1918 / 161 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

H,

Hamburg. Gintragung [24400] iu das Senoffsenshaftëregiftex. 198; - Full 8. Meiercl-Geuvossenschaft 21 Langen- horn, cingeiragene Genoffenschaft mit unbes@Sräufter Haftpflicht, zu Langeuhorn. In den GS'neralver- fammlunye1 vom 7. und 21. Mai 1918 it die Auflöfung der Genossenschaft be-

\{lofsen wocden.

Zu gemeinshaftlihen Liquidatoren siad bestellt worden: Hermann En:l ZToclpÿ Burmester, zu Langenhorn, und Carl Bernbard Meinert, zu Wandsbek.

Amtsgericht in Samburg.

Abteilung für das Handelsregiitex,

Heiligenstadt, Eichsfeld.[24514; Im GSenossen'haf18cegtiter ist beute vei der unter Nr. 33 verzeichneten Genossen- haft Ländliche Spar- und Darlchu#- kaffe Diengelrode eingeiragene Ge- uofsenschoft mit bescheräufktcr Haft- pflicht in WMengelrode etngetragen worden: An Stelle des Schneidermeisters Karl Jahn is der Landwirt Friedrich Dietricy in Mengelrode in den Vorstand aemwählt. Heiligenstadt. den 4. Jult 1918. Königliches Amts8gerih!. Abt. 3.

Eerzborg, Harz. [24401} In unser Genoffenschaftsregister ijt am 24 Zuni 1918 eirgetragen: Landwirt- ihafilice Vezugs- und VYbsag- gruocfseuschafi, eige! ragene Genofsen- fchaft mit beschräukter Vaftpflicht. Siy der Sencsszn)chaft Hörden. Gegen- stand des Unternehmens it der gemetn- ihaftlk@?ck Bezug landwirtshaftlih*r Be- Darfét!cffe und der gemeinschastlide Absatz landwirtsGaftlih-c Erzeugniffe zwecks Förderung des Erwerbs uvd der Wirtschaft der (Genossen. Die Hafisumme beträgt 900 e. Die hötste zulässige Zabl der SDeshäfidanteile beträgt 3, Die Mit- glieder bes Vorstands sind: Hetnich Kunstin, Heimich Wehmeyzr und August Barke, fämtlih in Höcden. Satzung vom 31. Pai 1918. Die Bekannimahhungen der Genofssenschaft erfolgen unter deren Kicma mit der UnterzzeiGnung von 2 Vor- stand?mitgliedern dur die Kreiszeitung in werzberg, Harz, und, falls dieje eingeht, bis die Generaloersammlung ein anderes Biatt beschließt, dur den Reichsanzeiger. Das Gescbäfttjabr beginnt am 1. ZFanuar und endigt am 31. Dezember. Dec Vor- fiaud zeichnet für die Geuossersaft in der Weise, daß “bet 'Firttà die Unterschriften. der Zeichnenden beigefügt sind. Zwi Borstandswi'glieter können recht8verbindlich für „die GSenofsenschaft zeichnen und Er- kiarungen abgeb-n. ' Derzberg a. Harz, den 24. Iunt 1918, Königliches Awt3gerichi.

FEÖrTdE. [24402]

In unser Genossenschaftsregister ix heure bet der Firma „Werkvereiniguug der Bäckêr-Juuung ves Uutes Apl-r- bedck cingetrageue Gevofseuschaft mit beschräukter Daftpflicht“ eingetragen worden: Das Statut ist am 24 Juni 1918 abgeändert. Die Firma lautet tortan: „Eivkaufs-Genofenschaft ver- cinigter Väckerweister ves Awmrt-s Aplerbeck, eingetragene Geuofseu- schaft wit besckœräuïter §Hafipflicht, Aplerbeck“, Gegenstand des Unterneb- mers ift der gemeinshaftlihe Eiakauf und die Herstellung der zum Betriebe des VBäer- und Konditorgewerbes erforder- lien Bedarf8artikel vnd deren Avagbe an die Vitglieder. Der Vorstand besteht aus 3 Mitgliedern. Dte Bâäckermetster Heinrich Wienke in Berghofen, Friedetch Sröder in Aplerbeck und Aaton Strat» in 2plerbeck bilden den Vorstand. 2 Vo-- itanbémttglieter Eönnen rechtsverbinblich für di? Genoffenschaft zeiGnen und Er- Zlärungen abzeben. Bekanvtimacungen erfolgen tm Deutschen Genossensck(hafts- blatt, ev. im Deutsch*n Reichsanz*tger.

Höz¿de, den 4. Juli 1918.

Königliches Amtegericht,

ETohensalza. [24403]

In unser Genossenschaftsregister it heute bei Nr. 47 „Rolnif“ Einkzufs- und Kbsahvzrein e. G. m. b. §. in Hoheusfalza folgendes eirgetraaen: Das bSherige Borstandsmitglied Kasimir Sol- tvsiak {t am 30. Iuni 1918 aus dem Vorstande ausge|chieden un» an seiner Stelle der Bankdirektor Anton Pluta in” Hohbensfalza zum Vorstandsmitglied ge- wäblt worden.

Dohensalza, den 5. Juli 1918.

Königliches Amtsgericht.

ESehenstein, Osipr. [24515]

Bei dem Gil ¡enauer Spar- und Darl:huskafscaverein e. G. m. u § in Gilgenau ist hevte tn das Genossen- {chaftsregister einaetragen worden: Dex L hrer Frt: drihß Wal]yuski und der Lehrer Walter Noch sind aus dem Vorstanÿ aus- aeshteden und an thre S'ebe der Marre Biuno Baehr in Wititzwralde und der Besigz*r Wi helm Kaminskt in Gilzenau getreten, und zwar Baehr als Borsitzender,

Hohenstein, Ofipr., den 4. Zuli 1918,

Königliches Amtsgericht.

Körlin, Persante. [24404]

Auf &rund der Saßung vom 22. Funk 1918. t heute ‘unter Nr. 33 in vnfer Ger. oss ‘nshaftsregistex die Elektrizitä!&- uud Maschiueugeuofsea\schast Brücken- keug, cingetrageve Geuossenschaft mit beschränîter Hafipfliht zu Brücken- Xrug, Kzs. Kolberg, eingetragen wo. den.

Gegenstaud des Unternehmens {t Be, nußung von elektrischer Energie und die gemetnichaftlihe Anlage, Unterhaltung und der Betrieb von landwirtschaf1lihen Maschinen und Geräten,

D

*Tnifse.

Die Haftsumme beträgt 100 4, die

Vtitglt-der des Borst:nèds find: Müblen- befiner Nichard Lange in I3glin, Laud- wlt Woitiried Kol’ath in Reselkow, Landwirt Emil Danucnfeld in Brücen- fcug.

Vie von der Genofsens§Gaft ausgehenden Bekanntmachunaen erfoïgen unter der Firma der G?ncssenschaft im , Pommerschen Genossenschaftsblati* in Stettin,

Die Zit auer ist nit bes@ränkt, Das Seschäftsjahr läu{t vom 1. Ayril bis 31. Märi.

Die Willenserklärungen des Vorstandz erfolgen durch 2 Mitglieder des Vorsiar ds. Vie Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Senofer- saft ibre Namensunterschrift beifügen.

Die Einfitt in die Liste der Genossen ist jedem gestattet.

Körlin a. d. Vers, den 5. Xuli 1918,

Königlich?-s Amtsgericht.

Lo©onberg.

Im Genossenschaftsregisie wurde heut? b-i der Gewerk berg, e. G. m. u, H. ir eingetraaen :

Die Vertretung8befugnis d mitglieds Dr. Hermann Lind ist dur dessen Tod beendig!

Den 8. Iult 1918.

K. Amt9gericht Leov Amtsriter Ege ih

Neuenbürg.

Im Se nojsenschaftsregist ist am 1. Juli 1918 bei dem k-fseuverein Birselsberg,i Geuofseuschaft mit um Haftpflicht in Vieselsberg folgendes eingrtragen worder

In der Generalversam 23, Iunt 1918 find an S} chanifers Lewender und des Keck der Schuhmacher Got bacher und Hol;hauer Zohanne in Bieseléberg als Borst gewählt worden.

Ten 4 Jult 1918. K, Württ. Amtsgerißt N Oberamtsrichter B x

Neustadt, Westpr. In unser Senossen)chaftere unter Nr. 20 die Gerofsers ludotwwy, eingetragene G mit uubesch©ränkter Ha Kossafau, Kreis Putiz, in Kofakau cingetragen. Das Statut ist am 28, F gestellt. G genstand des Unternehr währung von Perfonalkr Benofsen. Vorstandsmitglieder sind Alcys Katzubtowski in Pierr wirt Johann Pienschke in K wit Auguît Dorsch in Fc} Die Bekanntmachungen v aft erfolgen, wenn fe bv auêgehen, unter der Firma saft, gezechnet von wer Borsiandsmitgliedern, dur Pielgrczym in Pelpyitn. Die Willenserklärungen | erfolgen durch die Untersd Vorstandémitglteder. Die Einfi@t der Liste der in den Dienststunden des & gtftattet, Neuftadt, Wyxv., den 6. Königliches Amtsge1

Neusteúitin. Ja unfer Genossenschafisx 6. Juli 1918 * det der | „Dalle«tbin unab Pera! terei, cingetragenc Gi mit beschränkter Hafipfli thin“ Nr. 14 des Genossens einaetragen tworden: Der Gutsbesiger Wilhel Persanzig Abbau ist avs dem £ geichieden und an feine Stell Paul Otte zu Pei sanzig At Neustettin, den 6. Juli ] Köntgliches Amtëge

Neutomischel.

In unfer Senossenschaf\t3xe

unter Nr 20 die &enc\\-nsch{

¡(Laudwir! schaftliche Wa:

saft, eingetragene S,

mit bzscchränkter Haftpfli

Siz: in A'ttomijchei cinget:

Das Statut ist am 16. Jy

gestellt. Gegenstard des Un! gemeinshaftliher Einkauf vo

stoffen und Gegenständen t

ichafilihen B tri-bes sowie

licher Ve'ka :f landwirtschaft... A Gt Die Haftsumme „beträgt 100 M, die bôhsie zulässige Zahl der Gr schätts, anteile beträgt 10. Vorfandsmitglieder sind: Eigentümer August Horlitz, Lehrer Sigl8wund Kudl!cki und Etgentümer Wilhelm Roy, sämtlich tn Altiomiscel. Bekanntmahunaën exgehen unter der von mindesten8zwzi Vorsiandtmitgliedern unters zetchncten Firma der Genofsenshaft im Potener Genofs-nschaftstlatie, beim Etn, gchen diefes Blattes bis zur Bestimmung eines anderen im Deutschen Reihzanzeiger. Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. Inli und endiat mit dem 30. Juni. Die Willensertlärung und Z:ihnung für dte Genossenschaft erfolgt dur zwei Vor- standêmitglteder. Die Zeichnung g! schiett, indem die Zetbnenden zu ver Firma ibre Namensunter\chrift beifügen.

Die Etosicht in die Liste der Gcnosszn ist wähcerd der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

höchste Zahl der GSeschäftsani:-ile ist 109. i

XNorburg. [24410]

In das biesige Gevofsenschaftbrezster Jir. 12 ift beute b:i der Vandforfsyaings- fclffaó fox Dageabjerg og Lmegn, e. G. m, u. D. in Dagenberg cingc- tragen wetden:

Der Hufaer Hans Clausen kn Hagen- berg tft aus dem Vorstand aus zesckchieden und an fefner Stelle der Rademacher Eduard Loreazen in Hacçeaberg tn den Vorstand gewählt.

Noxbuaurg, dén 27. Juni 1918,

Königliches Amtsgericht.

Nordeinztaannz. [24411]

In unser Genoffenschaftsregister ir. 13 Seite 30 tft heute zur Spar- und Dariehuskasse e. G. m. u. H. in Siollhamm tolgendes eingeiragen wo: den:

Das Vorstzndsmitglied H. A. Aidag ift verstorben und dafür der Moklkerci- inipel'o7 Hermann Peters ia Sio1hamm

in den Vorstand gewäklt. a G.

Mm. LA ì G ev: 4A10

Berwertung von aus- gtihlahtetem Bleb, der gezwein'chaxftlihe In- und Verkauf von Péerden für die Mitaiteder. Norfiand#mitglirder find: Gusiav Sehmullius, Max Nosenberzer und Aifred Schubert in Schildberg. Dice Haftsumme füc jeden Geshäfisanteil be- trêëgt 250 M Jeder Genosse darf böditens 100 Geschäftsanteile erwerben. Die Bekannimahungen erfolgen im „Raiffeisenboten“, sie find von mindestens ¡wet Vorstandsmitgliedern zu unterz: ihnen. Die Willenserklätungen des Vorstandes ecfolgen darch mindestens zwei Borstands- mitglieder. Vie Zeichnung geschieht, indem zwei Borsiandsmitgiieder thre Namens- unterschrisien der Firma beifügen. Das Ge)chä1t8jahr läuft vom 1. Juli bis 30. Zunt jeden Jahres. Die Einsicht der Liste dex Genossen isi während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet, Sch:ldberg, den 29. Juni 1918, Könic-

ld. Maden

agemeinschaf1liche

Mager- und Nuzvieh für die Mitglieder, 5

Mitglied des Borstands if besizer Hetinbolo ¿F¿anzz daselbt Zittau, den 6, ult U

Königliches Ami8gericzt,

E

9) Musterregiît

(Die ausl ndiscchen 90 él, uuter Leipzig veröffentlicht y dit

Stutigari-Stadt. E

Ina das Musterregister wu getragen: Nr, 3075. Rado Kaufmaun, hiex, eta My. fchlags von Geschäftsbüchern, ofen, Fläden, mi mREEFAAA E îMM

3 Sakre, E 4 Sthuvfriï Der Bezugspreis beträgt vierteljührlih 9 4. | Nachmittags 5 Uhr, “* Juni 1918, Alte Postanstalten unehmen Bestellung an; für Lezlin außer | Den 8. Jult 1918. den Postanstalten und Bveitungsvertrieben für Selbstabholer

auch die Königliche Geshöftssteile 8W. 48, Wilhelmfte. 22.

K, geinlägeriht Stuttgart Stadt, andgerichiêrat (Unterschrift), Einzelne Uummern kosten 25 f.

Anzeigenpreis für deu Nanmw etuer 5gespalienen Eiußzritszeile 50 Pf., einer 3 gespalt. Einheitszeile 90 Pf. Außerdem wirb auf des Anzeigenpreis etn Tcuerungszuschzlag von 20 v.H- erhoben. Anzeigen nimmt #3? die Nönmigliche Geschüftéstele des Neichs- unv SiaatLanzrigexs Berlin SW 48, Wilhelmftraße Nx. 32,

Neutowmiscel, den 3. Juli 1918.

Königliches Amtsgericht.

639 bis 642. 644 bis 652. 654 bis 657, 881 bis 900. 902 bis 920. 922 bis 926. 928 bis 934. 937 bis 940. 942 bis 946. 948 bis 955. 957. 958. 960 bis 963. 966 bis 991. 88 640. 642. 644 bis 658. 660 bis 662, 664 bis 668. 670. 672 bis 679, 681. 684 bis 706. 709 bis 725. 727 bis 732. 7384. 735. 737, 739 bis 751. 754 bis 756. 100 563 bis 566. 568 bis 586. 588. 589, 591 bis 601. 603. 604. 606 bis 609. 611. 613 bis 617. 619 bis 627. 629 bis 631. 633 bis 644. 646 bis 648. 650 bis 653. 655 bis 671. 673 bis 676. 103 439 bis 442, 444 bi8 458. 460 bis 462. 464 bis 482, 484 bis 491. 493 bis 517. 519. 520. 522 bis 541. 544 bis 547, 112 683 bis 702. 704 bis 715. 717 bis 723, 725 bis 739. 741 bis 763. 765 bis 771. 773 bis 788. 118 502 bis 506. 508 bis 511. 513. 515 bis 551. 553 bis 556. 558 bis 568. 570. 571. 574 bis 576, 578 bis 581. 583 bis 590. 592 bis 604. 606 bis 613, 119 289 bis 303. 305 bis 309. 311 bis 325. 327 bis 329. 331 bis 333. 335 bis 338. 340 bis 349, 351 bis 359. 361 bis 373. 376 bis 386. 389 bis 403. 405 bis 412. 415 bis 417. 419 bis 426. 429 bis 431. 434 bis 445. 447 bis 450. 452 bis 455. 457 bis 459. 461. 462, 464.465. 467 bi8471 473 475 bis 483. 485. 486, 489 bis 499. 502. 504 bis 544. 547 bis 565. 567 bis 571. 573 bis 579. 581 bis 583. 585 bis 590. 592. 593. 596. 597, 599. 601 bis 617. 619. 620. 622. 625 bis 633, 635 bis 638, 120 112 bis 117. 120 bis 137. 139 bis 155, 157, 159 bis 189. 183 bis 193.

2775 Stü über 277 500 Ntlr. 832 500 Mark.

632 bis 637,

Zusammen

b. L Serie Lit. B.

Abzuliefern mit Zinsscheinen Reihe VI Nr. 14 bis 20 nebst

Erneuerungsscheinen für die nächste Reihe.

Zu 1600 Ntlr. A7. 1283 402 bis 414. 416 bis 422 Summe 20 Stück über 20 000 Rtlr. = 60 000 Mark. Zu 500 Rtlr. M7 125 192 bis 201. 203 bis 214. 216 bis 220. 223 bis 228, 231 bis 234. 236 bis 238. Summe 40 Stü über 20 000 Rtlr. =. 60 000 Mark.

V H S A Ug L/L1 Uciju 4H

Vorstandsmitglieder sind:

1) L-ndwirt und Eewetadevorstnd Emil Dobermann in Milda, Vereinsvor- steher,

2) Landwirt Hugo SöAner fn Milda, Stellvertreter des Beretusvorstehers,

3) Landwirt Guftav Feuerstein tn Mitda,

Die Einsicht der Uste der Senofsen i

während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Saolfeid. Saale, den 8. Zult 1918. Herzogliches Amtsgericht. Abt. 4.

Schiidbhergs, Bz. Ponsen. [24414]

In uasfer enossen!@aftsregister wurre beute die dur Statut vom 1. Jvyni 1918 errichtete Genoffenschaft ee Deutsche Vieh- verwertuugSgenosseuschaft zu Schild, berg, _€tinugetragene Genossenschaft mit beschränkter Hafipfliczt“ mit dern Stye in Schildberg eingetragen. GSegen- stand des Unternehmers ist der gemein- s{aftlihe Verkau! von S&lachtvieh sowie An- und Verkauf ven Zudit-,

worden :

S'elle ist zu St. Vit gewählt“.

Ip e E E L T T

Zittau. , 2vf DVlait 11 des

Spar-, Credit- getragene Genoffenschaft Leshränkter Hafipflicüt

w!rkt worden : Der

Olberödorf ist

Vorstands.

A7: 126 999, 127 000 bis 26. 28. 30 big 29

Hierzu III. Serie 2775 Stück über 277 500 Rtlr.

uossenshaft Sé. Viter Spar- upd Dar, lehnskassenvercin, eingetrareae Ge- uofseaschaft mit unbeschräukter Daft- Þflicht ¡u St. Vit folgendes Jeingetragen

„Der Kaufmaun Bernhard Auffel ist aus. dem Borfta-de ausg:\ieden, an seine der Landwirt Zugust Westhoff

Wiedenbrüc, dea 27, Junt 1918, Königliches Awmtsgeri®t,

[24425] 1 Genossenscatie- registers, betr. den laudwin:sckchaftlihen uad Bezugs-Verciu ¿u Olbersdorf mit Eichgraben, cin- un- in Olbers-|% N: gêrat in Berlin, dorf, sind h:ute folgende Einträge b-- E

Guisbesißer Emil Goldberg in nicht mehr Vêitglied dig

R

Zu 2060 Ntlr.

35 bis 38. 40 bis 61. 63 bis 66. 68 bis 77 72bi8 75. 77bi889. 91 bi8 103, 105 bi8108

Summe 100 Stück über 20 000 Rilx = 60 000 Mark. Qu 100 Ntlr.

: 132709 bis 714. 716bi8 718. 7206i879, 726. 727. 730 bis 733. 735 bis 743. 746 bis 748. 750 bis 767. 769 bis 771, 777 bis 785. 787 bis 794, 796. 798 bis 809 805. 806. 808 bis 813. 815 bis 822 891 825, 828 bis 833. 135300 bis 304 306. 308 bis 315. 317. 319 bis 341. 343 bis 345. 347 bis S0 3603 369 367 bis 309 S0 S S S385 3ST 389 bis 403 405. 407 bis 414. 138 137 bis 139, 141 bis 143, 145 bis 149. 151. 153 bis 155 157 bis 164. 166 bis 180. 182 bis 185. 187 bi8189, 191bis193., 195bis 200 202, 203. 205. 206. 208 bis 222. 225 bis 228 2590, 232 bis 253. 140 864 bis 867 869 bis 874. 877 bis 895. 897 bis 899. 991 bi8905. 907. 9096bi8911. 913. 914. 917 918. 920bi8922. 924 bi8929. 931 bi8947 949 bis 964. 966 bis 973. 976 bis 989 144 401 bis 405. 407. 409 bis 446. 448 bis 452, 454. 456 bis 459. 461 bis 473 145 037 bis 50. 52 bis 58. 60 bis 67. 69 bis 75. 77bi879. 81bis8112. 114 bis 122 125 bis 139. 141bi8145, 147 083 bis 85. 87, 89 bis 95. 97 bis 101. 103bis 107. 109 DIS T5 I biS T9, 121 bi8 124. 126,128 bi8141, 143bis8 148. 150. 151, 153 bi8171. 173 bis 195. 864 bis 872. 874 bis 876. 879 bis 885. 887 bis 899. 901 bis 909 911 bis 927, 929, 930. 933 bis 944. 946 bis 952 954 bis 974, 153 682. 683. 685. 687 bis 699, 701 bis 708. 710 bi8 726. 730 bi8734. 736 bi8 740, 742 bis 762. 154996 bis 999. 155000. 157619 bis 622. 624bis627. 629, 631bi8646, 649 bis 653, 656 bis 665. 667 bi8696. 698. 699, 702 bi8715. 717 bi8730.

Summe 944 Stück über 94 400 Ntlr., 283 200 Mart

Zusammen 1104 Stück über 154 400 Rtlr, = 463 200 Mark.

= 832 500 Mark.

Zusammen 111. Serie und 11]. Serie Lit, B 9879 Stück über 431 900 Ntlr.

E,

pre —————

Abzulie

= 1 295 700 Marf.

9. Vejembver 1916 üder den Naglaß des am 22, Dêézi 1908 in München ver- storbenen @chls fe: m ifters Alois Mo- zadelli in Müzchea eröffnete Konkurk- verfahren als durch SZSlupvertellung be- endei aufgehoben. Vergütung und Auslagen des Konkursverwalters wurden im Schiuß- tenmiae vom 4. d. M. in der aus dem Schlußterminsprotokolle ersichtlichen Höhe festgeseßt. München, den 9. Juli 1918.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

S

_ Verantwortlicher Schriftleiter: Direktor Dr, Tyrol in Charlottenburg-

Verantwortlich für den“ Anzeigenteil: Der Vorsteher der Geschäftsstelle, Verlag der Geschäftsstelle (Z.V.: Reyher1) in Verltn. Drudck der Nortdeutsden Buihdruderci n Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 3

c, IIL Serie Lit.C 1. und 2. Emission,

fern mit Zinsscheinen Neiße Ÿ Nr. 17 bis 20 nebst Erneuerungsscheinen für die nächste Reihe.

1415 bis 420. 422 bis 432, 436 bis 452, * 454 bis 504. 577 bis 601. 674 bis 677. 13 312 bis 392, 394 bis 403. 405 bis 411. 126 bis 136. 375 bis 387, 416. | 431 bis 453, 455 bis 465. 1G 169 bis 188. 190 bis 209, 939 bis 273, 19 759 bis 770. 772 bis 820. §99 bis 827. 829. 830. 832. 834 bis 838. 840 bis 864. 22 123 bis 140, 142 bis 161.

163 bis 198.

zum 1, Januar 1914.

1, Emission zu 100 Ntlr.

506 bis 520, 6574. 575. 603 bis 653, 655 bis 672.

413, 414, 14048 bis 124. 138 bis 149, 357 bis 373, 389 bis 400, 403 bis 414. 417. 419 bis 424. 426 bis 429,

211, 212, 214 bis 229,

200 bis 217, 219 bis 224.

Verzeichuis

der aus früheren Verlosungen noch rückständigen Prioritätsobligationen [LI. Serie, Ill, Serie Lit. B und 11. Serie Lit. C 1. und 2. Emission der Bergisch -Märkischeu Eiseubahngesellschaft.

a, III. Serie zu 100 Rtlr.

Aus den Kündigungen:

zum 1, Januar 1909, A# 96 280, zum 1, Januar 1912, Af 84 253, zum 1, Januar 1913. Fck 52 879 bis 886.

120 058, Mi 115 742 bis 749. 761 bis AO6S 707 198

zum 1, Januar 1915, A7 5446, zum 1, Januar 1916, M: 8 626. 627. 62 220.

223 bis 225. G67 603. 604,

zum 1. Januar 1917, M 10 299. 20 932.

21 035, 76 243. 93 246. 247,

zum 1, Januar 1918, A 3 341 bis 343, 351. 392, 364, 365, 372. 618, 624. 628, 653, 661, 690, 7 876 bis 878, S 257, 289,

dem Oberregierungsrat a. D. Dr. von Gizyi in Wieg- baden den Noten Aplerorden zweiier Klasse mit R

dem Negierungsrat Sch midt in Zehlendorf, Kreis Teltow, dem Regierungsrat a, D. Hammer in Magdeburg, dem Vaslor Trull în Jsenhagen, dem Studienrat Mendel in Posen und dem Oekonomierat Dr. Stieger iu Berlin-Mariendorf

den Roten Adlerorden vicrter Klasse,

dem Ober- und Geheimen Baurat a. D. Démanget in Wiesbaden den Köpiglichen Kronenocden zweiter Klasse,

dem Amlsgerichtsrat a. D., Geheimen Justzzrat Dr. in Hannover den Königlichen Kronenorden dritter

Súlüter Klose,

dem Präzentor und Ersien L Pulwer in Ballethen, ; und Ersten Lehrer Pulwe

Kreis Dar felmen, den Lehrezn Stüttgen in Eupen, Menges Wir fels, Oberlahnkreis, den Königlichen

N Wilhelmi in (0nenorden viecter Klasse, dein Hauptzollamtsdiever

23 943 bis 975, 977 bis 992.

220 227 ? 24 000 bis 11, 13 bis 16,

994 bis 999. 18 bis 46. Summe 900 Stück über 90 000 Ntlr. = 270 000 Mark.

2, Emission zu 300 Mark.

Nr. 36 201 bis 215. 217 bis 228, 230 bis 255. 2D S2 2A 82892 284 V8 305, G65 365 bis 367, 369 bis 372, 374 bis 407, 409

Summe 142 Stück über 42 600 Mark.

270 000 »

» »

Hierzu 1, Emission 900

Zusammen E 1. und 2. Emission 1042 Stück über 312 600 Mark.

c 99 329. DOOD,

ol 320 345, 358. 18 140, (

165. 30057 598 C2 63, 100 O LOS 44 965. 966. 968. 971, 972. 981. 988. 997. 45 001, 26. 28, 29. 31, 51 hi8 62. G4 bis C9 T 21 122, 149 01239. M O D 20 890 SDOLO 102. 104 bis 106. 112. 130 bis 132. 134 S So A S O T O9 780. 789, 797, 825, 826. 55 623. 624. 626. 627. 688. 58 041. 53. 61. 62, 100. 105 bis 110. 66 170, 172. 174. 175, 178. 202, 226. 231. 68 379. 439, 440, 445, 449, 475. 76 643. 674. 675, 701, 706.

Drudlpapter, : erfoigen, gelten als zu de: von der NReichestelle für diese Z it feit- zusetz-nden Pieisen abgefchl. fen, soweit das Payiec ¿um Lruck von Tagz?szzitungen beslimait if.

Berträze Über Lieferung-n von masHiaenglztiem, bolzhaltiom die in der Z it vom 1. Zuli bis 30. Seytemrer 1918

S Die BekarnimaSung tritt wit den Tage der Verkündung in Kraft. Berlin, den 10. Juli 1918. Der Reichskanzler. In Vertreiung: Freiherr oon Stein.

Verordnung,

beireffend Abänderung des § 9 des Geseßes über

die Kriegsleistunnen vom 13. Juni 1873 (Reichs-Gesegbl. S. 129).

Vom 4 Ju'i 1918.

Der Bundesrat hat auf Grund des 8 83 des Geseßzes über die Ermächtigung des Bundesrats zu wirtschaftlichen Maßnahmen ufw. vom 4. August 1914 (Reihs-Gesezbl. S. 327) folgende Verordnung erlassen :

Artikel 1:

1, Der § 9 des Gesetzes über tie Kctegs[leistungen v3m 13. Funi

1873 (Netchs-Beseybl. S. 129) wird für bie Dauer des gegenwärtigen

Kriegszujtandes durch folge. ce Vorschrift ersetzt: j

Bergüturg für %atura?q:atier und Stalung wird nah ten für den Friedenszustznd gelt:nden Säß-n gewährt; jedoch finden auf die Quartierleistuny in den Fäll-n unter A 4 bis 8 des Servis tartfs (LBeilaae I’ des Geseyes vom 8. Juli 19604 R-ichs-Sesegb!. S. 272 in. der Kafsung des Gesetzes vom 17. Mai 1906 MNe'chs-BVesegbl. S. 473 —) siets die unter a aufgeführten Sätze

Anwendung. E Die 'Bel-fenhit des Quartiers wird im allgemeinen tur

die für deu Fciedenszu!tand gelienden Vorschriirten bestimmt. 2. le bie Dau'c der Seltung der Nr. 1 tritt Abschnitt l

Zier 2 der Vei ordnung, betreffend die Aue führung des Ge'etzes vom

13. Jurt 1873 über dte K-tegsleisturgen, vom 1. April 1876 (Reichss Gesegól. S. 137) auß:r Kraît.

: Artikel. 2,

Diese Verordnung tritt am Taze der Verkündung mit Wirkung

vom 1. Januar 1918 in Kraft. Den Z'itpunkt, in dem der Kreiegszustand als beendet arzusehen

{\t, bestimmt der N-:tchskanzler. Berlin, den 4. Zuli 1918. Der Reichskanzler. Jn Vertretung: Wallraf.

Verordnung zur Abänderung der Verordnung über Kalkstickstof f.

Vom 8. Juli 1918.

708, 709. 715. 731. 78915. 934, 973. 984, 79 003, 20. 21, 407. 408. 82107. | 615 bis 618. 620. 621. 95982. 96 003 bis 5, 83 bis 85. 98 599, 600, 622, 645. ' 101 289. 290. 323. 362. 368. 104516. 519, 595. 115 061 bis 70. 82. 94, 105 bis: 107, 110, 112 bis 116, 143: 900, 080.

590, 118 644. 645, 658, 729, j

Blaskoda ín Lieban, Kreis *andeshut, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

S b "151041 - - n U Ulr, Druiel, juL Dei 1 Le Ug a. S, Sn}er t Luxemburg, Dörffer und Varth in Straßburg sowie Nippe

in Busendotrf, t : j s den Regierungsbaumeisfern des Maschinenbaufachs

Lamerß in Luxemburg, Hoffieiter in Straßburg und Vok in Saargemünd.

Bofkfanntmachung, : betreffend die NReichsstelle für Druckpapier. Vom 10. Juli 1918,

Auf Grund der Verordnung des Bunde3rats über Druck- papier E 18. April 1916 (Reich8-Gesegbl. S. 306) wird folgendes bestimmt : Ly

D'e Re'chzileTe für Drulpzpier (Reich sepb?!, 19.6 S. 863) tana anc1dnci, daß ein von lhr festz s-B»nter Teil dev Kcutpre)-s fir mosKinenolattes, holzbaltiges Drucsyapier, tas für den Î r ck yoa Tagezitunge1 hesttwmt jl, don dem Ueercr an ble Neicbsielle jür Papterholz abzuführen ist,

Nuf Grund des 8 2 Abs. 2 der Verordnung über Stick- sio} vom 18, Januar 1917 (Reichs-Geseßbl. S. 59) wird bestimmt: E

Im § 1 Abs. 1 der Ver rdnu:g über Kalkstickitof vom 24. Ol«

tober 1917 (Retch3s-Gesetzol., S. 965) wird das Wort „Reichsshat-

amt* dur , Kriecéernährangtamt" criegt.

82 Diese Berordnurg tritt mit dem Tage threr Veikündung in K- aft.

Berlin, den 8. Juli 1918. Der Staatssekretär des Krieg8ernährung3anits. von Waldow.

Bekanntmachung über Druckpapierpreise. Bom 11. Juli 1918.

Auf Grund der Bekanntmachung des Reichskanzlers, bex treffend di» Neichsstelle für Drukpapier, vom 10. Guli 1918 (Reichs-Gesezbl. S. 727) wird die Bekanntmachung über Druck- papierpreise vom 27. März 1918 (Deutscher Reichsanzeiger Nr. 76) dahin abgeändert, daß die im § 1 festgeseßten Auf- \chiäge für Lieferungen - von maschinenaglattem, holzhaltiaem Drukpapter für den Druck von Tages8zeitungen, die in der Zeit vom 1. Juli bis 30. September 1918 erfolgen, erhöht werden:

a. für Rollenpapier voa 32,75 auf 33,50 Mark, b. für Formatpapier von 36,75 auf 37,50 ,„ für einhundert Kilogramm. :

Der Lleferer ist verpflichtet, von dem ihm bezahlten Preis die Summe von 75 Pfennigen für je einhundert Kilo- gramm an die Reichsstelle für Papierholz zu Berlin abzuführen.

Berliz, den 11. Juli 1918. Reichsftelle für Druckpapier. Nühße.