1918 / 161 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

stelle Straßburg 19. Samurlung ker Gemeinbe Traushwiß 19,29.

radegrube 20. Julius Bruse 20. Geheimrat Lucas 29.

raftat-Gesellscaft, Hambu

/ 2 M ambeut D. Rid. Hobera, Minden 30.

a ÇN R

e p h h - F , - S. eldmann, Oberschöneweide 50.

mann Gieseck, Hannover

Garl Müller, Nittergut Binsförth 90.

Gleftrizitätswer?es des Prov.-Verbandes von Schlesien, Hirschberg 20,

Gebr. Hoescb G. m. b. H., Kreuzau 2.

Schidlowißer Spar- uni lebt =Qidliger Spar- und Darlehnéfassen- S 1, t - 3 D L S r E A Verein e. G, m, 1. H, 20. N. Buchholz, Bremen 20. Franz Klima Dambure 20. Jünke & U, Dannover-Linden 20, öIuternatiouale

Rid, Hobe tto Leisegang, Prettin 30, Meetall- industrie G. m._b. H. vorm.- Bekker & Sturm, Lüdenscheid 50. 5850. Carl Sdeufelen Okerlemnin e e vaus Münster è, W. E A MEUCLEN, L xrlenningen-Teck 100. G. Klingler's L na Lede D E L Q R ; Antore Grote Sie nei nzes „Stadttasfe Rüthen 100 u. 100, | 2. Herman Lutter, Drabenderböhe 2. Franz Köppen, Brandenburg 4 i L UULT Ov N V DIMOLULLCNITCTTS 100, Dülfgen & Co., Merscheid 100. D. Counks A-G. 100. @van- gelisbes Pfarramt Wronke, Zammlung 150, Victor Spiegel, 200, &tau von Ruffer, Donnersmarck 300. Âug. Schwarze, Quelle 500. Aus den Gemeinden des Amtes Werther (0. Peter RKampermann Wwe., Elberfeld-Ofsenbeck 1000. Dt, Gelluloidfabrik; Eilenburg 20 000. Gerbard Goch 1. Richard Fiebig, Görliß 2. Louis Ackermann, Zwintsbona 3. H. Wilken, SPwiebus d. A. Uhrhan, Bebra 5. Dito Teßmann, Mohrungen D: Ferdinand Bolkmer, Düllichau 9. Mar Beyer, Hobndorf 5. Xaver Scheuerle, Waldftetten 5. Frd, Schaefer, Neersen Aug. Baufkloh & Co, Nemscheid 5. Eckelt & NReickert, Zanzhausen 5. Glektrizitätswerk Andreas Flocken, Nedwiß 5. Ottrauer Spar- und DarlebnsSkassen-Verein e. G. m. u. H. Tunding 10. Otto Sulz, Stargard 19. Georg Triedel, Hallern- dorf 10. Sammlung d. Otto Momber, Danzig 10. Frau Her- Siesede, 10. Kronen-Apotheke, Kiel 10, Ing. G.. Rösler 10,05. Mansfeldsck{e Hüttenverwaltung, Kupferhantmer 10. A. Hartleb, Cassel 10. Dir. Max Wunderlich, Frankfurt a. M. | 15. 10. Kraftwerk Fortuna, Quadrath 1095. Ferdinand Higeroth, Magdeburg-Neustadt 15. Gewerkicbaft Concordia, Moyps 20. Wiso.

Gmil Specht, Aumüble 2.

G, Negehr, Scbönborst 30. Hannover G. m. b. H,, Drebkau, N. L. | 3. Andr. Dombois,

Deutsche Metalltürenwerke Eilenburg

Pilchowiß

9. M. Steffens, Vlunk 5. weiler und

trag 10,

mühle 20,

Beamte und Angestellte des

anstalt „Undina“, Aacen 20. Mar Nvßler, Swinemünde 20. F. H, | Böhler &

X. UntersuGu!

«_& Verlosung 2c. von Wertpapieren.

B, KommanditgesellsZaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Æluz

mer. Ea

h) Untersuhungs- [achen,

h

[24568]

«Do im Neiche befiadli®®o Vermögen

des Weßrmanns Augu'i Haab, geb. 15, 3: 81 in Nöôde: s»of, Kceis El!fkirh t. Els, eb»ndort wohnhafi, it mit Be‘chlag be-

legt. D.-St.-Qu., den 3, 7. 18, Gericht einer Infanteriedty!fi:n.

[24547] Verfügung.

Das Im , Deuatichen Veich! hefin®li®e Vermözen des - Ers. - Nes. Ca:isttan Sansen 1A der 10. Kowp. Nef - Faf,- Megts. N. 84, geboren arm 28. 9, 1839 in Fyr8?oro, Vreia Jägerrp, wtrd aemäß SS 396, 369 M „St,„G.-O. bierdur mit

WBeslaz hefegt. D -Bt..Qu., ten 7. Jali 1918, Gerie&t einer Neser vedtv! ston.

[24546] Fabnenfluhtêer!!äru 2g.

In der Unter! chungssah- gegen den Mele1 sten Anton Loos des 1. Erj.-Batl?. J.eN, 99 in Zabern, wegen Fahnerflucht, wird avf Grund der §§ 69 ff. deg Mit? itrafgesczhuhs sowie der §8 356, 380 der MilitäcnrafgeriBigordruna ber Beshul- digte für fahnenflücbttg erflärt und fein im Devtschen Neicde befindliches Vermögen

wit Beschlag belegt. Steastdzuzrg. den 9. Oktober 1917,

Seciht dec itellv. 60. Jafanter!edrigade.

Per Gz:tchtéhere: b. Woedîke, Generalleutnant, v. Jan, Kriegsgect{t3rat.

[24570] Bekanntmachung.

: In der Strafsache gegen den Kzuufræzann 2. Th. Mageusen ta Kopenbagen und hen Kaufmann Nicolai Sörensen Grave

daselbt wegen Lutterieoerg bens und ‘Stempelhinterziehung bezw. Beihilfe zu diesen Vergehen tit die dur WesHlvß der Ferienszakimmer 1 des Königlichen Landgerihis in Hannover vom 12 Sep- tember 1908 erfolgte Be'G!agnc hne d:3 im Deutsten Reiche befindlichen Ver- mög?=8 des Augellagten Veogenjen: wieder aufgehoben.

Vocttebende3 wird hiermit g:nmäß § 335 Str. P.-Drd. bek aant geumaÄt. 3I225/07.

Danuoverx den 5. Juli 1918

[24569]

Die in Nr. 29 pom 17. Apcil 1918 unter Nr. 4060 u d in dez Nr. 107 von 7. ©, 1918 unter Sir. 9422 erfolgten Be- kmnntmhurgen der Bermöze-6ve\Hla2g- "ahme g gn den Viusletier Gri Arendt % Komp. 395 tit erledigt

Sericht ciner Nes.-Div.

lusi-und Fundsachen, Zustellungenuu. dergl.

' [24377] Zwang®vresteigernug.

Im Wege der Zwangsvcll)tzeckung foll am ch7. Sepiembec LD2S8, VBormittags Ax Uhr, Neue Friedridtraß* 13/14, (1, (ortes) Stockwerk, Zi:niner Ir. 113—115, verstciget werden das in Berktn, Lintenstraßze 197 belegen-, im Frundhuce von der Körigstadt Band 127 Blan Nr. 5582 (ingetragene Eigentfimerin am 10. WSiptem'e- 1215, dem Tage der Girtragung d-8 Ver'teigerung8vermerks :

damm 63 pt, hat das Nufzehor des an-

präm!enanteihe von 1871 (f. g. 40 Laler- Les) beartrag’®. Der Inhaber der -Ur- kunde wird aufgefordert, svätestens in dem

Ab”, 7, anberaumten Aufgebotstermine setne Nechte anzumelden und die Urkunde vor zulegen, widrigenfalls tie Kraftlozecklärung der Uilunde erfolgen wirb.

[68803]

glaubbaft gemacht tit, werden ¡um Zwecke ver Krastlogerklärung aufgeboten:

Bœfus ia München der 49/92 Pfand- baief der Baynishen Hypotheken- und Wechselbank n München Seriz 38 Lt. J Nr. 176 363 zu 100 4.

garete Kre'ß:Iméey!r in Oberseßeckenbah der 3F°%/otge Pfantbuef rer Baverisl?n VDypotpeken- und W.ch’élbank in Münten S-rie 7 Lit. CC Ne. 63433 zu 1009 4.

Krcâmer?tbesizers L-renz Lederer tin Bihl der 4% tge Piandb'tef der Baveriscveu

Serie 87 Lit. & Nr. 95 443 zu 500

A M

Steckmann, Minden B. T. M. A. Metterhau

Bismarl-Apotheke Fr. Sell, Wiesbaden 25. Wudarger Spar- und Darlehnskassen-Verein e. G, m. u. H, 40, , } babnen im Saartal, Saarbrücken 50. W. Frey & Co., Hamburg 100, Vorscuß-Vercin e, G. m. u. H, Gumbinnen 100, - Crusauer Kupfer- und Messingfabrik A.G. Kupfer- mühle 100. E, Springorum-& Co., Düsseldorf 100. J, P. Sauer & Sobn, Sußl 5000. Helene §

erei-Genossenschaft e.

bemmendorf 10.

_Haake, Hannover 1. 2, Apotheker D. Klisserath, Kochem 2.

Schmidt, Kolmar 2. F. Kosmala, Kreuzburg 2. Raabe, Wennigsen

sen, GamBurg 20,

Gesellschaft für Straßen- (Ernst Kalläne,

tha! 100. Karlsborst 50.

Karl Grimm,

Behr, Grevenbroi 3. H. Weber, Wannsee: 3, Dr.*E. | 141.5; 1450, 2750.

Kassel 5. Direktor P, Graw, Markt-Bobrau d. Samitt- | 125/20. 17140. 232/05. lung H. Grundmann im Hause Prinz & Memisohn 5, A. Rohr, | 101. 10550. 114. 73. 3. Raymund Kuntz, Merzweiler 5. W. Till, Möbelfabrik, München 5. W. Eidenburg, Hamburg 5. August Ziehl 5. Friß | 416,90. 1,50, 10,50. Lafrenß, Burg 5. Franz Kithne, Heiligenstadt 5. Molkerei-Genossen- 48,90. 49. 56, 62,90. \ckaft e. G. m. b. H, Markt Bobrau 190. 10, Darlehnskassenverein Aiterbofen-Geltofing 10. Mo!l- G. m. u, H., Weburg (Westpr.) 10. Pans Schenk, Apenrade 10. Elektrizitätswerk Neutte, Füssen 10. Stahbs- apoth. d. N. Starcke, Erfurt 10, Elektrizitäts-Gesellshaft von Geb- Umgebung A.-G., Gebweiler 10, . Mavnis Winge, Haders- Teben 10. Leifeler Sipar- und Darlehrskassen-Verein e. G. m. u, H. 10. Darlebnskassen-Verein | 10, Johannes Silb, Frankfurt am Main 10.

Victoria-Hütte, Lüneburg 10. Jef. Freyberger, T ; Höobinger Spar- und Darlehnskassen-Verein e. G. m. u. H., Höbing Bergrat N. Prießo, Königshütte 16, Ferdinand Sosna, Kattowiß 20. Necbtsanwalt K. Söbl- nann, Hannover 29, Ucberlandzentrale A.-G.,, Dessau 20. Frau von Martin, Rothenburg, O.-L. 20, Neddeliber Spar- und Darlehns- kassen-Verein e. G. m. u. H. 20, Rennau & Go. Nachf., Halberstadt Fârberci und (Shem. Wasds | 30. Distriktskasse Hammeldurg 50, Gußstahl-Fabrik Natibor Gebr. Go. Akt.-Ges., Natibor, Sammlung der Beamten und

Seminardir. Kroemer,

/ G. Schatte, Salz- Schultbeißenamt der Gemeinde Neckarrems, Bei- A. MNocs, Gemünden 10. Martin Klencke, Kapp-ln 10. Neu-Ulm 10

Gebr. Pille, Wiesen-

1. stellv. Vorsigender. ührender Vizepräsident.

rat im Ministeriunr des

Meister 5585, Gummiwarenfabuik M Bergische (Elektri m. b. H., Elberfeld 100. Acticn-Gefellschaft vorm. Königl. Pr. chemiick | G. G, Haenel, Gewehrfabrik, Suhl 200. May Firma A. Tidemann Nacbf. 500. Suhl 500. Paul Schreck, Fabrik f Bahnk dem Felde: 15, 16,50. G Frau ‘Mathilde |- 124, 362. 15.: 20.25. : 28,66, 30,20. 180..4..29.. 4990. 61,50 82:84: 45,60, 83. 124,50. 18,50. 20,55. 35,50, y

34. 65,20. 70,20. 90. & - 20.30.3930: A 81. 85,10, 95 49. 26330 9%

69,46. 74,70. Berlin, Alsenstr. 11, im Juni 1918.

Das Präsidium: Dr. Drews, Staatsminister und Minister des Graf von Lerchenfeld-Köfering, Königl. B von Loebell, »räsident, 2. stellv. Vorsißender. Selber x Herrmann, Deutschen Bank, Sckatmeister. Unterstaats\ekretär im Reichäwirtschaftsamt. Dr. Kommerzienrat

ren-Werke, Düss

âts-Gesellsch

20/00. 097 49/9) 00.209. D

Staatsminister

Kommerzienrat Dr. Caspar

direktor der Mannesmannrôh Professor. von Nosftit-Drzewiecki, Dr. Schweyer, Ministerialrat im Kgl. B des Innern. Freiherr von Spißtemberg, Kabinettsrat Jhrer Maj. der Kaiserin und &

Mitglied des Direktoriums der Fried. Kru

eldorf. Dr, G. nigl. Säsiscer

enpreis fir ven Naum eter 5

7. Niederlassun . Unfall- und

Mußerdem tw au? den Unzeigenvreis ein

zu Berin, als Vorzrbin des Löpfer- meisters Olto Klch-) eingetragene Grund- füd: a. Borderwobhnbaus mit unter- fellertem Hof, b. Betscal, quer, Nuzunge- wert 9250 #(, Gebäudesteuerrolle Nr. 3552, in der Grundsteuermuiterrolle nicht nach- geivtesen, Grun stüdswert 173 000 4. Berlin, den 6. Juli 1918. Königlich:s AÄmt3geriGt Berlin-Mitte. hi. 85. 85, K. 118. 15

{24376] Zwangsversteigerung. Im Wege der -Zwangsvollstrekung foll das in B-rliv-Teael belegene, tax Grunck- buche von Berlin-Tegei Band 22 Blatt 674 zur Zeit der Eintragung des Versteige rungsvermerkß auf den Namen: 1} desg Fräuleins Hel?eve Walter in Conradehöhe det T'geï, 2) des Fräuleins Elise Walter in Conradazéhe bet Teg??, 3) der Frau Betly Sasse, geb. Walter, ia E'ckwetler, 4) der Frau Kaufmaun Else Smidt, arb. Walter, in Conrack86öbe bei Tegel, v) der Frai ‘Mäathew atikcr Dora Rahe, aeb, Walter, in Merseburg, 6) der Frau Tischlermeister Bertha Walter, ged. Gär- 1g, ta Berlin - ReiaickÆ-ndorf, 7) des Ttschlerm?isters Frit Walter ia Neukölln, zu j+ einem ideellen Siebentel eingetragene Sruntstück am AL November 19i8, Vormittags 109} Uhr, durh das unter- zelhnete Gericht, an der Gerlchtsftelle, Vrunnenplag, Zimmer 30, 1 Treppe, ver- steigert werden. Das tn Bualia-Tegeo?, Hauptitraße» 33, belegene Grundstück ent- bást Wohnhaus mit Hofraum und Haus- garten urib unr f2ßt dos Trennstück Karten- Blatt 1 Eile 2406/139 x. ven 8 a 83 qm Siöße, Es ift in der Grund- fleuermutterrole dzs Gemeindehezt:ks Bertin-Tegel unter Artikel Nr. 575 und in der Gedäuvesleuerroll- dess:lden Bezirks unter N-. 445 mit 10 720 46 j3h1liberm Zußungkwwert verzeihnet. Der ersieige- rungßvermezk ift am 23. Dezember 1914 in das Srundbuch eingetragen. Berliz N. 20, Brunnenpkatz, den 1. Suli 1918 Königliches Amtageriht Berlin - Wedding. Abtetlung 7.

[24530] Uufáebvot. Frau Ella Harms, Hamburz 27, Nöhren-

g{blih v-riorea gegancenen Prämienloses Ne, 952-0 der Oldenb raishen Eitenvahn-

auf den 12, Jauuar 1919, Mittags a= Uhr, vor dem unterzeiBneten Geri t,

Oideubuet g, 1918, Jult 3. Gri ßze-zeglihes Amtsgericht, Abt, 1.

Aufgebot. Nachbezeichnete Urkunden, deren Verlust

1) auf Aotrag des Koaditorsohnes Hans 2) auf Antrag der Bauer2chefrau Mar-

3) auf A.trig des Schäfflers und

ypotb-fen- und Wechs-lbank ta Pèûr.ch n

Witwe Dorotbea Kkobr, geb. Leonhardt,

100 4.

Welsch tin Hirschzell der am 25, August 1886 auf die Pfarrkirchen stiftung St. Mort; in Augöburg urngeschttebene 3F 9% tge Pfandbrief der Bayerish-n Hypotheken- und Wechselbank in München Serte 23 Ut. 3 Nr. 5473 zu 500 46. _ 5) auf Artcag des Diplominaenieurs Dars Mittelberger ia Efsen-Nuhr als Pflegers der (Frben tes K. Mevisors Georg Schmidt in Múuchen der 34 %tge Pfand- brief der Süddeutshen Bodencredithank tin Münden Serte 4d Lit. K Ne. 3147 877 zu 200 4. 6) aaf Antrag des5 Landwirts Æillibald Fischer in Bothendorf der 34 %t,e Pfand- brief der Süddeut'\hen Boder creditbank in München Serie 37 Lt, L Nr. 146 974 iu 100 Æ.

Babeite Somme-rih {n Ottensocs d.r 38 %/aige Pfanbbrief der Süddeutschen ¿odencebirbuf tn München Serte 52 Lt. E Nr 648 116 zu 200 4. 8) cuf Antrag der pausbesitzersfrau Barbara K-Üoer iu St.inwea die auf dk Haushälter n Barbara Fleishmaun in Steinu’ez lautende Leben3nerstiherungk- yolic?e der Bayerischen Hypolh-ken- und Wechselbank in Münch:n A 4 Nr. 10 933 vom 12. Sebrvar 1892 îdex 1000 46. 9) auf Antrag des K. Flurb-reinigungk- geo netert "Mar Oswaid tun Müvnchen die auf den P»ftadjunfren Friedrih Oswald in Landsvat lautende Lebensversich-erungs- vol‘c2 der Bayer \ch-n Hypotheken- und Wechselbank tn Mücchen 4 14 Vtr. 18 652 vom 24. September 1898 über 5000 4. Die Jahader dfteser Urkuzden werden aufgefordert, späteteas in dem auf Mitt- woch, bex 2, Oftober L928, Vor- mittags 9 Uhr, im Zimmwec Nr. 88/1 des Justizg-bäudes an der Luilpoldsir2Ze anberaumten Kufgebo!stermin ih1e Rechte bi dem unterfeitigt-n Geriht anzumelden und die Urfunden vorzulegen, widrigensalls deren Kraftloserklöruno erfolgen wirb, München, dea 1. März 1918. K. Bmtsgericht.

124378] BZahlungssverre.

Auf Antrag der Kassenderwaltung der Kurzen Martncfkanovendbatterie Nr. 10, Deuish?: Feldpost 514, wird der Neickg- \{utdenverwaltung in Berlin betreffs der angebli akbhanten aeckommenen S@uld- vershreiburgen der 5 prozentigen A- leihe des Deutschen Retchs von 1917 Lit. & Nr. 11 308 003 und 11308 0094 über je 100 M verboten, an eiven anderen Inhaber als die obeagenacnte Antragstellezin ekne Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zinsscheine ober etn außzugeben, (84. F. 439/18.)

Verlin, den 3, Zuli 1918.

Königliches Main Berlin-Mitte.

[24379] Zahlungêsperre.

Auf Antrag der ls verw. Major Mazie Lauenstein, geb, Stcffregen, in Dresden, vertreten du-ch Frau Pastor Aeanchen Eißfeldt, ged. Latenstein, in Stadtoldendo:f in B-aun)chweig, diese vertreten d. rch die Reh!tsanwä'te Justiz.

Windish in Dreöden, Georcplay 3 IT, wird der Neich3shuldenveiwaltung bezw. der KöntgliH Preußischen Staatéshukden- verwaltung in Berlin betreffs der naŸ- beze chuetea argeblih abhanden gikomme- nen Schukdve \Freibungen: A. der Schuld» vershreibungen der 3F vormals 4/9 A4n- leihe des Dévtsch-n Nes oon 1879 Ltt, A Nr. 2841 vud 3146 über {: 5000 o, B. der Säuldvaishret»ungen rer 3E vori.

und dester 32/5 ig2e Piandbrief derselten

4 S

Bank Serie 2 Lit. F Nr. 15 334 - zu 4) auf Antrag des Pfarrers Josef

7) auf Antrag der Kaufmannsgaattin

Lit, D Nr. 311036 v. 1882 zu 1000 4 und Lit. 8 Nr. 99 213 v. 1889 über 2000 #4 find ermittelt.

[24639]

99/0 MRetchaanleißen Nr. 535 682/83 je 1030 find ecmittelt.

[241638] Düsseldorfer

Rz-tingen über 1000 46 mit Diy.-Schei 1916/17 ff. 1 E

[24641]

3 -Kritg8anleih {heine nebst den dazu- pebörizen Zinsjheinbogen gestohlen, und en Erneuerung3schein | 3

von der 6 ". 7 Kctiegoanlethe.

bekannt gemacht und der Besitger zur An- meldung aufaefordert.

{24640])

rat Hertel, Hzns Windish und Friedrich | 9

[23149]

enossenschaften, on î 8anwälten. nyaliditäts- 2c. Versicherung,

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

l Ga ( L S . 2 6. E ÿ ' v Aufgcbote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl d R 8. Verkäufe, Borpachtungen, Verdingungen 2. eil Î er NSZC § 8 efpaltencre Stnheitszeile 50 Yf, enerung8znfchlaa vou 20 v, G Hobe,

9. Bankauswveise.

Nr. 109 672 und 109 676 über j: 2000 6 und Lt. F Ne. 176 085 über 200 4, von

bn 1883 Ut. C Nr. 395 375 vnd 443203 über j? 1C09 4, von 1884Lit: B Nr, 380 523 über 2000 4, Ut. D Nr. 627 884 über 200 & und Lit. F Nr. 203122 üver 200 & und von 1894 Lit. F Nr. 375 207 und 378 181 über je 209 „e verbo‘en, an einen anderen TFahaber als die oben- enannte Antraastellerin ein! Leistung zu wirken, insb:sondere neue Zinss@elne oder eknen Erneuerungss{chein auszug-ben.

Verlin. d-n 4. Zuli 1918, Königliches Amtsgercit Berlin-Mitte, Äbt. 84. 84 F, 353. 18.

[24647] Zahlungs8{perre. Au} Antra4 der Fau Frieda Warnecke, geb. Naquet, in Hanîtedt 11, Kceig U:lien, wid der Netichs\chuldenver- waltung ta Berlin betreffs der angebli abharden gekommenen Squldvers@retbung der 5 prozentigen Anleihe des Deuts@en Reihs von 1916 Lit. E Nr. 6312 497 über 200 6 v»rboten, an einen anderen In- haber a!s die obengenannte Antrazjtellerin cine Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zins1cheine oder e!nen Erneuerungsichein auszugeben. 154 F. 410. 18, Verlia, den 8. Juli 1918. Köntgliches C Berlin-Mitte. übt. 154.

[24637] Ectediguag. ._ Die im R.-A, Ne. 28 v. 1. 2, 18 ge- [periten 34% y5n. 49/0 Siaatsanleiben

WVer!in, den 10. 7. 18. Der Pollzeipräsizent. Abteilung 1V. Erkennungszdteust. Wp 668/18.

Erledigung. Die in Nr. 137 v. 13. 6, 18 gesperrten

Berlin. den 10. 7. 18. Der Poltzeipräsidert. Abteilung 1V. Ertennungsdtznft. Wp. 741/18,

Abhanden gekommen: Aktie Nr. 51 der Gisenbüiten - Gefellshaft

Beexlin, den 10. 7, 18.

Uer Polizeipräsident. Abteilung 19. Grkennvnasckient Wp. 75618,

Ja den lezten 6 Wochen sind bier

War: 1 Stück über 200 4 Nr. 6 625 209, 1 Stü über 200 A Nr. 8 401 639, 1 Stöck über 100 6 Nr. unbekannt,

Gemäß § 367 Hand.-'Ses „B. wird dieses

Danzig, den 5. Iult 1918. Der Polizeiyrätident : Wessel,

In den leßten 6 Wochen abhanden

ekommen :

1 Anteilschein der 4. Krie, 8anleib* üher Könialtches Poltzeiprsidium Hanover.

G3 sollen abhanden gekommen setn:

ug-n Cäsar

O preußtsch-n konsolidierten aat8anteth: von 1876/79 Ut. T

und Nr. 286 573;

Nr. 73115 über 200 4, v n 1881 Lit. B| 92) der Hi .terlegungsschein augest:llt über den auf den Kaufmarns Isaac PViuner

1882 Lit. A Nr. 94 583- üÿer 5000 b, A lautenden

Versiherungt sin

ih im Besi der Urkunden y findet oder Rechte an den Ve 'nachwoetsen kann, 11, Sevtemvber ds. widrigenfalls wir an Bügßern Berechiigten

Gotha, den 3. Iuli 1918. Gothaer Lebensversiherungsbank a. 6, C, König.

Js. bei uns mel), die nah uns Zahlung [eis

Aufgebot.

Der Lebensver siherungt {ein Nr, 9341 Dezember 1887 fi hard Nampsé, Ted

en ‘wir ‘am Herrn Ferdinand Leon niker in Hilbersdorf, teyt Ingenizur | Delmenho:ft, ausgefertigt haben, soll d banden gekommen sein. Wir forderi( etwaigen Inhaber auf, {ch unter legung des Versicherungs\{heins bine drei Mouateu von heutz ab bei un Meldet niemand N den Versiherungs\Ÿhcin

ren. Leipzig, den 10. Zuli 1918. Teutonta Versi(erungsaktiengesellch1| vorm. Alg. Renten- Capli 8versiderung8bank Leuto I. V.: Schömer

Aufgebot.

Der von uns unterm 1. Junt 1 auf das Leben d28 ESäörtuers Friedel Chriffian Herms in Odratbeim i ( vnter Nr. 158373 ausgef»rtigte L sicherungss{ein über A6 5000,— ist d handen geïcmmen.

in Leipzi a, Loben Dr. VifchGoff.

Wir fordern èt in pessen Vesig dieser La fcherungtshein h) etwa befindet, hlt ch aufï, sch iunerhaib-S Mona! bei uns zu melden, andernfalls der M sicheruna8\hein gemäß 19 der In in abgedruckten Bediugungen für nichtig ( TIärt und dur etne Neuausferttigung ert werden wird.

LüveŒck, den 9. Jali 1918. Deutsche Lebendverfherungf-GesellW

Jul. Böttcher.

Aufruf.

Es ijt uns angezeigt und genügend glu haft gemadt, daß folgende Versicherun schzine in Verlu geraten sind: a. Nr. 193 259 vom 11. Dezem Über „4 3000,—, lautend auf das A des Herrr: Paul Dezsou, Kaufman Cöla a. Rk,

b. Nr. 243777 rom 11. V 1912 üer 4 40 000,—, lautend ar! d Leben des Herrn Hago Bulle, Glasfa béesigers in Ilmenau, Sahsev-Weimt

e. Nr. 269 607 vom 19. Mal

über M 30 000,—, lautend des Hern Frant Libera, nebmers in Beuthen, O berschlesten, j d. Nr. 267 888 vom 29. Dezember Über # 10 000,—, lauten des nun verstor Kausmanns in Heilbronn a. N. Wir fordern die: Inhaber d siherungé\cheine hiermit auf, c 1 Antet(f{ein der 4. Kriegsanleih?- her | s!vetier Monate die S 1000 6, vermutlih Lit. C Nr. 7 288 435,

êènen Herrn Ludwig

und ihre Rechte nahzuweisen, w K A 0 gemäß 8 22 O allge f 900 c, vermutli t. èr. ; ¿ANYSSENgUn gen e eiprifiohim Ga C | Fraflos ertláren ‘und den: D Il etne Ersazurkunde ausstellen a - Va [die fällige VersiSeruogssumme o \|Tegung des Versicherungsscheins a die auf den Namen tes Geh, werden, 2 tizrats. Professor Dr. jur. Bernhard| Stuitgart, den 8. Juli 1918.

zitti t ungsb lautenden Bersiberungsschelbe Ne. 233318 Siiatggnoe Sea

(Alte Stutt

7 Aufgebot. (9788 )udedlose eere Berger cus

“e naundódorí, als Beraninderin ihrer am Br 1912 gzboreren Toter Mar- L eta Berger, hat das Auf ebot dys ers O gegangenen Sparfkafsenbuc3 S 6035 der Kreiospartalse ¿1° Bitburg, lautend uf einen Betrag von 200 ch6 und auf Da Namen dèc genaunten minderjährktgen Margareta Berger, beantragt. Der In- haber dec Urkunde wird aufgefordert, {päteiten2 in dem guf den 47. Fanunzax 1919, Verittegs 12 Uhr, vor dem unterzcihneten Gericht, Higuner 4, anube-

umten Aufgebotstermine seine Rechie amzuntelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Vitbura, den 2. Juli 1918,

Eôntali&cs Amtsger! Ft,

eo me

6 (O Dein der Gutsbesiger Alt xanter aube auf Kl. L:row um Umtoandlung jelnes im Amte Gaoteu belegeren Lebu- gutes Kl. Lunow In etn Lilodium gebeten urd die ia § 2 der Verordnvug von 90. Januar 1859, betreffend die AUo- d fifation der Lehnoüter, unter den

enfimern 1 bis 3 bzeihneten Bedin-

en efüllt bat, werden auf setnen Antrag ille diejenigen Agnaten "nd sonstigen Nachfofg“berechtiaten, twrelGen cin Ret des Wliderspruch3 gegen die Allodifikation des Lehnguts Kl. Lunow zu- stebt, htemittels aufgefordert, solchen Wider- spruch spätestens in dem auf Donners- tag. den 2%, November 1948, Mittags 127 Uhe, vor dem unterzeichneten Ministerium ang-feyzten Aufgebotstermin anzumelden, - widrigenfalls dieselben mit ibrem Widersyrucvsrecht ausge|chlofen und ls tin die Alloblfilatton einwilitgend an- gesehen sein sollen.

Schweriz, den 26, Avril 1913, Großherzogli Medcklenburgisches Vuftitzintinisteriuw.

34531 UAufgebrut.

E Walter Hirschfeld tin Gor a. O. hat beantragt, ben friegs- vershollenrn Studenten der Medizin uud Etr}ihcig - Freiwilligen beim Jrfaater!e- regiinent Nr. 42, zehnte Kompagnie, James Hirschfeld, geb, am 26. Dezembex 1890 in Sarg a. D, zulegt wohnhaft in Gary a. D, für tot zu ectlären. Der bezethnete Kri?egsverschollene roicd aufgefordert, fi \pôtestens in dem auf den 23. Sep'emter 1918, Vormitiags L104 he, vor dern unterzeichneten Se:iht anberaumten Aufge- botstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welcke Ausfunit über Leben cder Tod des Krirqs- versGollenen: zu erteilen vermögen, ergeht die-Aufforderung, späteftens im Aufgebots-

termine demo Gericht Anzeige zu machen.

Garz a. OD., ven 2, SFult 1918, Könlglih:s Amtszecit.

24532 l Die Witwe Mariz Pollak, geb. Heiduk,

fn Chrost und cer Ticblermetster Julius

Heirze in Beuthen O. S., vertreten duzch

Rechtsanwalt Hommer in Snadérfelh,

haben baniragt, die Vershollerea: a. den am 10. Februar 1834 in Kostenthal ge- borenen Isidor Niehacsech (jen. De:uze), b, ten am 22. Februar 1836 ebenda ge- borenen Alois Heinze, telde zulegt in Kostenthal wohnhaft, für tot zu er- ären, Die Verschollenen werten auf- gefordert, fich späteîtens in dem auf den

. Jantnay L919, Wormilt@gs 10 Uyr, vor dem unterzeiWneten Ge- richt anberaumten Aufgebotstermine zu melden, wkdrigenfalls die T-deserklärung erfolgen wird, An alle, welche Auskunfi liber Leben oder Tod der Berscollenen zu ertetlen vermögen, ergeht bie Aufforderung, spâtestens im Aufgebotstermine dem Ge- nicht Anzeige zu machen.

Suadenufeid, den 20. Juni 1918,

K.l. Amisgez it, Dr. Ga ltnsky.

[24533] Aufgevot.

Der Gemcs1c-vor&her Iacob E. Momsen tin Kiguxssll hat ala Testoments- vellitteŒr na dem am 18 Mat 1918 in D er Klauxbüll re s 17beren Land:riann Andreas Leonhard Walz das Qufzehote- bersabren zum Zwecke der AussHließung von Nackaßzläubkgecn beantragt. Die

Nalaßgläublger werden daher aufgc-

fordert, thre Forderungen argen den Nachlaß drs verstorbenen Lanrdmanus And. e268 Leonhard Waiz spätestens in dem uuf den LE November A918, Vs6r- mittags 10 Uhx, vor dem unter- ¿eibneten Gzrit anberaumten Auf- gebotstermin het diesem Gericht anzu- melden, Die Anmeldung hot die Angabe des Gegenstandes und des Grundes der Forderung zu enthalten. Urkundlihe Be- weisillüde sind {in Urschrift oder in Ak- {rift beizufügen. Die Nachlasgläubiger, welche sich nicht melden, könne", uabechadet des Nets, vor den Verbindliteiten aus Pflihtteilsre(ten, Vermächtnissen und ‘Auflagen berü&fihttgt zu werdea, von den ‘tber nur insoweit Befriedigung verlangett, als Kch nad Befxiedigung der nit aus- CesGlofenen Gläubiger no ein Uebe: eraut, Au haftet ihnen: jeder Erbe nah L Teilung des Nacblafses nuc für den i einein Erbteil entspre&enden Teil der Ver- ipthtett, Für die Gläubiger azu Pflicht-

so reten, Vermächtnissen und Luflagen owie für die Gläubiger, denen die Erben unbesdränkt haften, trilt, wean sie i nat inelden, nur der Nechisnachteil etn, jeder Erbe ihnen naH der Arodo des ipeases nur sür den sciaem Erbteil ent- enten Teil der Verbindlichkeit hastel.

9ubevn, den 28. Junt 1918. Königliches Arutegericht.

[23786] Aufgebot.

l. dle Nectganwälte: 1) Zustizrat Nogofitki in Breslau, ?) Juithzrat BuFa in B.eslau, 3) Dr. Ernft Scheyz l in Breslau, 4) Grüaverger ia Bre3tau, als Pfleger füc diejenigen, wel? rben werden:

ju 1): a. des am 28, November 1916 in Lindau verstorbenen Gostwirts Arnold

“Wade aus Br-sleu (41. F. 53/18),

b. des am 17. Januar 1915 zu Bres!au verstorbenen Kaufmanns ‘Nax Arnhold (41. F. 42/18), c. des am 20, Oktober 1917 zu Breslau verstorbenen Hausbesizers Max Kirchner (41. F. 67/18),

zu 2): der am 10. Novemkec 1917 in Breslau verstorbenen Gertrud Bandel (41. F. 45/18), zu 3): der am 9. März 1918 zu Breslau verstorbenen Alma Böhm!lt, geb. Bude (41. F. 129/18), zu 4): a. des am 24. März 1918 zu Vreslau verstorbenen Buchhalters Franz Wutike (41. F. 122/18),

b. der am 29. Dezemnker 1917 zu Breslau he: storbenen ledlgzn früheren Handarkhetts- lebrerin Henriette Ert (41. F. 109/18),

Ti. bder Rechtsanwalt Dr. Balder in Breslau als Tel!amentsvollitreder des am 14. Juit 1916 gefallenen Kau!manns Carl Schaefer aus Breslau (41. F. 108/18),

ILL, die Rettanwä!t:: l) Justizrat Rogosineki in Bretlau, 2) Dr. Ernst Schcye T in Breslau als Nachloßverwalter

zu 1): des am 31. ‘Mat 1915 in GSa- lizien gefallenen Fletschermeisters ichard Römelt aus Breélau (41. F. 65/18),

¿u 2): des am 6. Dezember 1917 ia Belau verstorbenen Kaufmauns Osfar Nichter (41. F. 62/18),

V, der Rechtsanwalt Dr. Arthur Karsen in Spandau als Erbe des am 18. De- ¿ember 1917 zu Bretlau verstorbenen Reztsanwal{8 Dtto Karsen (41. F. 55/18),

V. die beiw. Frau Justizrat Johanna

Jaffé, geb. Schlesioger, als Erbin ded am

:27. Oktober 1917 wu Bretlau verstorbenen

Kaufmanus Carl SHlesinger (41. F. 10/18),

VI. der Bucbhalter Mcx Petow 1n Breelau, als Pfleger für diet-nigeo, welche Erben der an! 5. Februar 1917 zu Breslau v:ritordeaen Maler aeisterew'tw» Marie Hellwia, geb. Philipp, werden (41. 7°.81/18)

dad Aufgebotéverfahren zur Aus\{chleßung von ara einzuleiten. Die Nahlaßaläubiger werden daher auf- gefordert, ihre Forde'ungen gegen d:n »tachlaß der genannten Grblafser spätestens in dem auf den 12, Oktober 1918, Vormittags 10 Ur, vor dem unrer- ¿eihaeten Gericht, Museumstraße 9, im 2. Stock, Zimmer 298, anberaumten Auf- gebotstermine bei diesem Gericht anzu- melden. Die Anmcldung hat die Angabe des G2geustindes und des Grundes der

‘Forderung zu enthalten. Urkfundlihe Be-

weisstücke find in Ucschrikt oder tn Ab- {rift beizufügen. Die Nach!aßzläubiger, welWe sih nticht meld:n, können, un- beshadet des N-chis, vor den Verbind- lihtziten aus Pflichtteilsrehten, Ver- máMtrissen und Auflagen E zu werden, von den Erben nur in‘oweit Befriedigung verlangen, als ih nah -Be- frtedizunz der nit augecklossenen Gläu- biger noch ein Ueberschuß ergibt, Auch haftet ibnen jeder Grbe nah der Teilung des Nachlasses nur für dea sefnem Grt- til ent1prc henden Teil der Verbinblichtett, Für die Gläubiger aus PVflichtteilt rechten, VPermächtnifsen und Auflagen sowœwt- für die Släubiger, denen d'e Erben unve- schränkt haften, triti, wenn sie sh uicht melden, nur der Vechtenahteil elv, daß jeder Erbe thnen nach der Teilung det Nachlasses nur für den fein-m Erbteil! entsprehenden Teil der Verbiadlikeiten haftet. 41 Gen. 1 2f/18. Bb. I. Breslau, den 29. Mai 1918. Königliches Amtszericht.

(24608) / Dyr® Auvss@(lußurteil vom 8. Juli

1918 sind die von der ‘Firma F. Mey

& Co. in Havre ausge!!ellten Wechsel:

1) über 1755,50 4, fällig am 4. Avgusi 1914, af¡eptiert von der Firma S. Schaer & Co. tn Straßburg, :

2) über 1482445 #, fällig am 13. Augu!t 1914, atzeptieri von der Firma Ungemach ‘A. G, in Straßburg,

3) über 4119,45 4, fällig am 8. Sep- tzmber 1914, Per von der Ficma F, Menntatbh in Straßburg,

V4 über 1274 45 6, fálliz am 19, Sep- tember 1914, afzevitert von der Firma Mengus & Niederbibl in Straßbarg,

5) über 3944,50 6, fällig am 19. Sep- tember 1914, alipttiert von der Firma W'nger & Dudray ta Straßbur», i

6) über 2608,40 46, fällig am 21, Sep- tember 1914, er po der Firma Pagnaette & Beeh ta Siraßdu g,

Me j über 1794,25 4, fällig am 28, | Sep- tember 1914, akzeptiert ron bec Fitma Gebr. Birkel in Straßku g,

8) üb-r 3099,30 e, fállig am 13 Dfk- tober 1914, aftieptiert von der Firma Loais B M O

ür kraftlcs erkiärt worden. Aal, Amtsgeriht Straßburg i. E.

[24535] Ausl. surteil vom 4. Juli 1913 v Vir e 928, di 1844 in Blankenselde, Kr. T'liow, geborene, zulegt in Berlin- Stegliy wohahast g: wesene Arbeitc;r Her- mann Smidz für tot erklärî worden. Als Zeitpunkt des Todes ijt der 31. De- zemb-r 1891, Nachulttags 12 Ubr, fest» t. L Acibielèes, 4. Zult 1918,

. Amtsgcr'cht Werlin - Shöneberg, Königl. Amtsg Abg,

(53 haben beantragt: |

[245343 Ï Durch Ausf@lußurtetl vom 4, Fuklt 19183

it die unv reh thte Wilhelmtae iciedeci?e

SSGrödex, geboren am 6. Mat 1876 in

, Greifenbagen, zuießt wohnhaft tn Berlin,

Vülowste. 55, für tot erklärt worden. Als Zeitpunkt des Todes ist der 31. De-- zember 1913 festzeslélit. Berliw-Schöneberg, den 4, Zuli 1918. Königliches Amtsgericht Berlin-Schö-ederg. Abt. 9. [24536] _ Durch Aus\chlußurteil vom 2 Juki 1918 ift der am 15. Oktober 1872 in Rie-sen- burg geborene Hmd!ung9gthilfe Emil Gerwinsfi für tot erkiärt. A8 Todes- tag ift der 31. Dezember 1904 festgestellt. Brauvensx, den 2. Juli 1918. Köntgliches Amtsgericht.

[24660] Oeffentliche Zustellung.

Frou Aana Mat, geb. Wegener, in Krteich? Nn., Prozeßbevollm.: Nechis- anwalt Dr. Yteisner tn Landsberg a. W,, klagt gegen ihren Ghemaun, den Arbeitec Friß Mai, unbekarnten Aufenthalts, wegen Ehescheidung, mit dem Antrage, dite Ehe der Parteten zit scheiden und dean Beklagten für den abein s{uidigen Te!! zu ertiíâren. Klégerin ladet Beklagten jur mündlichen Becbandlung des Rechzis- itceits vor die 1. (2.) Aa d.0 Königl. Landg?richts in Landsberg a. W. auf den 8, Oktober 1948, Vormiitags 9 Uhr, mit der Autfordecung, fih dur etnen bet diesem (Berichte zugelassenen Nechttanwalt als Prozeßbevollmäthßtigten vertreten zu lassen.

Laudsverg a. W., den 5. Jali 1918,

Der GBerichtss{retder des Königl. Landaerichts.

[24537] Oeffeatliche Zustelu::g.

Der Wirt August Beimdieck in Dort- mund, Prozeßbevollmächtigter: RNechis- anwalt Dr, Gerbert tn Dusseldorf, klagt gegen den Hotelier Karl Rappmaun, unbetannten Aufenth*[lts, früher ta Düsseldorf, wegen q'geteuen baren Dar- lebens mit dem Antrage, den Beklagten ¿zu verurteilen, dem Kläger 7000 4 nebst 4 v. H. Zinsen sett 15, Fxzuuar 1918 zu ¡ablen und die Koften des Rechtostrei1s mit Cinsdluß der Kotten der Arrestyer- fahren 6. G. 8/18 uad 6. G. 22/18 zv tragen, au) das Urtetl geg!n Sich.rheits- [etitung für vorläufig vollsteeckbar zu er- flären. Der Kläger lodet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor vie fünfte Z'vilfkainmer des Köntalichen Landgerichts in Qüsseldorf auf den 6, November 1918, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, sh dur etnen bei diesem Gerichte zugelaffenen MNechteanwalt als Prozeßbevoulmähtigten vertreten zu lassen.

Düsseldorf, den 9. Juli 1918. -

Linn, Gerichtsschreiber des Köntglicben Landgerichts.

[24538] O‘ffentliche Zustellung.

Der Bergmann Staaitlaus Wawczyk tin Gladb-ck i. W., Scchütenfiroße 73, Prozeßbevollmäcbtigter: Rechtsanw1lt Dr. Kellervoff iv» Gladb ck i, W. klagt gegen den Bergmcnn Josef Zielinék*, früber beim Kiäger, ft unb-kanntea Aufenthalts, unter der Behauptung, taß Be'‘lagter ihm für die Zeit vom 9. Januar bis 15. Fe- bruor 1917 an Kost und Logisgeïlb noch den Betrag 10a 140 (cinhundertvierzig) Mark yveischulde, mit dem Antrag”, den Beklagten fkosteopflidtig u veruztellen, an den Kläger 140 f nbfi 49/9 Zinsen felt dem 15. Februar 1917 zu 1chlen und das Uctetl für vorläifiz vollstreFbar iu erklären. Zur mündlien Berhagudlung des - Rechtestrez3 wrd dee Beklagte vor das Kön‘glicde Amtsgericht hrer auf Dounerêtaa, din AD, Deztmber RAOLS, Vormittags § Uhr, geladen.

S1adbrck, den 2°. Juni 1918.

Der Gerichtsschreiber des LXöntglichen Amtsgeri§8: Sch ulzo-Witteborg,

Amtsge rticktäsekretir.

24190] Ocffentitihe Zustellung.

l Die Ehefrau des Kaufmanns Klbert Prospex Veltin, Elisabeth Johaznna geb. Hezrmanus, in Diedenhofen, Perozesibeyoll- mächtigter: Netsan rali Wee? n Diedeu- hofen, lagt geaen ihren Ebemann Alberi Yrosper Veliim, zulegt in Meß uad Odersdorf, zurzeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthasort, unter der Behauptung, daß er tm Juhre 1908 die ehelihè Woh- nung v2rlafsen hzbe, um sch îns Auskand zu brgeben unv fettzer H vit mehr um seine Familie b kümmeit h1b?, mit dem Antiage: Die Ehe der Parteten zu scheiden, den Beklagten für den schuldigen Teil çu erklären und ihm die Kotten d23 Rechié- {streits aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Beklacten zur münd!t{cn Verhandlung des Nechtöstrel;8 vor die 1. Ziviikammer des Kaijerlichen Landg-rihts zu Veh auf den 8, Oktober L218, Vormittags 9 Uher, mit der Aaufiorderung, h durch einen bei diesem Geritte zugelassenen MRechtsauroalt als Prozeßbevollmä htigten vertreten zu laffen.

Met den 4.: Ju?i 1918.

Gerichtsschreiberei des Kais. Landgerichts.

24189) Oeffentliche Zusieläuug.

i Die Ebefrau Nikolaus Biakoff, Maria geb, Klepert, ohne Stand, zu Trier. Prez-ßbevollmächtigte : Rechtsanwälte F istiziat Dr. GStu6zoire und Leiser ia Viet —, klagt gegen ibren Ehemann Karl Wiskoff, fiüher zu Sanringen a. Nied, jeßt ohne b:fan.iten Wohn- und Auf- enihaltsort, unter der Bebauptung, daß der Beklaot: st|Ÿ eines vnsittlihen Ver- ha!tens \Guldig gemacht und im YJohre 1898 die Klägerin bôeli%- verlassen babe,

ohne scither etwas von sich höcen zu lassen,

digen Zeil ¿u erflâären und ihm dic Roten î des Uehtitreits aufzuerlegen. Die NIA- gerin Tadet den B-kl2gieu zur mündlichen Berhaudlung des Rezt9itreits vor die 1. Zivilkammer des Kaiserlichen Land- gertchis zu Met auf den 15. Oktober 7928, Baormiits68 9 Uhe, mit der Üuiforderung, fb dur§ einen bet diesem Gerichte zugelassenen Nechtsanwalt als Praozeßbevolimäh!igten vertreten zu lassen.

[24194] Oeffentlicze Zustellunx.

Dippoldisnoude, vernals Carl Getalerx G. m. b, H., vertreten durch ißren G2- \äftoführer Krasset zu Divpoldiawolde bei Driebden, Vecht¿anwalé Justizrat Magendartz in Berlin SW. 68, Kodbîftr. 58, klagt gegen den Kaufmann Geralck Fort-ëcu Weihers- mar, früher in Berlin, jegt tun London, unter der Behauptung, daß bi: Klägerrivy dem Beklogten Matern für Buchdruck-

aus dieser Geschbäftsverbirdung den Betraz van 23011,20 M nebst 4218,80 4 Ver-

j handelt werden. Der uabekzunte Eigentümer

Wit, den 4. Juli 1918. Gectiisschreiberei des Kiif. Landgerichts.

——

Vie Pappenfabrik und Bsbeiwerk

Prozeßbevollmächtigter

¡wede ge!tcfert uud taß der Beklazte ibr

zugöztnsen chulte, mit tem Aniraze : 1) den Bikiagten lostenpflicßtig zu ver- urtcilen, an ti: Klüg*zin 27230 nebst 59% Ztnsen ven 23 011,20 Æ fett dem 1. Juli 1918 zu zahken, 2) das Urteil acgen Sich?rh*its!eiftung für vo:lävfig voil. fireckbar zu erklären. De Klägerin !adet den Beklaaten zur mündlichen Verhandlung des Nectóstretts vor die 14, Kamwer für Handelss Gen des Königlichen Landgerichts 1 in Berlin C 2, Neve Feiedridstr. 16/17, Is GStcd, Zimmer 69, auf den D. No- ventvber 918, Vormittacs 19 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet dzm ge- dachien Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen Zun Zweck- der öffeutlthen Zustellung wird dieser Auzzuag der Klage bekannt gemacht. -— 58. O. 188, 18. Vexlin. d" 3. Juli 1918. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts L, Bbteilung 58.

[24539]

Bet dera Neibslchiedsgeriht für Kriegs- wirtichaft ifi Feslseyung des Uebernahme- preises bex»ntragt für 1 Balleu T.S.8 733 2/90 eng!. Vtohâr tn Ketten, Reingew!cht 119,312 kg, einem urbekanntea Eigen- túmer gehoria. Die Ware lagerte bei der Æönigli Len Güterabfertigungëstelle Zollatedzrlage in Franksurt a.Oder. Zur Fesiseßung des Uevernaßwepretses wtrd am 20, Eugust 1918, Boecmiltags 44 Sv, 11 Obergeschoß, voc dem Reth! \Btedsgeriht für Kriegsroirischaft tn Werlin SW. 61, GitsGinexrstr. 97, ver-

mit dem Ankrage, die Ebe der Parteien [24361]

zu sch'iren, den Beklaaten für den sul“! 435% Osficationés Þou 1911 dey

Sicinens-Schuck&ertwerke

Geiellscchaft mit beschränkter H

a Ae Die am L. YArgust L918 flligoa

Zinsscheine und ausgelosten Obli- gation:n obiger Arleihe gelangen außer an der Kasse dexr Gesellschaft zur Sin- lösung in:

Berlin bel der Deutschen Vank, bei der Comrmerz- und Discoutos- Wank, bei dec Mitteldeutschen Creditbauk, Müincheu dei ver Boyerisheu Ver- einZvant, bei der Vayerischen Hyvothekeus und Wecbsel-WBauk, bei der Deutsh2a Bank Filiale München, Fraurfnurt a. M. bei der Dentschen Baut Filiale Fraukjsust, bei der Mitteldeuisben Credttbank, bei dem Bankhause Lazard Speyers- Ellifsen, E Bankhause Jacob S..H.

teeu, bet dem Bankhause E. Ladeuburg, bei dem Bankhause J. Dreyfus & C9, Hamburg bei der Commerz- und Disconto-Bauk, bei der Deutschen Bauk Filiale ees, Elberfeld bei der Bergish-Märki- E Filiale der Deutschen anf, bei dem Bankhause von der Deydt, Kersten & Söhne, Mannheim bei der Rheinischen Creditbank, bei der Süddeutschen Disconto« Gesellschaft A.-SG., Nürnberg bei der Deutschen Bauk Filiale Nürnberg, bei der Bayerischen Voreinsbauk, bei der Mitteldeutschen Creditbauk Filiale N ULens, bei dem Bankhaufe Auton Kohv, und zwar die Zinsscheine vom 15. d. Mts., die ausgelosten Obligatiouea vom Fälligkeiistage ab.

[23492] Q: lsaißer Gergbau-Gewerkschaft Oe!fsnitz i. Erzgebirge. Bei der für das Fahr 1918 vor Notar und Zeug»n auf d13 Geschäftsjahr 1918 vorgenommenen Auslosung von 50 Stück Priorität#sövbligationuenu 1. Emission der vormaligen Oelsnitzer Bergbau- Geselschz2ft vom Jahre 1862 sind fo1aerde Nummern gezogen worden: Nr. 12 121 151 212-340 349 351 418 446 486 753 791 827 848 932 944 964

wird hiervon benarichttg. Fn dem Termin wird verhandelt und entschieden werden, aub wenn der Stgentümer nicht vertreten sein folte.

Neichsschizedsgericht für Ketegtwirtschafi.

3) Verkäufe, E Verpachtungen, Ver- e iligunigen X,

Die Dachhdeck:rarbetien für euen Neu- bau find zu vergeben. Bebtnaurgen liegen beim Beschaffungsbeztrk zur Einsichtnahme aus und werden, foweit vor:ätig, gegen 24 in bar (ee Briefcnarken) von der Torpedowerkitatt abgegeben. Angebote stud bis aum 209, Juli 1918, Voz- mittags 1L Uhr, elnzusenden. Zuschiags- frist 3 Mochen.

Kaifex1iche Torpedowerkstagit

Friedrihsort bei Kiel,

Trt 0-5-2

4) Verlosung 2. von Serivapvieren.

Die Vekanntmahungen über den Verlust von Wertpapieren befin- deu sich ausschließlich in Unter- abteilung ®D.

[23472]

Peinex Stadtaul-ihe vos 1903.

Die planmäßige Tiiguva derx 0v0o.be- zeichneten Anleih? für 1918 t dur® Hnukouf von Schuldvezschreibungen im Betrage von 66 000 # c: folgt. Veine, den 19. Juni 1918.

Der Magistrat. Dr. Meyer.

[24360] MNMekauntmachimg.

Von den 39/9 Schuidverschzeeibungen

der isr. Religion8gemein{chast des

Großherzogtums Badem werden zu-

folge Verlosung auf L. Oktober 1918

zur Heimzablung gekündigt und von da

ax nit mehr verzinst :

A Nr. 7 z1 1009 #,

R Nr. 44 88 zu fe 00 A,

© Ne, 179 198 201 262 277 309 316

324 361 449 zu je 160 4. /

Die Zahlung erfolgt dur die mit der

Einlösung der Zins[{eine betrauten

Zaktlstellen,

Karlsruhe, den 24 Junt 1918.

Sros;h. Obverrat der Jsraec!iten. Der Mitnitteri=lkema: isr:

(Unterschrift).

987 1048 1250 1253 1286 1308 1351

1383 1402 1534 1549 1560 1636 1644

1767 1968 2008 2141 2147. 2156 2157

2168 2173 2182 2219 29231 2235 2287

2310 2342 2351 2446 2449.

Dietelben werden hi 1durch. aufgerufen

mit dem Bemerken, daß die Nü@zahlung

der frazlihen Beträge auf nunserem

Saup!:?ontor in Oe'sntih i. Erzgebirge

sowie bei nacstehenden Firmen:

Aügemeine Deutsche Credit-Anstalt ina Leivzig,

Verzeinsvank fscwle deren Abtei- lieng Seotsczel u. Schnlg in Zwickau, Sa.,

Mittieideu!s@e Privatbank Y -G. Fil. Chemnitz.

Denische Bauk tin Berlin

geaen Nü&Fgabe der Stücke und der noS

nit fôlligen Zinsscheine uebffft Erneue-

rungsshein rom 30. Dezember d. J.

ab czjolgt, mit weim Lage die Ver-

z'nsung des Kaptitalbetrags aufhört.

Vor den in früheres Fakren von

genannter Anleibe ausgelosten Prioritäts

obligationen find

3 Stück aus dem Jahre 1914, Nr. 1452 2311 2344,

2 E 6u3 dem Jahre 1915, Nr. 2229

6 Stûd aus dem Jahre 1917, Nr. 170 959 963 1493 1380 1952

noch nit eingeccicht worden, worauf wir

die Inhaber diese: Schult scheine zur Ver- meidung weiteren Zinsverkustes hinrwoeisen. Oelsnitz i. Erzgebirge, den 3. Juli 1918, Dex Grubenvorstaud. H. S@Getbner, Vors.

5) Kommanditgesell: schasten auf Aktien u. Ultiengesellschasten.

Die Vekatrintmiächunges übér déi Verluft von Wertpapieren befin den sih ausschließlich in Unter- abteilung D.

memem E A t

3 b ¿ S E 4

J 4 ad

[243711 E Werzener Kunstunühlenwerke & Biscuitfabriken vorm. F. Krietsch, Wnrzen i/Sa. Abdrücke des 32, Geshäftsberihts und

der Bilayz sowie der Entwurf für den

neuen G?jellsMWa!tévertcaz Tiegen für die

H.reen Aktionäre in vnserem Kontor tin

Wurzen und {m Geschäftslokal der AUge= meiven Deutschen Credit-Anstalt in Leipztg

zur Abholung bereit.

—s mitm u e 2 M p 0 mud