1918 / 116 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[10592]

Haftpslihtkasse Deutscher Gasiwirte. V, a. G. „Darmsiadt. ä r . Revlviert dur den beeidetes Büteeviter W. S tete Lb Darmfin

Setwvitin- und Verlufireuvug.

; [9387] fauutmachung. Laut Gesel 27. De ember 1917 ift die Auflösung dex“ Allgemeinen Baugesellschaft

i im. b. H. Essen of g vom 1, Januar 1918 be, en.

Ich bin zum Liquidator b: e fordere alle Gläubiger ai bi etwaige Forderuvgen an die vorgenanzete Gefellshaft binucn 4 Wochen dei nir geltend zu machen.

Geseke, den 4, Mat 19183. er Liquidator? W,. Sghroer, Fabrik irektor,

L E E R R A 6) Erwerbs:

« e 3 229 340,19 3176 319,07 A 953021,12 : _D, Vertvendung des Ueberschufses

l) An den Retervefonds ($8 37 des Privatrecsiherung8gesetzes, $ 262 des Handelsgef.) e c 10 MNEES In die sonstigen Rese:v:n 7 953,17 Än die Getoinnresercen 31 812,67 2 651,06 Summe. . 46 953021,12

deu SHluß 52:8 Sefchüft3jahres 1917.

Betrag in Mark im ganzen

Gesamteinnabmen Gesamtausgaben

h Fünfte Beilage i] Neihsanzeiger und Königlih Vreußischen Staaisanzeiger. Berlin, Sonnabend, den 18. Mui " 1918,

äterre ts-, 6, Bereins-, 7. Gevofsseus ers<eint nebst der Warenzeicheubeilage

zum Deutschen

Betrag in Mak im einzelnen | im ganzen

Gegenstand

9) 3) 4)

über 1. Eintragung pp, sowie 11, über Konkurse

E ú A E Á eer pi Bekanntmachungen 8. Zeien-, 9. giller, 19, der Urheberre<tseintragsrolle (en besouderen Blatt unter deu Titel \

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. @. 116)

Das Zentral - Handelsregister für das Deuts<he Rei kann durch alle Postanstalten, in Berli Selbstabholer au< dur< die Königliche Geschäftsstelle des N Stade, A 48, Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

I E E Et b T

A Pa 3

A. Ciaunahmez. von Patentanwälten, 2, Patente, 3. Gevrauhsmuster, 4. aus dem Handels-, 5. . Ueberträge aus dem Vorjahre : und 12, die Tarif- und ahrplanbekauntmachungeu der Eiseubahnen enthaltea sind, 1) Prämienüberträge (s 2) Nejerven für <webznde Versiherungsfälle . . 3) Sonftige Reserven und Rü>lagen

Zuwawhhs aus dem Uebershufse des Vorjahres . Prämien für: Hatftpflichtversicherungen (selbst abges<lossene) » DoHtedebt he e N E « Kapitaleriräge :

11 968 25 27 444/75 232 132/16 12 689 64

Wlauz fir

Gegenstand

im einzelnen

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der Bezugspreis beträg 2 « 10 Pf. für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 Pf. Anzeigenpreis für den Raum einex Sgespaltenen Einheitszeile 50 Pf. Außerdem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 20 v. H. erhoben.

E LRET2OMAS H TREAE D? 1%) E NEPREUE T PEY

A. Aktiva. L O A . Wertpapiere:

2 200 372/22

C E:

a. nah fandesgef. VorsFrift zur Anlegung von ifivdelgeld zug-Tasen L G b. Pfandbriefe deuts&zr Hypotheken-AktiengefeT- scaften E s p s I. Vorauszahlungen und Darlehen auf Poren . Guthaben bei Bankhäusern . Gefiundete Prämien . Rüdlständige Zinsen . . . Ausstände bei den OrtéreSnern aus dem Ge- {häftéjatre 3 298 . Barer Kassenbesiand . . . 8 423 . Inventar und DruksaGen .. .…,. T 1 . Sonstige Aktiva, Guthaben beim Katferliden Postsche>amt 18 690 2923 517

223 150 257 336 98 550 91 469 22 229

Gesamtbetrag . .

B. Paffiva.

. Miien- oder Gui - Reservefonts ($ 37 Yr.-V.-S, $ 262 H.-G.-B.): 1) Bestand am S{lufse des Vorjahres .

2) Zuwahs im Geschäftsjahr . Prêäwienreserve fir:

1) Kopitalversiherung auf den Todeëfall , . . Prämienüberträge für :

1) KapitalversiZerung auf den Todesfall . . . Reserven für |<Gwebende Versiherungsfälle :

1) Beim Prämieareservefords aufbewahrt . , . . Sewinnrese ve der Ve: siYeiten . Sonstige Reserven, und zwar für:

1) S<wankungen in der Sterblichkeit

2) S&wazakungen der Wertpapiere .. ,.,

3) Wiederinkraftsetuvgsreserve für gelöshte Ver-

fiderungen

4) Freter Reservefonds E

9) Dividendenautgleihungsfonts x 6) Referve für niht abgehobene Gewinnanteile . 7) Beamterunterstütßzungasfonds . Sonstige Passiva, und zwar bereits erhaltene, jedo no< ni<t verdiente Zinsen a. d. 7. Kriegs- anleihe E E S S IX. Sewinn ;

Gesamtbetrag . .

Die Direktion. G. Heppenheimer. "G. Hermann.

73 777

2 359 149 102 986

24 598 39 578

17 000 3 000

820/02 143 519/63 14 085|— 72 541/97 19 127/13

270 0937 VIII,

Der Kutficht8vrat.

E. Niemann, Vorsigzender.

L. Lind, Sthriftführer.

An Dividenden kommen in den zur Verteilung. Übzug gebraßt,

Nevifiousbericßt. M Darmstadt, den 20. Aprik 1918, an den AufsiGtsrat der Sterbekafse Deutscher Gastwirte V. a. (S. Darmstadt.

Ihcem Wunsche gemäß hobe ih im Ptärz und April Sterbe?assé Deutscher Gastwirte für das Jabr 1917 eingehend L Satuse eine Prüfurg des Bilanzkontcs per &olto

312 50 53 021/12 2923 517111

nästen 3 Jahren 710/0 der Jahresbeiträge Die nö<ste Ditidende wi:d an den Januarbeiträgen 1919 in

die Geshäftsbücher der kfontrolltert und nahm 31, Dezember 1917 (Hauptbuh ) und der Verlust- und Gewinnrebnung (Hauptbu< Folio 143/44) vor

und bestätige hiermit die Richtigkeit und U-cbereinstimmung derselben mit den

ordnungsgemäß geführten Ges<äftébüchern. Hoaiung3voll Wilb. Siedersleben, Diplomhandelslehrer und geriWtlih beeidigier Bücherrevisor.

Der Aufsichtsrat der Kasse besteht aus folgenden Herren : ks Ernst

Niemann-Darmstadt, 1. Vorfißender; 2) Wilh. Preus-Darmstadt, 2. Vor ender; 3) Ludwig Lind-Darmstadt, Schriftführer; 4) Hermann eider-Saarbrüt>en; 9) Hetarih Fe<t-Karisrube; 6) Alfred Hartleb-Cafsel; 7) Wilhelm Bräuning- Wiesbaden; 8) Andreas SŸmollinger-Landau; 9) Otto Peter-Münen; 10) Jakob Löffler-Cannstait. , Zur Vertretung des fehlenden Vorstaudsmitglieds wurde bis zum L Dezember 1919 Herr Gastwirt Geora Heppenbeimer- vannstadti bestimmt.

L ireftion der Sterbekasse Deutscher Gasiwirte V. a. G.

Deppenheimer. Hermann.

aracken, Werkstatt- und Wohngebäude, Montage- und Flugzeughallen Tagen lieferbar.

Dießsch & Co., Lössau b, Schleiz 166.

l Einfamilienhäuser, jeder Größe in wenigen [11642}

G A D,

A T2 D, D A B F L

F i

m +

[11711]

In der Gefellschafterversammlung vom 14. Mai 1918 ist beschlossen worden, die durch Gesellschafterversammlung vom 20. Februar 1915 be- schlossenen und geleisteten Nachschüsse in Höhe von 921 196,80 zurückzuzaHlen.

Barmen, den 14. Mai 1918.

Wartels, Dierihs & Co. Sesellschaft mit beschr. Haftung.

[11428] Sesellshaft| Die Liéhtspiele Wittels8bac<h Gesell- SHaftuug mit Siß in | {aft m. b. H. öi Berlin-Wilmers- ble D Oed s r S an R A Ich fordere die vet@lu om 7, Ap1 aufgelDst. äubiger der Gesellschaft auf, u Etwaige Gläubiger ber Gesellschaft | melden. 2 war hd roerden aufzefordeit, ih bei den uünter-| Eva Strelegky, geb. Heimann, ¿tichneten Liquidatozen zu melden. Liquidatorin der Lichispiele &reiëurg Vrg., den 8. 4. 18, Wit1eisbach S. m. b. $.

Jacob Nelson. F, Hoven. 9 [10582] SBefauntmahung. ——————— 1) Die unterzeihnete Ascherslebener

Bergwer?ksögesellshast m. b. H. iu Liqu. qu Aschersleben ist aufgelöt.

2) Die Gläubiger dieser Gesellschaft werden aufgefcrdèrt, < bei derseiben zu melden.

Astherslebeu, den 8. Mai 1918.

Die Liquidatoren der Ascherslebener Bergwerksgesellschaft m. b. H. iu Liquidation. Gustav Hünemörder, Feodor Hillmer.

[2502] Stahlbad Kybbadhof, mit bes<ränktez

[111€0]

Dur Be'<luß der Gesellschafter der Vauiga Büder- 1nd Razmenfahrik Wesells<haft mit bei ränkier Haftuna, hier, vom 29. April 1918 isi die Gesell. ijaft aufs elt. Etwaige Gläubiger weiden aufgefordert, h bet der Gejell- schaft zu melden.

Fraukfurt a. M., den 1. Mat 1918.

Dex Liquidaior : Georg Schwarz.

/

5 R für fesibelegie Gelder af . Gewinn aus Kapitalanlagen:

. Vergütungen der RüCversiherer:

. Sonstige Einnahmen

1. Zuêgaben.

1) Haftyfli®Gtversiherungsfälle : a E b. scéwedend

aus sel 1) Haftpflicßtversiherungsfälle : a. Gb < b. (ivebeuh . Rükversicherungsprämien für: 1) Hafipflichtversiherung . . ,

übernommene Versicherungen : 5) Steuern s 2) Verwaltungskosten : a. Agenturprovisionen . Abschreibungen . Verlust aus Kapitalanlagen: 1) Kursverlust . ,,

2) Sonstiger VerTust Prämienüberträge j

s . s .

. Sonsttge Ausgaben ,

e es.

Gesamteinnaßhmen Gesamtausgaben j

D,

Girzaklungen)

Gegeustand.

Sonstige Reservea und Núdlagen ¿

insen für vorübergehend belegte Gelder 6

1) S

1) Prämienreservzergänzung gemäß $58 Pr.-V.-G. 2) Eingetretene Versicherungsfälle . . 3) Vorzeitig aufgelöste Versicherungen 4) Sonftige vertiragomäßige Letstungen

Gesamteinnahmen . .

. Zahlungen für Versicherungsfälle der Vorjahre a8 felbf abges&lofsenen Versicherungen:

. Zahlungen für Versi Geri älle ; G Ä Î T ages Gie lade

Steuera und Vecwaltungskoften, abzüglich der vertragsmäßigen Leiffungen für in NRü>de>ung

b. Sonstige Verwaltungskosten ; i

Gesamtausgaben .

C. Abschluß. ao ee oooooooo e 6 339 109,65

. . . . .

s . . s

10 454

_—.

2 078

3 925 3 925

Áú wo Ueberschuß der innabmen erxweudung de eber es

Án S (S 37 des Pr. V.-S., $ u des An die Garanten (20/9 weitere Verzinsung der baren

Zur Auslosung von 22 GarantiefondtanteilsWeinen“ A L

ma

12 498 244 821 1 172

316 757

« 316 757,11 h 22 352,94

é 16 607,54

245,— 5 500,—

M 22 392,94

Betrag în Mark

j Sum Vilanz für den Schluß des Gesc<häftsjahrs 1917. : ——————————————————————

| Mitgliederzahl

im einzelnen

im ganzen

; A. Aftiva. f Hypotheken ITI. IV. Guthaben bei Banken, . , „, V. Rüditändige Zirsen . ., VI, N bei Mitarbettern E E Barer Kassenbestand und

konto s VIII. Inventar und Dru>saßen . ..

B. Paffiva.

L. Sarantiekapital. 1s ;

T. L eg ogbs ($ 37 Pr. V.-G.

2) Zuwachs im Geschäftsjahr TTT. Framienüberträge

1V, Reserve für \{<webende

V. Sorstige Passiva:

1) Unbebobene Garanttefondszinsen

2) Unbehobene Provisionen

anleibe . . VI, Gewinn D979 D S

J. Henkel- Frankfurt a. H. Fec<t- Karlsruhe. Die Direktion.

_ Ihrem Auftrag gemäß habe ih im bücher der Haftpflichika je Deutscher Gastwtr und nahm zum Schlufse eine Prüfun

(Hauptbu< Folio 280) und des Betrlust- vor und bescheinige hierdur< die Nichtigk-i ordnungsgemäß geführten Ges>äftsbücern.

und geri@tl. bee

Frankfurt a. Maia, Vorsitzender,

2) Ludwig Fe<ht, Karlöruhe,

78 81 89 91 93 107 122

Haftpflichtkasse VDeppenheimer.

Berbindli@keit der Garanten. . . . .. p

Wertpaptere: 1) Mündelfichere Wertpapiere 2) Sqchuldvers@hreibungen Y

aus dem Geschäfts-

e o o * 0 © . 6

Gefamtbetrag . .

262 H„G.-D.): ¿stand am S{luß des Börjabres A

o v o o. . ® e

der Gasiwirteverbände 3) No nicht verdiente Zinsen aus der 7, Kriéegé-

Gesamtbetrag . .

Dex Auffichtsrat. M. L. Lind - Darmstadt,

2D An den Aufsichtsrat der Haftpflicßtkafse

She N Fa, Ur da a des Bilan

t und Ueberein Hochahtend Wilhelm Siede

4) Christian Fink, Darmstadt, 5) Cart Gemäß $ 5e der Satzung wurden atn 10. Herrn Geh. Justizrat Dr. Kleinschmidt in uumiméra des Varáutietoubs auêsgelo#t: Nr. 9 25 36 147 156 158 168 179,

Die Verzinsung dieser e Reine hôrt vom A.

: S L digte Der Auffichtsrat der Kasse besteht E Miedes

36 750 85 000 183 606 13 500

31 249 1 474

809 8 666

E E E R E

361 056

49 000

232 132

12 689 244 821

12 498 30 909

Chr. G. Weißmüller - Mainz. G. S U TES G. ra Revifiousbericht.

aruistabt, den 9, März 1918.

Deutscher Gasftwirte V. a. G.

89

197 E

07 96

20 66

1s

1475/10 22 352/54

ink -Darmstadt.

Hermann.

Darmstadt.

Patmstabdt,

Vai 1918 Darmstadt

Hermann.

Weftlßmüller,

361 056/89

nats Februar die Gescäfts- r 1917 eingéhend fkontrolliert ¡lontos per 31. Dezember 1917 und Gewinnkountos (Hauptbu Folio 265) stinmüng derselben mit den

Diplomhandelskehrer rrevisor.

folgenden Herren : 1) Jacques Henkel Lind,

Schriftführer, 3) Heinrich

Mainz. dur den Großh. Nota

T,

folgende Auteilscheiu- 41 45 48 61 62 68 76

{ di eutscher Gistwierie V ese Jahres an au

f. |

und Wirtschafis. genossenschaften.

[11753] Einkaufsgenossenshaft &rsibesoldeter Leipzig,

Miitgliederbewegung :

s . . 6 . 959 Ausgescteden sind: s dur Aufkündigung . . 2s 1 dur< Tod

- 4 Ml cetbesiand a Drit 17 2593. e Hastsumme aller Mitglieder beträ am 31. 12. 17 133 600,— 6, O Leipzig, den 25. März 1918. s M. Z\hommler. Kurt Dr ö \ser, halmann.

E S I E L I I E O TECE I

1) Niederlassung X.

von Nechisanwälten,

[11681] : In die Liste der beim Landgerit 1 in Berlin zugelassenen Re{tsanwälte ift der Rechtsanwalt Dr. Kutt Steitbrecher in Berlin, Alt Moabit 10b, eingetragen worden, Verlin, den 13. Mai 1918,

Der Präsident des Landgeri@ts 1,

[11680] Der Rechtsanwalt und Notar Jusiizrat ‘Dr. Robect Lehfeld ist in den Listen der bei. den Landgerichten I, II, II[ in ‘Berlin zugelassenen Rechtsanwälte gelös<t ‘worden. Berlia, den 13. Mai 1918. Königliches Landgericht, _ [11700] "In der Liste der bei dein unterfertigten ‘Gerichte zugelafsenen Nehtsanwälte wurde beute Rechtsanwalt Friß Pres wegen Sulessuns bei dem Amtsgerichte Pirmasens ge . Kaiserslautern, den 15. Mai 1918. Landgért@t.

[11728]

Der Nechtsanwalt Or. jur. Arnardus Meyer in Kiel ist am 13. Mai 1918 in der Liste der bei dem Landgericht und der bet dem Amtsgericht in Ktel zugelassenen Rechtsanwälte gelöst.

Der Landgerichtspräsident in Kiel.

[11675]

Die Eintragung des Rechtsanwalts Justizrats Josef Landmann in Nürn- berg in der Liste der bei dem K. Land- gerihte Nüruberg: zugelassenen Nects- anwälte wurde hèute wegen dessen Abk« lebens gelöst.

e R IEERRCEE R D I

D) Bente.

[12007] Wohenlibersi@&t

Reichsbank

vom 15. Mai 1918.

Altiva. 1) Metallbeständ (Bestanh d an Lursfähigemn deut- \ Gelde und au ¿ld tn Barren odex Wali gen Münzen,

das anti u 2784 ‘l bey un n 2 465 819 000 oil) fe 92345 s 000 and an - un Beg ae easdcinen 1 555 846 000 @iñ en ans- derer Banken «. « « 3 977 000 4) Bestand an We#Shseln, She>s3 u. diskoûtterten MReti>s\hazanweis Ene 546 209 000 5) Bestand an Lombard- 5007 dd

orderungen « »- « «

2 Gesand au Üffelter . 90 517 000 Bestand Aktiv

2)

ao an sonstigen 0s 692000

180 000 000 94 828 000

11803870 000

eiten » » 7751 370 000

12) Sonstige Bassiva . « 645 048 000

Berlin, Pen 17. Mai 1918, enstein v, Glasenapp ave n. b. a .

Shmiedike. Korn. Maron-

Passiva. 8) Grundkapital , « 9) Reservefonds. . « 10 E umlaufenden

oten « « 11) Sonstige tägli fällige ) S U,

v. Grimm. Kauffmann, S<huetder Budczies.

4) Handelsregister.

lden, Aller. [11474] E das Handelsregisier B Nr. 7 ist heute bei der Firma Gemeiunügtigee Bauverein, Gesels<aft mit be- shräukier Haftung, Hülsen, einge- tragen worden: An Stelle von Architekt H, Stöoer und Hotelbesizer Ecns Müller sind Bergwerksdtrektor R. Wohlgemuth- Verden zum Geschäftsführer und Berg- assessor Wzlter Nesow-Greihem zum fteü- vertretenden Geschäftsführer bestellt,

Ahideu, den 2. Mat 1918. Köntgliches Amtsgericht.

Ahlden, Aller. [11473]

In das Handelsregister B Nr. 12 ist heute bei der Firma Vergbaugesetl- haft Carisglliæ m. b. H. zu Bexden, Zweigniederiaf}ung Hülsen, einge- tragen wordea : Der Gesellshaftsvertrag ist dur< Aufnahme eines neuen Para- graphen (betr. die den Mitgltedern des Aussiht9ra!s, zu gewährende Bergütung) dun Beschluß der Gesellschaflerveriamm- lung vom 20. Dezember 1917 abgeändert worden.

Ahldett, den 2. Mat 1918,

Köntgliches Amtsgericht,

Alzey» Vefanutma<umg. [11475] Jn unser Handelsregister Abt. A wurde hei der Firma „Wein- und Obsiesfig- fabrik zum Klostere> Jsaat Warx zuFtonheim“ heute folgendes eiagetragen : Dur B-s{luß der SDesellshafter vom 18, April 1915 heißt die ofene Handels- gesellschast fortan: „Weinessigfabrik Klosteve> J. Marx in (louheim“, Alzey, den 11. Mai 1918, Gr. Amtagerißt Älzey. Anklam. [11476] Jn unter Handelsregister Abt. A ist heute unter Nummer 164 die Firma vollbrotfabri? WUnklau und als deren Inhaber Kaufmann Otto Brandenburg h Anklam etngetragen. Auklam, den 13. Mat 1918. KönigliZes Amtsgericht.

Beriin, 11479] In unfer Handelsreg!ster Abteilung B heute eingetragen worden: Untec Nr. 15 403: Maschinenbau - Lktien- gesellsaft $. Flottmanu & Comp. ât derne Zwriguiederlafsung Berlin, Jweignfederlossung der zu Herze domi- tilierenden Akitengesell haft in Firma: Maschirenbau - Aktieugefells@aft H. Floittwanu & Comp. Gegenstand des Unternehmens : Heistelung aller Aitea lon Maschinen, Apparaten, Etisen- fonslruktionen und Cisengteßereigegen- ständen, Beteiligung bet vnd Vereinigung mit anderen glelen oder ähnlichen Zwe>en teneaden Ünteruehmungen und Er- werbungen von solchen Unternehmungen. Grundkapttal: 7 000 000 „4. Aktiengefell- daft. Dex GesellsGafisoeitrog ist am 14 Junt 1917 festgestellt und geändert durch Bes#luß der Akttonäcversammlung vom /8. Dfiover 1917 und 7, November 1917. Nah ihm wi.d diz Gesellschaft vectreten, weyn der Vorstand aus mehreren Mit- (liedern besteht, yon demjenigen Vor- siandsmitgliede selbständig, ermähtigt ist oder bas zum Vorsitzenden an Vorstands ernannt und zur Allein- perlretung ermähtigf, oder g4nein\Gaftli< M zwet Véitolievern des Vorstands oder U einem Mitglied tes Vorstands in Si nlhaft mit etnem Prokuristen. Â ellvert-eter von Mitgliedern tes Vor- A sl-hen in der Vertretungbefugnts t, entlichen Mitgltedern glei. BVor- mmitglieder sind: 1) Heinri Flott- ann, Generaldirektor, Bochum, Vor- irk des Vorstands, 2) Aifred Hirs, Dir! Herne, 3) Wilhelm Spengler, Flotty!! Herne; von ihnen i Heinrtch ntt ¿um Vorsißeuden des Vorstands G sell Und ermächtigt, selbständig die 1) Th Yast zu veztceten. Prokuristen : V. (eodor Kegler tin Herne, 2) Gustav ‘m_n Boum, 3) Ferdinand Mall ivo rowiß, 4) Jakob Fischer in

; A vis E nesen D er- Veran l in der Borstand nur ans einer an bestebt, in Gemeinschaft mit einem 013 mi Brokurlsten, wenn der Vorstand evreren Mitgltedern besteht, in Gz-

0 „lt einem Vorstandsmitglkeze, lellihaft n oder stellvertretenden, die Ge- jutragen u vertreten, Als nicht ein- Drundfayte d, ne veröffentlicht : Das den 4nhageal derfällt in 7000 Stü je auf atte daber und über 1000 „4 lautende 200 She der Gründung \ind davon gegeben, S zum Nennbetrage aus- er Vorstand besteht aus

das hierza | Als

ciner Person oder aus mehreren Per- sonen; seine Mitglieder werden dur den Aufsichtsrat bistellt, dem au< dec Widerruf der Bestellung obliegt; der Aufsichtsrat kaun einzelnen Mitgliedern des Vorstands die Befugnis erteilen, die Vesellshaft je selbständig zu vertreten ; er kann auch ein oder mehrere Mitglieder zum Vorsißenden des Vorstands errennen mit der Befugnis, die Gesellshaft je allein zu vertreten; er kann dur eine Geschäftsanweisung die Abgrenzung des Tätigkeitskreifes unter den Vorstands- mitgttedern festsezen. Gesetz- und R mäßige Bekanntmachungen der Gesell- da!t werden einmal in dem Deutschen leihsanzeiger veröffentli@ßt; Bekannt- maczungen tn anderen Blättern t dem Ermessen der Gesellshaft?organe über- lassev, de< nit zu ihrer Gültigkeit erfor- derlich ; Bekanntmachungen kes Vorstands tragen die Firma der Gesellschast und die Namensunterschrift des Zei$nenden hinzu- gefügt ; die des Aufsichts: ats führen die Unte: schrift seines Vorsitzenden oder seines Stellverireters. Die Aktionärversamm- lung wird rur< den Vorstand oder den Uv\sidisrat mittels döfentliher Bekannt- machung unter Angabe der Tagesordnung einberufen, Die Gründer der Gesell- \haft, die sämtlih Aktien übernommen baben, sind: 1) Fabuilkbesizer Heinrich Vlcttmann in Bochum, 2) Fabrikbesißer Gcnst Flottmann in Bochum, 3) Alexander Bollongino, Kaufmann, in Saarbrücken, 4) Direkior Paul Krieger in Düsseldorf, 9) Direktor Alfred Ht \< in Marktredwißt, 6) Fabrikdirektor a. D, Louis Bamberger tn Godesberg, 7) Otrektor Paul Lind? in Wien. Den ersten Aufsichtsrat bilden die 3 unter den Gründern benauntea Hetrrih Flotimavn, Ern|t Flottmann, Louis Bamberger und sväter statt Heincih Flottmann Frau Emilie Floitmann iu Bochum, 4) Rechtz- anwalt Justizrat Dc. Sigmund Held in Nürnbera; Hetnrih Floitmann aufangs als Vorsige-nder, Erast Floitmann als Stellvertreter des Vorsißenden. Bet Nr. 13610 $Seinmi< Bo> Huifabrik Bliiengesellscaft mit d-em Sige zu Werlin: Die von der Aktionärversamm- lung am 27, April 1918 beschlossene Ab- änderung der Satzung. Bei Ne. 13 299 A. Schaaffhauseu’scher Vauakvereiu Attiengeselschäft mit dem Sitze zu ECsla uod Zwelgniederlafsung zu WVerlin : Die Prokura des Constantia Winde> in Cöln ift erloshen.

Berlin, 10, Mat 1918.

Königl. Amtsgeri@t Bexlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. [11480] In das Handelsregister A des unter- ¡eichneten Gerichis ist heute cingetragen worden : Nr. 47 270. Frauk & Bern- stcin, Verlin. Offene Handelsgesell- haft, wel: am 1. Mat 1918 begonnen hat. GesellsGafier: Stegmuund Frauk, Kaufmann, Berlin, Leo Bernstein, Kauf- mann, ebenda, Nr. 47 271. Dr. jur. Ecufst Maurer, Beelin. Jahaver: Dr. jur. Ernft Maurer, ebenda. Nc. 47 272, L. Apfeidorf «& Sohn, Werlia. Offene Hardelszesellshaft, w-Ibe am 1. April 1918 begonnen hat. Gesell- schafter: Leih Apfeldorf, Kaufmaan, Berlin, Œllas Apfeldo:f, Kaufmann, ebenda. ls nicht eiagetragen wird befanntge- macht: Geshäft3zweig: Handel mit Luxus- papier und Schreibwaren en gros sowte Betrieb ener Buchdruckerei, Geschäfts» lokal: Straßburger Str. 20. Ne. 47 273. Georg Vorsch. Charlottenburg. JZu- haber: Georg Bors, Kaufmann, ebenda. Vexlin: Die Gefarntpro‘ura ves Eniil Schretder ist exlos<:n. GesamtprŒÆurist mitdem Gesamiprokuristen Witte ifi: Gugen Perwo, Charlottenburg. Wet Nr. 18 039 Weorg Forch, Werlin-Stralaui Der bisherige Gesellshaster Hans For tit alleiniger Inbaber der Firma. Die Ge- fell’haft ist aufcelöst. Bei Nr. 19 874 A, Gehrke & Sohr, Verliu: Pro- karist ist: August Comparin, Berlin. Bei Nr. 24503 James Gutmann por- mauls Julins Gauimann, BVexlint Dic Firma lautet iet: James Gutumaun, Bet Ne, 40419 Berusdorfrr Ver- teetung für Bleche und Drähte in Verclin Willi Presse, Berlinr Die Firma lautet jeyt: Verusdorfer Ver- tretung sür Slehe und Drähte in Vexlin Ludwig Frauk. Inhaber jetzt: Ludwig Frank, Kautmann, Berlin, Ge- Iost: Nr. 44 183 E. M, £. A. Fa- brik für Apparate- und Mascinen- bau Eecnst Larsen, Verlin-Wilmers- dorf. : Berlin, 10. Mat 1918. Hznigl. Amtsgert@t Berlin » Mitte. s Adteil, 90,

Berlin. DandelEregister des Königl. Auits-

geri<ts Berlin: Mitte. Abteil. A.

In unser Handelsregtstec i} beute ein- gétragen worden: Nr. 47 274. Vrothese Fabrikation künstlicher Giieder Paul Borck, WVerlin. Inhaber: Paal Bord, Fabrikant, Nicolasie-. Als nicht einge- tragen wird veröffentli<t: Geschäf1s- [lokaï: Berlin, Dir>jenstraße b1. Nr. 47275. Dr. Dans Wendland, Verlinu. Inhaber Dr. Hans Wendland, Kunstbistoriker, ebenda. Bei Ne. 5759 Nau> e Hartmann, Berlint Der Gesellsafter Karl Andreas Gustav Hart- mann ist dur< Tod aus der Ge!ellschaft an2ges>ieden, glei<hzeltig ift seine Witwe Hermire Hartmann, geb. Jaßosch, als Gesellschafter in die Gesell|Hazft ein- getreten. Ihre Vertretungsmacht ift die gleiche -wie die der anderen Gejellsafter. Bet Nr. 10837 VLeippensee «& Séchvreibex, Berliut Offene Handels- gesellsaft seit dem 1. Januar 1918. Werner Trippensee, Kaufmann, Berlin, tit in das Geschäft als persönlich haftender Gesells<dafter eingetreten. Bei Nr. 11930 F, W. Pest, Verlint Inhaber jeßt: Elise Pest, geb. Willner, Kauffrau, Berlin. Die Prokura der Frau Elitabeth Pest, geb. Willaer, ift erloschen. Bei N». 12750 Neimers Bipotzeke Jah. Lochax Cohn, Beelinz Die trma lautet jest: Ne'mez’s8 Üpotheke Wilheim Ziegel. Juahaber üt jeßt: Wilh:lm Ztegel, Apothekenbefter, Stettin. Bei r. 21243 Max Noa, Niederx- \{<öunhausen: Die Vert!etungermägtt- gung bes Jusitzrats Jccob Werner ist afachoben. Bet Nr. 33 830 &aecl Walter XÆWagenachsenfabrit, Berlinz Ir haber jeyi: Ylexarder Bunke, Kaufe mann, Berlin. Ver Uebergang der tn dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerde des Geschäfts durch Alécxander Bunke auszes<lossen. Kom- wmanditgesellsGhaft seit dem 3. Mai 1918. Ein Koinmanditist {t vorhanden. Bei Nr. 42 235 Josef J. Pau, Gablouz a/N. Filiaie Béelia: Die Firma klautct jeßt: Josef J. Pan Beelin-Gablonz. Die hiesige Zweigniederlassung ist tu eine Hauptntederlassurg umgewandelt. Ja- haber jeßt: Adolf Samter, Kaufmann, Berlin, Der Uebergang der in dem Bes triebe des Geschäfts begründeten Forde- rurgen und Verbindlichkeiten ist bet dem Erwerbe des Geschäfts dur< Adolf Samtec auszes{<lossen. Bet Nr. 47 086 Loga - Caleulator Hauptvertriecds- fiele Berliv, Heiariciz Daenme- Schmid, Verlint Prokurist: Willibald Daermen, Beriin.

BVerlun, 11. Mai 1918,

Königl, Antgericss Berlin-Mitte.

Abteil. 86.

——

EBertin, [11220]

Ja bas Handelsregister Abteilung B ift beute eingetragen worden: Nr. 15 404. Gesellschaft für maschiuentehuishe Ausführung mit beshräukles Das- tung. Siy: Verlin-Tempelhof. Gegen- stand des Unternehmens: Bau, Ausfüh- rung und Fabrl!ation maschineller An- lagen aller Art, Erwerbung von Patenten und Lizenzen und deren Verwertung. Das Stammkapital beträgt 20000 A. Ge- \<züftsführecz: Ingenieur Kurt Spiel in Berlin-Temvelhof. Die Gesellshaft ist eine Gesellichaft mit bes<ränkter Haftung. Der Gesellsczaftävyertrag ist am 25. März und 6, Mai 1918 abges<?”ofsen. Als nicht eingetragen wird veröffentliwt: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschast er- folgen dur< den Deutschen Reicht- und Preußischen Staat9anzetger. Nr. 15405. Grünes Kreuz, ErwerbE2uuternxeh- mungen Deutscher Kriegsfkameraden, Sesellscaft mit beschränkter Haftung: Sig: Weuzliu, Gegenstand des Unter- nehmens: a, Ln des bisher unter dem Namea Grünes Kreuz Erwerbsunter- nehmungen deutscher Kriegskameraden von Herrn Weber-Robine geführten Unter- nehmens, weles Unternehmen den Ver- trieb yoa Krtegsbetarfsgegenständen, ins- besondere von Schmierwa|{<mittel, Bohr- ölersaß und Klebestoffen, umfaßte und dessen Umsay si< in den leßten 7 Mo- naïen auf rund 120000 4 stellte, b. Schaffung einer über ganz Deutsch- land ih eritrelenden Grwerbsorganisation deutscher Kriegskameraden auf dem Gebiete 1) der Jadustrie und des Handels, 2) der Landwirtschaft, 3) der Seneralvertretungen, 4) der Treubanddienste, 4 der Literatur und Kunst. Das Stammkapital beträgt: 60 000 4. Geschäftsführer: 1) S&rift: fteller Eduard Bußmann in Berlin- Wilmersdorf, 2) Hauptmann a. D. Otto Sämalz in Berlin, 3) Sghriftsteller

[11477] |

Friedri Weber-Robinz in Berlin-Wil- merädorf, 4) Landwirt Alexander von Wussow in Berlin-Schön-eberg. Die Ge- selliczaft ist eine Gesellschast mit be- \{<:änkter Haftung. Der Geseliscafts- vertrag ist am 21., 25. usd 28. Januar, 12. Februar und 1. Mai 1918 ab- geschlossen. Die Gesellshaft hat mehrere Geschäftsführer, von weilen immer je zwei die Gesellshzft vertreten. Vie Haftung der Gesellschaft für die im Betriebe des vom Sriftsteller Friedrich Weber-Robine in die Gefell- schaft eingebraten, unter der nitt ein- getragenen Firma Grünes Kreuz Ecwerbs- unterneomungen Deutscher Kriegskameraden gefübrten Unternehmens begründeten Ver- bindlichkeiten ist ausg-\<lo}sen; als nit eingctragen wird verôffentliht: Als Ein- lage auf das Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebraht vom Schriftsteller Friedrih Weber-Robtne in Berlin-Wil- mersdorf sein oben im Gegenstand des Unternehmens bezeihnetes Unternehmen mit allem Zubehör, den Zweigsiellen in Steglitz, Lichterfelde, Friedenau, Wismers- dorf (alles in Groß Berlin), Cotthus, Frarkfurt a. M. Den Rechten aus für dies Unternehmen ges{!c}enen Verträgen, allen Utensilien, Ges<äftshüchern, aus- stehenden Forderungen, auf feine Rehte aus dem Betetiltgungsverirage mit der Firma Fleishkonservenfabrik Michael Bach zu Berlin, alles mit dem Stich- tage am 1. März 1918. Einzelheiten sind aus der Anlage zum notariellen Protokoll am 1. Mai 1918 ersihili<. Etwatge Schulden übernimmt die heute erri<tete R ni<ht. Der Wert dieser Ein- lage ist auf 30 000 4 angenommen und voll auf die glei< hohe Stammeinlage des genannten GBesellshafters angerechnet. Deffentlihe Bekanntmachungen der We- sell'haft erfolgen nur dur den Deuts&en Reich3anzeiger. Nr. 15 406. Dandelê- gesellschast „Atlas“ mit bescheäukter Hafiung. Siz: Hawburg mit Zweig- ntederlassung in Berlin. Gegenstand bes Unternehmens: Der Betrieb von Handelsg:\{ästen aller Art, abges: hzn von Bankgeschäften und dem Handel mit Leben9m tteln. Das Stammkapktal tet:ägt 30 000 6. Gefäftsführer ist 1) Kaufmann Nobert Frigel ta Hamburg, 2) Kauf- maan Karl Winkler ebendoot. Prokura : Dem Kaufmann Willy Reinhxrd Gottlieb Ble<s{midt und demi Kaufmann Adolf Friedri Henry Fricke, beice in Ham- burg, ift Gesamtprokura erteilt. Die Ge- selli<zft s eine Gesells<haft mit be- s<ränkier Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 25. Oktober 1916 abge- {lossen und am 23. Februar 1918 ge- ändert. Jeder ver beiden Geschäftsführer Frizel und Winkler ist berechtigt, die Ge- sellschaft allein zu vertreten. Als nißt eingetragen wird veröffentliht: Oefent- lic)e Bekanntmachungen der Seselishast erfolgen in den Hamburger Nachuichten. Nr. 15 407. Gille:te Gesellschaft mit bes<runfter Haflung. Sth: Verlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Her- stelung und die Verwertung von Gillette - Rasierapparaten und Gillette- Nasterklingen sowie die Ausnußung von Patenten und Schußtzrehten, welde s< auf diese bezichen. Das Stammkapital beträgt 20000 4. Geschäftsführer: Kausmann Siegmund Lichtenstein tn Charlottenburg, Die Ge- sellschaft ist eine Gesell@aft mit be- \hränkter Haftung, Der Gesellschafts- vertrag ist am 30. April und 8, . Mai 1918 abges<hlofsen. As niŸt eingetragen wird veröffentliht: Als Eiulace auf das Stammkapital werden in die Gesellschaft eingebra@t vom Gesells<after Kaufmaun Siegmund Lichtenfiein in Charloitznburg alle in seinem Besiy befindlihen Vorräte und Fadrikationseinrihtung zur Herstellung von Original-Gilletten. QDtese Einlage wird von der Gesellshaft für 4000 „6 angenommen, und zwar: Rohmatertalien, Werkzeuge, Schnltte und Stanzen für 3000 #, ArbeitszeiWnungen, Operaitonsplan und sonstige te<h- nis<e Vozarbeiten für 1000 4, wo- dur in Höhe von 4000 46 die Stamm- einlage des Genannten teilweise gede>t ist. Oeffentli<he Bekanntmachungen der Geselischaft erfolgen nur durŸ den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 2250 A. E. G. Schreidmaschiuen - Geset- s<aft mit beshräuktcexr Dastungt Kaufmännisher Direktor Max Wunder- macher in Berlin-Wilmersdorf ist zum Geschäftsführer bestellt mit der Befugnis, die Gesellschaft gemeinsam mit einem anderen Geschäftsführer oder mit einem Prokuristen. zu vertreten. Bei Nr. 4613 Gesellschaft für automatis<ze Tele-

honie mit bes<räukter Haftung:

ur< Beschluß vom 3. Mai 1918 ift der

Sitz der Gesells@aft nah LWbar!otten- buxg verlegt. Bei Nr. 6463 Dalbich «e Schröter GSesels<hsft mit Bbe- \sc<räukier Sastung : Das Stammlkapitak ift um 3900 4 auf 40000 6 erhöht worden. Bei Ne. 12409 Fabrik wetterfesier Mineralfarben _Allex Junkers Geselischaft mit bes<r änkter Baftung: Die Firma ist gelöst, bie Liquidation beendet. Bei Nr. 13 691 Gesells<haft für Vergbau uud in- dustrielle Unterzchmungen mit be- s{<räakter Bafiuungz: Gemäß Gesell- \Gafterbes{luß vom 30, Mai 1917 ift das Stammkapital um 60 000 4 auf 410000 #6 rhöht worden. Berlin, 11. Mai 1918. Königl. AmtsgeriGt Berlin-Mitte, Abreil. 152,

Bernburg. [11482] Bei der Ftrma „Auhaliisthe Usbeft- und Packungsw-rke, Gesellichaft mit bes<räuktex Paftung““ in Leopo!d2han in Liquidation —, Abt. B Nr. 81, ist etngetragen, daß das Ges<äft auf den Kaufmann Hans Müller in Leopoldshall übergegangen fist, der es unter der Firma: ZAnhaltijche Asbest, und Packungs- E ¡has Müüer, Leopoldshall, ortführt.

Die Firma is na< Abt. A Nr. 894 des Hantelsregtisters übertragen. Daselbst ist weiter eingetragen, daß der Ehefrau Margarete Müller, geb. Altmüller, in Leovoldshall Prokura erteilt ist.

Bezuburg, den 14. Mat 1918.

Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Biaubeuren,. [11483]

Im Handeisreglster, Abteilung für We- sellshaftéfirmen, wurde beute bet der Firma A. G. Stutigarter Jumobilien- Baugeschäft tn Stuttgart (Zweignkeder- lassung in Schelêtingen) eingetragen :

Durch Beschluß der Generalversaram- Tung vom 31. Oktober 1906 tft der esell shast3vertrag geändert und das Grund- kapital um 2200000 4 erhöht worden. Diese Erhöhung ist erfolgt, so daß das Grundkapital jeßt 5 600 000 46 betiägt.

In ver Generatversamm!ung vom 6. Aprik 1907 ift ber $ 21 des Gesells<aftäverirags, betr. die Zufammens:zung des Auffißtzrats, geändert worden. Zu ftelloertretenden Direktoren und stell- vertretenden Vorstandsmitgliedern find be- stellt: Nobert Schrader in Ghingena a. D. und Wilhelm Friederih in Stuttgart.

Das Vorstandêmixglied Woldemar Schrader, Generaldirektor, wohnt in Stutt- gart, das Vor’tandsmitgli-ed Paul Wigand, Kommerzienrat, in Schelklingen. Die Gesamtprokura des Franz Burger in Stuttgart tît erlos<en. Dem Oito Marquardt, Kaufmann tin Stuttgart, tft Gefami1prokura in der Weise erteilt, daß er in Gemeinschaft mit etnem Vorstand mitglied oder einem Prokuristen zur Vera tretung der Geselishatt befugt ift. Dte Pioîura des Nobert SHrader fin Ebiogen a. D. und Wiibelm Friederich in Stuttgart tst ex loshzn.

Den 11. Mai 1918

H. Amtsgericht Wioubetren. Déerarmts3richtec Seifriz.

BErand-Erbisdors. [11623] Ju das Pandelsregtizer ist heute einge- trazen worden: 1) auf Blatt 195, betreffend die Liqui dationéfirma MitteldeutsHe Spiegel- glaëwexrkte Gesells<hafti mit bes<ruukter Daftung iu VBeand. Srvisdcerft Die Firma und die Voll naht des Liquidators s Ecnst Alfred Zihang ist er- osen; 2) auf Blatt 199, betreffend die Firma Mazx E. Werner in Laugenauz Die Firma ist erlos{en.

BVrauv-E-bisdor?, den 10. Mai 1918.

Kduigliczes Amtsgericht.

Breslau. 2 [11485] In unser Handelsregifier Abteilung À ist heute eingetcazen worden:

Bet Nr. 815, ofene Handel3ges-lUsHaft J. Molinari «& Söhne hier: Dem Arnold Griimek, Breslau, ift Gesami- prokura ertetit daßin, daß er in Gemeins |aft mit einem bereits bestellten odec no< zu bestellenden Gesamtprokuriften zur Vertretung der Gesellschaft und Firmenzeihnung befugt {st,

Bei Nr. 2743, Firma M. JauueX Th Oesmannu Na tif. hier t Die Erben der Firæzeninhabe.iu, der am 26. Februar 1917 zu Breslau verstorbenen Gold=- s{hlägerswitwhe Emma Janne>k, geb. Tschôpe, nämli<h ihre Kinder Max Janne>, geb. 9. 2, 1900, und Fritz ZJanne>, geb, 29. 9. 1901, führen das Geschäft unter der bisherigen Firma in

ungeteilter Erbengemeins<aft fort.