1918 / 132 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L : ; z P? 196 19 MW-&sel auf Lonbon 9,35, Wehe! : R s Volkes- zutraut, nur aus taktishen Gründen zu bandelw und nicht Sande! und Sewerbe. zul G Doi 1a Ag Niener! änd. Staatianleide 924 Db, / s C Î y Q F 4 um der Sache willen, für die f oten. (Sehr Laut Meldung des „W. T. B.* betrugen die Einnakwen S Miedorländ. W, S. 694 Köuigl. Niederländ. Pettoleurn E c : : | S L 26

- ‘Waat x C é G i » . o e - s E7 ViTEOCriCn D m2 0 4‘ Ó att; ; G p, „7a

MNiederländi!ch- inte Hant:elg.

f t E tsr É Ls Í atn! f tros 117 io 4 Arlt n4 - rit lo t d e r ¿ n 2 E 2) G rw t « Y , I Q Da. E LAE boR pn I Dle Mone} tona Lia? der SQUE Ub | cer Luxemburgischen Prince Henry-Etlenbahn im März 24 Holiand-Arterika-Linie 37UF A T Wn 7 V R A ace Cw © wg) s à S2 g M / », i P E E I N S s O E C] L: AUILE n einer fon- | 1918: 652580 Fr., meuig'r 9578 Fr.; vom 1. Januar ‘bis Viôrz | pan? 1667, At@&ition, Topeka u. Santa f L Kok F: Tan 4A Ba Ain 145 / l 2 S 9 h I) ; ] 4 dew ragei A i t v5 S n G E ite Lat: Bug n, rer, | betrugen die Gtinabnen 1813843 Fr., wentger 20074 Fr. Die outhera Bactfic —, Southern Railway 214, Unior Bac fie 1173 2 E s | y V K D Hg Î ITEUR T ¡En Maonot 100 LOMTTILZPTO E L N E E E arts Me » L E E NRohetnnabmen der Canadian-Paciitc-Eisenbahn betrugen ia | #.aconda 1284, ünited States Steel L019. 89, Fianzôßi@ : E E

der L Mio 2 099 000 MERIE AEL- Q Volle: Weniger. G20 An, L SARUURe AUbie 4 A E e E Berlin Freitag den 7. Juni O, S R T E

Borjabhr). Kopenhagen, 6. Junt. (W. T. B.)

5

Fazterftassen auëgesproden, weil dadur Protestanten und. Katholiken Fop E 3375 do. auf ‘abon 15,19 E y 3 L R DYT P L U, IRELI U F T I LCLLIL 4 - vas Res 4. 2s \ 11 At t? Pai 163 (9 9 au N BO , î “bts a —————— und ließli aud Mädchen und K: Berlin 62,35, do, auf Autie 1. Unterfuhungssachen. GE ———————— R I ARZIN ZiU M M 2ER 22A e A E IEITNS HTENL LR 0

À y L U D Ll derielDbe E Sc utDCc 4 E A d 5625, j O : ——- E A ETR G E j ee 1 E siven Tonnen. etne baden Sie (zum Zentrum) denn solche Angf Börse îtn Berlin I S Ley E 6. SFunt,. (W. T. B.) Sidhiwefe auf 2 e Dage eat Suftellingen ReUE È F ; * Niederlaff A C, von Nettann dabdor? Cane Universitas, an der wir evangel:se, katholische, jüdi- R S NB3rsenysr tandes L EOA e M ; 149 50, do. auf schwetzerisde Pläye : / 15 . ent Ï Cy N et ct! - Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. e Pa AgAE C R tStotierungen des Börsenvortandes) Berlin 57,00, do, auf Amiterdam „U, 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 4 . Unfall- und Inpaliditäts- 2c. Versicherung, ine A C . Bankausweise. r 0 gespalrenen Einheitsözeiic 50 Wf,

sdbe usw. Lehrstüble baten, ist feine U tas n Dogr i A N 7 : ; E L, MTOTITLOE DAcen nt N TDETNILIAE _, Gin Lam r \ : g s. auf ch aris 51,25 gibi es für die evange n ebenjogut für die fkatho- vom 7. Junt | om 6. Juni (6,00, 99, an un R Y (SAIS) (Bi, &. B.) Die Auf- 5, Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesells{aften, Anger NUetgenuprei3 für den Naim 11

. nserdem wird auf ven Anzeigenvreis eiz Teucrnngszuschilag von L9 v, H, erhoben. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

"e , _ 7: e L S c: 9 “s d E 7 ck e rk P Z lische, aber die Formulierun : ecm Zwang würde für uns Fi Zet Srief Seid pw wärti Ga fe Kurse ste ch im heutigen Börs-uverkebr zu-

das Innere der Neligion verloren gehen. Das Verhältnis zwischen E 6 ck A, ¡m Zuscmme» it der bö: sent chnis%en Lage N : ô nächst fort, da fckch im Zuscmmer hang mit der boren? n Ae a! weitere allzemeine Käuse ctrst: Uten. Unter MRealißerurgen mie 2) Aufgebote, Ner: s inb die Urkunde vorzulegen, | VerschoU-ne wird aufg-fordert, fb sväte- | Nachlaß der genannten Erblaffer bei dem | tober 1850 zu Weid!acken, zuletzt wochn

Kirde und Staat muß nah der jeweiligen ges{ickchtlihen Lage | New Vork : : Lew D die Kraftlogeck ; kunde erfolgen wird. lärung der Ur- |ftens in dem auf den ULS. Jonuar | unterzeih" eten Gerichte anzumelden. haft in Neidenburg, für tot ecfiärt. 2!

Á _- ? 2A richten. Herr Heffmann stellt die Frage so dar, als cb m vor der | Holland 0 Gulren S 53 254 | 253} 254 sid sräter etre Arshn ähurg geltcnd, Â n i B ab E ) h i - | ; E) E, ti troffen wurden. m er Dana tier mar? É d o 1919, N: . ARAs i b ur | 3 B und Kupf-raktien be Séluß lust: und Fun Q en, Siuttgsrt, den 3. Juni 1918, A e gs 23 Ut§r, v0: L Cölu-Mülheim. den 27. Mat 1918. | Z-itvunkr d-s Todes ift der 31. Vezembe

a 5 - v

Trennung von Kirche und Staat zurücksdrede, weil mar zst vor | Dänemark 154t aat der finanziellen L Ki en ha Das d 166 is L I A jege ? der ziellen T Q gestaltete S die Kursbewegung ur regelmät tig. Gegen ten Gericht arveraumten A Köuiglih-s Amtsgericht. 1912 festaest-Ilt,

Belastung der Kirctænge: en habe. ist grund- | Schweden t 3282 falsdi. Die Gemeinden würden imstande sein, die Millionen für die | Norwegen 100 &Æronen ( Bai ! 593i 159 A , ; i Z ; Ï ( i alje ie Semei E Ea (IBIOUEN, MD Die: | Morioette b s s E z wor auf allen Ur say ebiet-n eire uneinhei!liche Stimmung vor K. Amtsgerizt Stadt, ‘botstermine zu melden, widrigenfa!ls die Neideuburg, den 25. Vai 1918.

Kirche aufzubringen, ab arum handelt es si nit, sondern um das Seis li6è 116 y 0000 Stick WGSeld: F: Geld Î ll d l Laudrihter Rall. de3erfkl j ; [16056 Aufgevot.

O E A FO Mk Frei gogen Zl lhonen, Und. des |: Wikn L édés ‘Gui S L4 Stunden Durch\@nittslaß 44, aut 24 Stunden letztes Dar- usleUungen u. erg (16224) e N L le Am 6. Mir) 1915 ist fn Ley?auerweide, Königl. Aartsgertht.

balb tin bg. . ann_ zu. dur, daß Kirche und | Budapest 2 794 leber 5, We@Ssel auf Toudor (60 Tage) N a Mes 16482] Zwangsversteigerung. Es sollen abhanden gekommen sein: Verschollenen zu ertet!ea v-rmögen, ergebt L Danziger Niederung, die Wi1we Marie (16499) : E 4,76,45, Wechsel auf Paris auf Sicht f O/T Auen, Staaten Im Wege der Zwanasbolltrekung foll 1) Der auf den Namen des G-tretde, | die Lee \vätetiens im Auf, ¿0 Iabre O LEOMEES, geb. Koßlowsk, | Durch Aus\chlußurteil vom 30. Mat

19,85 Barren 997, 3% Northerr Pacifie Bonds —, 4 /g9 ere ‘en das in Berlin belegene, im Grundbuche | bändlers Friedri h Heinrih Verg- gebotste: mine den Gericht Anzeige zu Jahre alt, vez: hei -atet g-wesen mit vem | 1918 ist der an 28. Vèai 1872 in Gilowig

(A - + î M AHA +4 5A 4 ¿orf z an b F; taat zuammenge , DOÎ mil 42iNner aTSITfuern auc TUT L 6 r Ô

j l die andere Kirde be ägt, wird er daran erinnert: es gibt nidt nur | Foustantt | 8 : D Bonds 1925 —,—, Atchison, Topeko 1. Santa Fs 85, Valtunore 2 maun in S 2 aen. Sigentümer Fetedrih Peter Brebmert da- | in Sal!zien geoorene Bergmarn Nikolaus S Sap | 103 104 E ' Ganadicm Pacific 146, Shesjapeate „u. Dhio 584, pon L e t E Bin Ne 4 ehede lautende Vecsicherungd- N tai L Sud 0A sb/t, gefloides, Da ein Erbe Vidice| MALEI tgPgte Berg gun Nikolaus f A f Mut Babón ;: Tgen E Wie D E N G Sbicago, Milwaukee u. St. Paul” 4 Us R h ngövermerks auf den Namen des Sdmalz 2) der auf den Namen des Professors Rat]erliches Amt3gecicht. R T fo A A VeLrtga ist der 31. Dezember 1916 fest T, CeT CUT Dad N, FU age ck U, VIT chPeU Me 1 x 57 e er tra 9 L teile Wu, Ta ile D, Ie: ior of; i C A D e n rbre On E Naa A4 “fte t: cinmal anders als andere. Wenn es nur eine deutsh- B Zern orfolk M Western 1033, Penniylvania 43#, M eelS E Cl O P R N es t [16490] Aufgebot. stehen, aufgefordert, diese Rechie bis zum Nybuik, den 30. Mai 1918. fatbolishe und eine deuts{-evangelife Kirche gäbe, und nicht Die Börse z:igte beute cin festes Aussehen. Auf den meisten Reabtug 894, Southern Pacific 83 Urton Nacific 1203, Enaconda eingetragene T l a Î naus Wer S im Best L U N n Der S@lotfegermeister Hilmar Hart-| L. September L918 bei dem uater- Köntallches Amtsgericht. die römish-katholische dazwischen stände, dann würden die deutsd- | Gezieter war bas æeschäst unbedeutend; uur fur Oelwerte mate | F, ver Mining 62, United States Steel Corporation 99k, do, 1918, inet Gericht d Me: ur findet oder Rechte an den Versi en V mann in Siadtilm hat beantract, den | zctbneten Gericht anzumeldev, widrizgen- (16167] Oeffentlide Zuste tathelische und die deutfch-evangelische Kirce im qeisbigen chBertbewerd | ih eine Tebbaftcere Nahirage geitend, di: dem Gesemtmarkte eine M 103. ; : 2 das unen Si 2 201 erihts- nachweisen kann, möge d e O ver'Scllenen Slcfsermeister Gustav | falls festgestellt werden wird, daß ein De l A E Zune O: 2t S Seht auf denn 7 Si de nim (S Ad | Se Masse peteN, O beäupte oren Ecifahzifafien | "gi" d e Janelr o, 3. Junk, (V. T, BI Welse at F le Brameplab Boner B L Ie | 1 Bugut bg: A6 ets urt! Peefo® | Webers leh notrtast in Statio anderer Érte afa” der proißide Polus he 21 Ne Orire Ssreteri d. 2 maihterung vosteht aud dann ne bet der rom wie Bergwerköpapizere. Der S&luß war ruhtg. E \ E j + a0 -x_ j sur tot zu erfiären. Dec bezeiBnete Ber, | utt vorhanden tft. 10 L U LS: ; " Dr 6 E Ich freue mi, daß wir in Deutshland die Trennung von Kirche Ie SSET A E NNMICTE, es Ss E London 13/22 thaler'traß? 53, belegene Grundstück ent- L G, 8 unseren Büchern | \hoUlene wird afaefodert, Ab soltefa Danzig. den 31. Mai 1918, / ellt ertaze 83, Proceßb-volmäch- und Staat nit haben. Wenn i zu len habe zwisden einem Auf- hält a, Vorderwobn aus mit Hof und werden g thagurtunden ausfertigen | in dem auf den 11. Dezembcr L918, Köntglies Amtsgericht. Abt. 15. e Ea 2 Baliten, De 4, De d so leiser Kursberihte von auswärtigen Warenmärkien. Hausgarten, b. Seitenwohnge+&ade reis, Goiba, den 3, Auni Vormittags 10 Uhe, vor dem unt-r- S e ra /37, lagt gegen Frau Ella c. Stall mit Keller und Abtritt links, - den 3. Juni 1918, ¡ethneten Gericht anberaumten Kufghots, [16492] Oeffentliche Aufforderung. chueiver, geb. Brody, unbekanrtea

Widerstand geacn den Staat, so ° 1h das erstere vor. @ i R - ; ê s : y U A ; Kurs3berthte von auswärtigen Fond8märkten, London, 5. Avri, (W,. T. B.) Kupfer prompt 110. d, Stallzebäude links, 0. Watens@uyy-u| Sothaer LebensverKcherungsbank a. G. c Gemäß §8 2358 B, G.-B. wird d Aujenthalts, früher ia Berlin, Sarten- : G ' t a termin zu melden, widrigenfalls die Tobes- h \ R be vlag 7, unter der Bebauptung, daß NBe-

Lieber soll die evangelische Kirbe im Staate aufgeben, als dur cin ? L 2 ; S B.) Baumwolle 7 D Selbständigkeitäbewegung in eine Gef zin den, deir die Wien, 6. Zuni. (W. T. B.) Die im Verlauf. der gestrigen Liverpool, 22. Mai. (W. L. ) E links und besteht aus den Trennstücken Dr. Samwer. erklärung e Í e 10. Junt 1837 in Hamburg g-bo-ene ite Budapeiter und Berliaer Börse zum Durchbruch gela»rgte Erbolurg | Amtliche Notierungen. American ordinary R A Kartenblatt 26 Parzelle 1386/02 und ! [15448] A Ole, iarlde Cbristian Adolph H-in!ih Schöaherrag | klagte thn 1912 vectassen, einen lteder- Sekterer müssen 1: it allen ctien Mitteln fambDfen, mh hot beute im hisigea Verkebr zu Rückiäufen Anlaß gegeben, die | ordinary 19,36, do. fully good ordinary 19,99, do. low mi ing 2,09, 1243/0,2 von zusammen 13 a 60 qm! Der Versi \ ac Ï \Gollene teil L a aufgefordert, bis zum 15 August 1928 l*en Lebenswandel führe und unter Sektierer müssen wir mit allen geistigen Mitteln kämpfen, nicht hot be tg r , L R ing 20,88, do. fully middlin ; q ersiWerungs\{chein A 312 501 über enen zu erteilen vermögen, ergeht S Sittenk lle gestellt E T od wir geistig auf sie herabsehen, aber in diefem. Kriege hat sich çe- | etne allgemein? Besserung der T-ndevz zur Folge hatten. Das Ge- | do. fully low middling 20,62, do. middling 20,28, ivdli 91 £7 s Größe. 8 ist unter Nummer 605 der | 46 1000,— Ve:sihherun summe, af daz | die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- seine Erbrechte bei dem unterzeicneten | Sitten ontrolle geftellt fet, mit bem ns zeigt, daß die Sektierer emlischen und amerifanisden Einflüssen nit | {äft gestaltete sich nur in Bergwe:fsaktien, die sih etwa um | 21,20, do. good middling 21,41, do. fully good mib A 5 C L G-bäudesteuerroVe und Grundfsteuecmutter- | Leben tes Herrn Friedrih Weiland | termine dem Gerih! Anzeig? zu machen. Bert! anzumelden, widrigenfalls dem am A. au Ebescheidurg gemäß § 1568 zua D And, Der Elend des Criones muß so cash wie m3} 10 Kronen böber stellten; sowie iz türk schen Papteren, die 11 bis | middling fair 22,09, Pernam fair 24,39, bo. good fair 49, il 2tara rolle des Stadtgemeindebezirks Berlin mit ! in Hrrford lautend, ist angebli | Stadtil«s, den 3. Fint 1918, 24. 9. 1857 ¡u Hambura geborenen Eduard B. S,-B. Kläger [adet Beklagre zur 1de gemadst werden, aber dazu sind die unbarmberzicsten Mittel | 12 Arcnea gewannen, lebhafter. Am übrigen hielt f der Verk br | fair 2435, do. good fair 25,35, Sakellartdis Cp gu Den einem jährlichen Nußungswerte von 35809 46 | abhanden gekommen. Alle Personen Fürstliches Amt2gericht. Johannes Winterberg ein Ercks{ein dahin mündlichen Verhandlung des Nehtéstreits ‘vie barmbetztasten weil fie uns den Krieg früher beenden | bet durdwea fester Stimtung und geringfügigen Hre is\{wankungen | fair 27,85, . do. good 29,90, Upper Egyptian fully good fatr 26,10, verzeichnet. Der Versteigerungavermerk ist | welche Ansyrüch 3 di ' E D N A erteilt we-den wird, er Alleinerbe dex | Vor die 22. Zivilkammer des Königlichen lassen (Lebh. Baifeil res) Es beit, die niedriol :n Instinke auf- | in e-cst-2 Grenzen. Im Schranken fanden Hûtter-, Petroleum, | do. good 27,20, M. G. Broach good BA Ho Dn U e am 13. August 1917 tn das Grundbuch | zu baben glauben O T U air G ä am 15, November 1916 zu Hamburg ver- PIRHEN L n L rals, ale be 4A LUU, A FUU TEC 1D) 2,9 e Ii P E S A Aa u U A I Ii i C T : (if è R f 7A 2 kt biteb bei S 16 89 do fully aooD 7 37 do. ne : z enga A009 ein etragen r 9 A a“ L il ger é tuttgazt zt. storbenen Johanna Maria Filife aeb ä oder 7 D immer J 4, Gu den peitschben, wenn man Gott und Gas gegenüberstellt. Fn diesem tunition8- und Malzakiien Beachtung. Der Anlagemarkt biiev b acob 10,04 ! N “Too 20:38 g . gefordert, sie innerßa!b 2 Mgnate Aufgebot Sab i s ‘T Otiober 1918, Bormittiags Sinne find wir überzeugtere Christen als diejenigen, di unveränderten Æursen rubig, 15,21, bo. fine 16,46, Tinnivelly good 20,33. ¿ Verlin N. 20, Beunnenylaz, den | von beute ab bei © i : usgeBot. __ |Schôabera, Friedri Albert Pomm E R ormttiag tem S en dos Chuisbihths sprechen. Ih bit ließlic Wien, 6. Junk. (W, T. B.) ({Amtlle Notierungen der Liverpool, 5. Juni. (W. L, D E Umsa 1, Junt 1918. v LeGed bei uns Ag, res Sts i Der Hau?meister Paul Friedrich Zic:ler| Wwe. ist. f oe n der Aufforderung, sib dur Minister aub um die Pflege der Naturwissenscaft. ätten den | Devisergentrale.) “Berlin 150,00 G., 150,30 B., Amsterdam | 2000, Ballen, Ci-fubr Ballen, davon gl ger Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedding. | Magdeburg, den 27. Mai 1918 on uerbech Hat eantragt, den ver-| Gamburg. den 29. Mai 1918. Ref taa alt L ge NMie Maclassenen Krieg. nit gewonnen, wenn wir die demisde Wissenschaft nicht gehabt | 381,00 G,, 38200 B, 2: 175,00 G., 176,00 B., Kopenhagen | ?anifhe Baumwolle, Für Juni 21,80, für Juli 21,18. Abt. 7. Pagdehurger Pr E S, an a a Li L YULIL R, 10 il Er Ur: e t Cal Ra L T U 21, So. O 0p Ie E 4 A S Q é "t 4 t x, 99 te rbe y - ) g S i ? 29, ï hätten. „Wir sind auch in Preußen \tolz, daß si die Pflege unserer | 232,50 S, 233.50 B. Stocholm 290,00 Ee ., D Bais n E T. B.) (Slß) Baumwolle [16699] Erledigung Lehens-Versicherungs- Gesellschaft. Taváier use A in Aera, für Testamenis- und Nz1chlaßiachen. Berlin, ber Al: Ma 1018 3ifsensckaften und unsere Bildung vor der ganzen Welt sehen lassen | 24000 &., 241,00 B., Konstantinctei 29,50 B., 3025 B., Türkiiche V p I E E S t 5 85 p m / ‘9 5 n G M O Bildung vor der gangen Welt sehen lassen R E O “30 Ua 149 H G T 150.30 a ¡loko middling 29 90, do. für Juni 25,75, bo fur fult 29,89, d Die in Ne. 125 vom 30. 5, cr. unter 16053] Aufgebot iür tot zu erklären, Berger gîoq Mitte [Lezos] Off entliche Aufforderung. Srüß, Gerichtsschreiber önnen. (Lebih, Vei B A E : oten 29,29 G. a 1, Marlnote ' es i ! | für Augoti 24,85, New Orleans lefo middling 30,00, P froieum 14711 gesperrten Akti»n 2c. sind ermittelt. Der Landwirt G S9 [t j der achiziger Jahre nach Ametikz, kam] _“ emäß § 2358 V. wird Johann des Königlichen Landgerichts L. Hierauf nimmt der Minister der geistlihen und Unterrichts- | Rubelnoten —,— G, —- D A i refined (in Ca}es) 18,75, do. Stand. white in, New Yerk 15,0%, Vexlin, den 5. Juni 1918. Pivitsbeid e 18 V Leman 7 | Ende der neunzizer Jahre vcrübergebeod| C0'l Friede Thiede, welh:r am (16168] Oeffentliche Zusielluag angelegenheiten Dr. Sch m idt das Wort, dessen Rede wegen London, 5. Juni. (W. T. B.) 24 % Engl. Kon)ols 664, | 1H in tankg 8,25, do. Credit Balances et Oil Cy 4,00, S@malz Der Polizeipräfident, Abteilung Tv, |pelwine Karoline Heißer borg daf, brn: | hera-s uod ging daan wteder hinüber; bald | 15. Fevrvar 1833 a1s Sohn von Hans |“ Y,, Frau tone R g-b. Q uittkat verspäteten Eingangs des Stenogramms in der nächsten 20 Krgenzinier a R 2 L A Aa prime Western 24474, do. Rohe e E L en Erkennungtdten#t. Wp. 735/18. | trat ha e S E O E E i E M C M e A in Berlin Palisadenstraße 71, Prozeß E. N 45 Ua S ‘rden Wir 4 2/0 Japanrx von 1899 71è, 3% PDortugielen —, 0 Muller : : c j MWintex 22 te pring - ea e] —_— d 2 : N Ver dezeiBnrete Ber] l-ne wird auf- | frau, / o a4 geb. Bielense UmOtiater- S S Nummer d. Bl. wiedergegeben werden wird. L von 1906 43, 44 9/6 Ruffer von 1909 —, Baltimore and Ohic E 6 Cltelteicadi nach Üverpool nom., Kaffee [18184] Zahlungssperre. Heinrich Adolf Schrövex, zuleyt wohn- | gefordert, Ach ‘vätesle s in dem auf Samg#- | gedoren ist, autgeforre:t, bet dem unter: S E A Aan Um #34 Uhr wird die Weiterberatung auf Freitag, | ——, Canadian Pacific 1564, Erte —, National Railways of Rio Nr 7 loko 84 do. für Juni 8,12, do. für Juli 8,21, do, für Af Antrag des Martnestabgar¡tes Dr. | bft in Pivitehetde, für tot zu erkiären. | tag, den 1 Mä'z 1919 Vormittags | eineten Nachlaßgeriht fein E brechte rah 19, fla t e é Vi Ebemang Fa 11 Uhr, vertagt, Mexico —, Pennsvlvania —,—, Southero Pacific —,—, Uniór September B j A Nina, z. Zt. Danita, Winterplay 10 b, E bezeichnete Verschollene wird aus- [24 Uhx. yo7 dem unterzeichzeien Berichte, | 618 zum 15, Hucnst 1918 velten® I Frbeiter Seid M dai 2 irüber u Pacific —,—, United States Steel Zorvoration 105, Anacondo : / / bieten dur den R-chtranwlt Xstizrzt | Lbordert, Ÿ spät-stent in dem auf den | [rie 6, Sigzungssaa! (G. dgesoß) an- [iu machen, widrig=-fa!18 chne Rückfi®t Beritn-Ubt-uberg, Alfcrditrzß 1 wob Gouver —, Rio Tinto £62, Ghactered 15.0, De Beers def. 192 : Gternfelo {n Daniig, wird der Reiche | 12 Dez-mbex 1918, Vorwittugs | raumten Aufzebotöt-e mine zu möelven, | auf thn ten übrigen Erben weiter Ord- haît gewesen, Pat élannten Sf 11/ 0 V6 Rrteaßanlethe 933, 4% Die Nr. 6 (1918) ter Mittetlungen yom Verein junger shuldenve: waltung ia Berlin betr-fffs der LO hx, vor dem unteczeiHneten Gericht, wtdetgenfalls die Todeseiflärung erfoigen ning der beantragie Grb\hein erteilt halts, auf Grund der Behauptung daû Zimmer Ne. 3, anberaumten Aufgebots. | wrd. An alle, welche Auskunft über L-ben | werden wird. ver Befkladte: Ad geaen! Ma Willca dec

¿ C Soldfßelze 19/ iRendmines 2 1) 6 ; des Zentralblatte? der Bauverwaltuna, ber- Boldficld2 1%6 A O E UES L 26 : H R a e H j Nx, 40 des Fen kralblá N Lia, Æriegßanleih: 1007. 234 9/5 Rrtegganlscihe 874, Privatdiskont 3/32, #auf leute von Ber!in hat iolaenden Inhalt: Jabretb1'ch! des angetlih abhanden gekommenen Squld-

Bp ( T Stor 157 vor F Tis N sf ‘1 7 E ijr 4 t , 2 N N Ene L en eten, po R UN Silber 487. Vereins funger Eautl ute von Berlin für bas N ch-ung: jahr 1917. verschretbung der 5 prozentigen Anleihe | Letmine zu melden, widrigenfalls die | oder Tod des Veriollenen zu erteilten] GPambura, den 1. Junt 1918. Klägerin in böslicher Absiht von der

1918 hat folgenden Inhalt: Frig L ske f. Die - Halb nsel i ; ; ; 4 5 Setkabel. U: sere Todeserklärung erfolgea wird. An alle i Das Amisgericht, Abieil T t S G halt 2 M ib Sitte L NA, 5 I 3, Funi, (W. T. D. imerikanis@e Werte | Die wkiticofniche Bedeutung der deut*@en Setkabel. - t des Deut\sH-n Reichs von 1917 Lit. @ g 9 6D, An alt, | vermbgen, eraecht dite Aufforderung, spä- as Amtsgericht, ¡eilun TT 7 : D balt Krim und ihre Eisenbahnen, E atiität und Festtakcit. Vez Mea n N Bde U O Wechsel Kriegshtlfe, U. ser Lieteswerk. Soziale Umschav. Hoseul- Nen. 8 746 557 s L / für Testaments- und Nzchlaßsachen. bâuslthen Gemeinschaft fernhalie, mit bem

j : ; welche Auskunft über Leben oder Tod des | t-stens im Aufg-botstermin dem Gericht : U EN mwisckte8: Moßaabmen gegen die Wohnungtnot. Vem einf:cheren | flau, ODe!werte cel Zu L j i dnéricbtett,- Büleskaitbn, 100 d 8746558 über je Verschollenen zu ertetlen vermögen, ergehi | Anzei gt G j R R See Antrage auf Eh-scheizunz. Die Klägertu Bauen nah dem Kriege. —- Kleirwchnungtbau in den Ne ertanten, | auf Wien 23 15, auf Schwei 49,90, Wetse) auf | nad:ichien, Aus ten Kaufmanrkg!rihten. j N 4 verboten, an etnen anderen In- A E E Anzeige zu machen. [16225] ladet den Beklagten zur mündlichen Ber- Bauen nach dem Krteg Kictr. wo i i h die Aufforderung, spätestens m Auf Stuttgart, den 1. Funi 1918, Am 31. Juli 1911 if zu Papenburg | handlung des Rechtsîtreits vor dic 23. Zivil

Bsi@eriMau, topenhagen 61,10, “M ¿ch6 auf @tcdboim 6700, Wedel | Bereit: 8nachiihien, Lehrlingsabteilung, Anzeigen. aber als den oben genavnten Antragsteller : ? S da A L tue, Feisiung zu bewtrken, insbesondere N emns dom Gerigs. Anzeige. v) Oberamtöriiiér Nallinann, }ja (ptlsden Krankenhause die Witw | kammer des Köntglidhen Landgerichts 117 E e A n ne oder eînen Craeuerungs- L K des atrosen Martin Caxlsen, Anva | Berltn zu harliott-nburg, Tegeler \het Detmold, den 28, Mai 1918. [16054] Aufgebot. geborene Anthoff, verstorben. Ein Erbe | Weg 17/20, auf dea 22 Oftöber 1918,

U 7 S : S WERD ein auszugeben. K h D, : 6, Erwerb3- und Wirtschaftsgeno}jen|chaften. Berlim, den 3, Juni 1918. Fürst!liYes Amtsgericht. L. Siitovee B E, A 0 ‘es Nachlasses it bigher nicht ermittelt. | Vormittags 10 Uhr, Saal 102 1, mit 0, / TEs werden bes8halb diej»nigen, welchen | der Aufforderung, einen bei dem geda&ten

- C4 E L 1 ( s n vie , i ck E T - es A f C E Pin Cer - 7. Niederlassung 1. von Rechtsanwälten Nnigliches Amtageriht Beilin - Mitte. |[16487) Aufgebot Jah Amerik Merläufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 1 p f Ö p P 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, Abteilung 84. 84. F. 330. 18. ant Grief „vor eiwa 20 i ad Amerika Qu) Frbrechte an d-m Nachlass- zustehen, auf- | Gerichte jugelassenen Anwalt zu bestelien. Nertäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. X e d R s g Der Befiger Frani Griese aus SHwari- | gewande ten W lly Klapproth, zulegt M diese Rechte A 3, Augui | Zum Zwede e Mel Auna

Berlosung 2c. von Wortpapieren. | 2 | Anzei ib be 5 i eile 50 Pf. E : a lauken, vertreten durch dea Rechtéanwalt | wobnbaft in Uslar, für tot 21 erklärn. : Kommanditgesellschaften auf lien u. AktiencrsellsZaftrn Ÿ rier bAC M ven Age ea tis in S Laa Laa 0 v. B: Cdopai, | 10, Verschiedene BekanntmaSungen m 28 Aa, folgend ‘Meritnett in Mehlauken, hat beantragt, nos bezeichnete Verschollene wird aufze- 1918 bei dem unterzeichneten Gerichte | wird diefer Auszug der Klage bekannt ge- i Stuldverfhreibungen tn T n TLRENE lden vershollenen Maurer Otto Ernst | ordert ch spätestens tn dem auf den [tur Anmeldung zu bringen, widrigenfalls | mat.

: ershreibungen in Danzig gestohlen Grieje, zuleßt in Sw itilaaken, für| 20 Dezember 1918 Vorwittags | ?!€ Fe!stellung erfolgen wird, daß ein| Charlottenburg, den 28, Mai 1918. 8 anderer Erbe als der preußische Fiskus Floretb, Gerichtsschreiber

4 L L ck in zu verhaften und in die Militär- | \chwar;er SFHnurrbart, besondere Kenn- |(16477] Fahueufluchtserklärung. [19479] : Veshluß O i worden : { gs

1) ÜnifersuhtngS- |uiineal in ltona obe an ‘vie obe [4 nban foliert 10) it titowiert am | In dee Üotecluchuggofade argen den | Die Fabrenflubtertizranzen und Bee D 1Gr/ju 1000 4 Nr. 8838288 von 1916| 206 H g 19, Grof Guese 0 |AL thr, vor bem unteneldnelen Geri | 9/04", ebe ves önglifen Landgeri 1 in Berl'n A E Militärbehörde zum Weitertrausport hier- | Arm, Bekleidung : feldgrau, d A E E erar bd E N e | 178504 « * [mehr als zwanztg Jahren noch Rußland widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen L Än ee D N Neun:

5646024 1916 | ausgewandert. Der b ‘zeichnete Vershcll ne | vird, An alle, welhe Auskunft über Leben itc ata Der Peobierg-bilte St inislaus Natalczy!

wird aufgefordert, si spätestens in dem | oder Tod des Verschollenen zu erteilen [16558] ¡u Eis[ ben, Nikolatstra®e 15, Prozet-

Âa A sor! abtiltefern - S T TRE 3, Komp. E/69, geb. 2. 8. 89 in &iomberg, | 1) den Wehrm. Vinikam, Eduard, geb. 200 , 3178371 fachen. fas gal “Lar dreebrinsp:ktion Altoua, N, D e cen ter Ekrlfilgn wegen Fahnen icht, wird auf Grund der N 7. 82 Ae L Siinúid 500 F WWEL Cl eT Lal DWENTINIPELIEOT Der unten bes br ene Diont ar 9) de ehrm. Pt L-U 8 Ç ) den A S 1917 | quf den 6. Mäcz 1919, Vormittags vermözen, ergebt die Aufforderuna, fp» | Durch Aus\hlußurtetl des unterzeichneten | bevollmächtigter : Rechtsanwalt Jusfttzrat 9 Uhr, vor dem unterzeihaeten Gericht, | testens im Aufgebotstermin dem Gerichte Berichts ist der Hypethekenbrtef üher di | Dr. Alander in Halle a. S., klagt geaen

S E: eter atiatn DEI USTLEUENE E ch8 69 ff. des Milttärstrafgelebbuchs3 forte t 100 Ï LEGEDT) Wteetbriet, (16471 Stec{brief. |Dorfcheidt ter 7. (E. s.-Fomp. Pionter- | d g 356 ber MllitäritrafgerihiS | Ent, geb, 14, L ‘86 zu Deuserhelin, 100 - 11246125 Zimmer Nr. 5, anberzumten Aufgebots- | Anzetge zu maten. : : Il d 58 { scine Gcefrau Marta Helene Ratofczyk, 11246126 termin zu melden, widrigenfalls die Todes- Uslar, den 31. Mat 1918. Mat E bee B L geb. Mehblig, früber ia Berlin, iyt un-

Gegen deu Läanbiturepl'Siigen Euïfav Grg en Lrndftuerain «n MWaltop | ersatbataillor2 Nr, 24 zu Côöln-Rieul, ge- A I TA N fi ZSeytember 1916, werben bler- 2 0E U Segen den Laudsturwvflihiig-n Walter | L4H [G;ih (ordnung der Besculdiote htierdurch für! vom 4, Sep!ember / : 100 PBoh- aus dem Lar. dwebrbeziicl T1 Ham- VJana2n @ 8 den Landw: hrbezi T1! Pams j 00ren am 31. Dfiover 1391 zu Quiers®-id, fahner flüchtig ecflärt. Ill a. Nr. 6270. [dur zurüdz-nomnieu. 100 , 11246127 erfi j S Zei e rung erfolgen wird. An alle, welche Königliches Amtsqerihk. ige, geb. Sthnigtng, in Celle elnge- | fannten Aufenthalts, unter der Behaup- S Auskunft über Leden oder Tod des Ver- e R S Ee As, be a A e ar

burg, gebore1 am 14. 1. 91 zu S'ewntb, | Fir; gebcren am 31, 5. 89 zu Mariea- | Kreis Saarbrücken wohnhaft zu Quior- Pagenait, ten 3, Tust 1818, Sagarbrticlez, den 3. Junt 1918. 100 welcher flachtta isl oder si verborgen | hurg, weer fliditz ist ov. Ah ver- | [{cheid, Kreis Saa:brüdcken, Sülzbachstr. 27, Gebt der itellv. 62. Inf. Brigade. Sericht der Laudwehriasp ktton. 100 L E S 10133217 \ch / ; i 01 B ) 'Sfräfii _ «. | {ollenen zu ertiilen vermögen, ergeht die | 16055] Aufgebot - helm Fri-drid in Hamburg abgetretene | 16. Apecil 1917 rech'sfräfig gewordene 200 « 3178370 1915 Aufforderunz, späteftens in dem Auf-| Die Frau Fab'|kbesizer Emma Grüßner, L G L für fraftlos erklärt, Urteil des Landger'chis Halle a. S. vom

bort, t die UatersuBzungshaft wegen un- borain bir, Ut bie Yatirsuung! baft | bat fih am 16. Februar 1918 in Gôlr- s G R TE 100

esucht, thn zu verhaften und în die] s irh erfuHt, ihn il verba‘t:n und in [und {i dis {egt niht zurückgekebrt. ¿ c L E 1090 10133216 1917

Militärarrestanstalt in Altona oder an die | 5 97 113,27 ottansialt in Alto.a oder an ( E wird ersuckt, in fe!tzunebmen, an die| In der Untersuungsïache gegen den | 6) Ä 0 Î G 4 E i ebotstermine dem Gericht Anzeige zu | geb. Otto, ta Neurode hat b-antragt, den 6 Ï 3. März 1917 verurteilt i, die häusliche

Mee ea tre tian N bie M litärari eftansiaît in Altoua oder an E dn JENIANEEIN ungedieaten Laaditurmpslichtigen Albext 2 1 ac 9 c, E 0 - 10133219 - Ea, veisholl-nen, am 6. März 1866 in Wüste- Be U Said, Gemetio\hat mit dem Kläger herzusieÜea

port hierher aduuliefern. An S MSEKae B Tetero Batatüon Na:icßt zu 6#ben. i j : I AN & 6 C G, Gewiß S 367 E i O

Bericht der Landwekrtinsy-kifoa Alto 1a. | eti t der AiudwebeRnsveltion Altoua | Cö!u-Riebl, den 3. Junk 1918. wird auf Brund der §9 396, 200 lu - 1! D P Men b Handelsgesegbuch wird ntgiiches Amtsgericht. Otes, zulegt wohnhaft in Ziezehals, für | (16058 Folge ge. eben, vielmehr von Serlin vn-

e : Gericht der Landwehre- Inspektion Bltoua A M -St.-&.-D. bas im Deutsche- Neiche U U Ful d je l B sia brtannt gemacht und der eventuelle ae as tot zu erkiären. Der bezeihnete Ver- | Durch Ausf Hlußurteil des unterzeichneten | befauut wohtn e set, mit dem Up- ger zur Anmeldung aufaefordert, [16488] Aufgebot. \{ollene wirb aufgefordert, sh spätestens Bertchts vom 11. Mat 1918 ist der bet | trage: die zwishen den Paiteies vestehente

z S Z h E f Des Att E So Tr ire Inndorm o h + 11 E O TO tr n: on D T3000 deine Kir, (LUITLTIE C Lor U Nt T mien 0e S TAage

l EE E, l bo GONNITEA H n i; ck S Hoy 24 ror SdoutT mon Vet T rennun- V Rue T UD iIT s erer deut men

7 2 : uro lon 111A Ann. pa n anDdoron Ano rn andor2 WTVELLETN, UND, WENT Cs 1n anderen Landern an L

- bi

katholische Kircke nit immer entgangen ist. Den Kampf gegen die

“1,1

TASTALA IL-4

Es Æ Ei L E Ea

T L 2 D, 7

A I E S A S S A E F E L, medutungeatien. i E (i Ao “L ; Bufyebote, Verluste ur Funbsachen, Zusteliunges w d 60ck V

| I Ba tr 2 e

V

El

E)

Prt Jad Bran tund Fmmki fmd Fand pracai jnal jem pel Dani pad fab « U _ « « [== U. « « «A S T. T S T Q L E D S. A V V8.6 C C

"4h ( 7 ind ¡27 BAnat (Sa T a) e y G c L " x 9 T r302 of erlaubter Entfernung verhängt. G2 wird | es; unerlqubier Entfernung verhängt, | Nehl von seinem Truvpenteil entfernt [16476] näGste Miltiärbehörde zum Weiteriranse | 5, ex, Ver tarvehö de 1m Weiter, | nächste Polizeibehörde abzuliefern und dem ul \ i Í fern. M Ae, UTGTNEID Le, Zun; Been M / Fritsch a18 dem Landwehrbeiirk [ Berlin e 10133218 Mehlauken, den 1. Juni 19183, w'[tersvorf geborenen Kutscher Hernann und daß die Beklaate dem Uitetl uicht rir Ptfonteteisathatatllon Nr. 24.

[16468] Siräbvricei. Ä P s T \ L of ibe BermBa Be\ctuldiat d 5 (Vi

So O LAiN S M ust : 72 Sto gi rief. Correns, Ma or D: 1. Komma r DEUL, befindl Ge ch“ermogen des e Wutdigien {5 Î si De é

NdoUfev U M San E 11 A Weéts den Landffurratfl Jocob VBawin Beschreibung: ; Alter: 26 Jahre, mit Beschlag belegt. u c nagen u. cu L D ipräfet Aud Die Waldhüter Ferdinznd Shäuble | in dem auf den 20, Dezember 1918. | S'§t fällige Wesel a. d, Stwiev- | Ehe zu trennen vnd die Beklagte für den Aoia Gcbsren am 14. 8 75 zu eorg | aus bem Landwehrb-zirf 11 Hamburg, | Gestalt: \{chmal, {chmähtio, frummer | Berlin-Shöuederg, den 1. Juni 1918, [16481] Zwangsversteigerung. L Se [sel Ehefrau, Anzelifa geb, Ganteri, in Ueh-| Vormittags 9 Uhr, vor dem ucter-| tochlowiß, den 1. Ap-il 1916, über 2500 4, | {huldigen Te'l zu erklären. Der Kläger Marienbütte, welWer flüditig ift cher Nd | geboren am 30. 4. 76 zu Meluow |Rüden, Gesiht: duntl: Gesichtsfarbe, Mer E SEU Hon Im Wege der Zwangsvollsireckung soll [16826] Bekanutmachung. lingen hat beantragt, die versholleve, am | ze'chneten Gericht, Zimmer 11, anbe- ausgestellt von Marke Kunert, geborene | ladet die Beklagte zur mündlichen WBer« verborgen bält, it die Ü tersuurgchaft | Shlohzu, weder flüdtig tit over fi | vorstehende Backenknothen, Größe: 1,70m, D Gerätbe, das in Beil'n belegene, im Grundbude A im 2 Quadme auf die Beslim- & Mae A R N f Na bie Todeserklärung A e Ss Pr at n 8 g A M a 2. Zivil- vegen unerlai bier G-tferaun2 verhärct. | verboig n hält, tit fte Untersuanashaft | Nase: sp'y, Mund: t, etwas auf- R e on Berlir-Wedding Band 70 Blatt 1634 Uen im § 367 deg 3gesegzhndig | Gimntitana BVankert, gn. ae E widrigen[a | unert in viento@low!ß, fär kraftlos | kammer des Köntglichen Landaerichts in D N E E L Muefau Se Ula UBR d Leo a bin Ge E p. Runel, von Berlir-Wedding Bänd 70 Blatt vom 10. Mat 1897 (R-G.- Bl S 919) | seit 29. D'aember 1907 vermißt wird, | wird. An alle, welde Auskunft über Leben | Lklgrt wrbe : Halle a. S., Poiftraß- 13 1, Zimmer 78,

§5 atrd erst, ihn ¿0 verhaften vab meg unerlaubter Gatfeining verhä gt. |gerorfene Lippen, Haare: tief {chwarz1, Ï A E ur Zeit der Eintragung des Versteigerungb- f t i i in die Militärorreftansiakt in Altona dvr [6 witd ersucht, iha zu verbaften und gefettelt, Locken nah vorn gezogen, | Generalleutnaat u. S I auf den Namen der Lipsia Grund- a bierwit zur abgemeinen Kenntnis | zuleßt wohnhait in Mahn deup, Lajel oder Tod des Verschollenen zu Len Amtsgericht Köaig8hüite O. S. jauf den 21. Leptember 1918, Vor- an die n¿ie Militärbehärze zum Weiter» | in die Militäcar-etonstait in Altona oder | Bart: Schnurrbart, bes. Kenmeichen: Ptoletti, Ketcasgeridztérat k, A. stüdsarselshait m. b. H. tn Charlotten- dev'adt, daß nahitehende Wertpapiere: E 1 zu L ilen L L oller Pur Grid [16496] s s 4 u gue uss Bug erun, L R Nut lan bie nächste Militärbebs: de zum Weiter- feine, Bekleidung bet set atfernung: E E AEZED t TGRTIA No- pot bhefenbrie » 1 f ollere wird aufge{orbert, ens im Aufge rmin bur) etnen bet diesem Gerichte zu- transvort bierher abzuli fen. Ad 1a die fe De au Bei s E A E: Tate B L E burg eingetragene Grundstück am E ide dank 4 Simbie N Se aen. in dem auf Mitttvoch, den 18. De-| Anzeige zu maten. Durch Aus\{hlußurteil vom 15, Mat gelassenen Rehtsarwalt als Prozeßbevol- Gericht der Landw-hrinipetiion Kitoua | tra L Ra h e ou Altôna: list Unb SSiliestbube. A [160A 0 Ie EN G.O. wi veutbee A918, Vormittags L t Lit. A über 2000 4 und Se Î 40 Nr 9934 | gember 1918, Vormittags 10 Uhr, | Fiegezhals, den 31. Mai 1918, 1918 t das Stück der Schuldverschret- mächtigten -vevtteten qu“ lasen O ea C fg Sugust n E Van SEEET vas dem Fahnenfläligen Fal Incobs| Bitt U Almaser Q fig B liber 1000 (, abhanden gekommen | vordem unterteihneten Gericht anberaumten Kbnlgg Ae. ftr 3212 über 500 6, Auggide v | Valle a. S,, den 1. Juni 1918, Segen dea Lan»ftarmpfl tigen Augult | (16473) cedvrief. 16 » E e AN. 5 Aa ' / ; ; : i B, gen- ; , Kuvfer! as dem S inowehrvezirt T Dez unten befr!eb-ne Pionier Xohenn| Gegen den unten beschriebenen Ge- [aus dem Landwehrbezirk Stotach zu- |1 Treppe, versteigert werden. Das in Hauuovy So e Todederttärug oan wird. | [16493] Aufgebot. R ihe 4 nebst den seit 1. April 1913 des Sia E A kto Hambsra, geboren am 8 8. 76 Cafs-l, | Faszubawati der 4. Ers.eKomv. Pioni r- | freltea Paul Baave, 12. Komp. Jnî.- | stehende und kücftig anerfallende, im | Berlin, Martin Opigitraße 6, belegene tor beben 6. Juni 1918, An alle wele Ausfunst über Leben oder | Za der Aufgebotasahe, betreffend das | fälliaen Zinsscheinen für kcaftlos erklärt. E ROLN De niGep fditta ift vér d nexvorgen bu! t, E AAS Nr. 24 zu Cöin-Riehi, Regte. 407, welder flüchtig ist, ist die | Deatihea vet befindliche Vermögen mit | Grunditück enthslt WBorderwohnhaus mit aigliches Pollzeipräsidium. E r eeiGanenen zu erteilen vermögen, Aufgebot der Nachlaß,„läubiger am Na-| Münster i W,, 1. Junt 1918, [16166] Oeffentliche Zustellung. it die Unterfuunashast wegen unerlaubter | ooien am 27. Nuguít 1889 zu Lon- Untersuchungéhaft wegen Fahnevflucht vec- | Beschlag belegt. Seitenslügel links, 2 Quergebäude und [16433] _ Le O : na, svätestens im | lasse des am 29. Januar 1916 in Côöln- Königliches Amtsgericht. F. 26/17. } Der Unteroifizier Wilhelm Carl Gotbe, E Ruin E32 witd «rut, ret s. B 14 Ti obifiast A Prets hängt. (Fz teh ersudt, ia zu verha!ten Freiburg i. Br, den 3. VI. 1918 3 Höfe und umfaßt das Are Nar D Nt Mautier ta alt in L vfaternciie bem - Säridé Nuzetge S s e ai Lia [16497] a b B C es O ihn zu verhzflea und ta die Miltitär- | @ontg, hat fit am 28. Sanuar 1918| und an di? nâ&fte Militärbebörde ¡jum| Marisruze, e *| blatt 23 Parzelle 953/7l-usm. von ° z; oinstettez, O... A. s ' : hesizers Josef Ditzen und der daselbst am i Nus\hlußurteil vom 30. Mat | Ne t8anwalt Dr. . Samson, klagt atrestanstalt ia Altova oder an die näGste | j, Göôin « Miebl von seinem Lrupp2n- | Weitertranéport an seinen Truppenteil | Kul. Gericht der Landwelh1tinspeklion |30 qm Größe. Es ift in der Gbcíin puufgebot deg Pfandt e fenfladt, Hat bas "l Nilveim, den 25. Mat 1918. 7. Îult 1916 verstorbenen Witwe, Jofef 1918 n D partei Q E gegen seine Ghefran Jensine Marie Gothe, Sitte uehbeue zum Weltericen?poit hier- | teil entfernt und ist bis jegt nit zurüd- A L 40 6 i618 Karls:uh . I[I b/7418, ener ns Lg R ¡ähilichen Nr game Ovpotbekenbank hier Serie K II Großherzogliches Eger Su C Abo ir L M Lokeit aus Memel für tot erklärt und Me Ebelheiduug CU & 1867 L Ns, ver abzuliefern. i : eTebet, Es wtrd erfut, tbn felizunetbmer, Jm (Felde, Den . Vera Vel i zem unier cum : , 32 über S A . GerbeL S r . í tag der 3. tember 189 L ¿ ; N_L8 D. G.-V.,, Secidht der Landwefriospeftion Bitona. än die n&cbste Doltieibeböide abzultetern SertiGt einzr Inf.-Dkv. [16478] Nupung8wert von 16 6000 M und A'ifel % je auf 1, Sani Lab O S M M S 1918 bestimmten Aufgebotstermines vom A a September 1891 feft mit dem Antrage, Die Ebe der Parlset-n G4 “Sloeuiei ind ckem Bataion Nachricht zu geben. Der S-ricstsherr : y. Baerenfel s. Der Zußand der Fabnerfl:cht des Land- | Grunbsteuermutterrole unter Ie eeitelt am 1, April 1 ' Aufgebot. 18. Mai 1918, Vormittags 10 Uhr, neuer Memel, den 30. Mat 1918. zu sSeiden und die Beklagte für den allein A Gen N acn Stlaèn F nt Cêötin-Rieh!l, den 3. Jant 1918, (Di: Nummer te- Divifion kinn im |sturmmannes Geora Daugt, Lar dst -Inf.- | Nummer 4712 verzeichnet. Der 701 F er der Urkunde Wie hr (e0) Hermann Bévamänn, Kassenbote | Aufgebotstermin bestimmt aufden. 5. Juni Königliches Amtsgericht. \{vldigen Teil zu erklären, thr auch die Sieidie, aus deni Landwebrb: irk Il Hart Diovter-rfatzhata'll n Nr. 24. Bedartsfulle bei dem Stellv. Generalstab | Ers -Gatl 1 B. 18, vat aufg-b rk. fteigerungsvermerk ist am 29. Juli 19 dem auf Sama Tie in Weimar, hat beantragt, den ver-| 1918, Vormittags 10 Uhr, vor dem Kosten des Rehsflreits aufzuerl-gen, und 8g atat ect at wer 4 NMlilor&, [(& aven s ator a f mmand-ur. | Abt. & St Berlin exsrazt werden.) Augsburg, ten 3 Fun 1918. in das Grundbuch eingetragen. L März 19 g, 5 b, am| unterzelchneten Gertcht in Cöln-Mülbetm, | (16493) ladet die Beklagte zur mündlihèn Ver- burá, ueboren anm 2. 9. 73 zu Adlers. |Gorron€, Major z, D. u. Kommandeur. | Abt. C St Berlin exfrazt werben k S9uLg, Le : S 0 l den vo 31919 Vormittags 101 Uher, | {ollenen Friedri Sgt L | 8. Die N D Aus\&lußurteil 95, Mai dluna des Recbts\tret Kai e Dort Sr Aübtig ifi Beschreibung. Alter: 29 Jabre, VBeichceiuog: Alter: 23 Fahre, i N. B. &ericht der stellv. 3. Inf.-Bri „ade. Berlin N. 20, Brunnenplaß, fra dem unterzetGneten Gericht rchiv- la Dezember 1872 in Allstedt, Maurer, | Regentenfstr. 45, mmer 8. e 20e Ur us\{lußurteil vom 25. Mai | handlung des echts\treits vor das Lands- oder KH: varboraen bält, t dis Größge: 1,68 m, Gestalt: fräfitg, ‘Ge-| Größe: 1 m 69 em, Haare: dunkelblond, Der Gerichtäherr: Henigst, 1. Jant 1918. bding, rale 16, TT, Sto, Zimmer Ne. 73, an- | zulegt wohnhaft in Gandringen, Lothr, laßgläubiger find berechtigt, bis zu diesem | 1918 ift der veshollene Müllermeister | gericht in Hamburg, Zivilkammer 4 (Bieil, suungshafi we sit: rund, Nate: ftump!e Naje, Mund: | Gesicht: vol, Bart: kleiner Schnurrba:t. | Generalleutnant 2. Brigateko mandeur. | Königlihes Amtsgeri@t Berlin-We beraumten Anfgebotgtermine seine 8 für tot zu erklären, Der bezeichnete | Termine etwaige Forderungen gegen dea! Wilhelm Schimkat, geb. am 16, Ok-* justizggebäude, Sievekingplaz), auf don

T (Gi! ashati reten ‘agétaut 6 F {e F ae verbängk: E wird ersuck@t, i geworfene Lippen, Haare: s{warz, Bart: | Kleidung: zulegt feldgrau. Miller, ODöerkriegögerichiörat. Abteilung 6,