1918 / 155 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S I C E E S

Die Koen tes Veafahrens fallcn dem Nach!äss2 zur Last. Dr. Geyer.

[22736]

Durch: Ausf{GTnßurteil find die Hyo- thekenbriefe über die im Grundbuch von Altraÿl\tedt Band 1 Blatt 7 Abt. 111 untér Nr. 4 für die S2Bule in Alirah[l- stedt eingetragéne Hvpoth:k von. 373M 9 SZ$ und über d'e im Grundbuch von Yltrahlstedt Band 18 Blatt 666 in Abt. 11T unter Nr. 1 und 4 für den Kaumann Gottfried Theodor Nebinger in Altrahblsledt eingetragenen Hypöthéken von 1800 «# und 1700 4 für krafiles ertläït worden.

Ahreusbuürg, den 28, Juni 1918.

Köntazltches Amtsgecicht.

[22678]

Durch Aus\(lußurteil des unterzel<hneten Gerihts vom heutigen Tage ist ber Hypothekenbrief über dle im Grundbuche vou Buer Band 19 Blatt Nr. 34 in Abteilung 111 unter Nr. 10 für den Kaufmann Johannes Gerlah tn G&ffzu- finden auf Grund dec Schuldurkunde vom 22, Februar 1911 eingetragene, mit 99% verztnslihe Darlebnsforderung von 3400 A6 für kraftlos erklärt.

Buer i. W., den 20. Junt 1918,

Königliches Amtsge:icht.

[22732] UAusf\fchlußuxteil.

I. Für Tcaftlos werden erllirt:

1) Bie Pfandbrife dexr Bayerischen Boder-Credit?Anstalt Würzburg zu 3E 9% über 200 Ser. IV Ut. D Nr. 53 441, zu 4% über 100 6 Ser. X Lit. E Nr. 147 935, zu 33 9% über 100 6 Ser. V Lit. E Nr. 82 431, ta 4% über 1000 M Ser. VIl Lit. B Nr. 98742, zu 4% über 500 Ser. VU Ltt C Nr. 101 584, zu 49/9 über 500 # Ser. XIX Lit. C Nr. 257 928, 11 49% fte über 100 M Ser. VIli Vit. E Nr, 115694, Ser. X V? Lit. E Nr 233 431, zu 49% üher 200 4 Ser. XkX Ut. D Nr. 260316, iu 49/9 über 100 é Ger. XiX Lit. E Nr. 262096; zu 49/9 über 1000 & Ser. XV Ut. B Nr. 198214, zu 4°/% über 200 4 Ser. XIV Lit. D Nr. 209 119, zu 4% über 500 # Ser. X75 Lit. C Nr. 157 079 und zu 49% über 100 Ser. X1 Lt. E Nr. 168 478

2) Der S><u?d\>cin der K. Fiiiälbank Würzborg zu 3 9/69 über: 550 46 Nr. 17064 lautend auf Schtealinüntg/ Sabtna, Bilid- hauécséh-frau-in Würzburg.

3) Die Partiaklobligatiouen der Wür1- burger Shügenge sellschaft a. B. je zu 4 9% Dber 100 # elnhundert Maik Nr. 221, 267 urd 378.

TI, Die -Kof‘en tes Verfahrens sind von den Antragsléllern nah. Maßgabe ihrer Beteiligung, soweit nit auesc<eit bar, nad Kopfteilen zu tragen.

Die unterm 9, August 1901 verhängte Z hlungssperre hinfihtlih der Pfandbriefe der- Bayer. Bodenacredit-Antitaît Würzburg Ser. L9- Lit. D Nr. 53441 üher 200 M und Ser. X Lit. E Nr. 147935 über 109 é au je 49/9 wurde mit Bes<hluß des K. Amtogerich:6 dahier vom 17. Mai 1918 aufgehoben.

Würzburg, ten 28. Juni 1918,

K. Aratsgertcbt. [22735]

Durch Auss{lußurteil vom 19, Juai 1918 ‘ift die ledige Bertha Pas, zulétzt in Dessau wohnhaft, für tot erklärt. Als Zeityuukt des Todes ist der 31. Dezemker 1913 festresiellt.

Desseu, den 19. Juni 1918.

Herzogl. Anba!t. Amtsgericht.

[19797]

Ditrh Aus\<lußurteil vom 17, Juni 1918 ist dér am 30. S-ptember 1841 ‘in Gräß, Bez. Posen, / geborene Buchbinder und Photograph MNobert- Oskzr Müller, zuleßt wohnhaft gewesen tn Gräß, für tot 'exrflärt worden. Als Zeitypunlt d'8 Todes: ist der 31. Dejemker 1913, Nach- mittags 12 Uhr, festgestellt. SGrät, den 17. Zuni 1918. Köntgiiches Amtsger!><t.

[22737]. Oeffentliche Zustellung.

Die Ghefîau Anna Dorothea Streich, geb. Konradt, a\<. Hamm, Hambura, vertreten dur< Pechtsanwälte Dres. Pels, Wassermann v. Fischer, klaat: gegen thren (Fhemaun, ea Arbeitec Karl Frievrih Albert Streich, z. Zt. unbekannten Auf» enthalts, auf Grurd $ 1565 B. G.-B. mit dem Antrage, die Ghe der Parteten wegen Eheb: us des QVeklogten zu s<etden. Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandluna des Rechtsstreits vor die Zivilkammer X[1 des Landgerichts tn Hamburg (Ziviljustizgebäude, Holllenplay) auf den 5. November 1918, Vor- mittags 9} Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- elaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Ptenens wird dieser Auszug der Klage

Hamburg, den 29. Juni 1918,

Der Gerichts\chreiber des Landgerichts.

[22738] Oeffentliche Zustellung.

Der Tietb1vunternehmer Eduard Pteper in Altenburg, G@itsenhabnstraße 1, Prozeß- bevollmäthtigter : Rechtsanwa?t Juftiz! at Kühn: in Aitenburo, klagt geen den Lant- mésser Friedw ar Kolbe, früher ta Alten- bura, Brühl 5, jeßt unbekannten Aufent- halts, aus einem Darlehe+, mit dem An- trage, den Beklagten koster. vflitig zu v1r- urteilén, an den Kläger 1001,20 46 nebst 49/% Zinsen yon 1000 „4 seit 14 Januar 1918 ‘zu zahlen und das Urteil gegen Sihe: het!sletstung für vorläufig vollitre>- bar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivilkammer des Herzoglichen Landgerichts zu Alten«

ekannt gemacht. | |

E E Ee E C Ens

furg auf ben 1%. Oftober 1918, Vormittags 9 Uhr, mit ter Vüsforde- rung, ih dur einen bel bt-sem Gerlä&te ¡ugeläfseren N <ttartralta!t Prozcßbevoll- máhftzten vez treten n1-ldssen. MlteabuLg, den 26. Junt 1918, Der Getl{htssÄ@retber des Hériogï. Landgerichts.

[22739] Oeffentliche Zustellung.

Der Bierhändler L. Hary zu: Dieden- hofen, ¿. Zt. Gefreitec 12. Komv. MNes.- JIuf.-Regts. Nr. 130, Prot hbéboli- m?<tigter: Nechtsanwolt Justizrat fiau in Diedenhofen, klagt gecen den Ludwtg Nieora, früber Sch1Ÿtmeister in Nieder» jeuß, jeßt in Jtalten ohne békanate Adresse, unter dec Behauptung, daß der Beklägte thm fitrtm'Jilt 1914 gellêfertes Flascenbter und Kosten etnes. Arrest» verfahrens 678 #6 vers{ulde, mit dem Antrag? auf koitenfällige Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 678 M nebst 49%, Zinten aus 666,— 6 sei 1. 8. 1914 und VollstrekbarerÜlärung des Urteils geaen Sicherbiit. Dex K?äget ladet den Beklagten zur mündlichen BVe*- hantlung des Nechtsstrei!s vor die 2. Zivil. fammer des Kaiserlihen Lafogerichts_ zu Meß auf den A0, Oktober 1918, Vormitiags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, {G durch einen bei diesem Gerichte zugelass: nen Re>bttanwalt als Pcozeß- bevollmächtigten vertreten zu lafsen.

WMetz, den 29. Juni 1918.

Geri@ßteschreiberei des KaiserliCen Landgerichts.

[22906] Orffentiiche Zustellung. -

Der Bavunternehmer Peter Benoit in Aochen, Jültcho1 straße 141, Prozeßbevol- râädtigte: Rehtsavwälte Justizrat Gétlen und Sommee tin Hzg?n, klagt gegen den YHauunternekm?-r Carl Werth, fiüher in Cöln, jt unb-kannten Aufentbalts, mili dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, die fîr th1 auf den Band 15 Blait 102 des G-untbu&s von Styrum, ‘Kreis Mül- heim a. b. Nubr, ver:ci<neten Gruud- uüd n des Klägers în Abt. Il unter Nr. 1 eivgetragene Voimérk:na zur Sicherung des Anspruchs auf Auflassung löschen zu lafsey, und dcs Urteil gegen Sicherhe'ts- leistung für vbrläufiz., vollstre>bar zu er- flâren. Dér Kläger lavet den Beklaöten zur mündlichen Bérhandlüng des Rechts- streits vcr das Köntalihe Amtsgericht in Weü!hetm - Nubr, Zimmer 28, auf den S. November 2218, Vormittsogs 91 Uhr. Zum Zw:>e bder öffentlichen Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekänrt gemadt.

Mülhe!m-Ruhßr, den 29. Juvui 1918. Nöhrich, GerichtsvoUztieher, cis Gerich{s- schreiber dea Köntalicten Änittgerichts.

[22573]

Zur Festseßung des Ueberuahmepreises für a. 413 Kisten Spaltglimmer, bavon 9290 Kisten 15 731 kg, 123 Kisten 6653 kg, b, 73 Kislen Bleckglimmer 3114.07 kg entetgneten Krieasbedarf soll auf An? ocnurg des Herrn Prösidenten am 25. Juli 1918, Vormittags LO Uhr, vor dem MReichsschted9gert{t für Ktiegs- wirtschaft in Werlin SW. 61, Gits>iner- straße 97, 1. Obergeshcß, verhandelt werben. Die frühere Giaentümerin, ver- mutli6 Eraundage& Co. in Londopv, wird hiervon benachri<tigt. In dem Termin wird verhandelt und ents{teden, aud wenn sie ait vertreten ift.

Berlin, den 29, Juni 1918.

Net>sschiedégerict rür Kriegswtrtschaft. [22740] j;

Zur Festseßung des Uebernähmepreises für die einem unbeka=«ten Eigeniümer ge- börigen, bei der Chemischen Fabrik Kalk G. m.. b. H: in Cöln entéigneten 5446kg KZemenikupter soll auf Anordnung des Hérxu Präsidenten am 26! September 1928, Vormittags 10 lhr, vor dem Retchsschied8geriht für Kriegswitiichaft 11. Obergesh. in Berlin SW.61, Gitsc>iner- straße 97, verhandelt werden. Der unbekännte (Figentümer wird hiervon -benächrt{<tiat. Fn ‘dem Termin wird verhandelt und ent- \c{iedèn, au<h wenn ‘er niht vertreten sein

lite. t l Reihssciedszertht für Ketegswlrischaft,

[22741]

Zur Fesisegung des Uebernahmepvreiles für ble ver fcindlihen Firma U. S. Ex- yreß Co: in London gehöcklg*, bei der Finma Nöbltg & Co. in Hamburg ent- eignete Bconzeglo>ke im Gewicht von 17 kg \cll auf Ano: dnung des Herra Präsidenten am 19. September 1928. VWVo- mittags 4.1} Uh, vor dem Reichs! chieds- acri<t für Krie-gswirt\<aft in Berlin SW. 61, Gitschinerstraße 97, verhandelt werden. Die Firwa H. S. Expreß Eo in London wid hieroon benachri<tigt. Fn dem Termin wird verhandelt und ent- schieden, au wenn sie nicht vertreten fetn

IAte. Reicheshiedogericht für Kriegswirtschaft.

H) Verkäufe, Nerpachtungen, Ber- ditigungen 2.

[22749] ‘Vekonuntma<hung 6072. Die Einkaufssfommisitoun ver Kgl. Bulg. Staatseisenbahnen vergibt frei- bänztg vie Ueferung von 500 Stühlen nach Lifte 93. Tag vec Offertöérhandlung ist der 15. Juli cx. Interessenten wollen < im Lureau, Kötßenuerstr. 46 nzelden, i

(22748! Bekauntmachung 6078. Die Etufgufslkommitssou der Kgl.

“Wuïg. &taarêbahusn vergibt treihändtg

ite Lieferung einer Motorbraisine füc Noeitialipux von 1435 mm, uit 6-Sitzén einscließli<h Fübrer, Benziu- od. Benzol» motor, 15—18 PS, érâftiger Bremse uud Nusseyvorrihtung, nah Liste 1108, Offeëten können. bis zum V6, Juli 1948 tin Vaureau, - Berlin Wi, Köthrenerstr. 46, eingereiht werden.

[22750] Bekanntmachung 6075.

'Die Einkaufs?oimarisfiva dex Kgl. Bulg. Staatseisenbahnen vergibt frêt- bäudig die Lieferuta hon 2000 “Stüd eisernen Kübelu nach: Liste 95. Näheres ist zu erfahren im Büro Köthéner- straße 46, Tag ter Ausfchreibung |st der 17, 7. 18S,

43 Berlosung 2c. von Wertpapieren.

[21442] Bekaunimachung.

Von der 40/ igen Auleihe der Stadt Picmasens vom Jahre 1911 kommen am 30. September 1918 zur Eiulösaug und treten außer Ver- ¿nsung:

Zu 2000 (6 die Nummern: 61 71 937 241 342 400 426 432 473 511 und 527.

Zu 1000 e die Nummern: 115 188 900 384 397 418 425 462 466 573 6951 652 667 687 759 764 765 801 814 823 855 894 961 969.

Zu 500 „46 die Nummern: 2 43 54 65 130 131 181 182 212 262 378 397 440 461. 491 541 542 543 548 570 624 637 654 681 685 704 706 749 752 T53 812 813 832 834 870 872 891 901 904 911 926 937 949 953 956 965 972.

Zu 200 #4 die Numniern: 38 56 119 133 138 140 179 199 218 224- 238 299 3922 380 411 421 426 412 467 496 9573 581 586 609 615 624 676 699 695 697 738 744 764 791 805 834 815 874 881 911 945 957 958 963 975.

Pirmaseus. den 24. Jimi 1918.

Das Vüirgerxmeisteraat. Strobel.

(227031) Véfauntriahung.

1. Cine Pplanimößige Auslosung der Schulkdvers@reibiugeu des zu 4 v. H. verzinslichen Elsenbaäahnänlrheus von 1904 hat im lavfinden Jahre ju vnter- bletben, weil die auf 1. Januar 1919 zur Tilgung erfordeilie Anzahl von Schulb- vers<reibungèn im Gesamtbeträa von 518 000 # dur frethändigen Rüctkauf erworben worden ist.

11. Von den ta s\rüheren Jahren aus- gélosten Schuldverschreibungen dieses An- lebens befinden sh no< im Rüfstandt

Lit. A zu 3000 „6 Nr. 121 2093 2094 7667. y

Lit. B zu 2000 («6 Nr. 9468 11273 12652 12863 13574 14479.

Lit. C zu 1000 4 Nr. 18093 19758 20154.

Lit. D zu 500 4 Nr. 29514 27739 31587 31588.

Lit. E zu 300 6 Nr. 32886 37993.

Lit. F ju 200 «6 Nr. 41129 41131 44378 44621.

Die Großherzoglihen Stäatskafsen her- güten fs gefündizte Shuldyershréibungen, die eríi nah Ablauf von 6 Pêonaten nah dem Heim,ahlungszeitpunkt z1r -Ginlösung gelanzenu, Hinterlegunszinsen in Höhe von 2 y. H. des Kapitalbetcrages. Bet der Zinsbere<nung bleiben die ersten 6 Monate vom Heimzahlungszeityunkt an außer Be- tra<t, während der Monat, in dem die Etnlösung erfolgt, voll gere<hnet wird.

Der Empfang der Zinsen tis vom In- baber des Papiers auf besonderem Blatte zu bescheinigen.

ILT. Dur ri<terlihes Urteil wurden folgende S{huldvershreibungen für kraft- loë erklärt :

Lit. F zu 200 6 Nr. 40981 40983 40984 und 40985,

Karlsruhe, den 28. Juni 1918,

Großherzoglich Vadische Staats{chuldeuverwaltung. F. V.: Dr. Kaiser.

[22753]

4.0/0 mit 105 0/6 rii>zahlbare Obligatiouen Serie x der Ungarischen Lokalcisenbahnew Lkiliengeseuschaft.

Die am L. Juli 1988 fälligen Zinscoupons und véxloen rubr. Oblis gaiivnen werden vom Fälligkéitstage áb' zum Kurse bon 62,10

in Berlin bei der Deutschen: Bank.

a e Nationalbank für Deutsch-

aud, in Fraukfurt a. M. bei der Dresdner Vánuk in Fraukfurt a. M., bei der . Deutschen Vauk Filiale Fraulfuxt-a. M., in Hamburg bei den Herren L. Behréus «& Söhne, bei der Deutschen Bank Filiale Hamburg, e in Hannover bei den Herren Ephraim Meyer « Sohn, ( in Karlsruhe bei Herrn Veit L. Dom-

urger 25) eins in den Vormittagsstunden etn- elöst. 5 Budapest, im Juni 1918.

Ungarische Lokaleisenbahnen

Aktiengesellschast.

[22754]

4 0/9 mit 4020/9 xü>zählbare ObligatioltenSericWlder Ungatifthru Lofkáleifenvahnei Ultietgéesellshaft

Die am P. Juli C98 fälligen HZinscoupous und verlostéu rubr. Obli- gationen werden vont Fälligketitstæge ab zun Markbetrage (1 Krone = K 0,85)

in Vexlin bei der DeutscheiBauk, zt r Nationalbank für Deutsch- aud,

in Fraukfurt a. M. bei den Herren

Gebrüder Vethmauu, bei der Deutschen Bauk Filiale Fraukfurt a. M.,

in Hamburg bei den Herren L-Behrèns

ec Söhne,

beider. Deuis<hen Bauk Filiale

Samburg, in Häünover bet denHerren Ephraim Meyer «& Sohn, in Karlsruthe bei Herrn Veit L. Homburger mea in den Vormittags\tunden ein- gelöst. Búüdähbtest, im Juni 1918.

Ungarische Lokaleisenbahnen Aktiengesellschast.

[22759] 41%/ zum Nentwert rückzahlbare ObligatioueuSerie TV derUngarischèn Lokaleiseübaknen Aktiergesellsthaft. Die am P. Juli T9118 fälligén Ziuseoupons und verlosten rubr. Obli- gationeu werden vom Fölüigkeitetage ab in Nel<snark in Verlin bet der Deutschen Báâuk, gu 3 Nationalbank für Deutsch. and, in Feavffurt a. M. bei det Deuts>%en Vank Filiale Fraukfurt a. M., bei der Deutschen Vereinsbank, beiden Herre Gebrüder Vethmaun, in H*niburg bet der Déu! s<hen Bank Filiale Haurburg, bei dén Herren L. Behrens & Söhue, in Hannover bei der Haunoversche Vank. i De B Herren Ephraim Meyer «

öhn, in Karlseuhe bei der Filiale der Rheinischen Creditbäuk, béi Herrn Veit L. Hombürger, in Mannhéim bei der Rheinischen Creditbauk aan in den. Vormittagsstunden ein- gei. Vudapest, im Junk 1918.

Ungarische Loknagleisenbahnen Aktiengesellschaft.

[22756]

5 9% zum Nennwert rückzahlbare Obligationen Serie V der Ungarischen Lokaleisenbahnen Aktiengesellschaft.

Die am A. Juli 1988 sälligen Zinscoupons und verlosten rubr. Obli- gationeu werden vom Fälligkeitstage ab in Neichêmark

in Berlin bei der Deuts®Gen Bauk,

bei der Nationalbauk für Deutsch-

laud,

in Dresden bei den Herren Gebrüder Arnhold,

in Frankfurt a. M. bei den Herren Gebrüder Bethwanun,

in Hamburg bei den Herren L. Vehxeus'

in Hannover bei den Herren Ephraim Meyer « Sohn, in Karlsruhe bei Lerrn Veit L. Homburger O in den Vormiitagsstunden ein- gelöst. Budapest, im Juni 1918.

Ungarische Lokaleisenbahnen Aktiengesellschaft.

[22611]

Am 20. Juni 1918 sind- für das -Re>- nungsjohr 1918 folgende Varmer Stadt- auleihes{eine ausgelost worden:

A. Von deu Stadtauleihescheineu

V. Ausgakße. (33 9/oige) Privilegium vom 2. August 1876.

Buchstobe A 112000 ( die Nr. 1671 1679 1691 1734 1740 1741 1746 1771 1778 1784 1796 1818 1834. 1845 1878 1882 1888 1890 1900 1919 1922 1933 1948 1970.1

Buchüabe 8 zu L000 É die Nr. 1736 1739. 1755 1759 1808 1834 1840 1843 1872 1888 1896 1913 1964 1967 1991 1993 2023 2049 2055 2063 2075 2081 2094 2099 2105 2128 2138 2178 2184 2197 2215 2216 2225 2252 2267 2271 2301 2307 2316 2519 2522 2544 2955 2567 2575 2581 2584,

Bu®%ftabe C zu 590 4 die Nr. 1773 1874 1878 1894 1897 1925 1931 1946 1975 1976 1977 1991 2002 2003 2010 2017 2078 2080 2081 2125 2140 2141 2169 2172 2176 2281 2309 2311 2320 2332 2388 2391 2400 2405 2407 2410 2440 2443 2450 2456 2459 2474 2546 2551 2559 2571 2579 2641 2667 2690 2733 2736 2752 2753 27955 2783 2785 2808 2827 2836 2904 2907 2936 2951 2967 2986 2988 2991 2994 3106 3141 3146 3167 3177 3185 3202 3215 3222 3223 3228 3235 3315 3330 3336 3342 3358 3424 3461-3470.

B. Von den Stadéauleihescheineu VIIN. MNaëgabe. (3409/0 tge) Pie vom 1. November

Vudhstabe A zu 5000 (6 die Nr. 1 8 64 88,

VBaclkstabe W ¡u 26000 # bie: Ne, 99 43 45 L 138 174 228-239-293 347 351: 354 388: 395 458/470 474 480.

Sirchziabe C zu LOO0 46 die Ne. 18 4173 111119 155 173 203 217 225 239 273 302 331 343 381 389 416 434 443 507 561 596 602 611 641 673 676 686 716 729 743 787-822 861 938 966. Búüchstabe D zu 509 4 die tr. 28 41-67 83 88 129 178 195 225 256 998 308 325 334 364 389 408 424 428 514 560 583 647 660 664 693 700 717 796 842 898 929-948-954 995-965 968 978,

C. Von d2o Stadtanleihestheinez VARE. Nnuszatre. (349/6!ge) amindtaii vom 9. Nover1ber

Buüistabe A zu 5000 e die Ne. 97 38 (99 144 183 231 278 345 382.

Buchsiave W zu 26000 46 die Nr. 435 441 478 498 617 631 651 658 734 761 815 868 898. :

Vu@Wstäbe C iu 1000 # hie Nr. 911 969 985 1009 1014 1016 1028 1164 1247 1273 1302 1325 1478 1493 1509 1518 1603 1619 1628 1632.

Buch#abe D z1 500 (6 die Nr. 1697 1714 1748 1844 1879 1881 1902 1957 1970 1975 1981 1990 2006 2007 2024 2066 2099 2106 2124 2127 2138.

D. Von den Stadtgulcihesécheinen

X. Acs8gabe, (34 9/otge) Dev et vom 17. August

Buchstabe A zu 5000 M tie Nr. 1 47 55 87 113 197 202 231.

Büchstabe W ¿u 2000 # dhe

"Nr. 355 423 429 430 512 518 929 545

573675.

Gildhstabe C zu L690 # hie Nr 733 765 792 874 890 906 954 977 Mi 999 1000 1008 1058 1122 1124

40,

Buslabe D zu 500 /( die N-. 1217 1266 1292 1293 1296 1297 1301 1339 as 1351 1368 1386 1392 1403 1407

E. Von ben Stadtänleilhescheloen

XEER. Ausgabe.

(49% ige) Genebmigungsmfunbe vm 26. Oktober 1901. “Buchstabe A4 zu 5000 # tie

Nen. 25 38 4081.

'Vucstahe V zu 2000 M tio Nin. 133 147 150 213 233 242 279-324 349 421 445 468 487 496 528 632 674 679 694 724 746 751 762 783 814 859 858 867 4103 4104.

Vuhstabe C zu 1900 6 Nen. 907 918 930 932 949 1017 1047 1072 1074 1102 1126 1132 1201 1262 1274 1337 1347 1360 1464 1493 1503 1528 1536 1959 1657 1678.

Buchstabe D zu 500 4 die Nr. 1717 1722 1731 1780 1862 1894 1963 1991 2079 2080 2095 2147 2172 2206 2217 2244 22953 2355 2368 2383 2402 2410 2449 2452 2453 2502 2528 2584 2661 2667 2705 2867 2931 2934 2989 3003 3046 3098 3206 3213 3216 3222 3270 3277 3282 3287 3293 3439 3478 3491 3522 3579 3618 3626 3650 3675 3704 3766 3772 3783 3793 3814 38 3878 3895 3978 3984 3997 4013.

Die Auszahl gder unter: A bezet<neten Anléthéscheïne erfolgt vom 2. Januar 1919 ‘ab, der: uter E aufgefübrien Anleihescheine vom L. Mä:z 1919 ab und ‘der unter 8, C,‘ 8 gautgetührten Anleihescheine vom L, April 1919 a dur die hHiefige Stadthaupitasse- Außerdem w-rden ‘die autgelosten Anl: ihe- {heine der V., VIL. und VILE. Aus- gabe bet dem Bankhause Sal. Oppru- heim jr. & Cie. in Côsmw und bi der Direciion dex Disconto-Veteltfchast in Berin, der K. Ausgabe nech bet dem Barmer Vónkvre-cin Pinë°- bexg, Fischer & Cie. in Barmen und der XUAA. 40/0 Auagake bet ten auf der Nüékseite der Zinsscheine Le-

eihnetez Vanfhäujern gege: At- liéférutig der Wertstü>ke einaels#, Die NVérzinsung bört auf bei der V. Aussabe mit dem 1. Januar, bei der VIl, V111. und X. Ausgabe mit dem 1. Ayl und bet der X1L.- Ausgabe mit dem 1. Märi 1919. Die zu den Anleihescheinen a1 s- gereihten no< niht fälligen Zinsscheine sind mit den Anlethes<einen zurückzugeben.

Von den bereits frühre ausgelosieu Anléihesheinen sind bis" jeßt no< uicht eingelöst werden :

VL Ausgabe :

Buchstabe D Nr. 1353.

VII. Ausgabe:

Bui B Nt. 251,

Buhstabe C Nr. 295 313,

Buchstabz D Nr. 110 159 182 243.

__VIII. Ausgabe:

Buchstabe A Nr. 187 339,

Buchstabe B Nr. 565 777, j

Buchstabe C Nr. 1381 1528 1540 1564 1575, : WBudislabe D Nr. 1703 1725 1882 1883

X1.- Au?gabe.

Buchstake A Nr. 129.

Budhilabe B Nr. 4866 51€0.

Buchstabe C Nr. 3170 3343 3549 3721.

Buhstabe D Nr. 1416 4249 4603.

XII. Ausgabe (4 %/a tge).

Buwhstabe D Nr. 3615 3916.

X1ITl. Auégabe.

Buchstabe © Nr. 3278 3279.

Bustabe D Nr. 7752 77953. 3

Ote planmäßioe Tilgung der 1X, X X11. (84 9/6ige), XUI. und XLV. Unletze jür 1918 findet dur Ankauf statt.

Varmen, den 21. Iuni 1918.

die 1034 1135 1404 1647

1699 197 2156 2296 2143 2950 2909 3066 3258 3333 3608 3742

90. 3362

W

Ie Go 0 D D

Qo O! A t R

-'

S

Va Us Ua US Aa NOTO DD dD D! S S

) US O t f V D

_

—- =I #= 22 3

Der städtis<he Schuldeutilguugs- auss<huf;.

zum Deutschen Neichsanze

M 155.

j, UntecfuGu

s. Ve losung 2c. von ap & Fommanditgesellschaften auf

c—

4) Verlosung 2c. von WWeripapieren.

[22704] Beronutmachumng. Bei der beute stattgebabten 17. Ver- losung des 4 9/o Anlehens der israe- litisGeu Gemeinde vom 15. Juni 1900 wurden g-“z9aecu: Lit. A Nr. 55 81 84 87 106 128 à (6 10090,—. it. 0 Ne, 41 71 79 à 4 500,—. Die Rückzahlung dieser Obligationen erfolgt am 8L. Dezember d. J., an w'l<em Tage cu der Zinseulauf endigt. Fraukfurt a. M., den 1. Juli 1918, Der Vorstand der iLraelitishen Gemeiude.

eren.

[2270591 _Bekauntmahuug. Auleih scheine des Keeises Flensburg und Scpulbverschreibunaen des Lanud-

kreises Flevsburg 11. Ausgabe.

Bei dex am 27. Juni d. Is. erfolgten Aulosung dex Auleihestheine des Land- kecises Flensburg sind folgende Num- mern ge4ogen worden :

Bucbïtabe A zu 3000 S Nr. 22 36 59 89 173 182 und 196.

Vocösta®e W ¡u 1000 4 Nr. 914 242 251 253 300 373 378 388 499.

Buchstabe C zu 500 4 Nr. 959 962 618 628 663 673 677 679 696 701 713 717 723 724 727 732 762 763 764 769 780 794 831 834,

B:<faue D u 200 A Nr. 902 934 936 ‘941 946 949952 956 970 975 982 983 999 1004 1005 1006 1013 1016 4023 1031 1032 1034 1035 104? 1047 1050 1058 1068 1074 1075 1076 1086 1099 1105 1109 1113 1117 1131 1144 1149 1158 1179 -1181 1183 1186 1193 1199 1215 1220 1244 1245 1256 1263 1264 1283 1289 1291 1303 1307 1311 1315 1317 1321 132% 1331 1333' 1334 1341 1375 1378 1382 1393 1417 1454 Hh 1490 1514 1522 1523 - 1541 und

900,

Ftre Auslosung der Schulbvexschrel- bingen de2 Landkreises Fleusburg 17. Ausgabe findet in diesem Jahre nicht statt, .da die Tilaung im Wege des freihändigen Ankaufs erfolgt.

Die Stücke werden den Besißern mtt der Aufforderung gekündigt, den Nennwert derselben nebst den bis zum 31. Dezember 1918 fälligen Zinsen vom 2. Javuar 1919 ab, mit welchem Tage die fernere Beri surg aufbört, gegen Nü>kgabe der Anleihescheine mit den dazu gehörigen Zins- 1nd Erneuerungs\scheinen bei derx Kreiskommunaltasse in Flieusburg zu erheben,

Rü>kstäudig aus früheren Verlosungen sind die Anleihescheine:

Buchstabe A Nr. 2 und 32 über 3000 M,

Buchsiabe B Nr. 405 über 1009 6, Bucbsta®e C Nr. 700 738 743 817 und 871 üter 500 ,

Bubstab-e D Nr. 923 927 981 1083 1089 1168 [169 1170 1180 1330 1340 1374 1422 und 1484 über 200

und die Schuldverschreibungen : Buwstabe B Nr. 141 über 1000 46 und Buthstabe D Nr. 673 693 713 746 und 757 üter 200 M,

und sind au< diese aegen Empfang- nahme des Nennwerts baldigst bei der Kreiskfommunalkasse einzuliefern. Für fehlende Zinsscheine wird der Wertbetrag bom K.pital abgezogen.

Flensburg, den 29. Juni 1918,

Der Vorsigende des Kreisaus\<u}es.

210 406

907

683 750

D) Kommanditgesell: chasten auf Aktien u. Ultiengesellschasten.

Dié Vek’'arintmachunge# über den Verluft von Wertpapiecreu befin-

den fi< aus\hließlih in abteilung I.

Unter-

ngéfadjen. bote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungea n. dergl. . Be Pause, Verpachtungen, rie Busen

Aktien u. AktiengesellsFafteu,

Per Vortrag des Gewinnreîles aus 1916 Betriebsübercshüfe . .

{209ò1]

Aftiva. Unbebaute Grundstüde Bebaute Grundstüd>ke

242 500,— Abschreibuna 2 500,—

Tilgurgskouto tur Schuld- vershreibungen R

Hypotheken und Restkauf- gelder

Außenstände

240 000 Hypotheken

\{hulden

17 114/—} Kreditoren

278 946 147 448

2 324 728/87 Gewinn- unv- Verlustkoni

In Handlungsunkoften, Zinser, Stevern c. . .

53 412/10} Abschreibungen

M [55 912/10

Verlust

Düsseldorf, den 21. Juni 1918. Der Vorstaud. Sc<höndorff. Grünbaum.

Delkrederekonto . Gewinn- und Verlusikonto: Vortrag aus 1916

Ab Verlust pr. 1917

Düssellämp<hen Bau - Aktiengesells<haft Düsseldorf.

WSilanz per 31. Dezember 1917,

1641 219/75} Aktienkapital : Stammaktien 100 000,— Vorzugsaktien 400 000,—

und

Grund-

P a 6 . . s

242 520,15 52 785,09

Pa iva.

1 563 294 46 739 25 000

189 735

Q 9.

Per Mietkonto A

E

Außerdem machen wir bekanut, daß in der heutigen Generalversammlu 1g Herr Rechtsanwalt Dr. Oskar Eliel, Cöln, neu in den Aufsihtexat gewählt worden ist.

2 324 728187 Saben.

52 789

99 912

An Ausgaken :

Gehälter î . Allgemeine Unkosten ..

Kri-egsunterstüßungen . .

Steuern e s

Krankenkasse, Inva

Unfallversiherung .

Meichéversicherung . .

Obligationszinsen E « Abschreibungen auf Schiffe und Schiffsgeräte « Abschreibungen auf Gebäude, Maschinen, Mobiliar Sewinnsaldo:

Ueberschuß pro 197

Vortrag aus 1916 .

é 236 663,28

(22833) Maunheimer Lagerhaus-Gesellschaft.

„48 267,89

E

205 298 291 347 91 392 40 473 9 457 22 903 9 210 64 732 326 229 96 564

284 931

Verwendung des Gewinnes: Dioidende E é (Gewinnanteil an Aufsichtsrat Vortrag auf neue Rechnung . « « « «

Haben.

Aktiva.

An Schiffopark A Abschreibung A

Grußber-Lagerhaus, Geschäftsgebäude und Hallen in Mavnheim und auswärts .. *,, S Abschreibung . é Mobiltar, Einrichtungen und Betxriebsgerätschaften in Mannheim und auswärts . . Abschreibuag Maschiner, Krane, Elevatoren usw Abschreibung Mot-»rialien, balbfertige Betriebsgerätshaften und Reservemaschinentetle E ee Kohlenvorrat é Í Bestand an Effekten es

Besiand an Wecseln E Bestand an Kasse in Mannheim und Filialen . .

Versicherungspcämien: Vortrag des unverbrauchten Anteils

o o. 4‘ .

Kontokorrentdebiton. L, Bortragskonto durlaufende Buchungen der Filialen

Akiicukapital Kapitalreservefonds . . .. NVersicherungé fonds

Obligattougen . . .

Kauitonen Kontokocrentkreditoren . . . Bortragskonto dur<laufende Gewian- und Verlustkonto , .

Manuuheim, den 28. Junt 1918." - Deer Vorftaud.

«#6 284 931,13

Vilanz am 31. Dezember 1917.

1 402 537

91 386,23 41 544,90

3271 229 326 229

608 301 37 794

129 574 21 136

—T89 128/12 37 634

1402 637/12

48 267/85 1 354 269/27

# S 2 945 000|—

570 507

108 438 151 494

178 079 48 547 109 302/! 7981/8:

44 710

16 850 2 193 648 19 727

6 387 103

6 387 103

2 400 000 240 000 50 000

1 422 000 109 748

1 865 045 15 378 284 931

ia amam—— ; Ai d s

[23018]

Münthener Brauhaus Actien-Gesellshaft, Berlin.

Herr Max Nathan, Gr. Tabarz, ist duch das am 18. 5, 18 erfolgte Ableben

aus dem U ausges leger Era unserer Gesellschaft

191gezlin, Johannisstr. 17/19, 28. Junt

Dex Vorstand. P. Blankenfeldt.

[22894]

Gesellshaft in Mannheim.

versammlung unserer Herren :

als Mitglteder des Auffichtsrates wteder gewäh t wo1den.

Mannheimer Lagerhaus-

In der heute siattgehabten General- Gesell s@aft find die

G. heimer Oberberarat NRalffeisen, Bergrat Heinrich Tegeler, Kommerztenrat Ado!ph Thomae

deren bei der

n Cölu,

Vi- für das Jakbr 1917 ler &

11750

auf 6 48,— für die Attien Nr.

" w , "” " "

. 1751 —2875

festgeseßte Divideude unserer Gesellschaft gelangt von heute ab zur an der Kz:sse dex Gesellschaft in Maunheim, bei der Süddeutschen Diskouto-Ge- selis<afr A.-G. in Maunheim und Filialen, resd eer Bauk, Mannheim tin Manuheim, bei dem Bankhause Deichmaun & Co.

i bei dem Eau Delbrück, Schick- o. in Mauuheim, den 28. Juni 1918. Der Vorstaad.

Verliua.

Ausjahlurg:

Filiale

Unkosten:

_ A pr E»,

Zweite Beilage i iger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger. Berlin, Donnerstag, den 4. Juli

Öffentlicher Anzeiger. | f

Anzeigenpreis für den Naum eiuer 5 gespaltenen Eiuheit8zeile 50 Pf. Außerdem wird auf den Auzeigeupreis a S gea enen lag vou 20 v, B Cl áben,

198,

Erwerbs- und vi g enossenschaften. Niederlassung 2c. von ePtganwälten. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Bankausweise.

10. Berichiedene Bekanntmachungen.

[22209]

Vilanz auf

Aktiva.

deu 31. März 1918,

Vis Buchwerte am31.3.1918 k S

7 500 000|—

I. Nit eingezahltes Altie;-kapiial II. Eigene Werke: Stand am 1. 4. 1917 1 304 902

14 104/—

1 319 006/03 120 000|—

1199 006 38 793 210

17 832 1

Abschreibungen. e oe o ooooo IT1. Wertpapiere und Beteiligungen IV. Sonstiges: Kasse: Bestand am 31. 3. 1918 O Büroeinrihtungen: Bestand am 31. 3. 1918 . . Laufende Rehuung: Schuldner : y Vorschüsse und verschiedene Schaldner . 2) Guthaben für Werkbauten und geleistete Anzahlungen S 3) Bankguthaben . . .. 5 C

4) Haftsummen E

Htervon #4 7583,33 von uns hinterlegte Weripapiece.

Allgemeine Baurehuuag: Im Bau begriffene

12 970 938|-—

3 173 516 80 . [15 192 637/70 31337 19250 38 731/3331 375 823

2 576 446/84 [81 462 320/76

40 000 000|—

Passiva.

Aktienkapital... 49/0 Teils<uldverschreibungen .

Davon verloît bis 31. 3. 1917 ..….

Verlost auf 1. 10. 1917 4F 9/9 Teilshuldverschreibungen :

Ausgabe 1901 R e 4#000000/=—

Davon verlost bis 31. 3. 1917

693 000,— Verloft auf 1. 10. 1917

80 500,— Ausgabe 1902 Davon vexrlost bis 31. 3. 1917. . . 1732 000,—

Verlost auf 202 000,— 1 934 000,—

1. 10. 1917 Ausgabe 1906 . , 4 000 000,— 615 500,—

Davon verlost Me 41,3, 1017 / i ; Verlost auf 1. 10. 1917 77 509,— 693 000,— Ausgabe 19088 e. .. . 9000 000,— Davon verlost bis 31. 3. 1917 - . 492 000,— Verloîst auf 1. 10. 1917 83 500,— 575 500,—

5 9/0 Teilshuldvershreibungen „eo e Bejeplihe Nü>klage „. .…. ; e Divtdendenrüd>lzge: Noch nicht erhobene D!videvden Teilschaldverschreibungsztinsen: Am 1. 4. 1918 fällige Q einshließli<h früher fällige no< nit erhobene n?’en Ä e . . é. Ausgeloste 49/6 Teilshuldvershreibungen: No nit eingelöste avsgeloste Teilshuldversczreibungen eins<lteß- lih Nüczahlun; saufgeld e le E 6 22 660 Laufende Nechnung: Gläubiger : 1) Für Warenltejerungen und Gutschriftea auf Abrechnungen “. e 2) Haftsummen. ..

Hiervon bet uns in bar binterlegt M 3289,65. Talonsteuer ü>kiage S S Ueber sGuß, „o o oie L

1 453 000

773 500,— 10 000 00u,—

3 307 000

19 024 000

8 000 000 4 000 000 9 430

4 424 500

379 250

5 800 349

34 437/65] 5 834 787/42

51 457/50 2 687 735/84

81 462 320/76 März 1918.

# S

Vewinn- uud Verlufireehnu1ng auf deu S1.

“H S 1339 4837

Soll. TeilsHuldve1 schreibungen : Zinsen und Nü>kiahlungsaufgeld e 120 000|—

Abschreibungen auf eigene Werke s

Allgemeine Unkosten eins<hl. Abschreibung auf Ein- ridtungen Steuern

Vebershuß . .

508 299/54

222 396/08] 730 695/62

2 687 735/84 4 877 915/21

153 715/97 4724 199/24

4 877 915/21

Vorstehende Bilanz nebs Gewtnn- und Verlustreßnung habe i geprüft und mit den ordnurgsmäßtg geführten Büchern sowie mit allen sonstigen Uaterlagen in Uebereinstimmung befunden. Fraukfurt a. M., den 7. Juni 1918. Zach. Lorch, füc dke Königl. Gerichte zu Fianlfurt a. M., beeidigter Bücherrevtsor. Die Divideade für das Geshäftzjahc 1917/18 gelangt mit 4 80,— für jede Aktie (Nr. 1—30 000) vou heute ab zur Auszahiuyg: in Frankfurt a. M. bet der Kasse dexr Gesellschaft, b¿t der Deutschen Bauk Filiale Frankfurt a. M., - e Dresdner Bank in Fraukfurt a. M., - » Filiale der Bauk für Handel uud Judusirie, , dem Bankhause Grunelius «& Co., L ü D. «& J. de Neufville. in Beriin bei der Wank für Haudel und Judustrie, bei der Berliner Saudels-GeseUschaft, - Deutscheu Bauk, » » Dresdner Bauk. in Darmstadt bei der Bauk für Handel und Industrie, in Zürich bei der S<hweizerishen Kreditaustait. Die der Amtsdauer nah aus dem Auffichtsrat ausgeschiedenen Herren Albert Andreae, Kommerzienrat Carl von Neufville, Direktor Cail Parcu1s, Präfident Dr. Walther Rathenau und Direktor Carl Zander wurden wiedergewählt.

raulfurt a. M., den 1. Ju!t 1918.

F Elektrizitäts-Actien-Gesellshaft vorm. W. Lahmeyer & Co.

B. Salomon.

Vórtr

G