1918 / 156 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[23187] Befanutmachung. Die Aktio-äre der Kleinbahmn-Aftien- eselschafi Woimirstezt- É o1bdiß werden Seile zu etrer auf SonusbenD, den S7. Juli 9X8. Vormit!2ags 11A Ubr, im Krei2bause zu Wolmit- ftedt antéraumten ordentiichea GSeneralveriamminus ein-

geladen. Tageëordn1ng :

1) Berit über die Prüfurg de nung für Ses{äfttia und Senebmigurg der Vexinn- uns. Vers vom 31. Dezember -1817.

2) Geteilung der Entlaîturg an Vorstand und den Auffiét3rat das Geshäfizja®r 1317.

3) Whl von Mitzliedern des fidtsrats,

4) Bers@tedene8.

Wegen Teilnaßme an d-r Generalver- fammlung wird auf &S 22 und 23 des G-s:llsYaftävertrags verrwwieies.

Die Hinte:legung der A!tien oder Eiu- reiburg der amtliBen BesSeinigvngen muß tipätestens Lis zum 2%. Juli L918 2ci dem Vorstande in Merîse- barg, Landeshau8 2, rifolgaen.

Woimiritedt, den 22. Juni 1918. Der Vorfktzende des Uufft&z!êrats:

Graf von der Schulenburg.

[23194] Gas- uud Elektricitätëwerk Zörbig Aktiengesellschaft. Eirlatung zur fiebzehuien ordent- lien Geueraiversazimlizua unserer Geielshaft auf Mitiwoch, deu 24. Juli 1918, Ebenuds 6 Ubr, in Sthnetde- winds- Hotel tn Zörbig. Tagröocrdunngt 1) Vorlag? uad Genehmiguna dor Vilanz nebst Gewinn- und Verlustreckbnürg sowte Neitezilung des Reingewinns pro 1917/18. 2) Entiastung Vorstants. 7 3) Wabl in den Aufsichtérat. Stimmberechtigt sind zur folWe Aktio- väre, wele ihre Aktion spätestens om 21. Juli 19148 im Vüro der Se- telifchaft in Srewen, Badttstraße112/116, Fei dem Zörbiger Credit-Verein, Herren Lederer, Koßsch & Co., Zörbig, oder bei dem Zôrbtger Baatkverein, VÖtrren Schrort-er, Sorcrucr & Cs, Zörtig, binterl-gen. Der Vorste nd,

d E L419

Aufs

des Auisihiérats und

[23234]

Waggonfavris Zos. Rathgeber

Aktien - Gesellshaît, Müuzzeu- Moosach.

Auf Grund des § 24 unseres Gefsell- chaftsvertiazs Laden wir hiermit die Herren

ktionäre iu der am Saméêtag, den 27. Juli 2928, Vorwittags 10 ühr, im SigungSfaale der Bayerisben Handels- bank, München, Maffeistr. 5, abzuhaltenden e orèentlicchen Seznezrolv2rsammlunug e 1

TagzLordunch g :

1) Gistattung des Be:i18 des Vorstands und des Aufsichtsrats ütec die Ber- bälinifse der Gesellshaft und über die Ergebatsse des verflófsen:n Geschäfts- jahres. |

2) Féefistelung der Bilanz uvd der Ge- winr- und Verlustre@znurng für tas verflossere Geschäftsjabr.

3) Beshlußfafsuna üder Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Auffitsrats, “t

ie

4) Bescklißfafüung über verteilung.

5) Wabl von Aufsichi3rat8mitgliedern.

6) Bes&Slußfafsung üter Erböhuna des Gefellihzf!slapttz:I# von A 2 500 009,- um 1 Million Mark, mi: Sewinv- beredttgurg cit 1. Dai 1918, auf é 3500 000,—. Festlegung dés Mindesikurses und der Etmzelbeiten der Beaebura; Auss{luß des gesetz- lihen Bezugsehts dec alten Aftio- nâte. Benderung des §5 der Satzung entsprehenck der Ertöhung des GBrund- kapitals.

Die Bilanz nebs Gcwinn- und Ver- lustrechnung sowie der Berit des Vor- stands nebft den- Bemerkungen des Äuf- sithtsrats liegen ab 8. Juli in dem Büro der Gefellswaft zur Einficht der Herren Aktionäre bereit.

Zur Teilnahme - an der Generalver- sammlung ift jeder Afktiorär bere&tiogt, welher ipätesicus an füafsten Tage vor der Gezetraolver!amwiung, d. l, am 22. Juli 1918,

bei der Geselschaft@tafse oer

bei der VBayerischeu Saordel&bauk? trn

Mülinchea und deren Filialen oder bei der Verlincr Handel# - Gesell- schaft in Verliu oder

Eei dem Bankhause Luten Kohu in

Nüruberga E

a. ein dopvelt ausgefertiates, aritbmetisch aecrdnetes Nummernverzetchnis der zur Teilnahme bestimmten Aktien einreitht,

b. feine Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungsfcheine der Reichs- bank oder der Vank des Berliuer Kafseuvereins hinterlegt und bis ¿ur Beendigung der Seneralversammlung dort beläßt. Ge i

Jede Aktie gewährt cine Stimme.

Nbgeseken von den geseulihen Ver- tretungen ist zur Vertretung cines Aftionärs in der Seneralvtersazmlung \chriftlihe Vol'waHt erforderli und genügend.

Münczen-Mos5sfsocch, den 4. Juli 19183.

Der Auffißtsxat Or. RiGard Freiberr d. Michel- Raulino, Vorsfißenter.

Gewinn-

(23139) Hanseatische Plautagen Gesell- schaft Gaotemalo-Yamburg.

Bei der am 10. Funt 1918 dur® den 5 Dr. G. Bart?-ls vorge- «ommenen Auslosung unserer 5 9/9 Vor- rechtéèanrleibe sind folgende am 2. Ja- nuar 1919 mit 105 °/9 rüdiablbare ge!voagen worden: i 7 +429" 161 214 252 264 337 364 455 476 497 544 555 624 ( 08 76 8 383 885 95I IQIt 1051 1079. Damburg, den 4. Juli 1918. Der Verstaud.

(23188) Anton Reihe, Aktiengesellschaft in Dresdez.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zur 6. ordeutlich:n Senerai- verfammlung, ie WMoataa, den 29. Juli 1938, NaGwmittags 4 Uhr, im Büro der Gefelscha2ft, Dresdetn- Plauen, BVambergarsiraße 5, abgehalten werden fo0, ergtberft einzuladen,

Tagrsorduunug :

1) Vorlegung dis Seschäftsberihts nnd der G*rwinn- und Verluftreßnung Per 31. März 1918.

2) Beschiußfafsung über die Genehmigung der Vermözentaufäellung- und über die Verteilung d-s teingewinns,

3) Eatlasiung des Vorstands.

4) Entlastung des Autsichi8ïa!s.

Diejenigen Aktionäre, die in der General- versammlung ihr Stimmrechßt ausüben wollen, werden auf § 34 unserer Satungen verwiesen und baten ihre Aftlen resp. Depctfchein?- mit dopreltem Nummern- verzeichnis bis zum 24. Juli d. J., Nacmiitags 2 Ugsbr, bei d:r affe uaserer Gesellschaft,

Bamwb:rzerstraß? 5, oder bei dem Bankgau‘e D. G. Läder in

Dresdeu-N „, Kaiserstraße 6, zu bic terlegen.

Dreéden, den 2. Juli 1918, Der Vorftaud.

Mar Reiche. p. p. Weber. [23233]

Chemische Fabrik Freiburg A.-G. in Freiburg i/Br.

Ordenutlice Geueralvzrsammlurg

am Dierstas, deu 23. Juli L918,

Nachwittags 3 Ur, in ten Geschäft?- räumen der Gesellichaft, Freiburg t. Br.,

Talstr. 1 a.

Tagesotdauns : e

1) Vorl2ge der Bilanz und des Geschäfts- berits für das Jahr 1917.

2) Genehmigurg der Bilanz nebst Ge- wtnn- und Verlustcehnung, Entlastung des Borstands und des Aussihtsrats.

Die Bilanz sowie Gewtinr- und Verlust-

rehrung liegen von keutz ab in dem Ge-

\&äfiszimmer der Seselli@aft zur Einficht

der Aktionäre auf. Aktionäre, bie an

der Generalversammlung têilzunebmen wünschen, kabten die Nummern ihrzr Aftien bis späieftens 20. Juli dem Vorstand der Chemischen Fabrix Freibuz-g

A.-V., Freibueg i. Br., mitzuüteilên,

wegegen fie auf den Namen Ttautetide

Zatrittiskarten erhalten,

Freiburecg i. Vx., den 3. Jult 1918. Dex Vorstand. Louis Größinger.

N At Jrr (3iar J )*rfn

R It attnns 3 Osblicationen

[23242]

Mannesmanuröhren- Werke.

Die Herren Aktionäre vnserer Sesell- schcaft weden bierdurŸ zu der am Sonuns- abend, dé¿u 27. Juli 1918, Nac&- mittags 5 Uhz, im Verwaltungegebäude der Besellsbaft zu Düsseldorf, Berger- ufer 1 b, stattfindenden außersSrotutlieun Dauptversammlung etugeladen.

Füc die Teilnahme @n der Hauyt- veriammlurg find die Besüimmungen des

24 der Gesellshastesatzung sowie des

255 H.-G.-B. maßgebeid.

Die Hinterlegung dex Akilen muß spätestens am Sounabend, den 20. Juli 1928, erfolgen und kann bet folgenzen Stellen bewirkt werden:

in Vexlin:

bet der Deutschen Vauk,

dei der Berliner Dandels.Gefsell-

schaft,

bei der Firma von dexr Decydt & Co.,

in Düsseldorf : bei der Kasse der Geselischaft, beit Deutschen Vank Filiale Tüfseldorf,

bei dem Bankbaus B. Simons & Co,

bei dem Barkhaus C. S. Trinëaus,

in Frankfurt a. M.:

bei der Deutschen Vank Filiale Fraufkfurt,

bei dem Bankhaus Jacob S. H. Stern,

bei der Deutschen Vexreiusbauk?,

i in Effen : bei der Essener Credit-Auftalt, in Samburg:

bei der Deutschen Wank Filiale

HamLburg. Tages3rdnung t Genehmigung etnes Vers{melzungsabkom-

men5 -mit der Aktiengesellschaft in Firma Wittener Stablröhren-Werke zu Witten wegen Uebertragung des Vermögens dieser Gesellsbaft als Ganzes an die Manneëmannröhren- Werke.

Berlin, den 4. Fuli 1918.

Der Aun:ffichiErat der

Aftiea-Sesellszaft Maunzneëmaunu-

s.” Fs

| Teilschuldvecscreitun2eu cbizez Ge-

[23138] Gasaustalt Gaarden

i Kiel-Gaardenm. Die bei der heutigen Anêslojung at- i¿oaëu?n Nummern 21 86 116 132 230 249 267 299 307 328 591 der S 9/gtaen

\-lf&#aft vom Jabre L904 werden vom 2, Jaguar 1919 65 an us»sserer Kasje und bei der Norddeutschen Bank in Damkurg eingelft. Miel, deu 2. Joli 1918.

Kie!c?: Zauk. {chD4L3 j

Dampfkorubreunerei & Preßhefe- fabriken A. S (vorm. Seinr. Seibtiug) Waudsbek-Semburg. 43% Brioriiäts§änleiße (X71. Ausgabe}. Met der rotariellci Anuslosuua am 1. Auli 1918 wurden folgénde Stüde bebufs RétX¡ablung ¡ju N05 zum L. Oftober 1918 ausgelost: Nr. 151 452 307 487 479. Nus früberen Verlolungen restieren keine. Der Vortand.

D212

{2340}

Wir mahen biermit bekannt, daß aus

dem Auffi@tärat unserer Gesellshaft

augaescieden find: | 7

Herr Generaldicektor Dr. jur. Haß- laezr, Duisburg-Véeiderich, s

Herr Fabrikbefiger Paul Gauß, Göp-

pingen i. W Carl Herbreckt,

Herr Fabrikdirektor Dutsdurg-Metderich.

Gustav Kunße, Wassergas- Sweißwerk, A. G.Wormsa. Rh. [23130] 4709/, Anleihe von 12904 tee Lothrizger Portlaund-CLement-Werke. Bet der am 1. Juli d. I. dur Herrn Notar Grüaschiid tin den Beschäftäräumen des Barkhautes S. Bleichrêder in Barlin stattgebabten Ausiosung vnserer €1°/‘gen u 102 9% 1üdjablbaren Teils{uldver- íchreibungea wurdzn fo!gende Numwern jur Nü@Fzahlurg auf den 2. Januar 1919 J2t0nen L ! Lie. A 11 Cid z1 4 1000 Nr. 61 119 124 212 398 469 4836599 638 722 773,

Lit. W S Stü zu (4500 Nr. 804

834 835 881 889 1083 1129 1151.

Sie Einiôsung errolgt zum Kurse von

102% vom 2. Jazuar 1919 ab gegen

Rücfzabe der aus8aeiosten Obligattoaen

nebst den nit verfaliezen Zin8scheinea und

dem Erneueruvg3!ckein E

in Berlin bei dem Bankhause S. Bleich- röder,

in Franuifurt a. M. bei dem Bankhause Saas ckœ Weiß,

in Saarbrückenu bei der Deutschen Buk Filiale Saarbrücken,

in Mes bei der Juterngatiozalen Ban ius Luxemburg, Filiale

Ke6.

in Diedenhofen Eet der Veselschafts-

fasse.

Folgende au8gelofte Obltgationen sind

bis jegt uo vit zux Einlösung

gelaugt!

A8 der Verlosung vom 1. Juli 1916: Lit. B Nr. 938 und 1020 über je

t 900,—.

Aus der Verlosung vom 2. Juli 1917: Lit. A Nr. 68 urd 473 über je 4 1000,—. Lit. S EEL: 4 A 500.—, Straßdura (Elf), g Diedenhofëu, den 3. Juli 1918.

Lathringer Portland-Cement-Werke. [23193] Badische Gesellshaft für ZucerfabrikationWaghäusel.

Wir beehren uns, die Aktioväre unserer Gesellschaft iu der auf Samstaa, den 27. Juli 1948, Vormittaas 11 Uhr, im Sißungssaal der Süddeutsdken Dis- konto-Geselch2ft A-G. zu Marnbeim anberaumten außerordentlichei Saupt- versammlung einzuladen.

Tagesorduitug!

1) Grbêbhung des Grundkovitals- von M 5 500 000,— auf M 7 700 000,— dür Aukgabe von 2200 Stück neuén Aktien im Nennwert vor je #4 1000,—.

2) Abänderung des Gesell\{chafi8yerirags vom 2. Dezember 1916:

& 4 foll künftig lauter : Das Grund- favital der Gesellshafi besteht in 7700000 4, eing:teilt tn 7700 Aktien von je 1000 #.

S 16 soll tn Weafall kommen. Die S8 17 bis 35 fellen um je eine Jtummer zurücknumerlert werden, also künftig von § 16 bis § 34 lauten.

Die Eintritts- und Stimmkarten sind spätesiens am dritten Tage vor dex Hauptversammlung gegen Vorzeigung der Aktien oder gegen ichriftlihen Nah- weis (S 24 des Gesellshaftévertrags) in Empfang zu nebmen

in Maninheim : bei der Rheinischen Kreditbank, bei der Süddeu1schen Diskonto- Seseli-

schaft A.-S.,

in Karlsruhe: bei der Rheinischeun Kreditbauk, bei der Süddeutschen Diskouto- Se sell-

{chaft A.-G., bei der Mitteldeutschen Krediibank,

ia Frankfurt a Main: bei dem Bankhause E. Ladenburg, bei der Mitteldeutschen Kredi!bar?.

Waghäusel, den 4. Juli 1918,

[23141]

Dte neuen GHewinnanteilscheinbozen zu unseren 2fkti-n im Nennwerte von 300 # Nr. 1 bis 1200 und tim Nenn- werie von 1000 „# Në. 1 bis 200 körnen arge Rüdaabe ter E: nzverungs\cheire bei der BVercinsbauk in Zwickaa entnommen we! dev.

Zwikau, am 3. Juli 1918. L Aftienbierbrauerei Zwickau

vorm. Pölbiß. H. Müller.

“Reinhard Müller A. G. Gutah Amt Wolfach.

Die dietjährigez 21. ordeatliche Sene-

raiversammlauug findet am Montag,

den EZS, August 1918, Nachmittags

1 Ußz, im Ppotel Victoria zu Karlörube

statt, wozu unsére Akiionäre “unter Hin-

weis auf Sat 17 tes Sejellschaftsvertrags eingeladen ‘weiden. TagesSorduung ?

1) Vorlage des G-\chäft3berihts, Ent- [aîtung des Vorstands und Aufsichts- rais und Verwendurg des Rein- aewinnsg.

2) Auffichtsral8wablev.

Gutah, Aat Wolfach, d?n 3. Juli

1915. Dex Vorstand. [25008] „Hetnzelmäunqen“

Aktien-Gesellschaft Bexilin. Vilanz am 31. Dezember 1917.

Aktiva. M LA Kafsa- und Bankkonto . 157 92401 Effektenkcnto 98 399 56 Posis%eckonto 131241

Kontokorrentkcnto : | Debitoren 901 081/88 1:—

iede

Patert- und Gebrau§8- musierkonto 1¡— Warenkonto 114 36710

573 086/96

Stammkoapitalkonto Kontokorrentkonto ; E S Irterimskonto Neservekonio „A* und „B' Ordentl. Reservesonds Talonfteuerkonto . i Spezialreservefondékonto Reingewinn 1917 inkl. Se- winnvortrag 1916

defsen Verteilung: 59% ordent!. Re- “U servefonds. . 3423,70 15 9% Dividende | a. Æ# 300 000 = 45 000,— | Talonsteuer . . 2 000,— j Speitalreserve- | fonds. . .,. 100009,— | Steuerrüdlage. 10 000,— Gewinnvortrag 8 289,28

j

300 000 |— 175 726/63 177838 3435/35

2 433/62

1 000/— 10 000

78 712/98 573 086/96 Gewinun- und Verluftkonto.

Deöbet.

eldo L A Handlungsunkofstenkonto. , Abschreidungen . « . S T

S 8 3492/48 234 270/01 11 000 /— 78 712/98 327 475 47

Kredit. Gewinnvortraz . . .. Zinsenkonto. E Betriedsgewinnkcnio . .

| 10 238/96 1 645/37 315 591 14

327 479/47 __ Die auf 15 °/6 fesigesezte Dividende fúr das Geschâftej:h: 1917 aelangt mit é 350,— pro Aktie vom 4. Juli ab gegen Aushändigurg der Dividendenl@eice Nr. 2 bei der Sesellichafiskafe, Berliu NW. 40, Heitejir. 52, zur Auszahlung.

Zufclge des Beschiusses der heutigen Generaloe:far mlung siad in den Aukf- fihiSrat die statutenmäßig aucgeschiedznen Mitglieder desselben:

Herr Rech1sanwalt Dr. Ernst Tauber,

Berlin, Hzrr Bankier Ladaig Müller, Berlin- Dahlem, Herr Kaafmann August Schnakenbeck, Charlottenburg, wiedergewäßlt worden. Berlin, den 3. Juli 1918. „Deinzelmäunch-u““ Vktieu - Gesellichaft. Otto Rtiter.

[23232] Baumwoll- Feinspinnerei Scharfensiein Aktiengeselischaft.

Die Aktioräre der Baumwo - Fein- spinnerei Akiiengefells@aft werden hier- durch zu der am 39. Juli 1191S, Mittags 12 Uhr, im Sigzungs'aale des Chemnigzer Bank-Vereirs ¡zu Chemniy, Iobannisplai 4, statifindenden ordeut- en Generalversammlung einge- aden.

Wegen der Tiilnahme und Stimm- berechtigung - verweilen wir auf § 21 u. ff. der Sagzung und bemerken, daß Akt'oxäre, welche der Versammlung beiwohnen und ibr Stimmrecht ausüben wollen, ihre Aktien oder die darüber lautenden Ötuter- legungs|(eine der Reiisvark spätestens am deitten Werktage vor dex Ge- ueraiveriammlung, den Tag der Goneralversawmmlung uiht mit ge- reuet,

beim Chemnitzer Bauk-Vereiz i, Chemnis oder A

bei ein?:m deutschen Notar

bis nah Abhaltung der Generalversamm,

lung iu birteil-gen hab:n. Ven d-r bej

einem deutsHen Notar erfclgten Hirter, legung sind wir, wie in § 21 unse-rer

Sagung vorg-\{ri-ben, zu benahri(ti:-5,

Vom 15. Juli 1918 ab find gedr:: Zie

Geschäftsberichte mit Bilärz und Sewitvn,

und Verluftrechnung im Gesckäf:s1:?.1

unserer Sesellschaft zu erkalten. Tâg2sordunung :

1) Vortrag des Sescäitzberiht? der Bilanz und tes Auffichtsratsberi§:3 fowte Velchlußfaßung über die Ver- gütung für den ersten Au‘{ßi§tsrat.

2) Genehmigung der Izxhreërech1urg.

3) Beschlußfassung über die Gotlafturg

des Auffichtsrats und des Vorstands

für das Gescbäftsjabr vom 1. Iuli

1917 bis 39 Juni 1918.

Wahlen zum Aufsichtsrat.

Abänderunaen ter Saßurg, und zwar

folgender Pa-azrapben :

8 1: Die Firma der Gesells&aft sou fünftig Tauten: „Moll, We.ke Aktienges-llihafi“.

S 2 (Segenstand des Unternebmens) \oll wiz folgt gefaßt werden : Geaen- fla-d des Unternehmens ift die Her- stellung von Rädern für Perfon-n- und Laftautomobile sowie übertaupt die Bearbeitung roa Metallen für techaisHe Zwecke. j:

Die Seselishafi kanu ährlife Fabrikation2zweige aufrehmen und id an aaderen Unternehmungen be- teiligen.

& 3: Wegfa7l to1 Absag 2 über die Form der Bekannimahuagen der Sesellsaft.

& 6 Atäaderung der Worte: „auf Namen oder an Order lautende SFuld- vershreibungen“ in „auf Namen und an Order oder im Falle staatlich:r Genehmtgung auf ben Inbaher lau- tende Schuldver schreibungen“.

8 9: Streichung ter Werte: „zu gerihtlichem cdzr notariellem Pre- tckou*.

& 12: Absag 2 soll wie folat ge- faßt werden: „Alle die Gesellschaft verpflihtenten Grklärungen müfszr,

1) wenn der Vorftand aus einer Person besteht, von dieser oder von iwet Prokuristen,

2) wenn der Worstand aus meßrerzn Mitgliedern bestebt, entweder ven ¿wet Mitgliedern des Vo?fiands oter von einem \clhen und einem Profu- rifteo, oder endlich von zwet Profku- ristea abaegebea werden.“

& 14: Assat 4 über die Sestatturg der Teilnahz&ie von AufsiÏtsratt- mitgliedera an der Verwaltung anderec gleihartiger Gesellschaft: x fällt fort. i

& 17: Der Auffickttratsgznehmizung soll die Ausführung ron Neubauten und Umbauter nur dann unterlte 1er, wenn diese mehr als 10 000 „4 foften.

& 18: Abjay 2 über diz Dur&- führung der Wahl der Aufsidtsratée- vorsigenteu in der Auffihtsratefizurg fällt weg. 3 E

S 19: Im ersten Absayg fâllt die Bestimmung, daß Sitzungen des Auf- fihtiârats mindestens vieimal im Ge- \häâfttjzhr ftat! finden sollen, wec.

S 20: Die testen Bezüge Ler tin- ¡elnen Auffi&ttratémitglieder werden auf je 4 2000 jährli erbcht und S 29 tin § 28 abgeändert. :

& 21: wird turch folgende Ve- silmmurgzn erseßt:

Aftionâre, w:lhe der Generals: r fammlung beiwohaen und ibr Stimm- ret ausüben wellern, wmüfßfsen hre Aktien oec die Besczetnkgung über Hinterlegung dér Aktien bei einem Notar, spätestens am diuit'en Werk- tage vor der Generalversammlung, den Tag der Generalvecsammlung nit mitgereSnet, bei de-n in ter öôfent- lihen Einladung befanr tzugeber dn Stellen bis nah ter Gereralversamm- lung binterlegen. Jede Aktie à 6 1000 gewährt eine Stimme.

Abwesende körnen si in der Ge- neralversammlurg nur du1ch andere Akttonäre auf Grund schriftlicher Voll- machten. vertreten lassen.

Ueber die in Anzjehurg der vor- gelegten Vollmachten etwa enlfiehenden Zweifel entshetden die in der Generalverjammlung avwesenden Vit- glieder des Aufsichtsrats. f

Gesetlihez Veitceter von Aktionären urd Chewänner von Aktionärinnen als Bevellméchtigte der letzteren lönnen das Stiwmrecht der von ihnen Ver- tretznen ausüben, ohne für ihre Pe-rjon Aktionär zut sein,

§ 22: Die im leßten Absay an- geordnete Bejeichnung des Tages in der Einladung zur ordentli§en Generalversammlurg, von dem ab gedrudckte Seschäftsberihte mit Bilanz und Verlustrehaung im Eeschäftt4 [okal der Gesellichaft zu erhalten find, fällt weg. ;

8 27: über besondere Mehrheit?- erfordernifse bet Beschlußffsurg, über bestimmte Gegenstände in der Genf ralversammlung sowie über die Ait derDur(fübrung von Wablen fälli weg.

&8 28, 29, 30 und 31 werden F 88 27, 28, 29 und 30 umrumerier!.

Scharfensiein, am 4. Jvli 1918.

Der Vorstand der Vaumwoll- Feinsbinnuerei Scharfeusteiu Aftitt-

gesellschaft. Mann.

5)

röhren-Werke. É M, Steinthal, Vorsitzender.

Der Vorstand.

Schaxfeustein oder

bei unserer Gesellschaftskasse in |

[23017] emäß ] N l:den wix dis

ittwcch, den Mdmittags 5 Uhr,

¡estaurant in

Der Saal wird um 4 Uhr geöffnet. Aktlonäte,

ralversammlung dex Tag per Generalversammlung nicht mit- gerechnt bei der Gesellschaft, der Dresdner Bauk in Dresbew, VBerlin oder Leipzig anmelden. Mit der An- meldung find zur Au?übung des Stimm- rechts die Aktien nebst einem doppelten Nummernvericihnis oder die Bescheini- qung der Rei#shank oder eines Notars über die bei ihaen erfolgte und bis rach Abhaltung der Generalversammlung dauernde Hiateclegung der Aktien zu über- P, ber die Armeldung wird den Aftlo- vâren von der Anmeldestelle eine Be- einigung ausgestellt, welhe als Aus- wels zur Teilnahme an der Generalver- sammlung dient. Tagesorduung 2 1) Be)&lußfassung über die Erh3hung des Grundkapitals der Gesellschaft un 6 Millionen Maik durch Aus- gabe vou 6000 Stück neuer, auf den Inhaber lautender Aktien über- je nom. 1000 Æ behufs Beschaffung S Dill zum weiteren Autbäu der erte,

Beschlußfassung über die Dividenden- berechtigung der neuen Aktien sowte üher Auss{chluß des geseßliden Be- zuarechts dex btieherigen Aktionäre und über Begebung der neueu Aktien. Fesisebung des Mindestbetrags, zu dem die neuen Aktien ausgegeben werden sollen. Beschlußfassung über Abänderung des § 5 des Gesell- shaflövertrags dahin, daß der erste Absaß dieses Paragraphen künftig zu lauten hat:

„Das Grundkapital der Gesell- haft beträgt 19 Millionen Mark und zerfällt tn 12500 St1ück avf den Inhaber lautende Aktien zu je 450 M4 und tn 13 375 Stück auf den Inhaber lautende Akiten z1 j2 1000 .*

2) Beshlußfassung über Abänderung des §27 des Gesellschaftsvertrags dahin, daß er künftig zu lauten hat

„Nah Vornahme sämtlicher Ab- seibungen und NRükiagen erkalten bon dem verbletbenden Reingewinn

a die Mitglteder des Vorstands die lhnen davon nach Maf:gabe ihrer An- stellungeverträge oder sonst vom Auf- sidtórate zugebilligien Tantiemen,

b, die Mitglieder des Aufsichtsrats, rah Abzug eines an die Aktionäre nach Vahältals des Nennbetrags ihrer Atken zu verteilenden Gewiunanteils his zu 49% bes eingezahlten Grund- faptlals, zusammen eine Tantieme von 10 0 (4

Der dainah verbleilende Beirag des Reingewinns wird, soweit uicht die Generalversammlung anders be- [Ylleßt, als weiterer Gewinnanteil an die Aklionäâre nach Verhälínis des Nennbetrags ihrer Aktken verteilt.“

Riess, den 3, Juli 1918. A Dex Uusffichtsrat der fliengeselschaft Lauchhammer. ___ V. Henkel, Vorßgender. [23137]

d. H, Hammersen Actien- Gesellschaft, Osnabrüt.

Bet der heute statt i

gefundenen planmäßigen ldlosung unse:ex 410 - dvershreibungea sind: O g M Anleihe 1901 die Nummern: R770 97 107 127 151 241 249 262 4 375 999 967 625 685 695 730 735 1ô0e L 899 909 919 981 980 1160 id 1211 1218 1285 1310 1353 1396 s 1462 1464 1485, zus. 38 Stü,

ü u Anleihe 1904 die Nummern: b 4 191 220 259 296 361 370 407

475 498, zuf. 12 Etüd,

B Anleihe A911 die Nummern: 286 9g 208 122 154 202 220 227 230 561 2A 291 333 334 335 450 467 468 I 91 689 760 781 795 802 831 852 1063 i064 ang 208 972 996 997 1040 Ul Stig 9 1075 1076 1093, zuf.

Udgelost worden.

Diese gekangen v 7 Jmuar 1919 an E De iduld 20,— gegen Etnreihung der Teil- seiner iMeibungen mit Erneuerungs- Me eüdiahluag, und zwar : Goa et ige der Sesellschaft in

b ‘beer Osuabriicker Bauk in Osug-

bei der Hau n t Sannoues, oversheu Bauk in 1904 ‘", Auleihen von 190L und

bei pßerdem avch

Elberfelg 9! V-Märk. Bauk tn ne Deuischen Vank in Verlinu. i cene er ausgeloften Tetlichuld- - Stü von 1901 Nr. 893 f Std von 1904 Ne. 35 195 198, 500 886 von 1911 Nr. 223 269 337 On uockch Uneinge1sft brü, den 1. Juli 1918.

Der Vorftaud.

ör. Häder,

C A Ob L R E

c res Gesellshaftäyer- 5 20 u Herren Aktionäre

( te j I trer unserer Gesell'chaft D Juli “1901S im Bahuhofs- Riesa abzuhaitenden außer- ordentlichen Generalverfawm‘ung ein.

tie an der Generalversamms- lung te:lachmen wollen, müssen dies spä- am 3. Werktage vor der

[23134]

Herr GSeneralkonsu]7 berg, Berlto, tit dutch Auffitsrat ges den.

Werlia, den 3. Juli 1918.

Deuische Creuhand- Geselischaft. Blinzig. Bodinus. (22697) Beam Laut notariellem Yr E j 10TE fe le lle Protokoll vom 1. Zuli M720: 24 71 175 369 372 373 458 à Nr. 515 530 536 L I 1058 1085 205 1250 1262 1269 1279 1325 136: 1408 1486 A à M F S unserer eilshuldverichzre; vexloft worben. schu!dv reibungen eselven werben Hiermit den Inhaber; ¿um 2.- Januar 1919 gekünvigt is das e da Pater Verzinsunz, Die Aua, ung erfolat von 2, Jznuax R229 ab mit L102 % bei den Bankhäusern Wm. Schlutotu, Stettin, und Abvraham S@&lesinger, Verlin, Piitelstr. 2—4, [owie bet der Gesellshafis?2f- in Stettin gegen Rückgabe der LTet!s{uldverschrei- bungen und der Zinsscheine Nr. 19 und folgenden sowie der Ecneuerungssceine. Bon unseren früher verlo"ten Teilshulck- versreibungen find Nr. 672 714 779 1202 à «% 500,— rüdständig. Steitin, den 1. Jult 1918.

Nühmashinen- und Fahrrüder- Fabrik, Bernh: Stoewer, Aktien-

gesellschaft. Nein h, U W, Haase.

Hermarn Mofen- / 29) 08 dem unserer ®e)tllshafi ass,

179 206 312 M 1000 —,

618 720 838 856 1100 1148 1180

7

[23144] A usterordeutlich2 Geueralversamm- Iuaa der Aktionäre des

Tilsiter Dampfer Vereins, Act.-Ges. in Tilsit

As. a 27. ali 1918, mittag lhr, im iJer- A Tis hr, im Hotel Kaiser Tagesorduuttg. 1) Auflösung der Gefellshaft, Antrag des Aufsi§htsrats, 2) Wakl dec Liquidatoren. 3) Verkauf des ganzen Schiffsparks. 4) Arkauf von Sthiffen. 9) Ersaßwahl für das versiorbene Auf- Ach!ratm'tzlied Herrn Robert Me y-

oefer.

6) Wablen wum Aufsichtsrat. No § 24 des @esellshaftsvertrage3 baben diejenigen Aktionäre, welche an der Generaïvzrsammfung teilnekmen wollen, tyre Aftten nebst einem Verzeichn!s oder die über folGe lautenden Devotscheine der Reichsbank oder die Bescheinigung über ie bet einem Notax erfolgte Hinter- legqurg von Aktien und, ween sie nit peiföalih ecshein-n wollen, außerdem die Bollmachten und sonstigen Ausæeispaviere ihrer Vertreter vätestens drei Tage vor der Generalversammlung, den Tag derselben uicht mirgercchuet, während der Geschäftsstunden in Königsberg i. Pr. bet der Firma Rovert Meyhoefer, Tilfit, Ostpr. beim Vorschußverein, S. m. u. H. niederzulegen.

Tilfit, den 30. Iunt 1918.

Der Ausfichtsrat. Friß Nutkowski, Vorsigender.

(23132) 5 % ige (früher 4 ‘/%ige),

9 17 26 91 152 154 187 242

1123 1134 1162 1170 1176.

i Die Rückzahlung mit (4 1020,— die Vexreiusbauk in Hamburg vom L. Hamburgs, 3. Juli 1918.

Teilshuldversch{reibuugen der Dausa-Brauereti-Gesellschaft in Li

F i - s 89 & u. Guld N Aan Sutt 1918 fenden d Sa der Bedin bet Teil- De t m 1, Zu atîtaecsur der - \chuld|cheinen sind die folgenden Nummern ezogen O A A en 270 276 277 334 336 363 366 492 493. 57: 992 646 663 664 666 715 716 717 794 806 808 841 854 1053 1964 1066 0

Hanusa-Brauerei-Gesellschaft in Lig.

mit L102 % rüdzahibare

pro Teilschuldvershreibung erfolat d Oktovex 1918 ab. E Ls

[23146) In der heute gemäß den

Rüdzablung ver 1. Oktober 1918 ausgelost Nr. 50 54 66 69 100 109 268 331

899 L 981.

ie Eirlô\ung dieer ausze”osten 1, Oktober 1918 ab au bei unserer Gelellschastsfasse bet der Dresdner Wauk, Filig bei dex Dreuduecr Wank in Be

Von früher ausgelosten Teilschuldver

Berlosung 1917 Opvelu, den 1. Iult 1918.

vorm, F. W. Hoffm

Teleitcbetngtnger 2 nletiBebedingungen stattgefundenen Verlosung v 40 Stück unserer 4 9/5 Teilsch»ldverschreibungen sind folgende gerosung n

997 621 623 654 664 682 686 707 731 745 756 767 783 788 805 814 851 866

bei der Natioualbouk für Deutsclaund in Berlin. Berlosung 1916:

Oppelner Poriland-Cenent-Fabrikeu

Dee Vorstand.

worden : Z 339 336 365 430 490 516 529 536 576 Teilshuldvershreidungen erfolgt vom in Oppeln,

le Breslau, in Breslau, riin, schreibungen sind z. Zt. r.oŸ rückstäudig

Nr. 155, ¿ Nr. 655.

Grundmann.

ann.

[21900]

Bayezische KrystaVglasfabriken Afiieu Soll. Sröffnnngsbilaunz per 1918. Jan. 14.

An Immobilienkonto

Schliersee i

«„ Kontokorrentkonto, De-

bitoren H

Gewinn- Verlusikonto:

Bortrag v. M

31.12.17 1 422 422,42

Verlust per

14, Jan. 18 120,10 1 422 542/52 [ 1 878 858 76 WVewinn- und Verloft?ont

EECAT A B

1A An Vortrag vom 31, 12. 17 | 1 422 422/42 « Unkostenkonto . G « Wirtschaft:konto . | e Oekonormtekonto

1 422 542/52

14, Favzusr 1918,

I Per Aktie nkapitall'onto . .

Per Bilanzkonto :

gefcls{chaft in Liquidation München. Dabven.

#M S

1 000 000|—

136 000|—

24 000|—

1 000|— 717 322/09

Hypothekenkapitalkonto

Schuldoerschretbungs3- konto S

Ardeiterunterstüzungs8- fontskonto ..

« Kontokorrentkreditoren Zinsenkonto: Aufge- lauf. Zinsen

Jan. 14

1 422 422/42 120/10

1422 542 52

Vortrag v. 31. 12. 17 Verluft per 14. 1, 18

[23003]

Wilanzfouto auf den

M 585 200 300

Aktiva.

-

Gebäudekonto M A Schulinventarkonto i Mobilienkonto .. A E Bankkonto N Gebäudeuntezthaltungskonto S@hulkonto

Gewinn- und Verlusikonto

1183 2 400/: 100 100 31

589 320 Sol. ®Sewinn- und

An Bilanzkonto S S5 e Zinserkonto . Unkostenkonto E ¿ Amortisattonskonto

59 70 151

Siutitgart, den 1. Juli 1918. Der Auffichtsrat. Bo! sitzender Ruppert Mayer.

Sc{hwetzer in Steßen sind wiederg

b

Katholische Töchterschule Stuttgart A. G.

| Akttenkavitalkonto Hypotheker konto ¡

) Obltgationenkonto . , Darlehenskonto Neservefondskonto . ... Kred#orenkcnto . . .

auf deu 30. April 198

M Per Schulbetriebskonto

Die sfatutengewäß ausschetbenden Auffihtsratêmitglieder, die Herceu Sltadipfarrer Bentele, Oberpostsekretär Hertkorn, Kaufmann Mayer und Supertor ewählt worden.

Dex Voxstaud,

30. April 198, Vasfiva.

E d 200 000 260 661

97 062 28 232 3 000 364

589 3207 Haben.

M 18 894

Bilanzkonto 31

18 926]

Der Vorstand. Stadtpfarrer Bentele.

[23010]

Metropol-Palast-Betriebs-Aktieugesellschaft.

Aktiva. Bilonz ber L. Jamar 1918 Passiva.

Erwerbsfonto 1 500 000|—{|| Per Aktienkapitalkonto . Abschreibung __150 000/—|} , Kreditoren

1 350 000,— . T mitemekonto

122 443'94|| - Saldogewinn .

38 776175 309 984/20

1821 204/89

Debet. Setwivun- wud Verlustrechnung ver 31. Dezember 19k An Sagen und Gehälter. 248 921/79) Per Reftaurations-

Tantiemen betrieb u. Unter-

Pei. E Le Geschäftsunkosten und Steuern Zinsen . é A Abschreibungen auf:

Erwerbs?onto 150 000,

Darlebrékonto 1747,45

Saldogerwir.n

Bankguthob:n u. Kasse G Debitoren

Waren .

981 210

41 226 51 981 210'96]

981 210;

Berlin, den 14. Mat 1918.

Der Auffsichztsrat. Jen. Carl Wegener. War Jeng. Vorstehende Bilanz jowle das Gewinn- und Verlustko-to habe ih geprüft und mit deu ordnun¿zsmäß'g geführten Büchern der Gesellshaft übereinstimmend

gefunden. Ah -bes G De leett Mes e, P ee a M eneralversanimlung vom 2, Juli d. J. wurden in u neugewählt auf drei Jahre : E L 9 n O Direktor Paul Jeny in Berlin, Retsanwalt Dr. Max Epsteia in Berlin, Hofrat Sduard Erhard in Charlottenburg, Konsul Carl Tesdorpf in Lübe.

Der Vorstand.

[22058]

Vilanz am 31. Dezember 1917.

Vermögen.

An Immobilien: G M Grundflückckonto C x Betriebsgebäudekonto S . . 460 600,— 49/0 Abschreibung . 18 424,— 442 176,—

Sonderabshreibung . ... 22176,—

« Betrieb8anlagen : Maschinenkonto Le 20 9/0 Abschreibung . Elektr. Werk- und Beleuhtungganlage- konto L C = 20 9% Abschreibung .

0.020 76 000,— 15 200,—

13 500,— 2 700,—

10 800,—

10 799,— 9/000,— 1 800 7 200,— | 7 199,—

Sondzrabs{reidung P Gleis3anlagekonto —— 20 %%o Abschreibung

Sonderabshreibung i Damp'heizungsanlagekonto . . Drehexreianlagekonto Se Modelle- und Formenkonto , . Mealereikonto | Pferde-, Wagen- und G: shirrkonto Xabritfutensiltenkonto, . Maio Pâtéitelouts Si

« Barbeslände und Wertpap'ere: Rega een und Schatanwelsungen „. q g .

Ha I

E bad

6081

313 116

4 090/: 317 206

117 669

Guthaben bei Banken und auf Postsheck . f Posische 167 068/23

Verschiedene Warenshuldner .... Waren- und Matexialtenbestände:

Warenkonto Matertalienfonto .

284 737

155 429

43 095 198 524

1 341 278

Verbindlichkeiten. Per Aktienkapitalkonto. « Neservefondskonto .. Kontokorrenikonto': Anzahlung auf bestellte Waren 20 000/— Verschiedéne Gläubiger 119 927/31

Sewinn- und Verlustkonto : i Y z Gerotnnbortraa aus 1916 | 5 832/87 9% D 101 351/37 | “T 1341 278/68

Reingewinn 1917 | „., Gewiun- und Verlustkonto am 31. Dezember 1917. S |

Soll. b “H | An Betricb8- und Handlungsunkosteukonto . ,. 4 20 ou « Abschreibungen : 4 9/9 auf Betrteb8gebäude R e Sonderabschreibung auf Betriebsgebäude . . .. 20 9/9 auf Maschinen E 20 % auf Elektr.’ Werk- und Beleuhtungsanlage Sovderabschr. auf Weik- und Beleuchtuvygganlage 20 9% auf Gleisanlagen R N Sonderabs{reibung auf Gleitanlagen . Bilanzkonto: Gewinn . U Verteilunasvorscklag :. 4 9/9 an die Herren Akttonäre Tantiemen an den Au|si(tirat . 9 9% Sup:rdtvidende R Voitrag auf neue Rechnung

1 000 000 100 000

139 927/31

18 424 |— 92 176|—

78 298 101 351

6 812/47 101 391,37

| 380 590 5 832

364 207 10 549

380590

Haben. | Per Vortrag aus 1916 , j A | « Wi s

« Zinsenkonto

S Q M » | | |

Charl9/tenbrunn i. Schl., den 1. März 1918.

Porzellanfabrik Charlottenbruun vorm, Jofeph Schachtel A-G.

4 a Vorstehende Bilanz sowie Geroinn- und VerlustreWnung habe id geprü mit den ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern der Geselle fe E einstimmung gefunden, A |

; Ele Ui den Ls i, 1918,

Franz Stechert, öffentlich. augestellter und beeidigter Büterzevihór sür de

das Bezirk der Handelskammer ju lin. Mtgreyisas Ife den