1918 / 133 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Jarisl!owsky &Æ&

Kohlenwerke Aftien-Gejellschaft,

P Tem e R

Vilanz att 31. Dezember 1917.

Doanersuarckhütte Oberschlesische Eiseu- u.

Afïtiva. 1) Immobilien und Inventarien : 5 1E Neubauten uyd Beteiligungen bis b A . 20 142 221,04 M 5 971,20 [20 136 249/84 Neubauten und Neuerwerbungen im Zahre 1917 | 2036 588/38 s 22 172 838/22 ADiPrcbunam im Sabel 2 400 000|—t}L19 772 838/22 2) Materialen, Halbfabrikate und Produktenbestände 1 6585 189/04 3) Affsekuranzprämie (vorausbezahlt). ........ 29 873196 4) Kassenbessände. o oe 18 888/47 S 6 581 918/90 6) Hvpotbekenforderurg aa 2 000|— T) Bulelligung ber Sonata 36 600|— 8) Kautiontfonto . S E ck00 35 100/— 9) Avalkonto f D D. D... E 0.9 S 6 §- S S 106 120|— 10) Der O 1 522 577/95 1 628 697/95 34 691 106/54 L Pasfiva. E E (E 1) Aktierk.pital E Dm: D 0.9 S S0 0.0. 0.00 15138 000/— A ate d ibi vei o 3137 361132 3) Speztalreserve l Ee 5 1169 907/37 4) Dividendenkorto: Nicktitändig»- Dividendenscheine aus __ den Jahren 1913, 1914, 1915 und 1916 . i 62 028/— 9) 33 9/9 Hrvoteekararleibe 2 675 000'— ab: am 1. April 1917 ausgelosie 225 Stück Partiatobliaalionet. S 225 000|—| 450 090|— E S 2 040 000|— ab: am 2. Juni 1917 autgeloste Partialobligationen 80 090/—] 1 960 000|— 7) Hypotbekens{chulden e e 249 5924 D A Dao en o o aa oon 3 902 50 9) 49/9 ODóöligationenztnfen : O 20 220|— 10) Ausgeloste und noch rückständige 3% und 49/9 Oblig1tioren a. 50 000|— D) Le Wee eraMaden 345 338/59 2) DIDeME MrE O a o ies 6 930 27861 T3) au s 35 100|—} 6 965 378/61 14) Avalkorto M Sck S §0 S 00 08. 00 A O6 120 15) Gewinr- und Verlusikonto: d Saldo aus dem Vorjahre E 432 562136 Gewinn pro 1917... M 7200 695,39 Hiervon ab: Allgemeine Abschreibungen ; s 2 400 000,— Rücklage wegen Bergschäden - 200 000,— ,„ 2600 000,— | 4600 695/391 5 033 257/75 Vert:ilung des Gewinns: T5 Serwtun wie cben G S R 5 033 25775 a. Veriraglihe Tantleme an Direktion M Und: Mat. o e eo 23418183 b. 49/9 Divitende e 605 520,— c. zu Wohblfahrts¡wecken für Arbeiter. . 199 758,79 | d, für Rrteg8wohlfabrtspflege . 900 000,— e. Werksbeitrag an die Beamtenpensions kofse und milde Stiftungen. . . , . 340000,— f. 14 9/9 Supecdividende x 2 119 320,— g. eine einmalige besondere Vergütung von 24 4 für Zttten von 600 #4 Nominal- wert und 438 f für Aktien von 1290 46 Nominalroert : 605 520,— | 4 604 300/62 Bietbt Uebertrag pro 1918, 428 957/13 34 691 106/54 Gewivn- und Verlusikeuío am 31. Dezember 1917. Debet. M d 1) An Abschreibungen auf Immobilien und Inventarien . , « . . | 2400 000|— 2) Rücklage wegen Bergschäden e ee s o c) ZOOIOOO S 3) Gewinnfa!do zur Verteilung laut Bilanz „e 6 61503325775 | Kredit, D Per Saldo: Meslgewinneaus 1G 43256236 2) 5 AIRTentonto. i 14 539/19 3) Betriebsgewinn pro 1917 der Bergwerke, Hüttenwerke, der Maschinenbauanstalt und sonstigen industriellen Anlagen 46 7121 672,34 4) Pathtgelder aus Grund- und Hausbeßg , / 64483 86 | 7 186 156/20 7 633 257|7%

Die auf 18 Prozent festgeseßt» Divideude pro 1917 und die einmalige be-

sondere Vergütung gelangt vorma 2. Juni 19218 ab gegen Etnlieterung der betreffenden Dividentens&eine

für die alten Aktien über 4 600 gegen DividendensGein Nr. 5 mit 6 108,— und 24 4 V für bie neuen Aktien über 4 1209 gegen Dividendensein Nr. 8 bezw.

Nr. 4 mt A 216,—

ergütung,

und 48 46 Vergütung bet unserer SBesellschaftskzsse ir Hindenburg O. S., in Berlin bei den Herren Co., der Weu!schen Bank, der Nationalbank für Deutsch- land, in Vres!au bei der Bauf für Saudel uad Judustrie, Niederlassung Sreêlau, sowie dem Schlefistzen Bankverein, Filiale der Deutschen Bank,

004 l der Bank sür Danve! uyd Judustriez, Niederlaffung Gleiwitz, zur us3{abluug. Bez der hzut+ în Gegenwart eines Notar3 erfo?gten vierzehnten Verlosung unserer ron 4709/9 auf 49/5 herabgesetßzten Pypothekaranleihe über 3000000 46

find

169 336 557 695

1044 1201 1389 1618 1795 1993 2136

2248 2293

2380 2560 2669 2833 2994

bet der Vese?schoftskafe in Empfang genommen werden.

obligationen:

[16650]

177 343 961 706 9093 918

felgende vtummern gziogen wIrdea: 29 51 58 60 66 68 81 82 91 94 111 112 134 147 150 167 190 209 213 240 243 263 265 269 273 306 322 328 331 362 367 369 392 426 480 481 514 98) 991 598 699 615 617 618 619 637 643 650 656 691 761 782 789 820 825 836 846 847 861 869 883 926 943 950 952 964 982 993 1012 1025 1032 1099 1103 1116 1287 1317 1330 1517 1702 1868 2049 2165 2291 2481 2622 2770 2884

107183. 23 27 S0 S 188 344 351 356 566 568 583 71680259 738 921 922 925 1046 1057 1226 1243 1448 1456 1637 1639 1810 1820 2001 2020 2142 2147 2270 2278 2416 2436 2085 2992 275: 2721 2857 2858

1045 1207 1407 1636 1799 1995 2141

1091 1284 1458 1655 1822 2031 2153 2285 2440 2599 2728

2863

1465 1467 1664 1695 1826 1853 2034 2043 21090 21457 2287 2988 2444 2466 2602 2611 200 2(4L 2872 2876

2411 2972 2674 2840 2996.

1123 1335 1531 1709 1892 2051 2168 2336 2482 2626 2775 2902

1137 1340 1537 1725 1916 2058 2173 2349 2488 2630 a 2905

925

1171 1341 1547 1727 1933 2077 2179 2396 2495 2649 2807 2917

933 940 546 9591

1176 1351 1569 1736 1934 2079 2183 2363 2509 2652 2810 2930

1033 1181 1376 1599 1744 1971 2109 2232 2376 2513 2663 2822 2964

894 902

1034 1191 1381 1605 1746 1986 2133 2239 2377 2544 2666 2829

2986

Die Kapitalbeträge der ausgelosten Stü? körnen vom 2. Jauuar 1919 6b în Berlin tei den Herren Jaris!owsky e& Co., in Breslau bei der Vank für Handel mud Judustrie, Niederlassung Breslau, und in Hindenburg O. S.

Eine Verztnjung dec avszélosten Stücke über den 2. Januar 1919 hinaus findet nit statt. Noch rädftäandig it von den _1ur NRü@izobluna ausgelosten 42/9 Partial-

per 2. Januar 1918: Nr. 1437 1611

§Sindenburg O. S., den 31. Mai 1918. Hochgesand.

Der Vorftaud.

per 2, Fanuar 1916: Nr. 1514 1522, per 2. Sanuar 1917: Nr. 1428 1899

"9098 2187 2907.

[14010)

Durch BesSluß d-r Seneralversamm- Tuna bm 24, Mat 1918 ift die Papier- fabrik Wolfegg 1.-G. aufgelö worden. Wir geben dies hiermit bekannt und

[16644]

Sthillerwerk Godesberg Aktien Gesellshaft, Godesbe

32. Dezember 1917.

Aktiva.

_Jahresabrechmng am

Vassiv

fordern gleiWzeitia die Vläubiger unserer | 1) Immobilien. . „. 321 200 1) Aktienkapital «E 820000 Gesellschaft auf, si wegen threr etwaigen | 2) Maschinen . 60 C009 N Geseßl. Reservefonds 61 000— Ansprüche bei uns ¿1 melden. 3) Wensillen. .. 1/—|| 3) Reservefonds II 50 000. Wolfegg, Württ., den 24. Mai 1918. L SGignlage G 1|— 4) Miene ae Enns . . - E a p 4 1'/— a. d. Friedensbetiie 95 | Papierfabrik Wolfegg 6) Velene ...., 1/—}| 5) Delkredere .. .., 28 00. 2 -G i Li 7) Heizungsanlage . 1/—|| 6) Kontokorrent 96 937 9g D 8s) Effekten und Beteili- | 7) Gewinnvortrag aus 1916 2 893/49 Der Liguidator: C. Schwedler. gungen e 593 254/70} 8) Meingewinn 35 126'86 9) FeuerversiDerurg 979 [15799] 0 S è N Kellinghusener Dampfmühle, |12) Waren \ ; © 5: 5: | 138 800|— Actiengesellschaft in Lig. 1118 958.26 1118 9583 Nadem in unferer Generalversammlung | Soll. Gewiun- und Verlust uzin am 31. Dezember 1917 ia amm 28 Dvril 1918 die Auflösung der | mw E E E: elellidasr zum 3L. Vat d. J. beschlofsen | 1) Abschreibungen 152 952|—!| 1) Gewinuvortrag aus 1916 9 893 worden ift, werden etwaige Gläubiger | 9 Hi 0 89342 ersucht, ihre Forderungen und Nechnurgen 2) Reingewinn . ie 38 020/28 2) Betriebsgewinn. . .| 188078 86 bei uns einzureichen. 190 972/28 190 972/28 Keninghusen, den 1. Junt 1918, Godesberg, den 4. April 1918. Der Liquidator: Sgtdillerwerk Godesberg Actiengesellschaft. Chr. Msller. a W,. Emeltus. Ketijen. i „Midgard“ Deutsche Seeverkehrs-Uktien-Gesellschaft. Sfktiva S Vilanz am 31. Dez-mber L927 Vassiva. # [Ss M 4 Dampfer und Leichter . . . . „1278257750 Aktienkapital “ees s 3 500 0002 Mund : s atl 263 000|— 2519577 50} 43 prozentige Anleihen - . « » « { 6 000 000/— Umschlag8anlagen « « » « « .| 920 000— | abzügltch Rudiablung . . . . | 567 509/—| 5 432 500 Abschreibung a 200 000] 715.000— 1 Kreditoren . . « è o. o 6 1 788 807|— Mobilien und Inventar . .., 10 000|— Avalkreditor «ooooo 26 00/— Abschreibung «e 9 999|— 11 Ges: Néserbesonds . „o = o 6 84 200/95 Verwaltungsgebäude oa ie 100 000 | S für: E G At Abschreibung . . - - «+5 000—] 95 000— laufende Unkosten und Steuern | 131 961/05 Materialien, Kohlen usw. 260 055 07 in 1908 zu verrechnende Dampfer- Beteiligungen und Gffekten , . „1 1125 744|— | betriebsfosten . . .. 12 0385 Abschreibung . «+125 000—]/ 1090744 Anleihezinsen l 126 52200 MANabeiand - «e 05 | 18 461/23 niht abgehobene Dividende , 1080—| 27170205 En oooooooo L Reingewinn 1917 ...... S1 461/62 | 06.80-00.40. 00A ea d 2 99 7 2 is Botteäge- für: WBorirag aus 1916 ¿s 363/68] 340 82539 vorausbezahlte Versicherungen 17 080/32 unerlediate Havarieu . . 17 270/1124__34 350 44 | ITT 490 034/60 11 490 034/80 So. Getwinr- uvd Verlustkouto. Haben. E E i R: T R T N C E I L D I E R R R Res M x é rf S S [4 Generalunkosten: Gebälter, Reiseauslazen, Steuern usw. 136 075/56 |} Vortrag aus 1916 29 363/68 Anleibezinsen und das Ygio auf ausgeïofte Stüde , 247 912/50 | Reederei- u. Hafenbetricb2- | Abjchretbungen auf: gewinn ae 926 639 54 Dampfer und Leiter „a 263 0C0|— Zinseucinnahme , . 376 809 14 UmIMlageaniad s e oa ee 205 000|— Mobilien und Znventar La oi 9 999 |— íäImmobilten d" 6 0 S0 60000 5 000|— Beteiligungen und Gffekten. „„ «ooo e} 125 000|—| 607 999|— Reine O __340 825/30 Et T3532 812/36 [l E E)

Nerdenham/Hamburg, den 31 e„Midgard‘“ Deutsche Sk

eedorff. Die füx das Jahr 1917 festgeseßte Dividende von 89/9 gelangt mit #6 80,— für jede Aktie gegen Einlieferung des betreffenden Dividendensbeins ab heute iur Auszahluog. Nordenham/Damburg, den 6. Junt 1918. eMidgard“ Deuticwe Seeverkehrs-WUktieu-Gesellschaft.

. Dezember 1917.

Deters.

Fr.

Der Verfiard.

sowie mit allen sonstigen Unterlagen übrreinstimmend befunden.

Zach. Lor ch, für die Kgl. Gerichte u Frankfurt a. M. beeidtater Bücherrevisor.

[16513] Aktiva. Vilanz ver 21. Dezember 1917. Vasfiva. [—— E (M D AUREI IE gee R AEET A R T E MER: PESSACOR R E E S E R D b H - C 4 Grundstücke und Gebäude: h Atftientapital oe cs h 20/000 00077 Buchwert am 1. Juli 1880 . 905 491,54 Prioritätsanlehen T... 3 500 000/— Zugang vom 1. Juli 1880 bis 31. De- Prioritätsanlehen 11 „6 5 000 000— zember 1917 abzüglih Abgang 24 757 955,11 HBrioritätentilgungsfonds . . . 1 000 000/— 25 663 006,60 | Prioritätenaufgeldtonto 105 000/— Abschreibungen vom 1. Iuli 1880 Talonsteuerrückstellungskonto . . 141 000/— bis 31. Dezembex 1917 , . 12 683 891 12 12 999 115/53 || Reserven: s Apparate, Maschinen und Geräte a. eservefonds . n 14 Ie Buchwert am 1. Juli 1880 . . 1228H05,3 b. S E E 5 O 13 074 5828 Zugang vom 1. Zuli 1830 bis 31. De- 0: P E : zember 1917 ab¡ügliÞ Abgang 45 516 623,85 Pen onS o 896 68021 46 949 529,23 Unterstüßungsfonds I. „. 37744 Abschreibungen vom 1. Juli 1880 Unterstüzungsfonds 11 „6 91 062/20 bis 31. Dezember 1917 . . ._37266739755| 9278731/68 | Arbeiterpensionsfonds « . . O Vorräte: Materialien, Baumaterialien, Rob1toffe, See Ler ales S 143 71464 Fabrikate, Traneportgefäße und Verschieden: 6 23 905 579/90 a it eingelöst Pri Zit 15 450/— Versicherungen : N 26 311/09 Konto nit K S Ss dbe- und Beteiligung an fremden Unternehmungen . 3 000 000 P î oritäts S Nene En 916 067/50 Bürgaschaftskonti s ° 1217 432/70 Búrc \caftskredite S Ss 1 217 432/70 Kasse, Wechsel, Effekten und Reichzbankguthaben .| 1491848091 | Deleedere A 1 550 000/— Debitoren É. 0-2 E 0 Ea C 66 O7 C2 058 17 Kreditoren S Ñ i S 37 966 873/43 ____|_ h Gewinn- und Verlustkonto. . . « «9651 0718 103 072 709/98 103 072 7099 *) Außerdem find als Unterstüzungöstiftung von K. Oehler in Offenba am Main 6 420 000,— in Effekten bei dcr ESroßherzoglichen Staats\Ghuldenverœwaltung in Darmstadt hinterlegt. Soll. Gewinn- und Verlustkonto. Haben. M [A] An Generalunkosten, Zinsen, Versicherungen, Steuern | 3 341 488/71 || Per Saldo aus 1916 „+1 1218 983/92 - Abschreibungen „aao eo eo e | 9092 685/30 2. Wruitogewinn. e e oes f L68002 7 Sud aa 9 691 071/87 |= 18 085 245/88 18 085 245/88

Vorstehende Bilonz nebft Gewîinn- und Verlus:konto habe h geprüft und mit den orduung8mäßtig geführten Büchern

In der Generalversammlung vom 4. Junt 1918 ift die Dividende mit 16G °/6 festgeseßt und thre Auszahlung bon

5, Juni d. J. ab bessimmt worden.

Diese erfolgt:

in Frankfurt a. M. an unserer Kasse, Gutleutstr. 31, bei der Filiale der Bank für Hardel & Judustrie, bet der Deutschen Bark, Filiale Fraukfurt a. M., bei der Deutscheu Vereinsbank, in Verlin tet der Bauk für Saudel & Industrie, bei der Deuischen Bank, in Samburag bei der Vezeinsbau? in Hamburg, bei der Bank für Haudel & Junduftric, Filiale Samburg,

bei der Deutschen Bank, Æitiale §amburga,

in Duisburg bei der Duisburg. Nuheorter Bauk, Filiale der Essener Creditaustalt A.-G.-

wobei Dividendenschein für 1917 Nr. 29 mit 4 160,— jur Einlösung gelangt.

Fraukfurt a. M., den 4. Iunt 1918

Chemische Fabrik Griesheim-Elektron,

Der Verftaud. Plieninger.

und bet den säntlichea Zwriqvicegerlafsungen dee vorgenaunteu Vaukeu,

133.

, 8. Zeihen-, 9. Musterregister, 10, s a besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregist

Das Zentral - Handelsregister für das Deuishe Nei Selbstabholer au durch die Königliche GesäftösteNe 4 En

E belmstraße 32, bezogen werden,

Der Juhalt dieser Beilage, in welcher die

; : Sechste Be zum Deutschen Reichsanzeiger und Ks

Bekanntmachungen üher 1 Eintr: der Urheberre{tseintragsrolle sowie i, über

n dur alle Postanstalten, in Berlin ets, und Staatsanzeigers, SW, 48,

ia

ge

Le

gung pp. von Patentanwälten, 2. Patente, 3, Gebrausmuster, 4. aus dem ô-, D red ) Koukurse und 12. die Tarif- uud Fahrylaubekguntmachungen der Eifeobahuen euthalieu find, erscheiot uebi der

Deutsche Reiche (t. 1333, Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Der Bezugspreis beträgt

2 #( 10 Pf. für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 26 Pf. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 59 Pf. Außerdem wird auf den Anzeigenpreis ein Teueruneszuschlag von 20 v. H. erhoben,

ex für das

Hundels-, 5, Güterrechts:z, 6. Vereins-,

niglich Preußischen Staalsanzeiger.

Berlin, Sonnabend den 8. Juni

s

7. Genefsens Warenzeichenbeilags

go

7) Genossenschaîts- regitter.

stein, [16435] A unser Venossenschaftsregister ist unter lfde. Nr. 26 folgende Gencssea\chaft neu ingetragen worden: „Auroff«r Spar- unz Darl:huskasseuverein, eingeira- gene Genossenschastutit unbeschränkter Haftpflicht, ia Obvberaurof“. Gegrn- tiand des Unternehmens ist: Die Be- chaffung der zu Darlchen und Krediten an die Mitglieder erforberli@en Geldmittel und die Schaffung weiterer Ginrk@iungen zur Förderung der wirts{chaftliZen Lage der Mitglieder, insbesondere

1) der gemeinschaftlie MVirtichaftsbedü:fnifjen, .

9) die Herstellung und der Absayz der Erzevgnisie des landwtrtschaftlichen Be- triecs und des l[ändlihen Sewerbefleißes auf gemeinschaftlite Rechnung, :

3) die Beschaffung von Maschinen und sonitigen GebrauGägegenständen auf ge- meinscastlihe Rechnung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglieder.

Oer Vorstand best:-ht aus: Landwirt Kerl Bott ta Niederauroff, Verxetr 8vor- iteher; Landwirt Wilhelm Schauß in Oder- aurcf, St- (vertreter, Landwtzt Wiihelm Frankendah in Niederauroff.

a, Die Sagzunoa ift vom 12. IV. 1918.

b, Die Bekanntmachungen erfolgen tm Gndivirtshaftlihen Genofsenschaftsbiatte in Neuwied und nd, wenn sie mit reckt- lier Wirkung für den Verein verbunden snd, in der für die ZeiSnung des Vor- ands für den Verein bestimmten Form, sonst dur den Vorsteher allein zu zetchnen.

c Die Willenserklärungen des Vorftanders ejolgen durch mindestens 2 Mitglteder, derunter den Vorsteher oder feinen Stell- berireter. Die Zeichnung gesch{teht in der Veise, daß die Zelhnenden zur Firma des Vereins oder zur Benernung des Vor- flandes ihre Namen®unterschrtften veifügen.

Dte Satzung befindet ch Blatt 3 ff. der Registerakten.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Idstein, den 17. 1V. 1918.

Köntglih-3 Amtsgericht.

Idstein. [16436]

In unser Genofsenschaftsreaister ist unter lfde, Nr. 27 folgende ESenofsenshaft neu eingetragen worden :

„Spar- und Darlehuskafse, ein- getragene Wenosseuschafß: mit un- beshräukter Dafupfliczt, in Cröftel 1i/T“ Gegenstand des Unternebmens ist: Gewährung von Darlehen an die Genossen, Erle chteruna der Geldanlage und Forbe- rung des Sparsinns, An- unb Verkauf

Bezug von

landwirtshaflliher WVedarfsartilel und Erzeugniffe. Ver Vorstand beste®t aus: Lehrer

Córistian Wittgen“ ta Cröftel, Direktor, Landmann Wilhelm Gujtay Vest da'elbst, Mia reter, Lantmarnn Karl Ott ebenda, ener.

a. Das Statut ist vom 21. I1V, 1918.

h. Die ôfentliten Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genofsen- saft, gezeichnet von 2 Vorstantsmit- (liedery, im Nassauischen Genofsenscha|ts- blatte in Wiesbaden und im Falle tetnes Einge hens im „Reisavz-iger“ (bis zur nâhsten Generalversammlung).

c. Die Willers8erklärung und Zeihnarg für dite Genossens@aft muß durch wri Bor- ftandemitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Bech!sve1 bindlihketi haben foll. En a cesdicht in der Weise, bie tg lenshast tyre Namensuntershr!fi bet

p .

Das Statut befindet Blatt 1 ffffl, der Reuiste' akten. Y ny i Die Einsicht der Liste der Genossen ift S „Nenststunden des Gerich!8 jedem

Idstein, den 24. 1V, 1918. Königliches Amtsgericht.

Kosten, Bz. Posenm. [16797] In das Genossenschaftsregister ist bei M unter Nr. 1 etivgetragenen Genofsen- haft „Vorschußverein zu Kosten, eiu- feiragene GeysfensGaft mit be- 4 rönlter Haftpflih:“, eingetragen ceorden, daß an Stelle des verstorbenen razulmanns J sef Plonsk das Aufsichie- a caalied, Kaufmann Noe Spira in a in der Vorstand gerählt worden ist. osten, den 28. Mai 1918. Königliches Amtsgericht.

“cleol. [16438] S4 das Genoßfenshaftöre; ues heute eingeträggn t tdregister wurde

Zetnenden zu der Firma der Ge- P

1) bet der Sevnerreigeno®en!Gaft Unrerzeil, cingeteagene Geuofsen- saft mit unbeträntter Dattpslicht in Unterzeil, Gde. Neichenhofen, O.-A. Leutkirh: In der außerordertlitzen Be- neraiverfamwlung vom 30. April 1918 wurde an Stelle des ausgesch*-denen Nor- NandêEmit,licds und Kassier Xzder Degelk, Landwirts in Herbrazhofen, zut Vor- standsmitglied und Kassier Josef hr- mann, Waanermetüer in Unterzeil, und während dessen Abwesenbeit beim Heere zu dessen Stellvertreter Ludwig Baur, Lanvwit ta Mailand, Gde. Netchenbofen, gemalt,

2) bet der MilHverwerrtung8ge- rofershaft Tanuheiur, e!ngeiragezne Geuosfseaschaft mit unde: änkter Daftpflicht, in Tauuñein, O.-N. Leut- kir: In der außerordentlichen General. versammlung vom 5. März 1918 wurde an Stelle des ausgesGiedenen Vorstands- »attglieds Anton Kalbeehi, Bauers tn Tannheim , zum BVoxstandémitglied Utatt6äus Duler, Bauer in Tannheim, ntu gewöhlt. Den 28. Mai 1918,

d. Amtsgericht Leut?irh,

Oberami9richter rx 0ß.

Magdeburg. [16798] In bas Genosfserschaftär2zister ist heute eingetragen bet „Nohftoff. Geuossenschaft der Schneidermeister, eiugetragenre Geuofßenfschaft mit beschräukter Daft- pflicht“, hiex: Durch Besh?uß der Generalversammlung vom 23, ‘Net 1918 ist 8 39 ves Statuis qeänderr. Daucc be- ginnt das Seichäfttjahr mit dem 1, Ix- nuar und endet mit vem 31. Dezember. Magsdeburg, den 5. Zunt 1918. Köntgiiches Antsgeriht A. Abteilung 8.

Maulibroun. [16799] Im htesigen Senofsens{=ftsöregistec wurde bet dem Dar leh ewskass?uverein Freudenitein-Hohenklingen, e B. m. u. H. in Freudenstein heute eingetragen : An Stelle d‘8 ausgetretenen Schulthetßen Kiemle ift Georg Pflüxer, Schulthe!ß in Freudenstein, zum Vorflegezr gewählt worden,

Dev 5. Iunk 1918.

F. Amtsgericht Maulbronn. Oberamtsrichter Dürr.

Münchem. GWenofseuschafts8regitter. 1. Veränderung hei etner eingetragenen

Genossenschaft. : Einkaufs- & LieferunaLgenossen- \chaft bayerischer 2cmiebmeister eiu- getragene Gegofsenschaft mit be- schränkter Haftpflicht. Siß München. Die &eneralvecsammlung vom 1. April 1918 hat etne Aenderung des Stauts nah näherer Makgabe des eingereichten Protokolls beschlofsen, 11, Löjchuna einer eingetragenen

Genossenschaft. Dampfdreschgenofsez{chaft Buch a. B. eivgetrageue Genosseuschaft mit beschräukter Baftpflicht in Li- quidatioa. Sig Vuch om Vuchrain. München, ». Juni 1918.

K. Amtsgericht.

Neustadt, O. S. 416880) Zun uoser Genossenschaftsregister tft beute bei dem unter Nr. I etngeiranenen Leuberer Darlehnskafsenverein, E. G. m. u. H. eingetragen worden: Wirischafit- iaspekior Bonaventura Klose, Bauer Joîtet Nother und Franz Schiake sind aus dem Boritand au8geichie‘en und an ihre Stelle die Baueru Paul Hiller und Franz Hay in Leuber und Sni Düring in Klein ramsen in ten Vorftand gewährt. Amte- gericht Neustadt O. S., 3, Jani 1918.

Nordenkkam. : \ 16301) Anaunser Genossenschaftsregister Seite 17 Nr. 5 is bei der Olvenbueger Weser- marsch- Wi: h-Absat-GenecfsenfWaft e. B. m. 11. H. ia Abbehausen heute ein- tragen : : Y Theodor Martens, Entebuhr, jeyt EU- würder, ist aus dem Vorstande au8ge- \chieden und an fetne Stelle der Land- mann Georg era d in Moorsee in NVorîtand gewählt. r toxbenbani, den 1. Junt 1918. Amtsgericht. Butjadingen,

WSON. [16802] N Gencefsensh=ftsregtster üt beute unter Nr. 25 dle Eiukaufsgenofser- {chaft sür das Halza2zwerbe, cinge- Genossenschaft mit beschrüän?ë-

[16800]

trageue E flicht zu Nordhausea ein tes D Se, vom 7. März 1918.

enftand des Unternebmens ist der gee Segen t rtiice Eijatauf der zuw Betriebe

des Holzgewerdes ceforderlichen Rohstoffe,

T Halbfabrikat- 1nd Werrteuze und tie Ab- gabe an die Mitglteder. Die Haftsumme beträzt 300 c, die hoGsie Zahl der Ge- \ckäftsanteile 10, Bekanntmachungen er- lolzen unt-r ter Firma ta der Nord- häuser Zeiturg cder autb!lfzweise tm Deutschen MNeichoanzetger. Den Vorstard bitdea der Zimmermeister Wilhelm Vo!k- monn, der Ttjczlermetster August Knob- laub und der Bôottchertneister Friedri Heyor, alle zu No: dhausen. Die WiUlenk- erklärurgen des Vorstands erfolgen dur mindefleas ¿wt Mitglieder; die Zei&nunrg gescht it, intem 2 Mitglieder der Firma ihre Namenauntershrift beifügen, Die Einsicht der Liste ver Genoffen !# wäh, rend der Dienftstunden des Seri#is jedem gestattet. Nordiausen, den 31. Ma? 1918, Köntgli®ßes Ämt8gericht.

m E

Oos, [16803)

Int Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen: Das Statut vom 27. April 1918 der Spar- 11d Darlehuëkaßie, cingetrageue Geuosfsensaft mit zäti- beschzrünkter Haftpflicht zu UWUlbers&- dorf. Gegeistand des Unternehmens {ft der Betrieb «iner Spar- und Dar lehn?- kae wr Pflege des Geld- und Eredit- verkehrs fowie zur Förderung des Spar- finns, Der Vorstand besteut auß dem Freistellenbefizer Nobert Gafert, Lehrer Georg Krause und VBauergutsheßtger Theophil Kokot in Ulbersdorf. Die öffertligen Befanntmahungen der Ge- nossenschaft erfolgen unter der Firma der- selben, gezcihnet von zwet Vorstanb2mit- glieveen, in der Schlesischen landwirtschaff- iten Genofsens®aftszeitung în Bresiau. Die Willens-xklärung und Zeiknung für dte Genoffenschaft muß dur 2 Borslands- mitgltedex in der Weise geschehen, daß bte Zeichnenden zu der Firma der Geuossen- 1chaft three Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht der Lisie der Sencssen {ft während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Oels, den 3. Juni 1918,

Fbutgliches Amtsgericht.

Passau. Befanimahung. [16837]

(Sewählt wurde als WBorstand8mitalied des Davrlehenstafsseuvereins St. Sal- vatox, e. G. m. 11. ŸÞ. in St. Salvator on Stelle des autgeshtedenen Seorg Frank Alois SHläufl, Bauer in- St. Salvator.

Passau, den 1. Juni 1918.

K. Amtsgericht Meg. -Ger.

Planen, Vogtl. [16440]

Yuf Blatt 29 d:6 Gencessenschaft3regtiters is heute die Firma Tiseglexr-Werk.Ge- nossenschaft im Wezirke der Gewerüe- fammwmer Plauen, eciageirageno Me- nossenschaft mit vbeschränktee Do ft- pflicht mit dem Siye in Plauen t. V. und weiter folgendes etngeiagaen word.n

Das Statut ist vom 3 April 1918 drtiert. Der GegenPanh des Unrernehinens ist die Uebernahme von Arbeiten des Tishlerhandwerks und der gemeinscafiltde Einkauf der zum Vetziebe des Tischler- handwests erforderlichen MRohsioffe usw, Die Haftsumme ein:8 jeden Genossen be- trägt dreihundert Mark für jeden Ee- \(äftsanteil; jeder Genosse kann sid his ¡u 10 Ges&äftäanteilen beteiligen. Die von der Gencssenscaft autgehenden Be- fanrtmaczungen crfolgen untez ihrer Firma, gez!icnet von mindesiens 2 Vorstands- mitgliedern und, wenn si? vom Aufsichtsrat ausgeheës, unter Nenoung desselben, ge- inet vom Vorsitzenden ves Aussicht9ratt, im „Deutschen Genofsen¡chzflsblait“. Gehx dieses Blatt ein, oder wird aus anderen Gründen die Bekaantmachung in dem- clben unmö, li, fo tritt aa jeiue Stelle dex „Teuische Reichsanzeiger" bis zur Be- fiimmunag eines anderen Blattes,

Zu Mitgliedern des Vorstant 5 find telt: i A Der Ti'ch!ercberureister Karl Euftav

Kühn in Zwickau,

b. dex Tisblerobeimetster Jal'o® Mayer-

hofer tn !Reicherbah (Veotl.),

c. der Tis&lermetster ober Oécar

SgHindler in Bicuen,

Die Willenserllärungen erfolgen 1c! verbindich füc ktie Genoffenschaft burch ¿wei Mitglieder des Vorslauds: die Zetehnung gesckchleht in der Weise, daß sie per ine A Benofen[Ga}t ihre Namenb-

tersh1ift hinzusügen. un Einsicht der Lisie der Genosse isi während der Diensistunden des Gerichts jedem gestaitet. 5

Plauen, am 5, Juni 1918.

Königliches Amntsgeriht.

Pyrits E [16441] Sn unser GenofsenschGaftsregtster Nr. 36 {# auf Grund dex Sayung vom 21. April

1918 eingetragen dec Nlifalkeäberger fk

Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma

Spar- rund Daclehnskassenverein, eiagetragrue BWenofsenichart mit uUn- heerärtter Sastpflii, mit dem Se in Vitalleubera. Gegenstand dies Unter- nebmens tst Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die PVlitglteder erforder- liGen Geldmittel und die Echiffing witerer Gincidiungen zur Förterung der wirts@aftli®en Lage der Mitglteder, inê- besondere 1) der gzmetnshaftiih: B-zug von Wirtshastsbedürfnifen, 2) di: Here sielung und derx Absag dex Erzeugnisse dee landwirtishaftlihen Betrichs und des ländlihen Gewerbefleißes auf gemein- shatilihe ReHnung, 3) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauh8- gegenständen auf gemeinschafilihe RNech- nung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglieder. Mitglieder des Vorstands find: Paul Steckert, Gottfried Sack, Wilhelm Gräp in Vitfalkenberz, Ferdinand Korth tn Scdüyenaue, Agnes Becker ta Titfalkenberz. Wekanntmahungen erfolgen nter der Firma der Genossenschaft im Lanvrvirtschafilihen Genofsenschaftsblatte ia Neuw!ed. Willenserklärungen des Vor- stands erfolcen durH drei Vorstands- mitglieder; Zelhnung geschieht in der

der GynofjersSaft ihre Namensunter\chrift hinzufügen. Die Einsicht der Liste der (Beneossen tft jedem gestattet. Pyritz, den 30, Mat 1918, Köntgl!hes Amtageriht.

Reg onaburg. [16541] Bekauntrachung.

In das Derossenscaftgregiiter wurde beute beim „Gonswm-Veceiau Rati®- bona, eingetxagene Gevofsenscchafi nit Heschränktex Haftpflich“ in Regensburg cingetragen: Durch BVe- \Sluß der Generalversammlung vom 18. Vai 1918 wurden die Statusen ab- geändert. Die Firma wurde geändert tin (Verbrau sgenuossenschaîf: Regens- burg, eitgetragene WBensssenichaft mit beshräu?ter Loftpflicht“. Gegen- stand des Un!e:neßmers tit au der Ab- \chluß von Kundengewinnverträgen mitt Kauileuten und Gewerbetreibenden zu-| gunsten der Mitzliever. Die öffentlichen Bekanntmachungen der Genossen|chGaft er- folgen nur mebr im .Megensburger An- zeiger*. Als weitere Vorstanb8mitglieder wurden gewühit: Hans Loy und Jojef Kolbeck, beide in Negensburg.

Negeusdurg, ben 4. Juni 1918.

Kgl. Amtagericht Regensburg,

Saarbrücken. [16442]

Im hiesigen WGenossensHafisregister ist unter Nr. 62 etngetragen :

Houtgverwermngsgenofsenschast e. G. m. b. §. in Saarvreöden. Die Sagung ist am 18 Rpril 1918 fe#gestellt. Gegentiand des Unternehmens ist: Der gemeinschaftliche Etnkauf der zur Honig- erzeuguna erfordezitchen Materialien ein- \{;lteßlih bder Völker sowte Belieferung der Mitglieder mit selbstgewornenem Honig. Die Hafisumme beträgt 150 #6 für jeden Geschäftsanteil. Die Bekannît- mahungen der Genoffenschaft erfolgen untex dec Firma der leyteren, gezeihnet von mindestens 2 Vorstandémitgliedern und, wenn sle vom Auffichtsrat ausgehen, uuter Nennung desselben, gezeichnet vom Norsißerden des Aussßicßtsrais in der „Saarbrüdker Zeitung". Geht dieses Blatt ein oder wird aus anderen Gründen bie Bekanvtmakung in demselben unmögltck, fo tritt an jeine Stelle der „Deutsche Neich3anzetger* bis zur Bellmmung etnes anderen Bîattes.

Vorstandsmitglteter find: Bankdirektor W'lhelm Neu ta Fechingen, Handwerks lanmersynd kus Dr, Schulz in Saar- brüden, Schaeidermeifter C. Fenck in Fechtngen. i

Die Willenserklärungen des Vorllands und die Zetchnung gesteht in der Wetse, daß die Zeichnenden zu dexr Firma der Senofsensczaft thre Namensunterschrift hinzufügen. * Zwi Vorßtandsmitglieder können rehtéyzcbinblid; für dte Genoffen- \ckäst zeitnen urrd Erklärungen abgeben. Das erste GesBäflsjahr brginnt mit dem Taze ber Errichtung der Genofsenscaft und endigt mit dem 31. Dezember 1919. Nach A!auf dedselben füllt das Gescküujts- jahr mit dem Ko*enderjahr zusammen. Die Ginficht der Lifle dec Genossen tit wäßrend der Dienstftunden fedem gestatiet.

Sgarkrüd: n, den 25. Mai 1918.

Königllhes Amtsgericht. 17.

S R —MA

Ter. [16805]

In bas Genossensaftsregister wurde beute unter Nr. 112 die „Schuhmacher Rohstoff - Genossenschaft für den

\hränkter Haftpflicht“ zu Trier ein» getragen. Gegerstand be? Unternehmen3 ist dex aemeinschaflihe Einfauf der zum Des triebe des Schuhmachergewecbes erfordere lien Robstoffe, Halbfabrikate und Werk- zeuge und Abaabz an die Mitglieder. Der Feshäftéanteil beträgt 200 M, die bse Z1ibl der BesHäft8aateile, auf wele ein &cnosse sich beteiligen kanu, beträgt 10. Die Vorstanvsmitglieder der Genofsen- \Maft find: 1) Eugen Napp, S(huhmahermeisier zu Karthaus, Vor sigender, 2) Johann Weber, SchubmaWermeiflex zu Trter, stellv. Vorsigender, 3) Ecnjt Hindel, Shuahmachermeisier ¿i Trier, Rendant. : Des Statut ist am 15. April 1918 festgestellt. Die BekanntmaHungen der Genossen« {aft erfolgen unter der Firma tun dem in Berlin ecscheinenden Fachblatt „Der Schuhmacßermeister" sowie in den „Mit- teilungen der Handwerfskammer Saar- brüden*. Gehen diese Blätter ein oder wird aus anderen Gründen dite Bekannt- machung in denselben unn3glih, fo tritt an ihre Stelle der „Deutsche NReihe- anzeiger" bts zur Besiimmung eines veuen Blattes. Je nackdem die Bekanntmachung vom Vorstand oder Aufsichtsrat ergeht,

it der Firma hinzuzufügen: „Der Vor- and“ oder „Der Aufsichtsrat“ mit den

Unterscuiften von 2 Vorstandsmitgliedern oder des Vorsitzenden bcs Aufsicdtsrats. Die Willenserf!ärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens 2 Mitglieder : die Zeichnung erfolat, indem 2 Mitglieder {bre Namensunters&rist der Firma bet- fügen. Der Vorstand vertuitt die Genofsen- {aft gerihilich und avßergerihtlih unter Beachtung ber gesezlihen und ftatutari {hen Befsttmmunzen sowie der Beschlüffe der Generalversammlung, Gr zeichnet für die Genc senschaft. Die Cialict {n die Uste der Genofsen it in then Dienststunden des Gerichts jetem gestattet. Trier, den 29. Vai 1918. Höntglidzes Amtsgertckit. Abt, 7.

wWoiden. Vefanntmadutg. [16865] In das Geno fsenshastsregtisier wurde eingetragen :

“Darlebensafseuverein M Innen reutó e. G. m. u. S, Siy: Müachen- vLeuth. Mit Generalyersa œanmlungs- beshluß vom 2, Juni 1918 wurde etn neues Statut etugeführt.

Drei Vorstaodemitglleder zetchnen rechts- gült'g unter Beifügung thres Namens zu der Firma der Genossenschaft.

Alle Bckauntmoungen, außer der in & 92 3. 1. Abf, 2 des Statuts, werden unter der Firma ter Senossenschaft min- destens von drei Borstandsmttigliedern unterzelWnet und in dem Genofsenshafter in Negenéturg veröffentlicht. ; Sm übrigen wird auf den Juhalt des neten Statuts verwiesen,

Weiden, den 6 Iunt 1918. /

K. Amtsgericht LWBztden. Registergericht.

Üt Si [16807] Fn unsee Venossenstaft2regifier ift vet der unter Nr. 1 eingetragenen „SPar- und Durlehnsta#fe, ringetragrne Ges woffenidzeft mit mebeschtüniter H afta vil in Wirkt eingetragen: ec Kaufmann Jakoß Gerber tft tn dea Vor- fland gewählt und an seine Stelle ift a!s Beortreter des Vorstandsmitglieds Balerius Preuß für die Dauer der Behinderurg durch Teilnahme am Kriege der Buch- druFereibe sier Max Baehr bestelit. LBirfitz, den 30. Mai 1918. Königliczes Amtsgericht.

V olf azen, Ez. Casuel. [16451]

Fn unser Genossenschaftsregliter ist bet der unter Nr, 1 eingetragenen Genofsene schast: Brüoderser Darlehuskasseu- verein e. W. u, 12, H. zu Vrüindersen eingetragen worden, daß an Stelle der ausgeschiedenen Vorstaudsmitglieder a. Jos hannes #etedrich Sohl der Adecmann Æohann Heinri Amelung, b. Iohann Heir Ludwig Alheid der Ackermann at S@hminke in Vründersen getreten ind.

Wolfhagen, den 31, Mak 1918,

Köntglihes Ärnisgericht.

Vi K erustein. {13121]

Huf Blatt 6 des hlesigen Senofsen- \{haft3registers ist heute der Spar-» Kerebit- 1nd WVBezugövereia Falken- bach uud Umgegend eingetrxogene

Siayt: 12d Landfeeis Orien, Ein-

geiragëne Gonvofsenshast mit Bbe-

Seuofseuschaft mit twuvsschriutter Safipfliczt in Salkenbacchz eingetragea