1918 / 117 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

irten E fu S T -

freundschaft, und die Majestäten in einer kurzen Ansprache f alle Kanzleient und Trüppentkeile eingerihtet worde. Das 5 Regierung eîn- oder ausgeführten Waren eïngere@net P iy Le dia n L RES E Ter ; Q E “e (Ern nd Mir Gafigaenossor ia willkommen hieß, worauf ihm der Kaiser mit huldvollen Worten | Verbleiben Beamter auch nicht ula Abstammung im | der Fall war.) i Întb, 198 früher nig L Untersuhungsse e nb Fundsachen, Zustellungen u. dergl. $ ) entli A 5 See. nd N rnofen [al P

erwiderte. Jm Königlichen Palais empfing der König | Amte wird gestattet unter der Bedingung ihrer Ergebenheit Bern, 18, Mak. (W. T.*B.) Jn der franzößshen © Mterigufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Î EV n etger. 8. E (l valivitäts tein

[ar S n En E AgeIN gn S A a E für die unabhängige Ukraine. mus an Un ul S ee uofubra esellschaft u ¿, Verlosung ¿e hon, M papiere: n u Mtiengesattt Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltezen SinheitKeile 50-Wf 9. Bankauswei:. N : )da die Majestäten. Dends fand eine Galatafe Das Bl j j 1 veröffentlicht bie C 2 onen &ranten Kapital zur Entwi>lung deg l Fommanditgesel|<aslen au en 1. AlliengeselsGaften. erben nzelger etter F gespalteuen Siuheit3zeile ° . Vers Bek

statt, bei der der König Ferdinand, wie „Wolffs Tele- | ¿üge E Flug ab om U “rain S Außenhandels eingebracht, franzdsisgen ¿ivi —= —— _Letedent wit» anf dem knzolycnprels ein Ltnernngezuldlag von 20 5. 9. erhoben, | 10. Verfé;icdene Bekanntmaungen,

raphenbüro“ meldet, folge Trinks J te: Mi i i i illi : . ._T. [ A ; L s graph eldet, jolgenden Trinkspruh ausbrach Mittelmächten über vierhundert Millionen Karbowanzen. Paris, 16. Maï. (W. T B.) Bankausweis, Gold {y î) ntersu<hungs L tragene SrunbstüL am L2, Juli 1918, | Gertrud Krauihof in Nôöschenrode bei | Anteilscheinen dere Frankenhzolzer Das obengenannte Ausschreiben gilt als E E > i;

m

Euere Kaiserli&e und Königliche apcstolishe Majestät! Der | Alle ufrainishen Privatbanken treten in den nächsten Tagen den Kafsen 3 343 871 000 (Zun. 972 000) Fr., Gold im Wovruzi i H das W

O Ie „und l Ta : i i ( i D sand 2 037 108 000 vers : , Aus, ¿ ¡Sormitiag8 L104 Uhr, dur das unter- Wernigerode, vertreten dur die !Ke<is- Bergwerks-Gesellschaft vom Maatfirat als Peltzetbebörde erlassen, E „08 Levente: fix A n ves Se in Kiew zusammen, um über die Trennung der Filialen 956 E00 (Gun 190 000) S S I A 2 Silber L @ r f eee Gericht, an der Gerichtöstelle, | anwälte Iusthzrat Pauli und Sander in ermädtigt, die ia Händen von feindliWen| Nördlingeu, 17. 5. 1918. Freude, beute in Bulgarieos Hauptstadt den jungen Herrs&er der ruiaer Banken von den Hauptniederlafsungen in Rußland | (Zun. 57 698 000) Fr., vom Moratorium nit betroffene L 00 jacen, R iden nent, Bi B lin Ri 4 i, N lidiert ¡ischen 30/gi E fine mte Tite 7 s O Donaumorarchie, begleitet von Ihrer Maj-siät der Kaisezin und va 4 Vereinigung zu einer ufcainischen Bankorganisation zu 1 091 394 000 (‘Abn. 86 005 000) Fr., gestundete Wechsel 1 090 083 ét 9037] A Stubärtitraße 3 Welecene ‘"Grunditid Sin S s 10451 Ges ie Latte E, [12356] Königin Zita, „vegrüßen R können. Zum erften Male lenkten Eure ian 9 L Lia 4 2 000) Sr, Fontle auf Wertpaptere 992 929 00) Ves ‘der Untersuungesade gegen den | enthält Wohnhaus mit Seltenflügel, Hof- | über 200 6 vom Gastwirt Xaver Heinrich Die Jahaber der Anteilseine Vereinsbank in Nüruberg. Licjen!ät, settdem Höchstdieselben in \@werer, sturmvoller Zeit Auf dem Handelstag in Kiew entrollte der Vorsigende | (Abn. s 077 000) Fr., Vorschüsse an den Staat 16 450 000 009 aznpsturmmann Peter Fisfee dex 6. Kom. | raum und Hausgarten nd bestebt aus |tn Regte heim, Ob. Els Nr. 261—290, 421—522, 530, 531, 534, | « Wir geben bekannt, daß die 34 9/6 ige das Erbe Ihrer ertaudten Vorfahren übernommen haber, | des Kiewer Bezirksaus\chusses laut Bericht des ‘Wolffschen (Zun. 100 090 000) Fr., Vorschüsse an Verbündete 3 405 000 000 (2 R 92, geb, 12, 12. 83 in Jetobolz, | der Trennstü> Kartenblatt 3 Parzelle | 3) der fonjoltdtert “9 ußis<en 3 °/ 535, 537 ‘539, 540 581 583, 701 bis Obligation unserer Bank Ser. V111 Lit. L die Swritte nah Scfix, und iH begrüfe Eure Majestät Telegraphenbüros“ folgendes Bild von der Lage der | 2090000) Fr, Notenumlauf 27 004 028 000 (Abn, 7 808 000) Fr uis Hadersleben (Schleswig), wird das | 523/12 ven 7 a 63 qm Größe. (s ift vorma!s 4 9/5 tgen Sinoltarleile von 1894 | 763, 891" 894, 895 '898—12 15, $37 bis Nr. 9229 zu & 100— ermittelt ift. 25 o OundeSgenossen und jüngsten Träger der traditionellen ukrainischen Eisenbahnen: Scabguthaben 89 560 000 (Zun. 42591 000) Fr. Privatguthaben Are Deutschen Reiche befindlie Vermögen | in der Grundfteuermutterrolle unter Nr. 413 | Lit. C Nr. 708 1€7 über 1000 Æ von | 1340, 1348—1370, 1374, 1394, 1396 bis | Nürnberg, 17. Mui 1918. eint, mit einem aufe und Völker in so glüd>liher Weise | Die Arbettsletitung der Arbeiter 1 auf ein Drittel, die der | 2 917 969 000 (Abn. 34 071 000) Fr. des Ftücbtgen gemäß $ 360 M-St-G.-O. | und in ver Gebäuvesteuerrolle unter | Fräulein Agnes Delish zu Frantfart a. O. | 1478 1905, 1209 127 1311296 bi Die Direktion. tuung gedenke i< in dietem feterlien Augenbli>e ves c -hlectüen Nee n Tad S R A E heat m U 18, P, 108 er 00K 000 A ea DARLOE: Mal Sun S O o 1967, 1969, | K. Staaitanivalésclialt Stritégart Baude. die Vulaari uf Retse : Norddone a i ugestellie m cillionen : Sn De P 1 E T 2 o s F nals | 1970 E " 1999 9 ; ï s V E E E wORE Rubel Jo resgebalt, auf den Südweßbahnen 16 000 mit 46 Mis, Börse in Berlin. G:ridit .19. Mes.„Dio. Pr. L. 91/18, steigerungsvermerk ist am d. April 1918 4) der fonsolid. Preußischen 34, vormals 1970, 1981—1985, 1993, 1999, 2001 bis | Als gestohlen oder dur< Fund unter- bündeten fo alänzende Exfolae auf in Milegts eit lionen Nobel Gehalt, Die Gesamtausgaaben der ukrainithen Bahnen (Notierungen des Vörsenvorstaudes) [12038] BVeschlagnahmeverfügung. in das Grundbuch eingetragen. 4’/otgen Staatsan!ethe von 1884 Lit. U a 40, 2291, 2293—2295, 2298, 2299, sGlagen ift gemeldet ein Schein 111. Kriegs- DISGER EtredCa Eebia is Wis anae vetnlirten, für überflüisiges Personal betragen 200 Millionen Rubel, wefür vom 21, Mat i A 3 e bee UntoruGURadlae - dean ben a n 20 20, Brunnenplat, den | Nr. 41 635 über 150 4 vom Mau 0 O 2481 —2492, 2494—2680, anleihe vom September/Oktoder 1915 Ella. ganze Nilhe vou: bedéitfaines M de Ent 1000 Werst neue Bahuen gebaut werden könnten. Die Angestellten- für Geld Brief Geld Nat Nhzefeldwebel der L, T Friedrih Kreif:, 3 E B tagert@t Berk z S rau în Chemuiy, Heiari Le ta A e E a n a wi>lung cinen tiefen Eirflußk ausühenden Ereignifsen int Leben des auss<üfse erfordern jährli& 24 Millionen. Die Bruttoetrnahmen 6 i Brief g Komp. Landst.-Juf.-Negiments Nr. 35, | Kuigliches miger <t Berlin - Wedding, | Be itr. 17, 36—2795, 2801, 2802, 2889, 2917, | dienlihe Mittetlungen wird ersucht.

î r i ß der Bahnen 1918 waren dreimal fo boŸH wle 1916, die Ausgaben | 9er York 1 Dollar M ' Lbteilung 6. IL der Zwischenscheine der 59/6 Deutschen | 2918, 2924, 2926—2939, 2958—2960,| ©Den 15. Mat 1918. J, 5019/18.

jungen aufftrebenden bulgarisGen Staat9wesen9, dessen SciFiak oft Bau en - S E E im Zivilberuf Maler und Landwirt in ———— Reichzanleihe : 9987 —2994 Staat lt Cuh orst s&wer bedroht war, und das an der S te e ; | aber fünfmal fo greß, fo daß der Verlust auf 16 221 Werst ukraint- olland 100 Gulden 215 216 : Ra Altglößheim bei S<hweßingen in Baden, | [12213] Zivangsöverstetgezung. S 7 L laaianwalt G uhorsl. in der gebeiltaicn Person ‘des erlauchten | (Ser Bahnen 800 Vitilltonen Rubel betrug, also soviel, wie vor dem | Ld 100 Sonn 101 - 188 E vern FahnenflaHt, witd auf Grund der | Im Wege des Zwangövolistredung foll | 7.86 210, Ne. 86 211° über je 5000 a | 23 Ae 1918 idre echte seitig [12339]

mouar@ie, vor allem aber in der gebeilizten Person d-es erlauchten ä 2 â 4 M ¿x A ; Und vercbrungswürdigen dabtngeshtedenen av Setner Ma- Kriege der Gesamtunterhalt sämtlicher uussis@en Bahnen erforderte. Schweden 100 Kronen 1624 1623 - 162 1622 s) 69 ff, des M Slr.-G„B. sowie der | am 10. Ottober 3918, Boraittags bon Nich. Knôfel in Berlin, Zossenerstr. 44, | bei dem unterfectigten Liquidator anzu- Nach einer hier vorliegenden Anzeige

jestät des Kaisers und Königs Fram fräfti j Norwegea 100 Kronen 1598 159 ; 5s 396, 360 dez M-Str.-G.-O. das im | 11 Uyr, an der Gerichtsstelle, Berlin, | v9n Rich. ie j N N M rar eitee, Jaan N Siñbe Hud abe p A da E ZAEL La R d Amerika. Sen 100 Franken 1121 11 1121 i Va Reize befindlide Vermögen | Neue Friedrichstr. 13/14, drittes Stoläwerk, s 1000 4 0e M Bub A é E, E 2 Wanne, Königstraße 4, am 12. April garten ges>affen. Diese Bande berechtigen unseren Wuvrsh nah Nach einer Neutermeldung teilt das Auswärtige Amt in | Wien- des Beschuloigtea mit Seschlag belegt. Zimmer 113—115, verftetgect werden das Cöln, Neußerftr. 37 gehört und ‘wann der Inhaber bén An, dieses Jahres, Nachuittags zwishen 4 und ciner gemeinsamen Grenze mit den Staaten Eurer Majestät, den Washington den Empfang der amtlichen Bestätigung des Ab- Budapest 100 Kronen 66,55 66,65 66,55 66,65 E-twelde, den 13, Dêai 1918, in Berlin, Taubensiraß2 43, belegene, | ® 3) der 111. Kriegsanleibe Nr. 82 022 | teilihein erworben hat 6 Ubr, aus seiner vershlofsenen Wohnung wir beute verwirkli@t seben und ter der wirts<astli&Gen und poli- | # <lusses einer Uebereinkunft zwishen China und | Bulgarien 100 Leya 79 794 79 794 Gerigt der 118, mod, Etappen- qu Grundbuche von der Friedrihitadt | aer 1000 6 von Jof. Geiger, z. Zi. | Hat der Inhaber den Anteilshein nag | ntl Elubeuws Ls Schulbver)Grei- tis@den Entwi>lung der Bulgaren einen neuen Anfporn geben und Japan über den Schutz des Friedens i Of it Konstanti- Kommandantar, Band 13 Blatt Nr, 940 (etogetragene Gefr. 7. Lz5\t.-Nekr „Depot des Lndsturm- deim 31. Juli 1914 erworben, so ist bungen der 5/9 Reichtanleibe von 1915, einé Brü&e wischen moinete wide und den MittelmäGten bilden ! | im fernen Osten mi nopel 100 Piafier 19,85 19.95 1060 7 O AGC E Sigentümertn am 25. August 1916, dem X f ‘E f B tL. XITI A for g Ea E di B besi April. Oktober-Zinsen, Lit. C Nr. 4373 347 wird, Möge der Allmä@htige, der uns bisher eizen Secen in deen N Der Präsident Wilson hat seinem früheren Gegen- | Mavrid und , | 76 [12040] Ea Tage der Eintragung bes Versteigerung:- | Prie pa (99 Kassierer e O ves Anteil seins seit 1, Au ust 1914 n und 4 373 348 über je 1000 4 gestohlen urgleiden, aber glorreichen Kampfe niht vorenthalten hat, ur.sere | fandidaten bei der Präsidentschaftewahl Hughes mit der Barcelona 100 Pesetas 103 104 103 104 4 ‘tlntersüSiinassade eas “den | Vernerts: x Blseuhof" Sruodftü>éverwer- sparkafse Sherer in Leitnang (Württem- | wesen sind und welhem Staate sie ange- E 8 367 wird auf Antrag dieser

geweiniame SaGe auv< ferrerhin unterstüßen und sie eirer Untersuchung wegen der gegen den Fliegerdienst des ameri- E adi S g tungögesels<ft m. b. H. tin Berlia) einge- 3e ; i A V nenn E 11. Grî.-Batl, i E Las L | berg), hören, Dabet ift der Zeitpunkt des Er- : : Vehriang Bua Sg e Gri VaIL | trageue Gtanbstä>: Borde:wohnhaus | 71, die S@uldurkunde der Deutschen | werbes, ferner dur öffentlihe Urkunden : | Diebstahl veröff:ntüicht.

glüdl en, allen Verbündeten gere<t werdenden Lösung | kanishen Heeres vorgebrahten Bestehungsbeschuldi- | 5 ta

entgegenführen! Mit von g erfü r 1 i ino Nast“ ; Der heutige Weripapîermarkt zetgte eine feste und Jaf Realments 176 ta Graudenz, wegen | mit rehtem und linkem Seltenflügel, ab- | 11! Actien-( ide j dri Wanae, den 18. Vat 1918,

fie areten ga Dn dure Koe und, Mvis: | Huahes bie Unsefuhung als Aernuee det Grenifinae | Lt ile Dehians., Line fsertiae Bertnt e Bis d de Bla gde, ane e Wonen Masa and Bo, d Wohn, ere Eae t Se 20 er Ee G Mnhaheri| e A o eiveete laue

eg vololi\<en Majestät sowle auf die Gesundheit Ibrer | n [ts d r; 9 G T Dorie Cvvangigen Werle; aber au< für russishe Bankaktien N c A N werlilait- und Kontorgebäude rets, | ¡ber 200 6 vom Vorstand bex Central | 31. Juli 1914 erworben wurde au die L ann

Majestät der Kaifert d K3 ç >ster. 7a führen, er von dem Präsidenten den Auftrag erhalten | sowie für obershlesi/Ge Industriepapiere gab f N 9 906, 360 der MVeilitärsirasgerite- | Stall-, Nemisen- und Kontorgebäude S 10 L O ; e iy

reictiGeungor hen Armes Hl bein Eli lie Vi V Gurer hat, über die Wahrheit der Beschuldigung zu entscheiden, ob der | Auch der weitere Verlauf war jest und blieb eo bis jun S ordnung der Besdulvigte hierdur< für quer, d. Remise (int, Semarfung Berlin, ee ber Sortengee ned A hein Me, © 431, deo wi

Majesiät nah Beendigung diefes titaneuhaften Ringens tur< Goties | von dem Kongreß für den Bau von Flugzeugen bewilligte Be- fabnenfliWtig erflärt und sein im Deutschen | partenblatt 42, Parielle 1104/155, 4 a E 40/9 Hypothekenpfandbriefs der O d ter e, welhe im Besig feind- 2 E über Ka aats

A S iiaen eo dgs, gy noŸ E eines ungeirübten segen8- i508 Jnt ibe E C e oder A Mia S Bermögen mit Be- H a greß, O Bus Preußischen Bobens Crédit AMa: Bank | lier Staatsangehörtgen find, werden für siherungts<ein Nr. 93486 vom 1. Juni u gerwittens zu erfreuen zum Heile der alten ehrwürdigen | ist. Inzwischen hat der Senatsaus\huß für Heeres\achen be- ¿ 7 o O o 50 629, Aupungwert 10 380,6, Gebäude- | Berlin Se j 26 | feaft werden. : 86 i is<, Bäter-

Habsburger Monartte und threr Völker, its schlossen, eine unabhängige Untersuchung a Hier- KursberlGte von auswärtigen Fondömärkten, Hal o L L I steuerroñe Nr, 1637. tit. E Nr. 2903 üver E E Li dator: Ae E N ee Ober;

; H, s „4 (Lé / ; Serichè dec sellv, 69, Inf.-Grigade. j 9, Mat 1918 ; 3 Der Kaiser Karl erwiderte hierauf: durch is zwishen dem Präsidenten und dem Senat eine London, 17. Mai. (W. T. B.) 2% Englische Konsols Gert 1 d. Nr. 5618 Vexlin, den 2. Mai 1918, Mitte, | Nenüer Heinrich Höhne in Zerbst, Kurt Wodtke, Baukdtrektor. stephansdorf, Krs. Neuma:kt i. SQ1O: Eure Majeslät! Seitvem t , | merklihe Spannung entstanden. Et Saaia 564, 9/0 Argentinter vou 1886 —, 49/0 Brasilianer von 1889 36 ee: Geillidkare t Sobantol Königliches Amtsgericht Berkin - Mitte. | us Ferstr, 31, Bweibrücen (Pfalz), 25. April 1918. | wohnhaft, ausgefertigt haben , soll < na< dem HtnsGeiden meines er he Spanaung entstanden. Eine von dem Senatsaus- 4 °/o Japaner von 1899 —, 3 9/9 Portugiesen —, 5 0/9 Ruf eo Abt, 87. 87. K. 68. 16. | x, A 49/0 Bentralp?andbrtefs vom i r r im handen lelóminen sein. Wir fordern den

lauten Vorgängere den Thron bettiege : | i ¡ ti : Lis La A / E A Wurf, Eure Majestät i Ihrer Grati ae i E s Plenuntid Var A E a Seine e pon E Hf 0/0 Rufen vou 1209 —, Baltimore and Ohio Gn -mviléutnont E É E (12214] Ziwaugsverstetgerung. Jahre 1906 der BDieukischen Central. | [12217] Zahlungssperre. etwaigen Inbaber auf, |i< unter Vor- Wefühle treuer und herzlicher Greundschaft persönli zum Ausdru> niht allein die Flu angelenbeit Qui ermächtigen, —,—, Canadian Pacific —,—, Grie 194, National Railw s os A —————————__ Im Wege der Zwangs3o"lstrekung fol | Bodenkredit - Atkttengesellichaft Lit. C| Kuf Antrag des Bankiers Felix Klein legung des Pfandsheins binnen zwölf zu bringen, die unsere Hüujer, unsere Staaten und Völker verbinden. it it d Aelcafû R sondern auc) alle Mexîco 6, Pennfylvania —,—, Southecn Pacific —,— Ünton [12039] Fahnenflu@ts8ertläruug am 23. Juti 1918, Voumittags | Ser. XXII1 Nr. 8955 über 1000 4 | in Berliy, Holsteiner Ufer 19, wird der | Monaten von heute ab bei uns zu melden. Ih bin glüdli, daß dieser Wuns nun ta Ectúllurg geh-n weiteren mil der Kriegführung zusammenhängenden Dinge, Pacific —,—, United States Steel Corporation 117, Ánaconda und Veicßlaguaßmeveerfügung. 40 Uhr, Neue Frieori<ir. 13/14, If | vom Puaftor Georg Fiedler zu Scharmb-:>| Reichsshaldenverwaltung in Berlin be- | Meldet i< niemand, so werden wir den konute ! uere Majefiät! Tief gerührt dur< den Empfang Oer Untersuchung zu unterwerfen. Der Präsident Wilson | Copper —, Mio Tinto 663, Chartered 15/9, De Beers 124, Jn der Untersucungssache gegen den | (orittes StoEwerk), Zimmer Nr. 113—115, | b. Bremen, vertreten dur die Rechts- | treffs der angetli) abhanden gekommenen Pfandschetin für kraftlos erklären.

den Gure Majestät und das verbünbete Voik der Bulgaren ist aegen die Entschließung, da diese mit den Vorrechten | Goldfields 11/4, NRandmines 23. 5% Krtegsanleihe 93/16, 4% Landbflurromann Wladislaus Saeuger, | versteigert werden das in Berlin, Lange- | anwälte Justizrat Axster und Hampf zu Schuldverschreibungen der 5 prozentigen | Leipzig, den 18. Mai 1918.

mir und Ihrer Majesiät der Kaisert . des Präsidenten in Widerspruch stehen oll, und hat Krteganlethe 1005, 34 9/6 Krtegganleih 898. Privatdiskont 3", 1, Eis. „Bat. Inf.-Regt. 49, wege nens ge 25, belegene, im Grundb von | Beeliv, Wilhelmstr. 57/58, Anleihe des DeutsH'n Reis von 1916| Teutonia Versicherungsaktiengeselschaft aiserin und Königin bereitet haben, Pru ehen f Ma ven f 5 E has O S s e 4 des 41 9% DbpolbrTenbfandbrléfs Lit. D Nr. 5232285 über 500 4 vnd| in Leivzig vorm. Allg. Renten- Gapital-

arf 0 Gure Veaj:fât, für die freundlichen Worte des Wilikommers | demofratishen Führer im Senat ein Schreiben goriner | Silber 482. i kt, wird auf Grund der S5 69 ff. des | der Königstadt Band 58 Blatt Nr. 3209| V1. unseren von Herzen kommenden Dark en'gegenrehmen ¡u wollen. In | worin er lärt die Entschließung ziele N Genie A Paris & 18. Mal. (W. T. B) 20% Französishe Anleihe Wiliärftrafgeschbuds sowie der $8 356, Gd 0E Eigentümer am 24. De- | der Betliner Hypothekenbank Kktiengesell- | Lit. G Nr. 6455 056 über 100 4 uad| u. Lebensvasicherungshank Teutonia. T e

u»s<ütterlihec Bundeätreue kämpft dat tav! itä not " 87,70, 3 0 d 0 ! 60 der Militärstcafgerihtsordnung der ver 1917, dem Tage der Eintragung | {ast in Berlin Serte XX1 Lit. B von 1917 Lit. G Nr. 9914697 über| Dr, Bischoff. I. V.: S<hômer. als Waffengenofe DefterreiW-Ndgecend Deuts@lan-8. «db: der Türtei bier au R E a E E O S ee L 5 dio Musen lea 1906 1626 * 39/0 Russen vor 1006 UU BdEuldigte Mets, Für fahnenflüchtig la ava: Bücketmeister Dee 06456 über 500 #4 voa Fräuleia | 100 6 verboten, an einen anderen Fn-| m —————

seit Jahren den {weren Kampf, den wix gem-insam um unsere | werde da P ¿sid t f T 4 , Sollte dies geschehen, so 4 9/0 Türken unif. —,—, Sueztanal 4800, Rio Tinto 1849. erflärt und sein im Deutshen Neihe be- | Gustav Fischer zu Werliu) etngetragene | Marie Faettinheuer in Wriezen a. O., haber als den oben genannten Antragsteller {12296] _ Vufgebot.

Eristenz, unsere Fre'heit und Unabhängigkeit zu führen genötigt sind. ronen! dies als ein direftes Mißtrauensvotum Kopenhagen, 18. Mai. (W. T. D.) Sichtwechsel a findiic)es Vermögen wit Beschlag belegt. | Grundstü: a. Vocderwohnhaus mit | vertreten du1< die Rehttanwälte Justiz- | eine Leistung zu bewirken, insbesondere| Der Pfandshetin Nr. 635n, den wir

Not ist das Ztel nit voll erceiht. Mit festem, unverzagten Ver; ansehen. N Aue 9 : Hohensa!za, den 13. Mätz 1918. linkem Seitenflügel und Hof, b, Wohnhaus | rat Emil Mazsur und Dr. Paul Wiit-| neue Zinsscheine oder einen Erneuerunge-|am 16. Fult 1901 über den Lebensver- trauen sebe ih jede< den Tog berannohen, der un'ec1e Völker für alle Der Schaßsekretär Mac Ad9o hat die Ausgabe von r Dazu e Amfierdam 161,00, dg. auf London 15, Ï Gei m flev. 8. Jnf.-Brigate. quer mit re<iem KLrepyenhauganbau, | kowtfy in Berlin W. 8, Kronea-| sein auszugeben. 84, F. 287, 18, sicherunas'<eln Nr. 17 558 vom 1. Januar Leidin mit einem ehrenvollen segentreihen Frieden belohnt. | 937961318 Dollar für Eisenbahnzwede im laufenden Sto>kholm, 18 Mai. (£3. T, idtwe@sel 99191 Ae 0. Stallgebäuve re<ts, Nupungswort | flr»fße 72 1I, F Berlin, den 15, Mai 1918, 1868 für Heren Garl. Heinrih Trau- Unter der weisen Führung Garer Majestät m3ge es au< dem | Jahre genehmigt. Berlin 57,75 S Nun gu x 0 B.) Si@tweSsel arf ade FoHueassutsertlärung., | 10740 4, Gebäudesteuerxolle Nr. 3225, | YVIL. den Aktien der Berlinischen Feuer-| Königlihes Amtsgericht Berlin - Mitte. | mann, Kupfersdmked in Braunschweig und zreven Volke der Bulgaren beschieden sein, di- Früchte seiner helden, 73:25, bo. aue au vas! terdam 149,20, do. auf f<weizerise Pläht ¿SEriedigte &6 N ateli Karl Bor- | in der Guundsteuermutterrelle nit na- | versiherungs-Anstalt in Berlin, lautend Abteilung 84. ebendaselbft am 23. Januar 1918 ver-

179, 99 auf London 14,00, do. auf Paris 51,80. \ Die gegen den Nuskelier Kar gewtesen. Der Grundstü>zweit ist auf | auf Frau Major Marie von Kameke, geb. [12399 S R storben, ausgefertigt haben, foll abhanden

mütizen Kämpfe für alle Zeiten gesichert zu fehzn. Fest vertraue ih i darauf, daß die feit lar gem bej!ch»nde Freundschaft wise New York, 18 Mat. (W. T. B.) (Scluß.) Au beute war czinGtt 4/409, geboren am 30. 3, 94 in 150 000 fesigesegzt. von Braunschweig, zu Var<hmin bei ] ielleri 101 | aekommen feta. Wir fordern den etwatgen El agata pn Bulyarien s< av< na< glüdli e en H E 1 O E cinheiriich. Im Vordergrunde des S S iatlk in, R cla Berlin, den 10. Mai 1918, De e n h e Nr. e A R 10 aae O D au O s E cia n A rieges immer mebr festigen und dur die unmittelbare Sandel nund Gewerbe, Sh d: V Ur IVieberum Ferne lioues Ptercantile Marine D.-St -Qu., den 13. 5. 18, Königliches Amtsgericht Berlin Mitte. |je 1000 9393 46 M Pre, pan Louise Jungmeier ift am 1. November R ab Bet 6s A melden. Meldet milgen, * teine Seordd ia ie Eure Matetith vou eden Allo Nah einer Bekarntma@ung im Anzeigenteile di-ser Munitions - und Aa naia E Der” SShlusverlehr n Eaidii der 236. FInf.-Division. 111 930/17. L Aa Dts an Kamele in ogin Boe a N R gn sib niemand, fo werden wir den Pfand- mein Glas auf tue Wen fa Gefüllung geben ju laffen, und erbebe | Sagan e Bwishensheine für tie 4zinstoen | unregelmäßiq, Der Umsaß beuffeete fh af 00 oos nue Ö G R e) Sivangêpersteigerung. slraße 42, verkreten dur Geh. Justizrat | p,7, Antögeriht Berlin-Veitie. Abt. 84 Leipzig, den 18. Moi 1918

S S B E E ERE E E SRR L E C E s ? A eipzig, den 18. « d

mein Glas auf das Wohl Eurer Mojestät und c<aßanweisungen der VII. Kriegsanleibe vom 27. Mai | Gelo: Nominell, Seld auf 24 Stunden Dur(ßschnittssaz nom, Im Weye der Zwano893ollsire>ung soll Giteser in Kolberg, —— Hauses, auf den Nubm der tapferen A s A un ab in die endaûlticen Stû>e mit Zinéscheinen um- | auf 24 Stunven legtes Darlehen nom., Wechfel A am 9. Hugust 2918, Vormittags!" y111 her Nelffahankanteils\Metne [122941] Zahlungssperre. O vorn Al M

E R Ea E ß i E Zukunft des Volkes der Bulgaren. 2zus{<t werden. Der Umtausch findet bei der ,Umtaush- | 4,72 75, Cable Trausfers 4,76,45, Wechse? au! Paris auf Sicht 5,71,12 Q L 10 Ubr, Neue Friedrifir. 13/14, 111 9, 61188 und 81 Da anle ais ; i: | Am Sonnabendvormittag begab fih der Kaiser Karl in fici Meta ffene, as 2 eldagg tene N Silber D Dareen 35 1054 S Alceifern Pacific Don 57 4 le da. d ) Uusgebote, Ber- A i e A e 1904 f ir De, Paul deding, ebltmnnal uf 'atrag, der fran B Guth, Emma l S A Begleitung des Kronprinzen Boris und seines Gefol Kase ; : )8banfkanstalten m: aat. Bon ; . Atchison, Topeka u. Santa # j & 4 j Det und [Un otar in erdaujen (Mheiniand), <ästs in Straßburg, vertreten dur T. Ï . V.: g+Ell s in das afieneinrihtung bis zum 2, Dezen:ber 1918 die kostenfreie Ver- | Baltt d Ohio 544 ( j vesaveat iht 04 Berlicziogenflr. 7, belegene, im Grundb- ie 12 1000 V D S RCESAN un (ON T N bu'garishe Hauptquartier und tra Mittags Be mililung des Umtauses, Noch ti ou A E allimore and Dio 544, Zanadian Pacific 146, Chesapeale u Us Un / H Ü cit, buhe von Moabit Band 113 Blatt | er 1 , vom Rechtsanwalt und | Fie "Rechttanwälte Justizrat Dr. Jaegls T mer f gs auf dem oh Liesem Zeitpurkt können die ] Ohio 584, Chicago, Milwaukee u. S Paul 44}, Denver u. Rio N E 4374 (eingeirazener Gigemümer am | Notar Dr. E N A und Gustav Weber Hter, wird der Aktien- N T Bl (K Pa cet Lo

Bahnhof Küiltendil ein wo er vom König Jord! Zwischenscbeine nur d itte i ie , C î Ti , rdinan ene nur no® uumiitelbar Let ter ,Umtaus<hstele für die | Grande 4, Slinois 5, Lout . Nashville 115, Da od : i j it 5 dem Generalissimus Schekow, dem In A Kriegöanlcihen in Berlin umgetausht werden. Von dea Zwischen- New York entral 733, More i. ‘Western 1051, Baues 4, é slellungen u.dergl. 30. April 1913, d-em La er Ans 1) ‘ausgeste0t Cbarlottenbura, den T (n Gld Enn mif La Siu auf Aktien u. Aktiengesellshaften) werden Geschow, Theodorow, Lukow, den Generalen Toschew Ol as le A L, 1V,, V, und VI. Kriegdan!eihe ift eine | Neading 88, Southeca Pacific 854, Unton Pacific 124}, Anaconda A 2 des L pt rlin) 24. April 1912, für 400 ¿6 per 20. Mai | j, Straßburg hiermit verboten, an den | Aktien der Schlesischen Aktiengesell- Tanew, Christow, dem Präfekten des Bezirks Küstendil | beretts seit 1 a mwer nit in die evdgültigen Stü>e mit den | Coppec BMining 682, United States Steel Gorporation 110, do, (52002) Zwang2versteigerung. meister Gusty A s 4 Ufa 1912 von O. Graun auf Firma Wekn- | haber thres 4 °/oigen Piandbriefs | \Vaît sür Bergbau und Zinthütten- Karägigsów, dem Armeegruppenkommandanten General von | L Oktober 1917 n R p en Ri oa pref. L104, A A Ce N Lo V Sue rets R Belle SUDAS S e Serie Xl Lit. A Nr. 492 im Nennwert e zu Lipine O/S. für kraftlos 2008, Dem Kommandanten der elften deutschen Armee umgetaus><t ‘worben ‘Di *_V- [allg gewesenen Zinss<hetnen (e in Lubars Eeiegenen, im Grun : See e {in Berlin, Feiedri<ftr. , Und _bon Nelet | n 2000 4 vom Fahre 1902 eine Letftung | (rttart. : S | C ge t Ï e Inhaber werden aufgefordert, dtese von Lübars Band 5 Blatt 158 und | c. Arbeitsshuppen rechts, d. Lagersupp?n angenomm-n, von der Firma O. Braun, f aht i ; 999, A Stoiben empfangen wurde. Nach Abnahme des Zwischeuscheine in ibrem eigenen Interesse möglichst bald bei d Kursberichte von auswärttgen Warenmärkten. Vand 6 Blatt 193 zur Zeit der Ein- |liaks mit ShuptaH, Gemnkung Berlin Ukörfabrik in Charlottenburg, Wallstr. 8, | #4 bewirken, insbejondere T R A O ogli&e Amt3geriht Helmstedt orbeimatrsches der vor dem Bahnhof aufaestellten Ehren- | „Umtauschftelle für die Kriegsanleihen“, Berlin W. 2, Beh kragung des Verstelgerungsvecmerks auf | Kartenblatt 15 Parjell? 1724/136, 7 8 | vertreten dur Yt-<tganwalt W N'chtex | Oder einen Erneuerungis@etn auszugeben. | Das Herzogli#e misgeriht Helmstedt tompaguie fuhren die Monarchen mit dem Gefolge nah dem | !10ße 22, zum Umtausch einzureichen. (Siehe au< die An, et T ia London, 17. Mak. (W. T. B.) Kupfer prompt 110. den Names der Witwe “Alma Brüchuer, |34 qm groß, Grundsieuermutterrolle in Berlin SW., Wilhelmftr. 143 14 MERNIUE R, Den 10. Vat 1948, hat Heute folgendes Aufgebot aen: Sive des bulgarischen Hauptquartiers, wo eine Parade stattfand dieser Nummer.) i E Fiberpool, 3. Mai. (W. T. B, Daumwote geb, Mosse, des Schauspielers Herbert | Act. 60, Nuzungswert 6000 /, Gebäudes 9) ausgestellt von Hermanu Babr's S G E Elise 1E Benda e A pat das Später wurde im Lesesaal der Stadt ein Früßstü> ein- Von heute ab wird laut ,W. T. B.* mit dem Ankauf vo Amtliche Notterungen. American „ordinary 19,35, do, g00 Vilihaer, des Studenten der Nete Hell- | fteuerrolle N“. 60. Der Grundstüu>owert | 3, Hhandiurg, akzeptiert von Oskar De- 12335] SBekanutmachun Auf bot des am 2. Dezember 1915 von griommen, wobei berzlihe Ansprachen zwischen den beiden einen rumänisher Staatsanleihen seitens der Zahl do, fulle Ds 3 idoling 218 Do, blie L V mitbling A Se, Sauer ugd Des dea rgen E U O OOO 10 ot 1918 wit, in Fa, Herm. Gbenftein, Berlin, leit ¿wa Must 1917" find deim [der Heriwalichen Leibbauskasse Helmstedt U aus Ci eealissimus gewechselt wurden, Darauf o d As B r E S 21,71, 29 A tiddlina 21 9 V fully 40d middling 22,19 do, meins Mech A en Sorialides Auutge ridit Berlin-Mitte. Ae s 9000 4 per 27. No- Fen e alibert Oöbne, Gharlo tenburg auf den Na men der Antrogttelerin aus. 2 eater mit dem König Ferdinand und dem | 4 vem Tauer Oersand- und Ver- | middling fair 22,61, P ‘fair 24,15, d d fair 25,15, Ceara 7 uni LOÏS 9 ( Bbt. 85. 85, K. 65. 13. ne! erlinersiraße Nr. 142, wohnbaft, folgende | gefteDten Depositenbu E Kronpr Q erung8|pesen in Höhe von 2 vom Tauf j Ung ] 1, æernam [air 24,15, do. good satr 29, i, Juni L948, Vormittags 10 Uhe, a T auêsgestelit bon Conrad Haber, akzepttert i e i: Bisserlik und e Ma M ‘L gene Spazierfahrt nach Firanzverwalturg getragen Eb in, - OOTRBE: iutzelt neG Ab ai ss 1 A P U U * Crevilaa fu 2206 L Q das unterzeichnete Gericht, an der [12216] Zivangsverfteigerung. von Herm. Bah1's Buchhandlung, Berlin, V SbultbecsGeibuee e N Ret <s- ate, Gib ae Ms ie Abend »-mit ‘der Kaiserin Zita die Reise nah Konten n | 089 äweben. do. good 27,75, M. G. Broa good 20.13, do. fine 20,63, Domta 1 Treue, Srunnenplag, Zimmer 30, | "Sn Wege der Zwangsvolistretung fol Mohrensir 6, per 26, November 1917] anleibe von 1915 Ut. D 3 391601 bis| dem auf den 19. Dezember ADUS, antrat. nah Konstantinopel Fefhloß die Wrcralbersammkung der Victoria, Feuer-Vers.-A.-G. | good ‘17,48, ‘do: fuliy good 17,98, do. fine 18,35, Bengal go0 Frundiiúef Blatt 158 umfaßt die im am L9, Juli A See 4 Slbanbluns fie VOn ae A oten, Did Aficiteldent 1020, R S A UI, IA T Bi B die Berteilurg etaes Gewinnanteils von 260 4 für jede | 16,05, do fine 16,92, Tinnivelly good 2 E Wetiolubal ie Ua 220 Uhr, eue Friehri<str. 13/14, A è \ etubogen. esiges Akteazelhen : « | lichen Amisgerihte Helmstedt anberaum E ft: : S (V9, do, 92, Kinnivelly good 20,88, Semeindebezi:f Q Diana- , wissenscaften (Conrad Haber), ver- lden Der deutsche E 8 Kriegsernä versicherung belict fg C auf 5,2 Milli M ebftabl, 9000 BeFpool, 17. Mai. (W. T. B.) Baumwolle, Umsas Kn Kurhausftrafie belegenen Trenftüdte R Berlin, Skalivee teten durch “Fustizrat Carl Ladewig in | hariottenburg, den 14, Mai 1918, | (0 sho Tad Worden UMLCTE Staatsminister von Waldow ist u tiehreran Ge N E A erin dea Millionen Mark. Die gesamte Prämien- fanisde Be ube Für Mea 1 n n Junt 21,30. O A o S o N Ste. 99, belegene, im Srundbude von n n As am 6. XT. 1895 Der M on Q A runo e Ara x beg N Í : Binsentinnaßme, etutd : - (itnno : R (9, I de 20ER | | n Co : r, « Seh Es , L ¿ er Ausfstelle ets oa aue N O Oen grraineabordnung am Sons | und E fanfportoefiherung, g M n 21 f Dee G Brafilianishe Baumwolle 26 Punkte höher. pt, Die S e h a n O O aliemtimer din 2M 1818, n E N R A R g s A8 4 boten, L dest Snbabee kés bezelinéten ven elngeiroffen., Uder|uß beträgt 1593 565 4. ; : Bradford, 17. Mai. . T, B,) Wollmark!, e errole des Gemeindebezirfs Lübar 2 ddl BVerstetge- | in Berlin auf die Berliner Central Bank | ;, tumatung. Depositenbuches eine Zablung zu leisten. 9 Mh f (W. ) unker Nummer 139 mit etnem Reinertrag | dem Tage der Eintragung des Verstetge 2. G. m. b. H. in Berlin gezogen und e Vin l E MUA Woatdder: Delmstedt, den 10° Mai 1918. 5

e B S Ac L A ; A ä E E \ inges@ränkt ; ; : e Sozialföderalist Schelugin, Justizminister in Die Neheinr.ahmen der Canada-Pacific-Eisenbabn Ein’cräukungen der Arbeitszeit in den Fabriken sind eng 3 von 0,42 Taler. II. Das Grundstü> runggerntets: Bel R R von dieser akjeptiert, fällig am 1, De- a. Nr. 6474, lautend auf Eri Nehmert, | Der Gerihts\{<reiber Herzoglichen Amts-

de { 15 ; 6 s t « À ü dßerer s ¿éi 4 m Kabinett Holubowitsch, ist zum Vorsitzenden der ukcraini- betrugen laut Meldung des „W. T. B.“ in der zweiten Maiweche a Rer erwarten die Ankündigung größ Satt 193 umfaßt dos im Gemeindebezirk ju S L as Seiten, | zember 1895 über 500 4, von dem Aipvehne, gerihts: Brink.

{hen Abordnung für die Friedensv 3 109 000 Dollar (14 000 Dollar wen dor i j i s ( er L ollar weniger als im V j Lüh r 5 5 h t Ó A Großruß land bestimmt wotden handlungen mit Warschau, 18. Mai. (W, X. D.) Vianlá Aer in M anhester, 17. Mat. (W. T. B.) Garne: dee Be firaße, belegene Benrslü@> Kartenblatt 4 flügel, Doxp-lquergebäude und A Valen, Mo der Köatgl. Gerlßtofafse Balin- | "P, 4s A lautend auf Gertrud Neÿ- (71566) Aufgebot. Lublin zu'olge beabsihtigt die galizi\<he Volk iwisti kurante Qualität (Hindley) 44 Pence. Tücher: P i DParielle 2084/96 von 10 a 93 qm Größe, | b. Stallgetä1de quer, c. Remise ;| Die Inhaber der Urkunden werden e E O lautend auf Margarete Der Baßhnarbeiter Heinri S<hu@{-

Eine Note des rumänischen i bank für x Ma i )en Ministeriums des | £ andwirtshaft und Handel 120 Dare 7 A1 T8 deg ganet {n der Grundfteuermutterrolle So L 0 a n C aufgefordert, spätestens in dem auf den Nehmert, Lippebne, N feilidier Urciceter” iele ae

N eußern mit höfliter, aber entschied S iweds Anknüpfung von Be- [le Ein spr / 0! chiedener Ablehnung des ziehungen ¿wisden Galizien und dem K5 New York, 18. Mai. (W. T. B.) (S@luß.) Baumwo des Gemeindebezizks Lübars unte Num- „19. Juni 1918, Mittags 12 Uhr, gegen Die Wngliohe ci a0 Sefuerbiene R Ne la fi ungen M eten? de fien Besehuncdgeblet ‘wog für Juli 2494 New Dri e L adi De Petrolent Dor Latee, D Cn Bfeinertzag Von | euern Ele r: (Gebtubesteuorrolle vor dem ete Gerd, Neue | Sosern vis L: Juli 1918 Ansprüche arl und Franz das Velaebel: dat Lie c 4 C A5 4 EE a k u | E 1 en U ün le t e x u 1 , è « Z 1 , d aler. Q L e 29 . : \ 6 1 . C N L Y ar Ds ift, einer Meidung des „Wolfßschen Telegraphenbüros“ zutol.e saße wurde be\G!ofen, vas Aktienkayitol Ler 10 Misigtenen Um | refined (in Ga/es) 17,00, a. Siand. white in New York 13,0 sind am 14 M R O e i Nr. 3059. Der Grundstü>swe:t is auf M1108, T ie Aufgebots ermine | bei u:8 nit geltend gemaht werden, thekenbrief-s über die unterm 9. Dezember E M Mai in Kiew eingegangen. Am folgenden Tde Haben mit dem Rechte der Erhöhung bis 15 Militonen Fvonen H do, in Tanks 6,50, Credit Balances et Oil City 4,09, En rundbuch eingetragen, / / L E festgeledt i 1918 ihre Rechte anzumelden und die Urkunden oi bne den 16 M 1918 E E Au ee Bematlung Mb Beratungen darüber im Ministerium des Aeußern unt , | böten. Die Zweionledeclassungen inr Königreiche Polen sollen fi | Prime Western 25,174, do. Rohe & Brothers 27,25, Zuder Verlin N. 20, Brunnenplay, den 11. De-| Berlin, den 10. Ma lin-Mitte, | vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftlos- ia is<2 Sparkasse. heim Band VIIL Blatt 574 unter Nr. 2 ziehung von Staatsrechtslehrern und des früh, ì er Zu- | mit versiedetten Uaternehamungen auf ven Gehteien der La df irt- | Zentifugal 5,92, Weizen Winter 226, Mehl Spring - Wheat ïitmber 1917, ! Königliches Amtsgeri<t Berlin- 99 18 erklärung erfolgen wird. 84. Gen. VIL, Städtish- Sparkasse. der Abteilung 111 zugunsten der Bezirks- heren Ministers iäftigen clears 10,75—10,95, Getreidefrat ra< verpool nom, Kasse Wnlalihes Amtsgeriht Berlin-Wedding. R N (12337) sparkafse Zwingenberg eingetragenen Hypo- No Nr. 7 loko 8}, do. für Mat 8,16, do, für Juli 8,26, do, Abteilung 6. 489771 Aufgebot. Berlin, den 12. November 1917. Zum Aueschreiben der Shußmannschaft | thek über 650 #6, welche auf den seiner

Ein Erlaß des Verwesers des Krieasmin; ; 8 Fetrugen der | = [ t \ E Wilhel Liguau bet fie g 008 Krieasminisieriums | Wert der Einfuhr 1 19 833 433 Pfund Sterling (Z.nab 7 j September 8,38, s (00911: Siv au RCDSN Es {it das Aufzebot folgender Urkunden | Königliches Amtsgert&t Berlin-Mitte. | Nördlingen im Deutschen Reichsanzeiger verstorbenen ( hefrau helmine geb. S< seinem Amtsantritt gibt Nichtlini-n für die | über dem Vorjahre 35 300 667 Pfund Ste-*ling), ber Wert der Aus New Vork, 17. Mai. (W. T. B.) Baumwoll Vote Im He è der Saa Ara soll | zum Zwe>e der Kraftloserklärung bean- Abteilung 84, a D Ol 1018 Da Dienel Mile Pag Mriebei Grundstüden

Schaffung eines nationale k 466 Z : r “l s ¡ n disziplinierten ukcaini- | futr 40071 466 Pfund Sterling (Zunahnte gegenüber dem Varjahre | Lerxi<t. Zufuhren in allen Unionshäfen 49 000 Ballen, Fat 2% in Beilin-Witierau belegene, im | tragt worben : nacgetragen, daß ferner gestohlen wurde: | beantragt. Der Fahaber der Urkunde

des Aeußern Alexander Schulgin begonnen. E s S M O il u e 40, e 1 J m Apr

<en Heeres 4 272090 Pfund Si ÿ 2 . Ó ¡und Slie?:liog). Wieder ausgefü na< Großbritannien 4000 Ballen, Ausfuhr nah dem Grundbuche von 2 I. der Schuldver: s{reibungen: [7652] Aufgebot. i De April W t i O / , Mats aue von BerlineWittenau Band 14 . el 0 Semäß minist. Gnutscli-ßung vom | ein Pfandbrief der Bayer. Hypotheken- | wird aufgefordert, spätestens in dem auf Her Gebrauch der ukrainischen Staatssprache it “bé Boriabre, CA1d Las ee Ab s S E Veies20 zur Zeit der Eintragung des | 1) De 887/1888 Ur, D 9: Apel 1915 fder Vnsersecnati Au (‘anb Wettin, Bela Coo cgdeten, | Wu aufgefordert, spltesiens in 1918,

im Ministériu ¿f : b „e | gegenüber dem Vorjahre 6 348 442 Pfund . : erstet S Stáots: on stérium vorgeschrieben, daber sind sofort Lehrgänge für tis<en Außenhandels (fern sind seit N : Manermei e Ra au a M T n. 309 6 von Feäulein ' dator dh feindlichen Besiges von G XXXXVII 153984, Vormiitag8 10 Uhr, voc dem untere