1918 / 145 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

207,29 G, 2598,29 B., Stocholm 284,25 G,, 285,25 B, Chritiar!g Kanstantinopei 32,50 G., 232% B,, Türkische Marknoten 160,90 G.,,

2 9/9 Eng!UHe Konsols 56/,5 9 9/0 Argentinter von 1886 —, 4044 Brasilianer von 1889 594, / 3 9% Portugiesen —, Hufsen von 1909 374, Baltimore and Ohio —, Natticnal NRailways of Mexiko 64

298,90 G., 259,50 B.,,

Noten Et 6s G., M E B.

Nubeluoten —,— G. —,— B. Loadon, 20. Juri. (W. T. B.)

4 'i/g Japaner von

von 1906 43X, 44 2/5 Stancadian Pacific —, Dennsylbanta D Untted Stat23 Steel Tinto 66}, Chartered 15/0, ‘Ranbmines 22, 5 0/ 3# 9% Kriegsanletbe

LEDO

Frie —, Sou?bern Pacific Corporation 110,

Htrz 27 16,

Paris, 20. Zuni. (W. T. B.)

88,15, 3 % Franiösilche Mente §9,445, 4 % Spani!che gdufere Ar ?etbe 3 9% Nuffen von 1896 29 00

139,00, 5 9/6 Russer von 1906 48 00, 4 2/0 Türken

Amsterdàäm, 21. Junt, (W. T. Berlin 35,70, Welz] auf Wien 20.00, Wechsel auf Kop-nbagen 61,15, Weie! auf New Yor? 1962, auf Paris 3455. 3 920 Niederländ. 2W. S. 683 9414, Holland-Amerika-Linie 3704,

bant 170, Athjijon, Topeka u. Santa

De Beers def. 149,4, o Krtegdanleihe 93/6, 4 9% Kriegäanke?he 10084, 873. Privatdi8?cnt 3317/2 Wechsei auf Amiterdari 3 Monate 9,35, Inrz —,—, Wesel auf Pari9 3 Monete 27,59, Wesel auf Pet: rôdurg kurz —,—.

urtf. 63,10, Suezkänal —,—,

Wechsel auf Sto@bolm 68 75, Wechsel auf London 9,354, 44 {o Niederländ. Gtgatzanleihe 912. Königl. Niederländt!§-Indise Handels-

161,30 S.,

9 9% MRNufier

70,00; Do. Unton Pacife , Anaconda Copper —, Rto Gotldfields 15

m _—- , F

Silber 483. Woczsel auf Amsterdam Wechsel auf Paris

Franzôfiide Anleibe

\chwädcher, nat t des

als ftebr 5 v5

schnittesag

Rio Tinto 1875. B.) Rubig, Wesel qui Wechsei aut Schwetz 49 80,

Wech!el Oh]. Micderländ. Petroleum

FS 813, Rock JFeland —,

Southern Pacific —, Anaconda 1304, Engltiche Anleive —, Hamhburg- Amerika-Linte —,

Kopenhagen, 21. Funt. Berlin 828,50, do. auf Pacis 56,75.

Stockhbolm,

im Vordecgrunde

auf 430 000 Aktien.

OL Ur

Louden (60 Lage) 4,7259, Cable Transfers 4,76,45 Parif auf Sickt 5,71,50, Silber in Barren 9914, 4 9% Ver. Staat-n Bonds 1925 10614, 84, Baliimore and Ohio £54, Canadian Chetopcate u. Ohio 563, Cbicago, Bcilwaukee u. St. Paul 434, Denver u. Rio Granve 4, Jllinols Central 963, Loutsv!Ve u. Nafhytlle 1151, Wofiern 103}, 838, Union Pacific 122, Anaconda Copyer Mintng 652, States Steel Corporation 106,

PDercific Bonds 581, Topeka x. Santa Pacific 14682

Soutkern Natlway 2! },

Nnited States Steel Cory.

(M: T. D) do. auf Amsterdam 164 00,

21. Junt (W. T. B.)

auf London 13,70, do. auf Parts 50,50.

New York, 19. Jun!. (Sch{hluf.) (W. T. B.) N32 \&wawer Eröffnung kornte stich die Börse infolge von aünftigir be.rteilten Ve- ritten aus Eurcpa unter Führun Im weiteren Verlauf wurde die

eine Befestigung etn, des Interesses ftanden. bezeichnet werden. Der Unmsoy Gelb: Flav. auf 24 Stunden leßtes Darlehen 3,

erneut

feft

Pennsv'vanta 432, do. pref. 1114.

Unton Pacific 1193 913, Sick&twedßse! auf do. auf Londecu 15,30,

Sicßtwechsel auf Berlin 52,7d, do. auf Aríterdam 146 45, do. auf \chweizerishe Pläte

von JIndufttiewerten erholen. timmung vorübergehend etwas da die Spekulation Abgaben vorrnahm, gegen Schluß wobe! St-hltruf: aktien Der Sch{ch!uß

Geld auf 24 Sturten Durch- 3 9% Northern

New Yoerk Certral 724, MÑeadinç 91x, Southern Pacific

Franzöfilcj- | London 13.

io de Janeiro, 15, Junk

(W. T. B,) Weser auf

Kuröberichte von London, 20 Fink. Liverpool, 19. Jun

3000 Ballen, Einfuhr fanisße Baumwolle. -—

200 Ballen, Eivyfubr ranis@e Baumwolle.

ïoonte

bestffert- f | ruhig. Wesel auf Wechsel auf | für August 26,00, 9ew O refined (in Saîe4) 18 75 do. in Tanks 8,25, Crevbi prime Western 25,00,

Zent;ifugal 5/92,

Atchison,

Norfolk u.

ept 8,12, United September

ungs}achen. S

V. Unter\ud;

2, Aufgebote, Verlust- und Fundfachen, Zusteüungen «. derg! D. Verbäufe, BVerpatungen, Vecdingungen 2c.

à. Verlosung x. von Wertpapieren. 5 Kommanditgeselishafter auf Mftien uy

Altiengelel Hhatites, Ung

1) Untersuchungs- jahen.

[19922 Steckbrief.

Gegen den unten bes{rtiebmen N:\. Philipp Vet’chner, Sturwkomrv., g b. 14. 6. 88 zu Mey, Arbeiter in Pteey, welcher flüchtig ltt, ift die Untersuchungs- haft wegen Fahneofluch? verhängt. Et wird ersut, ihn zu verha*ten und an di nälhste Militärbeßöroe zum Weitert:an8s- port bierher abzullefern.

Im Felde, dzn 14. Jurt 1918.

__ Geri§t des __ Mes. -Inf.-NRats. Nr. 207. Nr, 581/18. Haßlacher, Major u. stellv. Nuts.-Kor.,

Veichreihung: Alter: 30 Iabre, Srôße: 1 m 63 em, Statur: fein, ge- fet, Hoare: dinkelbload, Agen: braun, Nose: grw.,, Véund: gew., Bart: blondei Schnurrbart, Get voll, Seshtsfarre: braun, SpraSe: fä}. Dialekt, Tetdung- Mantel m. Shuiterklapven „25*, K-40,

' w

Dose, ohne umge'chaallt, Feldmüge, Stiefel. [19923] Fahueu fluchtLer?'äru1g. Ju der Unterjuhungsfache gegen den fr. Muskrctier der Ne’. Jharn Otler, Vez.eKto. Os: abrück, weger Fshnenflucht, wird auf Grund dec §§ 69 ff. res Militärft- a‘g*seghuchs "owie der 88 556, 390 der Militärsirafg-riht8ordnun1 der Be, Ee hierdurch für fahnei flúhiig er- iri. DPonnovér, den 183. Iurt 1918, E ericht der Laadmeh-insp+keton Hannoh r.

2) Aufgebote, Ver- lusl- und Fundsachen, Zusiellungenu.dergl,

[14744] Zwangsverfteigerung.

Im Wege der Zwangcsvoliftreckung soll das in Berlin belecene, im Giundhucho von Berlin (Wedding) Band 18 Blott 381 zur Zeit der (Fintraguna des Verfteiger!n8- vermerks auf den Namer der Fina Carmen Brunderwrb84:\-0\Gaït m b. G, in Berlin eingetragene Grund 5&4 am 2G. Juli NDES, Ba eni tags 10; he, dur das unterzeihueie ‘Deriht, an er Berichtäftelle, Brunnenplas, Z;nmer Nr. 30, 1 Treppe, verftetgert werden. Das in Berlin, Finnsändi!ße Straße 11, he- legene Grundstü enthält NBorderw-hn- aeäude mit 1ebtem und lake Seiten- flügel und Hof u«d besteht ars tem arennstüd Kartenblatt 26 Pa zelle 8929/3 x. von 9 a 78qm Größe. C3 is in der Srundfteuermutterrolle un Gebäudefteuer, rolle des Stadtgemeirndeb-zirks Borlin unter 49% mit einem jährlichen Nugur a6- wert von 14100 46 verzridnei Der Verfteigerungêvermerk ift am. 17. Kpril 1918 in bas Srurdbud eingetragen.

Berlin N. 20, Brurinenykag, 14. Yat 1918. Königliches *rmnt2gericht Berlin- Wedding.

Abteilung 6.

den

[19925] Suangöverlteigezuug.

Im Wege der Bivänd#oUl tre) ua ol am 20. Kunst LW8, Vornrittags L Ußr, Neue Friedrich+. 13/14 1!!, (drittes StoFwer?), Ziunraer Nr. 113—115, verfteigert werden das in Berltr, Keibei- siraße 5. belegene, tw Srundbuhe von der Æöôrigstaii Band 42 Blatt Ne. 2615 (eingetragener Eigentünier am 1. Mai 1918, dem Tage der Etr tragung d:s Ber, steigerunavermerfs: Fiihermeister Ju Streichhan zu Berlin) etagetragene Srund, fiùûd: a». BVorderwohnhaus mit récht:m Seitenflügel, abcesond:rtem &F{oseit und Of, h. Seitenwohngebäude links, c, Ne- mtjengebände links, Nugung8wert 6720 M, Gebäudesteuerrolle Nr, 2180, in - der

Srunbftevermutteriole nit nazzemiesen.

Srun’ftüdöner: 110 000 46. Vevlin, den 11. Junt 1918. Könt..lih-s Vuct8gerich* Berlin-W'tte. Abteilunz 85. 85, K. 32. 18

(18926! Zwangsversteigerung.

Im Wege der ZwangsvollstreckSung jol ain 7 Nuguir 1918, Vormittags 1K ilthe. eue Friedriftr. 13—14, 111 (drittes Stockwerk), Zimmer Nr. 113— 115, versteigert weiden das tn Berlin, War- sMGauersiraß? 41 --42, belegene, im Srunt- buche von cer Kntastadt Band 112 Blati Nr. 5228 (etngetrag-ver Etgec titmer am 31, Vot 1918, dem Tage der Etntragung des Versteigerung8verme:k8: Kommer zten- rat Rudolf Schô=ner zu GBeritn) eiage- tragene Grundstü: MVordeisabiikzetäube mit rebtem und Unkem Seite: flügel, Quergebäude, Uhthof und uatzkellertew Hof, Semrkung Berl!n K irtenblatt 47 Barzelle 1387/57 «., 16 a 67 qm groß, GrundsteuermuttecroNe Arc: 24 127, nad dem Gruadbu 24 171, Natungswert 47730 Æ, GBebâ ‘dettenerroVe Nr. 5036, Bruadtückêwert 725 000 4. Als mb dem Eigentum terbund-n- Rechie sind im Gravydhuch?e eivge:rapen: Das dem

Stawmmgrundnüf? als Zvybebör zuge- ichri-efe-e, im § 2 drs Virtracs vom 31, Märi 1687 de conf. 7, Arril 1887 näher bezeivneie Nugu' utreckt ai den Parzellen Kuntenb'att 47 Nr. 966/61 und 964/56 des Grundsticks Königstadt Band 93 Blatt 4557.

Bexlin, den 13. Zuni 1918. Königliches Amtsgerkcht Berlin-Mitte.

Abteilung 85. 85 K. 53, 18,

(19927] Zwangsversieigeruug.

Im Wege der Zwang9wyollstreckung sol am 23. August 1U9U8, Vormittags Lll Uhr, Neue Frtedrihftraße 13/14 (11 (drities Stockwerk), Zimmer Nr. 113-115, versteigert werden das ta Bercltn, Neander- firaße 20, belegene, im Grundbuche vor der Lut‘enftadt Band 28 Blatt Nr. 1506 (einzetragener E g?entümer am 25. Ma: 1918, dem Tage der Eintragung bes WVer- steigerungsvermerks, Maurerrme!ster uguft Frige zu Chuslottenburz) e'nzct-agene Grunds#fük a Vorderwoh haus mit (trf;m Settonfl gel und unterkeLertem Hofe, b, Q erf cerilgebäud: mt linken Bor, flúgei, Nußungéiroer! 16 320 46, Gebäude- steverreD? Nr, 2117, in der Grundfieuer- mutterrolle ni§%t na4g:wtesea, WSrunvy- nüdtsmert 240 000 Æ.

Verlin, den 13 Jui 1918.

Königliches NAmtäzeri! Boeriin-Mitte,

Thteilung 85. 85, K. 45. 18.

[20131] WSefauitmahzanzg

Um 9. d. M8. find ckte nalstehend auf- geführten Coupons tm W.rte von 30 000 46 verloren worbven :

Deutch- Kaliwerke Aftengesell\Œ ft Ns 08/500 18832 18 838, 18839, 19 0953 »nd 06215 ju j: 1000 4. Vin, seie des Deutschen Reiches vom Ihre 1917 Ne. 6 770486 zu 200 4 Anlethe des Deuiichen Nees om Jahr? 1914 Nr 09623, 29/009 25 910, usmmmen 2000 «e. Braunkohlonwerke L-onhardt- Aktienge seliihaft N: 1048, 1001 1090/ 1049, zusamme1 2000 .. Bf dbriefe der Deutsch:n Hvvctiekenvank in Me'ningen B D Mr 20 0309 L C N10 306, t¿fammen 3000 A. Stzme19 Ele'’trishe Betriebe Lit B N-. 4570, Lt. J Nr. 30 799, zusammen 1000 46. 'Glefteiihe Ho- u. Untergrundhahn Lit. & Nr. 0? 726 üker 1000 4/6. Hypothekervfanbrkfz der Hypo- thekeobank in H:mburg Serie 601 L. B Nr. 153 922, Seile 596 Lit C Nr. 165 384 Serie 652 Ut. B Ne. 169 458, Serte 601 Lit. B Nr. 154149, Serte 609 Ut. A Nr. 112 225, Serie 60! Lt, A Nr. 110 630, Serie 601 Lit. A Nr. 110 631, Serie 662 Eile B Ltr, 1/2207, Se 601 Qt A Nr. 110 632, zu'ammen 12 500 M.

Verkäufer festjrelen und Natricht zu 3989 1TV.-3. 18.

Charlsitenburg, den 19. Funt 1918 Der Polizefyräfivent :

P T

Offen licher Anzeiger.

eigenPrets fr den Wun: éine eile V i Atrsrerdewi ies arf hen BEngeluzrert& ci Penerunasuf@ias dar S6 . D, ¿raben

P P R A A E E

M6 ET

espalienes SinhetiSz

8. Unfall- und 9. Bankau?tweise.

Li

I ———— 20133] Verzeichnis der der Witwe Zi?he in Werde: gestohlenen 2Weripapl-re.

l. Köntgalch preuk. konf. Sta-#anleibe:

a. 39% von 1895, 1836, 1898 Lít. E Nr. 154 168 üher 300 „e,

b. 3% von 1592—1894 Nr. 128 003 über 300 „4,

c. 34% von 1898 Ut. E Nr. 241 797 äber 300 Æ,

d. 339% von 1898 Ut. E Nr. 523 399 über 300 ,

e. 33% bon 1890 Ut, E Nr. 603 765 über 300 Æ,

f. 34% (vorm. 49/0) von 1880 Lit. E Nr. &9 299 üher 300 t,

2. 349/69 (vorm. 49%) von 1880 Lit. E Nr. 356 667 über 390 6,

h. 34% (vorm. 4%) von 1882 Lit. E N=«. 539 701 übex 300 4,

i, 38% vorm. 49/9) von 18380 Lit. E Nr. 459 519 über 300 6,

k. 34 9/0 (vorm. 49/0) von 1880 Lit. E Nr. 91 072 über 300 46,

1. 34% (vorm. 49/0) von 1880 Lit. E Nr. 340 147 über 300 4,

m. 349% (voin. 4%) von 1884 Ut, F Nr: 333 945 üher 200 „4.

IT. 33 °%/0 Sypoth:fenpfantbrtef der Dreuß. Dfandbriefgan?:

Er. XVill Ut. © Nr. 10591 übei 1000 4.

Kateenhauseu, Kreis Jüterbog. Luckeutvulbe, den 20. Zuni 1918,

Amit Zina. : Der Am18svo! steher. (197891 Aufgebot.

Ler ftaiserlide Notar Soller in Erfis- heim (Flf,) als Liquidator der cffenen Hande!s esellschaft J. B. Spey & Sie., Sytkunerei uny W berett in Zsenheim (Elsaß), bat d:s3 A fgebot von 5 Norzuaa- aftien wu je 1000 A, Nummern 125, 126 127, 128 und 129, und vmn 5 St\mm- aften zu t 1000 #, Nummern 3281, 3282, 3283, 3294, 2949, der Kmumyarn- sptunerei E: stein, A. G. bezn1ragt. Die Utien find Namensakt'c4 und lauten auf: „Firma J. V. Sp+-§ & Coup, tin Zsenheim.“ Der Inhaber der Uikunden wtrd a1ig-fordert, \ptt-ftens in dem auf den 26. Fevrizax L919, Nauuttiags 4 hr, vor dem unterzihneten Serichte anberaumten Aufgebetätermine s-tve Rechte anzumelden und eie Urfinden vorzule,„en, widrtgenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wotid,

Erftzein, v2a 21. Vat 1918.

Kaiserliches Amntsgertcht. [20132] Bekanntmachung.

Die betdenJro ¡eni z2tne Nr. 104 599/600 übec je 6 5000 der RMeihéznleiht V ns gle" als b'roren gegangen ang?melbrt.

Behleudo. f, 21. 6. 1918.

Der Üm!tsnoritehber. (17859) Zahlungssverre.

Aut Awirag der Afttengesellsaît Dres er Bark in Berlin, Behren- straße 37/39, wird der F. Buße & Co. ütti-ng2! Wft für Metall, Sndut:te in Derlin betreffs de: von the ausg: ste0’en, angel abhanden gekomm-an fte Nr. 2564 über 1000 4 verboter, an einen anderen Inhaber alz die oberv- géenaumite Antrazgstieller!n eine Ltstung zu bewhitev, tnsbesoadere neu? Zinssch-ine oder etnen Grneuerung6schein auszugeben.

Werlim, den 8. Junt 1918.

Kgl. Amtsgericht Berlir-Mitte. Abt. 814. Fetthad.

[19928] Die Zzihlungssyerre vom 15. Fanuar 1918 dber die Schuldversh:eibung dex 9 prezntigen Anlethe des Deutschen N-tchz Doz? 1916 Lit. C Nr. 9359662 über 1000 wird aufgeboben, da die S&uldversch: etbung det der Kört l. Kontcolle der Staats- papiere zum Vorshein gekommen |st. Werxlia, den 17. Sunt 1918. Königliches Amtsgeri&t Berlin, Mitte. Abteilung 84. 84, 1°, 758. 17,

[19929] Zahlungssperre, Auf Antraa der Frau Martha Baeck

Amexikanishe und Indische 7—8, Brastiltanische 20 Liverpoo!, 20 Junt. z Punkte n

Brafilianishe 8 Pur. kte höher. Bradford, 21. Juni,

New York, 20. Juni. oto mibbling 30,70, do. für Juni 26 62,

Weizen Winter clears 10 50—10,75, Getreidefra#t rach Uverpoo! nom, Rio Nr. 7 loko 84, do. für Junt 7,95, do. für Juli 7,99"

“6. Erwerbs- und Wirtichaf 7, Niederlassung 2c. von

10. Verschiedene Bekanntmachungen,

auswärtigen Warenmärk| (W. T. B.) Kupfer prompt 119 i (W. L. D.) Baumwolle. Umsay

Vollen, davon B t " alle t Für Juni 2250 für Fuli Age

N A

(W. T. B.) Ballen, davon Für Junt 22,66,

Anmw olle,

/ Ballen am- für Juli 20g eris (W. T. B.) Wollmarkt andauernd

T

—_—

(W. T B.) (S{luß.) Bavmwo,

do. für fuli 98 79 xlcans do. ¡oko middling A D d, do. Stand, white in New York [; 00 t Balances et Oil City 4,0), Seri! do. Robe & Brothers 26,50, Zrgit 226, Mebl Spring - ! Feat Kaffee

do. für

nossenshaften O t8anwälte:. yaribitäts- 2c. Versicherun

e

Landwtrthschaftliße Bank vorma's Wik- ¡elm Kohes ‘S. m. b. H. in Barth, wicd der Neichsschuldenverwaltung in Berkin betreffs der angebli at handen gekommenen Schuldverscrceibung der 5 vrezentigen ‘An- leihe des Deutsbea Reichs von 1915 Bt D Nr. 1 102 727 über 500 4 yver- boten, an etnen anderen Juhazber als die obevg-nannte Antra ;flelleria eine Leitung zu bewirken, tnsbe'ondere neue Zintsheine oder e’nen Erneuerungs\che!y auszugeben. Berlin, den 15 Ju-i 1918. Köntglihes Amtsgeriht Berlin-Mitte. Ebt, 84. 84. F. 161/18,

(19930] Zaglungssperce.

Aut Antrag des Heira Friß FisFer tn Vloth-, Pof‘str. 6, wird der N-tch3, ‘culdenverwaltung tn Berlin betref der angeblich abha den gekommenen Sh«ldyer- 'ch:etbungen der d prozentigen n!? he des D'utschen Re:chs “on 1917 Lir. 1 Nrn. 7 986 526 über 200 # und Lit. G Nrn. 9537168 und 9587 169 über je 100 4 verboten, an etnen anderen Jrhaber als den obengenannten Antragsteller eine Leistung zu bewirken, tn8be-sondexe neue Zinzschetne oder inen Erneuerungs\chein auszugeben,

Berlin, dn 19, Junt 1918

Köntgliches Amtsgeri&t Berlin-Vitte.

Abt, 154. (19931] Zahlunaëfpeere

Auf Antrag der Eheleute Wh. Eggz:8 und Sophie Egagera, geb. Femann, in SsBed-, Kr. C lle, Haus Nr. 28, wicd der NRetchsfchuidenoerwaliung in Berlin be- tres der angebïtch abhanden gekommenen Tite G pungen der 5 prozentigen Ailcthe des Deutschen Reichs vor 1915 Ut, C Nr. 4 182813 über 1000 X, von 1916 Lit. D Nr. 6481 106 über 500 46 unv Lir. E Nrn. 4297 324 his 4297 327 über je 209 6 und von 1917 Ut. D Nr. 7 124062 über 500 verboten, an einen ouderen Inhaber als die oben- genaïrnten A- tragsteller etne Leiftung zu bewirken, insbesondere neue Zint scheine oder elnen Frneuervog?s{rin auszugeben.

Berlin, den 19. Funt 1918.

Köutgliches Am?t8gert§t Berlin-Mitte,

Ahbî. 154.

Die am 20. Ap:tl d. F. angeordnete, in der IT. Beilage zum Deutschen Rei@s3- anze’ger Ne. 100 vom 29. April d, Di veröff:ntlihte Z1hlunassp-rce von Pfank- briefen der Ar1ienaeseil|chaft für Boden- vnd Kommanal- Fredit in Glaf-Lothringen und von Zchuldurfunden der Straßen- baknoes¿llschart Straßburg sowie der Stadt Straßburg wird hiermtt aufgehoben, Steaszbvnra. ten 30. Mai 1918. Katserlih:6 Amtsgeriht. (20085]

[19935] Aufge bat,

__ Ver von dzr Newvorker „Germania“ Lebensversicher1n289®eUschaft auf das. L.ben von Herrn Max Richard Eßbrlex in Gersdorf i. Sa. unter dea 27. April 914 ausgefellte Versicherungs'chrîn N-. 180 994 über 46 1000,— ift abhanden gekommen. Der gegenwärti;ze Fnhaber des genanuten Versiherungs\heins wird hiecmit aufgefordect, fh innerhalb zwei Monaten bei un8 melden, widrigenfalls der veilorene Versicherungeschein für frafiles erflárt und an sciner Stelle dem 8 E etne neue Ausfertigung erteilt wird.

ala Behrenstr. 8, den 21, Junt

N wyo! ker Germania Lebentversih-rungs-

r

O Om OO

(19934) Aufgebot. ie yon der frübveren

Lebensversichezungs - Aktien - Befill'chafi’, Berlin, am 7. September 1910 guf dag Leben des Eisenbalh1anwärters Heren Harz Hornig in Foberwttz unter Nr. 85 54g 7 aber M 1000,— au2gest-Dte Police ift ab- handen geommen, Der derzeitige Be, siger der Pol.ce wird degha!b aufgefordert, bianen zwei Monateu vom Tage derx Veröffentlihu»g di: fer Aufforderuna anq gerechüit (also bis 22 BNugust 1918) ih bei der unterzeihneten Sesellsha t ¿n melden, widrigenfalls dic Police füc kraf- los erfkiäct wird.

Vexlin, den 22. Funt 1918. Bellevuestr 14

„Freta“ Bremen - Hannoversche L-heng-

dersiherungs-Bank Akttieagesell\chait.

[19937] Mufgebayt.

Der Lebensversiherung6schGetnNr.186 005, den wir am 7. Mat 1907 für Herrn Mor Alfons DHesse1!bergex, Kahrifbesiger München, verstorben am 23 März 1918 ebendaselbît, ausgefertigt haben, soll abhanden gefommen sein. Wir fordern den etwatgen Inhaber auf, {h anter Vor- legung des Versicherungs\ckcheins bianea drei Moagten von heute ab bei uns zu melden. Meldet sih niemand, so werdet wir den VersiYerungs\chein für kraftlos

en. . Leipzig, den 21. Junt 1918. Teutonta Versicherungsakttiengeselsch1ft

in Leipzig vorm. Allg, Renten- Capital- u. Leven8verfiherung8bank Teutonia. Dr. Vishoff. J. V.: Shömer.

«Deuisland,

[19404] _Dte Police A 25 998 über 4 1500,— Bersißherungssumme, auf das Leben des A-pts\oten Johann Hermann Heinrich Joieph Bahlmanu lautend, ist angebltch ab- banden gekommen. Alle Personen, welche Ansprüche aus dieser Versicherung zu haben glauben, werden hierdur® aufgefordert, sle innerhalb dreier Wozate von heute ab bei Vermeidung thres Verlustes bei uns geltend zu machen. Magdebzrag, den 13, Junt 1918, »Magbeburger : Leben3-Versicherung3-Gesellschaft.

{2101

Dee Aklitenges-ll\chaft in Firma All j“- mein? Elekt:ic tä's-Gesell'chx1ft" tn Beriin NW. 40, Fciedrch Karl-Ufer 2—4, hal das Aufgebot des WeHseis üher 180 4, ausgestellt von dex Ftcm? Thüringer Blelweikfobriken Aftiea- Hesellshaft vorm. Anton Geceiner Wittwe und Max Buol! & Co.* tn Overtim i. Th. an 25. Mz 1917, angenommen von dem Matermetitee Willi Günther tin Chemxtig, Zs{hovauer- straße 99, übertragen an dite An'rag- ftellerin, fällig am 30. Junt 1917, zahlbar bet der Akt. Ges. in Firma „Clemniper Bankverein“, Depo-sitenkasse B, tn Ch m-

ntg, beantragt. Der Jnhaber de: Ucfunve wird den I / 11 Uhr, vor dem unt?rzeithneten Ge- rit anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzume-lden und die Urkunde yor- zulegen

der Urk

ufgefordert, spätest?-ns in dea au! s. Dezember 1918, Vormitta zs

Reat die Fraftlose: klärung unde exfolgen wird. Chemnitz, den 4. April 1918.

gefellsi@a*t, Generaldtrektion für Europa.

[19938] De von der

Peese, Zimmerpoller in Drungawe,

Wenn nicht innerhalb zweice i nd, wird

ür kraftlos erklärt werden.

Wildèrmannu.

y. Herzberg,

in Bubig, vertreten dunch die Barther |

7 loutende Police über M 1000,— vom 24. Novernber 1913 ist als abhanden gekommen d weier Monate Rechte an der Versicherung bet uns hein emäß § 18 de: allgemeinen Versicherungöbedingungen der ©

Königliches Amtsgerich!. Abt. x.

E

Weranntmaczung. , Mecklenburgischen Lebenéversiherungs-Bank a. G. in Skwerin auêgefertigte, auf d-en Namen des am 23. e

Y 1918 gefallenen Herrn Theotoc E tr. 100 790, Tarif X|, gemeldet.

Schwerin i. M., den 22. Juni 1918. Meckllenburqische Lebensversicherungs-Bank a. G. fn Schwerin.

pp. Dr. Pott.

9 Ausgebote, Ber-

M 149

# tersuchungssachen. L M ebote, Gl

4 Verlosung 2c. von Wertpapieren. h, Komma

E

sust:und Fundsachen, Lustellungenu.dergl.

932] Aufgebot.

Cie Witwe Auguste Schüße, geb. Stetg, ¡1 Frankfurt a. O., SU&malzitroße 14, und teren Tochter Frieda Timm, geb. T n Lebus, habea als Frben des am 12. Fe- hruar 1917 zu Faakfurt a. O. ver- torbenen Beiirksschornsteinfegermeisters Ernst Schüße das Aufgebot des verloren- gegangenen Hpvotbekenbutefes bom 21. Ok- jober 1913 über die auf bem Gruntbuh- hlattedes Grundsiücks Müncheberg B1nd 111 Blait Ne. 109 in Abtetlung Ill unter Nr, 6 für dea Erblasser eingetragene, zu 4 vom Hundert verzinelihe Ytesikauf- gelderbypothe? von 1900 6 heantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufaefordert, spätestens in dem auf den LT7. Sept: mber 1918, Vormittags LOj4 Ußr, vor dem unterzeichneten Gericht anveraumten Auk- gebotstermine seine RNehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die sraftlosertlärung der ÜUrl'inde erfolgen wird.

Müncheberg, den 17. Funi 1918,

Königl. Amt3gerich!. [19939] ufgebot.

Der Bahnwärtex a. D. Josef Mat- hum in Müggenburg, die Frau Emma fnütter, geb, Matibaum, în Altona, die frau Friederike Friese, geb. Maibauar, in \uwburg, \ämtlih vertreten durch den Recht:auwalt Correns in Guttstadt, und jr Bürovorst-her Thiel in Gutistadt als \hwelenheitspfleaer, haben beantragt, die tusholenen Geschwislec Magdalena, sosa, Mathilde, Antoa und Valentin Naibaum. Kinder des vor 50 Jahren in seimerswalde verstorbenen Ginwohners Jalentin Maibaum, zulezt wohnhaft ia lollnigk bezw, Stegfriedöwalde, für tot zu (flären, Die bezeihneten Verschollenen werden aufgefordert, fih \pätester.3 tn dem uf den 13, März 1929, Mittags 12 Uhx, vor dem unterzeihreien Geriht anberoumten Aufgaebotêterm!ne zu meltev, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird, An alle, wele Auskunft über Leben oder Tod der Verschollen?-a zu erteilen vermögen, ergeht biz Aufforderuna, \pä- testens im Aufgebotstermise dem Gertcht Injelge zu machen.

Feilsberg, den 15. Juni 1918.

Köatgliches Umtsgericht.

[19940] Ausfgebsot- :

Der Hüttner Theodor Möller in Kirch- bsel (Neuwirth8haus) hat beautragt, die bershollenen: 1) Adam Joseph LoiUmar, A 7. März 1826, 2) Marta Anna

olmar, geboren 1. S:ptember 1830, i) Maria Therese VoUmar, geboren d Jult 1835, 4) Simcn Möôllex, ge- boren 28. Oktober 1861, zuleht wohn- bist in Kirchhafel (Neuwirt1hshaus), für tot j eflären. Die bezeibnetea Verschollenen verden aufaefordert, sich spätestens in dem uf den 15. Januar 19109, Veoe- nittags 10 Uhx, vor dem unterzetchneten Gericht anberaumten - Aufgebotstermine i melden, widrigenfalls die Todes- tllirung erfolgen wird, An alle, welGhe Wfunft über Leben oder Tod d:r Ver-

ollenen zu erteilen vermögen, ergeht de Aufforderung, spätestens tm Aufgebots9-

mine dem Gericht Anzeige zu machen,

düufeld, den 12, Fant 1918.

Königliches Amtzgeritht.

19941] Aufgebot, (as Fräulein Glijabeth Laue in Eöclih,

le 3, bat byantcaat, ihren Bruder, ben hollenen Volontär W!beîm Laue, t am 11. November 1863 zu Halle M zulegî wohnhaft tin Liegnth, gder sh am 6, April 1886 - nah ma abgemeldet hat, füc tct ju u ten. Der bezeichnete Vershollene witd jordert, sh spätestens in dem auf U Jauuar 1919. Vorwittags J hr, vor dem unter¡eihneien Gericht, Amte 23, anberaumten Aufgebotstermine til ben, widrigenfalls dite Todeserklärung ; L wird. An alle, welche Ausfunft Uu ert en oder Tod des Verschollenen tei tilen vermögen, ergeht die Aufforde-

gp mtestend im Aufgebotstermine detn

Li | Anzeige zu machen.

fauig, den 14. Junt 1918, Königliches Amtsgericht.

e R RLLRDE

[199491 Auffordertua

x Aumeld ung des Erb: eit3.

l lier Que lebt nicht ermittelten cesch-

zerlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergk. ; Meuse Verpachtungen, Verdingungen 2c.

nditgesellshafien auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und öniglic Preußischen Slaatsanuzeiger.

Berlin,

eo

Lnßerden? 1

a —-

tember 1918 bet dem unterfertigten Nawhlaßgericht anzumelden.

Karlöruhe, den 17. Junt 1918, Sroßÿ. Bad. Notarlat I1 Nachlaßgericßt.

[19914]

Durch Aus\{ch!l1ßurteiï vom 15, Funt

1918 find die auf den Namen des Guts-

befißers Moriy Sck@öpplex in Krossen

[autenden Namensaktien der Spar- und

Kreditbank Miltweida Reihe 1 Nr. 104

und 111 über je 300 46 für frafilos er-

klärt worden.

Mittweida, den 17. Juni 1918. Königliches Amtsgericht.

[19793] Musfgebot.

Der Nawlaßverwalter Konrad Alexander Degen ia Offenbach a. M. hat bezal. des Nachlasses des am 1. Junt 1917 in Offen- had a. M. verstorbenen Fran; Nosentranz das Aufgebotsverfabren zum Zwecke der Ausschließung von Nachlaßgläubigern be- antragt. Die Nachlaßgläubigecr werden daher aufgefordert, thre Forderungen qegen den Nachlaß des verstorbenen Franz Nosen- franz svätestens in dem auf Samstag, den LO, August L918, Vormittags A0 Uhe, vor dem unterzeiGneten Gerit, Zimmer 16, anberaumten Aufgeboi3termtne bei diesem Gericht anzumelden, Die An- meldung hat bie Angabe bes SBegenstandes

Fund des Grundes dec Forderung zu ent-

halten. Urkundliße Beweisstücke sind in Urschrift oder tin Abschrift betzufügen. Die Nachlaßgläubiger, welche Kch nit melden, Édunen, unbes{adet des Nets, vor den Verbindlichkeiten aus Pflicht- teilsreten, Vermächtnissen und Auf- lagen berüdsihtigt zu werden, von den Erben nur insoweit Befriedigung ver- langen, als fich nach Befriedtgung dex nit ausgeschlofsenen Bläubiger noch etn Neberschuß ergibt. Auch haftet ihnen jeder Erbe nach der Nv des Nachlaßes nur für den seinem Erbteil entspcehenden Teil der Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus Pflichiteilsrechten, VermäHhtnifsen und Auflagen sowie für die Gläubiger, denen die Grben unbeschränkt haften, tritt, wenn fie fich nit melden, nur dec Nehts- nahteil ein, daß jeder Grbe ihnen nad der Teilung des Nachlasses nur für ten setnem Erbteil entiprehenden Teil der Berbindlichleit haftet.

Offenöach «. M., den 14 Iunt 1918.

Großherzogliches Amtsgericht.

[19946] Veb:x den NaGlas des am 24. Fe- bruar 1918 versto:beren Gutsbefißers Dr. Diederich Vahu in Lamstedt ist die Nachlaßiverwalturg argeordnet worden. Zum Nachlaßverwalter it der Rechts- anwalt Grust Böttger in Berlin-Schöne- bera bestellt worden. Ostex, den 5. Junk 1918,

Königliches Amtsgericht.

120084]

Durh Aues#Ylvßurteil vom 13. Juni

1918 ist derHybothekenbrief vom 27. “zuni

1912 über bie für bie Stadt Braunsbtweig

auf dem Grundstück neue Knochenbauer-

straße No. aff. 1630 eingetragenea 74

91 S Straßenbautkosten für kiaftlos er-

lärt.

Braunschweig, den 18, Juni 1918. Her,vgliches- Amtageriht, 22.

[19945) : Dur Aus\@lvußurteil vom heutigen Tage ist dec am 19. Junt 1884 zu Garß a. O. geborene, zuleßt in Giéleben wohn- haft aerwesene Arbeiter Rudolf Kater, auch Andreas Dauiel Rudolf Natÿher genannt, für tot erklärt, Als Zeitpunkt des Todes ist dex 18. IXvli 1916 festgestellt. Eisleben, den 11. Jani 1918. Könlgliches Amtsgericht.

19798 / Jm Namen des Kouigs!

Fn dem Bufgr boisverfahren zum Zwecke der Todeserklärung des vershollenen Gast- wirts Hermann Kaus, zulegt zu Neurode, hat das Köntgliche Ätatsgeriht in Neu- rove für Ret ecfannt: - Der verschollene Gaflwtrt Hermann Kaus, zuleßt in -Neu- rode, geboren am 20. Oktober 1852, wird ür tot ectlärt. A der 31. Dezember 1913, Mittags 12 Vhe, festgesteüt. Die Kosten des Ver- fabrens fallen dem Nachlasse zur Last.

Neuvode, den 11. Junt 1918.

Königliches Anitsgericht.

19800] Oeffentliche Zustellung.

: Bie Ebeirau des Schlossers Rudolf Fretiing, Vtacta geb, Frlelinchaus, in Barmen, Große Halk-nftraße 46, Prozeß- bevolmäditigter: Rechls8anroalt Justizrat Krülemann in Ae Ge R in S er Nudol eeiling, frühe Strau, jeßt unbekan=ten Aufenthalts,

g des am 22. August 1917 in Way? feftorbenen Eisenbahnsekreiärs aut 2, F flo Georg MülUex, geboren Wigefo ttbruar 1853 in Breslau, werden

erl, thr Erbrecht bis zuui 1 Sep-

i Grand des § 1568 B. G.-B., mit Va Moieas auf Gbescheldung, Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- ‘lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor

Öffentlicher

Ænzeigenpreis für den KNaun nex

Als Zeitpunkt des Todes | Z

Sonnabend, den

22

——————————— C

die 2. Zivilkammer des Königlithen Land- gerichts in (Elberfeld auf den 2. Oktober 918, Gormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, ch durch etacn bei diesem SBerihie zugelassenen Rechtsanwalt ala Prozeßbevollmächtigten vertreten iu laffen. Eibexfeld, den 12. Junt 1918. NRabenberg, Rechnungsrat, Gerißts- schreiber des Köntaglihen Landgerichts,

[19947] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen der Frau Lalse Allzeit, geb, Pilas, in Erfurt, Klägerin, P-oz¡eß- bevoll:nächtigter: Netsanwalt Burkhard in Erfurt, gegen den Schauspieler Richard Anzeit, früher in Erfurt, Beklagien 2. R. 14/17 ladet die Kläjertn den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtsstreits vor die zweite Zivil kammer bes Königlichen Landgerichts in Grfuit auf den 21. November 1918, Vormittags 9 Uhx, mit der Aufforde- rung, sich dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevoUmächtigten vertreten zu laffen.

Erfurt, den 19. Furt 1918.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[19948] Oeffevtliche Zustellung.

Die Ehfrau Daniel Josef Güniber, Maria geb. Münd, Stundenfrau zu Vet, Cot-linstraße 12, Klägerin, Prozeßbevoll- mächtigter: Nehtsanwalt Jusitzrat Obreczt in Met, klagt g?gen den Ehemann Daniel Iosef Sünuihex, zulegt Nangiecer ta Meß, zurzeit ohne bekaunten Wobn- und ‘Aufenthaltsort, Beklagten, wegen bö8wotl[- liger Verlassung mit dem Ant:age: Kais. Lantgericht wolle die Ehe dexr Parteten scheiden, den Beklagten für den allein {huldigen Teil erklären und ihm die Koîten des Rechtsstretts zur Last legen. Die Klägertn ladet den Beklagten zur münd- ¡then Berhanblung des Rechtsstretts vor die 3, Ziviiklammer des Kaiserlichen Land- g’richts zu Vèeg af den 14 Olioberx 1918, Vormiitag8 D Uhz, mit ter Aufforderung, |chG dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Nechtsanwalt Lr Prozeßbevollmächtigten vertreten zu assen.

Mes. den 18. Junt 19183. Gericztéschreiberet des Kais. Landgerichts.

[19949]

Oeffentliche Zustellung. Der Orts- armenverband Brambauver ¿zu Brambauer, vertreten dur seinen Borftand, den Amt- mann Paul Bonnermann unh den Armen- vorsteßer Änth?: în Bratnbauer, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwälie Jutitzrat y. Bodecer, Justizrat Köttgen und Uhlig in Dortmund, klogt gegen dea Häuer Binz?n8 Vaßgula aus Brambauer, iuletzt in Hobenltnte, Kre's Meuthen O S,, jet unbekannten Aufeuthalts, unter der Behauptung, daß er an dfe Kinder des Beklagt-n in den Moraten Februar uad März 1918 240 #6 Armenunter)tügungen gezablt, zu deren (Erstattung der Beklaute vepflihtet si, mit dem Änirazge, den Be- [lagten fostervflihtig iu vecurt-ilen,: an den Æläger 240 46 nebst 49% Z'nsen seit dem Tage der Zstellurg der Kloge zu ¡ablen und das UÜtteil, ev. gegen Sicher- heitäletituina, für vorläufi“ vollfir-ckbar zu ertlären, - Zur mündlichen Verhandlanga des Rechtsfmeiis wird der Beklagte aemöß 8 203 Z.-P.-eO. vor das Köntgliche Amts- gericht tn Beuthen O. S., Zinmer 48 des G-rihtszeiäudes im Stadtpark, guf den 25. Ok/ober 1918, Vormittags 10 Wir, grladen. 10. C. 242/18.

WBeuthen O. S, den 13. Juni 1918.

Der Gerichts\ch{reiber des Königlichen Amtsgerichts. [20086] Deffeuttiche Zustellung.

Dex Schlofer Ludwig Herbst in Bloßz- beim klagt gegen den Albert Haty Maurer, früber ta Blohheim, zur Zeit ohne. befannten Wohrn- und Kufenthalts- o!t, unter der Behauptung, daß derselbe ihm für gelieferte Warcn sowte für ge- leistete Arheiten etnen Nesitetrag von 79,77 M. unter Samthaft mit seiner Ehr- frau Marie, gb. Keller, \{chulde, mit dem Antrage auf kosienfälltge Verurteilung der Bekla .ten zur Zahïung von 79,77 M. ur mündlichen Verhandlung des Rehts- streits wird der Beklzate vor da3 Kaiser- lige Amtsgericht Hüntngen auf den Gerihtêtag in Bloßhßeim am 3. Ok- tober 1918, Vormittags 10 Uhr, geladen,

Düninger, den 18. Funi 1918.

Der GeriŸtss{retbhec bt dem Kaiserlichen Arntsgeriht. C 76/18.

[20087] :

Zur v des Uebernahmepretses für 1 Faß Kounak, get. J. B, 4 (161 Liter), und 1 Kiste Zubehör, gez. T. B. 5, enteigneten Krieosbedarf, joll auf Aaord- nung des Herrn P'äfidenten am Ul. Juli 1928, fLocrmittags 107 Ußr, vor

dem NReichs|chiedögeriht für Krieg8wirt- schaft in Berlin SW. 61, Eitl@iner-

. Juni

9 Anzeig E A S gespaltenen Einheitszeile 50 Df, rd anf den Huzeigenpreis ein Tenernngözuscziag vou 20 v. H. ert oen.

R E D R R E T L S Le

E

9. Bankausweise.

straße 97, L. Obergesdoß, verhandeT!t | werden. Die frühere (Etgeutümerin, ver- mutli®i J. Prunier & Co. in Cogncc, wird hiervon benaÿhrihtigt. “n dem Termlu wird verhandelt und enisSteven, aud) wenn sie nit verireten tit.

Verlia, den 19. Funt 1918. Retihsshiedsgerih! tür Krtegswicts{aft. (20088)

Zur Festseßung des Uebernahmepreifes für 10 000 Stûüd Feferne Sleepers, ent- eigneten Kriegsbedarf, soll auf Ärorbnung des Herrn Präsidenten am §0. Juli 1918, Vormittaas 12 UHr, vor dem Metchs[chtedsgeriqt für Kriegsrotrtitaft iu Berlin SW. 61, Glt\cktuerstr. 97, L. Ober- geiGoß, verhandelt werden. Die fruhere Gigentümertn, Firma Vurt, Boultou eck& Haywood L:d., London, wird hiervon benachrihitgt, In dem Termin wird ber- handelt und entschicden, avch weun sie ntcót vertreten ift.

Berlin, den 20. Junk 1918.

Neisschiedsgeribt für KrtegsrwirisHgft. {19950]

Zur Festsezung des Uebernahmepreises für den cinem unbekannten Gtgentümer ge- börigen, bei dem Königlichen Poltzet- prâfidenten in Neuköllu entetzneten Kriegê- bedarf, 35,78 kg gebraußte Shnellitahl- weitzeuge, 10,18 kg g:braubte gewßhn- lde Werkzeuge, 24,70 kg VBbfälle, cll auf Ano:dnung des Herrn Präsidenten anm 5, September 1988, Vo-- mittags LO Uhr, vor dem Neicdhs\chiedsge- rit für Kriegswirt\chaft in Vexlin SW.61, GSitichineritr. 97, IT. Dbergescßoþ, verhandelt werdea, Der unhelannte Etgentünter wird hiervon benahrihtigt. In dem Lermtn wird verhanvell und ents(Œieden, au wenn er nicht vertreten setn sollte. Neichsschiedsgeriht für Kriegtwirtshaft, /

£)

E P RRE S S N: E CZA! T FAIGE

Berlosung 2c. von Wertpapieren.

Die Vekanntmachungen über deu

6. Erwerbs3- und Wirts&aftsgenossenschaften. 7, Niederlassung 2c. von wälte 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Berstcherung-

von Nechtsanwälteu.

10. Berscziedene Bekanntmachungen.

S

1419 1491 1516 1594 1678 1766 und

{ 1890.

Von Neiße B über je 500 46 (arü-): 19.20/49 112 130.229 383 442 455 468 511 516 548 576 598 620 630 69L Bs 734 741 769 786 878 882 907 und 7B Voua Neihe S fiber je 209 46 C(aelb}): 0.91 142 143 156 266 281 309 307 und 470. Ich ersuche die Ihaber der Pzplere, die Kapitalbeträge ber au2gelosten Stadt- s{huldsGein- am S Jiuuor 2919 entweder bei der Hiesigen Kümnutréerei- kasse oder brei der Van? für Thinttugen vorm. G. M. Steupp, U..G., Zweig- uiederlassung Apolda, ober vei dec Dresduex VWauk in Verlio oder in Dresdeu iu erheven, Di: Schuldscheine mît ben Zineleisten und ben no§ nicht fälligen Zinsscheinen find bet der Zahlung ju ützugeben. Die Verzinsung der aud- gtlosten Stadishaltshetue hôrt mit dem otigea Tage auf. Nicht erhobea find von der Anlethe Relhe A Nr. 1095 (von 1914) über 1000 #, Rethe B Nr. 928 Uünd 948 (von 1916) und Nr. 414 (von 1917) über je 500 #. Diese Kapitalicn sind bei der Sparkasse bier eingezahlt. Zhre Zinsen werden zur Stadikafse übernommen. Apolda, den 15. Funt 1918. Dex Semeiaßevorstaud. Thteme, 2. Bürgermeitter.

{(19906] ZWuslosurg 23 09%/), Ratieouower S'adtauteii;e von L8GR.

Bon den aaf Grund des AUlerhö{ften Privilezs vom 11. Februar LSV94L gute gegebenen 839%/ Anietheicheinen der Stabtgemezinve Naothenow {i d bei der planmäßigen fHasiosung am 20. Zuni 1918 folgende Nummern aezogen worten :

Buchstabe A j: P0290 M

Nummern 34 36 37 104 = 4 Stüdck = 4000 M.

Buchstabe B j: 500 (6

Nummern 306 312 342 368 494 407

Verlust von Wertpapieren befin- den sich aus\hließ;lich iz Untex- abteilung 2,

[19903]

47% ige Teilihuldverschreiburgen dexr hyvathrfarich:a Kuleihe vom Jahre 1922 vex Firma

Hannoversche Malzkaffce-Fudustrie Franz Garveus & Ebgue fett

Numa-Malz- uud Korukaffe Werke Garvens & Sôöhue in Hauncverx.

Bei der beuti en Kuélosuug obiger Telishuldvers(reibungen sind folgende Nummern aezouen werden:

Lit. A Nr 21 24 31 36 42 60 71 80 81 100 103 109 128 zu je A L000,—,

Lit #8 Nr. 137 144 146 163 zu je Æ 600,—.

Die Ginlösung derselben erfolgt * mit einem Aufick{lag ven 2% vom A., Obs todee d. J ob gegen Einlieferung - der Deiglnaalichuldversheibuugen nebst Zins- shein:n an unserex Kaise. . Be « Paunovee, ven 13. Jünt'1918.

Mitteldeutsche Creditbank Filiale Haunover vormals Heine. Narjes.

(19900] S Gewerischaft Maria- Glück, Brühl Bizirk Cölu. Auggabe neuer Ziusscheinbogeun gzu peu 6 9/0 Teiischutdversehreibungen von 1908,

Die neue Reibe ZinésHeinbcgen mit Grneuerungss{-inen zu den vorgenannten Tetischuldoecischreiburgen gelangt vom 24. Juni 1918 ad gegen Nückgabe tes alien Eraeuerungs\SGeines und Eir- ¿eihung eines der Nethenfolae rah ge- ordneten, mit Q ttung des Besigers ver- sehenen Nummernvyerziihaisses bet den nahitebenb aufgefübrien Stellen während

der Geschäfisirunden zur Ausaabe:

A' Schaaffhausea’ scher Bapfïverein N.-8. in Eölu und dessen N.eder- lafsunget,

Dierction dex DiLcouto-Seselischaft, Vexlin,

Vet, im Juni 1918,

Der Geubeevorstand.

[20075) Vefauutiachung

über auvgeloste Schul»vershrei- bungen ver Apoldaer Stadtaulcihe.

Bet dex bestizmungszemäßea Lus- loeng der Staktoauleiße vom 30. Junt 1895 find folgende Numm:ra gezogen wo den;

Von Neiße N über je 1000 (6

(blau):

10 28 39 120 138 190 191 289 396 440 453 455 474 492 505 530 557 558 744 765 769 776 804 832 1097 1102

= 6 Stúd = 30600 M. Vustabe C je 200 M

Nummern 442 458 478 561 633 710 716 720 773 786 = 10 Stüd = 2000 4.

Viese üÄnlethcichetine werden hiermtt hen Inhabern zum Bk, VDezeniber 1918 aekürtigt mit dem Bemerken, daß ote Z blung des Kapitals gegen Rückgabe der Änlethesh-ine vom genanntea Tage an tin unserer Daupttafse e:folt.

Petit den AuleihesGeinen sind die Zins- seine der späierea Fälltglettstermine zurück;ureihen. Der Werr etwa fehlender Zinsscheine wird vorm Kapitalbeirage gekürzt.

Natheaots, be» 20. Funi 1918.

Dex Magistcaz.

[16311]

Musiosung uud Nüick!auf von Schulds- versh¿civungeu ver Siadt Ptatoz. A. 84’/0Aulezes MWuom Jahré S1,

Vet dec am’ 1. d. Mis. v: rre-oaime en Ausiosuag vor Schjzlbverschr?zthungew ‘des Rulrhens M würden folgrnde Ste ¡ur Nüdählung „zum Nennwert ¿anil.-Des ¡ember 1918" berufen: a. Nr. 233 über 200 4, b. Nr. 381 469 501 701 732 764 919/951 1104 1137: 1171 1246.1280 1282 1295 und 1406 über j2 500 M, c. Nr. 1444 1492 1691 1806 1925 1943 1952 1960 1971 2009 2042 2240 2438 25992 2507 und 2521 über jz 1000 Æ, d. Ntr. 2795 2808 2829 2830 2834 2849 2860 2907 2997 3132 3168 3178 3187 3297 3325 3479 3646 3922 4097 und 4218 über je 20900 e.

Die FKapitalveträge der au8aeloften SHuldversreibungen können vam L. De- zember LDEUS av gegrn RNüdgzabe der Schuldver]chreibuncen nebjt Erneuerungß- scheinen und nichGi fälligen Z'ns'chetaën det den auf der Nüdieite der Ztrns|chein- bogen verzeichaecten Zah!una1sftelea ab- arholi weden. Feulende Ziutschetne roerden au deim augzuzablenden Kaplialbet:age g?- kürzt. Die Berzinsuog der ausgeloiten Schuldv-r!Breibungen hört mit iWSude Novezubee L118 auf, - b. £9%/) Lulthen S8 vom Fahre 1918.

Die planmôß'ge Ti'gu5g der Unieihe 8 für das Iahr 1D9K8 im Beirage von 76 000 6 mwurce dur Nücffauf mou Schuldverschre: bungen dicses Wn- lehens vorgenommen.

C NRücstäude aus feihereu W-rlosungen.

Von Lit. M aus 1913 Nr. 1430 1000 Æ, aus 1914: Nr. 2662 2000 M, aus 1917: Nr. 321 724 und 1169 über je 500 4, Nr. 2208 1000 #6 und Vir. 3429 und 3855 j: 2000 .

Von Lit, 8 aus 1913: Nr. 1014 300 M.

Mainz, den 4. Juni 19483.

üßer über 795 üher über

über

41050-1133-1167 1202 1343.135656 1397

Der Oberbürgermeister.