1918 / 118 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[12786] Die für den 4. mittags 3} Uhr,

Hotel Lennarg statt. Chamott favrik

Akt. Ges. Dex Vorstand. M Otto

[12714]

owidauer Brüenberg-

Steinkohlenbau

Bet der am 16. Mai 1918 DOrges nommenen notarieü:n Auêloiung, von Shukdscheinen unserer 4 ©/ Jadre 1895 wurden tolg:-nde 100 Num-

mern gezogen :

242 317 324 366 367 434 456 483 936 947 549 599 718 732 757 751 802 1147 1224 1258 7 1419

177

842. 891 1057 1363 1372 1401 1541 1641 1705 1888 2117 2122 2254 2270 2995 2582 2581 2588 2963 3001 3155 3351 3456 3477 3795 3823 3944 4343 4526 4589 4858 4898 4916

1497 177L 2120 2 2312. 28 2708 27 3166 31 3691 37 4163 42 4593 4967

5167 5237 5240 5298 5329 5338. Die Kapitaibeträge von je 46 300

sangea

Zinssh:ine voin 31, Dez ab in Leipzig b:t der Deuts@en Gredit-Aust l bei der Dresduer V Zwi>azu, H-:-rrn C. W zer T IE und der entiZcei & Schulz sov Kasse tur Aubrabtuug, | Rückflänte von früberen ¡jablbar am 31, Dezem Ne 3013 3335, ¿avibar am 31. Dezern

Nr. 3020 3528 4752 4849,

zabíbar am 31. Dezem Nr. 3447 3854,

zahthar 4m 31. Dezember 1916: Nr. 604 605 1019 2016

4504,

; zablbar am 31. Dezember 1917: Nr. 1314 1906 2118 2493 3522 5178 Zivifau, den 21. Mai 1918.

Zwi>&auger

VBzêcteuberg- Stein? ohlenbauz, Verein.

Brets{neitde r.

[12790] Hierdurß laden wtr Bttiionäre zu der 22. Juni 1918, NaGm im “Virektionzzinmer ftattfintenten

Vecrsazmiuina -racber si gi

Tage®8ordunng:

1) Gen?bmgany oer Aus dem Ixhre 1915/16

ütlagifonto und im Jaheeo 1916/17

Sonderrüd>iage

Deträge an die Berechtigtea unter

erneuter Genebmigung _ diefer Geschäflejahre.

) Borlezung des Ge!<häfteberi@ßts, der

Bi

Vilanz und der Gewinn-

luitre{nung fügc

1917/18, 3) Entlaïtung

AufitStsrats,

das

4) Bestußkfafsurg üder die Verteilung

des Neingeœinnas, 5) Wahlen 6) Aktienübertragung.

7) Aenderung der Satzungen. Sazungen soll in

8 20 Abs. 1 der Zz1kunft lauten :

Alle Beschlüffe der fammlung werden, ¿wingeite BorsYriften

etro48 anderes bestimmen, fe Stimmenmehrheit der bei der | b Beschlußfassung vertretenen Stimmen

asfakt.

Sroßezdorf, den 22. Mai 1918, Actien-Zuckerfabrik ZÆBbierzczoslawice,

De. Levy. Sander.

[12788})

Am Moxtag, den: 10. Juni LD9LIS, Voruitióas L Uhr, findet im Saale

des Hotels „fu (Paradeplag) tn 28. orbestli&e lung ftatt, zu unserer Gesellschaft unt-r

den

die untenstehende TageLordnung biermit

eing?laden werden.

Salzwedel den 21. Mat 1918.

Dex Auffi®Gtsrat

Zuterfabrik Salzwedel,

Bu]]|e. Ad. Krüger. Otto Kossebau. Tagesorduung : : ves Wes<äföberihts, der

1) Borklage

Bilanz und der Sewtnn-

re<aung für das mit dem 31. März fünfundzranzigste Senehmigung

c

1918 abgelaufene Betitetsjahe. Ra S Bilanz, dec Getwinnve

Grt asturg bes Au'sißtzratz und des Nüdtöß> über die Fin Fabri? ihres 25 jährigen Bestebens. Ju sfikterat gemä 5) LLS Gesellschaf sverirags. E 9) Wabl von Nevijoren zur Prüfung

der Fabresbilanz 19!8/19. Ba

WBoistanze.

SntmtdFiung Der

2) W blen

¿Um

4) Genchmtaung z¿r Bezä Aktien Lit. A.

4768 50;

am Freitag. den

der Zutierfabrik ozdeatlicheu General

ez Vorsiands und des

zum Äufsichtsrat.

Salzwedel Geueralversanmuz- w:lWer die Aftionäre

Iuni b. J., Nach- t f, einberufene Generali- Kerf«mm Tuma findet in Vizisen im

Thonberg

-Berein.

1471 1803 93 2197 80 2511 16 2793 T1 3254 44 3756 39 4265

30 D071 6

i „gegen Rüdkgabe der Sgzuld- | H Geine, Zintlcisten und no< nit fälitoen

ember 1918 AL gemeinen t, tn Zwick3u auf Filtale ilh. Eteugel, en Äbieilurg le an unsexer

Aus! oïvngen: ber 1913:

ber 1914: der 1915:

3925 4503

Hölzel.

unsere Herren

itiags 4 Utze,

n.

zablung der in auf Prozeß-

twwrüdEgestellten

dec Bilanz

und Ver- Geschäftejahr

Gereralyver- soweit nit des Gesetzes dur ein-

cen L'nden“ un}ere

Hiarweis auf

der

und Verlust-

der ¡tetlung und

anläßltid

o Auleihe vem

1359 1524 1849 2244 2914 2810 3273 3778 4283

[12592]

G. Kürger, Fabrik für Werk-

zeugmaschinen, Akt.-Ges. Berlin. Abschluß am 31. Dezember 1917. T E x

[12608] Aktiva.

am Parkweg e. G. m. Kaffa

_Vermögen, BFrundftüd , G Elektri\ce Licht- und Kraft-

anlage Dawpicefsel- und Helzungs- aulage Telephonankïage A Zeichen und Utersil!en eihaungen Modelle , Betriebsmaschinen . .. Transmisstonsanlage Betciebsuterfilten u. Werk- * zeuge Pferde und Wagen K2fsenbestand Bankguthaben Effekten Hypo1hekentilgurg8guthaben Außenstände L, Bestände an NRohmateria- lten, Halb- und Fertig- fabrikaten

Verbiudli<hkeiten. Aktienkap.tal ,

rpothek

Reler b-fonds Ée #5 Gläubtger einsl. Anzah- lurgen und Kriegésteuer- _rüd>iage

NücksteYungen llebergang8posien

Gewinn

1 500 000 965 700 4 300

389 9615 60 000

Gewinn- ua Verlustre<hnuung ou S8 Dezember 1927.

Soll. A Handlungunkosten , . , 104 609.96 Dypothefkenztnfiea 38 62799 Abi<reibungen 436 997/93 Serotnn:

Vortrag au: 1. 1. 17

#A 5860,47 NRektngewtnn

150 966,28

156 826/75

1917

Dabeg. Vortrag am 1. 1. 1917 Bruttogewinn

Zinsen

9 860/47 708 372 241 22 829/92

Verliu, ben 18. Mat 1918, Dex Vorstaob. Frommherz Staad3s.

{ 12787] y Matth. Hohner Aktiengeselischaft,

Üarmonigafabris in Trossingen. . Wir laden die ktionäre unserer Ge- felli<aft zu der am Freitag, den 7. Jagi 1918, Vormittaas L437 Uhr, im Ge- s{ästa!okal zu Trossingen, Hohnerstraße 9, statifindenden AX. ordentlichen Gezeral- versammlung ergebenst ein. Taaesorduung: 1) Vorlage 1nd Geaechmigung der Ver- mögentaufstellurg nebst Gewian- und Berlustre@nung und des Geschäfts- beri%ts für 1917. 2) Grtetlung dex Entlastung füc den BVorïtaud und Au!sichtsrat. 3) Beschlußfassung üver Verteilung des Metngewinns. 4) Neuwahl des Aufsi&tsrats, „Nach unserem Statut sind zur Aus- übung des Sifmmehts in der General, eríammlung nur diejenigen Aktionäre be, rechtigt, die ihre Aktien spätestens au Tage vor der Generalversammluug vet dem Votstand over dem Bankhaus Staßi >& Federer Aktiengesellschaft in Stutigart und dessen Filialen an- gemeldet yaben. Vei Beginn der Generalversammlung sind die azgemeldeten Aktien oder Be- s<einigungen über deren bis zum Schlusse der Geneials?rsammlung aufre<t zu er bassende Hinterlegung zum Nachwets der Berechtigung v«rzulegen. Zur Entgegen- nahme ter Hiuterlegungen und Ausftellurg von Bescheinigungen darüber sind der Vorsiand, bas otengenannte Bankhaus oder ein Notar zufländig. Trosfiugzen, ten 21. Mat 1918. Dex Vaxrstand. Will Hohner.

6) Erwerbs: und Wirtschafts- genossenschasten.

[12802] Am 29, Mai 1918, Abeuds 6 Ur,

findet die Benerulversammung der Deutschea Haudels Vauk E. G. m. b. $., Verlin-S<höneberg, Bahnsir. 30, in den Kontorräumen daselost ftatt. Tagesorduung 3:

1) Bilanzgenebmigung.

2) Neuwahl eines Vorstandsmitglieds. 3) Arnteilecböhung,

ußerung von

4) Ausschließung div. Mitglieder.

R 500 000|— 1100 f

16 219/25 263 075/52 53 900|— 48 257/65 714 351/51

303 844/23 2451/50

3 089 107/66

12 31937 156 826 75

3 089 107/66

Seschäftsanteilrest-Eing.-Xto. Verluft

AuLgaben. “{Unkostenkorto

Berlia, den 20. Junt 1918. Würbel[k.

Niederlassung 2. von Nechtsanwälten.

[12320] In die Liste der beim Landgericht I in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsauwalt Dr. Ferdinand Rau in Bezlin, Ftanzösischesir. 65, eingetragen worden. Berlin, den 15. Mai 1918,

Der Präsident des Landgerichts L.

[12319] In die Liste der bei dem K. Amts- geridte Pirmasens zugelassenen Netts- anwälte wurde beute uyter Nr. 22 der Nechtéanwaklt Frik drih Pres mit dem Wokhnfige in Pirmasens eingetragen. Pirxmaseas, den 17. Mai 1918. Kal. Amt3gericht.

[12323] VBeklaun1maczurg. Ia der Liste der bei der Kanimer für Handelssaen hierselbst zuzelafienen NReisanwälte ist die Etntraguna des Rechikanwalts Dr. jur. Oito Cohn in Bremen gelös\<{t worder.

Bremerhaven, den 16. Mat 1918,

Dér Gerichtsschreiber der' Kammer für Haudelssachen. Lindemann, Sikretär.

[i2322] In der Anwaltslisie des Königl! Sächsishen Obverlaade2gerichts Dresden ist beute der Rechtsauwalt Dr. Johannes Karl Alfred Fle<sig in Dresden gelöscht" worben.

Dresdeg, den 186. Mai 1918.

Der Prôsident des Königl. Sä! Oberlande?gericßts,

[11980] Bekanutmachung. Die Wichung der Eintragung des im Kerege gefallezen Nechitanwaits Dr. Otto Cobn in Bremeo ín der Liste der bei dem unterzeihneten Gerichie zugelassenen Nechts8anwälte wird hierdur< bekannt gemaht.

Hamburg, den 17. Mai 1918, Das Han! eatis<e Oberlandesgertticht. Klempau, Obersekretär.

[123158]

Der Rechtéanwalt Kotlimskt tin Posen

isi in der Life der dei htelizen Ämts-

geridt jugelafsenen Nechisanwälte gelös<t

worden.

Pojen, den 17, Mat 19183. Köntgliches Aut2gertcht.

8) Unfall-u. Juvalidi- (013-2. Versicherung.

[12782] Berufsgenossenshaft der <hemis<hen Industrie Sekijon V Leipzig.

Die diesjährige Sektious-Vexrsamm- sung finvet am Soanabeud, deu 15. Juni d. J., Vormittags 14 Uhr, in Dberhof (Thür.), Shloßhotel, statt. Tagesorvuung 2 1) Drüfung uad Abnabme des Re&en- \chaftsberihts für das Fabr 1917. 2) Wabl des Auss{usses zur Borprüfung der Jahresre<nuvg 1918. 3) Aufstellung eines Vorans&laçs der Berwaltungskoften für das Jahr 1919. 4) Senebmigung einer Ueberschreitung des Voranshlags ver Berwaltungé- Foften im Sabßr 1917. 9) Bestimmung dex öffentlißen Blätter für die Bekanntmachungen des Sek- tionsvorstandes. 6) Bes@lußfassung über etwa not recht- zeitig eingeh"nte Anträge. Leipzig, den 22. Mai 1918.

Der Sefltionsvo+r stand. Dr. #. Wilhelmi, Vorsißenter.

10) Verschiedene Bekannimachungen. [11991]

mit Verde> und

vertäuflih Charlottenburg, Jonas, Lou: senpk. Nr. 1.

f e E E E E Mm R L I

emar

Plan, Fedetwagen, new,

5) Diverjes,

Liquidaiiousbiíauz vex A. April 1918 der Landhausgenoss:usc<aft

Wer no< Auspräche an obige Fa. 3. Juni 1918S dem Köntglichen Amtsgericht, Abteilung 88, anzeigen.

Die Liquidatoren :

« iu

Viehtransportwagen s a

gegen Nachnahme des Betra

b H. Serlin-Licbterfelde. Genofsens>{.-Kap.-Konto , .. Genofser\<.-Kap.-Rü>z. .

Vasfiva,

60 60 15/20 ¡u haben glaubt, wolle diese bis zum

Hildebrandt. [12419] Bekauntmachung.

Der Aus\chuß der Lar d\chaft der Provinz Tien hat in seiner Sitzung vom 6. April!

den Köntgli>cn Erften Staatsantvalt, Herrn Gehetmen Justlkuat Schüß? Halle jum stellvertietenden Mitgliede der Direktion der Lantshaft der Provin; Sachsen vom 14. August 1918 ab auf weitere drei Jahre wtede-aewählt. Magdeburg, am 9. Mai 1918. Dee Köutgliche Kommifsariu3 der Laudschaft der Provinz Sachsen: von der Schulenburg, Oberpräsident.

(11160)

Durch Bes<hluß der Gelellshafter der Union WVBiider- uud Rahmenfgbrik Geselischaft mit besräuktex Haftung. hier, vom 25. April 1918 ist die Gefell. schast aufgelöst, Etwaige Gläubiger weiden aufgefordert, si< bei dex Gezeu- schaft zu melden.

Frankfurt a. M., den 1. Mat 1918. Dex Liquidator: Georg Schwarz.

{11707] SVefannmmahnag. Die „Literari{ches Fustitut Kosmos“ Sesellichait mit vesheäuktex Daftung 3u Vexlin tfi aufgelöst, Die Gläüu- biger der Gesellschaft werden aufgefor-

dert, sich bei ihr zu melden. Serlin, den 17. Mai 1918. Der Liquidator der

„Literarisczes Institut Kosmos“ Sesellshaft mit bescheäufter Daftang iu Liquibatioa:

Dr. Sieg frted Herzig-

(11708). Veïauntmachquug. / Die „Verlug8anstalr Vaterland‘ Vesells<zast mit bes<räukter Haftung ¿u Beriim ist aufgelöst. Die Giüäu- biger der Gejellshajr werden aufgefordert, ich bei thr zu melden. Serliu, den 17. Mai 1918. Dex Liquidatox ver

„Verlagsanstalt Baterland“ Gesellschafr mit ves<Gräuktcr Hastung

in Liquidation : Dr. Steg fricd Herzkg-

{12418] Bekauntmachung. Die Feaaksurterc Korkwerk Gesell, s<aft mit beschränkter Haftung ist aufgelDst. . Die Gläubiger werden aufgefordeit, ihre Forderungen geltend zu machen. Dee Liquidator z

Fritz Blum.

[9387] WBekauntmachung, Laut Gesellschasterves{luß vom 27. De- ¡ember 1917 isi die Auslösung der

Allgemeinen Baugesellschaft

m. b. H. Essen mit Wirkung vom 1. Zanuar 1918 be- [hlossen. Ic) bin zum Liguaidator bestellt und fordere alle Giäubigexr hiermit auf, etwaige Forderuvgen an die vorgenannte Gesellshaft biunueu 4 Wochen bei mir geltend zu machen. Geseke, dea 4. Mat 1918,

Der Liquidatorz

W. S{hcoer, Fabrikdirektor.

[9635]

Die Maschinenfabrik LoßbeX «& Steinnener G. m. b. H. in Re>ling- hausen-Süd ist in Liquidation getretea. DurŸ Gerichtsbe\{luß vom 20. 4. cr. bin ih ¿um Liquidator ernaont, Sämtliche Gläubiger der Maschinen- fabrik Lohbe> & Steinmeyer G. m. b. H. Relinghau'en-Süd werden ersucht, ibre Ansprüche bet mix geltend zu machen. Recklinghausen, den 5. 5. 1918,

Lohbe> & Steinmeyer

(11159) BVekauutmachung.

Die Gesellschaft Oßhleudo:f Fravocke, Gefellichaft mit beschräukter Haftung zu Haunover, it aufgelöß Die Gläubiger der Geselishaft werden ersucht, sih brei mie za melden. Danuover, den 27. April 1918,

Der Liquidator: H. Grongu.

[11990])

Laut $ 20 der Saßung werden die Mit

alieder ves Lett- - Wereiys zu der om

Freitag, den 31. Mai 1918, Abends

GUgyr, (m Sizunzsiagal d¿s Lette- Hauses

Vitiorta - Lulse - Plaß 6, ftatifi denden

ordeotliheu Jahrespersamm lur g hier,

dur< ergebenst etngeladen. Tages8orduung :

1) Gef@äftsbericht.

2) Wablen zum Vorstand.

K. von Haxthausen, 1. Vorsitzende,

[8523] Wir tellen hi-rdur< mit, daß die Firma Gekfa-Weeke Offenbach, Dr. Gotiliey Krebs G, m b. H mit Witikung vom 31. März 1918 aufgeiöst worden ift. ‘Dleichzeitig fordern wir die Gläubiger der GeselisWaft auf, ih bei dem Liquidatoe zu melder. Als Liquidatoren find be, stimmt: Frau Dr. Krebs und Herr Direktor Krebs, Offenba a, Main, Sprendlinger-Landstraß- 120.

Geïa. Werke Offenbach Dr. Gottlieb Krebs G. m. b, $.

(11158]

Dor ESeneralversammlungst es<l; ß

vom 7. März 1918 tritt die unterzeichnete

Sesellschaft in Liquidation.

Die GVläubiger der Gesellschaft werden

aufgefordert, siŸ bet dem unterz?iGnet-en

Liquidator Friedri Schroth, Stutt-

gart, Köaigstr. 43 B, zu melden.

Handelögeseüschaft für Sruudbesitz j m. b. H. i/Liquib.

Schroth.

[11157] Bekranntmacung.

Die Deutsche Schweißmasc<hir eus

Fabrik Geselischaft mit beschränkter

Hafiung in GVerlin-Shöneberg {it

aufge öst, Die Gläubiger der Gesell-

shaît werden aufgefordert, si< bei ihr

zu melden.

Berliv-Ec<öneberg, den 14. Mai 1918,

Der Liquidator derx Deutsc<heu SweißimasGinen-Fabri?, BVesellschaft nrit Fes Haftung. . Fäßler.

[11107] : “H rr Pfarrer Strzyz in Godullzbütte hat fein Awt als LUqutdator der unter- ethneten Genosscn\chaft nlîedergelegt. Alleiniger Liquidator ist jezt der Ge- meindevorsteher Fla< tin Orzegow. Orzegots, den 13. Mai 1918, Lebensmittelpersorqung Or47g9w- Somberg Sesensh. mit beschr. Daftaug i. L,

[10583]

Die dur Vertrag v. 1. Septeraber 1904 begründete Besellschafi „Breunerei öls- pin“ G. um. b. H. in Kölpin ist dur< Be{Gluß der Gesellschafter y. 8. Mat 1918 aufgel3#. Die Liquidation er- folgt dur@ den Unterzeichnete-. Die Gläubiger der Gesellschaft werden auf- gefordért, G bei demselten zu melden.

Brennerei Kölpin Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung ia Liquidation.

v. Zasiroro.

[10984] Bekanntmachuug.

Die bisherigen Mitglieder des Auf- fihtsrats unserer Gese0 schaft, Herr Bank- direktor, Ne<tsanwalt E. Polster, Leipitg, und Herr Ludwig Ense, Caffel, wurden wieder gewählt.

Herr Bar koirektor, Rechtsanwealt E. Polster, Leipzia, wurde zum Vo1sitenden und Herr Bankdirektor Foh. Levin, Leipztg, zum stellv. Vorsigeaden des Aufsichtsrats wieder gewählt.

Salzïoitew, den 13. Mai 1918.

Fabkxik explosionssicherer Gefäße G. m. b. S. Scheuffgen.

Neihstags-Wahl-Urnen geuau der neueæ gesezlic<eun F Vorschrift euispere><eud zusammenulegbar toustruiert.

Es kann die Urne daher überal hin ; bequem iu dem dazu gehörig. Auf- F bewahrungtfa:ton versandt und bei gering. R2um aufbewahrt werden. F rif E Ie E N

rifiswäßigen, praktischen s billigen Urnen bet [10587]

Valentin Panzer, | Kartonagenfabrik |

G, m. b. H. in Liqu. Otto Kkud>en.

12417]

owohl städtische wie private, uh von älteren entwerteten Ausgaben,

Bawberg (Vaueru). ! SU. Preisl. zu Diensten!

Kriegsgeld! An sämtlihe Ausgabestellen von Kriegsgeld,

die Bitte, mir von jedem verausgabten Werte,

in Papier und Metall je 3 Stü>e

ges und event. Spesen zuzusenden. Mit beftem Sammlerdank

A. Boettner, München, Theatinerstr. 8.

(

M 148,

Der Juhalt dieser Beilage, in wel<her die Bekanntmachungen über cihen-, 9. Musterregister, 19, der Urheberre<tseiutragsrolle sowie ju einem besondereu Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Neih kann dur alle Postanstalt ; Selbstabholer au dur die Königlihe Geschäftsstelle des Reichs. ua Spolanstalten, in Berlin

shaftê-, s.

ilhelmstraße 32, bezogen werden.

ams

H Handelsregister.

im. 1244 «S das hiesige aer Abt. A ist beute unter Nr. 169 die Firma D, Oiterfstedt & Sohn in Fischer- hude und als deren Inhaber der ‘Müblen- hesizer Diedr< Otterstedt in Fischerhude und der Mühlenbesißer Hiarich Otterstedt in Fischerhude eingetragen worden. Achim, den 14, Mai 1918, Königliches Amtégericht.

Altona, Elbe, A a on aunugen 1: Da aubelSregister. Ora i 1918.

H-R. B 288: Wareuvertziekbstelle und Werkflätten für Keirgsbe(roffeue, Gesellishaft mit bes<? äufter Hastung, Aitoua. Der Gesellschaftsvertrag ist am 16, April 1918 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ift die Vermittlung von Maren aller Art zwischen Erzeugern und Perbravhern dur< erwerbet besch; änkte Kiiegêbetccfffene oder deren Angehdzige, ausgehend von dem Grundsatze, keine großen Gewinne zu erzielen, sondern viel- mehr den Verbrauchern beste und preis- weite Waren des täglihen Bedarfs zu sdaffen; ferner die Herstellung von Waren aller Art in Werkstätten, möglichst dur Ecwerbsbeshränkte, Beteiligung und Unter- flúßung an Unterneßmungen, die gleiche oder ähnlide Bestrebungen verfolgen. Das Stzmmfkapital beträgt 20000 A. Ge- shäftsführer ist der Kaufmann Hermann Hirshel Preuß tn Breslau.

Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so genüot zur Vertretung der Gesellschaft eine Willenserklärung von zwet Ge\häfrg- führern. Sind Prokuristen bestellt, so kinn an Stelle des zweiten Geschäfis- führers cin Prokurist de Willenserklärung fn Gemeinshzft mit einem anderen Ge- sellschafter abgeben.

Die Bekanntmachungen der Gesellshast nfolgen im Deutschen Reichsanzeiger.

10. Mai 1918.

H-R, A 940: Audreas Lill, Altona. Diese ofene Vandelsg- sellschaft ist auf- gelöst worden. Das Gefchäft k von dem esillshafter Kaufmana Franz Conrad Nilhelm Marlow mit Aktiven und Pasfiven îibernommen wo:den und wird von ihm unter unveränderter Firma fortgeseßt.

14. Mai 1918.

H.-R. B 84: Norddeuts<e Vauk in damburg. Altonaer Filtale, Altona. Dur Beschluß der Generalyersammlung bem 4, April 1918 ift der Artikel 30 des Gesellschaftsvertrags, betr. die Höhe der Tantieme des Aufsicht9rats, abgeändert.

H-R, B 289: Drahtwerke Eidel- stedt, Gesellschaft mit beschränktex Lastung, Eidelstedt. Der Gefellshafts- beitrag ist am 1, Mat 1918 festgestellt. Gegenstand des Untern-hmens ist die Urbernahme des Fabrikges{äfts von H. E. Wulf in Eidelstedt und die Fortsezung des Betriebes sowie die Fabrikatioa und der Hardel aller Gtsen- und Drahtwaren sowte tte Beteiligung an industriellen Unternohungen, die den Zwell der Mes; llscaft fördern. Das Stammkapital eträgt 300 000 M. Geschäftsführer ist der Kaufmann Grich Piekniewski in Hamburc. Vie Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen Reichsanzelger. disce (Mast, Tau, Der Prokurist

rma L i Rudolph, heißt Rudloph und nicht

Altoua, Kznigli$es Amtsgericht. Abt. 6.

Alzey. Berauntmahuug. [12448] „În unser Handelsregister Abtetiung B urde bi der Firma „Vereinigte tue exelen, Sefellichaft mit be- g aulter Haftung mit vem Size in gey beute folgendes eivgetragen: 9 ns Beschluß der Gesellshafter vom Fridolin Kur. Lem ads aa Os reagene rurs in Alzey zum weiteren Ge- Gôftsführer bestellt T df, den 8, Mai 1918. Or. Amtsgericht Alzey.

Arnatadt, Beftannut x machung. [12449] „9 dos Havdelöregister Abt. À tit heute ver Nr. 426 die Fiuma „Chem. Ott Rudisleben - Arnstadt Dr. dae, Meyet“ in Rudisleben und als M Vnhaber der Chemiker Dr. Otto ver in Arnstadt ein etragen worden. rastadt, den 16. Mai 1918. Sürstihes Amtsgericht. Abt. 111. E ae 2 Q 1

Auf Blatt 716 Dg l andelsre ied if heute die Firma Marad Johannes

| Vier zum Deutschen Reichsanzeiger u

te Beilage L nd Königlih Preußischen Staatsanzeiger,

Berlin Mittwoh den 22. Mai

Srof in Auerba<h (Vogtl) und alt deren Jnohaber der Kaufmann Matin Johannes Groß daselbst eingetragen worden, Angegebener Geschäftszweig: Handel mit selbst eingerabmten Bildern und Vermittlung von Bildervergröße- rungen, (

UAuerba< (Vogtl ), den 17. Mat 1918.

Königl. Sächs. Amtsgericht.

Baden-Baden. [12451] Pandelösreaistereiniraa vom 14. Vai 1918 Abt. A, Band I, O.-2. 426 Firma Otto Vrüderlein, Automobil. ges%häft in Baden —: Firmevinaberin isstt jezt Mechaniker Otto Brüderlein Witwe, Nosa geb. Hamm, in Badea. Baden, den 18. "Mai 1918, Der Gerichtsschreiber des Gr. Amtegerichts.

Bassum. [12452]

In da28 hiesige Handelsregister Abtei- lung A ift heute einget:agen :

Nr. 113: Offene Handelsgesellschaft Twistringer Holzindustrie Meyer «& Goldschmidt mit dem Sitze in Twist- ringen, Deselshafter: Kautmann Heinrich Meyer tin Twisirin1en, Kaufmann JIwar Holds{<midt in Twistrivnger. Die Sesel[l- \hajt hat am 25. Ap‘il 1918 kegonnen.

Bassum, den 11. Mai 1918.

Köni,„lihes Amtsgericht.

Bautzen. [12453})

Auf Blatt 388 des Handelsregisters, die Firma Dampfziegelei W. Müuer in Vaugen betr., ist heute eingetragen worden :

Der Fabrikbesißer Johannes Friedrich Müller in Bautzen it als Gesellschafter in das Handel3ge\{<äft eingetreten.

Die Gesellichaft ist am 1. Januar 1918 errichtet.

Die Prokura des Kaufmanns Friedri Johannes Müller in Bauztzen ift erloschen

Bauzen, am 17. Mai 19183.

Königliches Amtsgericht.

RBeusbheim. Veröffentiichung [12066] aus dem Daudel8register.

(Vank für Handel und Judustrie, Niederlaffung Bensheim“: Unter dieser Firma ist heute mit dem Sitze in Beus- heim eine Zwetgntiederlafsung dec unter der Firma „Vank (ür Haudel uud Juduftric““ mit dem Sige in Darmstadt bestehenden Aktiengesell\<aft eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist der Betrieb von Bank- ges<häften aller Art. Sie ist befugt, Srundstü>ke zu erwerben und zu veräußern, jedo bedarf es hierzu stets der Genehmt- gung des Aufsichtsrats. Die Annahme von Hypotbeken zur De>ung von Forderungen oder zur Sicherheit für einen gewährten oder zu gewährenden Kredit sowie der Ankauf und Verkauf von Immobilien zur SkWerstellung und Einziehung von Forderungen ist au< ohne Genehmtguug des Aufsichtzrats gestattet. Das Grund- Fapital betr&ct 160 000 000 6 und ist ein- geteilt in 160000 auf den Inhaber lautende vollgezahlie Aktien von je 1000 4. Der Gesellschastsvertrag in setner jeßigen Fassung ist am 19. April 1916 festgesteüt. Die Gesellshaftsdauer ist zeitlih nit begrenzt. ‘Zu Willenserklärungen der Ge- sellshaft, insbesondere zur Zeichnung der Gesell'{aftsfirma, bedarf es der Mitwir- kung von zwei Mitgliedern des Vorstands oder von einem Vitglied und etnem Pro- kuristea. Die Zeichnungsbere<tigung der Mitglieder des Vorstards gilt au für deren Stellvertreter. Der Vorstand ist befugt mit Genehmigung des Aufsichts- rats einem Prokuristen der Bank oder einer Filiale derselben Handlungëvollmacht dahin zu erteilen, daß derselbe an Stelle eines Mitglieds oder stellvertretenden Mit- glieds des Vorstands der Bank gemcinsam mit einem anderen Zei<hnungsbere<htigten die Firma der Bank zei<nen kann. Der Vorstand kaan einzelne seiner Mitglieder zur Vornahme bestimmter Geschäfte er- mächtigen. Die dnung der Firma der Besellshaft soll derart erfolgen, daß zwei Zeihnungsberechtigte zu der Firma der Gesellshaft thre Namensunterschrift hinzufügen. Zur Ertetlung von Quittungen (au auf Inkassowechseln), zur Ausstellung von Rechnungen, Stü>ke- und Nummern- verzeihnissen sowie von Empfangsbeschetint- guvgen über Wertpapiere oder sonstige Gegenstände, Gutschrifisanzeige von Cou- poas, verlosten oder sälligen Effekten und für das Indossieren von Wechseln genügt die Unterschrift zweier vom Vorstande hierzu besonders bevolmäStigter Beamten.

u Mitgliedern des Vorstands sind be-

1. Eintragung pp. 11, über Koukurse

und Staatsanzeigers, SW. 48,

von Patentanwälten, 2. und 12. die Tarif- uud

Dberfinanzrat, Georg von Simson, Jean Andreae, Siegmund Bodenheimer, Paul Bernhard, Dr. Karl Beheim-S{hwarz- bah, säm!li< Bankdtrektoren in Berlin; ¡u stellvertretenden Mitglievern des Vor- stands sind bestellt: Heimich Niederhof- heim in Frankfurt a. M., Robert Guiman in Berlin und Dr. Arihur Nosin in Berlin, stellvertretende Direktoren.

Die Vorstandsmitglieder und stellver- tretenden Mitgl'eder des Vorstands werden vom Aufsihtsrat ernannt. Die Be- rufung der Generalversammlung der Afktio- näre gesteht wenigstens 19 Taze vorher, den Tag der Bekannimahung und den der Versammlung nicht mitgere<net, dur ein- malige Veröffentlichung in dem Deutschen Netchs- und Königl. Preuß. Staatsanzeiger. In diesem Blatt erfolgen au< all? von dex Gesellshaft ausgehenden Vekannt- madbungen.

Veus8heim, den 6. Mai 1918.

Großh. Hess. Amtégecicht.

Berlin. [12069]

In das Handelsregister A des unter- ¡eichneten Gerichts ist eingetraaen worden :

Am 13. Mat 1918 : Nr. 47 276. Louis Cuten, Berlin. Inhaber: Louts Cuten, Fondsmakler, Charlottenburg. Bei Nr. 8621 Ph Fischer & C9., Berlin: Niederlassanz jeyt: Sertin-S<öneberg. Der bisherige Liquidator Philipy Fischer ist alleiniger Juhaber dex Firma. Die Liquidation ist beendet. Bei Nr. 42 631 Fabrik Waldenfels John & Co. Kommanditgesellschast, Moderne Vüro- und Koutormöbel, Berlin: Der bishe: ige persönli haftende Gesell- {after ist alleintger Inbaber der Firma. Die Fan Ia ist aufgelöst. Bei Ne. 12 518 Louis Kiaus, Neu- könnt: Der Sig der Geselischaft p nah HDubeu verlegt; die Fiima t hier ge- lôs<t. Gelöscht: Ne. 43 689 Emanuel Brzhbowsk:, Berlin-Wilmersdorf.

Am 14, Mat 1918: Nr. 47 281. Paul Juhl Tabakinduftrie - Gesellichaft, Geerlin-Paufow. GesellsGafter: G-org Jahl, Kaufmann, Berlin, Otto JIuhl, Kaufmann, Berlin - Pankow. Offene Handelsgesellshaft, welhe am 1. Mai 1918 bezyonnen hat. Ge:s<äft und Firma der in Abteilung B eingetragenen Ftrma Paul Juhl Tabak-Jndustrie-Gesellschast mit beschränkter Haftung ist auf die ofene Handel sgesellssGaft übergegangen. Vgl. HoR. B 10 531.

Königl. Aera Berlin - Mitte.

i btetl. 90.

Berlin. [12068] Handelsregister des Köuigl. Amt&s- exi<is Beerlin-Mitte. Sibteil. A.

n unser Handelsregtster ist heute ein- getragen worden: Nr. 47 277, Maschinen- fabrik Gottwalt Müller in Verlin- Weißensee. Juhaber: Gottwalt Müller, Ingenieur, Berlin-Pankow. Nr. 47 278. Käte Paulus in Berlin-Reiunickendoxf- West. Inhaber: Fräulein Käte Paulus, Beclin-Retni>kendorf-West. (Uls nicht ein- getragen wird bekannt gemaht: Geshäfts- zweig: Fallshirmfahrikaztion. Geshäfsts- lokal: Gotthardstr. 2.) Nr. 47 279. Rösl & Cie. Verlag8buchhand- lung in Verlin. Offene Handels- aefellsGaft. wele am 10. Mai 1918 be- gonnen hat. Gesellschafter B: Ludwig nôsl, Verlagsbu<händler, Berlin, Karl Winkler, Buchdru>ereibesißer, Zehlendorf (Wannseebahn), und Georg Meyer, Buch- dru>ereibesißer, Berlin. (als nicht ein- getragen wird bekannt gemaht: Geshäfts- lokal: Alexandrinenstr. 110.) Nr. 47 280. Sally Selo in Berlin. Inhaber: Sly Selo, Kaufmann, Berlin. Bet Nr. 40342 J. Schneeweis «& Cie. in Berlimt Jahaber jeßt: Rudolf Hart- wig, Fabrikant, Berlin - Wilmersdorf. Der Uebergang der in dem Be- trievhe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Er- werbe des Geschäfts dur<h Rudolf Hartwig ausges<=lofsen. Niederlassung jeßt: Char- lottenburg. Bei Nr. 59080 Worc<h «& Co. in Verliut Siy jeyt: Char- lottenburg. Bei Nr. 13 362 Emil Paftburg in Bexliun : Der Gesellshafter Wilhelm Stroha ist aus der Gesellschaft ausgeshieden. Bei Nr. 22338 Loewy æÆ Salomon in Berlin: Die Gesell- haft ift aufgelöst. Der bisherige Gesell- chafter Walter Loewy ist alleiniger JFnhaber der Firma. Bei Nr. 7585 Noessemann «« Kühvuemauu in Berliu-MNetuicken- dorf: Friy Emil Eugen Kühnemann und Friy Eugen Eduard Kühnemann sind aus der Gesellschaft ausgeschieden. Gleih-

zeltig ist Frau Berta Kühnemann, geb.

atente, 3. Gebrau<hsmuster, 4. ahrylanbvekauntmachungen der E

M ST A U

aus dem Handels-,

daft als persönli haftende schafterin eingetreten. Zur Vertretung der Gesellshaft ist nur ver Gesellschafter Dr. jur. Curt Eugen Albert Kühnemann ermächtigt. Die Prokura des Hugo Kra- wuts{ke bleibt bestehen. Bei Nr. 31 388 Schröder-Schenke in Berlin. Prokurist t Erich Knauth zu Berlin. Ge)1ö\>t die Firma Nr. 22826 Ebuard Wild Vexrftcherungs8ges#äft in Verliu. Berlin, 14. ‘Mai 1918, Königl. Amtsgeriht Berkin-Mitte. Abteil. 86.

Gefell,

Berlin. [120 In unser Handelsregister B it beute ein- geiragen worden: Nr. 15417. Nord- deutsche Sicdlungs-Gesellscheft mit bes<hräukter Hafiung. Sig: Berlia- Friedenau. Gegenstand des Unater- nehmens: Die Aufteilurg von Grund- stü>den für fremde NRebnung und Besi:d- lung derselben. Stammkapital: 20 000 4. Geschäftsführer: Kaufmann Johannes Hoffmann in Berlin. Die Geselli<aft ist eine Gesellschaft mit bes<ränkter Haf- tung, Der Gesellshaftsve:trag ist am 6. März 1918 abge\{lossen. Sind zwei oder mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur< zwei Ge- {äftsführer oder dur< einen Ge\{häfts- führec in Gemeinschaft mit einem Pro- kuristen. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht : Oeffentliße Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen dur< den Deuts<hen Neichtanzeiger. Nr. 15418. Leder- uud E<uhbedarf Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung Sig Veelia, wohin der Siß von Obec- s<sueweride verlegt worden ist. Gegen- stand des Unternehmens : Handel mit Leder und - Lederabfällen, Shuhdedarfsartikeln und SHuhwaren sowte anderen Leder- erzeugnifsen und alle damit zusammen- häugenden oder ähnli? Ges@äfte. Stamm- apital: 20000 #. Geschäftsführer : Kaufmann Rudolf Lange in Neukölln. Dte G:fellshaft ist eine Gzsells>aft mit bei<ränktec Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 2. August 1910 und 21. Januar b¡w. 27. März 1918 ab- gesGlossen. Als niht eingetragen wird veröffentliht: Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 15419, Haus Reiner Vesellshaft mit bes<räuk- tee Haftung. Siy: BVBezeliu. Gegen- stand des Unterneÿmens: Der Er- werb des unter der Firma „Hans Reiner“ von Fräulein Nowa>ki in Berlin be- triebenen Zigarreufabriklationsge\<äits so- wie die Fortführung dieses Geschäfts und der Betrieb der damit zusammenhängenden Geschäfte. Die Gesellschaft ist au be- re<ttgt, Grunbstüde zu erwerben. Stamm- kapttal: 20009 #. Geschäftsführer: Kaufmann Wilhelm NRaglaff in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung, Der Gesells@aft3- vertrag ist am 13. Mai 1918 abge- schlossen. Die Gesellschast wird dur etnen Geschäftsführer vertreten. Liquidator ist der Geschäfisführer. Als nicht cina- getrazen wird veröffenti&#t: Bs Ein- lage auf das Stammkap tal wird in die Gesellhaft eingebraht von der Geseu- shafterin Fräulein "Marie Nowa>i das von ihc unter der Firma „Hans Reiner“ betriebene Zigarrenfabrikations8ge\<{äft nebst trma und sämtli<hen Aktiven und Passiven. Der Wert ist auf 19500 estgeseßt und wird in dieser Höhe auf deren volle Stammeiulage angerechnet. Deffentlihe Bekanntmachungen der Ge- sell¡haft erfolgen nur dur den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 1243 West- liche Bauterraiu-Veselschaft mit: be- {räukter Haftung: Oberleutnant a. D. Werner Kühtling ist ni<t mehr ftellver- tcetender Geschäftsführer. Justizrat Dr. Richard Alexander Kay in Berlin ist zum stellvertretenden Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 9899 Maschiuen - Ju- dustrie und -Te<huik Gesellschaft mit bes<räukter Daftung 1 Kauf- mann Frtiedrc<h Otto Gripy ist riht mehr stellvertretender Ges<äfts- führer. Bei Nr. 13 882 Stella Film- Verleih Gesellschaft mit bes<räukter Daftuugt Kaufmann David Alexander tit niht mehr Ge\s{häfsführer. Kaufmann Ludwig Brager in Berlin-S&{öneberg ist zum Gel<hästsführer bestellt. Bei Nr. 14 147 „Waffershuz“ WVaugesell- schaft mit bes{hräukter Haftung : Die Prokura des Architekten Emil Lucas ist ces, Dem Fräulein Elise Taschen- berg in Berlin ist derart Gesamtprokura

erteilt, daß sie bere<tigt ist, die Gesell-

67] | führer.

1918,

iseubahuen euthalten sind, ersheint nebt der Warenzeiheubeilage

sür das Deutsche Reich. (r. 1184)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Rei 2 4M 10 Pf. für das Vierteljahr. Einzelne Numm 9 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf.

< erscheint in der Regel tägli. Der Bezugspreis beträg j ern kosten 20 Pf. Anzeigenpreis für den Raum einer Außerdem wird auf den Anzeigenpreis ein Teuerungszuschlag von 20 v. H. erhoben.

Vom Zentral-Handelsregister für das Deutsche Neich““ werden heute die Nrn. 1184. und 115 B. ansgegeben.

fübrer zu vertreten. Bei Nr.14 776 Prä- zifion&-Maschinbau - Gesellschaft mit beschräuxter Haftang: Dur< Beshluß vom 11. Mär; 1918 ist tas Stamm- kapttal um 20000 «4 auf 50000 4 er- höht worden. Durch denselben Beschluß ist $ 4 des Gesellichaftsvert: ages wegen der Erhöhung des Stammkapitals und der Gesellschaftsvertrag insofern abgeändert worden, als die Bildung eines Res?rve- fonds bes<lossen ist. Bet Nr. 14 832 Touinduftrie Vierstö> Gesellschaft mit bes<räuklter Daftung: Direktor Marx Fröhlich ist niht mehr Geichäfts- | Kaufmann Bruno Fengler in Berltn i zum Geschäftsführer bestellt. = Bet Nr. 15052 Niederbaraimer Kriegs- wirts<aft mit bes<h:äukter Saftuugr Dem Regierungsassefsor Heinri Freiherr von Zedlig und Neukir< tun Halenfee und dem Georg Bertele in Berlin ift jo Einzelprokura erteilt. Bexrliu, 15, Mai 1918. Königl. Amt9geri®ßt Berlkn-Mitte, teil, 122,

Berlin. {12071 In das Handelsregister Abteilung B | heute eing*tragen worden: Nr. 15 415. Deutsche Judustciebau- uud Vedarfs- gesellschaft mit bes<räuëter Haftung. Siß: Verlin, Gegerstand des Unter« nehrnens: Die Ausführung von Industrie- bauten, die Hersiell ang und der Vertrieb von Véaschinen und Apparaten zur Reivts ung von Gas, Wasser und Luft, die O brstelina und der Vertrieb von Teer- deftillationsanlagen und ähnlicher Maschinen und Anlogen fowie die Urbernahme von Vertretungen eins<!äziger gewerblicher Unternehmungen. Die Gesellschaft ift befugt, gleihartige over ähnlihe Uater- rehmunzen zu erwerb-n und i< an solchen zu beteiligen. Das Stammkapital beträgt 30000 4. Geschäfttführer: Fn-

genizur Peter Zik in Berlin. Die tellihaft ist eine Gesellschaft mit be- \<ränkter Haftung. Der Ge/ellshaftsvèr- trag ist am 3. April ugd 13. Mat 1918 abaeshlossen. A1s nit eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf. das Stammkapital werden In die Gesellshaft etngebraßt vom Gesellshafter Jngenteur eter Zwick in Berlin: a. die in der An- age zum G: sellshaftáverirage vom 3. April 1918 aufgeführten Gegenstände, wie sie stehen und liegen, j?doŸ ia zugesichert ge- brauhsfähigem Zujtaude und mit allem Zubehör, nämlih eine große Anzahl von Werkzeugen und dergleichen sowie eine Büroeinrichtung, bestehend aus 2 Schreib- tischen mtt Sessel, einem Schrank, zwei Regalen, Afttenmappen, Scbretbmaschine mit Ttis< und Schreibutensilien sowte 24 Ortgtnualzeihnunzen von Apparaten usw., Zeich-nutensilien und Zeichentish nebst te<utis<en Büchern; Þþ. seine Rechte aus setner E:finduno, betreffend einen Filter zur Gasreintgung; er- willigt darin, daß diese Erfiadung auf den Namen der Gesellschaft bei dem Kaiserlichen Patent« amt zur Patenterteilung angemeldet werde. Herr Zwi> ist verpflichtet, alle Verbesse- rungea und Zusätze zu dieser Erfindung der Gejellschaft zu üverlafsen und ebenso au< alle Erfindungen, welche den Geger.stand des Unternehmens der Gesellschaft betreffen und die von ihm während der Dauer der Gesells<aft gemaht werden. Der Wert der etingebrahten Gegenstände ift auf 9000 4, derjenige der Erfinderre<te auf 1000 M festgesest, womit die Stamm- einlage des Gesellschafters Zwik von 10 000 4 belegt ift. Oeffentlihe Be- kanntmachungen der Gesells<aft erfolgen dur< dea Deutschen Retch3anzeiger. Nr. 15 416. „Erla“ Fabrik für Apva- rate und Maschinenbau Sesellschaft mit beshräukter Haftuug. Sty: Berlin-Wiimerédorxf. Gegenftand des Uaternehmens: Die Dees und der Vertrieb voa Maschinen, erringen und Apparaten aller Art und der Abschluß aller damit direkt oder indirekt im Zu- sammenhange stehender Ges<häfte. Das Stammkapital beträgt 100 000 #6. Ge- \<äftsführer: 1) SIngenteur Albin Burzynski in Eggersdorf, 2) Ingenieur Morx Vantler in Berlin-Lankwiy, Die Gesellschaft ist eine Gesellschast mit be- \<hränktec Haftung. Der Gesellshafts« vertrag ist am 2. Malt 1918 abgeschlossen. Ais uicht etngetiagen wird veröffentlicht : Oeffentlihe Bekanntmahungen der Ge- sellschaft erfolgen nur dur den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 15420. Aus- fuhr Gesells6ast mit bes<hräukter aftung, Sig: Berlin. Gegen- ftänd des Unternehmens: Ausfubrhandels«

Bi Maximilian von Kliying, Geheime1g ynen, Berlin-Halensee, in die Gesell- chaft în Gemeinschaft mit einem,Geschäfts-

geschäfte aller Art und alle im