1918 / 118 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bulgarischer Bericht. | dem vom Feinde bedrohien Vaterland für die Kriegs- | Abshwähung in der Kulisse, bte Geundslimmung blieb G rüstung baben zur Versügung stellen müssen. Der Verfasser bat aus | weiteren Verlaufe freundlih. Zu den Bevorjugten Papieren aver im

, Li : N | Erste Beilage hn Meta, 21. Mai. (W. T. B.) Amllicher Bericht vom reten O uelleu ges<öpft und das Gejammel e ia an)preSendee Form | in der Kulifse ungarise u: d tu Tische Weite sovte Eiektii gehörten

ted e 7 P # T) 7 ? y S L d s L Do S itäts, unN : 4 L ¿we>mäßig zusammengestellt. Nur in dem letzten Abschnitt „Gic>en- | Metallwarenaktien ; im Sch:anken roaren <iifabria. @ r D) t N S | D P j St 8 Mazed onishe Front: An beiden Ufern des Ohrida- | lyrik* finden ih einige dichtezis< weitlose Stüde, wäbrend man | Lamper-, Suwmi-, Zu>kei- und Hagelve- sit btb Kehlen-, zun ci Ci et an Ci C un Dit [ reu l C agi On cl Êr, Sees war die Feuertätigkeit beiderseits zeitweilig heftiger. | andere GWedihte von Gebalt verm'ßt. Die Shrift ist Seiner Köntg- | Der An!lagearkt war fest, namentli für Schaßscetne und Kommu : ai

Oestlich von der Cerna und in der Moglen agegend wurden lichen Hoheit dem Kronprinzen Ruppre$t von Bayern gewidmet. obligatktonen. nals

feindliche Sturmabteilungen, die nah Artillerievorbereitung sich Wien, 21, Mai, (W. T. u (Amilihe Notierungen der M ff. Berlin, Mittwo, den 22, Mai 1908,

unseren vorgesobenen Posten zu nähern versuchten, dur Feuer 0% va Fe d “von Sürih 167 20 E 50 B Amsterdam 50 8 L d .

et G E T zerstreut. Südlich von Dojran wurden englische Abteilungen b 229 50 G., 230 i Kopen, tersu<hungsfachen. j i y 9 ® 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenshaften. die ohne vorhergehende Feuervorbereitung atten alen Theater und Musik, eistlanta’ 940 20 E 341.00 S gedolm 244,00 G, 245,00 B, 2 Jufgebote, Nerlu fn L E en/ Qustellungen ü. dergl. Sffentlicher Anzeiger # 7. Niederlassung 2c. von Retoarmälten: Stellung vorrüdten, blutig zurückgewiesen. i a i 30,20 B, Marknoten 149,90 &., 150,30 B, Rubelie ten 22 G, d Dee, M 0On 26, 9 pufall- und Invaliditäts« 2c- Versicherung, [f Ä Op / U N “für ps Les Bee meit O A E | i H / Verlosung 2°. schaften auf Aktien u Alktiengesells<haften Außertndeit 1D auf deen Naum einer 5 gespaltenen I Ug 50 V, 10. Ma SiS ee Divan en. f: : W. T. B.) Privatditkont 317; ; : , Kom / s userden igenpreis 8 vou 20 5, S. ¡ Be Kammersänger Heinri Knote Herr Kurt Taucher bom Hoftheater S O ae R Los font 3/4, Silber 487 b, Ko —— Ogenpreis ein Tenerungszuschlag vou H. erhoben ng

Türkische i s le ' 73 anzösise Rente 5925 4 o/, 0 Franzo}ishe Anle 12 R i; scher Beri cht. n_ Hannover als Gaît die Titeïpartie Morgen, Donnerstag, geht 87,75, 3 9/9 Französise Rente 59,25, 4 9/9 Spanis<e äußere Ankeil s) Untersuhungs- [12702] Fahnenflu<tserllärung. dem 4. November 1914 erlassene Fahnen- | borenen Heidrih, zu Breslau, Neudorfer- | und 5 503 301 über je 100 „4 und Lit. C

Konstantinopel, 20. Mai. (W. T. B.) Amilicher Tages- „Ein Maskendall* mit den Danuzen Denera, Leisner, Engell und den 139,25, 95 °%/% Ruffen von 1906 47,00, 3 09% Nuffen von 1896 39 4 Ó n R A R C Ta E : 20: . D. B. - 2 Kani s Í : Os S2 U, jen B In der Untersuhungssahe gegen den | fl 1<1serk {rung zurückzenommen. straße 61. Nrn. 7735 377 und 9219357 über tje bericht. f ufifalischer Liter i de S E Le Ge in Szene. | 4'o/, So g. V4 Mai (2g M uo Sinto 1869 9 __| Mrsketter Peter Blees, 6. Komp. Inf.- Vraunfchweig, dén 14. Mat 1918. 4) Lit. G Nr. 10323 457 über 100 4 1000 #4 der Anlethe voa 1916 un» Lit. C Palästinafront: Jm allgemeinen Ruhe bis auf rege Im Königliden Stdauspielhause wird morgen „Kyrig- | flau Sélivelie fe Wesel t E 38 ite Werte achen: i Regt, 458, geboren am 13, 4. 98| Gerißt der stellv. 40. Inf.-Brigade, der Anleihe von 1917, auf Antrag der Nrn. 11575 699/700 über je 1000 4 dec Artillerietätigfeit an einzelnen Teilen der Front. Die am Pyrit* in der gewohnten Besctzung gegeben. h Lien 23,871, We@fel au} S>tvziz 48 90, Wechsek En pad E N E R n [12706] (P arusse der Grafsat Shaumburg A es E vf o H 4 Mai bei Dschardun geshlagenen Rebellen erlitten Im Theater in der Königgräzer Straße if die Neu- bagen 62,20, Wesel auf Stodfolm 68,05, Wesel auf New 19694] G ionier Kar | fludt, wird auf Gtünd: dos LS 69 ff. deg R gegen den _Landstm. Hermann At C Nr. 7381868 über 100 4 n O 74G. Rabe Sourb) ort D schwere Niederlage. Jhre Verluste betragen mehr | avffübiung von Karl Rößlers Lustspiel , Die fünf Frankfurter“ au! | Vork 198, Wesel auf Loudon 9.425, Wechsel auf Paris 34821, Der unten ba Unie E Di r erfa, | Militärstrafgeseßbu<s fowie ber $8 356, A der 1. T O der Anlethe von 1916, auf Antrag der | 26) Lit. A N. 2883845 und 2883 £46 als 200 Tote. Zwei Offiziere, 14 Mann wurden ge- Sonnabend, den 1. Junt, festgeseßt worden. Jn den Hauptrollen | 4 °/6_ Niederländische Szaatzanlciho 94, Dbl, 3 9% Sieder- Voß de: 5. Gifat omg i B, 206 B- 360 der Militärstrafgeriht8ordnung der | 720/77. Barmen (V (1/41) am 15, August Frau Anna Walter, geborenen Neumann, |.über je 200 4 und wt. G Nr. 3 073 480 fangen genommen. Viele Waffen und Munition fielen in | siad bes<äftigt: die Herren Burg, Vaskel, Kübne, Lecpokd, Mieren- | länd. W, S. 697, K37igl, Ztederländ, Petroleun: 921, Holland hataillons 24 zu Gôln-Rlebl, geboren Beschuldigte hierdurh für fahneuflüchtig | 1917 veröffentli@te Fahnerflachtoerklärung zu Schönbay, Post Merzdorf, Kreis | über 100 4 der Anleihe 1915 auf unsere Hand. ; B dorff, Prô>l, Sticda, Zelnik und die Damen Richard, Dier>s, Engl Amerika - Linie 9874, Niederländisch - Indische Handelgbaznk 170 am 5. februar 18 61 Ct Cg N erklärt. 5 i und g Deschlagnahmever}ügunz wird aufs Bolkenhain in Sthlesien P Anteag des Gasiwirts “Wilbelm Ptontek

Auf den übrigen Fronten feine Ereignisse von Be- | 1nd Branden. Spielleiter tft Max Zungk. Pion Topeka u. Santa 824, Ro> Island —, Southe mehnbel Januar 1918 in Céln-Niehl | „D--St.-Ou., den 14. 5, 18. Rabat Gi Ta Sa ivi 6) Lit. B Nr. 1539 922 über 2000 4 | ¡u Pilhen, vertreten durd den Re&ts-

L 4 2c 83F, S Í : Railr: 21 nter Pz d L f e o L ( S Mes 7 C 4 deutung. In der Kaiser Wilhelm-Gedähtniskir he veranfialtet | ffe B States Steel Cor, ‘92 Fran Geggeatia n feinem Truvpenteil entfernt und it | Sericht dec 236. Inf.-Div. 11 1107/17, Gericht der Landw.-Inspekiton. [77 Anleibe von 1915, auf Antrag der | anwalt Czbor in Johanisburg O. Yr.

F , L Ÿ (ada R ea Mit Ó . H. Filiale 7) Ut. V Nen. 73: » 7398 A r Se Hedwig, Raabe Grigel “(Ai) ‘uny | letbe —, D Ara Hi jeyt ned) nig e t Be A [12703] Fahueuflu<ßtseeflärung. [12707] Bes(luß, N delle A E E e bis 7 399 722 über fe 200 4 ber Anleibe Déx bie E Oskar Grundmann (Cello) mitwirken wirdey, Das Bebatumnai ent New Yozk, 20. Mat. (W. T. B.) (S@hluß.) Bei lebzafte:n ecsuht, thn fef 7 ili / f M In der Untersuhungssache gegen den| Die Beschlagnahmeve. fügung gegen den | 7) Lt. & Nr. 7044473 üder 100 4 von 1917 auf Antrag des Hugo Müller, 9 ; E bält klassische und neuzeitlide Kirhenmusik. Eintrittskarten zu 1 4 alte 1e Elentabnne i ms a nar 00 Fin, wobet in N 2 1 aiten “E Musketier Alfred Grouostey, 3. Kom, Erda beiter Rohrbach, Johznn Baptist, | der Anleihe von 1916, auf Antrag des geboren am 7, Oktober 1897, vertreten sind A E E S Ï N E S 2 und da find bei Bote & Bo>, A. Wertheim und am Abend Berttei , bas V Rot De Dans endgültig geuecrbaren bin Richl, den le Met 1918. 7 "i A A freichor áus Caternbtss O i 101 io a O be E, ire R A 10, Siitiirs s n E P und Insgejamt 65 M. des für unsere Feinde | am Eiogang der Kiree zu haben, werde, beborzu Z> U) inen ; Tatbataillon Ne. 24 n W lenberg, Anstreicher aus Caternberg | 2, Dez. 1917, wird bierdur - bei Erfurt. Dortmund, Langeltraße 53. : ! gt waren. Spüterhin {ritt die Srekylatton zu Ee, Plontiererfaybataillon Ne. 24, bei Ess-r/Xubr, wegen Fabnenfluckt, | - i 8) Lit. B Nr. 2 307 634 über 2000 4 Die Schu ibung der 33 9/ Das ran Le Veran Sr au as. el E winnsiherungen. Von Abgaben waren besonders Oelwerte, Stif, Corren s, Major z. D. u, Kommandeur. wine 4 Gruad bau e 69 an v ea fen, den: 18, Mai 1918. d S, as 1916 e Mini Hr A E A L é 3 lo o E E alis fciegerisde Made h En i Wanrnigfaltiges. deuglid EiutitS io betroffen, legtere E Au fündigung a E Prâftig Bre E gor uo 06 Gericht der Landwehriafpektion. H dcermeisters Theodor Schielke zu Berlin, | Nr. 99 133 über 200 6 auf Antrag des : Í g : r ¿Ug er Negterun roe: L, L E ZiN Men. 360 der Militärstrafger Sordnung der Lintenstraße 10. ruleto Auguíte B86l>- Charlotten- Aceñobeginn um rund 17116000 B.-N.-T. verringert Preufts E n N A E p zu nit den Stahlwerken wegen einer neuen Preisfeftfielung, sdt: länglich, e, S O, U, Besuldigte debur für fahnenflütig | #8 B 9) E Nr. 5 757 179 über 500 4 Bus ‘Wuissteaße 17, 5 ae, arl worden. Der Chef des Admiralstabes der Marine. en Tandestrtiegerverband an Seine ajeitá Bei allgemein niedrtzeren Kursen war der Schluß derx Bhise gewöhnlich, Haare: blond, Bar: keinen, erftiärt. der Anleihe von 1916, auf Antrag des] Die Inhaber ber horbezeihneten Shuld-

den Kaiser und König gerichtetes Huldigungstelegramm | als matt ¡u bezziHnen, Ungeseßt wurden 1 030 000 Aktien, bei, Kenmeichen: keine, Bekleidung bei D -St..Q1., den 15. 5. 18. 2) Ausgebot 2 B 0t'- Schuldieners Detlef Teosfeldt zu Neu- ver!<reibangen w-rden aufgefordert, \pä- i Ly , us

p T

dne gc E Cd L

E T. B.* meldet, nachstehendes Antw ortielegramm N M ges : A H a 24 landen Durhshuittssag 41, sener Entfernung: trägt Militärkletder. Gericht dec 236. Inf.-Div. 111 19/18, aûnster, vertreten dur die Recht9anwälte teftens in dem auf ten 11 Dezember A Großes Hauptquartier, 20. Mat 4,72,75, Gable T Gi 47646 B E irh anion (60 Lags 9695 Ste>brie i A V Schitt und W'itfm2a> zu Neumünster. | 1918, Vormittags 11 Uhe, vor dem : Y E S Silber e Lrandfers 4,76,45, Wehje! au! Paris auf Sicht 5,71,15, [12695] Ai (12704] FahneufluGts8erflärung E und und ad en 10) Lit. G Nr. 7 947 730 über 100 4 | unterzclhneten ert, Neue F:tedris- Kunft 1nd Wissenschaft. Der treue Gruß des Deutschen Kriegerbundes und des Preußt- in Barren 994, 3% Northera Pacific Bonds 59, 4 0/5 Ver, Her unten bes@rtebene Gefreite Xa? ob und Ves<hlagnahmeverfügung. j P der UnTeibe von 1916, auf ntrag des straße 13—14, 111. Sto>werk, Z‘mmer 143, schen Landeskriegerverbandes hat Mir besondere Freude gemaht. | Staat. Bonds 1925 105. Atchisor, Topcka u. Santa S6 8, hubert Beuder der 6. Etsatzkompognie In der Üntersuchuagesache gegea den Zustellun genu dergl Franz Sch¡ögel zu E:pting bei Landéberg | anberaumten Aufgebotstermine ih: e Rechte

4 : e +4 L120

Gustav von S{moller katte in seinen leßten Lebensjahren Wir dank e Siege den kiiegerts Baltimore and Ohio 55}, Canadian Pacific 146 hesayeg ionizrerfaßbataillon Nr. 24 zuy Côötn- j ¡ G tin S O :fchreibuna die Untersuchungen üher Eotstehung und Geschichte der Städte des Min Gie Ad Ktn uo Mila L Ohio 584, P es Ditlwactee Us Sf Pei ri Db Riedl I am 16. 10. 90 zu E R B E BRS N 7 ai ta 127292 und Lit. @ O wid Ñ Ce e Lark Ae wieder aufzenommeo, Es war ihm vergönnt, au auf diesem Gebiete fn der Hetmat bewährt haben. Mit voller Zuva:siht dürfen | Grande 4, Illinois Gent:al 954, PLouieville u. Nashville 116 Dússeldorf, wohrhaft zu Düsseldorf, Schletistadt i. Cls..Lothr,, Handkungs- [58109] Zwangsversteigerung. Nr. 1127 293 üb 500 / dec An- fraftl 8 erflärt werbe : ; feine w fsenshaftlichen Piäne zu Ende zu führen. Ein fast dru wir der weiteren EGutwi>‘ung entzegensehen. Ia den | New York Central 734, No- folk u. Westeca 106, Pennsylvanta ut Gnaclbervir, 10, hat si am 2. Februar gebilfe in Sireßburg i. Eis, Sohn des) Im Wege der Zwangsoollstre>ung sol | (-iße von 1915 r mina vis A H, nar A, S Mai 1918. ferliger Dans „Deutiches Städtewesen in älterer Zeti näflen Jahren barren unser große und ednîte Heimatsauf- | Reading 863, Soutbern Pacific 843, Unton Pacific 1233, Eragconda 1918 in Côln-Niehl von feinem TruxÞ ‘y- Steinhauers Maurtttus Sohler und der | das in Beclin belegene, im Grundbuche Witt, zu Hamburg 20, Grifastraße 77 11. Köntglicbes Amt9zerit Berlin-Mitte. fand fich in seinem Nachlafse vor. Im Zusammenhang biermit aden. Zu ihrer Lösung b:aude I die zuverlä!sige Nuterfiüßurg | Copyer Viaing 684, Untied States Steel Eorporation 1083, do, til entfernt und ist bis jeßt nit zurü>- Luise geb. Glasser in Schlettstadt, | von Berlin Wedding Band 106 Blatt 2463 12) Ut. 6 Nr. 5 515 039 der Anleibe " * AE- 154 entstanden mehre Auf\äye. Der erste, übec „die älteren felbstloser und pflittreuer Männer, denen das Wohl des Väter- | pref. 1104. geehrt, G8 wird exfut, ha festzunehmen, Jurigfrauengasse 4, wegen Fahnenflucbt, | zur Zeit der Eintragung des Verstetge- von 1915 und Lit. G Nr. 8 534 341 der T EE E EREN G e L L O 2 die der Nahbarländer“, wird Iandes Herzentsache ist. JI< weiß, daß Ih dabei auf die alten ui die nächste Polizeibehörde abzuliefern | Dird auf Grund der $8 69 ff. des | rungövermerks quf den Namea der Witwe Aolzihe von 1916 über je 1000 4, auf | [12792] i : L N Ti 2 u E ers Zahr bus, das Hermann S{humaher Soldaten zählen darf. Sie werden den Geist des preußischen und Kursberihte von auswärtigen Warenmärkten und dem Bataillon Nahrictt zu geben. Militärstrafgefeßbu<8 sowie der $8 356, | Aznes Luekaer, geb. Buchholz, einaetragene Antrag der Anna Aimershen Erbzn in Verichtigungsbekauntmz Merbest: A y # 4 ur f piethoff herausgeben, veröffentiiht. Auch eine Neu- deutschen Heeres, den Getst Meines in Gott ruhenden Großvaters , i : Cöin-Riehl, den 17. ‘Mai 1918, 360 Militärstrafgerichtsordnung der Be- | Grundstü> am 28. Junt 1948, Vor- Nicderberaktrchen, nämli: Nikolaus Peter-| Bei der Beröffentlichang des Ber uk res e a n, s aa e R n 4 au in die bur< den Krieg veränderte Welt binübertragen und London, 21. Mat. (W. T. B.) Kup fe x prompt 110. lonterersagbataill on Nr. 24, r, [[uldigte für fahnenflühtig erklärt und | mittags 20 Uhr, dur das unter- | meier, Felix Petermeter, Konrad Petr, der 10 Änteilideine der L o Deutschen ide a Zu ehre“ ha moller no< ab- den E>stein bilden, auf dem wir die Zukunft des Vaterlandes New Port, 20. Mai. (W. T B.) (Shiuß.) Baumwolle Correns, Major ¿i D. u. Kommandeur. jetn im Deutschen Yetche befindliches Ver- | zeichnete Gericht, an der Gert<@tsf\telle, meter, Blasius P-termeter, Foscf et-r- Reidanleihe (Sekanntmadurg V L

n renneo. Ebenso hat er eine Sonderauëgabe der soztal- aujbauen. Goit segae unser herrlihes, kampfeiprobtes Volk, loko middliug 26,25, do. für Mat 24,75, do. für Juni 24,63, do. Veshreïbuag. Alter: 28 Jahre, mögen mit Beschlag belegt. Brunnenplaß, Zimmer 30, 1 Treppe, v?r- | meter Leonhard Petermeier, Rosalie | 9; 29. 4. 1918 in Ne. 99 des Deutschta volitish-n Abschnitte des ersten und zweiten Bandes dieses Werkes Wilhelm I. R. für Jult 24,58, New Orkeans do. lo?5 middling 29,25, Petroleum Oröße : ca. 1,75 m, Gestalt: Hräftig, Ge-| Div.-Lt. Qu, 16. Mat 1918. steigert werden. Das in Berlin, Kolonte- | (For; 1 tectreten durch die Königliche Filiak- | Keichsanzetcers) handelt es fi nit, wte R Frage“ bis auf einen geringfügigen Rest noch selbft es n Bas) M Ä S Stand, UE H New York 13,30, Pud: oba B L G, Gericht bec 10. Landwehrdivision. straße 31, belegene Grundstü> enthält | Baut in Linbobut f Bav feriümli®) E 2E B

y 0. in Lants 6,50, Cred acarces e ity 4,00, Sm und: gewöhnlich, Haare: dunkelblond, ———— Vorderwohnhaus mitt Seitenflügel Unks, 3) Lit. : 8 87 er Anleibe [um 109 é » Clude, zulam Sie mi, le M LOIOITDeE bee A nile V E, 0 ir Western 25,30, do. Robe & Brothers 27,26, Aude Lut: blond, befondere Kennzeichen: feire, [12700] Beslagnahmeverfügung. |1. S leigebänte mit Rüaflüg-l links, n 7 über, S u Mita Vai # 1000,—. 18. Mat 1918 wandern. Bis zu ihrem endaüliigen Verschwinden werden allerdings ent:ifugal 5,92, Weizen Winter 226, Weg! Spring - Wheat Mlleldung : Waffenro>, Tuchhose, Hemd, Las innerbald des Deutschen Reiches | 2. Quergebäude mit Rüdflügel rets, Bahnbediensteten Heinih Stephan, ver- SPamburg. den 1 is B z

Feldbriefe katholisher Soldaten. Herauëgegeben no< ein‘ge Monate verstreihen, denn mit diesen Swildern hat es clears 10,75—10,95, etreidefra>t r ah Liverpool vom, Kaffte gelmöße, Uaterhose, Stcümpfe, Stiefel, befindiihe Vermögen des Musketiers |2 Höfe und Gatten, und besteht au? dew | tretzn dur< Lutte Stephaa in Bieber- Die Polize behörde. von Dr. Georg Pfeils>&ifter, Geh. Hoirat und Profefsor der eine besondere Bewandtnis : sie stellen ni<t nur S<htlder dar Rio Nr. 7 loko s}, do. für Pal 8,13, do. für Juli 8,23, do, für halsbinde, 2 Véathias Dansen, 4. Kemp. Wes.-Juf.- Trennstü> Kartenblatt 24 Parzelle2260/226 müble bet Pirmasens. (12793) Vekêanutmaczurg. Ne an jer Univerfität München. 3 Bände, (Vér- | sondern sind zualei@ Lh melsingenen Außenseiten eins Gebwe:ke, | September 8,35. 892] Stebrief. Negts. Nx. 86, geb. am 28. 5, 93 jus2c. von 21 a 22 qm Größe. eer 14) Lit, E Ne. 520897 über 200 «| Auf Grund des $ 367 Lg Hante79- o B Bet A e lg . N I. "Pauli 4,80 M, | ver fogenennten Briefkasteruhr, mittels we!<er Einrichtung A segen ben unten beschriebenen Erf.-Nef, estcup, wird gemäß S 356, 360 M.- A L O A eee der Anleihe von 1915, auf Antrag des | gesezbu><s wied bekannt gemacht, daß eine im Aust ag des ‘Arbeits of fes “0 tei 2 ae, der Brieskaftenleerex für die nä<fie Kasienleezruna die Zeit E fl Scheuer, 9. Komp. Nef.-Faf.- S1. G,D. hierdurch mit Beschlag belegt. rolle 1 ain B E N U i Beamtenstellvertreters Emil Zimmer zu fftie der Hansa Hochseefisheret A. G.

t Y bfira S au p e E erteidigung deutscher sihibar eirstellt. Damit bietet sih für jedermann die Mögl!h- S T E E #8, 257, geb. 21. 9. 89 ¿u Göôln-Folf, | D.-Et-Qu., den 14, Mai 1918, Nr. 422 mit einem l en g 28 * | Berlin, Mauerstraße 45/46 (Kommando Hamburg Nr. 847 über 6 1000,— nebst A e A A aa O rieg lait und f keit festzustellen, wann der Kasten entleert wird und ob das -E sfhrmann in Cöôln-Kalk, wel<er flüdtig Gericht einer Refervedivision. werte bon 23 400 M A der Shußtruppen). : Dividendenshzi1bogen pro 1917/18 u. f. indesland ceaea r Urg JoN der Abwehr von Angriffen aus regelmäßig und retzjeltig ges>!ett. Ein Auswe&seln der Theater. h i dle Untersuhungöhaft wegen [12708] stetgerungevermerk ist am 30. März n} 15) Lit. D Nr. 1408 924 über 500 4 | in Verlust geraten ist. : cat N M e e n Die Briefe Messingshilder hat deshalb zur Voraussetzung, daß gleidzettig diese ¿ L: i: flneafluht verhängt. Es wird ersußt, “Auf Grund des $ 140 kehter Absoyz das Grundbuch eingetragen. l d der Anleih- von 1915, Lil. E Nr.2168593/4] Hambura, den 18. Mai 1918. A A guter Mensen verteldicen L ate ger ae Uhren umgebaut und den ve: änderten Verkältnifsen angepaßt werden. Königliche Schauspiele. Dognerst.: Opernhaus. 136. Dauer- n zu verhaften und an die nähste Strafgesezbu>s und 88 480, 325, 326 A I as B.unnenplaß, den über je 200 G der Anleihe von 1915, Die Polizeibehörde. Sngriffen auf ihre Religion und Moral, d finn ans aber ift etne umfavgreide und umständlite Arbcit, die iebt im | bezugsvorstellung. Dienst- und Freipläße inv aufgehoben. Ein pirbebörde ¡um Weitertraneport hier- Strafprozeßordnung wird das im Deut- K5 nigliches Amtsgericht Berlin-Wedding. D f Ne. n 955 über aut 4 75 (12791 V eXanutmachung. zösisher Seire in die Welt hinausges rien L n ius um so s{werer durMgeführt werden kann, ale es si um den | Maskeuball. Oper in drei Akien. Yéusik von Siuseppe Verdi, 7 Wiultefern, \<+n Neih befindlihe Vermögen des Mi- Abteilung 6, n e L N M S i e, Auf Grund des $ 367 des Handels- man ganz allgemein als ,izreligiög! bavcestellt + inb SeGa au au von etwa 25 000 über das Neichspostgebtet verteilten Brief- | Musikalische Leitung: Herr Kapellmeister von Strauß. Spiel- a Felde. den 9, 5, 1918, e litärpflichtigen Walter Feiedcih Meuser, E De M u nleihe ; a de: [gesegóu<s wird befanat gemadt, daß wan eive systemati< geübte himmels Érelende Barbarei e E E P a us pen C a T uB: err Bahmann. Chöre: Herr Professor Nüdel. Anfang Gericht V Nr. 257. zulezt in Emmerid, p 3k: anen Can roll Anleibe r t 7 A a e S 15 Afttien der S$u>ertsSen egt ; l telt, nterzie e Reichépostver- L . . Aufenthaltt, mit Beschlag b2legt. Im Wege der Zwang#svoUstre>ung \o 1 , s Nr. 545, 705/7, 42 474, fitruas fel, vorgeworfen hate D NPP der deutsdhen Kriegs BEMUR gleichwohl gern dieser Aufgabe, um dadu:< der Kriegs Schauspielhaus. 137. Dauerbezugsvorstellung. Dienft- urd goaun, Oberfilt, u. Regt3.- Kdr. “Ermer 14, Mai 1918. das in Berlin belegene, im Grundbuche | lihten Frau Arbeiter Pauline Nentwid), 43595, 46088, 49388, dl 206/10, 52417, vielges<mäbten Soltaten tell mitten beraus aus dem Felde Rede wirtschaft Sparmaterial zuzuführen, Freipläge sind aufgehoben. Kyrig - Pyrizg. Alt-Berliner Posse ‘reibung: Alter: 28 Jahre, Königlidjes Amtsgericht, von Berlin (Weddina) Band 5 Blatt 106} geborenen Gruhn, zu Breslau, Schwenk- 63256 à 4 1000,— nebst Diptdenden-

: : : 2 f Ordse: 1 . {T ¡ j feldiir, 16, 111 Tr. - L und Antn ort fteben lassen auf die ebenso unerbörten wie n mit Getang uxd Tanz in drei Aufzügen (5 Biidern) von H. Wilken a6 j raa E Ä ann [12709] A E Ae Se R Le O fe 16) Lit. D Nr, 4 783 745 und 4 788 746 é P P O N find.

begrünteten fiauzösishen Urt-ile pharisäiser Verwerfung. Etn und O. Justinus. Mußk von Gustav Michaelis. Musikalische ln ZA, Mf C L Absaß Straf j ; | E è : a : h | 14, Mun»: gewöhnli, Bart: ex} Auf Grund $ 140 kegter Absaß Straf- 4 N-zold in Berlin ein-| über je 500 # unb Lit. G Nr. 6 630 804 e Ee

E Sa Nus A ‘falbolide Devisaln ee lung Ee i Smalstich. - Spielleitung: Herr Dr. Brud. iumbart, Besist: Bee Gesinto grleptuds und 58 480, 825, 826 Straf a Grunditüd nit am 21. Oftober | bis 6 620 808 iber te 100 der Anleibe A Die O j ola ! i L: s 2 ide: fish, S Y ner M; art. | prozeßoidnung wich ‘da 1 Gi er 22. li 1918, [von 1916, au ntra es Rittergutz- | [12 ufgebot. b FEIRaE a PAE als 4500 riese is i LAE wnd Peimerbe Freitag: Opernhaus. 137. Dauerbezugsvorstelung, ODlenst- Bisondere Kennt E, P Net befindiibe Vermögen des militär- Goemitiacs TUSE u das unter- | besigers Franz Sto> Ä Nassenheide und} Der Pr'vaimaan Alfred Sulz in Rückscht * U t g g W elit, j i er Herausgeber in h ashingtoa, 19, Mal. (W. T. B) Na<& elner Neuter- und Freipläge sind aufgehoben. Otello. Oper ia vier Akten von beiten Armen und Brust, Kleidung: | tflihtigen Schlofsergefeklen Wilhelm zeichnete Gericht, an ber Gerichtsstelle, | Stolzenbura, vertreten dur< Justizrat | LyX hat das Aufgebot der angebli< beim a Tes M N 1e au g 4 E „Mer Sit Laud Nb ani bte duitte Freibeitcanleibe tntgesamt 4170019659 Doll. Moe E E en A E Gr die deutshe Bühne klbgrau, vermutlich jegt Zivilkleidung, | Poümaun, C: n E f be Brunnenplag, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, | Zelier zu Stettin. Nusseneinfall in Ee aTen s Be

: A L ' i ie E n Lax Kalbe>. Anfang r. E Lal d unbefanuten Äusfenthalts, m eas : werden. Das in Berlin, Carme 17) Lit. B Ne. 366402 und 36640311915 geraubten Aktien Nr. 77. un Ten E Een d h Ae Freu Schreiber Mi Die Soldausbeute der tin der Transvaal Chawber of | Swavosplelbaus. 138. Douerbrzuasvorste lung. ODienst- und [12693] Stebrief. beleat. C Be fee Grunditü> ep über je 2000 4 und Lt. D Nr. 1305889 | 80 213 des „Pôuix' AklitengeseUl<aft für öffectli$t A Se eibe G j L M e‘lungen e vers Ge S vereinigten Minen betiug laut ,W. T. B,' im April &rttp'äge sind aufgehoben. Meine Frau, die Hofschauspielerin. Vegen den unten bes&Griebenen Fahrer SEmmeri, 14. Mai 1918. hätt Vorderwohngebä idemitlinkem Seiten- | über 500 46 der Anleibe voa 1915, auf | Berabau und Hüttcnbetrieb mit dem Sigze abe ta Beisein ilt E 2 A S Me Sie n Sia T Un Bot Tis S E O) Si ta a Der leiter Pes Meter und Ms Sachs, dllpv Kärtnex. 3, M.-G.-. Nes. - Köntgliches Amtsgericht. flügel, Doppelquergebäudr, Loggtenbau Webey s Ee Mun E Ia T aiaa M D Ens Er „e:ttl->en, teils Privatbriefe, teils amtliche Beri®te cn die vorgeseßten | Ster. ‘gegen 2957 614 Pfd. Sterl a ‘Mer D D: pielleitung: Herr Oberspiclleiter-Patry. Anfang 7x Uhr. gie, 257, geb. 7, 4, 94 zu M.-Viade- 99] Wes! hmeverfügung. rets und links uud 2 Höfen und be, | Wehrstedt, geborenen Moriy, zu Dar- | je Eintausend O ns Ra E ift ; s ü : E s : à 1918 und gegen ; 1, Kut j [12699] VesQlagna 8 z rte lingerode bei Werntgerode, vertreten dur | Nominalwert eingriahlt sind, beantragt. R E ie In, bee Sammlurg veiöfentlihten Sreiben | 3 156 191 Ti. Sterl. im April 1917. Ende des Vior.ats waren in lüdtig if, fi die Unte edbad, welcher L oi Alfons nee A Parzelle ‘O1 Se B S C Rechtsanwalt Dr. “Münch zu Barlin Die zu den Aktien gebörigen ebenfalls vei -

x andrwir 9 j o OCD, 22, 0 c

find forgiältig gesihtete U kur den ton bestem Zeuaniswert. (Es la Goidmtnen 182 492 & in Di Z L , 5 N E s dem Herautgiber fern, eiwa den Biwels dafür erbringen zu wöllen, minen 4753 Arbeiter bes eerbwerken 4 089 Aub. ly Diamant, jenenfluHt verhängt. Es wird ersucbi, 1882 in Rufach, wird auf Grund der Größe. Es ift ta der Grundfteuermutter- | Mohrenstraß? 9. loren gegangenen Dividende seine tragen

: o. nzu v > 18) Lit. E Ner. 2812635 über 200 46 er d Erneuerunas\<hezin die Nr. 54 raß alle bdeut'@ i ( / trhaften und an die nä<ste Militär- j rolle und der Gebäudesteuerrolle des ) Lit. E Ne. 2812635 über e j außer dem Ecrneuerungsfd vorbildlide Chrisien seie Le (Spaten gute Söhne Me Hamer Familiennachrihten, kblrde zum Weitertranvvort hierher ab: 2 C8 356. 560 der Mila trafceribig Stadtgemeindebezirks Berkin unter Nr. 369 | der Anleißz von 1915, auf Artrag der | bis 63, je biêlang fällig gewordenen S <mäbungen vnd die allgemeine Herabs: zu üdweis N [l Vetrlobt: Frl. Emmy Clar miît Hten. Regterungsöreferendar Walter Uliefern. der $8 396, 380 der : Rei 18 befiad-| mit einem jährlihen Nußungswert von | Frau Anna Preiß ¿u Rochliy i. S., Nr. 54, 55, 56, 57 find bislang zur Ein- Welt tigen des das bon fierposjEn Exem ren und „alier G boa Doubos (Bonn=-Berlin) b Stm R 1018 lee Bermêgen m eig brlesle | 12.4006 ebot: Fie A arung | e e 9 eon pee D M einperidi Der Jubades ein ZenbtUd ist und eine Fäl!Gung ter Wirküichkeit*. Zeder vor- (Notierungeu des Bör seny siand Verehelicht: Hr. Leutnant Axel von Wietershcim wit Fcl. Mar- el Jaf.-Rat. Nr.257, Nr. 433/18. St.-Qu., ren 18. Mai 1918. vermerk ist am 2, Mai n das} 143) Lit. C Nr. 7 un Di er Urkunden t E vrtetislose Leser der umfangrei>en und forgíam zusanmengesiellten E O areiße bon BAOS (Saßienburg | Powzu.) Hr. Leuzant daun, Okecstltn. und Ngt8.- Kdr. G id Le / L 1 Grundbuch etngetrageu. ber j? 1000 und Lit. D Nr. 6072404? in dem auf den 27. Dezember , i l ü ¿e ‘n SanenBi Ï D J t der. Kommandantue der Fes Ung b Leib 1916 Vormitiags B11 Uhr, vor dem uater- Sammlung wird sich tavon úüberzeuçcen, daß diefer Beweis idlagend ; gon 22, Mail bom 21. Mai Spatbiu von Bonia mit Frl. Ei Borke (Berlin) Veschreibung 2 Alter : 924 Sáhre, | eri verchetnbefestigungen, | Verliu N. 20, Brunnenplaß, den] über 500 4 der Az1leihe von 1916, auf g S N Es F 4 . , N j Secld Brief Geld Brief As na ur Hel. Giuifa von Borde : Größe: 1 E ‘o. | Neubreisoh und der Oberchetinbefestigungen, S Aatrag des Lehrers Heinri Pteiffer zu | zeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 1, anbe- erbiodt wurde. Für die wiiksame-e Verbreitung der Briefe in den i Ge E rie Geboren: ini Id m 60 em, Statur: klein, ge- 3 487/17. | 11. Pat 1918. COTZAO x j : / ren: Ein Sobn: Hrn. Divifiontpfarrer boa Loewenfe seht ¿ ' , 6 ITIb Ne. 7063. TIIb (17. s 3 Iherstadt, Sedan! 79 ten Aufgebotitermtne seine Nehte avßerdeuti>en Ländern wird eine Auswahl in einem Vcande bereits Ners Y ? M M t E (Wolfsb bei Ner ti it k . \<warz Augen: {warz ———_—_ Königliches UAmtsgeriht Berlin-Weddtng, va er! att, O ¿raße a raumten g : S h 4 ero Yor e a j Sfeide). Hin. Major Kurt Petsche Nase: \y1 t , er Abtei 20) Ut. G Nr. 6 642 170 über 100 6 elden und die Urkunden vorzulegen ins Franzose überseßt. E 1 Dollar 5 O A : ; t e!-Barlow „pi, Mund: gew,, Bart: schwarzer 701 Hunenflu<tscztärtng Abteilung 6, 8 0) L G Vir. MLE anzum Us F y : olland 100 Guben 216 215 216 (Breslau). Hen. Amtsticcter Willibald von Wete?-Parlo Shnurrbart, Gen, A [12701] Fa ; C ——— der Anl ihe von 1916, auf Antrag des | widrigenfalls die Kraftkozerklärung der area, Ofefsor Dr. G eorg Wegener, Kriegéber|@terstatter im | Dänemark 109 Kronen l 153 1524 153 (Berliv-Grunewald). Eine Toter: Hrn, Rittmeisle: Fp lnbe: beid, Spre i Mend, und T R L ad Cu len [12736] 552 | Wageowärtergehilfen Friedrich Uhlemann, | Urkunden erfolgen wird. Sreßen Panp quartier, hat von seiner Schrift «Der Wall von ! SEweben 100 Kronen : 1628 1624 1622 boa Wedel (Dsnabrük). Hin. Haupimann Wilhelm Magnu Nundart, Kleidung: feld fac In der Un »rju NAIb it Els Ja Nr. 98 vom 26./4. 18 unter Nr. 6552 Militäreisenbabnbetrtebzamt Mons. Hörde, den 17. Mai 1918. Eisen und Feuer* etnen ¡weiten Bord ershetnen laffen | Norwegen 100 Kronen Pet 159 159 vou Cberhardt (Stettta). !4t Zivilkleidung 9? Brau vermutli$ | am, 22. 4. 1883 tin Mülhausen i, Elf. muß es richtig heißen: Zwischenschein 21) Lit. C Nr. 8 007 125 über 1090 6 Köntglies Amtsgericht,

(Verlag vcn F. A Fhaus ¿ : 1e S, : ; e ri eh. Weh:mann Albert Schwartz vom As L ee z E g F Bro>haus in Lelp¡ig; geb. 12 #4). | Shwez 100 Freankea 112 1125 11 Se storben: Hr. Gesandter o. D., Wi.klider Geheimer Nat Felix 12896 a ———— S-Sail, Landw.-FInf.-Regts. Nr. 109 in | der 5 %/o "14 Mai 1918. ber Anleihe yon 1916, avf Antrag der [12731] gZablungësperre.

Der ersie Bavd enthielt Scilderurgen von der Wesifront | Wien- von M0 18 S e, 1x bon Szojeatin S 4 j ; Berlin NBrizfbotenfe attas{?a ¿u Teryt } | a E auf terelita Front big tegen o e Bu auifft ¡8 Frones “i 66,65 66,05 686,65 (Berlin-Wilmceche r Bana e E von s E wagen den Pionier t, Szulezewki E C 69 F E B ori Königl. Amtsger, Berlin-Mitte. Abt. 154. Tee Angel mau Robert Mattasch?a zu Terp L Luf Yytia g ded Îr eur 1 arl Hauser Eg nde de abre rien ¿va 794 79 794 Gleina (Gletna). Hr. Leutnant a. D. Theodor Frur. Senfft vo ovierCrs.-Batl, 18, w lcher flü>ti E A S. G.eO. de Be- | [12727 Aufgebst. 22) Lit. C Nr. 4 178 366 und 4 178 367 0 p 1916. Den Sghilderu? gen liegen Aufsäge zugrunde, die der Ver- | Konstanti- Pilsah (Sandow, Kr. V Beth Gräfin i, 1 bte / Teer NUMLIA | der 88 356, 360 M.-St.-G.-O. der Be-|[ 1 g / 4 é z abhanden gekommenen 34 %/ igen Pfand- j , ¡ | : , Kr. Wesisternberg). Fx. Elisabeth ? UvtersuHungshaft wege á ! " iditia er- | be!eichneten, angebli abhanven | über je 1000 6 der Anleihe von 1915, auf , und SelisDrltn M i l T E Aen ep und O Pole 200 216 19,85 19,95 O Ee N iu „Slelbecg Stelberg (SA P rsovins csuddter fe fernung verhängt, ‘Es wirb d Vis iu Deutschen eiche be: gefommexen SGuldhet chcetbungen wecden Aulraz der Frau Therese Voges zu Bor- Wedselbarit io Be Een S In B : f : n G erg V. S.). d ajor a Kemwper, ged. A0 elzunebhm i Ja f l Ï ten, nämli: ¡um k. Hannoytr. Ù 9 i > ä ine einbeitlhe Dana sende taht und D, bee aber ter Dey pa | O orceiona 100 Pesetas 108 104; | 108 104 (Insterburg). Fil. Agnes von Keiser (Berlio). 14? Militärbebörde zum Waitertrans: P UNG diy S. Mel I P L bie Jolaedin Shalbbei[relbungs P INIGE S O L ar2.110 übee 1000 4 Nr. 12226 zu 200 4%, Saie 1 Ut, Le vnmittelburen ersö lien ad s , u aber der Reiz des id F ‘cher abzuliefern. Derselbe ist Gai it f Ilv. 55 Inf.-Brigade. 15 %/gtger Anleihen des Deutshen Reichs: | der Anl-1h2 von 1916, auf Antrag des Nr. 12284 zu 100 4 und Serie 2 y F L t Pag : D irte, ten blieb. Dér heilige Beilapiclactti zelaté úve :féfe Diliunc, Di ha Derlin taabfir 14 eo pin Iuegt n Ms a n T A l deine E E pen Sia e Mermelsters Carl Clliath zu Lit. FF Nr. 15324 zu 100 46 an die us, die bon wmm vaterländishen Gefühl erfüllt | Kauflust überwog, insbesondere war-n ver!lebene Indusiri / Speidherg reer wohnhaft. Beruf : | [12 ¿net itt, Ecs.- | der Anleihe von 1915 über je R P x 9 913 392 f Ausftellerin sowie an die in den Papteren Zablro\de gute Atbilt ungen ra< Naturaufnabwien bekeben tqwie einige Sciffahrisaklien Eegenf‘and gesteigerter Vadirans BerantworillGler Sdrifileitve: Direktor Dr. Ty x s ?; Mee Ee ura fann nil e S Ne Bail "Fusart-stedis. 10, wurde für fahaen: in En burg, Biibelasträle M) 2 üßer e ‘500 4 ‘und At, Mr. 770 727 | betelhneten Zablftellen das Verbot erlaffen, náb Lts véiita R, S L E E Auf- cim O Verlauf war die Haltung feft u; d blieb es bis | Verauiwsortlich für den Anzeigenteil: Der Boriteden var Geschäf önig bera, 16. Mai 1918. fladti q erklärt. di "5 E dtr 2 604 079 und 3 489 466 | über 100 4 der Anleih? von 1915, auf [an den Inhaber der Papiere eine Leitung | , deren er erste erfreute. . ehnungérat Mengering in U. es Pionter-Exsotz-B- sl. Gouvernementsgeri&t Straßburg t.Glf. | x 100 6 der An?eihe von 1915, auf | Antrag des Jaspektors Hermann Parse Do ; und Didtun Un A Veschidhte, Ne Volksglaube, Volktbrauh Verlag der Geschäftsstelle (Menger i n g) in Berlin, Nr. (808 I E Fattas der minderjährigen Ida Schütt, ! zu Alliledt, jeßt (2 Pleißmar bet Kösen, bte A Mine O g. obannes Pes, Rektor [L, Laumanysche Drud her Nerddeutschen Buchdruckerei und Verlagsanstelk [12697] N E n ‘Sti der Untersachungssade gegen den | vertreten dur< A. Shütt in Hawburg, } vertreten dnr< Nechitaiwalt Golge zu K. Amtsgericht.

Buchhandlung in T ü!mev i. W. (1,80 #)]. Der in tem vorliegenden Kursbert<hte von auswä rtigen Fondsmärkten. ; ; / Steh » | Viktoriastraße Nr. 14. Aschersleben. midi Lcitematte

Gicblen bebandelie Sicff ist wegen feines dichierisGen, auf des Wien, 21. Mai (W. T. B.) Nath der breitägigen Unter: e R N fett. Kauffnend Fahnen fluctgerklärung, S e O S T Mert 2,1 3) Lit 1 Me: 7 120 890 über 200 4 N E D Nen. 5.088 14/4 über je| 12720) “Mufgebor.

wart aber dütfle tr un fo Kad "UnteilBebue Da le o U ie lebhaf é ald filide lafelt iet altung auf, obne a BOS Geri iat. E ALIoTR. ain 16. Détember 1889 in Braun- | der Anleihe von 1917, auf Antrag der | 500 4, Lit. E E 503289 bef N fn Bi eh, hat das A farbol jut ; ) y 0 edo< tine le tete äft ) N 4 e " i ú j n Dingen, ha u

¿ahlreihe Gimeirden ihre friedlidien Zwe>en beflimmten Glo>en gehend bewirkten Abgaben in Bre Ute uns Nistargtatiuc Hn O e e Ee Ac S Ee Glappeninspektion A.-A, 0, lÄweig, ONESQANA Ge Wi d A P R Nee Maas, Le, 1 Ah Q Me g zit E

zu bewirken, im besonderen neue Zinsscheine