1918 / 145 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F S - p T 1 . - Ft, _ f s c ¿ e c - 1) daß die Regierungen dec Entente troß ibrer zablreiden Berkin, 21. Yunî, Abends. “D. S: | sandra zerstreuten wir dur Feucr feindliche Et

ESrllärungen ftr bag Red SSENT I u i raun cen ftr Daß Net der Nölfer den ceri@œten XottcrTuUnatus s Y G - : Gm y U VEN ‘Gr crungen de Von den Kampfsronten nichis Neues [n der Genend non Vitolia und im M * 2 417 il nv h a „e. 4 É ge 4

litauti@za Volkes, tas nah vobstánti.cr Uaabtän lgtcit fzufit, Teine 4 anti D841 i ] gen d 42 A NRehuurg tragen ; f e E L geaeñfelilge Tätigkeit. Jra Cern «Sardbartale ohne: 4 P I . » a2 wo os u A D j) h) oh Régie unz-n. der. Eatevte, indem fi- {G zum j é e E S Aetillerieftuer Bl feitiliN¿a A {ossen wi du zuin Deutschen 5 riMSanzeiner d P 4 U R R A T4: 40 F W ed-cautbn Pol-ns ini cem Zu. ang ¡un Mere veipflihten, die Gioßes Hauptquartier, 22. Juni. (W T. D.) N : O ND KU Und vernichteten 2 A , AMT ded: E 4 Ds I S Ser Lee A RLIS LL LOS Leveobinte effen dei litulsden %oltes 1mec sckädigen, tidem sle Westlicher Kricgsschauplag. q Sofia, 20. Juni. (W. T. B, Heeresheri / : E / i d Ms A eice delltften Weiühle, die natioualen Gefüh'e, veil-yen ; Hezeresgruppe Kronprinz Rupprcecht. D : ‘rit vom Berlin Sonn

Mazedonische Front. Nördlih von Vitolia i n r tiaaE S jbdmitrvits s ossen a

ae O 6 derart zes Poien, das zadbireite nichè Ene win Aexas Ub Alke bauietesa kia heftigen eminenie enidaitea würde, weit raoon entferat, der uoentteblide _DIUEN „4 A A e i unsere iterien ein feinhltMeon ; Träger elres Dau-rfrietens tn Europa zu sciv, etnen Herd ‘ür die Teiloorstöße des Feindes gestern bis zum Morgen an. | - | r Da terien em seindlihes Munitionslager A E Es Q 3 | : L C 8 N â ; Im Cernabogea, weilich vorn Dobrovg!: er in Brand : Ü m ie und ¿zu Beim für eineu zufönftigen Krieg bilden würde ; Sie endeten mit vollem Mißerfolg für den Gegner. Stellen in dec Moalena G Uk „opole und an meh f Amtliches. Rar, daß E Seid nah allen von den’ Litauern în den Beiderseits der Scarpe, bei Boiry Becquerelle, | das Artilleriefeuer von a sowie östlich vom Wardar ne C As Duren ébeoso m A is S d R E avs Et, Pa bri im Walde von Aveluy wurden | der Ebene vor den Slellunden “vent eilig lebhafter N Königreich Preußen R E E C B Y i Abteilungen teilwzise in erbititert ; E E O von Sexresg t,L S Stunde, wo cintge 10000 L'tauer an der Weiif. nt NaLee NAgeri Ge ge! BtE 1 ETOUETIEM | Patrouillenzu j it ns tres : Mini i X aMtrifzaisen a R 22a A va T 3 font unter ten Nahkampf zurückgeshlagen. Auch an der übrigen Front P zusammenstöße mit für uns günstigem Ausgange pee Ministerium des Innern. i . . D, Y, , uy - trieb der Engländer mehrfach vergeblich Erkundungen vor. j In der Woche vom 9. Juni bis 15, Juni 1918 auf Grund der Bundesrats8ver ortaumg vom 15. Februar 1917 - 4A Ut 125451744 ch5 U. 1E «(Jd

Ufraine Vei Abwehr des Feindes und bei eigenen Vorstößen südlich : Mohlfahrtspflege während ves Krieges genebminte S : H 5 S r i ‘ü rfi ad ; P Unlerstaaté\ckretär, V _ Bei der Fortsezung der Grenzverhandlungen be- der Somme malen wir Gefangene. : i; R s Bericht, 1) öffentlihe Sammlungen, Falkenhausen: Das Datu gründeten, wie „W. T. B.“ aus Kiew gemeldet wird, die „Feindlicher Fliegerangriff auf Brügge fügte der | _ Konstantinopel, 20. Juni. (W. T. B) A 2) Vert riebe oon Gegenständen. : jothein (fortsbr, Veo O Dr tiaabatsandien ihre Ansprüche damit, daß die Bevölferung Verluste zu. R Ae : milichee ngeeremeeeeent gn : : U oen strategische Lage eines neugebildeten Staaiswesens häusig eine n der Palästinafront: Artillerie I N : : Us nh vi Zir dad Y gewisse Gebiet8erweiterung auf Kosten des völkishen Grund- E a Deutscher Kronprinz. _| Stärke. Die feindlichen Lager bele E ordaweGselnber Name ¿d FIaynoai Zu föcdernder Wobtfadr! “die Mittel | Zeit und Bextet, e autet westlich von Noyon wiederholte der Feind mit | von uns unter wick\ames Artilleriefeuer ans wurden M - tes Unternehmers A A SOONN arge abzcführt wetbee | in denen bas Pateruedmas O Rat | | außgeifibri rote er E E B

sazes verlange. Rakowski entgegnete an der Hand von Zaßlen : daß die ukraiuishen Ansprüche si auf urrussishe Gebiete er- | färteren Abteilungen seine vergeblichen Angriffe südlih von | Rebellenlager südösilih Tofile wurden von men Di | sollen angenen, auf Den y n Rubel oder in polnisder Mark zuz

streckten. Vandelicourt Zwischen Oise und Marne lebhafte | erneut angezriffen. S i unseren Flie | : : i E V 1 - griffen. Sonst nichts von gern l & As r SBarenaubtaashkammisftan verlangten bie Sie En MO M e ngnNE aae j Mus l) Sammlungen. Es ift zuzugeben, daß seit te ro ru en as é t des Hetrei eari a ; 5 F +7 L L ranzosen en er g g os. et angr e der E on mit ì ( - SFR 1 Lx " 1 m “t : {3 | dié ÜÁbdectun, der 4 ungËDe ch s E deankaufs in einer Reihe Franzosen und Amerikaner nordweftli ff 1 | Gencfsevscait Deutsber Bührer- | U.terslüß img der MngeFö igen der im | Genossenschafi-D-ut-| Bit 31, December 19:8, Preußen: | ven eer a Un ilih von D | angehdriger, Werlin eler neh-ndei Bühnczlünsiler | her Eg S L M OMQER Ce erz Krieg Zur See. | E ! d / : w | MeT Uhde; s ¡ Samml U Uo De Pee ti turdh entstehen. Der gle ic e S l

“aAdgunrg

dfantbriefe „vorzubeuoen.

tor ) F ) 4LT L Ms

ufrainischer Städte als Gegenleistung gegen We i O Die Ufrainer wollten die Frage der Ged Sue Chateau-Thierry wurden blutig abgewiesen. l angehörige T Ul - HOlung „Dex | äufig zurückstellen. Sie boten Kohle, Koks und Roheisen Der Erfte Generalquartiermeister. Berlin, 21. Juni. (W. T. B.) Eines Unser U | Ä R avs a R O in e E, e gDeN gegen Webwaren, Rohö!, Glas, Schmieröl, Schuhwerk uad Ludendor ff. Kommandart Kapitänleutnant Marschall Detfenfte i Boote, | i R : | rats eitiit p G laubnis,) a a Papier an. Die russischen Vertreter erklärten, daß Webwaren gebiet des Mittelmeers auf 15täaiger U t V agde ias Kosteusr:le Busendung des „Sovntags- | Der Verlag | Bi? 81, Dejeinbes 1918, Perußen, | der Zeitpunkt zu etner Konversion der alte, vur gegen Getreide getausht werden könnten; von Rohöl könne : 7 Dampfer von rund 23000 Br.-N.-T, Alle gon | e S Ae | “Géldjawmiung niitt:ls A.frufe ia | wärtig geaèben ist oer nidt. Ueber ticse Fr wegn eigeaer geringer Beftände nur sehr wenig abgegeben Oesterreichish-ungarisher Bericht. Bauriiwolle: B oe E Ladungen bestanden, u h A A P: | E E Tag Gd Le zwischen der po Amerika Wien, 21. Juri. (W. T. B.) Amilih wird gemeldet: : : G Der A d) C n E Ea Zum Besten der Zwecke des Verei-s | Der Verein | Geldjamunlun, in cer Ñbetry oviri n daf aud de DErAUG e L Bera G dn e Ffupat . Nach einer Reutermeldung hat der Präsident Wilson alle Der Feind seyte seine Anstrengungen, uns die westlich A diniralstabes der Marine, | Rhei. pcovinz, Müihetiw(Iêub1) | | E A neben pem Rubel die Krone geseumäßiges Zahlux S in den Vereinig‘en Staaten unter die Aufsicht E U E e enlreißen, aud) Garon Beg e Sun M B) De englisheDampfe 2) Vertrieb von Kalendern nens Gen anb M O Aga A Da d “e É i ! ? f 9 rt. C I/PDTEY “Ct e î ° A VLSNT 805: g D "e . ; G o A C0 T: S E A A A R E A SIALTE A AIeEE, abermals vergebens. Alle Aniil-me Brad U N Ves Liverpool nach Dafa bestimmt, ist 800 Sunielid E A 4 laus E Mena lo U | Ivgenddar? fä: | Bie 31. Mz 19'9, Preußen. R: beid cim unt A Asien, schütterlihen Widerstand miserer heldenhaften Truppen zu- Kap St. Vincent versenkt worden. 28 Mann der Bes von ari 0 | KAriegcbestäd'gte | V rnteb O Rei t me T Gerate Gnterefioi De O B Dee S __ Laut Meldung der „Agence Havas“ wurden die von der | sammen Zu besonderer Wucht steigerte sich das Ringen auf | find von einem spanischen Schoner in Las Palmas A, Berlin, den 20. Juni 1918 | N ss E E hinesishen Regierung beschlagnabmten feindlichen der Karsthochfläche des Monte!lo, wo an den flüchtig Der italienische Segqler „Santa Teresa“ (257 Bre R , ¿V Juni 1018. i i Z Grgänzend fragt ba, Go Len ov den Bestimmun et Schiffe zur Verfügung der Entente gest:[t. Frankrei er- aufaeworfenen Ve1schanzunaen der Divisionen des Feld- | 1:00 Malaaa nah Genua, ist bei Kap Sarvinal 1 Y Dex Minister des Jonern. J. A.: vou Jarso sky e Unterstaatssekretär Dr, Lewatd: Dicse Frage wird | hielt eins, England und Ametika erhiclien je zwei Schiffe. ile hre Ludwig Goiginger Sturmwelle auf Sturm- e D E wurde gefangen genommen, der Res S t E rüdwirk:1 i: S l F meria geiandet. Der in g Auf die Anfrage des U a, Simon (U. Soz), ob der Rèic Ueberall stand Marn gegen Mann im Handgemenge. Deimateie Soaler „Admiral Lafont“ (117 To.), N Parlamentêberiht* drüdlist Ginfpru erhoben und zuglcih versucht, der italieniscken | kanzler dafür sorgen will, daß | g rsumenten dadu i nit ge- i ; Auf Fi onibreiten von 2 km ballte ter Feind Sturm: vypen nach Viarseille, wurde versenkt, die Besaßung ist in Almerig Regierung durch Vermittlung einer neutralen Regierung und auf | schädigt werden, taß die Reickébeklcidungéstelle die festzeseßzten Höchst- Kriegsnachrichten, ia der Stärke von ccht Regimentern zusammen, vm den Wall | !Öelandet. Deutscher Reichstag. s E O Age leratiger, Namen qun! Spugle | Preise als Mindoltbreise erllärl, gibt ein Vertreter der M#- n O die R A E der deutschen Offensive E S ina M A He E U 177, Sißung vom 21. Juni 1918, Nachmittags 2 Uhr. darilber b ibdeban dür E E O S a Es e A N E R Gi un Lejten die feindliche § f ächt hc ¡ R , Reserve avf Reserre in die B FFg A S Bs N ae E B Rae S L e einwandfrei aus A Ginsas der Gute ate und gen Schlacht zu werfen. Neber großen blutigen Verlufien aa N tial o) i E E E E ‘Deutschök R u A ba E : n O N N ; Verbrauch ihrer Reserven hervor. Während der großen | 2 srine Einbuße an Gefangen n täglich zu. So wurden Verkehrswef Am Bundesra:stische: der Stellvertreter des Reichs- | Forscungsinstitute becangenen, dem Rechte und der Kultur hohn- | Zen Deulschland, Oesterreich-Ungarn, Bulgarie am vorleßten Gesechts!aae auf dem Monte lls allein 3200 Monn rStvecjen. nzlers, Wirkliche Geheime Rat von Payer, der Staats- | sprechenden WVergewalticuneen mit den schärfsten ‘wWegenmaß- Türkei einerseits und Rumänien andererseits, b. + (retär des Reichsshaßamts Graf von Roedern und der | nahmen zu beantworten. Hierzu bien nit nur de von den | tumänishen wirtschaftspolitishen Zusaßvertrages,

Wg. (Verlungerury elner be- | ob sich ein Eingriff zugun

r Li

Schlaht von Cambrai St. Quentin La F : ere rourden DN0 L ; W. T. B“ aufolaé insgesamt 75 ‘teindbli | : eingebracht, davon 2000 durch dos vurgarish? Infanterie: Poftscheckverkehr. Die il i 5 ; ; ündete Ï s [ch-sô ihijd if äni y folg g feindliche Jnfanterie- regiment Nr. 139. Ungarische E eda Postschc kunden auf O über Me enter a faatssekretär des Auswärtigen Amts Dr. von Kühl- | verbündeten Mächten beseßten weiten Flächen italienishen Bodens, | deutsch-österreichisch-ungarish-rumänischen Sonderablommens j ; eberweisung oder Win n. | sondern auch der Umstand eine“ Handhabe, daß es in der Macht | über wirtschaftliche Einzelfragen nebst dem Abkemmen über die

divisionen und 6 Kaoalleriedivisionen eingeseßt. N ; f geleß Schüßen vnd ungarische Honveds haben in diesen heißen, durch | chZcheck gegedenen Aufträge Einlieferuna sbescheiniaungen, auz x l 1 7 4

un Qu f. J j 7 t la i 4d 6 N N A

E Fehrenbach eröffnet die Sißzung um gewünschten und im Wortlaut bereits feststeherden Wereinbaruno üver | rumänischen Petroleumindustrie, d. des Pretskolls ¿zum Qusaß-

F den Austausch von Kriegsgefangenen, ähnlich wie solde mit Frankreich vertrag und zum Sonderabkommen, e. des deuts&-rumäntide L 0 1/44 L l 1 . bla L wlirdihki

Deutschlands liegt, den Abschluß einer von de: italienischen Regierung Beteiligung Deutschlands und Oesterreich-Ungarns an der

Die deutsche Offensive in Flandern ; e E L zwang zum weiteren _haë é Einsay von 36 feindlichen Jnfanteriedivisionen und zwei | T9 und Naht fortdauernden Kämpfen o!s Angrei'er ebenso | dereu Name und Wohrort des Empfängers ersichtlich find Kaoalleriedivision. a N Yerteidiger ihrer ruhmreichea Geschichte ein neues | Vordrucke für diese Lasischriftzettel werden von den Posisched, L „Die Schlacht zwischen Aisne und Marne riß aufs neue hrenblait eingefügt. ämtern in Vlôcken zu 100 Stück für 20 „3 abzugeben. Di Auf der Tagesordnung stehen zunächst Anfragen. getroffen sind, und mit Cngland erörtert werden, bis zur Erfüllung | rechiapolitishen Ausäbverttitges 49 Fnfanterie- und 5 Kavalleriedioisionen in den Kampf. An der Gebirgsfront herrschte geslern Ar tillerie: Posischeckunden haben die Lastschriftzettel ausgefüllen und mit M Av. Bart sat (forishr. Volksp.) fragt ob der Reichskanzler | A e D abzulehnen; dies o:scheint um so eher angängig, als | R L (2 E e Während des deutschen Angriffs zwischen Montdidier und | kampf vor. : der Ueberweisung oder dem Scheck an das Postscheckamt zu Fi b auf eine Beseitigung des versdärften Belagerungezustande Ie D I S n Dae El E O ads old s Ae L E pes Noyon mußte der Eatentegeneralissimus wiederum 17 Di- Der Chef des Gencralf:abes. enden. h der Provinz Ostpreußen hinzuwirken. _ N En Sa Blan N ean E (at E i rit D e e E vijsionen den Deutschen entgegenstellen. A REEN es von Wrisberg: Die Frage mird einer erneuten I S C E Ce ee, E, | andiñen e e S A E Die Gefamtzahl der feindlichen Jnfanteriedivifionen an Der Zentral - Verein für deutshe Binnen M E De Sid Tum Soz): fraat was der Reichskanzler zum | Sierung vor den tur den Krieg entfahten Leidenschaften ihres Volkes | werden müssen Es handelt si um einen Koalitionsfrieden, bei dem der Westfroni beträgt. 189 Von diesen find in Summa \Gtffabrt hält am 26 Funt 2 9g, Qr, Qudetum (20z.): ragt, was der &relmelanzier zul nicht \dwädlih zurudweiden, sondern den deutscen wohlbearündeten | au die mit immer harmonishen Interessen der verbündeten innerha!b der Zeit vom 21 März bis 21 Juni 177 Jr. Bulgarischer Bericht. sual des Vereh: 8 Deutscher F d 4 Bn n SE e ver Me verurieilten Meichbangebörigen sowie Forderungen stattaeben wid, Ee M Aussict ce Mächte einen Ausgleich erheishten VDiiitbate Anerkennunqg ver- E A Ae E V i Is ; 5 9 L l: n Derlin (Sommerstrave 4a gen die dem Vvölkerreckt bmsprecente Bergemaltiaung und E L R A T ne. Ges S L (Ct Ea L R U S C 2e E nonen und außerdem 13 Kavalleriedivisionen ein: 18 E 19. Juni. (W. T. B.) Generalslabsberich1 vom e L S Hauptversammlung adt A E Pun én Se P OO Ne eat f E, gl qo E E en werden fönnen. j y O ee O Un ene Deer für geleBt. : aZzunl. 5 zung toulet: e Jütlide Linfensührung des Véeittellandkanals alien zu tun ¿8 ft | I R 0E dg. WTZ3DeTger (zentr.) Tragt, mas der 1redetanzler zu tun E U TVDLE TTDELL, -CIM DET Gentlwrisl Ntnd zwel Crganzungen A / : i eriletaler; 4 c hle? Jn: 3dlide tei eda D p; Ny s Dentt, u ie 1m Algâu bervorgerufene {were Mißstimmun des Friedensyertrages vorbehalten. Die Entscheidung über das Schick Die in der Zeit zwischen den einzelnen Großkampfabschnitien Mazedonische Fron1: Auf dem Bergkamm südli von E h g ri ler Braunsweig, 2) Die nönlde M Direktor im Auswärtigen Amt Dr. Kriege : Es ist dem. Aus- E O os Ord mo S orto bela eingeseßten Divisionen sind niht mitgerechnet. der Quelle des Sfumbi griffen cinige unserer Truppen ei Liettios Leldktw if Lüb A Verichterstatter : Wafserbau- Mürtigen Amt bekannt, dak S 008 SUBIOdSge t n ena De N R DNIBELho tonen weben, Au beut O ailer ein U u eine Ende e Se j „T0 des vermehrten Einsaßzes von Amerikanern, Jtalienern | französische Feldwache av, reznihte en sie und Drin M Hauptter'amy Be e n E N d renden a t f, a Ee der Allgemeinen al R tis nente D / B 0041 4 Ci: S E Ee (er Türkei über einen Grenzteil Wir boffen, daß diese C owie von farbigen französischen Formationen find die franzö- | Beutestücken zurü y L es 1g des großen Ausschusses zur Mesrheitsverfahren zum Tode-und ein anderer zu 20 Iabren Zuchthaus _Untorstaætéfekretär v on Braun : Die Eingriffe, die gur Her- | ker, Türkei ber einen Grenzteil, Wir hoffen, daß diese Ent 4 ¡- eutestücken zurück. Jm Tale des oberen Skumbi an beide Grlevigung qgeschöfilih-r Anael- e E A e | Hh | i beisba Der MoISeDiaen Calbe A Ebe D E g bald und zur Erfüllung der beredbtigten Ansprücß ( G N j 4 : N n j r natl-genbetten voraug. reunde der nrteilt worden find. Das umfangreiche Urteil erbringt au nit ckeischaffung der notwendigen Schlachktiere suUr Heer und Zivil g N L S S E Rese: ven tak vermindert. Zurzeit beträgt die Zahl | Seiten des Ochridasees und von der Tschervena-Stena big | Linuensch!ffahrt siad als Cäste willkommen. ili n Etatien eins Bowbises.- G ubt si im * wesentliden : E E e 1 s “u 0 franzöfishen Reserven nur etwa ein Viertel O A wor das gegenseitige Artilleriefeuer zeitwe:se heftiger ebiet af das bier Deuben - Set e Maire Seiten d nid nat motwendige Mak 28 h a Süd von Huma von Zeit zu Zeit le ätiafeit C : ; : flkeh, wie wenig sie Relhtsgrundsäbe aGtetén. Deshalb könnte den | dafur Sorge ‘getragen, doß das überall abzunehmende Vieh unter mdög- | Zierigen schmiorian Worhantlnmaen a ens Gon o anr R T Z zu Zée bhafte Feuertätigkeit. (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Reautihen obne E werden, daß f die in ihrer | lichster Schonung der Erfodernisse des landwirlschaftlicen Betriebes N Le Ergen E r A ae gezommen; euie Bure G Ce Sina ausgesucht wird. Es ist beabsi&tigt, vom 1. August#ab Mafinahmen | N, Von D, d JUARg „es, He, IIUAEN, meien

s U Bei Altschak—Mahle und im Strumatal bei dem Dorfe Ka- und Zweiten Beil Mute t ; 5 [l Staliens verwentet bätte S BULbA f i eilage.) eung erlangte Kenntnis zum Nacht-il Italiens verwendet hätten. 4 E elbe Sie aure Sieb besthite M l __| Scbupbestimmungen, auf denen die verbündeten Mächte bestzhen 2 Vort! hört!). Soweit in dem Urteil Tatsachen vorgebracht sind, | 31 treffen, welche die zur Schiachtung vestimmre Rindermenge an- muvten, durdguseten. Rumänien bebält seine Selbstän-

ihro (Z4 c e N L “n ta ita Rio abornb a Gundortsohb rae der ter, Vormitnèe- j 7 G ; S , N !'hre ZAbuld beweisen sollen, war es möglich, tiese durch rbre Na ? d S Zen under 108 i ber abjentt, C d ohne mwetlere BBermimndt digkeit F esterreid-Unaa d erbält an seinen Grenzen otn n Ge- prol . u up e s A 149 c Mindorkost1ndog 16 Dat 99 s G Au! g In M o (g . NE E UMi i 2 Ui 2 T ILTILL U Ti - ‘mnebmuna vor deutscen Behörden vollig zu entfräfien. (Fs geht rung des Ninderbestandes aus tem natürlichen Nabwuchs entnommen bietszuwachs von überwiegend \trategisber Bedeutung: cine Unzahl

ck der Rai Charlottenzurg. Sonntag, Abends § ; N E i: i | ; : é U ie S O Nom Samm aler oH Iiberáad ersi ir Theater. Königgrüßer g 9, «Abends Marie, Operette in drei Akien von Spiel mit Geïang in drei Akten von co aus Aussagen anderer Zeugen hervor, daß es dem italienischen | werden fann. In dem Kommunalverbande Biberach erschien eine | on Höhen, die die Grenzen beherrschen, werden zu Ungarn ge-

oor 19 99 o Lana pa Aua t Tee otra Ttttocotenbon Bhelp

bervlterung in bie lanmairdaftlten Betriebe stattgefunden baben, L Y Í E E

E Ç H eG L SUWNL4 E C V 4 [LO e Uil ÿ eer ne J An, Mo c P M, E 2 S Ca As Sidi At: K

sind ni&t über das unbedinat notwendige Maß hinausoeoangen. (8 ist | Uen Handelewog für „Rumänien nah Constanßa und zum / / Ú j; Schwarzen Meere, Der Vertragsabs{hluß selbft is erst nah lang-

74 Uhr: Der Leivalte Komödie i i | f s i ? d sei

s » ; ; 2 s ta hceei Bern C p A A T a u ; T O Nad a besondere wendi Ka f ) ban: or ) g E 8 / 2 Y

Köüigliche Schauspiele. Straße. Sonntag, Abends 8 Uhr: | Att-n von Lothar Schmidt i Alf L Moser _Jean Kren und | Kzstn?r und Rolph Tesmar. Musik von MtÆégeridt moalih gewesen ware, wenn es sich die gerinoste Mühe Nachprüfung besonders nolwendia, da der Kommunalverband seiner | {§sagen, um binterlistigen Ueberfällen in Zukunft vorzubeugen, wie

s ¿VitgucJ? DMauspiele. Opern- | Die ünf Frouffurter. Lifispiel in | Montag, Dienstag und Mittwo : See: Mo Snfeld, Musik hon Leo Ascher. | Fr. Gellect. pen hätte, sih von der Unschuld ter Angeklagten zu überzeugen. Ablieferungs\cckuldigkeit no nickt vollständig nachgekommen ist. sie 1916 auf Oesterreich-Ungarn von hier aus erfolgten. Von einer

gig ck- L f i, VEAE A / N e s Fr L di ¿ as Á H i at 2 e a e Lo . ¿21 roen na ftraqat ha T rzber p ‘3 é ad - Que , S (11 cil Hail L 2E L De O ELES

)aus und Schauspielhaus geschlossen. drei Akten ton Car! Rößler. Leibalte, | Soldat d “m folgende Tage: Der | Montag und folgende Tage: Unter der F! seacn die Deutschen geführte Strafprozeß kann daber, wie die | Zur a og M S T nin (Zentr.) nach der Zu- | eipentliden Annerxion kann hier keine Rede sein. Die Sübdebrutscka

Moutao, Mittwoch un itan: Donr' ) S i | er Marie. biüheades Linde. oge annimmt, nur als cin böswilliger Tendenzproxeß an- | sammenschung der Sackverständigenkommission. soll Bulgarien zufallen. Entschädigung muß Rumänien auc zah

fün? Fraaffurt R M a Nas und Sonnabend: Alt- S s tien und das Urteil muß aus rechtliden und tatsäliden Nnterstaatsfefretäar v o nBraun : Hierauf kann i zurzait keir P e N f digung muz Frumäancen auch, zahlen

h - z er. He delderga. E T E i M s, A A l muy aus rechtlichen und Tala. xen i NUCTITAÞAISTCLTEaT D 0 O TaU T: erauf Tann 1M zurgenl Leine | an die teutsden Soldaten, die während des Krieges in ru-

Deutsches Theater. Sonntag, Abends Dienstag, Donnerstag und Sonnabend : Fieitos Bas Guadeunbrot. Die Theater des Westens. (Siatior : | Sb E E Pen als unhaltbar bezeibnet werden. Bei dieser Sachlage hat Antwort geben, Die näheren Verhältnisse werden bei meiner An- | mänisde Gefangensck{aft fielen und dort \&ecußlid be-

8 Ubr: Bibikoff. Die Sewwesieru und der Fremde. Dienstboten j Zoologishck-r Garten. Kantitreß 12.) e deutscke Regierung nach dem Bekanntwerden des UÜtteils durd | wesenheit in Stuttgart geprüft werden. hantelt worden sind, ein besonders res Kapitel

i c ® I I e U 7 v t ore rp “alo Son orn Not harten Fin j a, s S ed R No Ac H A nor : Nor Wo 4; o, G Ta R M B 05 Q Mi! Hi Aa C2

WVontag unv sol erde Tage: Bibikoff. ¡ Sommerspielzeit. (Direktion: Deorimilicg Familiennahrichten. p ine ttur E E n O den bd „Einspruch Abg. Erzberger fragt nab den Gründen, weshalb man einer | in der Geschichte dieses Weltkrieges N sere Soldaten

RAENE T A e Lim - ; L er aaen den Regierung erboben und damt die Forde- | sitauishen Abordnung verwehrt lat, behufs Regelung dringender | und ihre Hinterbliebenen müssen entschädigt werden, die Regierun

Kammerspiele. D tsck Künstl { Dentsches Opernhaus. (Ghar- S E Nachmittaas 34 Uhr: | Verlobt: Ursula Freiin vou Ko wil f auf Revision des Urt ils verbunden. Diesen Einspruch hat di? Ber Unacleambatten na Müncten zu reisen, ' y i muß auch dafür eintreten, daß die rucblosen Su icn ibrr Strafe

Sonntag, Abeuds 7} Uhr: Jakloguito tm/9es al ertyeater. (Niúrn- lottenburg, _Bismarck - Straße 34-—37, Ci O der | Hrn. Leutnant Wolf Dieorih von der G. BRegierung mit der Bogrüntuna zurückgewichen, daß “Unterstaatëseckretär, Wirklicker Geheimer Rat Freiherr von | nit entgehen. (Lebhafte Zustimmung). Namens der Z3entrumé-

(Dyerette). Gri A7), gegenüber bem Zoologtsdhen Direftion: Georg Hartmann.) Sonntag, Gastsvtel Leopoldin E gs Uhr: Lar ckn-Galenbeck (Waiwara, Eitland). ‘rorterung eines geribtlicben Urteils nichl zugelassen een Falkenhausen: Dem lLitauishen Landesrak ist qge- | fraktion habe i zu der toleranten Art, wie die konfessionellen Fragen

Montag und folgende Taze: Iu- | Dar eu.) Sonntag, Abends 74 Uhr: Klub- | Nachmittags 24 Ubr: Zu ermäßigten | Die Tämzerin, o abi 1 antin: Verehelicht: Hr. Oberleutnant Walter b: non eint indes, daß bei thr selhst Bedenken geaen die Mecbt- legentlich der Anerkennung Litauens von der Militar- | geregelt sind, unjere unbedingte Anerkennung auszusprechen, freilich

koguico (Operctte). leute. Lujtspicl in dret Akicn von Friy | Preisen: Die lufligen Weiber von von M:lchtor Len L ‘e în drei Akten MWettiih mit Frl. Annemarte Fieytz2g bres des Urteils aufaetauht sind, weniostens soll na Zeitungs |} verwaltung die Abhaltung einer Nationalfeier nahe- | mit dem Wunsche, daß diese {öne Bestimmung nicht nur auf das

: Friedmann-Fredertch. Windsor. Abends 7 Ubr: Montag u d 8 f (Rittergut No'h bet Spremberz). Rd der Kassation®bof in Rom tas Urteil aufaeboben und die | gelegt worden. Nachtem der Landesrat versctietene andere Pläne wilde Rumänien, jondern au auf das hochkultivierte Deutschland in

| Volkäbühnue, Montag bis Donnerstag: Klubleute. | Orpheus in der Unuterwelt Bauul sfe Tänzerin nd folgende Tage: Die Gedor»n: Ein Sohn: Hrn, Werner E engett, zur anderweitizen Verhandlung und (Entscheidung den über eine feierlide Verkündung der Anerkennung erwogen batte, trat | Sachsen, Braunschweig, Mecklenburg usw. Anwendung finden möchte.

(Theater au Vülowplak.) Freitag: Zum ersten Male: Der | Oper in 2 Akten und 4 Bildern von 7 von Saldeca (Todienkovf bei Breddin, V i N Alessandria übe: wiesen werden; leider war bisher eine | er mit dem Antrage auf Genebmigung eines Nationalfestes an | Die Verhandlungen, die erst neuerdings in Sachsen stattgefunden ; ; / ritt des Revisionsurteils nickt zu erlangen, so daß nit zu über- | die Verwaltung herán, die ihm sofort ihre gruridsäßlike Zustimmung

1 Dn

. e) , n F l Lc l Anf 3 \ (Untergrundbahu SBönk Wirrwarr. vettor Crémieux. Musik von Jacques j i - Hrn 4 f haben, sind wirklich nit dazu angetan, das Anschen des deutschen ¡Unter nhau : ; j 8). ter: , ben j L h : E s R N L A N / i : er: 1 F; Ce O Q V; S z y é Ÿ N ser Tor.) Sonnadead: Dex Wirrwazr. Offenbach. Theater amt Nollendorfplaß Prign's) e Ge o d alie du o ob si die Aufbebung tes Urteils des Militärgeribts aub | und Unterstüßung zusagte. Der Landesrat bildete daraufhin eine | Namens zu fördern. (Lebhafte Zustimmung im. Zentrum.) Wirt- ountag, Nachmittags 24 Uhr: Zu Montag: Der Feci | S 7 i j f Landrat Frhrn. zu Jan- un 1e dret Deutschen bezicht. Für alle Fälle wird der italienischen | 6 T V bort R ets Dor Dormin ff do 4afilid ist Lon ler Widbtigkeit das Petro!eumal elnen Preisen: Die Richtic Me E Lontag: Der Freischüg. onntag, Nahmtttags 34 Uhr: Zu ec | haufen (Nai!enhura). Hr. Or. phil, dna „e CULIMCN JBERIONT, Ur, Ae DQue Iro der Ita tene Kommission zur Vorbereitung des Festes. Der} Termin ist dem | \ckafilih ist von größter Wichugkeit das Petroleumabkor 74 Uhr: General Yocck E Dienstag: For uu» Zimme: mann, |mäßlgten Preisen: Jmmer feste druff!| H. A. von Reenberg (Boun). igen die geine Denkschrift, worin die einzolnen Beshuldigunren | Ländeérat überlassen und von ikm selbst mehrfach versboben worden; | das uns den gesicherten C s rumänisdæen u Monta und fo! ; de T è Lessingtheater Sountag, Nachmitt Mittwoch: Die Fledermaus. Abends 75 Uhr; Drei ate 50A \imeifler jtt Vorz 2-eutscken widerleat weiden, nebst eidtichem Beweismaterial er becbsicktigt, das Fest im Juli zu. veranstalten. Die Reise des | gewährleistet; es wird dadur unsere Kriegsrüstung wesentlich ver- Yorcck E E SeA 3 Ubr: Z figt A m. Donnerstag: Der Troubadour. Schachtein. Operctte in elnem Vorsptel R A Her- Hug ebung vor den italieniscen Behörden übermittelt werden. | Präsidenten und einos Mitgliedes des litauischen Landesrats nah | stärkt und unsere bisherige Abhängigkeit von Nordamerika aanz er- E : Zu ermäßigten Preisen: Haus | Freitag: Hoffmanus Erzüählun und drei Alien von Heer a. D., Wirklicher Geheimer hon Fu Vorageben der italienischen Behörden gegen die deut- | München zur Bespre{ung mit der apostolishew Nuntiatur ist be- | beblih vermindert. Ebenso wichtig if das Ublommen über die Scnnabend, Nachmi Hucfebeis ; ä Fe, bon Vermana Hallec ld). M \orsckungöinstitute, pet i | Hauncles Hi a ttagss 3 Vhr: De ‘Schan is Abends 74 Uhr: | Sonnabend: Die iustigen eiber | Gesangêterte von Ntdeamus, Musik von| maun Wesener (Derlin-Srun its dis petmagbinstitute, die auf italieniséem Gebiet im gemeinsamen | xeits im vorigen Monat bei einem Empfange litauisher Vertreter | Donaumündung. Mit dem Vertrage iri! mnen Wieder mmeifaßret. cinem Aa, eldirektor. Singspiel in | von Wiudsor. (Schluß der Linter- | Walter Kolo. He. Gehetmer Vogterungate f Freifr. Meidte Ion Interesse aller Völker tätia waren, 1 dem | durch den General beim Stabe und den Verwaltungéstab beim | in die Reibe der neutralen Staaten. Die frühere Neutralität Ru- ne ufz'o von Welfgang Amadeus \ptelzeit.) Montag und folgeude Tage: Drei alte P'eck (Bab Kietnen). Setenorff Roibs E, befannt, Au haben wir in leßter Zéit leider cine | Oberost besprochen und ausdrücklich gutgeheißen worden. Die amt- | mäniens war unaufrihtig und nur die mehr oder minder offene Vor- l h von Secktndo ff, ged, Gräfin Se von Nachrichten erbalt-n, wona die italienisde MNegierung | lite Genehmigung i inmwischen erteilt. Die Genehmi- | bereitung zum Beitritt zur Entente. Bietet der jeßige Vertrag Gas

Mozart. Dichtung von Lauis Schnetter. Schochtelu, irs Medränat m y j y A p r o D 4 » E Q C ' e B Rie h (4 U î 5 : 122 G Ale 2 a ï E L E AE (T. 2 4 (Dresven). Fr. Edith vou T! G vf Bd, di® wertbollen Sammlungen und ForsFkunaëmateriali: gung zur Reise von Landtesratémitaliedern nach Berlin wurde seiner- | rantie gegen die Wiederholung einer solhen Treulosigkeit? Es gibt I e p M E L C 5 J E E c 2 D + I umanien eine KFriegspartei gegen Deúütschland, und das Königs-

Berliner Theoter. Sonnto Hierauf: Ballett Charell. Konti ; Mittwo%, Donn dieer dor

1 Uhr : Talente Mud E C Aue E, e Der O (a E ie A Nachmitta.s 34 Ube m os S geb. von Wagenhoff (Berlin). Bs ph N Anstalten _iolieniscken Anst-lten ähnlißer Art u- | zeit, weil als Zweck der Reise die Verhandlung und Beratung übor in R len art : i as Kd! dra Akten boa Rudolf Bernauer und Charicl irektor. Hierauf: Ballett 34 Ubr: Zu Gn \ Preisen: t 4 tuncbehzten a; Gefahr, daß die italienisde Regierung sich vonemer 4 die Gestaltung des Vertragéverbältnisses mit Deutsckland angegeben | haus hat sich sehr unzuverlässig gezeigt. Sobald die deutschen Trup- Nspolph Sthanzer. Puk dba Walter Í Die Kinokönigin Es Abe (bs 71 Ubr; Lufis jelh E ; : S fileiter: Landes k csfeniliden Meinung acgen das wahre Interesse ihres war, mit der 2 carundung veragi, Die am!liben Stellen noch mit pen aus Rumänien abziehen, kön le die rumamj}ce poltut wieder Koln. Schwarzwaldmüädel. Ohibrette t bei Sond pieljaus. (Friedrichstraße 236) DeroariSer : Br Tettenburd loldben bölferrec den Willen der besten Teile ihres Volkes aur enn } ben Vorarbeiten für diele Staatsverträae beschäftigt und zur Ver- auf die andere Seite abscbwenken; tedenfalls ist diese Gefahr yor-

Montag und folgende Tage: Blitz Schillertheater. O. (Wallner-| Akten yon August Neidhart Musik Blo de Ubends 72 Ubr: Die Direktor Dr. Tyrol in j i: tier Weg N N Wea drängen läßt, ift nick n E handlung nod nit berett n e Derbandlungen aber in handen. ¿Vie deutsche Viplomalie wird darauf bedacht _müff biauc? Vlat, theater) Scnntag, Abends 74 Nhr: | von Leon Jessel. O vf Se t Akfien Lindeu- Verantwortlih für den ea 0 O Ktbündeten Mä§te L pl E N ied das en „Stadium mit internationalen Gepflogenheiten nicht vereinbar R S a Hefe dg N e si mit der deutschen s é : aq, Al lhr: x / : \ n dret Akt 2 : E 2 Vlshe pg Me Unter (Fnalands Führuna nit hl genen daÎ | sein würden. : E / E olitik in Uebereinstimmung befindet. Die alte traditionelle A e era, Schausptel in fünf Rd ias folgende Tage: SÖŸwarz- B N ten bon Georg Recbratedrat Me V in Berlis tuv e Reich und seine Streitkräfte, a!s vielmehr gegen das Deuts- | (Ergängend fragt Abg. Erzber ger, ob bekannt ist, daß die An- | Nolitik Rumäniens darf niht wieder aufgenommen werden; das Komödienhans. Sonniag, Abends ien von Wilbelm WMeyer-Förster. Pre Montag und folgende Tage: Die V S ¿ftsftelle (Mengerind tet ppe ut feistige und wirts#aftlide Betätigung in der Meli regung zur Abhaltung einer Unabbängiakeitsfeier niht in Kowno | ist auch im Juteresse von Rumänien selbst geboten. Die Zentruns- 8 Uhr: Die Zariu Schauspiel in als aan Do Das Guadeu- U C louden Müdels vow Lindenbo?. Berlag dér SAE A fugarstalis, Auch wegen des Voraehens gegen die deutsc{on E von den Militärbohörden, sondern erst in Berlin beim Empfange | partei wird die Verträge genehmigen; ih beantrage ihre Ueberweisung

ften ben Melchior Lengyel und Sub Di Ut ieiftboren. fucs Operettenhaus. Sonntag, ————_ [N ruderci und g ed bat die deutshe Regierung unverzüglich nach durch den Reichskanzler erfolgt ist. Jst weiter bekannt, wie lange | an die verstärkte Staatshaushaltskomm-: sion. i

Vico. 6 -udwig Don ag: lt - Seidels . Nacbmittags 3& Ubr: Vorftellung ter Thaliatheatec (Dresdeuerstr. 72/73.) | Drud der Norddeutschen Bu raße 3L Wun 5 die Vertrêter Litauens warten müssen, bis sie nah Berkin kommen Abg. Schheidemann (Soz): Wir hafen unserereits «7-4 onnerôtaa, Freitag und Sonnabend : | Neuen Oveensule: Dex Troubadour. Sonntag, Abends 7 übr: u 179.) | Rerlagsanstalt, Berlin, Wilbelmß üller abme Gewähr, mit Autnabme der Reden der Minister und | dürfen, um die Verträge abschließen gu dürfen, und wann die Reise dh um gu sinem Verständigungêfrieden zu gelangen. Wix ' 4 Uhr: Unter zer leretäre L : E ga München [tattfinden kannÞ, Die litauische, Ungbhängigkeits: | find gngegristen worden, w.x hind [wex Werleumdez roorderz

Déontag und folgende Tage: Die Zariu. | Der lehte Fante, Abends 77 Uhr: Der Solda: dec |blüßeaden Linde. Ein fröhliches Fünf Beilagen, A S E Biatt ec Stede

S E i OL3UQ o ruUmann|(@en 45

D f 7 Rumani wer

Inn

sein müssen,