1918 / 166 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: G > G _ [25688] Azrefgebot. | Inbaber der Urkunde wird aufgefordert, z Gegenstandes und des Grundes der Forde-f 1) der Königli Säthsishe dreieinhalb- | den Fabrikarbeiter Adolf Van i Z Iw E T t E WB M Î â Â E

Der Versiherungsshcin Nr. 140714 spätestens tin dem auf den 20. Mär l i S | L ry (l. 2SV (14, e > äjrung. zu enthalten. Urkundlihe Beweis-f prozentige Staatsshuldenkassenshein der | früher in Sulz O. E. nter, Ja. e I. L R 1898 für Herrn | 1919, Vorm. 10 Uhr, vor dem unter- sti sind in Ursrift oder in Ab- vereinigten Anleihen von 1852/68 Serie 11 | tung, daß dieie in Q 1er Behaup, F ? " 9 v e - 0 E E luge, Sÿneidermeister ¡eihneten Geridt, Zimmer 16, anberaumten | {rift beizufügen. Die Na@laßaläu- | Nr. 61 409 über 100 Taler, die Kinder bösli< verlassen ale Und zu Cl an cl ct un 0nt | 4) î c 0d $an el éT

endor? f. Erzgeb., auf den Namen | Aufgebotstermine Jeine Rechte anzurnelden | biger, welhe fi niht melden, können, | 2) die Königlid Sädhsishe Staats- später na< Frankrei geflüdte e aud 6 : Q E

E E M E U E M LE E TERPT-E M O Cr G Q

haben, soll abhanden gelommen fein. Wir | deren Kraftloserklärung erfolgen wird, lichkeiten aus Pflichtteilsrehten, Ver- | [f i idung der zw Lit. C Nr. 5214 über 1000 Kapital, | bestehenden Ghe. Die Klz eei.

fordern den etwaigen Inbaber auf fié] Ruf, den 9. Juli 1918 Ï f j 2 E Bs 9, . mättnifsen und Auflagen berü>sihtigt zu | bnen unter Vorleguna des Versicherungssheins Königli$-3 Amt?aeriht. werden, von den Erben nux insoweit Be-f 3) die dreieinhalbprozentigen Pfandbriefe | Beklagten zur mündlicen q: ladet den M E | Grwerbs- und Wirt\Yhaft8genossenshafsten

E drei Monaten von beute ab [25807] "Hufecioe_ friedigung verlangen, als si< na< Befrie- | des Landwirtshaftlihen Kreditvereins im | des Rechtsstreits vor die erste Ainire. 8 (uu s\sachen. S R S N x E A E, digung der nicht eshlofsenen Gläu- f Königreiße Sachsen zu Dresden Serte X | des Kaiserlicen Landaeridhtg i ammer L Un ebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. ent , L: Na T S1 7+ n Colm 9, Au Verpachtungen, Verdingungen 2c. î Cr. f E erlafsung 2c i e Ee 9. Kntfal-: und SnoaltbttaiS, 2c. Beri erung 9. 0.

uns zu melden. Meldet si< niemand, Der ReSnungésdtrektor B3fS i so werden wir den VersiHerungsfGein für tels Me OT a en Ml bjger no< ein Uebers<uß ergibt. Au&|B A Lit. C Nr. 1675 über 500 „G undi. E. auf den 8. Novembee 1918 Nertäufe, 18 Porlosung 2c. von Wertpapieren. Bank if Banîtausweise. Berschiedene Bekanntmachungen.

kraftlos erklären. Gaffel hat als Pfleger des abwesenden aftet ibnen jeder Erbe nah der Teilung | Serie 12 Lit. D Nr. 282 ü L iti 7e , s Leipzig, den 1. Juni 1918. Freiherrn ¡Pheban von, Ameiungen fer a NaSlafses nur für u seinem Eró- 4) der dreteinbalbprozentice Krevitbrief e e O Tre mitder Auf porderung, b Verl ditgesell schaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Anzeigenpreis für den Naum etner 5 gespaltenen Einhett9zeile 50 Pf, i s VerficherunggaktiengesellsZaft vent in Wafncbara wh nbaft E fir { teil entspreYenden Teil der Verbindlikcit. | des Landwirtschaftlißen Kreditvereins im láfsenen Anwalt zu bestellen fm ¿ugs j, Ko Außerdem wird anf den Anzeigenpreis cin Teueruugsznschiag von 2 v, H. crhoven, 1 n U. erre Medi r Seine voir y Ava ra0g tot zu erklären. “any Me Gute Bersolleno Für Par vate E Pflichtteilsreten, Königreiche Sachsen zuDresdenSerieX VI11 der öôffentlihen Zuftellung wird, Pwedte : E : Dr. Bishoff. I. V.: Shömer, | Wird auffordert, fi ipäteftens in dem auf | nie e isagen sowie für} Lit. C Nr. 2538 über 500 4, Aufing der Klage bekannt gemaß, A if eboie Ber- burger 1 gect der Firma Veit L, Hom- | (25833) Vekauutmachung. 4% St. Aohanuer Anleihe 1908.

oi I. De: den 5.März 1919, Vorutittags 9 Uhr, Släubiger, en die Er un 5) der dreieinhalbprozentige Hypotheken-| Colmar, den 12. Juli 1918, ) l Q ? bis E n Karls8zuhe cegen Rü>k,abe| Liz koster frete Ausgave neuer Zius- A N 160 171 übér je 200 l I S A [25689] Beschluß. __ {bor dem unterzeihneten Geriht aänbe- n mpar ps E i: E Et P r en Wo s Rei Gerihts\creiber dF nds a < en ne r he A E P 1Deuogen zu Schuldversezreibungeu B Nr. 645 über 560 4 ausgelost zum 2. Januar 1917. fes Aufg De De ei nee PeEen i e Err s jeder Grbe ibnen nah der Teilung des | Nr. 2894 über 2000 t, : tona. us: ul il ? | Erneuerungéshein. Für die etwa fehlenten | 1. Jani 1008, Sees K L ENE Nr. 933 zu e Prtl wid aba L E

gebot : er Korbmacher ige l d g Criolgen | Nalafes nur für den seinem EGrbteil | 6) die vierprozentigen S@GuldsSeine der [25796] Oeffentliche Zustellung ll nu der l Zinsscheine wird der entspre<ende Betrag | termin 2. Januar 1919 his etrs&#licßlich Nr. 991 zu 1000 A Auogetoit n L April 1918

j guste unge . q 0 jam Kapital in Abzug gebracht. 1. Zuli 1925) fiadet gegen Einreichung der 34 0/9 St. Johanner Aaleihe 1903.

Eiísa Clara Kluge autend au8gefertißt f und die? Urkunde vorzul idrigenf i i i ige y orzulegen, widrigenfalls j unbesGadet des Nets, vor den Verbind- |\Huldbershreibung über dreiprozentige jähr- | er ih jeßt uo aufbalte mi 1 Wg Ï lie Rente der Anleibe vom Jahre 1878 |t i e i dem An, ; ; T! "I R v 166- Berlin, Mittwo, den 17. Juli 348, va FiSE: ————— |

Iosef NRippitein von Sand, Vorm: es { wird. An alle, welche Auskunft über E | Olio Mine rhecgo u ¿S cnnad do Lebeù oder Tod hes Verschollenen zu er: en Teil der Verbinudlihkeit | Dresduer Stadtanleihe vom Jahre 1913} Heinrich Frit, Hamburg, Langereihs 192 Die * ; dai i auf feinen Mündel ausgestellte Sparbuch | erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, haftet. Lit. © Nr. 17226, 17227 und 17 228, | vertreten dur Rechtsanwälte Dr. Bafedz,,! e Verzinsung der ausgelosten S{uld- Geneuerungis>deine bei na<hbezeihneten D N-. 2443 über 3000 M, ausgelost zum 2. Januar 1917. der Distriktssparkässe Eltmann Nr. 3387, | spätestens im Aufgebotttermine dem Se-| „Berlin, den 4. Juli 1918, je über 1090 4, Dahlstrôm, Röder, klagt gegen den Thegs„! (26767) s Ucbernahmepretses für | ver!hreibungen hört mit tem 31. Of-| Stellen fiatt: Nr. 102 109 über je 509 4, ausgeloft zum 2. Januar 1918 [autend auf den Sétrag von 40 4 unv [rit Anzeige zu inaden. Königliches Amtsgeriht Berlin - Mitte. 7) die Aktte der Aktiengesells<aft SaSsen- | Lahr, unbekannten Aufenthalts aue E Zurfestseßung de : Dampfsctfabrtse tober d. Js. auf, fir utt re<tzeitig ein- in Darmfladt1 E Saarbrücker Auleihe 1 34/87 d. Zluscit, - fut Wege des Auf, Amözeburg (Bez. Caffel), dea Se S werk, Liht- und Krafst-Aktiengesellshaft | Shuldurkunde sowie aus uneclaubte: die bet d S s Hamburg pr Bieee ee Muldverscreibungen wird eine | kei der Großherzoglicheu Staats- Nr. 537 über 1000 4, ausgelost ¡um 1. April 1913, E aerantent Ale A A zu erklären. | 8. Juli U Antoctrite E ad. E 25 de e Dresden Serie I s often mit dern Antrage: Malen” Eizentümer entelgneten B Q R IuRA eo Galle bezabli. vi U L enen. / A Sa E 0! MOgeloN zum 1. Aptil 1914, gefordèrt, daëselbe s O le Lg R L . [ Da or tg gent t 8) die Aktie der Sähsishen Automater- beitsIeistung vorläufig vou ers 99 Faß, g W. c. 441/662 Madras, kündigten Swuldverschreibungen find z. Zt. bank, Moserfiraße 27, und 3 Nr. 599 496 üb je 500 M | :8gelost zum 1. April 1917 Dienstag, deu 11 Febeuge Lane, | [25695] folgendes Aufocbot erfagnenrs Hat heute | , Türs(ließer - Aktien - Gesellschaft in | Zablune ton eh nebft 40% Zinse: [M athaltend 9827 La Lithopon (Zink eiß), | nicht eingelsit: bi der Bank für Haudel und Ju- D a E Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaale | Aufgebot behufs Todeserkläruug. Auf Antrag der Testamenttvollstre>er | Dresden Nr. 413 über 1000 46. seit dem 8. April 1918 auf 850 M vis pl am T8. M dit Vteidssieda. Lit. B Nr. 971, Lit C Nr. 2378, Lit. D dustrie ; Saarbrücken, der 27. Æuni 1915. des unterfertigten Gerihts anberaumten | , Der Kaufmann Adolf Pinner in Bret- | pey verstorbenen Witwe Laura Caroline} Dresden, am 11. Juli 1918, seit dem Klagetage auf 208 4% zu ver nitag8 10 L gêwirtscaft in Berlin | "t, 3977. an audecen Orten des Grof- " Der Oberbürgermeister Aufgebotstermin seine Re<te anzumelden | 12, Reufchestraße 20/21, Hat beantragt, | 3,it geb. Hahn, nämli Karl Friedri Königl. Amtsgericht. Abt. I[I[, urteilen. Kläger ladet den Beklagten ;.- zeiht für isi rstraße 97, I. Obe Heidelberg, den 5 Juli 1918, heraogtumö: I. V.: Shlosser. und das SparbuS vorzulegen, widrigen, | feinen Bruder, den am 20. Oktober 1882 | Gustav Sinnow und Paul Adolph | 79: E R ERE mündlichen Verhandlung des Restestro:ts o, 61, un me L A e Der Stadtxat. bet den Großherzoglichen Beziuks- falls dessen Kraftloserklärung erfolgt na Paris und ven dort náH Cairo aus- } Sanne, vertreten dur die biesigen | “D s vor bas Landgericht in Hamburg, Zivil, M tb perba nter wird hiervon be- faffen und den mit Vexschuag vou | 9 Eltmaun, den 12. Juli 1918 een rer 7 geimann Souis Pinner, | Re<tsanwälte Dres. Ascan Klee Gobert | 1915, (h pee Slußurteil vom 10. Iuli | kammer 7 (Ziviliustizgebäude, Siy t [Winne Eigentümer wird hiervon be-| (95834) : B zirksöfassengeschäften betrauten | 12803) Bekauntmachuug. 8 anl Amit geboren am 7. Dezember 1853 in Halle S. | unt Gere Phidetiells,: werben nel 1918 ift, der 4 ‘/o Hvvothekenpfandbrief | 1a), auf den 22. Oktover 191 ndridtigt. Arti A aus Ban Bet der heute ‘vorgenommenen Ver- Dienststellen ; Aus!osuug von Schuldvershreibuugen, Bel der in Gemäßheit der be- 88 ve , für tot zu er- Fr S S 5 209 LIE. Ll rung, einen em ged Seri 7 Dás Amutsgeriht bier erli heute | klären. Der bejeiSnete Verschollene wird bierselbft Piitteliveg 1e La Nr. 2903 über 500 4 für kraftlos erklärt Aae Anwalt Pi bestellen ctt gihoschied8geriht für Kriegswirtschaft. Rückzahlung am 2. Jauuar 1929 Dustrie (Darmstädter Vau?) Q E G Se 10A e Sag Do a Os folgendes Aufgebot: Die Ebefrau des | aufgefordert, sich spätestens in dem auf den gewesenen und am 30. April 1918 i worden, . 84 F. 342. 1917, Zwette der öffentlihen Zustellung wirs gezogen worden: Bet Einreichung dec Erneuerungs)\ceine | Hue O r, 1719 9049 195 179/181 939 280 492 9516 544 573 582 597 Generalarztes Dr. Parthey, Alma geb. | 24. Februar 1919, Vormittags| L "A 2 &Serlin, den 10. Juli 1918, diefer Auszug der Klage bekannt ¿1124 [E (7 57 61 98 109 112 120 153 166 | in f Sinreihuno dnetes Verzeich-| (19 642 643 679 689 708 734 740 765 874 875 878 916 941 979 980, Stzulpe, in Cöln a. Rb, Volkszarten- | 11 Ubr, vor dem unterjeichneten Ge, | 22n0ura Boie: ia Gute tis a) Ænliliges Tintsgeriht Berlin- Mitte, Dumb, er Tgi0e, betaunt geniaht, R A 216 245. E nis in zweifader Ausittigung mititlicfecn, 532 gg fyr Mr. 6 42 43 62 158 198 900 201 218 222 256 281 291 309 31 c f Z F i ° D - i e E E A / \ g / Hs AUON 6, (932 336 337 360 375 382 394 609 772 800 821 850 903 2/1195 0196; ftraße 32 IIL hat das Aufgebot der dret | riGt, Poststraße 13, Zimmer Nr. 45, | orbenen Rentners Siegirled Bait ena Le Der Gerichtsschreiber des Landgerichts, 9) Berkäufe, heime Ginlösung exfolgt dur die Dildes- | Das Fo: mular hierzu wird von der Groß- Lit. Q: dtr, 14 168 173 216 223 254 308 356 363 968 180 300 490 804 S D Mea deine und deren heuoglihen Staats\huldenkafse uad den | gg 625 679 694 713 725 743 779 800 alen un es<äftsftelen jowie | genannten. Ausgabestellen unentgeltli<h ab- Lit. X Secie V Nr, 59 83 84 193 216.

10, Vorl 1889, 4 Dligber 1880 und| widrigenfalls feine Todegertlärung erfolgen | 22 ne, Wuaetorder dre Forderungen | [2570 (125766) 9. April 1894 über die im Grundbude | wird. An alle, welde Auskunft über Amtsgerichts, Stalhof, Kaiser Wilh fe 1918 ift vesGlußurteil vom 5. Juli In dem Verfahren, betreffend die Ver, Perpachtungen Ber: dur den Bankverein Göttingen Ati. | gegeben. : E : von Blankenburg Band 18 Blatt 1276| Leben oder Tod des Vers<ollenen zu er- [ Straße Nr. 76 Sobvurtie: Wun st der am 19, Februar 1888 in|teitung des dur Zwangébollstre>ung , h Ges. in Göttingen. Darmstadt, den 15. Juli 1918. Die üibr'gen planmößig zu tilgenden Stücke zu den- Anlehen Lt, m, F. K in Abt. 111 Nr. 2, 3 und 4, früber | teilen vermögen, ergebt die Auffordèrues S F a po aues immer | Gerbftett geborene Stellmacher Paul gegen den Regierungsrat Bruno Telshos d un en X Dvrderstaèt, den 15. Juli 1918. Großherzogliche Staa‘s\<hu denkasse 9! 1905, Lit, W& von 1906, Lit. K Secie L, und 1 vos 1908 Band 111 Seite 1184 in Abt. 111 Nr. 9, | spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht tag, d E Min s o Logwul Frei-| Breuche, Landsturmmann im Inf.-teat. | im Auslande hinterlegten Betrags von ing g e Db Gebr. Keseling, Bierbrauerei. i sowie Lit. E von 1909 find zurü>gekauft worden. 10 und 11 auf dem Wohnbause No. af}. 400 | Anzeige zu machen, Ee s f L N S Vor- | Nr. 72, 3. Komp., zuleßt in Friedeburg| 364 ,46 72 Ss ift zur Erklärung über den (4866) : Gegen die zur Nucfzahlung gezogenen Shuldverschreibungen samt der no< am Heidelbergswege zu Blankenbúrg a. H.| Dalle S., den 9. Zuli 1918. Pott fe Si e na Auf- | wohnhaft, für tot erklärt worden. Als] om Gericht angefertüigten Teilungevlan Oer Abbruch etnec vorhandenen Lade- nit fälligen Zirsabschnitte kann am L, Ofltobee ds. Js. deren Nearwert er- für den Rentner und Stadtrat Heinri | Königliches Amtsgeriht. Abteilung 7. Se N E 2 o giser Wilhelm- | Todestag ist der 28. September 1915 fest- sowie zur Ausführung der Verteilung id: und der Neubau einer neuen Brüe | -.; »>>, 9 i: hoben werden. Mit demselben Tage hört die Verzinsung auf. Schulße zu Blankenburg a. H. aus den | (95,5 t —— i raße Nr 9 , T. Sto> (2 Treppen), | gestellt worden. Termin auf den 10. September 1918 (l vorbehaltlih der Genehmtzung der |(22977] Auslosung vou Schuldverschreibungen der Stadt Saarbrücken _ Der Betrag der : oh nicht fälligen Zinsab1cnitte, wel<he niht mit der S{uld- Schuldurkunden vom 10, April 1889 (25806] Aufgebot. z papa r. 24, anzumelden. Die Anmel-| Gerbstedt, den 5. Juli 1918. Vormittags 11} Uhr, vor dem König, Wsihrung verdurg?n werden. sowie der ehem. Städte Saarbrücken und St, Johann bers<reibung zurüd>zegeben werden, wird an dem Hzuptgelde in Abiug gebra>t. 4. Oktober 1890 und 5, April 1894 unt [ „„„ Lr Kaufmann Max Friedri Schroeder G e s Forderung hat die Angabe des Königliches Amtsgericht. lihen Amtsgeriht in Berlin-Mitte, Ab, s 1 Baggerarbeiten. für das Rechuungsjahe 1918, / Die Auszahlung erfolat d ir< die Stadtrasse in Worms sowie außerdem: den Abtretungserklärungen vom 1, No, E Tubs bén DerR U TaRE B 10 e Ai E Utld 2 RONE [25809] teilung 82, Neue Friedrichstr. 15. Zimmer 8 I1 Abbruch einer Brü>: und Her- n Da s am 27. Juni 1918 vorgenommenen Auelosung sind folgende Stüd>e bau F L e as De Q Us d te e E sür vember 1905 etngetr ? Ee N e J e Nr. 163/164 III, / ; m worden : i: andel und Juduftrie in Darmstadt, Berlin und Frankfurt a. M, verzinslihen Darlehnöhppolhoken S uke A S heboren;.amz 84a: Nadl: U lRUDE n Celle N C lsgen. I Fu S Teilugeplan Ta Af bér Gere E l ine Seferunn V A L. Anleihe der vormaligen Stadt St. Johann vou 15, Jauuar 1896 b b-züg!, Lit. K in Frankfurt a. M. bei der Direction der Discoaio- noh 1700 6, 5000 % und 6000 ram 848 zu Wi-sbaden als Sohn des fn aßg S iger, welhe si< niht melden, gei. 15 Gerid n, Zust. - Auw, reiberei, IIL Sto, Zimmer 167/169 zt vber 2 000 000 S. l Geselli<ast, in Maunheim bei der Süddeutschen Diskouto-Geseuschaft A -G. beantragt. Die Inhaber der Urkunder S Ludwtg Schroeder und dessen Nori lens E des Nets, vor den I E 8 E NBEE ber. ¡ur Einsicht der Beteiligtea aus. Zu 4 ITT Liefern und Montieren der I. Aus.abe 1896 vcn 1000000 4 zu 39% ¡ur Nü>zahlung am 2. Ja- | und bei der BVBadischeu Bank, in Karlöruhe bei den Herren Strauß uud Co., werden aufgefordert, spätestens in bem hefrau JIohanneite Friederike Ernestine R in n eiten aus Pflichtteilsre<ten, ut Aufgeb es Köaigs! diesem Termine werden Sie auf An, \ieisenen Quer- und Ling3träger und | #!2ar 1919, i in Hounovee bei den Herren Ephraim Mézyee uad Soha, in Hamburg bei auf den 15. März L919, Vormittags geb. L'Allenand, zuleßt wohnhaft in Wies- S nissen und Auflagen berü>si{h- d In dem Aufgebotsverfahren zum Zwe>ke ordnung des Köntglt<hen Amtsgeri(ts ce, \ustiger Eisentetïe i Buchstabe A zu 200 Nr. 14 93. den Herren M. M. Warburg uud Co, 94 Uhr, vor dem Hiesigen Amtsgerißt | 22m, für tot zu erklären. Der bezeichnete | tigt zu werden, von den Erben nur inso- | der Todeserklärung des verschollenen Er- laden. Gegen einen Gläubiger, welder V Vicdinaunauntbilzaëu: uad 6 Wauchstabe n zu 500 # Nr. 330 333 392 410 436 438 452 512 533. Worms, te1 5. Jult 1918. anberaumten Aufgebotatermine ihre dete Verschollene wird aufgefordert, si späte, | weit Befriedigung verlangen, als si< naqh | sabreservistea Carl Niesenhaus hat das} weder in dem Termin erschienen ist, 10 Rugen lie a ur Eir sit beim Buchstabe C zu 1000 4 Nr. 965 1012 1028 1042 1156 1157 1158 me e gl Fumer portuleze, | Bamittags V4 Uhr: or se v9: | Gltubigee os eir Uebel N | Babe Ferd Le Wertes Mm | por hee Lermia fet vert Grie fi Meg Mun E O ———— widrigenfa h F, Dor Dem untier-j Z uB ergibt; | 27 at /tolberg E ; Vuestabe D zu 2000 # Nr. 2055 2056 I E N E E T R E N E E S E E I Ti R E D RRE T E Ie arigenf E Ft Mang det | zeiGneten Gericht, Zimmer 92, anbe- li tet jeder Erbe nah der Teilung | für Net erkannt : Der vershollene Wagen- s LoEns A R, M dde e S B une x17. Auleihe der vormaligen Stadt St. Johaun vom 15, Jauuar 1896 S Blankenburg a. H., den 18. Juni 1918 raumten Aufgebotstermine zu melden, fa aGlafses nur für den seinem Erb- A Carl Niesenhaus, geb. am 26. fe: einverstanden sei. Der na< dem Ver, I eit vér Mera rgl n ; über 2 000 000 „é. È G; Der Gerichts miber “widrigenfalls die Todesetklärung erfolgen | teil entsprechenden Teil der Verbindlich, Grave erti Buen det Mülheim-Ruhr, 1 ilungsplan einem Beléiaten qeteite Mh, Einsenduna von (& 120 für Ausgabe 1901 von 1000 000 4 zu 4%, i Us Aktien Herzoglichen Amtsgerichts. E M U, e 2E a Leten s E E Enger Ua, Pei R U E Rar Mle Betrag wird ihm von der Hinterlegungs, os 1, % 3,50 für Los IT, & 250 für X Dae rgan rate voa 28 300 „4 ist dur freihändigen Aukauf ° j U ertelzen La T uftagen Aa . - S Me - l Í ron uldvershreibungen geded>t. (25373) In iat Mufgcborterlae beur UEIN | uabeidrtutt heften Pi duen bie Erbe | Hel Purit des Lodes wird der 2, Détenber Ee eia den lo zee verden Wb ÏN 4 6 für ble SelQuuogen vom |xxx A 4 04 Aileige ves vorm, Stadt Saarbi ücken vom 15. Juni 1896 und Alliengesellschasten. Herzoglihes Amtsgeriht Niddaashausen 11 «usgebolslermine bem Gericht rantt asten, , wenn sie eilgeile e Koslen des Ver- : : f E f ' über 2 000 000 M zur Rüdlzz2hlung am L. April 1919. hat beute folgendes Aufgebot erlassen: | Anieige tu machen. nit melden, nur der Rehtonateil etn, | fahrens fallen dem Nahlaffe zur Last. tiber Ra i Q Greier des Kônla Pte 0e nen gee Anleihi scheine zu 1000 4. Nr, 232 303 309 383 389 416 489 533| Be Bekanntmachungen Ther. den ja tettin R Jefibon fic> Der Landwirt Heinri Iördens in Honde-| Wiesbaden, den 11. Juli 1918, ieder Erbe ihnen na< der Teilung : An pt V) pasSlofen bis qun ©5 "s ili (085 567 637 643 653 666 671 704 711 726 739 768 785 793 825 839 891 939 lage Nr. 11 hat das Aufgebot des Hypo, | - Königliches Amtsgecicht, Abt. 12, weil Naglasses nur für den seinem Erb- | [25763] Oeffentliche Zustellung. Frau Lucie Fonhof (Vouhoff), geb. )J, Vormittags 10 Uhr, dem Depot | 246 1001 1008 1045 1061 1075 1092 1094. ' eil entsprechenden Teil der Verbindlich: | Die Fran Mute But en. Diel le Foxba CBonbof), e E g , dem Depo Anleihescheine za 5000 4. Nr 5 66 71 82 125 127 141 184. [25862] ( (Ci

i ; xV. Nuleihe dexr vormaligea Stadt @t. Johaun vom 11. Juli 1902 enz O S,

thekenbriefes über 2100 4, verzinslich mit | 9-, 4x vH, eingetragen im Grundbu von A) Februar 1917 ift zu Berlin feit haftet. in Hamburg, Steindamm 20, Prozeß- E Göffnungstermin 104 Uhr. Zuschlags Hondelage Band 1 Blatt 21 Seite 163| Fliederstr. 17 der Karen Lesen, | Hamburg, den 1. Iuli 1918, bevolimähtigfer: Retsanwalt Friese in [ [25768] a e n ; M unter Nr. la zu Lasten des Anbauer, Arnold Alb 1 l ax er Gerihtss<reiber des Amtsgerichts. Berlin, Alt Moabit 134, klagt gegen ihrén Zur Festseßung des Uebernahmepreises Fried Í T. Fusgabe 1903 von 20000009 6 zu 30/0, zur Rü>zahlung am 2. Ja- N eini di e Nutomobil- und otoren- wesens Nr. af. 21 daselbst für d "n arg verstorben, Er war an Wle Ebemann, den Schlosser Josef D ä 2 vOriêort, im J li 1918, 1919 ) j f C ur den ver- | 8, Februar 1856 hier als Sohn des | [25691] Aufgebot. z ' er Josef Dauer, | für als Kriegsbedarf entelgnete a. 1820 Kaiserliches Mineudepot. PHAE ; 78 196 205 206 ( O i 5 sto:benen Kotsassen Heinri Iördens fen, Kaufmanns Ludwig Adolph Alburg und} Das Amtsgeriht Hamburg hat beute früher in Berlin wohnhaft gewesen, jetzt | Stü Mayumba-Cbenbolz, 39 260 kg, Bucbstabe A z1 500 4. Nr. 104 178 196 205 206 226 229 235 239 b f A (G M { E a e a Up feiner Ebefrau, Luisz Adelheid Caroltne folgendes Aufgebot erlassen : Auf Antrag des L beat Be auf Stund derb. 862 Sitü> Tamatawe-Ebenholz, E | 2/8 282 316 368 394 405 ia 2 S 2 R as (oba bel bas: 1978 d s Y., ¿ann JCHN. l augeforert, spütestens| geb. Girshner, geboren. Sämtliche Per, | Testamentsvollstre>ers deg verstorbenen | 1909 bsi verkassen babe, mit Pi, Ane Präsidenten L A ‘August 1918, h) V l 1287 1288 1395 1996 11298 1317 1337 1361 1392 1432 1472 1473. / h i d ite, U u l t ua, j Buchftabe © ¡ju 2000 « Nr. 1818 1850 1924 1953 1961 1963 1978 | Zehnten orden en eneralverjam g am ttivocy, cl osung X. von den 7. August 1918, Vormittags 11 Uhr, im Geschäftslokal

rit vertreten sein follte, buvgen sind folerde Nummern zur | bet der Bank füe Handel und Ju- M Schuldverschreibungen zur Rückzahlung auf 1. Oktober 1918

în demn auf den 21. März 1919, \ die al K Art Vormittags UA Uhr, vor dem Herzog, | (nen, die als Grben in Frage kommen | Kaufmanns Arthur Eduard Kröger, näm- trag auf Chescheidung. Die Klägerin ladet | V L ih8- li fen Amis geri M Sivbagt bauten ¡ in ur U aua A R Blafwedel Ca D je A E O Verband, sSlebageria u iür Meolibat in 1980 1998 E 2095 A Se Au ea r a 4 eimilraßeo, Zimmer 6, | die 6 Ito Qr S n etSiiretts bor die 41. Zibil-} Berlin SW. 61 its<inerstraße 97, f Vuchftabe D zu * M. Nr. 2409 2493, abri im- / ore Niedstraße. ei : Mi usarpololetutine fene e Veh vou i Ta Erblae is eb Virve le Radlajgläubiger e r Cnt oer n Lifaerac ob, véelandelt werden Die Wertpapieren. al ie S aoaen im Nennwert von 1500 6 sind zur plan- der Fabrik Mannheim A E eingeladen riunde vorzulegen, | 20, ) [ / raße, s odwvert, f frühere Gigentümerin, vermuitli anca / ; mäßlgey aung freihändig angekauft. C E i ü C A R L R a he i i: tadt Berlin) festgest ; ewese t 98, { î , r, f Hiervon bena n dem Termin deu fi ¿ ; 5 Ver tUtonen Vat, usire<qnung, der Ge|chästsberl s Vorstands und des Auf- Braunschweig, den 10, Iuli 1918. | "erliu, A eorg ra wird EAibure Pia tes i Gou mit der Aufforderung, sich dur elnen bei | wird verhandelt und entschieden, au E au iGeNia in Unter- T. Ausgabe 1940 vc n 6 000 000 4 zu 4. 9/, zur Nüfzahlurg am L. April 1919, sichtsrats für das abgelaufene Geschäftsjahr, Genehmigung des ot Ämtsgeticdls Nt Königl. Kmtsgeriht Berlin-Mitte, Eduard Keöger aufgefordert ihre 210: PratelEeto B Le A 2M lie W e Ri L018 i G. E A E ZOLA R S u Pn c n E 397 462 367 634 697 742 Vorschlags der Gewinnverteilung. : 7 : Abteilung 96, Forderungen bei der Gerit bereit y rlreten zu erliu, den 13, J1 ° 13802 nchitahe Es ju ¿6 ere DE O L JOO D 402 007 084 697 742 i; L a S S A e Busaevot R Ste ant Line | Gent, da S Sa gus | doi He Mean, Eni det 1 Y nee Gtade- (ff, T O t Ia 1 120 16 V8 1883 28) 2) Sdlubsagung übe He Gndlesumg des Varkants un de * F . . T T C s L C0 \ i tr. 7/ spktelteno abet i Le e U Gèue, Geridtsschreiber [25770] Iv feggnlcihe v. 1887, 9327 2416 2497 2541 2629 2676 2914 3) Aufsichtsratswahl. A helfen, (OE lungen rüdständ, A NTANE N M e Mie, LL S TOO T I LLEIO 261 020 990406 Diéiäkigen Herren Aftionäre welhe an der Generalversammlung

1) Die verwitwete rau Negierungs- (F8 werden die unbekannien Erben des Nr. 7 ätest Buchstab K Nr. 7372 a ultat Akten u as Urenell.a 16 A 1916 fa tederste Z r. 7, spätestens aber in dem auf Freitag, des Königlichen Landgerichts I. Zur Fesisezung des Uebernahmepreises j

ederficine ver e . em3e ? i gs für die vermutli der Firma M. C. Wede- l eggen: # E 504 664 689 873 941 988 997 1027 1101 1114 1130 1157 1220 1229 28 004 teil b ins he habe sich über ihre Aktienbesi î ätestens am U Sch K Thom m I N den 8. November 1918, Vormitta elizuneymen wu d n, n ‘en ß k

Mete Toug cu Frau S aus CRRT U ert f Si a e Tad Aufgebotstermine, } [25764] J kind & Co. in London gehörigen, bei der Altona 1362 1370 Andersh, zu Freiburg i. Br., 3) die ver- | spätestens bts zum 15. Oktober 1918 | 1. Sto> (2 Treppen) Tuer Bie g 0, N Da erar Högel aus Breslau, | Firma H. G. A. Wier în Hamburg ent- E D Budhflabe D zu 200 4 Nr. 1 74 93 110 124 132 135 140 190 205 225 | dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Gefsell- peborene Ärbersd in Hrtecfent" bei Peltr L, Thee eriineten Nadlofgeribt (zu |pimelden, Die Änfnodung “ciner Forke [zettel bo 2t b M55, Lan: | iqneten 21 Binde Sictecbbeen (ei er agfteat M adt | nrerderg bei Pofen, t 5 ¿ E Ai rt- j gew am N / S g ; 3 3 400. S S Ce. L s lbe vie Poi bten, T M T Mettge ta e euen, | ddes Grundes der Forderun u eur | eee n 1 prct stein, | ember L918, Woemitiggs 16 ib: [Üi Besnnamacing gige Behtere Sh loversbeeiungen im Nenmwert von 122 100 4 sind zur plan) der Rheinischen Creditbank in Mannheim und derem y eilung 2: widrigenfalls na 1964 B. G.-B. fest, Bed x e s n reslau, } vor dem Reichsschied8geriht für Kriegt- usl x j z di kauft. eignteder ngen

E g S 2 M (Be a Da Ret (l Ma Mle | eee a Mena, at | 172 Wenz ote PRE a Bed De E 2E r S [D gy enrcienen bu (0 N iL ne von Miatenatas b erter clan der Psürctn Ban" serls Mannheim, Mann : 1d er Preuße F19kus nit vor- f laßgläubiger, welche i nit melden, ks, b 1 , T1. VDDbergeldoß, verhandez / T am 4. Juli d, Is. siattge-| bei der Stadthauptkasse Saarbrücken oder heim, stü>en Posen Altstadt Band V1 Blatt 184 | handen ift. Dex N / „Énnen, j jegt unbekannten Aufenthalts, nah Maß- | Die Firma M. C. Wedekind & Co. in kbten Aug T bezeichneten : Ñ ! i Ï L bezw. Band VII Blatt 201 beantragt, Der | 109° 4, Mablatpfle h, E fis A A s Bitt aner get Ver- | gabe der in der Klageschrift vom 11. Juni S mis biévün benachri@tigt. In Wulbverschrain ne die nathberzeibneten in Verlia bei dem B e Saiga Schick‘er & Co. der Süddeutschen Bank, Abteilung der Pfälzischen Inhaber des Hypothekenbriefs wird auf- | meister Nitschke in ELersdorf. mächtnissen und Auflagen b n M DeL, 1918 aufgestellten “Cu wegen | dem Termin wird verhandelt und ent- Uilehens der Stadtgemeind idel in Saarbrücken bei der Deutlcheu Bou?, Filtale Saarbrückeu : Vank, Mannheim, gefordert, spätestens in dem auf deu Gla, den 10. Juli 1918. ibétbèn vöit den Erben tur ici al Genen Verlassens und Ehebrus auf | schieden werden, au< wenn sie nit ber- bttg jur Heimzablung gezogen DONer die zu LULT vezelhneten : f der Mannheimer Bank, A.-G., Mannheim, 21. Januar 1919, Vormittags Königliches Amtsgeri®t. riedigung ‘verlangen, als sh na 2 S E SS 1567, 1568 und 1565 des | treten sein sollte. ne A u je 2000 4: Nr. 1 21 52 in Berlin bei der Köni4l. Seehaudluna (Preus: Staatsbauk), den Herren Marx & Goldschmidt Mannheim 10 Uhx, vor dem unterzeichneten Gericht, M ediaung dér niht ausgesAto fte B ürgerlichen Gesegbu<s auf Ehescheidung. Reichsschiedsgeriht für Kriegswirtschaft. V1 381 469 484 515 799. in Saarb¿ükeu bei dem Barkhause G. F. Grohé - venri< & Co ; Nf&äl2i H è ias! : Zimmer 50, anberaumten Aufgebotstermine | [25696] Aufgebot. biger no< ein Uebers<uß ibt: âue- } Der Kläger ladet die Beklagte zur münd, Ad ! B ¡u je 1000 A: Nr. 839 849 die zu LV bezet<neten: der Pfälzischen Bank, Ludwigshafen a. Rh., jetne Rechte atzumelden und den Hypo-| Der Ne(tsanwalt Dr. Marx Jacoby haftet jeder Erbe nah T4 ; au |lihen Verhändlung des Rechtsstreits vor | [25769] L %20 1013 1132 1237 s in Berlin bei der Preußischen Zentra\-Genosseuschzstskafse und der der Deutschen Bank, Berlin, Gicrenbrief vorzulegen, widrigenfalls die in Berlin, Potsdamerstr. 84 n, hat als | Naglafes nur tür ben t Letung des | die 2. Zivilkammer des Königlichen Land: | Zur Festsezung des Uebernahme 163 1616 177 16 LSIT " ank für Handel uad Jadustcie der Deutschen Bank Filiale Frankfurt, Frankfurt a. M erfolgen weng des Hypothekenbriefs | Pfleger für die am 23. Januar 1918 ver- | entsprechenden Tell der Berkiattinteie Met | gerichts zu Breslau, SYweidniher Stadt. | für die angeblich der Firma Ontario Wind Üt © ju je 500 : Nr. 16 brücken bei der Deutschen Bauk, Filiale Saarbrücken ; Sa R E Seantis S erfolgen wird, orbene, in Berlin, Rathenowersir. 31, n Ba [ten a d cini fett. Für graben Nr. 2/3, Zimmer Nr. 84, IL. Stos, | Enatne & Pump. Co. Ltd., Toronto 2998 997 n Nr, 1934 1942 in a Eri E San ue de Ves - , ¿ Det Deutschen Vereinsbank, Frankfurt a. M.,

Poseu, den 26, Juni 1918, aonbali gewesene Frau - verwitwete mä@tnissen und Auflaas E i ten, Ver- Jauf den 5. November 1918, Vor- | (Ontario), gehörigen, bei der Ftrma Die!- ; 2895 2884 Sa E H 1: E N P die zu V beze!cneten : der Pfälzischen Bank Filiale Frankfurt, Frank-

Köntgliches Amtsgericht, ä>ermeister Tinshmaua, Marie geb. | Gläubiger denen df ‘Érb 5 16 pra, | mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, | ri< Heydemann in Hamburg enteigneteo 32, O OIeS lin bri der Königl. Se/haudlung (Preuß. Stzaisbauk) oder furt a. M., G Sd S U Kannenberg, dos Aufgebotsverfahren zum haftèn, tit, werin sie fi nit A j pu ‘Att Le b E ge: iti if ae u Ke) ed agen D iu je 200 (4: Nr. 3283 3331 M t t B iflnuie Delbrück Schi>kler & Co., Herrn Valt. Perron, Frankenthal (Pfalz), t , en. Zum Zwecke f mil eilernen Kolben und Er 18 Inb 2. 3720 3767 4076 4163 4 in L burg und Metz bei den Niederlafsuogen der Juternatioualen Be ; s 44 76 4163 4240 n Loxem Herrn G. F. Grohé-Henrich, Neustadt a. H., Vank Luxemburg, Herren G. F+ Grohé-Henrich & Co., Saarbrücken,

[25375 Aufgebot. i „Der Daddedermelier Bernhard Golding saläublgecn beantragt. Die "Maklut lhnen naH der Teilung ded Nee N per fentliden Zustellung wird "dieser L O Ey r fg 0 N Mcibs- DieHo Ztlifit, vertreten dur e Heht8- | gläubiger werden daher aufgefordert, ihre | 5; 1 ug der Klage bekannt gemacht. ormittags 107 Uhr, vor dem / tHeim ; \ i h Tilfit. bag S, : A rbe C S orderungen gegen den Ea na dei Verbindlichkeit haften 2rewenden B Der Geriltshreibe, tes For LAevbgerit, e eteago Gas m B rb e folgt vom Qu, R g ba Beteiasüne aus ‘dét Beling fehlender Zins- | oder bei einem Notar unter Vorzeigung ihrer Aktien und Aufgabe der / L en) Hamburg, den 3. Juli 1918, en L Ste ' Die Firma : Is. an hei b bet Einlösung der Anleth- \<heine gekürzt. Nummern auszuweisen. verloren gegangenen, am 12. September | 23. Land ; , „Die Firm deidel der Stadtkasse | {eine wird be sung j L Ô : / se fälligen Wechsels, a. 4, Tilsit, 1 den [1 übe, Dre Uidzttcäactn et E Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. [25765] R Ontario Wind Engine & Pun. (a 20 d Jude d e Dane für Handel Aus R EEDeR Men Siu aen S Anleibe 106 Mannheim, den 13. Juli 1918. . Jun über M, der y i ; z : : e Zustellúùg. : bena Ö rmstadt, Verlin, 7 W 7/0! L f : | ) v {bin * gict. din Besibex Dn qx ues r ene, 11G): al D p rfi E ; Die Katharina Bachmeper, N otel S, L 4 Ord d en: inlt und ent- deren Vou M, Manuheim und B Nr. 570 571 üher j- 500 #, ausgelost zum 2. Januar 1916, Der Aufsichtsrat. Tramischen gezogen und von diesem an- | fermkñe bei diesem Gericht anzumelden. ! verkündete Auss<lußurtelle für “frafilos M Hy Mülhausen t, G. Prozeßbe- |} \{<teden werden, au<h wenn sie utt ver dit Nationale f (ge ulassungev, L Î N A fe 500 “i / ausgelost zum 2, Januar 1918, genommen worden ist, beantragt. Der ! Die Anmeldung hat die Angabe des erklärt worden : i Catid “lagt dagen alt Dr Lehmann e fin folie ee nilizediashss uk für Deuischlaud in B Nr. 610 über 500 4 ' N d

E E E I IREA