar- 2nd Darlelnasfasse Schwabach, e. &. u. S. S. zu Langenberg eingetcogen worden, daß der Koloniït Wilhelm SGön- be> în Langenberg aus dem Vorstar.de ausgesGieden und an seinec Stelle dec Gärtnereibesizer Hans Lefèv:e în Langen- berg zum Borfstaridsmnitglied gewählt ift. Pöliíg, den 9. Apriï 1918. L Königliches ArntêgeriDt.

Pröknnls, [10179]

In das Genossenshaftsrealer tit beute er bei Nr. 3, Säkuter Sper- und Dar- lehuafafsenvercin e. G. m. u. $., Sakuten, etngetragen, daß Nobert Qited- nau aus dem Vortande ausgeschieden ift und an seine Stelle das Vorstandsmitglied Michel Revweikis als Vorsicher und der Besiyer Martin Gloszat aus Sakuten neu als BVorstandêmitglied und als St-[l- “ian des Vorstehers gewählt worden

nd. Pxrs5fuls, den 6, Mat 1918. Das Ärattgert$%t Abt. 1.

Regensburg. [10842] Bekauzutmachung.

In das Genofsensczaftäreztster wurde beute bet der „Dresch - Geuöfseuschaft Teubtit, eir getragene $euofseu!haft it bes<hräuttzx Saftpflicht“ in Teub- liß eingetragen: Die Genossenschaft ift duch Befhîuß der Gerieralversäammlung vom 28. April 1918 aufgelöt. Liquidatoren sind: Johann Hofmann in Kunksdorf und Martin Meter tn Burglengenfeld.

Regenê2burg, den 8. Mai 1918,

Kgl. Aintgeriht Negensburg.

w

Firma der Genosseusaft ihre Namen#2-

stunden des Gertchts jetem geftattet.

Treptow, Rega.

unter Nr. 43 die durch Sagzung vom 16. Februar 1918 errihtiete Genossenschaft unter der Firma Elekúrizitäts. unv Ge iRERg eno fe} aR age, Sis bes<räuftzz Saftyfliht, mit vem Geger.stand bes Untecrehmens ist die

nußung und Verteilung von elektrischer Guergie und die gemeinshaftlißz Anlage, Unterhaltung und der Betrieb von land-

Die Haftsumme beträgt 100 4 für jeden

Zahl der Geschäftsanteile 100. Mitglieder des Boistands sind: Bauerhofsbesigzer, Emil Pape, Bauerhofs- besiger, und lid) i ma<hvngen erfolgen unter der Firma der Senofsens<aft, gezeihuet von zwei Vor- siandämitaliedera, im Pommeri<en Ge- nosseushaft8blatt tin Steitin, beiu: Etin- ! gehen dieses Blattes bis zur nen! 124 Ubr, Generalverfanimlung dur den Deutschen | bttdiater Reich3anzeiger. vom 1. Willenserklärung Vorstands muß dur wm?adeîtens Vorstandsmitglieder erfolgen, rung ges<ießt in dec Weise, daß die! LO0X Uhr. Zeichnenden zu nossenschaft ihre NamensuntersŸrift bet- ügen,

den Dienststunden geHaltet. j Treptow a. Rega, den 4. Mai 1918. |

nters&rift beifügen. Die Einsißt der (ite der Genossen it in dezn Diensl-

Strehlen, den 30. April 1918. Köntlglihes Amtsge:tht.

[10853] In das Genoffenschaft2regifier ift heute

Laugeu- eingetragene Seaossecuschaft

23. April 1918, 12 Minuten. Sr#ufuri a. M., dbcn 1. Mai 1918 Gerichts\{reiberei Abt. 16 des Kl, Amtsgerichts.

11) Konkurje. Balilenstedt. Ueber den Nalaß

zu Langerhagen Magen. [0

irti@aftlichea Msschinen und Geräten.

worben:n Geschäftzanteil, die bhôöste

Emil &Sruel 11,

ustav Hedtke, Lehrer, sämt-

ia Langenhagen. Die Bekanntk-

Kanxfmanzs Arthur Büekvee witags 10 Ußr, Konkars eröffne?

in Ballenftett.

mittags L Ußr. Herzogliches Auisgertht Valeust: dt.

Hamburg.

Das BesWäftsjahr läuft Eis E Piärz. Die i un

Ayzil

Diz Zeih-

bder Firma der

e E

Die (Fin fi&t der Uste der Sencf\sen ift in

ves Gerichts jetem j

Königliches Bmtsgericht.

Rottweil. [10844] Ia Senossenshaftsregister wurde heute eingetzagen: 1) Beim Darleheuskasseuverein Alt- stadi-Rottweil, e. G. m. u. $,: Jh

1918 wurde an Stelle des ausges{tetenen Max Schuler ¿um Vereknëvorsteher ge- wählt Hauptlehrer Buy in Aitstabt- Nottroei!.

2). Bei der Vewerbebank S&wexu- ningen æ/N., e. G. w. b, H.: Ernst Stäudkle, Kaufmann in S{hwenntngep, ifi aus dem Vorstand auzgeschiezen.

Den 7. Mat 1918.

F. Amtsgericht Rotiweil, ve Oberamtsrichter Gaup p.

Schkeuditz. [10845

Im hiesigen Genossenschaftsregister Nr. 5) betreffend die Sypar- H Darlehns- kasse Alt.Stherbis e. G. m. b. H, iu Muschexdit, ist heute folcendes einge- tragen :

Der Mühlenbesiger A-tur von Gold- ammer is aus vem Vorstand au9geshteden und an seine Stelle dex Fleischermeister Paul Höfer ia Papiy cetreter.

Skeudig, dea 8. Mat 1918.

König”. Amt3gericht. Sondershaunsen. [10846

Ín das Genossenshäftsrezister Nr. 1,

Dáumpfmeaolkerei Hoheuebra, cingetra» geue Weuofséns@Sast mit bes<räufter | 2 Pastpflt<t, zu Hoheucbra, ist beute folgendes eingetragen worden: Dre Bes&luß der Seneralversamm- lung vom 29. Apr!l 1918 ist die Senossen- \<«{t aufgelöst; Liquidator find die big- herigen Vorstandsmitglieder sowie derx Oberamtmann Keil, Kark Lungershauscn und Albin Kämmerer. Dur den gleite: | 9 Beschluß is die Sagung wie folat er- ¿ant worden: Bet Ausscüttuyg des Bef:iedigung der Geschäfisguthaben dex einzelnen Gencssen verbleibenden Ucher- {usses isi die Bertéilung nad der Anzahl der Geschäfttanteile vorzunehmeg.

Soudez78hausen, den 4. Mat 1918,

Fürstlihes Amt8gexicht, 11.

Sirehlen, Sehles. i [10860] In unser ‘Fenosser\chaft?regisler i beute

grieihnet von ! fcdait,

Frauk furt, Maina. Veröffentlicungen aus dem Musterxégster

tätstwezrke VBesenschaft mit beschräaktee Daftiung tio {lag mit 2 Wustern Anprelsungétblatt, betreffend Wasserbehanblung und Waßser- |

Fabriknummern 100, 3. Jahre, angemeldet am 4. April 1918, 1| Vorrmatitags 10 Uhr 5 Minnt-n.

bedarf SeselsGaît mit bes<räufter Haftizag in Frantfuert a. M., WUnx- {lag mit Mustern für Scbuhpug, ver- siegelt, Muster för plastishe (Erzeuguife, Fobriknummer 22b, Schußfrist 3 Jahre, angénieïvet am 17. Apriï 1918, Vor- mittags 9: Uhr 1 Minute.

brdärf Brseischast mit Leichränkter Hastung in Frauksurt a. W., Um- s<lag mit 1 Muster für ein Etikeit, ver- 846] | siegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 22 a, S{ußfrist 17. Äpril

péxa, Selma, Fräuleiz, în Frazikfuzt

a. Löffelstiel Muster sür plastis<e Erzeugnisse, Fahrik- numwmein 12, 13, 14, Eugen 3 Jahre, avgetmeldet am 25. April 1918,

Druckereï J. Maúbach @ Co. Gesell- i<aft mit beschränkter Saftung, tn raukfurt a. M., die Schußfrist b-- züglih der am 25. Ayril 1908 binter legten 4- Etiltettenmuster nummern 3896, 3897, 3898, 3899 {t um restiide 5 Jahre verlängert, angemeldet am 18. April 1918, Vormittags 9 Uhr 20 Minuten.

unter Nr. 49 die Elelueizitä18-Genossesz- | cieth, eingetragene Geuosseaschoft | Frankfurt a. M., die Schußfrist be-

Zeichnung des:

9) Musterregister.

{ 7 7 der Generalversammlung vom 10. März (Die aubländis<hen Mustex wetden! Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84,

anter Leipzig vèröffeatli@t.) [10646]

M.-R, 3150. Firma: Deutsche Saui-

Frankfurt a. M., Um-

FlâGenmuster,

versi: gelt, 101, SGubßfriit

1soraung,

M -R. 3151. Firma: QOs8ra S{huh-

M.-R. 3152, Ftrma: Osea Schuß-

3 Jahr», augemeldet am i 1918, Vormittags 9 Uhx Péinuten. :

M... 3153. Fabrifant von Has-

., Umschlag wit 3 Mustern für und dergleihen, versiege?t,

Vormittags Uhr 29 Minutex.

Me R. 2356, Firma Klioish's

mit * Fabrik.

M„R. 3024. Firma Augnst Oftex-

grephisSe Kuntaustalt iz

ü

haft gewesen, wird

Nadboisen 103 1. zeigefrist bis shließlid.

Samburezn, den 13. Mai 1918, Das Auttsgericht. Abteilung für Konfurs\aSen.

Berlin. În dem Konkursverfahren

[11002]

Leipzigerstraße 99, ist dem dur Ver-

fügung vem 3. August 1917 ausgesetten

Bormititags 9 Uhr

[11089] des an 1. Juli 1916 bei Thiepval in Frankreich gefallenen aus Heizstedt ti am 13, Mat 1918, Vor- 1 Kon- fursverwalt.r: Bücherrevisor Louis Sille Offener Arrest mit Ar- ¿riac- und Anmeldefrist bis 3. Funti 1918. Grste Gläußbtzecversawmlung und Prü- fung8termin den ER. Juni 1958,/Vor-

[11012] eber das Nachkaßvermögen des für tet erklärten frieg8veritolcnen Bürobeamten bei der Samturg-Amerika-Linie Karl h HDeizrich Auguiz Wuaheistze., zuletzt Hamburg, von Ffseustraße 62 I1T, rwoohn- beute, Nachmittags Konkurs eröffnet. Verwalter : Bücherrevisor Julius Jelges, Dffener Arrest mit Ar- ¿zum 11. Junt d. Js8., eine Anmeldefrist bis zum 6. Juli ¿weijd. Is. einschließli. Ersie Gläubiger-

verfammlung d. 12. Jut:i d. Z3., Vorm. | Allgemeiner Prüfungstermin d. 7. August d. Zs., Vorur. 102 Uhx.

über das! Vermögen der offeuneu Haubelsgefell- \<æst Bertha Peliret in Berliæ,

Zimmer 43, zur Einsi&ct der Beis;r;

niedergelegt. j Mt der Veteiligta

‘j Lteguitz, den 7. Vi 1918.

Köntgliches Umtsge: icht,

Pezazln.

‘} Das Konkurtverfahren über v R mögen des Rentuers Rubi Schr« dez in Peuzlir wird nach erfolgter Abhaitung

des SHlußitermins hterdur< aufaeboben,

P: nziim, den 11. Mat 1918.

Großherzog. Amtsgerit,

ŒTEsA.

Das Konkur9vecichrter über mögen des M6bkethävtlerg Georg TBiky Mühe ia Peppit ird auf Ap- trag des Verwolie: 8s ne< AbLoltung cirer Släubkgerve:sammlunz eingeitelit, da eice den Kosten des Verfahrens in \pre<ende Os ni<t vorhanben ift, (8 %4

Ntesa, den 7. Mai 1918. König ithes Amtsgericht,

[11001] das Ver,

12) Taris- und erahervylanbeïannt: mazungenderEiser bahnen, [11007]

Miitteldeuts< - Södwefsideulsher terverkekr. Am 25. Mai d. J, wixd in bie Kilometezrtafel T und [la die Tariffiatica SreßaiLvern Grenze auf genommen, deren Eesamtent}ernungen tw< Anstoß von 26 km an die Ent- jernuugen für Diedenhofen zu bilden find, ES+furt, den 10. Mai 1918. Königliche Eiseubahubirekticu.

[11008] S eflbeutich-süd wesideuts<er Eüter- verkehr. Mit Wirkung vem 15, Mai 1918 wird die Station Grof. mövern Ereuje der Reichebahnen in Elsaß-Lothringen in

Verfahren Fortgang gegeben. 84. N, 35. 17. vie Tartfhefte 3 und 7 aufgenonmer.

Wevtliu, den 10. Mat 1918. Der Gerichtss&reiber des Königlichen

Chemnitz. , [11095]

Das Konkursverfahren über das Ler- môgen des Schuteiderzeisters Oskar Kermauzu Dagriwig in Chemuttz wi:d hierdur< aufgehoben, na<hd m der tm Ver- glei<stermtne vom 5. Ypril 1918 ange- nommezäe *Zwangévergleiß dur< rehte- lrüftigen Beschiuß vom 11. April 1918 befrättgt werden ift.

Chemuis, den 11. Mat 1918.

Königliches Amtsgerit. Abt. E.

CRemnitz. [11094] Die Konkursverfahren über 1) das Ver- mögen des Kausmaous Fazl Nobert Guibrecht, Mitinh. d. of. Saude!s- geselis. in Firma Chemuitzex Hebe» zeugsabri? S<hrödexr «& Sutbrech: in Chemnis, 2) den Na$laß des Bazu- meisters Paul Adolf Voigtland in Shemzaiß weiden na< Lbhaltung der Swlußtermine bierdur aufgehobez, Chemniy, den 11. ‘Mai 1918. Königliches Amtsgericht. Abt, E.

Düss&eldorf. [11011]

Das Karkursverfahren über ben Natlaß des am 28. Mai 1916 gefallenen Kauf- mans @GEotisrico Albert Püllen zu Düsseldo:f, Helmbolßstraße 5, wtrd na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hlerdur< aufgehoben.

Düsseldorf, den 8. Mai 1918.

Köntgliches Amts8gezicht, Abt. 14.

Düsseldorf. [11010]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am d. November 1916 im Krîegs- lazarett ¿zu Uesfüb verstorbenen Kaufs mans Peter Exgel zu Düsseldorf, ¡eitlebens Fürftenwali 86, wird. nah eér- folgter Abhaltung tes Schlußtermins hier- dur@ aufgehoben.

Diisseldoxf, den 8, Mat 1918.

Königliches Awmtsaeri®t. Abt. 14,

At x2 OVOF, [11003] 2a3 Konkure verfahren über den Nachlaß der Saushälicrin Elise Grubee in

Nâberes im Tarifanzeiger der preußisd- heisischen Staatsetsenbaßnen und bei ten beteiligten Dienfisiellen.

Fronfsurt (Main), den 7. Mai 1918, KFBulglice Cisenbahudireëtison.

[11069] SE1gutê- and Veivatbahu - Güter- | verkehr, Oftdeutich-Wayrischer Ver- :Tehe vas Ofsi-Mitteidentsch.Sälsi- hee Verkehr: Besoateres Tatif- heft, entha!tezd Ausuohmefrachisäße für Sifenerz und Maxganerz (Braäun- stein) zum Dochofenbetrteze iz Ober- fhlesien nach ober s<lefsts>en Emp- fazagsftationen (Tfv. Ne. 383), Vit Glülti:keit vom 20. Mai d. Fs. treten au Stelle der Tatuiftabellen 1 und 2 des oben bezelueten „Besonderen Tarisheftes" neue Tariftabellen 1 und 2 in Kraft, in weldje die den bicherigen Ausahmefra@tstßen seit 1. August 1917 zuzufschlagei de „Ber- kehrësteuer (7 9/0) und der Kritegézuidhlog (15 0/0), der vom 1. April d. Js. ab L Whebung kommt, miteingezehnet E Die erhöhten Säte werden im „Gtmtit- samen Tarif- und Ve1fkebikanzeigtr ur den Gütecr- und Tkerverkehr im Ei der preuß!{-he!si!<en Staatecise: ba! L vexwaltung usw.“, im „Verkebibantge der Köniall< Bayeris@ena Staates bahrvecwaltuñg“ und im „Vei kehréanze S der Köntglicen Geretoldireftion Sä@sischen Staat seisentahn" bekann A chen. Nähere Auéfkunst eitetlin i eteiligten Güterubfertigungsfiellen so unser Verkehisbüro in Kattowib. Kattotvit, den 10. Mai da Köuigliche Eisenbahudirekiien.

E 2

Verantwortlicher Schrif fenbuos

Direktor Dr. Tyrol in i eigenteil:

Verantwortlich für den An Der Borlioker der Ges R Nechnungsrat Mengering 1

Verlag der Geschäftsstelle (Mens 9x ins

in Berlin. ¿A Dru der Norddeutschen Bu<hdrue 2,46, * Verlagsanstált, Berlin, Wilhelmstwsf

M 104.

Funalt des amtliche« Teiles s

Befanutmachung, betreffend Nusfuhr- und Durchsuhrverbote. Ordensverleihungen 2c.

Dentsches Reich. Ernennmumgeit 2c.

fanntmachung, betreffend Ausführungsbestimmungen zu der

E über den Verkehr mit fettilosen Wasch- und Reinigungsmitteln. At

Verordnung über die Sicherung des Heeresbedarfs an Hafer.

Bekanntmachungen, belreffend Liquidation von Unternehmungen Landesflüchtiger und Ausgebürgertier sowie von französischen Unternehmungen. S

Bekannimachungen, betreffend Großhandelsfirmen des deutschen Wollhandels, Einkaufsfirmen für beshlagnahmte rohe Menschenhaare und Sammelstellen zur Annahme beschlag- nahmter nicht aufgearbeiteter Torffasern.

Bekanntmachung, betreffend Meldepfliht für gewerbliche Ver- braucher von Kohle, Koks und Briketts von mindestens 10 t monatlih im Juni 1918. x

Bekanntmachung, betreffend eine Anleihe der Süddeutschen Bodenkreditbank in München. :

Bekanntmachung, betreffend Zwangsverwalturg franzöfischer Unternehmungen.

Aufhebung eines Handelsyerbots.

Anzeige, detreffend die Auggabe der Nummer 68 des Reich3-

Gesezblatts. Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen,

Bekanntmachung, betr. Aufhebung einer Zwangsverwaltung.

Aufhebungen von. Handelsverboten. Handelsverbote.

Amlfliches.

Vekanutmachung.

Im Anschluß an die Bekanntmachung vom 26. März 1917 (Reich8anzeiger Nr. 7), betreffend das Aus- und Durchfuhrverbot für Waren des 10. Abschnitts des Zolltarifs, bringe ih nachstehendes zur öffentlichen Kenntnis: 4

1) Ja der Bekzunkmochuna vom 26. Viärz 1917 erbält unter Z fer 111 (Ausnahmen vom Verbr te) der die Waren der Nr. 602 des Slatijtis<en Warenverzeichrisses betressende Absaz folgende Fassung:

Waren, ganz oder teilw:ise aus Elfenbein oder Nachahmungen davon (außer sol<hen aus Zi:llhcrn [Z lulotd] und ähnlichea Stoffen und außer Klaviaturbelegen), towcit sie nicht besonders cudvercmmen find ober dur< die Ve:hindung mit anveren Stoffen unter andere Nummern jallen . . . aus 602

2) Die dem Ausfuhrverbot durch die vorstehende Bestimmung untezsi-llien, biéher für die Ausfubr nit verbotenen Waren sind zur Nusfuhr freizulassen, soweit se spätesters am 20. Mai 1918 zum Versand aufgegeben sind.

Berlin, den 15. Mai 1918.

Der Reichskanzler (Reichswirischaftsamt). Jm Auftrage: Müller.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Allerhöcstihrem Obersiallmeister, Generalmajor à la suite

dor Armee von Frankenberg und Ludwig3dorf das Kreuz der Konmture des Königlichen Haut ordens von Hohen- jollern mit Schwertern sowie : L i Allerhöchstihrem Hofmarschall, Vizeadmiral à la suits

der Marine Grafen von Platen-Hallermund die Schwerter ¿um Kreuz der Komture des Königlichen Hausordens von Hohenzollern zu verleihen.

nam

Deutsches Neich.

: Bekanntmachung, : betreffend Ausführungsbestimmungen zu der Vers ordnung über den Verkehr mit fettlosen Wasch-

und Neinigungmitteln vom E DIT (Reichs-Gesehbl. S. 1130). (Reichs: Geseßbl. S. 544). Vom 11. Mai 1918. top, Auf Grund des $ 1 der Bekanntmachung über den Ver- lehr mit fetilosen Wash- und Reinigungsmilleln vom % Oliober 1916 (Reichs-Geseßbl. S. 1130) wird folgendes best 1917 (Reichs-Gesezbl. S. 544)

C e 1 ino Uloîïe Wa'h- unh Neiniungömiltel j‘der Art dürfen unter eer ut Täuicbang geelgaezen Bezeicanung vder Anzabe ut<t av-

PreisprüfungssteVen im Sinne der Bekanntmachung vom 25. Sep-

Verkehre das Wort „Seise* oder eine das Wort „Selfe" enthaltende Wortverbindung nicht verwendet werben.

S2 |

Zur Bezeihaung von fettlojen Wash- und Relnigur.gsmitteln jeder Art oder von Rohstoffen füx deren Herstellung dürfen obne RKüdsidt darauf, ob se Soda oder Pottas>e enthalten, im gewerb- liche Verkehre die Worte „Sova" oder „Pottas(e*, au< in Wort- verbindungen, niht verwendet werden. | Die Vorschrift findet a Kristall- und Feinsoda, welWe bis

zu 5 vom Hundert unvermeidlihe Verunreinigungen oder te<nis< erforderlihe Beimengungen (wasserfretes Natriumsulfat, Natrium- <lorid und dergleien) enthalten dürfen, sowte auf kalzinierte und Tae Soda und auf rode und gereluigte Pottasche, der fremde Stoffe nicht zugesetzt sind, keine Anwendung. Deg9gleichen bleibt für Gemische, die ledigli<ß aus kalzinierter Soda (mindestens 40 vom Hundert) und Wasserglas[öfung (mindestens 15 vom Hundert von 38° Bé) bestehen, die üblihe Bezeichnung „Bleichsoda* gestattet.

53 L i Fetilose Wash- und Reinigungmtiitel jeder Art dürfen, soweit nit im $ 4 etwas anderes bestimmt ist, nux mit Zustimmura des Kriegsaus\hu:. ses für pfl:nzlihe und tierishe Oele und Fette, « mw. b. H. in Berlin unter Einhaltung der von diesem festgejeuten Bedingungen, angeboten, feilgehaltèn, verkauft oder sonst in den

Verkehr gebracht werden. : Bei jeder Verduerang derariiger Mittel an Häntiler oder bei

der Uebergabe an diese zum Zroe>ke der Veräußerung hat der Ver- äußerer dem Erwerber eine Bescheinigurg autzuhändigen, aus der ersictli< is, wann, unter welher Nummer und welhen Bedingungen der Vertrieb des Mittels genebmigt ist. Der Erwerber darf fett!ose Wasch- und Reinigungsmittel nur gegen Aushändigurg dkieser Be- \{<einigung erwerhen. Gr hat die Bes@eiaigung aufiub:wabren und | auf Verlangen den Angestellten oder Beauftragten der Polizei, der

tember 1915 (Neichs-Gesepbl. S. 607) und des Kriegtausshufses für pflanzlie und tierishe Dele und Fette vorzulegen.

i 84 t unter die Vorschrist des $ 3 fallen s: E folie Se Sitte die aus\Gließlih ' àus Sand oder Mitt, die lebiolide 10 lonisGèn Awedtn: (auagenominen 2 , die ledta zu tedintis@en eden (ausgenomm für dét Betrieb von Wasch- unv Neinigungsanstalten)

bestimmt siab;

3, Mitiel e Pflege des Haares, der Nägel, der Mundhöhle

oder der Zähne sowte Rasiermiitel ; } 4, Mitt-l, die ledialih zu Heilzwe>ken oder zur Anregung der

Hauttäti«keit bestimmt sind. : Die vorstehenden Mittel dürfen nit unter Bezeichnungen oder Angaben angeboten, feilgebhalteo, verkauft cder sonst in den Verkehr ebraht werder, die erwn1ten lassen, daß sie zur Reinigung der ände, des Körpers oder der Wäsche beslimmt siad. :

S9 i , j it Gefängnis bis zu se<s Moraten oder mit Geldstrafe bis zu R Ma!k wird bestraft, wer den Bestimmungen der 88 1, 2, 3 oder des $ 4 Akf. 2 oder den von dem Kriegsausshusse gemäß $ 3 Abs. 1 fe)lgeseßien Bedingungen zuwiderhondelt. Neben der Strafe kann auf Einziehung der Stoffe erkannt werden, auf die sich die strafbare Handlurg bezieht, ohne Unterschied,

ob sie dem Tüter gehören oder nicht.

86 le Verorduung tritt mit tem 25. Mai 1918 an die Stelle der Bi betteffènd Ausführuagsd: stimmungen zu der Ver- ordnung über den Verk-br mit fetlofen Wash- und Reinizungs- 19. Rpril 1917 (Rei<3-Gesesb!. S. 366)

mitteln vom 5 Zun 1917 (Relchs-Gesebl. S. 44). Die bisher vom Kriegtaut shusse fúr pflanzliche und tieris>@e Oele und Kette erteilten Genehmtigungen zum WBertriebe feitloser Wasch-

i 8mittel bleiben unberührt. E Fatildle Wascd- uad Netnigurgmittel, die unter die YVor- rift des $ 3 follen, aber _ra< der Bifanntmahung vom

19, April 1917 (Reich?-G-seybl. S_ 366) frei vafäufli< waren

2L. t 1917 (Meimzs-Bejepbl. S. 244) | Ee ba Lin 15, Äugust 1918 ohne Znfiimmung des Kriegs-

aus\<usses vertrieben w-rden. i Berlin, den 11. Mai 1918. Der Reichskanzler. Jn Veriretung: Freiherr von, Stein.

u

Verordnung über die Sicherung des Heeresbedarfs an Hafer. Vom 14. Mai 1918. U nd des $ 8 der Verordnung über die Preise der la G T Atin Erzeugnisse aus der Ernte 1917 und für Schlachtvieh vom 19. März 1917 (Reichs-Geseßbl. S. 2483) wird verordnet:

81 f eresverwaltung wrd ermächtiat, für Hafer aus der Ernie e e M ¡um 15. Junt 1918 e nichließiih zur Ablieferung ge- bracht wird, bis 1u 600 6 für tie Tonne zu zahlen. Die Be-

0, 11 der Verordnung über Höchstpreise für L E s 18. Reli 1917 (tee:

Getreide, Buchweizen und Hirse vom 27. Ötitober 1917 (Keihs-

S S075) finden Anw ndung,

$2 5 Diese Verordnung tritt mit dem Tage der Verkündurg in Kraft,

Berlin; den- 14. Mai 1918 e u Der Staatssekretär des Kriegsernührungsamts.

L À

Bekanntmachung, E betreffend Liquidation von Unternehmungen - - landesflüchtiger Personen. E

Auf Grund der Bekannimachung über zwangsweise Ver- waltung und Liquidation des inländischen Vermögens landts- flüchtiger Personen oom 12. Juli 1917 (Reichs-Gesetbl. S. 603) habe ih die Liquidation über folgende Unter»

nehmungen usw. angeordnet: j 9) den in der: Stadt Mülhausen i. E. belegenen fslädtishen Hausbesiy det ausgebürgertea Landesflüchtigen Witwe Krthur Favre, Magdalena Laura Helene geb. Dollfuß, aus Mülhausen (Ligatdator: Bürgermeisterstellvertreter Regierungsrat Zoepffel in Mülhausen), - 10) den parzelllerten läudlihen Grundbesiß im Kreise Eriteln und den ftädtis<hen Hausbesiß im Kreise Stral urg-Stadt der aus aebürgerten Landetflühtigen . Witwe Karl Augvst May, Cäc!Ue Valerie Eugenie geb. ‘Mayer, Rentnerin aus Straßburg (Liquidator für den Besitz im Kreise Erstein: Notar Plane in teld, für den Bell U. Krajje fr mau terstaatssekretär a. D. Exzellenz Mandel in Straßburg), A

11) den im reise Mülhausen |. E. belegenen parzellierten länk- lichen Srundbesiß der ausgebürgerten Landetflüchtigen Müldaupt, Emil, Weinhändler, .Mülhaupt, Marie Rosalie Eulalie, Mülbaupt, Marie Magdalene Alice und Mülhaupt, Maria Hermanie. Emilie aus Blotzheim (Liquidator: Notar Justizrat Bleyler in Mülhausen).

Berlin, den 11. Mai 1918. Ss

Der Reichskanzler (Reihswirtschafisamt). Im Auftrage: von Jonquières.

[tatt

Bekanntmachung, -

betreffend Liquidation französischer Üntercnehmungén und e Unternehmungen ausgebürgerter Personen. Auf Grund: der Bekanitmachungen, beireffend Liquidation franzósisHer Unternehmungen, vom 14. März 1917. (Reich9- Geseßbl. S. 227) und, betreffend Liquidation des Ee Vermögens landesflüchtiger - Personen, vom 12. Juli 17 (Reichs-Geseßbl. S. 603) habe ich die Liquidation über folgende Unternehmungen usw. angeordnet: / E 235) deni, Sie Sar nua FeenE ae n rben“ anzösis@en Siaa Ot Y®, Sr N ândrer n Pfalzburg (Liquidator : Notar d;waty ‘in

Pfalzburo), E A i jed en - West belcg?nen. ländlichen: pär- M Aua l E enucitin © mDdeS Etaga(2-

zellierten Grundbeßty dex 236) Watr!n, Th-odor Marie Julian, Kommissär Priseur- in

angehörigen : nd PVêiteigemüiner. A4 A Mercier. Eugen, Spezereihändler in -Sancy (Frankrei),

238) Watrin, Eugen, Rentner- in Paris, : 239) Wismir, Johann Ludroig, L Miene vai in Knueuttingèn, 240) PVeiffect, Gugen, Rentner in Audun le Roman, 241) Rovert, A S und Ehefrcu, Margaretha geb, ; Roth (Lux: mburg), N Gre Eri Alexis, une Ehefrav, Margareta geb. Mooth, in Î L burg), : 404 bre A Qukrd! Aliced, E Quel, Karl, in Ballieux, und Erben, , Anton, Beamter in Franîreich, C V Lrt, Ludwig, in Frankreih wohnhaft, Wohnort j L d, i) Ferry, D Cents in e (Uquidatór ‘zu , 236— 245: Justizrat Fiyau în Diedenhofen), Ee M 246) den e Sett Straßburg i. E. . belegenen, den Geis der französishen Staatsangehö.- igen Lu>, Heinrich, Rentpyex, un Laue, Alci#, Rentver, gemeinschaftlich gebörer den |itädtislchen Haube besi (?iquidator: Unterjtaatssckietär a. D. Exzellenz andel ig 8h t. E.), j Son) die Weke-ci Kcrl Baudry in Bollweiler sowie die Be- tei'igunzen Autgebürgerter und Franzosen an der Sennheimer Baum- wollsvinneret G. m. b. H. in Sennheim (Uquidatoc: Notar: Braun ia Mülhausea). s e Berlin, den 11. Mai 1918. Der Reichskanzler (Reih3wirtshaftsamt). Im Austrage: von Jonquiöres.

: Bekanntmachung, : betreffend Liquidationfranzösisher Unternehmungen.

951) Auf Grund der Bekanntmachung, betreffend Liquidation französisher Unternehmungen, vom 14. März 1917 (Reichg- Geseybl. S. 227) habe 'i< uyter Abänderung - meiner Be- fanntmahung Nc. 174 vom 2. März 1918 (Reichsanzeiger von 6. März 1918 Nr. 56 —) die Liquidation-der in eutsch- land befindlichen Grundstücke des französishen Staaisangehörigen Louis Degalle und die Liquidation der Firma Louis Vegalle & M. und L. Koumoth in Herbeethal. angeordnet (Liquidator: Bücherrevisor Dr. Scha in Aachen). : |

Berlin, den 14. Mai 1318. G

Der Reichskanzler (Reichswirtischaftsamt). Jm Auftrage: von Jonquidòres.

feeelen, ferlge halten, verkauft oder jonst in ben Ve:kehr gebracht weden, insbeso, dere dárf n r Bezeichnung im gewerblichea

von Waldow.