1918 / 167 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

um Einfluß auf die französischen Fr mit mi : ‘ere Ges 5 Offizier 29 Einfluß auf die französishen Frauen und damit mitt-l- ; mebrere Geschüße erbeten und 5 Offiziere und 125 Mann Kunft unnd Wisseuschaft.

11 f io E , E . î F í ( i iff ‘Fei bar auf die Ssl>atru an der Font zu gewinn»n, und | gefangen nehmen. 2 Uhr Nachmittaas griff der Feind aber- Neucrwerbunge d B N i n EY Eer P ls (att

spricht der bewunderungs vürdigen Hai franzôsisd> l sche F h i S 1 Ï e ecI J @ g E [0 unDerun: ' Haitung der franöstischen tals die deutshe Front füdli<h der Marne unter Einsaß aller ; E Fr ¿brer ? S O DIE E 1 | ) (2e Galerte. In dem \oebe off 1h M Frauen während des Krieges auf den Feldern, in den Fabriken Kampfmittel an. Wiede'um )cheiter ten hier wie an der Straße saale ècr Ecrliner National: Gal Let (Türen zweiten Corneliua, C ( l Ui ( N C D „at Justi die N E E 4 E, Î B ¿ G Ï

P11 fs

hohen Feindoerluften. Auch während der Nacht fanden hier | Bcsuchein zugänglih gemadt. (8 sind Biider dat Kalle den

Rußland. schwere Kämpfe 1 i! Gel i Kamrtf, Nte f Mo F ; T e N 5 ke pfe statt, in denen der gesamte Geländegewinn | Kampf, Fbein, zwei Werke von Slevogt. Uebe baus Ctgen, ¿as Kiewer Bolenblatt „Przeglad Nolsfi“ übernimmt des 15. Juli behauptet unD teiliveise erweitert wurde. PET Galerie vertreten waren biêher olgende Sisier Lon N nit in eit à ? E D) 7s E 7 G L 3 d ias E eihsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger i j é i 0 \ E ® . U \ 948, Ee T GARIE 4ER

5 t e - ai , _ p Ci f c, í und in ihrem Heim seine Anerkennung aus. Epernay—Dormans sämiliche Anstürme unter außerordentli enweibungen der Sammlung an Werken neuerer Kün L T untt[

h * A M, T R T S R IIEREREPBIA, VTTPMPRET gRw_ETTS = E

j _AANP I T

E

et e ra amm e T are AE E, 5

aus dem amilien Bolschewifiorgan „Jswjestja“ die Nachri X T 5 eret E : : [eil un t Nachricht | Jn der Champagne, wo der deutsche Angriffsstoß an | ge : bus * Coriats D ird von der Verhaftung zahlreicher polnischer und t\<heci- | einem einzigen Tage den Franzosen fast den gesamten Ge- | Curt Herrmann, Ulrich Hübner, Jäkel, von Karkorf, yoy Lane, \her Offiziere Mos? E ; E A : ad : e Purrmann, Nösler, Schlabiß, Schlichting, Steyyos „König, ge [13 in Lostau. Danach erhielt die Kom- } ländegewinn jahrelanger mit blutigsten Opfern erkaufter | Nisge tes Saales sind neuenvorbene 2 ige Oteppes, Jn- dee G67 ° Sr: E für den Kampf mit der Gegenrevolution am | Kämpfe entriß, wurden ebenfalls drei feindlihe Vorstöße ab- | ¿in großer Opferzug von Sriß Boedle ‘sowie Stueinst. darunter M Î 0 Berlin, Donnerstag den 18. Juli L. Full die Nachriht, daß auf dem Jaroslauer Bahnhof gewiesen und auch hier unsere Stellungen verbessert. Gerade | Boehle, Corinth, Gaul, Hans Herrmann, v. Def lätter von C ———M—M— P s zwei Wagen mit angeworbenen Polen und Tschechen | in der Champagne, wo Hunderttausende französischer Soldaten | Kampf, Kirchner, Kolbe, Moll, Nauen, Orlik Dtbein. unt, Qunorgen, : eretfständen, welche Abends abfahren sollten. Als die | im Herbst und Winter 1915 und im April 1917 klägliche ' Slevogt. Nr. 57 des „Zentralblatts der Bauverwaltung", her- B Aa B O A A “, angeworbdenen Freiwilligen die Wagen bestiegen hatten, | Anfangsgewinne mit ihrem Blute bezahlen mußten, tritt die e N uggegeben im Ministerium der öffentlichen Arbeiten, am 13. Juli Bei leiht abgesGwähter £ N r, | Nag Yo rf, 16. Juli. (W. T. B.) (Shluß-) Infolge besserer ließ die Kommission die Wagen abhängen und verhaftete die | Bedeutung des aroßen deutshen Erfolges im Vergleich mit Der niederländisheBund für Altertumsk t folgenden Inhalt: Amtliches: Runderlaß vom 19. Juni 1918, | wieder ena bear: ge<wächter Haltung war der Verkehr an der Börse | Nachrichten vom Kriegsshauplag war die Stimmung an der Fonds- Jnsassen. Man fand bei ibnen Urkund di d d li é if 2 Berg hat eine Adresse an die Königin gerichtet, in der diese ers unde ha Vorschüsse an Beamte und ständige Arbeiter zur Beschaffung vieder eng begrenzt. Bergwerks- und Schiffahrtsaktien erlitten Kurs- börse anfangs fest und das Geschäft gestaltete sich ret lebhaft. Um öff en Urkunden, die von der fran- | den damaligen Mafsenangriffen der drei Franzosenshlachten | eine Aussprache der kriegführenden Staate erjudt wird, r ntervorräten. Dienstnacrichten. Nichtamtliches: Ki } einbußen. Dagegen waren 3 9/ heimische Anleihen begehrt und etwas | die Mittagsstunde überwog aber wieder das Angebot, so daß ver [E Gesandtschaft heraus gegeben find. Es wurden 45 Per- | deutlich hervor, ibnen eine Weberet mung über de E um unter 9 Mita (Fortseßung und Schluß,) R "Nis besser. Auch Tertilaktien blieben gefragt. h schiedentlih Kurseinbußen zu verzeichnen waren. Gegen S Tshitschorin et Der Mosfauer Vizekonsul Labon sandte an nahmen für die Sünde niwälss in den Kriegs Lpmaß, n bei Ueberbauten aus Wakträgern in Örobmöréel. 22 Ver, i : neuerte sih die Kauflust, so daß sih die leßten Umsätze bei Tiched erin eine Note, in der er darauf hinwies, daß die Großes Hauptquartier, 18. Juli. (W. T. B.) herbeizuführen. Die Adresse beruft fih auf Art. 27 der iweiten He “des: Verleihung des Eisernen Kreuzes erster Klasse an Angehörige Kursberichte von ausländishen Wertpapiermürkten. fester Haltung vollzogen. Der Verkehr war jedo< während der shechen und Polen zwe>s Zuteilung zu nationaltshechishen i : ¿Friedenskonferenz und verweist auf die bei der „Kriegsta ung für Dee b Staatsbauverwaltung in Preußen. Die Vorlesungen an den Den, U S S) Dee eraus geringfügige avenen Geschäftshälfte sehr till. Der Umsaß bezifferte. sich und polnischen Truvpen an die französishe Front gesandt Wesftlicher Kriegs\<auplagz. malspflege" in Brüssel am 29. August 1915 in dieser Richtung ets juußishen Technischen Hochschulen im Winter 1918/1919. Tech- | Verkehr der Börs vollzog sich in fester Stimmung. Von günstigem | 7 auf 330 000 Aktien. Tendenz für Geld: Fest. Geld werden sollten. Es seien dies nicht die ersten Abteilungen, die Heeresgrüppe Kronprinz Rupprecht. worfsenen Fragen. Der Bund hat, wie der „Cicerone“ mitteilt de Hohshule Darmstadk. Einrichtung von Wohnungsnach- | Einfluß auf die leßtere erwiesen sih die vorliegenden Kriegsberichte, Se e LurPsGnlitcate 9E, Geld auf 24 Stunden leßtes zur französischen Armee abgingen. Jhre Abreise sei durchaus Nörbli von Lens und. fili van Villers Beeténnmétx rant vom Ned Ministerium des Aeußern den Austrag peijen, Bücherschau. der verbältnismäßig ruhige Verlauf der ersten Sißzung des Abge- Sade 476 t Wet a T s S A i Gable nicht geheim gehalten worden. wurden örtliche Angriffe des Feindes abgewiesen. Die tagsüber L Ge Ge Inne Mit kér Ans rbeit jolGen Aussprade des „Eisenbahn-Ver : Die Platte us M E e Een „Bankpapieren. | Bärren 998, 3 0/9 Northern Pacific Bonds 61, D E Niederlande Me D C aas N auf und On Ey Ausschuß von Staatörechtlern und Kimslsorschérn béteaut wett A f Königlichen ‘Mifiiftersum Det Bolton cet e Die U a@ungen N U T si R M4 E Me Atchison, Topeka u. Santa Fs 842, Baltimore . « s l d a zeitweilig südwestlih von Ypern un ei eder- 7 Ï ggeven. ‘olaénden Snbalt: Evlaf bes Minz M ENA neun Kronen pro Aktie, S R E E 1nd >/to0 948, Canadian Pacific 1474, Chesapeake u. Ohio 56}, d Wie der Vorstand der niederländischen Ausfuhrgesellshaft | holung der feindlichen Angriffe östlich von Villers Bre- Literatuc. Br Min S S I a E L der hochgradigen Geschäftöstille voll E B H Ren Stieg Eaeaufee 9. Sf. Paul 414. Denver u. Rio Grande 4, em „Haager Korrespondenzbüro“ zufolge erfährt, haben die | tonneux größere Stärke an. Bei reger Erkundungstätigkeit Nudol f hütungévorschriften. ÑRachrichten. / . | Das Geschäft im Schranken entwi>elte sich gleichfalls sehr \{<wer:- F inois A 9 Louisville u. Nashville 116, New York Gesandtschaften der Vereinigten Staaten, Frankreichs, Groß- | machten wir mehrfach Gefangene. dete, dort Presber, ‘No!lzeú* am: Rande bes Welt, M | fällig. Petroleum-, Email- und Motorentabrikaktien fowie einzelne | Ren (12 Yorfolk u. Western 103, Pennsylvania 433, britanniens und Jtaliens die Bildung einer inter- ges f S. Pr. „br. 1,29 #. Deuts>e Verlags. Anstalt, e Bankpapiere fanden zeitweilig bessere Beahtung, während chemische C Southern Pacific 834, Union Pacific 1214, Anaconda nationalen Kommission im Haag beschlossen, deren Auf- Heeres3gruppe-Deuischer Kronprinz. Kltee dal Feri abt Ter A en ues die Welt cn und Fabrikwerte billiger erhältlih waren. Der Anlagemarkt war ruhig E 685, United States Steel Corporation 1054, do. gabe die Vereinheitlichung der Wirksamkeiten ist, die bisher zum Die Armee des (Heneralobersten von Boehn stand gestern | s><arfen Beobaituna und dete So te, Les, tas U E dg Handel und Gewerbe, s S 16. Juli. (W. T. B.) 91 0/5 Enali D 8 Rio de: Janeiro, 13. Juli. (W. T. B,) - Wesel auf S ereid der verschiedenen Gesandtschaften gehörten, haupt- | t2gSüber in {werem Kampf. Durch neu herangeführte Dioi- | genesen elei ikm fühlen und erteber, in ten glüdl!Æsten Auge Die Gesamtsumme der im Umlauf befindlihen Berliner | 5% Argentinier Ce 1886 98 “es, E E P London 12/16. n : O E ih die Beantwortung von Anfragen über die Einfuhr | !lonen verstärkt, seßte der Feind von neuem na< mehrstündiger | zu fletden. Der leichte Piauderton, der de< iwmer von einem fandbriefe, einshließlih der dem Reservefonds und der | 49/6 Japaner von 1899 713 0/9 Portugiesen 571 4 on U De Dante 10 Sul (U B Seel auf es Leiser Güter nah Holland und die von der Nieder- Artillerievorbereitung zu großem einheitliben Gegen- | €irflen, zeitgemäßen Gedarken seinen Aus8¿ong nimmt hmdbrieflasse des Instituts gehörigen Stücke, beträgt: insgesamt | von 1906 503, 41 0/9 Nussen von 1909 42, Baltimore and L London 125/32. mrn ben AusfuhrgeselUlschaft verlichenen Erlaubnis scheine sowie | angriff gegen unsere ganze Front südlih der läßt den Leser diese Betrochtunçcen lieb gewinnen, welche ein Deutscher 12562000 gegen 282849450 & im Vorjahre, und zwar: | Canadian Pacific —, Erie —, National Nailways of Merico —. ie Erledigung aller Fragen, die mit der Wiederausfuhr dieser | Marne an. Am Abend war die Schläht zu gt schrieben hat, der das ,Pathcs vrd die Nomaniik seines Blutes nie b904 800 34 v/oige (alte) gegen 3995 250 4 im Vorjahre, | Pennsylvania —,—, Southern Pacifie —,—, Union Pacific —.— Kursberihte von auswärtigen Warenmärkten Zaren oder ähnlicher holländisher Erzeugnisse zusammen- | unseren Gunsten entschieden. Unter s<wersten | ( verleugnen kann“ wie es im Vorwort heißt —, „dem aber 16000 & 4 %/oige (alte) gegen 2573400 im Vorjahre, | United States Steel Corporation 109, Anaconda Covper —, Nio London, 16, Juli. (W. T. BZ. Kuvke E 190 hängen. Die Geschäftsbereiche der verschiedenen Gesandtschaften | Verlusten brachen die Angriffe des Feindes zu- | daß ex lten kaen über werde ne Gelenk nit vorenthält: M M00 f 38 200 f im Brit geg nabe, 524400 e | Tinto 684, Chartered 14 9, De Beers def. 14/6, Goldfields 14, | Liverpool, 17. Juli. (W. T. B) Baumwolle. Umsag nba Sällen, die bejonders zu ihrer Befugnis gehören, werden | sammen. Aus fleinen Ortschaften südöstlich von ‘M areuil, | victes, was er lobt und liebt Ms Me 08H91 900 M im Vorjahre, 112 074600 % 34 oj H dteue 31 0/0 Keie, E c Ge Ie 1008, 2000 Ballen, „Sinfuhr Vallen, davon Ballen ameri- di urh< uit verändert. Die erwähnten Gesandtschaften werden | in die der Feind vorübergehend eindrang, warf ihn unser L un 113 167 100 « im Vorjahre, 154078 700 é 49/9 ine Mie E 16. Juli (W. T. B.) 5 9% Französische Anleil B (Ga 0 tif O M Se gui 2 ete ur einen Abgeordneten in der Kommission vertreten sein. Gegenstoß wieder hinaus. Auch auf dem Nordufer des Land- und Forstwirtschaft. jen 192769 800 «& im Vorjahre. Im legten Jahre sind | 88,50, 3% Französische Rente 61,80 Lo) San. R 8 Anleibo Ge M Ae P PS Mete höher. . Flusses versuchte der Feind vergeblich uns unsere Erfolge streitig R ; R ; i: j Grundstüde zur Neu- und Nachbeleihung angemeldet worden. | —,—, 5 %/ Russen von 1906 52,00, 3 9/6 Russen von 1896 32,50, | loko middlin, 98 (5 E 98 15 p Sub) , Baumwolle Norwegen. zu machen. Bei Erstürmung eines Bergrü>ens südlich von- O O s Ee dieErn teaus sichten Im den auf diese Meldungen hin genehmigten Beleibungen sind | 4% Türken unif. 63,00, Suaaeol 5110, E o Hr Cs B L D M A 26,44, do. is e Le on Hinze ist gestern vormitltag Po u Fen nahmen 46 seine Besaßung mit ihrem Regiments- | vereinzelte ridtalitide BRa E L C O l e 06 es a D Paten Ble en 0 das das E Tel vid Au maW. A A Wechsel auf | refined (in Cases) 18,75, do. Stand, white S G ntg in Abschiedgaudienz empfan ommandeur und mehreren Geschüßen gefangen. ird, i ischen en A: : E R A N OIE DEethungsvewtlligung | ZELtin 4,U25, esel auf Wien 20,00, Wechsel auf Schweiz | do. in tanks 8,25, do. it Balances et Oil City 4,00, Schmal: N ENIOGEN TOLDON Oestli< von Reims i die Vie aid Ar- Mll VeeiRO ene, B R E O de Be e A R ¡rundilcgeigentümer ¿ur Abnahme «der | 49,00, „Wechsel auf Kopenhagen 60,50, Wechsel auf Sto>tbolm yrime Western L M E 4E S i Numüänien. tilleriefeuer wechselnder Stärke. Nordwestlih von Massiges | Lord Rutlands in der Times" vom 9. Juli, in der e au ien, 17. Suli, “(W. T. B.) Nach vorläufigen Feststellungen Wesel A Bara 34,00. E e Siaats Leibe Sens s ee Uen Winier 2874 Mebl Spring - Wheat Die Kammer wählte vorgestern einen siebengliedrigen führte der Feind fleinere Angriffe, die in unserm Gegenstoß zu- | die Geistlichkeit ¿zu veranlassen, öffentliche Gebete um Regen zu ver: ihten die bisher eingelaufenen Zeichnungen auf die ate | 908, Obl. 3 0% Niederländ. W. S. ‘681, “Königl. Niederländ, io Nr. 7 lobe ft as E S ions, Me Auss\<uß, der alles Material zusammentragen soll, das für | |9Mmmenbrachen. S s 4 schreibt: Was cine wirkli gute Ernte zu werden riegsanleihe den Betrag von 5763 Millionen Kronen. Die | Petroleum 5774, Holland-Amerika-Linie 368, Niederländ.-Indische | für Oktober B Hl BUI 8,94, do, für September 8,49, do. die Untersuchung der Anklage gegen die Minister D s e O N E. J werden. Zwei Monate ist hültigen Ziffern können erst zu einem späteren Zeitpunkte er- Handelsbank 158 ex., Atchison, Topeka u. Santa —, Not Rio de Janeiro, 13. Sul (W. D. B) Kaff des Kabinetts Bratianu in Frage kommt. Gesiern wutb X ; ; i i ter Pregen gefallen. Das auf leihtem Boden stehende telt werden. Island —, Southern Pacific —, Southern Railway —, Union | fubren: in Rio 6000 Sas in Sis 99000 S2 assee. Zu- in Frag Ja der rden 23 feindlihe Flugzeuge abge- | Getretde gebt von Tag zu Tag zurü> An lnen Pl 33 ; >— 0 Sat, in Santos 22 000 Sack. gOriges Sipung der Kammer teilte der Präsident den | {hossen. Leutnant Jacob e rang seinen 23. Luftsieg. es. Das Getreide auf lehr sd verer Boden slht besser, ‘Die Wun: ' Pat as, N Ne United States Steel Corp. 865, Nio de Janeiro, 15. Juli, (W. T.B.) Kaffee. Zu- E, e die Cemaligen Minister Fere- Der Erste Generalquartiermeister ide sind am Vershmachten. Wenn nicht bald starker Negen von —— Granzöns<-Gnglische Anleihe —, Hamburg-Amerika-Linie —. fuhren: in Rio 9000 Sa, in Santos 22000 Sat. : Î o Porumvaru, Duca und Marescu si<h auf Grund 5 : ; Stunden oder mehr kommt, droht anscheinend eine gefährlid) ; —— - : A ZÉSREAA : ias s E E z E E N L S F S E A Prinzips der gemeinschaftlichen VerantwortliGfeit für Luden dorff \<{<le<te Ernte. Die einzige Ernte, die außer der Kartoffelernte gut l Nntersuhu e A de ® L) 8. E ; tlagegu sand resebien Miniser fleits Sten R | Deflerreicisrungari Ler ke Walinifemns nr Ler dias zen! fre ti Gt Ml fat devtioe tai | QOffentlicher Anzeiger. | ! tue ai a nd verjeßten Ministern solidarisch erklären Gieich- elterreihis<-ungarisher Bericht L 8ernahrung nicht den Plaß von Korn und Gemüse ertQuse, , Berdingungen 2e. + C aL C eitig haben die fon ; U : : i : : ; : auszufüllen. ( Verlosung 2c. von Wertpapieren. j 8. Unfall- und Inyaliditäts- 2c. Versicherung. Lad Sre O EDCG Minister Michael Cantacuzino Wien, 17. Juli. (W. T. B.) Amtlich wird gemeldet: j, Kommanditgesells<haften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. AoRe LARBTRS für den Naum einer 5 gespali:nen Einheitszeile 50 f. 2. Bankausweise. Ministerium Bratlann O ¿ten a E O as Südlich von Asiago vermochten zwei englishe Kom- | Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs: Z S _— —ferdem wird anf den Anzeigenpreis ein Tenerungszuschlag von 20 v. H- erhoben, | 10. Verschiedene Bekanntraahungen. prêfidemtcn dhe Eten dia s fe Velogen, DAE o pan e A L Gräben einzudringen. Sie maßregeln. \ N bis 115, versteigert werden das in Berlin, | steuerrolle unter Nr. 384 mit et jäh Hus r di i Ua d 1 2eD em Kam Ü : 5 Seit einigen Urt ir : : ; { - E i N s mik einem jäyr- j 1 De ie Tot etenjo laibar wie Tafs Jmeseu “sien und | drachie eim Patrouillen hes 20 Gefadime ar Sei | evite he erte 0, bent in Konstantinovel cine rige F Y UNTETTUChUNAS= |Maibate 84 rund Rampntte, $8 be: | fien Ne gunganeri von 200 "ntr | Peggaliges Atageridt Beaunsbweta | e Crectto pn et npung dex mit , U r Ger gerufen zu werden. Maschinengewehre ein. Die Verluste des ; 1E « ¿die _hobem Fieber und Hals\{merzen ein- egene, im Grundouce von der Lutsen- | zeinet. Der Versteigerungsvermerk ist am | hat nacstehendes Aufgebot : H 6 5 s : T es Feindes in den legten | sest und von angesehenen türkis&en Aerzten für die fo i tadt | ehendes Aufgebot erlassen: Der | Unfallversicherungsverträzge Nr. 22 799 S : j Jl 1 l n genannte adt Band 40 Blatt Nr. 2017 (einge- |3. Apcil 1918 in das Gru s ; 7 a” j Akfien. e O dem Solarolo erweisen si als außerordenttich spanische Krantheit gehalten wird. Todesfälle sind nit zu S a el, tragener Eigentümer am 24. Juni 1918, Man A O eee 4 e ge en Ae Fllidaft act des A quel Sée Wie die „Times“ erfährt, befinden si vermutlih nicht Vie L D O De E GAER e E Verkehrs : de Gefr Anton Albrings- der P de i AURguna d S. m O R 20, Brunnenplaÿ, den \<weiger 20 Talerloîes Serie 7050 ¡insbares Da Da 800 E E : , is ef ) zählt, | i er, te ngsvermerks: Hausetigentümer Hans | 12, Fult 1918. Nr. 20 beantragt. De G L 2 weniger als 80000 T , l L : 4 : ehrSwesen. } Komv, Res. Inf. i i ZU j r eantragt. er Inhaber der | beantragt. Die Inhaber der Urkur Diese (dinen 40008 A s ken in Sibirien. Jn Albanien ist die Lage vnverändert. Nd: dix Nfxabue Pkt fer EOREC e Bre e u S ‘Gerate D N a fn ergne Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedding. | Urkunde wird aufgefordert, ‘spätestens in | werden aufgefordert, spätestens in dera Rußland befinden sich vielleicht e n. Jm europä!schen Der Chef des Generalstabes. Postkarte und Warenproben befö: dert werden. Zugelafsen sind vor- it für fahnenflüchtia exklärt und sein | Hof b. ‘Stall Ü L M dNirtSucalulE O Ba t oS T ieg, Februar 1919, | Montag, den 27. Januar 1919, wie ihre Rarhériben. in Sibicig) A 000, die jedo ebenso läufig die deutsche und die russisde Sprache. Dre Seudungen sin» M Dutihen Reich beindlibes Vermögen | Nußungswert 12980 ,6 Gebäudesteuerrolle | (2237 6] AwalgoreEfelteenng: fder Aurlaceriiite. B Mes 00 Dormitiags LL bn, vor dem anter: verteilt find. Das Interesse richtet sich jedo, auf Stetten Bulgarischer Bericht a6 ven Biyen des Waellpolive teh: maden, ju agg elegt. (9 360 M-St.-G-D,) | Nr. 85, in der Grundseuermutterrols nit | Fin BeelinCecA beser ea a00 J00 | Werdentore 7, Zimmer 41, anberaumten | Jimmer 50, anberenznten Aufgeb (terre c D ; s : t j) I . 7. 18. N as in Berlin- : ü ' , y mten Äufgebot wo außer Tschecho Slovaken unter General Diederichs no< | . Sofia, 16. Juli. (W.T. B.) Generalstabsbericht vom Maunigfältiges Gerict dr 2: Ref Div. ie Le R R ADIE 205 000 6. | fe von Berlin-C-gel Band 19 Blatt 584 Aufgebotstermine 1eine Nehte anzumelden | ihre Nechte anzumelden und die Urkunden eine ansehnliche russische Truppenmacht zur Verfügung von | 12. Juli. Sin : N L Serfiade, Königliches Amiszeri<t Berlin-Mitte, | zur Zeit der Eintragung des Versteigerungd- | i ditt 0 n! ViDrlgenialls | vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- Mes L und Oberst Semenow steht. Mazedonische Front: Jn der Gegend von Bitolia Beta E y es N b M in É E D E aer den Sn 6./17. Inf : Abteilung 85. 85. K. 66, 18 e auf ben, Namen des Intemeurs 4 A R S R Dai “leiat z E Dee T a euter erfährt po i ; ; ; n, 2 Ea gungede erbefehlshabers in den Marken ; -/ Lé, Ins- L e L Peter: Cme finget ü eipzig, den 3. Vai 1918. \lovakische t é M per T daß die ts{<he<o- | an ree Punkten im Cernabogen und südli<h von Huma | vom 6. Juli d. J. über die Auszahlung des baren 0, jeyt 1, G./9, Inf.-Regts. Georg | (25874) Zwangsversteigerung. 23. September 1G Oa Braunschweig, den 10. Mai 1918, Königliches Amtsgericht. Abt. 1. 12. unter den Generalen Erdelli, Al ôl reiche russische Einheiten Wor die Feuertätigkeit beiderseits zeitweilig ziemli beftig. } Arbeitsverdienstes an jugendliche Personen ist folgender us Acermann, aebzren am 23. 7.| Im Wege der Zwvangsvollstre>ung soll | 11 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, Weihe, als Gerichtsshreiber [22473] T lingen e SUn Geadial Mita Dutow, polnische Ab- Westlih vom W ardar ver jagten wir dur Feuer eine starfe | Sas hinzuzufügen: : h fan Blesenbronn, B z,-Amt Kißingen |am 4. Oktober 1918, Vormittags | an der Gerichtsstelle, Brunnenplat, Z’immer| © Oerzoglihen Amtsgerichts. 18. Das K. Amtsgeri<t Ludwigshafen a. Nb Karpaiben-Brlands Unter d aelis sowie Reste der eijernen | feindliche Jnfanterieabteilung. Südlich der Belasißa machten t „Nach vollendctem achtzehnten Lebensjahr ist der Jugendlide If Di as Feldgeri<t der Boy?r. | 1L Uhr, Neue Friedrichstr. 13/14, 111 | Nr. 30, 1 Treppe, verstetgert werden. Das | {25690] Aufgebot. hat am 28. Junt 1918 folgendes Auf- g er dem Obersten Haller umfaßt. unsere Erkundungsabteilungen mehrere En gländer zu Ge- berebtigt, von der Sparkasse eine einmalige \hriftlie Auskunft Hinenfluct am 28. 7. 1916 erlassene | (drittes Sto>werk), Zimmer Nr. 113—115, | in Berlin-Tegel, Tceskowstr. 3/4, belegene | Die Witwe Christian Meyer, Charlotte | gébot erlassen: Die nbaber der nad über die Höhe seines Guthabens zu erfordern.“ ommen. verklärung wird hiemit zurü>- e das Y L: egualiie Grundftü> enthält a. Vorderwohnhaus | geborene Götting, zu Gitter, verireten | bezeihneten, auf den Suhaber lautenden raße 15/16, belegene, im Grundbuche von | mit Seitenflügel re<ts und Settenflügel | dur den Dreschmaschtnenbesißzer Louis | und nah glaubhafter Versicherung zu Ver-

fangenen. S 7 ; J ; : t der Ba „Bri Sl : : E i U 17. Juli, (W. T. V.) Generalstabsberiht vom _ Paris, 17: Juli, (W, T. B.) Bei Vierzon entgleiste ht der Bayer. stelly. 7. Jnf.-Brigade. ae C E Uan E Vot b. reue und besteht aus | Meyer daselbt, hat das Aufaebot des An- | lust gegangenen Pfandbriefe der P'älzi- Kriegs ; O / ein Personenzug. 18 Fahrgäste wurden getötet, 53 verwundet getrag gentümer am 2. März | den Trennstü>en “Kartenblatt 1 Parzelle | leihesheins Reihe C Nr. 4968 der zu | [hen Hypothekenbank ta Ludwigehafe ; gsnachrichten. Mazedonishe Front: Jm oberen Skumbital 20 darunter s{wer Jahrgal getötet, ' 1918, dem Tage der Eintragung des Ver- |1907/140 und 1908/143 von zusammen | 4 % verzinslichen Anlethe der Rhein- | a. Nh. werden hiermit aufgerord i "D Berlin, 17. Juli, Abends. (W. T. B.) streuten wir dur Feuer eine französische Erkundungsabteilung, : ) A Schloß in Berlin) eingetragene Grundstü finermutier S Ber abs 10ND agabe über 100 M Heu seitens in - bein, ain Donnerstag. den h i j : : e Are ¿ A sf a N é j L iy 1 err è G E E Me c Franzosen auf dem Süd- S T M O G beveraitge Artillerietätigkeit zeit- (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) usgebote, Betr- Bordergeschäftsh1us a: re<tem und eelite Eagel nie Artikel 503. S A U E ae. a tat L Ras Lage unverändert en a9gewiesen. Jm übrigen ist die in die feindlichen Gräben nöedlig, deg Dea A 8 t: und d M Ee e D ate L eleriore unter Nr. 507, mit |7. Februar 1919, Vocmittags | gerichts Ludwigéhafen a. Rh. stattfindenden und kehrte mit verschiedenen Beutestücen e Einer Arferd S / h undja en, fellerten Höfen Gemarkung Berlin Kanten- P De i Neues Jali ebäude, MübT affa: biesigen Gericht N Slten N E ¿ Flieger seßte einen Fesselballon über dem Kr i / | blatt 43, Parzellen 2459/68 und 2460/68, |am 1. Oktober 1917 - in das Grundb t T aan "net ta, E M, Ne Und Ms erungen S Tee g Leentdigen Midersiandes abe | Brand. Bei Seros deuten wi ci unosicdie fes Familiennachrichten Vlellungenu.dergl. [gan 20 gp Bui mgt 1 a e (pie fine Mde mgen 0 Le On Sia Sf o steht in ei i i 3 es eFlugzeug, das gezwungen war, hinter unseren St ? 700] Zivangsv L H ALLI/ eS erliu, den 19, Zil , rkuude vorzulegen, widrigenfalls die | 1) Ser. 21 Lit. C Ne. 7516 über 5 h iner Breite von 12 Kilometern und mit einem Flächen- | zu landen und nahmen den L en seren Stellungen Verlobt: Lucie-Renata von Engelbardt mit. Hrn. Hauptmann Ju Wege E F: ande Laa O son | 21 720 s Medhubatzuatnolte a N 918, | Königl. Amtsgericht Berlin-Wedding. | Kcaftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. | auf Antrag dec Marta Fubo Bart ' Georg Mittmann (Allenküll i. Estl.). K 27, September 1918, Vor- s e a O Li E mil Abt. 6. Düsseldorf, dea 2. Jult 1918. weberetbesitz-rin ta Passau, Witwe von em Etgentum verbundene Nechte sind am [19222] Königliches Amtsgericht.® 24. Georg Fuh9, und 2) Ser. 12 Lit. E E Nr. 8170 über 100 46 \owie Ser. 32

A von E 8 Quêdratkilometern fest umrissen da. Die g m Gegner so unbequeme deutsche Festseßung an der Marne N N ellHeim illi L felbst, hat si hierbei dur die Eroberung der das Marnetal Türkischer Bericht Alvensleben (Berlin) L G ge A ‘Hilde- he 13/14, H oute E 23. November 1906 im Grundbuche ver- Aufgebot uud Zahlungssperre. [10871] Pa beberesüdiben Sit e a O E A ; i gard A>ermaun (Gundorf bei Leipzig). Hr. Oberleutnant ver Nr, 113—115, vetfidiactt werden merkt die E jeweiligen Etgentümer Der Kaufmann Jolef Gilis in Memel 1) Vie Firma Wurzner Bank, Akti Lit. E Nr. 15 068 über 100 46 auf Au- Gegen die Westflanke des neuen Brückenkopfes brandeten be; Konstantinopel, 16. Juli. (W. T. B.) Heeresberit. Werner von Lenthe mit Frl. Jrene von Preinitzer (Olden- t Berlin, Ratiborstraße 18, belegene dieses Grundstü>s gegenüber dem it- | sher. 13, vertreten dur den Rechts- | gesells<ajt in W , Ne | trag der Amalie Dietl, ledig, Privatiere reits am Vormittag des ersten Angriffstages die G 4 Palästinafront ¿s Jm Küstenabschnit. burg i. Gr.). l Grundbuche vom Kottbusert ba E weiligen Eigentümer des Grundstücks O Wle n Mad en Le R g A n X urzen, in Straubing. : f des Feindes mit einer Erbitt P O le Segensidle 2 eeillerie seil i 1abshnitt nahm unsere | Geboren: Ein Sohn: H ; von Donat (Chmiellowis). [Mid 23 Blatt Nr. 674 (elngetragener Cèntgitadt Band 39 Blatt 2485 laut der | und die Zahl | betrefts dex au- iliate velpilg, ln Léldils, vertreien durcs | Orribislöreiberek des f Lntgerib G einer Erbitterung, die bezeugt, daß der Gegner | Artillerie feindliche erfünfte wirksam unter Feuer, Zu H ggOrn. Franz von Donat (Chmie Vent 674 (eingetragener | Œintragungsbewilligung vom 13. November | 1 p * Ppolungssperre betreffs der an- | Filiale Leipzia, in Leipzig, vertreten dur hafen a. p fh der die Bedeutung der Schaffung eines deutschen Marne: | beiden Seiten bes J o dan trieb der Feind Aufklärung: | otba! Wolthor von Wis und Kuseronon [F Green, 2°, Mai 1914, bem Lage | 1908 zusiebenten, Medi feine Me 308 148, 209 847 unt 308 906 | De. Dent t Lieute, rad ner m Bahasen a, 06, erfor Sedeutung ber Schaffung eines deutschen M le E C S, 2, De rungs- : ). Cine Tochter: Hrn. Major Hans- uet: es Versteigerungsver- | " Werlin, den 8. Iult 1918. ORTGEY tit D ter Bug eNa A Ofibälite der Viaretfrone u L O i e leiht dbaecióiefen, ge sie wurden überall Ba realau). f Hrn. Nittmeister Hans « Detlof pou thigen mann S Weber in Berlin) Königlichen A ixtaridt Berlin-Mitte. Be je 1000 4 der 59/9 Deuishen| 3) der Buchhalter Julian Gunßt in i a Yas lungElpeers, ; wehr jo sdnell e’ zwungenen deutschen Marneübergang erlegi | Von den übrigen Fronten nichts von Bedeutung, | Gestorben: br. Geora von" Wekel V" Siligator (Stealis) [Wt Unken Maine Sordetoh Abterlung 85, 89. L. 2 18. |haaytragt.” Der Subiber dex efunden |fousulenten Ferd. öfe in Steaung, | and, in Fry/banowis, reis Lrebuig, der aeoe ne MuSbehnuila gogen Osten auf. Bisher suchte Sr. Olga von Salisch, geb, von Kurowski (Bad Nauheim). werwohnantetfellertem Hofe, b. Dovpel- | [25877] Zwangsversteigerung. wird aufgeforderf, spätestens in dem| haben das feht Ord | wird der Keichö\huldenverwaltung in dieser Kam flini werpun seiner Abwehr am Westflügel Der Krieg zur See / i lim e mit linkem Vorflügel | Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll | auf den T5. Januar 1919, Vor-| zu 1 des 34/6 tgen Pfandbriefs des ira m Gd N landen prnie. Er ist fortan gezwungen, au im Oftflügel Rotterdam, 15. Juli. (W. T B, Der „M ir im iwelien Poft E Gr b Je a t Seclin - Witténau Mie Gei d F iebriGsir, 13/14 G i Lnigreih Sacbser S T Me B b prozentigen Aulelhe des Deutschen R id , 15. Juli. (W. T. B.) Der a i ‘n Hofe m - |Grundbuhe von - Witier , Neue Friedrichstr. 13/14, | im ‘n Ser. it. i 82 ü „Maasbode gn, Frbtan i Band 14 Blatt 435 zur Zeit der Ein- | 111. Sto>werk, Zimmer 106/108, anbe- | Nr. 2083 über 300" A a E 106 L e N jk ‘v Ge c , an einen anderen n-

volle Kraft zu entfalten und bereit zu ‘halten her

F meldet, daß der französische Segler „Alcyon ‘gesunken ist. | Verantwortlicher Shriftleiter: Di A : Pn 0d, Lt 9 / U t. riftleiter: Direktor Dr. Tyrol, Charlotten ful il arent Le ° Der schwedische Segler „Taernan“ (3c gejunken isi Verantwortlich : N » 218/109, 11 ag 2 tragung des Versteigerungsvermerks auf | raumten Aufgebotstermine setne Rechte 1 2 des v ï Ebeipa an Ban 16 Juli L ene und in der | gestrandet, der dänische Dampfer , Carl arte i Mia 9e T B: E, C S S I V gutterrolle E 893, Nußungs: den N inget e A 00, Sep, widrig cnfallo bi Fe Üi fanben vorzulegen & Go. u Pegau unterm 3. Januar 191 fteller ‘ne L iftung zu bewir? inde rde am 16. Juli erweitert. i i; ' - e ; j i , ebäude: roß eingetragene Grunbstü> am ep- | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- | ausgestelltea, T Si e Mee eien. N Heftige Gegen- | tischen Ozean versenkt Verlag der Geschäftsstelle (J. V.: Reyher) in Berlin. K R Grundstü>swert T0 000 tember 1918, Vormittags 10 Uhr, | kunden erfolgen wird. Zugleich wird dem Architekt A Giblg-Srhtis, vaten U besondere neue Zinsscheine oder einen Er- 4 dur< das unterzeichnete Gericht, an der | Aussteller der vorbezeihneten Zwischen- | von diesem durhseineGeneralbevollmädtigte Deelia tes ‘13. Sult 1918 E p “- ZEU j

f , ittenau, S<hußbartstraße 3, be- | haber der Zvishenscheine als den oben indossierten We<sels über 800 M, fällig

die feindlichen Massenangriffe blutig zusammen. Dage | ¿ gen fonnten die Deutschen den Nest des Bois de Condó säubern, hierbei | ldwis-Hi : | / éi O fowie die Jnhaltsangabe Nr. 28 zu Ne. 5 ¿15) Zw eJ ihaltöangal g n VO ‘eoagersteigernng, Seitenflügel, Hofraum und Hausgarten | bewirken, insbesondere die endgültigen] zu 3 des von der Versicherungsgesell-| Jn der Zahlungssperre unter 23456 !n

D D:

In We in 1, ofe der Zwangsvollstre ung soll | und besteht aus dem Trénnstü> Karten- | Stück? herauszugeben. \Gaft: Allgemeine Renten- tal- | B Uhr, ‘mder 1918, Vormittags | blatt 3 Parzelle 523/12 von 7 a 63 qm| Berlin, den 15. Juni 1918. Lebensversicherungsbank TaRAA Ti Bd d Wien Fan ai tine ths Stotwerpy *teorihitr, 13/14 TIT| Größe. Es ist in der Grundsteuermutter-} Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. | Leipzig am 6. April 1906 zugunsten des | anstatt | Pfandbriefe“ un ,5 07 i de An ), Zimmer Nr. 113 | rolle unter Nr, 413 und in der Gebäude- Abt. 84. Antragstellers au€gestellten Pfandscheins | leihe" anstatt „4% zen Anleihe“. A AN

D S Ges 68 E GUIIO N I rEE