1918 / 121 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Haftoflicht in Glauchau, , hakt mit beschräukter Ha Sl landwtrtsaftliden Ge-- 2) Ankern mit 2 Nudern, Bosotshaken ; das Konkur

Sg eute cingetra !n worden: Das | Kathencw folgendes eingetragen wotden: nofndasteteltura bis tucdbiten Geteeal M dein, A 27 L N oige D ere nt Kontur Statut tit dur BesGluß der General; Spalte 5. Friedrich Wader in Rathenow. | ver ammlung, in weler cia anderes Ber- | 3) Ankera mit 2 Nudecn, Bootshaken | ia Lergenfe!d, Anmeldefrist pg nit versamalung vom 282, April 1918 abge-| Spalte 6. Der Maurer Fried:ih Fiere | öfentliungsblatt zu bestimmen if, iun | und Stzsuerrad, Nrn. 29 und 30 zu 2/3. Ali 1918. Wadltermin am LH A Faro E Gine Abichrift des We- [ist aus dem Borftande ausgeschieden und | DeutsGen Reitanzeiger. und 3 für Anfichten, Globen, Nadelkifsen,| 1922, Vormiitagg $12 Uhr, Jui

E des nterdbuens 1 de Me fn 1 Mes mge Meg Uer F emstten KompeseE [protb ien ame Buen 10e s va , 5 . en . Ï c i 26 } M Vffene J e

Gege d te s patt r it Ays : : r Ary

B E SCEOSE Een | ammt E uon O Geseniengitee E. Alma 4 Mitmau | "E RENE Ua pan I fee H asien Scredit bebufs Beszaffuna de : Ls ¿ (ez L) Gn das Senose | er wu serl, Gat für p Nr. 2047 döntalidd23 Amtagerg, in Gewerbe 400 WirtsBaft Es Geld, D E ARIeE Tafna oreittes Y 4 Fute bei dem E O E, Das r Ma anae N Königliches Ämtsgeritt,

f é E r. S-P Ar Un azie ns Gt, 1E, L .* m. U. . u vei i einges A s; Et ç S N E ÎP f 3A e Haftsumme eines jeden Genossen eingetragene GVenofseuschafît mit unbe- { tragez : : N G mé! fingpoierten Parfmdosen, Ne, | Bévttim. [12028] beträgt fünfhundert Mark. s<xäu?ter Dafipflicht zu Scharfenozt, Franz Maurer tis dur< Tod aus dem

Glau<au, den 18. Mai 19183. folgendes eingetragen worden: Boritande ausgeshieden un» an seiner

Königliches Amtsgericht, An Sielle der ausgeshiedenen Frau | Stelle iedrich Franz Reh aus S<hweih A E S L 19668) L S A S E als engee in den Vorstand gewählt . Johanu Lesfiki tn Sgarfenort in deu l worden. E 4 Ks a N O 2e Ruf Nr. 30 unseres Genosseri&afts- Vorstand gewählt. E E den 14, Mat 1918. Nr. 2055. Kaña>, Lürding «& Cie, De S onfurverfahren êke regtilers ift bei der „Urania, Jena“| Ferner ijt dur< Beihluß ter General, Æöuigliches Amtsgericht. Abt. 7. C Ludwig Fafsa), Jserlota, |: Stettin Hobor e imann G. Biesira eingetragene Genossenschaft mi be- | versamm?ung vom 7. Upril 1918 8 16 hat jür die unter Nr. 2055 des Muster- jn Stettin, Hak enzollernftraße 1. h, schränkter Haftpflicht eiagetragen: Der! des Statuts (Zusammenfetzung und Wah1 | VeUts. __ [12914] | registers angemeldeten Muster yon Hut- M Und offener Arrest mit Anzeige, Optiker Max Kliesener in Jena is aus | deg Vorstands) geändert. Zu unfer Genossenschaft3regisier ist unter j und Mantelhaken Nen. 3100 bis 3104, | frift bis 1. Zuli 1918. Erfte Gläubicer, dem Vo: stand ausgeschieden; an setzer| Die betreffenden Beschlüffe befiaden sih [77 0 qu, der Geflügelzuchtgenofsen- | Garderobengarnituren Nrn. 3500, a Voemitiaca ‘T0t Uhr g 98, Stelle ist der Werkzeugmacher Paul Kister Blait 129 und 131 der Registezakten schaf: Efseru uud Umgegend, e. G. | 3549, 3550, 3552, 3556, Handtuchhaltern Í ormittagê@ Oi uße. Allgemeiner in Jena in den Vorftaud gewählt. Die| Samter. den 16. Mai 1918. m i Gala daß das L A O, On G L pet 68 os 0 Ubr ati 1918, ¿brigen Vorstand8mi î GSöni Madai mitglied lbelm Verbarg ausge\<ieden ! garaituren Nrn. bis 2, DPorticren, j SEruintit K - tm Zimmer 60, bestelt, Vorstandsmitglieder sind erneut Königlies Amtsgericht. und dafür Landwirt Heinrih Sundmäker | aaruituren Nen. 8025 bis 8929, 80251/9, Stettin, den 18. Moi 1915, Fena, den 13, Mat 1918 Samter. [12908] j in Gfsern Hs. Nr. 18 in den Vorstand | 80261/,, 8027/2, 80281/,, 8029/,, : „Wer Gerichtsschreiber Sroßherzoal. S. ‘Amtsgeri@t. L In unser Genofsenschaftsregifier ift bet | gewähit ift, Portierenträgern Nen. 8025 bis 8029, etne] 92s Königl. Amtsgerichts. Adi, 6. L bers B Nr. 2 Vauk ludowy Bolksbaakl Ute, 14. Mai 1918. : Säußfristverlängerund um drei Jahre __ ‘Bei dee lin Secpnaiget sregift O (etragene Sn Se mit un Köalglihes Ant8gericht. angemeldet. EBERERK Co, [13023] Í nte ê rantfter g 2 8 gur! o [V6 S 4 E R E F 3 Î e Ds B: 3 d) f he Ri Nr. 4 eingetragenen Spar- uud Dar- | gendes actraen: 1 Woertacim, [12915] Mnn n Rae A Ao urCoerfahren Ver das Yer! lehnskaffe, eingetrageue Geuofsen-| Die Bckannimocungen erfolgen fortan | „Vcnofsenschaftsregistereintrag zu O.-3.20: me Sörensen in Via ere meisters Lexz schaft mit uuveshränkter Safipflicht | im Furjer Poznaúóski. Bäuerliche Prange 12d Abvsaz-| Oberndors, Neckar. [13077] j &*renien in Blan?eucfe wird eincestelli, genofruschaft e. G. m. b. H. inf In das Mustezregiiter wurde heute ber[ta eine den Koltea des Berjgh-in s ent,

Hundheimt Emil Jäger, Landwirt ta! ver Firma Samburg-Amerikauische [preczente Konkursmaß- nich Caibanden it, Oundheim, ist aus dem Vorftand aus- | Uhreufabrik in Schramberg ein-| Slanfenese, ven 18, iat 1918, geschieden; Jef Steinbach, Landtoirt în | getragen: Kögigliches Amiägerict. Hundbeim, ist als weiteres Vorfiands-] Ne, 340. Shußfriftverlängerung bis j wiatow. Wenn. [12020 mitglied bestellt worden. Wertheim, den | 8. April 1919 bezügl. Muster Nr. 2597/) 4 pem Konkuüisdoertahren über A 15, Mai 1918. Gr. Amtsgecicht. 2598, 5631. mögen der Firma Hoiel Grüatemzyn, weyhers. (13100) | , N. 339. S@vßfrisiverlängecung bis j Fnhakee Daus Braudicye Gebea, in

In das Genossens Vaftsregisker ilt dei | 9, April 1919 bezüal. Muster Nr. 181/ Flatow stehen zur Schlußpertcilung jur der Genofsenshaft Gbersberger Dar- B L e 91. April 1919 Verfügung 1357,88 4, Zu berü>@ilzen lehnéfasszuverein e. G. m. b. H. zus, n ül 018 al. Apri 96, [ind außer den Kosten des Konkuréyer, Ebersbeeg (Nr. 1 des Registers) am bezügl. Deuster Îr. 189, 192, 19%, 196, l fahrens 24,65 46 bevorre<tigie Forde, 27. April 1918 folgendes eingetragen | 128, 694, 697, 702, 707, 1080, 1061, |rungen und 43 881,68 „6 einfa<he Kou, worten: 1083, 1803, 1804, 1805, i kursforderungen. Der Teilungtplan legt F „Landwirt Konstantin Niebling in Eberg- | Nr. 357. Deag!, bis 21. Avril 1919 [auf der Gerihis\<reiberei des btefigen berg Ist aus dem Vorstaud ausgeschieden, | 229% Muster Nr. 1816, 1820, 2281, AmtsgeriGt8s, Abt. I, zur Einsicht der an seine Stelle ist Landwirt und Küfer | 228%, 2286, 2605, 3367, 3374, 5636, | Weteiligten ofen.

T 15640, 6056. latow, den 22. 1 cite tis 2 Q gie E Nr. 358. Desgl. bis 21. April 1919 Slato C O Las Föuiglihes Amtsgeri>ht. bezügl. BViusier Nr, 7216, 7217. Rechtsanwalt Pytt i,

Nr. 327. Deszl, bis 24. April 1919 Hadersleben, Schleswig. [13026] 9) Musterregifter,

bezügl, Dèéuster Str. 186, 167. Das Konkarsverfahren über das Ver, (Die ausländischen Muster werden

Nr. 3i8, Desgl. bis 12, Mat 1919 möôgen des Vaufutanns Niels Andersen 1) S6ulthelß Pflüger in Freudenstein, Vorstande aus8gesc<tedeu und an ihre Stelle unler Leipzig veröffentlicht.)

bezügl, Wufter Nr. 1595

Nr. 363. Deagl. bis 14, Mat 1919] Westergaard in Hadersteben wid,

bezúzl. Muster Nr. 320, 321. nahdem der in dem Vezrgleihstermine

Den 18. Mai 1918, vom 27. April 1913 angenommene Zwangf-

K. Amtsgericht Ovexuborf a. N. verglet< dur< retsfräftigen Bescluß dom

ais Vorfteher, , }die Gutsbesißer Hermann Su>er und | Lavxlohn. [12891] 27 April 1918 bestätigt ist, hierdurch aj 2) Iosef Bader, Bauer und Wein- Gustav Sander in Gießmannsdorf ge-| Zu unser Musterregister is eingetragen : gártner in Hohenklingen, als Stiell- | wähit worden. Nr. 2078. Josef Bbhmer, Buch- 3) Sudivie taate ets, t Eptottan, den 17, Mai 1918. L N (lers B ert M n 3) Ludwig elm, Bauer un ein- öntglihes Amtggeri@t. reite Gesargbuhhülle ui) mit au

gärtner daseibit, glich geri) der Innenseite des Oderde>el3 ange»

I E S E P LEDE REERET R

3 A S ¿i I

Königlich

Der Sezugspreis beträg? vierfeljährlih 6 « 30 Pf. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an: für Berlin Rer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer anch die Königliche Geschäftsstelle SW.48, Wilhelmstx. 2.

Einzelne Uummern kosten 25 Pf

3501 mit 3 festgelöteten Füßen, Nr. 35024 Ueber das Vermögen des Fautgg ohne Füße, Nr. 3503 mit 3 an einen | Ert PreinfalÆ in Eteitin, Möbler Ring gelôteten Füßen, sämtlich in allen | straße 14, Inhabers der Fuma: Veritieh Größen, eine Schagjsrtftverlängerung um}von Erzeugnisfon fubher Gardinen, 3 Jahre angemeldet. fabrilen Geich Pretnfal>, {it heute, 2

Anzeigenpueis sür den Naum etnex 5 gesvaltenen Einheitszeile 59 Pf, einer 8 gespali, Einheitszeile 20 Pf. Anßerdem wird anf ven nzeigenpreis ein Teuerungszus<hlag von 20 v. H, erhoben. Anzeigen nimmt ans die Königliche Geschäftsstelle ves Reichs- und Staatsanzeigers Berlin SW 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

| M= -

bends.

A rRSGSCEN C R

4918,

ASIADG L U I

Wi 128.

wirtschaftéstelle für das Deuts<he Zeitung8gewerbe in Berlin mittels etngeshrtiebenen Brlefes anzuzeigen. Die Kriegtwirtschaftestelle hat die Waren auf Ne<nung und Kosten des Händlers zu verwerten. Ist die Grlaubnis zum Handel na<g-su$t, so tsstt mit der Verwertung nad) Möglichkeit bis zur Entschetdung über das Gesuch zu warten. Ueber Strettigkeiten, die si< aus der Verwertung ergeben, entscheidet endgültig die bon der Lande3zentralbehöcde bestimmte Stelle.

Andere Personen, die zum Handel mit unbedru>ttem und unbe- sriebenem Papter, Karton uad Pappe niht befugt sind und mehr als fünfundzwanzig Kilogramm von einer diesex Waren besigen, dürfen diese Waren in unbedrvu>tem und unbes>riebenem Zustand ohne Senehmtgung der Kriegswirtihaftstele für das Deutsche Zete tungsgeweibe ni<t verkaufen oder sonstwie weitergeben.

den Oberpostschaffnern a. D. Be>er in Breslau und Düring in Berlin und dem Pförtner a. D. Schroeder in Neukölln das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens sowie

den Oberbriefträgern a. D. Blank „in Eberswalde, Brunkow in Döliz, Pommern, Döll in Rohr, Kreis Rummelsburg, Ehlers in Petershagen, Kreis Nieder- barnim, Evers in Hamburg, Feist in Breslau, Friele in Rhoden, Walde>, Kersten in Stettin, Kohl+ in Mehren, Kreis Altenkirhen, Laß mann in Marklissa, Mely in Hayingen, Kreis Diedenhofen West, Meyer in Burtehude, Nagel in Birstein, Kreis Gelnhausen, Neunfinger in Randeraih, Kreis Geilenkirhen, Noa> in Fürslenwalde, Spree, Päque in Berlin-Schöneberg, Petit in Malmedy, Ni den in Medebach, Kreis Brilon, Sauer in Niederbeis heim, Kreis Homberg, Staskiewicz in Deutsch Krone und Vollmar Neukirchen, Kreis Hünfeld, den Oberpostschaffnern D. Bajon in Posen, Berghöfer in Bad

Fnhalt des amtlichen Teilesz

Ordensverleihungen 2c. Deutsches Reich. nntmachung über den Handel mit Karton, Papier und Pappe. A E My A Liquidation von Viterabian landesflühtiger Personen, bezw. Liquidation französischer Unternehmungen. Bekanntmachung, betreffend Beendigung einer Liquidation. Bekanntmachung, betreffend Zwangsverwaltung franzöfischer Unternehmungen. Handelsverbote.

* R T, Px: A prt fi T dps S A - S pr R LE E

in Weprißtz ist folgendes vermerkt: Vas | An Stelle des ausgeschiedenen Dr. Borstandamitglied Stri>ker ift ausge- j Nizinski ift Heinri Wy}ocki, Mitinhaber sHteden und an fetne Stelle der Landwiet der Firma H. Wysockt Baugeschäft, Ernft Küietmann in Wepriz getreten. | Samter, tn den Vorsiand gewählt. Landsbexg a. W., den 14. Mai 1918. Samter, den 16, Mat 1918. Amtszgeri>>t. Königliches Amtsgertcit.

Landsberg, Warihe. [12904] | Sekiläberg, Bz. Posen. [13096] Bei der tm Genofsenschafisregister uater | Ja unfer Gencfsenschaftsregister ift bei Nr. 7 eingetragenen Spar- ub Dar:ehns- | dem eeKotlower Spar- un® Dazlehus- kasse, eingetragene Genossenschaft | tassenverein, eingeteagene Geuofsez- mit unbeshräulter Hafipflicht in | haft mit unb:\{<räukter Saftpflicht Keraein, ift folgendes vermerkt worden : | in Kotlow““ cingeirazer, daß tie Bor- Das Vorstandsmitglied Ferdirand Schüler | standsmitglieder Leon Bambrowicz und ift ausgeschteden und an seiner Stelle der | Xranz Strz»lec ausgesGieden und ftatt Befißer Hermann Wilke in Kernein in | threr Josef Fluder und tam Menze! in den Borstand gewählt. Landsberg a. W., | den Vorstand gewählt worden find. den 15. Mat 1918. Amtsgericht. : Schildberg, den 16. Mai 1918.

Maulbronn. [13090] Königliches Amttgericht.

Zim wGenosserschaftsregifter wurde bei Sprottau. [12909] der WBeingärtuergenosseuschaft Sohen-| In unfer Genosseus<haftsregister ift heute ?lagea, e. G. m. u. S. in Hoheu- | bei Nx. 22, Giesimaunsdorfexr Spar- fungen heute eingetragen : und Dax1ehuêëkasseuverein, e. G. m.

Ja der Eeneralversammlung vom! y, $. in Giesßmann8dborf b. Waltexs- 10. März 1918 wurden an Stelle der | dorf folgendes eingetragen worden : seitherigen 5 Vorstandsmitglieder neu ge-| Der Gutsbesfiger Emil Tieze und der

wählt : Pastor Wilhelm Pabst sind aus dem

C E T A

S Das Eigentum an unbedru>tem und unbeshrieb-nem Papier, Karton und Pappe kann dur< \{<riftli<e Anordnung der Krieg8wirt- \czaftsstelle für das Deutsche Zeitungsgewerbe auf eine in der An- ordnung zu bezeichnende Stelle übertragen werden. Das Eigentvm geht über, fobald die Ancridnung dem Eiuentümer oder dem Hewahr- samstuhaber zugeht. Die Kriegswirtschafisst:lle hat für die über- nommenen Waren etnen angemessenen Uebernabmepyreis zu zahlen. Erfolgt keine Etntaung, so entscheidet über den Uebernabmepreis ends gültig das Nelch-s<!edsgeri<ht für Krtegswirtschaft. Veber andere Streitigkeiten, die sich aus der Gtigentumsübertragung ergeben, erts- scheidet endgültig die von der Landeszentralbehörde bejtimmte Stelle.

Königreich Prenßen

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und serstige Personalveränderungen. G Erlasse, betreffend Anwendung des vereinfachten Enteignungs- | in verfahrens bei Neuanlagen der Firma Adolf Deichsel in a ( Hindenburg und bei Ausführung öffentlicher Anlagen in | Wildungen, Bollfras in Bottshow, Kreis _West- Althof und Neuhof, Kreis Memel, dur< den Reichs- | sternbera, Bollfraß in Frankfurt a. O.,, Büttner Militärfiskus. in Hamburg, Diez in Dortmund, Eichmann in Lauenburg, Handelsverbote. Powm., Else in Braunschweig, Elsner in Görliß, Fehse in Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 14 der Preußischen Berlin, Fischer in Barmen, Gebert in Hamburg, Glabau Gesezsammlung. in Koniß, W Pr, Hasenkoyx in Breyell, Kreis Kempen, Rhein, Hertschinsky in Berlin, Heß in Cöln, Heuscher in JInster-

bura, Hoffmann in Berlin-NReinickendorf, Käufer in Cóln- Mülheim, Klein in Rübehorst, Kreis Ruppin, Köhler in Paderborn, Lockemann in Hannover, Lutter in Altona, Meister in Greifenhagen, Pommern, Mely in Hayingen, Kreis Diedevhofen West, Nentwich in Görliß, Neu- mann in Glaz, Neuroth in Montabaur, _ Reichert in Köslin, Renk in Oranienburg, Kreis Niederbarnim, Reuther in Aue, Erzgeb, Schlimba<h in Siegburg, Schmidt in Giimma, Sachsen, Schneider in Junsterburg, Schugat in Cöln-Mü heim, Schulz in Harburg, S ulze in Magdeburg, Till in Berlin Voges in Berlin-Friedenau,

88 Die Krteg? wirisaftsstelle für das Deutsche Zeitungsgewerbe ift befugt, unbedru>tes und unbes<:tebenes Papier, Karton und Pappe ¡u bes<lagr.ahmer. Die Beschlagnahme erfolat dur<h Mêitteilung an drnjeatgen, der die egenstände im Besiße hat. Sie tritt mit dem Zugebhen der Mitt-ilung in Kraft. Die Bes(lagrabhme hat die Wirkang, daß die Vornahme von Veränderungen an den von ihr berübrten Gegerständen verboten is und re<tsge|<äf1li<e Ver- fügungen übex fie nichtig sind. Den rehtsge\<äf;li<:-n Verfügungen teben Berfögungen glei, oie im Wege der Zwangsoolliire>ung oder Brrestcoliziehung exfolgen. Troy der Beschlagnahme find alle Ver- à: derungeu uud Verfügungen zuläsfig, die mit Zusttmmung der Krtegtwirischaf'sstelle für das Deuische Zettung2gewe:be erfolgen. Dex von der Beschlagnahme Betroffene ist verpfl:<tet, die Segens stäne zu ver'«abien uns pfl-gli ju behaxvesn. Die Beischizaratms

Erste Beilage: Bekanntmachung der in der Woche vom 12. bis 18. Mai zu Kriegswohlfahrtszwedlen genehmigten öffentli<hen Samm- lungen.

Ämitsrihter Majer.

11) Konkurse.

gehoben. Haderslebeu, den 13. Mat 1918, Königliches Amtsgericht.

Hannover. [1302] Das Konkursverfahren über den Natlaß

Amtilices,

Seine Majestät der König haben AVeranödigst geruht:

dem General der Jnfanterie 4. D. von Brießke den Roten Adlerorden erster Klasse mit Eichenlaub und Schwertern,

4) Andreas Krauß, Bauer und Wein- gärtner daselbft,

gärtner daselbst. Den 14, Mat 1918. K. Imt3geri<ht Maulbroun.

etrageue Kaufleute Ernft

StreIzns. [12

2910) In uaser Genofsenschaftsregistec sind 5) Andreas Bader, Bauer und Wein- | bei der Kretitbauk zu Etreino, ein- Genofeus<aft mit be- <ränkier Haftpflicht iu Strelno, die erson und Ludwtg Lipy-

bradter Stoffunterlage nebst aufaetlebtem, auf die Kommunion bew. Konfirmalion eg Seu Bilde, Stoff und Bild be, [tebig, Geschäfténummer 3218, plasitsgzes Grzeugnis, SEugirit 1 Jahr, angemeldet am 5. Auguft 1916, Vormittags 114 Uhr.

Berlin-Sch&neberzg. 13023] Ueber den Nachlaß des am 186. Ottober 1917 verstorbenen, zuleßt in Bervllu- S@{ödöneberg, Prinz-Georgfstraße 4, wohn- baft gewesenea Kaufmanns Georg WSrubex wird heute, am 18, Mai 1918,

der Witwe Auna Brauer, geb. Sül:-

mazæ, in Saunovee wird uad é

folgter Abbaltung des Slußtermins biet

dur) aufgehoben.

Saunover, den 15, Mat 1918. Königliches Amtsgeritzt, 12,

den Generalleutnants Adams und Freiherrn Thumb

Vollbrecht in Hamburg, Voll brecht in Einbe>, Wannhoff

von Neuburg den Stera zum Roten Adlerorden zweiter

Klasse mit Eichenlaub und Schwertern,

dem Generalmajor Feldtkeller den Noten Adlerorden

zweiter Klasse mit Schwertern,

in Solingen, Warna> in Hamburg und Wiesberg in Sorau N. L., dem Oberleitungsaufseher a. D. Fehlh aber in Dannen- berg, Elbe, den Postschaffnein a. D. Borz in Zinten, Kreis Heiligenbeil, Kähler in Müggendorf, Kreis Hadeln, und Seger in Dielingen, Kreis Lübbe>e, den Landbrieftiägern

verltert ihre Wiikung, wenn die Krtegéwirti@af!tftelle für oaë Deutsche Zeitun, 8gewerbe dem von der Beschlagnahme Betroffenen nicht binnen vter Wochen eine Anordnung über die Eigentumsübertragung gemäß S 7 zugehen läßt.

89 | Mit G-fäncnis bis zu se<s Monaten und mit Geldsirafe bis

mann in Steelno als stellvertretende ] Vorstandsmitglieder eingetragen worden. Stre2uo, den 26. April 1918. Königliches Amtsgericht.

Stumm. 12911]

Dberanitsrihßter D ürr.

KHyaelowitsz. [12834 Ín das Genosfsenshaftsregisier ist bet der Myslowizer Fleisczerei - Pro- duftea-Genofsenschaft—eingetragenen Genossenschaft mit bes<hräuktex Haft- pflicht in Myslowthz eingetragen worden, daß Georg Koibe aus dem Vorstand aus- gelSiedea und an seine Stelle Anton Mohr in Myslowiß gewählt ist. Amtsgericht Mys!owitz, 16, 5. 1918,

Rateberg, [12905]

Nr. 2079. Ulfred Reyscher, Jjer-| Vermittags 11 Ühr, das Konkurs3verfahren son, ein versiegelter Briefumschlag, ent- eröffnet. Der Konkursverwalter August haltend Zeichnungen von Haarnadeletuls, | Belter in Berlin W. 30, Haberlandflraße 3, | Sommerfeld, Bz. Frankf, 6.

Nen. 370 und 8704, Flächenerzeugnisse, | wird zum Konkuräverwalter ernannt. Kon, | Das Konkursverfahren über den Naileh [ Schugfc!st 3 Jahre, angemeldet am 4. Ok- kursforderungen find bis zum 25, Juni des am 15. September 1916 verstorbenea In das- Genoffen sGafitregister ist beute | her 1916, Vormittags 9 Uhr 55 Minuten. | 1918 bei dem Gert anzumelden. @s {Tischlers Wilhilm Beer, zuleht in bel der Molkereigeuoßfeasaft Neus Nr. 1989. Vollmann & Schmelzer, | wtrd zur Beschlußfassung über die Bei, | Sommerfeld wohrhaft, ist na erfolgter mark, eingetragene Genofseuschaft | Dlerlohu, hat für die unter Nr. 1989| behalt Abhaltung des Schlußtermins aufgehobea

des Musterregisters eingetrag Mui u a p 2 Ae J M N L worden mit unbeî<<räukter Haftpflicht, einge- h n ragenen Uer n AnDCcren erw er owie Uber D 2 tragen, daß der Gutsbesiger Paul Heidel- 6007 * ang nbangezträgern, Nen. 6006, | dte Bestellung eines Gläubigerauss<uiscs Omen, R E 1918.

2g us Neuma ñ 0, 6011, 6012, Knöpfen | und eintretendenfalls über die im $ 132 d : E L E F M ja g e Nru. 6006 und 6007, MRinceavx Nrn, 5122. Ronbltborduuag eee E des Königlichen Amtsgerich!s. Vorstzad gewäßit it. 9123, 5124/2, 9125, 5126, 9128, 5129, j auf den 21S. Juni 19148, Vormittae:s8 Weissenfe!s. [13029]

dem General der Kavallerie z. D. von Stangen die Schwerter zum Königlichen Krednenorden erster Klasse,

den Obersten von Livonius und von Hahnke und dem Generalarzt Dr. Steuber den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit Schwertern sowie

den Oberstleutnants Schmidt, Richter und Bethe, den Mojoren von Drigalski, Freiherr Neubronn von Eisenburg, Adolph, Koeppen, Schroeder, von Soden- stern, Lange und von Oppeln-Bronikowski, dem Major der Reserve von Puttkamer, dem Major der Reserve a. D. Matthiessen, den Hauptleuten Benefeldt, von Lewinskt genannt von Manstein, Graf von Schlieffen, Tschunke,

a. D. Blane in Jnsmin,„en, Kreis Château-Salins, und Welz in Neudorf, Rheingauïreis, und dem Boten a. D. Loebel in Lehniz, Kreis Niederbarnim, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

[13027] zu zehntausend Viark oder mit einer diejer Strafen wird bestraft,

1. wer evtgegen den Borsch:iften des $ 1 mit unbedru>tem und unbeshktebenem Papier, Karton und Pappe Handel treibt, i

. wer entgegen den Vorshriften des $ 6 Bestände an unb#- dru>iem "uad unbeschrieberem Papier, Karion und Pappe pe:kauft oder sonstwie weitergibt, odec wer die vorge <:iebenen Avrzeigen nicht oder niht rechtzeitig oder

ih fal tattet, : D A G na $ 8 bes{lagnahmten Geger stand

beiseiieshaft, bes<ädigt oder zerstört, verwendet, verkauft 4 a ein anderes Veräußerungs- oder Erwerbss

ge<äjt über ibn abschließt,

Deutíisches Reich.

Bekanntmachung über den Handel mit Karton, Papier und Pappe.

Auf Blart 20 des hiesigen Genofsen- \<afteregisters ist heute eingetragen worden : Nadeberzer Krieg fleisherei und -Wwursterei, eiugetrazgeue Genosseu- \<af: mit beschränktex Hafipfli®Gt in Radeberg. . Die Satzung ift vom 3, Véarz 1918. egenstand des Unter- nehmens {ft die Ausübang des Fleiscerei- gewerbe8 e Mei mis e adi 70 muúnaen mittels gemeinshaftliGen Ge- <üft3betrieBes. ° „Die Bekauutmaungen der Genofssen- saft erfolgen tim Radeberger Tagebtatt. Sie werden vom Vorstande unter der Firma der Genossenschaft erlassen und sind von dem Vorsigenden oder seinem Stell, { find. verircter und einem anderen Vorstands- mitgliede zu unterzeinen.

Die Haftsumme eines jeden Genoffen beträgt 300 M fie jeden Seshäftsanteik. Die b,ö$ste Zah! der Geschäftaantetil-, mit

Taucha. Bx. Leipaiîg.

mitglieder Ernst Johannes

ausgeschieden,

Traben-Trarbach.

Borcstandsmitalieder sind: FleisHerober- meister Nobert Krahl ia Ratetee Vor- sigender, Fleischermeister Otto Demumler j [ in Radeberg, stellvertretender Vorsitzender, und Fleishermeister Max Messer})<midt in Ae x

Willenserklärungen und ZeiGnungen für b die Genofseascaft exfolgen dur< ben Vor- fißnden des Vorftands oder feinen Stell- Lectreter und ein weiteres Mitglied des Vorstands gemeinshaftilih. Die Zeich-

s<ränkter Haftpflicht.

¡Gräntter Haftpflicht.

Firma die Namenzunterschriften der Zeich- nenden betgaefüg erihrif n der Zeich

währeud der Geschästsstunden des Gerichts jedem gestattet.

Radeberg, ben 15. Mai 1918,

E ¿C d tert Rathenow. ftand des Unternebraeus if

[12908 Fa unser G:nossensWaftsregister ijt bet i des Nr. 14 Consum-Verein Nathenots und

Förderun Unizrgënd Förderung des

Sha: sians?.

Stuhm, den 10. Mai 1918. Köntgliches Aatsgericht,

„Auf Blait 5 Senossza\schaftsregifiers, die Firma Tauchaexr Geaossenschaft für Kieiuwohnumngs8$an, eingetragene Ge- uofs-nschaft mt befhräutter Haft- vfliht în Taucha, betreffend, ift üeute etrgeirageu worden, daß 1) die Vorstands-

Karl Ernst Otto Reimann, beide in Letviig, 2) a. der BuWhalter Otto Wüash in Taucha, b. der Dreher Feiedrih Gaudiy, dort, Mitglieder des Vorstandes

Taucha, den 11. Mai 1918. Königliches Amtögericht,

Traben-Trarbach, den 14. Mai 1918. Kdatgliches Amtsgerict.

nung gesVieht in d s Trachenberg, Sehles, ges< êr Welse, daß zu der Ja unser Genofserschaft3regifter ist beute

T t n ñ Mtteagenen Spar- Die Einst der uud Varlehrskasse eingetragene Ge- sih Liste der Genossen ist nossenschaft mit unbes{<ränkter Haft-

pflicht in Ehmiegrode eingeiragen: An Stelle des altea Statuts ist das neu- Königliches Amtsgericht. gefaßte vom s. Mai 1917 getreten. Gegen-

s] j einer Spar- und Darl: hutfkafsa zur Pflege Gelb- und Kreditverkehrs fowie zur

eingctcageue Geuossea- mahungen erfolgen b:i eiwaigem Eingehen

[13098]

Kirmse und

[12912]

der Betriehß

Bekarnt-

[13099] Ja unserem Genofsenschaftsreaiiter tf 8511, 8513, Ri

Î it | bei der dort eirgetragenen Genossenschaft denen sich ein Genosse betetitgen kann, ift | „TrarSacher VoltTona, citegetea ate anf 15 bestimmt worden. Genossenschaft mit unves<räukter Haftpflicht“, eingetragen worden :

Durch Bes{luß der Generalversamm- lung vom 22. April 1917 ift die Genoffen- schast umgewandelt in eine sol%e mit be, l Die Firma ter Genofsenschaft heißt j-t : Trarbaczer Volks, ank, eingetragene Genofseushafi mit be-

WVidhvelgriffen und -Schildern Nen. 4809, 4810, 4811, 4812, 4816, etne S<hußfrist- verlängzrung um 7 Jaßre angemeldet.

3e, 1991. Vollmann «& Schmelzer,

des Musterregisters einaetragenen Muster von Gardinenquasten, Nen. 621 und 622, ia allen Größen, eine S®hußfrifiverlänge- rung um 7 Jahre angemeldet, ê Nr. 1993. Volïmaun «& Schmelzer, Jierlohn, hat für die unter Nr. 1993 des Musterregisters eingetragenen Muster voa Flurgarderobenträgern, Nrn. 8449/2 und 8450/2, in allen Größen, eine S<hug- fristverlängerung um 7 Jahre angemeldet. Nr. 2019. Vollmann & Schmelzee, Jéersohn, hat für die unter r. 2019 des Musterregisters eingetragenen Master von Hut» und Mantelhaken, Nrn. 8510, ncèaux, «Nr. 5131, Glat- plattenträgern, Nr. 4622, Porttierenstangen- ti ä zern, Nen, 6014, 6028, Portierenstangen- ênopf, Nr. 6028, Stangenträger, Nrn. 130, 131, 134, Endiü>, Nen. 7503, 7504, 7005, 7506, sämtliÞ in allen ößen, eine S qubfriftverlängerung um 7 Jahre ange- meldet.

Nr. 2020. Heinri< Göfser Söhne, Fferlohn, hat für die unter Nr. 2020 des Musterregisters eingetragenen Muster von Herdbeschlagsteilen, Nrn. 208 D/4, 208 D/5, 208 D/10, 1372 bis mit 1381, 1384, 1385 sowie Mod-lle von Herd- bes{lagsteilen, Nrn. 1382, 1383, 1386 bis mit 1388, eine SÖhuhßfristveriängerung um 7 Jahre angemeltet.

Nr. 2027. Volimaru « Schmelzer, Iserlobn, hat für das unter Nr. 2027 des Musterregisters elngetrageue Muster von Portierenstangenknopf, Nr. 6035, in allen Größen, eine S@hvgfristverlängerung um ? Zahre angemetdet.

Nr. 2028. Hermann Suube, Ffer- ‘on, haf für die unter Nr. 2025 des Muslexregtsters einget:ageaen Muster von

Zser\oha, hat für die unter Nr. 1991 T

Ax hr, und zur Prütung der anges meldeten Forderungen auf den 9. Juli 91S, es T1 ithx, vor dem unterzeidneten Gericht, Zimmer 58, ermin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 15. Juni 1918. Der Sericht+shreiber dee Königlichen Ant3- gerits in Berlin-Schöneberg, Grune- waldfir. 66/67. Abt. 9,

Greifs wald. [13024] Ueber das Bermbgen des Rittergate- Pächters C. Schueidewind tn Züfsotwv wird beute, am 18, Wai 1918, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren ee- öffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Drewih hter wird zum Konkur2vertwalter ernannt. Kon- kursforderungen Knd bis zum 18, Juli 1918 bei bem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beis behaltung des ernannten oder die Wabl eines anderen Verwaltert sowie über die Bestellung etnes Gläubigerauss<ufses und etntretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände auf den 11. Juni 1918, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der an- aenteldetea Forderungen auf den 6. Auguft A918, Vormittags 10 hr, vor dem unterzeiGnetez Ge- ritte Termin anberaumt. llen Per- sonen, wele etne zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiz Haben odex zur Konkurêmafs+ etwas [Quidia find, wird auf- gegeben, niGts an den Semeinsulhner zu verabfolgen oder zu leisten, au< die Verpflitung auferlegt, voa dem esihe dex Eache und von den Forderungen, für welde fie aus der Sade abgesonderte Be- friedigung in Aaspru< nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. Zunt 1913 Anzeige zu machen.

Das Konkursverfaßren über das Ber mögen des Stellmgchermeisters Gustav Node in Weißenfels wird, dba eine den Kosten des Verfahrens entsprehznde Masse nit vorhanden ift, eingestellt. Weißeufel8, den 18. Mai 1918. Königliches Amtsgericht.

12) Tarif- und Fahrplanbekanul- anachungen der Eise

bahnen.

[13032] zt Ausnahmetarif 2 K 20 für S hydrit usw. Mit dem 1. Zuri 1 wird der Ausnahmetarif unter Einresuun! des Kriegszuschlags neu ausgegeben. E dem Tartf aufgedru>te Gülugfeittbatun „1. Mat 1918“ ist in „1. Zuni 191 A E Aloe ri 5) An O eteiligten Güterabferiiguageri / L Dier, Bahnhof Alexander piatz, zu beziehen.

Seelin, den 22, Mai 13913. Königliche Etfenbahadirektion.

i ]

NVerantwortli Sriftleiter: Di D T rel io G efi antwortlih für den Anzeigentel: Der Borsteher der Gescbältsstel Rechnungsrat Mengering in Berli

Kuigliches Amtsgericht in Greif8wald,

L®magemsaild, Vogtl. [13021] ? Ueber den ‘ichiaßÿ des Privatmauns ;

1) Ankern wit 2 Rodern, Bootshaken und Thermon.eter, Nrn, 25 und 28,

Aibert Petzo!dt in Lev genfeld wird : heute, am 20, Mat 1918, Detitais 12 Übr, !

Verlag dar Goschäftsstelle (Me ugeriadsi in Vorlin, u ird der Stordbeu Fdrad Saa “pl ¡halenstzate 3k (Mit Warenzeidhenbeilage Nr. 40.)

Poppe und Biene>,

dem Hauptmann von der Armee Boetticher, den Hauplleuten der Reserve von Wilamowi $- Moellendorff und Mechelke, dem Rittmeister Shmidt und den Rittmeistern der Reserve Graf zu Eulenburg und Freiherr von Malßtahn das Kreuz der Ritter des König- leben Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern zu ver- eiben,

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht:

dem Postdirektor a. D. Kummer in Bunzlau, den Ober- postsekretären a. D.,, Rechnungsräten Huea in Northeim, Hannover, und Rahardt in Osnabrück, dem Postmeister a. D., Rechnungsrat Wille in Streliß (Alt) und dem Telegraphen- sekretär a. D. Zimmermann in Bruchsal den Roten Adler- orden vierter Klasse, : den Postdirektoren a. D. Musal in Hameln und Stolpner in Sperenberg, Kreis Teltow, und dem Geheimen Rechnungs- rat Wolf in Berlin-Lichterfelde, bisher im Reichspostamt, den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, L

dem Postsekretär a. D. Rolbes in a Kreis Flatow, und dem Telegraphensekretär a. D. Klosse in Breslau den Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

den Postsekretären a. D. A>ermann in Zwößen, Elster, Bohn in Bilsch, Brüßzel in Sachsenhausen, Walde, Dummer in Lübe>, Friedrih in Flensburg, Fribsche n Leipzig -Reudniz, Laufs in U>erath, Siegkreis, Lu>kow in Erfurt, Niemeyg in Neukölln, S in Seifersdorf, Kreis Sorau, Schorling in Osnabrü>, Simon in Döbeln, Voß in JIzehoe und Wiercinski in Zoppot, den Telegraphensekretären a. D. Derzews ky in Kalübbe, Kreis Plön, Jünemann in Kiel, Kakuschke in Glogau, Lucht in Kaltenkirhen, Holstein, Schewenz in Karlsruhe, Baden, Schumann in Kiel, Stichel in Eus- firchen, dem Oberpostassistenten a. D. A>ermann in Berlin- Lihlenbera, dem Büroassistenten a. D. Hirs in Erkner und O ireebsassistenten a. D. No de in Berlin das Verdienst- *&g in Gold, :

dem bisherigen Poftagenten, Rentner Klapper in Ebers- dors, Kreis Neurode, das Verdienfikreuz in Silber,

J

Vom 17. Mai 1918.

Auf Grund der Verordnung des Bundesrats über Papier Karton und Pappe vom 15. September 1917 (Reichs-Gesegbl. S. 835) wird folgendes bestimml1:

2 8&1

Der Handel mit unbedru>ätem und unbeschhriebene# Papier, Karton und Poppe ist vom 24, Mai 1918 ab nur solchen Personen gestattet, die mit diesen Water bereits yhor dem 1. Januar 1916 Handel getrieben haben. Den hierna< zum Handel berechtigten Personen kann die Hanbelsbefugnis entzogen werden, wenn Taifachen vorliegen, die die Unzuverlässiukeit des Händlers in bezug auf den

Handelsbetrieb dartun.

82 Den auf Grund des $ 1 tom Haydelkl cusges{lossenen Personen kann die Erlaubnis zum wande! auf Aatrag ausnahwm2wei}e erteilt werden. Die Erlaubrts kann zeiti!<, odrili< upd sachlich begrenzt sowie unter Bedingungen und auf Widerruf erteilt werden. Wird fie örtli unbegrenzt erteilt, so wirkt fie für das Reich8gebtet.

83

) die Versagung und den Widerruf der Erlaubris sowte

e N E her Hardelbefugnis ist nur Beschwerde zu- lässig; sie hat keine aufshiedende Wi1kung.

S 4 -

Die Landeszentralbehörten bestimmen, welWe Stellen für die Erteilung, Bisaguita und den Widerruf der Erlaubnts sowte für die Entziehung der Handelsbefugnis und dfe Entscheidung über Be- \><werden zuständig sind. Vor der Entscheidung find Vertreter des Papterhandels gutachili<h zu hören, die von den amtlihen Handels- verkretungen zu benennen sind. Die Lande2zentralbehörden bestimmen

auch das Nähere über das Verfahren.

85 Oertlich zuständig zur Entscheidung f} die Stelle, in deren Bezirk die A ind des Handelsbetriebs liegt. Fehlt es an einer inländischen Hauptniederlassung, fo bestimmt die Landeszentralbehörde des Bundesstaats, în dem der Handel betrieben wird, die zuständige Stelle. ¿ ;

8 Wer na<$ 1 setneu Handek mit unbedru>tem und unbes>riebenem Papier, Karton und Pappe ni@t fortsetzen darf, darf die davon Fe- irc fenen Waxen niht mehr ve:kaufen oder sonstwote weitergeben. Gr hat feine Bestände an sol<hen Waren binnen 48 Stunden nah

; Ur 8 auferlegten Verpflichtung, die bes&lag- Aebmien N Verwähren und pfleglih zu bes handeln, zuwiderhandelt. ui L A rx Strafe kann auf Etnziehung der Waren erkann vei h di fh die firafbare Rie bezieht, ohne Unterschied, ob fe dem Täter gehören oder nicht. 10 Die Bekanntmachung E a dem Tage der Verkündung fn Kraft. Gleichzetiig tritt der $ 9 der Bekanntmachung über Papier, Kacton und Pappe vom 20. September 1917 (NReichs-Geseßzbl, S. 841i) außer Kraft. Berlin, den 17. Mai 1918. Der Reichskanzler. | In Vertretung: Freiherr von Stein.

ferm

Bekanntmachung, betreffend Liquidation von Unternehmungen landesflüchtiger Personen.

14) Auf Gcund der Bekanntmachung über zwangsweise Ver- waltung und Liquidation des inländis<hen Vermögens landes- flüchtiger Personen vom 12. Juli 1917 (Reichs-Geseßbl. S. 603) habe ih die Liquidation über den im Kreise Straßburg-Stadt belegenen städtischen Haus- und Grundbesiz sowie über das Mit- eigentum an solhem der au8gebürgerten Landesflüchtigen Paul Brion, Bauunternehmer, und Ehefxau Luise geb. Vuagniauyx aus Straßburg angeordnet (Liquidatór: Unterstaatssekretär a. D. Exzellenz Mandel in Straßburg i. E.).

Berlin, den 23. Mai 1918.

Der Reichskanzler (Reichswirtschaftsamt). Jm Auftrage: Brecht.

mnn mh

Bekanntmachuna,

betreffend Liquidation französischer Unter- nehmungen.

Auf Grund der Bekanntmachung, betreffend Liquidation

Menge üud Art sowie unter Beifügnug von Mustern der Kriegs-

französisher Unternehmungen, vom 14. März 1917 (Roichzs