1918 / 153 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[21756] ; Buderus" sche Eis: uw/rke. Wehlar. Bei der durch einen Notar vorgenoumenen zwanitzstea Auskosurq der

4 prozevtioen Schuibvershreibungeu der früberen Bergbau-Actten-Gesell- schaft Mofs:u fi1d folo-nde Nummero aezoaen woiden:

i 99 110 114 198 324 352 401 402 405 441 456 474 480 481 541 542 543 639 707 712 886 887 1018 1020 1021 1022 1027 1083 1291 1375 1499 1524 1548 1628 1660 1661 1810 1830 1831 1862 1863 1920 1998 2010 2161 2162 2165 2166 2262 2358 2359 2389 2390 2391 2584 2667 2748 2851 2888 2943 3032 O E 3129 3142,

e Rückzahlung erfolgt mit 4 0/9 Aufgeld = 4 1040,— das Stück gegen NRückgabe der Schuldvecshreibungen nebst Erneuerungss{eiuen und nicht verfallenen Pn vom 2. Januar A919 ab bei nachstehend aufgeführten Banken und

usern:

in Cölu: Mitteldeutsche Creditbauk, Filiale CTölo,

A. Scbaaffhauseu’sher Baukvereiu A.-G., Sal. Oppeuheim jr. & Cie., in Bexlin: Mitteldeutsche Creditbauk, Deutsche Vauk, Dresdner Vaulk, Direction der Discouto-Gesellschast, in Frankfurt a. M. : Mitteldeutsche Creditbauk, Deutfche Bauk, Filiale Fraukfurt, \ A Bauk in Fraukfurt a. M., a erz,

in Dortmund: Esseaer Credit-Anstalt,

in Elberfeld: vou der Heydt Kersten @ Söhne,

in Effen-Nuÿr: Mitteldeutsche Creditbauk, Filiale Efeu,

Essener Credit-Austalt, Direction der Discouto. Vesellschaït, Filiale Essen,

in Sießent Mitteldeutsche Creditbauk, Filiaic Gießen,

in Weslar: durh uusere Gesellschaftskasse.

Mit dem 2, Januar 1919 hört die Verzinsung der ausgelosten Schuldber- (reibungen auf.

Aus der vorjährigen Ausklosung find noch rüdéständig die Nummera : 3 und 2354.

44 Wetzlar, den 20. Juni 1918, ‘Vudezus’sGe Eisenwerke.

[2221 Ablekilusß; zum 31. Dezember 1917.

284 000 34 000

Vermögen.

ebäude S AbsŸreibung . , Verbindurg3gleis . ., Sa Abschreibung . Maschinen und Anlagen Zagang .. ., Abschreibung . . Formmas§inen . Zagang .. Abschreibung Formkasten ... Zugang . . Abschreibung Modelle... , Zugang .

Grundstüde G

15 189 6 189

«, 11 188,10

«4241 000,— | 105 711,10| 346 711

E J 46711 A 38 100,— e G 4CURO

. é 23 490,— . 1865508 |

42 264 9 264

42 145 11 145

6 10 800,— [7 «2 CLOSLOGT - 1205) 3051

° 6 379): . : 1 879

Werk;euge .. Geschäftseinrihtung Abgang . Abschreibung z Beftände an Miterial und Waren Ô Kofse, Bankguthaben und W-chsel . .

9 002 2 000

1 093 004 398 153 420 917

2 380 475

Wertpoptere . SHuldner

Bürg!chaftsschuldrer 6 15 600,— *

0.0. 0.00 0-0 /@

4 969 879

Schulden. . 4 L) ® . . . . . 1 600 000 150 000

15 823

Aktienkapital 43 9% Anleibe o a-o o! Geseßlihe Nülllage . ...., Anleihezinsen : noch nit erboïen . .. am 1, Januar 1918 fällig

Dividende für 1916/17 Hyvotbeken. ...., Släubiger . Anzahlungen ..… Yrbetiterinvaltdenfonds Mückstellungen e Grgsaft8aläubiger 6 15 600, Gewinn: Vortrag vom 1. Okt. 197 L, Gewinn zum 31. Dez. 1917

5 175—

170 100 9 300|—

2 468 611/85 216 531|— 18 368/27 123 550/02

0. 0 9.6 6.0 0 S e eo eo S E D S D D S S S D ck D S S. S.S S “S ® s 0: T O-S E S: (T: 0 S E S 0.6 0. 6 # ® s

94 503/04 97 916/957

192 419/61

4 969 87941 Ergebnisse zune 31. Dezember 1917. Lasten. j P74 S db A

Geschäftsunkosten, eins{l. Sonderrücklage für die Kriegs-

gewinnsteuer i Rd 707 293/11 Anleihezinsen. .. i 3 375|— S L i ; 92 097/88 Yiiénien l o of Abschreibungen :

anf Gebäude . . ….

auf Verbindungsgleis

auf Maschinen

auf Formmashinen

auf Formfkasten .

auf Modelle .

auf Patente

auf Geschäftseinrlchturg

Gewinn * . o. . ® . .

212 380|—

110 240/83 192 41961

1 247 806/43

S 00. C S A e E600. 0 S 0. S0. T.0.0 06 S

Erträguifse. Yortrag . . N C U ets

Nohübershuß aus verkauften Fabrikaten Verschiedene Einnahmen .

94 503/04 1 152 860/20 443/19

1 247 806/43

Die in der heutigen Generalversammlung der Aktionäre für das Ge\häftejahr vom 1. Oft. bis 31. Dez. 1917 auf 12% p. a. festgeseßte Diviveude gelangt vom 1, Zuli d. J. ab mit

i 6 U8,— für die alten Aktien, é §0,— für die neuen Aktien bei der Nattoualbauk für Deutschland und unserer Gesellschaftskasse, Berliu W. 15, Kaiserallee 21, tur Auszahlung.

Die Inhaber der alten Aktien erhalten den Dividendenshein Nr. 9 mit dem ee R Dividende für ben oben genannten Zeitraum bezahlt ist, abge-

zurüd.

Vexlin W., den 29 Junt 1918.

Deutsche Evaporator-Aktiengesellschaft.

P. Litwtn.

. o 8. . S: 0 P S O o,“

Kaffakonto: Bestand

Debitorenkonto:

An Grurdfüdckekonto:

An EinmaisYmaterktalienkonto

[21834)

& Spritwerke Aktiengesellschaft,

bei Königlichen Notar in Gegenwart des Auf- ichtsratsvorsißenden stattgefundenen Aus- ata vou Teilschuldverschreibungen unserer 5/0 igen Auleihe vom 1. April

[21919]

Anlagen-, Grundstücke- und Gebäudekonto:

Befiand am 31. Dezember 1916 in Deutschland und Uebersee

Abschreibung ¿ i

Inventarkonto: Bestand am 31. Dezember 1917 in Deutschland und bei den Niederlaf\ungen ¿

Wagerparkkonto : Bestand am 31. Dezember 1916 . Zugang in 1917

Abgang in 1917... ....,

—T09 746/55

Vilauz am 32. Dezember A9 7.

100 000 |— 9 746/55

12 026/24

Abschreibung

97 720/31

22 72031] 75000

Warenkonto: In Deutichland und bei den europäischen Niederlafsungen E In Uebersee und chwimmend . .

2 295 057/14

947 595/39] 3 242 652

Beteiligungskonto: Bestand. . ....

Wertpapierkonto : Kriegsanleihe und un- verzinsliße Schazanweisungen , . . .

Guthaben bei Banken .... 5 den überseetshen Nieder- laffungen . . . „, Verschiedene Ausftände .. . .. .,

1 645 013/96

1562 560/54 3 604 139/66

712 139 6 303

5 682 197

6811 714/16

SVewiun- und Verlußrechnuua

Abschreibung : Auf Anlagen, Grundftücke und Gebäude Wagenpark L

Allgemeine Unkosten: Gehälter, Löhne,

Zinsen, Steuern usw. in Hamburg und

Ntederla\}ungen Reingewtnn in 1917 C A Gewinnvortrag aus 1916,

v . e « ® % * s o

22 720,31

16 580 037/31

bb 24 999,

Pton, ei den 850 671 365 045,60 372 107

7 061,62

1 270 497

Hamburg, den 31. Dezember 1917. / Die Dividende gelangt geaen Einreihung d-r Dividendenscheine für 1917 wit. 4 60,— für etne Aktie bei der Deutschen Nationalbank, Kommanditgesellschaft auf Aktien, Bremeu, und ihren Nieder-

lassungen sowte bet den Herren Schröder

vom L, Juli 1918 ab zur Auszahlung.

Hamburg, den 28. Junt 1918,

Carl Vödiker &

[21833]

Nord-West-Deutsche Hefe- & Spritwerke Altieugesellschaft, Hannover,

Aktiva.

Buchwert - Fabrik gebäudekonto : Buchwert „.., =- 29/0 Abschreibung

Sebrüder & Co., Hamburg,

Aktienkapitalkonto i Rüdklagenkoato: Bestand am 31. Dezember 1916

Zugarg in 1917. „. Sonderrücklagenkonto. . . Delkrederekorto Kreditorenkonto:

Bavyokíhulden ; Verschiedene Buhgläubiger 1 240 920,47 Unerhobene Dividende . Divkdendenkonto « . - Tanttemekonto: Auffibtsrst . . ¿ i Persörlih haftender Gesell- {after

Vortrag auf 1918. . ……,

Gewinnverteilung : 300 000,— dem Dividendenkonto . 1650456 , e 49513/68 ,

«„ 6088,98 Vortrag auf 1918 ef6 372 107,22

am 31. Dezeumber L917.

Gewinnvortrag aus 1916 Warenkonto: Beuttogewtun und bei- den Niederlafsungen

Pasfiva.

“# |S 5 000 000

481 065,94 49 620,80

. » . .

530 686 150 000 750 000

- 8531 172,88 9 772 093

5150 300 000

16 504,56 49 513,68

66 018 6 088

Aufii@htsrat persönli haftenden Sesellsbafter

16 580 037

‘in Hawbur( i 9 s 1 263 4362

D, 6

1 1270 497/86

Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien. |

Carl Bödiker.

Vilauz þper 31. März 1918.

Woßbngeböudekonto : Buqhwert .…_,„, = 19% Abschreibung .

Maschinenkonto : U d 20 9% Abschreibung 0E

Gat N Gleisanlage- und Waggonkonto: Bie A

Abschreibung . «

Kontoreinrihtungskonto Xuhrwerkskonto z Trocknungaanlagekonto : l E - Abschreibung T6606

Li@tanlagekonto . . ü

110 085 Geor

110 084 1

Vorräte lt. Inventur .. . Diverse Debitoren lt. Auszug (ein-

\{chließlich Bankguthaben) . Kassakonto 6-0 T G 0-0 Q @ 0 Effektenkonto 0-00.08 0-0 0 0.00

Kohlenkonto Lohnkonto . Gebäiterkonto Meisespesenkonto . Unkostenkonto Reparaturenkouto . Steuernkonto ., Versicherungskonto . rahtenkonto uhrwerkskonto @ Betriebsauflagekonto . \chreibungen auf: Meru aude Zis ohngebäude , Maschinen . Gleiganlage . . TroXnungsarlage

G0... 4. C Y

2 eo ooo 060 s S E S0 Q@ S e oooooooo) O. A E E 6.0.0 6-0 «G D. S0 0.0 S0 0E S S: G. Q E. S0. S #0

283 752

336 678 4 290 617 932 1719 772 winn- mud Verlusikonto.

6 595 733

14 593 9 453 110 084

141 459

Bilanzk'onto

Samelu, den 29, April 1918.

J. Diez. Fr. Buß. Die Uebereinstimmung vorstehender Bilan nebft Gewinn- und Verlustkonto mit den von mir geprüften, mäßig geführten Geschäftsbü@ern Pes

Haunovex, den 16. Mai

94 318 094/80 1438 809,40

Dex Vorstand.

e ih hierdurch.

Per Aktienkapitalkonto . e Obligationenkonto . Laufende Zinsen . . ,

1 ausgel., aber noch nit vera. \{chulbverschr. ¿ Reservefondskonto . .. it Dividendeergänzungsfondskonto - . . Disposittonsfondskorto . Syezialreservefondsfonto .

Obligationentilgungsfondskonto

MELLRIANOnoN At des Aufsihts-

raîs . á Delkrederelonlo - .. , p Dividendekonto (uneingelöste Divt- dendenschetne) . Diverse Kreditoren Kriegsgewinnfteuerkonto L Kriegshilfefondskonto des Auffichtsrats

t Abschreibung

Per Vortrag aus 1916/17 Fabrikationskonto e Lagerung8- und Slnsénfoulö L Coo

Passiva.

6 160 000,— 4 175,—

Teil- 500

H ®*» ©@ .

lt. Auszug - h ;

«e «6459 594,74 « 141 459,94

[1719 772/14 Kredit.

Mietekonto

1438 809 40

ordnuvgs

L. Winter, vereidigter Bücherrevisor beim Kgl. Landgeriht Hanvover.

Uord-West-Deutsche Hefe-

Hannover.

Wir bringen hier durch zur Anze!ge, daß der am 17. Juni 1918 durch einen

“arp die folgenden Nummern gezogen

n .

Nr. 143 155 160 180 213 214 224 250 264 303 344 350 370 377 444 461 482 570 571 600.

Der Vetrag vorstehender 20 Stücke à 6 500, wird htermit zur Rück- ablun am L, Oktober 1918 ge-

ndigt.

Die Auszahlung der ales Teil \{chuldverschreibungen findet gegen Gtn- liefecung der Stücke nebst den noch nit

fälligen Zinsscheinen und den Erneuerungs-

scheinen bei der Gewerbebauk zu Han- nover, e. G. m. b. H, H Theodorstraße 1, und bet der Kreditbauk Aktieugesell\schaft, Hameln, ftatt. Die Verzinsung der gekündigten Stüdke hört mit dem 1. Oktober 1918 auf. Bet Reats t E Bredt e e wer zug gebr Hameln, den 26. Juni 1918.

Der Vorstand. S. Diez... Fr. Bui

A A ihre Aktien oder d

N iväteiteus bis Ab

AaHNOVvEL,

B, 4 L n sfachen. 2 rue Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergk. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Verlosung 2c. von Wertpapieren. / E Berlosung 2e schaften auf Aktien u.

5) Kommanditgesell: chasten auf Allien u. Altiengesellschasten.

Vekatintmachungen Über vei erluft von Wertpapiéren befin- en sich ausschliezlich im Untere

gbteilung 2.

22492] "Hannovershe Kaliwerke Altiengesellshaft.

err Bergrat Hans Mtodeltorf in Hfurt-Leopoïd8hall ift vertretungsweife zum 30. Funt 1919 zum“ Vorstand serer G:fellshaft gewählt worden. Hanuovershe Kaliwezke Aktiengeselschaft. . Bienuert. ppa, Dr. Ktermayer.

29505] lacienburger Ziegelei- und-Ton-

warenfabrik ‘Aktien-Gesellschaft,

Marienburg. Die folgenden 4F 9/9 Teilschuldver- reibungen uvsercer Geselshaft sind. _tn Ziehung am 20. Juni 1918 zur Nück- jäbluïg mit 105 % zum L. Oktober NOUS ausgelost und werden hiermit'zur Mückzahlung an vorgenanntem Termin auf- rufen. Ÿ Sahlstellen, außer der Gesellschaft8- Pfe, die auf dea Zinssch:înen vermerkten trmen. z i E ¿u G LOOO 40 43 85 151 163. T ait é 000 201 256 271 275 353 399 7452 467 481.

"W. Veth Aktiengesellshaft.

7 Hetr Bankdirektor August Queblinburg, hat am 22. Juni sein Amt

Aufsichtsratsniitglied unserer Gesell-

haft nicdergeleat. Der Ausfichtsrat erer Gesellihaft seßt {ch nunmehr aus olgénden Heren zusammen: Herr Bank-

irektor J. Bielshowsky, Berlin, Vor-

ender, Herr Bänkdirektor Edmund Polfson, Berkin, stellvertr. Vorsißender, derr

. Harz, Herr Reinhard Freiherr von Bodin, Berlin.

Ganudersheint, hen 30. Juni 1918.

Der Vorstand. Pabst. Stubenrau@ch.

2513]

Nah § 244 des Handelsgesebbuhs nachén wir hierdurch berannt,: daß in der bten - ordentlihen Generalversammlung nserer Gesellschaft am 6. Mai 1918 dte usgeschiedenen Mitglieder des Auffichts- ats, Herr Generaldirektor Ernst Prinz- jorn und Herr Direktor Dr. Ernst Sasel in Wien, einstimmig wtieder- ewählt: und an Stelle des ausgeschiedenen perrn Richard Flins, Franksurt a. M.,

Derr Willy Ginzkey, Maffersdorf, Böhmen, nstimmig neugewählt wurde. | Berlin, den 1 Juli 1918,

üflih Henkel von Donners- | marck'’she Papierfabrik Frantsah Aktiengesellschast.

ktie eorg W. Meyer. ppa, Dr. Hamburger.

2140] ¿urlsruher Werkzengmaschinen-

Fabrik vorm. Gshwindt & Co.

A-G. i. L., Karlsruhe. Die Aktionäre werden bterdurch zu der m ‘Freitag, den 26. Juli dé. Js., vormiitags T1 Uhr, tm Sigzungsjaale s Bankhauses Veit L, Homburger, Karl- aße 11, statifindenden ordeutlichen Ge- ‘neralvezsammlung ergebenst efngeladen. ntt

agtso} t 7 1) Vorlage dec Bilanz per 26. März 1918

nebst Bericht. des Li uidators

| 5) Anteas L )enebmigung debselben ntlastu

und. des Aussichterats, E Diejenigen Aktionäre, welhe an der Ge- bre mee mlung E wollen, haben e notarielle über die rechtzeitig erfolgte ‘Dueinigung

‘der Aktien bei fterlegung

einem deutsGen Notar lege 23, Juli, vor 6 Uhe

bei der bi er Gesellshaftskafse, oder urgeèr, Karls M bei der Nüeiuische 6 liale Karlszuhe zu hinterlegen, Karlsruhe, den 23. Iunt 1918, Der Liquidator.

oder

Nipyus, | 2

Bankherr Leo Reichenbach, Thale |:

Bankhause Veit L. SHom- | Co

Aktiengesellschaften.

Dritte Beilage zum Deutschen Neichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger,

Berlin, Dienstag, den 2. Juli

Öffentlicher Anzeiger.

altenen Eiuheitözeile 50 Pf, erungêzushlag von 2 b, S. erhobeu,

9. Bankausweise.

6, Erwerbs- und Ga enofsenschafien. 7. Niederlassung 2c. von e 8. Unfall- und Invalidität3s- 2c. Versicherung:

E

tsanwälten.

[22514]

Semelinger Actien Brauerei.

Von unserer bvpothekarisGen Anleihe vom Zahre L208 wurden 24 Aauteil-

\cheine ausgelost, und zwar:

Nr. 10 65 68 130 134 144 175 187 224 230 296 329 368 387 398 402 430 463 472 500 538 549 585 595,

die wie hiermit wr Rückzahlung am

1. Oltobex 94S fünbtgen

Die Rückzahlung erfolgt an der Kasse

mavditgeseilschaft

\cheinvogen.

Bremeu, den 29. Junt 1918.

der Deutichea Nationazvaak, Nou- auf Altiea Bremen üm 1. Oktober 1918 gegen Rückgabe der Antetlscheine nebst Zins-

in

22114]

Vilanz per 31. Dezewber 1917.

Aktiva. Grundstücke in Mariendorf | 1 Straßenregulterungékoftea Hypo1hekenforderungea Büromobilien . Kauticnswechfel 46 45 000 Kautionseff:kten , Debilorei

asse O 98,88 Bankguthaben . 17 563,90 Gewinn- und. Beclujikonto :

Verlustvortrag aus

1916 «é 216 575,15

Verlust in 1917 e 77 804,68

4“ 157 897 321 598

1

2940 98 959

17 662

294 379

2 867 840

D 974 446:

18 60

13 78

Passiva. Si bi, E othekenschulden - . . Tore Las 45 000 Kreditoren

2 000 000

806 068 61 772

Sewinn- und Verlusi

2 867 840

kFonto

þer 31. Dezember 1917.

Vortrag aus. 1916 L Hhpothekens{@uldenzinsen . Handlungsunkosten . , Genieindegrundsteuer, Gewerbesteuer 2c. . Zinsen“ u. Avyalvergütungen

b 216 575 48 079 17 353

13 795 12 966

308 770

Pachten S

Bilanzkonto: Verlustvortrag aus 1916 46216 575,15

Verlust in 1917 « 77 804,68

Hypothekenförderungenziasen

VBexliu, den 7. Junt 1918.

13 532 898

294 379 308 770

83 97

Terrain-Altiengesellshaft Berlin-Mariendorf.

Die Direktiou. Zorn. ppa. Sparre.

Der Auffichtsrat. Etchmann.

(22115)

Gemäß § 244 des. Handelsgesezbuches

beehren wir uns ergebenst anzuzeigen, daß Herr Bankdirektor Siegm. Bodenheimer

Neugewählt wurd fichtsxat1 ) 1

Herr Kommerzienrat Verliu, den 27. Juni 191

8,

Terrain-Aktiengesellshaft

Berlin-Mariendorf. Zorn. ppa. Sparre.

aus unserem Aufsichtôrat ausgeschieden ist. in den Auf-

Herr Direktor Arthur Rehfeld und Häns Sthlesinger.

[22108] Y

in Nienltedten.

Ea Schuldversck@rei elben :

à 1000,— , 1291 1426 à 500,— 4

iliale

amburg in bei - der Ali 9

nah

etnzureichen.

Nieustedten, den 30. Junt Der Vorstand.

47 %ige Vorrecht2äüleihe. Die Zinss{heinë Ne. 52: urserer obigen Anleißé jowi# diz am! 2. Se 1918 aus-

ungeu der-

. 25 124 190 200 214 234 256 364 439 472 937 556 630 643 714 755 784 865 869 872 891 905 932 953 981

1918,

Elbschloßbrauerei. Uienstedten

1009 1071 1143 1157 1238 1243 1253

gelangen (die Schuldverschreibunaen zu- ¿liglidó des Agios von 2409/6) vom A. Juli 918 ab bei der Deutschèu Bauk, amburg und -d onaer Vauk, Filiale der Ae Rer? gA b R f Sine in

ona zur Auszablung. Zinss{heine un Creditbank Fi- | Stûcke sind, mit tineti der Nummerfolge' geordneten Verzeichnis, den Banken

S 1918, Nagmittags 44 Uhr,

[22511] :

Die Au9gabe der neuen Zius\Zein- bogen zu unserer Auleihe vom Jahxe 1898 erfclzt vom L, Zuli ds, Js, ab bei den

Herren Vexußd. Loose & Co. in

Bremeu gegen Rückgabe der Erneuerungtscheine, denen ein arithmetisch geordnetes Nummern- verzei@nis beizufügen t. Wremen, den 30. Funt 1918.

Dampfschifffayris-Geselschaft „Ueptun“.

[22509]

Magdeburg,

Einladung “zur zwanzigsten oxdeut- lichen Generalversammlung unserer Gesellschaft auf Moutag, den 29. Juli d. Js., Vormitiags AUt Uhr, ia Magdeburg, Hotel „Véagdeburger Hof“.

Tagesorduung : 1) Vorlage und Genehmigung dex Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für 1917/18. 2) Gntlaftung des Vorstands uud des Aufsichtsrats. i 3) Wahlen in den Aufsichtsrat.

Stimmbereciigt. find nux folhe Aktien, weiche spätestens bis. zum 26. Juli 1918 bet der Hauptkasse der Thü- ringer Gasgesellschaft* in Leipzig oder bet der Kämmereikasse in Magde- burg hinterlegt werden. An Stelle der Aktien geuügt auch notarteller Hinter- legungs\chein.

Magdeburg, den 27. Juni 1918.

Der Vorstaud.

[22566] I. C. Richter Aktiengesellschast, Leipzig. Wir berufen bierdurch eine außer-

ordeutilicche Generalversamalunig unserer Gesellshaft auf den 29. Juli

dem Sibhungszimmer der Gesellschaft, Leipzig, Eilsenbahnstraße 78, ein. Tagesorduung : 1) Bes{lußfaffung über die Erhöhung des Grundkapitals um 250:000 #6

auf 750 000 4 durch Ausgabe von

250 Aktien vou je # 1000 Neunn- wert. Fesiseßung der Bediagungen zur Ausgabe dieser Aktien.

2) Sazungsänderung. S 4 wird hler-

_ dur, wie folgt, geändert: Das Grundkapital besteht aus 46 750 000 und ist eingeteilt in 750 Siück auf den Inhaber lautende Aktien zu 4 1000, die die Nummern 1—750 trägen.

Leipiig, den 1. Juli 1918.

I. C. Richter Aktiengesellschaft.

Der Auffichtsrat. Gerhard Schulze, Vorsitzender.

[21747] Wurgzenex Nuusfimühlenwerle «& Biscuitfabriken vorm. F. Krieiséh, Wurzeu i/Sa.

Die Herren Prioritätöstammakttonäre und die Herren Stammaktionäre uuserer Gesellschaft - werden htermit zur dtesg- jährigen ordeutlihen Generalversanm- lung der Gesellschaft, welche am 25. Juli 1918, Poumietags 11 Uhe, in Ge- \chä}tsgebäude der. Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt zu Leipikg abgehalten werden soll, ergebenst eingeladen, E

Die Tagesozduung ist folgende:

1) Vorlegung | dés Géschüftöberlhts uud des Nechbnuugsabschlusses für das zroei- unddreißigste Gesc{äftsjahr.

2) Entlastung des Auffichtsrats und des Vorstands.

3) Verwéndung des Gewinns.

4) Gleichstellung der bisherigeaPrioritäts- stammakii-n und der bisherigen Staminaktien durch Beseitigung des Anspruchs der ersteren: auf eine Vor- zugsdibldeide von 4 9/9 und auf vor- zugsweise Deckung des Nennbetrages der Pttoritätsftammafktien im Falle der Auflösung ber Gésellschaft. Hierzu:

a. gesouderte Abstiminung der bis- bisherigen Prioritätsstammaktionäre,'

b. gesonderte Abstlmimüng der bis- herigen Stammaktionäre,

c. Gésamtabsiimmung derPrioritäts- ftammaktionäre und der Stamm- aktionäre.

Erböhuna des Aktienkapitals von Æ 2 080 000,— um 2 420 000,— auf 4 4 500 000,— dur Ausgabe von 2420 Aktien im Nennwerte von je #4 1000,—.

Festsezung des Mtndestkurses, unter dem die Ausgabe der neuen Aktien ntt erfolgen soll, sowte Ausf{luß des aeseßliden Bezvgörehts der bisherigen

rioritätsstammafktionäre und der bis-

erigen Stammaktionäre für die neu auszugebenden Aktien.

na.

Festsezung der sonsligen Ausgabe- bedingungen. Hierzu:

aä. gtionderte Abstimmung der bis- berigen Priorttätsstammaktionäre über die Eihößung dés Akitenkapitals,

b. gesonverte Abstimmung der bis- berigen Stammaktionäre über die &r- böhurg des Aktienkapitals,

„c. Wesamtabstimmung der Priori- tätsstammaktionäre und der Stamm- atttonäre über die Erhöhung des Aktienkapitals,

5) Abänderung des P Gefell- \caft8vertrags, und zwar in folgenden Punkten:

Zu §1, betreffend die Erweiterung der Ge- sellshaft®zwecke und die Beteiligung der Gesellschaft an anderen Unter- nehmungen.

D Ad, Sireihung, des bisberigen § 4.

Zu be Beseitigung der bisherigen Etn- teilung des Grundkapitals in Prtort- tätestammaktien und Stammaktien. Erhöhung des Grundkapitals auf f 4 500 000,—.

Zu § 6.

Die Worte: „Sollen Aktien mor- tifiztert werden® werden dur die Worte: „Sollen Aktien für nichtig erklärt m grseut:

u .

Das Wort: „Direktion* wird durch

die Worte: „den Saoriians. erseßt.

u .

Die Einberufung der General- versammlung soll dem Vorstand über- tragen werden.

dié Fuist zwishen Bekanntmachung und Täg*der Versammlung soll künftig 18: Tage betragen.

Etwaige Anträge von Alkitonären find schriftlih fo reHtzätig ein- zureichen, daß thre Ankündigung mindestens eine Wohhe vor dem Tage a Géèneralverjammlung erfolgen ann.

Zu § 10.

Abänderung der Formalitäten, die in bezug auf die Anmeldung von Akilên zwecks Teilnahme an General- versammlungen zu beobachten sind.

Streichung der Bestimmung, daß kein ‘Aktionär das Stimmrecht mit mehr als 100 Stimmen ausüben darf.

Zu § 11,

Festseßung der: Gegenstände, welche in ordentlihen Generalversammlungen anang zur Erledigung kommen olen.

Zu § 12.

Die bisherigen Bestimmungen über Benn von Stimmenmekhrhetten bei ablen und Abstimmungen werden gestrichen.

Zu § 13.

Der Absaz 3 des bisherigen § 13 wird gestrichen.

In Absatz 2 des genannten Para- graphen werden die Worte: „Aus- dehriung des Wirkungskreises der Gesellshaft 4) und andere Statuten- äuderungen, oder ct gestrichen.

U .

Die Mindestzahl der Aufsichtsrats- mitglieder wird auf dret, die Höcst- zahl auf sieben: festgestellt.

Die: Bestimmung der Zahl der Mitgliedêr wird der Generalver- sammlung übertragen.

zu 8& 15.

8 15, bétreffénd fkautionsweise Hinterlegung vou Kktien der Gefell- {aft settens der Mit¿lieder des Auf- sihtsrats, wird SeEEEn.

u g 16. Die Amtsdauer der Aufsichisrats- e wird auf dret Jahre fest- gefegt.

Zu § 17. S 17, betreffend die Dispcsitions- LOTeS der zu wählenden Mitglteder des Aufsihisrats, Leb gestrichen.

ü ¡

Der zwette Absatz des § 18, be-

treffend Enthebung der Mitglieder

dés Aufsichtsrats von ihrer Funktion, wtrd gesiriWën.

Zu § 19.

Es wird bestiamt, daß auf Antrag des Vorstands jedérzeit die Etn- berufung einer Sitzung des Aufsichts- rats stattzufinden hät. ;

Es wird die Zulässiakett der Ein- bolung \{riftliher, telephonischer oder téelegraphi\er Erklärungen der Auf- sihtsratsmitglieder festgestellt.

Es wird bestimmt, daß die Mit- glieder des Vörstands an den Sißungen me beratender Stimme teilnehmen

nnen.

Zu § 20. Im Abs@Gnitt d wérden die Worte : eder Dikféklion“ durch die Worte: „von dem Vorstand® ersetzt.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

_—

Im Abschnitt 4 werden an Stelle: „der Ditceftion* ebenfaüs die Worte: „des Vorstandes" gewählt,

Zu §8 21.

Iedem Auffi#tóratemitglied wird eine feste jährliGe Vergütung ven #6 2000,— gewährt.

Zu § 22.

Auf Zeile 2 des ersten Absatzes wird anstatt des Wortes „Direïtton* das Wort „Vorstand“ gefeßt.

Die Sc(hlußworte detseiben Ab- saßes „und den Vorstand der Ge- selishaft bildet“ werden gesirihen.

Zu § 23.

Dieser Paragraph, betreffend die Dispositions fähigkeit der Vorstands- mitglieder, wird arien.

u § 24.

Die jez!g?e Fafsung wird geftrichezn. An deren Stell? treten neue Vor- schriften übex die Zeihuung und Ler- tretung der Sesellshaft durch 2397s stand3mitglieder und Prok zucisten.

Zu § 25,

Aus dem erjten Absaß werden die Worte ,nach den Anordnungen des Aufsichtsrats" entfernt.

Der zweite Abjsaß des § 25 wird gestrihen.

Zu § 26. Der § 26, betreffend die Hinter- Tegung von Äktien seitens der Vor- standsmitglieder, wn, gesiriczen.

Zu § 27. Der § 27, betreffend die Ein- berufung außerordentlicher Sitzungen des Aussihterats, E gestzi&en.

u G

Im ersten Absay werden die auf Abseßung der Abschreibungen bezüg- lien Worte gesirichen.

Am Sghlusse des Abi@niites 1) werden die Worte „oder wieder er- reiht hat“ eingefügt.

Im Abschnitt 2) wird tas Wort: «„Sonderrücklagen* gesirien und durch die Wo1te: „Abschreibungen und Rück4 [agen* erseßt,

Abschnitte 3) und 4) werden ges

ien

Im übrigen wird best!mmt, daß auf ‘die Aktien eine ordentli@e Divi dende bis" zu vier Prozent entfällt, daß von dem dana verbleibenden Uebèrs{uß die Mitglieder des Auf- sichtsrats einen Anteil von zehn Prezent erhalten, daß die Vorzugcdivid-r dez von vier Prozent für die Prioritäts- slammaktien in Wegfall kommt, daß ein verbleitender Uebershuß als Superdididende auf die Inhaber der Aktien zu verteilen ist, und daß die Tantiemebezüge des Vorstands und der Beamten durch besonderen Ver- trag geregelt werden.

u § 30.

Auf Zeile 2 nah den Worten : , zu machen und wird“ wird das Wait: „pätestens * E

u

S . Der § 31, betreffend den Neserve- fonds, wird gestrichen.

u S 33 wird bestimmt, daß die Veröffent- liGungen der Gesellschaft durch den Vorstand zu erfolgen baben. - Der ile auf Veröffentlichung fn der eipziger Zeitung und in der Magde- burger Zeitung De gestrichen.

u wird ergänzend festgeseßt, daß die Generalversammlung die Auflösung der Sesellschaft zu bestimmen und die Liquidatoren zu wählen hat.

Der Absatz 2, betreffend die Tilgung des Kapitaibeirags der Vrioritäts- stammaktien, wird gestrichen.

Es toird: bestimmt, daß ein etwaiger Liquidationgübers{Guß projentual nah Verhältnis der Aktienbeträge zu ver- teilen ist.

Im legten Absaß des 8 34 am Ende wird das Wert „deponiert“ durch das Wort „hinterlegt* ersetzt.

(Anmerkung: Der Entwurf für den neuen Gesellschaftsverirag kann von der Gesellschaft und der Allgemeinen Deutschen Credit-Ar stalt Leip¡ig de- pen werden.) -

2 ablen in den Auffiht#rat.

r. Teilnahme an der Seneralyer- sammlung sind alle diejenigen bere{tigt, welche fi als Aktionäre durch ben Beg von Aktien der Gesell\Gaît oder dur Depositenscheine, in welhzen ton We- hörden, einem Notar oder von der Q1ll- gemeinen - Deutschen Credit-Anstalt zu Leipzig die Hinterlegung von ktten mit Angabe der Nummern derselben be« sceintgt wird, bei Eintriit in kie General“ versammlung ausweisen.

Wurzen, den 1. Juli 1918.

Der Vorftaud ver Wurzeuer Kunstmühlenwerke «& Wisezuit- fabriken vorm. F. Krietich. Rathgen. Spengler.