1918 / 142 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

BäeKingen. _ [18108] ¡ Lehnen nund der Kaufmann Wilbelm GenoFenshafieregitcreintraz O2. 19 Becker-Prirr, beide în Trier wählt e Mlle Waal E E e Ee E MTRT, - PEWAYO E geaieinzu Bozf2mveretalwrscden. Zum erften Voisigenden ijt der [lagen - Bresuert und Umgebung, | Schreinermeister Joh. HermeSdorf L S. 2a. 6 D mit dem Siy inf zum zweiten Voifigenden der Smiede- Oefliugen dete. : ¿io Söziidkaecht Uj melster Nikolaus Alt bestellt worden,

aus dem Do and Cuegeiöieden. An] Trier, den 11. Suri 1918,

dessen Stil? warde ia der Gene-ak- Königliches imtsgeriHi. bersammiun4 vom 24, Februar 1918 Frau l. E E S Nosa Sok: è, Witwz in Oeflinzen, in [E n LLOLEC) WBorfiand gewrädbkt., a ; S4 unter ence s{chasttregister ift dei

ee 0 C A L e 20N en? Tt an irtichzai j Süätiugen. 14. Fant 1918. LAT SenoN lait Tandwiztsczajtliczes Greßk. Bmtagertt KFousumbverein, eingetragene SVe-

A E. ¡Z0fseusaït mit unbesckchräutkter Safi- Salziotten. _ [19109] ¿ pflicht iz Wehrhzim (Nr. 6 des Ne-

In unfzr Genoßfen!Faftsregister ift bei | gisters) beute folgendes eingetracen worden : dem unter Nr. 3 eirgetrazcnen Verzex| “An Stelle des vrestorvenen Karl Fey Spar- und Darl-hnsfkafsenverein, ein- ! ist der Landwirt Eeora tel II vou getragene Senosenschaft mit 12ube-| Webrbeim in den gewählt {räukter Dofipfli%ht, in Verue folzen- | werden. der Vermerk etagetragen : t Usfizgeu, deu 24, Mai 1918.

c, Mee ves f Sepenen Barliandle K3ntglies Amtsgericht.

il) Dein Cc@it%iing zu [9 9 (1A az (Q118o]} es R L GR: Velbert, Rhein? {9118} T Der JDITenIUDrer Franz Weseler Wi O

ottenii r Franz Weseler ¿u In das (Benossen!chafi8register ift beure vnteec der Nr. 8 bet dez NohüloffgeuoFïen-

Verne zum Vorstaud?mitglied gewählt worden. e E A ILO ES

Salzkotteu, den 11. Junt 1918, schaft dex Schuhmatzer Veibeze ciu-

Königliches Amlsgericht. getrag Wenofcnihaît mit be- ti eia : schränkter DBaf!pflicht folgendes ein- S chiaswre,. (19111? j geiragen worden:

In unstr Venofens§aftz2register ift bei] Die Vertretungsbefugnis der Liquida- der unter Nr. 24 eingetragenen Vesz- j toren is beendet. Die Firma 1st erloshen. witer ESlektrizitätsgeaofiensckaft, e. j DVelvext, den 5. Juni 1918.

Q. M, b. S. in Sartin aut 13 Juni Amtsgeridt. einaetragen worden: Die Sztun A L L E aas vom 16. Oktober 1906 it in der General, MELACRIALE, B TLLN versammlung vom 16. Mai 1918 wie! ,„Zn unter Senoslen|ha t3regijter tit ait folzt geändert : S 9, „Der Pegenstand 12. Unt 1918 unter Sir. 49 die Seeno}lens E E hast m Firwa „Sagiiltr- und Tape- zirrer. Ziohktoff- und Werkgenvosstz-

a Unternehmens tit die Hecstelng und j nterhaltung von elektrischen Fernleitungen, 8 r S0 YA E S

haltung von elektrischen Fernlettu ier | schast für bea uiederslestichez Jt dastrieb:zirzu Walbenbiurg i. Zchief.,

wee elekiris&:n Strom zu dén Ver- rau@sstellen der Bencfsen un! mder | : Gf Benossen und fremder eivgetragene Genuosscuschaft mit Hes schröäukter Haf: pflichi““, mit dem Siye

Abnebmer führer, sovie Betrieb etner in Waiderburg i. Schles. eingetragen

L119

L 7 Abt. is

hon t Len

P C x CSOLOTIC

K R LER YSOoriiand

rge e RAU aen A R: agen,‘ . „Die Genossenschaft tritt J Str E dri dem Nebisionsver5and der Raiffetisen-De- K ri Ds E ist am 8, E nofsenshaîten ia Pommern, e. V., zus geltellt, Gegenstand. des Untere K33lin bet.“ nehmens it DET, CEMEnI A e Ma, T s +9- r der zum Vetrieb? des Saîttler- und Tas Königliches Amtageriht in Schlawe. |\„ziergewerbes erforderlichen Nohstoffe, Sehömberg. [19110] | Weikzeuge und Ablaß an die Mitglieder. Im GenossensSafisregister ift bei Nr. 6 | Vorstandsmitglieder find: Sattleraeifter o„Slekirizitäts-VenofsseufHhaft e. (, |Srufi Scharf in Waldenkbura, Sattler- m, b. H. ia Trautliebezsdorf“ heuie | meister Julius Kir&uer in Waldenbur, eingetragen worden: Tapeziermeister Auzust Niebarish in Neu er Gutsbesißer Emil Pus{hmaun ist | Waldenburg. Bekannima@ungen erfolgen aus dem Vorstand ausgesGleden und an | Urter der Firma der @enoffens#aft im seine Stelle der Fleisch-rmeister Wilhelm | „Neuen Tageblatt“ und „Waldenburger Rösner in Trautliebersdorf gewählt. Wochenblatt“ in Waldenburg. Die Wilicns- Schömberg i. Schl , den 8. Juai 1918. | erkiäcunzen des Vorstands erfolzeu dur Königliches Amtsgericht, mindetens zwet Mitglieder. Die Zeich- i E Rd nung gesHteht in ter Weise, daß dite Zrig- Súutígarti. [19112]

nenden zu der Firmx der GWenossen}ca!t In das Genossenschafteregister wurbe | ihre Namensunters&@zuift hinzufügen. Die Heute eingetragen: Bei der Genossenschaft | Haftsumat beträgt 300,— M; nit dem XVürtt. Fettichwmelze & Häntever- | Erwerbe eines wetteren Gescäfisgnt-itt wertung Stuttgart eingeiragene GWe- j erhöht fih bie Hafturg eiues Scuösscn nofsenschaft mit veschräazkier Left: f auf das der Zabl ver Geshäftäanteile ents dflichi in Stuttgari: In der General- | svrechende Vielfacße der Hastsumme, zu- perfsammling vom 18. März 1918 ift

l lässig sind drci Ge!chästsanieile. Daz 8 29 Abf. 2 Ziffer 5 des Siatuts akt-| Geshäft:j2br beginnt am l. Fanuar u d geändert worden.

endet am 31. Dezember, Die Einficht dex

Den 11. Iunt 1918. Lite dex Benossen ist wäbrend dex Dienst,

K. Amt3gerihit Stiuttgart-Stadt. tatict. Landrichter Ra lk.

sluaden ves Geriis jedermann ge! AmtsgeriZt Waldeaburg Schief. Tanberbischofeheim. [19113] E E In das Genossen\Lcafttregtsier wurde

Waildeaborg, Schlos [19120] Feute unter O.-Z. 40 einçettager: „Liefc-

In unser Benossen'haftsreatster ist aru

I +714. Juni 1918 unter Nr. 47 dite Genofsen- rungs- 1ud Ciskaufägenofsen!chaft! [4 in Firma „Ein- uud Verkaufä- der Schuhmachermeister, eingetragene Genoffenschaft der Bäckermeister vou Geuosseuschaft mit veshräufter Daft- | Waldenburg und Umgegeab, etuge- pflicht, DTauberbischo?sheim“. Gegen- | trggene Genossenscasr mit be- stand des Unternehmens ift bie Beschaffung | \@cänkire Dafipfli@zi“, mit dea Sitze der zum Betrieb des Shuhmacergewerhes f jg Wa!deuburz, elrgetrazen worden exfo1derlihen Bedarfsartikel im ESroßen i Day S1gtut ift am 22. Mat 1918 fest- und Verkauf derseiben im Kleinen au dic | estellt. Gegenstand bes Unternehmens Yeitgliezber ; Uebernahme von Arbetten und j ift; Förderung dez Ewab3 und der Lieferungen und Ausführung durch die | Wirtschaft threr Mitglieder, intbesondere Mitglieder; überhavpi Schaffung von Ein- { durch den gemeirfckastlihen Ginkauf, dite rthtungen, welde die Fördezung des E--} Herstellung und der Nerkauf ter zum wecbs und der Wirtschaft der Mitaglt-der | Betrtebe des Väter-, des Konditcr- Fezweden. Hiftfumme 300 Æ; böhsie| gewikes und verwankter ewerbe er- Zahl der Geschäftsanteile: 5. Vorstand: | forderliGen Rebstoffe, ha!h- uud ‘Ganz- die Herren Jakob Gehriz, Alo's Emanuel | foruiger Wiren sowie der Mashhinen, Geräte Gromo!ko, beide in Taukerbis@oteheim, | und sonstigen Bedarfgartile). Vorsiants, Chriftef Frosch in Mesielhaufen. Statut | mutgliedir find: Jultus Maiwald, Büer- bom 13, Janvar 1918, BekanntmaGuog!n | metiter, Waldenburg, Franz “Sthlegel,

T ry + f df Fj r 5 L) ibe ü 3 A G C A atb T orer} Wöermelst-r, Waldenburg, Eraft Ileh- Lz ï “v - L LU A5 Ly

4 ew Z0 Imayn, Bäkermelster, Waldeaburg, Ods- Handwerkerzeitung in Farlêrube. Bur | wald Scho! Ss alo N H richtsverbirdlihen Zeibrung für die Ge- S rade Ae E A nossenschaft müssen uinteiteas 2 Mitgli: d-r | unter ver Firg!a dec Genossenschaft in des Vorstands unteis@rziken. Drr Vor- j dex „SHlesisden Bö@Eer- vnd Konditor- stand vertritt die Senossens{ch=ckft gert | Zetung*, d!e Willeaterklärungen des und außeargerihtli%. Die Einst der} Norfiants erfclzen durŸ mindestens zwei Liste der Genofsea ist während der Dienst- } Mitglieder, tie Zeichnung geschicht in der stunden des Gerichts jedem geftattet. Weise, daß die Zeichrenden zu der Firma 10 T IMOIEDEM, den 12, Juni | der GSencffensait ihre Namendunter- v z [Gift fitreufügen. Die Haf me hes Großh. Bad. Amisgerickt, A 500,— ú, wuläife fd 20 Ge. Tharanat. [19114] schäfi8anteile, Das Geshästéjahr beginnt Auf Llatt 9 des Genessnschaîtg-

am 1. Die Huds erdet am 31. De- ie Ficma Lanbtwirtichafcliche | ber, Vie Gtnsiht der Liste der Ge- E Und "C UGEUNMIUNSNE E L hp 8A Dienstilunden des T / und Umgeaenv, einge», | Der edem aeîtaitet,_ ; hs deres Gezofsent Haft nie ‘be, Amtsgericht Waldenburg, Schles. räukter Haftpflicht in Tuzarandt| watstein [19121] M Vlelicbeaitke Grei Gra uon tem Genossenschaftsregisirr it heute i s@iehen. it ches E Gutebesit s auf Blatt 5, Vereinigte Geucsseuschafts- Gmil Claus in Großopiz zum Vorslantse [QuUEapeie, eingetcagenue Genosfsen- itglied bestellt worden i. {haft wit befchzänkter Haftpflicht in u eo h di d 14 F a 1918 Hartka béetr., ein etragen worden : Tharandt, den 2 e 919. Der Hutmacher Feiedrid Arno Slichter Königliches Amtsgericht, in Hartha ist aus dem Vorstande ausze- Trier. R [19116] schieden. Der Betriebsleiter Wilhelm In das Genofsen!M-ftsreg!ster wurde i VU in Eppendazzf ist Mitclied des Vor- ut ¿nf oft Syav- 1. [ ands. : Cbbbiibank Telex, b. S m De in| Köalyl, Amtsgericht Waldheim, Trier etugetragen : V den 12. Juni 1918. Die Vorstandsmitglieder Gerhard Stein- bach urd Vitus Föhr sind infolge Ab. [ebens au?gesGteten und sind an tein! In das Ger ottensHaftäregilter ft bet Stelle in der Genera!neisawmlung vom} Ne 9, Lüvdliche Spar- und Dar!chusE- 12, November 1917 der Küjier ünton kasse SWechuedozf, eiugetrageue Ge-

[19122} F rsertlingen, Prov. Sacksew.

uofens&afi mii beshräultex Haft- pflicht in Veinsdorf beute folgendes civaetragen wotden:

An Stelle des verficrdbenen Wilkbe?m Mer ist der SBubmatder Karl Müller sen. in Behntdorf ia den Vorstand ge- wäblt.

YVeferliugen, den 12. Juni 1918,

Königliczes Amts3gertcht.

WRAFrzburez. [19123 Taelehenslafenverein Gügingeu, eingetragene Senofsenschaft mit un- beschränkier Daftpfli@t. Aus dem Vor- lane aus3ze@ieden it der Beisiger Pèurtin Deppish und an dessen Stelle neugewählt der Bauer Gecrg DeppisY in Eüßingen. Generalversammlungs bes@luß vom 22. Mai 1918. Würzburg, den 8. Iuni 1318, K. Amisgzerit, Negisteraumt.

O [191241

In das GenossensGaftäregister Nr. 18 ZéGmarîex Spar- uud Darl2hu8- fasseuvrreii, eiugriaceze Graofíen- Zusi tatt unbesGränkter Dafipflicht zu SHamarse it heut: etnget: agen Worden : ia Stelle dz verstorbenen Maurer- und KSirarnermeisters Oswald Zirnamer- mann in Walmer2derf ist der Postagent August Karzmann in Schuarse in den Vorstand gewäßlt.

Züäizzaru, dea 7. Junt 1918.

Köen!'gliFes Amtsgericht.

E E 5, (& /

Rd KY, ; i G E A 9) Musterregisier.

T F 4 f€ 7 s

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) SuCcküingen, {18884} In das Musterregister ift eingetragen

unter Nr. 3: Firma J. Wee, G. ur. b. HS., în Oeflingea. Ein veisiegeltes Paket, ent- baitend etne, etne Winterland)chGaft dar- itellende ZeiGnuna, Fabriknummer 50, Flächenerzeugnis, Sußfrist 3 Fahre, an- gemeldet am 18. Vai 1918, NaGmittags 4 Ubr. Säckingen, 14. Funk 1918.

Großh. Amtsgericht.

[18885]

Wittenberze, Ez. Potsdam.

In urser Müußtecregistec ist bei Nr. 8

Singer Co. in Witteuberge

heute folgendes eingetragen worden:

Die Beriängervng der SGuhfrift ist am

22. Mat 1918 auf wettezxe 12 Jzhre an-

getneldet.

Wiritenbexrge, den 13. Junt 1918. Köntalih2es Amtsgericht,

CD04 44 | 11) Konlurse.

Berit. [18886]

leber den Maclaß des am 26. Ok- iober 1917 vuustortenen, in Verliu. Älio- nazrsiraße 36, wohnhaft gewesenen Justiz- rats Krnolb Lewkusty ilt beute, Vor- mittags 114 Uhr, von dem Köntglihen Amtsgericdt Berlin-Mitte bas Konkursver- fahren eröffnet. (154 N. 22. 1918.) Ver- walter: Kaufmann Gleybold in Berli«, Siralauexrstc. §54. Frist zur Anmek!dung der Konkursforderungen bis 19. Zuli 1918, Grfíte Gläubigerversammlung am 9. Juli 19148, Vormittags L! Uhr. Prü- fungötermmin am 19. Auguüä 1918, Vormittags LL1/, Uher, im Gerichts gebäude, Neue Frieoridstraße 13/14, 111]. Stockwerk, Zimmer 111. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 19. Fulti 1918. Vexlin, den 13, Juni 1918. Dec Gerichts\chretber bes Königli®en Arnts- gerichts Berlin-Miite. Abteilung 154.

ESerlin-'Cempoli of. [18890]

Ueber ven Nachlaß des am 13. Wèärz 1918 verstortenen Kaufmaras Ernft Waechter, zuleßt in Bexlin, Belle- Alli-ncesiraße 30, wobnbaft, wird heute, am 13. Iunt 1918, Nachmittags 2 Uhr, das Konkur8verfahren eröffnet. Der Ken- tursverwalter Leiner, Ctarlotteuburg, Wilinersdorfersiraße 15, wich zum Kor- kureberwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 15. Auaust 1918 bet dem Gericht anzumelden. Es wird zur Be- {lußfaffung über die Beibehaltung des ernaunten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung etnes Gläubigerausschufses und eintretenden- falls über die im § 132 der Konkurs- ordnung bezeiWneten Gegenstände auf den 3, ult 1918S, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 28. ugust 1918, Vormittags LO0 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte in Berlin, Kleinbec ren- itraße 16/19, Zimmer 29, Termin anbe- raumt. Bffener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 25. August 1918.

Der Gerichisschreiber des Königlichen Amtsgerichis Bexlin-Tempelhof. Abt. 8,

Cöln, Rhein. [18894]

Ueber den Nachlaß des am 9. April 1906 in Cöln gestorbenen, zuleßt hter, Unter Fettenhennen 11 wohohaften Kauf- mouus Varl Gunst ift am 12, Junt 1918, Vormittaas 10x Ukr, das Kon- kursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Rechtsanwalt Kündg?n in Cöln. Offener Arrest mit Anzelgefrist bis zum 20. Zuit 1918. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. versammlung am 9, Juli 1928, Vor- mittags L114 Ußr, und allgemeiner Prü- fungëtermin am 6, August 1918, Vor-

Erste Gläubtger- | h

mittags UA Uhr, an hbfesiger Geriht3- stelle, im Justizgebäude am Neichenspergers ploß, Ztmmer Nr. 223.

Cölu, den 12. Joni 1918. N Königlißes Amtsgericht. Abteilung 64. Leipzig. [18896] Ueber das Vermögen der i verw. Hain, geb. Zuberbier, in Leipzig, Waldfir. 60 B, alleinigen ÎJa- baberin der Tecchaudlung unter der Firma Becker «& Daiu in Leipzig, Brübl 5, wird beute, am 14. Jani 1918, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren er-

rat Dr. Wachtel in Leivzig, Anmeldefrijt

bis zum 4. Juli 1918, Wahl- und

Prüfurgstermin am L7. Juli 1918,

Vormitta:2 0 Uhr. Bffener Arrest

mit Anzeigefrist bis zum 13. Jult 1918,

Königliches Amnisgeriht Leipzig, Abt.ITA1, den 14. Juni 1918,

Lörrach. [18895]

Konkurseröffnung. Ueber den Itaßlaþ des Göüterhäudiezs Fridolin Thoma îin Lörracy wurde keute, am 12. Fant 1918, Îtaimiitags 6 Uhr, bas Konkars- verfahren erSffnet. Konkursverwalter : Nechtsagent Zirkel, bier. bis 1. Juli 1918. Gläubigerversammlung und Prüfungetermin Freitaq, dez 12. Juli L258, Vormitiags 10 Uhr. ee Arrest mit Anzetgefrist bis 1. Juli 918.

Lörra, den 12. Junt 1918.

Gerichts\chreiberei Gr. Amt8gerihtis.

Stuttgart. [18902]

deneu Ehefrau des Franz Nuck- gaber, Buchbioders, wohnhafr gewesea in Stuttgart, Böhwisreutewea 39, am 13. Junt 1918, Vormittags 9 Uhr 35 Bêt- nuten. Konkursverwalter: Dambach tau Stuttaart, Breitesiraße 7.

1918. Ablauf der Anmeldefrist am 12. Juli 1918. Erste Gläubigerversammlung und zuglei allgemeiner Prüfungstermin am

mittags 9 Uhr, Saal 35. Den 13. Juni 1918. K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Armtégerttesckretär stin ger.

EWoriin-SchÖneDorg. [18889]

erfolgter Abhaltung bes Schlußtermins aufgeßoben. Berlin - Sck@öneberg , siraße 66/67, dez 10. Junt 1918. Kön!gliches Amtsger!cht. Abt. 9.

Buxteiude. Im Konkucse über den Nchchlaß des

Schubert zu WVugiehuve wird auf An- trag des Kockursoerwaltiers die Gläu- bigerversammlung berufen auf Freitag. den 5, Juli L998, Vormittags 107 Uhe, zur Beschlußfassung über den Veciauf der Schubertsken Immocbtlien ¡um Preise von 31 350 4. WVugztrhude, den 13. Junt 1918, Köntgliches Amtsgericht.

Purilack. {18888}

Das Konkursverfahren über das Ber- mögen des Hoteliers Karl Friedrich Kipfee ia Karlsruhe |stt nah Abhaltung des S&lußtermins und nach volljogener Schlußverteitu a aufgehoben. Durlach, den 11. Junt 1918, Der Gerich!s\{retber Sr. Bmtgerich13.

Freienwalde, Oder. [18891] Das Konkurvverfahreo über das Ber- mögen des Kaufmanns Morit Loctoen- thal wird, nachdem der in derm WVer- gleistermine vom 18. Mai 1918 ange» nommene Zwangsvergleich durch rechte- kräftigen Beschluß voa! 18. Mai 1918 be- stätigt ist, hierdurch aufgehoben. Freienwalde a. O., den 4. Juni 1918. Königlizes Amtsgerißt.

E E A R E E A

biilgenburg. [18892] Das Konkursverfahren über das Wer- mögen des Kaufmanns Stari3laz18 WPotvasowslki qus Gilzenburg, früher in Krusckwtt in Posen, wirò nach erfolgter Abhaltung ves Stluß- termins bierdur aufgehoben. Vilgenburz Ofiper., den 8. Junt 1918 Königliches Amtsgericht.

Falle, Saale. [18893] In dem Konkurtvyerfahreen über das Nachlaß vermêgen des in Halle S. ver- torbenen Magistratssekreiärs Nihard Zeising ift zur Aboahme der Schluß- rehnung des Verwalters, zur Erheburg von Ginwendungen gegen das Sclußver- zeihnis der bei dexr Verteilung zu berück- sichtigenden Forderungen derx Schlußtermin auf den 8. Juli 1918, Vormittags 1A S E reib p O EER Amts- erleibil, Poj:str. 13, Zi Nr. 45, bestimmt. | E Halle a. S,, den 5, Junt 1918 Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. Aßt, 7,

Piciz. 18897

Das Konkursver fahren über den Rades des am 14. April 1917 zu WMonteuingen bei Metz verstorbenen Arztes Dr, med. Wilhelma Kneott wird nah erfolgter Ab-

altung des S&lußte , ; gehoben. chlußtermins hterdurd) auf

Met, den 8, Junt 1918, Kaiserliches Amtsgericht,

Cäcitie

offnet. Verwalter: Rechtsanwalt Justiz-

Anmeldefrist

Konkurseröffnung über den Nawlaß der Rosa Nuckgaber, geb. Söll, geschie-

Seriténotxr

Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 5. Jult

Samstag, den 29, Juli 1918, Vors

Da3 Konkursverfahren über den Nachiaß des am 19. Januar 1917 verstorbenen, zuleßt tun Werlin, Friedenau, Goßler- itraße 11, wohnhast gewesenen Jaugenicurs Frauz Emil Gotthard Arndt ist nah

Srunewald- -

(18887)

aeltorbenen Färbereibesiters Hataudus

Jablorowso beil K

RaASienburg, Dsn, In dem Konku verfabren

Naclas ter Fleiszermseiß

und Marie geb. Y

ien Sheleute aus

zur Abnabwe der SFSry

Verwaliers, zuz

wendungen gegen @

der het der Verteilung zu

Forderungen und zur e

Gläubiger über die nte

Vermögensftücke der Schluß

den 6, Jali L918. 9

9 Uhr, vor dem Königlißcn A-

hierselbst bestimmt. : Rasteuburg, den 10, Juni 1918

Königl. Amt2gericht,

L [18899] Das Konkurtverfaßren über don 28 des am 24. 2. 1914 in Noshe Ach storbenen Sch!lofsers Eduard Wer wird nach erfoigter Abbaltung deg Sélezl termins hierdurch aufgehoben, lj Rosheinz, den 13, Funi 1918 Kaiserlices Amt9gericht, SCHmiegel, 16 ; [1890 In dem Konkurtherfahren 5er m mögen des Kaufmanns Feauz Voli, tomiea in Schmiegel witd der auf dey 28. JIupi 18 beslimmte S&klußtern; aufgeboden, Shlußzierwin chmiegel, den 12. Juni 1918 Köntgliches Amtsgeridi, A aa...

Lg gg [18901] Iu dem Konkurse drs PVrosfiteinses

Klemens Linette soll die Sal p büthters erfolgen. Die Summe der 311 berü genden Forderungen beträgt 129 009 94 «, der ¡u verteilende Belraz 1563,59 d, Das Verzeichnis der zu berüäsidtigenden Gläubiger it auf der Ger!is\hreiberei des Könlalich-n Autszerichis Wiesen niederge!egt. E

{Wresczen, den 14. Juni 1913, Justizrat Peyser a!s Konkursverwalter,

12) Tarif: und Fahrplanbekannt:

o

machungender (isen: vahnen. [16061]

Juteruationaler Lokalgütertarif der Holländischen Eiscudahngeselb

(aft vom L DezembHer 1.909,

Jafolge Einstellung tes Betriebs auf der Strede Tjummarum— F:anekec au 1. Junt 1918 ist die Beförderung von Gütern von und naoh den Stattonen Dovygjum und Franeker H. B. vom ge nanníen Datum ab einsiweilen aubce s{lcfsen.

SKrusterdam, ben 29, Mai 1918,

Weoueraldirekcion der Holläudischea Siscubaha,

[18881]

Staats- 1d Vi ivathahn-Güterver- kehr, Teilgest C2 d. Mit Gültigkeit vom 19. August 1918 werten beim Scnilt- punkt 23 der Sgniitcfel A im Luti nahmetarif 10 dte Schnittsäge für die Berlinex Babnhdösfe und PRingbahn- stationen berichtigt. Nähere Kus?unft aibt das Tarifbüro Berlin SW. 11, Tempelhofer Ufer 28.

Vexrlia, den 14. Junt 1918,

Aöuigliche Eifenbahudirekiiax,

[18382]

W:cchselverkehr Norddemnischl-nd— Sachsen (Tfv. 260) Heft 1 C Ii] Pitt Gültigkeit vom 20. August 1918 wird der Ausnahmetarif 6b (Steinkohlen) auf- gehoben. Auskunft geben die beteiligten Süterabfertigungen sowie das Autkunftt- büro, hter, Bahnhof Alexandervlay.

Berlin, den 14. Juni 1918,

Köuigli@e Eiseubahndireïtion.

{19177} ;

Mitteldeutsch - südwesideuts@er Güter- verkehr. Am 1. September d. J. treten die im besonderen Tarifbeft 1 enthaltenen „Statlonstauriftabellen im Verkehr mit onstanz und Petershausen (Badeu) außer Kraft. An Stelle der danach auf- gehobenen Säge treteu die auf Grund der Tarifentfernungen und der allgemeinen Kilometertariftafel zu ermittelnden FraGt- säge. Vie Entfernungen für Peteréhausen (Baden) find zunächit durch Abzug ven 2 km von den Entfernungen für Konstanz zu ermitteln.

Erfurt, den 12. Junt 1918.

Königliche Eiseubahndirektion.

{19178] Staats- und Privatbahngüler- verkehr. Pest © ux. Mit sofortiger Gültigkeit wird die Station Großen E in den Ausnahmetarif 7a {ür Cileneti als Versandstatton einbezogen. Effen, den 11. Juni 1918. Köaigl. Eisenbahudirektion.

(188831 Kreis Altenaer Schmalfpur-Eiscubahnes. D in Die allge meine Kilometertaristabe h unserem Binuengütertarif ift außer P gesetzt. Bis auf weite1es gilt für u E Set beifiGer lone h î t Ppreu isd- el en aa h 4 heft 0 des Staaté- und Privatbahu ütertarifs. : Line leid, den 14, Junt 1918

Die Direktion

Ner Sezugspreis betcägt vierteijührlii 6 4 26 Pf. Alle Postanstalten nehmen Lestellung an; für Veciin angez des Postanstalten unnd Zeitnnasvertrieben für Selbistzbholee &nh die Köuigliche Geshästsstelle SW,48, Wilhelmsiz. 5.

Einzelue Aummern kosten 25 f.

© Rd x 4 La L L; E R E

M 142.

-

Juni Abends

den 19

_—

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen EinheitSzeile FO Pf, eince 3 geipalt, Etußeitäzeile 90 Pf. Anferdenm wird auf den Anzeigeuprei® ein Teuernngszuschlag von 20 v.H-. erhoben.

Nunuzeige# ntmmt aus?

die Königliche Geschäftöftelle des Reichs: und Staats3anzeigers

Berlin SW 48, Wilhelmftraße Nr. 3.

B,

JFInhalt des amtlichen Teiles:

Nefanntmachung, betreffend Ausfuhr- und Durchfuhroerbote. Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

nehmungen. Bekanntmachung, betreffend ein privates Versicherungsunter-

nehmen.

mung VII[ der Reichs-Sakstelle vom 16. Februar 1918.

Berichtiaung zur Befann1machung vom 8. April 1918, betr. |

Grundsäße für die Erteilung und Versagung der Genehmi- gung von Ersatzlebensmitteln.

Bekanntmachung, betreffend Beendigung einer Zwaugsverroaltung. |

Handelsverbote. i Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekannimachuna, betreffend Einlösung der am 1. Juli fälligen Zinsscheine der Staats\{chuld und der Reichs\{uld sowie Auszahlung der zum selben Zeitpunkt fälligen Zinsen der in das Staatsschuldbuch und das Reichsschu!dbuch eingetrageuen Forderungen.

Belänntsu gn, betreffend Beendigung einer Liquidation und Bestellung eines Zwangsverwalters.

Bekannntmachung, betr. Zwangsverwaltung eines italienischen Unternehmens.

Aufhebung eines Handelsverbots. Handelsverbote.

Amfsices.

Bekanntmachung.

Jm Avrschluß an die Bekanntmachuna vom 2. F: bruar 1917, Reichsanzeiger Nr. 31 vom 5. Februar 1917, be- 1reffend das Aus- und Durchfuhrverbot von Waren des 1. Abschnitts des Zolltarifs, bringe ih nach- stehendes zur öffentlihen Kenntnis :

In Ziffer IIT der Bekannimachung vom 2. Februar 1917 (für die Durchfuhr verbotene Waren) ist einzuschalten :

E O DIS 1. Berlin, den 17. Juni 1918. Der Reichskanzler. Im Ausirage : Dr. Göpperlt.

Seine Majestät der König haben Allergnädigs! geruht:

dem Obersten von Werder den Orden pour le mérite, |

dem Obersten von Borcke den Königlichen Kronenorden

zweiter Klasse mit Schwertern, : dem Generaloberarzt Dc. Hinze, dem Oberstleutnant ausm

Weerth, dem Oberstleutnant von der Armee von Reitberg, | den Majoren Ludwig, Girschner, Wulff, Freiherr von |

Steinaedcker, von Puttkamer, dem Major von der Armce Weste, den Hauptleuten von Karmainsky, Steiglehner, Block, Gevers, Wulf, Wienholt, von der Herberg, Kranß, von Brunn, Freiherr von Brael, von Scheven, von Wißleben, Berndt, Friebe, Perkie- wicz,. Wentzel, Hausdörffer, Hahmann, Reimer, Hoppe und Hartmann, den Hauptleuten der Reserve Pomin, von Zißewiß und Kletschke, dem Havpimann der Reserve a. D. Vilmar, den Hauptleuten der Landwehr Vösenberg und Schüller, dem Rittmeister von Müller, den Oberleutrants von Lemccke, Graf von Hardenberg, von JIlberg, Zehrmann, Stammer, Hoffmann und Neckel, den Oberleutnants der Reserve Goldmann und Mathiscik, dem Ober- leutnant der Landwehr Schneevoigt, den Leutnants von Kurowski, Heinrih-Hermann von Hülsen, Herbert Ec Lilsen und Priisch, Scholten,

tow, Wegener, Schilling und Scheuring, den Leutnants der Landwehr K o t Sia: dem landsturmpflichtigen Arzt Dr. Hadra das Kreuz der Ritter des Königlichen Hausordens

von Hohenzollern mit Schwertern. / Df den Offizierstellvertretern Wasner und Müller, den Dfizterstellvertretern, Feldwebein Köppen, Leucht, Kot, elmann und Serciska, dem Offizier stellvertreter, Wacht- meister Starke, den Offizierstellvertretern, Vizefeldwebeln Seubert, Weber, Hemmer, Poh!, dem Offizterstellver- vertre Viefeldwebel der Reserve Plagmann, den Offizierstell- N,

! Hagedorn, : ' Niklisch, Bekanntmachung, betreffend Liquidation französisher Unter- | ' Vizewachtmeistern Wun derlich und Michael, dem Vizewach!- : meister der Neserve Schaepe, den M Leanien N Reserve j : a s : :

Bekanntwachung, betr. Aenderung der Ausführungsbestim- Ossig, Wiesner, Mattusheck, Wirth und Renner,

den Leutnants der Reserve ; Müller, Thiel, Behrendt, Willweber, | Bosse, Plath, Dannecker, Gahrmann, Pohl, Robert, | Kafil, Steuer, Ohmann, Junge, Viehmann, Was- |

Vizewachtmeistern Meyn und Jendrosse?, dem | Offizierstellverteter- Vizeoatmeilter der Reserve Dibbern, |

den Vizefeldrebeln A st, Gill, Jamkand, Reimann, Denn! Schoensel d, Broshke, Wachowiz, Rie, Weide- müller, Sagawe, Schaht, Groth, Kuitsch, Schönthier, Papendick, den Vizefeldwebeln der Reserve Arns, Mayr, GBarske, Hohmann, Ortmanns, Schramm, Timmermann, Cordes, dem Vizefeldwebel der Landwehr Janitschke, den

den Unteroffizieren Bartels, Braun, Thiele Wallraff, Tiedemann und Funcke, dem Gejreiten Henneccke, dem Gefreiten der Landt«chr Hengstler und dm Gestreiten des

, Landsturms Moser das Militärverdiensikreuz zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht: dem La dgerichtssekretär, Rechrungsrat Gröschke in

_ Franffurt a. O. den Roten Adolerorden vierter Klasse,

dem Generaldireïtor der Zölle und indirekten Steuern, Wirklichen Geheimen Nat Köhler in Berlin den Königlichen Kronenorden erfter Klaße,

dem Lehrer a. D Kraut in Windesheim, Kreis Kreuznach, den Königlichen Kronenorden vierter Klsso,

dem Oberbahnassistenten a. D. Klein in Linz, Kreis Neuwied, das Verdie: kreuz in Gold,

dem NReichsbankgeldzäßler o. D. Tecckenberg in Z-chin, Kreis Lebus, den Eifenbahnlokomotivführern a D. Paffrath in Côln-Deuß und Schmale in St. Vith, Kreis Malmedy, das Verdienstkreuz in Silber,

dem Stereotyp.ur Mauel, dem Obeimetteur Banefeld, beide in Cöln, dem Gutsgärtner Brügge in Kröß, Kreis Oldenburg und dem bisherigen Eisenbahnhobler Verhoolen

in Buer, Westf, das Kreuz des Nllgemeinen Ehrenzeichens,

dem Steindruckmaschinenmeister Derikarß, dem Sch'ift-

| seßer Christ, dem Buchbindergehilfen Siegmund, sämtlich

in Cöln, dem Gutsftatthalter Wieier in Demerthin, K: eis Ostprigniz, dem Eisenbahmunterassistenten a. D Voß in Dyherr furth, Kreis Wohlau, den Eisenbahnschaffaern a. O. Vohns in Stolberg, Landkreis Aachen, und Straßen in Koblenz, dem Eifenbahnweichensleller a. D. Braun in Re- magen, Kreis Ahrweiler, dem bisherigen Eisenbahnschlosser Crotto und dem bisherigen Eiseobahnmaschinenpußer Berfele, beide in Cöln-Nippes, das Allgemeine Ehrenzeichen,

dem Guteschmiedemeister Bur meister in Putlos, Kreis Oldenburg, dem Betriebsarbeiter Hallberg bei der Geschoß-

| fabrik in Siegburg und dem bisherigen Bahnunterhaltungs8-

arbeiter Niltens in Kempen, Rhein, das Allgemeine Ehren-

zeichen in Bronze sowie j ' dem Weh: mann Mesa bie Nettungsmedaille am Bande

| zu verleihen.

Denisczes Nei.

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation französsischer Unter- nègmungen.

Auf Grund der Bekanntmachung, betreffend Liquidation französisher Unternehmungen, vom 14. März 1917 (Reichs- Geseßbl. S. 227) habe ih die Liquidation über folgenden Grundbesiß angeordnet:

287) den im Kreise Zabern- b-l-genen ländlichen parzelliert-n Grundbesiß der franzöfishea Staatciangehörtgen Gerber, Christian, Bâäter, zuletzt in Duxstel, ¿. Zt. ohne bekannten Aufenthaltsort, und Erben Ehej:au Charlotte geb. Gby (Liquidator: Notar Uhihorn in

Saarbucevheim); s 288) den tim Kretse Stroßburg- Land belegeren parzellterten länd-

liden Grundbesig der franzöfischen Staatsange höôcigen Groß, Johenn F tiedrich, Reutner tau Naateire, und Groß, Paul Johann, ohne Se- werbe, in Yaris (Liquidator: Zustizrat Dr. Schmtdt tn Brumath);

289) den im Kreise Bolczen belegenen parzellierten ländlichen Grundbesig der Erben der fra zösis@en Staatsangehörigen Weber, Johann Klavdivs, in Boschen und Ehefrau geb. Bettivger (Liquidator : Notar Hoeppe în Bolchen.

Berlin, den 15. Juni 1918.

Der Reichskanzler (Reichswirtschaft3amt). Jm Ausirage: Lothholz.

Bekanntmachung.

Der Herr Reichskanzler hat die von der K. K privi- legierten Lebensversicherung8-Gesellschaft „Oester- reihischer Phönix“ in Wien beabsichtigte Aufnahme des Betriebs der Versicherung minderwertiger Leben auch in ihrem deutschen Geschäftsgebiete durch Erlaß vom 5. Juni 1918 ge- nehmigt.

Berlin, den 17. Juni 1918. Das Kaiserliche O! für Privoatversicherung. Faup.

S B]

Boeranntmamwmunag,

betreffend Aenderuna der Ausführungsbestimmung VIIT der Neichs-Sackstelle vom 16. Februar 1918.

Vom 12. Juni 1918.

Auf Grund der 88 9 und 23 der Bekanntmachung des Vundesrats über Säcke vom 27. Juli 1916 (Reichs-Geseßol. S. 831) in der Fassung der Bekanntmachung vom 20 De- zember 1917 (Reichs-Geseßbl. S. 1116) wird folgendes bestimmt:

Art. 1

In der A'siübiungsbestimmungz Vill der R-ih?-Scckielle vom 16. Februar 198 (L eutsher Ne:m8anz- iger Nr. 46 vom 22. Fei ruar 1918) werden fo!_ende ferderungen po! g:nommen :

1) Jm § 2 Abs. 1 ist der leyte Say zu sticihen. 2) § 6 erbâlt folaende Fassung:

Vie Sacftabrifen und Häntlex find berechtigt, innerbalb etnes Monate an ein und dens:Ib-n Ve: brauche: bi: zu 500 Stück g kl bie P-pirrsick: ohe Betezichein azugeven. Ste habe- jeocch am 1. und 15 emcs jevea Véonoje cec R ihs-Sockfiell eine NaHweisung ber ote auf Grund diejer Ecrmächitgzyg ab,.eg-benzin Säcke tazureiden.

Art. [1 Diese Bk :nnimcchung tritt 2w 1. Juli 1918 in Kraft. Berlin, den 12. Juni 1918. Reich3- Sastelle. Pedelil.

er

Berichtigung

Jn der in Nr. 84 des „Reichsanzeigers“ oom 10. April d. J veröffentlichten Bekanut1machung vom 8. April 1918, betreffend Grundsäße für die Erteilung und Ver- faaung der Genehmigung von Ersaßlebensmitteln, muß es unter B 4e in der ersten Zeile statt organischer heißen: anorganischer, ferner unter B 6 in der zweiten Zeile siatt zugelassen: zuzulassen und unter B 8a in der zweiten Zeile statt entsprehzen: entspricht.

Bekanntmachung.

Die Zwangs8voerwaltung der Firma Otto Böhme, Hambura, Vertreterin der französishen Firma Jas. Hennessy & Co. in Cognac, ist beendet.

Hamburg, den 17. Juni 1918.

Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Strandes.

e)

BekanntmachGung

Wir bringey zur öffentlihen Kenntnis, daß durch Verfügung von 13. Junt 1918 1) der Firma Deutsche ODel- Import- Gesellswaft m. b. H. in Leipzig, Humboldtstraße 5, und 2) deren Geschäftsführer Johannes Ferdirand Pondorf, wobnhast in B0äni8, Vahnstraße 6, der Handel mit Gegen- fiänden des Krieg2bedarfs, tnsbesondere mit Delen und Benzin, auf Grund von §& 1 ber Bundveéêratoverordnung vom 23. September 1915 weger Unzuverläffgkeit untersagt worden ist.

Leipzig, «m 13. Juni 1918.

Der Rat dex Stadt Leipzig, Dr. Rothe.

BefkanntmackGung.

Áuf Grund der Bundesrattv-rordnung vom 23. Sept-wkber 1915, Petreffend Fernhaltung un¿uverläsfi;er Pèrioren vom Haurdel, ist der Fleischer Alfred Otto Hans Sringmuth in Niederoderwttz vom Handel mitt Gegensländen des täglichen Bedarfs, in2besondere mit Fleisch und Fleishwaren, wegen Unzuv'r- 1äsfgïeit dauernd au8gelchlossen worden. Die Kosten dec Veröffentlichung bat Gringmuth zu tragen.

Zittau, den 15, Jant 1918.

Die Königliche Amtshauptmannsckaft. J. A: Dr. Beer.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Bur deératsverordnung vom 23. September 1915, hetr, Fernhaltung unzuverläifiger Pir)onen vom Handel (R HBl. S. 603), tn Ve:binturg mit § 1 dex Verordnung Großh. Mine- steriums des Innéra yom 14. Ottober 1915, wird hiermit dem Andreas Reinig, hizr, der Handel mtt Gegenständen des täglihen Bedarfs, intbesondere mit Heizstoffen, sowie jeglide mittelbare 1nd inmtitelbare Beteilignng an einem solben Handel wegen Unzuver!äisigkeit in bezug auf diesen Handelsbect ieb untersagt.

Mannkeim, den 10. Junt 1918,

Großherzogliches Bezirksamt. Dr. Pudel.

Abteilung T1.

DWetranurmamun d

Dem Schuhwarenbärdler Fsaak U: bach in Jena, geboren em 10. F bruar 1873 zu Chbrzionow, tit durch Verfüaung def Oi:t9- polizetbehörde Jena vem 25, M.i 1918 de: Har del mit Schuh- warey, Fußbekletdurgsgegen1ä den und einzelnen Tetlen solcher, glidgültta, od es ch um bezuassheinpfliŸhtige

oder bezugss{hcinfrete Gegenstände handelt, wegen Unzuveriä)sigkeit