1918 / 128 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dex Rentier Eduard Friedrich ifi 2u8 dem Vortand autgeshied:« und an fotae Stelle dex Gutsbesger Œuard Fricdrih gétreten,

MehlsacŒ. den 23, Veai 1218.

Döntalih-4 Amtsgericht,

HABnenen, [14915] Wenofstuscgt3register. Pesduftiv- und Eiukaufêgenofss7u- saft dee Gaftwirte Vayerus, cite gtirogrune Genosseuschaît mit be- imrêEnites Paftbflii. Siy Münden. Die Generalversammlung vom 28. Fe- bruar 1918 hat Aenderungen des Statuts nah näherer Maßgabe des eingereichten Protokolls bes<loss:n, besonders hinfiht- liŸ dec Firma der Genossenschaft. Diese lautet nun: Sinkauf8zemirale für das bayer. Sotel- Gaftgewerbo ein- getragzue Genoffenschaft mit be-

s<rän?ter Daftpflicht. __ MüaŸhen, 29, Mai 1918, | K. Armmtsgerißt.

Münster, Westf. [14992]

Fn unser Genossenschaftsregister ift zu der unter 25 eingetragenen Genofsenscha|t mit unbe\<&Hränkter Haftyflibt Hiltruper Sparx- und Darlehnskafsenvereiu zu Diltrup heute eingetragen, daß für den dur< Tod aus dem Vorftand ausge- \{i-denen Gutsbesißer Antoa Groß, W-entrup, dec Gutsbesißer Hubert Uhlen- bro> zu Hiltrup gewählt isi.

Münster i. W., 23. Mai 1918,

Köntgliches Amtsaerlht.

Noutomisciel, [14993]

Durch B-\{luß der Generalversamm- lung der Spar- und Darlehnskafse, e. G. m, u. $. in Kir<play-Borui com 7. Fpiil 1913 ift $ 2 des Statuis geändert worden. S des Unter- nebm?ns8 tit au gem*insamer Bezug und Absay von landwirtshaftlichen Bedarfé- artike!n vnd Grzeugnifsen. Neuiomische!, den 27. Mai 1918. Köntgl. Amtsgzricht.

Qaederaz. [14994] Auf dem die Firma Vezug8- uud Ab- fatgenoffeui<haft Gahieusz, einge- twagene Genoffenschast mit be- ränkter Haftpflicht, in GSahlevz be- tæffff:n>xen Blatt 2 des Genofsenschaft!8- registers des unterzeihneten Amtsgerih:8 ift heut2 folaendes einzetragen worden :

Die Genoffenschaft if tn eine solhe mitnbes<: änkter Haftpflicht umgewandelt worde. Die Firma lautet A Spar-, Kredit- und BVezugsverein Bahleuz, eingetragene Genossenschaft mit uu- bes<ränkter Hastpflicht, in Gahleug.

Has Statut ist abgeändert.

Gegen'tand des Unternehmens ist, mittel? gemeinsGaftliden Geschäfts betri-b3 die Wirtschaft der Mitglicder dadur zu fpcdern, doß diefen

1) :n thren Besh&ite- und Wirtschafts- het-tebe die nötigen Geldmittel in ver- 3 v8lihen Darlehen gewährt werden, und daß dur< Unterb»ltung einer Spyarkaf- die nugbare Anlegung unverzinst liegender We!der erl-ihte:t wird,

2) die Bedarfsartikel zurn Betriebe ihrer Landwirtschaft, welhe die Genossenschaft im großen bezieht, unter Garantie für den vollen Gehalt an deren wértbeflimnien- den Teilen im fl-inen abgelassen werden,

3) ihre landwirts<afilihen Erzeugnisie abg-nommen und gemein\<haftlih verkauft werden. .

«Oederan, am 26. Mat 1918, Königlich:s Amtsgerti<t.

Sidenburg, Grosah. [14995]

Fa u»ser Genossens@aftsregister it heuie unter Nr. 63 zur Ficwa Landwirt {chaft- lier Consumverein Egzhorn, ire getragere Genosseuschaft mit unbe- s<Hhräukter Haftpflicht in Etzhorn ein- getracen :

Die Firm= ist geändert în: Laudwwirt- sciaftlicie Beugsgeuofseufchaft Ct» horn, eingetragene Benofseuschaft mit nunvesc<h äaëïter Hastpflicit.

Gegevstand bes Unternehm:ns ist jeßt: 1) qrmeins<afilide Einfauf lTandwvirt. f<haftlih-r Be-darfsartikel, 2) gemeinshafi- M raa landwirtsa!tliher Er- zeugniffe.

Am 17. April 19138 i} ein neues Statut erri>tet.

Beim inge hen d-s für die Veröffent- lihung bestimmien Blattes triit an dessen Stelle big 2 me teres der „Dezuts$e Reichsanzeiger".

Oldeuburg, 1918, Mat 28.

Sroßh. Amisgeriht. Abt. P,

Ls eten ati A ra M0 E

@athosfen, Rheinhkossem. [14996] Bekauntmac<ung.

IÍn unser Genossenschaftsregister wurde heute bei der Spax- & Dariehenöka}- E: S. m. 211. $. in Westhofzun ein- getragen :

In der Seneralyersammlung vom 28. April 1918 wurde an Stelle des ve1- jlôrbenen Borstandsmitalieds Philipy Jakob Loß der Gemeindere<hner Karl Berwlg von Wef‘hofen zum Rechner in den Borstand g! wählt.

Osthofeu, den 24. Mat 1918,

Großh. Am!sgericht.

P oon, [14997]

Ja unser Genoßfsenschaftsregisier in bei der unter Nr. 132 eingetragenen Oftoja- svoiïa wydawnicza, e. G. m. b. $. in Poses, etngetragen worden, daß an Stelle des Bobdan v. Hulewicz und des Dr. Kazimierz Lue¡ewski die Bankb-amten a bete 4 t Dr. F Lubieli, beide aus Posen, in deu Vor- stand aewähit fud,

Pojsru, den 2%. Mai 1918.

mana, Westf. [14917] n unftir Genofsenshaftsregifter ift heute det teur dort unter Mr. 2 eingetragenen Rgectner Spar- 1. Daxlehnstafsen- verein, eingetragene Senofsensc<zaft mit unbes<räüukiee Haftpflichz zu Nÿeine etngetragen : Das Vorsiandömitglied Bernard Wever zu Wadelheim ist aus dem Vorstand aut- ges<hieden und an seine Stelle der Land» wirt Aioys Schulte Ofibof zu Wadel- heit zum Verstandsmitgli-d gewähtt. Rhetz e, den 22, Mai 1918, Königliches AmtagertFt,

Mheine, Westf. [14918] In unser Senofseus(aftöregiiter ist beute unter Nr. 11 die hur< Statut vom 30. April 1918 errihtete Lieferuvg®- 12d Finkauföge1ofseusc<hast für vas Holzgewerbe, eingetragene Genofen- chaft mit bes<hräunkter Haftpflicht mit dem Siße in Rheine einget-agen. Der Gegenstand des Unternehmens ist der gemeins<haftliihe Einkauf der für das Gewerbe der Mitglieder erforderlichen Robste ffe, Halbfabrikate, Maschiren und Werkzeuge und die Abgabe an die Vêit- glieder sowte Uebernahme von Arbeiten des Gewerbes der Wêitglieder und ihre Ausführung bur die Mitalieder.

Die Haftïumme beträt 500 6, die böhste Zahl der Geschästsanieile bes träat 10, i

Vo' standsmitglieder And: :

1) Tischlermeister Heinri WinnermplUer,

Vorstßender, | y

2) in Josef Vollmer, Geschäfts-

ührer,

3) StellmaBermeister Otto Wartemann,

stellv. Vorfigender, sämtli zu Rheine wohnhaft.

Die von dzr Genossenschaft aüßgehenden öffentlihen Bekannimahungen erfeclgen unter der Firma der Genoffenschaft, ge- zeichnet voa mindestens 2 BVorstandsmît- gliedern und, wenn fie vom Aufsichtsrat au3geßen, unter Nennung desselben, ge» zeichnet vom Vo: figenden des Aufsichis- rats, in dem vom Hauptvrband deutscher gewerbliher Genossenschaften în Berlin berau8geagcbhznen „Deuischen Senofsen- {haftsblatt“. Seht dieses Blatt ein oder wird aus anderen Gründen die Bekannè- machung in demselben unmögli, so tritt an seine Stelle der „Deuiscdde Reichö- anzetger" bis zur Bestimmung eines anderen Blattes.

Die Ewfiht der Liste der Geuaofsen

ist während der Dienststunden des WDe-

rihts jedem gestattet.

Rÿetme, den 22, Mai 1918. Köntgliches Amte gericht,

Reutlingen. [14998] In das Bexossenschaftsreg!ster wurd? heute het der Vereiusdruekerei e. V. m b H. in Reutlinges folgeades eas getragen:

Fn der Generalyversemmlung vom 21. Apitil 1918 wurd: an Stelle des vers» storbenen }‘udwig Zahn als Veistands- mitglied Martin Digel, Geschäftsführer in Vegtngen, gewählt.

Den 27, Mai 1918.

K. Amitszeriht Reutlingen. Landgerthtsrat Vi u f f.

Saargemünd. [14999] _Am 29. Mat 1918 wurde îm Genofsen- \Gaftaregtiter Band I[ unter Nr. 114 füx den Kieintünßen'er Spar- u«d Pax- ieheaofassraverein, eivgetrogeze Ge noseuschaft mit undes@räultex Hajt- pflicht in Kleintäuchen, in Liguidation, cingetragen:

Die Liquidation i durhzesührt; dke Genossen sZafst ift erlos{en.

Kaiserliches Auitsgeriht Sæargemünd.

SehlesWig. [15000 In das hiesige Genofsenscaftsregister ift heute bet der Meiercigenossenscha!ît, eingetragenen Bensfens<haf: mit ux- bes<zränkter Haftpflicht, in Fahrdorf folgendes eingetragen: Aus dem Vorftand is ausgeschieden: der Dreiviertelhufner Jürgen ‘Mumm in Fabrdorf und an seine Stelle neugewähli: der Hufner Klaus Timm Avolf Kcuse in Loopitedt, S>({leêwig, den 25, Mai 1918. Köntgliches Umtagerii, hr, 2.

Straubing. {149i9] GWenuosseusthaftsregistex. a. wv Molkerccigeuofeuns><haft Veifel-

1! Riemann in Niederfedliz, Vêtitelstr. 11,

Toweln, Kudwia, Postshaff:er kn Luais ein, 2. Vorstand, $:!füner, Friedri, Poë: \<:ffaer ia Traun!tein, 3, Vortand. Teraunfteia, den 28, Mat 19153. Kgl. Amtsgericht Traunftein (Reagtiterger?z:).

UeeKermände. [15003]

In das Geoossenshaftsregister Nr. 2 ist beute bet der ZiegelzigenoFfeus<haft ix Ue>ermaäüude, e. G. m, b. D., cine getragen * : N

Die Genofien\caft tfi dur< Besbluß der Generelversemalung vem 3. Mat 1918 aufgelöst, Liguidatoren find Rentrer Karl Paepke, Kapitän Friedri Sul uid entner Louis Dahms in Ue>er- münde. Zur Ze‘Gnung sind 2 Unter- [riften erforverit<h.

Ue>ermiün de, den 25. Mai 1918,

Königl. Amtsgericht.

Unna. [15078] Sn unfer Genoffenschaftsregister Nr. 7 ist heute bei der Wenossens<hast „Ununuaer Spar- 13, Darlehnëkafseavercin, e. G. um, u. H. zu Numa folgendes eingetragen worden: Kaufmann Botifried Be>kmann z1 Unna i aus dem Vorstande au9ge- schieden, Kanfmann Heinrt{< Schroer zu Urra {s als Vorstardämitglied gewählt. Unna, den 22. Mat 1918. Königliches AmtsgertFt,

ine Lt I E T

Varel, Gidenb. 715004]

In das Genossenshaflsregtfter hiesigen Amtsgerichis tit heute unter Nr. 36 zu der Firma loudwirtsGaftlie Wezugs- seuosfsens<2ft Segÿorw, e. G. m. b. $. in Seghorn folgendes etngetragen worden :

Der Gastwirt August v. Bus in Seahorn, der Landwirt Friedrich Brunken în Winkelsheide und der Landwirt Johann LÆhmann in S-ahorn find aus dem Bor- fand autgeshieden und find an deren Stelle H. Theilen in Rotenh3hn, Etl. Osierïoh in Lange und A. Heinen in Segzhorn in den Vorstand gewählt.

1918, Mai 28, Amtetgerid;t, Abt. Il, Varel i. Oldbg.

F aren. [15005] Auf dem die Wuezuer LVageuosseu- schast, eingetrage Seuofsser saft mit bes<r& ter Pafipflicht i Xurgen betreffeuden Blatte 15 des hiefigen We- nossenshaftsregisters ist beute eingetragen worden, daß dexr Mocteur Max Bauer in Wurzen und der Buchhalter Emil Martin eteuda als Vo:ftandsmitalieder aueges(Gieden, der Sattler VMox Peter- mann und der Arbetter Vaul Kunimer, beide in Wurzen, zu Mitglievein des Vorstands b:steVt sind. Wuarzew, den 29, Mai 1918. Königliches Amttgericht.

11) Konkurse.

Brückenau. [14884 Nebex den Naßlaß des am 9. T ezember 1917 zu ECLarts verstorbenen Vappen- fabrifauten Fohnunes Dittarax von Eclarts ist deute, den 27, Mat 1918, Nachmittcg3 4 Uhr, vas Konkure verfahren eröffnet worden. Verwalter: Gertchts- volzieher Emil Kling in Brückenau. An- meldefcist bis 28. Zunt 1918, WaHk- und Prüfungstermin: UD, Juli KLOLS, Offener Arrest mit Anzektgefrist bis zum 15. Junt 19418.

Vrüclenuau, den 23, Mat 19183. SGerihts\hreiheret d-es K. Amtsger!<hts. DresA6n, [15083]

Ueber das Vermögen des früheren Tis&lermeisters ta So'ta, jt Wexk, meisters Hermann Adolf Than!mar

wtrd heute, am 29. Mai 1918, Nachmittags äl Ubr, da? Konkursverfahren eröffnet. Kontursyerwaltee: NRectisa»walt Dr. Oppermann in Dresden-N., Köntg Albert- Straße Ner 23. Anmeldefrist bis ¿um 22, Junt 1918, Wahl- und Prüfungs- termin: ® Juli A918, Vormittags 19 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis mm 22, unt 1918.

Köntigiiches Amtsgericht Dresde. Abt. k.

eisen. [14891] Ueber das Vermögen des Buchdrucker s end Johabvers ciues Blumen verkaufs- g?i<häáfis Throdoxr Uifred Millex in

Höring, eingetragene Genofens><aft

Metßen wirb heute, am 28. Mai 1918,

mit unbes<ränkier Haftpflicht“, Sth Gezifelhöriag. Die Genossen|<aft wurde dur<h Beschlüsse der außerordentlichen Beneralversamm!ungen vom 26. und 30. Dezember 1917 aufgelöst, Ligui- datoren: Max Ernst, Sreinermeister in Hadersbach, und Johann Seid], Oekonom daselbst. Die Liquidatoren zeihnen die Liquidationtfirma aemeins<aftli4. (Fintrag vom 24. Mai 1918.

b. „„Darlehenëkafssenverein Laib- ling, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter SDafipflictt“, Sig Waibling. Florian Lehecmeier aus d-m Vorstand ausges<ieden ; neube\telltes Vor- standsmitglied: Krinner, Georg, Bauer in Wirosing.

Eintrag vom 25. Mat 1918, Straubing, den 25. Mat 1918.

K. Am18geri<t Registergericht.

Traunstein. [15001] Bekanntmachung.

Bei der Vaugerossruschaft des Ber-

lehrêöpersouals in Decauustéiin e. G.

m. b. H. wurde untecm Heutigen Eins

getragen:

Nachmittags 35 Uhr, das Konkur s3verfahren eröffnet. Kcnkuröverwalter Herr Rechi3- anwalt Hoftager tn Meißen. Anrnelde- frist bis zum 15. Juni 1918. Wahltermin am 29. Juui 1918, Vormittags 10 Uhr. Prüfurgßsterm!n am 2D. Juni 1918, Vorwittags {¿UA Uhr. Offener

Arreit mit Anzeigepflicht bis zum 14. Sunt 1918, 8-psli ' Meise: u, den 28, Mat 1918. Köntgliczes Amtsöger!cht. Rad Pyrmont. [14883]

In dem Konkursverfahren über den Nathlaß des Fräuleins Käte Dfeterici in Bad Pyrmont i zur Abnahme der S@lußre<nung des Verwalters, zur Gr- hebung von Einwendungen gegen das Sehlußverteihnis der bet der Verteilung zu sagte ugenden Forderungen und zur Bes@lußfassung der Bläubiger über die ni<t verweitbaren Vermögensstücke f\o- wte zur Anhörung der Gläubiger über die Gestattung tex Auslagen und die See währung einer Veraütung an die Mit- glieder des Gläubiaeraus'<huf 8 der

Auf Grund der Waßlen în der General !

Königliczes Amtsgericht.

Weichensteller in Traunstein, 1. Vorstand,

versammlung vom 28, April 1918 jezt i< Vormittags Ul} Uhe, vor dem Für, der Vorftaad ¡zusammen : Lehner, Sebastias, | lieu Ami8gerichte hierselbft bestimmt.

Schlußiermin auf den 8. Fuai 1918,

a“

Barlin.

Liquidation in Bgexltw, Franz5he-

na< Bbhaltung des Schiußiterming gufs- gehoben worden,

Berlin, den 28, Mai 1918,

Der Gerichts s<hre!b-r des A3nialiHen

FEiberfeid Das Konk urgverfahren üher das Ber-

wird eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens entspreFende nicht vorhanden ift. Elberfeld, den 24. Mai 1913, Königliches Amtsgericht.

Grätz, Bz. E O30. [14886] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Vastizirts Benno Grätz in Bu? wird na erfolgte: Abhaltung des S!ußtermins hierdur< aufgehoben. Gräg. den 22, Mat 1918, Königliches Amtsgericht.

Heidelberg. i [14887] Da3 Konkuarsverfabren über das Ver- mögen der Firua Möbelfabrik N:ekar- gemiüinn Gesellsch zft mit beschränkier Daftnug in NeXargemitud wurde na< Abbaltung des Schlußtermins und Volliwug der Schlußverteilung dur SBert<t3be|<luß yon heute aufgehoben. Heidelbera, den 27. Mai 1918. Der Gerictös>hreiber

Großh. Amtsgerichts. L.

Lek. [14888] Das Konkursverfahren über den Nachiaß des am 12. Dezember 1916 gefallenen Laud- manns Feus Jugwext Christiansen aus Karlumfeid wicd nah erfolgter Ab- baliung des SYlußtermins hierdur< auf- gehoben. Led, ben 10. Mai 1918. Königliches Amtsgertt.

Liebenmstein, Azzt. Gotha. [14920] Weichiuft. In dem Konkursverfahren über den Nahlaß des versto:b-uen Dex, med. Leo Müllex von Gzräfeurodva wird zur Prüfung nat ägli<h angerneldeter Forde- rungen Termin auf den 14 Juni 1918, Vormittags O Uhr, bestimmt. Lirbenftein (Kreis Ohrdruf), den 27. Mat 1918. / Herzogl. S. Amtsgeri$i. Ludwigshaten, Rheim [14921] Ds K. Am!saeri®t Ludroigöhafen «a. Rh. hai in dem Kouku-se üb:r das Ver. mödzen des ZFakob Herz, Fabrikaux in Ludwigshafen a. Rh., all. Jrh. der Fa. Grie Ludwicsbafener Rollader- & Jalousienfab: ik Thalheimer & Herz Nahf. in Ludwi„shafen a. Rh., zur Prüsung mehr-rer im allgemeinen Prüfurgstermta usg prüft geblievener sowie etwaiger nah- träglich angemeldeter Forderungen Termin beiitwmt auf 26 Junt 4918 Vorm. R Uhr, zu Lubwighafen a. R. im Am tsgerictégebäud-, Zimmer 40. Gerichtsschreiberei des K. Amtegeri@ßts Ludwigshafen a. R. Mülzein, Ruhr, [15089] Das Konkursverfahren über das Ver- möjen des Wirtes Faeab Dedy in Mülheim-Ruÿr wird, uahdem der in dem Vergleichstermine vom 25. April 1918 angenommene Zwang9vergleih dur< re<tsLäfiigen Beshluß vem 2. April 1918 bestätigt tit, hierdur< aufgehoben. Mülheim-Ruhr, den 27. Mai 1918. Köntgliches Amtsgerkcht.

Neustadé a. Rübonberge. [14889] Veschiuß. | Das Konkursverfatren über den Nachlaß des Dachde>ers und Uubauers Friev- ri<h S<arahorst ia Nöpke wird nah erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben, Neusiadt a. Nbge., den 22. Mal! 1918. Königliches Amtsgericht, 2.

Neustadt e. Rübenberge. [14890] Weschluß, ;

Das Ponkl'ur3verfahcen über das Vers mögen des GSemeinulißizem Vaws- vereins G. m. b. H. in Behrenboßstel wid na< Abhaltung des Schlußtermins hierbur< aufgehoben.

Reutadt a. Nvge., den 28, Mai 1918.

Köntgliches Amt3gertcht. 2,

Ribunits. [14893] Das Fonkursverfahren über den Nachlaß des am 24. Januar 1915 geftorbenen Kaufmanns Vau! Freicdeih Martia FKruex in Ribniß wird nah cxjolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgeboben.

Ribuisg i. Mecklb, den 29. ‘Mai 1918.

Großberzogl. Amtsgericht.

12) Tarife und ¿rahrplanbefannt- mahungenderEisen 1 bahnen.

wGemeliusaues Heft sür den Wechfel-

Amtsgerichts Beriin-Yttre. Abteilung 83. | der [15058] ;

ögen d a N- ( i Leórcanzeiger?. i wibgen i ee Fiema N L C] tet der Erhöhungen gründet G auf

Konkursmasse

- [14885] felt vom 1. Suni 1918 ab werden Das Konk réyerfalren über das Ber- Verkehr mit dw Stztiouen der Z- mögen der „Vermanta“ TDronôsport- | Todtrauer Fisenbabn für E!l- und Fracht Var stcherungseHfticr-Seselischaft in sti>zutfendurgen FroGtz:i{!äge

einges

| führt; ferror ffeer “an Stelle dêr tes

straße 7, ist infolge S&lußveiteilung | herigen Fre<htzus{<k#g2 für Wag?nladungen

! besondere ZusHläge für die ta Ze (Wiesertal) erfo:derlihe Umwladung e toe Vollfvur- fn die Shmalspurwazen j oder umgefehrt - odet für dte Beiörderurg Vollspurwagen auf NMelbecn, Näheres enth¿lt die am 3. Juni 1918 ers ¿ \heinende Nummer des Tarîif- und Vers ï Das alsbaldige Inkrafts

die vorübergehen?e Atiderung des 8 6 vex Gisentahnverkehrsgrbnuug (R. - G. - Bl, 1914 Seite 455). Austunst geben die bes teiligen Güterabfertigungen sowie dag tes bier, Bahnhof Alexander plag.

Berlin, ben 30. Mai 1918.

Königliche Eiseubahudireltion,

[15055]

a. Etaai8- nud Privatbahn-Güter- verkehr Sest © il Tfu. 8 —, b, Gemeiusames Heft sür dey Wechselverkchr deutscher Eisen: Lien uutcréinuandee Jiv, Mit Sültigkeit“ vom 1. August 191 ab werden die Ueberfuhrgebühren 1) bei den Stationen“ Küflrin, Montwy und Sqhuliß um 950 0/0, 2) bei Thorn Ufer babn um 1060 9% * exböht. Näheres ert hält die am 3. Fut 1918 ersGeinende Nummer des Tarif, und Verkeh10« Anzeigers. Auskunft geben au< dia be teltigten Güterabfertigungen sowie daz Auskunfttbüro, hier, Bahnhof Alexander ploß. G. Nr. 9? fb. 4/102, Verlin, den 30. Mat 1918, Königl? Sifenbahndireltion.

{16086] i; Y a. Staats- uud Privatbahitgütie- verfehx. E Hes C L. R Ffyv. S, b. Gemeiussmes Hest füx deg Wecwselwerkehr deutfcher Etlen, bahnen u1:2/€ereiaander. Ifv 200, Mir Gültigkeit vom 1. uni 1918 ch werden diz-im Verkehr mit den Stätteueu der Kreis Alienaec: Schmalspureijenbahn geltenden Umlidegébühren erhöht, und zwar: a. hei Ell» und Frachtstü>kzut auf 10 H fär je anaefen.ene 100 kg, minde stens für die Frachtbriefsendung 20 „g, b. bei Wagenladungen 6 F für fe an- aefangene 100 kg, mindestens für den Wagen 3 46. Das alsbalzige Inkrafttreten der Erhöhungen gründet ih auf die vor- übergéhende Aenderung des $ 56 der Eisenbaßnverkehrsordaung (REBl. 1914 S, 455). Auskanft geben die beteiligten Güterabfertt; mgen *fowte das Auskunjts- büro, hier, Bahnbof Alexanderplay. DBerlitr, deu 30, Mai 1918. Vöuiglicze Siseuvahndirektion.

[14881]

verkehr. Die auf 1. u. 20. April l. J, eingeführten Frachtsäße für Steine in M a U Ie v9: 1.0000 kg ab Laufen Nüm koa - Mellikon urrd Zwtogen na< Wyhlen sowie &h Diserltis und CTruns nah Riehen werden mit \oforitger Wirkung & höht. Jederzeitigz Aenderung over Aushebdung der neuen Frahtsäge wird vorbeyalten. Näheres in urserm Tarif arzstger, Karlsruhe, den 27. 5. 1918.

Gr. Generaldirekzion

dexr Vad. Staatseiseubahuen.

[14882] : Norbdeutsch- td preußisch - hes- ser sowie südwelideutsch - (<wezige- ris<hee Güterverkehr. Auf 1. Funt 1918 treten die tn den Larifen Teil I1, Hefte 2 und 2a vom 1. 1. 1915 für den Veikehr mit dên Stationen Außerberg, Bria (Brigue), Gawmpel, Goppenstein, Dothen, Lalden, -Sierre (Siders) und Bisp (Viège) fowie die in den Nach- trägen V1 und Vil zum Larif Keil IL Heft 4 vom 1. 1V. 1908 für den Ver- kebr mit den Stattonen Brig (Brigue), Gampel, Hothen, Sterre (Siders) und Bisp (Vlòze) no<h bestehenden Frochisäze mit Ausnahme jenex tes Speztal- tarifs IT1 b außer Kraft. Auf den gleichen Zetipunkt werden die im südwestdeuts<- |<weizer:\{hen Tarif Teil 11, Hest 2 vom 1. X. 1904 auf. Seite 6 und 7 des X19. Nachtrages bei den Staitonen Außerberg, Brig. (Brigue), Gampel, GGoppensteta, Hothen, Laiden, Sierre (Sideré) und Visp (Vidze) für den Schnittpunkt 1 angegebenen Säge ult 2 Sternen und die auf Seite 4 des XV. Naghtrages bei den Stationen Gampel und Hothen mit 88 bezeihneten Shnittsrachtiäßze aufgehoben. Von da an gelten die an den vorangegebenen E stellen mit * und mitt $ bezeichneten Fra fäge allgemein.

Naxrlsruhe, den 28. Y. 1918. Namens der beteiliten Verwaltungen:

Sr. Geuezaldireïtion dex Bad. Sigatseiseubahuen.

ma nad) Berantwortlicher Schriftleiterz J. V.: Weber in Berlin, E Merantwortlich- für den Anzeigenteilz Der Vorsteher dèr Geschäftsftelle, Nea Menger p ite ‘Berlin,

Verlag dex Beschäftöftelle (Menger in h ia Berli

-

varkehr ventidar Tisenbahr on mite -

Bad Pyrmont, den 28, Mai 1918,

eigauder. Tfv. 200, Mit Gültig-

t, B

Südwesideu\s<h - Schweiz. Gülier- H

Deutscher Reichsanzeiger

AND

Der Bezngspreis beträgt oiectelsährlih 8 « G ff. Alle Postanstalten nehmea estellung au; für Berlin außere den Postanstalten und Zeitungsvertriebes für Selbstabhvlex auch die Königliche Geschäftsstelle 8SW.48, Wilhelmitz. S2,

Einzelne Uummern kosten 26 Pf.

„M 128.

Berlin, Montag, den 3 Inni Abends.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf, einer 3 gespali, Einheitszeile 90 Pf. Unferdeur wird auf deu Anzeigeupreis ein Tenerunugsznschlag vou 20 v. H. erboben.

Nnzeigen uimmt an?

die Königliche Geschäftsftelle des Rrt<hs: und Staat°sauzeigers

Verliu BW 48, Wilhelmftraße Nr. 32. 2)

191%,

Vom lk. Juli d. Js. ab erhöht sich der viertel!

jährliche Bezugspreis des Reichs- und Staatsanzrigers auf 9 Mark.

JFuhalt des amtlichen Teiles. Ordensverleibungen 2c. Deutsches Mei Ernennungen 2c.

Bekanntmachung, betr. Liquidation britischer Unternehmungen.

Bekanntmachung, betr. Liquidation fronzönche: Unternehmungen und von Unternehmungen landesflüchtiger Personen.

Bekanntmachungen, betr. Lianidation britiicher Unternehmungen.

Yekanntmachung, betr. Großhandelsfirmen des deuishen Woll- andels.

Gélnhimaduing, betr. Zwangdverwaltung britisher Unter-

nehmungen. | Königreich Prenßen: Ernennungen, Chara?ierverieihungen, Siandeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. Bekanntmachung, betreffend Zwanagsverwoltung amerikanischer Uniernehmungen. A Bekanntmachung, betreffend Zwangsverwal!tung britischer Ynter- nehmungen. Handelsverbote,

Amtliches.

Seine Majestät der König haben Allergnädigfi geruht:

dem Lürgermeister a. D. Hoeren in Remagen, Kreis Ahrweiler, dem R-kfto1 Kexel in Oberursel, Dbertaunuskreis, dem Oberbahnhofsvo! steher a. D., Rechnungzrat Steinmey in Goslar, d m Eisenbahnobe: sekreiär a D., Rechnungsrat Hein in Hannooer und dem Etisenbahnbeiriebssekr-tär a. D. Wendt ebendaselbst den Roten Adlerorden vie:ter Klasso,

dem bisherigen Beigeo1dieten, Fabrikanten Strepp sen. in Hochkoppelmühle, Gemeinde Uniermaubah, Kreis Düren, und dem Lehrer Zimpel in Berlin-Tempelhof den Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

dem Lehrer Wolk in Lauenburg i. Pomm. den Adler der Jnhaver des Königlichen Hausordens von Hohenzollern,

dem Eisenbahnbetriebssekretär a. D. Hahnel ia Minden, den Obe: bahnassistenten a. D. Henne in Herford, Henze in Gütersloh, Manecke in Hannover, Tüngler in Stendal, BWindler in Daverden, Kreis Achim, und dem Eisenbahn- soberlademeister a. D. Kuhrt in Minden das Verdienstkreuz in Gold, j

den Eisenbahnzugführera a. D. Bode>er in Minden und Fer se in Haunooer das Verdienstkrenz in Silber,

dem Polizeiwachtmeister a. D. Göriß in Fürstenwalde, Kreis Lebus, und dem bisherigen Eisenbahnschlosser Boden- ft a b in Hannover das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem Eisenbahngehilfen a. D. Siemßen in Bede:kesa, Kreis Lehe, den Eisenbohnweicher stellern a. D. Butterbrod in Lehe und Wedig in Groß Ulgermissen, Landkreis Hildesheim, dem Bahnmärter a. D. Sieve1s in Haßbergen, Ki eis Hoya, dem Eisenbahnschrankenwärter a. D. Helme>e in Allerbüttel, Kreis Gifhorn, dem bisherigen Eisenbahnvorschlosser Frey in Stendal, dem bisherigen Eisenbahnvortishler Horstmann in Bremen, den bisherigen Eisenbabnschlosse:n Lübke in Uelzen und Wächter in Leinbausen, Landkreis Hannover, dem bis- herigen Eisenbahnstellmaher Braun in Leinh usen, Landkreis

annover, dem Wiegemeister Grüber, dem Walzmei"er <röter, dem Drahbinder Alfrivghaus, dem Drahtzieher

Schröder, sämtlich in Werdoh!, Kreis Altena, und dem bis- herigen Eisenbvohngüterbodenarbeiter Rinne in Meißen, Kreis Minden, das Allgemeine Ehrenzeichen,

dem bisherigen Eisenbahnshmi1ed Beyer in Osterholz und dem bisherigen Eisenbahnboh:er Döffert in Le!horn, Olden- burg, das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie

dem Sergeanten Sch licht die Rettungsmedaille am Bande gu verleihen.

in

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Personen die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Orden zu erteilen, und

zwar : der vierten Klasse mit der Kröóne des Königlich Bayerischen Verdienstordens vom heiligen Michael:

dem Bergrat Czapla, Leiter des Handelsbüros der Berg- werksdirektion Saarbrücken; der vierten Klasse desselben Ordens: dem Präsidenten des Deuischen Brauerbundes, Brauereidirektor Funke in Charlottenburg; des Königlih Bayerishen König Lutwig-Kreuzes:

dem Fabrikdirektor Dr. jur. Richard Friedmann, dem Brauereidirektor Jsenthal und dem Sricluß Vayerischen

Kommerzienrat Stein, sämtlich in Berlin,

dem Großkaufmann Lindheimer in Frankfurt a. M, dem Braue1 eidirektor und Stadtverordneten, Kommerzienrat Dr. hil. Maurig in Dortmund und dem Handelskammer- yndikus Dr. Uhliß\h, Geschättsführer des Verbandes keramisher Gewerke in Deutschland, in Bonn;

des Ehrenkreuzes des Ordens der Köuiglich : Württembergischen Krone:

dem Kommerzienrat, Königlich württembergischen Konsu! Sie - bert in Frankfurt a. M. ;

des Ehrenkreuzes zweiter Klasse des Großherzoglich Hessischen Ordens „Stern von Brabant“: dem Generaldirektor Alfred C. Blar>e in Merseburg und dem Könialih s{<wedishen Konsul Dr. jur. Friederich in Lüsseldorf;

des Großherzoglih Hessischen Kriegs8ehrenzeichens: dem preußischen: Staatsangehörigen Prokuristen H o < in ‘Mainz und dem Lederfabrifanten Nahm in Franksurt a. M.;

des Ritterkreuzes des Großherzoglih Mellen- burgischen Greifenordens:

dem Hofjuwelier Eugène Go det in Berlin;

des Großherzoalih Me>lenburg-Schwerinschen Friedrih Franz- Kreuzes: dem Kaufmann Friedrih Kühnemann ia Berlin;

des Großherzoolih Oldenburgischen Friedrich August: Kreuzes zweiter Kiasse om 1rot-blauen Bande: dem Kornmerzienrat Berlinet in Hanaover, dem Fabrik- direktor von der Herberg in Cöla-Mü!heim, dem Direktor der Mitteldeutschen K- editbank, Juttizrat Dr. Kaßzen- ellenbogen in Franffurt a. M., dem Fabrikbesißer Franz Pariser in Berlin dem Kaufmann unò Stadtrat Stein- born in Berlin-Wilmersdorf und dem Fabrikbesizer von Tielsch in Neu Altwosser, Kreis Waldenburg ;

des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich

Braunschweigischen Ordens Heinrichs des Löwen: dem Direktor der Braunschweig: Hannoverschen Hypothekenbank, Königlich niede:ländishen Konsul Tiefers in Hannooer ;

des Herzoglih Braunschwei« ischen Kriegs verdien sts freuzes am gelb-:blauen Bande: dem Direktor der Allgemeinen Elektrizitätsgesellschast Birn- holz in Berlin;

des Herzoglich Anhaltischen Friedrih-Kreuzes am grün-weißen Bande:

dem Fleischermeister und Stadtrat Kobelt in Magdeburg;

des Fürstlih Shwarzburgischen Ehrenkreuzes erster Klasse: dem Plantagenbesizer Dr. jur. Esser in Berlin;

der zweiten Klasse mit Eihenbruch 1914/15 derselben Auszeichnung:

dem Oberbergrat Duszyns ki in Halle a. S.; der zweiten Klasse derselben Auszeichnung: dem Geheimen Bergrat Richter in Nordhausen;

der dritten Klasse derselben Auszeichnung:

dem Gruber vorstandemitalicde der Gewerkschaft Jmmenrode, Generaldir«ktor Kain in Nordhausen; /

des Fürstlih Lippischen Kriegsverdienstkreuzes am weißen Bande:

Kommerzienrat Berliner in Harnover, dem Ziaar1en-

G fabrikanten Biase in Lübbe>ke i. W., dem Großkaufmann und Haydels1ichter hring, dem Kaiserlich 1ü1 kischen Konsul Koopmann, dem Kaufmann Nottbohm und dem Fabrikvesiger Syrowy, sämtli<h in Hannooer, dem Kaufmanu Le: < in Be: lin, dem Geh: imen Kom- meczienrat Leiffmann und dem Kommerzierrat von Tippelskirh, beide in Tüsseldof, uyd dem preußishen Etaatsangehörigen, Kaiserlich türkischen Generalfonsul Eljeldt in Bremen;

ferner:

der zweiten Klasse des Kaiserlich und Königlich Desterreihis<-: Ungarischen Kiiegskreuzes für

Zivilverdien ste: revßishen EStoatsangehörigen, Kaiserli<h türkischen Ad Glnraloafa Elfeldt in Bremen, dem Sekretär der Handelskammer in Frankfurt a. M. Förderer, dem Direktor der Braunschweig: Hannov»1sch-n Hypoth: fenba: k, Königlich niederländis<hen Konsul Tiefers in Hannover,

der dritten Klasse derselben Auszeichnung: : dem Fabrikdirekior Kaiserli und Königlich österreichisch- ungarischen Honora:-Vizekorsul Menke, den Prokuristen Olearius und Kanz'er des Kaiserlich und Köaigli öfterreihis< ungoris<hen Konsulats Schipmaun, sämtli in Harburg dem Kaufrnann und Kanzier des Kaiserlich und Könialich öüerreih s - ungarishen Korsulat? Willy Schulz in Stetiin und dem p:eußischen Staatsangehörigen, Fuvenieur Pexrsyn in Kladno (Böhmen); des Großherrlih Türkischen Medschidjeordens vierter Klasse: dem Prokuristen der Deutschen Bank Franke in Berlin;

des Großherrlih Tür kischen Eisernen Halbmonds:

den P'okuristen und Abtzilungedirektoren Siegert und Emmerich, dem Adteilu: gsdirektor Mothes, den Resso:1cefs Rys, Dr Ritte: shausen, Schmiot und Büttner sowie dem Bet:icbsfüh:er Fußhöller, sämtlich bei der Firma Fried. Krupp A.-G. in Essen;

der silbernen Medaille des Großherrlich Türkischen Roten Halbmonds:

dem Ingenieur Gradenwiß in Berlin-Grunewald und dem Handelskammersyndikus Dr. Lohmann in Barmen; des Großkreuzes des Königlih Bulgarischen

Zioilverdienstordens:

dem preußischen Staat: angehö: igea, Generaldireklor der Anatoli- \<hen Eisenbabng sellihan, Geheimen Regierunysiat Günther in Koattantinopel;

der dritten Klasse desselben Ordens:

dem preußischen Staatsanagehö: igen, bisherigen LTirektor der

Ki editvank in Sofia Glum;

des silbernen Kreuzes des Königlich Bulgarischen St. Alexanderordens:

dem Bäckermeister Sobel in Pleß; des Ritterkreuzes des Königlich Dänischen ; Danebrogordens: dem Kaufmann und Königlih dänischen Konsul Arngen in Königsberg i. Pr. ; des von Jhrer Königlichen Hoheit der Großherzogin von Luxemburg verliehenen Komturkreuzes zweiter Klasse mit der Krone des Nassauischen Militär- und Zivilverdienstordens Adolphs von Nassau: dem Direktor des Eschweiler Bergwe1ksvereins Schornstein in Machen; des Ritterkreuzes des Päpstlichen St. Gregorius- ordens: dem Fabrikbesißer Heuveldop in Emsdetten, Kreis Burg- steinfurt, sowie des Päpstlichen Kreuzes „Pro ecclesia et pontifice“: dem Kausmann Keußen in Crefeld und dem Fabrikanten Heclkhausen in Baimen.

Deutsches Reih,

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation britisher Unters- nehmungen.

Die über die Beteiliguna der Firma Sorensen Co., Ltd. in London und der Fau Cecil C. Reid, Caythorp? Hall, Grantham, an der Dr. Theinha: dis Näh mitielgesellschaft m. b. H. in Cannstatt angeordnete Liquidation (Bekannt machun g Nr. 257 vom 11. Dez- mber 1917, Reicheanzeiaer vom 15. Dezember 1917 N. 297 —) habe ih aufgehoben.

Berlin, den 16. Mai 1918.

Der Reichskanzler (Reichswirtschaftsamt). Jm Auftrage: von Jounquières.

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation französischer Unternehmungen und von Unternehmungen landesflüchtiger Personen:

Auf Grund der Bekanntmachungen betreff-nd Liquidation französisher U»ternehmunaen, vom 14. März 1917 (Reichs- Gesepb!. S. 227), und bet effend ¿zwangsweise Ve waltung und Liquidation des inländischen Vermögens landesflüchtiger Personen, vom 12 Juli 1917 (Reichs G-sepbl. S. 603) habe ih die Liquidation über folgenden Grundbesipg angeordnet:

269) den im Kreise Schletistadt belegenen parzellierten

dem Kaufmann Dr. R ikoff und dem Direktor der Bau- gewerkschule, Professor Un ger, beide in Frankfurt a. M.;

ländlichen Grundbesiß der Gcben des französischen Staats