1918 / 130 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mié beschräafier Dafpflicht zu TWoxue. Dex Zweek tit die Es:derung der Vierdes- zut durch Aufttelung gutes De@bengfste G i 4 4 T S im Bezirk: der V?nof]enfHait. „Ven gegenwärtizen Vorfiand bilden: Gutsbesig-r Leepold Lppmarp, GSuts- befißer Hemi Ghrinzhausen, Suts- hefitzer Ludwig Moebrock, (But8esizer Garl Keinemann, SVutsöbetißec HDrimi Kreft, zu 1, 3, 4 in Künthe, ¡u 2 u. 5 in Edrinzibavien bet Werns.

Statut voin 6. Februar 1918.

BekauntmaGzungen erfelgrz unter der Firma der Genossenschaft iu der „Laud- wirtschafili®en Zeitung für Westfalen und Lippe ¿u Münutter.

Die WilUlenseikiäruagen des Vorsiands | erfolgen: durch mindestens zwei V!'tgiieber | des Vorsian»2; d'e ZeiGnung geliebt in

der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der GenofseniGatt ibxe Namzer8- unterschrift beifügen.

Werne, Betz. Münßer, 29. April 1918. Königiies Ämttgezicht. Wertikeziza. [15546]

Genoffenichaftoregisiereinirag O -83. 12 Landw, L oafuz- Nasfig e. &@. m. B. H. t: Nalstg wurde etngetragen: Georg Michael Weinier, Landwirt in Nalsi2, uro Heinri Hörner, Landwtîkrt in Nafsig t. L., find ar8 dem Vorftanb auge ichhiedzr. Philivy Albert, Landwi=-t in Nassig, und Peter S@eur!ch 11, Landwict in Naisig, find als tocttrre Bor- fand8gmitalieder vewätlt worten. Zert heim, 27. Mai 1918, Gr. Amt83gericht. I (15547)

In unser Genofseaschafiäregistex it be! ter unter Nr. 14 eing tragenen Wrüänes Spar- und Darlehusfusse eingrtra- gene Bensfeaschast mit unde ter Haf!pflicht zu Wrügen felgente

intragung bewirkt worden :

Durch Besbluß der Generalversaunm- lung vom 9. April 19183 ift für die boa ter Genossenschaft autgeßenden 8fffeut- lichen Bekanntmaßungen die Landtivirk- \chaftlihe Genossenswa}!eiturg befitmnit.

Wesel, den 8, Mai 1918,

Königliches Amtsger!t. Wittlich. [155487

In un*er Genossenscaftaregisier ift heute ntr Nr. 16 det dem Kombrgener Spar- 1nb Darlehnusfassenvereiu, eiu getragene Senossenshast uit unbe- shräufter Haftpfliet in Wombogzen S eingetragen worben :

n Stelle des bieherigen Vorsiandsmit- alteds Peter Schmitz a!s Belingen wurde Mathias Ballmann aus Belingen tx ken Vorftand als Beisitzer gewäßït.

Wittlich, den 27, Mai 1918.

ánigliSes Amisgerri@i.

Zoppot. [15549]

Jn unfer GenofsenscWafisregifier ti Seite 34 unter Nr. 13 eingetrzgen:

Väckerxi-Cinkaufs- Genofeusck{ßaft,

eivgetragene GeuoFenschmaft mit he- {räukter Sepfli! in Zoppot, Gegenstand des Unternehmen8: Gemeine schaftliher Einkauf von Waren und Feuerunasmaterial zum QVetr'eb won Bâäereten uvd Konditoreien fowie für ven persönlihen Bedarf im groß:n und Äh- gabe an die Genossen im tlétnen. _ Die Haftsumme beträgt 500 „6 für jeden auf 300 4 feftgesetzten GescHäste- anteil. Höchste Zahl ter Ge!{äfts- anteile 10.

Der Vorfiand besteht aus folgenden Personen: Rutolf Kucklinski, Bä@er- meister, Dito Gcker, Konditoreibestger, Franz Bromberg, Bäckerm:=ifter, in Zoppot.

Das Stasut ist rom 26. Mar 1918, Bekanntmachungen erfolgen unter bex Firma ter Genossenschaft, weiße von ¿wei Mitgliedern zu un:erzelWnen ift, in der Zoppoter Zeitung.

Das Geschästtjahr läuft vom 1. April bis 31. März,

Die Willerséezkliärungen des Vorfianbs erfolgen dur mindeitens 2 Mitglieder, die Zeichnung gecki ht dadur, daß 2 Mitglieder der Firma der Eenofsen- [haft ibre Namentunters®tift beifüazn,

Die Einsiiht der Liste der Senossen ifi in den Sprehftunden des Gericis jedeo!: gestattet.

«imt8gerich! Zoppot, den 28. Mat 1918.

Zwelibriecken. Geuofsens&Gaftêregister.

Firma »„Küöübelverger Dartshßeus- Fafseuverein, eiugetra9ene Venossen- fast mit unveshränkter Ga!tbiliczt“, Sly: Kübeiberg. Voritardsveräaderuwrg: Aubgeisieden: Wilhelm WMeyger. Neu besteUt: Johann Moritz, Bergmann în Schckmittweiler.

Zweibiäæ-n, din 29. Mai 1918,

K. Amtsgericht.

[15550}

9) Musterregister. (Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Rraunéchwoig. [15466] In das hiesige Musterregister Baud 11 Seite 157 Ir. 164 ist beute etngetragen, baß die Firma Vraudes uus Vollmann hiex- felbst für das unter obiger Nurnmer ei1- getrogene Mußer, Tasse und SPale mit daian b: findliher Veciteruncsleiste wud - Vignetite, die Scupfrisiverlär gerung af fernere Jahre am 29, Mat 1918, Mittags 12 Ubr, angeme!det bat. Braunschw: ig, den 30. Mat 1918, Herzoglihes Amtsgericht. 23.

K CUbfagverein |

mind. Scott äistizela. [15457] Í Vir. iterrogijier ift eingetragen: Ir. §8. Micna

e, k Sar) H Jt 4

in Gmünd, fünf veifiegate Umschiäge, !

j enibaitead te 09, wsammen 250 Musfter- add!ldunaen sir Erzergnifse der Siiber- warentaduttrie, Fabriknummer:

Serie 380: Nr. 67545, 67550, 67551, 17953 bia 687558, 67571 big 67574, 67585, ; ), 67599, 67600, 67609 bts 67616, 1624, 67635 bis 67637,

67649 bis 67653, 67658 big 67667, 67669,

Serte 381: Nr. 67670, 67671, 67678 bI8 67689, 67693 Bis 67695, 67699, 67700 bia 67712, 67715 bts 67719, 67724 bis 67737,

Serte 382: Nr. 67738 67745 bis 67759, 67776 Eig 67807,

Seite 383: Me. bia G7S13 67817 bie 67822, 67325 bis 67838, 6784( bia 67844, 67846, 67847, 607849 bi8 67859 67861 ta 67864, 67867, 67868,

7 384: Nr. 67869, 67874 bis 67880, 67882 bis 67887, 67889, 67894 bia 67900, §7901, 67904, 67905 hig 67909, 67912 his 67914, 67916, 67917, 67919 6s 67927, 67929 bis 67935,

sür Plath» Erzeugntße, angemeldet am 7. Mat 1918, 2ormittaas 9 Uhr 30 Minut!n, Sub fit 3 Fahre.

N-. 888, Firma Wilßelm VBindex in Smtind. finf vaßegeite Um iGlöge, entbalierd je 50, sammen 290 Penfter- abbildurgen für Ertewgnis2 der Silber- wareninduNrie, Fabriknummern:

Serie 385: Nr. 67935, 67938 bis 87945, 67947 6i8 67951, 67953 Fs 67961, 67963 bie 67984, 67986 bia 67990,

Serie 386: Nr. 67991 bia 67994, 68002 his 68021, 68024 hi 68026, 6802S R 68033, 68036 bis 68048, 68049 bte 68054,

Serte 387: 68073, 68074, bis 68110,

Serie 388: Nx. 68111, 6 bis 68120, 68122 8 6813 68135, 68137, 68138, 6814 68147 hi8 68167, Serie 389: Nr. 683168 bis 68179, 68181, 68183 his 68201, 68203 bis 68218, 68221, 68223,

{ir plastiscke Grieugnife, angemeldet am 15, Mai 1918, Vormittags 10 Uhr, SHutz-

frist 3 Jahre,

Nr. 839, Ftema Wilbe!m Viuten in Binlzd. fes versiegelte UmsSlee, entbaltend je 50, zusammen 300 Vusfter ir (Erzeugnisse der Silberwarentndustrie, Fabriknummern :

Serte 391: Nr. 68224, 68295, 68228 bis 68246, 68248 bis 68261, 63263 bis

68277, Serie 392: Nr, 68278 bla 68288, 68294 bis 68298, 68298

in O, I SiOdi,

bis 67740,

alf Serts

A GDUD ;

1 1

4

r T0 s bv

Nr. 68055 bis 68070,

68078 bis 68089, 68091

68291, 68292, 8 d

bis 68331, Serie 393 32 bis 6 erte 394: Nr. 68382 his 683431, Serie 395: Mr, 68432 18436,

18438 bis 68480,

Serie 396: Nr. 68481 hig 685925,

iür plastsche Grzruan!se, angrmeldet

am 22, Mat 1918, Vormittaas 10 Ubr

30 Miyuten, S#ußzfrist 3 Ighre.

Den 1. Funt 1918. K, Würit. Am!8cerißt Guilind. Amtsrichier Rathgeb.

—.

Nr. 6833

ZEOL, [15

A. In das Musterregister Band 1 einaetiagen:

Nr. 99. Firma Jacob Zeiblex Æ Co. in Vahnbo? Selb, in cln:m offenen Umsdhlag bie Photographie ecin?ger Tafelservicetetle Form Nr, 30, in ganzer ober teilwmelfer Ferm und feglier Aut?- führung, jteglider Größe und jagen Bèatertals, plaflis@e Erzrugule, Schuy- frift fünftehn Jahre, araemeltei an 24. Mai 1918, Beormittags 8 Ukr,

B. In das WMusterregtster Wand T ifi eing!tracen:

Bei Nr. 1242, 1523 und 1524: Nar- gclanfabri? B53. Hafential & Cs AktiengeseUHBaic, tale in ronackt, hat für die unter 9e eingetraienen Dekormusier K. 426 K. 431, das unter Ir. 1523 geiragene Vekormusier K, 533 und für bas unier Nr. 1524 eingetragene Dek3r- muster K. 546 die Verlängerung der Sec@uyfrist um weitere drei Fabre an- gemeldet.

Hof, den 31. Mat 1918.

K, Amt21gertet. Ea TIaroRo, Rad

In das Musterregister ift

1) Zun Band 19 D.-2. 250: Frans RNeihard, Stadibauxzot a. D., aris: ruhe, verfiegelt die Muster (Zetrungen) von: 1 Gasofen mit Tonplaitenperkletdeng mie der (S:sck,-Nr. 1, i gebogenen Gas- ofen ais Ofeuschirm mit der Ges «Nr. 2, 1 veriierten Sasofen mit der Gesch.-Nr. 3, 1 Geasofen mit Chamotteysatte mit dex \SZesh.-Nr. 4, 1 Wasserwärmer mit der Gelck.Nr, 5, 1 Wasseiwkärmer Il mit derx WBesch.eIr, 6 u. 10 Siänver für elektrische Tascemampen mit der Ges@.eNr. 1—10, plaftisch+ Er¡evgnissz, SPhutfrist tri Jahre, angewelvet am 11. Mai 1918, Boriet'tags 11 Udr.

2) Zu Band 1V O.-3. 251: Karl Sezmitt, Mrciteki, Karlöruhe, cen das Déuster (Zeitmurg) (ies SFema3s zur Anlage der Frnentetlung eines Bau- werks für Kleinwohnungen ais Enküghen- haus wit ber Ges. Nr. 1, plastisGe Er- ¿zugnisse, SWußfiist dret Fabro, ange- meldet am 22, Mat 1918, Nachmittags

E | Juri 1918.

î S

3 d)

4681 I

für

[15469}

eingefragen:

Kartszuße, den 1. Großh. Amtégericht. 1B 2.

TSithelmi Wi-n25 /

Ï 2 F 4

67645 } Fit

r 72 y D M Di Ea Mie R

& T7 r S Teer

a Set itc. 2E:

Muter für platte it dret Fahre,

1918, j

Pran Va Ns

E 372

rung der Fahre angéinele Müucez, 1. Juni 1918, K. Amisgerißt,

S M n . Gui

Rupp in M ne mitta

ee am 31. M , den Konkurs

Lit Ung, Offener AÄrreit ift QUILE SOTE Junt 1918.

g ° rungen bis 18, hr nts S UDeCrT 012 Va

zur Beschlußfaïsung A D M ot Top A anderen 2c Gläubigeraus[Zuf und 137 K.-D allgemeiner P

g “B ch if, De! r 04 4

1nd die in

¿ni 98,

Ae 44 FEY ]

geldch Ln. Fietiähtuerg, der: i SeritüfMreiberect bef

Be Cs Ueber den Maia! 1917 îin V: neuland wohnhaft ge E brijtiar ift beute ver Konkurs erüffncet. walter: Ned t Dr. Tobeïz Bremen Offener Arrxeft 1 vis zum (15. Unmeldetrift \Gließlic. 2 CUURi 12 Ubr, i, Mute efi En Gr, ï. DbergesGoh, Ati Ditertorstrafße), Vremen, den 1. Junt 1918.

mor 63 vC C,

1818

bis zum 15, Juki 1: EDAS, G8,

4 1 E PEE,

F OBMONA

Veber da? Vermöaen des

waxenfahrifatiorigri hät betreibt nung Terrafscnufer 23 1), Konkursverfahren eröffnet. Kon walier: verpflichteter VizelokaltiGier E. Dresden-A, Unmeldefrtit Wab!- und Prüfungstermin;

Mar\ckalsir:ße # Hi

dige

1918.

Ubteilurg I1, Fro Dre, Brest an,

Nochmittags 4 Uhr, fahren eröffnet. Konkursverwalter : Stnuer, Reh‘8agent tn Sreibur Offener Arrest, Anmelde- und bis 15, Junt 1918, sammlung und Prüfungêtermin : R G C) J a4 Ag - tan, ven 25. FJuvi 4928,

Zimmer Nr. 3. reiburg, ten 29,

Malt 1918,

f Ar ciPA A0 Mir Va A1 B M: LIRL L

amburg,

itorben?n Matthias Loaczim ZXehmidt, Sambura, Heußivez 24, wesen, wtrd Leute,

Nadmitiags 1 Konkurs eröff g

Marr a l da erwalter: b

straße 18111.

Tnmelbefriit 6

Bd.

d. J. Vorm, NOT Uhr. SPamburg, den 1. Junt 1918. Das Arnt8gerit.

men: emr

Opis

Goß!lis, wetenen

Sravelottestr. 7, wobn ebzrinligeu

ar

Uomeldefrist bis zum 22. Fun

;

Î z

i

s Besteltungq

E Ee A H ULHOTIATD T

DeHfeidee în

Gerits\hreiberei Gr. Amiszerichts, 5

Uever das Nalaßvermögen bes 31. Witz 1918 in einem Feldlazarett ver- Malermeisters Johauues

gon t Li I I

emeldet

V 2e A S S ri Pr Gen, hat für cit T

E T Maf V T D C C L P R E A I I M S EIT E

ters ranz Fans

E at 1918,

erófnet,

ilt Seridtenolzi ber

D. ha, e, Ruaetubass

erlassen.

Frift zur Anweldung der Konkursforde-

Termin

f # Hi etnes

eines 88 132

altenen Frogen fowie: termin am Dounerf-

Nas

mit:ons 4 libz, Situoctsaal 11, Erde

(15475

Oeffentliche Bekanntmathung. oes cum 25. März

De E trn WOer- en LQirts Farl na GGreis

¿ p Ÿ

2 C0T y I

pann in

mit Anzeigefrist E TLZGT einfließlid.

318 ein-

Geite Glärbigerversammlung : _Vormtiitag@ allgemeiner Prüfvngßôtermin j __ ormittags im Berit2Baufe Hierfelbît, unmer r. 84 (Œingang

Der (Gerihtsi@retber bes Amtêgeri®ts : Fürb lter, Dersekretär.

[15476] Salb-

mnled:8 Jean Vieruhard Exduveß, welcher unter der Fa. Jean Endreß tn Dresden, ars :!ltrafe 36, ein Gols

(WMohH-

t Te wirb beute, an 31. Mai 1918, Vermittags #12 Uhr, das

Tursver- 2nd

I 2

zum 22. Funk 1918. 8. Fuli a C L Y R948, Vormit!ags {11 Ußr. Offener Gmwoor in Prebberwhle briDrebber Arrest mit Anzeigepfli)t bis zum 22, Juni f toirbd nach erfolgter Abhalrung des Schluß-

Königliches Amt5gerißt Dresden.

[15772] j

L (A)

Blerntss Bor.

10 Uhr, vor dem Gr, Amt3gericht bter- selbst, Kaiïe:itcaße Nr. 143, I. Stodck, î

[15479] ant

zuleßt

wobnbaït gr:

22 Ubr,

cewtater

Dücherrevifor Aug, Löhmonn, Mör&-berg- Eu ffener Arrest mit An- zeigefrift bis zun 2. Juli d. Je. einschließ- 0, Anmel bert bis zum 27. Suli d. Is, eins@liefill®%. Erite Gläubigerversammlung d. 3, Zuli d, 3, Vorm. £04 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin b. 28. W12gust

Abteilung für Konfurs[aden,

[15482]

Ueber den Nachlaß des zuleyt in Leipzigs

hatt g?

DMelene derts Postasfiäieuten Josef Nukyif Wilhelm Embeeger nd heute, am 31. Ma! 1918, miticgs 5 Ubr, das Konkursverfahren eve

Nachs

oitnet, Verwalter: Kaufmann Max Tipy- marn in Leipzig, Fer»inand Rhovestr. 23,

E L9ISi

Zuni

Köntgliches AwisgertGt Leitigig, Abt.11A1,

den 31. Mai 1918,

4

j j 4

j m r É M E P V S7 cat Schuiutten,

Sfsn2t,

| Çejiebt

Walter

neldefciti bis zum 14. Sunt

1918, Wabiteragiin DrüfurcStermin

m #28, Juni L918, Vormittags

94 Wr. ODffencz Arret mit Anzeige- flit bis zum 10, Junt 1918. Leistrie. bem 31, Déat 1818.

A L A L 8A Toniglih: #8 Arat9geri@

Pin aecers, [15487] Das F. Nmniegeriht Viemasens hat an 1. Sani 1918, Vormittags 9 Uhr, über 008 Vermögen der Selen: Schuster geb, Sutter. grwerbisse Chescan Kaufmann in Vixaatenus, das Konlursvertahren er- Konkureverwalter: Reitsanumalt r, Gru iv Pirmasens. Offenex Arcest. Frist me Ancneidurg dee Foufursfoche- rungen bts 20. Juni 1918. Termin zur Wahl eines a: Verwalters und Bestellung eknes GSläubigerautshusses s2- wie allgemeiner Drüfurgttermin ou1 Saw: 8- tag, dea 29. Juni 1908, Vor- mitiags 9 Ubr. im Zimmer Nr. 10 des P, Armitsgeci@ts. Sertisschretberei des K. Anmitsgerichts,

M E m a E 2 T 7

Barr. [15771] Das Konturéverfabren über das Ver- mögen von 1) Maria Mazbalera unb 2) Clementine Serber in Blienfch- weiler wird nach erfolgter Kbhaltung hes Selusitermins Bierhurd aufgebóben. Warv, ben 1. Zunt 1918, Kaferliches Amisgeritt,

M E L I TTE- Ew T ERT

und

-

C

2 [4

met A

rp ammr

arr. TLOCTA _Das Konkursverfahren über den Nahlaß des Ling2v8 Kari Lu in Deiligen- stein wird nah erfolgter Abbaltung zes SStußterrmint Blerburd aufgehoben, axx, deu 1. Junt 1918, Kaiseriiches Amtsgericht.

ori, 15473]

Das Konkuräverfahren über den N:!aß des am 18. Mörz 1917 verstorbenen, zuleßt Berlto, Bremeritraße 48, wohn- baft gewesenen Fabrikovien Eznst eri AWugust Daiegk ist infolge Schluß- verteilung naŸ erfoigter Abhaltung des

Sciubtermtn6 aufgeboßen worben. 4

Berlin, den 23, Mai 1918. Der GerichtssHreiber des KönigitBen Amtsgerthts Berlin-Mitts, Abt, 154.

Cin, Rhein. [15481]

Das Konkur3yerfcahren über das Vermögen der VantgeseAhaii Colonia mit He- sMräautier Softung ¡ju Côlt- Sz, Lechenicherïrasße 20, wird, nahem der in dem VBerglei@stermine yom 27. März 1918 angenommene Zwargsvercleich dur rechtfräftigen Beschluß vom 17. April 1918 bestätigt ift, bierdur aufgeboten.

Côlp, den 24. Wat 1918,

Königlic;es Amtsgericht. Abt, 64.

Dicpaoiz, 5 [15475] Das Konk urs6erfohren über das Ver-

î

x x

Ueber den Nalaß des verflorberen d Vie@uers Acguit Böhler in Fret- f bura wurde heute, am 29, Mat 1918, das Konkursver- | Magnus Fucbiing Naÿs. in Dresdev-N., MNichard t Großenhainerste. a f. B. | trieben hat, de- Unzetgefrist Erste Gläubigerver-

L ë

|

f j : f ¿ J

j

è

|

( Î !

4 f

4 )

5 Î

mögen des Muühlenpäüßters Friedrich

termins bierhurch ar fgehoben. Di-phoiïg. ben 26. Mai 1918, Königlies Änits8gericht.

E 2csden. [15474]

Das Konkursverfahren über das Ber- mögen ber Jva Klara verw. Weadiih gev. Wagner, wele unter der a.

42, ein BiauzesBäft Fe- wird nach Abhaltung des Sliußteruins dierburh aufgehoben, Dresven, den 30. Mai 1918. Königlies Amt2gericht. Abt, TI.

[15477

ama cir a0”,

Frauk sar, ain. Des Konfursverfahrea Über das Ver- mögen Des umen Stcafriev

ShSawald, Juhabrrs ciner Datt-g-

tbutbandinng tn Feantfurt a, M.,

BHeihäftelotal: Neue Krême 28, Woh- nung: Lichtensteireritrafe 2, witd, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 7. Mat 1918 angenommene Awang8vergleih dur reWtökräftigen Besluß, vom 10. Mat 1918 bestätigt it, hierburW aufgehoben. Srzutfurt a. M., den 28. Mat 1918. Dee Gerichts\Greiber d:8 Könfglichen Amtsgerichts. Abtkg. 17.

ARATA U TE. [15478] }

Das Konkursverfahren über das Ler- | möaen d:5 Kaufæanas Ticmann | Leopeld BAcleznmaut, in irma Leopold A&ckerauans, Agentue uvd Kommission, wirb, nahdem der in dem Bergieihstermin vom 15, Mat 1918 ar- genommene Zwangtverglcih dur reckchtg- ïräfttagen betätigt ist, bierdur aufgehoben.

Harburg, den 1. Zuni 1918,

Das Nmtagericht,

Abteilung für Koakurssaßhen. RMohenvanusen, Lippe. [15679] Wes@iltes.

Vas Konkursverfabren über den Natlaß des am 1%, März 1917 - in Lüdeohausen veritorben-n Zieglers Frtth Diiker aus Lüdc hausen wird rach erfolgter Ab-

f i Lal «d Al ufibs ta mne on Wahl, und Prifuradtecinin ca § Juli ¿ Lallung des Schlußtermins aufneboben. AD9ES, Vormittaas 20 Uhr. Offener | t mit Avzetgefriit bis zum 29,

Dohenhausen, 81. Mai 1918. Gürsiltces Amt8geriht.

Mefss3nm. S T5484] Da 3 KonkursyerfaLren üßer den Nachiaß des Kanfaauns Friß FeAex \n Meißen

den Koflsn b:3 Ver,

K P) Pee A i42 n S 2 102 Oi Ao eins

KönigliWes Ärmni3gerit Weis 55 den 1. Suni 1918.

P Gie, E, [ ‘Das Korfursverfabren über den Îiad!zi des am 27. Oktober 1914 auf dern F-1lds der Ehre acfaollmnen f =4 Beifezt aus M erfolgter Abhaltung

¿rim-Ruhe wird nat

des SSlußterm!z

Mülgzeim-Kuhr, den 27, Mai Königl, Ämt8gerißt.

Saaiseld, Saale. Beruf. [15438] Das Konkursverfaßren über das Ler, maren d-s Van?verei2®9 Krauichfelt, AktiengeseMhast, in KraniSf:{5 wird nah Abhaltung d2s Schlußternirz aufaeboben. Saaifeld, Saale, den 31. Mat 1918, DHeriogliches Amtsgericht. Abt. 1.

Win dAeeiet, {1548 Gas Porluraperfabrea Ger das Ber ögen bes Zanbiviris 1nd Séhtaetse händíers Betce S2inrih Dietrit in Venvtübel wiro nah erfoigter Abhaltung des Slußitermins bier aufgehoben, TIindecken, deu 22. Mai 1918.

Königlicdes imtügexict,

Bert, [15489]

Das Konkuürêverfahren über den Naleÿ deo Wabrifbefizecrs Feliy Senf zu Sö!chanerwmligle ift auf Antrag vez NaBlaßbfl-gecs mit Zustineraung der Lon, furêgläudbtaer dur Beschluß vom 31. Mai 1918 einge,

Herzogï. Ämtsögerict Zeubii,

12) Tarif: und ¡eahrylanbekannt- machungeuderEijen bahnen. [15462]

Süterverteßr gawisdiecu Staticuea beutscer Gienbahnen und Stgtiioz:en der luxemöurgischez Privz Peiartci- Siszabaßo, Aniänlih dec DurGführung der mit Bekanntmachung vom 27. März 1918 angekündigten Erhöhung der Frabten auf den Stre@ea dex luxemburgischen Prinz Hetnrt-Gisenbahn tritt am 1. Zank 1918 jür die Beförderung von Stein- fobl-n, Stetnkoblenkols (mit Aufnahme pon Gagktots), Gteinfoßlenbril-tts, Bran fohïien und Braunkoblenbriketis von rheintich - weiifültihen Giationen m Stationen dex luremburgishen Prinz Heinricz-Fifenbahnu ein neuer Au?nahme- tarif tn Kraft. Durch den neuen Tarif werden der seitherige Tarif vom 1, Ok tober 1908 fowie die in: dem Ausnaßme- tarif für Steinkohlen usw. von rheinisck@- wenfäalidtn Stattonen na den teuts&- franzofisdBen usw. Grenzübergangspur kten vom 1. Oktober 1908 enthaîtenen #racht- sâue nach Nodingen franz. Grenze legtere ohne Grsaß aufgehoben. Preis des Tarifs 1 A.

Een, den 29. Mat 1918.

Fonigliche Eiscubsßnrdirektign.

[15463] Vekauutwacuug. Verm 10. Juni bs. Js. ab fährt Zug 14 eine Stunde früber: ab GSenißin 7,22 Uhr, an Milow 812; Gentin, Len 1. Iunt 1918. Geu1hiner Ælerinbnht- Attiengrselstafi in Seuthin.

[15464]

Doutsch - weiz, Cisenbaÿuver- vánde. Auf 1. Zunt 1918 wird zu dem „Arharg ju den deutsckch-\chrwetzeris@en GSütertarîifen, Te!l T1, vom 1. April 1918“ der t. Nacktraz ausgegeben. Durch thu wird die Zuscblags- und Abschlagstafel für den Verkehr mit den Stationen im GSroph°rzo¡tum Luxemburg auf Seite 8 des “Antangs3 ecseßyt.

Kar lêruhe, den 29. V. 1918. Namen®L dex beteiligten Verwaltungen: Sr. Beneraldireftion der Stagiêeiseubahuen.

[15465] Eis -Lotheivgi!ch-Lyxmburgisck-

Vadisch2c und -Piälziieher Gliter- vertehz. Infolge Aufhebung dex be-

Beschluß vom gleichen Lage

fond:ren Saarkoblentarife wird! mit Wir- fung vorm 1. Juli 1918 an ver Au2nakhme- tarif für Kchleu yon den Grubenstationen usro, in ven Zutnatmzetarif 6 für Brenu- stoffe der ob:n genannten Veikehre etur- bezjozun, Nähere Autkunft erteilen die Ée erlandslaltonen sowte das Verklehis- tro rer.

Strof:burg, den 23, Mai 1918.

Kaiserliche Generaldirektios der Eisenvohneu in Elsaß-Lothringen.

Verantwortlicher Sthriftleiter: J. V.: Weber in Berlin. Verantwortlich für den el nteil: „Der Vorsteber der Geschäftsstelle, Rechnungsrat Mengering in Berlin. Verlag der Geschäftsstelle (Mengering) in Berlin.

Dru der Norddeutfchon Butdrueerei und Verlagëanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32.

(Mit Warenzeichenbeilage Nr. 48.)

Der Qezugsprets vwetrig? sterteljähriih 6 4% Z6G 5 Alle Postanstalten nehmen Kestellung au: füx Berliza 8 des Postanstalten nund Zeitungsvertrieben für Selbstabhoies an die Königliche Geschäftsstelle §SW.48, Wilhelmstr. 22.

Einzelne Uummexru kosten 25 Pf

„\¿ 130.

Mi

riger

taatsauzeiger.

S T D UIR |

m

Juni Adends

die Hönigltche GSeschuftäfielle des Neis: nut 4

Anzeigeuprets sür den Naum eiger s gespaltenen Fruveiezeite | 50 Pf, ciner 3 gespalt. Etntzeitszeiie 90 Pf. Außerdem wird anf den Anzeigenpreis ein Teuerungszoschlag von 260 v.H. erüoben.

Anzetgen nimmi 6? | Berlin SVW 45, Wilhelmftraße Nr. 32.

INCRT S E S E

Dl,

Ü E E P S O R S T O IPRTRTEENEHDTEI TRET T T DTTEET

Jnhalt des amtlichen Teiles, Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Nele, Ernennungen 2c.

Bekanntmachung, betreffer.d die Verlängerung der Einlösunge- frist für die aus den deutshe»" Schußgebieten oder aus dem Ausland eingehenden Zweimarkitüe.

Verordnung über phoëphorsäurehaltige Düngemittel.

Detanutmehung, betressend Liquidation französisher Unter- nehmungen.

Bekarmtmachung, betreffend Beendigung elner L!quidation.

Aufhebung eines Handelsverbo1s.

Hande!sverbote

Anzeige, betreffend Ausgabe der Nummer

gesegblatts. Königreich Prenßen. Fraennungen. Charakterverteihunaen, Standeserböhungen uad sonstige Versonolveränderungen. Bekann!machur g, betreffend die Julius, Adelheid-Stiftung. Aufhebung eines Hande!9verbots. Handelsverbgote.

E Br N E

75 des Neichs-

Amillices.

Seine Majestät der König hoben AVergnädigst gecußt:

dem Polizeipräfidenten von Schroeter in Kiel den Roten Ndle1 orden zweiter Klose mit Eichenlaub,

dem Landesgeologen, G: heimen Bergrat, Professor Dr. Michael in Charlottenburg den Noten Adleroiden vierter Klasse mit der Königlichen K: one,

dem Genetral!sef'eiär a. D.,, Oekonomierat Zürn in München und dem Regierunge baumeister beim Gouoernement von Kawerun Dr.-Jng. Eifler den Noten Adlerorden vierter Klasse

dem Oberfisbmeisier, Geheimen Baurat Treplin in Trier den Königlichen Kronero1den dritter Klasse,

dem Lehrer a. D. Schmöicke in Kinker, Kreis Nlön, M Ndler der Jnhaber des Königlichen Haus01dens von Hohen- zollern,

dem Rentner Knudsen in Hoyer, Kreis Tondern, dem Kanzieiinspektor, Kanzieiselre!är Schmidt beim Ober!andes- gerit in Marienwerder urd dem Gerichtev. Vzieher a. D. Weckwerth in Berlin das Ve: diens1k:euz in Gold fowie

dem Gefreiten Schleinert, dem Gi fre iten dee Landfturms Lanaer und dem Armierunc ssoldaten Haun die Reuunge- medaille am Bande zu verleihen.

duen r mnt G

Seine Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht:

den nachbenannten Reichsbeamten die Erlavbnis zur An-

legung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Orden zu er- teilen, und zwar:

der dritten Klasse des Königlich Vayerischen Verdienstordens vom heiligen Michael:

dem Pi äsidenten des deutschen Obergerichis der Zivilverwaltung in Warschau, Kammergerichtsrat Ritscher; des Königlich Bayerishen-König Ludwig- Kreuzes: dem Obe1postdireftor, Geheimen Oberposirat Stähle in Met, den Postdirektoren Ronge und Scho! in Bres'au, Fischer und Stenz in Côln-Devß, dem Vi.epostdireftor Baldow in Lipzia, dem Geheimen Rechnungsrat Delion, dem. Oberpostinspektor Benkner und dem Ge- heimen Kanzleidirektor Züchner, sämt'ih in Berlin, den Vapokvo! ständen Werr er in Passau, Falck in Bamberg, Buuck in Kempten, Scherer in Lindau, Zwosta in Kaufbeuren, Rehlen in Nördlingen, Gaczkowski in Frankenthal, Seiffert in Roserheim und F'anz Leh- mann in Neheim, dem Obe: buchhalter Dr. Schippel bei der Neichehauptbank in L erlin, den Vankbuchhaltern Elben in München, Riedel in Reaeneburg und Lipke in Ludwigshafen a. Nh., den Bankkalkulatioren Behem in Nüroberg vnd Dickow in Augsbura, dem Obe1post- assistenien Bäuerlein in Met, den Karzleisekre!ären Krautheim in Müzchen und Meier höfer in Nürnberg, den Reichsbanfgeibzöhlern Später in München und Diez in Nüimnberz sowie dem Reichsbankkassendiener Wurm in Landeshut, Bayern; des Königlih Bayerischen Militärverdienstordens vierter Kaise mit A. Krone und Schwertern am Bande für Kriegs8verdienste: / dem Regierungs- und Baurat Sch euffele in Straßburg i. E.; des Könialih Bayerischen Militöärverdienstkreuzes erster Klasse mil S echten am Bande für Kriegs8- verdienfste:

dam Bahnhofsverwalter Zink in Heilig-Blaften;

Berlin, Mittwoh den 5

des Offizierkrevzes dos Königlich Sächsischen Albrechtsordens mit Schwertern:

dem Landrat von Born- Fall ois in Warschau; des Königlich Sächsischen Albrechtskreuzes:

dem Telegraphen sckretär Haase in Dresden u-d dem Ober- telearophenassistenten Fauser, Kormann und Waaner in Leipzia, sämtlich z. Zt. in Brüßel, sowie dem Ober- teleg'ophenassiftenten Günther in Leipzig, z. Zt. in Warschau;

des Königlich Sächsischen Ehrenkreuzes:

dem Ober leitungsausseher A ichele in Drcsden, z. Zt. in Warschau,

der Köntalich On Friedri August- Medaille in Silver mit der Spange: dem Telegrophenassistenten Ludwig in Decden, z. Zt. in Kutno, den L-itungsaussehern 1. Kiasse Freudenberg in Wurzen, g. Zt. in Soignies, Günther in Weinböhla, Bez. Dreóben, z. Zt. in Landen, Rockstroh in Laubegast, a. Zt. in Rowa, Syrbe in Leipzia, z Zt. in Tienen, und Ziegenbalg in Diesden, z. Zt in Czensiohau, sowie dem LeitungLaufscher Ik. Klaße Teichert in Bannewiy, Amtsh. Dresden, z. Zt. in Wielun;

derselben Medaille in Bronze mit der Spange: dem Reichsbankîiafsendiener Hofmann in Döbeln;

des Königlich Sächsischen Kriegsverdienstkreuzes:

dem Obeipos1si kretär, Rechnunge rat Viiei sch in Leipäig, dem Postsefretär Nielbe-ck in Berlin, dem Tele aphe'\ek: etär Lehn aun in Deéebden, p. Zt. in Lodz, und dem Obver- pojtassislenten Liermann in Leipzig;

des Ehrenkreuzes des Ordens der Königlich Württembergischen Kone:

dem Geheimen Postrat Jhle, vort'ager dem Rat im Reich3- postamt, dem Reichsgerich&1at Kre ß 1n Le'p,ig und dem Geheimen Regiezungsiat Löbniß, Ervem Voistands- beamten derx Reichobankhauptsielle in Stuttgart;

des Königlich Württembergischen Wilhelms- Îreuzes:

dem Geheimen Oberregierungsrat Dr. Zimmerle im Reichs- jusiizamt, : G

den Bankoo:stönden Alberti in Shwöäbish Gmünd, Piel in Cßlim er u7d Rothhaus in Tuúlo gen, den Bank- kassen Weyßer vwd Spahn in Euutgart sowie dem Banfktalfkulator Mähr le ebenda;

der Königlic Württembergiichen silbernen Vei dienstmedaille:

dem Wagermeisier Doxie in Straßburg i. E. :

des Großherzoalich Hessischen Allgemeinen Ehren-

zeichens mit der Jnschrift „Für Kriegsveidienste“:

dem Bankdireïtor Gartenschläger, Hilfsarbeiter beim Neicheba1 koirektorium, dem Ba! kfbuchbalter Dr. Hilbert Leiter d-s Nachrich!entüros für die Krieasanleihen in Berlin, und dem FRegierungsbaumeistex Mangold in Straßburg i. E.; Großherzoglih Hessischen Kriegs8ehronzeichens: Bonfkfbuchhalte? Hahn, siellvertzetendem Bank-0: stand in Offenbach a. M, dem ständigen Hilfsarbeiter bei der Neictsbar knebenst: le daselbst Braß, dem Bayrkdiätar Kaiser in Do1nstadt und den Reich8ba: kkassendienern Karste in Offenbach a. M. und Spengler in Darmstadt;

des Großherzoglich Oldenburgischen Friedrich Au gu st- Freuzes zweite: Klasse am rot-blauen Bande: dem Oberposidirektor, Geheimen Oberpostrat Gunzenheimer

und dem Pop1rat Busse, beide ia Côln, sowie dem Ober- postinspektor Herdes in Trier. des mit dem Großherzoglih Oldenburgisben Haus? und Verdienstorden des Herzoas Peter Friedrich Ludwig verbundenen Ehrenkieuzes dritter Klasse: dem Oberposischafsner Grashorn in Brake, Oldenburg; des Herzoglich Braunschweigischen Kriegs8verdienst- kreuzes am geib-blauen Bande: dem Barkdireklor Gartenschläager, Hilfsarbeiter beim Neichsbankdirektorium, dem Vizeposidirektor Hackethal, dem Posisekretär Pape, den Oberpostassistenten Bur- meister und Preuß, sämilich in Hannover; des Herzoglich Braunschweiaischèff Kriegsverdien sstt- kreuzes für Frauen: der Telegraphengehilfin Ehlers in Braunschweig; des Fürstlich Reußischen Ehrenkreuzes vierter Klasse mit Schwertern:

den Obertelegraphenassistenten Geithner in Schleiz, z. ßt.

dem Oberpostdir-ktor,

ferner: der zweiten Klasse des Kaiserlich und Körialich Oesterreichish-Ungarischen Kriegsfkreuzes für Zivilver dienste: Geheimen Obe:postrat Richter in Bremen;

des Kaiserlich Königlich Desterreichishen silbernen

Verdienstkreuzes mit der Krone am Bande der Tapferkeitsmedaille:

dem Oberbri-fträger Bieß und dem Postschaffuer Bieck, beide

in Berlin; sowie

des Großherrlih Türkischen Eisernen Halbmonds am weiß-roten Bande:

dem Posisekretär Leppin, den Oberpofassistenten Linden-

heim, Stange und Walter, säntlih in Berlin.

Dentsches MeiŸsh.

Seine Majestät der Kaiser haben Alleranädiast geruht :

dem Geheimen R-chnungsrevisor bei dem Rechnungshofe des D-uischen Reichs, Rehnungsrat Lampp aus Anlaß seines Uebert'itts in den Ruheitand den Charakter als Geheimer Rechnungsrat zu veileihen.

Die bisherigen Ob rmilitärintendanturs-kretäre Georg Luy aus Um und Konrad Völker aus Caff l find zu Geheimen Rectinungsrevisoren* bei dem Rechnuugyshofe des Deutsch:n Reichs ernannt worden.

Bekanntmachung,

beireffend die Verlängerung der Einlössungs3frist für die aus den deutschen ie aus dem Ausland eingehenden Zweimarkstüde.

Von unt 1918!

Auf Grund des § 4 der Bekannimachung, betreffend die Auße' lurosepun4 der Zwe'ma1ksiücke, vom 12. Juli 1917 (Reichs-Geseybl. S. 625) bestimme ich, daß Zwneima! kstücke, für weiche glaubhaft gemacht wird, daß sie aus den deutschen Schußzg bieten oder aus dem Auelar d noch dem 1. Juli 1918 «ingeaangen siod, noch bis zum l. Juli 1919 bei der R-ichss haup!fasse in Berlin SW. 19, Overwallstiaße 3, eingelöst werden können.

Berlin, den 1. Juni 1918,

Der Reichskanzler. Jn Vertretung: Graf von NRoedern.

Bb

Verordnunng über pho8phorsäurehaltige Düngemittel. Vom 3 Juni 1918. Auf Erund der Verordnung über Kriegtmaßrabmen zur

9D ; Sicherung der Volksernährung vom 22. Mai 1916

18. August 1917 (Reichs: Geseybl. S. 401) wird verordnet: (Reichs-Geseybl. S. 825) :

Die durch di- Bekann'wmachurg üter Ammwoniakdürger vem 18 Mat 1917 (NeicheSeteg)l. S. 427) gettiteie Uebterroohung#- ¿De für Amwo t koünger bo! bom An*tofttieten dieter Verod1 ug ab au den Vek hr mit pho‘ phori\âurehaltig:n Düngemiteln z1 übe: waden. Se ernt die ¿u die w Zw ck- erfo: dl:hen Be- stimmungen über den Absoy von ‘olen Düngemitteln,.

Die U-berwacung8fiille tüirt fo t.n die Bezeihnuyg: „U-bers- w:ch ngsftell- für Ammonzakdün er 1nd pbotphor'äurebaltiae Düûrges mittel*, Der Staate fr-tär des Kr'e sernäbru 08 mts b:ftimwt das Näh re üker d'e bierdur erforderlihen Aenderu g:-n in der Zus sammez\ gurg der Stelle,

A Zuwiderhantlunaen geaen die a f Erund des §& 1 erscfsen?n B stimmungen weden mit G-fä ants b!s zu einem J bre und mit Geldîtra'e bis zu zebn'avsea d Mak oder m1 ‘iner tieser Stiaïen beitraft. Neben der St1ofe kann auf Einzi-hurg der Gegenstände erfa nt werden, auf die sh die slra‘bare Hond ung teziett, ohne Unt: rschted, ob fie dem Lätter geboren oder nit.

S0 Diese Verordrung tritt hit dem Tage der V-1kürdung in Lroft. Die Erfüllung von Wettrurgêve:1rô. n über ph: phoräur: haliige VDüngemtt1e!, die vor dem 1. Ju't 1918 atceickch!c}ssen sid 1nd Liefes rungen für das erste Laljahr 1918 beten, wind bis zum 1. Ok- tober 1918 von dieser Verordnung nit be1ùuhrt.

Berlin, den 3. Juni 1918.

Der Staatssekretär des Kriegs8ernährungsamts. von Waldow.

Zdrwnee mern C

Lowieg, und T örpe in Gera, z. Zt. Warschau;