1918 / 145 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Genossenschaft adg*-ber, Die geletl!> vorge\<rieheren Beröffentlichungen der Sencssen!chaît folgen dur< den Vorsßtond im „Hofer Anzeiger® und gezeihnet rad den Be» illmmaungen des $ 15 des Statut, Dis derzeltigen Vorntandsmitalieder Landesproduktenh#6ot ler Heinrich Bill, Spez:eihändler Heinri Zieoler und Landeëprodukter bändler Ardreas Trager in Hof. ‘Die Einsiddt der Liste der Genossen ft während der Diensiflunden des Geridts jedem gestattet.

Hof, den 19, Juni 1918, K. Amtszeri<t. C S

Jaratschin,

Cts

Und:

[19762]

Bet der unter Nr. 36 eingetragenen „Kar- j

‘offeltrocinunçc sgeuossen!<aît E. S. m. b S. in Loweoitz it eiagetragen worden, daß nah Verteilung des Ges- nofsens<afl{tv-rmög?r8 d!e Vollmacht der Liq1idatoren erloschen ift. Jarotchia, den 10. Juni 1918. Königlides Amtsgerit.

Komptenrn, Algäirn. [19763] VBenosseusafieregistrzeiuirag. Weibegeo ofen! ft Köglhnof, e: G. m. 9. H. in Neffelwang. Aus dem Borstand sind ausgescieden : SHwaiger, Karg und Eichner. Neue Borst1ndämit- glteder: Franz Hôsle, Landrvict in Lachen, Johann Linder, Landitrt tn N-ffelwang Alois Alñgaier, Lar dwk;t tn Herttr gea, t Kempte, den 17, Fun! 1918, / Kgl. Amt3zeriGt,

¡eiben und Er?ärungen ;

4)

3)

fasse, cingetrageue Weunfecnimofi unt bejhränfter D=fisfl <t. Si SNncer. j Neubeitelltes Wornands:nite[ied: Ka!l ¡ Freiherr von ] K. i Kämmerer, Guttb- Ker und Landtage | abgfordneter in Fetzendorf. Datrlehez8tassenvercin Unter- hausen O. V. eingetragene SeucFeu- {af mit unbes{<räurter Daf: pflicht. |S'y Uaterhausew. Andreas Matr und Jobann Scägger a8 dem Boritand au?- gesc{tzden. Neuzewöähll'e Vorstands- mitgfteder: Nikz3!aus Ertl und Kaspar Sw’ yer, Oekonomen in Unterhausen,

Müacheu, 19. Funti 1918,

è. Antsgericht.

Nimmpisch. [19769]

Heute ifi tn unser Genossenschafisxeglster bei Nr. 11 (Sbar- u. Parle-Lnsfkafs: cingetrageze Wenocisseusiaft rit un- vefcrünter Saftpfi>itzu Langeuöls) cingetragen worden, daß der dur< Be- [Blu der Mitglitederversammlung vom 22. April 1918 abgeänderte “8 2 der Saug jeßt lautet: Der ‘Gegenitaud des

Ero or lrn herz Ie VDETN Si enotrp,

Nuterneh «ens it her Betrieb etner Spar- und VDarl-hntfisse zur Pflege des Geld- und Kretitverkehrs sowte zur Förderung des Sparsinns. Nimptsch, den 12, Juni 1918, Kgl. Amtsgeriät. Nörenberg. [19770] In unser GenoffensHaftsregister wurde unter Nr. 11 heute dic Genofsens(aft in Firma „Elekteizitäts- und Ma!chinet- genossen{haft Groß Mekeu, ciuge-

Bayerische Zenutral-Darlehens- | rafe verein e. G. m. 12. H. in Seidrs. Wa!s:odoa.

| hei be! e folgendes eingetragen: | An Stelle der aus dem Vorstand aus- | g'idiedenen Wilßelm Schönherr und | Mathias Bohland, betde tn Heidcs8beim, | fiad Peter Npv-l V1. und Johann Weiz- maun IV,, beide in Hetdesheim, zu Mit- gltedern des Vorstands bestelit worden. Oder Jngelheim, den 12. Xunt 1918. Scoßh. Amtsgericht.

Riedlingen. [19852]

Im Genossens(aftsregister wurde heute bei dem Darleheuskassenverein ilp- flamör einzetragenen Genossenschaft mit zbes<räutter Haftpflicht, cinge- trazen :

In der Seneralversammlung vom 20, Juni 1918 wurde an Stell- des aus- g*s<iedenen Vorstandsmitali-eds Josef Zeller zum Vorstandsmitglied gewählt: Ggidiu2 SYmtd, Stiftungöpfleger in Vpflamör.

Den 18. Junt 1918.

Körigliches Awt1geriht Riedlingen.

Landgerihtsrat Strau b.

R Gmhiid, [19773]

In das hi-sfig? Genossenschzftaregifter zu Nr. 9 wuide heute der dur< Sagung pom 30. Mat 1918 ercihtete Meudhaufen- Sülzdorfer Spar- und Darlehus- kassen-Verein, ringetragene Gewofsen- s<af mit unube!<räukter Haftpflicßt, ¡u Wenbtousen etrgettagen. Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der

zu Darlehen und Krediten an die Mit-

[19779]

In daa Genoff n\>af!sreztster tit h} d.r Geflügelzuzt- und Eizerverkanufs- agrofsenshaft, e. G. m. b. $. tn Ostentolz heute folgendes cingetragzn waibdeil: Hofbesiger Friedrih Meyne in Dftenholz if aus dem Vorstand aus- g‘\Hieden und an defseu Stelle der Hof- befißer Heiarih Wünning in Ostenÿolz g2zwäh!t.

SSafsrode, den 13. Juni 1918.

Königliches Am19gericht.

Warburg. [19526]

In das Senossenschaftsregister ist bei der Genofsers{3ft Hohenwepe!-Menner Spar- und Darlehuskassevverein in Hoheuwepel (Nr. 6 tes Neg.) heute folgendes eingetragen worden :

An Stelle des verstorbenen stellvertr. Bereinsvortehers Schäfer ist Johannes

und flellyvertr. Vereinsvorsteher gewählt. Warburg, «den 11: Juni 1918, K3nigliches Amtsgerttht.

Wernigerode. [19780]

Bet der unter Ne. 3 des Genofsen- \<aftsregisters eingetragenen Genössen- schaft läublic6e Spar- und Darleþns&s- kafse Veckenstedt eingetragene Ge- uosscns<aft mit bes<hräuktre Daft- Bu ist heute eingetragen: $ 2 des

tatuts ift dahin gändert: Der Gegen- stand des Urternebmens it der Betrieh einèr Spar- und Darlehnskafse zur Pflege des Geld» und Kreditverkehrs sowte zur Förderung des Sparsinns. Beschluß

Leifeid zu Venne zum Voi stand3mitgliede Miï

A. Lienig & Cy V : m Liegnigz it (e Malchiaevtay, Gemein)Mulöneiig a es Von p jv *trem Zwang8hergt i, Std A Paelemin Wf dén 4 ‘<y, euer N rata B! ita O E91 licher Amtsgericzt in Uo “0 Kd Nr. 23 arberamat, Der Na, x Dn ihlaa und dis Efflärunc UN eithäng aus\hufses sind avf drr Gert t Zimmer 43, zur Einsiht de, 3 niedergelegt. ah Köntgltczes Anvsgerig j

Æümchen, ri D Vartögericht Münden urêsgerict Am 18. Iunt 198 wut A 26. - August 1916 über das N, ler des Kaufazianns Georg (544 O, n<heu, Inhabers de, >' Georg Griner, Heeren, uad Dl klizegrs<hüft in Müu chen, N onfursverfahren als dur Zee glet beendet aufgehoben. Boraliküung Auslagen des Konkursverwalter 0 auf die aus dem Scblußteirmintyrgt. erfibtll<hen Beträge feligesezt, ibi den 19, Jitni 1913, Getichts\{hreiberei des Quedlinkurg. [1908 Das Konkürsverfabren ütcr tas Vos dgen der offeeu HandelögeseUsqas Depvuert u. Co. in Queg!ti- s l na erfolgter Ubhaliung des S4] ußlermi

s ct

) dh

Berms js

Der Bezngspreis beträgt viecieljährlih 6 4 30 Pf. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlig oußer den Postanstalten und Zeitangsvertrieben für Selbstabholer

|

E

Spt R

au die Königliche Geschäftsstelle &W.48, Wilhelwf{e. BE, Einzelne ummern kostes 25 Pf.

Anzeigenpreis für den Naum ectnex 5 gespaltenen Einheitszeile

50 Pf, einer 8 gespalt. Einheitszeile 90 Bf, Außerdem wirb anf den Auzeigeupxreis ei Feuernagézus<lag von 20 v. H. erhoben.

Nnzeigen nimmt ans

die Föntgliltze Seschäftéftelle des Neich#- und Staatsanzeigers

j

Tine, 8 At T t A A E A I B Bri Ai a

Berlin, Sonnabend, den 22. Juni, Abends.

WVerlin 8% 48, Wilhelmftraße r. 32.

uri C2 2E L

191,

E S

Bestellungen auf den Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staais3anzeiger sür das V E 1. künftigen Vionats beginnende Vierteljahr nehmen ä i i i i ir Selbstabholer die Geschäftsstelle dieses W. Wilhelmstr. 32, entgegen. ämmtli tämter, in Berlin auch die Zeitungsversender und für Selbstabholer die Geschäftsstelle dieses Vlaltes, SW / 2, entgegen. A a ans V vierteljährliche P des aus dem Deutschen Reichsanzeiger und dem Königlich Preußischen Staatsanzeiger bestehenden Gesamiblattes einschließli< des Postblattes

- el8registers i ich beträgt im Deutschen Reichspostgebiet 9 #6. | ; ib de L ute a e : N 7 weit erfolgen, wie der geringe Vorrat reit.

"P I. E R iti 2A Di A N T L CAGT L V E 52 T R

g “di A G E R

F E R Zl dia E I P L. v Pit AMORE E L

a'ieder erfcrderlihen Geldmittel und die Bei verspäteter Bestellung kann eine Nachlieferung bereits erschienener Nummern nur so Schaffung weiterer Einrichtungen zur C R R E R i E A L

Förderung de» wirts{haftithen Lage der Véitglieder, Die von der Génosse: saft ausgeheiden BekanntmaGungen erfolgen unter der Firma im Landrotrtschafilichen Denossens<aftsblatt in Neuwied. Der Boistand best2ht aus 5 Mitgliedern: Zulius Seifert, Engelhard Vatbtg, Kor- neltus Wirshino, Ado!f Amberg in “Mend- haufen und Otto Evring in Sül1dorf. Dte Willenserklärungen des Borttands er- folgen dur mindèftens bret Mitgliever, darunter den Vorsteler oder feinen Stell- vertreter; die Zechaung gesteht, intem ie der Firma oder (ur Benennung des Borflands ihre Namensunterschrift bet- fügen. Die Etrfiht der Liste der Ge- nofsen ist während der Dienstilunden des Ger'<ts jedem gestattet.

Römßild, den 11. Funt 1918, Verzogli@es Amtsgericht,

Saïgwedel. [19774]

In hiesiges GenossensGaftaregister Nr. 16 ist bei der Lönhltcwen Spar- 139d Dar- lehusrafse Bretter i. Altm. eing e- tragene Genoffenschaft mit Le,

vom 27. April 1918. Weruigérode, den 5. Junt 1918. öntaliches AmtÞgericht.

Wimsen, Luhe. [19781]

In dos Genossenschaftsregister ijt heute zu Nr. 98 Spar- und VYarlehns- Lasjse e. G. m. n. $. in Maschert folgendes etagetragen worden: Vollhöfner Wilhesm Schütt ift aus dem Borstar de ausgeiGeden, Abbauer Wilhelm Becker in Masch!n ta ihn eingetreten.

Winsea a. L „den 15. Zuni 1918,

Köntgliches Anitsgertcht.

11) Konkurse.

EBorliv-Tempetnorf. [19681] Das Konkurbberfahren über das Ver- mögen des Koufwanns Emil Lchwartze, Vexlin, Belle-Alligncestraße 103, aleini- gern Jvhabers dcr Firma Kakao Iuporthaus Girke und Shußdeect, wird na erfolgter Abhaltung des SHluß- termins biezdur< aufgehoben. Berliu SW. 11, Kleinbeerenstr, 16/19, den 15. Junt 1918. Königliches Amtaägerit Berlin-Tempelhof. Abteilung 8.

Domuan, Wes<!uß. {19838] Das Konkursverfahren über den Noclaß des im Kriege gegen Rußland gefallenen

hierdur< aufgehoben. ZEVE VECALIIEDD SEiE S EE Quedliüburg, den 11, Iunt 1915 E E E Königliches Amtsgerit,

Kempton, Algiu. [19764] |trageve Genoffenschaft mit be- Vevossen<nstsxegi?ercintrag. schränkter Daftpflich1“ niit dem Sitze Stiefenßhofener Spar- und Dar- | in Geoß Meñen eingetragen. Satzung lehnskassen »- Vereiu, e. © m u. H,| vom 6. August 1917. Gegenstand des in Skieféahufea. Aus dem Borfland if UÜnterrehinens is die Benvtung und au-leden: Johann Rädler. An etne Verteilung von elcktrischer Energie und Stelle wurde gewählt: Martin Nenn, | de g?wcins<aft!ihe Anlage, Unterhaltung Gastwirt în St'efenhofen. und der Betrieb von landwirtschaftlihen Kempten, den 18. Zuni 1918, Maschinen und Srräten. Dte Heft, Kgl. Armtagertcht, summe beiräat 109 46, die höhstiulä sige E R Zahl der G?schäfisanteile beträgt 100. D'e Mitglieder d-s Vorstands sind dtîe Hofhefiper August Spfegel, Wilbekm Rle> und Karl Nie> in Groß Wellen. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, gezeihnet von 2 Vorstandsmit- gliedern, in dem Pomme:shea Genossen- hafühlait in Stettin, beim Eingehen dieses Blattes bis zur nê<sten General- annd dur den e Reth?- G M E I anzetg!r. Vas Gescäftsjahr läuft vom FGÖnigelütte, O. ®. [19766] (1. Sanuar bis 31 e, tialet Dte GúrnoSigSsKi Weni deporytos Willense:klärung und Zeinung für dfe Wy— ObersWlesi!che Deposfitenban, |Senossenshaft erfolgt dur mindestens riugetrageuc Veuofs-us{<«f: uit unbe- | wet Borstandemitglieder. Dle Zelhnurg räukter Paftofli<ht SZtwientarz, | acs<hicht in der Weise, daß die Zetchnen- lit Aulius M-biich aus S@{hv!en- a 4 der e Genossenschaft toclowiy ist aus dem Vo-stande auge. | hie amen2unters<rift Beifügen, i n schieden. Eingetragen am 19. Jani 1918. | Die Einsicht der Uste der Genossen L M, beute eten E Amtsgericht Föxigsbiitte, E N der Dienftstunden jedem ge- | “An Stelle ves veritorbeven Vehbrers Magdeburg. 7 97671 L s L August Wichmann is der Lehrer Alfred Die dur) Statut vom 20. Mai 1918| “enberg, ben 14. Juni 1918, [erz qu Preßier in den Vorstand gewählt, unter der Firma „GVartenvar- Vereiu A S MEEUOI Salzwedel, den 17. Junt 1918,

ffs MUEvsv es uad Umgegenb, cit- E Königliches Amtsgericht, gezrazene Genossenschaft " uit be- Selhlawe, Pomm. 97751 | Oberleutuants und Gutsbesitzers s Gaftpfliczt“ mit dem Sitze In unsér GeñossenswGaftoregister {l p24 Zlhelum Voru, zuleßt wohnhaft in ift S eiri<2et» Genossen[<haft er unter Nr. 26 elngetragenen Biehver- Mofßberga in Schweden, wird nach er- i beute in das Benosfenshaftsregister tvertuugêögeuofseunshaft des Kreises folgter Abhaltung des SeZlußtermins bier» E Gegenstand tes Unternehmens C<tlawe am 17. Junt 1918 einaetrazen dur aufgeboben, : g und Pachtunz von Lände worden, daß an Stelle des Wiiheltn Dounau, den 5, Juni 1918, Be Rain R M Bezug on Saal» Beblow der Gemeindevoisteher KAibert Königl. Amtsgericht. 2M tet Dey ‘uttet- und Stieumtlttely, Westphal zu Pennekow zum Vorístauds- | breuaen. {19782] 1E Mfdabe ol Mitattena, erülelibon m'talieb gewäblt worden t. Das Konkursverfahren über das Ver: 5 iteder; me Köntgliches Amtsgericht in S&latoe. a iri ne n N Oba t Schleswig. ges<astsinßaberin arie Auguste s 40] | verw. Große, geb. Schuster ie

100 e CRRNA ah Svpargeltern his zu )00 M. e Haftsumme beträgt 59 46. In das hiesige Genossens{aftsregister : ist heute bet der Spar- und Darlehus- Los<wit,

des Königlich Sächsischen Kriegsverdienstkreuzes: dem Präsiderten des Neichsversicerungsamts Dr. Kaufmann, dem Geheimen Regierungsrat und vortragenden Rat Dr. Namsiau, dem Geheimen Rechnungsrat und Ge- heimen Nechnungsrevisoc Gaumniß und dem Rechnungs- rat und Geheimen Rechnungs8revisor Flöttmann, sämtlich beim Rechnung8hofe des Deutschen Reichs in Potsdam ; des Kommenturkreuzes erster Klasse des Königlich Württembergischen Fi iedrihsordens: : dem Geheimen Obertegierungsrat Dr. Sarrazin in Berlin, bisher Direktor im Reichsversicherungsamt ; des Ehrenkreuzes des Ordens der Königlih Württem- bergischen Krone: dem Direktor im Neichsoetsiheiungsamt, Geheimen R& gierung8rat Hanow;

des Königlich Württembergischen Charlottenkreuzes:

dem Piäsideaten des Neich2versiherungsamts Dr. Kaufmann;

des Großherzoglih Oldenburgischen Friedrich Avaustkreuzes zweiter Klasse: /

dem Geheimen Negierun; srat Dr. Nabeling beim Reichs-

veisicherung8amt, z. Zt. kommissaurish beschäftigt im

Heichswirtschaftsamt; i

des Herzoglich Nau ca Sen Kriegsverdien st*

freuzes:

dem Präsidenten des Reichsversiherungsamts Dr. Kaufmann

sowie des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich Sachsen-Ernestinishen Hausordens: dem Oberkalkulator bei der Neichshauptbank, Rechnungsrat Wemwezer.

Seine Matestät der König haben Allergnädigst gerußt: dem Rektor a. D. Gerlach in A a Lauenburg . Pomm, den Noten Ad!erorden vierter Klasse, E dem Direktor bei der Physikalish-Tech ischen Reichsanstalt, Professor Dr. Holborn in Charlottenburg den Königlichen Kronenorden dritter Kiafse, i L T dem Lehrer a. D. Ulfkan in Spîeraslen, Kreis Löten, den Adler der Juhaber des Köriglihen Hauc ordens von Hohen- zollern, : : e e dem Kausmann Blaschke in Neuenhagen, Kreis Nieder- barnim, und dem bisherigen Prokuristen Küßing in Bad Homburg v. d. Höhe das Verdienstkreuz in Gold, dem Eisenhahnlokomotivführcer a. D Twore> in Liebau, Kreis Landeshut, das Ver dienstkreuz in Silber, dem Eisenbahnunterassitent-n Kleineke in Hattorf, Kreis Osterode a. H., und dem biehzrigen Hilfsbahnhosswärter Plöyner in Breslau, das Kreuz des Wllgemeinen Ehren- zeichens. M L ; dem Eisenbahnschaff"er a. D. Stephan in Lauban, dem Eisenbahnwaaenmeister a. D Grunert ia Breslau, den Eisen- bahnweichenstellern a. D. Opiß in Heidau, Kreis Ohlau, und Voat in Jaro!schin, dem Cisenbahnhils8 weicher steller a. D. Fröhlich ia Wie:zebaum, Kieis Schwerin, dem Bahnhofss oufseher a. D. Daotid in Hey>ektua, den Eisenvahrschranken- wörtezn a. D. Bürger in Merke, Landkreis Guben, und Sander in Girßmanrsdorf, Kieis Sp-ot‘au, den Bahnwäitern a. D. Nowakowski in Züllichau, Plo e in Kunersdorf, Kreis Westnerrherg, Ratajszczak in Guben, Reolich in Schwetig, Kreis Weststernbera, unb Schöf is in Guben, dem bisherigen Eisenbahnwerfhelfer Tiesler in Groß Mochbern, Landkreis Breslau, dem bit herigen Bahnbofearbeiter Falkenberg in Göliß, den bishe; igen Bahnunterhaltungs- arbeitern Richter in Guben, Schuiz in Reinewalde, Kreis Sorau, und L N Biückendorf, Kreis Osterode O.-Pr., Allgemeine Ehrenzeichen, e N Vals Eisenbahngepä>träger Möbus in Groß Breesen, Landkreis Guben, das Ullgemeine Ehrenzeichen in Bronze : . M Osfizierstelloertreter, Vizefeldwebel Proßel, dem Vizes Feldwebel Köhler uud dem Gardisien Hagedorn die Nettuags-

mebdaille am Bande sowie : as der bigherigen Vorsteherin des Hospizes des Westens Fräu-

Juhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Neich. Ernennungen 2c. Befannimachung über Druckpapier. Pelanntmachung über Höchstpreise für Wollfett g Velarntmochungen, betreffend Liquidation französischer Unter- N nehmungen. i A :

/ ekanntmachungen, betreffend b-auftcagté Sortierbelriebe von Lumpen und neuen Stoffabfällen l Lekfanntmachung, betr. Zulassung einer Firma als Sammeslstelle zur Annahme beshlagnahmier nicht aufbereiteter Torffasern. Bekanntmachung, betreffend Pieldung der Aushilfslieferungen

von Kohle, Koks und Briketts durch die Lieferer. L Bekanntmachungen, betreffend Zwangsverwaltung französischer Unternehmungen. : E Anzeize, beireffend die Ausgabe der Nummer 81 des Reichg-

gesewblatts. s j Königreich Preußen. treußishe Ausführungsbeslimmungen zur Verordnuna über E Verkehr mit Stroh und Häiel aus der Ernte 1918 Bekanntmachung, betreffend Zwangsvoerwaliung eines britischen nternehmens. ; Aushebung cines Handelsverbots. —— Handelsverbote. Erste Beilage:

Gekonnimachung der in der Woche vom 9 bis 15. Zuni zu Krieg8wohlfahrtszwe>en genehmigien öffentlihen Samm- lungen und Vertriebe von Gegensiänden.

\

machungen de ««_ bahnen

[19784]

Staal8- und Privatbahn:ütey verkehr (Tfv. 5) Heft C U. Lüiechie! verfehe Nordveuticiiann F atte (Tfv. 200) Heft C U, Cn. Lörgiel veefehr Norddtutshzla- Buyer veefehr Norddeutich1aud CTlv:- 200) Heft 2 © Ux. verkehr Norddeut<lag=d (Tv. 200) Heft 4 C ün, L verkehr Norddeut’c<iaus Lothringen (Tfs. 209) ve!! 5 Wechselverkehx Norddeu!s>iaud Württemberg (Tfv. 200) it C Ux. Die Ausdnahméetorite 23 frisches Obst und 23 a für Frübzweiss werden bis auf Widerruf, länc tens bi zum 30, Juni 1919, vcrlängett, Dey Verlängerung find die Euttu-Lübe>er un die Lübe>-Büchener Gisenbahn ni<t bet getreten, Ferner treten mit Gälthgfdif vom 1, Juli 1918 im Heft 5 C11 (Nord deuts<land Elsaß-Lotbrin ce) die ras! fäte für Langenskein (Seite 45 det Het außer Kraft. Außerdem wer» die u nahmetarife auf Obst usw. für b brau îm Inlande bes>&ränk!, © nahmetarife wetden dahex fog rur angewendet, wenn die Frachtbricfe in der Spalte „Irhalt" den Ve:mak: Verwendung im Jalande*® tragen, Aut

Fier, [19765]

Eintragung kn das Genossen shaftsregtfier am 14. Juvi 118 bei der Nr, 40 2Wasseriv:x?genosseuschaf: Kiefkamh e. G. m. B. H. in ElmsBeußageu : Der'Ingentenr Mönkemeter i aus Dem Borstand auLgzesteder, ftatt seiner i der Fügenieur-Fanz Swhterroagen in El1nsen- hagen bestelit.

Königliche? Amtsgericht Kiel.

i

7 L

v9 T C

Nürnberg. [19771] Vennsseunshaft8egiftereinträge. Am 12, Juni 1918 rourde eingetragen : 1) Einfaufêgenossru\{@aft verFretet; d Gastw!rt&-Junuug Nürnberg 6. Um- ger g, ciugetrageue Genoffenstafît mit ves<a\ äiaier Paftpilict, wit dem Siß?- tn Nüenuberg. Die Sazung ist erri<tet am 7, Mär4 1918.

„Gegenstand des Unternehmens ist der Eirkauf aller gastwirt\haitllhen Bedarfs- ar!ikel und Waren und der Verkauf der- selben an dite Mitglteder für aemetnfame Nechnuug und Gefahr. Die Haftsumme

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Alleranädigst geruht: dem Ministerialrat Lichtenberg in Straßburg und dem stellve: tretenden Bevollmöchtizten zum Bundesrat, Mivisterialrat Dr. Nobis in Berlin den Charokter als Wür klicher Geheimer Oberregierungsrat mit dem Range der Räte erster Kiasse zu

verleihen.

Amilices.

Seine Majestät der König haben Allergnädic st geruht: dem General der Infanterie von Staabs das Eichen-

laub zurn Orden pour le mérite, bam Generalleutnant z D. von Trotta gen. Treyben

Bekanntmachungen - erfolgen unter der und den Generalmajoren gz. D. von Weise und Jordan

Firma der Gencssenshaft im General- antetzer ‘und in der Volkzstimme zu Magdeburg. Dts Willen®erklärungen des Vorstandes erfolarn durch ¿wet Mitglieder. Die Zeihnung g' steht, indem zwei Mtt. glieder der Firma ihre Namenunter\hrift beifügen. ‘Vorstanddmitgkieder sind August Kumbier, Hermann Yolten und Vofef Kroner, sämtli fin Magdeburg. Die Cinsiht in di- Liste der Genossen ift während der Dienststunden dcs Gerits jedem gestattet.

_Magdébzrg. den 18. Iunt 1913, Königliches Armisgeri&t A. Abteilung 8.

19768

Mee CNDOLT, Westorwala. )

n unfer Genossénschafteregtitec it bet

der SVenossez\haft Starx- ti Derleba:

Yass: uvereiz eingetrageue Geaosszg.

chaft mit uußes<ränkter Daftpflicht

in Dof am 17. Juni 1918 folgendes ein- geaen O y

Spalle 6: S 50 und 36 der Sagun ist abgeändert. Es

Durch Bei<luß der Seneralvzrsomm- lung ift $ 36 dahín geänder!, daß ofent- liche BekanntmaŸYungen in dem Nessautichen O Mtaeie g eotatt aufzunehmen sind.

arien ber Bestexwald), 17: unt 1918. i : Königliches Amtsgericht, München. ___Genuosseuf<hastsvegiter

1) Darlehewskaffenvereta eöditug eingetragene Genet fn mitt bese@räukicz Hafipfliczt. Siy Föching. Xaver Unverdc iben urd Fohann Sdo aus dem Verîtand ausges{teden. Nes bestellte Vorstandsmitglieber : éFriebrl< Cidler und ZJgnaz S<r:luex, Bauern in Feching.

2) Lieferuug2verbaud der SeZmiedve u. Waguer für die Wezitke Mies, bai uu Tölz, eluge‘rageue Ge- nofeus<f mit beschränkter Sáft- pflicht. Siz Dolzkir%ez. Alois Stur

aus dem Vorstand auseshieten, Neu-

den

(19839)

beträgt 50 6 für jeden Geschäftsantell. Gin Senosse kann sih mit höchstens 200 Geshäftsantei!en beteiligen, - Der Borftand besteht aug 3 Personen- Die Vertretung dec Genossenshaft erfolgt dur die 3 Borstand#mitglicder gemeinfaur. Bor siand smitglieder Kind: Christoph Steyer, Franz Sichert und JIecan Burg- [<midt, säatl. Gastwirte in Nürnberg. Dle öffentlichen Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen in der Zeitung „Nürnberger Anzetger“ in dee Für die Firmenzeichnung vorges<riebenen Forin. Die Einsicht der Liste dex Genoffen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem gestat!et. (Hef<äfitlo?al: Wurzelgasse 4. 2) Korsum-, Vau-, Syax- und Produklivzevoss usc<aft NücuBezg- Fürth, eizgetragacne Genoffeu schaft mit bes<ränkter Gaftpslichi tin Nür: berg. In der Generalbersanmsung tom 9. April/13. Vtat 1918 wurde die An- name einer nzuen Saguna b:{{hlossen. Die Firma lautet runmehr: Fou Genosseusch aft Nüruberg-Fürth 115d Umtgegeud, eivgetragetie eng ct- \<aft mi: bef<räukter DPaftpflitht. Gegenstand des Unternehmens ist; 1) dèr genicinsame Einkauf von guter, unve: fälshten Waren und Abgabe der- ¡elben an die Mitglieder im kleinen gegen Barzahlung ; 2) dfe Produktion und Bearb-itung der iu? dlefen Betrteh bestimmten W ren : 3) die Annahme und zinebare Anlegung bon Sparetnlagen; . 4) die H'rstellung von Wohnungzn : o) der Avs{luß von ¿Nabativerträgen mir Gewerketreibesden. Ti? Haf!summe beträgt 59 46. Jeder Genoss2 kann ur einen Geshäftsanteil ecwerben. Nêërnberg, dcn 15, Junt 1918, Kgl. Am1sgerlht. Neg. -GeriWt, Ober Iurelislm. [19772] Selunntaazzuug,

bestelltes Vorstandamnitglleh: Martin Llannhcrt, Wagnermeister in Thalbarz,

Zn unser Genossenschaftsregister wurde

lasse, ciugetragenenGenosseuschaft mit unbesc<eüäuktee Haftpflicht, in Jage!k folaendes eingetragen worden: Aus dem Vorstand {s ausgeschieden bez Landmann und Gastwirt Fohann Greggers in Jagel und an seiner Stelle neuge- wählt der Lanvmann Hans MKeteisen jr. in Jagek. Schleswig, den 14. Junt 1918. Königliches Amtegeriht. Abt, 2. Sigmaringen. [19777] In unsér Genossenschaftsregister it heute unter Nr. 27 eingetragen : Bäuerliche Vezusgs- uad Absatz- genoffenschaft Jutogaau, cin4eirg- gene Venofssensczaft mit bes{£änkter Daftpflicht in Junguau. Gegenstand des Unternehmeus: Ankauf landwirt» sczastlii-r Bedarfsartikel und Berkauf IlandwirtsGaftllher Erzeugnisse. Hast» summe: 100 4. 10 Gieschäfl8antetle. „Bocfland: Johann Stehle, Landwirt, Stanislaus Biuw, Landwirt, Hermann Hot, Landwirt, alle in Xungnau. Statut vom 20. Mai 1918. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, gezeihnet von 2 Vorstandsmitgltedern, im Vereinsblatt des Badischen und Hohenz. Bauernv-retns in Feeiburg i. B. Die Willenserklärirg und Zeichnung für die Genossenschaft er- folgt dur ztvei Borstand3mitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Wetse, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsen- {heft ihre Namersunterscrift beifügen. Sigmsringenu, den 6. Iunt 1918, Köntglies Amtsgericht.

SÜIZe, MeeckIb. [19775] In das Genossenshaftsregtsier für Marlow ist heute zu Nr. 1 (Senaossenu- {<afts-Molkexei Marlow e. G. m. u, 9.) eingetragen:

An Stelle des verstorbenen Gutspäters Durow t Allerstorf ift in den Vorstand eingetreten der A>erbürger Ecdmann West» phal in Marlow.

Süla2? CMe>lb. ), 18. Funi 1918,

Ç

Köôrnervlay 13, wird na

Abhaltung des Schlußtermins bierdueg

aufgehobeu.

Dresden, den 18. Juni 1918, Königliczes Amtsgerti<t. Abt, IL,

Düissocldorf. [19824] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen bes Kaufmanus und Wetn- häudlers Nichard Diek, FIuhabers der Sivma „Mathicu Diel“ zu Düssel- dorf, w!rd, nachdem der in dem Vergleich9- termine vom 29. Mat 1918 angenommene Zwangéverglei< dur< rechtskrättigen Be- {luß von demselben Tagé bestätigt ist, hierdur< aufgehoben.

Düffeldorf, den 13. Juni 1918. Koöutgliches Amtsgericht. Abt. 14,

Düsseldorf. : [19785] Das Konkursverfahren übec den Nachlaß des am 30, Azvril 1916 verstorbenêèn Ingeui:u:8 Eugen Buerhaus au< Viirhaus 1 Düsseldorf, zcit- lebens Zababer ber Ftrma „Eugen Buer- haus*, ‘te<nishe Bedarftartikel zu Düfsel- dorf, Grafenbergerallee 159, wird nah erfolgter Abhaltung deg Schlußtermins hbierbur< aufgehoben.

Düfeldorf, den 15, Juni 1918,

Köntglihes Amtsgericht. Abt. 14,

Gottesberg. 19786 Da3 Konkursverfahren über den Had des Uhrmachers Ernst Thamm in Botte#berg „wird na< erfölgier Ah- haltung des S(lusitermins hierbur< auf- gehoben.

Sotteêsberg, den 17. Juni 1918,

Köntgliches Amtsgeri@t,

Harburg, Eve. Veschluß. [19682 Das Konkursverfahren über N Ver: mögen des Kaufwauus Alfred KöLe in Harburg wird nah erfolgter Abhaltung | des SHlußtermins bierdur aufgehoben. Harburg, den 12, Funk 1918. Königliches Amtegert{t. V 111,

Lieu 19683 Koukurêvezfahreu, [ | In dem

kunft geben die beteiligten Güterabfa j gungen“ sowie das Auskunftthüco, hier, Oagnpal Alexanderplag,

eclin, Wien, den 18, Juni 1918,

Königliche Eiseubahudirettion K. N. Oesterreichische Staa!sb:hncn, namens der béteiltgten Verwaltunçt

[19823] i Staats- und Privattahngÿ!lezv:rk. br, S Ausnahmetarife 6a, 6b und 6e für Stir- koblen usw. von Niederf<lesien, Dier {<!esien urd aus dem Muhrgedt-t ui, no< der Preuß {Gen Slaatltbehn usw Besonderes Tartjhejt für den Au9nahmt- tarif 64 (für Braunkohlen wo.) ron den Versandstattonen der Direftfoutbezhle Berlin, Bxeslau, Bromberg, Cassel, Erful usts. nah der Preußi!<hen Staatsbahn, WVeitteldeut< - Bayerischer, Ost - Mittel devts<-Sächsischer und Miiteldeu!f Dit westdéuts<er Verkehr. Am 1. Zuli 19! wird ‘an der Sjre>e Erfuri— Sang! haufen, zwishen Erfurt und Stoîternk20, etne Dütérta-tsstation für Wagrulad" gen der anzeshlofsenen Wek? eingeri@ttt, M unter der Bezeichnung „Erfurt Ofl Me genanuten Vetkehré und Tzrise e nommen wird. ‘Nähere Autkunst ett die Güterabfertigung in Erfurt. Erfurt, den 17. Juni 1918, Königliche Eifeubahndireltion.

[19783] E

Œlfaß:-Lothringisch-Lux mbungil Württ. Glitecxverkehr. 2 M! 15 vom 1. Zuli 1918 wird a die Klome tafel II des Tarifs durd Au nett e Enlfernungen für gewisse Ste bindungen eraänit; b. ein R 6 tarif 6 Abt, B sür Steinkohlen an 4 Beningen (Lothr.), ForbaW, V0 iel Ost, Kochern (Lothr. ), Kre L g} ;heres und Stieringen-Wendel eingeführt. Tarif! bet den Dienststellen und ta unserem L

anzetger. ven 17. Juni 1918, Genezaldirelftiocaæ

bei dem Heidesheiner Darlehnus- |

Großherzogliches Amtsgericht,

i Konkursverfahren über das Ver- mögen der: offenen Handelsgesellschaft |

Stultgart, dex K. Wiürét. Staatseisenbahue!.

den Noten YAdierorden zweiter Klasse mit Eichenl Schweztecn,

den Generalmajoren z. D. von QOesfeld, Seederer und Van E den Noten Adlerorden zweiter Klasse mit

Eichenlaub,

dem Generalmajor Grafen von Rittberg den Roten

Ad'eror3en zweiter Klasse mit Schwertern,

dem Generalmajor von Kraewel den Königlichen Kronen-

orden zweiter Klasse mit dem Stern und Schwertern, dén Obersten Krulle und von Grone, dem Obersten

von der Armce Dey den Königlichen Kronenord

Klasse mit Schwertern, i den Oberstleuinants F'eiherr von Weiter

Stavenhagen, Kuhlwein, den

ippel, von Bismar>, Graf von Brokdorff, Ten Sat Hevelke, G\hwind, Nadrowski, Groos und von Cloßmann, dem Major von der Armee Melchior,

Müller-Kranefeldt

der ptl¿uten Eckert, E Nichieclein,

Hartun Simon, Naudow on Fumetti, Arnold, haupt den Hauptleuten von der Vethusy - Huc und Mummenthey, der Reserve Koesling, Deiters, Drescher, Baumgarten, Heidemann, und Walter, den Hauptleuten der Landwehr egener und Ris<, bah und Nostiz-Jänkendo'f, a. D. von Michelmann, den Weis, Lohse, Foertsh, Henn, den Keserye Baum, Puver, Kubig, Wa den Leutnants Koshmieder, Schulz, ardt, Etardt : Edhardt, Hildebrandt, Vollert, mann, Mert, Fäßler, Mechler uud der Nitter desg Königlichen Hausordens von Stwertern sowie i den Vizefeldwebeln Christoffers und Vizefe!dwebel der Reserve Meyer, ndwehr Thorau, dem Sergeanten dor Re orf, den Unteroffizieren Achilles, Weder, und Pilat, dem Unteroffizier der Reserve dem Gefreiten Thees das Militäroerdienslkreuz s

———_—_—

Armee den von

dem Riltmeister Overleutnarts

Schleußn

Viajoren Reinhard, von

Bangert, Folz und Breit- Graf von Hauptleuten Hymmen, Harras, König Hartlaub,

dem Rittmeister von

Oberleutnants der >enroder, Hermann, O Engel- den Leutnants der Reserve S <lauch, ' A Dabet>, Hüls, Trommer, Fischer,

Willeke das Kreuz Hohenzollern mit

Janßen, dem dem Vizefeldwebel der serve Papen-

Zamzow und

aub und l

en zweiter sg8hausen, Saal,

=— Corte, von

P iede- der Reserve Mazura,

Gerth,

er, Herr-

Pokropp

u verleihen.

verdienstkreuz in Silber zu verleihen.

gnädigst geruzt:

erster Klasse mit Schwertern am Bande für Kriegs-

ein Hedwig von Quißow îin Beriin-Schöneberg das Frauen-

emrn en

Seine Majestät der Kaiser und König haben Aller-

den nachbenannten Reichsbeamten die Erlaubnis zur An- legung der ihnen verliehenen nihtpreußis<hen Orden zu er-

teilen, und zwar: i des Könialih Bayerischen Militärverdienstordens

verdienst:

dem Präsidenten des Neidbantbivetioians Wirklichen Ge- heimen Rat Dr. Havenstein;

des Sterns zur zweiten Klasse des Königlich

Bayerischen Verdienstordens vom heiligen Michael:

dem Direk 'or im Reichsami des Jnnern Dammann;

der zweiten Klasse desselben Ordens:

dem Bürodireïtor a. D, Geheimen Regierungsrat Dietrich

in Berlin; önigli<h Bayerischen König Ludwig-Kreuzes e während der Krieg3zeit: eimen Reoierunasrat Dr. Namslau, vortragendem n S beim Rechvungshofe des Deutschen Reichs in Potsdam, dem Geheimen Regierungsrat Mathies, vor- tragendem Rat im Reichswirtschaftsamt, dem Reichs- kommissar für bürgerliche Kleidung, Könialich sächsischen Geheimen Rat Dr. Beutler, dem Geschäftsführer des Kriegsausschusses für pflanzlihe und tierische Dele und Fette, Gerichtsassessor a. D. Dr. Weigelt, dem Refc- renten bei dem Waffen- und Munitionebeschaffung?amt des Kciegsamts, Großherzoglih hessischen Universitäts- professor Dr. Bruck in Berlin, dem Senalspräsidenten beim Reichsversicherungsamt Dr. Spiegelthal, ag Geheimen Regierungsrat Dr, Lippmann beim Neichs- versicherungsamt und dem stellvertretenden Geschäftsführer des Kriegsauss{hu}ses der Deutschen Baummwollindustrie Behr in Berlin; des Komturkreuzes zweiter Klasse des Königlich

Bekanntmachung über Dru>papier. Vom 19. Juni 1918.

Auf Grund der Verordnung des Bundesrats über Dru>- papier vom 18. April 1916 (Reichs-Geseyb!l. S. 306) wird fol- gendes befiimmt: e

Verleger und Dru>ker von Z-iturgen, Dru>kwerken (Büer, Sammelwerke, Einzelwerk?, Jugent schriften usro.), Dusitalien, Zetis ihristen und fo: stigen vertobdis ersteinenden Dr d risten düifen in der Z-it vom L. Juli 1918 bis zum 30. Serten.ber 1918 D:ukpapier nur in den Mengen bezieken usd verbrauchen, die für siz von der Kriec8mirthattiestele für das deutsche ZetiunuSgew-1be f: lgescgt werden. D'e*? gilt au, soweit es sid) um die Erfüllung bereits ab- cestless:ner Lieferurg2verträge handeli. Die Fest)etzuozg geschieht nah solgeaden Grundiägen : S L. Zeilungaër, die im Fabre 1915 eine Fle 1. bié 200 Quadratmeter etngenommer hatien, erfahren eine Sins{ränfung don 11 vom Hund: ri 2 von 201 bts 250 Q uadra!meter eingencmmen katiten, erfahren eise Eins&àr kung von 13,5 vom Hundext 3, von 251 bts 300 Quadcatmnet:rx eingenommen hatten, erfahren eine Ttnshrärfung von 18 vem Hinvert 4. von 301 bis 350 Quadratmeter eivgencmmen batten, erfahren eire Eins: ünkurg von 22,5 vom Huntert 5. von 3951 bis 400 QDasodratmeter eingenowmen halten, erfahren eine Enschärting von 27 vom Que dert 6. von 401 bts 500 Quaoratmetez : irgeaommen hatten, erfabren eine (Stes>ränfung ven 30 vom Hundert 7. von 501 bte 600 Quadratmeter eingenowmen hatten, erfabren eixe Cioschräntu"g von 31 vom Hundert 8 von 601 bis {C0 Quadtatw-ter eingencmmen hatten, erfab'e1 rine EtrsMränfung von 32 vom Hundert 9: ven 701 b 8 800 Q 1adratmeter etngencmmen hatten, erfahrea etne Co siä fing voa 33 vom Huntert 10, von S801 bis 930 Quadratmeter etrg:uommen Batten, erfahien eine Sins&brönkung von 36 vom Pundert 11, bon 951 bis 1i00 Qeadratmetéir eingercmmen hatten, erfabren etne iSin>1¿nkurg von 37 vom Hundert 12, vou 1101 tis 1256 Quadra!meter eirgencmmen hatten, erfatren cine (Etns4rärk vg vou 38 vom Hundert 13. von 1251 bis 1409 Quadratmeter er ge: ommen hatten, erfabren eine Eirshrtänk.r: bn 39 vom Hundert 14. von 1401 biè 1600 D adra!m-tex inge-ommen hatten, erfabren eine @nschränkuig von 42 vom Ourde't 15. über 1600 Quadtratmwet-r eta2genonien hatten, er-

pavter,

n E

I zt ic den Druek der Zeitung tim Jahre 1915 per- Las Tue u ne»clattem, holzhaltigem Druck

2e!t:@m von drei Monaten.

t

Tièecge von ma‘ Gret für cin-n

Elli

brau(ten

dez

Sächsischen Albrechtsordens:

dem Senatspräsidenten beim Reichversicherungsamt Besserer;

fahren elne Gin'hräntung voa 44,5 vei Hundert