1918 / 157 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ap —, e B D p Ret T tre; 2 u meb: ta 7A watt e, S a v iat 2E n D Zier M

L o-LE6 ai B Ser iRÜE 4e

tingetragene Firma Oskar Anuschwitz- Ly erloschen ist, Lycck, den 27. Juni 1918. Köntgl. Amtsgericht.

Mannheim, [23061]

Zum Handelsregister 4 Band XVI1I1 O:-Z. 118 wurde heute eingetragen : Firma S. Si!/debrand « Söhne, KFommanditgesellschaft, Mannheim Kommanditgeselshaf#. Die Gesellshaft hat am 28. Junt 1918 begonnen. Per- \fönlich baftende Ge\ellshafter find: Hetn- rih Hildebrand, Kaufmann, H ‘idelberg, Frig Hildebrand, Kaufmann, Weinheim, und Julius Andreae, Kaufmann, Pann- beim. Arthur MüUer, Mannhbeiw, und Josef Under, Mannheim, find als Pro- kuristen bestellt. Die Gesellichaft hat vier Kommanditisten.

_Mauwvbeiw. den 1 Juli 1918.

Gr. Amtsgericht. Z. 1.

Mannheim. [23062] ZumHandelsregister B Band VITO.-Z.21, Firma D. Hildebrand und Söhne Gesellschaft mit beshräukter Haftung, Mannheim wurde heute eingetragen :

* Die Firma der Gesellschaft ift geändert in Phöuixmühle Gesellschaft mit be- \chränkter Haftung in Liquidotiou. Die Gesellschaft wird durch einen Liquti- dator vertreten. Kommerzienrat Georg Hildebrand, Weinheim, if Liquidator. Dur Beschluß der Geselllhafier vom 28. Junt 1918 ift die Vesellschz#t aufgelöt.

Maunheim, den 1. Jult 1918.

Gr. eriht. 3. 1.

—— ——————

Mannheim. [23060] - Zum Handelsregister B Band -X[Il O.-Z. 17 Fiuma Haasenuitein & Vogler Aktiengesellschaft in Mauuheim a!s Zweigniederlassung, Hauptsiy Werlin, wurde beute eingetragen: Die Prokura des Ge-o-g Winkler ist erlosen.

Mannheim, den 2. Juli 1918,

“Gr. Amtsgericht. Z. 1.

Meerane, Sachsen. [23063] Auf Blatt 643 des hiesigen Handels- registers, die Firma C. H. Gerber in Meerane betreffend, ist beute eingetragen worden: Die Firmä ist erloschen. Meeraue, den 28. Juni 1918, i Königliches Amtsgericht.

Neisse. [23065] In unser Har delsregister Abteilung A t untex Nx. 413" bet der Firma Franz Heidrih beute etúgetragen worden: Die Firma ist erloshen. Amtsgeriht Neifse, 12. 6. 1918,

Neisse. [23064]

Fn unser Handelsregister Abteilung A Nr. 236 ift bei der offenen Handelsge/sell \chaft „Neisser Eisengießerei und Maschinenbauaustalt Sahu «& Koplo- wit Nachf. zu Mittel Neuland“ heute eingetragen. worden: Dem Oberingenteur Arno Fiedler-in Neifse ift Prokura erteilt.

Amtsgeriht Neisse, 24. 6. 1918,

Neurode. - [23116] Am hiéfigen Handelsregister A Nr. 209 ift heute eingetragen die Firma „Deinrih Wache“ zu Neurode und als Irhaber der Konfektionskaufmann Heinrich Wache zu Neurode. Neurode, den 28. Junk 1918. Königliches Amtsgericht.

Oberglogau. [23117] Fn unser Handelsr-gister Abt. B ist unter Nr. 2 die Schlefishe Malz- und Dörrgemüsefabrik F. Oësw. Marx Gesellschaft mit beschränkter Saftuug Sehweslterwitz mitdemSiyzeinShwester- witz, Kreis Neustadt O. S., eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens if der Betrieb von Fabriken zwecks Herstellung von Malz und Dörrgemüse und die Be- wirt\haftung des hierzu aehörigen Gutes auf den der Gesellshafti gehörigen Grund- stücken und der Betrieb aller damit im Zusammenhang stehenden Unternehmungen, insbesondere auch Pachtung von Maliz- fabriken und- Gütern. Geschäftsführer :

Landwirt Richard Kolloch in Schwesterwit. | F

Der Gesellshaftsvertrag ist am 26. Mai 1918 errichtet. Veröffeatlihungen erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Oberglogau, den 1. Juli 1918, Königliches Amtsgericht.

Oberkirch, Baden. [23066] Handelsregistereintrag.

At. A: O.-Z. 24, betr. die Firma A. Harter in U'mr Die Firma ist am 31. Dezember 1916 auf Kaufmann Ludwig Harter in Ulm übergegangen ; die Prokura desselben ift erloshen.

O.-Z. 59, betr. die Ftrma Andreas Huber in Oppenauz: Die Firma ist am 1. August 1917 mit Forderungen und Ver- bindlichkeiten auf Holzhändler Leopold Huber in Oppenau und Holzhändler Lud- wig Huber in Iba übergegangen, welche die Firma unter unverändertem Firmen- namen als persönli haftende e weiterführen, Während des Krieges wird die Firma dur den Gesellshafter Leopold Huber allein vertreten.

Oberkirch, den 24. Junt 1918,

2 E

Oederan. [23067]

Im Handelsregister des unterzeichneten Amtsgerichts ist auf Blatt 145, die Aktien- gesellschaft Ländliche Spar- und Vor- ichußbank in Öderan iun Liquidation betreffend, heute etngetragen worden, do der Liquidator Friedrich Otto Menyel, Privatmann in L-ubnitz-Neuostra, au?- geschieden und daß als Liquidator der

Oede1an bestellt worden ift.

Oederan. am 29. Funi 1918, Königliches Amtsgericht. Orantenburs. [23068]

In unser Yar delsregister Abteilung A ist beute unter Nr. 109 bei der offenen Handels8gesellhaft in Firma Baugeschäft Otto Heise & Co. mit dem Siye in Glienicke folgende3 eirgetragen worden :

Die Niederlassu-g tff rach Dermêdorf bei Berlia, Frohnaustraße 120, verlegt.

Oranienburg, den 29. Juni 1918.

Königliches Amtsgericht.

Peganu. [23118]

In das htesige Handelsregifter ift heute eln etragen worden :

a. auf dem für die Firma Emil Tetzuer tn Pegau geführten Blatt 372, daß der Kaufmann Mox Robert Emtl Tetner als Inbaber ausgeschieden und der Kaufmann Gottfried Otto Hugo Tyner in Pegau Inhaber ift.

b. auf dem für die Firma Gebr. Tetzner in Pegau geführtcn Blatt 373, daß die Ges-ll'chzft aufgelöft und der Se- selishafter Max Robert Emil Teyner au? geschieden int, und E der Gesellshzfter Gottfried Otto Hugo Tezner das Geschäft als Einzelkaufmann wetterführt.

Pegau, den 29. Jani 1918,

Königlihes Amtsgericht.

Potsdam. [23070] In unser Handelsregister Abteilung A i unter. Nr. 943 die Firma Vock uud Hein mit dem Siz- in Potsdam und als deren persönlich haftende Gesellschafter : Lans Bock in Potédam, Glisabetbstr. 3, ohannes Hein in Potsdam, Alte Luisen- ftraße 49 etngetragen worden. Die Firma {s eine offene Handelsg!sellshaît, we'che am 4. März 1911 begonnen hat. Zur Vertretuvyg der Gesellschaft sind die Se- sellshafter nur gemeinsam ermächtigt. Potsdam, den 28. Juni 1918. Königliches Amtsgeridt. Abteilung 1.

Potsdam. [23069] In unser Handelsregister Abteilung A i unter Nr. 944 die Firma Max Sempel Jah. Paul Brauue in Potsdam und als deren Inhaber der Kaufmann Paul Braune in Potsdam ein- getragen worden. Votsdam, den 28. Juni 1918. Königliches Amtsgericht. Abteilung 1.

Potsdam. [23072] In unserem Handelsregister Abteilung A ist unter Nr. 945 die Firma Adolf Friedrih in Nowawes und als deren Inhaber der Kaufmann Adolf Friedrich in Nowawes eingetragen worden. Ge- chäft8zweig: Kolonialwaren.

Votsdam, den 1. Juli 1918, Königliches Amtsgericht. Abteilung 1.

Potsdam. [23071] Fn unser Handelsregister Abteil1ng A i unter Nr. 946 die Firma Franz Kittel in Po!sdam und als deren Jn- haber der Kaufmann Franz Kittel in Potsdam eingetrag+-n worden. Geschäfts- ¿weiq: Feinkost- und Kolontalwaren. Potsdam, den 1. Jult 1918. Königliches Amtsgericht. Abteilung 1.

Saargemünd. [23077} Handel8register.

Am 1. Juli 1918 wurde im Gesell- \haft8sregister Band 1IT bei Nr. 381 für die Kommanditg-sellshaft Firma Uytz- schueider uvd Eduard Jaunez mit dem Stß in Saargemüud, mit Zweig- niederlaffungen in Wasserbillig, Groß- herzogtum Luxemburg, Zahua, Kreis Wiüiteuberg. Pro)inz Sachsen, und Birktenfeld-Neubrücke, Gemeinde Hopp- stäzten, Fürstentum Birkenfeld, eingetragen : Als per)önlich haftender Gesellchazfter ift der Kommanditgesellschaft beigetreten Dr. Eugen Pauli in Straßburg i. Els.

Kaijerliches Amtsgeriht Saargemünd.

Schweidnitz. [23073] Im Handelsreg. Abt. A ist bei Nr. 513

(Firma Drogerie Wolf Juh.: Arthur

Wolf in Sweiduihz) eingetragen : Die

irma ist erloschen.

Amtsgeriht Shweidnit, 2. Jult 1918.

Sensburg. [23074] In unser Handelsregister Abteilung A it unter Nr. 134 folgendes eingetragen worden: Karl Jenisch in Seusburg, Inhaber: Kaufmann Karl Jenisch in Sensburg. Seæsburg, Ostpr., den 15. Juni 1918, Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

Sinzig. (23119) Ins Handelsregister A Nr. 135 ift ein- getragen die Firma H.HartmauuzuSinzig und als deren jegiger Inhaber der Kauf- manyn Hermann Hartmann der Jüaaere zu Sivzig, der das Geschäft von dem fi üheren Inhaber, Kaufmann Hermann Hartmann der Aeltere zu Sinzig mit dem Rechte der Fortführung der Firma erworben hat. Sinzig, den 1. Juli 1918. Königliches Ämts3geriht.

Solingen. [23075] Eintragung in das Handelsregister. Abt. B Nr. 26: Firma Westdeutsche Grofß:druckerei, Sesellschaft mit be- schränkter Haftuug in Wald. Der Kaufmann Bernhard Terviel, früher in Ba i A in N ist als Geschäftsführer abberufen.

Der Geschäftsführer Hugo Best in Wald i zur Vertetung der Gesellschaft ohne Mitwirkung anderer Personen befuñt.

Dem Prokuristen Hermann Tacke in Wald ist nunmehr Prokura in der Wetse erteilt, daß er berechtigt if, die Gefsell-

haft ohne Mitwirkung eines Geschäfts-

Bürgermeister Walter Zwingenberger in führers oder eines | vertreten.

anderen Prokuristen zu Solinecen, den 24. Zuni 1918. j Königlies Amtsgeritht. P

Stolzenau. [23076]

Stolzeuau am 1. Juli 1918 folgendes eingetragen worden : L Die Prokura des Buchhalters Karl Gaus in Stolzenau ift erloschen. Stolz-nau, oen 1. Juli 1918. Königliches Armisgericht

Templin. [23078] In urser Handelsregister A ift fol- gendes eingetragen: Dte Firma Carl Bech!y Nachf. Jahaber Stryczyunski «& §oze, Serswalde, ist erloschen. Templin, den 2. Juli 1918, Königliches Amtsgericht.

Trier. [23079]

In das Handelsregister Abteilung B wurde heute bei der Firma „Deutsche Bauk, Filiale Trier“ zu Trier Nr. 88 eingetragznu: Ï i

Dem Bankprokuristen Heinrich Römer ¡u Trier ift Gesamtprokura mit der Maß- gabe ertetlt, daß derselbe befugt it, in ‘Bemeinshast mit etrem Vorftandsmit- gliede oder ftellvertretenden Borstands8mit- aliede die Gesellshaft zu vertreten und. die Firma zu zeichnen.

Trier, den 24. Juni 1918,

. Königliches Amtsgericht. Abt. 7.

Westersetede. [23080] Ins Handelsr-gister A Nr. 33 k zur Firma „J D. Sleimivs tan Zwiscbeu- ahn“ eingetragen : Nr. 2 Spalte 3: Witwe des Kaufmanys Johann Diedrich Gleimius, Helene Marie Sophie geb. Hobbie, in Zvischerahn. Spalte 6: An Stelle des am 9. April 1918 verstorbenen Kaufmanns Johann Diedrich Gleimius in Zwischenabn ift dessen Witwe, Helene Marie Sophie geb. Hobbie, in die Ge'ellshaft etngetreten. Westerstede, den 28. 6. 1918. Grofßberzoglihes Amtsgericht. Abt. I.

7) Genossenshafts- register. Adelnau. [23121]

In unser Genossenschaftsregifler ist bet der Senofsenshafr Spar- und Dar- lehnskasse, eingetragene Senofsen- \chaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Granudorf eingetragen worden, daß die von der Genofsenshaft ausgehenden döffent- lihen Bekanntmachungen in Zukunft in dem Posener Genofsenshaftsblatt, Organ des Verbandes der landwirt\haftliden Genossenschaften für die Provinz Posen, e. V., aufzunehmen find. Adeluau, den 6. Juni 1918. Königliches Amtsgericht.

Angerburg. [23084] Fn unser Genossenschaftsregister ijt beute bet dem unter Nr. 7 eingetragenen Bau- und Sparverein zu Anger- burg eingetrageue Genosseuschaft mit beschräukter Haftpflicht eingetragen worden, daß der Töpfermeister Adolf g aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Klempnermeister Her- mayn Fischer in Angerburg getreten ist. Angerburg, den 27. Juni 1918, Königliches Amtsgericht.

Barmen. [23122] Sn unser Genossenschaftsreg!ster wurde heute bei der Genofsenshaft Allgemeine Baugenofsserschast Barmen cinge- trageae Genoffenschaft mit beschränk- ter Daftpflichz in Barmen folgendes eingetragen : te Hauptversammlung vom 21. April 1918 wählte den Bürogehülfen Frtß Eich- holz in Barmen in den Vorstand. Friy Pohlmann und Karl Kirsten sind aus dem Vorstande ausge\®ieden. Barmen, den 28. Junt 1918. Königliches Amt3gericht. 8.

Belgard, Persante. [23020]

In unserem Genoff: nschaftsregiiter ist heute bei dem unter Nr. 5 eingetragenen Spiritusbreunereiverein Grofß;-Ram- bin, Eingetr. Gevosseushaft m. beschr. Daflpflicht folgendes eingetragen

worden : Der etge her Curt Scheib"er in Glögin ist aus dem Borstande ausgeschteden. Belgard, den 29. Juni 1918. Königliches Amtsgericht.

Biberach a. d. Riss. [23085] Genosseuschaftsregister. Darlehenstosseuvereiu Reute ec. G. m. u. H. tn Reute. In der General- versammlung vom 24. März 1918 wurde an Stelle des verst. SQutideihen Michael Egaer Frani Josef Egger in Neute zum Vorsteher und an Stelle des verst. Josef Stump Michael Schmid daselbst als Vorstandsmitglied gewähit. Den 2. Juli 1918. K. Amtsgericht Biberach. Landgerihtsrat Rampacher.

Braunsberg, OStpr. [23123]

In unser Genoffenschaftsregister ist heute bei Nr. 9, betreffend den Bludauer Spar- uvd Darlehuskafsenvereinu, E. G. m. u. H., folgendes eingetragen

wörden : reuschof in Heinrihs-

Besiger Franz dorf ist aus dem Vorstande ausgeschieden

und an seine Stelle der Besißer Iosef Preuschoff zu Heinrihsdorf getreten.

j

Jn das Handelsr-gifter Abteilung A ift bei der Firma Paul! Rosenudorf in;

Côln, Rhein. [23124] - In das Genofseaschaftêsregister ijt am 27 F ni 1918 folgendes eingetragen worden : Unte: Nr. 39: Bei der Genofsens(aft Worringsr Spa:- und Darlehus- fafscu Vezein, eir getragene Benofeu- schafi mit unbescriivkter H iftpflicht in Worriugen: An Stelle der ausze- \Siedenen Vorstand3mitglieder eter Trôsser, Wilbelm von Holtum und Heinrich Scneider sind Kaufmann Johann Raaf in Worringen, zugleich als Vorsißender, Ackerer Heinrih Hackenbroih daseibst, zu- gleich als ft-Ulvertretender Vorsigender, und Betriebsführer Peter Detmer in Worringen in den Vorstand gewählt. æöniglicbes Amtsgericht, Abt. 24, Cöln.

Eilenburg. [23087] In unser Genofsenschaftsregiiter ist unier Nr. 7, betr. die Dampfmolkerei Liemebna, eingetragene euofen- schaft mit beschräukter Haftpflicht in Liemehna eingetragen :

An Stelle des Franz Uebert ist Guts- befißer Hugo Georgi in Liemehna als Vorsflands3mitglied gewählt.

Eilenburg, am 27. Juni 1918,

Königliches Amtsger!ht.

Erfurt. [23088] Sn unier Genossenshaft8register unter Nr. 77 ift heute bei der Shuhmacher- rohstoffgenofseusthaft, eingetrageue Genofseuschaft mit beshräukter Daft- pflicht in -Ecfuxrt, eingeiragen: An Stelle von Friy Wolff is Heinrih Kremer in Erfurt zum Vorstandemitgliede bestellt. Erfart, den 29. Junt 1918. Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

GeosIar. [23089] In das biefiae Genossenschaftsregister {i zu Nr. 22: Werkv-reinigung der Schlossermeister der Kreise Goslar, Zellerfeld u2d Osterode im Hand- werkskammerbezirk Dildesheim e. G. m. b. S. heute folgendes eingetragen: Die bish rigen Vorstandsmitglieder Carl Bosse und Wilhelm Bliwier sind aus dem Vorstande ausgeschieden und sind der Oie Carl Baftam und der Schlossermeister Cxrl Meyer zu Goslar in den Vorstand aewählt. Goslar, den 27. Juni 1918. Königliches Amtsgericht.

Hamburg. Eintragung [23090] in das Genossenschaftsregister. 1918. Juni 29. „Terraingesel schaft Alsterhöhe“, eiu- getragene Genofseuschaft mit be- \{räukter Haftpflicht. An Stelle des verstorbenen Vorstand8mitglieds H. H. Wandel ist das bisherige ftellvertretende Vorstand2mi'glied Heinrich Friedrich Christian Busch, zu Hamburg, zum Vorstandsmttolied bestellt. Amtsgericht in Samburg. Abteilung für das Handelsregifter.

fEappPpeln, Schle [23091)

In das Genossenschaftsregister ist bei dem Landwirtschaftli*hen Vezugs- verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Saftpfliht zu Noxderbrarup (Nr. 21 des Registers) eingetragen worden:

Friedrich Thomsen in Flarup |st aus dem Vorstand ausgeshieden und an seine Stelle ist der Hufner Peter Vollersen in Gangersckchild getreten.

Kappelu, den 28. Junt 1918, Königliches Amtsgericht.

Lauenburg, Pomm. [23126] Im Genossenschaftäregifter Nr. 76 ift bet der Weidegenefseuschaft Vobsoh e. G. m. b. S. in PVoblst am 28. Junt 1918 etngetragen: An Stelle des Eduard Wrosh ist der Eigentümer Karl Döhr- marn-Pobloy in den Vorstand gewählt. Amtsgericht Lauenöurg i. Pomm.

Neuburg, Donau. [23129] Darleheuskassenvexein Ober- uud Unterhanfen, eingetragene Seuofsen- schaft mit unbeschränkter Daftpflicht in Oberhausen. In den Vorstand wurde gewählt: Neumeyer, Klemens, Söldner in Unterhausen, Heuberger, Peter, Magner in Oberhausen, Habermayr, Josef, Söldner in Unterhausen. Ausgeschieden sind: Müller, Ferdinand, Rechner, Leonhard, und Krvck, Josef. Neuburg a. D., den 28. Juni 1918, Kgl. Amtsgerit, Registergericht.

Neuenburg, Westpr. [23092] In das Genossenschaftsregister ist bei dem Bülowsheider Spar- und Dar- lehuskafsezverein, E. G. m. u. H., folaendes etngetragen : Als Ersaÿmann während des Krieges für Hermann Jaun ist Befizer Ferdinand Steinborn in Ferdinandshöbße in den Vorstand gewählt. ige ERTS, W.-Pr., den 27. Juni 18, Königliches Amtsgericht.

Nohfelden. [23093] In das hiesige Genossenschaftsregister ift heute zu der Genossershaft „Vosener Spar- und Daxrlehnuskassenv-rein, e. S. m. u. S. zu Boseu‘“’ (Nr. 6 des Gen.-Reg.) folgendes eingetragen: Der Aterer Johann Bades I ist auz dem Vorstande ausgesGieden. An seine Stelle ist der Bergmann Mathias Jultus Demuth in den Vorstand gewählt. Den 27. Juni 1918. Aint3geriht Nohfelden.

WwWörrstadt. [23104] Bekanntmachung.

„Spar- «& Darlehenskafse e. G.

m. u. H. zu Gabsheim.“ Yan der

Vorstande aufgeshiedenen Johann Kreef

der Landæirt Iohann Spenkuch in Gaha.

heim zum Mitgliede des Vorstands

gewählt.

Eintrag im Genofsenschaftsregister ist

heute erfolgt.

Wörrstadt, den 29. Junt 1918, Großh. Amtsgeri@ßt.

9) Musterregister.

(Die ausländishen Must O l: Leiviia vei

Glauchau. [23081] In das Musterregister i eingetragen worden: Nr. 2613. Firma C. F. Ebers. bach in Glauchau, ein versiegelter Um- {lag mit 2 Mustern für gewebte Treib. riemen, Fabriknummern 3430 und 3431, Flächenerzeugnisse, ußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Junt 1918, Na- mittags 3 Uhr 50 Minuten. Glauchau, den 1. Juli 1918. Königliches Amtsgericht.

11) Konkurse. L

Limbach, Sachsen. [23082] Neber das Vermögen des Haudschuh- fabrifaute! Edwin Willy Scherf, alleinigen Juhabers der Firma WiAg Sckchberf in Limbach, Bernhardsftr. 11, ¿. Zt. Gefreiter, Gefangenenlager Gbers- dorf b. Chemnis, 1. Komp., wird heute, am 2. Zult 1918, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Bücherrevisor, A. Hükel in Limbach. Anmeldefrist bis zum 15. August 1918. Wahltermin am 1. August 1918, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 29. August 1918. Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. August 1918, Limbach, den 2. Juli 1918. Königliches Amtsgericht.

Berlin. [23024]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen d-es Herrn Dermanuu KNas- baum in Berlin, S{önhauser Allee 44, Firma: Hillersheidt & Kasbaum, ist zur Abnahme der S@&lußrehnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeihnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mit- glieder des Gläubigeraueschufses der Schlußtermin auf den 23. Juli 1918, Vormittags 10} Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte bierselb, Neue Fried- rihstraße 13—14, III. Stockwerk, Zim- mer 111, bestimmt.

Berlin, den 28. Juni 1918.

Der Zerihts\chretber des Königlichen L r rag Berlin-Mitte. t. 84.

Hildesheim. [23025] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schlossermeisters Wilhelm Sievers in Hildesheim wird nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Hildesbeim, den 1. Juli 1918. Königliches Amtsgericht. Li

Pitschen. Beschlufß. [23083] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauns Sylvester Binuter aus Pitscheu wird, nachdem der in den Vergleihsterminen vom 9. April und 7. Mai 1918 angenommene Zwangs- vergleich durch rechtskräitigen Beschluß vom 7. Mat 1918 bestätigt ift, hierdurh aufgehoben. Pitschen, den’ 10. Juni 1918. Königliches Amtsgericht.

12) Tarif- und

Fahrplanbekannt- machungen der Eise

- bahnen.

[23021] Brohfithal-Eisenbahu.

Mit dem 5. September d. Is. - tritt eine Erhöhung der Fahrprelse für Arbeiter- wochenkarten, für Arbeiterrückfahrkarten, für Sonderzüge und Sonderwagen, sowie ferner eine Grhöhung der Frachten für die Beförderung von lebenden Tieren und yon Gütern mittels Rolshemel und endlich cine Aenderung der Bestimmungen für Zeitkarten für Schüler in Kraft. Das Nähere ist auf der Bahnvyerwaltung U erfahren.

Cösn, im Juni 1918.

Brohlthal. Eisenbahn-Gesellschaft.

Der Vorsiaud

O

Verantwortlicher Schriftleiter: Direktor Dr. T y rol in Charlottenbur:

Verantwortlich für den Anzeigenteil: Der Vorsteher der Geschätt telle,

Nechnungsrat Mengering in Berlin, Verlagder Gesdäftsstelle (Menger ins)

in Berlin. j iun Druck der Norddeutschen Bu zua 39,

Verlagsanstalt, Berlin, Wil

Grquuc orts: den 28, Zurtk 1918. Königliches Amtsgericht.

Generalversammluna vom 16. Dezember

1917 «wurde an Stelle des aus dem

(Mit Warenzeichenbelage Nr. 52.)

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich 9 6. Alle Postanstolten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer

‘VSanzeiaer

4 auch die Königliche Geschäftsstelle SW.48, Wilhelmstr. 32,

Einzelne Aummern kosten 25 Pf,

Sanzeiger.

E UEiCCRAE

Anzeigenpreis füx den Numm einex 5gespaltenen Einheitszeile 50 Pf, einer 3 aespalt, Einheitszeile 909 Pf. Anferden toird auf den Anzeigeupreis cin Tenernungêëzushlag vou 20 v.H, erhoben

Anzeigen nimmt 2m:

dis Nöonigliche Seshäftöstelle des Neichs- nand Staatsanzeigers

M 1578

S I PSRII E E JFuhalt des amtlichen Teiles:

Drdensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Mitteilungen über Ermächligungen zur Vornahme von Zivil- ftandsakten. Handelsverbote.

memte n

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleißungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Erlaß, betreffend den Beginn des Wintersemesters und die Weihnach!sferien an den Technischen Hochschulen. j Erlaß, E d Very A V zur O und die Annahme von Vorträgen und Uebungen an den Technischen Hochschu im bevorstehenden A de A O Bekanntmachung, betreffend die den Besißern der Braunkohlen- bergwerke im Oberbergamtsbezir? Halle, westlih der Elbe,

für die Bildung einer Vereinigung geseßzte Frist. Bekanntmachung, betreffend Aufhebung einer Zwangsverwaltung. Aufhebungen von Handelsverboten. Handelsverbote.

Erste Beilage.

Bekanntmachung der in der Woche vom 23 bis 29. d. M. zu Kriegswohlfahrtszwecken genehmigten öffentlichen Samm- lungen und Vertriebe von Gegenständen.

Amlísichßes.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Obersten von Wißleben, dem Oberstleuinant von Stoeklern zu Grünholzek, dem Haupimann Berka, dem Oberleutnant von Ravenstein und dem Leutnant der Reserve Hieronymus den Orden pour le mérite,

dem General der Jnfanterie von Hutier den Noten Adler- orden erster Klasse mit Eichenlaub und Schwertern,

dem Havptmann der Reserve Müller den Noten Adler- orden vierter Klasse,

dem Leutnant Toepfer und dem Leutnant der Landwehr Stock den Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

_den Majoren Freiherr von Bülow, Stobbe und Köhler, den Houptleuten Menke, von Selle, Grenne- bach, von Hülst, Prey, Dümichen, Vassoll, Krüger, Schede, Schimrigk, den Hauptleuten der Reserve Reimann, Grote und Seubert, den Ritimeistern Boehmer und von Krosig?, den Oberleutnants Grabowski, Engelbrecht, Graf und Stoye, den Obexrleutnants der Reserve Brandes, Wilde, Eggers, Reiß und Julius Bormann, dem Ober- leutnant a. D. Collas, den Leutnants Hellmann, Jost, Kleindienst, Neumann, Rößler, Kutsche, Lorenz, Frädrich, den Leutnants der Reseuve Schick, Fuhren, Weiser, Winkelmann, Bohnenkamp, Minzloff, Tölken, Kuhn, Kreiß1ig, Vorlag, Schmidt, Land- zettel und Glandorf, den Leutnants der Landweh- Nettel- beck und Thomas das Kieuz der Ritter des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern sowie

dem Offizierstellvertreter, Feldwebel Kiek, den Vize- feldwebeln Kendziorra, Heinzelmann, Pope, Assimus,

Kezer, Hildebrandt und Bergrath, dem Vizefeldwebel

der Landwehr Rößler, dem Gefreiten Juska und dem Ge-

es der Neserve Nendza das Militärverdienstkreuz zu ver-

Éa

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den außerordentlichen Professor an der Universität Jena

Dr. Matthes zum ordentlichen Professor in der mathematischen

und naturwissenschastlihen Fakultät der Kaiser - Wilhelms- Universität Straßburg n Gaoinen. |

fem ema]

R Dem Verweser des Kaiserlichen Konsulats in Damaskus u, Brode ist auf Grund des § 1 des Gesezes vom 4. Mai 1875 in Verbindung mit § 85 des Gesezes vom 6. Februar fei für das Gebiet der Stadt Damaskus und für die Dauer bür, Geschäftsführung die Ermächtigung erteilt worden, rgerlich gültige Eheschließungen von Reichsangehörigen und findligaenosen, einshließlih der unter deutshem Schuße be- und Sia Schweizer, vorzunehmen und die Geburten, Heiraten terbefälle von solchen zu beurkunden.

Dem Verweser des Kaiserlichen Konsulats in Haiffa, s ‘i Brode, ist auf Sard des 8 1 des Geseges vom C Het 1870 in Verbindung mit § 85 des Geseßes vom je ‘gruar 1875 für den Amtsbezirk bes Konsulats und füc auer seiner Geschäftsführung die Ermächtigung erteilt

r La Epe:

Verlin SW 48, Wilhe!mfiraße Nx. 82.

den 6. Juli, Abends.

L R THA L E Le

Berlin, Sonnabend,

worden, bürgerlich gültige Eheschließungen von Reichs- angehörigen und Schußgenossen einschließli der unter déren Schutze befindlichen Schweizer vorzunehmen und die Geburten, Heiraten und Sterbefälle von soichen zu beurkunden.

Dem mit der Vertretung des Kaiserlichen Konsuls in Aleppo beauftragten Bolschaftsdranoman Sch önberg ist auf Grund des § 1 des Geseyes vom 4. Mai 1870 in Verbindung mit S 85 des Gesehes vom 6. Februar 1875 für den Amts- bezirks des Konsuiats und für die Dauer seiaer Geschäfts- führung die Ermächtigung erteilt worden. bürgerlich gültige Eheschließungen von Reichsangehörigen und Schußgenossen ein- shließlich der unter deutshem Schuge befindlichen Schweizer vorzunehmen und die Geburten, Heiraten und Sterbefälle von solchen zu beurkunden,

Dem bei dem Kaiserlichen Konsulat in Sofia beschäftigten Vizekonsul Stephany ift auf Grund des § 1 des Gesegzes vom 4. Mai 1870 in Verbindung mit § 5 des Geseßes vom 6. Februar 1875 die Ermächtigung erteilt worden, ia Vertretung des Konsuls bürgerlich gültige Eheschließkungen von Reichs- angehörigen und Schußgenossen einschließlich der unier deutschem Schvte befindiichen Schweizer vorzunehmen und die Geburten, Heiraten und Sterbefälle von solchen zu beurkunden.

_Dem bei den Kaiserlichen Korsulaten in Damaskus und in Haiffa beschäftigten Dragoman Ziemke ist auf Grund des 8 1 des Geseges vom 4. Mai 1870 in Verbindung mit § 85 des Ge- seßes vom 6. Februar 1875 die Ermächtigung erteilt worden, in Vertretung des Kaiferlichen Konsuls in Damaskus und des Kaiserlichen Konsuls in Haifsa bürgerlich aültige Eheschließunaen von Reichsangehörigen und Schußgenossen einschließlih der

unter deutshem Schuße befindlihen Schweizer voizunehmen_

und die Geburten, Heiraten und Sterbefälle von solchen zu beurkunden.

Beklaunntmachung-

Dem Kaufmann Peter Jokannes Georg Reimers in Ham- burg, Wallstraße 16 11, ist der Handel mit Lebensmitteln auf Grund der Bekavyntmachung des Reichékaniler8 zur Fernhaltung vrzuverlässfiger Perscnen vom Handel vom 23. September 1915 (Reicht -Sejetzbl. Seite 603) untersagt worden.

Hamburg, den 29. Junt 1918.

Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe, Sthamer.

4 Bekanntmachung.

Auf Grund der 88 1 und 2 der Verordnurg des Bundeêrats vcm 25. Septemb-r 1915 zur Fernhaltung unzuverläfsiger Perfouen vom Handel (RGBl. S. 603) und der Ziffern 1, 2, 4, 5 und 8 der Anweisung des K..iserlichen WVeinisleriums vom 11. Oktcber 1915/8. Yat 1917 zur Ausführung dieser Verordnung (Z. v. B. A. Bl. S. 305, 385) wird dem Josef Pflughaupt, Konditor in Kronenburg, Mittelhauß9bergerstraße 96, der Handel mit Gegenständen des täalihen Bedarfs, insbesondere Nahrung3- und Futter- mitteln aller Art sowie roben Naturerzeugnissen, Heitz- und Leuchtstoffen, urd mit Gegenständen des Kriegs8- bedarfs von heute ab für das ganze Gebtet des Deutschen Reichs untersagt.

Stroßburg, den 2. Juli 1918.

Der Poltzetpräßfident. von Lau

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigft geruht:

den Regierungsrat von Arnim in Jüterbog zum Landrat,

den Bürgermeister a. D. Zißlaff in Goldap zum Regierungsrat und

den Baurat Seeling in Slade zum Regierungs- und Baurat zu ernennen,

dem Regierungs- und Baurat Grund in Berlin bei dem Uebertritt in den Ruhestand den Charakter als Geheimer Baurat,

den Konsistorialsekretären Scchirrmann in Königsberg i. Pr. N Hartwig in Berlin den Charakter als Rechnungs- rat un

dem Regierungssekretär Wolter in Berlin bei seinem Ausscheiden aus dem Staatsdienste den Charakter als Rech- nungsrat zu verleihen. :

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: die Landrichter Dr. Paulus, Dr. Wiesehahn und Dr. Mode bei dem Landgericht 1 in Berlin, Dr. Beuster, Koppers und Lembcken bei dem Landgericht [1] in Berlin, Friedlaender in Cottbus, Arnhold in Honau, Niepagen und Dr. Haars in Hannover, Fenner in Stade, Eylau in Bonn, Dc Niedinger in Cöln, Prüfner und Dr. Beyer in Saarbrücken, Feuerhake und Dr. Weber in“ Crefeld, Berenbro? in Etberseld, Dr. Schmidt-Blanke in Frank- furt a, M., Sommer und Dammann in Essen, Burath

A I

C 2 T P .

198, cite eere L 1ER A U A i in Bartenstein, Siebe in Bromberg und Dr.*Müller in Greifswald zu Landgerichtsräten,

die Amtsrichter Dr. Mühlhaus in Berlin-Pankoro, Lehmann in Charlottenburg, Dr. Silex in Liebenrtoaide, Dr. Rosanes in Senftenberg, Buchholz in Seelow, Lange in Beuthen i O. Echl.. Dr. Goßlau in Neumarkt, Dr. A in Loslau, Jliguth in Rybrik, Schreiber in oFriedewasd, Eckhard in Burghauy, von Buch in A!feld, Struckmann in Celle, Feh'er in Pelzen, Euker in Diep- holz, Müller in Harburg a. E. Ludewig in Neuhaus a. O., Zillikens in Aachen, Hindersin in Kastellaun, Schon in Lecher ich, Reih in Wesel, Spenaler in Remscheid, Weyer in Erkelenz, Dr. Caspari in Oderkirhen, Doerenkamp in Rheyèt, Dr. Luyken in Höchst a. M., Coester in Langendreer, Dr. Kißler in Wattenscheid, Wieaand in Witten, Junfersdorff in Bottrop, Dr. vom Bruck in Buer, Landschüg in Essen, Deimel und Dr. Becker in Ge!senki: hen, Pfeffec in Goldap, Dr. Ostermann in Skaisg!rien, Blümke in Dt. Ey!au. Dr. Albrecht in Riesen- burg, Dr. Kluger in Briesen, Niemann in Genthin, Lemke in Magdeburg, Dr. Pilet in Wanzleben, Seidel in Zeiß, Wittke in Heringen, Eckerlin in Elsterwerda, Hippauf in Fraustadt, von Loren in Rawitsch, Dr. Friedländer in

bornik, Goebbels in Lobsens und Lilie in Wollin zu Amtsgerichtsräten,

die Staatsanwälte Dr. Wolff in Gleiwiß, Lappé in Stade, Dr. Thiel bei der Obverstaatsarwaltschast in Hamm, Dresler bei der Amtsanwaltschaft in Dortmund, Spißner in Altona, von Seggern in Allenstein und Koch in Tilsit zu Staat3anwaltschaftsräten sowie

den Gerichtsassessor Lothhoïlz zum Amisrichter in Tremessen zu ernennen,

tem Landgerichtepräösidenten, Geheimen Ober justizrat von Ehrenbera in Potédam den Charakter als Wirkiicher Geheimer Oberjustizrat mit dem Range der Räte erster Klasse,

den Senatspiäsideiten Stiehl in Königsberg i. Pr., Dr. Marwiß in Hamm, Dr. Viezens in Posen und Daub in Celle, den Landgerichtsp1äsivenlen Zeising bci dem Land- geriht IIT in Berlin und Dr. Ehrhardt in Neisse den Charakter als Geheimer Oberjustizrat mit dem Range der Nüäte zweiter Klasse,

den Kammergerichtsräten Janke, Schreiber, Rasch- Dr. Richard, Dullien, Thusius, Dr. Crodel, Volz- Pankau und Seysfarth, den Oberlandes gerichtsräten Avenarius und Kruse in Celle, Gussone, Mayer, Föcking und Weyers in Cêln, Schulße, Dr. Schlotter und Teitge in Düsseldorf Clasen, Hoene und Wessig in Frankfurt a. M., Dr. Junker und Pieper in Hamm, Löhmann in Kiel, Stölzel in Marienwerder und Luke in Posen, den Eursten Staatsanwälten Dr. Spelthahn in Côln, Schlütter in Memel und Hensel in Graudenz, den Landgerichtsdirekioren Dr. Gayer und Dr. Jaen is ch bei dem Land ericht [ in Berlin, Dr. Seligmann, de la Fontaine, Zimmermann und Dr. Langer bei dem Land- gericht IT in Berlin, Bahr, Gockel, Dr. Comte und Dr. Kobel bei dem Landgericht TIT in Berlin, Mundry in Breslau, Heyden und Hoff in Cöln, Gaebler in Frankfurt a. M., Hesselbarth in Hagen, von Grol- man in Kiel und Ehrenberg in Posen, den Land- aerihisräten Dr. Philippi und Friße bei dem Landgericht T in Berlin, Hoeftman bei dem Landgericht IT in Berlin, Grunow bei dem Landgericht IIT in Berlia, Clemens in Cöïn, Hoeler in M-Gladbach, Dr. Eckhardt in Düsseldorf, Augar in Tilsit, Maempel* in Erfurt, Mathy in Halle a. S., Rabe in Halberstadt und Magener in Posen, den Amisaerichtsräten Speis- winkel, Waalec, Riefenstahl und Dr. Schröder bei dem Amtsgericht Berlin-Mitte, Gi ese bei dem Amtsgericht Berlin- Wedding, Henry und Schmidt in Charïottenburg, Rahmel in Brandenburg a. H., Neubourg in Beuthen i. O. Schl., Fuchs in Biedenkopf, Schmiß in Cofsel, Pellens in Hameln, Hibben in Norden, Frank in Goslar, Kraut in Lüneburg, Dañiels, Schübeck und Geuer in Cöln, Draf in Hillesheim, Theis in Kreuznah, Roettgen in Koblenz, Kneer in Brühl, Aroß in Aachen, Lüntzel in Trier, Lange in Crefeld, Dr. Nassau in Düsseldorf, Dr. Michels in Barmen, Rieffel und Dr. Schuchardt in Frankfurt a. M., Kramer in Hagen, Cohauß in Herford, Haller- mann in Essen, Lindemann in Husum, Lucht in Wandsbek, Ließ in Marienbura, Strickstrack in Halle a. S. und Hirsch in Magdeburg den Charakter als Geheimer Justizrat, /

den Amtsaerichtssekretären John in Graudenz und Ofts meyer in Düsseldo:f den Charatter als Rechnungsrat,

ferner den Charakter als Justizrat zu verleihen:

im Kammergerichtsbezirke den Rchtsanwälten und Notaren Dr. Willy Hahn, Dr. Max Berbig und E'nst Cohniß in Berlin, Gärtner in Berlin-Lichterfelde, Krüpf- ganz in Berlin Lichtenberg und Dr. Milchner in Zossen sowie den Rechtsanwälten Professor Dr. Albert Osterrieth, Dr. Johannes Werthauer, Max Fränkl, Berthold Klemperer, Samuel Riesenfeld, Dr, Bruno Frieds