1918 / 136 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

LoO0nBesrge [17452

Im Genofsenshaftsregister 11. 55

würde beute bei tem DarlehensLafen verein D: imzheim, e. B. Deimsheim eivg-traçen :

Die Beitretung8befugnis des Vorstands- | Vorstand ausgesch!eden und an scine Stelle mitglieds Wilheim Knodel ist durh dessen | Landeiann Hermann Frerich3 in §oll- Tod beendigt. Neues Berstandsitglied | warden in den Vorstand geesählt. ist fic 26. Mai 1918 Gottlob Faber, | Nordsauham, den 1. Furi 1918. Sthreiner in Heimsheim. Amtsgeriét Vüitj«dingen,

MEN F ‘mee E. LegnH Oppenheim. [17496]

K —mlggerih: Leonberg. Bekanntmachung.

Amt9rihter Fgelhaaf.

Ladwi: eburg. Fn dag am 23. ‘iat 1918 bei d:m Darlehezig

kafseunc- im BSeihirgen, eitgetrageue enbeschrüänufkte-

iSenosseni 2st mit Daftipflit in Veihizacn eingetragen „Durch lung vom 283. Apeil 1918 ift in Beihîn e-n, an Louis S:Zilltoga, Vorstand3:nttzlied gewählt worden,“ Den 7. Zuni 1918.

K. Imtgzeriht Ludwigsburg. Oberamtsrichter Flammer. LüDZ. [17484)

In unser SVenofsensafisdregifter {ft beute ¿r WMoitxerci- 1. Mühleu- geuofscuchaft, e. S. m. u. H. zu Bu2z2ow ringetiragen, das der Häusler Christian Sternberg in Burow und der Büdner Hrinrich RiFert in Lishow aus dem Vorstand ausgeschiezen find und der Büdner Wilhelm Carow in Sischow in den Bo: staod eingetreten ist.

Lübz, cen 31. Dai 1918, ä

SGrobberzogihra Amtsgerit.?

Mühlhausen, Teür. [17456]

Im Genofsen!|Gaftsregister bet Nr. 6 Conusum-ereia Seyerode ringe- trageue 2e

GSonofeuschaït mit schränkter Saftpflicit zu Seyerotze ist am 1, Junt 1918 eingetragen : An StelUls des Webers Fohann Michael Laufer {t der Weber Michael Hohlbein tn Heyerode in den Voritand gewählt.

AmtszeriFZt io Mühlhausen i. T5.

[17489} NXeubranäüeznburz, MecKlis. In unfer Genossenschaftséregister ist

heute bei 177 „SBeutral-Lizfezun4s- unv Nohkoffawofsexfchast für Meckleu- Burg Stzelig, e. G. m. b. H§.“, in Ftrudxrauzeuburg eingetragen: Durch Besluß der Generalversammlung vom 13, Mai 1918 i die Hafisumme statt Gufî 300 6 auf 690 4 festgeseßt. Neubrarveuburg, den 8. Juni 1918, Großherzoglihes Amtsgericht, 2.

Neuenbürg, [17490] Im Genofsenschaf!?register Band II

Blatt 39 ift bei dein Darleßersfefsc:;- verein Schöabery O/A. Neuenbürg, eingetragene Serossenfcchaft mit 11- beschrän!?ter Haftufliczt, am 29. Mat 1918 unte: der Nr. § folgendes eing:- tragen wo: den :

In der Generaïvertanmlung vom 4. Mat 1918 ift aus tem Vorf'and ausgeschieden : ß Herrmaan und stv. Vorsteher Sauitäizrat Dr. Koch in Sch{öwmber1.

An der21 Stelle sind gewählt worden: als Vorst- her: Semetadepfleger Iohann M. ODels&l*ger ju Sckdmberg und als stv. Vorstehe:: SBottlieb ODeiszläger IL., Landwirt t aselbst.

Den 6. Zunt 1918,

K. Würt. Am‘s8geriht Neueubärg.

Oderatatsrichter Brauer.

Neunalisauzlober. [17491] In unsex Genossenshaftsregiiter ist

beute unt:r Nr. 4 bet der Lägublichen Spax- 1d *arlehzsfafe Sörfingen e. G. m. *. S. in Sörstagen folgende Aenderung d's § 37 Abs. 1 der Statuten eingetragen werden:

«Der Beirag, bis zu welGem sich die einzelnen Genoffen mit E!nlagen betciltgen müßen, der GesHäftsanteil, wird auf zwanzig Vêèa1k festgesett.

Neuha!»enSlebeun, den 31. Mai 1918.

Königliches Amisgeri@;t. Neuss. [17492]

In unfe+ Benofsenshaftsr-gister tit heute bei dem Siraberger Spaz:- 1nd Day- lehu8fasszuiv?rein cingetzagen? Ge- nofsensÞchst mit undesch{räaukter Daft- pflicht zu Zivaberg cingetragen worden :

Dur Generalversammlklungsbe\s{luß vom 12. Mi 1918 fiud an Stelle der verstorbencn Vorstandémitglteder Atam

Belker unck Engelbert Hakenbro!h die Ackerer Peter Derihs und Wiibelm S@&mig aus Stiaberg zu Vorstands-

mitglieder, ferner Conrad Schmiy zura Vereinsvo: [eher 1nd Wilhelm Zum zum stellvertretenden Veretatversteher bestellt worden. Neuß, den 1. Funt 1918. KöatgliHes Amta3gertcht.

Neustadät, O. S. [17493]

In unse: Senofsenshaftsregister ift ¿eute? Fe! bem unter Nr 9 eingetragenen Leutberer Darleh#w?lasseaveretu E. 8, m. u. H eingétragen worden: Wirishastginfsyekior Josef Roder, Bauergutsbesiger Sona- ¿rarz Schinte find aut

ventura K!ese und #

dem Bor ard cuêfgelchieoen und an thre Stelle die auern Paul Hi ¡Er Un La! ; Hay in Lzußer und Ernsi Lüring in Kl: ic Bekan in den Vorstand aewählt.

Amtsgericht Neutatt O. S, Juni 1918. Norder Am. [17435]

In unse: (Benossenshatidre;isi r Sct!e 64

Nr. 3 ijt bei der „Diervez:kaufs-

Z1. u. S. in

[17483] Senofse-shaftsregister wurde

SeiBiuÿ der Seneralversamm- Lout3 Getgelmiz-n, Landwirt und Gemeinderat Zrte!le des verstorbenen Bauern dasibst, als

] geaose Sai Burhave“eiugitrageie Senofsensafi mi unbeschröäu?isr - ¿ Haftpflicht in Varhave heute ectage- tcagzn :

Dito Lohe in Burhzv2 ist a8 dem

Ja unferæ: Denofsen{\haftsregiftzr rouvrde beute bei dem Lardwwirtschafi!i®en Konsumverein e. G. m. 22. S. zu -| Dalheim eingetragen, daß in ber Generak- versammlung vom 4. Mat 1918 der § 36 der Statuten dahin «geändert wuvde, : [daß die BeröffeutliZungen im „Hessen- land“ erfclgen.

Oppeuheim, den 14. Mat 1918.

Großb. Am!sgzrict.

Roichenzar, Sa2chsoaA. [17497] Auf Blait 7 des Vesossensckaftsregisters, b:trefsenckdieDewerbevanuk zu Neicheuau cingetragene GenofcusDaft mit be- sHdrünkter Saitpfliht in Beichzriau, ist eingetragen worden, daß die Gensofssen- sHaft künftig firmiert: WBetwerbebanx eingetragene Genofssensch2fi mit be- sŸränkiez Saftvflicht in Neieheuatu i, Sa., und daß die Haftsumme von 200 Æ avf 600 4 ertóht worden if. Königliches Amtêgeriht Reichena@zz, az 7. Juni 1918.

——————

Roseunberg, Weslipr. {17498} Fu unter Benofsensha!tsregtster ift beim „Freystädter Spar und Darlens- kafsenvertin““ eingetragen:

Dex Kaifierer Kaufm=nn Fianz P: ange in Frevstazt Wpr. ift gesiorben und an seiae Stelle der Kaufmana Karl Prange tin Freystadt zum Kassizrec gewätit worden. Noseabzexa LWwy., ben 16. Dai 1918.

Köntglibe-s AwtsgeriFt,

RoeoaenBerg, Weatpr. [17499] Fu unser Wes ossen sHhaflsregifier ifi bem „Vubringee Darleknakfoafsenverein“ eingetragen: Der Lefiger Michael! Werner ist aus deim Vorstand au?geschteden und an seine Sielle der Besiver Angust Drozella 11. ia Guahringen zum Vnstants8mitgiieo ge- wählt worden in der Scneralvzisammlung vom 20. Aprii 1918.

Mosen erne XWpr., den 16. Mai 1918.

Köntgliches Amtsgericht.

Saarbrücken. [17500] Im hiesigen Genossenschaftsregister Nr. 17 ift bei der Gersweilexr Spar- nud Darlehuskafse, eingetr. Geuossen- schaft mit nubeschr. Haftpflicht iu Ger8weilez folgendes eingetragen worden: Dur Bes@luß dex Seneralversamm- Txng vom 30. Bai 1918 find die 88 1, 2, 37 und 46 des Siatuts über die Firma, den WSeaenstand, die Ges&äfsttarteile und 29 erfahren hei Ygrliegen einer Unter- bilanz «bacändect werden. Die Firma lautet jeyt: GerLineiier Spar- nx Barleßütrafe Südiwett- vente MWeuofenhafiöbauk ct:ger- trag Scuosseaschast mit be- schräz ft: Dafipfli@at, Berêtwziler. Begeustans des Unternebmens ist: Leirteß einer Spar- und Dorlebnt?kass2 urd cines Bankges®äfts zur Pflege tes Geld- uxd ce ditverkeßrs sewt? zur Förderung des Sparsiens. Die Ausdehnung des Sesc;äfte- betriebs wird auch auf Personrn, werlcke ni&t Mitglieder der Senofser scat sind, zugrlafszn, Hafisumme 3000 M. Saarbrädes, deu ò, Juni 1918. Köntgliches Amtegericht. 17.

SalmÜünster. {17501} Im WBenofsenshaftärcgister ift bet Nr. 3 dem Sodez-Stolzeubergex Spgr- nd Darlehus?efsenvereta' e. B, 12, u, §, in Soden folgende Sagung8änderuug cam 5, Mat 1918 etagetrazen : Die Mitglied\schaft kôönren erwerben : Geschäftsräßige Perscnen, bte in dea Se- metuden Soden, Al, Salmünster, Alsberg us Hausea ihren Wohnsiy baben und die bürgerliden Whreuzehie besißen. Königliches Amiscerit Salmünster. YiCs Burg. [17511] In das WevofsensGaftsregister i2 bei derm Neuhonrather Zpar- uud Dar- lehnsrafseuvzzein, eiugetrageue Ge- aoffsexschaït mit unbeschrüäüultex Haft- pflich: in Nauthaozieati cingetragen: Für den gusgeshiedenen Heinri Burger ist Wilhelm Gierfiefen tin Stuwmyf in den Vorstand gewäßlt. Das Staiut ist ge- ändert. BekannimaGunçen erfolgen dana in Rheinlceu SGinofsensGaftéb!ati zu Göln. Sirgüurg, den 6. Juni 1918. Köaiglibes Amttgerictt.

Stockach. [17502) Genofienschafisregistereintrag 36: Milch- avsutzencfezschGafi Eêpafizgta, e. G. mit bester Haftpflicht, in S2#paftngen. GBegerstand Les Unter- nehmens: Mil@verwerturg auf gzweln- schatilie NRechnung und Lefshr. Vor- stand: Karl Lewpp, Direkter, Fohanu Ber: hart, Nechuer, und Josef Auger, Direftor-Stellvertreter, alle Landwirte in Esvafing-n. Ststut 2m 10. I[I. 18. Die Willenserklärung ub Zeichnung für die GBenossmschaf: erfolgi turch 2 Vors \tandômitglieder in der Weise, daß bie Zeichnenden zu der Firma der GWerofszns- ¡aft ißre RomrenguntexsSritt betfügen. Die BekarptmeGnungen e1folzeni unter dex

a C

r ew E 2 A D A:

ibanteil belrägi 50 #6. Jedec Ge- nofse fanx 2 Geschäftsantzile erwa bm. Die Ginfichs der Liste der Genoffen ifi während der Dieostftunden des Seri terem géefattet. Steckacb, den d. Iuni 1918. Gr. Amtsgertgzt,

Trauustein. Befkauntmahnng. _Nounsumver-: inder Marmoriudtustrie Kiefer, E. G. m, 6, H. Xür Ludwig Neisaher wurde Iosef Feueifinger, P:ck-er in Kiefersfelden, gewählt. Traun tein, den 4. Xugi 1918. Kol. Amtsögeri&t Fra1nfein (Registergericht). TraansteimR. [175067 Vekanunimachung. Darlehenskassenvereiz Sachrar 2. G. m. u. S. Für F-haan Breckl wurde Sebaftian Reiserer, Hautbeäger in SaŸÿrang, und für Michael Borderæayer wurde Georg Hel, Bauer in Sachrang, armöhlt. Teaunstzia, ven 5. Funt 1918. Kgl. Amtsgeriht Lraur.stciu (Negisteraerihi).

W alästanut. [17507]

Ginieg ¡vam GencfensMaftigregifer O.-Z. 86 ¡1r Vänaerlitzen Bezugs ck& Abjat gtuofseni@aft Porheia e. V, m. b. H. Ado!f Wißmann ift aus den Voi stand auszeshieden, Georg Sülg, Landwirt iz Hordeiw, wurde in den Vo:- tend geimrähtt.

FBalbS8hut, den 5. Juni 1918.

Großb. ArisgeriSt,

TW'aArStein. [17562] In unser BenofsensGaft2regiitec tht beate fet Nr. §: Woifkecei Nicherbeyg- hein eingetzagene Genofsewihaft mit nuudeshzänkter Safthflicht in Niepsx- vergheim folgeades eingeiragen worden: An St-:lle des auts@eideaden Bo: stanbe- mltalleves Wilßelm SEröblinghof tfi Landwirt Philip» Berghoff in Mülkheim- Möhne ia dea Vorstand cewähit. ZBarstrin, den 7. Juni 1918, Königliches Amt3gericht. Wérrstadt. [17509 Wolanntmathu28g. LantwirtsGeftii®ecr Sonsumv:2rein e. S. m. u. §. an Shorn8heizaz,“ Ju ver ZAuffichtsratifigung vom 19. Mai 1918 wurde an Stelle des aus dia Vor- fand auggeshiedenen Johann Hortcr der Heinri Horter in Sthornsheim zum Mit- glied ves Vo:slands bis zur nächtou ordentlichen Beneralversammiung bestellt, Eintrag im Senofsensaftéregister ift erfolgt. Wörrstadt, den 7. Funt 1918, Großh. Amtsgeriht.

F oliatelm, Bz. Pesenm. f175103

In das Senossenshaftsregistec wurde heute bei der Lpar- uud Dazliehus-

[17505]

fafse, eiagetrageneu Weusssenschaft mit urbeschräatter Paftpflihe ta

Ta: nows, eingetragen, baß an Stelle des verflortenen Wor standemitg?iedeg Sottiteb Jäkel in Tarnowos der Gigeu- timer uud Gastwirt Oito Jäkel daseibsi in ten Borfiand gewählt worden 1. Wollfteiîn, ben 4. Juni 1918, Köbuig- lies Amtêgert&t,

Zauber. [17570} GeussseuscaufsSregiftzr Zabern.

m

In das Senofscnfch#&!tsregister wur“ heute bet der Wenofseasdait „Spart:

149 TPazlche8fafseuverein, citaaTu- nene Beucwfemichatt mituaeschräuzfter Vafipflci/ zu Wo'xhzin eingetragen : „Durch Beschluß der Generalyersam- luig vom 19. Mai 1918 ift das Vor- stand8mitaliez Josef Negin ¿um Stell- vertreter des Vorste5eis und der Mühl- bursche Eugen Christ in Wolxbheim zum V:rfiandtmitgliede cewähli rwonten.“ Zaberv, den 31. Mat 1918. Kaiferlides AmisgerteŒt.

C E E A A T V A

e L 04 q ac Ie,

L É 2,

5% LUE S ati 00 8.5 5) WUulert (Die ausländischen Mufter worden unter Leipzig veröffentlit.) Ascherzslehben. {17303] In unser Musterregifter ift unter Nr. 446 folgendes Muster der offt:nen Daudelsgeszel\Zaft §. C. Bescehorn in Aschersleben ecinget:agea worten: 2 Abzüge zur Verzierung von Optimus- shaciela und Beutelu in einem ver- \chlofsenen Ums§l2g, Faßrikaummern 2744 und 2753, FläZenerzeugoifse, angemeldet ax 16. Moi 1918, Miitags 12 Uhr 10 Minuten, SHdußfrist 3 Sadre, Aicterölebew, den 6, Junt 1918, Königiites Amttgericht. WaAzau. [17305) In unser Musterregifter ist eingetragen: Die Firma Peinv. u. Aug. Brlining

SPußfriï# threr unter Nr. 1805 az 29. Mai 1915, Vorm, 12 Uhr, angemeldeten Muster jür Fläcenezzeugnifs: Nr. 28 240, 28 241 und 28 241 um weltere dret Fahre beantragt.

Ver dori, Miu tir. [17320{ In 08s Musterregister i au §. Fat 1918 eingetragen unter Nr. 114:

Firma 28, Döjiten & o. Gesel, ! saft mit ver. Dostusz, Werdez-

wird n«ch erfoigter Abheltrug des Shlußt- termin? bierborch anfzehodea.

herfahren 17, Mai 1912 verstorbenea Land?sämer® WSuLav Sürne von Wethaufen raf Abhaltung des S@lußtermins nund voll- jogtier SFlaßÿverteilung als beendet auf- gehoben.

Leer, Daisriest.

mögen des Naufweanxs Wesz7dt Leh- maun ia Dex ist nach erfolgter Kb- baltzug des SWlvßterminb und Vertcilung der Lilafse aofgrhoßen.

Luekau, Lait,

óu Sanau hat dle Verlängeruaug der mgen der Panbelëfeau Aima Polöduau in Luckam wird nach erfolgter Abhaltung des S&lußtermins hterdurS aufgeboben.

Ld E / MhAmenres. {173165} Po L D, 6. L. Auzxt8geriht Wüacheu. gea ti a Konkur&gericht.

2. Juni 1914 fiber èas Vermögen des Kanszianss Gpuarh Caficuaner, Jus- haber dox ira Shuizard Castozanex,

11) Konkurse.

| DS88SIAarf. [17399] Reber den Nachlaß des am 22. Septerzaber toff wohi haft gewesenen Deutistzn 1918, Mittags 12 Uhr, das Konkurs3ver- Der Necitéanwalt Luckey in Düsseldorf wird zura Konkurskver- walter ernannt. Offener Arrest, Änzeige- aud Anmeldefrift bis zum 10. Juli 1918. Sríte Släudbigerversammlung am Wlitt- wsG, d:u 83, Juli 1S1S, mittags 197 Uhr, und allgemeiner Prü- fungstermin a1x Mitiwos, dez: 24. Zuii 1918, Vor#æittags LO U, vor dem uuterzeineten Werite, Zimmer 132, des Futtiug?“äudes, Mühlecstraße, Ein- gang Liefocgafr. i Königliches Amigeciht ia Däfseivorf. AbE 14

fa ren sröffuet.

Mw chens. [17316] R. AetSgeriiti ten. Fonuturszecriht. ; Am §8. Zuni 1918, Vormitiags 11 Ußr, wurde Aber den Nahlaß des am 17. Mai 1917 verftorbeicn Writeftes Kubo!lf Fanz Zin?, zet in Müuchev, =ovbieuftr. 1a, der Konkurs er3ffnet und Nehti‘anwakt ‘Or. Eias Strauß 11. tu Uü: Gen, Karalei: NRefiderzftraßez 27, zum Konkursverwalter bestellt. OfFener Arreft oriajjea; Anzetgefrift dicser Richtung bi2 wum 28 Juni 1918 etinschließlis. Frit zur Kuomeldung der Konkursforde- rungen, nd zwar im Zimmec Nr. 82/1 des Justizgeböudes ' an der Luitpold- ftraße in Vinacen, big zux: 28. Auni 1913 eius@lidiliA. Waßltermin zur Besluß- fafsung üter bie Wah! cines anderen Ver- walters, Besiellung eines Siäubigeraus3- sbufes, dann #bez die ta den 2 132, 134 unk 137 ®.-O. bezeichneten Fragen uwd der allgemeine Prüfungstermin: WMoxrteg, den S. Juli 1918, Borm. UL Uhr, Zimmer Nr. 85/1 des Zustiz- gebäude? an des Lntipolbstraße in München. Münsen, den 8. Zunt 1918. Serits\chreiberei des K, Amtegerichts. Berin. [17308] Das Nonkursycrfahren über den Nachlaß der nuverohd:lihien Näherin Le!ma Déútilie Agvres Kzieg, verstorben 6m 24. Mai 1918 tun ihrex Woknung iv Vexlin, Halleshes Ufer 3/4, ist infolge Slußrerteilung mnech Abhaltung des Säilußterzains aufgehoben worden. Seulite, den 4. Juat 1918. Der Ferihts|hretber des Königlien Amt3gezihis Barlin-Mitte, Abt. 84.

7ameemuiait. [17307] Das K. Aætsgerii Freuvznstabt het heute das Konkursverfahren über das Ver- wöoen des Georg Weiler, Väter- mei in MreudenTair, nas erfolgter Abha!tu#g ves Slußternins und Bollzug der Shiutv-::teiluzg aufgehoben. FreuvacFabt, ben 6. Funi 1918. Amtögeritsfeketär Hartmann. FISANESTOR. [17311] Das Nonfur8verfahren ber das Lier mögen des KNaufmauas Eunft Ytamme in Daunspve2 wird, nohbem der tun dem Vergleisiecmine vom 7. Mai 198 atgenommene Zwang#vergleih bur rechte- kräftigen Bes@luß vom 7. Mat 1918 befiätigt ift, bierbur® aufgehoben, Hauazsover. ten 3. Junt 1918 Köntglics23 Amilsgrrißt. 12.

SIABRETEL. [17312] Das Konkurs 2erfahren über das Ver- mgen des Wiöbel. Magazins ver- einiges Zifchier-Funnune#ureifsez,cin- getragme enen mit be- iGränfcrer SPasipliht ia DSauusver,

19 d

DSautover, bes 3, Juni 1913. Königliches Amtsgari&i. 12,

FAsfhrim, Uaterfranken. [17310] Das K. Amt3zeriht Hofheim i. U. hat wit BesSlufi pem Heutigen das Korn?urs- ober den Nachlaß des am

HDofßeizs, den 1. Suni 1918. Serlhtschreiberei des K. Amiscerichte.

viel. [17314] Das Nonkursverfaßren über das Ber-

Lres (OffsutsEi.), ten 1. Juni 1918.1 Löntglicdes Amtsgericht. 1.

| [17313]

Das Konkursverfadrea über des Ver-

Luekar?, den 5, Yuzt 1918. Köntatiches ‘Ämt8geri@t.

E N

An 8. Funi 1918 wurde bas unterm

1916 in MükiSes verfte1ben-v, in Düffel- î

Vor- !

rechaung der 2 Kriegs¡us&lags wird ter Sag der atun" laffe L3 für den Binnerverkthr ! Neich5cisenbahnen

aús dem Schlußterzain2y75t-3.

4 f wsd V D Out | Ber Beträge feRorut,

Matt em, den 8, Zuni 1918

| DBerihteshreihare! 298 |, Agra

Ï 6 Bt

27817

rz ri Vis

S tet A D 0

Æürnborg. S Das K. Autsgec\St Hn

Mara f Î er axs! DSimsi wird heute, az 7, Zuni: mit Tod vom 6. Fugi 1918 gi

Koukuvtyerfahren über ben Narr am 15. Kult 1916 gestorbenen Dts : deŒckerziciers Ahaus Sa Se ¡ Nöruberz «1s dur Swangtuer Y n h t endet aufgechsobez, AGOG he.

ZerlhrósMrciberet des ®

Zerie schrriheret des N. Ambsgeriche, SCaxaiagel, [

In dem Xoukfaraverfabr-a üher de magen des Leufman:s Sugnz Yar towiez 258 Ssbmirgei ift zur 6, L A T BeMnnig des Norwe] is.

cúevuag vonz Btnwendpngen goga Schlußo-rzeichnis der bei der Beta zu berückdstchtigenden Forderungzs u A L jAuHasinna der Bläubigex über L nit verweribaren Berm euti im. ¡ur Auböôruug der Gläubige: iden Wie steitung der Auslan un» di» Pewthrme einer Vergütung en die PMitzUeder e. Släubigerauischufei Der Séginßierrale auf dea 28. Juni 1281S, Vormitta f D¿ Ußr, vor dem Köriziiten iy Sgr Sterielbst befiimnat. -

SÄ@miegel, den 4. Suvi 1918,

Der Setrichté reiber des Köntalicken Amtsgerich!e, Waldheim. [17319] SinusteTung2besch{uß.

Das Konkurtverfahren über bat Ly, môgon der SiavtiSrauerei Waldioîn Selells@a«ft mit besSränkta Daf ia Waldheim wird af Antrag dez Ges metinshuldzeria mit Listimaung da SlZubiger etugeste0t.

Waldhetæ, den 6. Ruxi 1913,

Königliches Aratsgerigii,

D Am A 1E Li e D M.

Wiedembrüek. [17329]

In dem Konkurtp=rfaßren kter bas Vi, möger der Geselschaft Diedrichs & Kuowe S. m. b. §. ¡u Wickicnbeäd wird auf Kntrag des Souknrfyerwaltars zur Veschlußfafsurg zw:ck8s FestfieLung det des früheren Konfkurdverwaltens Justizrat Huperz nad zwecks Feststeüung der vorhandenen Mass? sowis zux Le, spreGuxg der Laz? des Kenksrscs T-ruiy zu ciner Giäubigerve:sawmlorg auf dey 20. Juni [918, Vormittags 2} wr, axberaumt.

Aüirdesnbick, den 3. Fupi 1918,

Königliches Amtêgeright.

fWicdeazbrüetk. E17888)

In vem Konkorsv:rfahren kder dw Vermögen des Wäekexm«ciscers Martin Schwarze zu WiedenDr E wid as

o

VSS Ttzes

Antrag des Koukur®yerwaliers ¡ne Be schsutsafsung zweds Sefstsicllnng dos

Honorars es früßeren Koukursv::wallw Vafttzr«at Huperz und zwecks Feftückwy dir vorhanden Mafse fow!e 1m §- \preSuog der Age des Forkarsos Termin zu einer Gläubigerver iamnuleng cut dea 20 Foui 1913, Vormittags O07 Ux, anberaumt. Wirdembrück, den 3, Juni 1918, Königl Bmtêgercidt,

Ti Gra. [17321] D853 ForTarnerfabren üher das Her mögen des Sasiwicis, feier Bäkte meist-es WVottsried Kar! Lcsaider vou Worms wird nach erfolg A- In des Sdlußtermins hterdurd auf Code,

Korns, den 6. Sai 1918.

Srofßherzogli&es Amtägeridi.

(2) Tari}- und

¿rahrplanbeïannut

naGungen der ijen vahnen

[17302]

Weciselverkehr Norddeuischlaud— WVayezn, Heft D © U.

1. Mit Küliigkeit vou 16. Funt 1916 wird der Nattrag 1 ausgege, IT. Ziffer 1 der Anmendungsbedingunga zu Ausnabmetarif 6 für Brensfioffe b Anhang (Seite 46) giii axch für # teiluna D (Seite 12). Der Auhans bterrach zu beriéStigen. München, §2. Zuni 1918. B Larifamt vez &. Bayer. St.-E.-0. e. d. Rd.

[17303]

Tiertarif für den Vinnenverkehr Infolge anderweiter Äbrundvug bei fn Verkehtrsabgabe ui?

mit Geltung V

10. Furt 1918 auf 3,37 & festgeseg!t.

Straßburg, den 6. Juni 1918. Kaiserlice GWeneralivireitios

bex Gisenbabnen iu Etsaß-Lothring®®

Verantwortlicher Schri “lottenbun

Anzeigen

Dirsktor Or. Tyrol in

Verantwortlich für den An D Vorsteher der Geschä{ts

NeWnungsrat Mengsring 0

Loge nb Materialoayeweßoublazag

Ruhr, Musier Tärgciff FFDRO 01, it

trix vor Werfen ckchaft, gizetBnet vor (2 Borllandsmitglichern, ÞR Bad. land- | ! wiutsafi, Bencfsenshaftößlatt in Farlé- ! ruhe. Die Hafisumme für jsden GSe- 1

Kgl. Amtsgericht Wsordon-Nuhr.

für vlastishe Erzeugnisse, Beh} dret | als dur GAlu]vectiiuag baanyet auf- Jahre, angemeldet am 3. Mai 1918, | gehobar. | Nam. 2 Uhr 30 Min. | ancl tece

! des Gläubigoraus\chu}es wurden auf die l

a MüaB8s, oröffrcte Nonkurtverfahren i

Vergütung wud Kuslagen bes und der Mitglieder |

Vorlag der Gaschäftsstalle (Wange rin? in Ve

/Buust der ortbeuisgen Bube

lin.

(Mé Warongoiäonbeilage Ne, #7

® A fi

E

cer Staats

q

L L MCL,

4,

L A 4 M I C A E A B, R E E C E T L t I M M R A E A ie: R R eEL D Ss pE R A A irn R A M 12-4

Ü 4 4 at 4 06 s es 4 a im MP2 R BR t L A ai OAARR-: E L i.

Dzr Vezuigupreis beträgt viertcliährii 8 .#« F Pf j Augeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile f

} Alle Postaustalten nehmen Besteiinng anz; für Beclin auße 50 Pf, einer Bgespaii. FiußertiAzeile 90 Pf. Uußerdeai wird anf j

Î den plostaustaltzn nund Zeitungsuertriebea für Se!bstutih ier ¡ ben Anzeizenprei® ein Teucrangszuscilag vou 26 9 H. exvoden z

auch die Königliche Gesczästsstelle §8.48, Wilhelmits. 3E S Znzeigen uimmt au: )

1 E D E ß i: 1 De Tine Bei aft&fielle Des tet; 6 und Staate ert fi

| Einzelue Uummeza kostes 25 Ps. Ï | Berlin AW A8 WibehunC Ee die Be | Fe Z z j

As E | M Trt E R C REL I RR E A ITRB n anu S

Inhalt des amtlichen Feiles: Ordens3verleitungen 2c.

Deutsches Reich. Peïonntmachungen, betreffend Ligvibation französisher Unter- nehmungen und Liquidation von Unternehmungen Landes- flüchtiger. i: Anzeige, betreffend die Nusgabe der Nummer 77 des Reichz-

(Gejeßblatts. Königreih Breutzen, Ernennungen, Charakterverleißungen, Siandeserhöhungen und sorstige Personalveränderungen. Vetannimachunz, hetreffend ZwangSverwaltung amerikanischer Unternehmungen. Bekanntmachung, betreffend Aufhebung einer Liquidation. Bekanntmachung, betreffend Erzeugerböcbstpreise für Spargel. Aufhebung eines Handelsverbots. Handelsverbote.

L A Amtsicßes. Seine Majestät der König baben Allergnädigst geruht: dem Ma'or von Pirscher den Orden pour le mérite,

dem Oberstleutnaat Kuschel, den Majoren Roeschke, von Kritter, Loppe, Nasmus, Scherer, Schopp und Otte, den Hauptleuten Dehrmann, Uirich, Guschall, Beyer, von Helmolt, Nitsher, Funde, Dauber, Karl, Beckthaus, Schiele, Meller, Meyer, Preuß, den Haupt- leuten dec Reserve Laubert, Voigt und Schoen, dem Haupt- mann der Laïndwehr am Ende, dem Hauptmann a D. Kußlow, dem Rittmeister der Reserve Wolff, dem Stabvszarzt der Rese ve Dr. Biberstein, dem Orvetrleutnant Be stgen, den Overleuinants ‘der Reserve Herms, Merx und Albers, den Leutriauts Huth, Brünina und Maaß, den Leutnants der Neserve Andersen, Nägel, Jüssen, Ostrop, Joost, Würfel, Fix, Murken, Oehlmann, Petersdorf, Grothunes, Brumm und Wagner das Kreuz der Ritier E Hausordens oon Hohenzollern mit Schwertern owie

den Offizierstellvertretern, Vizefeldwebeln Daum und Lehmann, dem Offizierstellvertreter, V1zefeldwe bel der Neserve Bin nemaun, den Adi Schubach, Breckmarnn und Sechury, den Vizefeldweveln der Reserve Zufelde, Behnke, Rodermund und Paeßmann, dem Vizefeldwebel der Landwehr Kilian, dem Vizewochlmeister Hinze uyd dem Unteroffizier Bode das Militär-Verdienstkreuz zu verleihen.

Seine Majestät der König habey Allergnädigst geruht: den nachbenannten zum Geschäftsbereihe des Oberhof- marschallamts gehörigen Persoren die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Orden zu erteilen, und zwar : des Königlich Bayerischen König Ludwigkreuzes für Heimatverdienste: dem Galericausscher Jkenmeyer ; der vierten Kasse des Herzoglich Braunschweigischen Ordens Heinrichs des Löwen: dem Oberhofmarschallamtssekretär Wenzel urd dem Küchen- meister Gleich; i des neben demselben Orden gestifteten Verdienst- kreuzes erster Klasse: ) dem Hoffovrier Smidt und dem Kastellan Peters; des Herzoglich Braunschweigischen Kriegsverdienst- Treuzes: dem Hofstaalssekretär Dannenberg; ferner:

der Kriegsdekoration zum Ritterkreuz des Kaiserlich Oesterreichischen Franz Josephordens: dem Küchenmeister Müller; des Kaiserli: Königlich Oesterreichishen goldenen Verdienstîreuzesg mit der Krone am Kriegsbande: dem Salonkammerdiener Eisenbach; derselben Auszeichnung am Bande der Tapferkeits- medaille: dem CGarderobediener Stratmann; derselben Auszeichnung ohne Krone am Kriegsbande: N Muvndtklöchen Wright und Nicolai; ‘8 Kaiserlich-Königlih Oesterreichischen silbernen Verdievsikreuzes mit der Krone am Kriegsbande:

dem Küchenbiener Yankowski, bem Amtsdiener Thieme, dem Silberdiener Leithaus, dem Kellereidiener Pur pel, Küchendiener Hohn und dem Silberdiener Heinke;

Berlin

den 12. Imi, Abends.

91%,

derselben Auszeihnung am Bande der Toapferkeits- medaille:

dem Kanzk!eidiever Hillmer; derselben Auszeichnung ohne Krone ecm Rriegsbande: dem Hoflakai Henschke, dem Amtsdiener Tödter, dem Schloßdiener Jer. s, dem Stemard Pannen, dem Kellecev diener Wilke und dem Hofjäger Thieleker; derselben Auszeichnung am Bande der Tapferkeits- medaille: dem Silberdierer Knappick sowie der Kritgsbekoration zum Kaiserlih- Königlich Oesterreichischen silbernen Verdien stkreuz: dem Kellereidiener N osenow; des Großherrlich Türkischen Osgmaniéordens vierter Klasse: dem Garderobeintendant-n Schulze; der Großherrlih Türkischen Liakatmedaille in Gren: dem Hofrat Knauff, dem Garderobier Engelien, den Leib- jägern Pretschker und Fagenzer, dem Hofjäger Gru ßhdorff, den Mundköchea Häusler und Wright; ‘der Großherrlih Türkischen Jftiharmedaille Cet: den Hofräten Kogge und Kaestner, dem Küchendiener Fähnrich, dem Kellereidiener Wiike, den Silberdienern Herrmann und Leithaus und dem Am18diener Thieme; des Kommandeurkreuzes mitSchwertern des Königlich a Bulgarischen Miliiärverdiensiordens3: dem Hofrat Knauff; des Offizierkreuzes mit Shwertern desselben Ordens: dem Garderobeintendanten Schulze; des silbernen Kreuzes mit der Kroneund Schwertern desselben Ordens: den Leibjägecrn Pretschker und Fagenzer, dem Hofjäger Grußdorff und dem Am18diener Thieme; des silbernen Kreuzes mit der Krone des Königlich Bulgarischen Zivilverdienstordens: dem Silberdiever Herrmann; des silbernen Kreuzes mit Schwertern des Königlich Bulgarischen St. Alexanderordeus: dem Garderobier Engelien sowie

des silbernen Kreuzes desselben Ordens:

dem Mundkoch Hazusler, dem Küchendiener Fähnrich, dem Kellereidiener Wilke und dem Silberdiener Leithaus.

Deutsches Nei.

Dea,

beireffend Liquidation französisher Unter- nehmungen.

9281) Auf Grund der Bekanntmachung, betreffend Liquidation französischer Unternehmungen, vom 14 März 1917 (Reichs- Gesezbl. S 227) habe ih in Ergänzung meiner Vekanut- machung vom 2. Juni 1917 (Neicheanz-iger vom 5. Juni 1917 Nr. 131 —) auch die Liquidation der in der Ge- markfung Weilburg des preußischen Oberlahnkreises gelegenen Eisenerzzehe Harnish des französischen Staatsangehörigen Myrtll Marix angeordnet (Liquidator: Gastwirt Heinrich Gutberlet in Weilburg).

Bérlin, den 6. Juni 1918.

Der Reiche kanzler (Reichswirtschafitsamt). Jm Auftrage: von Jonquières.

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation von Unternehmungen landesflüchtiger Personen.

Auf Grund der Bekannlmahung über zwangsweise Verwaltung “und Liquidation des inländishen Vermögens landesflüchtiger Personen, vom 12. Juli 1917 (Reichs-Gesegbl. S. 603) habe ih die Liquidation über folgenden Grundbesitz angeordnet: |

17) Den in Zabern belegenen \tädtisGhen Hausbe\ßt d:8 ausge- bürgerien Lanvet flüchtigen Alfred Schifseie, ehemaliger Nes ,nwalt, und Ehefrau Henrte!te Luise Johanna, geb. Bourgon, ia Gütergemein- saft, zuleyt in Zäbern (L'quidator: der Bürge:meister von Zabern),

18) den îm Kreise M'»ihausea belegenen fädtisden Grundbeßtg bér ausgcbürgertez Landesflüchtigen Witwe Alfred Meyer, Martha

geb. Hilfiger, aus Wülhaus:n (L quidator: Bürgermeister!"iellprrtreter Megterur gsrat Zorpfel in Mülvgauses),

19) d-r im Freise Mülhaufen: belegenen ädtis{hen Fruntb-y der ausgebhürgerten Iosef Rol, Nenrn-r, un® Gh frau Geeorgette Glise geb. Fromm aus Wiü!heuïes (Lquitato:: Bürgeinmzeister- stellvertreier Negieru-görat Zor pffei in Müuthauten),

20) dez parzellterten länbli@en Grundbesiß in den Kr isen Strafbur; ard, Hogeiau, Mo!eheim und Zab-ro dir nahichend aug-füh:ien Pecionen: a. des auégetüigerten Landetflihtigen: Dr Kertinaud LDelitnger, Arzt, zuleyt in Straßzurg, b, es quíges bücgeiten Lanve:fl ch‘izen Gmil Leo LoUlnger, Fut!38veßzer, zulegt in Strabbury, e. des Di, Dolliuger, Ferztrand, und Lolliuger, Eil Leo, vorgeuannt, in Srbengemeinidaft, d des Dr, Dellinger, Ferdi- naud, und Lolinger, Les Fwmil, vargrnannt, tin Frbencemeinsckaft und Viiteicentümer (Liq itatrr füx ven Kreis St:aßhur,-Land: JFultizcat Dr. Schmit in B.umath, für dea Kieis Mol-he:m: Juittzrat Lnge tn Straßburg, für den Kreis Zabein: Jusiizia: H-r!le in Buch8wo- iler und füc den Kre.s Hagenau: Banktkcektor Faischer ta Ha.er au),

21) den den ausgebürgerten Lu drfflüdti-en Blumerthal, Lydia, ohne Gewerbe, zuleyt in Colmar; Biumentgai, IJobhsnna, zu ht in Straßviig, und Blumentia!, Andreas, zuleyt in Stroßburg, gemeirns- iaftiich ged igev, in den Kieisen C:lwor uud Nar poiisweijer hes legenen 1: t \h:n un" parz: llierten !ändlihen Be:undb sig (Ligatdatox: BVürgeim- isier Seh. Justizrat Tiefei.bah i- Coimar),

22) de: tien Giuntb fiß ton Wúlbazjen fonte den lärbs li&en parzelliertea Frundbesig irn Êr-ise G bæœociler der autgebürgerien Lar derflüuchiize: Pzul Bu!ffer, Maiem ster, und Shef' au, Habrielz a»b, Kraus», aus Mülhausen (Liqui: a?or d:9 länd ihen GBeHy 8: Noter Doller iu Grsisheim, Lqudator des ät 12:n B siges: Bürgerme?*jte:st| ÜUverire!'er Negierung9rat Zoer ffel in Mü. haujen).

Berlin, den 7. Juni 1918.

Der Reichskanzler (Neich8wirtschaft8amt). Im Auftiraze: von Jonquières.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 77 des Neichs-Gesezblatts enthä t unter

Nr. 6354 den Friedensvertrag zwishen Deutschland, Oesterreich-Ungarn, Bulgarien und der Türkei einerseits und Nußiand asuderei: seits, unter

Nr. 6355 den Deu!sch-Russischen Zusaßvertraq zu dem Friedensvertrage zwische-n Deut\chland, Oesterreich - Ungarn, Bulgarien und der Türkei einerseits und Rußland ande: erse:ts und unter

Nr. 6356 eine Beka»ntmachuna, betreffend die Rat'fikation des am 3./7, März 1918 ia Brest-Liowsk und Bukarest ur ters eichneten Fried n3o2: tags zwischen Deuschland, Oesterreichs Ingarn, Bulgarien und der Tü'kei einerieits urd Rußlasd andere seits und des am 3./7. März 1918 in Brest Luowsk und Bukarest unterzeichneten D utsch-Rufsischen Zusaßvertrags zu dem Friedensvertrage vom 7. Juni 1918.

Berlin W. 9, den 11. Juni 1918.

HNaiserlices Postzeitungsamt. Krüer.

Königreich Preufßen.

Auf Grund Allerhöchster Ermächtigung Seiner Majestät des Köntas ist die Wahl d-s Du ektors Küßner an dem städti- hen Schiller!yzeum in Doitmund zum Düuektor der mit der Anstalt vei bunderen F'auenschu!k'ass-n des Oberlyzeums fowie der realyymnasialen Studienanfst |t i. E.,

die Wahl des Overlehrers Dr. Evert an der städtischen Oberreal\chule in Eiéleben zum Die ktor dieser Anstalt u1. d

die Wabl des Oberlehrer? Dr. K1eusch an der Biema: ck Oberrealschule in Stet!in zum Diref'oc der Realschule in Arn8» walde durch das Staatsministerum bestäligt worden.

Ministerinm der geisilihen und Unterrihtss- angelegenheiien

Dem Komponisten Jean Louis Nicodé in Langebrück hei Dresden ist der Titel Professor verliehen worden.

M E S G Vetta ntma ga

Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangs- weise Verwaltung amerikanischer Unternehmunaen, vom 183 Dezember 1917 ‘RGBl S. 1105) in Verbivdung mit den Verordnungen vom 26. Nonember 1914 (RGBl. S. 487) und 10. Februar 1916 (RGBl S. 89) i} nach Zustimmung des Herrn Reichskanzlers über die amerikanische Firma Miehle, Druckpressen G m. b. H. in Berlin SW. 68, Markgrafenstraße 77, die Zwangsverwaltung anges- ordnet (Verwalter: Herr Friedrich Krause in Berlin, Königs grägerstraße 110, Hospiz am Askanischen Plat).

Berlin, den 7. Juni 1918.

Dor Minister für E und Gewerbes, F. A.: Neuhaus.