1918 / 162 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

+ D "H Hamburg. Eintragung [24400] iu das Genoffenschaftëregifter.

4318; --Fult- 8, Meierel-Geuvssenschaft 21 Langen- orn, eingetragene Genoffenichafi mit unbeschräufter Haftpflicht, zu Langeuhorn. In den Generalver- sammlungen bom 7. und 21. Mai 1918 ift die Auflöfung der Genossenschaft be- {losen wocden. Zu gemeinshhaftlißhen Liquidatoren siad bestellt worden: Hermann Enil Aooclpÿ Burmester, zu Langenhorn, und Carl Bernhard Metnert, zu Wandsbek, Amtsgericht tn Damburg.

Abteilung für das Handel6regiiter,

Heiligenstadt, Eichs feld. [24514 Jm Senossen'haf1scegtiter ist beute vei der unter Nr. 33 verzeichneten Genossen- schaft Läudliche Spar- und Darlchu#- rafe Diengelrode eingetragene Ge- uofenushoft mit beschräuktcr Haft- pflicht tn WMengelrode etngetragen worden: An Stelle des Schneidermeisters Karl Jahn is der Landwirt Friedrich Dietricy in Mengelrode in den Vorstand aemählt. Deiligenfstadt. den 4. Jult 1918. Königliches Amtsgerih!. Abt. 3.

Eerzborg, Marz. [24401} In unser Genofsenschafi3register ijt am 24 Zuni 1918 etrgttragen: Lanudwirt- {cchafilicze Vezugs- und Vbíag- grnofseuschaft, ciuge!ragene Genossen- \chaft mit beschräukter Haftpflicht. Siy der Sencosszn)\chaft Hörden. Gegen- stand des Unternehmens tit der gemetn- {chaftlid- Bezug landwirtschaftlih»r Be- darfsl!effe und der gemeinschastliqe Absat landwirt] Gaftlih-c Erzeugnisse zwecks örderung des Erwerbs und der Wirtschast der Genossen. Die Hafti'umme betcägi 900 e. Die höchste zulässige Zab! der (Zeshäftdanteile berägt 3. Die Mit- glieder des Vorstands sind: Hetrich Kuunstin, Heimich Wehmeyzr und August Barke, sämtlih in Höcden. Saßung vom 31. Pai 1918. Die Bekannimahungen der Genossenschaft exfolgen unter deren Xicma mit der Unterzeichnung von 2 Vor- stantd?mitgliedern durch die Kreiszeitung in Herzberg, Harz, und, falls dieje eingeht, bis die Generaloersammlung ein anderes Blatt beschließt, dur den Reichsanzeiger. Das Geschäfte jahr beginnt am 1. Fanuar und endigt am 31. Dezember. Der Vor- slaud zeichnet für die Beuossers(aft in der Weise, daß betFittta: die Uaterschriften der Zeichnenven beigefügt sind. Zwéf Borstandswi*glieder können rechtsverbindlih für „die Genofsenschaft zeichnen und Er- klärungen abgeb?n. ' Dexrzberg a. Harz, den 24. Junt 1918, Köntoliches Awt3gerichi.

Erde. [24402]

In unser Genossenschaftsregister iit beute bet der Firma „Werk vereiniguug der Bäckér-Juuung Les Amtes Apl-r- beck cingetrageue Gevofseufschaft mit beschräutter Daftpflicht“ eingetragen werden: Das Statut ist am 24. Juni 1918 abgeändert. Die Firxna lautet fortan: „Etykaufs-Genofssenschaft ver- cinigter Väckerweister des Aratrs Aplerbeck, eingetragene Geuofseu- schaft wit besckchräunfter Safipflicht, Aplerbeck“, Gegenstand des Unternehb- mers ift der gemeinschaftlihe Eiafkauf und vie Herstellung der zum Betriebe des Bäker- und Konditorgewerbes erforder- lien Bedarfsartikel vnd deren Abgabe an die Mitglieder. Der Vorstand besteht aus 3 Mitgliedern. Dte Bäckermetster Heinrih Wienke in Berghofen, Friedetch Swhröder in Aplerbeck und Auaton Strat» in 2plerbeck bilden den Vorstand. 2 Wo-- standemitglieder können rechtsverbinbltch für diz Gerofsenschaft zeihnen und Er- tlärungen abzeben. Bekanvytmachungen erfolgen tm Deutshen Genofssenshafts- blatt, ev. im Deutsh*n Reichsanzeiger.

HDö¿de, den 4. Jult 1918.

Königliches Ämtegericht,

Elohensalza. [24403]

In unser Genossenschaftsregister i1t heute bei Nr. 47 „Rolnik“ Einkaufs, und Absahvezrein e. G. m. b. §. in Hoheufalza folgendes eirgetraaen: Das bóherige Vorstandsmitglied Kasimir Sol- tvfiak ff am 30. Iuni 1918 aus dem Borstande ausge\hieden un» an seiner Stelle der Bankdirektor Anton Piuta in" Vobensalza zum Vorstandsmitglied ge- wäblt worden.

Dohensalza, den 5. Juli 1918.

Königliches Amisgericht.

ESohenstein, Osipr. [24515]

Bei dem Gil ¡enauer Spar- und Darl:huskafscaverein e. G. m. u. §. in Gilgenau ist hevte tn das Genossen- \haftsregtister einaetragen worden: Der L hrer Frt: dri Walpuski und der Lehrer Walter Roch sind aus dem Vorstanß aus- @eshteden und an thre S'ebe der Parrer Diuno Baehr in Witttzwalde und der Besiger Wi helm Kaminsäkt in Gilzenau getreien, und zwar Baehr als Borsißender.

Hohenstein, Ofipre., den 4. Zuli 1918.

Königliches" Amtsgericht.

Körlin, Persante. [24404]

Auf Srund der Satzung vom 22. Iunt 1918. fst heute ‘unter Nr. 33 in unfer Ger oss znfchaftsregister die Elektrizitä!8- uud Maschiueugeuoseas hast Brücken- kzug, cingetrageve Genossenschaft mit beshrän?ter Hafipfliht zu Vrückeu- Xrug, Kzs. Kolberg, eingetragen wo. den.

Gegenstaud des Unternebmens is Be- nußung von elektrisher Energie und die gemetnichaftilihe Anlage, Unterhaltung und der Betrieb von landwirt s{afilihen

9

Veitgli-der des Borst:nds find: Müblen- besiner ichard Lange in Jäglin, Land- wlt Goitiried Kollath in Rescelkow, Landwirt Emil Dannenfeld in Brüdcken- fcug.

Vie von der GenofsensGaft ausgehenden Bekanntmachungen erfoïgen unter bter Firma der Ge2nessenschaft im , Pommerschen Genossenshaftsblati* in Stettin.

Die Zritckauer ift nicht besränkt, Das SBeschäftsjahr läurt vom 1. April bis 31. Märi.

Die Willenserklärungen des Vorstand3 erfolgen durch 2 Mitglieder des Vocsiards. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß bte Zeichnenden zu der Firma der Sensfen- schaft ibre Namensunterschrift beifügen.

Die Einß@&t in die Liste der Genossen ift jedem gestattet.

Körlin a. d. Vexs., den 5. Xuli 1918.

Königlich-s Amtsgericht. LOonberg.

Im Genofsenshaftsregisie wurde heut? bei der Sewerk berg, e. G. m. u, H. ir eingetraaen :

Die Vertretung8befugnis d miiglieds Dr. Hermann Lind ist dur dessen Tod beendig!

Den 8. Iult 1318.

K. Amt9gericht Leon Amtsriter EŒgceih

Neuenbürg.

Im Se nofsensckaftsregisti ist am 1. Juli 1918 bei dem X-fseuverein Birselsberg,i Geuosseuschaft mit un Haftpflicht in Vieselsberg folgendes eingrtragen worder In der Generalversam 23, Junt 1918 find an Sj chanifers Lewender und des Keck der Sbubmacher Got baer und Hol;hauer Zohanne in Bieseléberg als Borst gewählt worden.

Den 4. Juli 1918. K. Württ. AmtsgeriGßt N Oberamtsrichter B x

Neustadt, Westpr. In unser Senofsen\haftêre unter Nr. 20 die Gerofsenf ludowy, eiuge‘ragene G init unbes©ränkter Ha Kossakau, Kreis Putiz, in Kofakau cingetragen. Das Statut ist am 28. F gestellt. Gegenstand des Untecnehr währung von Perfonalkr Benoffen. Borstandsmitglieder sind; Alcys Katzutowski in Pterr wirt Johann Pienschke in K wit Auguît Dorsch in Fos} Die Bekanntmachungen v aft erfolgen, weon ße b ausgehen, unter der Firma saft, geze!chnet von wer Borstandsmitgliedern, dur Pielgrczym in Pelpltn. Die Willenserklärungen t erfolgen durch die Untersd Vorstandsmitglieder. Die Einst der Liste der in den Dien}1stunden des & gestattet, Neuftadt, Wyrv., den 6. Königliches Amtsge1

Neustetitin. Ja u-fer Genossenschaftsr 6. Zuli 1918 * bet der ( „Dalle:thin unv Per sa! ïerei, cingetragene Gi mit beschränter Hafipfli thin“ Ne. 14 des Genossens einaetragen tworden : Der Gutsbesiger Wilhelm Persanzig Abbau ift avs dem 2 geschieden und an seine Stell: Paul Otte zu PVe:sanzig Ak Neustettin, den 6. Juli 1 Köntgliches Amtëge

Neutomischeiï.

ÎÍn unfer Senossenschaftsxe

unter Nr 20 die Genc\s-ns@

(Laudiwir! schaftliche Was:

schaft, eingetragene S

mit b¿sch{räunkter Haftpfli,

Sitze in A'1tomijchei cingeti

Das Statut is am 16. Ju

gestellt. Gegenstard des Unl! gemeinshaftliher Ginkauf vo!

stoffen und Gegenständen t

{chafilihen B tri:-bes sowie

licher Ve'ka :f landwirtschaft... S H nisse. Die Haftsumme „beträgt 100 t, die bôhsie zulässige Zahl der Gr hätts. anteile beträgt 10. Vorftardsmitglieder sind: Eigentümer August Horlitz, Lehrer Sigismund Kudl!’cki und Etgentümer Wilhelm Roy, sämtli tn Altiomischel. Bekanntmahhunaën ergehen unter der von mindesienszwei Vorsiandeämitgliedern untere zichneten Firma der Genossenschaft im Potener Genofs-n\chaftsblatte, betm Etn- gehen diefes Blattes bis zur Besttmmung eines anderen im Deutschen Reihzanzeiger. Das Geschäftejahr beginnt mit dem 1. Inli und endiat mit dem 30. Junk. Die Willenserklärung und Z'ichnung für dfe Genossenschaft erfolgt durch zwet Vor- standêmitglteder. Die Zeichnung g! ielt,

Die Haftsumme beträgt 100 4, die höchste Zabl der Seschäftsant:ile ist 109. i

indem die Zeibnenden zu ver Firma ihre Namen3unter\ch{rift beifügen.

_ Die Eiosicht in die Liste der Genossen ist wähcerd der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Neutomischel, den 3. Juli 1918.

Maschinen und Geräten.

I

Königliches Amtsgericht.

Xorburg. [24410]

In das biesige Gevossenschaftbrezster Nr. 12 ift beute bei der Vanudforsyaings- sclsfas fox Dageabjerg og L megn, e. G. m, u. D. in Dagenberg cingc- tragen wotden :

Der Hufaer Hans Clausen kn Hagen- berg tft aus dem Borstand auszeszieden und an selner Stelle der Rademacher GEduard Lorenzen in Haçenaberg tn den Vorstand gewädit.

Noxbarg, dén 27. Juni 1918,

Königliches Amttgericht.

Nordeinztiarn. [24411]

In unfer Genossenschaftsregister ir. 13 Seite 30 ift heute zur Spar- und Dariehusrasse e. G. m. u. §. in Siollhamm tolgendes cingetragen wo: den;

Das Vorstzndsmitglied H. A. Aidag ift verstorben und dafür der Mokkerct- inipel'o: Hermann Peters ia Sio1hamn in den Borjtand gewäklt,

M aa S 4010

Mager- und Nugvieh für die Mitglieder, gemeinschaf1lihe Verwertung von aus- geihladtetem Vleb, der gemwein!chazfttie AIn- und Verkauf von Pferden für die Mitgiteder. Notfiand#mnitglicder find: Gufiav S@emullius, Max Nofenberzer und Aifred Schubert in Schildberg. Die Haftsumme füc jeden Geshäftsanteil be- trêgt 250 M Jeder Genosse darf boOstens 100 Geshäftéanteile erwerben. Die Bekannimachungen erfolgen im „Raiffeisenboten“, fie find von mindestens ¡wet Borftandsmitgliedern zu unterziichnen. Die Willenserklärungen des Vorstande9 exfolgen darch mindestens zwei Borstands- mitglieder. Vie Zeichnung geschieht, indem zwei Borsiandsmitgiieder thre Namens- untcrschrisien der Firma beifügen. Das Geshä1t8jahr läuft vom 1. Juli bis 30. Zunt jeden Jahres. Die Einsicht der Liste dex Genossen isi während der Diensistunden des Gerichts jedem gestattet. Schildberg, den 29. Juni 1918. Köôntgçs-

VdaR its nam i ad

i Mitglled des Vorstands ist besizer Yeinbold Sanz? daselbst Zittau, de: 6. Juit 1918

Königliches Ami8gericzt,

9) Musterregister

(Die ausländisGen M unter Leipzig veróffenttr, etten Stuttgart-Stade. A Ia das Musterregister wur getragen: Nr. 3075. Rudolf G Kaufmaun. hier, etn Mr.ster ctn \chlags von Sefchäftsbüchern, offen lid Pee Fabriknummer 1 Shubftin abre, angemeldet am 26, x, Bi Nachmittags 5 Uhr. * Juni 1918, L Jult T + Amtsgericht Stititgart & Landgerichièrat (Untershrttt)

der Garten,

[24384 tute eir

Qu

109 Ntlr.

b. T. Serie Lit. B.

Aus den Kündigungen:

zum 1. Januar 1909. 100 Ntlr. F. 144 769,

zum 1. Januar 1914. 100 Ntlr. A7 131381. 635, 140309.

zum 1. Januar 1915. 200 Ntlr. Af 129 157, Ar 132 400

zum 1. Januar 1916.

200 Ntlr. A7. 100 Ntlr. F.

zum 1. Januar 1917. 300 Nitlr. A: 100 Ntlr. Af 148 643 149834 835

zum 1, Januar 1918.

900 Ntlr. M: 200 Ntlr. A7.

Zu ü

S9 A8 B09 890 398

147383. 153 397, zul

zum 1. bis 408. 136092. 459, 471. 1504125. 154273 bis 276. 327. 155 478,

bis zum 1.

zum l. 33 zum |, bis zum 1.

127 723, 131039. 69. 680. 739 bis 742. 769. 133339. 380, 140473. 475. 480. 626627. 629. 630;

146 397. 405. 459.

149 286. 150 652.

156 065, qum 98S 125 396,

837. 838. 842. 843. 845 bis 848. 864. 888. 891. 897. 898. 154480. 501 bis 503. 527. 539. 540. 157176. 194. 195,

zum 1. bis bis bis

124 871, 878. 893, 128 841. 890. 893. 919. 921 989,

Pl

c. I. Serie Lit,

40 065. 66.

426. 462, 2 138. 544.

57 236 bis 240. 540 bis 542. 547 bis 556. G8 233,

870. 942, 37 264 bis 266, 328. 38 667. 686. 687

656 bis 661. 663,

m

ÖO Kilr. Af 139 567. 601 611 bis 613. 142323. 348 39% bis 401. 780. 781, 787 806. 810. 812. 828 899 832. 844. 846. 146 198 205. 206. 240. 259. 755 764. 765. 782.

C 2 Emission

oder 300) Mark

100 Rtlr.

Aus den Kündigungen:

Januar 1912, F 30659. 668 440912 915,946. 51215 2 21908 220

Januar 1913. A7 43015 bis 17. 24

62 813,

Januar 1914. A 15654. 18%

l 380, 5 441,

Januar 1915, A 5491. 492. 9 00) S. 91, 214198. 455875,

Zanar 1916. A 2112114, 9323

19 268. 281. 293. 49 029, 30. 60 704 705.

63 139. 149. 150,

Januar 1917. Mi. 1387. 394 bis 396 207 bis 210, 12 543, e305 320 321 24921 7 0. 42 459. 463 bis 468. 519. 520. 523 61393. 63 537. 538

Jauuar 1918. 476108. 137 1478) 791. 821 bis 827, 833 bis 841. 19 875 S801 941. 943. 948, 957, 958: 960 962. 965. 30859. 865, 867. 869. 903, 904, 906 bis 909, 918. 919,

(. C09 bis 711. 716bi8 718, 727 bis 731;

733. 42 233. 246. 253 bis 256. 269 307

580. 606 bis 608. 610. 626 bis 629. D595 275 bis 300,

V E B E S Ui L/1 UVTI Gyr

Vorstand9mitglieder sind:

1) L-ndwirt und Eeweindevorstznd Emil Dobermann in Milda, Vereinsvor- steher,

2) Landwirt Hugo Söllner in Milda, Stellvertreter des Beretusverstehers, 3) Landwirt Gustay Feuerstein tn WMilda. Die Einficht der Liste der Senofssen {s

während der Dienststunden des GSerits | d

jedem gesiattet. Saalfeid. Saale, den 8. Juli 1918, Hrerzoglihes Amtsgericht. Abt. 4.

Schiïdbergs, Bz. Posen. [24414] b In uaser enossen|chaftsregister wurre eute errichtete Genofsensaft „Dentsche Vieh- verwertungSgenosseuschaft zu Schild, berg, _etizgetragene Genossenschaft mit beschränkter Hafipfliczt“ mit dem Stye in Schildberg eingetragen, Segen- stand des Unternehmers if der gemein- schaftliche Verkau! von S@lachtvieh sowie An- und Verkauf ven Zudt-,

nossenschaft Sé. Viter Spar- lehnsfassenvercin, eingetrareae Ge- uofseaschaft mit unbeschzäukter DSaft- Le ¡u St, Vit folgendes Jeingetragen worden :

aus. dem Borsta-de ausg: ieden, an seine

S'elle is der Landwirt ¿ St. Vit gewählt“.

Zittau.

registers, betr. die durch Statut vom 1. Jynti 1918 B Li ¿u Olbersdorf getragene Genoffenschaft Eeschränter Dafipflicüt dorf, sind h:ute folgende w!rkt worden :

Olbertödorf ist Vocstands,

von

T. m gwewues

uud Dar-

„Der Kaufmann Bernhard Auffel ist August Westhoff

WiedenbrüŒ, dea 27. Junt 1918, Königliches Amtsgeri®t.

[24425]

11 des Genossens@atis- den laudwix: aftlichen Credit- uad Vezugs.Vercin mit Eichgraben, cin- mit un- in Olbers- Einträge b--

2»f Blait

Der Guisbesißzer Emil Goldberg in niht mehr Vêitglied dis

Hauptverwaltung der Staatsschulden.

Bischoffshausen.

Berlin, gedruckt in der Reichsdruderei. 3743 18 D

9. Wejenider 1916 uver den MNawhlaß des am 22, Mat 1908 in Münden ver- storbenen & chlosse:mifters Alois Mo- zadelli in Müzachea eröffnete Konkurf- verfahren als durch S#Hlupßvertellung be- ende ausgehoben. Vergütung und Auslagen des Konkursverwalters wurden im Schluß- termine vom 4, d. M. in der aus dem fene E OIOEATON ersihtlihen Höhe estgesekt. ; : Müuchem, den 9, Juli 1918, Gerichts\hreiberei des K. Amtsgerichts.

E}

__ Verantwortlicher Schriftleiter: Direktor Dr. Tyr ol in Charlottenburg Verantwortlich für den“ Anzeigenteil:

Der Vorsteher der Geschäftsstelle, fi . V.: Rechnungsrat ReyHer in Berlin, Verlag der Geschäftsstelle (Z. V.:Revher) in: V erlin.

Druk der Norddeutschen Buihdruderei ‘u, Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße Ja

————_——

Der Bezugspreis betrügt vierteljährlich 9.

Alte Postanstalten uchmen Bestellung an; für Lezlin außer |

den Postanstalten und Teitüngsvertrieben für Sielustauihs!er | | auch die Königliche Geshuftssteile SW. 48, Wilhelmfte. 22. | |

Einzelne Uummrern kosten 25 z3f,

E:

at t:

S m==-

iz 3 412

Llnzeigenpreis für den Nanmw etuexr 5gespalienen Eiußzrit8zeile

Berlin, Freits Juli, Abends

§0 Pf., einer 3 gespalt. Einheitszeile 96 Pf. Außerdem wirv auf des Anzeigenpreis ein Teuerungézuschzlag von 20 v.H. erhoben.

Anzeigen nimmt #2?

die Nöonitgliche Geschüftéftelle des Neichs- und Siaattanzerigers

Verlin SW 48, Wilßelmfiraßie Nx. 32.

az

1H,

M 162.

IIOAE T E E E E

Juhalt bes amtlichen Teiles; Ordensverleihungen ac.

Deutsches Reich. Ernennunget! 2c. i Bekanntmachung, beireffend die Reichsstelle für Druckpapier. Verordnung, betreffend Abänderung des § 9 des Gesetzes über die Kriegsleislungen vom 13. Vunt 1873.

Verordnung zur Abänderung der Verordnung über Kalkftickstoff.

Bekanntmachung üver Druckpapie: preise.

Zweltz Ausführungsbestimmung zu der Verordnung ' über die

Preise für Butler vom 25, August 1917.

Handel3ver bot.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 87 des Neichz- Gesetblalis.

Königreit Preufzen.

Ernennungen, Charaëterverleißuügen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen,

E betreffend Erzeugerhöchstpreise für Obst und Gemüse.

Yekanntmachung, betreffend den kommunalabgabepflihtigen Reinertrag der in Preußen belegenen Strecken der Lüheck- Büchener Eisenbahngesellschaft.

Aufhebung eines Handel3verhots.

HandelEverbote,

Amiísißes.

Seine Masestät der König haben Allergnädigft geruht:

dem Kapitänleutnant Marschal l und dem Leutnant der Reserve Kirschstein den Orden pour le mérite,

dem Genecalleutnant z. D. Waldorf die Königliche Krone zum Noten Adlerorden zweiter Klasse mit dem Stern, Eichen- laud und Schwertern,

dem Oberarzt dec Landwehr Meyer den Roten Adler- orden driiter Klasse mit der Schleife und Schwertern,

dem Generalmajor z. D. Mueller den Stecn zum Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit Schwertern,

dem Obersten Winkler und dem Kapitän zur See Mommsen den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit Echwertern,

den Majoren Karlewski, Schleusener, Steffen, Sterzel, von Görne, Graf von Roedern und von Webern, dem Major a. D. Dietlein, den Hauptleuten Berlin, von Wesiecnhagen, Brüning und Wilhelmy, dem Hauptmann der Veserve Prahler, dem Kapilänleutaant Menzel, dem Oberleutnant der Reserve Wildangel, den Leulnants von Pressentin gen. von Rautter und von Knebel-Daeberiß, den Leutnants der Reserve Röhrs- heim, Böhne, Eisenmenger, Welkoborsky, Gesell und Petersen das Kreuz der Ni!lter des Königlichen Haus- ordens von Hohenzollern mit Schwertern sowie |

dem OffiziersteUvertreter, Wachimeister Ma i, den Offizier- stellvertretern, Vizefeldwebeln Grunwald, Müller unh Aß- mann, dem Offizierstellver1reter, Vizewachtmeister Klaus, den Offizierstellvertreter, Vizewachtmeister der Landwehr K el- denich, den Vizeseldweb?eln Witte und Ziesing, ben Vize- feldwebeln der Reserve Genz, Hüsken und Below, dem Vizefeldwebel der Landwehr Doemges, den Sergeonten der Resterre Heenen und Schmidt, den Unteroffizieren Krumm und Pelz, dem Sanitätsunteroffizier der Reserve Kost das Militärverdier.stkreuz zu verleihen.

—_—

Seine Mal]eftäl der König haben Allergnädkfgst geruht:

dem Oberregierungsrat a. D. Dr. von Gizycki in Wies- baden den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit p Res

dem Negierungsrat Sch midt in Zehlendorf, Kreis Teltow, d F Regierungsrat a, D Hammer in Magdeburg, dem Vaslor Trull in Jsenhagen, dem Studienrat Mendel in Posen Und dem Oekonomierat Dr. Stieger {n Berlin-Mariendorf den Roten Adlerorden vierter Klasse, :

dem Ober- und Geheimen Baurat a. D. Démanget in Viesbaden den Köpiglichen Kronenorden zweiter Klasse,

dem Amlsgerichtsrat a. D, Geheimen Justizrat Dr. güter in Hannover den Königlichen Kronenorden dritter ae,

e: Präzentor und Ersten Lehrer Pulwer in Ballethen, Rreia Darkehmen, den Lehrein Stfüttgen in Eupen, Menges ind Wilheimi in Wir fels, Oberlahynkre!s, den Königlichen

(onenordeu víecier Klasse,

dem Schußmann a. D. Schwarzer in Löcniß, Kreis Randow, dem slädtishen Desinfektionsar staltavermwalter Müller, dem städtishen Steindrucker Gerlach, beide in Ma deburg, den Werkmeisiern Clément in Cassel und Wuthe in Landsberg a. W. das Allgemeine Ehren- zeichen sowie

den Unteroffizieren Kühn und Wolff die Neitungs- medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Königlich bayerischen Oberstleutnant von Haasy und dem Königlich sächsi-chen Leutnant der Reserve Windiscch den Orden pour le mérite, dem Königlich württembergischen Generalleutnant G röner den Stern zum Rot.n Ad'erorden zweiter Klasse mit der König- [ichen Krone und Schwertern, dem Königlich Bayerishen Major der Landwehr a. D. Bauer den Königlichen Kronenorden driiter Klasse am \{chwarz- weißen Bande,

dem Königlich sächsishen Masfor g leler, dem

Königlich bayeri-cheu Major der Landwehr Adolf Wolpert, den Königlich bayerischen Hauptleuten Meiler und Bothof, dem Königlich sächsischen Hauptmann Gobs\ch und dem König- lih würltembergishen Havptmann Jacobi, dem Köniulich bayerischen Oberleutnant Einsterlin und dem Königlich sächsischen Oberleutnant Schulze, dem Königlich bayerischen Leutnant der Reserve Fichtbauer das Kreuz der Ritter des Oen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern zu verleihen.

Seine Majestät der König baben Allergnädigst geruht: dem türkishen Staatsangehörigen, Kaimakam Mustafe

dem Königlich sächsischen Geheimen Nat Dr.-Jag. Krüger, vortragendem Rat im Finanzministerium, den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit dem Stern,

dem Generalkonsul. a. D., Legationsrat Freiherrn von Speßhardt in Christiania, dem Reichsraisabgeordnete 1 Dr. von Langenhan in Wicn, dem Königlich unga! ishen Hofrat Dr. Nad und dem Königlich ungarischen Minister!alrat a. D. Vészi, beide in Budapest, den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse,

dem Sefretär im Königlich bulgarischen Kriegsminifterium Jw. Zenoff den Königlichen Krenenorden dritter Klasse,

dem Direfloc der Handwerkershule in Aleppo Saïd Bey, den Beamtea im Könialich bulaarischen Kriegsministerium Gospodinoff und Mutastschie ff den Königlichen Kronen- orden vierter Klasse sowie

dem K. und K. österreichisch ungarischen Linienschifsleutnant Müller von Thomamüßhl die Netuungemetaille am Bande zu verleihen.

Dentsches Reich.

Sefne Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs Allergnäbigft geruht :

ben Baurat Clemens in Straßburg (Els) zum Re- gierungs- und Baurat und Mitglied der Kaiserlichen (Beneral- direktion der Eiseabahnea in Elsaß: Lothringen zu ernennen.

Es sind verliehen planmäßige Stellen: DIH M Vorständen Va Wertstätlenämter der N-ich8eisenbahn- verwaltung: den Regiezungsbaumetstern des Maschinenbaufachs Klemme und Esser in Niede!jeuß sowie Fesser in Bischheim, von Regiernngsbaunreistern der Neichseisenbahnverwaltung: den Negierungshaumeistern des Eisenbahnbaufais Morra in Met, Seckler, zur Zeit in Nienburg a. W,, Enser in Luxemburg, Dörffer und Varth in Straßburg sowie Nippe in Busendorf, 4 ; ferner den Regierungsbaumeislern des Maschinenbaufachs Lamerß in Lvuyemburg, Hofsteiter in Straßburg und Vok in Saargemünd.

Bekanntmachung, : betreffend die Reichsstelle für Druckpapier. Vom 10. Juli 1918. Auf Grund der Verordnung des Bundesrats über Druck- papier vom 18. April 1916 (Reichs-Gesegbl. S. 306) wird folgendes bestimmt : s) |

D'e Re'ch3ilele für Druckpzpier (Resch sepb?, 19:6 S. 863) kana ancidnci, daß ein von thr festzi seynter Teil bey Scutpren-s six mascinenolattes, holzbaltiges Druesyapier, tas für den © r ck poa Tage5zritunge1 hesttwmt (sl, don dm Ueercr an dle Neibsielle jür

Sabry Bey in Heraklea den Noten Adlerorden vierier Klajse, j

Berträze Über Lieferung-n von masHiaecnglztien, bolzhaltioem Drudllpapter, die in der Z it vom 1. Zuli bis 30. Septemer 1918 erfolgen, geiten als zu te: von der Netchestelle für diese Z it feit- zusenden Pieisen abgefchl: en, soweit das Papyiec ¿um Lruck von Tag?szzitungen besiüiwait ift. d

Die BekarnimaSung tritt mit deu Tage der Verkündung in Kraft. Berlin, den 10. Juli 1918. Der Reichskanzler. n Vertrelung: Freiherr oon Stein.

Verordnung,

beireffend Abänderung des 9 des Geseßes über

die Kriegsleistunaen vom 13. Juni 1873 (Neichs-Gesegbl. S. 129).

Vom 4. Ju!i 1918.

Der Bundesrat hat auf Grund des 8 des Geseßzes über die Ermächtigung des Bundesrats zu wirtschaftlichen Maßnahmen usw. vom 4. August 1914 (Reichs-Gesegzbl. S. 327) folgende Verordnung erlassen :

Artikel 1.

1. Der § 9 des Gesetzes über die Kctegsletistungen v3m 13. Funi 1873 (Netchs-GSeseybl. S. 129) wird für bie Dauer des gegenwärtigen Kriegszuitandes dur folge: de Wocshcift ersetzt: 7

Vergüturg für Natura?!q :aitier und StaUuung wird nah ten für den Friedenszu stand gelt:nden Säh-n gewährt; jedo finden auf die Quartierleistuny in den Fäll-n unter A 4 bis 8 des Servistartfs (Beilage I’ des Geseyea vom 6. Juli 1964 R-ichs-GesegbL. S. 272 in. der Kafsung des Gesetzes vom 17. Mai 1906 Re'chs-Gesegbl. S. 473 —) siets die unter a aufgeführten Säge

Anwendung. E Die Besch:ffenh-it des Quartiers wird im allgemeinen tur

die für deu Fciedenszu'and gelienden Vorschriiren bestunmt. 2. Ar die Dawc der Seltung der Ne. 1 tritt Abschnitt T Z'ifer 2 der Vei: ordnung, betreffend die Autführuna des Ge'etzes vom 13. Jurt 1872 über die K-tegsleisturgen, vom 1. April 1876 (Reichss Gesegöt. S. 137) auß:r Kraft.

Artikel. 2, Diese Verordnung tritt am Taze der Verkündung mit Wirkung

vom 1. Januar 1918 in Kraft. Den Z'itpunkt, in dem der Keiegszustand als beendet arzusehen

ift, bestimmt der K:thsfkanzler. Berlin, den 4. Zuli 1918. Der Reichskanzler. Jn VPeriretung: Wallraf.

Verordnung zur Abänderung der Verordnung über Kalksticéstof f.

Vom 8. Juli 1918.

Nuf Grund des 8 2 Abs. 2 der Verordmmg über Stick- stoff vom 18, Januar 1917 (Reichs-Gesezbl. S. 59) wird bestimmt: 4

Jm § 1 Abs. 1 der Ver rdnu-g über K2lfstickitof vom 24. Ol« tober 1917 (Reih8.Gefetzol, S. 965) wicd das Wort „Neichs\hat- amt* dur , Kctecéernährungztamt" criegt.

S 2

Diese Berordnuvg tritt mit vem Tage threr Veikündung in K- aft.

Berlin, den 8. Juli 1918.

Der Staatssekretär des Krieggernührung3amts. von Waldow.

Bekanntmachung über Druckpapierpreise. Vom 11. Juli 1918.

Auf Grund der Bekanntmachung des Reichskanzlers, be- treffend di* Neichsstelle für Drupapier, vom 10. Juli 1918 (NReichs-Gesezbl. S. 727) wird die Bekanntmachung über Druck- vapierpreise vom 27. März 1918 (Deutscher Reichsanzeiger Nr. 76) dahin abgeändert, daß die im § 1 festgeseßten Auf- \chiäge für Lieferungen - von maschinenglattem, holzhaltiaem Druckpapier für den Druck von Tageszeitungen, die in der Zeit vom 1. Juli bis 30. September 1918 erfolgen, erhöht werden :

a. für Rollenpapier vou 32,75 auf 33,50 Mark, b. für Formatpapier von 36,75 auf 37,50 „, für einhundert Kilogramm. :

Der Lieferer ist verpflichtet, von dem ihm bezahlten Preis die Summe von 70 Pfennigen für je einhunde1t Kilo- gramm an die Reichsstelle für Papierholz zu Berlin abzusühren.

Berliz, den 11. Juli 1918. Reichsftelle für Druckpapier. Rühe.

dei Hauptzollamtadiever Blaskoda in Lieban, Kreis Landeshut, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

Papterholz abzuführen ift,