1918 / 116 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[11609] Oeffeutliche Zustellung. j früher in Müngen,

Die verehelidte Kapellnetster Ruth enthalts, unter der Salger, geb. Welfrzim, in Breslau, è von der Beklagten Sterstraße 7, Prcorcfibevolmäht!cter: ! 75 6 zu fordern Zuslizrat Dr. M. M Chariottenstr. 53, kiagt gegen Kaufmann Fay F U. St. A, Nr. 6117 Wafhiaton Avenue, ! Bü: >ner 2) den Kaufmaun Charies Pbilipy Wolff, reim- Schmidt in Philade?phta (Pennfyk- vanien) U. Sit. A. Nr. 6117 Wa!bington

venue, unter der Behauptung, daß das EGrbteil des Isidor Juli13 Wolfreim gemaß Erbrezeß vom 13. Oktober 1886 im Betrage von 114900 & bei der Reichebazk binterlegt sei und sie als elnziger Abkomme des am 30. Juli 1916 berfto1bezen Jfidor Jultus Wolffr-ira diefen für 17 Betrag für si ia Anspru nehme, mit! &7 dem Antrage, dte Beklagten als Gesam:- f<uTdner zu verurteilen, darein zu willigen, daß die bei der Reichsbank von den Jacob Wolffreimshen Erben auf das Erbteil des Isidor Fuliug Wolffreimn birt-rkegten 114 900 nebt aufge!aufcnen Sinfen an die K:äzerin außgezablt werten, und den Beklagten als Besamtshuldner die Kosten és + edhidstreits aufzuerlegen, Die Klägerin ade le Dellagten zur mündli@en] erlia, den 14. Verhantlung des Nectssireits vor die Nd lede ri

ibillammer des Königlien Land- i

wird

9 Uhr, voc das Justizpalast, Zimm Müxncßen, Serichte schreiberei

[11933]

leere W

schiedêgerict Serlizæ

für

wohrer

wird verhandelt

per in Berlin, f die Beklagte zur Zahlung don 75 nebit : l) dent 509% Zinsen sfeit 21, i ay F'ledri® Woïsfrein- ? urteilen und das U:teil Æchaidt in Philao:Ipbia (Pennsylvanirn) | se>ba: zu ciklären.

h'ermit zur mündli&en Verhandlung des Ne&ts'treits auf Samé&s- tag, deu 6. Juli 2928, Vormittags

den 15. Mai 1918,

Zur Feftseßzung des Nebernahmepreises tinfäfier Kriegsbedarf, soll am D. Juli 19ES, Vormittags 1A Uhr, vor dem Neichs-

N O IT, DbergesWoß, verhandelt werden. Die früheren Eigentümer, mutmaßli< Ein- von Nimba<G (Elf.), hiervon benahriGtigt. In dem Terinin und entsgieden, wenn sie nit vertreten find.

[11934]

Zur Festsezung des Uebernahmepretses für 3451 lose unfortterte Flaschen, ent- eigneten Krkegsbedarf, sol am D. Juli x ar Loi it, dor Au Het<sshtietsgerid&t für Kriegöwirtsaft in Berlin SW. 61, Gitschinerstraße 97, T1, Dberge!hoß, verhandelt werden. Die früheren Gigentümer, mutmaßli<ß Etn- wohner von Sennheim (Els.), werten hiervon benahrihtigi. In dem Termin wird verhandelt und entschieden, au wenn sie nt@t vertreten sind.

DVerli, den 14. Mai 1918,

Metssczicdzgeridt für Krieg?wiris@aft. (11935]

Zur Feïtsezung des Uebernahmepreises für als Kri-g8bedorf enteignete 4 Auto- deken a. 2 Nieten-Pet-Un De>en 765105, b. 2 flade Conti-De>en 765X105 soll am 10, Juui E918, Vormittags LOÎ Uhr, vor dem Reiht\schied3gericht für Krieg8wirts{aft in Berlin SW. 61, Gitschinerstraßie 97, IT, Oberg-\(Goß, ver- handelt werden. Der frühere Etgentümer, ein gewisser Otts, unbekanutea “4ufent- ha?ts, wird hiervon benaHriGtigt. In dem Termin wicd verhandelt und ent- scieden, au< wenn er nit vertreten ift.

erli, den 15. Mai 1918, Nei(hssicdsgeriht für Krieg3wirtschaft.

nun unbekannten Auf- Behauptung, taß sie für gelieferte Waren babe, und beantragt, Dyril 1915 zu der- für vorläufig voll- Die Beklagte Nofa

K. Amtzgeriht bizr, er Nr. 38/0, geladen.

des L, AmtsgeriGts,

enteianeten

Kriegêwirts<haft in GitsWhinersfir. 97, werden auch

Mat 1918. für Kriea3roirisHaft.

geridzts I in Berlin, Grunerftraße, Gerichte, | eee gebäude, 11, Sto>zeik, Zimmer 2/4, auf 25. Segviember N9E8, BVor- mittags L0 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedaŸten Gerichte zugc- laffenen Anwalt zu besiellen. Zum Zwe>2 der öffentlichen Zustellung tvird dieser Au?zug der Klaze bekannt g?maSt. Berlin, den 11. Mai 1918, 76 0.49 18. Jacobi, Gerichts\Mreiber des Königlichen Landgeribts 1. Zivilkammer 40. [11608] Oeffeutlicze Zusteliung. er Kavfruann Jacob Uhifelder, in Ficema Jacob Uhlfelder jc, Hamburg, Prozeß;- Me bevollmägigte : Necteanwälte Justicrat Dr. SBHneider und JZablonetki {n Berlin, Uater den Linden 11, lagt gegen bte Firma J. Choronshiuty æ& T öFue, früher in Schaulen, lest unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß die Beklacte a!83 Azeptantin der Wesel vom 27. Arril 1914 über 22 079,60 (, vom 15. Mat 1914 ite; 24 175 Á uUrd vem 7. Juli 1914 übér 24 182,50 M, fällig cewesen am 1. Zuguft 1914 bezro. 16. 9, 14 bew. 12. 10. 1914 Bet X, Wwen- berg in Berlin thr, der Klägerin, die die Wesel im Negreßitwege eincelbit habe, die WedLselfummez mit (O 4310 sowte an Pcotest- und jonstigea Wec!e!- unkoiten 350,45 # verschulde, mit dem Antrage, dite Beklagte kostenpflichtig zn verurteilen, an Klà, ein 70 437,10 4 nebst 6% Z'nf.n von 2207960 seit dem 7. August 1514, bon 24 175,— 4 seit dem 2l. September 1914 und voz e 182,90 fett Fem 12. Iovember 1914 cite 330,49 F We>selunkosien zu z16len. Die Klägerin ladet die Bete e AEE lichen Berhandlung des Nehtsstreits or die 16. Ramnmer fir Dandeissaen des König- ligen _Landgeri$ts T zu Berlin, Neue I Sra Be, Nr. 16/17, ¿D mne 61, 41. Ste, auf den 12 Juti GES, 9 3959 96 Vormit!a1s 10 Uhr, mit dec Auf- i c forderung, etnen bet dem gedaFten Ee, 661 667 richte zugelassenen Auwalt zu befiellen. | 899 807 813 818 Zum Zwecke der öf:utlien Zuftellung | 946 973 987 990 wird diesec Au?zug der Klaze bekannt 1091 1104 1149 1 geina<t. Akienz.: 60 P. 41. 17, 1228 1938 1241 Vexlin, d¿n 14. Mai 1518, 1363 1364 1375 Lungfiel, Nech ungsrat, Gerit18, 1493 1507 1511 {reiber des Köalziihea Landgeri$:3 L. 1587 1594 1654 1797 1798 1799 1904 1923 1924

[11679]

Neu Ogrodtken im

mittags LQ VHr,

Die A wit dec Veipflihtu lebenden und toten

bor dem Bieturgête _Bef@Figung Adminifi: ation in L

E E E L

11703) Bei der am sSuldrerschreibnun

338 349 648 659

L ALR A E

[ 11612] Oeffentli$e Zustellung.

; Die Deutsh.n Tos und Stelnzeuzwerke Afktiengef:Us<azft in Cha:lottenburg, Ber- linerstraße 23, vertreten dur< ibrea Vor- stand, Senerald!reïtcr Nicolaus Jungeblut und Virekioc Adolf Pohl, Proz:ßbevg!- mä®tigter: Rettanwalt Dr. Grnft Jacoby in Beriin W. 8, Kronenstr ße 66/67, fsazt g?oen die Aktierg:\elsGaft in Ftrma The Therwal Shyudicate Liaites in Walle iend-3n-Tyne, Neptane Bank, Enpland vertreten dur ihre Sir Nighard

Heriugeu a.

[119483]

2 Borftandêmitglieder ( Poget uxd James Frank | Bottomicy in Wallsend- on - Tyne, guf Grund eires S>hadentersazanspruch®, welXer ber Klägerin errca&fen ist aus der Nigterfüllung der Berpflichtungen dex De- | fagter, aus den Vertiäzen über Nus- beutung einer Ei findung, aus ges><taclzenem a2 arifanbd Quarzkörper herzusiellen, mit dem Antrag, die Beklagte kostenpfli<t!g zu verurtetien, an die Klägerin 100 000 4 ucbit 5 9/9 Zinsen seit dem Tage der Klaze- aifielung zu zahlen und das Urteil geaen Sicherheitesciitung für vorläufig vollsize>- bar zu erflären, Die Klägerin ladet bie | Beklagte zur mündlichen Verhandlung des | Rechtöstretts vor die 5. Kammer für! Santelesa<en deg Könt:lißen Land- geri4ts 111 in Berlin auf den 28 Ses teiber O8, Vormittag? 20 Uß, mit der Aufforderung, cinen bei dem 08s dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öfentlihzn Zustellung wtrd dieser Auszug der Klage bekannt genmz>t.

Chax!oiteubura, den 10. Mat 1918,

Noder, Laudgeri!ssetretär, Gerichtsschreiber des Köntglichen Land- gerldts 311 in Be:lin.

4. 9% E 3 9% & 9/9 25 9/0 4 9% f. 0/9 A % L 9/9 £2 9% anzukaufeu, und f folgeuden Stellen:

bleibt vorbehalten.

¡81 A6) der rumänishen lungen \hweben,

GBleichzeitig m | lichen Erklärung der

Angehörigen der mit

[11932] Oeffentli®e Zustellung. Rente von 1894

ey erf A t G! Die Firma Adolf Kouner, Zigarrens

vertreten dur< ben Reh!sanwalt Dr. Blumenst: ia in Mün@en, klagt gegn die | Zigarrenges<häftsinhaberin Rosa Vürckuer, î

3) Ver

Die Domäue Skomatx9o nebst den Nebentorwerken Alt Ogçrcdiken nd trete Ly>F—Arys gelegen,

für die Zeit vom 1. Zuli 1918 bis Ende Juni 1936, b. für die Zelt tom 1. Suli meisibietend ¡ur Verpa$tung au2geboten Gesam!fläcteninhalt 1442,778 ba und 4915 Srunt steuerreirertrag. vebietung erfolat

Tie Pa6isicherheit betuägt !/; ter JIohreépo>&t. Vrevnerci hat einen : L Pactbewerber haben ihre Befähicung als praltis>e Lant wirte und den eigens» tümlihen Besiß eives verfügbaren Vermêgers ven 40C 000 „6 taldigft, jedenfalls

Nähere Autkunft erteilt auc E llenstein, den 12. Mai 1918.

E

4) Berlos

Die Befauttnmachungeu lber deu Verlust von Wertyapiereca befinden fic

temtber UDE®L gogen wordzn:

1255 1258 1411 1416 LO22 1927 1659 1665 1689 1815 1824 1835 “1930 1931 1936

Die Gialôsung der bei der Hildesheimer Bark in DildeS8teimn,

Numäunische Staatsauketheu. Wir sind b:auftragt, die zwiiceu dem 1. Mai L917 L, Mai UDES fällig gewesenen Zinéicheiae der

2% Numüänisheu amortisablen Rente von 18990

in Verlin kei der Dixectiou der Diseouto-Geselsc<a?t, Coupontkasse,

i bei der in Frautsurt

einzureiGen, Nützabe von Zinsscheinen von ausgelosten oder aufgebotenen Stücken

Der Ankauf der Zints<hzine wird erfolgen, wenn di2 Versand- und Versihheruagsspesen in Höhe von 2 9/0 von Finanzverwaltung getragen werden, worüber zurzeit no< Verhand-

Stü>en getrennt sind, wele bereits vor Kriegserkflärung an Numänien) Eigentum von

tümer ihren dauernden Wohnsiß in einem dieser Länder haben.

Ein Ankauf der fal, gewesenen Zins\chtine der 4 9% NRumänis<en awmortisablen laan erst in le SiLma Koimer, weile turzett in Bukarest zur fabrik in München, Humnboldtstraße 27, dea Besigern ausgehändigt sèlk Werlin, im Mai 1918.

Direction der Di8conto-Vesellschaft.

S E ne

E SE S T R

füufe, Verpahtungen, Berdingungen 2c.

Bekaunautmaung. Domänuenverpacßtungs.

Kreise Lr>, unmitieibar am Bahnhof Skomatko der Eisenbahn- soll am Sonuobeud, den 22. Juri 91S, Vor- hierselbst, tm Regierung?gebäude Zimmer 233

1919 die Ende Juni 1937, werden.

je einem EVietur gêgange, und ¿war

zu a urd b în des auf dir Domre vorhantenen

28 des fäufliGen Erweiks irts<afttinventare.

Die zur Lomwäne cebörige Durchs@nit!ébrand von 66 252 L

mine, na@zuwcisen, i der Donne is na& Beu:kmen wit der Zentrak-Demänen- yd, Hintenburgstrafe, jederzeit gestattet.

KönigliGe Regierung. Dowüäneuvextraltung. 111 a 1/1278,

e E I A A A

ng 2c. von Weripapieren.

E N R Se D Ew Fp erre

aus\s<ließlih in Unterabteilung 2.

Verloofung unserer 43 0/4 Teik,

14. d. Mte, vorgenommenen ¿ur Rüczahlung am 1. Sep-

en find folgende Nummern

59 72 7479 88 146 184 227 929 960 266 269 303 306 333 456 478 485 492 498 503 506 034 547 558 562 570 628 635 670 680 688 639 696 699 707 716 718 740 747 772 784 786 829 833 846 852 856 869 880 883 899 907 912 932 936 945 1007 1013 1017 1025 1041 1051 1053 1062 1070 1075 1086 152 1154 1157 1181 1184 1185 1186 1191 1201 1212 1223 1285 1292 1303 1309 1321 1342 1350 1354 1357 1425 1435 1446 1459 1468 1471 1483 1489 1491 1532 1538 1539 1542 1549 1557 1971 1584 1586 1691 1703 1707 1710 1720 1722 1770 1790 1841 1843 1851 1858 1857 1875 1877 1894 j 1947 1999, 180 Stüdt à M E000, Zeilshuldye: schreibungen erfoïgi ¡um Kurse von 102 9%

d. Werra, den 14. Mai 1918,

Gewerkschaft Heringen,

und eins<{liefi lich

¿ : « L864 ; 896 B 12063 E905 E9QOS RGOS8 EDLO . R913 auf, diese Zinssheine bei den

T

Fovvertierten amoriifsablen

ordern Hiermit die Anlcihebesiger

Behrenstraße 42, Bun S. pa eie Ddeu, bei

(A. e, Dei der Direction der Discoato-GefeUAschaft Filiale Fraukfuzt a. M. (A

zur aufgedru>ten Nennwerte (100 Lei =

it der Etnreibung der Z'nsscheine ist dur< Abgabe ciner \&ri t-

alaubhafte Na<weis zu erbringen, daß die Bindsoine L dem 28. August 1916 (dem Täáge der deuts<hen Staattangehörigen oder von

Deutschland verbündeten Länder waren, ferner, daÿ die Eigen-

Frage kommen, nahdem die neuen Zinssceinbogen Ausgabe gelangen, in Deuts&land eingetroffen und

werden. S. Bleichröder.

[11947] j i Rumänische 4 °/0 amortisable Rente von 1889, Wir find beauftragt, die am L, Juli 1917 und 2. Jauuar E918 fällig

ins\{<Geine der gewesenen Z FirxticSen 4/9 amortisablen Nente vou 1889

Augen, und fordern hiermit die Anleihcbesiger auf, diese Zins\ceine bet fol enden Stellen: 8 in Vexlin bct der Firma S. Bleichröder, bet der Deutschez Bauk, bei der Direction der Discouto - Gesellschaft, Behrenstraße 42,

Frankfuri a. M. bei der Deutschen B k Filiale Fraukf ia Frankfurt a. M. bei der Deutschen Ban ate Sraukfurt a. M.

N bei e E der Disconto-Gesellschaft Filiale A:

urt a. M.,

bei der Dresduer Bank in Frankfurt a. M. elnzureihen, Rüdgabe von Zinss<einen von ausgelosten oder aufgebotenen Stüen bleibt vorbebalten. / ;

Der Ankauf der Zins\@eine wird zum aufgedru>ten Nennwerte (100 Lei = 81 4) erfoïgen, wenn die Versand- und Versiheruagsspesen in Höhe von 2°/0 von id O Finanzverwaltung getragen werden, worüber zurzeit vo< Verhands ungen s{weben.

s Gleichzeitig mit der Einreihung der Zinsscheine ist durŸ Abgabe etner schrift» liSen Erklärung der glaubhafte Nacweis zu erbringen, daß die Zindsscheine von Stücken getrennt sind, wel<e berelis vor dem 28, August 1916 (dem Tage der Kriegs erflärung an NRumäaten) Eigentum von deutshen Staatsangehörigen oder von An- gehörigen der mit Deutschland verbündzten Länder waren, ferner, daß die Eigentümer thren dauernden Wohnsig in etnem dieser Länder haben.

Vexlin, im Wat 1918. S. BVicihröver. Deutscze Vank. Direciion der DiLecouto-Gesellschaft, Dresvuer Sauk.

Couponskafse,

seit 1. April 1916: Buchst. A Nr. 3631 6214 6218 12106, C 1151 2386 9817, D 227 1271 2410 2728 6025 6391 6725

7526, 329% ige Neutetbriefe:

feit 1. April 1909: Buchst. I Nr. 290,

ets e O ee i : eil 1, Vttober 1915: Buchst. I Nr. 1551, aas 2 A GDo 0 Tv.) |, Die aufgelosten Rentenbriefe werden Nr, 34 147 254 310 362 382 686 74g | den Inbabecn derselben mit der Aufforde- 344 950 1211 1279 1320 1347 1443 rung getündigt, den Kapitalbetczg gegen 1445 1762 1903 1988 9021 9052 2291 | Quittung und Rüdgabe der Renienbriefe SSoB. Ri Lo QUSE E SESE Ri MeU, hart gebörigen Zinsscheinen 2226 2615 2689 2804 2921 3038 3207 u 1 Reibe 6 r. 10/16 3349 3498 3561 3586 3758 3937 4108 N E R S A8 4110 4192 4376 4459 4544 4805 4911 U IIT Metbe 4 Ne 7/16 9229 0424 5659 5729 5770 5849 nebst Erneuerungs\>einen

4990 6040 6111 6126 6172 6370 6559 vou L, Oftober L968 ab bei unserer

[11409] Buslosuug von Nentenbriéefeu. Bei der heutigen Nuëlosung von Rentenbriefen der Provinz Schle8wig- Dolsteia sind zum L. Oktobex 1918 naGstehende Nummern gezogen worden : L. 4 % igr Rentenbriefe,

[11702]

Bet der am 14. Mai 1918 vorgenom-

e Peetvsuza eren £4 wo 2 uidvershreidvungen fin

E TUE zur ERRs am 1. Okiober

ezogen worden : : (

L Stlidte Lit. A à 1000 #: 12 42

71 93 116 129 142 144 150 168 1834

188 266 278 314 319 321 376 385 a

bas 466 S I a E 520 533 53

63, 30 Stü M ,—.

T1. Stüde Lit. 8 à 2000 M: A

618 631 659 662 730 760 771 Sts

80 886 888 891 892, 15 Stü

M 2000,—. ;

L Die Sina der Tellf@uldpe Ee

ungen erfolgt zum Kurse

bei der Hildesheimer Bauk in Hildes

heim.

5887 (158 7284 7329 7537 T7590 76C9 asse hierselb, Augustaplag 5, bei der 8649 8728 876L 61 10027 Seehaudlungs-Daubtkasse in Berlin 10963 11232 11240 11257 11272 3 11764] Bom 1. Oktöber 1918 ab höri die 12197 12199 12321 12338 12357 13004 fönnen diese unter Beifügung einer 13424 13449 13479 13588 13653 die D Dung des Barbétrages auf Nr. 20 130 154 237 243 255 257 304 Gefahr und Kosten des Empfängers. Nr. 25 250 264 402 477 499 569 691 995 fländigeu Renteubriefe, welche nc< nit 2327 2471 2600 2627 2960 3241 4710 briefe werden zur Vermetdung ferneren 1834 4868 4904 5070 5240 5469 6308. Stettin, den 14. Mat 1918, 641 731 770 892 893 1007 1078 1249 Getwwerls<oft Engelëzuverfiäit 4031 4108 4112 4288 4307 4455 4622 Auxs<einete unserer Gewerk|scaft auf, 6e2l 6520 6538 6546 6563 6731 685%] widrigenfalls die Kuxs<etne für kraftlos 7746, Der Repräsentaut1 F. 4I/oige Nentenbriefe, Es wirden hiermit die Inhaber der 307 391. 182 183 184 185 186 187 188 239 118 204 270 448 471. 705 788 789 797 798 815 816 817 But, LE zu 39 M4 Nr. 77. Gewerker versammlung vom 7. ds. Mis. Bus. L 31 3000 46 Mr. 24 393 #4 50,— per Kux 1924 1983 2003 2333 2625 2753 2774 hauses Haus Viexrkaudt, Hamburg- 142 192 602. 367 438 510 774 959 980 1177 1295 Hans Vierkandt, 432 523 624 858 1155 1220 1270 1372 354 362 392 405 830. fett 1. April 1909: Buchst, D Nr. 326, seit 1. April 1914: Buchit. D Nr. 2623, D 1990 2471 2483 6150 6711 7069 7391, E 5569 5570 5593 5595 B 376, ©C 42 43 4332 5269 5560 5569! Senftenberg N. L,, den 14. Mai 1918

6844 (818 7904 8073 8217 8360 8561 KöxiglicheuRenteubantikasseinSerlin, 9678 9777 9808 9822 9856 9990 10909 W. 59, Vartgrafenstiraße 46 a, in Empfarg 11379 11463 11553 11572 11634 6 12174 Verztnsung dieser Rentenbriefe auf. Fn- 12640 12646 12826 12888 13001 ( 13344 Quittung au dur< die Post an die vor- 13744 13774 13841 13921 13926 14048. gleichem Wege beantragen. 329 374 641 796 1029. In dem Verzeichnisse fiüd au die Num 793 979 1006 1193 1392 1398 1460 3087 ¡zur Zahlung vorgelegt find, abgedru>t. 3278 3304 3340 3799 3854 3965 5958 Zivsverlustes an die Erhebung ktbrer 2901 5512 5563 5613 5677 9761 Buchst, D zu 75 ,% (25 Tlr.) Königliche Dircktion dex Rentenbank, 1289 1357 1584 2398 2421 2520 2650 bei Trupbacy. 4681 SI21 5186 5218 5300 5475 55670] binuen 4 Wochen dieselben an den 6972 7009 7017 7221 7230 7331 7406] ärt werben, Bu<ist, E zu 30 # (19 Tlr.) SwGleifenbaum. WBudiftabe bis EE. urxe: : 174 175 180 181 Buchst. VE zu 1500 46 Nr. 71 73. e 240 403 404 418 429 430 455 472 Vuchsi, DD zu 75 G Nr. 70 271 879 502 586 587 589 VKH, 33 %ioe Reuteubriefe, G au2aes<riebenen Zubuße in Höhe von 114 227 318 434 446 1019 1183 1406 bis zum L. Juli 1918 für Re<nung 202 92 98 | Neuerwall 19/23, einzuzablen. 1311 1465 1614 1738 1742 1759. Borstandévoisitzender. 1407 1537 1564. Rückständig find? scit 1. April 1910: But. D Nr. 3700, seit 1, Oktober 1914: Buchst. A Nr. 1145 seit 1. Apitl 1915: Bus. A Nr, 4802 9996 5597 5598 D 270 3249 4617 7683, E 5599 5600

CCLL O oLeO 9062 9561 1 S softersir. 78 L pher bel der MöxialtWen 10029 10069 10506 10520 10554 z 11340 ju nehmen. 11777 11844 11854 11963 12143 1 12520) haber von ausgelosten Mentenbriefen 13150 13166 13180 13187 13218 13727 genannten Kafsen portofrei einsenden und Vue<st. æ zu 1500 (6 (560 Tlr.) ‘Die Zufeudung geschicht dann auf Vuciít. © zu 300 4 (100 Tlr.) aiern der beretts seit 2 Jahren rüd>- 1545 1617 1868 2171 2185 2226 9254 3873 Die Inhaber der betreffenden Nenten- 4041 4274 4303 4435 4682 4824 5688 Kapitalten ertnnert. 5986 6010 6031 6115 6205 Nr. 134 217 373 415 473 484 504 592 (11706] 2/49 2875 2995 3162 3298 3497 3952] Sterdur fordern wir alle Jibhaber voit 2640 5898 5934 6034 6059 6078 6180| unterzeineten Repräsentanten einzusenden, 7200 7908 7520 7528 7575 7633 7648| ewerff<aft Engelszuversidt. Nr. 5650 5651. [117059] Bekanntmachung. Budsi, 4A zu 2000 6 Nr. 1921 K Nr. 20 67 134 Buchsi. CC zu 360 6 Nr. 101 473 475 482 496 602 612 636 637 333 366. aufgefordert, die erste Nate unserer laut WVuchstabe F bis K. #4 #200,— rit 1456 1474 1480 1521 1743 1907 1913 : der Geweikschajt an die Kasse des Bankz Vucst. G z1ii L500 ( Nr, I Vust. M 222 300 4 Nr. 278 30 Gewertshaft Titus [L Vudft. V 211 75 4 Nr. 203 414 Vucbst. n zu 30 #6 Nr. 165 243 4 °/cige Reutenbriefez seit 1. Oktober 1912: Buchst. D Nr. 5770, 13206 13833, C 1261 2046 4124, 11997, © 1386 4244 5101, D 2115 5909 seit L. Oktober 1915: Bus, A Nr. 3630, 9608 5609 5610 5611 5612 9613,

Gewertshaft Louise 1,

V 90G

Hwetite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger uud Königlich Preußischen Staatsanzeiger,

Berlin, Sonnabend, deu 18. Mai

Sem N tintersuchu

18faen. Aufgcbote, "Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl

Ea

9 :

3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. ù

e

ho

Nerlosung 2c. von Wertpapieren.

, Fommanditgesellshaften auf Aïtien u. Aktiengesellschaften,

Y) Verlosung X, von Wertpapieren.

[11704} Vekauutntacung.

Bou den auf Grund der Genehmigung vem 1, April £901 ausgefertigten und auf den Inhaber lautenden Schuld- verschreibungen der Stavi Tanger- müade sind am 2. Mai 1918 folgende Schuldverschreibungen :

Budistabe % à L000 # Nr. 327

339 340 449 530 536 553 556, Budistave 8 à 509 6 Nr. 492 412 443 524 525 577 659 660 661 662 678 6387 688 723 777 778 780

Gud&stabhe © àÀà 200 M Ne. 543 544 545 557 576 640 655 696 714 726 732 (O4 (09 (O O S 779 793 796 798 809 812 816 818 857 $58 862 874 895 966

auêgeioft worden.

Die autgelosten S®Wldvershretßungen sind ait den daza gebörigen Zinsscheinen und (rneuerungssheinen am L. Juli 1918 b-hufs Außiablung der Kapitalien und dec bis dabt1 fäVigen Zinsen an die sämueret- Fafse hHiezselbst zurüd- ugen. | Dee Verzinsung der au%eosten Shuld- berihrelbungen hört mit dem 1. Fuli 1918 auf.

Vou den im Jahre 1917 ausgelosten dea der gedadten Anleihe sind die Etzdtanleiheschetne :

Buchstabe B Nr. 497 498 784 à 500 4,

Buichifabe C Nr. 864-zu 200 6 ned ridstäubîg.

Die Gin!'öfung dieser Stadtanlcihes®Xeine wi-d ta Erinnerung gebracht.

Taugeræünubve, den 8. Mai 1918.

Dex Magistrat.

5) ronmanditgesell- \haiten auf Alien u. Utiengesellshaften.

[11971] Brieger Stadtbrauerci,

Alliengesellshaft Brieg.

Die Akttonäre der Brieger Stadtbrauereì, U'tivges-Uiczafi werden Eiermit zu der an Montag, den O0. Juni 2918, Vormittag 10F Uhr, in Tia 1 in den Riumen der Gesellichaft stattfindenden außerordeutlihen Genexalver{amm- lung eingeladen.

TageêLordunngt i adl von drei Aussichtsratsmit- gliedern.

Viejentgen Aktionäre, welHe ihr Stimm- re<t ausüben wollen, müssen ihre Aktien Der die entsprehenden Depotscheine der Relb9bank over eines Notars derart in Vrtieg oder ta Tichau bit der Gesell s<aftsïasse odec in Brieg bei dem Vankhause Eckersdorf «& Co, in Beu'hen O, S. bei der Dresdner Bag! Filiale Beuthew, in Vreslau bei der Bank tüe Daadel und J«- dusteie Nicberlafuna Breslau vorm. Breslauer Diskontobank, in Berlin \ dem Bankhause Vergmanun «& Fraedri< Nach?., Kaiser Wilhelm- lrafe, in Kattowitz bet der Deutsche van, Filiale Kat'owitz hinterlegen, b zwischen dem Toge der Hinter- usg n demn Tage der Geueral- Crfammiung 3 Werktage liegen. ph Altten oder ‘Depotsceine, über weldhe

h “mpfangsbe\{eintgung au?geftellt

lid, find wähcend ber Ung binter?egt zu lassen

iu O.S,, den 16. Mai 1918. Der Vorstaud. Bostelmanu.

Ce I A FUB I S A T T E P

[11959]

Sastzinenbaugeselischaft Karls-

ruhe in Karlsruhe i/Saden. d Herren Aktioräre werden hierdur< er Montag, den 10, Juni L918, Ua es 8 33 Uhr, in den Geschäfis- rab, Q *rer Fabrik, Karlsruhe, Watt- Gruergg e findenden auf;erordenutlichen 0eladen, versamalung ergebenft ein- Taaesgrbunn

 t 1) dee Mußfossung über bie Erhöhung is miral aptalo um # 2 000 000,— at dur usgabe von 2000 reven Inhaberaktien Von ie M 1000,—

fowie über die Art und Weise der

Eeneralversamm- | 9

{11951}

Altiengesellshaft in Posen.

werden hiermii zu einer am b. J, Vormittags {9 Uhr, im Saal der Baak A.-G. zu Posen, W!lh-Imftraße 28, stait- R Generaiversammlung einge- aden.

atngeig NMußerveu? wir

2) Beschlußfaffung über nachfolgende cnderungen der Statuten: 2. Im einleitenden Satze sollen die orte „Generalyersammlung vom 14, Oktober 1998 und vom 6, Ok. tober 1911* geitriden und dafür „außerocdentliheGeneralbersamm!ung vom 10, Juni 1918* gesegt werden. b. Jm $ 2 soll der erste Sat gestrien und dafürgesctt werden: „Das Grundk'apitzl Hetrögt 46 5 090 000, eingeteilt in 5000 Akiien von je

«fé 1000.

c In $ 21 foll ter leßte S8 „Jede Alti? gemäh:t das Stimm- ret; das Stimmre(t wird nach den Aftieabetrêgen ausgeübt“ gestriden Und dafür gesetzt werden: „Jede Akte gewährt eine Slimme".

Die Beskitzer von Jr haberaktt:n, welche

an dzr außerordentli®@:n Wrnceralversmra- sung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien bis svätestens Moutag. deu 8, Juni ds. Js., vor 6 Uhr Abends,

bet unerer Kafe oder

bei der Nheinitchen Creditbauk, Filiale Larl&cuhe, rdec

bei Sal. Oppenheint jr. & Co., Cöln, oder

bei der Dizec!lo2 vex Disconto-

VeseUschaft, {raukfurt a. M.,

zu binterlegen,

Karl9rahe, den 16, Mat 1918, Dex Vorftand. Dr. Döderlein. P. Bruntif&,

He Cegielsfki

Wetonurmachung.

Die Attion@e unserer Gesel\Haft

5. Juni Zw'arku Spo Zarobkorwydh

Tagesordunng e

1) Die AbAnderung des $ 3 Nr. 2 und 3 der Saßungen, und zwar: die Vorzugsaktien der [. und I1. Emission werden in Juhabeistammaktien im Nennbetrage vou je 1000 6 unter Fo1tfall ihres Rechts auf vor:ugs- weise Berü>ksi>ktigung bet der Dipt- dendenvertci!ung vungewan"delt.

Ferner wirb dos unter Nr. 3 leyter Absay detselven Paragraphen den Vorzug3akties 11. Emisfion einge- räumte Vorre<t auf Zuteilung d Gesells<aftvermögens im Falle der ei der Gesellshaft aufge-

oben,

2) Beschsußfassuna der Besizer von Vor- zugsaktien 1. Emission ta gesonderter

3) Besdlußfassung der Besiger von V

es<lußfassung der Besiter von Vor- zugaktiten 11. Gmisfion in gesonderter Kbstimmung.

4) Beschlu Pñtung über die Grmäditigung des Aufsicÿtêrats, den $3 der Satzungen entsprechend der zu bescließenden Aenderung zu ändern.

An der Versammlung können nah

unseren Statuten Aktionäre teilnehmen,

welche ißre Aktien im Versamw!ungs- lokal vor Segian der Verhandlung

vo! legen. i

Posex, den 17. Mai 1918,

Der Yuffiditêrat. Graf Adolf Buiúski, Vorßlterder.

{11972] Nord-West-Deutsche ZJefe- & Spritwerie Aktiengeselshafi Hannover. Wir laden biermit unsere Nktionäre zu der om Montag, den U7. Juni 1918, Nachmitiags 87 Uhr, in amein, ,Schovers Hotel* am Babunbot, statifindenden KAx. ordentlichen Ges neralversammlung ergebrn!t ein. Tagesordunung2 2 1) Ges<äftsbe:iht für das Gesäfis- johr 1917/18. 2) Genehmigung der Jahresbilanz und der Gewinn- M aua S 3) Bes@lußfafsung über Entlastung ) a, b. des Aufsichtarats, 4) Beswlupfassüng über Aenderuug der ungen L us 1 Bes S wird na< der tadt Hameln verlegt“. H F $& 2 „Der Geaenstand des Unternebmens wird erweitert auf den Betrieb von Tro>nungs- und Dörr- anlagen“. 5) Umschreibung von Altien, Baan L L IO Mat 1918 over, den 15. R Den Bur Dtr.

Autgabe derselben,

i

W. Lampe. U. Dreesmann,

Öffentlicher für den Naum einer 5 gespaltenen Einheit8zeile 50 Pf, d auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag vou 20 v, H. erhoben,

[11954]

Gasiverk Trebniß (Sglesien)

enþpreis

[11961] : Salpeterwerke Augusta Victoria

Aktiengesellschaft, Bremen. Die unterzeichnete Aftiengesellichatt be- ruft bierbur< unter Hinweis auf Para- grapben 3, 10 u. 11 des Neichegesezes vom 4, Dezember 1899 eine Ver samm- sammiíung der Juhabee ihrer 8 °/oigen Teils9uldverscwzeibungen vom Zahre 1935 ouf Montag, den 10, Zuni 1918, 1L UhHv, nah der Unton (Kauf- männishec Verein), Wadtsiraße, hter.

Tagesorduuugz Beschlußfassung über den Antrag, eine St!endung der am 1. Sult 1918 fälligen sowie der zufünftlg félltg irerbdenden Sinsbeträge bis zum 90. Juni 1920 zu bewilligen. Das Stimmrecht ist davon obhöngig, daß dieTeilshuldvershreibungen sätersteas am 8, Juni bet der Reich8khauk oder einem Notar hint-rlegt worden find. Das Vankhars E. C. Weyhausen, hier, ist bereit, diese Hinterlegung kostenlos zu verraitte!n.

remen, den 18, Mat 1918.

Se N Uguns Victoria

Der Borftaud. (6. Hütterott.

[11946] C.D. Magirus Aktiengesellscyaft

in Um a. d. Donau.

Tie ordentliche Generaluersamms- leg findet am 12. Juni UOKS, Mictasé 12 Ulr, im Berwaltung#ê- gebäud2 der Geseils<zaft in Ulm an der Donau statt. Die Aktionäre werden hierzu eingeladen,

TageLorbuureg t

1) Entgegeunahme des Beschäftgberits hes Vorftænds mit den Bemerkungen des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Genehmt- gvng der Bilanz und die Gewinn- verzeilung,

3) Beschlußfassung über die Erteilung der (Fntlasiung an Aufsichtsrat und Berstand.

4) Auffiitsratswahl.

Die Aktien sind bs spätestens 8. Junt R918, Abends 6 Uher, bei der Ge- f lic<hafi in Uin a, d. D. ober der Verliüer Haudels - Beselschaft in Werlin oder der Stahl & Federer A .-B., Stœttgart, oder der Württen- vergishen Vereinsbank in Stuttgart zu litnterlegen. Satt der Aktten können au< von der Reichsbank oder etnem deuts<en Notar ausgestellte Depotscheine hiuterlegt rwoerden.

Usm anu der Donat, den 18. Mai

1918, Der Auffichtsrat. Hermann Magirus, Vorsizender.

[11962] Julius Sichel & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien

WMainz-Luxemburg-Es a/Alzeite.

Einladung zu der am I. Hunt 19188, Vormittazs Ku} Uhr, im Hotel Holländischer Hof tri Mataz attfindenden aufeerorbenilicen Geueralversamur-

lung. TageL2sxbuung :

1) Erböbung des Grundkap'®tals von é 2 000 009,— um #6 500 C00,— auf & 2 500 090,—. u

2) Allgemeine Aenderung ber Saßunrg.

(Der von der Verwaltung vor- esclagene Entwurf der neuen Sagarg Vegt in Druck-xemplaren in den Ge!chäftsfokaelen der Gejellschaft vom 28. de. Mts. ab zur Berfügung der Herren Aktionfre auf und wird auf Wun!ch denselben zugesandt.)

3) Wablen zum Auffichtefich!srat.

Biejenigen Aktionäre, welYe an der

Generalversammluna teilzunehmen wün- schen, Laben ihre Aktten emäß $ 31 der S agung spätestens verei Tage zuvor bei der

Direciion der Disconto - Geselle al in Mainz und Frankfurt a, Tes

Vau? von Elsafi und Lothringen

Basel, Elsässisczen VauklgeselisGast in Luxemburgs,

Kofse dev Besellschaft in Luxemburg in den üblihen Ges@äftsstunden zu hinterlegen.

_Mains,

Luxemvurg, ben 16, Mat 1918,

Δ a. d. Ms.,

Eee BesGistinbe ber:

Alfred Ganz,

Anzeiger. |

in Strafiburg i. Els., Mey und b

Generalversammlung unserex Gefell. ft auf Freitag, bexw 7. Juni 1628S, Nach:z- 43 Uhr, in Trebnitz, Hedwigsbaz.

späte steus bis zum 5, 6, Mittags 12 Uhr, bei unsexer Geschüftöftelte oder beim Vorsbxufvevrein in Trebuit

Friedri<h Nihter & Co. A, G.

E R A

9. Bankausroeise.

Actien-Gesells<haft.

Einladung zur ahteu ordentlichen

Tagesorduun:

1) Seschästsbericht.

2) Vorlegvng u. Genebmigung der Bilanz nebst Gewian- und Berlystzehnung pro 1917/18.

3) Snilastung des Aufsichtsrats und des Vor siands.

4) Wahl in den Kufsißterat.

Stirnmbercchtigt sind nur Aktien, welEe

binterlegt find. Dex Vorfavd.

[11960]

Nathenow.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- \hafi laden wir hiermit zu der am Donnerstag, den 27. Juni 1918, Nachmiitags 8 Uhr, im Hotel „Fürsten- hof“, Ratzenow, Bahnhofstraße, {tati- findenden aufterordentliGen Venezak- vexsammiung ein. Tagesordumuxg: Acndervng der Satzungen : 8 4: Erböbung des Grurdkay!tals von 750000,— 4 auf 1050000,— Á, eingeteilt in (stait 750) 1050 auf ben Znhader lautende Aktien. & 23 Absay 1: Ertöhung der Tan- eme für den Aufsichisrat. $ 20b 3. Zeile: Hint:x „Bark des Berliner Kassenvereins*® soll einge- \chaltet werden „oder einer in der Einladung bezeichneten anderenS'elle*, Die Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammiung teilnehmen wollen, haben a, ein Nummernverz-iGntks der zur Teilnahme bestimmten Aktien einzurei>en, b. ihre Aktien oder die rarüber lautenden Hinterlegungsschcine spätestens am 2. LWer?tage vor dem Tage dee Ge- neraiversemmlung b-i der Gese- \chaftsrafe oder der Nelc(övank oder der Vank des Werliuex Kafseuvereins zu hinterlegen oder den Nachweis der Hinterlegung bei einem Notar hbeizu- bringen und die Aktien bezw. den Nach- weis der Hinterlegung bei einem Notar daselbt bis na< Ablauf der Genexalver- sammlung zu belassen. Na!heunot», den 17. Mai 1918, Dex Vorftaub. Frauz Peters.

{11952] Einladung.

Die Aktionäre unserer GesellsYaft werden hiermit zu der am Sonnabenkb, ben S. Juni L918, Nachiniitags £4 Uher, im Sigzungssaale der Deutschen Bank, Filiale Dresden, in Dresden, NRing- f?raße 10, stattfindenden $0, srdentlihen Generalversammlung eingeladen.

Tag eêorbzua0ng e:

1) Vorlegung des Berichts des Vorstands und Aufsichtórats sorie der Fahres- re<uung für das 30, Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31, Dezember 1917, eventl. Genehmtgung derselben und Eatlastung des Vorstands und Aussicitsrats sowie Veschlußfassung vber Verteilung des Retngeroinns.

2) Wabl zum Aufsihtsgrat,

Aktionäre, welG2 tn dex Generalver- fammlung das Stimmrecßt au8üben wollen, haben tbre Aktien spätestens am dritten Veschäftstage vor dexr Gexeralber- samwlung, den Taz dee letteren und den Lag ber Niederlegung uicht mitgere><urt, na ihrer Wahl entweder bei der Deutczen Wank, Filiale Dresden, bei der Allgemeinen Deut- sen CGrebitanstalt, Wbteilung Dreeden, odex bei dem Bazoslhause S. Mattersdorf, Dresden, zu binter- legen und in dieser Hinterlegung bis nach der Genkralversammlurg zu belassen. Die von der Hinterlegungsstelle hierüber ausgefertigte, diz Anzahl der Sikmmen eurkundende Erklärung legitimiert ‘zur Stimmfübrang in der Generalvz-samm- lung. An Stelle dex Aktienurkunden Eönnen au Devects@etive der Rei&bshan?k oder cines deuts<en Notars hinterlegt wérden.

Geyer i. S, den 16. Mat 1918,

Erzgebirgiscze Dyngamitfabrik,

Aktiengeselischast zu Geyer i/S. Dee Vorstand,

O,

Erwerbs, und eide enofsensafters Niederlassung 2c. von _ Unfall- und Invaliditäts- 2e. Versicherung

tsanwätten.

19, Verschiedene Bekanntmacßungea-

[11939]

Berlin-Burger Eisenwerk Aktiengesells<haft.

Auf Erund der in den außerordentlih-n

Generalhersammlurgen vom 6. April und

4. Mai d. J. erfolgten Wahlen zum

Auffichtsrat unserer Gesells®aft besteht

derselbe uunmehr aus folg?enven- Herren:

1) Ingenieur Erast Aogri>, Fabrikf- besitzer, Berl!n, als Vorsizender,

2) Bankter Dr. E. O. Brettaucx, Berlin, als stellv. Vorsitzerder,

3) Lonful Dr. jur. Caxl Piekenbro>, Banktex, Esfen-Ruhr,

4) Hüûtteningenieur Otto Kreßs{mar, Direktor der Hahnschen Werke, Großenbaum bei Düsseloorf,

9) Zivilingerieur Gustav Berthold, Düsseldorf,

6) Nedtsanwalt Hugo Staub, Berlin,

7) Wilhelm Heermann, Kautmann, Heilbronn a. N.,

8) General a. D. Freiherr von Wact- meister, Berlin.

Berlin, im Mai 1918.

Dex Vorftand.

(11953)

Einladung zur KVIL ordeutlihen Generalverfammlung auf den 22. Junt 1988, Bormititaas LO Uhr, nah Enntigerloh i. XW., im GVesczäftsiokale der

Gesellsc(afst. Tagesordnun 2

1) Vorlegung des Geschäftsberi&ts, der Bilauz und Gewton- und Verlust- re<hnung für das Fabr 1917; DBe- \<lußfafsung über die Serehmtaung derselben und die Gewinnverteilung,

2) Beschlußfafsung über die Entlofiung des Aufsichtsrats und des Voríiands.

3) Waßÿlen um Auss>t?rat.

4) Aeaderung des $ 26 des Statuts, Absatz I, betr. Grköhung de: fesien Bezvge des Aussichtsrais mit Wirkung vom 1. 1. 17. Ï

Die Hinterlegung ber Aktien hat sp

testens bis zum 3. Tage vor dex

Geueralversacnt'uog in Berlim bei

der Natioualtau? für Deutsthiaud,

Behrenstr. €8/69, oder bet der Gefell

s><aftsrasse in Eunigerloh i. L. zu

erfolgen.

ESunigezloh. den 15, Mai 1918.

Finkenberg Ges. für Poriland-Zemeut-

utd-Waosserkalkfabcingtion. Strätling.

(11975)

Antiengesellshaft für Bajn-Bau und Betrieb

zu Frankfuct a/Main.

Die Herren Aktionäre werden hie>du1< zu der om Samstag, dem 29. Juat d. J , 107 Uhr Vormittags, in un!eren Geschäftöraumen, Moselitrake 2, stait- findenben ¿waunzigften ordentlichen Generalversammlung ergebenst eins geladen, Tageborbununtge 1) Ves@lüftsberiht des Borfands und Prüfurgäberi)ßt des Muffitktsrats nebst Bermögensaßschluß und Gero!nn- und Verlu"ireSnung. 2) Besblußfasstrg über den Vermögens#- ahfdtu

3) Erteilung der Eotlastung an Vor- ¿and und Aufsichtsrat.

4) Wahlen zum Auffl&tsra®.

Diejenigen ) uta: Nktioräre, wel<e an

der Generalversammlung teilnehwer" wollen,

baben tbre Lftien spütciteny am 24, Funt

d. J. cntweder

in Franfurt a. Mains

bet der Geielsczafr oder

bei den Herren Vaß && Herz,

bet der Dreêdrer Bauk in Frankfurt

a. M. sowi? in Verlir. Dresden

und ihren sämtliczeu Wiltalezre,

der Vfälzischerr Vank, Filial®

Fraukfurt a. M., scwie in Lud-

wigsöhafen a. N. 1nd bei dezeg

fämtli<Wez Niedrrlasfiungen,

bei den Herren Exust Weriheimber

e Co., bei den Herren L, & E. Weriheimber, in Bonn bei dem A. S@aaffhausen'ichen Vank. verein M-G. und desseu Nieder- laffungen in Cöln und Düsseldorf, in Nürnbexgz bet Herrn Auton Kohn oder b:i e'nem Notar zu Hinterlegen, wogegen derselben die Eintrittskarten zur Generalversammlung ausgefolgt werden. Fraukffsurt a. M, den 16. Ma} 1918,

bet

|

G. Mengel.

Der Vorftaud.