1918 / 137 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

teil entsprechenden Teil der Verbindlichkeit. Dir die Slänbiger aus Pflichtteilsrecten, | ermähtnifsen und Auflagen sowie für ; die Gläubiger, deren die Erden un- beschränkt haften, tritt, wenn se fi nici meiden, nur der Necbtsnachieil cin, daß jeder Erbe ihnen nach der Teilung des Nachlasses nur für den feinem ErS5teil j entsprehenden Teil der Verbindli§keit haftet.

Verlin, den 3. Jant 1918. Königlich-8 Untszeribt Beclkn - Mitte,

A 1E:

17652] Hufgebot. j NRei38anwalt Mar Jaco! y in}

Der NBeriia, Potsdameistr. 84 a, hat als Prl-ger j fär den Na§iaß der am 20. März 1917|

ver‘torvenern, zulegt în Berlin, Côpenider- | e;

ftraße 165, wohnhaft gewesenen Witwe | ÉEnma Schaeivoer, ged. Uit:l, das Auf- pebo!tvectabren zum Zwede der shiickin: vou Nahl:Zaläub'gern bzantragt, Di: Nachlalkgläubiger werden daher auf- gefordert, three Forderungen ggen den vorbzzeihneten Nachlaß spätesten3 tn dein aut den 9. Oktober 1918, Vormit:ags 27 Uhe, vor dem unterzeich- nêten Geriht, Neue Friedrichfir. 13/14, TiL. . Stover?, Zimmer ‘143, an- beraumten Aufgebotstermine hei s

c H A A 1B

diesem Gerichte anzumelden. Die Anmeldung hat die Angabe res Gegenitandes und ded Grundes ber Fordecunz zu enthalten. Ür- kundliwe Biroeisstide find in Ur!Brift oder tin Atsrift béizufügen. Die Nab- laßgläubigez, welh2 fich ni&t meiden, können, unbeshadet des Rechts, vor den Vecrbindlich?eiten aus PfliŸtteilêrechten, Vermächtnissen und Vuflaägen berüdL diigt zu werden, von den Grden nur in fóweit Befriedigung verlangen, als fi

na Befricdigung der nit ausgeschloisznen i geben, mit dea Antzage, die Ghe ver Bar

Gläubiger noch ein Nebershuß ergibt. Au haftet thaen jeder Erbe nah ter Teilung des Nachlañes nur fúr den seinem Grb- teil entfprehenden Teil der Verdindlih keit. Fär die Släubiger aus Pflichtteils-

reÂten, Bermätnissen und Auflagen fo- j die 2. Zivilkammer des Kalsersichea Land- wie für die Gläubiger, denen die Grben } gericzts zu Metz anf den L7, Oktober unbeschränkt haften, tcitt, wenn fe #19 LGRS

ißt melden, nur der Recht3nachieil ein,

daf jeder Grde thnen nah der Teilung des î diesem Gertehte zuarloaîsenen Nechisanwalt

ieinèm (Srhtetl

Natlaïs?es nur für den cht Berbindlic(kcit

ent‘prehenden Teil der haftet. VGerxslin fen 6. Jani 1918. Königliches Amtsgerihi Berlin-Witte. Abî. 154.

——————_—_—

{17980} BefhHlu#§.

Der Ecblch:ia vem 16. November 1912, wonaH geleplihe Erben dr Frau Nech- nungsrat Paisline Dieball aus Danzig: Laogiuhr deren Witwer Oztae Diehball zu V, unb deren Kindec "Naxgarete, Kuba i620, Erst und Kurt Diebail zu i- ie gewotden find, ifi unrihtig und wird iúr fcastsos ecfiârt.

Danztg. dea 6. Jani 1918.

Kön'gzlites Amtegerciht. Ab“. 15.

{1796 1]

DurH Tus\Hlußurteil des unter:ethneten Gertchts vom 31. Mat 1918 ist de: Hyyotbekenbrie? über de im Srundvuh yvo1 Zam Actik 118 Akt. T1 Ne. l ju- gunsten der Ebeleute Nudoif Custotts avs Döüffeldorf etnartrggenen Hvpotheken- forde-ung van 400 000 SrunzcksZuld fü: fraftioa ertlä:t worten.

Geldern, ben 31. Mat 1918,

Königlides Amtsgerickt.

[17982]

Du .ch Aussälfiuurleil des unkferieih- reten Gerits vom 24. Vai 1918 ift cuf A tcag der Cuil e Pauline vew, Höaike i - ZwiKau, vert eten durch Rechts- anw lt Obe jufli,xat Bülau ia Zwidas, dos Einlagebuh 8 Nr. 28 637 te Ber- einstanf un 3wid u übec 701 6 25 S, avf den Namen Frau Pulive Vönicke Swifav,. laut:nck, für frastles erflärt mor en.

Zwicdfau, den 1. J'ni 1918,

Aontgal!4 lfim'tgerricht.

[17654] Deffeutitche Zustellung.

Die Karoline Ma’ yjew2ft, geb. S!erdfi, 41 Berlin, Proz ßbevoumächtigier: Necht9- anwalt S. Pinnec, das, Spandauer Brücke 1B, klagt gezen thren Ehemans, den Arbeiter Johann Maryjew ski, irüber zu Berlin, jeyt unbekarntea Aufenthalte, auf Grund ves § 1568 B, G.-B. auf EhesGetdung. Die Klägzerio ladet den Beklazten zur mündlihen Verhandlung des Neck(téstreits vor die 34, Zivilkammer des Königlichen LandgeriHis 1 zu Berlin, Grenerstraß-, 11. Stock, Zimmer 8/10, auf den 22 Okiover 1918, Ver- mittags L60 Uhr, mit der Aurnorderung, etnen bei dem gedawt:n Gerichte zuge- lassenen fnwalt zu bestellen. Zum Zwoe der ofentlih-n Zustellung wicd dieser Ausiua der Klage bek innt gemacht.

Veclin, den 7, Iunt 1918.

Pílkowsokt, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgertchts 1.

(17995] Deffentliche Zufiellung..

Dr Bahuardeiter Wühelm Frericks in friedrihsfelo b: Wesel, Pcozeßbevoli- mächtigter: Ne@icanwalt Jusitzrat Dr. Heger er in Dutsburg, [lagt gegen seine (&hefrav, Thbecdora gebo.ene Kateriem, früher ia Mengel-v, Kceis Mörs, jet unbefannten Autenthalis, unter dec De- hauptu»g, daß die Bekiagte seit dem 1. Febrvar 1917 ven dem Kläger (egn den W llen oesfelben getrennt lebt, mit dem Antrage auf Herstellung der hâus- lichen GDemeinsch.f!. Der Klager ladet die Beklagte zur mündlihen Verhandlung des

| Ef?n,

i tetider UDUS, Vormi(tagss D Uz,

feglieglh im

nh o T,

\Huidigen Teil zu erflären Kofien ded Rect19ftzeit2 zur Lat Die

® Uhr, mit der Auffórderung, sich durch einen bei dizsem Seoridte zugelassenen Netsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten ju laffen. Duisburs, den 6. Iuni 1918, Kügelger, Geritsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[17926] Oeffentliche Zustell:2ng.

Der Fab: ikarbeiter Gngeibert Z3s8 in Pottstraße 43, Prozeßbevollmät- tigter: Neht38anwalt Justizrat Schlüter in Essen, klagt gegzn feine Gbefray, früher in Dorim»-rd, jet!t urbekannten Auf- enthalis, auf Grund des § 1565 B. S.-B., mit dem Antrage auf Ehescheidung. Dex Kläger ladet diz Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die infie Zivilkammer des Königlichen Land- geriGis in Efen auf den 30, Sep- mit der Aufforderung, einen bei dem gezabten Gerihte zugelaffenen Anwalt zu beftcüem. Zua Zoe der dfentlihen Zustellung wird dieser Autzug der Kiage befannt g-maŸ!.

Esfseu, den 7. Junk 1918.

Blaak-nburg, Berichtsschreiber

des Köntzlicben Landgerichts.

entliche Zustellung.

au Klara Bender, geb. Staub, Bu rin zua Diedenhofen, Prozeß- be ächtigter: Rechtsanwalt Wik in Diedenhofen, tagt gegen den Seometer Iakob Sendee, zulegt in Hagenbingea, zutzeit ohne befannten Wohne und Auf- enthalisort, uter der Bebaupiusig, vtaß Beklagter ibien Unterhalt vernaBiässi ie Ofterd bel2idigt und wißhar Februar 1914 um 20 em Auslande fe

it

ph

teten zu s{eiden, den Beklagten füx deu id {hm bie zu leg. lägertn lavet den Beklagten zur münud- Gen Verhandlung 025 ‘Rettistreits vor

Vormittaas 9 Uhr, mit ber Aufforderung, ßch bur einen bei ais Prozcßbevolimäßtigten vertreten zu! laffen.

Wes. ben 6. Juni 1918, GeriLtäscreiberci des Kais. Landgerichts. (17535] Oeffentlihe Zustellung.

Die offene Handen9geiellshaft in Firnia f

1928, vierieliährlih fm voraus zabltar, ; Cuomins de

zu wernirtellen und das Urteil, soweit dis Beträge im voraus und für has der Rlageerbebung vorangegangen: Vierteljahr gefordert weiden, für vo:Iäufig voll:reckdba: ¡u erklären. Der Beklagte wicd zux mündlichen Verbandlung d-3 Rechtsstreits dor das Aztégeriht zu Bremen, Seri{hi8- baus, Oberueicheß, Zimmer Nr. 85 (Ein14ang Ottertorstraße), auf den L9. Juii LSKLS, Vormittags D Uhr, geladen Zuni Zwedcke der öffentiißen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaFt.

Wrewzen. den 7. Zurt 1918.

Der Gerichtsschreiber drs Amta8gerichts:

(T. S.) (UnteriSriit), Sef?retär.

{17985} Oeffentlicze Zusteliung.

Dex Nachipoliribramte CGonras Moden in Vedburz, #Frtedbcfitr.,, Prozeßdevoll- mäMigter: Neitsfonfulent Grcßmann in Bedburg, flagt gegen den Metzger Johann Vogt, früher in Côöin, j t obne be- fannten Wohn- und Autentzaltsorct, unter der BVebquptung, daf der Beklagte am 1. 4, 1915 von dm Klâgec ein Dariehzn bon 200 M ehalten hahe, - das er y9n diesem Tage ab mit 59/9 zu veizinsen und diunen eines Jahres zurüdiuzahlen v:rs- ivroSen hade, mi! dem Anirage auf Ver- uricilung des Bekiaz!en zur Zaßlurg vou 2009 4 uebit 59% Zisfen fett dem 1. April 1915. Zur müuogitSen Verbandlung des Netisstretis wird der Beklagte vor bas Köntglibe Amtögerit tn Côln, Nb- teilung 58, auf den 2. Okf:ob:e 19178, Vormittag® ©§ Ubr, Zimme: 153, MeiWensve?rgerplag 1, geladen.

Völ, den 4. Zunt 1418.

Behrens, Derihtsschreiber des Königiien AÄmtsgeri2ts.

[17994] Deffeutlicße Zusteliung.

Die wrebelihte Hentetie Sutter, g?- borene 1asse, in Deohodorf, Klägerin, Prozeßbevoilmä#tiater: Fusltirat Lang- wageri in Dessau, klagt gegen ihren Fhe- mann, deu Sweizer Duço Sutteex, frübec in Sröna bet Berr.burg, jeyt un- betanzten Aufen!h2lts, Beklagten, unter der Behauptung, day der Beklagte sie bötroiliig verlassea Habe, mit dem Bn- traze, bte Ghe der Parteien zu Heiden und dem Beïlagten, als dea schuldigen Teil, die Kosien 578 Berfahrens auszuer!egen. Die lägerin Tadet deu Beklagten zur münd- lien Verbandlung des Rechtssireits vor die vierte Zivillammer des Herzoglichen Landgerits in Defsau auf den 126. No-

2 Behrêns & Söhne ia Hamburg 1, V RN-cht3anwälte Cohriy und Dr. Krüger tan Berlin, ) Belleyucstraßa 5, ïlagt gegen die Fimna j Mayer Fséorrs & So. in Paris unter | der Behauptung, ban fie mit der Gellagteu bis zan Ausbruch des æ1eges in Beihifts- oÆb'ndung gesta «zen habr, daß sie bi-raus gegen die Bekftagie eine Reihe Ford‘

derungez auswmeisiih ihre: Bücdder eia j:-drzeit rúcfzahibaies, mit 69% 11 ver ¿itnsendes Barguthaben b.fiate, wovon sie jest einen Telibeteag von 20000 fordere, mit dem Antras, die Gek-agte zu verurteil-n, an die Kläge in 20 000 „6 nebst 6 °%/0 Ziafen \ it deas 1. Ap tl 1918 zu zahlen uad dIé Urt-it gegen Sicherheits leistung für voiläufig vollitreckbar zu er- {läcen. Di? Klägerin ladet die Bettagte zue tydlihen Verhandlung des Nets- stretts vor die 15. ammer für Handeis- jaes des KönigliGen Landgerichts T in Werlin, Geriétêgébäu»», Srunerftraß-, Zimmer 75, 11. Stcckwoal?, auf din 4“ Novemvexr 1LHAS, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet dem gedachten Gerichte zugelassenen ‘Anwalt zu bestellen. Zam Zwedle derx öffentlichen Zustellung wico dieter Autzug der Klaze bekannt gemacht. 59. O. 144/18, Wenrlin. hen 30. Vat 1918. Weis se, Gerichtsschreiber des Köntglichen Landgerichts 6

(17656) Oeffeatiiche Zustellung.

Die Via deburger vLevens-Versicherunçé- geiellida’t in Véaudeburg, Suvdtrektion Guben, oerireien dur deu Bersicheru0gs- tirekioc L fer in Guben, PVrozeßbevoll- mächtigter: N cht?anwait Salomon tin (Huben, flagt gogen den Gutdvesiter Hins Szdmauza, f.üher în Berlin- Friedenau, Nheinst-. 17, jeyt unb:kanntea Auf ertdalts, uvter der Behauptung, daß der Beklagte ter Kläzezin an rücnänotger, am 1. Oktober 1917 fôllig gewordener Unfall» fihcruag8prämisnebn Vieh aluiten und Oitttung*gebühr den Betrog von 924,909 #6 verschulde, mit vem Aut. aze, den Vellacten koitenpflihtig und evtl. gegen Stch?erheilsleistuug voiläifig voll- itreckbar zu verurtetlen, der Klägerin 924.595 6 nebst 4 vom Hundert Jahret- ¡inen und 4660 4 ?tn5los zu zablen. Zur mündlichen Berhandlung des Necht8- \treits wird der Beklagte vor das Könitg- lie Amtsgericht in Berl'n-S{önebetg auf den 22 uguft 1U9k8, Vor, mittags 9 Uhr, zimmer 34, geladen. Die dôffevtiiße Zuteluung it bewilligt. Die Sache ist als Fertensache bezeichnet

Bezliu-Sthöneßergz, den 6. Junt 1918.

Der Gerichtsschreiber des Köontglihen Amtsgerichts. Abt. 4.

[17984] Oeffentliche Zustenung.

Lite minpeujährige Katharine SHnelder, gf Blih v-rieten dur ben Geveral- vornuno: Bürovocstehec des Fug:ndam!s Fit+rich Rut, Bremen, llazt geaen deu Arbeiter JIos-ph Mayîo in Bremen, Norditraße 323, zurzeit unbekannter Aufentbaits, anf Unterhalt, mit dem An-

MNechtsstreits vor die erste Zivilkammer des Königlichen Landgerihts in Duisburg auf ! den 6, Oliovez 1918, Vormitiags !

irag?, den Beflagten zux Zahlung etned

rungen hake, daß fiŸ untec Lizlen For}

jährlihen Ünterhalts von 800,— F für die Zeit vom 6. Zuli 1912 bis 5, Suli

vember 1918, Vormittags D9¿ Uhr, mit der Aufforderung, eiren bet dem ge- daten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedte der öffenilichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Dessau, den 11. Funt 19183.

E 3.) Marx, Büroasststent, Gericht3- reiber des Herzoglichen Landgerichts, i. V.

[17988] Deffeatlie Zustellung.

Die Neue Spark.fse, vertreicn durch die Dlektoren A. F, H. Gerndt und H. J. A. Liebig, Hamburg, vertreten durch Rechtsanwäite Dres. S. T. und Gotthard Brandis, klagt gegen den Ernst Karl Kubiaziu, unbefanntrn Kufenthalis, wegen am 1. Apcii 1918 fällig gewejeaer Hypothek ¡inlen, mit dem Aateage, den Beklægten kostznpflihtig zur Z2hlung von 1912,00 A nebst 49%/4 Zinsen seit 1. April 1318 fowie zur Duldung der Zwangs- vollitredang tin bas am Pilatuëpool bee legene Srundituck, Srundbuh von Neu- stadt Nord Blait 1330, zu veurtecilen und das Urtetí gegen Sicherheit3etstung tn bar oder deuischen Staatspapieren seitens ber Klägerin füe vorläufig vollsireckbar zu er- kläreu. Kläaecin ledet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits bor das Landgerihi in Hamburg, Zivil- tammer 7 (Ziviljustizgebäude, Sievetng- play), auf den L Oftover 1918, Vormittags 95 Uhr, mit der Auf- forzecung, cioen bi dem gedawten (Se- richte zugelassenen Anwalt zu bettellen, Zum Zwedke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug d:r Kiage bekannt ge- maŸÿt.

Hamburg, ben 8. Junt 1918.

Der Gecichts\hreiber des Landgerichts,

(16957] Oeffentliche Zuasteluug.

Dee ofene Hanvelogesellschaft in Firma L, BGeßrens & Söhne tn Hamburg 1, Pro- jedbevolmcättigte: Nedtsanwälte Godbnih und Dr. Lrüger în Berliv, Bell-vue- itraze 2, flagt gegen die Rktiencesellihaft in Firma Crédit Lyonnais, vertreten bur ven Verwaltun,srat, die Herren F. Betbenow und H. Boulthter in Paris, auf Grund der bis zum Auéebruch des Krieges zroi'chen den Parteten bestanreren Geichäftsderbindung mit dem Antcaze, die Beklagte z': verurteilen, 1) aa die Liäzertn ¡u ¿ablcn 72 437,01 6 nebt 1496 Zinsen vom 1. April 1918 bis zu dem Tage der KiagezusteUu-g sowle 59/6 Ziasen vom Tage der Kiogeiustelung ac) 2) an dte Klägerin 520254,33 A nebst 5 9/6 Zinsen sett dea 1. April 1818 zu zahlen, 3) an die Klägerin tolgende Wertpapiere herau?zugebeu, im Yaverwmözenzfalle bie det dea einzelnen Wertpapieren nat- stehend angegehcnen Geträge nebst 5 9% Zinsen seit 1. April 1918 zu zahlen: Ps. 5000,— 6% Sarta Ró. Antelbe à 76 9/0 tim Unvermägenefalle 6650 4, Pes. 15 003,— 60/9 Entrertos Pi ovince Aêcolar«Anleihe à 7509/6 im Unvermöge-9- fall 23 625 M, St 2350 Afti-n dec Bauk Sontinentale de Paris im Unvermögzrs- falle 470 000 4, St. 10 Giünderautelie der Bank Continentale de Paris im Un, vermögengfalle . . . . , St. 108

Yar wv Waivi - Dbli- gationen iz Unyzrarbgentfalle 20 600 je, Fr. 500,— 49/9 Obligationen der Cem- pagnie des Chemins des Fer Navionauz du Mexigus im UnvermögenSfale 100 é, S. 1412 Crédit Foncier Cubain-Afiten im Unvermôgenefalle 423 600 4, &t. 2000 Crédit Foncier Cubain-Stüadezantetle im lnvermögensfale l 6, St. 71210 North Western Railway Co. of Pera- Shares im Unre mözenósalle 1 #, St. 72 Caisse Générale de Prêts Foncier & Industriel-Atfiten im Unvermögen8ralle il 520 s, fr. 369 500,— 4} 2% Oulis cattonen der Compagnie Suisee du Chbe- min de Fer de !a Furza tm Unver- môgeusfalle 177360 46, F:. 120 000,— Atien der Compagnis Suisse du Chemin de Fe lia Furka {m Unvzrwögenffalle 48 000 „é, St. 21 175 Foreign & Colonial Laùds Co.-äftien im Unvermödgenzfalle 16, Sit. 33 725 Foreign & Colonial Lands Co.-Sbares im Ünvermögensiaüe . .., GSt. 283 © 9% Crédit Foncier Cubsin - Obvligattoneu im Unoermögentfalle 113467 , St. 29 Sidizish?e H2rd-l8bank-Utii-n im Unver- mägenäfalle 20000 #, 5000,— 69% Buenos. Atr-8 Prooinz- Anlethe (Obras la Plata) à 81% im Unvermégenéfalle 7087,50 6, Si. 1032 5% C -\ta Rica- Staatsanieiße v-n 1911 nom. #r 516 000 à 819% im ÜUnvermöger8falle 220776 6, St, 24 Ostafiati\cbe Cempaznie - Aktien = nom. Æc. 12000 A G99 = Fr. 78 600,— à 1524 im Unvermögenf- tasle 119 565,— M, St. 1666 59/0 North Westiern Railway Co, of Peru - Dbite galioren im Ünvern.özenftolle 401 123,664. 4) Das Urteil gegen Sttechetiéleiftung für vorläufia vollitreckbar zu er?iärea. Die Klâgerin ladet die Beklagie zur münd- lihen Verhandlung des RNechisitreits vor die 6. Karmamer füc Handelssachen des Königlichen Landger! 1 in Berlin, Neue Fetedriitraße 16/17, Zimmer 76, 17, Siodmwer?, auf ben 22. Oltokber 19128, Veraztittágs RO lihx, mit der Aufforderung, etnen bei dem gedahten Werichte zugelassenen Knwalt zu bestellen. Sum Zwede der döfentlizen Zustellung wird dieser Huszug der Klage bekannt ge- mat. Vercrziz, ben 1. Nunt 1515, Schulze, VerichlssHreiber des Köntelichen Landgerichts 1.

[17988] Defentli®e ZusteAung.

Die Firme Seck*] und Geiéler in Berlin - S{öneberg, Sachsendamm 1/3, itläyerin, Prozeßtevellmäthiict2r: Rechis- anwalt Dr. Marcuse in Siettin, klagt gegen den Kaufinan# Hugo Darffex tn Riga îin Nußland, Postfaß §27, Be- flazten, mit dem Antrage, den Beklagien koste: pflihtig zu verurteilen, an die Klä- gerin 1818,09 M nrbst 5% Zinfen seit der Klagezustellung tu zahlen, und das Ucteil gegea Stcherheitsfeiliung für vor- läufig vollitre&bac zu erkläicen Die Kle erin ladet dzn Betlagten iur mündlichen

erhandlung des Rechtsstreits vor die erite Zivilkammer des Königlichen Landgerits in Stettia auf den 9, Okftover L9A8, Vormittags D Uher, mit der Aufforde- rung, \ch durch etnen bet diesern Gerichte zugelassenen MNecht8anwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu laffen.

Stettria, den 1. Juni 1918.

Collayß, Nechnungsrat, Gerichtsschreiber ves Köntglichen Landgerichts. 2, O. 4086/16,

[17989] _ Zur Festseyung des Uebernahmepreises für die vermutlich dem Dr. Ecnesto Sarrá in Habana (Cuba) gea cewesegen, bet der Firma Schbcmer & Teichmann tin Hamburg entetgneten a. 2 kisten salicyl- faures Natron (5. 8, 47 556/7) im We- wicht von 157 kg, {säure (J. 8. 47508) im Gewidt von 90’ kg soll am Î3. Juii 19148, Vormitiags 12 Uhe, vor dem Neichs- \chtedsgertcht für Kriegswirtiaft tn Berlia SW. 61, Gttichiner\tr. 97, ver» handelt werden. Der vermutiihe irükere (Figentümer Dr. Ernefto Sac:Â wird btezvon benahrihttgt. In dem Termin wird verhandelt und entihieden werden, auch wenn er nit vertreten sein sollte. MReichosGied8gertht für Kriegswtriichart. {179901

Bur Den eLoua des Uebernabmepretses für ein ais Kriegshedarf entelguetes Faß Num, gez ¡B / D. 1, 280 Liter, »on U. Lamb & Sohn in Londoa an M. Tripvenbdah ta Wuershau gesandt, soll am 4. Juti 1968, Vorurittags E03 Uhx, dor dem Yeichsstedögertcht für Krte swtr!ihaft in Berlin SW. 61, Sitschinerstr. 97, I. Obergeichcß, verhaudeit werden. Dec frühere Egectümer wird hiervon benahrihtigi. Fn dem Termin wird verhandelt und cntschtieden, au wenn ex nit vertreten ift,

Berlin, den 7. Junt 1918, Metchsschiedsgeri{i tir Kriegswikrts@Gaft.

[17991]

„Zur Festsezung des Uebernahmepretsés für 7 vermutlih der Firma J. F. Hay- maun in London gebörtge, T. 1/3, O. F. 1 und J. E 1/3 gezeichnete, bei der Firma i. U. Franfe in Breslau entriguete Ballen Lumpen im Gefamtgewicht von 1509 kg wir» om 28. Juni 1918, Sorcmittgge 10 Uhu, voc dem hetds- shtiedsgeridt für Kriegwirti@cf in Be:lin SW. 61, Gitschinerstraße 97, Doergeshoß I, Zimmer 1574, vozrhandeli werten, Die Gigentümerin wird btervon benatritigt. In dem Termin wird vber- handelt und entschteden weiden, aud; wenn se uit vertreten fcin sollie. Werlin, den 10. Juni 1918.

6 % Compagnie Nationale des

NReirheschiedbgerichi für Kriegöwirts&aft.

: feindl'checa CGigertüniern

b. 1 Kúte Salicyl- |

(N M dis

ur [4 jegwung es 2DeCnah mne ¿ für die im Bere!‘ der Æöntalid ilt veriretenden Jaténdantur des Fly, Irme 5 forps in Æarlöruhe (Bader) a!s Zollgut f:-stgebaltenev, den unbetannten, angebli ! 5 __ Enteigneten 26 golvenen LTascheruhrgehäuse, 2 silbernen Sigarettenetuts, 1 Puderdo!e, 1 Haarbürsts soll am 15. Kugust 2918, Mittacg X Uhr, vor dem Reichs! Hiedager(St für Kriegewtrtscaft in BVexiia S, 61 Sitscinerstr. 97, verhandelt werdey Die unbekannten Gigertimezr werden hiervon berahri@tigt. Fa dem Termin wird verhandelt und eatsieden werde auch wenn fie niht verireten sein soliten. MKeichsschiezgeriht für Kciegsatitigzit,

5) Verkäufe, Berpachtuügen, Ver: dingungen 2e.

{17772} Bekauntiachuvg 56825,

Die Ein?aufstommisfioa der Kgl, WVuig. Staatseiseubahnen vergikt frei, bäudig die Lieferung von SauerstoF ¡um Füllen von 200 Stahiflaschen zu je 6 ebm, (St-biflasczen werden von den B, St.„E, zur Verfügung gestellt.) Offertea find bis 20 d8. Mit8. în zwei Exemplaren einzu-ciben in BVBürs KAdihener- firaße 46 11.

Let S3

E G

4) Verlosung 2c. von ZSertpapieren.,

Verluft von Wertpapieren befin-

den sich ausschließlich in Untex:

Die -Bekauntmachungen über deu abteilnug 2,

[18005]

Bet der am 27. Mai d. Js. vorgenon- m?enea 25. notart-len Huälofung nüserer Gruzdschulaberizfe würden gezogen:

Nr 3 6 66 81*100 118 200 271 328 331 350 374 396 407 441.

Diese Grund|chaldbriefe werden Hiermit gekündigt.

Vei der am gleihen Tage staitzefan- denen notariellen 4. Ku8lofuag der TeilsHulbve: schreibungeæ vom Jahre 191A sind folgende Nummein gezogen worden:

Nr. 4 17 31 409 46 111 124 154 189 198 225 266 3759 405 436 486 500 54 901 566 570 572 586 589 595 625 639 665 735 825 826 §37 913 916 974

Auch dbtese Teilsduldve. scheidungen werden hier:uit gekündigt.

Die Verzinsung sowohi der ceknigten Srundschuldbriefe ass avG der Teusculd- verscbreidunaen bört mit dem 31. Des- zember 1918 auf und find-t die Rützzh- lung der Beträge gegen Auslteferung der bezeichneten Stücke nebst SZintschztaen vom 2. Jaunar 1919 6b bei unserer Geweritcktafis8fafse 1tatt.

Aplexbeckck, den 29. Mat 1918.

Gewerkschaft ver. Shürbank @& Charlottenburg.

Au3 früberen Verlosungen sino voch nicht zur Rückzahlung eingelaufeuzr A VBenundshuldbriefe 1 Nr. 189 124 239 371 436 443 482. B. Teilschuldverschreibungen

Nr. 90 151 237 640 751 822 827 839 899 872 929 936. / [17818]

Laudständischze Wank.

Die ZinS cheine unserer Krevübriefe und Pfandbri- fe werden

vom 15. Juni ab

an felgenden Zablstzilen ohue jdn Abzug bac eingelbdit:

in Bautzen bei der Landstäud!isches

Ban?2, : in Dresden bei deren Filiale, Pfarr-

gsfse 5, i

in Annaberg bei Herrn Ferd. Lipfert,

in Bischofswerda bet Herrn F. A. Fiicher,

in Ch-muigz bei der Filiale der Alg- D, Credit-Liustatit,

in Döde18 bei der Löbveluer Bauk,

in F-ribeva bet der Zweigstelle der Ällg. D. Kredii-WUustait,

in Herrnhut bet &«. F. Görli, Kommanditgesellscha!t, i

in Kamenz dei Herra Heiuri Wrarter,

in Leipz1g bet der Allgem. Deuischen Credit-Unustal!t,

in Löbau bet Herrn G. E. Hehde-

bei Herra Goithold Braeter

et Herrn Goitho raeter,

in Plauen i. V. bet der Voztläudb- {heu Wank, l

in Rofitvein bei der Roßw- iner Bauk,

in Waldheim bei dezr Walsheimer

Vank, t in Zittau bet der Oberlaufizer L zu Zittau, Abteilung der dit: gemeinen Deutschen Sre Austalt, Zwickau bei d-r Vereinsbauk. Baugeu, am 10. Jun! 1918. Larsdfständische Bauk fi des Königlico Sächsiichea Markgrs

tums Overlaufit.

zum Deutschen Heichsangeiger und

L untecfuhun 18[adi 2. Aufgebote, ufe, Nerlosung 2-_

k Sommanditgese

2c. von Wertpapieren.

4) Verlosung 2c. vou Wertpapieren.

(7) m L, Juli 1918 fälligen Zinsscheine dr Breéêlaver Stn dt- leihen vcn 1891, 1900, 1999 O der Obigationenanleihe der früheren Breslauer Straßeun-Eiseun- hahn- Desellschaft werden vom 29 Juni 1918 ab von den flädtischen Kafseu an Zahlungösiatt angenommen uxd von der Stadthauptkaffe auch durch Var ahlung eingelôst. i: ; Gleizzettlg gelangen diese Zinssheine n Ver!in bei den Bantkäufern:

1) Deutsche Vanë,

9) Bank sü! SBandel und Jndustrie, z) S. Bleichröder,

4) De!brock, Schicflcr & Co,,

5) Discootogesellschzaft,

6) Dresduer Bauk,

7) Geora Fionmberg & Co.,

s) S. L. LanudöbeLger,

9) Natiozalbauk fär Deutschlauv ic Rechnung der Stadtgemeinde zur Ein- ung.

‘Bresla, den 6, Junk 1918.

Der Magistrat. Fiuaxzabteilung.

Maithe€#.

[17819] {endwirtschaftliher Kreditverein

im Königreiche Sachsen.

Die am U. Juli 498 fälligen Zin8- hene unserer Pfouv- anv Kreditbrtefe, sovie die auêëgelosten und am L. Zuli 1918 zahibareuKreditbriefe der Serie IBA und Pfovdbriefe der Klassen IA und ITA, der Seriev 7A Sis mit VIIL A, XXT bi8 mit XXV twerden hieits vom 15. d8 Mis. ab (veseu- si cingelôst und zwar in Bextiat

i dec Königlichen Vehaud!arg

(PVreoßische Staais8bar f),

bei der Baux sür Dande! uud J-

dusirie,

bei den Herren Mendelssohn & Eo.,

bet dem Berliner Baukiufiitut, Jo-

seph Golds{midt & Co.,

hei der Direction dir Discorto: Se-

selisaft.

Vom 15, ds, Mt2. ab we den die neuen Zintschetir bog?n zu den 339/09 Freditbrieten Getle Nl, XlT vnd XIX gegen Nidckgabe ded Erneverungs\cheines an ter Kasse des Vereins, Pragerstraße 43, kostenfrei aut- gegeben.

Lie Bikanntm-hung über die am 5. un) 6. ds. ets, erfolgte Lo)ung von Kre- ditbriefen ersGeint tn dex Levysohnschen Mlgem-inen Veilosungstabell-.

Dresden, den 12, Junt 1918,

Das Dircktorium.

[17820] 44% Obligationen vou 1967 der

Siemens-Shuckertwerke, Gesellschaft mit beschränkier Haftung. Die am U. Juli A948 fälligen Zinêschelue obiger Anleihe gelangen vom 15, Juai ex. ab zur Eialösurg avßer an der Kasse der GeseNschaft in Veclia bei der Deutschen Bank, bei der Commerz- tund Discouto- Bauk, bei der Véitteldeutschen Creditbauk, München bei der Bayerischen Ver- b ELaUT, el der Bayerishen Hypotheken- u. Wechsel-Vauxk, bet der Deutscheu Bank Filiale „_ München, vrankfurt a. M, bei der Deutscheu Bauï Filiale Fraukfurt, bei der Mittelveutsceu Crevitbank, bet dem Bankhause Lazard Sbþcyec- Ellifsen, N Bankhause Jacob S. H. en, bet dem Bankhause E. Ladeuburg, R Bankhause J. Dreyfus

damburg bei der Commerz- und Disconto-Bauk,

bei der Deutschen Bauk Filiale

E Sauburcg,

“lberfeld bei der Bergisch-Märki- pen Bank Filiale der Deutschen

bei dem Bankhause v M Kersten Ebbn “dg der Heydt, f Rheiuischeu

nheim zei ¿„Greditbank, e i der Süddeutschen Disconto- Nür esellschaft A. G,, nberg bei der Deutschen Bauk M A Nürnberg, a a Yiiale Nüeuveeg, E

bet der Mitteld Filiale Nüirahae T TEIIIANI

en. Herluft- und Fundsachen, Zustellungen u. dezgf. Verpachtungen, Verdingungen 2c.

lshafien auf Aktien u. MtiengeseAsSafien.

C T ———

Berlin, Donnerstag den 1

Öffentlicher A

fir ves Narr einer 5 geipalienen Einzett8zeile 50 f,

___ Ungzeigenpreis Außerdem wirb ogf dea Uuzeigentreis cin Fegeruagsznscchlag von 38 2, H. er¿sërn,

nzeiger.

Niederla\ung 2c. Unfall- und Inb Banîtausweise.

y

A Ke

L. Zer] Qted

[17817]

Sewerlschaft Kaiseroda,

de , Koliwezr?, Tiefenort. Der am L. Jui 1918 fällige fünf- ante AirSsch-in Rethe LX unjerer 59/0 tgen Otligationeu wird vou diesrm Tage au bei der Effener Crrdit.Au- siali, Essen (Ruh!) und deren Zwrig- auftaltez; fowie be: der Dxcsduer Bauk, Filiale Fulda, Zulda, eingelöst. Tiefen ort, den 11. Funi 1918.

Dex Srubenvor stand. Dr. W. Mayer.

5) Kommanditgesell: [chaften auf Altien ü. Aktiengesellichasten.

[17214] Mech. Leireufspinuerci u. Weberei A. S. Menmingeu.

Die Herren Aktionäre unserer Se- telschafît werden zu einex außerordenut- lichen Senecra!versammlieag untere Sinwe-is auf 8 6 der Statuten u::d S8 255 Vbs. # ves N.-G.-B. ein- geladev ; dieselbe findet am Dienêtazg, ven 25, Juni l. J., Vormittags LO Ußr, im Gaßthof zum bayerischeu Hof in Memmingen statt.

Tagesorburnag:

Verkauf unseres Etablissements und Aufiöinng dex Gescüschaft. Die bezüglichen Borlageu find vom 10, Juni l. J. an in deu Deschäfts- iotal der Besellscaît in Memmingen zur Cinficht der Herren Vkt‘onüre

aufgelegt. Memmingen, V. Juui 1948, &. Staudt, Dirz?tor. Im Namen 62€ Auffichtscats: A. Schueibel, Vorfizeuder.

[17171]

Solenhofer Aktien-Verein.

Bet der am 31. Mat dg. Is. dur das Könt liche Notartai in Pappe: heim vor:- aenommenen legten Verlosung von Osligatien*n unserer 5 °%/*gen Priori- täatêanleihe find tie vahfolgenden fünf Nummern gezogen worheu:

60 120 52 75 49. De Heimzahlurg dieser Stücke erfolgt gegen Kückgabe dec OrigbÞ alobligationen an uusexcr Kasse in München und der Bayerischen Daudelsbasfk in Müuchen. Drei Monate nach dem Verlosung3tage treten diese Stäcke außer Veriinsung. München. ten 1. Juni 1918,

Solenhsofer Lktiotw-Verein. D. Gutmana.

{18029] Hamburg Kremer Rückveïsiche- rungs- Äktiengese!lschaft in Hamburg.

Die dicsjährig- ordentliche General- v.r{ammliung ficdet statt am Sonn- abend, den 29. Jaui A918, Nah- mittags 25 Uhr, in unseren Geschäfts- räumen, Königstraße 14/16 (Streits Hof). Es kcemmt ia der Geneca?versamut-

iung zur Verhavdlung t

1) Berichteritattung 1 es Vorstands und des Aufsichtörats über die Ergebrisse res Geschäftösbeirletes für das leyzi- verslossene Fahr "nter Vorlegung bes MNRechnungsabschlu ses. .

2) Berichterstaitung der Renung#prüfer.

3) Beschiuffafsung übec den Lorschlag res Au}tsicisrats zur Verteilung des Servinns sowie En1lastungserteilung.

4) Waßl eines Zussich!srattrtttgliedes an Stelle des faßungsgemöß ausschet- denden Herrn Johu Witt, Hamburg, sowte Wahl zweter Rechnungsprüfer.

Düjenigen Herren Ekt'or äre, weiche die Generalversammlung besuhen wollen, haben fich vorher, und zwar fpätestens aut 28, Juni d. J, Nachmittags 21 Uhr, in deu Geschäftsräumen der Ve- schaft auszuweisen und (Finlaßkarten mit der ibnen z st:henden Stimmenzahl enut-

egenzunehmen. i : Die A tane des Gewinnanl!eils von 12% (6 30,— für tie Aktien Nr, 1— 2000 und «#1 7.50 für die Aktien Nr. 3001-5000 findet nach Seneh- migung dur die Generalversammlung, also vom U. Juli d. J. as, bet den Kafsea der Gesellschaft \tati. Zur Elvo- lôsfung würde der AÄnteils@etn Nr. 11 ge-

langen. Hamburg, den 13, Junt 1918.

[17845] „Feld-Kroftwagen“ Aktiengeselischaft Kerlin. In der au 11. d. M. abgehalteren Generalversammluvg wurde Herr Bank- direltor Exri®d Hetnzi von Berger, Berlin, ¿um Mitglied des Auffichtsrats

gewähit,

Bezliut, 11. Junt 1918, nStld:iraftwagen“ Artienges: Uschaft. Heinstus. rhr. von Feilitz\@.

[17844]

Bei der am 4. Juni 1918 stattgefundenen

Auslosung unserec 5 9/6 igen à LO2F 2/9

rüd,ablbaren Teilshu!vverschreibuagen

wurden folgente Nummern gezogen :

Lit, A à 4 10009 Nr. 1 53 84,

Lit. V à 4 5600 Nr. 93 97 106

129 145.

Diese Arleihesiücke werden vom S2. Ja-

nuar 1919 ab bei dem Bankhaus

Sotisriev He» zfeld, Haunover, und an

unserer Kasse in Vremeu, am See-

felde 20, eingelöst. Die Verzinsung hört

mit dem genannten Tage auf.

Die am 2, Januar 1918 ausgelosteu

Nummern 23, 24 und 157 unscrer Anteil-

schetne find noch nicht zur Vorzrigung

gelangt.

Wremen, den 10. Junt 1918. Gaswerk Lauenburg

NAktiengesc Uschaft.

[17850] Berliner Bierbrauerei Aciiengesellschaft vormals

F. W. Hilsebein i. Ciqu. Hterdurch wird bekannt gemat, daß als erîte Liquidatiocärate 5009%/% = 4 5300 yro Tfktie ¡ur Auszahlung gelangen. Die Autzahlung erfolgt gegen Einreichung der Aktien- urkunden wit arithmetich aeordretem Nummernverz-iGnis ¡weck3 Abstempelunz bet ter Nationalbank für Deutschland zu Weexlia während der üblichen Ge- sckäftsftun den.

WGerlin, den 13. Juni 1918, Berliner Bierbrauerei Actiengesellschaft vormals F. W. Filsebrin i. Liqu. Marx Müllt2r. Schmidt.

[18027] Hermes Kreditversihezungsvank Ä.-G., Berlin W. 8, Mohrezstraße 45. Die Aftionäre unserer Gesellschaft we! den zu der am Montag, den L. Juli 1918, Udents 6 Uhx, im Büro des Perrn Justtzrai Pinne-e, Berlin W., Tauben- straße 46, stattfindenden Generalvez-

sammlung eingeladen. Tagesordnung!

Gs scllen folgende Bestimmungen der Soahungen des „Derimes" geändert worden :

1) § 11, Absaz 2, erhält unter Bach-

jtabe d den Zusatz:

„wenn die Zahl der Aufficktsräte unïer drei sinkt“. |

2) § 14, Absaßt 2, erhält den Zusatz:

„vorbehaillih der in § 252, Atsy 3 des Hazdel8gesegbußs vorgesehenen Ausnahmen“.

3)§ 14 erkâlt als Absag 4 folgenden

Zusag:

«Bei Wahlen ents{eldet bel Stimmengleidheit das Log".

4) § 20 erbâlt folgenden Zusaß"

Bezüglich des ersten Aussichisrats geltea die Bestimmungen des § 245, Absatz 3 des Hande lègeseßbuck{83",

5) § 26, Absay 3a, erhält den Zusay:

„behufs Kufnahme oder Fortsetzung des Ges@(täftäbetriebes im Ausland und insoweit von diefen ausïändishen Konzessionsbehörden die Stellung etner Stcheherbeit oder die Anklage der Prä- mien überiräge tn ausländisGen Werten erfordert wird”.

6) § 26, Ablaß 3b, erhält den Zusaß:

„für die unter b aufgeführten Falle darf j¿edoch ohre Genehmigung des Ka!ferlichen Aussißtsamts für Priyat- v.rsickerung nicht mehr als insgesamt eln Fünftel des jeweils Far etnge- zahlten Akttevkapltals verwendet werden“. :

7) § 27 wird geslriXen. An seine Stelle

zitt folgende Bestimmung:

Die Bekanntmachungen der Ge- sellschaft, ebenfalls die öffentlicher, erfolgen 'im QDeuts®Wen MReichs- anzeiger“.

Zur Teilnahme an der Genera!versamm- lung finb diejentgen Akttoväre bereWtigt, zie thre Teilnahme spätestens ' am zweiten Werktage vor dem Tage dex Generalversammlung beim Vor- fiande dex Beselbschaft angemeldet haben.

Berlin, dea 12, Zurt 1918,

Hermes Kereditverstcherungs8bauk A..S.

eußnihen Staat8anzeigeë

s E Xe

Erwerds- und Wirtschaftägencssens@Gaften:

von Rechtsanwälte: aliditäts- 22. Versicherung:

iedene BelrnntmaSungaen.

oak Hg IL

[18032] Vereinigte Kö!n-Rottweiler Puloc:r fabriken, Berlin.

Der Alstionär Kaufmann Carl Vögele, Berlin, hat die Beichlüfse der Benerai- versammlung vom 24. Mai 1918 pur Klage anzefcchten. Termin zur münd- lien Verhai dluna ist auf den 27, Sept. 19148, Vorm. 11 Uher, vor dem Kgl, Landgericht L, 8, Kammer für Har dels- saœen, aaberaumt. Bexlig, den 11. Juni 19183,

Der Vsrstaud.

[18041] 2 : Nosiocker Terrain-

Aktien-Gesellshaft Rosto.

Die Aktionäre un!er?zc ‘Hesellsaît w-rden

biermit zu dir am 22, Juli 1918,

Nahm. 6 Uhx, Breitetraße 19 [1 zu

Rosto, statifindenden Geueralvecsaum-

lung erg?btnst eingeladen.

Tagesord arms 2!

1) Ges@äft3beriht, Verlage der Bilarz und der Gewinn- und Verlustreßnung ur L916

2) Beschlußfassung über tie G-nekmi- agung der Bilanz sowte der Gzvinn- vnd Verlustrehnung sowie über die Entlastung des Vorstands und Auf- fit3raiîs.

Laut § 13 unseres Statuts ist die Aus-

übung des Stimmrechts dzvon abhängig,

daß die Akiten mindesiens 3 Tage vor der Genernlversammlung bei der Ge- sellîicast hinterlegt werden. Hierdurch wird ble gesezlize Ermächtigung des

Aktionärs zur Hinterlegung bei etirem

Notare rit berührt.

Rosto, dea 12. Juni 1918.

Der Nuffichis7at, L. Ohblertchckch, Vo1sigernder.

[18038] fJamburg- Mannheimer Versicyerungs- Aktien-Gesellsczaft,

Hamburg.

Wir beehren uns, bîke Aktionäre unserer

Gesellsck@aft zu der am Sounabend, sen

29. Juni A918, L2 tihe Mittags,

im Europahaufe, Alsterdamm 39, Lil.Stod,

stattfiadenden orbeatlicheu Benueralver-

sammlung ergebensi eivzuladen. TagcLoerdmung !

1) Ges{chäftsberiht des Lorstande.

2) Bericht des Aussichtsrats über den Rechnungsabs{chiuß für das Jahr 1917 und Vorlage des Berichts der Re- visoren.

3) Leslüßfassung über die Senebmigung der Jahresbilanz und die Gewinn- verteilung.

4) Beichlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und Vorhands.

5) R zum Aufsich!2ra?.

6) Wahl von dret Revisoren.

Hamburg, den 12. Zuut 1918.

Der Wsrftand, Dri Diter.

(16625) Ernst Wasmuih, Architektur Verlag, Architektuc- Buhhandlung u. Kunftanstalien

Äntiengesellsczaït Kerliu.

Die Aktionäre unserer Gescllschaft werden bierdur zu ter am Souvabrnd, dea 6, Juli 4918, Nachmittægs 5 Ußr, în den SDeschäfträumen, Mark- grafenfir. Nr. 31, statifiadeunden XUV. ox- dentlichen Geueralversammlung tin- geladen.

Zur Tellaahme an der Generalver- sammlung find diejenigen Kfttoráre be- rechtigt, rorlhe spätestens am zweiten WVerkiage vorx ver auéteraumten Se veralversammiung bis 6 Uhr Abends bei der GeseusWafiékaffe in Berlin

a. ctn Nummernverzeichnis der zur Teil- nabme bestixrtaten Akïtten einreichen,

b. thre Afïtien hinterlegen.

Dem Erfordernisse zu b kann auch durŸ Htnterlegung der Aktien bet einein deut- ichen Notar genügt werden.

Dagesordug !

1) Vorlegung ter Jahreërcchnung sowie des Berichts des Vorstands und bes Vrüfungsberihts des Auffihtarats,

2) Beschlußfassung über die Genehbrmk- gung der Bilanz per 31. Dejember 1917 und der 'Sewinn- und Verlusts rechnvng für 1917.

3) Besc{lußfassurg über die Entlafung des Borstands und des Aussiht8rats3.

Der Geschäflsberizt, die Bilanz nebst G?-winn- und Verlufrewnung für 1917 liegen vom 18, Junt 1918 ab in den Ge- schäftöräumen der Gesellschaft zur Ein- \sich!nabme der Akltonäre aus. /

Vexlin, am 12. Juut 1918.

Der Vo: staud.

[17843]

Bet der am 4. Jank 1918 stait ¡efundenen Auaslofuag sind die Nummern 57 und 69 à # 250,— unserer & 2/9 igen Anleihe afiogeu worden. Di? Sinlôöjung erfolgt bei der Deuschea Natio =-slbanuk, Bremen, vom fl. Oftober L998 gb. Aus der vorjährigen Auslosung tit noch rüdsftärdig Nr. 31 à 46 500,—. Wremen, den 10. Junt 1918,

astwverf Decldrungéz-Didisleben Akiiengiseuschait. L Dun Tel,

[18031] Straßburger Milchzentrale A.-G., Straßburg i /E.

Wir laven die Aktionäre 1nstrer Se-

fell'haft zu der am Samê?êtas, den

6 Juli E918, Vormiitags LL3 Ugr,

im Kommtistonszimmer des hi-siven

Bürgermeistzrairts stat'fiidenden ordent-

lichen Generalversammluug hiermit

ergebenst eir.

Tagesorduuna 1

1) Vorlegung des Geschäftsberichts und der Jahresrebnung für das Ge- \äitlsjahr 1917/18 fowie Bericht des e id und Bestlußfafsung jeruber.

2) Entlastung des Vorslands und des AuisiŸttrats.

3) Ersoß- uud Neuwahl At!siat.

Straßburg, drn 11. Juni 1918.

Stroßbvurger Miichzeutrale A. G.

Der Vorîteude des Auffichtsrats:

Dr. Shwander.

zum Auf*-

[18030 Katholische Töhler schule in Stuttgart. A. G.

Die Herren Aktionäre dieser Gesell-

haft werden bierwit zu der an Mon-

tag, dean L, Zuli d. J, Atenvs

6X Uhe, im Gxh:cf un „Grropäishen

Dof“, Filedrichflraße 15 ! tr, stat!findei- den

28. ordentlicien Generalvzriamm-

luzg ergebenst eingeladen.

Tagesorduung 2

1) Beratung der Vilanz mit Gewiyrr- und Verlustreßnuog und des Ge- schâfisvertte. :

2) Entl«stung des Vorstand®, des Shul-

_pslegers und des Au)sihterats.

3) Beschluß!‘asurng über die Gewinn- verwendung.

4) Grgänzurg des Aufsihisrats.

Lon heute ab ift der Geschäftsher!chGt

mit Bilanz, Gewinn» und Verlustrehnng

im Änstal!8gebäude (Vorßianttzimmér),

Gymnaßtumsiraße 45, zur Einsicht der

Akitonäre au?geleût.

Zux Teilnahme en der Gcn?ralyersamni-

lung legitimieren ch die Altioräre durh

Borzeigurg threr Akiter, Bevollmäßhtiute

aufierdem noch dur \chrifiliche Well-

matten anderer Htitorâre.

Stuttgart, den 11. Juni 1918.

Der Vozrfitzeuve des Uuffsichtérats :

Rupert Mayer.

{1784 1] Bilaaz Þrs Il D-ez‘mber 1917.

Aktiva. b A Smmobllien 499 261 87 Mascinen , : Det Ma A din e Wan 554 Fon 2277 343/77 a 683/15

788 340 |—

Effekten ° G Veamten- u. Arbeiterhäuser |__467 835|— 5 019 531 33

Passiva, Mena. Dao STTEDITDYN 4 ei Reservefonds j 220 0C0/— Außerordentl. Reservefonds | 250 000/— Dispositionetfonds U 100 000|— Unterstüßungsfonds 39 750|— Hypotheken auf Beamt?n- | und Arbeiterhäuser 134 854/18 Talonsteuerkonto, . 22 000|— E 270 590 83 483 40267

Gewinn 5 019 531/33 Gewinn- und Versustkoutso. Soll. Unkosten

Abschriebe . Servinn :

2 200 000 461 000 837 973/65

00.0 C 0 G

Áb A 937 852/88 87 296 18 483 402 67 1508 551 73 Haben. Brutto. a LOOS: 05178 o E a. Filderu, den 10. Junt L .

Vereinigte Tricotfabriken A.-G.

. * Q S . G è

Dex LUnuffichts8xat.

bei dem Bankhause Auton Kohn.

Herm. Münchmeyer, Bor sitzender,

Der Vorftand.

Günther Wasmuth,

N. W. Vollmoeller.

A G G Ei É G Ati A iei G i A E E