1918 / 161 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

"H

Hamburg. Eintragung [24400] iu das Senofsenshattêregifter. 4918. -Fali 8. Meitrci-Geuofsenschafît 2n Langen- herrn, cingeirapene Gencfenickcaît mit unbes&Sränfter Daftpflicht, zu Langeuhorn. In den Generalver- fammlunge1 vom 7. und 21. Mai 1918 iit die Aufls?ung der Senossenschaft be-

{lossen wocden.

Zu gemeinshaftlihen Liguidatoren fiad best:-llt worden: Hermann Er: loclpb Burmeît-r, zu Langenhorn, und Carl Bernbard Meinert, zu Wandsbek

Amt2gericht în Samburg. Abteilung für das Handel6regiiter. Heiligenstadt, Eichsfeld.[24514;

Im Senoßfe=chaf1scegtiter ift beute vei der unter Nr. 33 verzeihneten Senofsen- saft Ländliche Spar- und Darlchu#z- affe Diengelrode eingeiragene Ge- uofsenschoft mit besezränftcr Daft- pflicht in WMeugelrode etngetragen worden: An Stelle des S{neiderm-ifters Farl Jabn tft der Landwirt Friedri Dietricz in Mengelrode in den Vorstand cemwäblt.

Heiligenstadt, den 4. Fult 1918. Köntgliches Amitgerih*. Abt. 3. Eerztorg, Harz. {24401}

In unser Senofsensafiäregister iit am 24 Juni 1918 eirgetr2gen: Landwirt- {chafilicze DVezugs- uud Vbíagt- arucfsen schaft, erege!ragene Genofsen- fchaît mit beschräukter Haftpflicht. Sig der Senc\zn)chaft Sörden. Gegen- stand des Unternebmens tt der gemetn- ihaftlib- Bezug landwirtshaftlich-r Be- darfêt!cffffe und der gemein’ckchaftlie Absat landwirt] Saftliß-c Erzeugniffe zwecks rórderung des Erwerkts und der Wirtschaft der (Benossen. Die Haft'umme betcôgi 300 A. Die hötîte zulässige Zab! der (SZeshäfidanteile betragt 3. Die Mit- glieder des Vorstands sind: Hetwich Kunftin, Heinmich Wehmeyzr und August Barke, fämtlih tn Höcden. Satzung vom 31, Pai 1918. Die Befkannimachuvrgen der Genofsensafi erfolgen unter deren Ficma mit èer Unterz?eitnung von 2 Vor- {tantd?mitgliedern durch die Kreiszeitung in Herzberg, Harz, und, falls dieje eirgebt, bis die Generalcersammlung ein anderes Blatt beschließt, dur den Neih2anzeigezr. Das Gesäftej1br beginnt am 1. Xanuar und endigt am 31. Dezember. Der Vor- tiaud zeichnet für die Seuosfsershaft in der Weise, daß “tet Fit die Unterschriften der Zeichnenden beigefügt sind. Zwi Borstandswi'glieter können rechtsv:rbindlich für die Genofsenschzft zeihnen und Er- kiarungen abgeb»n. '

Herzberg a. Harz, den 24. Juni 1918,

Königliches Awt3gerichi.

HöórTäe. [24402]

In unser Genossenschaftsregister ti beute bet der Firma „Werkvereinigung der Bäckér-Juuung bes Ummntes Apl-r-

beit ecingetzagzue Genofseufshaft mit bveschräntier Daftpflicht“ eingetragen worden: Das Statut ist am 24. Juni 1918 abgeändert. Die Firma lautet ortan: „Eivyfkaufs-Genofsensha?t ver- cinigter Väckerwcister ves Aratrs Aplerbeck, eingetragene Geuofsen- schaft wit besckœräufter Safipflicgt, Aplerbeck“. Gegenstand des Un1erneb- mers ift der gzmeinschaftlihe Eiafauf und die Herstellung der zum Betriebe des Bâäcker- urd Konditorgewerbes erforder- Lien Bedarfsartikel vnd deren Avaate an die Mitglieder. Der Vorstand besteht aus 3 Mitgliedern. Die Bäerme*ster Heinrih Wienke in Berghofen, Friedrtch SWröôder in Aplerbeck und Anton S:rat» in 2plerbeck bilden den Vorstand. 2 No-- ftanbemittglieter können rehtsverbinbltch für diz Gerofserschaft 1eiGnen und Er- Zlärungen abzeben. Bekanytmacdungen erfolgen tm Deutschen Gerofsensck(afts- blatt, ev. im Deutsh+n Reichzanz-iger. Dö¿de, den 4. Juli 1918. Königliches Ämtegericht,

ETohensalza. [24403]

In unser Gerossenshaft3register i11 heute bei Nr. 47 „Rolnifk“ Einkaufs, und KUbsahvzrein e. G. m. b. §. in H oheusalza folgendes eirgetraaen: Das bSherige Vorstandsmitglied Kasimir Sot- tysiak {t am 30. Iuni 1918 aus dem Borstande ausgelchi¿eden un» an seiner Stelle der Bankdirektor Anton Piuta in” Oobensalza zum Vorstandsmitglied ge- wäblt worden.

Dohensalza, den 5. Juli 1918.

Königliches Amtsgericht.

ESohenstein, Osipr. [24515]

Bei dem Gil ¡enauer Spar- und Darl:huskafsceaverein e. G. m. u H. in Gilgeuau ist hevte tn das Genossen- ihafisregister einaetragen worden: Der L hrer Frt: drih Wa]yoski und der Lehrer Walter No sind aus dem Vorstanhÿ aus- (eschieden und an thre S'eve der Pfarrer Biuno Baehr in Wittitzralde und der Besig?er Wi helm Kamintkt in Gil1enau geren, und zwar Baehr als Vorsitzender.

Dohenstein, Ofipr., den 4. Zuli 1918.

Königliches ‘Amt3gericht.

Körlin, Persante. [24404]

Auf &Srund der Saßung vom 22. Funf 1918. ist heute “unter Nr. 33 in vnfer Ger off zrschaftsregifter die Eleftrizitä!&- uud Maschiueugeuofeaschast Brücfen- feug, ciugetrageve Geuofseuschaft mit beshrän?ter Haftpfliht zu Vrückeu- Xrug, Kzs. Kolberg, eingetragen wo. den.

Gegenstaud des Unternehmens is Be, nußung von elektrisher Energie und die genmetn:chaftlihe Anlage, Unterba!tung und der Betrieb von landwirtshaft!lihen Maschinen und Geräten.

3

beträgt 100 #4, die 7ft8anit:ile ift 10

v. Mt

t :nds8 fir in Iaàglin, in Rescifomn

Danxcnfcld in Brüden-

fcug.

Vie von der Senofens&aft ausgehenden Bekanntmachungen erfoigen unter der Firma der G?ncsenshaft im , Pommerschen Genofsenshaftsblatt* in Siettin.

Die Z'itckauer ift ni Beichäftzjahr läurt L PYâärij.

Die Willenserklärungen des Vorstand3 erfolgen dunch 2 Mitglieder des Vorsiards. Die Zeichnung geschiebt in der Weise, daß die Zeichnenden in der Firma der SensfFer- schaft ibre Namensunterschrift beifügen.

Die EinßFSt in die Liste der Genossen tft jedem gestattet.

Körlin a. d. Vexs., den 5. Xuli 1918. Königlich-s Amtsgericht. Leonberg. (24565) Int Genoffenschaftsregisier 1. 6 wurde beut? b-i der Scwerbebanuk Leroz- berg, e. S. m. u, H. in Leoaberg,

eingetraaen :

Die Vertretung2befugnis des Vorstands- mitglieds Dr. Hermann Lindenber„er, b!er, ift dur dessen Tod beendigt.

Den 8. Juli 1318.

K. Amt3geriht Leonberg. AmtsriSter Ggecihaaf.

Neuenbürg. [241407

Im Senotsensckafisregisier Band 11 ist am 1. Juli 1918 bei dem Darlezens- f-fseuverein Birselsberg,eiugeiragene Geaoffeuschaft mit unbeich: aufter Haftpflicht in Vieselsberg, unter tr. 3 folgendes eingrtragen worden :

In der Generalversammlung vom 23. Iunt 1918 find an Stell d-es Ne, hanifers L:ewender und des Shubmaders8 Keck der Sbubmacher Gottlieb Vaisen- bacher und Hol;hauer Zohannes Shwämmlke in Bieseltberg als Vorftand itglicder gewählt worden.

Den 4 Juli 1918.

K, Württ. Awtsgcrißi Neueubürg.

Oberamtsrichter Brauer.

Neustadt, Wesztpr. [24516]

In unser Senofsenichaftärealster i1? beute unter Nr. 20 die Gerofser[ch.ft „Vank ludowy, einge!ragene Geoofsentchaft mit unbesDränkter Hafipflicht in Kossafau, Kreis Putiz, mii dem Stg in Kofakau cingetragen.

Das Statut ist am 28. Junt 1918 fest- gestellt.

(B -genstand des Unternehmens ist Ge- währung von Personalkredit an die Serofen.

Borstandsmitalieder sind: Lokalvikar Alcys Katzutowski în Pierwoscin, Land- wirt Johann Pienschke in Kossakau, Land- wit Augutt Dorsch in &cssakau.

Die Bekanntmachungen rer Genofsen- haft ezfolgen, weon fie vom Vorftand ausgehen, unter der Firma Ler Genossen- saft, geze!chnet von wenigstens wet Vorstandsmitgliedern, durch das Blatt Pielgrcivm in Pelplin.

Die Wislienserklärungen des Vorstands erfolgen durch die Unterschriftea zweter Borstandsmitglteder.

Die Einst der Liste der Gencfsen ist in den Dien}|tstunden des Gerichts jedera géftattet,

Neuftadt, Wyr., den 6. Juli 1913.

Königliches Amtsgericht.

Neusteitin. [24408]

J1 u-fer Genossenschaftsregister :|t am 6, Aufi 1918 bet der Gencfsenschaft „Dalle:tbin unab Bezrsanzigez: 2ol- rerei, cingetrageuzc Venvossensaît mit veschränter Safipflii, Daliezn- thin“ Nr. 14 des Genosszn\schaftscegisters einaetragen tworden :

Der Gutsbesiger Wilhelm Nozenow zu Persanzig Abbau ift avs dem Vor st2:nde auz- geschieden und an feine Stelle ter Landrpirt Paul Otte zu PVe:sanzig Abbau gttreten.

Neustettin, den 6. Juli 1918.

Köntalch-s Amtëgericzt.

Neutomischeli. [24409] In vnfer Senossensastsregister it b ute unter Nr 20 di? Gencs\-ns@aît in Fama: „„Laasdwir‘schaftiiche Warengenofsen- schaft, eingetragene Seuossenschaft mit b¿sc{ränfter Haftpflicht“ mit dem Sitz: in A!ttomijchei cincetragen worden. Das Statut is am 16. Junt 1918 fest, gestellt. Gegenstard des Unternehmens ist gemeinshaftliher Einkauf von Verb1rauŸe- stoffen und Gegenständen des landwirt- ichafilihen B tri-bes sowie gemeinichaft, licher Ve'ka :f landwirtshaftliher E: zeu,z- nisse. Die Haftsumme „beträgt 100 4, die bôchsie zulässige Zahl der Gr schäfts, anteil? beträgt 19. Borftard#mitglieder sind: Eigentümer August Horlit, Lehrer Sigismund Kudl'cki und Eigentümer Wilhelm Roy, sämtli tn Altiomischel. Bekanntmahunaën ergeben unter der von mitndesienszwzi Vorsiandemitgliedern unters- zeichneten Firma der Genoffenschaft im Potener Senofs-nschaftstlatie, betm Etr- gehen diefes Blattes bis zur Bestimmung eines anderen im Deutshen Reichzanzeiger. Das G-\chäfttjahr beginnt mit dem 1. Inli und endiat mit dem 30. Juni. Die Willenserklärung und Zihnung für dte Genossenschaft erfolgt dur zwei Vor- standêmitglteder. Die Zeichnung g! hielt, indem die Zeicbnenden zu der Firma ibe Namensunter\{rift beifügen.

Die Eiprsicht in die Liste der Genossen ist wähcerd der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Neutomisc{el, den 3. Juli 1918.

Königlizes Amtsgericht.

4 Ô { I * - ¡iclsfaó fox Dageabjzrg on Cmegn,

Xorburg. [24410] In das biesige Gevofenshaftere.uft-r Y f

e O wm. m. G. tragen wotden

Der Hufaer Hans Ciaufen kn Hagzen- berg tft aus dem Vorstand auszesieden und an sener Stelie der Rademacher Eduard nzen in Hazeaberg tn den Vorstand gewädit.

Noxburg, dén 27. Juni 19183,

Konigliches Amtsgericht.

Nordentiarn. [24411}) In unser G20ofsenschaftsrzgister Zir. 13 Seite 30 ift bzute zur Spar- und ariechusfase c. G. m. u. S. ir Sicllbamm ftolgendes eingetragen wo: den: Das Vorstzndsmitglied H. A. Aidag ift verstorben und dafür der Moflkerect inipek!o: Hermann Peters ia Sio1hamm in den Vorftand gewäklt. Notdeuham, dent 8. Fult 1918. Amtégerichi Butjadingen.

EFPoOSÒH. [24412]

In unser Senofzn\§aftareaister i: heute unter Nr. 143 die Kleider-Ver- sorgungs - Scuofseuiaft, zingrice- nene GenofFrnsHaf! mit beschräuftex Haftpflicht in Po‘eza eingetragen worden

Geg: nstand des Unterrehmens tit: 1) die Fäderung ter wirtschaftliden Fns te‘essen des Wedwarenkletnb zanudels, 2) der Zn- und V-: kauf von Waren, dite der Gencffenshoft dur die Netchsbekleidungs- stelle zur Vecfügung geitillt werten (Be- trieb eines Reidsftletbzrlagers).

Die hôhsie Z2hi der Sescäft3anteile betväzit 30, die Haftsumme für jeden auf 1000. /c festgesegten Beschäftganteii 1000.4.

Borftanrsmitglieder beziehungsweise st-U- vertretende 8criîtar dêmitgliede: find: Kau*- mann Jchann Luciak in Pojen, Kauf- mann Ch.istien Srafimann în Pofen, Kaufmann NKudoli P-tersdorf ia Poser, Kaufmann Julius L'iser in Voien, Fauf- mann Lewin Ælanter in Mur. Soslin, Kaufman Otto Eißner in Poser.

B'kanntmaun.ea der Genossenschaft erfolgen durÞ den Deutschen Ne ch3- anzeiger, die Posever Zeitung, das Posei.er Tageblatt, die Posen-r Neuesten Noch- ritten, den Fu y?-r Poznars?ki und den Soriec Wielkepo!: ki,

Die Willerserkd!äcingen des Vorstands erfolgen dah wentastens zwei Mitglieder in der Weise, daß sie der Firma der Gc- “ofseashaft ihre Namertunte:schrift zu- fügen.

Die Einsi§Ÿt in die Liste der Genossen ift während ber Dicn'istunten des Gerichts jedem gestattet.

Posen, den 29. Juni 1918,

Königliches Amtsgericht,

8%: feld, Saale. [24413]

Ja unfer: Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 20 die Eevofszns{aft Mildaer Spar- und Darleßuskaffen-Verein, eingetragene Genosseuszaft mit 12- besäräunfter Hafipflicht mit den Siye in Miida eingetragen worden.

Das Statut ift am 2. Junt 1918 fest- gestelit.

Gegenstand de3 Unternehmens ist die Be- ichafung der zu Darlzhey und Krediten an die Mitglieder erforderliGen Seldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen ¡ur Förderung der witschafiliHen Lage der Vêrtglieder, in8beionderz :

1) dexr germeinschaftlige Bezug von Wirtischafisbedürtnifsen,

2) die Herstellung und der Adsat der Grzeugniße des landwir!sckaftlihen Be- iriebes und des ländliden Gerwerbefl-ißes auf gemeinschafilibße N-chnung,

3) die VesWaffung von Maschinen und fonstigen GebrauG8gegenftänden auf ge- meinsch«filide Renung zur mietwei}en Ueberlafsung an die Mitglieder.

Die offfentlihea Bekaontmachungen er-

gehen tm VLanowirtshaftliden Genofser-

ihartsblatt in Neuwied. Ste find, wern sie mit rechlliher Wirkung für dez Verein“ rerbunden fiut, in der sür die Zir urg des Vorstands für den Verein bestimmten

Form (S 16), fonft durch den Bo! steher

alitin zu zeiFnen.

Der Bereta wird durch den Vorstand

gerihtlid urd auß:rgerit!ih vertreten.

Der Vaistand bat mindestens dur

¡wet Mitglieder, darunter den Borsteher

oder fetaen Sfellvertreter, seine Willens-

erflärungen fkundzuzeben und für den

Verein zu zeihnen.

Die Zeichnung geschieht in der Weise,

daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins

oder zur Benenvung des Vorstands ihre

Namensunteri\ch:1itt beifügen.

Voistands8mitglizder sind:

1) L-ndwirt und Eeweinadevorst nd Emil Dobermann in Milda, Vereinsyor- steber,

2) Landwirt Hugo Söllner in Milda, Stellvertreter des Beretnsverstehers,

3) Landwirt Guftav Feuer stein tn Milda,

Die Einficht der Liste der SDenofsen is

während der Dienststunden des B-rits

jedem gestattet.

Saalfeid. Saale, den 8. Zuli 1918,

Hrrzoglihes Amtsgericht. Abt. 4.

Schiidhers, Bz. Posen. [24414] Ia uaser Genossen|chaftsregiter wurre beute die durch Statut vom 1. Juni 1918 ierritete Genossenschaft e Deutsche Vieh- verwertuuaSgenosseuschaft zu Schild, berg, eizgetragene Genoffenschaft mit beschränkfier Hafipflicht“ mit dem Stye in Svildberg eingetragen, Segen- stand des Unternehmers ift der gemein-

r. 12 if beute b:i der Vandforfizaings- j

in Dagenberg ciage- è

( Mager- und Nugvieh für die Mitglieber, gemeinshafilihe Berweitung von aus- gtihlaŸteti-m Vieh, der azmein'chxfilice | n- und Verkauf von Péerden tür dic | Mi! ziteder Notfiandêmitglicocr find: S@musllius, Mar Reofcrnber zer Aifred Schubert in Schildberg. Die ftfumme füc jeden GesHäftsanteil be- E O E Icder Senofse darf stens 100 Geschäfitanteile erwerben, ie Bekanntmachungen erfolgen im aiffeiteznboten“, fie find von mindesters wei Vorstandemitgiiedein zu unterz: ihnen. Willenserklätungen des Vorstandes ecfolgen darch mindestens zwei Vorstands- mitglteder. Vie Zeichnung geschieht, indem ¿wei Borsiandsmitgiieder tbre Namens- unterschrisien der Firma beifügen. Dae Geichä!t8}{ahr läuft vom 1. Juli bis 30. Zuni jeden Jahres. Die Einsicht der Liste dex Genossen tfi während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Sch{:ldberg, den 29. Juni 1918, Könic- liches Amtsgerickt,

T7repiow, Toll. [24420]

Nah ter S18urg vom 9. Iuni 1918 wurde eine Genofsensckaft urter der Firm: rŒleiïtriziiät@- und Maschiuen- ecuofsenschaft Misltizwalze eix g-- tragcoe Genossenscha mit he, ichzäaufter Hastpflicht“ mit dem Sige in Miltitwatide crriht-t und beute urter Nr. 22 in uaser Genossenschaftsregister eingetragen.

Gegenstand des Unternebmens ist Be- nupgang und Verteilung von elektcisczer CGnerg'e und die gemein’haftlihe Anlage, Unterhaltung und der Betrieb von lard- wirtichaftlizen Mashinzn und Gerêöten. Vie Haftsumme bet; ägt 100 4 für je:en G: schâftsanteil, die hêhste Zaßl der Ge- schäft3antetse 100. _ Vorstandsmitglieder sind: Hofbefzer Robert Dtto, Lehrer Wilhelm Giese, Hofrefigerin Meta Weyer, sämtlich zu Ytiltixrwalde. _Die BekarntmaBhungea der Genofsen- schaft erfolgen unter der Firma, gezeichnet ven zwei Vorstandsmitgliedern, im Treptowe- Tageblatt und Pommerschen Ge- nofsenfchaftetlatt in St ttin und betm Ein- gehen dieser Blätier bis zur vächsten Generalversammlung im Deutschen N. 1hz3- anzeiger, Die Willenéecklärungen des Boritands erfolgen dur mindest: n8 ¿wei Vorstande mitglieder. Die ZeiBnung ge- sieht in dec Weile, daß die Zeih- enten zu der Ftima der Gencssen haft ihre Namenr?unterschrift beifügen. Das Ge. \bäftsjahr beginzt am 1. Fanuar uvd endigt am 31. Dezember. Die Einf6t der Liste der Genossen it währeud der Dievsistunden jedem gestattet.

Treptow a. Tol, den 27. Juni 1918,

Königlies Amtsgericht. C ia mis

Tim, Donau. [245686]

In das Genossenschastsregisfer w arde heute bei dem Coujumeezrein Ulm, eiu- getrageue Genofsenshaït mit dbe- schränkter Saftpfliczt in Ulm, einge- tragen :

Das Vorstandsmitglied Jofef Weis- haar, Kaufmann in Um, ist arm 30. Juni 1918 aus dem Vorstand autgeschiecten.

Den 5. Juli 1918:

K. Amt3geriht Ulnx. Amtscichter Walther.

Usirzzen,. [24422]

Ia unser Genossenschaftsregister ist bei der Genocfsen!h:ft Gemüudeuer SEpar- uzd Dariebuskafsen - Verein, einge- trageue Genossens mit nube- schränkter Da?tvflicht, in Eemüud: u (Nr. 34 des Registers) heute folgendes eingeiragen roorden :

Der Landwirt Wilbelm Stamm isi versiorben uad 2n seire Stell- d r Land- wirt urd- Gemetinderetner Ludwig Nühl von Gemünden in den Vorstand gewählt,

Ufinzen, den 29. Iunt 1918.

Königliches Amtsgericht.

[24423] Weserlinzen, Prov. Sachseu. _ In unfer SenofstnsHaitsregister ist bei Nr. 4: Spar- u: d Darleh usfafe LBeferlingen eingetragene Genofs-u- schofc mit bes@&räuster Lat pflicit heute folaendes eingetragen worden:

An Stelle des verftorben-n Maler- meisiers Guido Krüger ist ter Färbecei- besiger Kari Schöndube in Weferlingen in den Vorstand gewählt.

Weferlingea, den 8. Zuli 1918.

Königliches Amtsgericht. Wiedenbrück. [24424]

In das Senofsstenschafts3regisler tit heuie bei der unter Nr. 4 eirgetiagenen Ge- nofsenschafi Sé. Viter Spar- upd Dar- lehnusfassenvercin, eingefrareae Ge- uofseaschaft mit unbeschräukier Daft- R ¿u St. Vit folgendes Jeingetragen worden :

„Der Kaufmaun Bernhard Aufel ist

aus. dem Borfta-de ausg: schieden, an seine

S'elle ift der Landwirt Zugust Wesihoff

zu St. Vit gewählt“.

WiedenbrüŒ. den 27. Junt 1918, Königliches Arntsgerit.

Zittau. [24425] 2vf Blait 11 des Genossens@atis- regtsters, betr. den laudwir: (aftlichen Spar-, Sredit- uad Bezugs. Vercin ¿4 Olbersdorf mit Eichgraben, cin- getragene Senofsensch&asi mit un- chränkter Hafipfliczt in Olbers- dorf, sind h:ute folgende Einträge b-:- w!rkt worden :

Der Guitbefiger Emil Goldberg in

s{aftlide Verkau! von S&lachtvieh sowie An- und Verkauf ven Zudt-,

Olberèdorf ist niht mehr Vit led dis Vorstands, S

| Nachmittags 5 Uhr.

j; Mitglied des Nor!

|'besizec Reinhold Franz dairre

Zittau, de: 6. Jui 1918“ Konigliches Ami8geridzt,

9) Musterregiî _9) a-CUnetregller. (Ble ausländischen Muster verd elPIlg veröffentli) e Stuttgart-Stadt. n Ia das Musterregister wurde be aztragen: Ir. 3075. Nadolf G Kaufmaun, hier, et: M..i-r \chlags von S-fchäft3büchern, offe mutter, Fabriknummer L 3 Zabre, angemeldet am 2%

N (ck Z

En D Uri

uni 1918,

E Juli 1918. K. Amlégerict Stuttgart St Landgerictierat (erüe

A

11) Konkurse,

Chemmitz, [24907 Ueber den Nahlaß des am 7 5. q 1918 gefalienen Geschäftsführers Hue. my, zulest wohrbajt gewesen go Chemnis, Bräbl 4/6, wird heute! 6. Jali 1918, Vormittags 10 Ubr, S Konkur3verfabren eröffnet. Korkurtber walier: Herr ReStsanmalt Dr. Dietris bier. Anmeldefrist bis zum 17. August 1918. Wahltermin am 5. Auguit 1918, Bormwittas3 ÎLE Ubr. L Tungélermin am 29, Nuazust 1918 Vormittags 4x lige. Offener Arresi mit Anzeigevfli§t bis ¿m 10. August 1918 Chemnis, den 6. Juli 1918“ Königliches Amts8geriht. Abt, E, München. [24572] Æ. Umat8g-zieht München, Kouturêgeridt,

Am 83. Zuli 1918, Nachmittags 9 Uhr wurde der az Vermögen dec früheren Ju- ft«llatioaSaeschzäftsinhaberin Marie Koch i Müuc@ea, Wechaung Pôötshuer- trafe 13 7, d:r Konkuxs eröffnet und Hehtsanwalt J:naz Sroß in Mürten, Kanzlei: Teeresizn straße 61, zum Konkurs- verwalter bestelit. Offener Arrest erlafscn Anzeigefrift in dieser Nichtung bis zun: 27. Zuli 1918 einschließlich. Frift zur Anmeldung dec Koukursforderungen, und iwar im Zimmer Nr. 82/1 desg Iustiz gebäudes an der Luitvoldstraße in Münten, bis zum 27.Juli 1918 ein{{ließlich. Wabl. termin zur BesGlußfafsung über die Wak;i éines anderen Vertoalter8, Besiellung eines Gläubigerausschufses , dann über die iu den §8 132, 134 und 137 §..O. bejeid- neten Fragen in Verbindung mit dem all gemeinen Prüfungstermin: Mittwoch, dex 7. August 1918, Borm. 10 Uhe, Zimmer Nr. 83/1 des Justizgebäudes au der Luitpoldstraße in München. Schwetzingen. [24392]

Ueber den Nachlaß der am 2. No, vember 1917 in Heckenheim verstorbenen Bzhnaxrbeiter Avre ham Auer Witwe, Elisabetha gengunt Auna geS. Wiki, in Docf-uheim wurde beute, Mittags 12 Übr, das Korkvréverfahren eröffnet, Zusth;sekretär I. Nuffler warde ium Kon- kursverwalter ernanni. Kor kursforderungen sind bis zum 26. Juki 1918 bei dem Ge- richt anzumelden, Erfte Glävbigerver- sammlung und allgemeiner Prúfurgs- terzin wurde auf Saméêtag, deu 3. Auguft 1918, Vorm. 10 Uhr, dor dem Gr. Amtisgeri@t Schwegtkagen testimmt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26. Juli 1918.

Echwetzingen, den 6. Juli 1918,

Der GeriŒ@tsshreiber Großherzogl. Amisgezrichts.

Lätn. [24559]

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 26. Juni 1916 ver- florbenen Ofzusesers Max Maun aus Lähn if zur Adrahme der Schlußred- nung dee Berwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußyerzeidnis ber bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 9.Zugust L918, Vormittags 11 Uher, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierjelbst bestimmt,

Lähäa, den 23, Juni 1918.

Der Sert{t3\chreiber des Königlichen Amtagerights. Ä C ÄROKU [24573 K. Amtsgericht Müöucheu. KFonkursgeriht.

Am 8. Juli 1918 wurde das unterm 9. Dejenber 1916 über den Nahlaß des am 22, Dézi 1308 in München ver- storbenen & chlsfse: m ifters Alois Mo- radelli in Müzchen eröffnete Konkurf- verfahren als durch SZHlupßvertellung be- endei aufgeboben. Vergütung und Auslagen des Konkursverwalters wurden im Schiuß- termine vom 4. d. M. in der aus dem Schlußterminsprotokolle ersichtlihen Höhe festgeseßt.

München, den 9, Juli 1918. Gerichts\hreiberei des K. Amtsgerichts.

I }

_ Verantwortlider Schriftleiter:

Direktor Dr. Tyrol in Charlottenburg:

Verantwortlich für den“ Anzeigenteil: Der Vorsteher der Geschäftsstelle, ,

J. V.: Rechnungsrat NReyHer in Berin.

Verlag der Geschäftsstelle (J. V.: Rephe!)

in Berlin. Drudck der Nortdeuts%en Buthdruerci und

Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße Ja

Ee

Der Bezugspreis ‘beträgt vie

Alte Postanstalten uchmen Bestellung an; für Lezlin außer

den Postanstalten und Bveitungsvertrieben für Gelbstavhs!cre

| an dieKönigliche Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmite. 22. | Einzelne Uumnmrern kosten 25 33f,

E T E rettete R

tre

Verzeichnis ver in der Verlosung am 3. Juli 1918 gezogenen, durch die Bekanntmachung der Königlichen Hauptverwaltung der Staatsschulden vom 3. Juli 1918 zum 1. Januar 1919 zur baren Einlösung gekündigten Prioritätsobligationen 11. Serie, 1. Serie Lit. B und T. Serie Lit. C 1. und 2. Emission

der Bergisch-Märkischen Eisenbahugesellschaft.

Die fettgedruckte Zahl, welche die Tausende bezeichuet, bezieht sich auch auf diejenigen Zahlen, welche bis zu der folgenden fettgedruften Zahl die Hunderte, Zehner und Einer augeben.

E Di —— —— ——— S AEE ASN.1 rteljöhrlih 9 4. |

Berlin, den 3. Juli 1918.

a Le G O

Abzuliefern mit Zinsscheinen Reihe VII Nr. 5 bis 20 nebst Erneuerungs scheinen für die nächste Reihe. M1401, 403 bis 407. 409 bis 412. 414 bis A7. ALOIBIS A4 420427, 429 bi 442 444 bis 452. 454 bis 457. 459 bis 462. 4164 bis 468, 470 bis 494, 496 bis 498. 500. O2. DIS O O E O O ois 2 44 O 4G DIS LOO O2 Bi. 179 08S T2 Oa O LOTOIS 206 208 210 bis 214, 216 bis 226. 6044 bis 52. 5d bis 65. 67 bis 74. 77 bi8 82, 87. 89 bis 01. 93. 959 DTOIS LOO O2 D Id G bis 118, 2E DIST29, S OIS 49 L592 big 150. 108 O O LGS S LOS e010! I, 914 O D OTS O21 MIS T, 949 bis 966. 968 his O74 DTG T, 979 bis 982. 985 bis 990. 992 bis 999. 8000 bis 16. T8: 20/015 29. T4017. 618. 020 bis 622. 624 bis 626. 628 bis 654. 656 bis 659, 661 bis 663. 666. 667. 670 bis 674. 676. 678 bis 682. 684 bis 686. 688 bis 696. 698 bis 706. 708 bis 726. 728 bis (02, 21741 bis 752. T54 bis 759, 761 bis 764. 766 bis 774. 776 bis 779. 782 bis 799. 801 bis 805. 807. 810 bis 812. 814. 816 bis 027. 829 bis 832. 834 bis 849, 851 bis 854. 856. 26091 bis 94. 97 bis 109, 112 Ds 115 A O S 125 127 bis 130, 132 bis 137, 139 bi8146. 148, 150 bi8154, 100 bIS O E S I L9O DIS 192. 10O DIS O LOO S207 209 28 2/9 276 bis 282, 286. 287. 289 bis 293, 295 Vis 209 S O I S190 Dis 021, 0925, 320/ 828 bi8 384, 886, 388018 3, 840 bIS.803, 300 bI8 398, 360,

92 341, 343. 58, 360 362, 363. 865 bis 369, 371 bis 376, 379

3 ) ) 3

dem Oberregierungsrat a. D. Dr. von Gizycki in Wies- baden den Roten Adlerorden zweiier Klasse mit R

dem Negierungsrat Sch midt in Zehlendorf, Kreis Teltow, dem Regierungsrat a. D. Hammer in Magdeburg, dem Vastor Trull ín Jsenhagen, dem Studienrat Mendel in Posen und dem Oekonomierat Dr. Stieger in Berlin-Mariendorf

den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Ober- und Geheimen Baurat a. D. Démanget in Wiesbaden den Köoiglichen Kronenorden zweiter Klasse,

dem Amlsgerichisrat a. D, Geheimen Justzzrat Dr. Sw lüter in Hannover den Königlichen Kronenorden dritter

Klose,

q „dem Präzentor und Ersten Lehrer Pulwer in Ballethen, K e Darkehmen, den Lehrerin Sküttgen in Eupen, Menges 1d Wilhelmi in Wirke(s, Oberlahukre!s, den Königlichen L A

[onenorden viecior Klasse,

dein Houptzollamtöodiever Blaskoda in Lieban, Kreis Landesbut, ‘das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

L

bis 384, 386. 387, 389 bis 392, 394.396 Vi8398 400, 402 403 S174 M8192. 194 bis 205. 207. 209 bi8256. 258bi8 262. 204 DIS 208 200 DIS 278 200 DIS 29. 281 37 195; 196. 198, 199) 201 018209. 20S 209 2 UbIS 20, 2150 DIS22O 227 M8 288, 240 biS 245: 247 big 200) 208 bis 266. 268 bis 281, 283 bis 286. 288 bis 294. 296 bis 307, 48 262 bis 266. 268 bis 278. 280 bis 293. 295 bis 298, 300 bis SUL BOGIS 821 S238 018932 S540 bis 345, 347, 350 bis 352, .354 bis 372. 49744 bis 755. 757. 759 bis 776. 778.

| Elnzeigenpreis für den Nanmw etuer 5 gespalienrn Etuteit8zeile 50 Pf., einer 3 gespalt. Einheitszeile 96 Pf. Außerdem wirb auf dew Anzeigenpreis ein Tecuerungézuschzlag von 20 v.H- erhoben.

Anzeigen nimmt #23?

die Königliche Geschüftéstelle des Neich6- unv Siaatcangeigers

Verlin S 48, Wilhelmfiraße Nx. 32.

Az S

H,

S2, Berträze Über Lieferung-n von masYiaenglzttent, bolshaltioem Drudlpapter, die in der Z it vom 1. Zuli bis 30. Septem-er 1918 erfolg-n, geiten als zu te« von der Retchtstelle füc diese Z it feit- zuscl-nden Pieisen abgefchl: fen, soweit das Payiec ¿um Lruck yon Tag?szztitungen beslimait ift. e

J 9 Die BekarntmaSung triit mit de:a Tage der Verkündung in Kraft. Berlin, den 10. Juli 1918. Der Reichskanzler. In Vertreiung: Freiherr oon Stein.

Verordnung,

beireffend Abänderung des 8 9 des Geseßes über die Kriegsleistunaen vom 13. Juni 1873 (Reichs-Gesegbl. S. 129).

Vom 4. Ju'i 1918.

Der Bundesrat hat auf Grund des § 3 des Geseßes über die Ermächtigung des Bundesrats zu wirtschaftlichen Maßrahmen uw. vom 4. August 1914 (Reichs-Gesezbl. S. 327) folgende Verordnung erlafsen :

Artikel 1.

1. Der § 9 des Gesetzes über die Kctegsleistungen v3m 13. Junt 1873 (Neichs-Seseyb!, S. 129) wird für bie Dauer des gegenwärtigen Krtegs zujitandes durch folge. de Wocshcift ersetzt: 5

Bergüturg für Natura?q:a1tier und Stauurg wird nah ten für den Frieden9zustznd gelt:nden Säh-n gewährt; jedo finden auf die Duartierleistung in den Fäll-n unter A 4 bis 8 des Seroistartfs (Beilaae I’ des Geseßzes Lom 6. Fuli 1904 R-ichs-SeseybLl. S. 272 in. der Faffung des S-setzes vom 17. Mai 1906 R OEIERE S. 473 —) siets die unter a aufgeführten Säße

nwendung.

Die Besh:ffenh-it des Onartiers wird im allgemeinen dur die für deu Fciedenszu'‘and gelienden Vorschriiren bestimmt.

2. Ar die Dau'c der Seltung der Ne. 1 tritt Abschnitt T

780. bis 793, 795 bis 801, 804 bis 811. 813 bis 816, 818 bis 820, 822 bi8 838. 840 bis 851. 853 bis 855. 54564 bis 569. 571 bis 589, 591 bis 606. 608 bis 636. 638 bis 656. 658 bis 668, 64 914 bis 918.

Z'ifer 2 der Vei: ordnung, betreffend die Aut führung des Getetzes vom 13. Jurt 1872 über dite K-tegsleisturgen, vom 1. April 1876 (Reichss Gesegöl. S. 137) auß:r Kraft. : Artikel. 2, Diese Verordnung tritt am Taze der Verkündung mit Wirkung vom 1. Januar 1918 in Kraft.

920/618 999, 941 bIS 959 JORDISIO T 97S bis 980. 982 bis 990, 992 bis 999, 65 000 S O O S I S 20: GG 86d bis 870. 872, 873, 875. 876. 878 bis 882, 884 bis 894. 896. 898 bis 905. 907 bi8916. 918 bis 928, 930 bis 932. 934, 935. 937 bis 940. 942 bis 954. 956. 957. 959. 961 bis 968, 970 bis 980. 69 191 bis 193. 195 bis 223, 225 bi8.243. 247. 249 bis 257. 259, 261. 262. 264. 265, 267 bis 277. 280, 282 bis 284. 286 bis 304, 71172. B O S S0 S2 S S O1, O2 LOM OiS 200, 209 bIS 208 220 bis 221, 223 bis 225, 228 bis 231, 234 bis 236. 288, 240 bis 204 290 biS 299. 201 bis 266, 269 bis 287. 289 bis 291, 85 542 bi8 553, 555 bi8 565, 568. 570bi8578, 530. 581, 583 bis 599, 601, 602, 604 bis 606. 608, 610 bis 619, 621. 622, 624 bis 630,

E L I L LGLSy Jy Ä L Lau F ELCSENERT T u. A S L L Luxemburg, Dörffer und Barth in Straßburg sowie Nippe

in Busendotrf, E A iee den Regierungsbaumeislern des Maschinenbaufachs

Lamerß in Luxemburg, Hofstetter in Straßburg und Vock in Saargemünd.

Bokanntmachung, i betreffend die Reihsstelle für Druckpapier. Vom 10. Juli 1918.

Auf Grund der Verordnung des Bundesrats über Druck- papier vom 18. April 1916 (Reich8-Geseybl. S. 306) wird folgendes bestimmt: s |

D'e Re!'chH3ileTe für DruEpzpier (Reich Gcsepb?, 19.6 S. 863) daß ein von thr festzi setz»nter Teil dev Keufpyrei)-s fix mos&inenolaties, holzbaliiges Druesyapier, tas für den Ÿ r ck voa TageIzritunge1 besttmmt jt, don dm LUeercr an tlè Neibsielle jur Papterbolz abzuführen ift,

Den Z'itpunft, in dem der Keiegszustand als beendet arzusehen

| ist, bestimmt der R-ichskanzler.

Berlin, den 4. Juli 1918. Der Reichskanzler. Jn Verireiung: Wallraf.

Verd nuna zur Abänderung der Verordnung über Kalkstickstof f.

Vom 8. Juli 1918.

Nuf Grund des 2 Abs. 2 der Verordnung über Stick- flo} vom 18. Januar 1917 (Reichs-Gesezbl. S. 59) wird bestimmt: G

Jm § 1 Abs. 1 der Ver rdnu-g über Kalfkstickitof vom 24. Okl« tober 1917 (Relchs.Geseyol, S. 963) wird das Wort „Reichs\hat- amt* dur , Kciecéeraähranztamt* criegt.

D Diese Berordnuvrg tritt mit dem Tage threr Veikündung in K: aft. Berlin, den 8. Juli 1918.

Der Staatssekretär des Krieg8ernährung3amts. von Waldow.

Bekanntmachung über Drudckpapierpreise. Vom 11. Juli 1918.

Auf Grund der Bekanntmachung des Reichskanzlers, be- treffend di» Neichsstelle für Drukpapier, vom 10. Juli 1918 (Neichs-Gesezbl. S. 727) wird die Bekanntmachung über Druck- papierpreise vom 27. März 1918 (Deutscher Reichsanzeiger Nr. 76) dahin abgeändert, daß die im § 1 festgesezten Nuf- \chiäge für Lieferungen - von maschinenglattem, „holzhaltiaem Druckpapter für den Druck von Tageszeitungen, die in der Zeit vom 1. Juli bis 30. September 1918 erfolgen, erhöht werden:

a. für Rollenpapier von 32,75 auf 33,50 Mark, b. für Formatpapier von 36,75 auf 37,50 „, für einhundert Kilogramm. .

Der Lieferer ist verpflichtet, von dem ihm bezahlten Preis die Summe von 75 Pfennigen für je einhundert Kilo- gramm an die Reichsstelle für Papierholz zu Berlin abzusühren.

Berlia, den 11. Juli 1918. Reichsftelle für Druckpapier. Rühße.

er; e

F

r T E

E T E E E A