1918 / 160 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

versiu e. G. m. n. H.: Superinteudent Wilbelm Dieckmann ift aus dem Vor- fiand ausgeschieden. Superintendent Louis SLE aus Quednau ift in den Vorstand g

EOTbEerg. [24100]

In unser Gevcofs?nschaftsregister ist bei der unter Nr. 23 eirgetragenen Genofsen- saft „Nolbergezr Wirt!chaftsverein, cingetz. Seuofeusdaft tit befr dufs- ter Haftpflicht ia L2olsecp“ am 3. Zuli 1918 Yb eingetraaen tworden :

„Der Renti-r Heinri Krüger ift aus dem Vorstande au2ze\Sieden und an letner Stelle der Pofifekretär Carl Nel als ftellvertret:nder GeiGäft8führer in den Vorftand gewählt.“

Königlihes Amtsgericht Kolberg.

Ercssen a. O. [24978]

In unfer Gencessenschaftsregister Biait Ner. 5 betcesend die Epar- und Dar- lehusfafse. e. G. m. u. $. z# Ait Beutaisz ist beute folgendes ecizgetragen worden :

Der Bauer Karl Koyich ist infolce seiner Wabl ¡um Aufsi Htsratömttgliede aus dem Vorftand ausges@{hieden und an seiner Stelle der Büdner Karl Sulz zu Alt Beutaiz in den Vorstand gewählt worden.

Kxoffenu a. O, den 28. Funt 1918,

KönigiiSes Amt3gerickt.

ELanräeshut, Schles. [2410 Eintraaunp im Senofiens&afttrezister. Bei Nr. 8: Spar- unv «rlehustafec, eingetragenen Denofseuschast mit ut- be‘chränkter Haftpflicht, in Echwarz- watldau. Für Kammel i Rushewevh in den Vorftand eingetreten. AmisgerihtLaxdeshut i. S1, 3.7.1918.

Liébéenwerda. [24106])

Sn unser Genoßseos&aftsregisier ift beifte Be bér Geznofsenshaft: „Länblide Spar- und Darleht@kafe VBaasdorf uvd 1Umaegeud eis aaeue Se- uoffenshaft mit bes@cäukter Saft, pflicht“ ingetragen tworden :

An Stelle dés durb'Tod au83ges&Stedenen Vorstandsmitgliedes Julius H-lemann ist der Landwirt Yaul Lehmann in Maazk- dcrf in dèn Voiftänd atwählt worden,

Liebenwerda, ven 18. Suni 1918,

Kgl. Atttt3geriéht.

Liebstadt, Ostpr. [24107] In unser Senoflenschaftsrezifter üt heute der urter Ne. 2 eingetragenen Ge- noffenschaft Hevzogäwaider Darleßas- kafsezuverein e. S. m. u. H. ia Her- ¿9aswalde folgendes eingetragen:

Durh Beschluß der Generalbe:samm- luug vom 31, Mai 1918 ift in $ 55 Zeile 5 des Statuts statt 15000 4 das A -20 000 # Zwanzigtausend Mark“ ¿u Jegen.

Das Lo bdmitglied Kreddia ist aus- gesieden. An seine Stelle ist der Organist Hube-Herzogêwalde als ftellvertreiender Vorsieher gewählt.

Liebstadt, Ofipr.. den 29. Iuni 1918,

Königllhes Amtsgericht.

Ludwigshafen, Rhein. 24108] Genofsenshaftsregifter.

Laudwiets®aftlicdzer Konsumverein Mußbach, eiugetzagene Genuoffeu- far mit uubeschräaulter Haftpflicht in Mußbach. Am 5. Mat 1918 wurde an Stelie des ausgeschiedenen Lorstands- mitglieds Karl Steigelmann das Mitglied Kar! Rieder in Mußba$ ium Borstands- mitglied und zuglei stellv. Vereinsvor- fieber gewählt.

Ludwigshafen a. Nh., 29. Juni 1918,

Kg[ tägeri@t Regiftergerick@t.

Nenatadt, Schwarzwald. [24109]

Zum Senofsenschafizregister O.-Z. 2— zur Firma Sparx- und Kreditverein Neustadt eiugeirageuc Ge» ofseuschafst mit unbeshräakier HSaftyflicht mit dem Sig in Neustadt (Badeu) wurde unterm Dzutigen eingetragen: Dur BesHluß der außerordentlichen eneralveasammlung vom 23. Juni 1918 wurde Kausmann Hermann Streit in Friedenweiler zum Vorstands- uitalted bestelit. /

Neustadt, Bsden, den 1. Juli 1918,

Gr. Amtsgericht.

Oranienburg. [24112] Bei der tin unserem Genosseuschafts- register unter Nr. 10 eingetragenen Ge- nofsenscaft in Firma „Waudblizer Spar- uzd Varlehuskafsen-Vereiu, einge- irageue Gensofsenschaft mit uube- \chränkter Haftpflicht in Waudblitz“ ist heute folgente? eingetragen worden :

An die Stelle des bisherigen Statuts ift das Statut vom 13. April 1918 ge treten.

Orauienburg, den 29, Junt 1918,

Köntgliches Amtsgericht.

P1ön. [24113]

In das Genossenschaftsregister t bei dem Plôöner Krebitverein, e. G. m. u. H$., in Plön eirgetragen :

Der Kassierer Hermann Mull ift aus dem Vorstande ausgeschteden.

Piöu, den 4. Fuli 1918.

Königliches Amtsgericßt.

Ravonaburg. [24116] In das Genofsenschaftsregisier wurde Dazlehenskafseavereiu Tal- dorf e. G. 15. b. $. in Baveudorf eingetragen: Durch Besluß der Generakversamm- lung vom 28, Apiil 1918 wurde $ 3 des Siotuts dahin abgeändert, daß der Vereinsbezick auf dén benabarten badi- hen Weiler Adelsreute ausgedehnt wird. Den 4. Funt 1918, K. Amtsgericht Ravensburg. Undrichter N eh m.

21] folgen künstia in den öffentlichen Mittel.

Rüdoskeim, Rhein. [24117]

In das bkesige BenosseaMatWrögi ift bei Nr. 27 Dattcuheimer Därlehns- kasseuverzin E. V. m, u. H, folgendes eingetragen wotden :

Triton Gerffer und Philipp Windokf sind aus dem Vorstand ausgeschieden. Für die Dauer des Krieges find als ihte Stel- vertreter Franz Iosef Beck-:r, Vakéntin Serster und für dzn im Felde vefitbliWen Wilbelm Nikolai August Gttingshaufen befiellt.

Rüdesheim, den 19. Juvt 1918.

Köntgl. Amtgericht.

SCehiTgESWaids. [24118]

Auf Blatt 1 des biesigen Genofsen- \Dafteregifters, den Konsumverein für Lehr Eder? uud Umgegend e. S. u. 6. S. in WehrEedorf betref-nd, ift heute eirgtitzgen toorden, daß Paul Abolf Bözme in Webrédorf aus dem Vorftand ausaes&@ieden und Susiav Alwin Nichter in Wedisdorf zum Vorstandsmitglied çe- wählt worden ift.

SúHirgiëwalde, den 4. Juli 1918.

Königl. Amt3gericht.

SulzbÞacE, Szaär. [24121]

In das htesige Genoffenschaftsregister ift beute bei der vnter Nr. 10 eingétra- genen Genocssens{aft: Algemeinex Kou- iumverein zz2z Friebvrihéthal, e. S. m. b. H. fo!gertes eingetragen worden:

Die Bekanntmcchenzen des Vereins er-

lungen der Gemeinde Friedrichsthal. SulzbaŒ, ten 26. Funi 1918. Köuiglichzes Amtsgericht.

Trebnitz. Schîes. [24122 In unf:r Senossenschaftzregister wurde beute bei Nr. 22 Spar- und Darlehns- kafse Deutsch - Hammer E. S. mw. u. H. eingeiragen: T An Stelle der auszesHie- denen Borstant8mitglieder Sumann und Reinhold Nöldner find Kartor Gustav Srünschloß und Sastbausbesizer Ferdinand Nöldner in Deutsch Hzmmer in den Vor- ftand gewäblt. Die Bertretung8maht von Mcch, Karl Nöldner und Nath ist er- losen, 11, Gegensiand tes Unternekmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehns- kasse ¡ur Pflege tes Geld- und Kredit, verfehr8 fowie zur Förderung des Spar- sinns. An Stelle des alten Statuts ift das neugefafite vom 26. Mai 1918 gt- treten. Amt3gerihßt Trebnigy, 4. 7.18.

TVolkmarsez. [24123] Ia da3 hiesige Senosfens$aflsreglster ist bei der Meolkereigenofseuschaft Wettefingexn e. G. m. b. D. in Wette- fingen am 21. Juni 1918 einzetragen worden: An Stelle der ausgetretenen Vorstands- mitglieder Henri Horns{u in Ocer- [ijtingen und Johann Rose in Calen- z1g wuden neu in den Vorstand gewählt Landwirt Seorg Nolte in Wettesingen und Landwkiut Heinrich Thiele in Herlinghausen. Königliches Amtegerihi Volkmaesen.

TWWilheimshaven. 24125] In das biesige Genossenschaftsregister Nr. 8 ift heute zu der Genoffenschaft : Hausbefizerbanx, eiugetrageue Se- nosseushaft mit beschräukter Haft- pflicht in Wilhelmshaven fclgendes eingetragen :

Auktionator Gerhard Friedrich Gerdes in Nüftzingen ist aus dem Vorstand aus- geshietea und für iha der Techniker Friedrih Schröder in NRüstringen als Vorstandsmitglied bestellt. WBilhelmshaveu, den 5. Fuli 1918.

Königliches Amtsgericht.

Wischwill [24126] In unser Senossen\s$aftsregister t beute unter Nr. 2, die Senossen)chaft Szugker Spar- und Darlehus?kasseu- vereiu e. S. m. u, $. betreffend, jol- gerdes eivgetrogen worden: An Stelle des aus der Genoffenschaft ausgeschtedenen Pfarrers Franz Adomat ist der Nevierförster Gmtil Nadeck in Jura zum Veretnsvorsieher und an Stelle des zum Vereinsoorsteher gewählten Emil Nadeck der Gutsbesißer William NRieert in Krakischken zum Vorstandëmitglied ge- wählt worden. Wiscchwill, den 28. Juni 1918. Königliches Amtsgericht.

Wolsenbüttel. [2412 In tas biefige Géencssen*chastéregister unter Nr. 30 des Salzdahlunter Spax- nud Darleynskasseuvereins, e. G. m. b. S. in Salzdaohlum ist heute folgendes eingetragen : Bud Seneralversammlungébes{chluß vom 5. Mai 1918 tit an Stelle des aus- eshiedenen Maurermetsiers Wilhelm eyer der Landwirt Heinrich Buchheifster

sland gewählt. WVPolfenbüttel, den 21. Juni 1918, Perzogliches Amtsgericht.

Wollin, Pomm. [241 In das Genofsenschafisregister der Löudlichen Spsr- uu5 Darlehuskasse Cunow ift am 24. Zuni 1918 folgendes einaetragen worden : Wilhelm Hartwig it aus dem Vor- staride ausgeihieden. An seine Stelle ift der Lebrer Nudolf Neumann in Cunow in den Votstand gewählt. X&ollin, den 24. Juni 1918. KöntgliWes Amtsgericht,

Worms. Bekanntmachung. [24129] In unserm Senofserscaftsregister wurde heute bet der Firwa „Laudwirt\@aft- licee Consumverein Detrusheim, eingetragene Genoffenschaft mit un-

1110 Min.

7] | zirk8notar Seeger in Ditingen zum Kon-

Nr. af. 36 iu Salzdahlum in den Vor- b

28] | Nagold. Routur.

¡ Jakob Fink ift ans dem Borstand aus- 6t - Zobann EGrdelmaier, Larnd- urd Gastwirt in Herrnszeim, ist als neut8 Vórstänt5mitgkied gewähtt. Worms, den 5. Zuli 1918. Srefßberzozl. AmtsgeriSt

9) Musterregister (Die auEländis&ea Muster werden unter Leivzig peróffeniliht.) Brandenburg, HarsI. [23845]

In unsex Musterregister lt Heute bei den für die Firma Ernst Bau! Lehmanu in Vraudveuburg (Dave:) untex Ir. 291 eingetzagenen Muüitern: 2 Bilder zu Triifel 726 und 727, Muster für Flächenerzeugnisse, die Verläugetung der Schugfrist auf weitere 7 Sabre einaetraaen.

Brandenburg (Havel), den 24. Zuni

1918, KönigliDes Amtsgericht.

Müñacben. [23848] In d&8 Musterregisier ist eingetragen: Nr. 2817. Erika Nichter, Kunft,

gewerblexin in Mlinchen, bret Muster

für Tafelausfäze, GAchG.sNr. 1—3, ver- fiegelt, Musttr für plaftis®Ge Erzeugnisse,

SGußfrist drei Jaäbre, angerteldet arm

20. Junt 1918, Na#mittags 5 Uhr

40 Mtn. s

Nr. 2818. Seorg Slab, Schrist- feler in Müörcheu, eina Muster für Abzeichen, Géich.-Ir. 1, ofen, Flä&en- muster, Schußfrift drei Jahre, angemeldet

am 2%. Junt 1918, Nachmittags 3 Uhr

Ber Nr. 2088: F. S. Kustermaun, Firma in Müincheû, hat für ein Muster eines Briefkastens, Géfch. - Nr. 41, die Veriängerxung der S&hugjrisi um weitere fünf Jabre angeweldet.

Müuchen, 3. Zuli 1918. K. Amtggerticht,

PuIlszitz, #achsen. [23746] In das Musterregifter is eingetragen worden: Nr. 502. Eruft Richard Kößlex, Vfefferküchlermeifer in Pul8uitz, ein offener Briefumschlag, enthaltend 4 Muster (Faltsbachtein), Nra. 1005, 1002, 1003, 1004 FläBenerzeugnifse, Scbußfrtft 10(zehn) Jabre, angemeldet am 21. Juni 1918, Nachmittags 5 Ubr. Pulsnis, am 29. Juni 1918, Königliches Amtsgericht.

11) Konkurse.

Esslingen. [23852] Ueber das Vermögen der WViariha Eiuinger, led.Koutorifin in Eßliugea, i: Zt. in Untersuhungbhatt beim Anmts5- ger1{t EGfFlingen a. N., ist am 4. Juli 1918, Vormittags 11 Ubr, das Konkurs- verfahren eröffiet worden. Konkurs8- verwalter: Amtsgeritigsekretär Klein in Eßlingen a. N. Konkursforderungen find bis 22. Juli 1918 bei dem Gericht anzu- melden. Gläubigerversammlung und Prü- fuvgSiermin findet am 31. Juli 1918, Vormittags LL Ube, statt. Offener Arrest bis 22. Zuli 1918,

Den 4. Juli 1918.

K. Amtsgerißt Eßlingen. Gerichts \{:eiter Sekr. Napv.

Leipzig. [23859] Veber den Nachlaß der in LeibÞzig- Reuduit, Wiitstoeksir. 12, wobnbaft ge- wesenen Vertha Agues verw. Ehr- hard, geb. Ullzih, wird beute, am 5. Juli 1918, Vormittags 8 Ubr, das Konkursver- fahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Max Tippmann in Leipzig, Ferdinand Rhodestr. 23. Anmeldefrizt big ium 29. Juli 1918, Wahl- uad Prüfungs- termin am 7. August L918, Vor- mittags [L Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. Argust 1918. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt.ITA1, den d. Juli 1918,

Leonberg. [23860] Ueber den Nachlaß des Waguüers Jakob Hubex in Hemmingen wvrde am 5. Juli 1918, Verwittags 93 Uhr, das Konkur3verfahren eröffnet und Be-

kursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 26. Zuli 1918 anzumelden. Termin zur Beschlußfassung über Bei. behaliung des Verwalters oder Wabl eines andern, über Bestellung eines Giäu- bigerauts{chufses, ferner zur Prüfung der avgemeldeten Forderungen ist auf Sams- tag, den 3. Lug. 1918, Vormitt. 107 Uhr, vor dem Konkursgeriht an- éraumt. Den 5. Juli 1918,

K. Amts8zeridt Leouberg.

Geritzshreiber Bos1 er.

Sverfähren. [2386 Ueber den Na(hlaß des arm 30. April 1918 verstorbeiren Konrad Geise1, Fuhr- manri in Sirntneérsfeld, ist am 5. Jult 1918, Nahintttags 6 Uhr, das Ko-kurg- verfabren eröffnet tvorden. Korkutdter- wrilter: Beztrkönotar Beck in Altensteig, Offener Arrest mit Anzelge- und Anmelde, frist von Konkursforderungen im August 1918. Allgemeiner Prüfungbtermin, zu- d! fugt 1018 ReME T T 5 / ° ittag r, dor dem K. Amftsgéri{t Nagold. y K. Arntszeri@t Nageld. R R ———————

Nidda. [23863] Ueber das NaSklaßvermögen des für tot erklärten Dr. phil. Kurt Beckmann

B E

Forsihaus bei EhzeD, if am 5». Juli 1918 ¿ér Konkurs eröffnet worden.

ia Nibda, Anmeldëfrist bis zun 3. August 1918, erfte Giäubigerversammlitng und allgemeiner Prüfungétermin: Samstag, 10. August 1918, Vormittags X0 Ußr, Zimmer Nr. 1. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. August 1918. Nidda, den 5. Juli 1918. Großherzogli@#es AmtsgeriSt.

Otterberg. [23745] Uber den Natlaß des August Veuter, DieuffkneSt in Vaalborn, wurke äm 3. Jali 1918, NaSwittags 3 Uhr, das Konfur8verfabren eröffnet. Konkurévzr- walter: H. Trumm, - Rehtskoniulent in Otterberg. Offener Arrest mit Anzzige- ftft bis zum 20. Fult 1918. Erfle Gléu- vigerversammlurg Dontüérêtàg, ben x August 1918, Vormittags UA Uhr, cllaetteiner Prüfungatermin Dotinerêtag, den 29, Angust 2918, Vormittags I1 Uhr. Alle Termine im Sizungssaale dahier. Frisi zur Armeldung der Konkur3-

forderung bis 27. Zuli 1918. Otterberg, den 3. Juli 1918, K. Ami8gerichts\hreiberet.

Tondern.

Veber den Nachlaß des Naufinauus Sans Abild in Mögeltönderu- Sönderxby wird beute, am 4. Juli 1918, Vormittags 11 Ubr, das Konkurs- verfabren eröffaet. Der Staktcat P. X. Paulsen in Toxdern wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen fiyd bis zum 30. September 1913 bei bem Betiéte anzumelden. Es wird jur Beschluß- fassung über die Betbehaltung des ernanvten oder die Wabl eines anderen Bértwalters sowie übér die Bestellung eines Släubiger- aus\Hufses und eintretendenfalls über die im S 1532 der Konkursordriung bejeichneten Begenftäude und zur Prüfung der ange- meld¿zten Forderungen auf den 15. Of- iober 1918, Vormittags 9; Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Terüin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeige- frift an den Konkursverwalter bis zum 31. Zuli 1918.

Königliches Amisgeriht in Tonderu.

Havelberg. [23857]

In dem Konkursverfahren über den Nailaß des am 13, Mai 1917 in Davel- berg verstorbenen Reutiers Fris Kühn ift jur Abrahme der SchlußreGnung des Ver- walter2, zur Erhebung von fnroendungen aegen das Sch(lußverzeiditis der bei der Verteilung zu berücckfihtigenden Forde,

1918, Mittags 12 Uhx, vor aen Amitsgerihte hierselbst mt. : Havelberg, den 5, Juli 1918. Der S Me des Köntkgli@en Atitsgerichis.

Insterburg. Beschiuß. [23858] Der Beichluß des unterzeichneten Ge- richts vom 24. April 1918, betreffend die Konkurseröffnung über das Vermögen des Bauunternehmers Glanert in Man- garbeu bei Norkitten, wird dahin be- richtigt, daß es sich um das Vermögen des Bauunternehmers Emil Glianeri hande[t. Inv fterburg, den 2. Zuli 1918, Königlißes Amtsgericht.

Offenbach, Main. [23861] Das Konkurdverfahren über das Ver- mêgen des Swchlossermeisiers Jo- haune8s Pfaff ïL. zu Neu Jsenburg wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 27. Junt 1918 angenommene Zwangs- vergleih durch rehchtsfrättigen Beschluß vom 27. Junt 1918 bestätigt ift, hierdur aufaeboben. Offeubach a. Main, den 4. Juli 1918. Großberzoglihes Amtsgericht.

Schlettstadt. 24137] Das Konkursverfahren über den Natlaß des Ackerers August Noth von Scher- weiler wird nach erfolgter Abbaltung des Sd@lußtermins hierdurch aufgehoben. Schlettstadt, den 2. Juli 1918, Kaiserliches Amtsgericht.

Strassburg, Eis. [23864] Der Konkurs über das Vermögen der

Kohleuhaudiung F. A. er G. m

d. H. in Straßburg-Grüneberg wird

LaE e valtung des S@(lußtermins auf-

gehoben.

Straßburg, Els, 6. Juli 1918,

KaiferliGes Amtsgericht.

Warsteins. Das Konkursverfahren über den Nachlaß der am 2. März 1916 verstorbenen Witwe Tagelöhner Eduard Rüther, Klara: aeb. Meinold, zu Belecke wlrd éin- gestellt, da eine den Kosten des Verfährens entsprehende Konkursmasse nihcht vor- handen ift. Was? steite, den 28. Jüni 1918, Königl. Amtsgecicht.

Weimar. Das Konkursuerfabren über wöaen des am 16. Junt 1915 in verstorbertenHDofs{chueidermei ried» rich Hecmaun Albert Reuter in Wei- zar wird nah erfolgter A lußtermins hierdurch aufgehoben. eimar, den 17, Tunt 1918. oßherzoglich \. Amt3geticht. Wiesloch. e Dés Konkursverfährèn über den Na]. g S{hwetïufuür

dem be-

[23870]

N lo wurde nach Vornahme der Schlußberkeilung aufgehobitn. Wieölvch, den 3. Zuli 1918,

bes{Gr er Hafipflichi" in Herrus- hrim eingetcagzn :

aus Sanuuover, zulegt wohnhaft auf dem

Gerichtsschreiberei Gr. Amtsgerichts.

Kons- | kursverwalter iff WMecgtsanroalt Rartige, j

[23865] 4?

rungen der Schlußtermin auf den 23. Juli:

e eda

Wolfnek.

a2 Konkursverfabr E m

des ters Josef Dent de

wutbe bolt Bo

"E 3 olfa, den 5, 4,1

Pet

12) Tarij- 5, Sahrplanbeîan, inahungen der (5, bahnen [24154]

Staats- uud Priva / verkehr. Mit Gültigk-i ahn. Bi 1918 wird die Stztign Uusnahmetarif 4 a Versandftation unter þ es 7 bérélhs aufgenommen. Met, Ca Me beteiltgten Œüterabfertigunac, d Ausfunftsbüro, bier, Bahnbo; gat

ouialue Wepuli 1918. nig seubabudiret: [24155] Y

Staats- uud Veivatbaßgy, 6; vexkehr (Tfv. 5) Hest CI Giltigteit bom LO. Juli 1916 die Stationen Eschershausen G der Vortwohle - Emmertaler [c als Versandstaüion in den q tarif 4 b für Mergel aufgenommen

ukunft geben die beteiligten 6;

Y

abfértigungën sowie das Auskunft

hter, Bahahof Alexander, Verlin, i qiBien, den H Juli 1918,

nig isenbaßudire kt;

. N. Oesterréichisthe Staatéa

namens der beteiltgten Verwaitunu

D R "p

die, Atarif wis Üt i en Eisenbahn deutschen Militärbetrteb des beine lien Gebtets und deutshen Eiszzt-: Am 16. Juli 1918 werden Du Igtälina und Tschorry-Brod alz Beis flationen fa den Ausnahmetarif l Fol nee deiutschén Stationen einbejo héres îm Tarif- und Verkehisanz Aufunft erteilt uttterzziËnete Verwzj; Bromberg, den 3. Iult 1918. Königliche Eiseubahrdiretticz als geschäfstéfübrende Verwaltunz,

[24139]

Gütertarif zwischen Stattonen d-r Ff baynen im deutschen Militärbetrith beseßten öffliden Gebiets und dul Stationen, Anhang, enthaltendSteinfch| tarif. Am 16. Jult 1918 wird der 9 hang jum Tärif, enthaltend Autnahwity für Steinkohlen von Ober- und Nie) {lesien nat dem befegten öflih:n G: vom 1. Dezember 1917 aufgehoben und tritt dafür ein neuêr Anharg zun T, mit erhöhten Frahtsägen in Kit, au Frachtsäße nah den Erenjüberca: stationen zur Üraine vorsiebt. L rut sind für_30 „s käuflih. Autkunzt at unterzeichnete Verwaktung.

Bromberg, den 3. Juli 1918.

Königliche Eisenbahudirektion als geschäftsfüßtrende Verwaltung,

[238431

Eröffnung des Bahnkofs 4, S@hweicheln für den Wagerladungsoet! Am 1. August 1918 wird der jn den Bahnhöfen Herford und Oketbé links der Bahrstrecke Herford—Bi Stegen Bahnhof 4. Kl. S@weidl welcher bisher dem Versoner- und Ott verfehr sowie dem Stülgutverfehr din au für die Abfertigung von Wy ladung8gütern eröffnet werden. Die fertigung vou Fahrzevgen, Sprengilcf und Gegenständen, zu deren Ver- 1 Entladung eine Kopfcambpe erfordull ist, ist bis auf weiteres ausges&lf Ueber die Höhe der Tarifsäze geben Dienststellen Auskunft.

Haunover, im Juni 1918.

Königliche Eiseubahudircktion,

(24138) A Tfy. 1104, Ausnahmetanif für Dies kobhlen- usw. Sendungen der ini) Säthsishen Staatseisenbahnen, gültig u 1. Junt 1918. Mit Ablauf des V5 tember 1918 wird der vorbezeidnet? f nahmetartf aufgehoben. Dafür tritt n Gültigkeit vom 1. Oktober 1918 ein 18 Ausnahmetarif in Kraft. Die grad éfähren Erböhungen von 9 bis 12 & 100 kg. Der Prets des neuen Aus: Nübere Auttunft erteilen unfer Berl ; uüeTunft ertetlen un! 1 büro und die oberschlesiihen Ern! terfamlauoley. . áattowiß, den 4. Juli 1918. Königliche Eiseubähudirektion K!) witz, namens der beteiligten Verwaltung

[24059) ¡d j -Lothri „Luxembur fi ischer B E O yEehe. Im

an die |

tember 1918 außer Kraff. “Straf ‘den 5. Juli 1918.

aldireftion ahnen fu Elsaß-Lothrint:

: anntmadung des g Ai 1818. Ver Ausnabnietar für Lee von Ludw j

in) n el (Elf. Lothr. B) L i Basel t S obenn cit erst am 1. C!

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlich 9 A.

| Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer | den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer O Ra R auch die Königliche Geschäftsstelle SW.48, Wilhelmstr. 322. | E AMASE fd 2 |

E T :

Einzelne Unummern kosten 25 Pf,

Fnhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c. Deutsches Neich. Ernennungen 2c.

nntmachungen, betreffend Liquidation französischer Unter- E Ver. betreffend Liquidation von Unternehmungen

Landesflüchtiger. i e betreffend Zwangsverwaltung ausländischer

iternehmungen. : ie, betreffend Liquidation des Vermögens Aus-

ebürgerier. Jufhebungen von Handelsverboten.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. /

Bekanntmachung, betressend Zwangsverwaltung britisher Unter- nehmungen.

Handelsverbote.

Amtliches.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem ordentlihen Honorarprofessor der Tiecrheilkunde an der Universität in Göttingen, Geheimen Medizinalrat Dr. Esser den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Eichenlaub, e

dem Landgerichtspräsidenten a. D., Geheimen Oberjustiz- rat Wait in Bielejeld den Noten Adlerorden dritter Klasje mit der Schleife, .

dem Sa dik ltefion Rentner Metzner in Nepstadt O. Schl, dim Overbuchhalter a. D, Rechnungsrat Geyer in Steckten- berg, Harz, bisher bei der Reichshauptbank, dem Amtsgerichts- \fretär a. D., Rechnungsrat Hempen in Harburg, dem Eriehungsinspeklor an der städtischen Heil- und Erziehung2- mnfalt Dalldorf Piper in Berliv-Witienau und dem Kassen- führer und Schichtmeister Rosenkranz in Weilburg den Roten Adlerorden vierter Klasse, S :

dem Reichsgerichtsrat Dr. Wanjeck in Leipzig den Stern zum Königlichen Kronenorden zweiter Klosse, E

dem Amtsgerichtsrat a. D. Geheimen Justizrat Conring in Aurich, dem Staatsanwaltsczaftsobersekretär a. D.,, Rech- nmnmngsrai Schabow in Altona und dem Staatsanwaltschafts- setretär a. D., Rechnungsrat Pfeiffer in Zoppot den König- lihen Kronenorden dritter Klasse,

dem Bürgermeister a. D. Siemssen in Baumholder, Kreis St. Wendel, den Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

dem Kirchenvorsteher Kuchem in Zweifall, Kreis Montjoie, und dem Boten beim Reichsgericht Magdlung in Leipzig das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens sowie | '

dem Aufseher Frenzel bei der Provinzial-Arbeits- und Landarmenanstalt in Morizburg, Landkreis Zeiß, und dem Tolengräber , und Balgentreter Lehrke in Neu Paleshken, Kreis Berent, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

——_——

Seine Majestät der Kaiser und König haben Aler- gnädigst geruht: dem Staalssekretär des Auswärtigen Amts, Wirklichen Geheimen Rat Dr. von Kühlmann die Erlaubnis zur An- legung des von Seiner Majestät dem König von Württemberg ihm verliehenen Großkreuzes des Friedrich8ordens mit der Krone zu erteilen.

[E

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : , den Mitgliedern des Kaiserlihen Gesundheitsamts, Re- Lerungsräten Dr. Günther, Dr. Tige und Professor Dr. Sduberg den Charakter als Geheimer Regierungsrat sowie ; den Geheimen expedierenden Sekretären Jordan, Läng- ri, Scheffler, Stadelmann im Reichsamt des unen und dem expedierenden Sekretär und Kalkulator Schoettke \m Koiserlichen Gesundheitsamt den Charakter als Rechnungsrat u verleihen.

Bekanntmachung, betreffend Liquidation von Unternehmungen landesflüchtiger Personen.

Auf Grund der Bekanntmachung über zwangsweise

waltung und Liquidation des inländischen Vermögens la lühtiger Personen vom 12, Juli 1917 (Reichs-Gesegbl. S.

Ver- ndes8- 603) sw.

—3 ; A=

—————— —— A

Berlin, Mittwoch

E f O2 d

Po P u

den 10, Juli Abends

27) den im Kreise Shïetisiadt belegenen ländlichen Grundbesiß de? auszebürgexten LandesfluH!igen Emil Ernst Karl atbis, Autgs mobilfabrikant, fröher in Straßburg (Liquidator : Justizrat Dr, Sigquet in Sttaßburg), : 28) den im Kreise Mülhausen be’egeren länbliden paczellierten Grundbesiy der au2zei ügerten Landrsflucätigen Johauna Nuit, _ohne Os aus Heiwmsbruna (L quidaior. Justizrat VBleyiec in Mül- aujen), i 29) die Kommanditgese0\@ast Brossaud & Cie. (Liquidator: Richi8anwait Dr. Zeime in Straßburg). Berlin, den 7. Juli 1918.

Der Neichskanzler (Reichswirtschaftsamt).

Im Auftrage: von Jonquières.

Bekanntmachung, betreffend Liquidation französisher Untier- nehmungen.

Auf Gruod der Bekannimachung, betreffend Liquidation französischer Unternehmungen, vom 14. März 1917 (Reichs- Geseßbl. S. 227) habe ich die Liquidation über folgenden Grundbesiz angeordnet: 321) dea im FMeeile C. A'eau-Salins belogenen parzellierien länd, lien Srundbcsiß tw „emeinshasilihen E‘g-ntum oer nah!tehend aufgeführten fzranzösishen Staatgangehöiigen a. Gazin, Marie Stefanie Klethilde, ohne Gewerbe in Epina!, b. Gazin Viarie E nst Acilles H imi, Recgisanwoait in Parts, e. Ecgin, Male Karl Johaun, Lukwirlschafistogenteur in Paris, d. Gazin, Marte Nikolaus LurwigiPro9per Ja?ob, Lhzeutiat der Philo!ozte in Paris, & Tonnelier, Iohann Georg, Nctar a. D., Ehefrau, Marie Alice geb. Thirtet, in Jiarcy vnd Leroy, Mute Okiavie, Rentnerin in Mörchiig D, É Rie boui1ot, Johann ranz Josef, pra?ti:her Arzt ta Pont-à-Mousson, g. Detpresz, Erst, Gigrotúumer, Ehefrau, Marie acv. Rivou!lot, in Lab'ré-sous-Amanc-,, h. Frivot, Felix Itifolaus, Holzhändler, Chÿeitau, Franzióta Eliab¿th Leonide geb. MKiboulot, ia CTonnay (Fr? ), L Miboulot, Magdalrra, Tochter von Celetiin in -Nomeny (x: ), k. Ribo.lot, Paul, Sckhn von Celestin, in Nonery (Fck.) (Liqui- dator: Re@uungtrat Wiegelmann ia Mörchingen); Î 322) den im Kreise Meßt-Land beiegenea parzellierten läntlihen Erundtesiß des französischen Stoàät?ang-hörigen Dupony de Bonne- garde, Heimich, Gutsbesiyer in Diühi (Liguidator: Nehnungsrat Wittrock tn Vtet); E i 323) den im Kreise Molsheim belegenen ländlichen parz [ierten Grundbesiß der fraa.ösfischen Siaaigangehörigen: a, Beaudovin, Eugen, Ka1fmann, Ezefrau, Marie Lutse geb. Jost, in Lui óville, b. Jost, Eug:nie Dabriele,- Lehrert JIoît, G2org Ludivig Stetao, Kaufmann în Nancy n Straßburg). Berlin, den 7. Juli 1918 Der Reichskanzler (Neichswirtschaftsamt), Jm Austrage: von Jonquières.

in Schirmeck

nin to (omme cy, e. (Lig utckator

Bekanntmachung, betreffend Liquidation französischer Unter- nehmungenund von Unternehmungen landes-

flüchtiger Personen.

324) Avf Grund der Bekanntmachungen, betreffend Liqui- dation E Unternehmungen, vom 14. März 1917 (Reichs-Gesegbl. S. 227), und betreffend zwangsweise Verwal- tung und Liquidation des inländischen Vermögens landesflüchtiger Pet sonen, vom 12. Juli 1917 (Reichs-Geseßbl. S. 603), habe ih die Liquidation über die Beteiligung von Franzosen und Ausgebürgerten an der „Mülhauser Droschkengesellshaft A -G. in Mülhausen i. Els.“ angeordnet (Liquidator: Justizrat Burg in Mülhausen).

Berlin, den 7. Juli 1918. :

Der Reichskanzler (Reichswirtschaft3samt). Jm Äufirage: von Jonquières.

Bekanntmachung, y betreffend Liquidation französischer Unternehmungen und von Unternehmungen landesflüchtiger Personen.

Avf Grund der Bekanntmachungen, betreffend Liquidation

die Liquidation folgender Unternehmungen usw. angeordnet: 325) der Erbzntcile folgender Personen: a. Therese

Albert Eduard de , Dietrich, gewerbelcs, Meilon, Obersö:ster in Frankretch, de Détetrich; sckaft de Di-trih & Cie. in Bg e Wasmannsdorfff in Stngen a. Hohentwtel). Berlin, den 7. Juli 1918. Der Reichskanzler (Neichswirtschaftsamt).

M LE S S

Iuittirat Lange

zösisher Unternehmungen, vom 14. März 1917 (Reichs- N S 227) und betreffend zwangsweise Verwaltung und Liquidation des inländischen Vermögens landesflüchtiger Per- sonen vom 12. Juli 1917 (Neichs-Geseßbl. S. 603) habe ih

Fanny

Lecilie Ruillier, geb. de Dietrich, Ebefrau von Emil Railiter, Oifizier

N Frarkcei, b. Wenbvefa Varia Da uen R 7 4 Gen S 1B! / avriTan n FrarlreiW, C. r

frau von Hen:y SchIldising, F unbefangien Wobvotls, ZFacobine Frieda Mellon, geb. de Dietrich, Ehefrau von Hemy

d. 3acobine Frieda V g an vem NáSblaß des: Gugen

326) d-r Beteiligung von Frayzosen an der Kommanditgesell- SLE) E Ns L Tien qu (Liquidator: Direktor

Auzetgeap-eis füc Len Naum einex 5 gespaltenen Emvetzazere 60 Pf, etuer 3 gcspalt. Sinbeiiszeile 29 Pf. Außerdem wird auf dex Anzeigeavreis ein Tcuerungsznsch!ag von 20 v. H. exrboben-

Anzeigen nimmt an?

dis Fönigliché Geschäftsstelle des Neihs- unv Etaatözuzeigsxs f

Werliu S 455,

IBVilhelmftrafß;e 92x. 32.

r R: ——————— R] 12A SÏG

19,

S Ie:

BeklanntmacGhunag,

betreffend zwangsweise Verwaltung ausländischer

Unternehmungen. Auf Grund der Bundesratsvero-dnung vom 26. November

1914 (RGBl. S. 487) uod ver Reichefanzlerbekanntmachung vom 13. Dezember 1917 (NGB!. S. 1105) sind unter zwangs3- weise Verwaltung gestellt worden:

1) Die Glatmalerei L. v. Serien in München (Verwalter :

Profurtit Anton HaUer in Mürhen, Briernerstraße 23);

2) Das fInland d: fincl'%e Lermdaen der Firma F. W. Wool-

werth t: ew York, Et-ka»fsgeschäft in Fücth (V-rmwalter: Fabrik. besiger Max Vèobr tn Fürth);

3) Die Bleistififabiik Jotef JUfelder in Fürth einschlti-ßlich des

gesamten iw Jyolanze b: fiadliten Vermogens der beizen Firmenin- haber Marx Iosef u:d Frarz Bernhard Zllfelder (Verwalter : Fahrik-

vesigzer Karl Net rot ia Fii:th):

4) Die Porzellanfabrik F. Haviland t- Waldershof (Verwalter:

Fabrikdirekto: Schlippha? tn Tirschenreutb) ;

5) Die Greistoearf- S. m. », 9. in Kaiserslautern (Verwalter:

Baykvorfland Georg Kölch in Kaiserslautern).

München, den 2. Juli 1918. Königliches Staatsministerium des Königlichen Hauses und des Aeußern.

J. A.: Der Königliche Staaisrat von Meinel.

Bekanntmachung. Auf Grund der Verordnuna, betreffend die zwangsweise

Verwaltung und die Liquidation des inländischen Vermögens

Ausgebürgerter, von 12. Zull 1917 (RGBl. S. 603) ift für die folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaltiung angeordaet worden.

285, Lifte,

Kreis NRappoltsweitler.

Gesamtvermögen: Nas gesamte im Inland befindlihe Vermöaen des ausgebürgerten Landesflühtigen Schlumberger, Kam!ll,_ Kunfst- maler, und Ehefrau, Johanna geb. Sietiner, nebst Sohn Johann Gottfried aus Rappe-lisweiler. Durh die Zwangsoerwaltung niht berührt wird der Gruodbesiß der Landesflüchtigen, für welWen die Änordnunz der Liquidat on bear tragt worden ist (Zwang?verwalter: Notor Lam-y tn Bergheim).

Straßburg, den 1. Juli 1918.

Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des Jnnern.

: % N: Biel!

Bekanntmathung

rund des $2 Absay 2 der Bunde?-atsv?-rordnurg vom

29, Ét 1915 abe e Bonbalins unzuverlässiger Pei sonen

vom Handel wird unter Aufhebung der Verfügung vem 17. Januar 1917

dem Kaufmann Viktor Spindler in Coburg die Erlaubnis

zur Ausübung des Handels mit Nahrungs- und Futter-

mttteln sowie roh:n Naturerzeugnissen, Hetz- und Leucht- stoffen wteder erteilt. * Coburg, den 6, Juki 1918.

Magistrat Herzogliher Residenzstadt. Altenstädter.

Bekanntmachung.

Auf Grund des $ 2 Abs. 2 der Bekanntmachnng zur Ferr- Baltune Dee Personen vom Handel vorm 23. Septemter 1915 babe id das geen di* Ghefrau des Josef Wiß, Inhaberin bes Shuhwarengeschäfts Ruch in Colmar, Scblüßfseistraße 7, erlasscne Verbot des Hindels mii Schuhwaren aller Art mit Wikung vom beutigen Tage wi-der aufgebobe". Die Kostea der Bedffentlihung dec Eilaukntis hat dte Frau Wiß zu tragen,

Colmar, den 26, Juni 1918. : | Dr. No ckher, Regierungsafse}or u, stellv, Kreisdirektor.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Bergwerksdirektor Bergrat Czapla von der Berg- werksdireftion in Saarbrücken zum Oberbergrat zu er-

nennen und i L

dem ordentlichen Professor in der med'zinishen Fakultät der Universität in Bonn Geheimen Medizinalrat Dr. Schultze den Charafter als Geheimer Obermedizinalrat mit dem Range

der Näte zweiter Klasse zu verleihen. ——

Finanzministerium. Das Katasteramt Lüßerath ist zu beseßen.

Ministerium der geistlichen und Unterrichts angelegenheiten. Den Privatdozenten in der philosophishen Fakultät der Universität in Göttingen Dr. Madelung und Dr. von Sanden ist das Prädikat Professor beigelegt worden,

E Liqui i ende Unternehmungen u angeordnet quidation über folg

Jm Auftrage: von Joaquières,