1918 / 124 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

U, YSCI

Nod. S: erhoben,

1146091] Herzozlihes Amisger'<t Greene hat | folgendes Aufgebot erlassen: Der Groß- tätner August Schaper, Nr. 16 zu Stroit, hat das Aufgebot der als Hyvothekenbrief geltenden S@>uldver{retbung unlerz. Gerichts vom 24. 4, 1847, bestätigt am 7. 5. 1847, derzufolge seinem Vater und Nechtèvorgänger, Großkätner Andreas Schapec zu Stroit, eine Hypothek zu 600 # auf dem Palandshen Anbauer- f wesen, Nr. 59 zu Stroit, zustand, bes antragt. Der Jyohaber der Urtunde wird aufgefordert, \päteitens in dem au? den G6. Dezember 1918, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht i anberaumten Aufgebotstermine seine Nedte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlosertlärung der Urkunde erfolgen wird. | Greene. den 18. Mai 1918. Der Gerihts\{reiber Herzoglihen Amts- |geri<ts: Brun>ke, Gerichtsober|ekretär.

[13465] i A _ _Henzoglihes Amtsgericht Wolfenbüttel hat beute folgendes Aufgebot erlassen : Die- Chefrau des A>ermanns Reinhard Meiners, Hermine geb. Reuer (Röhr), in Timmezrn, hat als eingetragene Eigen» „|tümerin des Großkotbofes No. aff. 26 in

) | Hedeper das Aufgebct zum Zwecke der |

Aus\@ließung der Gläubiger der auf dem ;| betr. Großkoibofe arf Grurd der Ehe-

stiftung vom 24. November 1824 im Srundbu<he von Hedeper Band T Blatt 33 | Seite 258 in Abteilung IT unter Nr. 2 für folgende Abwesende eingetragenen, vom damaligen Grundstüdlseigentümer KFotsaß Heinri Andreas Rohr in Hedeper zu zahlenden Abfindungen, und zwar für : 111) die Ehefrau des Schneiders Hetnrich 3 |Nrebs, Sophie Dorothee geb. Röhr, früber in Osterode am F. von 300 Talern, 2) die Ehefrau des Kotsassen Heinrich Jalius Moshake, Katharine Marie geb. Röhr, früher in Hedeper, von 300 Talern, 3) Andreas Röhr, früher in Hedeper, von 1450 Talern, 4) Heinrich (Henntg) Andreas Meyer, früßer in Hedeper, von 300 Tatern, beantragt. Dte Gläubiger werd:-n avfaefordert, \pät-#-n8 in dem F [auf den 20, Februar 1919, Vor- : A A Ed d nyr Born N

s P, EY j Cr) El E x

bei dem unterzeihneten Gerichte pr | în dem Aufgebotstermine, 29 e

H

r 4 4 En R Air

M s e - p G x

nit ermittelt Ul, werden diejenigen wel<hen Grbredie an dem Naghlaß iu stehen, aufgeforder!, diese Rechte : 17. September 1918S bei dem unter zeichneten Gerichte anzumeld?n, widrigen

falls festgestellt werden wird, daß e anderer Grbe als der Preußisde Fiatug

nicht vorhanden ist. Der reine Nag: beträgt 1000—1100 f Kyritz, den 24. Mai 1918, _ Königlizes Amt3gericit.

[14099]

1) a. Der Kreits<hulinspektor Ott Parlig. als geseyliGer Vertreter feiner

minvecjährigen Kinder: Helene, Hans und Gerhard Parliß in Johannisburg, b, di ledige Gertrud Parliß in Elbing al) Erben des am 22. August 1917 versto; benen Postfekretärs Traugott Walt Nömer in Leipzig-Sutriyi<, 2) die Stadtgemeinde Leipzig als alleinh Erbin der am 18. Dezember 1917 in Oeßsd ep orreaes MathtideAnna verw. Lindner er

Groß in Olita-Litauen, vertreïen dun die Nechtsanwälte August, Georg un Fri Mardersteig in Weimar, als Mil

erbe der am 20. August 1917 in der Heili

anstalt Zs<hadray verstorbénen Helet

Marie Gugente Hammer, geb. Große, Y

Leipzig, |

4) der Rechtsanwalt Dr. Hau) vogel in Leipzig als Verwalter des Nad lasses des am 18. Dezember

Leipzig verstorbenen Kaufmanns Albi

Paul Cart Geibrti><t und Ï 5) der Rechtzanwalt Richard Dieß | Leipzig als Nachlaßpfl?ger für die un

kannten Ern des am 8. Mär: 1917 F Leipzig-Plagroig verftorbenen Buchbindelig beNgers Albert August Heinrich

d

Kölluexr in Leip1ug-Neudnig, die 1 Sophie verw. Köllner, ged. Willen, Leipzia hinsichtlich der resilichen ? Viertel des Nachlasses Erben werden, i haben das Aufgebot der Nachlaßs | biger beantragt. Demgemäß werden diejenigen, denen eine Forderung 2 | Nachlaß der genannten Erblasser A hierdur@ aufgefordert, thre Fordel

_ p

BY

L S ß

bis zum

prakt. Arzt Dr. Rote ' 4

K A

1

Q di

4 Ny B

ini: gra IA E E M S j a R R O E E T Z A L n E E ae M E ens E E E M E ea E E AAK

A Ines S T E D Ea E cid e rae E: L E P T Ras s g H e

e E R t S E Sum : L , S a Eu E L M e POLIES A En p Kt ai P I E R S E D N E A M i E, n ate E E e e M e M R L E a D N e an E C5 O TR E E ci E 7 s Tr ae A ci D O. n. P E A D vat = i E ci p ag S A pes E R s Le s E C E os bia N E E. A i s E 4 P. et ci c p E Pa R Gi i ae Cme R E EA ae G : d C P - E - D

"h D m A „A r N A Es Es "A s R E ia