1918 / 162 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

4 A bia

E

tlären. Der b-zeibnete VersWollene wird ! [24698]

aufoefordert, sid \rätestens in dem auf den |

Durch Autscklußurteil vom 4 Juli 1918

i24562] Oeffentliche Züfielüng. Die Frau Zirnmecwann Emma Weiter,

6. Februar 1949, Vormittags S Uhr, | ift das Sparkafserb-ch Nr. 87 3544 ter! g-b. Neinbardi, in Pollnow, P: ojeßbevoÜi- kfurter Sparfaße (Dolvtebrti@ée Se- | mächtigter: Rebt?anwalt Justizrat Zilesch

vor dem urterzeihneien Geriwt ande- raumten Aufgeb ot3termine zu widrigenfalls die T-deierklärung erfolgeu

* D *+

wird. An alle, wee Auskunit über |

oden, i meiden,

- ¿Fra iat t worden.

Leben cder Tod des VeriGoüenen zu er-|

teilen vermögen, ergebt die Aufforderung, | l: späteftens t Aufgebotstermine dem Se-|-

rit Anzetge zu maden. Osthofen, den 5. Just

918

18 Grokberzoglihes AmtszeriFt.

[24910] Aufgebeot.

Der ReSt2anwalt K. Gaul zu Leipzia, Petersfieinweg 19 IT, aïs Nagtlafßpfleger fúr ti: Grben des am 29. Januar 1917 in Leiviig versicrbenen Anft:eichers Karl Emil Seisel bat deantragf, die ¡u Steinau a. Kin.ig geborenen und vers{ollenen Jo- Farnes Geisel, acboen am 21. Mai 1815, Hein: Geisel, geboren am 6. Oktober 1820, und Karoline Geisel, geboren ecm 25. Mai 1826, ¡uleßt wobnbaft im In- lande zu Stcinau, für tot ju erkiären. Die be¡eiSneten Verschollenen werden auf- gefordert, sich spätestens in dem auf den 29. Jauuar 1919, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeiWneten Geriht anberaumtzn Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls diz Tode3e:flärung erfolgen wird. “An alle, welde Auskunft übet Leben oder Tod der VersHollenen zu er- teilen vermögen, ergebt die Aufforderuna, spätestens im Aufgebotttermine dem Gecidßi Anzeige zu maten.

Steinau a. Kinzig, Prov. Sefeu- Naf5au, den 27. Juni 1918.

Königlihes Amt23zericht. [24606] Mefgebot.

- SÞotil Iofef, Sohn der 1828 geborenen Wirtztoh!‘er Mazdalena Schöttl von Weilheim, Gir. Instrumentenmager, zuleßt in Wei!heirm, foll auf Antrag setnes Pfl-ge1s, des Bonkiérs Stölzle in Weilhzim, für tot erklärt wrden, da seit Jahren nichts über ibn befanrt ift, und ein kleines ibm ¿uaefallenes Erbgut an feine Erben zu verteilen tft, An den Vermißien Josef Sch{chöttl ergeht desßslb die Aufforderung, sh spâtelens im Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls er für tot erflärt wird. Zuglei® werden alle aufgefordert, die Auskunft über Lében oder Tod noch geben können, vies bts längstens im Auf- aebotstermin Samstag, 5. Oktober 19158, Vorm, 10 Uher, Zimmer 16, zu Tun,

Weilheim, 6. Julti 1918,

K. Amt3gerickÈt.

[24699]

Wer am Nahlasse des7am 12. Februar 1917 geftoibenen Arb iters Ernft Bar gs boru zu Aftrup, der ungefähr 300 F be- trägt, eta Erbrecht in AnspruH rimmit, wolle dasselbe bis zum 1. Oktober 1918 bier anmelden.

1918, Juli 7.

AÄmisgeriht Oldeuburg. Abt. Il.

[24655] Erbench«ufaerbot.

Im 21. Novewber 1916 ift zu Jerp- stett die Witwe Katharine Marie Oleseu, geborene Hark, verstorben. Es ift der Antrag gesiellt auf Erteilung etnes Erb- \ckWei8 dahin, daß fie von 1) den Ab- kfemmlingen der Witwe Anna Maria Bolette Hark aus SHads, zu !/,, 2) dem Meif Antont Hark in Amerika, ju !/,, 3) dem Martin Wollesfen in Amerika, zu !/;2, 4) der Kisten Marte Wollesen in Je: pstedt, zu !/1,, 5) der Maren Wollesen ebenda, zu !/12, 6) dem Christian Andersen Thomsen in Sredstedt, zu ! 7) dem Landmann Andreas Christian Jensen in Svaingsberga, ju !/3z2, 8) dem Lens Hansen Jensen in Amerika, zu !/z,, 9) der Anna Ki-rfitne Jensen in EGösvjerg, zu !/z», 10) der Frau Guida Larsen, geb. Fenien, bezw. deren Abkömmlinaen, zu !/;., beerbt worden sei W-r glei{fal!s Erbreckte gelterd maHen will, bat fiS bis zum 31. Dezember 1918 zu melden.

Toude:rn den 29. Iunt 1918,

Königliches Amtsgericht.

[24208]

Die Nachkommen des Frcnz Knfksel, Sobnes des Iustizrats Andreas Bustay Karl Friedrih Hans Knife! und fetner Gbefrau, Christiane Friederike ges. Wt, he‘mi, zu Hz1born wetden aufgefordert, ih spät-“en3 in dem auf den 5. Ot- tover 1918, 10 Ur Vormtttags, Zimmer Nr. 109, vor dem unterzeibneten Amt?geriht zu melden.

ist das S park2sfsenbuch Nr. 84512E Ses-Us{äft) für kraftics erflärt worder. Frauffurt a. M., 4. 7. 18.

Kal. Amitsg-riht. Abt. 18.

[24697]

Dur AntsElußtrtil vom 4. Juki 1918 tfi das Svartassznbuch Nr. 3340 f der Frankfurter Sparkasse (PolyteGnise Gefell\h-ft) für kraftlos e: fiärt worden.

Fra=zkfurt a. M, 4. 7. 18.

Kgl. Amt83eriht. Abt. 18.

[24694]

Der Icbaun Fer zu Dortmund, Feld- straß: (früb?zr Elberfeld), vertreten durch Rechtsanwalt Ur. Ncß in Dortmund, hat die dem Morx Alfied Pamvus, ivurjzeit Hauptmann bei dem Stab Ober-Oíft, Deutsbe Feldpoft 120, und dem Kauf- mann Wilbe!m Pampus zu Cöîn, legt unbekannten Aufenthalte, erteilte notarielle Nellmacht vom 6. Mat 1908, woel@e zu allen Verfüaungen über die Hautgrund- fiüde in Elberfeld, Brillerfiraüe 142 und 144 Flur 10 Parzellen 4892/1378 x. und 4691/1378 2c. der Steuergemeinde Elberfeld, und zwär jeden der Bebol- mächtigten für si, berechtigte, für kraftlos erklärt.

Auf Bewilligung des Königlichen Amt?e- gerichts wird dies hterdurch befannt gemackt. Dortmund, den 1, Jali 1918. Wiegesbhoff, Amtsgerittssekretär, GeriBts\chrriber des Könialih-n Amiszerichts.

[24609] Vekänutnmatrng.

Der Gütler Ludwig ‘Vorholzer in Soben, vertreten kurch Rechtsanwalt Lorenz in Lindau a. F., hat die seinem Bruder Johann Vorholzer, verb., jett Fubrwaun in einem Shedition2geschäft in Landéhut, wobnhaft in Adorf, zu Urkunde *es K. Notariats Landau a. Jsar vem 5. IT. 06, G.-N. Nr. 138 erteilte General- vollmacht wîidercufen und für kraftlos erklärt.

Laudanu a. Jsar, den 8. Juli 1918, Amt3geriht. Dr. Mayr.

[24658]

Dur Aus\{!ußfurteil vom 25. Junt 1918 ift dec DachdeFermeisier Augvst Wiensers aus Würgassen, zuïient Reser vit der 6. Kompagnie IL[. Bataillons Ref.- Inf.-Negts. 55, für tot erklärt roorden. Als Todestag ist ter 6. September 1914 festgeseßt.

Beverungen, de-n 28. Junt 1918.

Köntalies AmtIgeriht.

[24657]

Dur Urtei! des unterzei(neten Berihis von heute ist der vers@ollene einstmaltze Seridt8assefsor Cbristian August Con- stantin Heinri BVauselow lezter bekannter Wohnfiß im Julande: L3wen- berg i. S&l. für tot erkläci worden. Als Zeitpunkt des Todes ift der 15. August 1895, Vormtita;s 12 Uhr 1 Minute, feft- gestellt.

Löweuberg i. Scchl., den 3. Fult 1918.

Köntglicßes Amtsaericbt.

(24659) Oeffentliche ZufteTung.

Die Frau Wiihelmine Kersten, geb. Meyer, ia Berlin, Ziethenftrafe 10 bei Fabig, Prozeßbevollmächtigter: Fustitrat Marbda in Berlin, Behrenstraße 68/69, klagt aegen ihren Gbemarn, Friseur und Homöopathen Nichard Nobert Friedri Kerstew, jet unbekannten Aufenthalts, früher in Berlin, Streligzrstraße 44, in den Akten 1. R. 386. 18 wegen NiBtig- keitserllärurg der Ghe, wit ten Aantrace, die zwischen den Parteien am 26. Juni 1917 geschlofs:ne Cbe für ribtig zu er- klären und dem Beklacten die Kosten auf- zuerlegen. Die Klägerin- ladet den Be klaaten zur mündlien Verkandlung deé Rechtsstreits vor die erste Zivil!ammei des Königlicen Landgeribts Il in Berlin SW. 11, Hallesches Ufer 29—31, Zimmer 33, auf den 18 Dezember 1918, Vormittags E09 Ußr, mit der Aufrorderung, fi dur einen bet diejem SBerihte zugelassenen Netsanwalt als

in Stolp, klact grgen ibren Sbemann,

| den Zimmermann Albert Weier, früber in | Poünom, t. Zt. urbetanntza Aufentbalts,

if A der Frankfu ter Sparkasse (Polvtecharsche |

unter der Behauptung, der Beklagte die Klägerin im Iabre 1910 verlaff-n

1: ch Ausiußuricil vom 4. Juli 1918 | kab», pahckem er ftrafre&tiich verfolgt

rou: dè, nd taß er seitdem für den Unter- bali der Klägerin und ber genizinschaft- Uen Kinder nit mebr gesorgt habe, mit dem Ax trage: 1) die Ebe ter Parteien zu Seiden, 2) den Beklaaten für den allein \{ulzigen Teil zu erklären, 3) dem Be- lagten die Kofien dez Rechtéitreits aufe zueilegen. Die Kläge:in ladet den Be- flagten zur mündliten Verbantlung des Rechtsfireits vor die IT. Ziotikammer des Könialien Landgerihts in Stolp auf den S8. Oltover £228, Vormittags 0 Fhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedaten Gerichte zugelassenen An- walt zu- bestellen. Zürn Zwedcke der öfent- lihen Zustellung wird bieser Auszug der Klage befannt gemaŸt.

Stolp, den 8. Juli 1918,

Der Geriht8\ch{retber des Königlichen Landgerichts.

[24663] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann F. Neiß.- Rubin - in Hambura, - verireten dur Necbisanwälte Dres. R. Dehn & Lzbowsky, kiagt geaen den Kausmann. Salo Danziger, früber in Münten, zurzeit uob:kaunten Aufent- balta, aus einem Verirage vew 11. Mai 1917, na welchem der Beklagte als Kommissionär des Klägers tâtig war, wit dem Artrage, den Beklagten often» pflibtig, eventuel gegen Siterhbeits- [ettung vorläufig vollitreckvar, zur Zahlung von 2250 # nebft 5 9g Zinsen jeit dem 1. Saruar 1918 zu verurteilen. Kläaer ladei den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechtsstreits vor das Landgericht in Hamburg, Kammer 17 für Hantelsfahen (Zivtliufstizzebäude, Sievrt- firgblat), auf ten 9, Ostoter 1918S, Vormittags 93 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedaGten Gerichte zugelassenen Anwa!t zu bestellen. Zum Zwecke der öôffentlihen Zustellung wird dieser Autzug der Klage bekannt gemacht.

Sams§vurg, den 9. Jul: 1918.

Der Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[24665] 3

In der Prozeßsa§e Germania Linoleums- werke A. G. in Bietigheim, O.-A. Besig- beim, Klägerin, Revisionëfklägerin, Prozeß- bevollmächtigter : Justizrat Brückimeier in Leipz'g, wider die Firma Michael Nairn «& C®g9., Limited, in Kirkcaldy (Shott- land), Beklogte, Revisionsteklazte, wegen Feststellung der Unwirksarakeit von Ber- trägen 1I. 117/18 ift Termin zur mündlichen Verbandlung über die Revision der Klägerin auf den 3. Dezembees 1918, Mittags 12 Ur, vor dem IL, Zivilsenat des Reicht gerihis beiiimmt, wozu die Beklagte biermtt geladen wird.

Leivzig, den 9. ZFult 1918. /

Der Gerichts\{reiber des 11. Zivilsenats des Neid;sgerihts. [24664] Oeffeutliche Zustelung.

Die Frau Matbiire Kynast, geb. Sch§neider, zu Berlix-Stegalit Linder straße Nr. 3, Prozeßbevollmächitgier: Justizrat Erbe in Lyck, klaat gegen die Eiben des am 30. April 1885 zu Fosenzarten ver- storbenen Altters Czrl Schn-ider, närn- li: 1) 2c, 2) Frau Pauline Wichmann, geb. Schneider, in Jelna, Gouvernement Smolensk, 3) bis 16) 2c., auf Grund der BGehaubtung, doß ibr ceg?n de Na&GIlaß des Alifize!s Carl Schneider folgende Forderungen zustehen: a. von 200 M Pro;eßfosieo, welhe der Klêg:rin iu etnem Proz¡e aegen die Witwe Luise S&wwoulera in den Iabren 1898 bis 1900 wegen Fest» fteliung des Nachlasses entstanden find und welche von allen GŒibezn bis auf Goitfri-d Swnetdec und Manta Sckneider bereits anzttannt find, b. von 379,88 6, wehe der Klägerin als Erbin naS ihrem Vater August Schneider gegen den Carl Seineider- {hen Nachlaß ¡uiteben, c. von 379,88 M Erbteil ibrer SHwester Pauline Schneider, verehelidten WiGmanr, auf we!ch:n Anu- teil die Geranrte zuzunften dec Klägerin v*rziGtet hat, d. ven379,88 4 Erbteil ibrer Motter an den Cirl Schneiderschen Na- iaß, weier Ar svruch der Klägerin ab- aeireten fet, mit dem Antrage, die Be- kiagten Tosterpflihtig zu verurteilen, darin zu w!lliaeo, daß von den bi der Köôni,- lien Negierurg în Gumbinnen birter-

Aotcáge, den Befklagtea durch aegen Si§er-

L

beit. leistung vorliufiz vellitreckdares Citeil

I (N v g zu verurteilen, dem Kläger 333 # nebst 9) Bertäuse, tas By erte u ran, "2e VerPachtungen, Yy, dingungen x

múündlien Verbandlung des HNedbtsEstretts wird der Beklagte vor r SönigllÎe Amitsgerit in Véünder auf ten O Sep- |191g5 tember 1918, Vormittags 113 Uhr, |( ano] P gdm a ung. i aDeutích und urgariihs V Uittra U. G.“ ia Kassa (Ungaer} ;,1;Mit i

aziader. S Müader, den 4. Zut 1918, er Gerichtéschreiber ; BI ha z ; folgenden Objekte, und iw: “lls des Köntglihen Ämt3gerihts. L. fu den Néssacr Etiuiag ¡24667] Nr. 3086, 3725, 4351, 4389 n nb Zur Feftsezung des Uebernabmevreises | aufgenommene Magne sitfabrikzn[z;, für 14 vermutliß der Fa. Central | den dorauf befindlichen Kah.je. 2 At Agency in Glaëtgow gebörige, bei der | Röft- und Brernofer, Mühlen gee Firma Johannes Ik in Dmiig ent- | häusern sawt Farikautrüstengen qn cignete Kisien Baumroollgara wtrd am | schinen und Materialvorrat, bei dew d s. Augui 1918, Vormittags | rufungêpreis von 700 090 Kroner ¿Lub 160: Uhr, vor dem Reiche hied8geriSi i 11. in dem Kassier Geuntb26 7 lere: für KriegéwirtiGaft in Bezliu SW. 61, | aufgenommrnes,_ i ; SDitschinersir2ße 97, verbandelt werden. | Nied befindliche Wid Der Eigentümer wird hiervon benad- | Majerbof genanntes und ci:cz 1000 rihiigt. In tem Termin wird verbandelt |)-Klafter au2matend: s, mit Wiziia. und entsieven werden, au wenn er nit | g:bäuden ausgerüste:es Kleinaut u, vertreten sein folltz. Muêrafun;Spreis von 200 C09 &ro Verliu, den 6. Juli 1918. werden laut Bescheid dez Neichsshied2geriht für KriegswirtsGaft. | ausschusses gemäß den Bedivgungen þ Fe E L R SE SS 157 und .160 des G.-A. Xy\7 „0 eg) I. 1581 dur Versteigerung mitte Zur Festsezung des Uebernahmepreises el aner (rift g _„Viltels g für die etnem unb-fauntea Eizentómer gz- | P ißbietenden e Offerten dey] böiigen, im Hamburger Freihafen bet Die Verstei SEIEA ted QG,7 Srotter & Conf. enteigneten Wasenheber am 25, Juli 1918 il N logn) fol auf Anordnung des Herin Präsidenten j m G6 lie, fánfiádes amitisgg am 83. Oktober 1958, Vormittags t Min ibe den. ._ Die Jute ZO Ubr, vor dem Reihs\chtedsgericht für | efenten mögen ibre gesch!cfren sh Kriegéwirtschaft fas Berlin SW. 6L Git- Pen Qfatcu, bu ua lem Ztitpurt \chiuecstraße 97, IT Oberge{eß, verhandelt Bi agrt Ss De d Konkui werden. Der unbekannte Eigentümer | U + Paimi, Féliz wird hiervon benatrihtigt. Fn dem 24ffa Clugartu), Hauptir, 2, j Termin wird verhandelt und eutsciedev, | Lien, meil sonit die später eingeht au& wenv er nit vertreten sein sollte. O N Gat werden ; e ur auf von dem Mz ReichsschiedögeriDt für Kriegöwirtsatt, veiwalier erhaltenen und alle Bedingun [24668] enthaltenen Offertblanketten gem Zür Festseßung des Uebernabmepreises | werden und der Preitanbtcter if yy für die etnem unbekannten Etgertümer | pflichtet, bet der Uebergabe seiner g gebörigen, bei der Firma Andree & Wilker- j \hlossenen \ck@rifilihen Offerte 5% liog in Hamburg enteigneten 9 Faß Ausrufungivreises als Neugeld (Ladiuy Soivent-Naphtba 1214 kg brutto, 827 kg | in doe oder m “leg labiges Nut Q.S. R.C: papieren oder im Einlagebühlein eins netto, gei, “p 7, - foll auf Anordnurg | Fafsaer Geldinfütuts zu Händen des Herrn Präsidenten am 13. Auguf j Mafseverwaiters dtpopieren, 1918, Boemittags 10 Uhr, vor dem} Die oben erwähnten, zum Verhaf g MNeihèidebsgeriht tür Retenawirtihäft in | Tlangenden Otj fte urrd TAutrüstunz Berlin SW. 61, StisWinerstr. 97, T. Ober- | können nach Anmelduog beim Massty geschoß, verhandelt werden. Der unbe- | walter von den Interessenten best kannte Gigentümer wird hiervon bena- | werden. rich¿lgt, In dem Termin wird verhándelt| Kaf}fa (Ungarn). den 20. Juni 191 und entsGieden, au wenn er nit ver- | Dr. Halmi, Félix, ReSitaunalt, treten sein follie. Mafseverwalter der Ferma „Deut u NReichs\hied2geriht für Kriegswirtshaft. Unagacishe Magnesit Fabrik A. E.',

dei dn nen,

—-——

4) Verlosung 2c. von Wertpapieren.

losung unserer Priorität&obligationen find folgende Nummeco gezogen unte Nummer 11 14 47 61 112 177 203 241 248 zu je # #009 -—, Nuammer 309 423 435 445 447 474 516 9580 610 617 650 652 ju # 590,—. Diese _ Stücke werden am L. Oktober d. Js. bei unserem Banlhut M. Gutfias Comp. in Braunschweig eingelöfit. ; Sraunichweig, den 10. Juli 1918. [246 Bierbrauerei Frazz Steger.

[24691] Gewerkschaft Frieleudorf zu Frielenvorf (Bez. Caffel). 20a u: serer S 9/0 Uulecihe vom Jahre E907 find folgende Numamein bei der am 28. Junt d. Is. stattgefundenen Auë- losung gezoaën worden:

Die Verzinsung dieser Siüde bön Ende Deiewber- 1918 auf, die Autzail eifolgt ab 2 Januerx 1919 dur

die Altonaex Stadthaup:?afic,

die . Sguptscehaud!ungsfkafse

di o cuiset Vank in Berlin 1

ie Deutsc@ze Vank in

12 175 176 211 219 248 431 432 625| bie Seulfche Bank, Filiale d 638 709 725 779 821 846 856 873 1017 burg in Hanipurg 1018 1023 1086 1078 1091 1103 1105| gegen Rüdgabe der Aaleibeeire 1 1120 1127 1183, Ziasscheinanweisung ur.d der Zinësht

Der weitere Betarf wurde dur An- | r. 5—20. ; fauf gedeckr. : Aus früheren Vitrlosurgeau sit il

Die Rückiablung erfolgt vom ®. Ja- | ständig: M vuar 1919 ab mit je # 2039,—| Bugthstabe J: 5577 5578 561) f! bei den Bauthäusera 6472 6822 = 6 Stück u,

Deichmaun & Co. in Cölu, S0 E E S 600 L. Pfeiffer in Caffel. Buchstabe K: 7872 83% Die Veczinluna bört mitt diesem Tage auf. | 8401 = 3 Stück ju 100946 = j V SBecltn, den 19. Juli 1918. Budbstabe L1.: 9048 = 1 Stüd d Dex Srubeuvor faud. 41: 5000 É 4 ¿ote 6 d

Altona, den 1. -Jult 1918, Dex Maagifirat.

Sulz.

drt —— —————-

[24624] Tilguxzg dee 820°/, Altor:aer Stedtauleiße von 2887.

Heute find folgende Num:nern zur Rück- zabieni g-Z9gen z

Buctßitade S: 4578 4579 4592 4607 4610 4647 4659 4762 4774 4789 4806 4821 4829 4896 4989 5007 5021 5025

E

In der bestimmung8gemäß. am 10. Juli d. Js. erfolgten notariellen Til

Fa 1570)

P unterzeléhnete Gesclli@aft beruft |

ienstag, dez 6, August 1948 au! Sthe Vormtttags, ia thren Ge- shäjtsráumen, Spitaler traße 16, Hamburg,

eine außerordenilihe Seuera!ver-

i Bg. samiiian Tage#ordunnugt Genehmigung des Eintrtits in den mit dem Liquidat x der Allgemeines Nets Geselischaft Ld. gesck&lofsenen Vertrag.

Hamburger Reismühle Aktiengesellschaft.

Dex Vorstand &. Eggena.

——

[24364] ; Limbahher Warenvérmitielungs-

Aktiengesellschaft inLimbaczi Ba.

Die Herren Aktionäre. werden ¿u einr für Sonntag, dew 28. Fuii L9KUS, Nachmittags D Uhr, ta Limbath im Hotel „Deuti®es Haus“ stattfindeaden auferordeutlicen Generalversamim- lung hierdurch ergebenst eingeladen.

TagreSorbuzng 2

1) Akitenübertrckzgung.

2) Vortrag des Berichis vom Verbands- revisor.

3) Beschlußfassung üher den Antrag, das Vermög-n der Warenvermittelungs- Akiiengésellihaft a!s SGanze3 an eine neu zu gründénde Konsum-Produktiv- und Spargenossenschaft e. G. m. b. H. für Limbach ünd Umgegend fn LUmbach zu überlassen, Der Gegenwert wird ge- währt dur) Seschäftsanteile der neucn Genoffenschaft in Höhe ter eingezahlten Uktienbeträge, bez. bei den fi an der Senofsenshaft nit beteiligenden Aktionären durch Barauszahlung des Aktienguthabens. Nah §8 33 des Statuts kann die Ueberlassung nur beschlofsen werden, wenn in der Ver- sammlung mindestens ein Drittel des Aktienkapitals vertreten t, und mit einer Mehrbeit von dreiviertel der abgegebenen Stimmen, die mindestens dreiviertel des in der Bersammlung vertretenen Grundkapitals umfassen müssen.

4) Beshlußfassung über etwaige Wahl einex besondcrêèn Liquidatior skom- mission an Stelle des Vorstands (§43 des Statuts).

Limbach, am 9. Jult 1918,

Der Worstaza, Alban Landgraf. Franz Oskar Vetitermann.

Oito Haase. David Müller.

Friedri Ahnert. Der Aufficitärat. Müäximilian Oeser, Vors. Ernst Böswetter.

«+Wälhelm-Be her.

[24683] 4/0 ige Anleihe des Elektricitäis- Toerkes Eisenach.

Bet der heutizen Vailosung sind fol, gende Nummern unserer 4 °/6igen Auleihe in Gegenwart eines Vertreters des Groß herzoglichen Amtsgerichts in Eisenach ge- ¿ogtn word?n:

4 Stül Lit. A à M X000,—., 42 94 199 165. :

8 Stück Lit. W à M 59209,—. 208 “Dice Gilbut iat 498.

ele Leilshuldvec]chreibungen gelangen nah § 6 der Anleihebedtuguna-4 wm 2. Jauuar L919. ab. zum -Nenureit zur Nücfzahlung, und wir ersuchen deren Inhaber, fie zur angegebenen Zeit bei der Allgemeinèun Elefktricit&|ts- Gesellschaft, Berlin NW. 40, Friedri Karl-Ufer 2—4, oder bel der Vonk für Thüringen, vorm, V. M, Strupp Aktiengeselschaft, Filiale Eisenach, Etseuach, ¡ur Aus,ah'ung einzulefcen. Eiseuach, den 10. Æuli 1918,

Elektricitätswerk Eisenach.

WETE

[24386] | Wapnoer Gypsbergwerke Aktiengesellschaft Wapuno.

Unsere Akitonäre werden hierdurch zu der am 2. August d. Js., Nachmit- 38s £4 Uhx, im Slßurgszimmer der

itbank für Handel und Gewerbe, Zweic- niederlaffung Bromberg in Bromberg statifindenden füufgehuten ordentlichen folgender

24682] Vereinigte Jaeger, Rothe & Siemens-Werae, Aktiengeleüshaft Leipzig.

S NaH ben in der außerordeniltchen Beneralv:riamzluag vom 27. Juni d. I. Reni Neuwahten kesteht der “a\n@israt unserer Geselshait aus folgezten Herren: (Man Fe Dr. Hil’iz, Leipzig, Vor- Zenze ie Ingenieur Friedrich Siemens, Berlin, stely. Vor sigender, Kommerzienrat Th. Frank, Maunheim, Direktor Richard Hertel, Dresden, BDirettor Emil Klemann, Leivzig, Kommerzi-mat Wilhelm Mathie!en, Leußsch, CinrGiretios Emil Merwit, Duig-

urg, Nank.er Wilbeïm Meyer, Leipzig, Direktoc Dr. Ernst S{hzen, Leipzig. Leipzig, den 10. Juli 1918,

ABerke Vttiengeseuschaft. Dex Wörstaud, Alfred Notb ee.

Mendels\ohßn Barthold y.

Vereinigte Jaeger, Rohe & Siemenus-

{24355]

„Ÿausa“ Akticugefelischaft, Hamburg- Tönning.

1918, Bormiitags 10 Uhr, im Hotel zum Prinzen Heturih in Tönning statt- findenden ovseztlichen Wencralver-

GSesellschaft biermit ein, Tagesordaung :

1) Erstattung des Jahresberichts.

2) Beshlußfifsung über die Festseßung der Bilanz und der Sewtnn- und Berluftre(nung per 31, 12. 17.

3) Entlaslung des Vorstands und des Aufsichisrats.

4) Aernderung von § 10 (Erhöhung der Summe um „#6 10 000,— auf

Grhôhung), § 14 Nr. 2 (Erhöhung der Summe von 3600 auf 5000 4), § 14 Nr. 9 (Hinwusügung der Worte „in Gemeinschaft mit dem Vorstaad*“) _ des Gesellsha!tsftatuts. 9) Beschlußfassung über die Vergütung an den ersten Aufsitsrat. 6) Neuwahl des Aufsichtsrats. Stimmberechligt in der Generalver- fammlung find nur die Aktionäre, welche ipatesteus bis zum 230. Juli von dem Vorftand der Gesellschaft Stimmkarten abgefordert haben. Töuning, den 11. Juli 1918. Der Vorftaud.

[24685] Eisen- & Drahtiwer! Erlau A.-G. ix Aalen. Bilauz þex 30 April 1918.

An Aktiva. 4 O e 230812 M 86 451 S e Ne 15 874 D E 350 616 Kassa, Wesel u. Effekten 327 850

U: E Dv a2 R C AMAS A aut

1011 106

Per Vasfiva. Aktiintapltal Led e ee 154 339 D aratuten «U 30 000 Arbeiterunterstüßungsfonds 3141 Annuitäten B 87 000 Rückständige Dividenden . 270 Reservefonds N 50 000 Spezialreservefonds 4 367 srteasfteuerrüdlage . .. 60 000 Gewinnsaldo:

Bortta tou M

1 L, 29.427,33 Gewtnn per

1917/18 . 163 989,09

428 571

193 416

1011106

Sewinu- uus Verlustrechnung ver 20 April 1918,

An Soll, Diverse Fabrikationskonti Gewinusaldo : VBor'rag vom Mb t. DudT7.. 2942733

d c 712 7698:

Sewtnn per

Bthissswerst und Maschinenfabrik Z1'! der am Donnerstag, den L ugust

sammlung laden wir die Akttonäre der

4 100 000,—), § 14 Nr. 1 (dieselbe

[24819]

zahlurg. Diescibe erfolgt ? lung der Nttien

Nürubêérg, den 9.

VBefauutmachuug.

Fmmobilien-Aftien-(Zesellschaft Noris in Liguidation

in Nürnberg.

__ Nach BesÆ&luß des Aussihtêrats hciog?n wir an die Aktionäre unserer Gesell-

{hast eine ichte Rüzahlung in der Hôhe, von t ckO,-— pro Akiie-zur Av s,

av 22, Juli 1948 gegen Vorlage und Abstev (z:, F geg D

b-i unsexer WesellsWastskafsa Nürnberg, TLicrgartenstraße 42, bet der Vfölziïcheu Buuk Ludwigushasea urid bei der Pfülzischèn Bauk Filiale Nürnberg.

Zuli 1918,

Die Liquidatoren.

24688]

Generalversammlung vorzu

Düsseïidorf, den 8.

(S8 ift uns infolaedessen auf Grund der der AktiengeselliGaften, die Vecmö

Vekanutmacuug. Wie bringen hiermit zur Kenntnis, daß wir mangels aller bnGwIßigea Unter- lagen über diz S&rgebnisse unserer im feindlhen Auslande befindliden Anlagen bis auf weiteres nit in der Lage. sind, eine Bilanz per 31, März 1918 aufzustellen. Vecordnung des Bundesrats über bie Bikonz1en t gen im Auslande haben, ra&pelassen worden tür das am 31. März 1918 abgelaufene Geshüfttiahr die Bilanz, die G ) Verlustrechnung und den Gei

legen.

Jult 1918.

Wetien Gesellschaft für Kohlendestillation.

äfteb?richt aufzustellen und dem Aufsichtorate und der unfecer. Sts ce O Sa fan der Abhaltang der ira § 22 i r Stckulen vorgejeheven ordentlichen Generalversaznmlung für das Gef s jahr 1917/18 befreit worden. ejchâfte

ewinn- und

[24633] Vefitwexte.

Damwmpfmascßinen, Wasser- kräfte u. Tranfmissions-

“anlagen S t Wirk-, Strick- und sonstige Mascinen mitt Zubeböc

Pferde, Wagen u. Geschlrre Kasse u. Polisheckg1thaben Wesel, Westand abzüglich Dittkont

Wertpaptere . Inveaturbestände i Außenstände, abzügl. Nück- stellung .

Ame

GescC;äftsunkosten e Steuêrn und Abgaben und Bersicerungsdbeiträge . E La ald Gründungsspescen Abschreibungen . ., Reingewinn, . .

den 31, Dezember 1917

anlagen ¿ 1 Heizungs- u. Bekeuchtungs-

Voraushez. Versicherungs-

C. A, Roscher Nachf. A.-G. Markersdorf Bez. Leipzig.

Vermögeusliberfiht für dea 21. Dezember 1917.

GrundftüFke und Gebäude .

M S 1 070 000

5 136 000/—

Fabrikeinrihtung i 1|—

1

16 437/87 20 523/15

1 356 097|— 1238 5163 1409 692 82

a 5 247 272/22

DVewitin- und Verl

6. 472 096/56

48 Farlet 201 884 61 150 876/50

-998 075 21 959 593 96

2131 114/55

Die vorsteHênde Vermögensübersiht nebst Gewinn- und VerlustreGnuyg für | find in der Generalversammlung am_29. Juni 1918 ge- nehmigt. Die auf 1000/6 festgéseßte Dividende ist sofort zablhar.

ustreckrung 1917.

Sch albwerteo. N

M 2 000 000|— 146 000/—

210 V 100 000|— 5 000|—

1 826 678 959 593

Ha e DyPpothcen Beamtén- und Arbelter- unteritüßzunggrücklage . , Hindenburg-Stifturg Blzepte (Sitherheitsaklept), Berbindli&keiten in laufezt- Ea it u O C N

9 247 272 22

Ab p WarenüberschGuß . . . . 12129 251/23 Grundstückserirag . . .. 1 863/32

|

2 131 T

[24632] Bestände.

An Grundstülfskonto: 434 205 qm = 30610,97 D-R..

Hypothekenforderungeua

Schuldner ie

Neubautenkonto . ..

Kautionen

Soll,

An Ausgaben für Unterh der Häuser

« desgl. für Hypo- thekenzinsen sür 1 Vierteljahr

Z'nsenkonto. . . Provisionskonto . . .

D

4 13 214,98

5 971,87

VBerwaltungskostenkonto U

Bilanz om 1. Dezember 1917.

raa Gas 15 184 796/68

57-728/81 265/90! 734 608/78] 968 s

16 245 475/70

Giewinn- und Verlustrechnung.

altung

Berlin, im März 1918,

Bahnhof Fungfernheide Vodea-Aktiengesellschaft.

enfel.

19 186/85 konto

| 42294005 5 64 571 05 i 9 569 239

916 267/34

Verpslichttingek.

(4

Per Aktienkapital 1/5000 000 Hypothekens{chulden . . | 4 126 801/ läubiger . 16 803 950 vorausbezahlte Paten 200 Hypotheken- und Dar- lehnsztpsen, fällig

am 2. Januar 1918

- Kautionen ..

46 448/66 268 075/53

16 245 47570 Dobeu.

e) C Per Mietsertrag der Häuser 28 774/36

« Uebertrag auf Grundstücks-

P. 0:0

487 492/98

. . e

A ordentlichen

[24674 ,

A uns-rer btetjährigen ordzntlien S geralversammlung int das ausscheidende Autfittsrat8mitglied, Herr Kom- mexrzienrat Fciy MRNechb:ro, Hersfeld, wiedergenöhlt rozrden.

Dan%urg, den 10. Juli 1918.

Gesclschaft füc Handel und Schiffahrt Kommandit- Gesellschaft auf Aktien.

{24689}

Au#gade ueuer Gewinuanteilscheine.

Die Ausgabe. der neuen Gewinnanteil-

{heine zu unseren Aktien Nr. 1—2000

?erfolgt g2gen Rückzabe der Einreihungs-

¡ch:in2 vom 15. Juli diess Jaheces

ab in Serlin bet der Dezuschea Wauk

und der Bankfirma M. Falleauburger,

Taubenstr. 16/18.

Warstein, den 10. Juli 1918. Oldenburgiscbe Eijsevküicten GBeselischait zu Auzustîeßn.

Klinsmannn. Meschede.

(241554) BahuräderfabriaKölmann A.-G.

in Leipzig-Sellerhqu“es, Die Herren Aktionäre unsexer GSesell- haft werden hiecdurch zu der am O0, August 1918, Nachmittags 2K Uer, in Leipzig tim Sttungs¡iwomer oer Dresdner Bank, Filiale Letpzig, Augustusplaz, ftattfinteaden aufer- Geuüezralversammluaæg

eingeladen.

Tageordtung :

1) Bes@lußtafsung über E hZhung des Aktienkapitals um A 500 000,— auf é 2 000 000,— dur Au?gabe von 5200 S1ück neue, auf den Inhaber lautende Kftien über j: #6 1000,—. Aut je 3 alte Aktien soll den Akttios nären 1 neue für 1918 voll dividenden- berechtigte Aktie zu dem vom Kgl. Sächs. Ministerium genehmigten Kurs von 150 9%, angeboten werden.

2) Zuwahl zum Aufsictsrat.

Zur Teilnahme an der Generalyersamm-

lung find diejenigen Aktionäre berechtigt,

welhe ihre Aktien drei Tage vorher bei unsexer GeszUfck2f1 skasse in Leivzig oder bei einem deursckien Notar hiuter- legt haben. Fintet die Hinterlegung bei cinem. Notar statt, so muß die darüber auszeste0te Urkunde die genaue Aagabe der Nummern der betreffenden Aktien ent- halten und bis späteßens am drittcu

Werktag vor der Generalversamu-

lung 6. Uhr Nachmiitags bei der

Vesenlschastäkasse eingereiht werden. Die

Dinterlegung der Akiten hat bis nach

stattgebabter Generalversammlung fort-

zudauern.

Leipzig, den 10. Iuli 1918. Zahnuxräderfabrifk Köllmanu,

Aktiengese?s{aft. Der Vorftaud. Gustav Köllmann.

[24677] Vereinigte Stahlwerke van der

Zypen unnd Wissener Eisenhütten

Antiengesellshaft, Köln - Deuß. Bei der durch etnen Königlichen Notar vorgenommenen Verlosung unserer Teil- schuldverihreibungen vom Januar 1904 tvourden folgende Nummern gezogen:

12 16 21 37 69 80 88 120 131 173 184 224 236 265 273 284 289 316 324 359 379 410 444 461 466 488 499 502 908 532 538 574 585 665 668 682 698 704 707 733 734 740 746 755 757 758 776 813 817 864 865 867 873 878 891 903 905 - 915 94 938 939 “954 965 970: 999. 1007 TO0L [10160 1019 1022 1024 1030 1038 1039 1052 1067 1083 1095 02! FEIO T2 TTA4L LI5SS 1189 1220 M0 I24L 1263 1292/1303 1314 1873 13791891: 1394/1403 1415 1448 1456 1465 1466 1468 1503 1549 1555 1559 1586 1592 1608 1647 1675 1732 1735 1759 1767 18419. 1826 1830 1836 1854 1856 1870 1885 1904 1910 1959 1960 1966 1977 1978 2022 2031

916 267/34 19062 2085 2137 2150 2157 2274 9295 92411 2544 2568 2590 2593 2611 2634 9637 2683 2685 2819 2965 2983 2992 3110 3165 3172 3177 3189 3270 3281

Radla§Y. 3283 3299 3300 3302 3338 3342 3355

[24673]

Debitores für nit ein- . gezablies Kapital .

Bilauz per 20. November L9A7.

e [A 750 0090|—

„Kommandiikapital

Haben.

t it 2 000 090|— Allgemeines NReservekonto

5357 3392 3397 3461 3469 3514 3531 3560 3568 3576 3579 3596 3613 3618 3624 3641 3644 3652 3662 3668 3691 3743 3804 3806 3809 3832 3834 3883 8 | 3893 3898 3924 3935 3947.

Die Nückzahlung der au®gelosten Stüdte

-, L E E S D U E, E I R

&5 963/46 -Qgz216 lerfolgt ab 2. Januar 2919, an zei S029 welchem Tage deren Verzinsung authört, [27] bei der Gesells@aftskafse in Cöivs-

Prozeßtcvollmêchttgten vertreten zu lassen. | Tegten 10 11587 46 Erlô3 aus der! 50942 5047 5056 = 5174 5175. 5956 : : t ul gle (Dl v ] 5043 5047 5056 5101 5174 5175 5256 Betrlia, den 9, Juli 1918. Versteigerung des Srundsiucks Rofen- | 5270 5291 5297 5386 5396 5426 5429 „Der Gerichtsfchreiber garten 12 der Betrag von 1339,64 M | 5433 5471 5512 5600 5601 5602 5625

des Königlichen Landgerichts I. nebst 4 9/9 Zinsen davon fett dem 17. Mai | 5660 5667 5673 5676 5717 5768 5836

Wiesbaden, den 1. Fuli 1918, Königliches Amtsgericht. Abt. 4.

[24656]

163 989,09 |__193 416/42] Effektenkonto

906 186/24 f Dauernde.. Beteiligungen Diverse Kreditores ——] bei anderen Unterueh- | } Zuterne AbreGnungskouli . mungen 2... « « ¿[ 189005 —|| Steuer- und Lantterne-

212 376/58] Speztalreservekonto .

E A Generalversammiung mit ed Xages 1917/18

D) Kommanditg | 1) Vorlegung des ‘Gescbästberits, der tianz und Gewinn- und Verlust» N D

Per Haben.

OQu:ch Auss§lußuerteil vom 24, Junt 1918 if. die L-bensnversiherungépolice Nr. 73544 des Preußisen Beamten- berein8s zu Hannover, autg*ftellt für den Gerihtsaftuoar Friedrich Gußay Ernst Mack in Neustadt Wyr., für kraftlos erftlärt wotden.

Königliches Amtsaert{t Löbau Wpr.

[24607] Anuéschlußfnteteil,

Auf Antrag des Rechtsanwalts Nudolf Pix'8 in München, als Teftamentsvoll- str-Zers des K. Un!versiiätsprofessoes Or. Johannes Frievrich in Véüochenr, wird der auf Dr. Johann Friedrich, Professor der Theologie an ter L. Universität in München, latende YersiberunaßsGein ter Baveri'(hen Hyvotbeken- und Wechselbank in Münden Nr. 8752 vom 22. Nove:mber 1869 üter 1000 Fl. b. V. für fraftlos erkiärt.

München, 8. Juli 1918.

K. Amtsgericht.

[24666] Oeffentliche Zu#ellung. Ladung.

In Sacea der minderjährigen Nagna Jensen, vertreten dur ihren Vormund, ‘Amitévorsieber Stzenholdt in Arnum, Klägerin, Prozeßbevolmättigter: Nechts3- anwalt Cbristiarsen in Rödding, gegep den Dient kaeht Tbeodor Nielsen, zuletzt in Moibülb fezt u: bekannten Aufenthalts, Vekiagten, wegen Unterhaltäge-lber, wirt der Beklagte zur mündlichen Berhandluno des Nectéstreits auf d-n 29, August 1928, Vormitiags 109 Uhr, vor tat Königlide Amtsgericht in Rödding gr- lader. B:i Nichterscheinen ergeht Ver- säumutfurteil. um Zwecke der öffert- lien Zustellung an den Dienftkoecht Theodor Nielieo, zulett in Moibül, jeg! unbekannten Aufenthalis veröffeail!4t.

Nö9dding, den 29. Zunt 1918.

Der Gericßisichreiber des Königlien Amtsgerichts,

1909 an die Klägerin aufgeiabli werde. Die Kiëägerin ladet die Beklagte zu 2, Krau Pauline Wichma=n, zur münd- lien Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivil?ammer des Königlichen Land- gerihts in Lck auf den X9. September 19148, Vormittags D} Ubr, mit derx Auffotderurg, etnèn bei dem gedaSten Bes rite ¡ugelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke dec öôffentlißen Zustellung witd dieser Auszug der Klage bekanit gemacht. Ly, den 6. Fuit 1918. Der Gerictsf\creiber des Königl. Landgerichts.

[24700] Oeffevtliche Zustellung.

Der W. Bartels fen. in Hannover, am Kleinenfelze 3, Ptozeßbrevoümätticter: BManda!ar L. Wagner in Hannover, klagt gegrn dea Biebändler Fr. fibter, früber in Münder a. D,, jegt unbekannt:n Auf- enthalts, a¿f Grznd des § 536 B. G.-WB.

auf Zahlung rückständiger Miete mit tem

5939 5984 6010 6022 6061 6069 6103

6143 6270 6364 6416 6560 6573 6589

6680 6699 6734 6749 6751 6897 6969

= 67 Std w 300 A = M 335 Buchstabe Ei: 7004 7048

6E G TOTT T1958 7125

TLTO T1881 7300 7347 7as9

1071 TAI4 7479 T4868 75929

7539 7548 T7595 7608 7647

TOT2 T1115 T75& 7794

7819 7848 7850 2 T7867

7872 7891 7965 8023

8052 8086 8143 8 8235

8311 8312 8415 8542

8602 8675 8692 = 50- Stüd

i 0D A s Vuchstabe Ct §347 §8852

8854 8858 8868 8907 8908

8961 8979 9008 9011 9031

9054 9099 9271 9307 -9310

= 17 Stück zu #000 #5 == , §5 000

schaften auf Aktien Aktiengesellschaft

y . u Die BVekaüntmachunges über Verluft von a is befi" den auss\chlie

E abteilung 2. |

——s

(Set L am 4. Junk 1918 fatigeu Áus!osueg find die Nummer? rieb à 4 250,— unserer °/o igen rio geiozen worden. Die Einlösung u bei der Deutschca Natione R Brémez, vom 1 Oktober 1 u As der vorjáhrizen Aust rüÆftäudig Nr. 31 à 4 Bremen, ou L Zin! 18 erk Selbrunges* LOS Aktienaeselsch{ast-

es 168 500

R. Dunkel.

rehuung, 2) A flastung des Borsiands und des 3) Neu h Aufsißtsrat

en zum Aufsi§térat,

4) Verschiedenes, 7 sazungtgemäß eingeladen.

M timmberechtigt sind nux * diejenigen

are, welGe ihre Aktien späteftens lik age vor der GVeueralvezsnn9- se lh entweder bei unfeeee Geselischaft E et bei der Ostbauk für Handel aud ewerbe in Posen bezw. etner No Zweiganstaltew oder bei einem t ar hinteilegen, und die diesbezügtiche Alunde beigebrat haben, apuo, den 11. Ful 1918. Wapuoer Vywsbergwer?e Altien-Geseäschafst, r Worftarb, Weiß.

906 186/24

906 186/24

Warenkonto und Vorräte

Aalen, 20, Iunt 1918, Eis2a- ck& Drahtwerk Eclau A.-G. Dér Vorstand. N. Stgloch.

[24886] | Elscu- Drahiwerk Exlau A -G. in Lialen.

Dur: Todréfall find Herren Ne- gierur g8direktor vou MReisf und Land- gerictsbireïtor a. D. Vell fn Stuttaart aus tem Nusisick(tsrat unserer Gesell- \chaft a»8geschtcren und wurden an deren Stelle bie Herren Oberwedtzinairat Dr. Faeger tn Ulm und Privatler Pêax

Heaulchsen in Aalen gewähil. Halea, 4. Fust 1918. Der Votstaud.

Diverse Debitores . . Grundfiückskonto T Hypothekenkonto, .... Mobiliarkorto . Interne Abrechnungskonti Laufende Reisekoati E Bankguthaben und Kafse .

Verwaltungskosten. . Za verteilender Reir gewinn

Gewinn- und Verlusikonto

12104538/56 115 000|— 134 750) -

1 dd

216 279186 7 000/-

1168/35

9 866 034/37

R

140 614/60

925 61709

d UBLA GndiBii Fi ABMA 2

R, Stglowh.

366 231 69

Gesellschaft für Handel und Schisfah1 t Kommandit-Gesellschaft auf ktien,

Abichretbungskouio . Gewinn und Verlustkonto,

per 30, November #917, Haben.

Vortrag aus 1916 .… | Gewinn aus Beteiligungen |

130 523/80 133 900 97

2 931/92

referveTonto E

Bartrag

2 866 034 37

M [S 5 940/22

an anderen Gesellschaften und aus fonstigen Be-

tbe O L

366 231/62

uit zue 1 Stückte Nr. 646 236 3183 3919 3999.

Deutz,

bei dem A. Schaaffgauseu” ichen WŒauklvercein A.-D. in Eölu, Düfeldorf uad den Übzigen Nit: derlafsungenu,

bei der Direction der Discouto- Gesellschaft in Verlin, Efseu- Rubr und den übrigen Nieder- lâäfsungen,

bei dem Bankhause Deichmaur & Co.

in Cölu,

bei dem Bankhause A. Levy in Cöln,

bei dem Bankhause Wiener Ley «&

Cs. in Vexlin,

bét der Dreèduer Vauk in Vexlin

| E v0 | gegen Nülk/äbe déx betreffenden Obii- |

atiozen vebft den von 2 Fanuar 1919

TOAD ! r 36 0291/40 [Tausenden (oupons und Talons.

Aus frühéren Verlosurgen fiud noch Gialdsung gelaggt die

Cöln-Déutz, tea 2, Jult 1918,

Dex Voxftakd,