1918 / 159 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

eine Gznossen!&oft unter der # nScairiunüzige BVaugenofsezid fir. Silcinfiedelunzg und Serie heiziflätieu, eingeirsgeae Seusfsen- Hafi mit ictt.r Dasft5flichi!:

en Sig îta Vrgcas- j

Ir

+ $

- zr- j

J 27 14 Ie L C De 4 l i A

F: L > i wb 6 d

of ;

55 i; L 7

$- 9A

E f

ri x Î ¡iiur-:Rentezs 4 L Ï “28

aa e

zs

r Fro r r a

reh! F 3 L + & L481 b d Zeiinung für 7 trr s{chaît er'olgen dur< D ÓTE S. s ortiiandsS :

Fannt:naunger

Seih3fiZanteile, f Nh beteiligen feitgefsezi. Die der-

Mitglieder tes Voi: stand3 find: hann Georz, Gag!, Fohaanr,

Kaiste>, Friy, Dr. é

Ghrensperger, Ludwis, fär

Regensburg. Die Einsicht

Genofs2n ift während der

des Gerichts jedem gestattet.

Regeusburg, den 3. Jult 1918. Kgl. Amtsgert#t Regentbürg.

Reichenbactkz, Vozti. [23523]

Ina das bi-fice f ihgrnofenscatitt- reciiter für die Erwerbe- upd Wirtichaits- g*rofseiscafien ift beute auf Blatt 21 die Genofsensh2ft Rohstoffgenofsrufhaft selbständiger ShaßmaHcr iz Reichen- bah i. V. us Umgebung, ein- getragene Genossenschaft mit be-! s<räufier Dafipflicht in Reichenbacz i. V. et-getragen worden.

Das Statut ift am 23, Mat 1918 er-

rihtet worden.

Gegensiand tes Unterreßmens: Ein- und Berkauf von Rohmateital und WVe- darf2artifeln für d=s Stuhwachergzwerbe. Der G-\<äftsbtrieb daf sich auch auf Nihimitgli: dzr erstr >È-n.

Die Haftsumme jedes Geno n beträgt 100 A. Die böte Zzhl ter GesYäf1s- antziile eines Genoffzn veträgt zebn.

D'e B-kanutmachungen der SenoJetz- \< f? erfolaen in ter Leipziger Sch 1b- und L derzeit ing und find, wean fle oom A-fâcbttrat ausgehen, vowo Vorsigenten des AusiÄtêrats unter Nexnuna des leßter:n, forst von mindestens irvet Vor- stxodmwitgliedern unter dec Frma der Genofiens<hatt zu untertzeißner. Sird die Beklanr.tmachungea in diesem Blatt n:<t mehr möalih, so tritt an setne Stelle bis zur Besttmmung eines anderen Blaties der Deutsh- NReih8anzeiger. .

Mitolieder des Vorstands der Geiofsen- {chaft find:

1) der Shubhmacßermeister Franz Hein-

rih Sruih wit,

2) dz: S&uhmazzermeister Karl Oskar

B 2teis, 3) d-r SBubhmachermeisier Frauz Her- mann Lzucht, fämtlih !n Reichenba$.

W'llenz-rklärungen und Z-ichnungen sür die Genoffenschaft exfolgen dur< zwet BVo:st:ndtm!talleder, un» ¡war tie Z-i&- nungea in der Weise, daß bie Zei#@nenden der Firma der Genose«shaft ihre Nameus5- unters{riften zufügen.

Die Eirsiht der Liste der Gencssen ist n'äßrend der Dierststunden des Negister- geritt? jedem gestattet.

Reichenba>c. am 4. Juki 1918 Köriglih SäGsisch23 Amtsgericht. SchenkKlengsseld. [23433]

In unser Genossenschaftsregister ist h:ute bei dem unter Ne. 3 etnge!ragenen Nans- bare Zariehusfafien-Vercin, cin- gttraceren Genoiseafhaft wit 12nbe- s<ränkiex Haftpfl:c#t in Rax8bach einaetrazen worden, daß an Stelle dez verstorbenen Landwirts Heiar?{G WBurcs bardt in Ran2ba< der Lardvirt Izxkob Burobardt in Nanébach als Beisig-x in den Vorstand gewählt werden tit.

Sczeukiengsfeid, den 1. Fuli 1918.

Königliches Ämtsgericht.

Steinach, fi.-HMHein. [23434 In das Henofs/n\chaftérea!ster des ntei- zeihn:ten Geri<'s lit Fei ter Glas- bläsergenofusBaft des WMeiauinger Oberlandes e. G. m %. H. in Lauscha heute folaendes elúgetrazen worden:

An- Stelle ‘des - blöberigen Gef<ifis- führer?, @laëbläsers O10 SÆ#mi-t tn Lauscha, ift der Koatorist Ernsi Wagner fup, in Lzuscha a!s Geschäftsführer in den Vor- tand genähit worden.

Steinach. S.-M., den 3. Xulki 19183,

Herzeglihes Amtsgericßi. Abt. 11.

SirTaS6urg, Eis. {23597}

In das Genofsens<zft9recistec. de Kaijer!lhen Arnt3arrihia Strokhurg ift beut: Band TI1. Nr. 42 bei der G:roffen- haft: Sattlerverei*igung. Ege, trageue SevrofseusSaft mit brs<rêint ter Haftpfl:<t in Straßburg, folgen- | D:2 eingetragen worden : ;

D-r Yufsi&tärat bat am 16. pril 1918 als weiteres Mitgl'ed des Voifiants den

Firma ;

i Torgau,

! belm

5 [nofensGaft:

Sattlermeister Xaver Adam

¡ Deitelit.

Steafßburg. den 27. Juni 1318, Kaiserlies Amtsgerit. TauberbischofsHhelm.

In das Geazofens<hatisregister L wurde heute z4 D.-Z. 38 geuofscas<2t Wentkheia, z=. G. è. H. in Wen!hcim ein

don | Satob Weimer, Landwtrt in L

trt M DBoTitAnd

too 2 andi f Er Landwirtl

i Q me s n YXBenlyeim ta

® - 55 A aug etAite

j 211+ 2D.

_! Tauberbishofeheiz, ten 315

Großb. Amt3zeriht. [23525] In das Gern-f nshafitregister ift dei Nr. 1 Ländl<e Spyar- und Dar- irbnaftafe Yaugenreimenbva, eing e- iragereSennsseustliaftmi: besÄHräatter Dastbflichr am 26. Iunt 1918 etirg?- trag:n worden, daß an S des Wil

[23526] In das GenofiensZafterezisier ist bei Nr. 25 Müdldeevereianiguog des frreises Torgau tingetragezc &Se- mit beschränktex Saft- pflitt zu Ter2au am 28. Iuni 1918 eingeiragen, daß das Ges(häftzjahr mit dem 16. Zugust beziart uno mit dem 15. Augzst enrigt Königl. AmisgeriEt Torgau. TrepioWw, KHeea, [23527] In das Sencfsrui<afi8regiiter ift beute unier Nr. 27 bei der Mo!kereigeuofeu- i<ast Voistshag-u, eing-:tiragéze Beonfsenf<afît mit ves<ränticc Safi- vit, ia Voigtébagex eingetragez, daß Miühierbefiyec Abert Buplaff tin Holm aus dew Vo:ftaate au?geschieden und aa scäine Stelle Bauernbofsedesiger Eil Noll in Holm getret»n tf. Treptow a. ega, den 29. Xunt 19:8. Köntzli®es Arntägericht.

Waiblingen. [23435]

Im encfsenfaft#- ogificr ist beute bei dem Derlrhenzkaficaverein Neckar- rems, e. G. m. m, H. daseibst eingtragen wno:den: Am 2. Junt 1918 würde an Stelle tes Karl Blumhardt ter Waaner Wolilods Wilbelm Räuble in Nedarrems zum Borstandsmitalted ge- zähit

Den 2. Jalti 1918;

K. Amtage icht Waiblingen. D.-A-R. Serofk. S ese,

In unser Benofsenschaftsregist-r ift tei der unter Nr. 13 eingecirageneu Senossens {haft „Sah!euezr laudivirts<aftlicze Bezugsgensfsenschaft, e. & m b 5.“ ¡u GaßZten heute folgendes einge rogen worten -

Der Lardw!rt Wikeïm Hemmert, ge- aanut Poitma-n, if au? dem Borstard auggeshed-n und an feine St-lle dei E Beruhazrd Btu>k in Gahlen g-- trete“.

LWWese!, den 24. Xunt 1918.

Amitge:iht.

Fe oifenbittel. [22529]

In das hiesige Geno fsenshaftsöregister uatzc Nr. 18 d 6 Spar: & Banvereinrs e. G. m. b. S. ia Wolfeabüitel if hrute folgerdes eing:trag:n:

Dur4Geaeralse: s2mmiluncßbe\(luß tom 8. Wrg 1918 ift bec $ 23 ber Saßung ageänbertí.

Zolf n5ütite!, der 13. Zuni 1918.

Herio,liLes Anitagecidht,

Wollsteis, Bi. Fosen. [23530] In vn'erem Genoßenf<Gaftsregtner ift heute bei Nr. 20 Derut’@her Bentüutenu- ZBohrug?tau- Ve-cia cingetragene Veonofsenshof! air be'<räuïter Saft- pffflidi in Woüsteia eingettagin worden: / Aus d-m Voi stande siod aug: \<!eten : 1) ver Poisefkretär Otto Kamo!z vo- hter, 2) ver Dusifdireficc 0 D Josef Doko-

ric und Nißard

3) der Kretêaus\Gußseckr.tär Brenne>? bon bier,

urd an die Skelle der zu 2 und 3 ge- nannten i d getretn:

ter Köntalite Oterzolleinrehmer Wik- helm Ne-of und Katasterassistent Carl Biehblig v n hier.

ABolistris, den 28, Furi 1918.

Amt3gerit. Zw eihrÄecKk en. [23531] Gruossens<sfi&rezister.

Firma: „Svat- uud Lazrlehens!asse, eingitrazeune Lenoïes schaft mit u2- beschräukter H«ftpfliczt. Siz: Dite- weier. Boiftandzveränderung: Fus, oes>teden: Ludro!g Be>er. Neu bestellt : D Be>er 11, Bergmann in Diit- rociler.

Ziveibräcten, 3. Juli 1918.

K. Amt3zeriht.

H) Musterregister.

(¿Die ausländis®en Muster werdex

Leiwzigq veröffentlicht.) [235021

unter BEraucuscthweig.

Ja dc8 hte fie Musterreztfter Band il ¡Ostar Max Jrwsher in Müge!u, [B ' zuzeit Scldat in Ceop g, alleixizen Fn-

ift beute für die X trma S. S. «@ Sohn hizselbfi eingeiragen;

Jeats<

in Straßburg

[23528] Þ

é | Pirna.

1} unter Nr. 170 ein versGlofsenes Ku- ert, enthaltend zwei Etikettmufter, kolc- 2 Véimos-ndarstellung, Gemü*

1 B)

und zwar für und FruStfon}ervzn attung, Flächh:nerzeugris, r Nr. 171 etn vz2s{lofenes Qus- Etikfettmuster, bc<-

und ¡wzr für

Ananaë,

-/

in Sun o me oelondeie

. Juni 1918, Vormi Graunus<weig, den 26. Ji Hzrzoglih:8 Amtsgericht. Freizurg, Schles, [23846]

In urser Musterregister ist bei Ner. 246 am 22. Iuni 1918 eingetragen:

Die Stutfrift bezüglih des von den Nerxrizigten Ereiburger LUihrea- fabritzs Stiienaerfeliheft incl. vor- mals Gustav Becker in Freiburg i, S$!. angrmeldeten Musters, Fabriks nvrmumer 7, it vem 22. Juni 1918, NaG- mittag5 4 Ubr, ab auf 3 Jahre ver- [ánz<ert.

Könialihes Amtscericht Freiburg i. Schl.

ENAiBAUw, [23847

Ja das Mutterregisier ift heute ein- getragen :

Nr. 19. Firma Wilhelm Winkle* in Sat6au,-in offener Umfdlag mie 5 Mustern för Anmugslofe, Nr. 18, 20, 30, 59, 60, Flächenerzeugnisse, Scußfrist drei Jahre, angemeldet am 17. Juri 1918, Nath- täittazs 12 Ur 5 Minuten.

Amt3geciWi Halóvau, 1. 7. 1918,

ZLüid=ascheid. 23849]

n das Musterregister ist folgendes ein- getragen : y Ficwma Gebr. NoeLe in

? d. Die Verläaçcerung der SBußfrist iff für das am 18, Zult 1908, Nachmittags 5 Ubr 15 Minuter, angemeldet- Muster für Löffel, Fahßhuifnumm-r 3379, 21!f weitere fünf Fahre angemeldet am 25. Juri 1918, Vormittazs 11 Ugzr 47 Minuten.

Lüdcnfcheid, der 27. Juni 1918.

Köntgltbes Amttgeriht,

SchmöliE, 8-4. [23656] In taàs WVusterregister ist eingetragen

worden : Nr. 357. Flrma E. Scbiwmel «& beshräz fter

Eo, Beselsc<haft mit Baëuerg in X{möls, 6 Holzt öpfe, Artilel 1, 3, 8, 45, 47, 50, vlasili>e Er- zeugnisse, vzrslofsen, S®dußfrist 3 Fahre, Laie am 4. Juni 1918, Nahmittags 3 Udr. S@mölln, der 2. Juli 1918, Herzogliches Amtsgericht. Abt. 3.

Atrassharz, Eis, ¡237471

In das Mutiterregister des Kaiser lih-n Amt2gerichts Straßburg wurde heute ein- getragen :

Band 17 Nr. 16: Die Firma Vikior Soehi & Cie. in Stro®burg-Iup- ir<tsau hat für das unter Nr. 16 einge- iragene Muster die Verlärgeruug der Schußfrift um vier weitere Jzhre Hear- iraÎt,

Steafburg, 5. Juli 1918.

Kalserliches I intagerieSt.

Stattearzrú.' [23503]

In das Musterregkster tft beute ein- getagen worben :

Nr. 91. Sre!fch-Unitas, GeleT@sft: uit bes<räafier Safieng in Feuer- Ea, 3 Modelle für Tördcü>ker, Art Et, Nr. 1 glatt, Nr. 2 mit Ni-ikspfen, Nr. 3 mit Platten, offen, vkastis<2 Erzeugn'Ae, Sc<upfrist 9 Jakre, anaemeldet'am 2. Zuli 1918, NaGmittags 5 Uhr 30 Vttn.

Den 3. Zult 1918.

K, Amtsgeri%t Stuttgart Aut. Landgerlhtsrat Hutt.

Tiriberz. [23850}

Ja aser Musterr-g'sier ist unter OD.-Z. 88 bet der Firma Febr. Kern bie cingetragen worden: Die BYer- lánaerurg der Shußzfrist tit am 20. Funi 1318, Namittags 42 Ubr, auf roeitere fün! Jahre angemeldet.

Triverg, den 28. Fuvi 1918.

Tü%iager. i [23748]

In das hiesize Masterregister Bd. 21 ist beute eingeiragen roorben :

Nr. 84. Fiima Jruswzrke Dufe, lingen, Jakob NRilliag & Söh»e in Dufiliugen, drei Reklameabdildunzen von Irus-Schrot- und Ba>mweblmöüßbl!en, Sefäftt nummer 1—3, M«ufster für Flächen- erzeuganisse, S<hußh‘rist 15 F1hre, ange- mel»et am 3. Juli 1918, Nathmittags 6 Ukr.

Den 4. ult 1918.

K Amtsgeribt Lützingeu. Oberamtsrihier Bauer.

Velbort, REHeimk. [23866]

In das Musters>ugzregister - ist. heute folgendes eingétrog:n- worben:

Nr. 171. Fabrikaut Aibert Kiekert in Seiligeußaus, ein Bri-fumichlaa, ent- haltend eine Zeic@nung, die das Modell eines Tôrdrüd>ers darelli, plastisches Œrzzeugnis, angemeldet am 27. Junt 1918, Vormittags 11 Uhr, Schußfrift 3 Fahre.

Velbert, den 2. Juli 1918,

Artsgericht.

11) Konkurse.

[23841] Veber d28 Vermb-en des Sthiofßers

babers der nit eingetragenen Firma Max Irmscher, Kupfer- und Messingwerk in Mügeln, wird beute, am 2. Juli 1918, Vormittags #12 Ubr, das Konkurt verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rets3- anpalt Dr. Prandl in Mügeln, Bez. Dresde». Anmeldefrist bis zum 3. Aug" 1918, Wakltermin am 2. August 1918S, Vormittags L Uhr. Prüfungstermin am 3. September 1988, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzetge- vili&t bis zum 12. Juli 1918.

Pirna, den 2. Juli 1918.

Das Königli%e Amtsgericht.

Eoppard. [23654] In dem Konkur2verfahren über das Ber- mögen der Sefells<afît m. b. S. DiiTes- heimer Semis<tes Warzeng- {hät zu Hilleäheim-Fifel soll die S&lußver- teilung stattfinden. Zu berütf<htiarn find: an bevorr-<tigten Forderungen 104,18 „4, an Konkarzsforderuncen 71 585,07 5. Norbanden find 38 166,92 Æ, wov9n no< in Abzva kommen die Inferlions- und Sericték5fien. Boppard, den 1. Juli 1913. Der Konkuréverwalterx : Herbaus, Juttizrat.

CraselG. Besglaß. [23744]

Das Konkursverfahren über vas Ver- mögen des Naufmanus Srust Jäudges in Crefeld, Peter?straße 26, allcintgen Inhbateis der bandelsgeri<li% etnge- tragten Firma A. Jändges in Crefeid, wird, naGdem der am 6. Juni 1918 ge- s{lofiene Zwaugzvergleich rehiékcäfug be- stätigt it, aufgehoben.

Crefeld, den 1. Iult 1918.

Föniglihes Amtsaeriht.

Dresden, [23851]

Das Konkursverfahren über das Ver- môzen des Seury Sermanun Lüdicke, früber in Dresden, j:yt in Leipzig, wird hicrdur< aufgehoben, nahdem der im Bergleihsiermine vom 17 Mat 1918 angenommene Zwangsverglei< dur re<ts- kräftigen Beschluß vom 17. Vat 1918 be- stätigt worden ist.

Dreé det, den 6. Juki 1918,

Königlicces Amtsgericht. Abt. I1.

Gelsentkirchen. Seshluß. [23354] Das Korlursverjabren über das Ber- mgen d-s S<hzuhmachermzeifiers J2- haan S<höttier in Gelsenkirchen, Bahnboistraße 12, wird eingestel0t, weil e'n2 den Kosten des Verfahrers ent- fpredende Masse nit vorhanden ist. Selsenxkir>czien, den 2. Jult 1918, Königl'hes Ami3gerit.

Genttin. 23660)

Das Konkursverfabren böber den Nachlaß des am 5. De¡ember 1913 in Varecy a. E. versiorbenen Schifföciz;ners Christian Müller und desen am 9, Mai 1914 daseibst verstorbenen F- au, Lutse geb. Böôtther, wird nah Abbaliung des Schlufß- iecmi"8 biermit aufaeboben.

Senthig8, d:u 4. Juli 19183.

Kgl. AmisgeriŸht.

GrÍesSerT. [23657]

Das Konkur2verfahren über das Wer- mögen des Philipp und des Deiuricz Bruitolb, beide in Rödgen, ist, roetl eine d-n Kosten des Verfabrens entspr-<herdc Konkursmasse ni<t vorhanden ist, ein» geiiebt worden.

Gicßen, den 1. Fuli 1918.

Großderzoglihcs AmtegertSt.

Gummersbach. [23853] Im Konkurse über tas Verimnög-n des Seyreirer& Nobert Aötev in Decs>lag tit an Stiell2 des verstorbenen Konkurs- veiwalters HNehttauwal!s Buberzzr RechiA- anwalt Nohirbe> in Gummersbach zum Konkursv-rwalter bestellt. Gummer2va<, am 3. Juli 1918. Königli®ßes Am18geri!.

Am EGarg. [23856]

Das Fonfluréberfahren über das Ber- mögen ber offenen Sandels8zefeüs>eaft in Firma Chemische Fabrik Get: mania Bo>k & &o. wird, naGdem der ia dem BVerglei<stermin vom 19. Juri 1918 angenommene 2wongévergleic dur re<!ekräftigen Besbluß vom gleihen Tage bestätigt ist, bierdur aufgehoben.

Samburg, den 6. Juli 1918,

as Amtegericht. Tbteilung für Ronfurtsacen.

ian cin. [238355] Das Konkuröverfaßren über ba3 Wer- mögen des Schuhmachers Wilhzelrn Z<uíz in DSamela wird na$ ctfolgtei Abhaltung des Sg(lußtermtns biecdur>< aufgehobes. Damelu, den 26. Junt 19318, Köntgaliches Amtaägericht. 4,

Aanmucrer. {23658} Das Konkutsverfoßren über da#ë WBers- mögen des Juweiiers August Camp- hausen in HSaunover wid nah er- folgter Abbaltung des SZZlußtermins hier- dur aufgehoben. Hannover, den 1. Juli 1918. Köntgliches Amtsgerich". 12,

Hanaover. [23659]

Das Konkurs9verfaßren über das Ber: mögen des Geschäftsführers Gesrg Mertens und dessen Ehefrau Maggie, «eb. Paëcoe, in Hannorer wird na erfolgter Abhaltung des S@Glußtermine bierdur aufgehoben.

Sauuover, den 1. Fuli 1918. Königliche? Amtsaertit, 12. Schroda. [23661] In dem Kcenkucsverfalren ü.ir das ermög-n der verwitweten Schlofser- meisiecfr2u Sophie Sotczak, geb.

Nadke, in Schroda kat die Gemein, s{uldnerin gemäß der Korkuys, ordnung die Einstellvng tes V'rfabrecs beantragt. Dir Artrag und dîe zustimmen, deu Grkläru?g?n liegen auf d-r Ser $t:. [hre beret zur Einsicht der Koatu:s, aiäu* ger aus. vie Konkur"al äubiger fênnen einer mit der öfentli<h-n Bekanntmathunz beg ündend-n Frist von ener W oe Widerspruch geçcea den Antraz erbeb-p, Schroda, ten 2. Fvli 1918, Königliches Amtsgericht.

Schweidnitz. 23663

In de:a Konlurwerfaßren über dag Vermöaxen des Schueidermeisiers Ja, haun Maier, früker in Schweiduig, ist zur Abnahme der S{lußre#nung des Ber, walters, zur Erbebung von Einwoendung-n gegen das Schiußverzeichnts der bei der Verteilung zu berü>fü&tizenden Forde» runcen und zur BesSiußfassurg der Släubiger über die n‘<t ve1wertbaren Nermögensstü>e fowie zur Anßö:ung der SBiäAubiger über die Erstaitung der "Aue, lagen und bie GewäLrung einer Vergüt:ng an die Mitglieder des Gläubigerav2s<uses dor Sÿlußtecmin auf den 29. Juli 94S, Vormitiags E03; hz, vor dem Königlichen Amtêgeriht zu S<wzidnig, Zimmer Nr. 1, bestimmt. Die Lercütung des Berwalters ist auf 500 # feitgesegt,

Seweiduigz, den 3. Fuli 1918,

Königliches Ämtögezicht,

23683]

Ä#ögel. [23591] In dem Konkursverfahren über das ?ter- mêgen der Firma Soi!Hans & Nob, jaus uvd tes Fabrifanien Job. ZWijih, Moßjaus in Lorup it zur Abnabnme ber SAlußrehnung des Verwalters, zur Srbebung boa Einwendungen gegen daz S@Slußverzeihaig der bei der Verteilung ¿u berüdNdttgenden Fortecuvzen und zur Besclußtassung der Giäubiger über die nit verweittaren Vermögentfiü>z und üder die Erstattung der Auslagen und dte S-währung einer Vergütuzg an die its alteder des läubigeraus!&ufses ter Schlußtermin au! Freitag, deu 26 Jali 19418, Bormittag# L Ver, vor dem K5nkglichen ÄAmtsgericzie Hiersezidst bestimmt, Sögel, ben 27. Junt 1918, Der Gertchts\&reider des Königlicen ?misgeri@ts.

Swinemünde. [23662] Das Konkursverfabren über den Nach!aß des Naufmanus Paul Fiiediönder in Swinaemüude wird vab erfolgter Ab- haltung des SHlußtermins hierdur< auf- ceboben. Switiernüodr, den 28, Zuri 1918. Söniglihes Amt3gertZt.,

Waldenburz, SacAnsecn, 23661] Das Konkur8verfabren über das Zer mögen des Tifchsereiges@Gäficiuhabtrs Guido Seorg Göräer in Waldeu- bai g wicd hierdur< aufgeboben, nahdem der im VergcleiWstermin vom 5. April 1918 angenommene Zwangêverglei( dur re<?èstä tigen Beschluß vom 12. April 1918 bestätigt worden iff. Waldenburg, am 8, Junt 1918. Königlih Sick fiid;es Ami1sgericht.

12) Tari): nd erahrbplanbekaunt- machungen der Eisen 9ahnen.

22629)

Deutsch s<wedis<- uo: wegisc<er GSisenbahuverbaz:B.

Am 15. Ju!t d. Is. reten zum Güter- tarif vom 1. November 1913, Flei! <2us- nzbmetartlf vom 1. Viärz 1913 und Ii r- tarif vom 1. Februar 1913 kie Nach'räge VI bezw. IV bezw. II[ in Kraft. Sie er- halten eibhöhte Frahtiäze tufosge Erböbung der \>wedisßea und norwegi|<en Fracht- zus<läge.

¿here Auékunst erteilen die Abfer!t- gunasHclen.

ZSitóno, den 3 Jult 1918.

ÆKönigiite Eiseubahzubirektiign namens der Verbantsverwaltunçen.

[23504] Busnahmeiarif für Magermil, Mogike uxd Buttecrmri!ch, Nr. 2 7 dr& Tarxifverzei<huisses. Mit Sültig- fit vom O. Juli 1918 wird bie Station Re>iinahaufen Süd als Emr- fargsftation unter b des Gelturgéberet<s Seite 4 des Ausnahmetartjs gus- gznromtmen. s Autkunft geben - die beteiligen Eüter- abfertigungen sowie das Autfkunfisbüro, bier, Bahnbof Ale x>ndervlat. Verlizn, den 3. Juli 1918 Köuigliche Eisenbahudinrektioun.

[23844]

Sliddenutsch - ungorisSer Verkehr. Sisenbahngütertarif Teil 11 Heft 2 vem 1. Junt 1913. Aushebung von Fraltsäßen. Die mit Gültigkeib vom 1. Mat 1918 v':0ffent!liht-n Anstofifrach säye für Bax t ab dea ungauishen Stationen Bara'k, Xlecsd, Za»tölay rakodohely und Rev sind infolge Einführina von Frachtisäten T Serientacifs XXIIT zum l. Juli 191 binfällig gerroiden und daber zu ftreihen.

T -A. München, 46/0 57/5, vom 3. Jult 1918.

Deutscher Reichsanzeiger

nd

Staatsauzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 9 4.

Alle Postanstalten nehmen Bestellung an ; für Kerlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer

anch die Königliche Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstr. 32,

Einzelne Uummern kosten 25 Pf,

V 159.

Juhalt des amtlichen Teiles: 0rdensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

$ekanntmachung über die Beglaubigung von Unterschriften und die Legalisation von Urkunden in den beseßten Gebieten.

Sefanntmachung, betreffend Darlehnsfassenscheine.

Hekanntmachungen, betreffend Liquidation von Unterne andesflühtiger bezw. Liquidation französischer nehmungen.

gelanntmachung, betr. eine Firma, die als Einkoufsfirma für beschlagnahmte rohe Menschenhaare zugelassen ist.

Yelanntmachungen, betreffend Zwangsverwaltung französischer Unternehmungen.

Yrihtigungen zur Verordnung vom 27. Juni 1918 über den erkehr mit Getreide, Hülsenfrüchten, Buchweizen und Hirse uus der Ernte 1918 zu Saatzwe>ken und zur Bekanntmachung iber den Avsaß von Konserven vom 6. Juni 1918.

Aufhebung eines Handelsverbots. Handelsverhot.

n betreffend die Ausgabe der Nummer 86 des Reichs-

e

egblatts. Erste Beilage:

lebersiht der Prägungen von Reichsmünzen in den deutschen Münzstätten bis Ende Juni 1918.

Königreich Preußen.

fmennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. Jufhebungen von Handelsverboten. Handelsverbote.

| D C L D Amlfsihßes.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Obersileutnant Freiherrn von Forstner das Eichen- laub zum Orden pour le mérite, dem Generalleutnant z. D. Loeb, dem Major Steppuhn ind dem Hauptmann Fretherrn von Preuschen von und zu Uebenstein den Orden pour le mérite, den Generalmajoren von Rosenberg-Lipinsky, Wohl- qemuth und von Sydow den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Schwertern, dem Obersten von Zizewiß den Königlichen Kronenorden jvelter Klasse mit Schwertern, den Majoren Graßhoff, Mathi, Swar, Weber Mors, den Hauptleuten Klemmert, acéhaus, leyser, von Bünau, Hansen, Weimer und Mi Bredow, dem Hauptmann von der Armee Fusban, De Hauptleuten der Reserve Be>ker, Schlichter und puebler, den Hauptleuten der Landwehr Rasehorn, gu) und Schulze, dem Rittmeister Bohm, dem bsarzt der Reserve Dr. Schumacher, den Oberleutnants quelph und Maaß, dem Oberleutnant der Reserve querhón, dem Leutnant Wiß, den Leutnants der Reserve dh, , Jülicher, Winkel, Leonhardt, merturt , Laber, Lechner, Mauritz, Kip, guedlis, andeskroener, Meurer und Hoffmann, den tlnants der Landwehr Brumder, Fehrenberg und uhoenhardt das Kreuz der Ritter des Königlichen Haugs- 1 von Hohenzollern mit Schwertern sowie Eh em Vffizierstellvertreter, Vizefeldwebel der Reserve u eidt, den Offizierstellvertretern, Vizefeldwebeln der Land- ed - Wiesmann und Grabert, dem Offizierstell- jeteter, Vizewachtmeister Noa>, dem Feldwebel Kaltreuther, N izefeldwebeln Maßgzeit, Brandt, Rohwetter, Hus- gu, Mühlbruq, Bung und Ley, dem Vizefeldwebel der Se Seuffert, dem Vizefeldwebel der Landwehr Strauch, êrgeanten der Reserve Zimmer, Lehmbru> und Kuß- Untercge: dem Sonitätssergeanten der Landwehr Boesa, den lergigneren Horst, Kirhhoff und Buchleiter, dem ledi sfizier der Reserve Baumbach, dem Gefreiten Stre- , em Gefreiten der Reserve Gladish und dem Ge-

vin der Ersahreserve Meister das Militärverdienstkreuz zu

hmungen Unter-

Es Majestät der König hoben Allergnädigst geruht: Landgeri Amtsgerichtsrat a. D. Lehmann in Berlin, dem rieg ‘Vlôrehnungsrevisor a. D., Rechnungsrat Heinrich in Bombe H Gerichtskassenrendanten a. D., Rechnungsräten avel, d 4 Verlin-Lichterfelde und Hirs< in Brandenburg, aternon Staatsanwalischaftssekretär a. D.,, Rechnungsrat Rechnun s î in Cassel, den Amtsgerichtsobersekretären a D., dem Obel fen Herwig in Wittenberge und Seidel in Glaß, Stettin dendegerichtssefretär a. D., Rechnungsrat Zoch in in Seifen Landgerichtssekretär a. D., Rechnungsrat Thiel

Auzeigenpreis für den Nanm einer 5 gespaltenen Einheitszeile 50 Pf., einer 3 gespalt. Eiuheitszeile 96 Pf. Anßerdew wird auf den Auzeigenpreis ein Teuernngszuschlag vou 20 %.H. erboben,

Anzeigen nimmt ans

dis Königliche Geschäftsftelle des Neih3- nnd Staatsaunzeigexs

Verlin SW 48, Wilhelmftraße Nx. 32.

Berlin, Dienstag, den 9. Juli, Abends.

Kraut in Hoya und Marx in Hannover den Roten Adler-

orden vierter Klasse,

dem Amtsgerichtsrat a. D., Geheimen Justizrat Lan- genau in Gardelegen, dem Gerichtskassenrendanten, Rechnungsrat Brachert in Potsdam, dem Regierungssekretär, Rechnungsrat Krüger in Kövigsberg i. Pr. und dem Amtsgerichtssekretär a. D., Rechnungsrat Hannemann in Rathenow den König- lichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Amtsgerichtsassistenten a. D,, Gerichlssekretär Ei hler in Bromberg und dem Gericht8vollzieher a. D. a in Crone a. Br. den Königlichen Kronenorden vierter

asse,

dem Landgerichtsassistenten a. D., Gerichts\ekretär Korze- niews?ki in Ratibor das Verdiensikreuz in Gold,

dem Botenmeister a. D. Höni>ke in Celle das Verdienst- kreuz in Silber,

dem Gerichtsdiener a. D. Ludwig in Magdeburg das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens sowie

dem Kanzleigehilfen a. D. Morgenstern in Züllichau das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser und König haben Aller-

gnädigst geruht : den nachbenannten Beamten im Geschästsbereihe des ercats a, Amts die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen ver-

liehenen fremdherrlichen Orden zu erteilen, und zwar:

des Königlih Bayerischen König Ludwig-Kreuzes:

dem Gesandten z. D., Wirklihen Geheimen Rat Grafen von Quadt zu Wykradt und Jony, zurzeit mit der Leitung der Gesandtschaft in Hamburg betraut;

der vierten Klasse mit der Krone des Königlich

Bayerischen Verdienstordens vom heiligen Michael:

dem Zweiten Legationskanzlisten bei der Gesand!schaft in Bern, Hofrat Große;

des Herzoglih Sachsen-Meiningishen Ehrenkreuzes Das Air Metlen im Bea: ó O

dem Wirklichen Legationsrat von Kuhlmann, vortragenden Rat im Auswärtigen Amt ;

ferner:

der ersten Klasse des Kaiserlich und Königlich Oesterreihish-Ungarischen Kriegskreuzes für Zivilverdienste: dem Gesandten in Sofia Dr. Grafen von Oberndorff und dem Botschafter in Konstantinopel, Wirklihen Geheimen Rat Grafen von Bernstorff;

des Ritterkreuzes des Kaiserlich Oesterreichischen Franz Josephor dens:

dem Attaché im Auswärtigen Amt Grafen von Bernstorff;

der Großherrli<h Türkischen Kriegs medaille in Silber: dem Konsul mit dem Charakter als Generalkonsul von Mutius in Beirut;

des Großherrli<h Türkischen Eisernen Halbmonds:

dem Konsulatssekretär z. D. Hoffmann, gegenwärtig kom- missarish beschäftigt beim Generalkonsulat in Jerusalem, zurzeit in Damaskus, und dem Dragoman Baumert beim Konsulat in Jaffa, zurzeit kommissaris<h beschäftigt beim Konsulat in Damaskus, sowie

der Großherrlich Oen Jfticharmedaille n

ilber:

dem Geheimen Kanzleidiener Marniß im Auswärtigen Amt.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung

über die Beglaubigung von Unterschriften und die Legalisation von Urkunden in den besezten Gebieten.

# Vom 3. Zuli 1918.

Auf Grund des $ 3 der Verordnung über die Beglau- bigung von Unterschriften und Legalisation von Urkunden in den beseßten Gebieten vom 20. Januar 1916 (Reichs-Gesezbl. S. 48) wird folgendes bestimmt:

I.

Die Bekanntmachung üker die Beglaubigvng vov Unterschriften und die Legalisation von Urkunden in den besezten Gebieten vom 31. Fult 1916 (Reis-Geseybl. S. 874) wird wie folgt geändert :

1. Say 2 erbält folgende Fafsung:

Für die öffentlichen Be-laubicurgen sind die tortigen Bezirks- geridte (Aufsichtsrihter), tas Kaiserlih Deutsche Gericht der Ver- waltung in Warschau, die Kaiserlih Deutschen Kreiechefs (Polizei- präsi>enten) und die Justizkowmissare zufländig.

Seiffenau / eâren q ‘g, Kreis Goldberg-Haynau, den Amtsgerichts- ren q. “4 Rehnunasrüta Chudzinski in Barmen,

2, Sah 3 wird gestrichen.

1918,

L. Die Bestimmung unter 1 1 findet auf alle seit dem 1. Septeuber 1917 beglaubigten und legalisierten Urkunden Anwendung. Berlin, den 3. Juli 1918.

Der Reichskonzler. Jn Vertretung: Wallraf.

ae ————

Auf Grund des 8$ 18 Abs. 4 des Darlehnskafsengeseßes vom 4. August 1914 (RGBIl. S. 340) wird hiermit zur allo gemeinen Kenntnis gebracht, daß am 29. Juni 1918 Darlehnse fassensheine im Betrage von 9473500 000 6 umliefen, Hiervon befanden sih 7 582 243 000, /6 im freien Verkehr.

Berlin, den 8. Juli 1918. Der Reichskanzler (Reichs\chaßamt). Im Auftrage: Dombois. lp

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation von Unternehmungen landesflüchtiger Personen.

Auf Grund der Bekanntmachung über zwangsweise Vero waltung und Liquidation des inländishen Vermögens landes flüchtiger Personen vom 12. Juli 1917 (Reichs-Gesezbl. S. 603) habe ih die Liquidation über folgenden Guundbesig an- geordnet: :

25) den im Kreise Alikir< belegenen parzellierten ländli@an Grundb sig der au?gebürgerten Landee flüchtigen, Gbeftau des früheren Notars Josef Kränrer, Odilie geb. Be>, aus Thann (Liguidator: Notar Bléyler in Mülhausen);

26) ben in der Stadt Mülhausen (Ob. Els.) belegenen siädtisden Grundbesiß der ausgebürgerten Eheleute Lens, Heinrich, Rentner, und Ehefrau Betiana geh. Winninger, aue Müibausen (L'quidator: Bürgermeiste1 stelivertreter, Hregiezungsrat Zoepffel in Müihausen).

Berlin, den 2. Juli 1918 Der Reichskanzler (Reihswirtschaftsamt). Im Auftrage: von Jonquiòres.

E |

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation französischer Unter- nehmungen.

Auf Grund der Bekanntmachung, betreffend Liquidation französischer Unternehmungen, vom 14. März 1917 (Reichs Geseybl. S. 227) habe ih die Liquidation über folgenden Grundbesiß angeordnet:

den im Kreise Saargemünd belegenen parzellierten länd» lichen Grundbesig der fränzösishen Staatsangehörigen :

315) Braun, Oomtnik, Witwe in Nancy,

316) Erben des Distel, Arthur,

317) S>ill, Adolf, Kaufmann in Par!s

(Liquidator: Geheimer Justizrat Prinz in Saargemünd);

318) den im Kretse Saargemünd belegenen pa1zeUlieiten ländlichen Grundbesiß des französishen Staa!sangehörigen Oktav von Langen- hagen, Fabriköesiger tn Nancy (Liquidator: Geheimer Justizrat Prinz in Saargemünd);

319) den în der Stadt Mülhausen belegenen \tädtis<hen Hau9- besiß der französishen Staattanaebörigen Mieg, Daniel, Manufakturist in Mülhausen, und Ghefrau Elisabeth Helene geb. NReber, tn Güter« gemeir schaft (L'‘quidator: Bürgermeisterstelvertreter, Regierur görat Zoepffel in Mülhausen).

Berlin, den 2. Juli 1818.

Der Reichskanzler (Reich8wirtschaftsamt). Im Auftrage: von Jonquidòres.

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation französisher Unter- nehmungen.

N Auf Grund der Bekanntmachung, betreffend Liqui« dation französisher Unternehmungen, vom 14. März 1917 Geo S. 227) habe ich die Liquidation der ranzösischen' Beteiligung an der Firma Uyschneider & Co. G. m. b. H in Saargemünd angeordnet (Liquidator: Hütten« direftor a. D. Camillo Schulze in St. Martinsbann. Berlin, den 5. Juli 1918.

Der Reichskanzler (Reichswirtshaftsamt).

Im Auftrage: von Jonquidòres.

Bekanntmachung.

Als Einkaufsfirma für beshlagnahmte, Menschenhaare im Sinne des $ 4 Ziffer 1 d der Bekannte machung Nr. W. T. 850/11. 17 KRA,., betreffend Beschlag« nahme und Meldepfliht von gesammelten rohen Menschen4 haaren vom 15. März 1918, wird die Firma Gustav Herzig, Schwetzingen, Karlsruherstraße 10, zugelassen.

Berlin, den 4. Juli 1918.

Kriegsministerium.

rohe

Kriegsamt. Kriegs-Rohstoff-Abteilung. Koeth.