1918 / 162 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dor: Gaushalt des Ver HVauszatit des

jeniae der werden bewilligt, ebenso der Zölle und indirekten tuna, der Preußishen Staatsbank

lung), der

E euern,

- C '

L - N Bos T T1145 e

Gerronhnitioe 5 Uhgogr 5 ues Lari U 40A Ue Li ie ittin

HInAO Trt JOTTI La S 6s t +

c y i > L SLE 5 [s 5 + b Se

r f

«L V

S 117 L'A Lis

mit dem arößten Nabdru> darauf gerichtet

e T a werten, die Koblenförderung immer no& wetter zu 1teigern, 28 f die Höbe Tes stark aecwmadbsenen Bedarfs zu

Le S /—

? wi L o - Ab polngoN 3 C > mt G2Ungen it, I A

wir immerhin mit einer Ur ale:ung wissen Bedarf und Förderung re>bne Sdmwieriakfziten, die vielleibt gerate den von Herrn Hillebrand ver- tretenen Kreis betreffen, beruhen wobl aud darauf, daß der Reicht- Poblentommisfsar f& voraecscht hat, die vem den EGrzeugern ent- ferrteren Gebiete zuerst, solange ein Wagenmangel no< mt ein

mit Koble zu versorgen. Der Haushalt wird angenommen. Der Rest des Staatshaushalís angenommen.

Der Geseventwurf, betreffend vie Fetellung des Staats- haushaltsplanes für das Rechnungsjahr 1918, wird ohne der Gesetzentwurf, dbe- treffend die Ergänzung der Einnahmen in dem Staatshaus-

A LLDS L Ersrterung anaenommen, ebenso

d holtéplan für das i eine Entschließung der Herrenhaus fich Damit

- 4 “. 5 ) q ( bisherige Verständigun<

Rechnungsjahr

- r 7

a . ahnfinanzen auf die Haushaltsan}!

1 t anch ch U

des Ctoatshausbaltsplans ecr- 5 CDIIITSI SUUL Dp Li

U

t die Beschlußfassung über die geschäftliche Be- Entwurfs eines Gesebes über die Aenderung der Ver asurkfunde vom 31. Januar

vorlage).

Auf Antrag des Herrn W e

tagung des Landtags zusteht.

Ferner teilt der Präsident mit, daß am Freitag, 11 Uhr, im Herrenhaus stattfindet, und Antrag von Klitzing.

eine geheime Vollsißung

44715 ; F 90 » . ¿war mit der QageSordnung:

Nächste öffentliche Sißung Freitag, 1 Uhr:

lagen, Bittschriften. SH(uß na< 3 Uhr.

(Könialichen Seehand-

Münzverwaltung, des Zuschusses zur Rente | pt ersu, Daiuum der l i ŒroßbZnt Ter, Ditoilist oer Kommissionär, Art der

D; +717 4D S d p nate ml Sonne rmAlttn o » des Kronfideifommtßfonds, der Staais)cuidenverwaltung, Des (7 A

s 2 C L E C Handel und Gewerbe

L —_ c _ :

nor nl onnorteiTun s

L lh t erie mw s

getreten ist, und die den Erzeugern näber liegenden Gebiete erst später

wirD

Finanzkommission, einverstanden die Abgrenzung der Eisen- ge von 1919 und 1920

rmuth-Berlin wird Vorlage einer Kommission von 28 Miigliedern überwie!en. Präsident Graf von Arnim-Boibßenburg macht dem Hause Mitteilung von einem Schreiben des Ministers des Jnnern, wonach au<h den Mitgliedern des Herrengzaujes die Benutzung der Eisenbahnfreifahrikarten während der Ver-

ließen soll.

Der Gegenwert dieser Aktien ist zur teilweisen De>ung es Kaufpreises von Neuerwetbunaen besttmmt. Amsterdam, 11. Juli. (

W. T. B.)

5

* zufolge meldet diz „Times“ aus Saloniki, daß

anzsftiche Finanzgruppen ]

ae ; und Bewößerung der Sun pfcezenden | Wardattal erbalitn haben. Bukarest, 10. Jult.

blati* teilt mit: i

E 2 q - j 7 anb f errichtete deuti<e Handelsabteilung, deren Aufaade 2s Utt,

| na< Aufnahme der Warenetinfubr dea Di

| der Nihtung bin zu urterfiüßen, un

L

| mânien rad jz

im Sh

(W. T. B.)

Die von vex Militärverwait1ng in

| bereits seit längerer Beit mit den Hierzu notwendigen Vorarde 2: | erfudt ale an ter Sirfubr aus Deutichïa-d inrtereisierten

| Rumäniene, ibr befannt zu geben, welde W z1 beziehen wünsen.

L

¿aminifsteriums und der- | in Frage kommen, um bei ihr eingebende Angebote Verwaltung der direkten Steuern rörterung Dte

Haushalte | Im Intere e der Lotterievermwal- / mi L E Mitteilungen Bukarest, oR Inhaber, s Adresse, od Ware, wel?

R T S E ATRON

L L 464%

ili Ves

und Gewerbe-

U T Q ETe

U 114 —Avrtoritn o TOUTULI

Nat und Tat

Ueber‘enbung unter vcVer

bin törtern.

W Ls Lia wir

ler Bemübunaen H L r Hiidvils

es do ntetbilanz bet der Ver-

LLT Li Á Gewifse

Lir v

fasseniheine

ohne Ersrierung

1918. Angenommen | Effekten

4 Tona

erflärt, daß

Grundtapital

Reservefonds

S (Wahlrechts-

1850

L&

berecnet.

C”

Kleine Vor Soltanb Pânemark S@weden Norwegen

Schweiz

Handel und Gewerbe.

Die Aftiengefell\s<{aft uit eine außerordentliche Generalve: \cmmlung tin, die dler die Zuêcabe von dret Millionen Mark mit 6 °/os fefer Dividende au*gef!ait.ter Vorzugéaktien be-

Coln 11 Sul (S S 2) Charlotienhütre in Yiederscheiden

L UnteriumungS! aden

2 Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungez x dere: L. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 26

á Verlosung 2c. von Wertpapieren.

b. Kommanditgesellshafter auf Aktien u ÄktiengejellGctter.

1) Uniersuhungs- jacen. [24614] Sie>viiefserlediguang.

Der gegen den Gefreiteu Paul Koh, 1 Kamy. Garde- Küs.-Rgts., wegen Diet- itabls u. Fahner fladt unter dim 25. Of- toter 1917 erlafiere Stecbiief ist erledizt.

Der Gerichte herr:

I B. R, Hauptmann u. Ek -Kommardant.

[24617] “"Bes<zlufß. Auf den Antrag des Gerichtsberin der Königlich preußischeu 5. Ersadivision vom

At #tto Bubayest Bulgarten Kogatstariti- nopel Madrtd und Barcelona

s A B E H EN ie, ———————

7. Dezember 1917 auf Wied-raufzahme des gegen den Erfaßteservisten Max Solz- berger der 5. Fowpignie Relervrersaß- regiments 4 d < re<téféftig-5 Urteil dzs Feldfriegsgerihis genannter Vivifion vom 30. Zuni 1916 ges<lofseuen Vetfabrens wegen Berge h?n8 gegen $S 94, 95, 92, 89 des Militärsirafges*tbuhz hai das Neiché- wilitärger!<t, I. Senat, in ter Sigung vom 30. Apuil 1918, an der teilgencmamen

aben : ; als militäris&e Richter: General- [leutnant z. D. v. Trotha, Generalmajor ¿. D, v. Werlhof, Oberstleutnant ¿. D. Wegner, Mator Lriebta, L

als jurisiise Richter: Senatépräfident Dr. v. S<(layer, Reichsmilitärgerichtsrat

idlâgtarn Firmen Triien im Hinbl:X auf den

Strada

falls Anfragende ti:elt an die Vertrete1 ;

zu können, ers>etrt es zwe>mäßig, daß ki jenigen tretungen fübrey, dies ter deuti@en Land-letatteiluna unter ter betreffenden Firmen bekannt geben. Wiz verlautet, bea deute Handelsabteilung, tur< Samrelung verlargier Angabev und deren Sicbtung eine Uebteisicht tes gesamten rvmänishen Handels zu \<haffen, um einerseits deo; ieuts@en Rausmarueg ra’< mit Auskunft,

mitreilen zu aven. 1 ] seinerseits die deute Hanteltabtcit;: rg in

u. derg’. ur tersiügen würde, Bahn* die Intercfien Lts beuticten Handels nc< jet

Monatreal, 10. Juïï, ) 1 bder Canada- Pacific- Eisenbahn betruzeri in der ersien Zuli-

wee 2 787 00 Das beteuiet etne Lbuatme um 3140009 | 91,

Dollar gegeaüber dem gleidgjen Zeitraum des Vorjahre®.

1918 betrugen die Aktiva:

Metallbestand *) . darunter Gold

Neichs- u. Darlehns-

Noten and. Banken Wechsel, Sche>8 u. disfontierte Reich8- \chaßanweisfungen .

Lombardforderungen

sonstige Aktiven .

die Passiva:

umlaufende Noten .

sovstige tägl. fällige i Lid ins od Berbindlichkeiten . j 8 319 966 000 3: : Cr 1! D n erien 1 5 E G 4 Gn ne

O N 861320000)(— 35! (— 376 055 000)

die | sonstige Passiva . .| | 257 120 000

und um Vertreter empfehlen der Kaufleute Rumänters empfieh!t es fi,

aîdd an die deutihe Handel

wögliSft zu La

Academici 2 1, gelangen Mittei:ung fo’gendes

in der ig 16:ge tant eftgeritliSen

Eintragun

a!s Spaaitiät, und wee als Nerenartfel

{1 el? Ware urrd Menge zurzeit aewüns<t wind. Um 1e un S á ertreter dzut!Ger Firmen verween igen Finm-n, wel<e Ver-

Dem „Älgemeen HO2n-

Das „Bukarester Tace-

Handel Deutsbiands mit Nu- d die si, wie befarnnt,

aren sie aus Deutichland Gs ift dies rotvendig, um einen Neher bli über jene Waren zu e:balten, wel>e brscnders für Rumänien î an die ens

rermnäcGit wieder b-ginnenden Veikzbr, ibre

anzutübren :

An der Börse beobachteten Bergwerksaktien, Elektrowerte und dis von Wien abhängigen Papiere ziemli feste Haltung bei vereinzelt etwas Tebaftcrem Gescäft. Aub cm Einbeitêmarkt überwogen Kurs,

briti he | besserurgen. Renten waren ur verändert, Kaliwerie etwas \<wäter,

Konzeistonen zur Tro>en- s

uma- und z Kur8beriGte von auswärtigen Wertpaplermärkten,

Wten, 11. Iuli. (W. T. B.) Na äußerst stilem Be-cir gcstait:-te fi der Verkebr an der Börse sehr feft, wobei nawentlih uncarie Patiere und e!neïne beimis<he Varkroerte sowie Stats, eisenbc ba, urd Montarakti:n zuz steigerden Kursen let hafter umgcefeyt wuidn. Die Inreçcurg zv der Besserurg gaben iu erster Li,i- Bpvobester Käufe, die mit diem günstigen Foitzorg ber Erntearbziten in Ungary begründet wurten, und bie Annabme dis Komp: omifs antrag: s zur deutsœen Börser steuer dur< den Reihst5g. Die Steige, runge= der leitenten ulissenvapiere bew?gten sib isen zwei und v'erzehn Kroren. Im Schranken waren urgatifhe Koblen,, Petroleum, und Neisierungeaftien begehrt. Die Anlogiwerte behaupteten sh ¿yerändert. N

un Wien, 11. Juli. (W. T. B.) Amtlicbe Notierungen der Devisenzentrale. Berlin 160,80 G., 161,20 D., Anisterdam 457,00 S., 458,00 B., Züri 228,50 @., 229,50 B, Koperbazen 280 09 S, 221,00 B., Ste>bolm 313,60 S., 314,00 B,, Christiania 281,50 G., 282,20 B., Konftantinopei 33,60 G., 33,70 B., ubel, roten 180,90 G., 161,30 8. .

Lendon, 10, Jult. { W, S: B.) 2t 0/5 Englisthe Kong! 56L 5 9/9 Frgeutinier von 1886 98, 4 9% Brafilian-r von 1889 4 9/0 Xapaner von 1899 708, 3 9/9 Portugieten 573, 5/6 Rufen vos 1906 60, 44 2/0 Rufen von 1909 514, Baltimore ard Ohio —, Tanadiaa Pacific —, Erie —, Nationai Railways of Mexiko —, Pennsylvania —,—, Southern Pacific —,—, Union Pacific ——, United States Steel Coivoration 112, Anaconda Copper —, Rig Tinto 687, Charztered 14/9, De Beers def. 144, Goldfields 13, ‘Fanodmtnes 22/6. 592 RrteoSanlceibhe 933, 49% SKriea8anleibe 1003 34 2/5 Kriegtanleibe 873. Privatdiefoat 3!!/22, Silber 4812).

Numärnien

iten befcßt, Kaufe tz

zu können. Fe'onderé

2abteilung, Ff:n. Es firms, Q, arT.aue

interessietrt, gegebenrn-

Anführung RGttat die

S Sand sein, nd is um dem ruwänii<en è , i j Ge Und IE ere eia: B Par1s, 10. Ivii. (W. T. Bi 5/6 Frarjiósishe Aniclbe

H: L En andelt Retrefferde obne Foumanre ales fetren Handeltzweig Betref _Zeitr N Œé wêr:z erzürsdt, w:nn ter deutsde Hanel

ibrcm Wi voa Urterkagen, ausföhrliten “Ärngeboter,

Wabrera des Ervndjckes „dim freien H

(W. T. B.)

0 Dollar.

Nah der Wochenübersicbt der Reichsbank vom 6. Jali (+4 und im Vergleich mit der Vorwoche)

. 1318 1917

A A

1 9467 358 000 | 2 527 134 000 | 24 (+ 8369 000)i(4+ 6 040 000) (—

1 9 346 419 000 | 2 457 459 000 | 24 (4 215 000)/(+— 164 000) (+

1 1 808 693 000 | 443 858 000 3

(+ 23 085 000)|(— 6

2 820 000 3

1

147 000 (4+ 1795 000)|(+ 1

77 000)|(—+

(—1017684000)|(— 465 142000)( 4 966 000 10 137 O 0

{— 739 C00)|((+— 1369 000) {—- : 111-149 009 117 701 000 (4 4045 000 (+4 12 485 000

1 827 196 000 | 1 218 438 000 (— 35 567 000) (— 9 950 000)|(—

180 000 090 180 000 000 (unverändert) | (unverändert) | (u! 94 828 000 90 137 090 (unverändert) 12 569 699 000

710 932 000 3428 000 | i(— 222 721 000)|((— 119 221 000)(—

*) Bestand an kursfähigem deuts<Gen Gelde und an Gold in c Barren oder ausländischen Münzen, das Kilogr amm- fein zu 2784

Börse in Berlin (Notierungen des GBörfenvorstande8)

ycm 12. Juli | vom ür Geld Brie! | Feld

t A 100 Gulden 280è 281 ; 2804 100 Kronen 1724 173 172 190 Kronen 1914 191 1914 100 Kronen 1745 174: 174} 100 Franken 1405 140 140#è

100 Kronen 62,05 62,15 62,0 109 Leva 79 794 79

100 Piaster 20,75 100 Pefeias 112 113 1i2

Unzei eis für dea Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 56 Pf. Außerdent w ai A leg PpometharereM ein Tenerungszusc<lag von 20 v, H. erhoben,

Daudt und HilfêriHter, Krieg3gerichtsrat Sob!,

n2< Ar höcung der Militärinwalts>aft teshlc}en : :

1) Der oberbezeihneie Antrag wird sür zulájssfia erkiärt.

2) Gs ist Beroeis darüber z1 eibeben :

a ob der Verurtetiit: sh bei Begebung der Straffaten in ei-em Zutiande von Bewußplefigkeit oder krankhafter St3rung der Geiitettätigkett befand, duch den seine freie Willensbestimmungaus ge!(lofsea war, und brjiabendenfall®,

b. ob er in eine unheilbare odec in eine solche @eiftesfranfbeit verfaVen ift, dur< die jei«e Verhandlurgs!äh gkeit auf un- besiimmie Zeit in Frage g?flellt ijt, dur

De d: u1ihe Hanteltabteilurg wird ec Richturg

Die Bruttotirnabmen

09 000) |(— 292 659 000)

15 653-243 000 |10 497 331 0009 63

372 127 000 180 000 000

(unverändert) | (unverändert) 8 717 098 000 | 7 088 608 000 (+4 59 245 000)(+ 18 358 000) (—191 924 600)

1 994 662 000

20,895 20,75

Zeitverlust B. /o A sifd j 2845. 3% FraniÖsfis@e erte 61,80, 49% Span. äußere Arleite 141,10, 5 2/6 Ruffen von 1906 52,50, 3% Rufen von 1896 32,50, 4 °1- Tfirken unif. 62,80 Barque de Paris 1025, Czdit Lyonuais 1060, Suezkanal 5100, Baku 1110, Rio Tinto 1900. Amsterdam, 11. Zuli. (W. T. B.) Ertffnurg flzu, Sä&luß heNer. Wesel auf Berlin 33,95, Wethiel auf Wien 19,95, Biech'el auf SHweiz 49,00, Wechsel auf Kopenhagen 60.59, Wechjel auf Sto&toin 65,55 Weghjel auf New York 1933, Wechsel auf Loudou 9,55, Meisel auf Paris 34,10. 4F “/o Niederländische Staatsanleihe ObL[. 3 9/9 Niederiärd, W. S. 682, Königl. Niederländ, Holland-Amerika-Linte 363, Nicderländ.-Jndis(e

ken tu< Mustern

ande! freie

Petroleum 5732, Handelsbank 1633, Attson, land —, Southern Pacific —, Soutkbern NRatlway —, Uni-n Pac:fic 1184, Anaconda 131, United States Steel! Corp. 9303, Franzöfish-Englisde Anleibe. —, Hamburg-Amerika-Linie —, Kopenbagen, 11. Jui. (W. T. G.) Sichtwech'el auf 1916 Berlin 5650, do. auf Amsterdam 166 09, do. auf Londen 15,20, do. af Paris 56,90. : et Stoctboim, 11. Zuli. (W. T. B.) Slütwe>sel auf 95 605 000 Berliri 50,00 do. euf Amstervam 148,50, do, auf \>{wetzeriï he Diät ¿1127 000) | 71,60, do, auf London 13,41, bo. aut Paris 49,50. T | New Yortk, 10. Auli. (W, T. B.) (S&lvf.) Di- Börse E e: fffnete in festec Ey Ae von _ A A: 26 6 <ufungen, die einige @pefulartergrurtpen în EStahlt1utwerten, L S ise beigaluen S einigen Arteilea von Rüfturgsgef: llschaiten vcrrahmer. Von Tran: periwerten woren die nieduta fm Furse stebenden Werte bz=sonre:s bevo zugt. Gegen tin S<luß bin be- nußte tie Spekulation die erhöhen Kurse zu belongreiden Afgaben in Indus:rii papieren vr.d Schiffabrtéwerten, so deß der Sœ@lukf- rerfebr in g-drüdter Haltung - verlief. Umgeleßt wurden 300 (00 Aktien. Ver Auftragsbestand dexr Unitev Siates Sieel Corporation baz ferte s< am 30. Juni “auf 8919000 Tonnen gegen 8 338000 Tenren im Vermorat und 10844000 Tonnen im Vajahre. Lendenz für Geid: Fest. Seit auf 24 Stunden Durchschniitssaß 55, auf 24 Stunden leÿtes Dar- lebn 6, Wee! auf Londo (66 Tage) 4,72,50, Cable Transfers 4,7645, WeSi:l eut Paris auf Sicht 9,71,37, Stiber în Barrer: 994, 3 ?/- Noribera Pacific Bondé 60, 4 2/9 Neretu. Staaten Donds 1925 1062, Atchison, Toptzîe u. Sania 56 343, Baltimore and Qbio 543, Sanadian Pacific 1475, Ghesapeake a. Who 561, Shicago, Vtirwaukee u, St. Paul 43, Denver u. fo Seande 4 Alitncis SentcaÏ 96, Pouisnille u. Nafbyille 1163, New Yori Fentraï 72, Norfolk x Western 1032, Penn!ylvanta 437, Readtug 9!¿, Southern Pacific 845 Union Pacific 1223, ‘Anacouda Zovper Miciing 6725. Vnited Siar?28 Steel Corporation 105i, bo, vref. 1102. : : Nio de Janeiro, 8. Juli. {W. T. B) W.@el auf London 122.

9 631 000 5 046 000)

26 792 000 83 420 000) 12 237 000

923 000)

11 267 000)

verändert) 85 471 000

49 987 000) Kursberihte von auswärtigen Warenmärktîtk

London, 10. AÆuli. (W. T. B.) Kupfer promvt 122.

Liverpooi, 10 Juli. (W. T. B.) Baumwolle. Umsaß 2000 Ballen, Einfuhr Ballen, davon Ballen amer fanis&e Baumwolle. Für Juli 22,01, für August 20,83. Brasiliar ische 8 Punkte niedriger, Sakellaridis fgf. 26, good 31 Pankte

böber.

11. Juli Nero York, 10. Joli. (W. T. B.) (S#&luß.) Vaumwoll Brief (oko ital —,—, do. für Sult 27,82, do. für August 25.92, do. A für September 25,40, New Oileans loko middling 30,0, Pet:cleum 281 refined (in Cases) 18,75, to. Stand. white in 9Iew Yor? 15,05, 173 do. in Tanks 8,25, do. Credit Balances at Oil City 4,00, Smali 1913 prime Western 26,373, do. Rohe & Brothers 27,39, Jude 1742 Zentrifucal 6,055, Weizen Winter 2374, Mehl Spring - Wb 1407 clears 11,00—11,50, Setretdefraßt nah Liverpool nom., Kaffee

L aas Rio Nr. 7 loko $3, do. für Luli 8,12, do, für September 8,36, do.

2,15

De für Ofktobèr 8,42. (95 Rio de Jareiro, 8. Juli. (W. T. B.) Koffee. Zw

90.85 fuhren ; in Nio 9000 Sa&>, tu Santos 29 000 Sat.

113

s. Grroerb8- und Wirischast8genofsen cgaîtra e tsantwä t

| fFentlicher Anzeiger: ; L: Daira 2e L o hg ‘tot

9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen:

————

etdlide Vernehmung des Oberarztes der | 24867] Fahueufluhtserklärung, Proo!nzialh-il- und Pfl geanitclt ju Bona | In der Uniersuchuno#so? geen (irs Dr. Lo>era!h als Sachver®öntigen. freiten Nikolaus Loebenbrüd>, Is 3) Um EG:hebung des Beweties wbd | Att Felda!:t.-Nats. 67, geboren das Bericht der 5 Erfotdivision e: sucht | u Nodeo, Kr. Saarlou??, IENE ($ 445 der Militärstrafgerihtsordnung, | fluWt, wird auf Grund dir Sd 8 356 auf dessen Atf. 2 und 3 nc< btefonders | Militärtrafgesetbuches sowie R Be- verwvtesea wird). der Piilitärstrafgeribisordnung ¿tig E Der Scn>ts8yräsident. s{uldigte hierdur< für fahnenflü (L. S.) Lr. v. Shlayer. flôrt. 1918 Dieser Beichluß wird biermit dem Be-| Hagevau, den 9. Jul! 19 Brigate. s{uldigter, Ersaßreservisten Var Holi- Geri&t der sielv. 59. Inf.- berger, früher 5 Komp. Meserve-Etsat- Zweigsielte Hagenate regimente 4, öffentl:< zugefellt. Div.-St.-Qu., dea 6. Juli 1918. Der Gerichtzheir: v. Stangen, Eeneral der Kavalle: iz.

E E

Topeka u. Santa Fs 815, Rot s

Jst:und Fundsachen, Fstellungenu.dergl.

162.

16! 0Mj)CTL

l Unter R eelu t- und Fundsachen, Zustellungen u. bergk. 1 Pian, Verdingungen 2e.

o Auf eböte, -

E ag di M ç

* Nertäufee Berpa L 7 Berténft, 2c. von Wertpapieren. 6, Komma

sahen. ; Namen des Köuigs! 74388] Jut tel

ntersungs\abe wider den A A L R. Amaldricus ' Dulong vom 1, Ecs.-Bil. Jaf.-Regts. r, 94 wegn Betrugs hat eta bei dem i S'ells, Generalkommmdo des N Armceelorpys berufenes Ob:rkciegs- “iht zu Cassel in der Sivung vom p Lez 1917, an ter teilge ommen h 1d Ivar : der u V Jg Richter : 1) Oke:st Bauer, Bezkdo. 11 Cassel,

oli nd”,

9) D verlandesgeritérat Nebelung, Ver- hidlungSführer,

3) Amtsrichter Raßki, | 4) D'erstleutnant Schalleha, Btzkdo. T

9, H Major Braadt-Pri mavesi, Bezkoo, 1 (fil, H Hauptmann Heyme, Kriegsbekl.-Amt (l, p R, s 5 7) E König, Kriegsbekl.-Amt als Vertreter der Anïlage: sriegsge:idterat f. A. Kcenzien,

als Militärgerichi8schreiber : Dieifileg8gezihtésefetär, Rechnungsrat

Schmids,

auf die von dem Angekiagten gegen das til des Muleg?geri<his8 der 2 ftedv. hz Int „Brigade vom 17. Augast 1916 milezie Berufung für Recht eiläant :

a angefodtzze Uiteil wtid au'gehoben. Der AngeTlagte wird wegen Bit:vgs zu ha (10) Tagen Gefänc nis y-rurtetiit. Die Biráje wird dur die erltitene Unter- dungéhaft fur vecbußt erachtet.

Orüade 2c.: Lorsteh»r des Urteil wird u Zwe>e der (fffeallihea Zstellang an n hüberen Leutaant d. i. Amaldricus (1 Tulong vom 1. Erf. - Batl. Juf.- kglo,94, wohnba:t zulet in Berlin, jeyt ita: nten Hufeáathalts, veröffentlicht.

as Gericht des stellv. Genk2oes. X A.-K. Cassel.

93440) Beschluß.

D! im Reiche befinoliße Vermözen 1 fahneuflüchtigen Unteroffizie.8 Franz ove Gua aus Gladbe, 2 Komp. [leInf-Regto, 16, wind mit Besch!agy ) e;t,

He iht ter Lindwo.-Juspektioa Düfseldorf. Der Gerichi8herr: bon L’'Estocq, Gegeralltn. und Lin: w.- Inspekreur. Gro28, Kriegegerichtsrat.

241608] Fahucufluchtiser?lä:ung

und Veichlagaahmeverfügung.

Der Scfrelte Pet.r Day dex 8. Fo011- jaznle bes Füsilierreglments Nr. 38 wird ui Grund der $$ 69 ff. M „St -G -B. owie rer S8 396, 360 Set -SB,eD, jur für sahnenflihtig eiflärt und in im Deatichen Reiche b: fiatliches Ver- den mi Beichsa;: bel-gt.

Im Felve, ea 20 Juni 1918.

Kmnigl. Pr. Gericht der 11. Inf.-Div. 447)

Zuú>zgenommen wird die am 2) 2. 1918 legen den Musketier Anton Peuthen Vom Cis.-Bui, I-N. 97, Kunsischiossec in uldburg, wegen Fahnenfluht erlass:re Hbueafluht?er!läcuag und Veschlcg- p oerfügung ces Gerihis der 108. Juf.- 4 l,

Vis, ten 29, Junt 1918,

Fer. ht der st¿üly. 59. Jaf.- Bri zade.

y

) Uusgebote, BVer-

“06 Bwangöverfteigerung. m g car der Zwangsvollstredung soll 10 Uhr Jali 1919, Bormittags Neue Frie an der Sertchtsstele Berlin, wer? Sreorithstr, 13/14, drittes Sto>- werden E Nr. 113—115, versieigert belege 46 in Berlin, Rbeinsbergeriîtr. 66, bayserte, im Grundbuche oow Schön- engen oet? Band 55 Blatt Nr. 1622 916 Ra Eigentümer am 16. Novzmoer Versteigert Lage der E!ntragung des indr- TUng8vermer?8: der Instrumenten- in Werlin und di: Rathke, geb. Hozunt>-, in ngeteilter Erbengemein- Grunditü>: a. Vordec- t unterkeller!em Hof und

nbtfgesellshasten auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

A Zweite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger, Berlin, Freitag, den 12. Juli

Anzei

Nr. 2260. 87. K. 92, 16. Veerìitw, den 3. Juli 1918 Königliches Bs Berlin - Mitte. 187

(21645] Zwaugsversteigerung. Im Wege der Zrwancsvollstrelung fol am20. September L9U8, Vormittags E lbe, Neue Frtedri<strafe 13/14, LIT. (drittes) Sio>werk, Zimmer Ne. 113 b!s 115, versteigert werden das in Berltn, Stemensftr. 13/14, belegeve, im Grund- buhe von Moad-t, Band 115 Blatt Nr. 4428 (eingetragene Gigentümer am 18 Junt 1918, dem Tage der Eintragung des Verstetgerung8vermerks: di-e Erben des am 26. Jint 1910 zn Berlin »verstorbenen Maurermeisteis Hermann SŸhwte:h, ver- treten dur< den Nochlaßverwalter) eiv- getragene Srunditü>, Vorzerw: h haus mit Seltenflügel liaks, Quezgebäude mit Nük- flügel Its und 2 Höfen, Gemartnng Berlin Kartenblatt 15 Paärzell2 2079/89, 9 a 6 qm groß, Grundst-uermutt-rrolle Ait. 1496, Nuyungswert 14 000 4, G-:- bäudesteuerrolle Nr. 1496, ÉErundsti>ks:vert 245 000 Æ. Verlin, den 5. Juli 1918, Königliches Amtsgericht Berlin „Mitte. Abt, 85. 85, R. 43 18.

[24644] Ga gane e geeung, Im Wege der Zwangsvollstre>ung s\oll das în erlin belegene, im Geib: buche von Berlin - Wedding Band 138 Blatt 3293 zur Zeit der Eintragung des Bersteigerungsvermerks auf den Namen des Fräuleins Ella Sabellat zu Beclin- Pankow eingetragene Grundstü> am 4. Juli 19219, Vormittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, an der Gerichtsfielle, Nenplay, Zimmer 30, 1 Treppe, versteigert werden. Dec tg Berlin, DOtav'istraße 29, belegene X>er umfaßt das Trennstu> - Kartenblatt 21 Parzelle 1129/53 von il a 13 qm Größe und ist in der Grundsteuermutterrolle des Stadtgemeindebezirk® Berlin unter Ürtifel Nummer 6975 mit einem MNeinertraa von 53/00 Taler verzeichnet. Der Versteige- rungsvermerk ift am 13. November 1915 in das Grundbu eingetragen. Berliu N. 20, Brunnenplaß, den 9. uli 1918. Königliches Aintsgeriht Berlin-Wedding. Zbteilung 7.

ei S E E E R B

(24530] __ Vusfgsebot. Æéxgu Ella Harms, Hamburg 27, Nöhren- damm 68 pt, hat das Üufgebot des an- g"btih verloren gegangenen Prämtenloses tr. 95 270 der OldenburgisWen Eisenhaßr- prämienanieibe von 1871 (f, g. 40 Taler- Los) beantragi. Der Inbaber der Ur- kunde wicbd aufgefordert, späteitens in tem af den 12. Jaauar 1919, Miitags 12 Uhr, vor dem unterzcihneten (Bericht, Abt. 1, anberaumten Aufgebotstermine setne necte anzumelden und die Urkunde vor- zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urlunde erfolgen wird.

O!denbzrg, 1918, Juli 3. Großherzogliches Amtsgericht.

[24605] Seichius Auf Antrag der Erben >er verstorbenen Friederi>2 GotisGalk in Stß ab S.-M. wird das Aufuet oteyir'ah1:y zur Kraft’ ot- .rflärung der auf den Fnbaber lautenden SH.-loh tefo der Herzegihen Landrent2zn- bank in Cobura No. 36129 über 2474 4, fällig av 1 Februa? 1916, uno N. 8694 a über 2426 M, \älig am 1. Avril 1916, für die ZiatsHetne und Zinsleist-n nicht ausgeg bez sind, argeerdnet. Aufageßots- termia wird af den 30 Jancar 1919, Vora 10 Uhr. arbera-mt. Der J:- haber der U:furden wird aufgeford rt, spätestens im Aufgebotettermire seine Ne>te bei dem unterzeihneten Sericht anzumelden und die Urkunden vorzulezen, tonst wird die Krafiloserklärung der Urkunden er- folger. Coburg, den 5. J. lt 1918.

Herzogl. S. ümisgeriht. 4.

[24643] Zahlungssperre. e

1) És wix» auf Antrag des Fiäuletus Helen2 Schn'ider in Ch 1riotter.burg, Tegeler Weg 2,

i dyr Berli«er £ yvothekenbank Aktten- aeselishaft ta Berlin þ-treffs der von ihr auégestellien, angebli abha: den Gee fomminen 4 % Kommunalobliçatlor en Serto 1! Lit. D Nrn. 02206 bis 02209

ber je 1000 M,

L ‘det Reichs\huldenverwaltung in Berlin betres d-r angebli<h abtanden gekommenen S{huldverscreibungen derx 4 piozentken Anlethe des Deutschen Reichs von 1908 Lit. C Nr. 89042 unv 89043 über

6, le H Antrag d'8 Oberzablmetisters

bt L

blait 28 Parzelle 577/291, 2 a 57 qm Nupgungswert 4470 „6, Gebäudejteuerrolle | zwar

Kriegsanletbes<etne üker je 5000 46 mit

grebnis wird gebeter. Belohnung wird zu- geße&ert.

[24687]

VersiSerungslumme, auf das Leben des Herzen Konrad Weigel in Nürnberg lautend, ist angeblih abhanden gekommen.

dieser Versicherung zu werden hlerdur< aufgefordert, fe inner“ halb vreier Worate vou heute ab bei Vermetdun geltend zu maten.

2 G e E O E En Offeutlicher Anzeiger - Z <- eupreis fir da Nan ciner 5 gespaltenez EiuheitSzeile 50 #3, ußerdem mis auf denx WÆrzeigenvreii 2m uta tat Gen 30 v. G, cénóven,

_der 4% Anleibe von 1911 Lit. C Nrn. 247701 und 247702 über je 1000 4 und Lit. D Nrn, 174711 und 174712 über je 500 46, der 5% Anlethe von 1915 Ut. D Nrn. 3458897 und 3458898 über je 500 6 und der 5% Anteihe von 1917 Lit. D Nr. 7700730 über 500 e, verboten, an einen ard:ren Inkaber als die oben genarnten “Antragsteller eie Leistung zu bewirken, ingve)ondere neue Zins\ch>ine oder einen Erneuerungs8\<ein auézugeben. Die Antregiieller werden dur< den NRes8Inwalt Dr. Kluge in Torgau a, E. vertreten. Berlin, den 8. Juli 1918. Könfgliches Amtsgèricht Berlin-Mtite. Abt. 154.

[246468] Zahlungssperre. Auf Antrag der Kaiserlihen Ober- poitdirektioa in Gumbiunea wird der NethsfHuidenv-croaltung in Berlin be- treffs der angebli< abbanden gekommenen Schulove: \breiduna der d prozenttgen An, leihe des Deuifchen Reis von 1917 Lir. G irn. 8546 161, 8546162 und 8546 163 über je 100 6 verboten, an einen anveren Inhaber als ote oben ge- nannte Antragstellerin cine Leistuag zu bewirfen, tnébefondere neue Zina scheine over einen Erneverungés<etn auszugeben, Berlin, den 8. Zuli 1918. Königtiches Amztsgert<{t Borlin„Mitte. Ét. 194. 154 F, 460. 18.

[24649] Hahlung®Lsperre. Luf Antrag des Eisenbahaschaffne!s Wilhelm Wa tenberg in Ess-n- Berbe> wicd der Re'cheichuidenve- watung in Bertty betreffs ver angeli< abhanden gerommcnen Schuldveitchretbunaen der 5 prozentigen Anlcihe b-s Devts&ß-n Reichs von 19{5 Lt, E Ne. 665818 über 200 M, von 1916 Vit. E_Ne: 5 792 653 ober 200 A und Lt. G Nr. 5479 767 und 6973736 über je 100 s und von 1917 L't. G Nr. 10 194 244 über 100 4 verboten, an etnen anderen SFnhabec a!s den obengenannten Antragsteller eire Leistung ¿u bewirken, insbesondere reue Zintscheine oder etnen (Frneuerungé sein auszugeben, 154. F 551, 18, Wer?tin, den 9. Jult 1918 Königliches AmtsgeriBt Be: [tin - Vöitte. Abt. 154.

[24858]

Abhand: n geommen : Kktie Nr. 110 936

der A!tra Romana Äktiengesellshaft üver

500 Lei.

Werliæ, den 11. 7. 18.

Der Polizeipräfident. Abteilung 19. Crkenaungsdtenst, Wp. 760/18,

[24375]

ZwisHenshein E Nr. 526317 über 1000 4 der © v/g Reths-( Xctega- )an!ethe VI it v2rlocen gegingen Der Finder mird gebeten, dea (nterieihncten zu bena<- ridiîgen.

Lavekurg, deu 4. Juli 1918,

Der Gemelndevorfiebher: Keylow.

[24559] Wekarynimachung.

Aus etner verschlossenen Wohnung sind

Anfang Junt 1918 geftc hlen worden :

2 Anusbozen der 9. Fctieg8auleibe über

j? 500 Lit. D Nr. 369 260 und Lit. D

Nr. 369261 mit jâmt!i{<:n no< rt&t

fâlliatn Co prns.

Bei dem Luftaucher dieser Paptere wird

sofortige Natricht erbeten.

Leipzig, den 8 Juli 1918.

Das Polizeiamt der Stadt Leipzig, Kriminaladbteilung.

a A Á A:

{24897] VBefaautmachung. Am 28. Junt d. Js. find bier dret

Zinstelnen vom 1. Oktober 1918 ab- bunden gefommen. Die Scheine find von der V T. friegganl-ite Nr. A 1968 007, A 1968008, A 1968009. Um MNath- fors<unz und Mitteiiuvg von dem Er-

Weiß enf [8 den 7, Auli 1918, - Die Pol'zeirerwa!tu. g.

Gie Pol’ce A 61544 über M 10 000

Alle Personen, wel@e Ansprühe aus haben glauben, thres Verlustes bei uns

Magdeburg, 29. Juni 1918. Magdeburger

1 Abtuitt, b. Werkstatt quer Gemarkung Berlin Karten-

Ado!f Pee ia Torzau der MNeihs\<uld:n- a in Berlin betreffs ter an»

. Erroerb8- uad

. Bankausweise.

¡ geblich abhanden gekommenen Shaltver- | [24603 groß, Grundfteuermutterrolle Art. 2260, | shreibungen des Deutschen Reis, und : ]

E P {) Untersuchungs-

191 722 erlöschen.

Nordstern Dte

[24380] Der von uns am 26, September 1916 ausgeftelte Hinterlegungs\{hein Nr. 46 136/ 83 763 auf den Namen Ewald Haar- haus in Barmen ist tbhanden gekommen. (E38 werden alle, welhe Ansprüche an diese Urkunde zu haben vermeinen, hierdur< aufgefordert, diese bei Vermeidung des Verlustes aller Rechte bianen zwei Mo- naten bei uns geltend zu machen. Hamburg, den 9. Juli 1918. „Janus“ Hamburger Versicherungs-Afktien- H Man __(früher: Lebeas- und Pensions- Versicherungs - Gesellschaft „Janus“

in Hamburg). O. Holl. L V.: Wulkow.

[24604] Ælufruf. Folgende von uns ausgestellte Hinter- legungssheine sind nah uns erstatieter Anzeige tn Verlust geraten : 1) Htinterlegungeschein des Herrn He in- rich Aoam #Laolf, Faktor, früber in Immelhorn b. Saizunaen, jetzt in Martens thal, vom 21. Ypril 1900 zar Lebensver- sicherung Nr. 103 907, 2) H rteclegunasfheia des Herrn Richard Kaiser, früher Drogist in Herzberg a. E., jegt aufmann in Berlin-Schöneberg, vom 22, März 1911 zur Le bensversicherung *tr. 105 841, Besiger der Hir.terlegung3iceine werden aufgefordert, binzen 3 Monaten ißre etvaigen Nehte bei uns anzumelden und die Hinterlegunes\<+ine vorzulegen, widrigenfalls diese für fkraftlos erklärt werden. / MKaxlsecuhe, den 4, Juli 1918,

Karlsruher Lebentversiherung

auf Gegenseltiateit

vormals Allgemetne Versorgungsanstalt.

[24652] Nusgebot, Die Frau Clara Deth!off, geb. Wietivg, ¡u Hofgeismar hat das Aufgebot des thr abhanden gekommenen, auf thren Nawen ausgestellten Sparbu<hs Nr. 12971 ver Nestoker Bank über 1214,20 „6 bean- tragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spät-ftens in dem auf ten 26 April 1919, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzet<neten Geri(t anbe- raumten KAufgeboteterwive setne Rechte anzumelden und de Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Noftocf, den 8. Juli 1918. Großherzoglizes Amtsgericht. {23221] Aufgebot. Der Köntoliche Regterungspräsidert in Königsberg, als Vertreter des Preußischen Staats (Waferbauverwaltung), hat bean- tragt, di*+ Parzellen Kartenbla!t 6 Nr.95/81, 96/82 Genzarkuvg Resu Weg am Masu- riihen Kanal ia Sidke von tv8g:famt 4,65 Ar aufzvbieten. Diejerigen Personen, welche das Eigentym n Ansprud nebmen, werden aufgeford-rt, ibr Reht spätestens in dem auf den 19. November 1918, Vormittags LO Uhr, vor dem u: 1er- zeichneten Gericht, 5, anberaumten Kuf- atbctötermire anzumeldev, widrigenfalls ihre Aussh!ießung erfolzen wird. A age: burg, den 24. Junt 1918. Köntglihes Anmtsgerichi. FeGner.

24695] Aufgehbot.

Der Werkmeister Conrad Marth in Ochshaus-n, als geri<tli< bestellter Pfleger des nachbenannten Johannes Heinrich Lange, hat beantragt, den vers{<olenen Johannes Heinri<h Lange. geboren zu Ochéhau!en am 2. August 1876 a!s Sohn des Dachde>ers Nikolaus Elias Lange und (Fhefceau Anna Elisabeth; aeb. Bekker, zu Ochshausen, zuleyt wohnhaft in Ohs- hauser, für tot zu erflären. Der be- zeichnete Verschollene wird aufgefordert, h \pätestens in dem auf den 3. März A919, Vormittags 9 Uhr, vor dem

Zimmer 48, anberaumten Aufgebots» termine zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben cdec Tod des Ver- {ollenen zu ertetlen vermögen, ergeht dite Aufforderung, \pätestens im Aufgebots- termine dem Gericht Anzeige zu machen. Caffel, den 5. Zuli 1918.

Lebens-Versiherungs-Ges.

. Niederlassung 2c. von - Unfall- und Invaliditäts- 2e. Versicherung:

unterzeiGneten Ge:iht, hohes Erdgeschoß, | A

WirtsHaftsgenossenshasiea. Kaner sa

« Verschiedene Bekanutma@ungen.

L

Der von uns unter dem 13. Dezember 1912 auf das Leben d E N beamten Walter Hitsehke, Leutnant d. R., zulegt en L L A 10 000,— außgeitelte VersiH-rungss<hetn 191 uud a0 ltigfeitzauing bei un3 beartragt.

nen ziveier Monate von heute ab bei uns arzumelden, widrigenfalis dem ecmähnten Antrag stattgegeben wtrd und alle Ansprüche aus dem Beri Ben

Berlin-S<öneberg, den 10. Zuli 1918,

ebens - Versicherungs - Actien - Geselischaft. : Direktion. Hackelöer-Köbbinghoff.

Gere de.

[24652] e Aufgebot. A . Die efcau Helene Uedter, geb. Mole Lt 2

- der Hof- und Ziegeleibesizer Peter Petersen Wöller in Fredstedt, Malcien dur< Justizrat Naben in Hadersleben,

111. der Sgiffer Lorenz Jensen in Gjennerstrand, die Ghefrau Sophie Zimmer, geb. Jensen, in Hamburg, die Ehefrau Helene Jobler, geb. Jensen, in Tyritrup, vertreten dur< Rechtsanwalt Schmidt in Apevorade,

IV. der Bürovorsteher Marius Hjort in Hadersreber, als Abwesenheitspfl-ger der Ebefrau Cathrine Marie Schmidt, geb. Lund, vertreten dur<h Rechtsaawalt Erichsen in Haderslebev,

V. der Krarkenkasseukassierer I. Friedrichs in Hadersleben, vertreten dur< Rechts- anwalt Erichien in Hoedersleben,

VI. die Ghefrau Marie Sörensen tn Bk bei Wonsbek, vertreten dur< R-<hts- anwalt Ecifen tn Hadersleben,

V11. der Maurerpo!ier Hans Jepsen in Kiel und die Witwe Sarine Lorenzen, geb. Iepsen, in Flentbura, vertreten durh Un Bürovor steher Hans Quorp in Haders- eter,

VLIT. die Witwoe Martha Be>er, geb. Burdo: ff, in Hzgen i. W., vertreten durh den Blirovorsteher Hans Quory in Haders- leben, dieser vertret‘n bun<h Rechtsanwalt Justizrat Nab/n in Hadersleben,

haben beantragt:

zu T: den Kaufmann Hans Nielfen, zuleßt in Amerika, jeßt unbekannten Au!- enthalts,

zu Il: ven verschollenen Ingenieur Christin Petersen Möller aus Fret stedt, zuleßt in Lyon,

zu I: den versGollenen Seemann Augaust Friedrich Wilhelm Jensen aus CTalüere,

zu IV : die vershollene Ehefrau Cathrire Marte Smidt, geb. Lund, aus Hoirup,

zu V: a. den Ketegsfreiwilligen Theodor Friedrih3 vom Rejer-einfanteriereaiment vir. 90, b. den Gefreiten Friedri Frtedrihs vom Jufanterteregiment Nr. 86, betde a1s Hadersleben, zu Vi: ben S<hiffer Andreas Sörensen aus Bek, z zu VIT: den vershollenen Schmied Nis Andresen Jepsen aus Erle, zu VIII: den vershollenen Seemann Nis Christian Burdorff aus Hadez1slebeu für tot zu erflären. Die bezeichneten Verschollenen werden aufgefordert, si spätestens zu 1 bis 1V, VI bis VIII in dem auf den 4. Februar 1919, Vor- mittogs O0 Lehr, u V: in dem auf den L. Oktober 1918, Vormit- tags 10 Uhr, vor dem unterzethneten Geribt anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls dke Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Verschoüenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderun spätestens im Aufgebotstermine dem Geriht Anzeige zu machen.

Hadersleben, den 27, Juni 1918. Königliches Amtégericht.

[24654] Aufgebot. Die Ghefrau des Steinmeß Friedrich Höôppner, Lina geb. Krieger, zu Frankfurt a. V, GBlüdstraße 6, bat beantragt, den vershoUenen Steinmetz FriedrihHövpuer, ehelihen Sehn des Tagelöhne:s Edmund Höppner und dessen Chesrau, Gertrud geb. Siesener, geboren am 1. Juli 1849 in Diekholsen, zulegt wobnhaft in Halber- sjadt, Kühlingerstraße 12, für tot zu er- klären. Der bezeihnete Verschollene wird aufgefordert, sh spätestens in dem auf den l. Wüärz L919, Vorwittags 10 Uhr, vor dem unter:eihneten Gericht, Landgeri! 8gebäude, Königstraße, Zimmer Nr. 7, anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls dite Todeserklärung erfolgen wird. Bn alle, welde Auskunft über Leben oder Tod des Ver\c<ollenen zu erteilen vermögen, ergebt die Aufforderung, spätestens im Aufgebotztermiue dem Gericht nzeige zu machen. Halberstadt, den 1. Juli 1918, Königliczes Amtsgericht. Abt. 5.

[24909] Aufgebot.

Der Schneider Heiar!< Probst L. in Bechtheim hat beantragt, den veriGollencn Shre'der Christian Probst, geboren am 19. Mai 1851 zu Bectheim, Fzulegt

Köntgliches Amtsgericht. Abt. 3.

wohnhaft in Behthèim, für tot zu ex

t l Wernigerode, über (22 fl (in Vet lust geraten, und Etwaige W dersprubtrehte find

"2 mr

E AERRP A L

E N