1918 / 133 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Darreu 991, 39 Noribera Pacific Bonds 59 4/2 Verein, Staaten ] n. Saota 85

744 5. x 05A +4 u Cr, T e::c72

1

Bonds 1925 10; and Dhio 5òà, aazadian Bacific 146} Ghicago, Vtiirveuïre v. St. Darf 43

Fliinois É-rirci 26, ÉouieniDe u. Senatraî

14 Norfoll n. Sepper Wtning 623 preï. 110.

Mio de Janeiro:

4. Junk. London 135 32.

Ea E A E

Kursberihte von auswärtigen Warenmärkten.

T Kupfer prompt 110.

Landon, 6. Aunt. (W. T. B) De VOi G. Sun. {5 2000 Ballen, Tinfu ante BaumwoPe. N nerifanis{2 f1p:rters3 ! New York, 6. [oto middling 39 29, für Auguft 2500, refined (in Ca!e2) do. in tarks 8,25, prims Wreiterz SZentrifugal 5,92 clears 10,50 Ris Nr. 7 [of Septernber 8 29. Nio de a 4 fadren: J2 Nio 9300 Sat, t

400 Moe;

“2

do.

A de,

Node

Cry

Denver u. Rio Grande 4; Staibuilie Y E Beftern 163, Reading 88}, Southern PDaciic 83 Union Pacific Uuited States Steel Corporation 98F,

(W. T. B.)

4 A2 E

davon int 22.05;

ane 7 Punkte böber.

(W. L: B)

. fär Iuni 2607, » Drieans Icfo midditrg D. Stand, wbite in New Yeark (Eredit Balarces et Dis Civ 400, Schmalz & Brothers 26,75, Siinter 226,

cickefra#t na Liverpool nom., Junt 7,98 do. für Juli 8,06. do,

Mex. Rak B. f Baltimore (Sbeiapeate U. Obio oi, Gou. 25, Gerber 7. De T

1153, New Dort Penn!ylvania 43t, 20}, Fnaconda bo:

(T Wall

Wechsel auf

Baumwolle. Umsaß

för Lir

Zuli 21,50. {S@luß) Baumwolle Bo E E O1 Do: 20,13, Detroïleum 15.05,

2 Zu27 Spring - Wheat SaFoe fúr

Zu-

Dieb]

Kaffee.

Nationalsiiftuug für die Sinterblicbenen der im Kriege Gefalsenen.

Zïi%8, Gabenlifte. l

: der Reichêbank Berlin gingen

{I A-G. 10 000.

r Königs Pr ankausstelle 3. mann 24495. uover: ¿ Reichsbank Söcgst: Dr. Reichsbank Königs

Kab. Allgem. Zeitung 117. Mülhauïen: Mz2rx ¡Hax

E i M,

A

Reichsbank Göttingen:

S ty nf E Q: ar Emiio A7 7+ 9 D,AoN ITLAI e L. Le Ulndben

200.

/_— “Zobn Gerte dil

Fe In ck halts Gr Nt alstiftung Macdeburg 25 009. M Dr 5s. . Reventlew 190.

F ailers In

{A

ebhbard, Bremen 50. Carl Graf & Sckóoning 50000. i 2 ZCdmwarbkopff 102 509, 5% Kriegs- (Atscklaozabla. a. d. in den Kathol.

Kollekt:n) Worms

1

As De A

bt (Münster) 2.

Kollekte) 25 852,40.

N O2 In Pat. 5 % Kriegsanl. E. Sael, fende MReichsshaßanw; 809, ch Spentde eines Brailaer Einwohners

Zl

Gesellsckaft, Mannkbeim 10.

S ee Sdrefrels

“Reichsbank Braunschweig:

4209. ert v. Meister 25099. Zinsen 448,44.

Kaufmann Friß Zilska 157,21. Neich8bauk Kiel:

iC s

anstalt Neichsbank Halle a. 2. Reichsbank Schmalkalden: Stadtkasse Schmal- Deutsche Baut, Berlin:

Smith, Grunewald, Nachlaß 1000. Gen. d. Inf. Hans v. Zwebl: 20. Rio-Blanco (Bras) 164,55. Landes- Braunsckmeig 9090. 2. 21: 25699. istorium Wies sse Bielefeld 1035.

16. E. aras;, Bernstadt 1,60, Verein f. Zellstoff- _ Wildéhaufen 1. Westf. 10000. : Spirituézentrale (aus Mitteln der an- 3rennereibesißer und Branntwein-Reimaungsanstalten) ionalstiftung Maadeburg 35 000. Kal.“ Landes-Konsist. : Stadtkasse Iserlobn 509, Aus dem Felde 400, 5 % l. Graf Yorck von Wartenburg ({Ostpr.) 10090, Duisburg 1000, 5 % Kriegsanl. Kriegé- Deutscher Frauendank 148200, 5 % Kriegsanl; 2500 5 %

114 % Reichsschaßanw. Konful Wallich 1840. (AAS, 514,90. Ungenannt 1. Friß Leopold 1000. Alfred Scheller, Charlottenburg 20. Wilbelm Rübe, Wittstecck 1,40. A. Hilliges, Heckelberg 10. Deutsche | homäop. Bank, Breslau: Konfum-Vercin der Kgl. *Friedenshütte 300. Kurt 20. Geh. Neg.-NRat Holße 20, Grushmiß, Grünberg 10000. W. Kahatoreski, Bunzlau

verstandes Gub 19. Sckm:3z, ein: Amt Gemen 3,75. Landeshauptmann vêbn Dr.-Ing. Tempel- | Ehlert, 2 Reichsbank San-

Maclaubunt 209. 109.

10. Reichsbank | Ht:ldeétoeim-L Neichsbank Saale: Un- Provinzialaussckuß Der Kartoffelversorgungéstelle Gar! Samm-

9

Kal. Konsistorium Festungst2zu-Oberleutn.

(Ertrag der Oberstleutnant

§_ Q

H. B

Y-

(

¿(

-TLEMNCeT,

N P

Carl Ronnina, Breméên

D N 5

d

2 HNorlinor Berliner

-

Ia

19999. _ F. - H. Locbel, F. H. Loebel, Dres-

Schwestern {s Kriegs-

Hünfeld 2 Kreiésvarkasse Herford

Sütdeutsche Disconto- | mann,

Fr. Kommerzienrat M. 238,99.

Dentsche Bank, Brüffel: Gine Mas®.-Gew. Ers. Gin L. Inf. E Leutnant Wi

D L

YLoutnant Wo : Ballen amerì- Ss J Felde 1 14 89. uS den _Felde 33: s i der J. Gramberg & & m

L Ai G.,

Kujssen PTxtor Heine Trumyeiten 29. - : Z 4 f T2 E Laa ce

5. Reichsbank Bremen: Gold- | Baugeschbäüft, Damptsage- u. Yoxlwert, 2 uer 60. I. Engels & ©Vo., VPppetln Neitnit 4 ULTLITHB,

Wesel: ouis rau,

Rombet . CmMCTrtA, ¿anwalt Kranig, Guttstadt, Sübne F oT s 9 Ii 0 - h i lz, Zdweidniß 10. Heinrich c & - 7 D (Stats Mechtsanmalt Br. Stein

Civi dro lor 95 Ado einri Gremmler 25. Boden

cegmund Zimmermann, Feilenfabrif, ilkommissars, Zivilrerwaltung f. d. r. Schwarze, Babn, aus einer Tkl Dir. d. Eymnasiums Dr. Arns, CGuskircen 59,25, Berliner A.-G., Neukölln 3000. Emil | 3 5 Gneubler, Heiligenwalte 2. i f Hedstetier, Cassel 4,05.

A. Neuer, -Hornburg 5: - H. Wes Hofl., Biberach 5. Kollmann, -W

ins, 2 A er, Coln 63.

Nistow, Gnes DAnnoVver K, Sicokermann, Neberm 9. Arzt, Dev bende, Bielefold 19 Auaustenburcerbof 10. Lands&aftsrat Hahn, Lapienen 190. nedcke, Carls8hafen 20. Heinr. Schmidt, Zigarrenfabrik, Nebme-Deyn-

Selborw, Nukni? 3000 Hauptkasse

„§132 ct

4

; vcuina onien 1791,88.

Li H Dr

. Brab O 70. - Hauptkasse der Ver:

es aer tes 29 (T2 M ck5 f S § 3 Neutr Sraf 2. (tnant Stüdle 2

ri J

T L eft

Porr, Fifcbbausen 3. Qa a b É Lobmann & Heck-

I

S Ae T Ph

Al A-1174 E

L Fe T age HDohbenlimburg

A R cl

é

Mon Sgr Uri

& N. Goldemann

d L d

G

A +6 v Li

A

“_. V.

)

V T Tk 5 .… MUdol Uber amburg 100. mann, ?FrIaten

Lp 17 P

Neinerti

T: = TBtUh 9.

T A, e ScchillerSdorf

Prof. Kraus, PVamoUrg 9. Nachr.

le 2. Aus National-

P EE L Masservoge! A L E

Gustav Kramer, | S

a! 5 6 4”

A i {7

E E Start tO: (D M

ing Le H L S Un. 1 S, Ñ T

Beitrags

tremerbaven, Jahresbeitrag 20. Ï ungépla

N. Blume Sühngel!ld i. S. L

O! He 2B: Zel1 { arenfabrik G. m. b. H. i A “r D E L 7. C

us Paul ‘Tauckter, Nürnberg 50, C. L

“T En C zundiaten 4. E

7 59. Hasemann u. Sculbe, Iserlohn

Ce ile T LUden1cketd

sen 10. Sammlung d. Kgl. elbe N Hesse & Co., Hobenlimburg | 300. Fürstlib Pleß'scke Rent.-Kasse, i torium der Kirde Augsburgischen Bekenntnisses, lung am Totenjonntag 1917: 4942/92. Schmestern, Karl Heinri, Danzig-Langfuhr 3. tm Adolf Kabnwreeiler, Frankfurt q. Wengen .__Dt, Volkékank e. G. m. b. i jennies Nacbfl., Inh.

t 10 Dr

T acn (R l Cru geni0D, Gabe

A A.

Divi s eTANDE t, L 5 »tt2y A4 P WIND C ATtSTAÏ D; 5 J N D Kirdbe, Bar: anowen 20.

DE, S UELA Hobelwerk, Labes

CGyangei.

109. Grof-Grauden 100. tens & 3 ZPresì S

e Á

orißborg Bremen 5.

Q v4 y OEIDU,

Hermann Wagenbau, I, 10. CGmmericher Maschinenfa

Shente d. Möltke Loge,

D. Btamur

@; n! 7 Kindl-Brauerei A L

t, Lehe 95.

A414

Automobil-Fabrik 5. «San.-Nat Dr. Glaß 5. P. Tesckendorf, Kollekte am s firdenrat Pastor Neucaebauer,

Frau Hinz. Forstb. Kl. Blaustein 10. Glara Wefzka (L. Malmen:- ; Steoeacn 109. Pastor P. Bomfleur, Scküttorf 1090. Sup. Dieftel, Sigmaringen, Kircbenkollekte am 26. 11. 17, 12. Dr. G. Schumann, Louis Geibel, Oberlabnstein 3. Kanitzver2, Wilmersdorf 3.

4 G nf,

DZ-

Z 2 A f Tannenwaälte 25.

(Bemeinzetirchbenrat

en 3. Friexa Kante er 3, Pastor Schroder, n Amtskasse Büren 9. Devnhausen. Jahreébeitrag 10.

Nicck & Melzian, Hamburg 10.

1. LinterhuQungsacea

3. Vertäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c

4 Verlosung 2c. von Wertpapieren.

2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dere!

% Ponmmanbitaeseslidafter auf Aftten u. AlHengefetlihartea

1) Untersuhungs- tjachen.

[16668] Stec§brircf.

G-gen den unte: bes{riebrnen Piorter Georg Vagel vom WViont-r-Er).-Batl. Nr. 18, geb. am 13. 5. 88 in Bervau, Kr-ia Ni-derbarnim, zul-yt in Berlin, Badst-. 16, wohnbaft, von Beruf Nioter, der flüchtig ist, ist die Untersuchunashaft wegen nnechsaubter Entfernung verhängt. Es wird ersucht, ihn zu verbafien und an den Unterzeichneten ober an die r äte Militarbedörde zum Welteitcansport hier- ber abzulieferu.

B-s\Hreibung: Bröß-: 1,52m, Gestalt: \chla.f, tun, Nase, Mand: gewöhrli, Haare: helblond, Bart: blonder Scnurxr- bat.

KBuigäberc, den 3. Junt 1918.

Gericht des Pion.-E f -Batls. Ne. 18,

Zurükgenowmimea wir» die vom K. Yürtt. Seriht ver 2. ty. 54. Inf.- Brigade unterm 19. 11. 17 geen den Iandsturmrtfl. Kauftnann Theodor Ries, g2%. 28, 8. 75 in Dtihelb1d, D.-A. Geigs bronn, wohrhzft ta Ansterbam, wegen Fabner.fluht erlassene Vermögenzbeschlag- nahme. [16570]

Um, den 3. 6. 18.

K&K. Würit. Gericht der fv. 53. Znf.-Brigade.

[166711 i 4 In der YntersuGungksacße gegen den Bizefeidwebei Htinridi Gdmund Fimulich,

_———-

geboren ami 21. August 1887 in Bartei- beim, Kreis Mülhausen (Fisaß), zul- pt 4. Komv Inf.- egts, 419, wird, da er eiue: Berdrecheas gegen § 73 Abs. 2 M.-St.- Æ.VB hinreichend verdächtlg und im Sinne des § 356 M -St.-G.-O. als abw-s\end anzusehen ift, auf Grund des § 360 M St -9,O. das im Deutschen Reite be- fintlihe Vermözen des Beschuldigten hicr- durch mit Beichlag belegt.

Fm Felde, den 29. Mat 1918,

Bericht einer Nes«rvedtvisfion.

Die Nummer der Division kann im NBedarféfalle bet dem fstelly. Generalstab Abt. C. St. Berlin erfragt werden.

{16430} Die am 12. 8, 09 vom Greßh. Meckl. Kostingent3gericht erlassene Fzhnenfluchtsg- erfsänung oegen Füsilier Bruno Mus- calii8 9/90 ift zurückzenommen. Echwerina, 3. 6. 1918 Ge:iht stellv. 34. Znf.-Brigade.

2) Ausgebote, Ver- sust- und Fundsachen, Zustellungenu. dergl.

[6550] Ztoangs8verfteigeruns.

Fm Wege der Zwangsvollstreckung foll das in Berl!n belegene, im GeundbuBe von Beclin-Wetdirg Band 78 Blatt 1885 ¡ur Zit der Giniragung des Versteigerung®-

Öffentlicher

Anzeigenpreis fär den Naum einer 5 gespaltenen Einheit8zetle 59 Pf. UAnfßerdem wird auf den Anzeigeupreis ein Teuerungszoschlaa von S0 v, H, erhoben,

i. Pomm. 909 Pastor | QAS 0M Frau Freifrau

| | , - | bedarf effer G. m. b. H., R Gustav Küpp, Wagenbau Kollekte na Nebengottesdienst it Wanhotden ld in der Privatklagesa Breélau 10. 5 Klingentera, Mübeltran8port, Ham- cin, Sonneberg, Buße aus t Frau Mar Rothscild, Albreck+ Buschmann, Bünde 1. P... Jaeckel, Hannover. 10,05: Zannover 20. ]

Brünthal, Pastor: a. D, &. Eisenaießerei G. m. stein, Corwinaecn 39. ferêei, Bielefeld 100.

Angestellte des

Gebr. Wüste, Lüdenscheid ) Sdutert & Heckert, Osnabrück 5. Patent- stift u. Metallmarenfabrik Scckamnidt & Niedermeier, Nürnberg 5.

f ¡tere Emil Pfeffer, Kgl. C. Kliemt, Wagen- und

(v. Gemeindc- Naußau 10. t, Cassel 20. usesdert 50.

Ludwig Luckbard Franz Sckmwarz, D I. Pfarrer Friedri, Faust &

T4 Aae i g Q Altena-Othmarschen 5.

Wow. Adolf Schulte M 10 N Wellpapierfabrik, Col

Furt I S e

l, & I

T 100 Rig h. Velstorf 100. Louis Sa

Mühle 300.

_— r“. hrer Ait

P des 0,50. Graue Heobenselbew 2. , “D, Klein- ; 7 E O pn Dent 10. Quandt nut 190 5

I D,

Kollekte aus d. Ge Witßenhausen 9. Muünten 10.

Mann,

E A : lberfeld Us Freden N der - Siadtgemeinde S E S : Fabrik, Jauer 20.

4A 4 ; K 7 A Z Gmünd 20. NRohlig &

A)

aus Privat- r Ec ; Franftfi

Fl Mestwerdt,

haus Cassel 47. F. mann & Hes

eir in- (Ul E

artin _— rtmun2,

, e B 2 Ÿ Ii lz (Biese, Cp

N

Münster 23 979.

116. Sup.

Papierfabrik Neinertrag d. leßten Schulkenzerts im 120 M. Pastor Smidt, Altwerder 3 [mi, Diez -5. W. Müller, Angestellte d.

tan Wilbe

r

Kunte/Nerger 25.

nabrück 90. Vetver, Nürnberg-Scniegling Sammlung Frankfurt a. M. Chem. Fabrik

enrendant Nuiscbke, Wohlau 9. Hem. Alferde 5. R. Friedri, Ragnit 5, M, Gebr. Meckel, Otto 10. Mar Fritsch 10. i D Karl Ackermann, Wagen-

, Plettenberg 50. d heim 100. éfeier 150.

2149. 0020 El Ib 10,

Lu

A, {

y s E L aeb. Lebrer, Frankfurt a. M.

ti, Bad Lauterberg 100.

Neotbfest, Rotbfest 100. Mar:

N., Düsseldorf 750. Kamp\& 7 . Pastor S Kircenkollek Greifswald 5, Kodak G. m. b.

c. E X

4 A

eto V

a O. 6,10 erein M: tmünz e. G. m. Iustiz Sccklemm, Uelze . Frau Anna Stleitker Gut Meyverboff 20. Fedor © Winter|de Parxie Hokstein & L

Sammlungen bei Mil

Del edrichéfeld 24 70.

Paul

Grobnsdorf, Bres 30 Carl & Ziegenhals 50.

T: T Wilh.

e A Gebr. Plôger, G Lampe,

Be

- U

(ug. éheim

E A L C Ot Frau Pott, Bad 9

Plawniowiß- 1. Pastor Bg

M ( Hamburg N,

Gi ndonkus, 1 B E 1

Kurt Gronmwald, S

10. 5. Ghizet

n vom Roten Kreuz für den Kreis Uslar 106

oten Kreuz TUT Zen T : Friedri \PPONT, CCafsel-Bettenkzusen 3 n s D L Pastor Jung, Eld

Speztalgeschäft für Kontor E E 10 j Landsmann, Räßlinaen 10. A. Traube 1 C E d E R S Stadthauptkasse Greiffenberg, Syente

W und

- Mp Nt FAOTRYG-

{So.,

Sdbmarzenkerger, Alt Pudupenen T4 A 4 V7 An a5 Nai r. r 4ck aecbetstunden in Scboenwald u. Burgsdor][ 49.

F, Bernsau G. m.

O L ES —SIuitus Faßmann

Schule Glowiß, C Städt. Sparkasse 1. A. Stadtverw: Scedtontos Nr. 1097: 215,23. Fried, serlehn M),

Freisverein vom Reten Kreuz, Halle i. W. 1000. g Aus dem Felde: 51. 54. 10. 10: 14,77.

14. 17. 20. 2060. 21. 24 40. 36 3850,

ien | 49,50. 44,50. §1. 63,50. 6440. 10315. 8. 19,50, 21,50. 30.

74,20. 80. 3 Ier

: t erlin, ‘im Mai

Alsenttr. 11.

Langmann, m:;nister D Aner Un®D

Selberg, Kommerz:

“ul i

Michalik; NeidtErirtschaftsamt. des Innern.

mannréhren-Werke D Borq- | von Keffel, h Mi:xrken.

il

H:

Lit

B. Lemke, prakt. } Erzellenz. Dr. Schweye Kleintung & Wester- H. Ericksen,

ministerium d, Innern. Kammerherr,

B, War-

Oberpräsident

Eich, Kommerzzenrat, ußeldorf. Geoneraloberst, von Noftiz-Drzewieckti, Königl. S r, Ministerialrat im Kgl. Bayer. Freiherr von Spitßemberg,

Katinettsrat Vielhaber, Mitglied des

134 40. 39. 44. 50. 50. 57. 74,40. 82. 89,50. 10860, 97,

1318. |

Das Präfivium. Dr. Drews, Staatäminister und Minister des Innern, E Vorsikenter. Graf von Lerchenfeld-Köfering, Koönial. Gesandter, Exzellenz. 1. \tellv. Vorsibender.

N

A

von Loebell, Erzellenz.. 2. stellv. V

, e F E00 U . va t. Gesäftsfübrender Vizeprästdent. He mann, Kommerzienrat, Direktor ter Deutsben Bank. Scbaßm Dr. Caspar, Wirkl. Geh. Rat, Exzellenz, Unterstaatssekr

Dr. Cunß, Regierungsrat im M

Generaldirektor der G. France, Oberbefehlshaber

E : Sâadfischer G

_Ber. Crzellenz,

Mag. - d. Kaiserin u. Ko Direktoriums der Fried.

m Li

Essen.

Cx T POICT

PZA C DABEA D 2 arn

vermerks auf den Namen des Zimmer- meisters Karl H-ekberg in Spandau ein- (etragene Grcundstück am L Juli 1918, ormittags L692 Ußr, dur das unter- zeichnete Geritt, an der Gerichtsstelle, Brunnenpla8, Zimmer 30, 1 Treppe, ver- steigert werden. Das in Beriio, Mal. plequetstraße Nr. 28, belegene Grundsiück enthält a. Vorderwobnhaus mit Arbau rechts und Hof, b, Qu?erwobnge bäude mit Vorflügel links und b-\teht aus d-m Trenn- sttúckd Kartenblatt 22 Parzelle 2390/40 2c. von 6 a 95 qm Gröze. Gs ift in dex Grandsteuermutterrolle und Gebäudesteuer- rolle des Stadtgemeindebezirks Berlin unter Nummer 4697 mit einem jäbrlihzn Nußzung8wert von 11 690 46 verzecihnet. Der VBersteizerungtvermerk ist am 29. Sep- tember 1917 in das Grundbuch etngetragen. Berlin N. 20, Brunnenplay, den 17. April 1918. Köntglickes Amt3geriht Berlin - Weddtng. Abteilung 6.

[16891] Akhauden gekomniea? é 1000 -Afïtie der fi-ngesell- \chGaft für Montauindustrie Nr. 181, Bor Ankauf warnen : Hamburs 36, Bleichenbrücke 10. Flörsheim & Go.

[16904] SBefanntmach{unag.

Ym 9. Mai d. Js. hat der Fleischer- meist-r Deorg Laschtrski in Kaukehmen, F eis Niederuvga, 3 nei shata- weisongen Seri? 105 Lit. 5 Nr. 9173 bis 9181 über j 100 é vrrlocen.

nzeiger:

Bor uoberechtigtem Ankauf dleser Sine wird gewarnt. Kaukehmen, den 6. 6. 18.

Der Amtsvorsteher.

[16673]

Die Zahlungssperre vom 28. Januar 1918 über die Schuldverschreibungen der 5 proz. Anleibe des Deutshen Nets von 1917 Lit. & Nrn. 8 547 359 bis 8 547 361 über je 100 46 ift auf Antrag aufgehoben.

Berxiina, den 14. Yai 1918.

Königliches Amte Berlin-Mitte,

bt. 154,

[16674] Zahlungssperre.

Auf Antrag der Frau verw. Elisabeth Kinkarß, geb. Frentzen, in Vorweiden, Landkreis AaŸhen, vertreten durch den Necchtsanwalt Geh. Jufizrat Linken in Aaten, wird der Reichsschuldenberwaltung in Berlin betreffs der angeblich abhanden gekommenen Schuldverschreibung der 5 yro- zentig-n Anlethe des Deutschen Reichs von 1916 Lit. D Nr. 6 030 456 üer 500 „6 verboten, an etnen anderen Inhaber als die oben genannte AntragsteNe:in eine Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zinsseine oder einen Erneuerungs\{cin außzugeden.,

Berlin. den 3, Junt 1318.

Köntiglizes Arn13geriht Berlin«Mitts.

Abteilung 84. 84. 1°, 355. 18.

[16675] Zahlungssperre. _ Auf Antrag des FabrikdeKßzers Georg L ontsH în Niedersedliy bei Dresden, vzr-

6. Erwerbs- und Wirts 7. Niederlassung 2c. von Nech

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicheruäß: 9, Bankau9weise. : {0. Verschiedene Bekanntmachungen:

genoffenschafies.

tr-ten durch die R h1eanwälte Juf Dr. Meding und Dr. Vogel in Dresden Johann-Seo-gen-Allee 8, mird der Reis ichuldenverwaitung in Berlin betreffs M angeblich abhanden gekommenen c veis@reibunaen der 9 prozentigen Anl des Deutscken Reis von 1916 U! Nrn. 677 79% und 677 796 über le e verbot-n, an einen anderen Inhaber als obengenannten Antra ziteller eine Leistung bewirken, insbefondere neue Zint ie oder einen Erneuerungs'ein ausz Verlin, den 4. Zuri 1913. erti Königliches Amtageriht Berlin i Abteilung 84. 81. F. 159.

tig0 In Unterabteilung 4 der ben Nummer d. Bl. (Verlesung 2c. Þon ia papieren) werden in der Bekannte , des S aoxtrats Wurzen vèr. 908 stoblene Wectpavite:e angezeigt.

Aufgeb ol iter, alb 8

[16483] Der Mauer Sottlieb pat N Dor nsteiter, O.-A. Freuvenstadi, ‘r Aufgebot des Pfandbriefs tec Vei bergischen Hypothekenbank hier S / Nr. 24 232 üher 200 4, veri 34 9% je auf 1. Januar und l. rats 1 oeitelt am 1. Avril 1902, beant i Jahaver der Urkunde wind auß svätestens in derm auf mi 10 1 März L919 Vorwittags vor dem unterzetchneten G R straße 15, 11. Sto, Zimmer - ne R beroumten Aufgebotstermine lon A anzumelden und die Urkunde bd

A anior Mr lauer, Meta]. Á

1 1 u. H. 10,

widrigenfalls die Kraftlo®crklärung der U-- funze ertolyen wied. s @Siuttgart, de d. Jani 1918. F. Ami3accibt Stadt. Landri@ter Rall.

7 Voliceuau?getot. [18471 Ms don Namen des Auguítin Fs, Oekonom in Nemna!sried, lautende B-rsicheriins?polic? it noch Anzetge ds fo) Nerlust geraten. Dies wird gemäß § 9

der Versiherungsb?dingunzen mir dem ber K9LS8,

aemacht, daß

Kenerken bekennt i ever Frist v0

frubtlosem Ablaufe

3 Monates uach dem Gish-inen dieses |

Gnserats die geitannte Police: für kraitlos erklärt und an Stelle derjelben cine neue P:licè: au9gefertiat werten wird. Berlin, ten 23. Mat 1918. Friedrich Wilhefnr Lebenaversidcberungs-?kttergeselisaft, Die Ütrektion,

(18878) rIlufgebot.

Nachitehende Personen ban dea Ver- [ust der von uns auésgesertigiea Voiks- veisiherun;sschzine augezeigt und deren Aufgebot beantraat: h:

¡) Herr Felix Sildaikck în Platenhof, Nr. 6142630 über M 720, für Gcld Stidutfe, Î

9) Frau Lng Mödl in Nürnbera, Nr, 4213134 über M 160 für Ura Reus, : Ï :

3) Fräulein Emma Krûg-e in Boz9!in, Nr 6621 008 über #4 240,— für Al.ce riger,

4) H:rr August VulaË® in Wiblingen, Ny. 11 44 965 über # 1000,— fü; thi e!ibit, | 5) Frau Witiwe Marie Ksingler in lr, Ne. 9255 829 über 6 1425,— für fie selbft,

6) Fräulein Moni?!a Matt: 8 in Dig mariuger, Nr. 7891 615 üher #6 £40,— ür fie selbst,

7) Herr Franz Bayer! in Sivzleg, Nr. 7041 217 üder e £0),— für Auguste Sayerl,

8) Herr Col Arnold in Krotofckin, Nr, 9450816 über #4 1300,— für Lucke A uod,

9) Har Adam Schmidt in Cokurg, Ne. 5322 111 über 6 158,— sür Jo- hanna Scuidt.

D'e gegenwärtigen Inhaber genannter NVersichecung\chGciie werden biermit auf- geferdert, i tunnerha!b zweier Mo- nate bet uns zu melden, widrigenfalls diese in Verluft geratenen U-Tunden j fraftlos werden.

Werlin, den 6. Junt 1918 BPictoria zu Berlin Allgemeine Ver-

sierung8«Äctier-SesellsHaft. Dr. Ute ckch, DBeneraldireïtor.

[15447]

Der Ve: siHerungsschetn A 15 992 über 6 1009,— Berfißerungsfumme, auf das Geben ves Henn Dr. meb, Üdolph Gs- giuéfy lautend, ti angebli abbande gekommen. Alle Personen, welche An- j iprücde aus diefer Versicherung zu haben j alauben, werden hierburd aufaefordert, fle tnnerhaib 2 Mouate von heute ab bei Bermeidung theces Berlastes bei uns geltend zu machen.

Magdeburg, den 30. Mat 1918.

»Magdrbuürger : Lebens-Versichecungt-Besellschaft. {16679)

Li? Pole! A 120055 über # 2000,— Versicherun summe, auf das Leben bes i Konbtrors Peter Heinrih Fre-teu in) M. Gladtach lautend, ist angeblitch ab- danten gekommen.

Alle Personen, welchc Ansprüdhe aus diesxx Versi berung zu haben glauben, iverden hierdurch aufgefordert, sie imzuer- ; halb 3 Mouate von heute ab bei Ver! meidung thres Veilusies bei uns geliend ¿u tnacen,

Maadeburg. den 3. Aunt 19183

Magdeburger Leben3- Versicherungs-Gesellschaft.

{16680} Aufge0:.

Herrn | Borchzrishzn Ehel-ute Nr. 279093 8 lantragt. Bersicherten in | deren Nehtsra#felger werd-:n aufgéfo? dert

nach} vor dem un?erzeiHuetz

i wir,

[16676] Unfgetot 3 Der Pater E b Srogull in 2A ! ; SFE be a) «V8 Nroguil n AGCung, i | vertreten dur den Justizrat Nocgtel Hter: En, hat das ufgebot der Gläubtger

E Zrundbute v2:n Rashung Band I

Blatt Nr. 29 in der 111. Abteiluag i Nr 3 - SVIERUNIg Unter O, d ur die E Andreas h ! 2 zu Nasung ein- { getrazeren Pyvothek von 115 Talern be- Vie d-zeihneten Gläubiger bzw, spâtestens in bim auf de-n 18 Septenr- Vormittag LE) Uke, GBaiit, Zirnener Nr. 2 1.T eppe anberxcum'en Au, grbotétermne ihre NeHick aazume!den widrigenfalis fie tait ibren Rechten werden ausge){lof n we: den. j

Bischofsdurg, den 29, Mat 1918, Köntgliches Araitsgericht. [16677] „, Rufgedot, Die verehelichte Sieller besitzer Q: Wo'gik, verwiiwet gzwesene But

Laval

e Buha borene Blaêc,yk, in WBoingoro, vertreten dur den Rectstanwalt Fuitt;rat Badrian in Kaitowitz, ht das Aufgebat :

A. der etagetragenen Gläubiger oder ihrer unbeêannten Nech!8nafolger fol, gender auf dem der Antragitellerin ge- ten Grunditüde &satt Nr. 59 Gaingow i bteilung Lil etngetragenen Posteù:

a. unter Nr. 1: Zwet Taler, Nest von dreì Lalecra, Hochteitsbeiirag für die Gee sVwiliter Lhonas und Vècthias Ravetzktz, tur jexen 1 Taler aus d'm Veriroge hom 22. September 1354. Eingetragen z1- felge Veriüaung vom 4. Wat 1855,

b. unter Ne. 2: Funfzig Taler vnver- zinsliie Darlehntforderunz des Seiler- neisirrs Franz Sobel von bier aus der Schuldverschreibung vom 24. Zanuar 1857, welche biejem zufolge Berbanvlurng vom 18. ¡Februar 1857 von dem BöttHer- metster Franz Marrasch abgeir-ten worden n-d, zufolge VBerfügurg vom 20. Februar 1857 etr a-trag:n;

B. b:r anaecbli verloren gegangenen Dyrvotbe-obesWeinigunz der unter Nt. A, b benirnien Poît ven 50 Talern

beantragt. D'e eingetragentn Släubtger und deren untekannie MNechtsrachfoïger i fowie bie Inhaber der vo:fehend be- vansten U kanoe werden aufgefordert, spâteftenus ‘« dem auf hen L. &ftober 1988, Miitaas 12 Uhx, vor dem unterz?eiSneten Gericht, Zimmer 28, on- beraumt?zn Aufgebotstermine 16e Rechte anzumelden und die Gypoihekenbeshein*- g'ng vorzi:legen, wo‘drigenfals die Rraftios- ertlärung dieier Urkund* erfolgen und bie Russ&ließung der G! biger mitt thren Neocvten av? die çccnanrten Poßen auf- gesprochen werden wird.

wtlégertdr Mat owik. [16839] ufgebot.

Die Eh ‘frau H'tar!h John, Anna ge- borene Biensig, in Schemnionkea, ris Bg, wer reten dur Melîsauwalt B-resdorff m Löge", hat bear tragt, ihr!r

i persdoslenen Ehemann Sfubinacher Heins

rch Joys gebor:n am 30, Vtäri 1863 in Treciakeo, Kreis Dillfallen, wlept wobr hat in Dut'bur -Nüubrort, Kalser- ftraße 161, für tet zu erklären. Der be- zeichnete Berschell ne wird aufgefordert, d ipüteiters ta vem auf den 27. De- zeiber 19818, Mittags V2 dr, vor dem unterzeih1eten Berit, Zimmer 1d, anderen Aufgebotstermin zu melden, wrotbrigenfals die Todeterklärung erfoloen An alle, wclcbe Auskunft über Lehen over Tod de5 Bershoüenen zu er- teilen verimdgen, eigeht le Auffordecung, spätestens im Aufgebotstermine vem Se-

rit Anzeige zu maden. Duisburg Nuh-ort, 29. Mai 1918,

Atntsgerißi.

16485 Liufsgebot. l P aiderniciittt Heinri Seel in NBgötklund bat bea»tragt. den verschollenen Acditer Lorenz Peter Clausen, geooren am 6. Mat 1845 zu Tary als Sohn des Hans Nicolai Clausen ia Tap, aufge- wavde:t im Jahre 1882 nah Amenka, zutezt wohnhaft in Tarp, für tct zu er-

Herrn Geo:g Soarholz, Kausmann în Fra-furt a, M, ist der von uns auf | fin Leben ausgestellte Bersiherungt- | schein Nr. 1212410 vom 15. Dezember ; 1915 über „(é 5000,— abbanden gekomnien. j Der Inhaber dexr Urkunde wird auf-; gefordert, fich biuneu 2 Monatem ah | veute bet uns zu melden, wibrigenfalls : ble Urtunde für kraftlos erklärt und neu ausgefertigt werden wied.

Stettin, den 6. Junt 1918. eGernaniz* Lebent-Versihheruug?-Akiien- GesellsGaft zu Stettin.

[16872]

as Amtogeriht Bremen hat am 4. Jani 1918 cas folgende Aufzetot er- lasscn: Auf Anirag der Ehefrau des Kaufmanns Bernbard Gbeling, Sopbte geborenen Altpeter, Bremen, Kattersiraße16, wird der unbekannte Inhaber des am 23. N vember 1897 mit einzz Einlage bor 0,3o aufden Namen Scphie Ktiprter eröffveten und gegenwärtig ein Guthaben d 4 968,60 nachwetisenden Ginleg-budhes ! o 78697 der Shparkasse tin Bremen | ermit aufgefordert, ipätestens in dem auf H unerstag, den 19. Dezember1918, Nachiitags 5 Uhr, anberaumten, im serihtöhau e hierselbst, Zimmer Nr. 79, tattfindenden Aufgebotstermine unter An- Gun seiner Necte das bezeichnete ï inlegebuch vorzulegen, wibrtgenfalls f zoteres fc Fraftios ertlárt werden wirb.

«einen, den 5, Funt 1918, Der Gerichtsschreiber b-8 A1ntagerichts: Eürhölter, Ob:rsekretär.

ären, Der bezeichnete Veisbolene wird aufgefordert, sih [pätefteas in dem auf den D8 Februar 1919, Vormitta4s De Uhr. vor dem unterztihaeten Gertiht, 2'mmer 25, anhe:aumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls die Todedefiärung eciolgen wird, än alle, welche Tuskunft über Leben oder Tod des Beri@ollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Auffgrde- ruvg, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzetge zu machen. Flen&burg, ten 30. Mat 1918, Königliches Amtzgertiht. Abt. 9. Ptening.

Aufa« evot. L j Apollo!.ta Kifsel, geb. l. (Unterfranteu), Gheman", den

[16557] E

4e Fhefrau Hot, in Homburg hat beartrag*, thren vershollenen S!osszr, zuleßt Weh:mann, Geora Christoph Kissel. 7. Komp. Fnf.-Reagts. 143, geh. 18, 6. 81 zu Cann- Fatt, Witbg-, legt wohnhait ia Frank- furt a. D!., tür tot zu erflären. Der hes zeine1e Verschollene wird aufgeforbert, ch spätestens in bem auf den 5. August 1918 MilitagE 12 Uhr, vor dem unt-rze chnekten Gericht anbes- raumten Aufgeborctermine 38 melden, widrigenfalls dic Todeserklärung erfolgen

d, An alle, welche Auskanst üder Leben oer Tod des Verschollenen zu; erteil-n vermögen, ergeht tîe Aufforde- : rung, spätest-n8 im (a gi dem dort Anzeige zu mater.

Bei ifuer a. M., den 29. Mai 1918.

i l'ch s Amtsgerich!. dtr. 89:

¿fh nit melden,

[16186] Aufgebot.

Der ledlze Bauer Fobaun MiHael Lavgbein in Enti:ingea, D.cA. Herrenbe: g, j z. Zt. im Felde, hat brantragt, seinzn ! Vater, den Meycer Ioh. Michael Langbeia, der am 2. April 1862 zu! BatteabaY geboren ift, zulegt in Göp-! piugen wohnhait wzr, von da aus Eure! Zuli 1889 nach Ämerika au8gewavdert j und seitvem verschbolen ift, für tot zu erx- claren, Der bezothact2 VWerschoUene wird ? aufgefordert, sid spätestens in dem auf! Moating. dea 23. Dezember 1918, Vorm. 9} Whe, vor dera untezzeihnueten j Sertht anberaumten Kufgebotatermimne zu! melden, widrigensals die Tobegerkiärung erfolgen wtr, An allo, wle Auffunft über Leben oder Tod ves Versholleuen zu erteilen vermögen, ergeht die Rufforderung, | vätestens im A: fgehotstermtne dem Gericht Ane? wu maden,

WBWövpingen den 4 Iuat 1918.

K. Amtégeridt. AmtariSßter Kreeb.

[16359] Bufgebot.

_ Der Bahnuverwo ler Friedrich Ferdinand Beck in Schl-iz hat brantragt, den ver- sWollenen Kausamianu Karl NRuboif Goblexr, CeDoren amn 17, Januar L897 U

Slely, zuleyt wohnhaft in Vechelde,

fr tot zu erflären. Der begeidn-te Neorschollene wird aufgefordert, H sväte- steus ia dem auf den G Februar 1999, Vormittæg3 10 Ur, vor dem unterzeichneten Bericht anberaumten Auf- g2borétermine zu melden, widrizenfalls die Todeserklärung e?folg!n wird. An alle, wel? Auskunft über L!den oder Tod des VershoYenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, srätettens tm Aufs aebotsiecmine dem Gericht Äazeige zu maten. Vechelde, den 3. J 1918, Herzogliches Amtsgericht.

18840] V usgedot.

Der Landwirt Dietnich Neesfing aus S{hwarnmi-, 1. Zt. im Felde, hat als Erbe ; der am 23. September 1917 in Sœwarme verstorbenen Gheirau bes Müblen- und Hofbdesizers L. MeesKug, Worts geb. Niemann, bas Aufgebotsverfahren zum Zwo-cke der Aus\chltetung von Nachlaß- gläubigern beantragt. Die Nachlaß- läubiger werden daber aufgefordert, ihre

orberunazu gegea den NaŸlaß der vei- fio:benen (Shefrau Neesstag pätestens ta dem auf de! D, ugu 19148, Vor- mittags 18 Uhr, vor tem miterz-t@rneten Sertht anberaumten Bufget olétermine bet diciem Gericht anzumelden. Die Énrnel- dung bat die Angabe d23 Gegenstandes

und des Brundes der Forderung zu ?nts! sin i gegen thren Ghemann, den Arbeiter Karl

haften. Urfl'undli@e Beiweisstücke în Urschrift oder tn Absck(ffft beizufügen. Die Nablaßgläubiger, welh2 fich nicht melben, fônnen, unbeiWadet des Recbts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflicht- teilsceGien, BVermäginissen und Auf- Tagen berütfihtigt 1 werden, voi den Erben nur tnsorozit Befriedigung ter- langen, a8 ih na Befriedtgung der nicht au9gesch!offenen Gläubiger noŸ ein Ueberschuß ergibt. Auch haftet ihnen jeder Erde nah der Tetlung des Nachlasses nur für den seinem Erbteil entsprechenden Teil der Verbinblichkeit. Für die Gläubiger aus Pslictteilörehten, VermäYhtnifsen und A iflagen sowie für die Gläubtger, tenen die Erben unbeschränkt haften, tritt, wzan fie fh nicht melden, nur bder Rechts naŒtril ein, daß jeder Ecbe thnen naŸÿ der Teilung des Nachïasses nur für den seinem Erbteil ent‘prehenven Teil her Nexbintlihkeit haftet,

Vruchhausen (Neeis Poy2), 31. Pat 1918,

Könrtglihes Amitgerlht,

[16841]

Edikt zur TSinberufung vos E: ben, dexeu Aufenthalt uibekanut ift, Bon dem Æ K. BVeztctgzerichte in

Friedland wird bekannt gemacht, daß am

9 Juli 1917 Johanna Beate Dufke,

Hilfsarbeitertn ia Fri-dland Ne, 643, obe

Hfr:terlassung etner legtwilligen Anordnung

gestorben ist. Der erbl. Bruter Ludwîg

den

Auflagen berücksichtigt zut werden, von den Erben nur insoweit Befriedigung verlanger, als fich nach Befriedigung der nicht aus- geshlofsenen Släubiger noch ein UeberschGuß ergibt, Auch haftet thnen jeder Erbe nah der Teilung des Nahl1fe3 rur für den einem Erbteil entsprebenden Teil der Ver- hinbli{feit. Für die Gläubiger aus Pfliht- teilsre(ten, Vermächtnifsen und Auflagen sowie füc bie Gläubiger, denen die Erben undeshränkt haften, tritt bei Nict- meldung der Rech'snaßteil ein, daß thnen j2der Erbe nach Teilung des Nach- lafes nur für den seinem Erbteil ert: iprehenten Teil der Verbindlichkeit haftet.

Greiz den 29. Mai 198.

Fürstii Hes Arntsgerich®. Abteilung IT.

Dr. Wezel, Amtarlckter. [16842]

Durch Auns\&lußurteil von heuie ti der kriegovzrscholle 1e Ansiedler Friedrich Lauge. Lansturmmann der 9. Komp. des Inf..Me gts. Nr. 149, gehoren am 9, Avauti 1877 in Neu HSennîin, zul §81 woher hafr in Viktorêau für tot erkläri, Als Zeitpunkt d-6 Todes ti der 25. Sep- t-mber 1916, Nachmittags 12 Uhr, fest- gestellt,

Lobien2, hen 28. Mat 1918.

Königliches Arwmts3geriet.

[16843] Defssentiicige Zustellung.

Die Ebefrau des Ärbeiters Ferdinond Gotthif Julins Solläveder, Anna Catharine Flisabeih, geb Magerkurtk, in Bremen, vertretea durch die Rechts- anwälte Dr. Danziger, Albers und M. Smidt in Bremen, tlaat gegen thren Shemann, früher in Bremen, jetzt unbe- fanrten Aufenthalts, wegen Haistellung der bäuelihen Semeinichaîit, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpfl-chtig z5 veiurtelen, die bâäuslihe Gemeinschaft

mit der Klägerin wotederherzustellen, und

ladet den L'eklagten z1r mündlichen Verhand- Iuna des Necbtsöftreits vor das Landgeri§t, Zivilkammer Til, zu Bremen, im Gerichts- arbâude, 1. Obergeschoß, Zimmer 67, auf

! Diexêtas, deu Ll Oftaber A918, Vor-

mittags Sz Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dtefem Gerichte zugelafsenen Necwttanwalt zu bestellen, Zum Zwoede der öfertit{en Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Bremen, ten 5. Zunt 1918.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts: Scheinvfluga, Sekretär. [16501]

In Sachen der Ehefrau Minna Auguste Meter, ges Kräbr, ia Lüteck, vertreten durch die Necht3anwälte Dr. von B'ock », De. Ihde uvd Witel in Lübe ck, Kiägerin,

Gottfried Weiter, zuleyt in Lübeck wobn- haft, tezt unbekannten Aufenihalts, Bee lagten, wegen Ebesh?idung, ladet die Kägertn den Beklagten zu dem auf Douunerêtag. dea 41, Jali 1918, Vorm. 410 Uhr, anberzumten Trin zur Letun1 det der Klägerin du: ch Ucteil vom 13. Dezbe. 1317 auferlegten Eidet und zur weiteren mündliGen Verhandlung vor bie dritte Zivilkammer des Landgerichts zu Lübeck, mit der Aufforverung, fich durch einen bet diesem Gerichte zugelassenen Rehhtsanroalt vectreteu zu lc}-n. Zum Zwecke der cffentlihen Zustellung wird diese Ladung bekannt gemacht. LübeÆŒ, den 1. Juni 1918. Der Gerichtöschretber des Landgerichts. Z vilkammer 11].

[16846] Deffentliche Zustellung.

Die Nothenburger Seegrasihuhfahbrik Georg Schwarz und Josef Steli, offere Hmdelagesellshast in Rothenburg o. T,, verireten durch Rechtsanwalt Dr. Bay“ ia Anse, hat gegen den Händler Karl Petex von B:rak :ndstadt, nun unb-kanr- ren: Aufenthalts, Klage wegen Wandeluns erboben. D-r Klagantrog geht dahtn, zv erkennen: I. Der Beklagte tit \huldig, in die Wandelurg der mit der Klägerin im Dezember 1917 abueshiofseren Kaufy-r- träge über 200 000 m Seegrass{hnüre ein- zuwiliigen, die gelieferten Waren zurüdzu- nehmen und an Klägerin. 5200 4 nebst

SBustay Heinze in Ober-o*tschlig b. Plauen

ka! die Grbihaft aues(lagen. Da dem Be ihte der Aufenthalt der anderen beiten e: bl. Brüdec Karl und Richard Deinge unbekannt tit, so werden diese aufgetordert, {G binnen einem Jahre 599 dem unten get-gten Tage an bet diesem Ger!chte zu melden unv die Grbs:rllätung anzubringer, rottr'genfölls bie Verlafsersch1tt mit dem für fie aufzest‘Aten Kurator Herrn Wenzel Netschase?, Poltzetinsptktor i. R., in Fri-d- Tan abarbar delt würde. A 1263/17 12 L. K. Bezirksg r'cht Feiediand, Abt. I, am 17, Yteai 1918. (L. 8.)

Hölzel. {16491} ufgebot.

Dex Schne!decrmeister Carl Benz in Greiz hat als gecihilid bestellter Nacb- laßpfle, ec úber den Nadhiaß des am 5 April 1917 zu Greiz verstorbenen Webers Franz Avcust Partmant das Aufzebot zum Zwecke der Ausschitcßung von Nach:aßzläubkgern beantragt. Die Natlaßaläubtger werden daher aufge- fordert, thre Forderungen gegen den Nach- laß svätestens In bem auf Somwabend,

ven 5. Of'ober 1918, Vormittags

184 Uhr, vor dem -stlihen Amts- gericht, Abteilung 11, in Greiz anbe- raumten Termine bet diesem Gerichte an- zumelden. Die Anmeldung hat die Angate des Begenf-andes und d-s Gzundes der Forderung zu entholten. Urkuodlie Be- weis sind fn Ursheift oder in Aß- \YHrift beizufügen. Nachlaßg!äuttg-r, welche fönner, unbeschadet det Mechts, vor den Verb nd»llbkeiten aus. Pflihtteitsrcht-n, Vermächtntssen und

5%) Binsen seit 1. Januar 1918 zurüd- (zuzahlen. Il, Der Bekiagte hai die Koster | des Rechtostreits 42 irager. III. Dar Ucieil it gegen S cherheitsleistung vor- lä. fig vollitreckba:. Die Klägerin ladet den Beklagten Karl Petex zur münd, lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivi: kammer des K. Landgertchts Ar9- bach mit der Äufforderung, zu feiner Be! - tretung einen het diesem Gerichte zu- gelassenen Nechis3nwalt zu bestellen. Zui müntlten Berhondlunz ift die öffentliche Sizung der Zivilkammer des K. Land- ae Ansvach vom Donnerstag, 26. September 1948, Vormittags S7 he, Sigungéïaal, bestimmt. Di tit Ofentlih- Zustellung der Klage und der Termi 6beztimmung an Karl Peter bewilligt ist, werden vorst-hender Klag- auszu4 nnd die Terminsbestimmung zum Zwécke der öffentl hen Zustellung an Kar! Peter bel'annt gem-ckcht. Unsbach. den 5. Jant 1918, Die GVerihts'hreiheret des K. Landaerichts Anebat.

[16892] Deffentliche Zustellung.

Der Netartatsgehilfe P. Cözard în Hayingen in feiner Eigenschaft als Testa- mentévolftreFer d‘s Na&Ëlafses Raynund Trodlé aus Fidchingen, Prozeßdevoll- mäckStigter: Rethttanwalt Dr. Daudt in Havingen, klagt gegen den Zosef ESlmri. früher Hüttenarbeitex in Hayingen, z. Zt. ohae befanntem Aufenthaltéwohnort, unter der Behauptung, doß derielbe dem NaŸ- l’ e Treck!s aus Miete für die Z-it vom 1 Anguft 1914 bis 1. Juni 19 8 den Bei ay von 225 46 veishuldet, mi:

dern Autrage, den Beklagten koftenfällig u verurteilen, an ihn den Betrag von i¡welhundeilfünfunbzwa2nzig Tiark nebft vice vom Hundert Zinsen seit dem Klage- ¡ustellungétage ¡u 21bl-n und das Urteil für vorläufig vollstreckdar zu erfläzen, ur mündlitzen Verhandlung des Rechts treits wird der Beklagte vor das Kai'ers lie Amt3geriht in Hayiaaen auf D3us nersiag, deu L113, Juli 1918, Nath- mittags 3 Uße, gelaèten, Hayinzen, den 5. Anni 1918, Ler: GeriŸisschreiber bet dem Kalserliheu Amtszerihte

[16351] Oeffeutliche Zustellung. : Der Kwraann L-bel Vteauoel în Nürnberg, Oste: hausenficaß: 13 11, Fläger, rertreten ur Retsonwalt Zustizrat Dr. Geierthöfer in Nürnberg, klagt im Wechselyrezeß gegen den Zuwelter Mozig Schchreiber, zulegt in Nürnbera, zurzeit unbekannten MAufe:nibalts, Beklagten, wegen Wechselfo decuva, und b aatragt, ¡u erkennen: 1) der Be?lagie ist \chuldîa, an den Klaaeteil 5401 4 nebst 6 °/0 Zinfen aus 1401 «6 vom 21. Dezember 1917, ferner aus 1500 # vom 15 Vêärz 1918, ferner aus weiteren 1500 „46 vom L. Februar 1918 und aus 1000 vom 1. Vèat 1918 zu bezahlen u d de Streits foïten zu traçen. 2) Das Urteil ift vorläufig »ollst-eckbar. Der Kläger lädt den Bes flagten ¿ur mündlihen Verhandlung des Rechtestreits vor die I. Zivi!kammer des Lal. Landgerichts Nürr bera, Sißungsfaal Nr. 295, 11. Stock, im Justizgebäude an der Fütherstraße N-. 110 in Nürn- verg auf Mittwoch. den 17. Julk 4918, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, recktieitig einen bet dem P ozeßgerihte zugelass:nen Nechi8anwait u feiner Vertretung zu bestellen. Die öfentliGe Zustellung der Klage an den Beklagten wurde mit Gerithtsbes{luß vom 31. Mai 1918 bewillizt, Nürnberg. den 4, I 1ni 1918. Der Gerichts|chreiber des Kal. Landgerichts.

[16854]

Zur Fesistzung des U-bernaßmepreises ‘ür den einem uybekannten Eigentümer enteïianeten Kriegsdedaif 180 kg Ziak- blechferttafabrfite sol auf Anordrung des Herrn Präßdenten am 15, August 1918, Vormittags L07 Uhr, ver vem MRetchscchiecsgerikt für Krirasrwirts aft in Bexrliu SW. 61, Gitsiners araße 97, verhandelt werden. Der ur br4 farnte Eigentümer wird hiervon bes nahc'chtigt. Jn dem Termin wird ver- «andelt uad entíhieder, auß wenn er rit vertreten fein sollte, NReictsfchiedszericht für Krieg8wirtschaft. [16855]

Zur Fesisegung des Uebernah mepreises fúr die der Firma Tafatz & Cie. in Lndoa enteigneten Gegenftände (Rohbr- lupven) soll auf Anordnung des Hrru Präsidenten am 4. Juli 1918, Vor- mittags 104 BLhrv, vor dem Reichs- hied8geri&i für Kriegswirt!aft fin #ezrliw SW. 61, Eits®inerstr. 97, vers handeit werden. Die Eiaentümerin wird hiervon benaGrihtigt. In bem Termin wird verhandelt und entschieden, au wenn sie nicht vertreten sein sollte. : Reichsschiedögerit tr @rteg8wirtschaft. [16856]

Zur Festseßung des Ucheruahmevreises für die der Firma Alescu Vimttriu in Gala (Rumänten) enteigneten 200000 Stüdck Hardititollen, 200000 Stück Origtinal- tollen soll am 4. Juli 1918, Ver- mittags 14 Uhr, vor dem Neichsschied2- gericht für Kriegswirtshaft tn Berlin IW. 61, Gitshtnerstr. 97, verhandelt werden. Dic Firma WAescu Dimitriu wird hiervon benaGcihtiot. In dem Termin wird verhandelt und entschieden, u wen sie nickt vertreten setn sollte. Reia!iedsgericht für Kriegswtrischaft.

[16857] s Zur Festsezung des Uebernaß meprekses ür die einem unbekannten Eigentümer onteigneten Gegenstände, 4 Bdl. Elsen- ble, 251,5 kg, toll auf Arordnung des Herrn Präßdenten am A5. Vugust 1988, Vormittags Al Uhr, vor dem Reichésschiedsgerit für Kriegswirtschaft in Berxiin SW. 61, Gitshinerstraß- 97, ver- handelt werden. Der uubekanute Gtigen- tömer wird hiervon benahrthtigt. In xem Tecwty wird verhandelt und ent- ichieden, aud wenn er uit vextreten sein

sollte. Reichsschiedsgerihi für Kriegswirtschaft.

H Verlosung c. von Wertpapieren.

Verlust von Wertpapieren befin:

den sih aus\chließli}ch in Unter-

Die Bekanntmachungen über den abteilung 2.

[15449] Bekanntmachung.

D'ie Ausiosung der am 2. Janvar 1919 einzulôösenden Hypothekenobli- astiounen der Kaufmauzaschaft (gemäß § 6 des mit dem Bankhause S. A. Samter ges{chlofenen Vertra2es vom 17. März 1880) wird om A5. Juni d Js., Vormittags 12 Uher, in unserm Sitzung8itmwer in der Börse, Aufgang von der Köttelbrüde, 2 Treppen, erfolgen. Dem Publikum i} der Zotritt geit.ttet,

Königsberg, den 31. Mat 1918.

Handelskammer zu Königsberg Pr.

t,