1918 / 164 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ü

131451 617 F R E ® Handel und Gewerbe: [50 000 C09) Fr, Borschüsse an Verbündete 3440 ooo E T (Aus den im Reibswirtshaftsamt zusammen- | 200000) Fr, enu 2 Mee 19 245000) Fr., Privat gosiellien ,„ A A A A 0001, Industrie gutbaben 3 969 976 000 (Zun. 131 189 000) Fr.

Finland. Kouirolle der Ausfuhrverbote. CEire |chved:\he Firma Bs a E hatte in ciaer Helsingfo-fer Zettung angezelgt, daß fe robe und gr- rse in Ber kette Knochen für die Auoiud 82G SYmreden aufuufe. Daraufhin (Notierungen des Börsenvorstandes) bat der finnisthe Handels- uud Inbustrieauts@uß mitgeteili, dic Ai €- vom 15. Iult | voi 13.- Juli fuhr sowobl von Kneten aks auc von avderen Waren sei itreng ver- für G-:!b Stier | Geld Drie boten. Da dec Bedarf an Knochen au in Finland beingend tft, so M Á betont ter Ausîhuß zur Bermeidung von Ungelegezheiten und Miß- | Holland 100 Gulden 280 281 2894 vecständnissen, dak eine Ausfukr von Kno®en bis auf weiteres über- | Dänemark 100 Kronen 172 173 1724 haupt nicht zugelofsen werden kaun. Es sei im GBegenteil ecforberlib, | S@weden 100 Kronen 1914 al 1914

Abg: Ledebour hat, wie id geschen habe, eine Zeitlang ge- Secsundheiiswesett, Tierkraufheitea und Absperrungs- standen; das war ein Jrrtum von ihm. (Stürmische Heiterkeit.) maßregeln.

Jn dritter Beraiung werden sodann neh der zweite Nach Nachweisung über den Stand von Viehseuchen trag zum Reichshaushaltspian und der aag eh ip in Österreih-Ungarn am 26. Juni 1918. Sroänzung des Besoldungsgeseßes chne Erörterung genehmigt, A ee Erde des Reichsfinanzhofs. (Auszug aus den amilien Wohenausweisen.)

Es folgt die erste Beratung des Gesetzentwurfs zur Ab- änderung des Gesetzes, betreffend Bürgschaften des Reims zur Forderung des YaUues von Kleinwohnungen für Reihs- und Militärbedienstete vom 10. Juni 1914. Durch den Entwurf, soll die Zweckbestimmung dieses Gefezes auch auf Kricasbe- ¡hädigte und Witwen der im Kriege Gefallenen ausgedehnt werden, da dieses Gesey lediglich eine Ergänzung der aus dem Wohnunasfürsorgefonds zu gewährenden Kredithilfe darstellt.

Staatssekretär des NReichéwirtsckafisamts Frhr. von Stein Z bittet um wohlwollende Beurteilung de orlage, die den würdigsten | Abschluß der Reichstagsverhandlungen bil unge. a. Ötterreich.

Niederösterreih . .

er A

Königreiche und Kinder

1

A E all 21 T STI I les ala

1 leo l roll

00 I M O H O D Pom

Mähren las

ed

Q K: Ei F cv

3

—=—+

|

¡—

——

A bterbazirke (St,) t erbezirte (Sit. Sti icipalsiädte (M)

Rotlauf

Rog der Bio ene ) 1 S@weine

Gemeinden Gemeinden

o O O

|

p S

———

St. Buziósfürds, Központ, alle ercei(baren Knochen für den Gigenbedarf Fi.lands zu sammein. Norwegen 109 Kronen 174 174 1747

Komitate (K.) a, Temesrókas, Uja- | a f Sina, M Terroguae| | („Husvadstadsbladet*,) Swe 100 Franken 1403 140 140i

tu terbezirle (St.) S belfidte (Me)

| | ror lw lol

Nr. des & pecrgebte1b

Bukowina - R i , C\âl, Detta, Weiß- i ] i ; Dalmatien / El en (Fehórtemplom), Der Deutsche Jndustrieshugverband (Siz Dresder) | Budapest 109 Kronea 62,05 62,15 63,08 b. Ungaru. Keyevár, Wéerschey (Ver- hfelt in diesen Tagen in Deeden seine Generalversammlung Bulgarien 100 2eva 24 L M.KafS secz), Stadt febórtem: unter dem Vorsig bes LandtagsaßSgeorbneten Dr. Z3ph-1. Leipz!g ab, Konstanti Os A P S ; plom, M. Verseca, : die pon zablreiden Zndustciellen aus allen Teilen des Reis und vou nopel 100 Piafier 20,75 0, 20, (Kafsa) * burg (ÁU6; U 61 Fs Ai Vertretcra anges&lossener uad befreundeter Verbände besuht war, | Madrid uud 6 113 112 A, Unterweißenburg (Alsó- F @. Thorenburg, (Torda- Der vom Vecbanbsdirekior Grißner erstatieie Jabresbertcht ließ Barceloua 100 Pesetas 112 9 j Aranv08) « « « « unter anderem die besonders günsttge Gntoickiung des Verbandes im ————

F À Z eee. na Kisjend, Magyarpéscska St. Cfene, Großkikinda seßten Jahre erkennen. Die Zahl der Eiozr!lmitglteder stteg dur D28 Geschäft roar beute wieder till, do ktlieb die Haltung fest. ' 1 e

ilág E - : (Nagykikinda),Nagyszent- Neuaufnahme von 663 Ficmen bis Gude 1917 auf 6800 BeaŸtet waren vor allem Bergwerks verte und Textilaktien, die fost e g ata V tária: mitlós, Párdány, Per- ¿nd hat sich in,wiihen weiter auf 7130 Betrtebe erböbt. Taban in den Kursen Cailhen konnten. Renten blieben hes

y ámos, Törökbecse, Törö- Durch Hinzutcitt von 12 Verbänden hob si m Ber:chts- baupt-t, radna, Nagyhalmägy, bankfa, Haßfeld (2som- jabre ble Zahl der dem IAndusttiesWußverbarte angrs{lossenen

OTNODA «Wee o ; lelbständig‘n inbustriellen Verbände auf 262, deren Viitgltedeckreis K. Arya, Liptau (Lipts) Delva), Stadt Nagy : weit úder 40000 B'teiebe umfaßt. Aus Äntaß Van Arbeiter- Kur3berichie von auswärtigen Wertpaptermärkten.

7 | inba « Es G ;

TULÉE a, so ae j ác Antaltalva tewegungen war die Mit irkung des Verbandes wäh:end de3 Be- Wien, 13. Juli. (W. T. B.) Amtliche Notierungen der St. Bücaalmás, g Bals Ol aon De ri16jahres in 495 Fälen exforderiih, von denea 419 im Wee | Devisenzentrale. Berlin 160,90 G., 161,20 B., Amsterdam S E becskeret(Nagybecskeret), riedli@er Verständigung erledigt werten fonnt-n und nur 78 zum | 457,00 G., 458,00 B., Zürich 228,50 G., 229,50 B. Kopenhagen

dte Pcagyartanilia, ancsova, Stadt Nagy- Ausstand führten. Seiae beratende und unterstüygende Tätigkeit | 289/00 G, 281,00 B., Stockholm 313,00 G., 314,00 B, Christiania éa, Me, Baja, Maria L M. Pancsova. | : ¿rfireckte der Verband auch im vergangenen Jahze troieder über seine | 281,50 G., 282,50 B., Konstantinopel 33,00 D., 33,70 B., Rubel eresiopel (Siabadka), &, Trentshin (Trencsón}) i engèren Aufgaben hinaus" auf die verschiedensten Gebiete der Kriegs- | noien 160,90 G., 161,30 B. |

SOnibor, «eé 6 528 : L Ung, St Homonna witihaft und Fürsorge, u. a. auf Nabrurgsnittelversorgurg für die Loudon, 12, Fult, (W. T. B.) 24 2% Englische Konsols 55, St, Apatin, Hôdság, Kula, | Mezölaborcz, Sjzinna Arbetterschatt, Zuweisung von Rohstoffen, Erwirkung von Heeres- | 5 0/4 Krgentinier von 1886 984, 4 9% Brasilianer von 1889 584,

Óbecse, Palánka, Titel, Sm L, j auftrágen, Vermittlung von Soidaten a?s Arbeiter, Ausfubr»ewtlli- | 4 9/0 Fapaner von 1899 —, 3 2/9 Portugiesen —, 6% Rufen a (Njvidék), Zsa- St. Bodrogkôöz, Bálsács gungen, Unterstühung berehtigiec Rcklamation2gesuche bei Miliiärbe- | von 19806 50, 43% Ruffen von 1909 —, Baltlrore and Ohio h blya, M. Ujvidék . S “Nagymihály “Sáospatak böôrden, Befürwortang der Beuxlaubung R Sen v liSligen usw. | Fauadian Pacific 1595, Erte —, National Railways of Mexiko —, K. Baranya, M. Fünfkirhen Sátoraliauibely Sije- Nach Ersiaitung des Kass-nberihts our den Schaßmeister und Ge- | Pennfylvanta —,—, Southern Pacific —,—, Union Pacific —,—», é Pes) de Lis | | “rencs, Tokal, Varanus ana die Seedauna ipras e Hoe A Sen late Steel S R ari op 4 ar er

Bar3,Hont, M. il \ ; / Ur „Das Ardritsfaaumeigetien“. leser Bortiag wicd ebenso we into 89, artereb , De Beers def. 14/16 ex., Woldfte !

(Selmecz-68 Bélabánya) |—|— i ar E SaRE erdds | j der Jahresbe.icht in den „Nittcilungen des Deutschen Industrie- | %%candmties 21/54, 5 %/, Kriegtauleibe 934, 40/- Frtegganleihe 100k, K. Békés. een ) - Güns (K38zea), ónets s{ußverbandes“ zum Abdruck ommen, die allen Mitgliedern und an- | 34 2/0 Krieg2anleihe 874. Privatdiskont 34, Silber 483/16.

K. Bereg, Ugocsa .. « : ujvár Sürvár. Stein- g‘shlofseaën Verbänden kostenlos zugeher. Einstimmige Anvabme Koprnhagen, 13. Full, (W. T. B.) Stichtwechfel auf

K. Bistrig (Besztercze- amanger {Szorabathely) fanoen Saßung2änderungen, die ti2 Erweiterung bes Aut schusses dur) | Berlin 5650, de, auf Amsterdam 165,50, do. auf London 15,20, t au o oa 4a eee L Städte Köszeg, Szoms- Z wahl voa Vertretern nevangescchlossenex Arbeitgebervzrhäide, Bes | do, auf Paris £6,80,

Si. Berettydujfalu Kae s O I 9 15 75 j\ummungen über dea Reservefonds und die A:18dehnuug des Ver- Stockholm, 13. Zuli. (W, T. B) Sichtwe&sel auf recsle, Érmibálvfalva, St. Körmeud, Olznifi (Mu- bandszwedcks betreffen. ' Berlin 50,00, do. auf Amsterdam 145,73, bo, auf shweizerisze Plätze Margitta, Sárrét, Szé- raszombat), Szentgott- Ja der am 13. d. V, abgehaltenen Sitzung des Aufsilhtsrats | 71,50 do, ot! Londoa 13,41, do. auf Paris 40.50.

Si Bib artétedites, Ciésta _| Hárd, Sisenburg (Vasvár) 5 ; va H s Gn 4 Sri e N La N 2a New Y a n Zuli, E L Tad g EREE Guter A “Bi ere8ztes, a, ep j S. abgelaufene Veichäftsjaßr vorgtlcgt. eier eruibt eirfckchließ vorzuguag etntger font weniger gehanbelten Lberte Jegie die Blesd, Központ, Szalärd, Se Gali d: “j elnes Buchg?winns aus der K!bosung des Pachtvertrages, betreffend | mit \fillem Geschäft in stetiger Haltung rio. Jm weiteren Verlaufe M. Se oßwardein (Nagy- / thelv, Pacsa, - Süineg E E N R n L Un l 234 177 E darn aus Nr eTeU lier e O e

rad). «0 | * Tapolcza, Zalaegerszeg, und zuzu von 124078 & (b Borj. 94 „&) Bortrag aus | bar, Jn der zwetten Böcsenhälste wurde die Stimmung E

St. Belónyes, Böl, Ma- J f ; dem Vortahre einen Bruttogewizn von 16265 840 4 (i. Borj. | melnen etwas s{chwächer, doch waren die Kurse bet S4luß r.ur weni varcié Nagyszalonta, alatientgrót, Stadt : 12453 429 M). Gs wurde heschlossen, de: auf den 28. August | verändert. Umgeseßt wurden nur 100 000 Aktien. Geld: Nominell. Enke, Nath e E Sti. Alsölendt f * Gsáttor- | i va Hobenlobrhülte eioziberufendben Œcneralyersemmlung vor- | Geid auf 24 Stunden Durhschniitssay nom., auf 24 Stunden leßtes

K. Borfod, M. Miskolcz nya, Letene, Nagvkäntzsa, zushlagen, i f (i. N 357 N A A zu Duren nom i: Me al Ba C SE 2 E

K. Kronstadt (Brassó), Nova,Perlak,StadtSroß vtrweudeo, é jür Lalonsieu:z zuuüdzustellen, t xanster6 4,706,450, WBediel au auf Sit 9,11,29,

L R n p bett 1 P 80/7 Vir $ z » il reen 9 S vin V : 9/0 2 taaten

Erfahrungen, die wir früher macben mußten, uns diesmal bei diesem D E a T fanizia (Nagykanitsa) F / p 13768 M a f N Sun: ei Ui Vere etner Bonds 1928 1064 Aibison Topeka u, Sama F6" B “r aitimon

großen Gese8gcbungswerk erspari bleibin. Es ist keine Frage, diese Bukowina K. A Songrad, M N. Fiume l E bes! 150 000 A für uation le W htfahtts wecke zur Verfügun ad Oh 542 wanadtan Pacific 147, Ghesapeake a, Ohio 568

Steuergefeßgebung greift in den Beutel jedes einzelnen Skteuerzahlers D po S h n j if ite A Bom Vo Habe, ibe ä diefe Sahreter ebnis et Thi Milwaukee u. Sit. Paul 414, Denver u. Nt Grande 44,

im Deutschen Reiche ein, zum Teil redbt \{merz=lich; €s wird unsere E E i ¡egedin (Szeged) « « » , Kroatien- h li tzznd miigeteili daß die Zinkbet ib das Vortabr elnen Illinois entral 96, Louisville u ‘Nefhvills 1154, New Yort

Aufgabe sein, zu beruhigen und zu belehren: abcr das deutscke Volk, Die Nachweisung über den Stand von Viehseuchen in Ungarn K Ck ea oe K. Belovär - Körös, Va- Rüdaa, f Be Set ay DIE Z:nryetrie Sa fbrend. die Kobl u Fentral 714 Norfolk Weftera 2103, Penn]ylvania 437

Das so ungebeucr viel in dicfen vier Jahren ertragen hat, mit Geduld | am 26. Juni und in Kroatien-Slavonien am 19. Juni 1918 ift nicht K Gran (Gsztergom), raëdin (Varasd), Mt. Va- bon Ei E E betei abe ONNeN, hatten, währen e LYAeNs Readie 892 Southern Pacific 831 “Untos Pacific 1215 Ynaconta

und Ausdauer und Tapferkeit im Leiden ertragen bat, wird aub Ver- | eingegangen. Raab (G N En rad «een aae | E Konstariin | el | 13. Juli. (W. T. B.) Heute fand bie Eopper Ming 672 ünited Statcs Steel Corporation 1044, do,

E S 4 E N E Zusammen Gemeinden (Gehöfte): Komárom), M, Gyèr, T M: ea ooo Gründungdge n eralvee Ta MtiaL D er Banque Sónórale | pref, 1102. / ,

gehen Jeßï nam Gauje, wir Tonnen unseren Wäblern, unseren Mit- R S ; F AIODTUB-UUURE s «oes de T ie slatt, die auf -@rund eines KaiserliGen Irades Rio de Janeiro, 10. Zulf, (W, F. B.) Wesel auf

bürgern niht bringen das Ende der Opfer und wir können ibnen nit a. in Österreich : K.Stuhlweißenburg(Fejsr), K. Voisega s «aé eiuinio E Io N j _ 5 11} L

bringen den Frieden, den ersehnten Frieden, aber unsere S&uld ist das Roy 15 (16), Maul- und Klauenseuche 83 (429), Schweinepest M. Stuhlweißendurg F. Sala Szeróm), M. Sand ge E ties Us aa a4 London 12}zs.

nicht. Wir werden unser Volk belehren und aufmuntern müssen, | (Sc{weineseuche) 64 (226), Notlauf der Schweine 81 (1483). (Sz6kesfehórvár) .... Senlia (Zimsony). . tg © 590 000 tiefe Pfund gi e inb wurde an Drâ- iht 5rti V ärFtex.

weiter die Opfer und Entbehrungen zu tragen, aber wir hoffen, na&- Außerdem Pockenseuhe der Schafe im Sperrgebiet Nr. 45 in K. Fogaras, Hermannftadi K. Leröcze, M. Effseg fident j; des "Mert tun srats liede Priaz “Said Halim Aue De D E

dem der {chwerste Winter von 1916/17 von unserem Volke ertragen | g Gemeinden und 339 Gehöften. (Szeben). ...»«-- (Se e v oan os 7i 11 s es f iber E ß ci it Nu biähdente Geheimer Liverpool, 12. Juli. (W. T, B.) Baumwolle, Umsag

worden ist, nackdem der Winter 1917/18 {on viel“ besser ertragen ist U bas Minbvtebs uad Desütieuls vér: SuLintéas K. Göômér 68 Kis-Hont, K. Agram (Zügräb), M. Gaida, fruherer Greßeesie, Hunt Dipl enten Geheimer | 2000 Baliev, Einfuhr 19 300 Ballen, taven 10509 Ballea ameri-

und nachdem die Güte des Himmels im Sommer 1918 uns vor einer Lungenseuche es vundDte t und Beschälseuche der Zuchtpferde Sohl (Zólvom) . . « « » SAOTAb ave v ove P L U L 2 Rat Leo Lane, Präsident der e i va 9&* | fanisde Baumwolle. Für Suli 21,90, für Auguft 20,71.

Feblernte bewahrt zu baben s{eint und da wir hoffen können, aus sind in Österreich nicht aufgetreten. K. Hadju, M. Debreczin | ? , Mga, gwöhlt. i ep e A y u n Pri Ung aid Nenerifanishe und Indische 10—11 Punkte, Brasilianishe 1 Purkt

dem Osten etwas her zu bekommen, werden wir mit unserem treuen (Debreczen) „1:6 ; N - Zujaramen Semeinden (Schöfte): Peiter A E f A D G K i N Si E Die | niedriger.

ausdauernden Volk aud die Entbehrungen und Opfer des Winters ; K. Hepes anna | O a. in Östeereich î s Ua le t as oue 5 M N e Nark R New Vork, 12, Juli. (W. T. B) Baumwoll-Wochen-

von 1918/19 ertragen können. (Lebhafte Zustimmung.) Wir Akge- Nachweisung über den Stand oon Viehseuchen S U e | i Banque Wéabrale de Tuquie wird außer ber laufenbea Danf- und | p exit. Zufuhren in allen Untonshäfen 42000 Ballen, Ausfuhr

( fte 3 g.) g 92 3 ct t

ordneten werden uns dem Volke gegenüber verpflitet fühlen, es zu in Österreih-Ungarn am 3. Juli 1918 K. Já31- Nagykun -Szolnok | 1: ¿ i Ney 18 (19), Manl- uad Klauenseuche 83 (492), Edweinepesi Finauzzeschäften guy dae Warengeschüst betreiben. Zu diefen Zweck nat Großbritaanien 14 000 Ballen, Ausfvhr nach dem Kontinent

belehren und zur weiteren Ausdauer aufzufordern. Auck den ersehnten E : : K. Kleinkokel (Kis-Kükülls) (Sch1weirejeue) 67 (233), Rotlauf der Schweine 67 (N errihtct si: eine Warenahtetiuns. 11 000 Ballen, Vorräte im Innera 751 000 Ballen.

F können wir A. E que O a E dem e (Kroatien-Slavonien am 26. Juni 1918.)

estitelen, was wir bisher ‘mi enugtuung feststellen konnten, da

Eroßikokel (Nagv-Kükülls) 8 erdem Podtenseuche der Schafe im Sperrgebiet Nr. 45 in Batavia, 4. Juli. (Niederlärdisckch- indische Presseagentur.) Die New York, 13. Juli. (W. T. B.) (Shluß.) Bavmwolle j ; 9 Gem die Schuld an uns, an dem deutscken Volk? und dem Deuts&en (Anszug aus den amtilihen Wochenausweisen.) u St. Béga, Boksänbänya, Roy refined (in Cases) 18,75, do. Staud. white in New York? 15,05,

Reichstag und an der deutshen Regierung nit gelegen ist. (Sebr 36 i ; ;

wahr!) Jn den leßten Tagen ist bei verschiedenen Gelegenheiten Maul- | s4weine | Notlauf acsád, Karánsebes,Lugos, pest ELdei (46) B07 (8271) N Sd SALUS mit einem Jahbiesgewinn voa 10 Millionea Gulden. do. in Zanks 8,25, do. Credtt Balances at Dil City 4,00, Schmalz festgcstellt worden, daß wir einen ehrenvollen Frieden wollen, aber Roy | „Und pefi der aros, Temes, Sikdte AKußecd ne Uu Sthafe in den Syperrgebieten Nx. 13 Paris, 11. Juli, (W. T. B,) Bankausweis, Gold in den | prime Weslern 26,35, do. Rohe A E 27,29, Zudcker aub einen Frieden, der au für unsere Gegner ein ehrenhafter sein Kön Klauen- | (S$weines Karánsebes, Lugos « » « « 17, 92, 98 23 53 ueude as s 30 Gehöften, | ' | Rasen 3 363 527 000 (gegen bie Borwo$He Zun. $39 000) Fr., Gold entrifugal 6,055, Weizen Winier 2374, Mehl Spring - Wheat könnte; sie balten an dem Vernichtunaëwillen gegen unser deut\ches und Länder seuhe | #8) |S@weine St. Bozovics, Jám, Ora- e R u En A im Auéland 2062 108 000 (unveräubert) Fr.,, Baivorrat îtn Sishzaz | clears 11,00—11,50, Eetreidesca&t nach Liverpool nom., Kaffes Volk fest, daher bleibt uns nichts anderes übrig, als diesen Ver- Zabl der verseudten iczaßá ova, Re- Kroatien-Slayouiea : 266 842 000 (Zun. 3 009 000) Fr., Guthaben im Ausland 1 472 929 000 | Rio Nr. 7 loko *), do, für Juli “*), do, für September “), do

nihtuno8willen zu brechen. Wir vertrauen auf Gott: S{uß, auf E zabánya, egova, Rob 10 (17), Maul- und Klauenseuhe 6 (154), Sweinepeft | (Zun. 14 670 0090) Fr.,, vom Morato-ctum nicht betroffene Wechsel | für Dêtober ®). 2 Î L D D S 7

If oe mol wol | ella 11114 Ie 1111]

S D P D 0 o. G @ O

o Gemeinden

=2a| Gemeinden

9D 00

_R

Abg. von Brockhausen ( ): Ich gebe meiner Be- Fa: M f lid it M oon tmurt 3 friedigung Ausdruck, daß es moglich ist, dien Gesehßentwuri nos zu

c 9 E Ï C A Ao 2 Ry T3 verab\chieden. Ich kann mich nur den Ausführungen des Hercn E

Säiaatssekretä:s anscbließen, daß diefer Geseßeniwurf den würdigsten Abschluß unserer Verhandlungen bildet.

Der Gesczeniwurf wird in zweiter und sofort auch in dritter Veratung angenommen.

Präsident Fehrenbacch: Wir bätten damit die heutige Tages- ordnung erledigt und steben am Schluß des Sessionsabschluss:s. Es war eine Zeit außerordentlicher Anstrengungen und Arbeit, die wir hinter uns baben. Aber i glaube fagen zu dürfen, daß der Reichstag wenn je so diesmal mit Befricdigung auf die geleistete Arbeit zurück- blicken kann. Der große Stoff, der den Gegenstand unserer Be- ratungen bildete, it bemwältigt worden. Die Friedensverträge Küstenland mit dem Osten mögen dem fkritishen Beobachter in! den Ginzel- Tirol beiten Anlaß zu Ausstellungen ccben. Aber das Volk, das docb diese Friedens{lüsse im ganzen betrachtict, wird mit großer Genugtuung und Darfkbarkeit dieje Friedenés{lüsse anerkennen. Ex oriente pax! v Das ift ein großes Wort für unser Volk, das mit Dankbarkeit dieses Wort entgegennehmen 1 Wir hoffen, daß es den Bemühungen der Regierungen gelingen wird, die Wege nad dem Osten zu öffnen und freundscaftlice Bande anzuknüpfen, da, wo Unordnung herrsckt, alles in geordnete Verhältnisse überzufübren und lebbafte wirtschaft- lie Beziehungen mit dem Osten anzuknüpfen. Die Frietens\clüsse tragen die Unterschrift des Staatssekretärs, der in diesen Tagen aus seinem Amte geschieder ist. J glaube dech von dieser Stelle aus feststellen zu sollen, daß in dieser Tatsache des Abscblusses der Frie- densverträge nit bloß seine historisce Bedeutung, sondern aub ter Grund zur Dankbarkeit und Anerkennung des deutscken Volkes liegt. Beifall.) In bezug auf die Steuergeseßgebung und ihre Bedeutung ist von dem Herrn Staatssekretär das Erforderliche bereits gesagt rvorden. Wenn man zurückdenkt an die Reichsfinanzreform von 1909, und welchbe Agitation damit verbunden worden ift, wobei es si nur um Millionen handelte, und wenn man bedenkt, daß es sih jeßt um Milliarden bandelt, so hat oer Deutste Reichstag ein großes Werk vollbraht. Jch habe den Eindruk der Herr Schahßsekretär hat es

ce mo l uk

Oberötterreih .

#

_ _

E E S OUOE LIE E E E, V E ge, L

Salzburg . Steiermark

O 00 J D G CO DO e

L S2

Lal

_—— 30 D S I p Ù

ps Ms R D R O D D U da 5D

S ck( Se: 0. S E D

Mähren

9

00.0: D; D q. D. S S

. . . - - . , . - .

Slesien Galizien

æ

festgestellt und mit Mecht die Beratung dieser Geseße hat den Nad» weis erbrai, daß das ganze Haus, alle Parteien, mit strenger Sat- likeit an der Arbeit mitgewirkt baben. Jh befe, daß das aub anertannt werden wird draußen bei den Belehrungen des Volkes über die Steuern, die wir beshlicßen mußten, und daß: die traurigen

n

[-lIolreslo- ocl Iowa! Imo ml les

00D S S S E 00 E Sis. Sr:-50 Me D S. Q S S

e.

aae leon ava Zes ea lla lea l S1 s

| l leo! ror l ommt! lol tow! Irm lol lol am omas

Fee Ia les

S

E Lee E la

S S L C

Do Do J

Klau]enburg (Kolozsvár) | b, in Vugaru (ausl. Kroatien-Sliavonizu) : e U R L So O D, Daraaen, Wo Ait für September 25,43, New Orleans toko middling 30,25, Petrolenm

S 8 Bn 2 B

K-flauseaburg (Kolo¿s), M. den und 331 Gehöften. Gifenerzlager in Celebes find untasut worden, Nach Anfiht | rx, middling 32,80, bo. für Iult 27,78, do. für August 26,00, do.

vi

s c

unser brabes unvergleichlibes Heer, daß es mit seinen Sicgen in P Ndt S (S&wei O IRAA i , 9 (103 1134 165 000 (Abn. 133 549 000) Fe., geftvndete Wesel 1 073 715 000 *) Gescblofsen.

diejem Sommer die Grundlage Tegen wird für einen ehrenvollen Komitate (L) K. Máramaros. .….... , D S P e Noth T MAMIT Ae Loe “Zudlpferde {Avn. 1473 000) Fr, Borshüfe uf - Wertpapicre 920 526 000 Nto de Janeiro, 10. Juli. (W. T. B.) Kaffee, Zus

cauernden Xrteden. (Lebhafter Beifall) I schlage nun vor, daß | 2] ®Stuhlrichterbetirke (E) K.Maros-Torda,Udvarhely, find in Österreih und Ungarn nit aufgetreten. : (Zuu. 14 030 000) Fr., Vorsüsse an den Staat 19 100 900 090 (Zun- | fubren: ta Rio 7000 Sat, in Santos 17 000 Sa.

das Haus si bis zum 5. November vertagt. Munizipalftädte (M.) K. Wieselbura (Moson). j E e E E E E E E MEIIEELFENE®

esclbur oson), E I E E: R 1A E

Oedenburg (Sopton), ° ; 1. Nntersuchungssachen. ® e 0 6, Erwerbs- und Wirtf Pagen oNer daten. Sopron...... 9 2. Wfgebote, Verlust- und Fund ustellungen v. dergl. W tf U - F f 7. Niederlassung c. von Rechtsanwälten.

T ia dg Gar E i i Li L Vertiuf Sa en Uefaungen 26. Ci q Cr 1 Sts (dit s hne I 20r Versicherung-

eutra a) erlosung 2c. von Wertpapieren. i : A 0 9. . Banka i S bout, Wai Giddia, 5. Kommanditgefellshaften auf Aktien u, AktiengeselsGaftea, | gge od genoreis für pru Nan ehrer Karspattonen BubettEtels 50 Men, | 10. Verséhiedene BekanntmaHungen. | o0maj, atten il, trttt ==: ———————=__2

A ee R : t, iha zu verhaften, an die | erllärt und sein im Deutschen Neiche be- | Krets Hagenau, Gefreiter der 4. Komp. | Nr. 4801 (eingetragener Eigentümer am R BVách, Ujpeft, Ü Untersuhungs- L vate a und | finoliches Vermözen wit Beschlag belegt. | Nes.-Jof.-Regts. 251, í 2. Mai 1916, dem Tage der Œintraagung M. Budapest « | E VDiuaktaachriht an das Gericht der 4. G! Voun, den 6s. Juli 1918. wérden für sabnenflühtig erklärt. Ihr | des Versteigerungsvermerks: Kaufmann

Skt. Alsódabas, Gyömrò, I -D. uüter P. L. 68/18 zu geben, Gericht der 1. stelly. 80. Jufanterie-Brigade, | im Deuisthen Neicve befindliches Ver- | Paul Krol) eingetragene Grundstül: O, Monor, Nagy- d cin. Kgl. Pr. Gericht der 4. Garde-Infanterie- att rern ter mögen wird mit B: sHlag belegt. orde: cckwobnbaus mit rehtemSeitenflügel tâta, Náczkleve, Städte 4929] | Division. 124933] Fahneufluchtser?lärutg / m Felúde, den 8. Juli 1918. und Hof, Gemarkung Berlin Kartenblatt 40 Nagykörö3, Czegléd, M. / Gegen den Kraftfabrer Paul Louis uud Verba eushesh!aguaßhue gemäß Gericht etner Reserve-Division. Parzelle 1656/54, 8 a 86 qm groß, Kecskemét „........ tiedrih Dito, gb, am 7. 2, 89 zu [25092] Steckbriefserlediguug. $ 260 M -St.-G -O. I E E : Grundsteuermutterrole Mit. 15 224,

St. Abony, Dunavecse, ngecbaujeo, Statur: 1,75, Mund, |“ Der gegen den L nckflurmwann Ernft j Der Landsturmmann Andreas Wekter Roy t Js 710 #, Gebäudesteuer-

Kalocsa, Kiskörö8s, Kis- Nase: gew, Hzar: i; i: tf der 2. Komy. Arrmterungsbatls. 63, qge-

kunfslegyháza, Kunszent- Sénurrbart, M e n Tauber n E vér S boren am 17. 3. 1877 zu Fob!, Kreis 2) Ausgebote Vet Os den 3. Juli 1918.

N E ean p Spcae: deuts, Grsi&tsfarbe, Gesicht: Insp. Breslau erlaffene Steckbrief ist er- N Ler Vidtegwo j ij F v Köntgliches E C D vhäza, J no¿mal, bes. KennzeiGßen : halb: j E »ellewatt b. Apeurade (Nodshlesw!g), j t. 87. . R, 36, 16,

a. Preßburg (Poisony) 1 Züafiager ebli, weder fübtig 8, f bie | “Wige, den 11. Inli 1918, wird für faboenftichtia erflärt, Das fm| [U}i- UNd FFUndsahen,

g. Sroisony °4.0;.0. 0D ck o A Devast uet Fahnenflucht Pt Tse Kal. Gericht der stellv. 924. Snfant.-Biigade. O i Mesias belect Les Geuannien (e) il il d L

E S ‘Civi Mülb: E t an die nächste Or. Fachin g, Kitegsgetichtsrat. R Qu. den 9. 7. 1918. ¿308 p Ungen i, erg ac L Le Barg Tg fol

Si. Bares “Sfua Kas 4, Jef H Shöneberg, Hauptstr. 19, den | (25089) Fahuenfluch(08er!äung A det De R [56106] Zwangöversteigerung, L Uhr, Neue Seiedriähftraße 13/1

1 e, a” i c é e SIVARUIG t 6 A é

poovár Nagyatád, Szlget- / ; —_ Nönilgliches Ge1it der Iuspektion E Ms E Da "den s SEAU ad mecevittaeag: 12. Dezember 1918. Vormittags bis 115, versteigert werden bas in Berlin,

a. Sabel! MOSRE 1E: : der Kiafifahrtz uppen. Webrwann Johann Dickmeiß, ged. | 1) Gommeugingee, Entl Auton, ge- {10 Uhr, an der Gezrichtsftell?z, Berl Y Srentlir, 7, Megtne, ag Grundbuche vom

K. Sjatmár, M. Sjatmär: V Vtta den gSrvrief, L oe. 65, Jülich wegrn Fabnerfladi | S6büffolsheim, Kreis Hagenau, Elsaß, | werk, Zimmer Ne, 118-119, versteigert | Nr. 1927 (ewgelragene Sigentümprin am Nemett ooooo] fr A A Santiät: reen Mankénträger Kal Gehrke, | Inf,-Regts. 65, Jült@, "60 f. M.-St.-G » | Pionier der Mes „Pionter-Komp. 75, '| werden das fn Berlin, Mendelssohnftr. 8 | 24. Mai 1916, dem Li lee Eintragung

& il N s wilder O vet G ubrian: mird an Erne S 360 r Et-GO. 2) WBiustel, Eduard Michel, geboren [und Meyerbeerst-. 8, belegene, tm Gruud- | des Vecstelgerungösvermerks : Offene Han»

K. pr Doboka E c Yaft wegen ahnenflu@t | verbänat, Es der Beschuldigte bierdur für fahnenflülhtig jam 10. Dktober 1892 tun Witteröhetm, | bu@he von der Köntgstadt Band 98 Blatt | delsgesellschaft A. W. WiUke & Co. Baus

————————

T ECE E Er)

_Abg. Haa se (U. Soz.): Dir auswärtige Politik ist im Haupt- S auéschuß nobmalé flaroestellt worden. Der neuc Staatssckretär ven Dinge bat noch feine Gelegenheit gehabt, vor uns zu \spreden, aber 2 dieso Dinge werden einc lebhafie Erérterung hervorrufen. Wenn der Neichstag in dicsem Augenblick sb vertagt, so beraubt er f& selbi 8. ÖsterreiŸh, der Möglichkeit, zu diesen Fragen Stellung zu nehmen. Es kenn- Niederöfterreih . zeichnet die Erklärungen des Meichskanzlers im Hauptaus\ckuß, e "a daß an einem Tage Graf von Westarp ihm seine Billigung auésprach, während er am näcksten Tage Bedenken äußerte. So ist die Politik wieder in Halbtunke! gehüllt. Jn diesem Augenbli die Verhandlungen zu vertagen, das entspribt nit der Stellung des Parlaments; wir werden gegen die Vertagung stimmen.

Präsident Fehrenbah: Nackdem Widerspru erboben ist, muß ih darüber abstimmen lassen.

Die Vertagung wird gegen die Stimmen der U. Soz. beschlossen.

Präsident Febrenbach: IG stelle fest, daß die. Ver- tagung bis zum 5, November mit Zustimmung der Regie- rung beschlossen ist. Jck bitte aber, die Tagesordnung und die Zeit der Sibung feststellen zu dürfen und, wenn irgend ein Ereignis eine frühere Einberufung des Reichstages erforderli erscheinen lassen sollte, worüber der Präsident si mit der Reis- regierung ins Einvernehwen seßen wird, dem Prösidenten die Er- mächtigung zur früheren Einberufung des Reichstages zu erteilen. Wenn kein Widersprucb dagegen erfolgt, so stelle ih fest, daß die Ver- tagung -mit diesen beiden Ermättigungen beschlossen is. Damit glück- liche Heimreise, ein gesundes Wiederseben am 5. November! Jch \hlicße die Sihung.

Schluß gegen 1214 Uhr.

Ia M E I: 1 A N,

&| Gemeinden j Gemeinden

p O

v Gemeinden

ck

-d

ë o

Dbecöstecreih ,

p O D S r d

Lal

&| pt CAG bt D 2

C

Stetermark

aba l

G 90 =Jl D 1 ab C5 DO

D A LO D O3 TO pa pf C5 D tut Laa T

30S i S S D

[Ry ol Ser Sal [l of S1

——

{25106] Zwangsversteigerung. g

[I H I I D

ml | [vol Somme!

Lt aaa oll oto Dit

e - «“ 0.0 E S 0.0 S. O0 S. 0D. ck Q. S

0 M @. S @ck S m D D S S - - - - - . . - -. - - . - - - - - - - s T E wt E e. 2 E E n R E S E L S E E

a P Lot s lab ileencaea La

E E O E E T R 2. s E S » L C E u L E e E E n n s e e N U

ill lol apo omi l o

totwollIllTllwol llalle

1 N A o s f L pa

« D. Œ@

- o S Q. @ 0. T do !

j 4

- .

S

d pm ema as Aan