1918 / 118 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verhandlung des Rechtsstreits werden die Beklagten vor das Kaiserliche Amtsgericht auf dem Bürger- Habudingen, 11. Juli 1948, Vormittags 9 Uhr, der offentlichen ftel obengenannie Marte Fremy wird dieser Auszug der Klage

hâteau- Salins, tagend meisteramt ta

geladen. Zum Zwe>? Zuftellung an die

bekannt gemacht.

auf

Mö-zdingeu, den 18. Mai 1918. Der Gerichts\chreider bei dem Kaiserli Amtszecichts Cb teau-Salins.

[12406] Privilegiums vom 14. Kreises 6300 4 zu tigen,

Bet der Ausklosung am 2 November folgende Nummecen gezogen

1000 M

1917 find worden :

Lit. A Nr. 30 u

s 39 65 D 17 28 96 98 83 126 170 A E

Lit. B 7

zusammen 6300 4.

Die mit vorstehenden Nummern be- zeichneten Krei8obligationen werden den Inhabern zum L. Oktober 1918 mit der Aufforderung gekütidigt, den vollen Kapitalbetrag gegen Rüdgabe der Obli- kursfähigem Zustande sowie dér dazu gebörigen, erst na dem 1. Ok- fälll)en Coupons und enanriten Verfallzeit bei reiskommuna!kasse in

Valuta kann auch durch die VWost erfolgen : dies aeschieht und Gefahr

Mit dem 1. Oktober 1918 hört die Vex- zinsung dér außgeloosten Obligationen auf. Der Wert der nit eingelösten Zins- der Zahlung vom Kapital

gationen fn

tober L918 Talons zu der der hiefigen Empfang zu nehmen. Die Auszahlung der

jedoh auf ‘Kofien wmpängers. ;

\cheiné wird bei in Abzug gebraht werden.

Nachstehende Anleiheseine, die bereits Okto*er 1917 ausgelost wären, bis beute? nit eiugelöft worden: 900 M,

zum 1

Lt. B N T zu C

" O - Darkehmen, den 13. Mat

BVekauntmachung. Von der auf Grund des A

1000 1000 500 500 500 500 500 200 200 200 200

200

Der Kreisausf<uß des Kreises Darkehmeu.

von Martius, Vorsitzender.

[12407]

find’ nah dem Jahre 1918 5200

1917 find folgende worden:

Lit, V Nr. 12 zu. ,

i

8 S9 Lit, C 107 20 2 03. 40 S O

89 90 91 126

138

158

164

196

198 ï 0 zusammen

„Die mit vorstehenden Num zeidneten Kreisobligationen werden den Inhabern zum L. Okiober 1918 mit der Aufforderung gekündigt, den vollen Kapitalbetrag geoen Rückgabe der Obit- in fursj/ähigem Zustande sowte ersi Ra< dem L, Ok- fälligen Coupons Talons zu der genannten Vers der hicfigeu Kreisfomu:un

gationen der dazu gebörigen, tober 19X8

Empfang zu nehmen.

Die Auszahlung der Valuta kaun auch erfolgen; dies ges<ieht und Gefahr des Emp-

, Mit dem-1. Oktober 1918 hört die Ver- una der ausgelosten Obliga Der Wert der nit eingelösten Zins\cheine ahlung vom Kapital in

dur< die Vofst jedo auf Kosten Jangeiß,

wird bei der Z Abzug gebrat werden. Na

zum 1. Oftoder 1917 ausgelost war bis heu'e ui<t einge!ö#t worden : ¿B00 ‘f. Darkeÿmeu, den 13. Yeat 1918.

0.0) Nr, 9 ij.

Bekanntmachung. Von der auf Grund des Allerhöhsten Privilegiums vom 16. Juli 1884 aus- gegebenen 87 9% igen Kreiëauleihe des Kreises Darkehmen, zweiten Ausgabe, Amortisationsplan #6 zu tilgen. Bei der Auslosung am 2. November Nummern gezogen

290

500 >06 500 209 209 200 200 200 200 200 200 200 200 200 200 200 200 200 200

5200 M. mern bes

Der Kreisaus\<uß des Kreises Darkcehmen.

pon Martius, Vorfitzender,

V4]

1918.

Nerbß&ften Januar 1888 gaus- gegebenen 832 %/ igen Kreisanleiße des Darïiehmen sind Amwmortisationsplan im Jahre 1918**2-

nad dem

sind

T T T L G. T. V T V UT

: und allzeit bei alkafse in

tionen auf. | G

tehender Arl-iheschein, der bereits A

[12408] Vekauntmachung.

Bet der am 13. ds. Mts. stattgefundenen Auslosung der Auleihe der Stadt Oberftein vom 12, März 1904 sind folgende Nummern gezogen worden : Lit. A 1 50 81 117 403 414 470 478 525,

Lit. B 16 41 103 120 148 277 320 362 369.

Lit. C 75.

Die Beträge der vorgenanr.ten S&uld- verschreibungen können vom L. Oktober ds. Js. ab zum Nennwerte

a. bei der Stadtkasse in Oberstein,

b. bei ter Dresdner Bauk in Frauk-

eee a. M. c. bei der Eis. Bankgesellschaft in Frankfurt,

d. bei der Els. Baukgeselis<haft Fi-

liale Oberstein,

e. bei der Oldeuburgischen Spar-

uüd Leihbank in Oldeuburg erboben werden.

Mit den S@ulds@einen sind die ni@t fälligen Zinsschetne eiuzultefern, wibrigen- falls der Betrag der legteren rom Kapital abg?zogen wird.

Oberstein. den 14. Mat 1918.

Der Stad1bürgerm2eisLece: Tr. Heide ter.

[10579] Auslosung Hoheuzollernscher Neuteubriefe. Bet der am 6. d. Mts. stattgehabten

Auslosung Hoheuzollerns&er Neuten.

briefe bebufs Zahlung zum L. Oftober

d. Js. sind folgende Nummern gezogen

worden :

Buchst, A zu 500 Fl. = 857 4614 y.

63 Stü.

Nr. 32 80 530 590 626 1104 1170 1181 1239 1595 1596 1747 1846 2097 2179 2337 2481 2692 92720 2834 2962 3067 3141 3785 4305 4315 4632 4697 9121 5291 5336 5369 5645 5870 5881 6190 6465 6499 6793 6862 7054 7143 7206 7298 7550 7847 7884 8065 8071 8100 8193 8195 8216 8366 8413 8444 8497 8644 8669 8858 8950 8983 9068. Buchst. V zu 109 Fl.=1 71,4643

11 Stü.

Nr. 75 612 630 638 641 651 657 683 742 813 1146.

Vuchst. C zu 25 Fl. = 42 4686 Hd.

13 Stü.

Nr. 294 316 397 441 663 676 823 988 996 1025 1117 1177 1250.

Die vorbezeichneten Rentenbriefe werden den Inhabern zum L. Ottober d. Js, hierdur< mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag derselben von den: ger nanuteu Tâge ab gegen Quittung und Rü>lgabe der Nentenbriefe bei der hiefigen Königlichen Negierungs- hauptkafse oder der Königlichen Rentenbaukkasse für die Provinz Brandenburg in Berlin oter der Preußischen Staatëbauk (Königliche E daselbsi in Empfang ju nehmen. Mit dem: 1. Oktober d. Js. bört die weitere Verzinsung der ausgelosten Nentenbriefe auf, und es müssen mit den- selben die nit mehr fällig werdenden Zinsscheine Rethe 8 Nr. 4 bis 16 nebfi Erne‘üerungs\<{einen unentgeliliß zurüd- geliefert werden, widrigenfalls der Betrag der feölenden Zinsscheine vom Kapital ¡urü>ubehalten fein würde,

Die Einlösung der Rentenbriefe kann

au< vermittels portofreier Einsendung f ;

dur< die Post an eine der vorgeaanxten

Annahmestellen erfolgen. Die Uebersendung

des Kapitals erfolgt bann ebenfalls dur

die ost auf Gefahr und Kosten des mpfangers.

Sigmariugen, den 7. Mai 1918.

Königliche Negieruug. {9376]) Wuslosuug vou S{Uld- verschreibungen der Stadt Mainz.

ei der am 1. ds. Mts. vorgenommenen Auslosung von Smwhuldverschrei- bungen wurden folgende Stüde zur Rück,ahlung zum Nennwerte am L. No- vember 1918 Ferufen:

Von dem 33% Aulehßen Lit. F vom Jaúre A884; s. Nr. 94 182 324 337 462 469 498 512 517 604 669 797 835 858 880 925 945 1036 1046 1091 1207 1211 1231 1439 und 1463 über je 200 4; b. Nr. 1636 1734 1735 1737 1803 1899 1954 1967 2025 2077 2134 2295 2401 2512 9614 2641 2645 2748 2847 2870 2972 9977 3025 3407 3436 3617 3635 3748 3882 3988 und 4033 über je 500 #; c. Nr. 4136 4280 4288 4301 4307 4361 4379 4410 4548

4907 4706 4725 4787 4880 4934 52191f

9328 und 5481 über je L000 A.

Vou dem 40/6 Anleheu Lit. O vom Jahre £8991 a. Nr. 52 202 224 399 411 573 622 und 774 über je 590 M4; b, Nr. 979 1093 1159 1226 1367 1389 1429 1498 1567 1794 1854 1962 2204 und 2245 über je 10006 4; c. Nr. 2425 2560 2649 und 2845 über je 2000 4.

Die Kapitalneträae können vom 1 November 1918 ab gegen Rüt- gabe der SHuldderschreibungen r.ebst Er- neueru1gésMeinen und ni&t fälligen Zins- scheinen bet den auf der Rü>seite der Zinsscheinbogen verzelGneten Zohlungs- stellen abgeholt werden. Feblende Zins- cheine werden an dem außzvzablenden Kapitalbetrage gekürzt. Die Verzinsung dec ausgelosten Schuldv»rschreibungen bört mit Gnde ftober 1918 auf.

Rückstände aus früheren Verlosungen: von Lit, J aus 1915: Nr. 999 über 200 M, aus 1917: Nr. 1570 2403 und 3267 Über je 200 Æ, von Lit. O aus 1916: Nr. 2534 über 2000 4, aus 1917: Nr, 1543 über 1000 #.

Matz, den 3. Mat 1918.

Der Oberbürgermeister.

[4

l

[12276] BVekauntumachung.

Bei der am 15. Mat 1918 gemäß $ 5 der Anleibebestimmungen stattgefundenen Auë®losung von 150 Stü>k Teilschuld- verschreibungen zu je «6 L000 ,-— der 6% Auleihe unserer Gesellschaft bom 2, Januar L902 sind folgende Nummern gezogen worden:

2:11 13 1422 4056 101 111-128 160 164 182 185 191 226 237 247 256 298 259 263 267 289 295 296 305 314 3953 368 377 381 390 400 411 433 443 450 451 459 468 474 479 496 501 530 999 584 587 602 611 634 638 643 652 657 661 663 668 669 691 703 707 710 720 759 771 776 782 785 788 795 803 814 846 847 850 $52 866 868 877 885 888 891 906 908 923 925 936 955 958 959 961 980 984 987 997 1015 1019 1024 1048 1052 1057 1058 1075 1077 1093 1095 1130 1142 1159 1161 1162 1181 1186 1192 1195 1202 1218 1256 1264 1269 1277 1278 1283 1292 1299 1313 1324 1338 1341 1348 1362 1365 1383 1387 1395 1408 1416 1419 1421 1434 1441 1448 1454 1466 1472 1479 1490 1493,

Die Auszahlung erfolat am 2. Ja-

nuar L919 gegen Einlieserung der ge-13

¿zogenen Stüdte mit den dazugehörigen, nit fälligen Zinesczeinen bei unserer Geschäftskasse. Eine Verzinsuag findet nah dem 1. Januar 1919 nit mehr statt,

Dah!hauseu-Ruß=, ten 16. Mat 1918

Ges. mit bes<r. Haftung. ppa. A. H. Stoßberg. ppa. L, Syhlüter.

[12277] VekannturaŒung j

Bei der am 15. Mat 1918 gemäß $& 5 der Anlethebestimmungen stattgefundenen Uusiosaug von 150 Stü>k Teilschuld- vers{<reibungen à (4 1L060,— der 5 9/0 Anleihe unserer Sesecllsctaft vom 2. Januar £908 sind folgende Nummern gejiogen worden:

1 4 46 52 55 59 60 786 92 98 115 127 128 132 191 157 174 176182 196. 901 209 249 265 275 286 300 309 319 326 332 335 342 343 348 359 366 390 393 408 430 438 443 444 456 463 474 475 484 516 549 551 558 563 569 579 586 987 595 598 601 662 676,684 688 690 701 713 728 739 746 750 758 760 763 780 791 808 809 $25 832 854 859 873 875 887 895 897 901 908 910 919 924 944 945 953 982 998 1099 1022 1046 1053 1056 1072 1101 1111 1122 1123 1120, 1131 11424 1148 1159 1170 (78 1180 1182 1202 1203 1207 1261 1271 1280 1287 1291 1299 1306 1308 1318 1324 1327 13932" 1361 13878 1375 1878 380 1402 1403 1405 1420 1422 1441 1442 1446 1447 1452 1456 1460 1467.

Die Auszahlung erfoigt am D. Januar VLOED gegen Etnlieferurg der gezogenen S ü>- mtt den dazugehöcigen, n'<t fälligen Zinssceiren bet unserer Geshüftekafse. &ine Vei zinsung findet nah dem 1. Ja- nuar 1919 nit mehr att.

Dahihausea-Rugr, den 16, Mai 1918.

r: C. Otto & Comp. Gef. mit bes@r, Saftung. pPa. A. H. Stoßberg. ppa. L. S<lüter.

9) Fommanditgesell- ¡haften auf Aktien u. Ultiengesellschasten.

[12716] Land- und Seekobelwerke

Aktiengeseliszaft Cöln- Nippes. Herr Direktor Carl Steven in Cöln- Mülheim ift aus dem Uufsichtêxat aut- gef<ieden. Göln-Nippcs, 11. Mat 1918. Der Vorftand,

[12710]

Fränkishe Nüährmiltelfabrik AÄntiengescüs<oft in Hordheim ; (Baden).

Neue ktien,

In der außerordertlihen Generalver- 'ammlsung vom 15. Mai 1918 wurde die Erhöhung des Nétieukapitals um é 400 000,— auf M 1 000 000 be- \<lofsen.

Bezugnehmend auf $ 282 H.-G.-B. insves. Abs. 2 a. a. O. veröffentlichen wir hiemit den diesbezüglichen Generalver- fammlungsbes{luß:

Das derzeitige Grundkapital der Ge- sellshaft von se<8bhunderttausend Mark wird dur< Ausgabe von vierhundert Stü> vollbezahlter Inhaberakiten zu je 1609 auf eine Million Mark erhöht.

Den alten Aktionären wird ein Be zag®s- re<t auf die neuen Aktien zum Nennwert in Höhe von 400 Stü> in der Weise ein- gertumi, daß auf je 3 alte Aktien 2 neue Aktien zugeteilt werden, und ¿tvar zu einem Aus9gabekurs3 von einhunvert.

Die alten Aktionäre haben ihr Bezugçt- re<t bezügli der neuen Aktien iuner- halb 3 Wochen nach Veröffentlichung des Betrages, zu weclhem die neuen Aktien an die Aktionäre außgegeben werdeo, in den Gesellshaftsblättern bel Vermeidung bes Verlustes desselben bei

der Zeuteale der S

Lagerhäuser e. G, m. b, H. in

Tauberbischofsheim, Bankabteilung, welcher die Ausgabe der neuen, den alten Aktionären angebotenen vierhundert Stü Aktien übertragen wird, mit der Maß- gabe auezuüben, daß zuglei mit Aus- übung des Bezuasre<ßis au die Ein- zahlung des betreffenden Betrages zu ec- folgen hat. -

Die nicht zum Bezug angemeldeten und nicht eingezahlten neuen Aktien stehen dem Aufsichtsrate zur Verfügung, dex die Akllen für die Gesellshaft bestens zu ver- äußern hat.

Sämtliche neuen Aktien rehmen teil am Reingewinn des Geschäfisjahres 1. Iuli 1917 bis 30. Junt 1918.

Mit der Durchführung dieses Be- \{lu}ses wird die Verwaltung der Eesell- saft beauftragt.

Wir fordern biermit die Besizer der alten Aktien auf, das ténen zustehende Bezugörecht avf „# 400 000,— nzuer Aktten unter folgenden Bedingungen aut- zuübeon :

1) Auf je 3 alte Aktien entfallen 2 neue Aktien im Nennwert von j- # 1000.

2) Das Bezugsre muß zur Ver- meidung des B-rlustes desselben tanerha?b Wocten seit dem Tage dieser Ner- öffentlihung bet der Zentrale der fanp- wirts>aftlichen Lagerbäuser e. G. m. b. H. in TauberbisSofsheim, Bankabteilung, während der üblihen Ges{ä}tsstunden aus geübt werden.

3) Zu biefem Zwe>e sind die Mäntel der Aktien nebst einem deprelt auszu- fertigenden Anmeldeschein einzurci<?n, Formulare btezu find bei der Zentrase der landwirtshaftlihen Lagerhäuser e. G. m. b. H. tn Tauberbis{ofsheim, Bankabteilun g, erhältlih. Die eingereihten Aktien werden abgestemp-Tt und dem Einreicher nebft dem ¡weiten Eremplare des Anmeldesheins, auf weldem die geleistete Einzablung quittiert ift, zurî>gegeben.

4) Zugleich mit der Anmeldung ist der Bezugspreis zu 100% auf dea aus machenden Beirag zu eniri{ten, zuzügl Sblußscheinstempel.

9) Die neuen Aktien werden rah Fertigstellung und nah vorheriger Ve- kanntmahung gegen NRüdiabe des gab- quit tecteu zweiten EŒExrewplars des An- meldefcheins bei der Bezugsstelle, d. t. d. Zzutrale ber landwititscattlichen Lager - hâuser e. G. m. b. H, in Tauberbisc{cf8- heim, Bankabteilung, au?gegeben.

Die Bezugsstelle tft bereit, die Ver- wertung von Bezugsrechien zu üternehimen.

Haxrdheim den 22. Mat 1918. Feänkische Nährmitt:lsabrik ktien.

geses<aft in Sardheim (Badeu). Der Vorstand. Hopf, Dircktor.

[12801] Portland-Cement-Fabzik Karlstadt am Main vorm. Ludwig

Roih, Aktiengesellschaft,

Tie Aktionäre unserer Gesellschast werden

hiermit zur Teilnchme ar der am erei tag, den 14. Juni 1928, Na&- mittags 5 Uhr, im Hotel Msnoyel- Metropole tn Frankfurt am Main stati. findenden srdentlien Seuerglver, fammlung ergebenst eingeladen. ‘Tagesorduungs

1) Vorlage bes Geschästsberiß18s, deg RNechnungtabs<!ufies und dex Getwinn- und Verktusire<nung für, das Ge-

_\<âüftêjabr 1917.

2) Besc6l! fassung üker Senehmtigvng des Nichnungsabs{lusses und über die Berwenoung des PReingewinus.

3) Entlastung dcs Vorstands und Ent- losung des Aufsichtsrats.

4) Wablen zum Aufsi$tsrat.

9) Abänderung der Saßzangen :

1) Verdeuts<ung von FremdwZrtern und Fassengsänderungen in der S8 3,

9 28 ne,

2) Aenderung der Firma fn: Port- Tand-Cezrent-Fabrik Karlstadt am Maln Ludwta Noth, Akttengesells{<aft.

3) Fortfell des $ 12, Umnume- rierung.

4) Im $ 21 neu 40 000,— flait A 20000,— und 10 vom Hundert ftatt 6%, ab 1. 1. 1917.

9) $ 22 neu, Aenderung und Klärung der Einderufungsfrist für die Generaiverfammlung.

6) $ 28 neu. Nummer 3 fällt fort. Umrumerierung. Nummer 4 neu. Erse8ung von #46 20 000,— dur t 40 000,— und 6 9/ dur< 10 vom Hundert ab 1. 1. 1917. Î

Dle Aktionäre, welhe an der lung teilnehmen wollen, Daby “samm ibre Akilen spätestens am dritten Werktäge vor der Versammlung au den Verfammlungstag vit m re<uet während der f Sm en u gti

cjeLs<aft in Karlstadt oder Würzburg, bei A Vank in Fraakfuzt ain und deren Geschäftsstelle in Wiesbaden bei dem Bankhause Baß & Derz, Franx; furt om Main, bei der Vau? Daudel und Juduftrie, Filiale Wies, badea, XWiesbadea, oder bei dem Bank. hause Auton Kohn, Nürnberg, hig ¡um S<{lusse der Generalverfammlung ¡u hinterlegen und bet der Hinterlegung ein na< den Nummern der Aktien ges ordnetes Verzethnis etnzureiden. Siatt der Akliten können ar< von der Neichshank oder von einem deutschen Notar que, gestellte Hi ter!egungsbes<einigungen, aus denen die Nummero der Aktien ersichtlih sein raüssea, binterlegt werden, :

Jeder ftimmbere<tigte Akttonär kann si dur einen Bevollmächtigten gus der Zahl der übrtgen stimmbereGtigten Aktio, náre dann vertreten tafsen, wenn dessen Vollma>t spüistens aw lebten Berk, tage vox derx Genexa'v:rsammlung în den übllen Ges{äftsstunden bei dem A NARRE der Gesell‘®aft eingereiht witd,

Karlstadt am Main, den 14. Mai 1918,

Dex Var ftand. Max Kahle. Lr. Georg Foucar,

[12715] R Hwidau-Oberhohndorfer Steinkohlenbau - Verein,

Det der am heutigen Tage erfolgten notariellen Auslosung von S&ulh, seinen sind nasiechende Nummern ces» ¿ogen worden:

L. von 1userer Ntuleihe vout Jahre A895: a. 60 SrüdÆe zu 200 A.

Nr. 9 50 53 69 123 127 138 167 170 182 225 258 262 276 281 321 425 499 927 938 959 572 605 664 682 707 741 787 805 812 858 859 866 872 902 906 935 1075 1105 1130 1151 1156 1169 1199 1207 1214 1267 1278 1280 1323 1377 1381 1392 1402 1407 1423 1431 1449 1450 1481.

b. 44 Siüde zu 500 A.

Nr. 1512 1544 1559 1571 1575 1609 1631 1633 1712 1724 1728 1762 1777 1799 1864 1869 1906 1946 1956 1962 2045 2116 2145 2263 2273 2289 2302 2331 2338 2399 2357 2360 2371 2448 2454 2505 2555 2577.

RZ. von unserex Aulcihe vom Jahre 1902; 2. 57 Stücfe zu 500 M.

Nr. 16 18 23 37 53 55 87 139 138 155 162 178 292 313 375 378 390 406 476 483 513 516 540 588 600 705 723 743 766 771 805 841 854 913 922 983 989 993 1015 1046 1063 1101 1155 1183 1230 1239 1262 1267 1274 1307 1320 1351 1380 1381 1383 1389 1402.

b. 29 Stüde zu 1000

Nr. 1521 1522 1560 1562 1633 1643 1665 1733 1747 1787 1808 1850 1851 1944 1947 1984 2000 2012 2027 2037 2054 2068 2073 2083 2086 2117 2158 2172 2208.

Die Auszahlung der betreffenden Kapital- beträge erfolgt voi 31, Pezewber ds. Js. ab an unsexer Fafse zu Ober- hohudozf oder bet der Vereiusbauk in Zwickau gegen NRü>kgabe der Sthuld- \eine, Zinsleisten und der no< nit fälligen Zinss@eine. Die Verzinsung hört mit diefem Tage auf.

Gleichzeitig werden tie Inhaber nach- stehender früher geloster Schuldscheine :

unserer Änseiße vom Jahre 1895, Nr. 11 20 94 218 569 570 611 614 616 615 620 702 712 724 1066 1152 1174 1180 1251 1262 1263 zu 300 Æ, und 1558 1649 1656 1730 1926 2077 2093 2094 2291 2381 2386 zu 500 #, i: fow!e unf-rer Anleibe vom Jahre 1902, Nr. 160 442 445 579 591 654 709 879 1421 zu 500 , und 2211 zu 1000 „6 zur Vermeidung weiterer Ztrsverluste zur Nückzabe derx betreffenden S<huld- s{eine nebst Zinsleisten und Ziusscheinen aufgefordext.

Wilhelm®?s<a<ht bei Zwi>au, den 15. Mai 1918. Das Dixektoriman.

1590 1740 1945 2162 2348 2492

M. Däbrig. C. Wägter.

12791]

LWBotan-Werke

Attiengefellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am 20. Jui

1918, Vernmit‘ags 211 Uhr,

im Sitzungszimmer der Mitteldeutsden Privat-

Bank Aktiengese0s{<aft in Leipzig, Tröndlinring Nr. 3, stattfindeuden außerordeut- lichen Generalversammlung eingeladen. Tagesorduuug 1) Grböhung des Grundkapitals um 16 250 000,— dur Ausgabe von 250 Stü auf den Inhaber lautenden, vom 1. Fuli 1917 dividenden-

bere<tigten Aktien von

je / 1000,— unter Aussluy des Bezugsre<ts

der Aktionäre zwe>s Angliederung der Firma Moßdorf & Mehnert in

Chemnig. 2) Aeuderung des Statuts : a, Erbs

b. Erhöhung der Bezüge des

Zur Teilnahme an

G L Red

an itengefells>{aît

Anftaklt in Leipzig. AN Leipzig, den 21. Mai 1918,

der Generalversammlung die nah $ 21 des Statuts unserer Sesellschaft ibre t Als Hinterkegungéftellen werden bestimmt die Mitteldeutsche La in Leipzig und die AUgemeine Denu!sche Cr

hung der Zahl der Aufsi@teratemitglieder ($ 15),

4 t 16). Éa hu ate dicieigén beredhtigt,

Aktien bezw. Depotscheine hinter-

LÆWotau-Werke Aktiengesellschaft. Dex Lluffichtsrat. Jaeger, Vorsigender.

j, Wnterju<ungdf 2 Aufgebote,

niere” 44 %/% ODóligatinneu wurden von Ver Avle!he L vom Jahre 1887 die Nuwm*rn:

und von der Anleihe LT vom Jahre 19083 die Nummern:

zur Nükiahlung am S. Janntar 1919 al pari gezogen uvd hô.t die Verziniung mit diesem Tage auf.

pr. 1 April 1919, für wel<en 4 Fahr Zirsen vergütet werden, reichen.

zum Dealshen Neichsanzeiger und Königli

Berlin, Mittwoch, den 22

118,

GSweite Beilage

Bet der heute stattgehabten Auslosung

62 à #4 1000, 225 à 4 599, 629 à 6 200

3 und 45 à % 500

Mit den Oblixzationen i} der Coupon uny ff. einzu- Cölu, den 16. Mai 1918.

WMalbvergbahn- Vctien-Sezel! schaft.

12394; | Gemäß $ 16 des Gese lls<haftsvertrags ber „Darlebnsbank, Aktiengesellschaft" zu Augut1usburg im Erzgeb. werden deren Aktionäre o'dentliKen wel<ze Mittwoch, den 1D. Juvi 1918, Nachmititazs 4 Uhr, Hotels „zum wetlß-n Hirs", hierselbst, statifinden wird, unter Hinweis auf dte vahitehende Tagesordnung und mit dem Bemerken eingeladen, daß es jedem Akt!o- nir geitattet ift, s&riftit@-r Vollmacht ve: sehenen Bevoll- mächtigten vertreten zu laffen, und daß st< die Tellnehmer an der Generalrer- fanmlung dur< Vorwetis ihrer Aktien ' oder Jaterimz?schcine, beziebentli<h dur Vo: weis der Aktien oder Interimsscheine E von ihnen Vertretenen zu legitimteren aben.

nehmerverzeichniss:s und später als eine Viertelstunde nah der festgeseßten Zeit ersheint,

ges{lofsen. f agustusburg i. Erzged., den 14. Mai

: 4) Wahlen zum Aufsihtzrat. [10917] i

doologischer Garten, Leipzig.

nîre vom 26. März 1918 hat beshlofsen :

neuuundzwanzigsteun

zur Genera)v-rsaulung,

im Saale des

sh d!1< einen mit

Wer nach der Unterzelhnung des Trik-

ist von der Teilnahme aus-

Dex Vorstand der

„Darlehnsbavk,

Attiengesellschaft“. C. Fischer.

Túgesorduung: (1

1) Entgegenvahme des Ge\<{äftsberits, dex Bilanz nebst Gewtan- und Ver- lustre<uung, Beschlußfassung über Genehmigung derseiben und übec die Verwendung des Reingewinns, 2) Erteilung der Eutlastung an Vor- stand uad Aufsichtsrat. 3) Vebernagung von Aktien und JIn- terimsscheinen.

„Die Generalversammlung unserer Aktto-

1) Das Grundkapital der Gesell\haft wird auf 200 000 4, der Neanwert leder Aktie auf 200 6 herabgesegt.

2) Die He: abseygung erfolgt, um die nah dem Rechnungsabschluß von 1917 vor-

andene Unterbilanz zu beseitigen ; der über leytere hinausgehende Mehr- betrag wird zu Rü>lagen verwendet. ive Rücfiahlung an die Aktionäre findet nit statt. :

3) Die Ausführung der Herabse ung ge- shleht in der Weise, daß die Aktionäre thre Aktien bei der Gesellschaft ein- reihen und sie mit dem Vermerke: „Der Nen»kbetrag dieser Aktie ist laut Generalversammlun sbes<hiuß vom 26. März 1918 auf 200 4 herab- getept. Zoologtsher Garten* zurü>- erhalten.

4) Die näheren Bestimmungen über die Aueführung der Beslösse unter 1 ne 3 hat der Aufsihtêrat zu treffen. Ha achdem die obigen GBeshlüsse in das andelsregister eingetragen worden sind, Men wir zu deren DurHführung unsere (lonâre aus, ibre Aktten behufs Ab- j velung bis L, November 1918 As einzuret&en. bige ctbieitig rihten wir an die Gläu- de be der Gesellschaft unter Hinweis auf fayite Mossene Herabseßung des Grund- N tais vnd deren erfolgte Eintraguag in Uni Vandelsregister ‘die Aufforderung, ihre Q e anzume!den. tipzig, den na 1918. 0ologisher Garteu. Dr. Gebbiug, Biekigt.

aden.

erlust- und Fundsahen, Zustellungen x dergil 3, Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 4, Verlosung 2c- von Wertpapieren. i 5, Kommanditagesells<haften auf Aktien u. AktiengeseUlsFaften.

5) Kommanditgesell: shasten auf Aktien u. Aktiengesellschaften

[12712]

Utensilien und Mobilten

Kassenbestand ; Vorräte (Buchdruckeret, Steindru

Debitoren ;

Aktienkapital A è Gesezliher Reservefonds . . s Obligationen : Obligationg¡i»sen , s

Kreditoren i L Gewinun- und Verlusikonto .

Concordia,

[12405!

Elsässiiche Druckerei und Verlagsanstalt

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 ge Anferdem wird anf den Anzeigenpreis ein Ten

vorn1. G.- Fischbach, M .-1H.

Jahresbilauz pro 31. Dez: mber 1917.

Aktiva.

Iwmobilien . i : : Abschreibungen bis 31. Dezember 1916 4 27 7

Maschinen (Buchdru>erei, Segzeret, Skciaorud>ereti und

s pro 1917 z Lichtdru>erc i)

Abschreibungen bis 31. Dezember 1916 92 135,42

v Pro 1917 e

Sd>riften .. O Abschreibungen bis 31. Dezember 1916 6 151 897,44 7 g 2 880,47

L pro 191

Litbographishe Stetne : : / Abschreibungen bis 31. Dezember 1916 # 13 lis

L pro 1917 s

Abschreibungen bis 31. Dezember 1916 é P L S

4 2 935,06 1 100

M 165 201 27 201

267 185

94 885 263 277

154 777 20713

14 313 7 335

3 035

Halbfertige Arbeiten, Farben und Formulare

9; S

* ,

Dividendenkonto (unerhobene Dividende)

_ Sou An Gehälter, Geschäsi8unk'osten, Beleuchtung, Heizung, Provisionen, Unterhaltung, Mieten, Ztnsen u. Verluste

M 101,41 2 7590,— 2 880,47 700,— 100,—

Obitgationenzinsen E Abschreibung auf Immobilien. . .. L «e MasPinen …- . » “& S Sn. , 7 - C E s » Utenfilien u. Mobilien ,

>erei u. L!chtdru>erei) : Werke auf Lag-zr, Papiere,

Saldo s e

Dabenu.

Per Vortrag aus 1916 ,

Ertrag der verschiedenen Geschäfts¡weige 00

b i, Elf, den 7. Mai 1918. Es | Dex Vorftaud.

Friy Kle ffer. 2017]

Gewiau- A. Einuahmenu.

I. Ueberträge aus dem Borjahre: 1) Vortrag avs dem Ueber)<usse 5 Derggskapital .

3) B-itxwogküberträg2

4 ee für schwebende Versichherungs-

älle

f Á der Versicherten 46 5) Gewinnrüd>lage der Versi 13 861 238,27

3 151 939,52 3 843 240,15

135 456,07

V S. 0 0 1:1. E

Zuwads aus dem Ueber- \<husse des Vorjahres 6) Sonstige Nü>klagen Zuwachs aus dem Ueber- \chufse des Vorjahres . II. Belträge für: 1) P aGerináts auf den Todesfall a. selbst e 15 654 393,86 RNückd über- ® pomm e e: 193 69697 2) Kapitalversiherungen auf den Todes- und Inbvaliditätsfall a. selbst abgeshiossene . 368 189,35 8 016,99

b. in Rückde>kung über- nommene „-. 3) Kaypitalversicherungen auf den Lebens- ) fall, selbst arges<lofseae L 4) Angen selbst abge- ene 5) Keine Lebensversiherurgen, selbst ab- ges<hlossene E E L Cs

. Mai

Öffentlicher Anzeigex. N aao e S Tb oben,

172 300 108 500 6 400

4 300 3 683

- 81 622 118 969

633 775

500 000 36 026 46 000

1 020 805 49 278 645

R E R E R E E R E

633 775

42 758/10 645/56 43 403/66

899/98 42 503 68

[nische Lebens-Versicherungs-Gesellshaft,

und Vezexelust:-ehuung für dos Geschäftsjahr 1917.

b &

135 071 801/58 5 940 041/89

1042 723/63

17013 177

3 978 696/22

15 848 090

ITT. N O Sa IV. Kapitalerträge: 1) Zinsen für fest belegte Gelder 2) L für vorübergehend belegte Gelder 3) Mieiserträge V. Gewinn aus Geldanlagen: 1) Fursgewinn 5 Sonitiger A au h ¡ ütung der Rü>kversiherer für : E 1) Dedunggfapitalergänzung (gemäß $ 58

s . . . - 6. . s o

NYB.-A.- s ingetretene Veisiherungsfälle .

3 Voveitig aufgelöste Versicherungen 4) Sonstige vertragsmäßige Leistungen

E

03 73

VIL Sonstige BUR es e L

59 169

43 403/66

L

163 046 441 °

16 830 111

8137 865

193 066

626 565

IL Zahsíungeu für Versiherungsverpflihtungen

IIT. Vergütungen für in Rüdtde>ang Über-

IV. Zahlungen für vorzeitig aufge öste, selbst VI.

VII. Steuern und Verwaltungskosten (abzügli

V. Abrede IX. Verluft aus Geldanlagen :

RI. Beittagsübert äge am Schlusse des Ge-

X11. Gewinnrü>lagen der Ve. sicherten X[IT. Sonstige Nü>lagen XIV. Sonstige Ausgaben „ooo

188 889 219

7. Niederlassung 2c. von

9. Bankausweise.

B. Ausëgaben.

I. Zahlungen für unerledigte Versiherungs- tálle dec Vorjahre aus selbst abgeschlossenen Versicherungen :

Da 2) zurüdgestelt

6. Grwerb3- und Wirtschaftsgenosjenschasten. edtsanwälten. s. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

6 3

< Preußischen Staatsanzeiger.

1918.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

s

03 456/51 96 191/65

im Geschäftäejahre aus \1bst abges<lofsenea Versichecungen für: / 1) Kapitalversiherungen auf den Todesfall a. tnfolge Sterbefall Mh a, geletîtet 1/0 08020109 ß. zurüdgestellt 746 241,28 b. bei Lebzeiten fällig «. geleistet 3 372 363,82 ß. zurúd gestellt 30 786,18 2) Kapitalversicherungen auf den Lodes- urd Invaliditätis'all, infelze Sterbefall a. geleistet A 59 415,87 b. zurüdyestellt O 3) Kapitaivercsiherungen auf den Lebe«sfall 8a. gzleistet é % . 437 000,— b. jurüdg-\tellt / 4) Rentenve: sicherungen a. gel-istet (ab,ehoben) 508 407,50 b. zurüdgeitellt (nit ab- g#hoben) 18 797,61 9) Kleine Lebensversicherungen tnsoige Sterbefall a E 26 431,09 b. zurüdgesteUt 1 041,38

nommene Versicherungen : 1) De>ungtkap tal-rgärzung (gemäß $ 58 ., sg), 0 2) E nngetr:téne Versicherungsfälle dur< Tod fälltg : 106 643,84

a. geleistet b. zurü>gestellt 16 836,40 10 000

bei Lebzeiten fällig, geleistet " 3) Vorzeiti4 aufgelöste Verüicherung.n 4) Sontiige vertragèmäßige L:istungen

ab„es<hiossene Versicherungen (Rü>kkauf) V. Gewinnanteile an Versicherte: aus d:m Beschähsjahre, abazhoben S NRückoecsicherungsbetträge für : i: 1) Kapttalversih-rungen auf de: Todes*all 2) Kapitalversiherungen auf deu Todes- und Invaliditätsfall

der ve:tragsmäßtgen Leistungen füc in Nückd: >ung übernommene Versicherungen) : 1) Steue:n E S 2) Verwaltungskoften:

a, Vermittelungsgebühren 449 416 35

b. Etrziehng8gebühren 367 852,51

c. jonstige Verwaltungs-

kosten 1 228 682,82

0.0. S, S

6432 793/01]

3403 150

125 140

2

133 480

2 816 13 405

569 172 26 355

100 130

045 951/68

1) Kursvoerl[ust 2) Sonftiger Verlust

Î F . . L) . . .

245 455 16 926

X. De>kuncskapital am Schlusse des Geschäfts- jahrs für: 1) Kapitalversiherurgen auf deu Todeéfall 2) Kapitalversiherungeu auf den - Todes- und Inyaltditätsfall . : 3) Kapitalversicheruagen auf den Lebensfall 4) Rentenversiherungen k e 5) Kletne Lebensversihzrungen

\<äits{ahrs für: 1) Kapitalyei sicherungen auf den Tobesfoll a. seibst abgeshlofsene . 5912 764,71 b. in Rüdtde>ung über- nommene... 6623754 2) Kaptta?vrsiherungen auf den Todes- und Invaliditätsfall a. selbst abg-\#&lofsene 143 010,99 3 735,79

b. in Rüdtde>uag über- nommene i 3) Rentenversih-rungen, selvit abge! <iossene 4) Kleine Lebensverficherungen, selbst ab- geshlofsene ..

+ . . B . ®. «

9 Q. 020 S (S. E50

C. Abschluß. Gesamteinnahmen ..,. ,

Gesamtausgaben .

Vebers{<uß der Einnahmen

D. Verwendung.

E Eo

130 232 748

1 3 4

256 173;

9

I. An die geseßlihe Kapitalrü>lage diese hat schon lange U geseßlih voiges<hriebene Höhe

erreiht s II. An die sonstigen Nü>klaçen:

Nüklage für etwaige Verluste und Bedürfnisse

Steverrü>klage für Erneuerungsscheine

Ergänzuvgsrüd>klage für Versicherungen mit

0. > E Ÿ 0.0

orbehalt

ITI. An die Aktionäre... IV. Gewinnanteile an : 1) Aufsichtsrat .

. e. S-W: E D. 0.0 S-A 0

. . 0 0 ® . . é

2) Vorstand y L

Gesamtbetrag .

V. Gewinnüberweisungen an die Versierten M L

846 166 287 882 412 394

|

979 002

146 746/78 1 204/35

47 48424

- «#6 188 889 219,91 « 184 838 874,41

«#6 40090 345,90.

71 667 10 000

1 705

45 000 28 800

10 887 606

2 804 887

2 146 082

140 035 365

274 843 590 950

591 528

p

2 541

262 382

6 174 437/62

14 723 563/52 4 463 27587

881 762/25

184 838 874 41

83 372 600 000

73 800 3 293 172

4 050 345

(Schluß auf der folgenden Seite.)