1918 / 158 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

werten aufgeforbert, spätefiens in dem melden, widrigenfalls ble Todeserklärung [2346 ?amaer dss AönialiSenr 8 in [23801] Fentli tüeTuna laden und aufgefordert, , kostenpflicii i s N s Í C4 Tal, L ¿p41 : as E ODEECTIL1CTUT ì di Cr Sv O Tit Li “Li S D z G Fy B R as 175 e T7 Ms fin eladén 1 g Î y T C tenpslitig zur 2 E7 ia U G ¿ anf den 15 März 1939, Vormittags | erfolgen wird. An alle, welche Tusfundt ärt ift dur Brieg auf den 14. Dezember L91S8,1 Vie Shrirau ETbrodocr Wrbrehi, 5 geri#t T ee Prozeggericht zugegelafienen j einhunbertvierzig E N 04 77 j unbekannte Eigentümer wird hier30n be-] Bucbsitabe m 7! zu 1200 ( [23499] 9t Uÿr, vor dem biefizen Amtegericht | über Leben oder Tod des Verschollenen ju! f | i Vormittags 2 mit der Aufforde» j geb. Lorbler, zu Mülbausen, Proz: fteygn, E y bestellen, Ziauïen seit dem 1. Mat 1944 4 "/o | raridiigt. In der! Termin wird ver- BEuistabe C 31 118 zu §99 4 L ad der an 4 Juli 1918 erfolgten Bul anberaumten Außsgebot2termine ihre Rete | erteilen vermögen, egehi die Autforderung, { urdunve fclgzu-en Snbalts: Nr. 10699 rung, einen bei e i Gerichte i mächtigte: Die N°oct32nwälte Dr. Ds», Jaa! " Der Rechiganwalt: urteiken und tas Urteil tür porlgnan, vel | handelt und enishleven werden, au wenn Buchstabe ?) 5 zu 200 „(e : loUna unserer 4 9/6 Teiischuidversch: ei- anzumelden uvd die U funden vorzulegen, | spätestens im Aufgebotätermtre bem Serit i 218655 G. H. Keüer's Söoha2e tai zuge! Anwalt ‘zu beste uri Fus und ülhguier, 7.2 ih Mevßner, Justizrat, streckbar zu erfiären. ur vor‘ufig voll, | er nit veräreten Tel solite. E Aa Q Beo / 5A, : add A E q E E widrigenfalls ‘die Praftloserflärung bder | Kuzeige v ma l Stuit.art wollen ablen aegen diefen i Qwede der Bffentli Y ng wird geaen thren Ebctann Theodor WuApeet Dr, Ér ide Suftelun : handlung des Rochtsstretts rinr hen Ver, Reichösciedögeriar für triegswirtsGaft L E ega Maron Reise S per ve ans m E î den Toiaeri wid E E o. ft 191 ¡ “E t i T S Pio E O ch A KE E E As E Î 7 P BE j Er z P nt, "E o rent e g. c U u bhy L tr dio 2 e Í B E es Is ; e j V z gs ain Karen ee e O ation E D Le F i A 1E. Tes E E jet, ani (228) Eashinentabrik und Mühlenbau, bor das Æönigliche Aratsgericht in Char- | [23419] Vuistabe A 181 236 zu 5000 „(,| Lit. 4 Nr. 1 25 31 ¿ Der Gerichtsschreiber E nigliches STSYeTUY T As e G, Luther, Aktiengesellschaft in TOnS L auf ben T, September | Zur Festiscgung dz Ueberuabmevreises für| Buchstabe B 37 238 zu 2000 46. |7 Stück à ( 5009 : Y E | S A 1. Cevie Emen n rswelg, Borstand: Dire?toren Kraus Amtoge1 ¡Bormittags 9 Uhr, Zimmer 26 |4 + 3 als Friegêbedarf entzignete Ballen |. Budftabe C 29 87 345 360 379 459| Lit. V Ne, 22 42 49 78 1% j B i E bec e Mbit Ca L ded Pr G zgenblast, Klägerin, Prozeßbevoll- afus 0 Gltplag, geladen. Dle- Ein, | Kokosfasern im Reingewihtr von 653 kg [#8 2000 „4. e 165 209 235 287 3 23836} Deffentliche Zustellua; ¿u Tei ils fre a ae MUO u) “vater: Justiirat Silberschmtdt in 5 L fc st wicd auf 4 Wogen fest, 10) am 25. Juli 1918, Vormittags | - Buczstabe D 127 179 zu 500 4. #4 L000, : Ser Meeciiun Fris G Eur r irr deu mitg tagt gegen bie „Waiteb | 9 iebt, Die Sage tit zur Feriensahe er-| L Uhr, vor dem HRetsschiedägericht 5) Vom Si °/oigeu Anlehen Reihe | Lit. Nr. 24 82 in \eldigen : flärt. ache er- | Griegómtetshaft i O E ar voa Jahre 2901 à M D ; 2 c Charloit Krieg2wirt\hast in Werlin SWV. 61, Bit, Bs om a5 Me Lt E à SDO, / E E perireten durch thré Direktoren, / siteuburg, den 29. Juni 1918. | schinerftr. 97, 1. Ober e\Hoß, verbandbel udfiabe W 1 2 277 308 319 zu} Lit. D Nr. 8 12 26 oi, vertre : ï 8. f gr1oh, verhandel! | 2g j L s E * ver Behauptung: 1) fie habe dur des Ks Der Gerichis\{rether werden, Dec unbekannte Gigentümer wird 90 Ad ; 6 Stôck à (300 es Königlichen Amtsgerichts. Abt. 7, | biecvon benahr:@tigt, Jn dem Termin Buchstabe © 2 169 zu 500 4, Die ausgeloîten Siüde gelangeo Tour 6) Vom 83 °/gigeu Anleheu 2, Fauuar 1949 66 mit 1019/7 an

L E 8s

nl

Dn

s T LI

Ad cu S

3 «F du J © 2 5

a L r r

S t 5 5 l —-

Htriogiih-n Amtsgerichts. 1238971) Aufgebot. | [23827] Aufges9: | Die Chefrau Auguft Galowski aus Der Arbeiter Ignatz Mar:ciniak in Erken- | Eich ‘itk imp Nr. 1e hat beantragt, ihren \chwid, Steinbergstraß- 60, vertreten durch | Sb-mann, Kaßbrika:b:iter Luguit Goa- j den Iu'tiz-at Dr. Sarrazin in Gostyn, | lowêki, geboren am 23. Aprii 1871 z: bat das Au?ïgebot des verloren gegargznen | Neu! ädterwalze, Kieis Eibing, Weit- Hypothekenbriefs vom 16. Feb:uar 1897 | Bel, oe Ie, Jeinerzeit tn Vuch- j tag i üher d:5 auf dem GrundbuSbsatt d-s! boli wehnhaft, : erfsärern, Der f 792278 TE- 3 E E Lp d E Tia Ee B e Her ines sckwimmenden, Ppneu- | {23699 eutlide Sue wird verhandelt und entschied 28 C dbuhb s! rf Ver | [233782]? Fo&um, fkt kntelannten Auf:nthalis ada dez of [2 5 t ur entschieden, auch wenn 3 y Gcundstücks Nr. 31 Zalesie in Abteilunz I11 | Serannte hat 2. Februar 1908) D fer Urteil vom 3. Zuli 1918| wit dem Anirage: 1) die am 28, Möri| mit der Aufforderuna, S erz 9 eiden Getreide:levators für die Be- i Der Viehtgndie. ou telung, er nit vertreten sein solite. E Rethe Xu8 vom Jahre 1903: [unsérer Kasse und bei den Firmen Nr. 11 für den Autragîteller einc et-agere, | Bit einem damalige ¡F CTAeniUumerT j fit Evpothekenbrief über die im Gruvd- | 1912 vor dem Köutalicen Standezamt [t pier p br 1G dur einer T cbernommen. Dieser Vertrag set | in D-rlmerhorst oann Ostermann | Berlin, den 3. Juli 1918, Buchñabe 1 7 160 263 319 323 zu| §. F. Küutcwig & R-ibieix, vom 26. Novemoer 189i mit 59/9 ver-| Wilbelm Ergeis aus Bochbolz ¡um | huFe vo=: Kl. Lunau Blatt 38 und Adl. | jn Werc?a: (Ne 3 bes Gal H T Le Serichte ugelassenen. Vredbis lage f Lteferung eines Kessels, zweier | Yiecst-ur. Ad Latte gießbevollmätigter : Reichsschiedsgeriht für Kriegswirischaft. 1000 6. Sörtiugen, zinélihe Vatererbe von 709 „6 beactrzg!. | Fischen auf tca Nè: = ch:n. Brire | Lunau Blatt 2 j in Berg Nr. Proze oercumädtigten per bis hlender Tagen und Montage- | den Jaco SbldenBe r, bierf., fla:t gegen [23695] nech Buchstabe C 21 47 zu 500 4. NReibsteiu & Eo., HSanu, Mö5nd2n, Der Inkaber der Urkunde wird auîge- [ind bis heute er zzridg für Fräulein Marte Renowanz zu Gulm E iten bei Ausbcuch des Krieges erfüllt. | horst Lilienftraße, jeßi früher in Delmen- Zur Festsetu S 7) Vom 33 °/oigzn Antr h-u Pîog Reibstein, Saunsver, fordert, sväteïtens iv dem auf dea 20. De- | Die Leibe des Gngeis bt man noth j eingit:aarnen 1500 4 für kraftlos erklärt. | tier sei die Lieferung des Kessels und | kannien Aufenthaits, urter ker wegen unbee | fue 90 einem undekae eor ernahmepreises| Neide A vom Jahre 19051 |zur Auszahlung. 3ember ISLTS, Vermitiags L E Sr 8 Woden n Tan? ri aus de è dei Ute 2 Könzal. Amtsügerickt Zuiua. T tagearbett durch englif{he Firmen daß er dem Bekl 9, Un E E: Bebauptung, H3:lge Ne e, 5 anien Eigentümer ger BViuchstabe A 23 Zu 5009 4. Bon den ta Fuli 1917 zur Auslosung dor dem unterzeichneten Geri&t ande- | 9‘fi cht. Es ni:d verœutet, daß Salow?kij ____ E T S i de E erfolgt. Der Vertrag fei Scwei E agten amt 9. März 1914 Eff alen Baumwollabfôlle, gelbe Buchstabe I 74 zu 2000 4. azangten Teilshuldvecsdreibungen tfi bas raumten Aufzebotätermine seine Necht- | ‘amais ebenfalls ert:unkea ift. r bor- j 122694] A i i trag mi B elt; ‘Ki erin habe Interesse | d Antr, verk:uft und geliefert habe, mit | F! Gen die bei der allgemeinen Trant-| Vouchstabe C 11 zu 1006 (. Siu Ut. Nr. 62 à 46 909,— eide j F zrzuleges | briethrete Versol- ird aufgefordez Dar Aut!#lußpuriel bm 10. Mai 8 LROLUE S Ferdj9r j LA0Z0S 3 ena L RT Be S ahlung von 200 4 rebst | Sn 27M , Vormals ondzand G& 1hstab 3 395 585 zu [11x Tung nod t gi s wf: anzumeiden und die Urkunde bariulegen, | ded B ete Versbollene wir "on 2 9 t E E ne i 1856 i 1 A vor Zivi E N j hefrau HezinriÏ: f Mus ebatbiget Feststellung, da si- {hon 5 0/9 Aae auf Dahlu D rep Zur Mail L B St i i t c M chstave D 110 308 395 585 zu zur Einlösung noch nicht eingeliefert idrigenfalls die Kraftloserklärung der | fi spätestens in d: m auf dea L, 918 ift der am 9. Värz 1856 in Münt- j llretl Z np ammer De le Sherrau Dur Ao Bus d E ne Tér, [2 ¿0 Den ] « Juni 1914. Zur | Zang S. m, b. H. in Stuitgart ent- 4, Ld A E Ss5fiya, den 17. Juni 1918, unterzeihneten Berit, Neubau, anber fiulegt in Hattingen (Rubr) wobnbaft ge- den 278 September 1918, Bormittag ai IMiag Det LoSget {0 imi haben müsse; 2) e Mai 1914 i e wird der Beklagte vor das Großherzogliche A918, Vormittags 11 hr, vor dem | 209 4. i He2rmang Levin G. zx, b. S Königliéet Aimtêgeridt i raumten Aufgebotstermine iu melden, wesene und bon èort 5 Brafilien ber 9 Ur, Zimmer 7 i; mi det Ausforderung, tig er: Recht ani ; Iuttizrat tber flagten „erner un Ziwveitere (SMinileile Ami3gericht in Delmenhorst auf den Reich3\Hiedsgericht für Krieg8wtrts{aft Bom 4 °/cigen Aulehen Reihe KXUV z s “i O A ED E S E ———- | ridrigenfalls seine Todeserklärung erfolgt. ! iogene Jobaan Klein für tot ät P duriy Que Hel diteds Gerichte ‘zuge- f in PVe.-Stadhas Lagt segen ihren Ee reiten Berbias O brosevetoten vi T6 Oktober 1918, Vormittags |!n Verliu SW. 61, Gttschinerstraße 97, vom Jakre 1908 wurde der plar-| (23377) _ Aafgebot. | Alle, weib: Auskunft über Leben oder Tcd | worden. Als Todeetag if . August j lassenen Relisanwalt als Prozeßbevoli- j mann Heinri Josef Busch, Haa: A: A aid verpflichtet vaten O geladen, verhandelt werden, Dee Eigentümer | mäßige Betrag von §8700 46, vom | [23492] Der Musiker Friedrich Schröder iu | »es VersGollenen ceben könn den 11905 festgeftellt. mädtigten vertreten zu lassen. ¡uetder, früher îa Haardt, jeßt unß (blossen, fet ader nil very Va T elmeahorft, hen 24. Sunt 1918, wird hiervon benahrißtigt. Fn dem |4£°/6 igen Anl s Sn ) é ¿rh frirg S § O 4 Q S a M h T On én, wezden D 4 +7 oe G A C - M. f, „T4 Q p ! rf Ten Da infolge der Tan er 53 ck g 8 c en Reihe M V 29m f Sn tr erarau 2 éTh ha t Vrf-rote als Pfl-ezer nd der Landwi-i | hiermit aufgefordert, \pät-itens in dem| Dattiugeu, den 10. Iunt 1918, Dorimund, dea 30, Junt 1918. annten Aufentbaits, unter der Bebaup- Vertrag e Nd der Unbecfebten | 90, Gerichtoaktuar, Gerihts\reiber | Tefmin wird verhandelt uud entsieden | Jahre 1909 der planmäßige Betrag el8nig i. irge. Groft Böttner zu Orferode baben be- | Aufgebotétermire dem Gericht Anzeige zu KönigliGes Amtagerit. Glatsÿ?e, Lardgeritssekretär, Berichts- f tung, daß der Betlante sie seit 1337 bze Quer des Krteges und der Unüberfebbar-} des Großherzoglichen Amtsgerichts werder, auch wenn er uit vertreten fein | von 14200 # du den Rüctkauf von Oelsuig i. Erzgebirge. antragt, den am 23. November 1850 zu | L termire dem Sert Tieige zu Ei L E A reiber des Königlichen Landgerihts. 1 willig verlafFez, auß Ehzbruh gzirizhe. {it der Verhältnisse, wi: sie si na 9363 ——— S GEES: sollte. S ! Schuldvers Eta ti üctfauf von | Bei dex für das Aahr 1918 vorz Notar Orferode geborenen Adolf BB Cola E i (23421) if babe, mit dem Antrage aüf EhesBeidinx, cdensschluß gefialten würden, der | [23635] Berlin, d li 191 f eriGrelungen getilgt, Die Heim- | und Zeugen auf das Ge\chäftsjabr 1918 [erode geborenen Oi ttaerz, SWoLn j Natingen den 1. Iult 1918 Í Ucteil o unt 191 2% D De, i Len “nirage auf Dea ia. fredenti é A TOUO Der F bri? t S s rin, den Di Julî 1913. zahlung der Getioucuen Beträge erfolgt Mix arc R e Dee des FubrManns und Landwirts Peter L3uial. Anmtsgeri , Durch Urteil vom 14. Junt 1918 find} [23800] Oeffeatliche Zustelluna. Die Klägerin ladet den Be? ¡ur Jeisfteigerung aller Materialien und N AamLant Bruno Göser| in | Reichssiedsgericzt für Kricgswirtschaft. | gegen Rükzabe der betreffenden Sd gerte BüLsüng, dog De A Bôttrer und dessen Ghefrau Kaztbarina Os atétgerit, die Kriegsv-rscholienen: Striafeger Anton | Der Bergmann Johann Heinri&Nzttzert | mündlihen Verbandlung bzs N- fe wine, der tatfähliden Unmöglichkeit der Neotib-Ehrenberg, Prozjeßbevollmäthtiate| 7 IbersGriidungÆ A etrelsen en (Ede Priosritêt&oßligationen ' L Emission ceborene Büchner, zulegt wobnbaft in | [234920] ese JIobarn Kaminiorz aus Langendorf und in Efszr-R-U!ngbausen, Frankenftraße 30, | vor die I. Sivilfommer d:3 KRöniali&Zen vefcung tnfolze des Krieges die Vertrag- tehtsanwälte Zustizrat Dr. C, Beier | Wimownemmaa R fallenen Zinschel d ber noch nit ver-\ der vormaligea Oclaniter Vergban- Orferod-e und jegt vershollen, für tct| “Dis Tos ten dg et c, (der Werkarbeiter Balentin WoLuik aus } Y-oz:ßbewo!lmätigter: ?etsanwalt Zus! Landaerichts in M.-GSla:baß auf t, litucg als ein für allemal unmögli und Dr. N. Beter in Leipzig, klagt gegen E s e etge E Df Uge Gesel0schGaft vom Jahre 1862 sind ov “U V O etl, L Die Todeterklärung dzs am 8. August CheŒlaz Buck für tct eiflärt E S Er Ie A D E E E Uu den e E O den Former Arth Zühlezo E j zu Ziff. 1 am 1. Oktober 1928, |foige; de N Sidi zu erklären. Der bezeichnete Verscholl-ne | 1884 in Ba¡tmannewetler geborenen, mit 2 eh L M e ertlart. j stizzat Breidenba ia Effen, tlagt gegen 18S. Oftober L918, Vormittags geworden E e M P Böhlig - Ehrenb T0 Si R E in ) Berkäuse zu Z'ffffflM, 2 au L, Huguft 1918 [Oen 19 19) 151 Me 10 249 351 448 wird uta î d G yXtes A s d OC 7 S E Z ZUTT D L T S L S S ck et 1nLt de2 otes: bet g 2mintorz ieine Gef a F nz Fitigbeth eb 3 2 ft 5 A Kcky R 5 4 E Ut ene «tt B JSerl ebun tert“ s (2 O ! D ridenpur raße 5 ' Á «Ir 6 E Es E 2 L E ILTS d L J N : 042 99 auf A Fe ebener 1919, i ‘Vor- Ds Ae E E Jo- 1 9, September 1914, b-i Wolnik 25. Sep- Ranjen, reâter Le She iegt Tai ciüen bel vis ‘Gerichte i 0 durch Le babe! deren wirtsGafilihe Bes ¡gt vnbekaynten Aufentbalts, auf Grund| ) A Ñ S 1 Ain 2. Dae D Er R gte ag miitags 29 Usr, vor dem unter- | bauers Wilhelm Et, e E GGE : es Holz- tember 1915, 3 F. 6 18.5 : uf Gru / 565, T Relhttanmvalt als Brojefbebolm i aten vuting jo vträndert, daß die Leistung, BMietvertrags mit dem Antrage, zu ers 3er atun ên Ver: ¿zu Ziff. S Em L, Ram be 3928 207 1048 1290 1253 1286 1308 1391 | bauers Wilbelm Steiß und der Katkarine Toît, #misgeritt. -B,, mit dem Antra:e auf Ghe- | vertreteri 21 lan E winn sie na dem Kriege beschaft würte, O: D uagie wird verurteilt, an ? D | u. Zff}_ 6 am L. Dezember L918, 205 E E 2A E E us - E E EEO “0 Mr E A i | den Kläger #4 S nebst 49/6 Zinsen D ui * 9 E 968 2008 2141 2147 2156 2157 N n Un ei L, zit Ziff. r am Mi NovemBbex 1948 2166 9173 9189 2219 9931 95325 9227 « 2 direkt & D 4 4 L C 400 201

1

v] p O uL

p

cil - ¿n ertiZ A 2 aun Pmtig L Betlagge, elle Die Fa epators Ltv. Bootle Liver-

p L fs

en E E: c E B dq A E ck23 » fd v

- 7 ch d (N B

r C

e « LÂ/ u Lf Di iTEi br , 12 Gerau, f die IT. Atpitfammer de t. Q , r Fd früber in | aerldts u T =ck 2, E vom 20. September 1913 die

C0 ..

L434 ¿d

ck'

_t

co

-ch

A)

Q2 R

ten a

F

ey 55 ei 5

o...

T4

t «o

® 2 5 5 S 4

zeihneten Gerihi anuberzumten Termine | ¿e5. Dai son v ris Bperttos i bea r V f Á wv S miLA wL1 aitmanr Sm etiert Ui beau Le E, t ga, A ç e zj! Meldèu, widrigenfalls die Tobes- | tragt und der Antras 1ugelaß naa 1[23293] \cheidung. Der die Be- M.-SGladEaci, den 22. Iuri 1918, was wesentli anders sein würde, als E erklärung erfolzen wird. An alle wel | Es D E Ang Mr QIeR Doro D R f L A ict aa Lade ite milien Sea A Thomae, Beci&tafchr eiber st) im Vetrirage bedungene Letitung. bavon seit dem Tage der Klagustellung Boe U -SA “arung erfolgen wird, An alz, welde | ergebt ti: Kufforterung: 1) an dert Durch Aues@lußurteil des unterzeihneten j Lage zur mündithen Berhandlung des Thomae, Sect@täic 24 ble in 2 Y j bet der Etadthaupttafse CStadr- | 9319 9349 9351 2448 9 Auskunft über Leben und Tod des Ver- | KersHollenen S vätetens L "ae, Serihis vom 25. Funi 1918 tit der am| Nechtsstreits vor die fünfie Zivilkammer des Köriéliten Landgerichis, êligein hate Interesse an alsbaldiger B ¿Bien und die Kosten des Rechtsstreits [23711] rämmerei) Reger Le: T Ver- s E S i E F ; shollenen zu ertzilen vermögen, ergeht | z-ßotätermin zu melden, widrigenfalls 9. Februar 1892 zu Varbeck geborene | des Königlihen Landgerihis ta Essen auf | 1995921 «e Ffstelluog; mit dem Antrage, 1) fesizu- j ¿1 fragen. Das Urteil ist gegen Stcher-|“ Die im Kr ise Hünfeld, 3,5 k mittlung d-r Znsscheineinlösest- llen: ceselben werden hierdurch aufgerufen die Aufforderuna, spätestens im Aufgebots- | Todeeuliäntas cte it, D an alle: Beramaan * Wilkéli ‘Dieterich aus | den 28. Ottob:r K2L8, Vormittags L O) Deffeutlize Zußellung. cs (ller, daß der Bortiag der Parteien vom O O U Der | der Station ‘Eiterteld der “Babuliak Sauptbau? i:Nruberg, Bayer dupe- d O E Lo E da termine dem Geri! Anzeige 11 maden. | pel He Auskunft her Cekon n L T fn Me be G Fn | D Nhr, mit der Aufforderung, fi tur le DureDernt UMederite Vorolhea 3 Siptember 1913 von der Klägerin erfüllt | Felagle wird zur mündlichen Verhand- | 3 S U s Î "der fraglichen Beträge a maserem A s lge amen. | weile Ausfurft ber Leben ode- Tod dea} Zan, Musketi-r d?r 5 Komp. JIn- Ur, mit der Bussorderung, 1d bur 7 Ait vek “M © ze A E : ZOS [ d S N Hünfeid—Wentger.taft und 6,7 km pen thefen- und WeeGse!vauk tn Müuchzea J : Aleuzor?, dn 29, Furt 1918 | a E dro, ies l fanteziereatmentéê Str. 135. fir tot ertlèzt. Leinen bei diesem Geridte zugelafenen BAUUA F l,Ee _NED, Uer, U Pau i, 2) festzustellen, daß die Klägerin von ung des Rechtsstreits yor das König- ber Stati ck ' - | Bayer. ereins s Pauptkoutor in Oe 3nitz i, Erzgebirge Königliches Ant2geridt, Ot 15 Een vermögen, ipâte- X!s Todect ge S 2 D he Err Necbtsantwoalt als Brozrbbet o Abtia en [2 See Spihe 10, vertrei?n durch R.-J, yveEfüliung des Beiirages vom 16. März liche Amtszeriht zu Leipzia, Petersstein- lint Elatiag Stenklengöfeld der Layn- H Se CnELAn wo Heren sowte bei nahstebenden Firmen: “A s | Ane t e Sn e 6] fe itelit E vertreten ¡u lac Beo ma glen L Müller IL in Stuttgart, Tlagt gegen ibren 1914 üter Leferung zweier schwimmender {va Nr. 8, Zimmer 60, auf den Doz ne œu S L Aals gekggene P'ätzisck “Bavf s Münthen n A Trin Douesecde Cas 23623] Aufgebot. | Anzeige zu mahzn. Aufgebot8termin ist { feitaelielit, E C Shemarn, ten Medaniker Wi!heir? Weise R Riga j Ee A8, Vormittass „_ | Domane rsteneck mit Feld- und V/@'gdGe Bas? ia chen und 7 E | „Die verebeli be Stumerimann Genefine |bfimint 04! Mifewod, ben 19. Märg | Unugy, den 2. Joni 1918. Essen, den d Sat [u Vliluzen, Stvtaemoine Gitiucee [F sand den Getredelepaloren befreit | ppa Vf, Sag Hrmuttag8 D Ube, | Waldjaad sol am Freitag, den |Nücnberg, Filiale der Dreoduex | Bereindenk sowie deren Abtei Stark», geb. SYiizner, in Shwi-bendorf, | L919, Vormütacs 9 Uhr tóniziihes Amt8geridt. Blankenburg, Gericztéshretber ven da na Stuttaart abaezmeldet, derzeit O A : G ärt woge N / - August d. J, Vormittags | Laut in ner, Daalhaus Mex, lu utscel ck Are Sintever, in Siwiebendork, | * ; Sntalihen Landaeridts on da na ¿Uttgarl ADTZietDet, Drtze ten Anzahluvgen zu £ 10260 in | ‘rilart worben. 10 S! Fink & Co. i g Geutshel u. Schulz in vertreten dur die Rets1rwälte Jufitzrat| Den 2. Zuli 1918, Ta ———— des Köaiglichen Landgerißts, nit nabe B Rufentbalt R A: geleiste I j Leipzia, den 2. Juli 1918 4 Uhr, im oberen St8urgsßsaale ber H 59. in München, Banïhaus Zwickau, Sa. Benin de und Walther Benincke ia Sunziau, K. Württ. Amtsgeri&t Echorudork. ada Nus Gläfurteil des vnterzetÆucton | [22634] Ocffentliche Zuftel cit dem Antrage, tie am 10, März 1907 M A S Nteuna der } Der Gerichtsschreiber ves Kal. Amttgeri@ts, | Leaterung für die Zeit vom 1. Juli 1919 | A. E. Wafsermaun in Vamberg und | Witceldeu(she Privatbazk A -G. bat bzantraat, ihren Œb-marn, den seit | Lindgerichtsrat Hartmann. aier E o P ati Pf A Ì Die Ebet TT FIE ULNeNuUns e ischen den Partetea vor den Æ. Standeë E dd T e E E (236 qreiber des Kgl. Amtsgerichts. | ja zum 1. Jult 1937 meistbictend ver- Teri Bankhaus Antoa Kohn iu Fil. Chemuig. dem Iabre 1897 vershollezrn Zimmermann | CEESIREE T ee FENDUER 4 UEE JUI 20)” Bs dier in Oerftedt bet Sommertepr { amt Drosörnèn abgeschtofene Ebe wege O T rie en) Uo DEE DL- 996] Oeffentliche Zustellung.“ , |paÏVtet werden. Uruberg, Berlicer Haudels-Gese/-| Deutsche Bank in Becli: L talin | n 1857 in Pfullingen ceborene, zu/eut {n geb. Kier, in Oerftedt bet Sommerstedt, j amt Sroiornen avgeichtiojene Cb2 wegen zien auf den fetten e: 18 A Be anan erun S S Et N Nied Sr d E Deutwang wohnhaft cewesene S hann | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt De, | dötliher Verkassurg dur ven Beklacien [Wu find. Die Klägerin Uavit dle Go | rute Fran Kranz Hinko, Henrietie 6. | réinartiog 0E e 9 Srundsteuer- | Alobontokanr in Merite ut Gie bibE ligen Dindfibeico U Sue önfeld, F-eis Bunzl-:u, robnhaît, ge- ohann Veora LBeller, geboren am] S HGwaraz für tot eflärt wordex. Mis] Elsner in Flensburg, hat gezen ibren [u scheiden, ihn für ten allein \{ch-ldigen ie mad y ¿ S „Laden, Marentaler!iraße i / ° | : aWm-| nicht fälligen Zinsscheine n Eo E S E Tw u Micder| 107 November 1818 in: Plübabänies* cite Fa für e 2E Als See Iu R R A O E ns uf Ma ‘e E O E p ee Nr. a bevo agte : N Bilinds Meran 90 000 4. rg. Sareetoo Ms Se Be rungsschein E “ffe: Bri Berra S@{önfeld, Kreis Bunzlau, für tot zu | g{blich 1854 nach Ameuikx ausgewandert F L Ore LICMOEI LOVD h ad frikor fn Maftrit Laut S S IMoBiaiireits quítärrieavit “urs: Tabet- fe M E T Jur anwalte Junizrat Guttmann v. Rabe iSheciger Pachtzins rund 4160 46. n Sevrlin, Dankhaus Delbrü, | ay erfolgt, mit wel@en Lane die Vers : A C A E L ror vao) NaPmittags 12 Uhr, f-:stgestellt Lund, frübec in Mastruv, j281 unbekannten j KeVtéitreits aufzunrlegza, und Tadet den (untel-sahen des Herzoglichen Landgeriäts | bier, flaz | Schil Go. | : erfolgt, mit welem Lage die Ver- erklären. Der bez-ihn?te Versollene | nd in den 1860er Jadren bei etner von lbs E T A U Beklagten 2ur mündliécen V lung ; j b R B O S SAULULLLAS er, flazt tim Urfundenvrozß gegen den| Nähere Auskunft, auch über die Vor-| SHickfler & Co. in WBeelin, Bank- | insung des talbe aufbs wird aufgefordert, C EECR S vei | alifornten aus unternommenen Reise gee Soherzolieru, den 28. Juni S S B me He N Ee es Eil “Dor-.bie Slvilkam N As Vormitläos 20 Übe RA Le Kaufmann Ludwig VBesier, fróher in |ausfezungen dec Zulassung zum Mitbietea, Mats L. SAS LBertheiaber und | ns A A Aahven von auf den 20 März L919, Vor- | vei einem Schiffsbrande zrtrunken, scither - Köaigli@-8 Amtsgeridbt. den schu!digen Teil zu erklären. Di auf | P r, uit der | Franffu:t a. M., j-t mit unbekanntem [wird tur uns ertetlt. vanthaus J. Dreyfus, beide in Frank. | genanrter Anletke ausgelosten Prioritäts

» Y : 5 Tits : Vie (des K. Laundgericis ¿zu Stutiga-:t a ; | i mittags 11 hr, vor dem unterzei- | vzifSollen, witd zufolge zug-laßenen Aufs | O Klägerin labet ben Beblateit ur ie é : 2891S M Bankhaus Ephraim | chligationea siad

L

E f rif E S R E V Pa E D E L E

E P T HEN

25

S f 19TS, gtasenen Aroalt zu bestellen. Zum |Geund des Schu!dshei 27. A Köuigli ; ' D s j Zormitt 9 Bx, mit der Aufforde- N 6 ffe Y U L ee nigllVe Megiratng- ; raumten Aufgebot8iermine zu melden, | feted Müller, Tehniker2 in Plúderhaufer,! Die Ebefcau Wilbeim Reinert tal dite zweite N2tvilfammer des Köntal: bung a ee ericke rn elaÏenen qutt der 2 fentliden Zustellung wid] 1918 und aus Barvorlagen, mit dem UAn- WMbteilung sür dirette Stieueen, haus Goufricd Herzfeld in Hauuover, 2311 2344, widrigenfalls die Tovege:klärung erfolger | O-A. Welzzeim, aufg:fordert, fväteitens | H-mborn, Paperotbstr. 7 1, ProzebbevoP- | Landzerichts 11 Flensburg auf den Ser | Anwalt zu bese br Jutzug der MÆloge bekannt gemat. | trage auf Zahlung von 12000 4 nebst Domänen uud Forsieu u. odenkrediibauk in Steaßburg, Ge-| 2 Stück aus dem Jahre 1915, Nr. 2229 vis, Aa alle, ree Mr ube Be [in dem auf Sambiae, ben S. Mat] LLN0rn; Maverotbfin f L, Peoesibe J Laylgecigts ju u urg auf hen 4 ne: Stat TmeT Boi L S rats brunschweig, den 1. Juli 1918. 54 9/0 Zinsen von 6000 seit 19. Sa- 1D. Nr. 1822a. Bebrenst. brüder Kiesel in St, Johaun a. Saar, 398, (e h oder Tod des Verschollenen zu erteilcr | 1919, Vormiitags KOj Uhr, vor | Mayer in Aaleo, klagt geg:1: den Moatear | wit der Aufforderung, sib due etcen vei | Der Gerichtssckrziber bes K. Landgert§ts: Perl g, al Gerihtosthreibèr rvar 1918, bon 2000 e seit 11. Män|____ | Bankhaus A. Dann in Sétntigart,| Stück aus dem Jabre 1917, Nr. 170 vermögen, ergebt diz Aufrorderung, späte, | dein K: AmtsgeriLt Stuitaart Stadt, | Wilhelmi Reinert, ohne bekanntez Aufeat- | diesem Gerichte zugelassenen R Sidonalt N ekimann E # Herzoglichen Landgerichts. 1918 und von 4000 4 seit 11. März 1918 | fw | Filiale der Württemberger Ver- 959 963 1493 1820 1952 ens a E Me Asiprdenmg, pl Ardivitcaße 19, L Sie, Zimmer 73 I gLO Meier! ober ranutes a Bs Eta C E ira ta eite erter E [244 Oeffentliche Zustellung. L n e Zinten Va S Aae 0 DEUUG! PIAntSGHO Sebr. | 05 uicht eingereiht worden, worauf wir uztigr iu machen. e'itrimi:n Augeboittermir fi 1u melden, | der & 15 5, 15638 B. G.-B Î iti Fe i : gu H (2251 effentli@e Zufteluug. De Georg G L 118 Recit0ftieits driter Gribttuina Leben 4 en 1 an Teller Ae E Buvziau, der 30. Funi 1918. wickrigenfalls feine Tedesecklärung erfolgen | Antrag aur Edesdheidung, Die Klägerin | Flensburg, den 1. Iuli 1918 1) Der Amifofreiäe Gerd Lis 1 r) Projefevollm tigter: Geschäfte: | ded Rectostreits unter Grflêrung des er- Deriojung 2c. 90n as Ee mde Ie Ent SEulduer, atbung weiteren Zindberlufies biuweisen. Königliches Amtsgecichi. e e welche Ausfunft ób-r f ladet den Beklacten zur mürblihen Ver- Der SeriBts\creiber Wannsee, 2) Hie Frau Martha Broscheif, ant Éeby in Busendorf, klagt gegea den U aa O Ea Fen tans, geen } 7 dessen Moe Ae, receldelaea L a! Ot MEIESPIORE, E pit220 E e e E Qu e bandlung des Reitsftreits vor die 1, Zivil des Köniolichea Landgerichts. Ognabrü@erfraße D Ou Lid: Pu, Wels I eieau, firedbar, Die idaerin ladet din fe: eripapieren. quittiert fel- A, ‘D. Stzcibner, Vors, , ; : len vermögen, ergeht die Aufforderuna, | famzer des Königlichen Landaeri Pen SUITDgEeria Dsnabrúckeriraße 25, Prozeßberollmäd- ta geb, Welsch, frühe: in Ablain- - N ? L Si i: CEQUET 7 0x] Das Amtsgeriht Hamburg hat heute | spätestens in dem Aufgebotstermia dem | Azchea auf den 15. November L918, [23631] Oeffeutliche Zuftellung. tigter: Htehtsanwalt Zuztitzrat Dr. Erich (urt (Frankreich) tee ber Rd eing flagten zur mündlihen Verhandlung des | Die Bekanntmachungen über deu | N rbeieihaeten Zetipunkten i evt beshiossen: Âuf A2nt:ag der Brüder d-f | SeriYt Anzeige z4 machen Nv 2 ' Hf? “el Die Batiltne Selma S Geh, Stoner 1 Scevßiner in Berlia W. 8, Kronerstrafße d Kläger den B r | Rechtsstreits vor die dritte Zivilkammer | Verluft vou Wertpapi befin- | ‘tigt die Verzinsung der perlojien Shuld- ver ch-Üenen Volke\ch U-hrers Ernst Petir| K. Amtsgericht Stuttgart Stadt, [enne i tht, mit der Aus | e Srcbwig - Aubadthal vecrcten Lieg | 66/67, klagen gegen den Kaufmann Kon 10 da Darsche von” 600 f Soeben | des Róniglichen Landgertchts in Wiesbaden | vem fb ausschließlich iw Unter: a, Le lender De-| Fas tut Rücttaut Paul Harder, 1 äm 1) des Kapitäns Amthaerihiösekretäe Undel |Lrderung, fih bur eimen hei diesem} [n Jrdwib - AubaSthal, vertreten durch | N O eie E e Sthe ile Uibideg i L egeben | quf den 8. November 1918, V gbteil PANALNDS Med Ms, gentipd. E Les e Dal ; 1d d : ¡tiger sekretär 2E Geri&te zugelosenen Rebtäanwalt alg| den Rehhteanwalt Dr. Brehme in Gera, j Samuel, jeyt unvekaiten Zufenthalis, ade, mit dem Antrage, auf Vecurteilung t S, Vor- teilung 2. ; Nora 7 verichecibu der St ; f Be C E O odo) S (Prezesibevollmidttgten vertreten zu laffen. | tlazt gegen den Weber Gustav Hugo fzüber in Berlin, Wilwerstort, in ihrer Wz santverb'ndlichen Zahlung von 600 „« | Wittags 94 Uhr, mit der Aufforderung, |_ E ui eingelDs dic SQulLa G bn S | a. S1 ?joMlnlegen M vom Jahre ASVA e. D. G-09ra Peter Albert Bag kar s ifforderua, {j Aachea, den 1. Zuli 1918. Sehm;, zulegt ia Gera wohnhaft, jetzt unbe- ? Sigensait als Grben laut Grbscein des nbi 50/0 Ziusen seit dem 7, Februar | Finen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen | [23701] VII B 113, C 470, D 24, XII B 164,| Bet der am 1. d. Mts. voraenommenen MWuñrow i M L E Harder in| Am 24. Januar 1917 ift z1 Otterndorf Schnetder, GeriŸHtsschreiber kannten Aufenthalts, weaen GbeiDridung, { Fongtichzn Amtzgerlhis Potödam rah 010 und Verurteilung tes Ebemannes Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der Regensburger Stadlaulehen. C 16,- aus der Verlosung 1916: V 39. | Auslosung von Shu!1dverschrzib gen u‘irow i. D, wird ein Aufzebot dahin | die Witwe Kathart1a Maria Frev, geb. des Könialiczen Lzndgeri mit dem Agnt-age, die Gh Part:i-n j der am 19. Nevembzr 1915 gestcröenen, die Zwangévollstreckung in das eiugeb ; öffentlichen Zustellung wird diejer Auszug | Bet der beute vorgenommenen Siebiuit - ee O Le a A L 99 E M murbén Lte See j niglijen L:ndgerichts. Y T j (e Jar dung in das etogebhrahte der Klage bekannt gemasSt, der Regensburger Stadtaulehens- Regeusburg, den 1. Juli 1918, des lehen s wurden fclgende Stúdcke r ; z ' Stadimagisirat, jur Rüciahlung zum Ner nwert am 1. Des

bs 1 ufforderung, etnen bet dem Gerichte zu» Aufenthalt / D f ; * fuzt a

Zamétag : S9. Novuezt? 19 / 11a aus barem Darlehen . auf GSafes, den 26. Funt 1918, . neten Gerich?, Zimw Nr. 3, axnbe- / gebotfantrags îrines Neffen Jobaan Goit- 1 r53€9s iche ZRutteftn e Le 1 U AR e FER PLEUEIEEE BEN 5 { Weyer & Sohn in Danuoverx, Bank- 3 Stüe au 0 10 N A) Œ:, mer Vir. ar bé- v _Z90aar &oe [23698] Oeffentliche Zultelung. lihen Be: handlung des Nechisitreits vor túd avs dem Jahre 1914, Nr. 1452

erlas -: : D (8 wicd der am 24. Maxi Hedzmann, veritorben. Dur gemeinichaft- î if sdeider “ar Bef! C Der SAT T: S IRannfez wobnbaft TemBclenen Frau Vut läines o t 1857 in Wustrow auf FisG!and als S=hn | tes Test:mert der Ebeleute Frev Knd | 23461] Oefieutlicze 2ustelluz Er E ie eagien T DeTT auen la Bais S En e I A Fzefcau zu duldeu. Zur Wiesbad ven 3. Fuli 1918 G E i S ? n i î _der Cbeleut ey find j (23 Fieut! Zuf ag. iGuldigen Teil zu erflären. Die Klägerin i Anuguite Benis, geber-nen Belschau, unter nündlihen Verhandlu 9 esbaben, ven 3, Ful 1918, sGUuldvershreibungen wurten nach- ck f R E Ghriran Del E W M aa Meren jur eizen Hälfte des Nahlafses j Der Filmeregisseur Friedri Bernhard } ladet den Be?lagter zur mündlichen Ver. { de Beh zuptung, daß die E blafserin dem verden die M taaten bor I R, Der Gerichtsschreiber stehende Slücke gezogen : A 200 d b. ‘Mr. 381 169 501 701 732 eau, x t Une ge » Zeplien, die gescgliher Gröen bes Ghemanns, zur } Bernhardt in Seriin- Stegliß, Hel-? handlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivil- j B-klagten im Pai 1914 ein Darlehn von ‘de Amtsgeriht in Busendorf auf den des Königlichen Laudgerichts. L) Vom 34 °/oïnen Anlehen (23494] 764 919 951 1104 1137 1171 1246 1280 Sal Beide N i / A On aber bie geleslien Grben der j fletnischestraße 15 1, Prozeßbevollmäh- j kammer des. Srmein)chaftliGen Landaerichts 200 4 gegen die Verpflichtung, es am 29 August 1918, Nahwuittags [23465] Oeffentliche Ziufteüun Reihe Vit vom Jahre 1888: Gewcrkschaft Lucherberg, Düren. |1282 1295 und 1408 über 2 500 6 2E Blas s d eer A E ZNEOU Ea en, 5 , Die Exró-n der Frau j tigter : Rechtsanwalt Justizrat Freudenthal] ¿u Gera (Reuß) auf Diezêteg, ben j 1- der 1914 in Serttn-Sönedera, 4 lór, geladen. n Tie Erklärung g Bucchüabe A 222 239 zu 2000 M. Bei der heute im Seschäftslokale der | « Nx. 1444 1492 1691 1906 1925 1943 Av 4 gegangen Lf, ¿let am | Frey mütterlih-1s-its haben biélang nit jin Berlin, Fried:iditc.®4, klagt geaen | 29. Oktobex 1828, Vormittags { Daovtliraÿe 19, an der Kafse ter Drezmner Luseadoif, Lothv., den 1. Juli 1918. f ; Buchstabe W 110 185 196 362 367 | Deutsea Bank, Filiaïe Côla, zu Côln | 1952 1960 197 ) 2042 2240 243 1. Avgust 1894 aus Nzw V'»:k qge- | ermitteli we:dea kênren. Es kommen | seive Ezefrau, die Shausp'elezin Selma ; E: : Bank zurüdtuiahlen und ‘m NVerzugtfalle „den 1. J der Gemeinde Bechtolsheim, geseßlich] 379 zu 10006 /(( in Anwe*enheit N 1 2009 2042 2240 2438 bes bai, lellboca A SriGole bio L Ablau A y dre 00 omit en] El z ¿e rau, die Schauip'eletin Selma D Uhr, mit der Aufforderung, einen bet ch an ; aurucguzagten UnD ‘n S b Der Gericßts\{reiber vertceten dur Bürgermeister SchuckFmann ‘Bi stab C 10 19 46 Ï 1 Anwen el eines k dertreters ter Ge- 2502 2507 und 2521 über je LOOO 4, He Ee GaideerE ib E I L t E N Fahren Le beth ta geb, „Seifent, „Sh P Pm g ite Perle zugelaffenen Anwalt daR A u n E TTL00 4 T t dem Kaiserlichen Amtsgericht. daselbst, und hter vertreten dur ble | 956 E er 596 af S e 143 159 A E E enes d. Nr. 2795 2808 2829 2830 2834 2849 eridts\Greibere S lena : E L Le 1 E Ta R E den Atcten zu eitellen. um Zwede der öffent- | Uf Ler e s Ne DLE R ais 23463] Oe it! ditSawá j izrat Dr. Friedr! E E A ea n A WONLOE JUT | 2860 2907 2997 3132 3168 3178 3187 Erihts, Salon, Alter Wilbeim Sas m2 En e ete glaube, [L R 882, 18, mit bet, Antrag, bie Ghe| [ufen Zustellung wind dieser Auézug der | Erblafizin eizen vin 1. Drtee 1914 M Mgen ee fe o | Grclebad un Fram Gmletas in Beine, | 340 ae 20, 19,87 89 fo 24 230 Nichoblang qelanceaten TelisMuidwer: | 3397 3325 3479 9046 2022 4097 und Nr. 76 Hochparterre Zimmer Nr 7 der! ibre Crbtecbie Sie lun 10 G (N dige cs Beklagte HaL 2A Klage bekannt gemacht. { Roe 2 E LLA M ahe Le s G dorf, Prozeßberollmähti E @ ihäfts an Paul Cateavx, früher tn Ant- 2) Wom 2 9/t G E r, Eee E 10e A 4016 über je 2090 4. spätestens aber in dem auf Freitag. den 1918, Mitiaos 12 ühe, bei dem thr ah ie Koïen des Versabel| s eris Seeiber 1) ben Beftagtin m verurteifen, ten [F yO! derv ta Bujendorf, kfagt gegen den | werpen, jeßt unbekanut wo sd aufhalténd. | Reihe VLUL vom Kahee 18891 | 9 s 5b 56 109 112 198 168 279 237. | Sa italdeträge der ausgelosten p ür 1918, V i s in z t eten N? T a” tee} 1 R f 711107 r E G Ha Sz E 6 E “T L 7 R E S E Q 4A ps A “N E Gs: E A ERE Ga dbt "n 3 i Cut , 9 d n i nen, und War m? 4 t i Î it f. s J A 2 ' CiV i p e E § €- 114 Ube, anberaumten Tufaebototermf |wdeigerfals “angenom me tee He i i adet die Be | des GemeinGasrliden LandgeriHts: | Wägen, drei nfeunde bne Ti [ler oe Welle feèter 12 Anti | Witduna vom 17° Ma! und 2. Sun 1918| Breve, t 2 207 203 os 471 | (82nd Quer, | zember L9US ab gegen Ridzahe dec Staihof, Katser Wilhelm-Str-te Nr. 70, | ander- Erben als die bekannten ps ¿ | Nebialtreits vór G A T De des Klette i. V. M Uin A rfen ns cut (Frankrei), unter der Beh U t 4 öffentli zugesiellten Auffordecungen zur | 613 649 757 764 789 917 91 y 2 0/0 S “S rad 1060 ufgeld von Schuldverschreibunçen nebst Erneuerunugs- L. Stoæ (2 Treppen), Zimmer Nr. 24, ¿u | vorhanden find. en Gt E E vor Mie ersie D e205) Besteitlihe Zuéltat, E E E u: 1 Uzer dem eklagten am 7. Februar | Zahlung der für das Padbtjabr 1917/18 | 2000 4 V hit der Deutschen Bank, Filiale | (wen e ee aon Mnoleiken D Witune ile hien L LEER PRELUREEL den, Jnt 1318, SW..11, Hallesches Ufer 29—31, Zimmer 33, E Erm g tarte Wilczek, geb. {2) das Urteil nöôtizenfalls gegea Sicwer- kb A E von 100 # gegeben A epa e e not tit eft 70 202 242 360 479 Cö!n, in Cöln Luer neritlähneien Bat atidkes M hältnisse, weldie. ch aa hen kéutséen R wr tav u S O E e R S Peel “R S fer Ae I | ben Sablung von 106 8 | Pacpibedingungen und auf Grund Ge» | Wuchstabe D 204 268 334 549 637 | Aug ri ete Bai p 9eholt weden. Fehlende Zinsshewe werden Getjegen beltimæen, sowie mit Wirkung | [22418] F i ¡sich durh einen bei diésem Geridfe zus Zustizrat Neus in Gleiwit, Flaat gegen saden den- Beklagten Die zuiibllchen Vere v Hu Zinsen seit dem 7. Febtuar 1910 | meindebeshlu}ses vom 21, Junt 1918 | 662 779 890-936 993 zu 500 6. nacstebeades Stü rüdfiärdlg: 1 u dg M ueto K ltalbetrge ge- E L E O e gg U L fofceuat M v ghat | gelassenen FHettanwalt als Proz: §bevoll- ihren Shewmanv, den früheren Gruhen- } bantlung des Rechtzjtreits vor die 2. Ferien iung der gd des Ehemanns zur ie der mir eaeen E ee 3) Vom 379%/ciaeu Anlehen Reihe X| Dürez (Nvid.), den 3. Juli 1918. S evo # Kre bet M N H it fiber L Jer S a E é 1) Die m UT ben Q Kaku i Nen: | mächtigten vertreten zu loffen. aufsehèr Vikior Wilczek aus ÓHinden- | zivtlkammer des Königlichen Landgerits® ll tiyebrote G wangevollstreŒung in bas [ih daher namen i e Bei 18bet ip vom Jahre 18943: Setwwerfschaft Lueherberg. November L918 quf. (d. E über eben over Tod des Ver- Standen M ands er autenden j Berliu, den 5. Jult 1918. burg, 3. Zt. unbekannten « Aufenthalts, fia Berlin auf dea 6, September nündlihen V ut setner Ebefrau. Zur | meisters der Geme nde Bedhto Si en] Buchstabe A 28 zu 2400 4. Der Vorstand. B. 40/0 Anlehen © vom Jahre R911 «Acfórde t ae i e O Deutscken Jn? ift ie: ella f at Der Gerichtsschreiber unter der Bebauptung, daß der Betlagte| L918, Voraiitags Uhr, mit der Verden die S erhandlung des Rechtsstreits | Patverirag vom 22, Februar 1 Die planmäßige Tilgung der Anleihe S sptestens im Aufgebotstermin Anzeige qu | Gel.” in, Regemöburg hu i: 1000| es Kömgliden Landgerichts I | ie 1913 sie un) iter Seba ver [Gage aan e l s Maid in Busendort uf bee | «Mainz, den 26. Jank 1918 [22881] Gewerkschaft Anhalt sir das Jahr LDAS im Betrage yon i 8 Geer 2A E j E Januar 1913 fie und igren Sohn ver-[GBertt zugelassenen N:chtsanwalt ail 29, 9 wendorf auf den , i; ; s D 76 00: j G 36s é A SeeA A E, Y Antrage [23630] Oeffentliche Zustellung. __ HHafsen und seitdem fi um sie niht mebr j Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. 4 üge Bus 1918, Nachæittags | Der Rechtsanwalt. I DR Gatledas, Bei der om 5. Juli 1918 in Degenwart eines Notars stattgehabten Aus- EMtatdoerschreidungen - Ls “r Q e urg, den 17. Junt 1918, dorf, R, s A M utann n Deggens ; Lie verchelihte Wirtschaftsinspekior | gekümmert babe, daß auch szin Aufenthalt] WBerlin, den 25. Juni 1918. Vusent aden, _ Geh, Just arat. losung unserer 5 0/9 Teilschuldverschreibungen wurden folgende Nummern leheuS vorgenommen. er Gerichteshreiber des Amtsgerichts, Raki at die Koîten des Berfahrens zu j E E, E De ktGen au Sg Tia en 16, mit dem Antrage, Boigt, Serichtsschceiber ‘Der erden L. Juli 1918. f Ælzet Sur E A 0A L dl va 00 196 180.197 168 101 211 999 298 ‘966 904 318 4vo 40ER C. Rücfstände i 1, n 2 Jyli i Kattanie 1 ProzekbeDoün gter: j die Ehe der Parteizn zu scheiden und den des Könizlichen Landgerichts IT. e Ti Mretber L ; : S4 B SZ E 27 2 A Wlasbaget, in Topolla Bat EECAÉad S A E R 28 A, aan, A Es t?inipekior zu eckiären. Die Klägerin ladet den! Ladung in Sachen: 1) de-s Amtssekretärs D) Oeffentliche Zustelun [23466] T7 776 849 869.882 934 964996 1020 1026 1071 ¡1074 - 1089 1090 110741140] 1000 é, aus 1914; Nr. 2662 üdber frieagveri ollenen Besitzersoha Gowin veo Ne A gert REgenoburg. | Ea Gin Mains in Dlag, jept Beklagten iur mündlichen Verbandlung j Serd Bents zu Wannsee, 2) der ral x Cho Onelderiaei)ter Stephan M5 tuicki Zur Fesisegung des Uebernahmepreises 10 N TEOO Ba 1169 150 TEST 1252 1275 1334 ‘1353: 1414 14411444 9000 4, aus 1917: Nr. 321 724 795 Biehot (Phetot), Gefreiter der | 23629] Aufa-vs:Sverfaóren | Bauphitig, baß der Beklagte dem rets, | Fenner ded Kalten can S (f Maria Meclideit, Femde B Kläger ottenburg, Augsburgerftraße 32, | für die einem unbekannten Eigentümer bet | 1691 1712 1733 1749 1247 1297 1835 1834 1854 1865 1810 1621 1647 1609 | und 1166 über je 500 , Nr. 2208 über 2. Komp, Jaf.-Reat. 14, geb, 28. De-| Dur Ausslußurieil vom 27. Juni [kräftigen Urteile des Körtgl'Wben. Land, | leine auf der 2A Mone M Er [u Charlottenburg 1, Dênabrüdezuaße 10 valt Was ebdevollmäGtlgter: Rechtsan- | der Hamburg-Südamerikantsdhen Dawpf- | 1936 1938 1973 1985 19 L 196 1882 1892 1897 1904/1000 und Nr. 3429 ‘und 8855 über ember 189 Süatergost, Kreis Wi 1d die auf béi Namen Gott A A i E Mr T5 | a E N Se 5 aver L9LS, ¡Fiager, vextreten bdurch den Me dag pu ebenda, Kani i \ Damburg ents» . \ z e 2000 . h pulcpi, wodubaft fm Lovolia, füe oi | Tig in Gbbren aavgeilelen Entf / Dre melder œ drttte 9L7,| Vorwittags 9 Ube, mit der Aufforde | analt Autgrat Mevsner a Bein [F i Vin Lu! Arustamm, Wckiagte,| urin 10 Bo, Bandeisen (540 K), | 9 Jan ee A fr Ga Gtofien TelllGulbdversäreibungen erfolot [vom | * Yon Li. 8 aus 1913: Nr, 1014 über Zv Der tezol Mer His M On B1o L E oda A La E Nr YrI U DIE F FUNT, ur einen det diefem Gerite? W. 8, Kronenstraße 66/67, gegen de T ‘Taunten Aufe ? n / * (59 Bd. Stäb- 0 antyau « MEiNRex | 500 4. S Died aufceinbert, 1@ pTREC Ie E A 20 Ee E E M 429 der | bâuêlihe Semeinihaît mit dec Klägerin | zugelaffenen Recteanwalt als Projeß- { Kaufmann Koxrad Samne . früher zu diatloitendurg, Blejtenthalis L in Maud Sab en O Os, Sebiémbis Söhae, Kupferaraben 48. ; Mains ben: 4, Wut 161k den 17. September L918 Bec frafilos L E Hobenleuben für N Folge e Ebe N dien T zu Tafsen. ¿ Berlin - Wilmérscorf, fet unbefannten vorbei Fellaaten tig Apcil 1914 u T0128 Vormittags 1O Uhe, vor dem LeopoldshaU, 8. t schaft Anbalt Der OberbLürgermeister 4 d Q - as ( r E ; ¿ ntrace [S Utg der (The und? einitz. den 28, Junt 1918, Bf ilits: 30: O0. 18 Der Ve- Besi , E ewer a nal. d tags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Doheuleubez, de 1. Juli 1918, ; ladet den Beklagiea zur mündlien Ver- } (Untershttt), Gerichts|Hreib-c des Qs uta, TREEIE L La x t é Verbandlung Preise von ‘ellung ¡u dem vereinbacten ! Reichs\hieb8gerlcht für Kriegswirt|chaît Aus der zweiten Auslosung sind noch rli&ftävdigt 75 917 1478 1773 1802. Gerit anbecaumten Aufgebotstermine zu Das lie Amts 5 iireit i ivil, i t ge ¡ Tagfe wird zur müud!iche Kosi 40 4 gelieferten bl Wexlín SW. 61, Gitschinerstraße 97, i 2s Fürsiliße Amtsgericht. ' handlung des Rectssireits vor die L. Zivil i lichen Landgerichts, 2. R, 57/18. ! des Rechtsfireits vor das Königliche Lande "Wt, mit dem Antrage “die Bekl ide 11 Obergeschoß verhandelt werden. Der i E Z - / a . 1 N