1918 / 167 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1928, Vormittags 11 Uhr, vor dem Netchsschtied3gericht (úr Kriegswirishaft in Beilin SW.61, Gitschinerstr. 97, TI. Ober- geshoß, verhandelt werden. Der unbe- kannte Eigentümer wird hiervon benach- richtigt. IK dem Termin wird verhandeli und entshieden, auch wenn er nit ver- treten sein follie. . Reichsschied8gericht für Kriegë?wirtshaft

_Z) Verkäufe, Verpachtungen, Vet- dingungen 2.

[25848] BSefauutmahuazg Nr. 6247.

Die Eiukaufskommijfion der Kgl. Bulgarischen Staatscisenbahuen yer- gibt fceihändig die Lieferung don Siede- rohren nach Liste 98. Tag der Offect- verhandlung tit der 26, Juli 1948. Näheres ist z4 ecfahcen im Büro, Köheue: scaye 46, 11.

[25849) Bekaunutmochung 6248, Die Eiokaufskommissfion der Kgl. bulg. Staatseisenbahnen vergibt fret- bhändig die Lieferung von 64 Tonnen Schwarzblechen inStä k-n 0,6 mm nah Liste Nr. 80. Tag ter Offertoerhandlung ist der 28. Juli 1918 Näheres ist zu erfahren im Büro, Köthenerstr. 46G I.

Buchst, CC Nr. 119. 7004 1 G

17127 19952 20461 21033 21509 22051 22544 22859 923046 23474 23070 23663 24096 24283 24689 25014 25359 25655 95898 27889

4) Waben zum Mt,

5) Neuwahl der Reviloren.

Fndem wir auf die §S 25-27 uuserer Satzungen verweisen, ersuchen wir die Herren ‘Altionáre, welche an der General- versammlung tetlzunehm-n wünschen, thre Aftien oder die Depotscheine der Reichs- bank über diese Aktien oder bie Scheine über die Hinterlegung der Aktien bei einem Notar mit bopyeltem Nummernverzeichnis gegen Empfangnahme der Cintrittskarte hei der Geselschafisfasse in Rathenow oder bet tem Bankhaus E. J Meyer, Berlin W., Voßstraße 16, bis zum 7. UAugvf dieses Jaóúres, Abends 6 Uhx, zu hioterleger.

Rath-now, dea 18. Zuli 1918,

Dex BVorfizerbe des Auffihtöratst Albert Stäckel.

125298] Oeffentliche Zustellung.

Der Matrdhias Christian, Po1iagent in Hausen a. L., vertreten durch Rechtsanwalt Ostericder ta Reutlirgen, klagt gegen den Srafen P4ul d’Alincouxrt, früher in Bronnen, O -A. Reutlingen, seit Kriegs- zuSbruch mit unbekanntem Aufenthakt in Franfreih abwesend, wegen Anipru#s aus Pat, mit d-m Avtrage: es wolle d'rch ein Jegen hiermit angebotene Sicher- beit8leistung für vorläufig vollstreckvar zu rkiärendes Urteil für Recht erkannt werden: Der Beklagte ist \{uldig, an den Kläzer den Betrag von 1200 4 nebst 49/6 Zinsen bieraus seit 11. November 1914 zu bezahlen und die Kosten deë Rechtéstieits ju tragen, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die T. Ztvilkammer des Königlichen Landgerihts zu Tübingen auf Samstag, den D, November 1191S, No Ls 9 Uhr, mit dei Aufforderung, etnen bei dem gedaGten Se- richte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zuma Zwecke dec öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Tübingen, den 13. Jult 1918,

cheurlen

Gerichtsschreiber des K. Laudgerihhts.

[25977]

Bei dem NReihs\{ted3geriht für Kriegs- wirtschaft ist Feitsegung des Uebernahme- preises beantragt für cinem unbekannten &Figentümetr, angeblichß der Firma LThe Kearsley Spinning Co. Ltd., Stoneclongh (England), gehör!g*

a. 1 Ætisiz gei. H O.R. 34, 68/1 Macc get. Warpc. K. H., n tto 203 kg,

b. 1 ftite gez, H O. R. 35, 105/1 Maco fup. gel. Pinec. D. H., netio 140 kg,

c. 2 Kisten! gez S. D, 80/1 Maco sup. card. Pinc. K, H. netto 148 kg,

welche bet der Fizma Uhlmann & Co.,

Die vorbezeichnete ZalTungt sperre wird avch auf die 5% Neichéshuldv 1\ch:-?. buagen von 1915 Lit. D Nrn. 2 829 020 und 2829 021 üßer je 500 4 erstreckt.

Berlin, den 13. Juli 1918

Königliches Umtsaer'%t Berlin-Mitte.

Abt. 154.

——_—

[25686] Aufgebot

Der der F:au H-lene Mies8uer, g-b. Voß, 2. Z«. Stockholm, auggestellte Versicherungsschein Nr. 85145. über „# 20 000.—, Bersicherungsbeginn : 1. Sep- tember 1886, ist uns als verloren an- gezeigt worden. Wir werden den Ver- ficherungsfchein für kraftlos erklären und einen neuen ausstellen, wern sh nit innerhalb zweier Monate, von heute ab gerechnet, ein Berechtigter bei uns meldet.

Berlin, den 18. JIv)t 1918 „Janus“ k. k. p:iv. Le5ensversiherungs- Anstalt auf Begensetitakeit, Direktion

_ Berlin W., Unkstraße Nr. 20. Dr. H. Stuchlik, HauptbevollmäFtigter für das Deutsh2 Reich.

[24650] f

Der bon urs am 6 Mai 1903 au'- gestellte Be: siterurgéschbein Nr. 134 853 auf den Namen Miene Kühn, geb. Skupto,

in Wck ift abh2nden gekommen. Es œrercden alle, we!che Ansp.ühe an diese Urkunde zu haben vermeinen, hierdurch aufgeforde:t, bieje bei Vermeidung deè Verlustes all:ir N:-chte binuuen 3 Mo; naten bei uns geltend zu machen.

Hamburg, den 18. Juit 1918. „Janvys' Hamburzer Ver'hzrangs- Aktien- Besell‘haft (früher: Lebene- und P. nsions-

Vaisicherungs- Sesell!chaft „Janus“

in Hamödurç). O. Holl. J. V.: Wulkow.

25879) Aufgebot. Die Leben3versihzrungsschetine Nr. 180 189 und 180 190, die wir an: 30. M=zt 1906 für Herrn Jultus Mar Jsasc, Direkto: in S@öneberg, jeßi in Berlin W. 30 wohnhafr, ausgefertigt haben, follen ab- handen Oen sein, Wir fordern den etwaigen Inhaber auf, sh unter Vor- legung der Versicherungsscheine binuen drei Monaten von heute ab bet uvs zu melden. Mekdet fh niemand, so werden wir die VersiZerung2schztne für kraftlos -rklären.

Leipzig. den 17. Juli 1918.

Teutonia Versichecungsaktiengesell schaft in Leipzig - vorm. Ally. Renten- Capital- u. eran Teutonia. Dr. Bischoff. J. V.: Schömer.

15518 19690 20432 21021 6 21431 22012 29534 22814

[25837 10237 11700 13090 14328 17398 17560 18518 19668 20090 20308 20361 20412 20524 20530 20751 21042: 21198: 21245. 213 21765 21817 21866 21954 22169 22375 22514 22727 22759 22799 22808 22861 22895 22909 22939. 23003 23049 23108 23292 23308 23432 23496 23538 23540 23552 23557 23980 23590 23594 23616 23659 23746 23842 23901 23942 23974 24161 24208 24236 24243 24248 24321 24339 24650 24664 24688 24697 24740 24884 248398 25029 25141 25150 25185 25308 25374 25517 25572 25576 25586 25668 25744 25788 25864 25890 26722 26734 27109-27181 27470 27904. Schuldv rsch eibungen Ut. C zu Kr. 480 6 408 = £ 20 = Frs. 504 = holl. Fl. 240: 30 505 985 1744 1783 1868 1908 2900 3364 3813 4210 5011 5042 6232 6936 6987 7002 7402 7650 8081 8097 8484 8486 S603 8654 8982 9063 91»7 9191 9229 9644 9707 9709 10253 10572 10964 12624 12636 15176 17585 17599 19927 20460 22853 23660 24989 26649 27583 32753 33285 #4785 36200 37409 38409 37916 38185 38660 39238 46038 40380 45643 41097 41472 43289 43655 46091 49300 49303 49245 49546 49622 49625 49632 49935 49976 52050 52899 93401 53966 54805 55524 55825 55840 99901 58025 58574 58777 59330 59390 99413 61935 63753 63764 64588 64907 64917 65075 65574 65580 65597 65710 65713 65890 66378 67421 67687 67926 68934 68935 70098 70815 71137 71706 72585 72728 72739 74000 74359 76179 76810 76933 77338 77454 77800 78519

Gewwezrkschaft WilhelmshaUll, [25992] Aaderdect! s

Bei der heute stattg:fund-nen Auslosung unserer 43 %/ Partial - Obligationen wurden folgende Nummern zur Rüzahlung am 2. Jauuar 1919 gezogen:

Lit. A zu #6 1000 das Stüûück, rück- ¿ablbar mit é 1030, 50 58 75 84 165 188 207 208 241 269 271 278 295 298 394 380 411 438 456 459 464 504 599 927 931 532 539 559 575 594 602 639 661 707 746 760 782 789 791 808 852. 394 896 908 910 931 955 972 975 982 991 998 1013 1026 1049 1133 1178 1238 1262 1287 1304 1322 1326 1330 1373 1460 1467 1469 1478 1482 1485 1524 1552 1570 1642 1644 1653 1730 1731 1756 1764 1768 1770 1779 1795 1799 1809 1829 1856 1857 1883 1891 1898 1928 1941 1942 1947 1952 1957 1961 1962 1971 1985 1992 1959 1999,

Lit. #8 zu # 500 das Stüûck, rück- abßlbar mit M 515, 2025 2029 2035 2040 2043 2044 2073 2162 2164 2168 2237 2244 2274 2318 2367 2371 2397 2436 2438 2449 2460 2493 2495 2525 2039 2991 2933 2537 2578 2604 2613 2637 2640 2665 2701 2710 2752 2761 2767 2769 2786 2792 2796 9833 2843 2898 2890 2934 2940 2949 2986 3000 3050 3086 3098 3100 3110 3123 3140 3187 3204 3216 3248 3259 3269 3273 3287 3340 3350 3401 3402 3433 3530 3999 3988 3593 3596 3610 3637 3664 3709 3710 3711 3717 3739 3751 3847 3876 3888 3889 3902 3916 3923 3933 3948 3959 3961 3972 3994 3998.

Die Einlösung erfolgt bei der Deut- \cheu Vank, B-rliu, oder der Kasse der Gewerkschaft Wilhelmshall zu Au- derbeck.

Die Verzinsung der ausvaeklosten Obli- gationen hört mit dem 31. Dezember 1918 auf.

68248 68499 70524 71540 73828 81154 88645 91290 91973 92534 93325 94166 94673 95299 95998 96731 97686 98571 99556 100383 101548 103508 104078 | = 108172

68247 68487 70324 71206 72918 78086 87406 91290 91605 92469 93265 94106 94422 95292 95815 96725 97647

67641 67778 67889 67912 68261 68289 68373 68468 68603 69931 69976 70018 70714 70875 71165 71171 71558 71588 72249 72672 74505 74698 74940 75182 81815 83639 85210 85259 88916 90262 90319 91191 91300 91398 91418 91526 92110 92190 92381 92401 92716 92954 93129 93242 93344 93363 93391 93360 94174 94181 94185 94233 94743 94938 95047 95270 95421 95442 95692 95776 96018 96167 96304 96449 97102 97314 97389 97553 97693 98003 98249 98259 98564 98863 99283 99369 99401 99526 99587 100170 100193 100310

100396 100501 100941 101074

101551 102449 1023050 103193

103706 103967 103988 104015

104146 104317 104875 104925

110869 110881 111214 111219 112325 112389 112398 113309 113320 113405 113696 115411.

Diese ausgelosten Schuldverschreibungen sowte auch die am A. Januar 1919 fälligen Zinsscheine der gegenwärtigen Än- leihe werden nah dem auf Grund der dur) den Generalversammlungsbeschluß des Munizipalaus\{chu}es Nr. 368 vom Jahre 1914 erteilten und durch dea Herrn Kön. ung. Minister des Innern unter Nr. 41 802 vom Jahre 1914 genehmigten Er- mächtigung, mit Magistratsbes{chluß Nr. 28 698/VI. angenommenen Vertrage, vom L. Januar 4919 ab, in der ba treffenden Landeswährung mit den auf- gedruckten Beträgen, ohne Abzug irgend- welchen ungarishen Staat8s- oder Kom- munalsteuern, Stempel soder Gebühren, eingelöst :

e

[26084] s Terraiugeselschaft O83ua! Nordwest (Akticugeselschaft) inOs8uas- brüŒck. Ordeutliche Generalversamm- loug in Osnabrück, kleine Domsfcetheit Nr. 5, am 8. August 1918, Nach- mittags 5 Uhr, wozu hiermit eingeladea wird. Tagesorduvugr Bericht des Vorstands unter Vorlegung der Bilanz und der Gewinnu- und Verlustrechnung pro 1917/18, Verwendung des Reingewinns pro 1917/18 und eine Ersaßwahl zum AuffiŸhtsrat. Osnabrück, den 16. Juli 1918, Dex Vorstaud. Friedrich Middendorff. G. Freund.

h A M, R g O A N E, Va gem_rMT, = E:

[25880] Bekanntmachuna.

Die von der Meklenburgishen E Bank auf Gegensettigkcit in S{werin ausgestellte, auf den Namen des Herrn E! urì ch Gustav Lielischkies in Sftrwietel loutende Pol:c- 208 927, Tartf XV, über 4 600,— vom 15. Märi 1913 ift als abhanden gekommen gemeldet. Wenn nit innerhalb zweier Monate Rechte an der Versicherung bei uns geltend gemacht find, wird die Police gemäß § 18 dec allgemeinen Ve:sicberungsbedingungen für kraftlos erklärt werden.

Schwerin i. M., den 18. Fut 1918.

Mecklenburgische Lebensversih r1ngs Bank auf Gegenseitigkeit in Schwerkn, Mever. Wildermann.

T G É U RG A:

[26083]

Einladung zur 20. ordentlichen GBeueccaloersammlung auf Montag, den 5. August 1928, Vormiitags 9 Uhr, in ten Ge|chäftsräumen der

h) Verlosung 2c. von Wertpapieren.

] L Bei der Ziehung WeimarischGer Stodt, Buchst. DD zu 75M 1Stütn O tvealhreibnden am 6. d. Mts, VBuchft. {EŒ zu 30 6 9 t. 97, find folger d“ Stüde au8uelofst worden: Nr. 16 26. M Stüg Serie E: Ne. 56 73 104 120 121 Provinz Sachsen Bugnbritfen der 172 lie W: Nr. 2 38 50 106 121 Bucht. L ¡zu 3000 28 Þ, 196 907 209 239 243 263 307 372 389 Nr. 59 292, Sti 433 478 490 493 508 516 557 585 775. Buchst. M ¡zu 1500 4 1 4; Seite 6: Nr. 1 38 41 87 116 125 Nr. 174. tut 161 197 222 238 250 265 266 271 279 Vuchst, N ¡u 300 4 3 Sti 300 301 311 397 414 495 497. n 07a 355, tüd Serie u: Nr. 56 81 115 152 182 ust. O zu 75 % 4 Sz 939 273 289 330 3: 87 407 417 145 179 199. Shü Nr. 89 160 476 482 517 518 522 587 58A 747 Buchst. Þ ¡u 30 4% 1 Stüs Nr. ; 754 841 859 873 962. LV. von 4/ Renteubriefey hl Sexie I: Nr. 2 48 87 118 237 9296 Provinz Haunover Buchst. 4 bis p 363 362 407 142 462 615 528 B81 687 achst. A zu 3000 % (1000 F 596 597 640 652 781 7 i 14 Stück Nr. 49 228 865 561 Gl E) Seri K: Nr. 16 32 33 53 119 191 (02 80: 6 1135 118 S 961 308, Buchst, 1 zu 1500 .% (500 45 “Die Rükiablung dieser Stadtschuld. 5 Stü Nr. 9 248 342 377 495, L) v-schreibungen erfolgt am 2. Jauuar Buch. © zu 300 6 (100 lr.) 1919 du ch die Stadikämmerei gegen 26 Stück Nr. 13 57 92 153 407 69) Rückgabe ter Schuldverschreibungen, deren 726 743 773 975 1080 1212 1311 148; Zineleiften und der über den 2. Januar 1675 1730 1800 1955 1960 1962 21 1919 hinauslaufenden Zins\eine. 2276 2306 2394 2456 2531. E Bis jeßt ist unerhoben gebliehen der Buchst. D j 75 4 (25 Ur ) Betrag der ausgelosten bezw. gekündigten 24 Stüdck Nr. 147 356 431 493 495 56 Sculdverschreibuna?n: 626 882 957 1035 1104 1153 1222 1319 Serie D Nr. 646 üher 100 4, ge- 1328 1510 1527 1827 1855 1924 198) kündigt für 1. April 1889 ; : 2022 2093 2098. Serie J Nr. 201 400 504 über je 20 Ste Ne 178 236 359 20 N “rie K Nr. 466 über 200 4, 724 769 803 807 813 1141 1256 139 verlost zur Rüzahlung für 2. Januar 1371 1470 1494 1645 1665 1667, I ; ° V. von 4/0 Reuteabriefen der Pro, Serie E Nr. 30 über 1000 «4, viuz Hannover BuWst. AA bis LE. Serte F Nr. 231 514 726 über je N e 1E Serte @ Nr. 401 über 100 Buchst. CC ¡zu 300 „4% 1 Stiz Serie 11 Nr. 233 über 1000 M, Nr. 194. i Serie J Nr. 79 157 463 553 über je VI. von 33 °%/% Rentenbriefen dey 500 A

a6-i evy pi’ auiibé egi

[25689] Vefchlufß. Webrwarn Friedriß HeimiYH Veit,

Das K. Amtsg-riht Eltmann erläßt fosaendes A:fgebot: Der Korbmacher Josef Nipp!ein vxn Sand, Vormund des Otto Krines ebenda, hat beantragt, das auf setnen Münde? avsaœftellte Sparbuch der Distriki8'parkc}- Eltmann Ne. 3387, lautend auf den Betrag von 40 4 ur” 3 87 Z Zinf:n, im Wege des Auf- gebotsverfahrens für kraftlos zu erklären. Der Inhaber de3 Sparbuchs wird quf- gefordert, da*sribe spä!eftckns in dem auf Dienstag, dei 11. Februar 1919, Vormittags 9 Uhr, ‘m Sigungssaale des unterfertiaten (Berichts anberaumten Aufgebotstermia sein Nechte anzumelden und d38 Sp1irkuH vorzulegen, wtdrigen- jalla d-}?-n Kraftloserklärung erfolgt.

Eltmaun, den 12. Jult 1918.

Kgl Arxt827:Bt,

[25375] ufgebot.

Der Dachdeckermeister Bernhard Golding in Tilsit, vertreten durch die Re-chts- arwälte Bolck und Dr. Sch{hönfeld in Tilsit, hat ras Aufgebot des angeblich verloren gegangenrn, am 12. September 1918 fälliger Wech'els, d. d. Tilsit, den 12. Jun! 1918 über 2484 4, der von ihm auf deu Besitzer Plausckinn in T-amischen gezogen und von diesem an- genommen wo:den tfi, beantragt. Der Inbaber der U:?unde wtrd aufgefordert, spätestens in dem auf den 20, März 1919, Vorm. 10 Uher, vor dem unter- Laa Gericht, Zimmer 16, anberaumten

ufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen wird,

Ruf, den 9. Fult 1918.

Königliches Amtegertcht.

[25373]

Herzoglihes Amtageri&t Riddacshavsen

t beute folgendes Aufgebot erlafsen: Der Landwirt Heinri Iördens in Honde- Tage N-. 11 hat das Aufgebot des Hypo- thekenbriefes über 2100 4, verzinslich mit 4x vH, eingetragen im Grundbuche von Hondelage Band I Blatt 21 Seite 163 unter Nr. 1a zu Lasten des Anbauer- wesens Nr. af}. 21 daselbst für den ver- storbenen Kotsassen Heinrih Jörd-ns sen. zu Hondelage, beantragt. Der Inhaber dieser Urkunde wird aufgefordert, spätestens în dem auf den 21. März 1919, Vormittag2 11 Uhr, vor dem Herzog- lichen Amtsgerißt Niddagshausen in Braunschweig, Wilhelmstraße 53, Zimmer 6, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- kunde erfolgen wird.

Vrauuschweig, den 10. Juli 1918,

O. Meyer, als Gerii8schreiber Herzogl. Amtsgerih!s Niddagshauseu.

[25882] Aufgebot.

Die Ebefrau Helene Mag, geb. Flessing, în ‘Nossow bat beantragt, ihren ver- {ollenen Ehemann, deu Reservisten Richard Matz. vermißt bei einem Sturm- ang'if der Enaläuder auf Longueval— Bot3 Delv!Ule (Somme) seit dem 27. Juli 1916, zuleßt wohnhaft g?wesen in Nofsow, für tot zu eklären. Der bezeihnete BVer- iholl?ne wird aufaefordert, fh spätestens in dem auf den 4. September L918, e pr 11 Uhr, vor dem unter- zelneten Geriht auberaumten Aufgebots- termin zu melden, widrigenfalls die Todes. erklärung erfolgen wird. Yn alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- schollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- termine dem Geriht Anzeige zu machen.

Wrüfsow, den 13. Juli 1918.

Königlihes Amt8arrlct.

[25883] Aufgebot. Di- Ehefrau Friedri Veit, Margaretha eb. Boutllon, in Rediagen, Hüttenstraße

r, 32, hat beantragt, den vers{ollenen !-

6. Kompagnie Reserveinfanterieregiment 30, eb, 27, November 1881 zu Bonbaden, zuleßt wobnhaft in Redingen, für tot zu ertlären. Der bezeihnete VersGollene wird aufgefordert, fich spätestens in dem auf den 4. Oktoker 1918, Vormittaas 14 Uhr, vor dem unterzeihneten Gezich!, Zimmer 5, anberaumten Aufgebotster mine ¿u melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunfi über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- ridt Anzeige zu machen.

Deutschoth, den 12. Juli 1918.

Kaiserlihes Amtsgericht.

1258883)

Durch Urteil des unterzeiGneten Gee rihis vom hev»tigen Tage ist der krieg ver’chollere Sattl-rmeister Reinhold Brauner a!s Pai\chkau für tot erk ärt. Amtsgeriht Patschkau, den 11. Fult 1918.

[20891] Oeffentliche Zustellung.

Der Kellner Reinhold Nözelmann, Berlin, z. Zt. Kanonier beim Fußartilierte- hatatllon 548, Feldposistation 340, P-ozef;- bevollmächtigter: Net; anwalt Dr. Lewin- sohn, Berlin W. 8, Jägerstraß- 20, klagt gegen seine Ebefrau Ida Nögerlmannu,

eborentn Starklof, z. Zt. unbekannten

ufer tha’ts, fi üher in Grfurt, in den Akten 7. R 273. 17 auf Ehescheidung. Der Kläger ladet die Beklagte von neu?m zur mündliher Verbandlung des Rechtsstreits vor die 7. Zivillomwer des Köntglichen Landoerkchts Il in Berlin SW.11,HaUe|ches Dfer 29/31, Zirmer 4), auf den 17. De zember 1918, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, d dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt La} Prozjeßbevollmähtigten vertreten zu assen. Berlin, den 11. Juli 1918,

Der Gerichteschreiber des Königlichen Landgerichts 11.

[26023] Oeffentliche Zustellung.

In Sathen des Taglöhners Jakob Erimm, z. Zt. Untero!fizier im Feld- rekrutendéipot 9, Landwehrdivißion 1, Kom- pagnie, deutih»ck Keldposi 947, Klägers, vertreten durch RN-chtsanwalt Geh. Justhz- rat Dr. Jä:er in Darmsiadt, gegen setne Ebefrau, Katha;ine geb. Castritius in Darmstadt, zurzeit unbekannt wo ab- wesend, Beklagte, wegen Ehescheidung, ist Termin zur Fort’ezung der mündlichen Verhandlung vor die I, Zivilkammer des Großh. Landgerihts in Darmstadt auf Samstag, 19. Oktober 1918, Vor- mittags 9 Uhr, anberaumt. Zum Zwedcke der öffentlicen Zustellung wird diese Terminsbestimmung hekannt gemacht.

Darmstadt, den 8. Juli 1918.

Mattern, Referendar, als Gerichts\chreiber des Großh. Landgerichts,

[25893] Oeffeutlicze Zustellung.

Der Tagner Ernst Müüer zu Mül- hausen, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Wirth in Mülhausen, klagt gegen seine Ehefrau Câc lie, geb. Bien, früher zu Mülhausen, auf Grund § 1565 B. G.-B. mit dem Antrage, die zwischen den Parteien am 17. Junt 1905 ges{lossene Gbe zu scheiden und die Beklagte für den {huldigen Teil zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verbandlung des

Kaiserlihen Landgerihts zu Mülhausen Els. auf den 5. Novembex 1918, Vor- mittags 9 Uhr, mit der KRufforderung, sich durch einen bei diesem Gerichte zu- gelafs:nen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu laffen. Mülhausen, den 13. Juli 1918,

Rechtsstreits vor die 1. Ztvilkammer des s

Hamkurg, lagerten. Zur Fesiseßung des Ucbernahmepreises wird am 3. September 1918S, Vormittags 1123 Uhr, 11. Ober- geschoß, vor dem Neichs\chiedsgeriht für Kcieg8wirtiŒaft in Berlin SW.61, Git- E 97, verhandelt werden. Der un- efannte Etgentümer bezw. die Firma The Kearskey Spinning Co. Lid., Stoneclongh England), wird hiervon benacrittigt. dem Cermin wird verhandelt und ent- schieden werden, auH wenn der Eigen- tümer nit vertreten sein sollte. Reichs\chiedögeriht für Kriegswirtschaft.

[25899]

Bei dem Neichs\hiedsgerihht für Kriegs- wirtshaft ist Feitsepung des Uebei- nal mepreises beantr-gt für etnem unbe- kaunten Eigentümer gehö: ige

a. 1 Ballen Nr. 1 grobe halbweiße Wollstrümpfe, netto 217 kg,

b. 1 Ballen Nr. 1 getragene halbweiße Tibettaillen, netto 179 kg,

c. 2 Bailen Nr. 1/2 ungetrennte weiße und halbweiße Tibettaillen, neito 323 kg, d. 1 Ballen Nr. 1 neues Konfektions- tuch, netto 191 kg.

Die Waren lagerten bet der Firma J. G. Kluge in Grünberg i. S&lesien. Zur Festsegung des Üebernabmepreiseg wird am 23. August 1918, Vor- mittags 11 hr, 1. Obergeschoß, vor dem Reichs\chiedgeribt für Kriegswirt- haft tin Berlin SW, 61, Gitshiner- straße 97, verbandelt werden. Der unbe- kannte Eigentümer wird hiervon benach- richtigt. In dem Termin wird verhandelt und entschieden werten, au wenn der Eigentümer nicht verireten sein sollte. NReichs\hied8geriht für Krieg8wirtschaft.

[25900]

Zur Piüfung der Vorwegbefriedigung einer Forderung d:r Bremer Wollkämmerei von 1024450 4 rebst Zinsen auf den durch Be'hluß vom 11. Juli 1917 fest- gesetzten Uebernabmepreis für 1134 kg Kapwvolle, der Firma Léon Ségard in Rouba!x bi d-r Bremer Wollkämmerei in Blumenthal (Hannover) enteignet, wird am 2. Lugu|# 1918, Vormittags 11 Uhr, vor dem NReichs\hieds3gericht für Kriegswtrtishaft in WVerlin SW. 61, Gitschinerstraße 97, verhandelt werden. Die Firma wird hiervon benahrichtigt. Fn dem Termin wird verhandelt und ent- schieden werden, auch wenn sie nicht ver- treten sein follte.

SWerlin, den 15. Zuli 1918. Reichsschiedögerimht für Kriegswirtsck&haft,

{25897} Bet dem NReichs\hied83geriht für Kriegs- wirtschaft ist ein Verfahren zur Festseßung des Uebernabmepreises beantragt für der Firma Rob. Marsland & Co., Ltd. Manchester gehörige 3 Kisten 100/2 Maco gek, gas. Gegdr. Voile Pirc. D. ÿ. 3 Zyl. Garn Nr. 60" und darüber, roh im Reingewtht von 158,4 kg, welche bei der Firma Franz Baumaärtel in Reichenbah i, V. lagerten. Zur Fesisezung des Vebernahmepreises wird am 20. August L918, Vormiitags A1} Uhr, 11. Ober- gelhoß, vor dem Reichéschiedsgeriht für tegswirtschaft in WVerlin SW. 61, Gitschinerstraße 97, verhandelt werden. Die Firma Rob. Marsland & Co., Ltd. in Manchester wird hiervon be- nahritigt. Jn dem Termin wird ver- handelt und entschieden werden, au wenn die Eigentümeria nicht vertreten sein

ollte.

Neichs[chiedsgeriht für Kriegswirtschaft, [25898]

Zur Sestsegung des Uebernahmepreises

fär die im August 1914 mit Dampfer Cordelia aus Petersburg in Hamburg ein-

[11987]

Bei der heutigen Auslosuzg von Reutenbriefeu der Provinzen Sachsen und Haunover zum 1. Oktobe: 1918 sind folgende Nummern gezogen worden : L. vou 4 °/5 Rentenbriefeu der Provinz

Sachsen Bue@st. A bis D.

Buchst A zu 3000 4 (1000 Tlr.) 107 Stück Nr. 93 234 303 514 519 773 1122 1374 1397 1426 1510 1780 1953 2164 2267 2984 3010 3270 3370 3968 4682 5065 5238 5239 5598 5601 5637 9921 5955 6078 6119 6564 6721 6733 6882 6945 7201 7484 7542 7642 7739 7972 8140 8388 9031 9085 9147 9236 9741 9795 10000 10015 10097 10240

10333 10438 11063 11164 11762 11955 12679 12976 13539 13636 13917 13967 14617 15021 15685 15780 16121 16139

10559 10624 11192 11432 11989 12003 13016 13116 13678 13782 14206 14445 15050 15061 15915 16013 16320 16366

10732 11507 12067 13213 13798 14485 15294 16033

16398.

11039 11733 12649 13293 13859 14552 15440 16084

Provinz Haunover Buchst. L bis P,

Buchst. L zu 3000 # 4 Stig Nr. 79 239 243 537.

Buchst. l zu 1500 #4 2 Stig Nr. 56 200.

Buchst. N zu 300 (4 11 Stück Nr. 93 101 136 179 187 193 246 645 962 967

1058. 30 4 2 Stü

VBudhhst. P zu Nr. 117 158.

Die vorbezeichneten Rentenbriefe werden den Inhabern hiermit zur Einlösung ge- kündigt. Letztere erfolgt vom 1. Oktober 1918S ab bei den Königlichen Renten- bankkassen in Magdeburg und Berlin oder bei der Preußischen Staatsbank (Königlichen Seehauduung) zu Berlin W. 56, Markgrafenstraße 38, an den Wohen- tagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags gegen Quittung und Einlieferung der Renten briefe nebst den dazu gehörigen, n!#t mehr n rid Zinsscheinen mit Erneuerung

n. ea 1. Oktober 1918 ab hört die Ver zinsung der vorbejeihneten Rentenbriefe

Vuchst. V zu 1500 4 (500 Tle.) 32 Stüuck Nr. 94 269 327 617 802 928 1119 1152 1514 1639 1946 2378 2497 3074 3086 3151 3283 3623 3717 3777 3794 3862 3885 4237 4239 4345 4359 4499 4746 4795 4913 4918.

Buchst. C zu 300 4 (100 Tír.) 170 Siûck r. 130 189 307 1037 1151 1251 1262 1380 2058 2205 2308 2553 2784 3031 3426 3587 4716 5025 5040 9276 5396 5618 6326 - 6522 7336. 7967 8021 8171 8359 8523 8751 8772 8873 8907 9046 9217 9648 9885 10009 10169 10224 10352 10540 10594 10906 11227 11411 11578 11809 11866 11976 12026 12077 12169 12215 12261 12403 12604 12912 12917 13067 13181 13275 13412 13470 13494 13666 13723 13751 13809 13839 14100 14352 14455 14548 14674 14779 14957 15047 15082 15176 15518 15716 15736 15790 15938 16125 16138 16329 16640 16655 16718 16735 16826 16957 17156 17538 17862 17954 17988 18102 18126 18206 18539 18589 18596 19045 19745 19787 19805 19869 19995 20418 20523 20554 20662 20816 20837 20913 20954 21110 21551 21560 21688 21730 22094 22220 22341 22535 22734 22738 22881 22897 23033 23054 23246 23283 23420 23664 23877 23897 21036 24076 24203 24243 24262 24384 24438 24493 24558 24665 24711 24815 24844 24870 24876 24894 25117 25126 25158 29176 25184 25187 25251 25459 25460 25463 25466 25467 25468.

Buachst. D u 75 #6 (25 Tle.) 158 Stück Nr. 179 649 ‘692 709 1075 1127 1430 1850 2445 3037 3467 3602 4182 4380 4526 4595 4982 5017 5367 9987 6096 6133 6292 6402 6755 7123 7212 8543 9034 9184 9226 9279 9552 9719 10055 - 10497 10559 10582 10690 10825 11016 11167 11260 11495 11510 11587 11972 12233 12390 12470 12480 12756 13024 13191 13394 13565 13808 13824 13912 13936 13974 14009 14115 14196 14213 14283 14502 14555 14601 14687 14711 14822 15002 15005 15051 15171 15273 15439 15534 15596 15614 15861 16047 16132 16144 16165 16361 16701 16768 16785 16796 16900 16971 17031 17187 17231 17467 17476 17500 17646 17895 17926 18045 18083 18190 18263 18501 18612 18720 18812 18841 19071 19077 19204 19831 20053 20074 20228 20279 20309 20378 20475 20638 21107 21139 21443 21458 21658 21678 21680 21731 21757 21883 21884 21951 21999 22074 22131 22153 22251 22337 22512 22621 22632 22714 22721 22722 22738 22913 22943 23308 23354 23384 23492 23459 23501 23536 93647.

getroffenen und als Kriegsbedarf enteig- neten 8 Faß VMetallschlamm naß (2926 ke

Der Gerichtsschreiber - bei dem Kaiserlichen Landgerichi.

Reingewiht) soll auf Anordnung des Herrn Präsidenten am 10. Oktober

IT. von 4 °/) Neuteabri Proviuz Sachseu Buchst. A Be E.

ust. AA 3 : Nr. 38 264 672. zu I009 46 3 Stück

auf, und es wird der Wert der etwa nl! mit eingelieferten Zinsscheine bet der Au zablung vom Kapital in Abzug gebra. Ferner werden die Inhaber der folgen den früher ausgelosten und bereits sell länger als 2 Jahren rückständigen 1) 4/0 Rentenbriefe der Provinz

achseu

aus den Fälligkeitsterminn

. Oktober 1909 Buchst. D Nr. 2018 . April 1910 Buchst. D Nr. 2272, . April 1912 Buchst. C Nr. 21819, . Oktober 1912 Buchst. D Nr. 5019, . April 1913 Buchít. C Nr. 24667, Li M 1915 But. A Nr. 230 9133, Buchst. D Nr. 21919, | 1. Oktober 1915 Buchit. © Nr. 446 24645, Buchst. D Nr. 4077 9232 1461 23153, J 1. April 1916 Buchst. A Nr. 3718 8625, Buchst. B Nr. 20 1830 3896 484 Buhst. C Nr. 4471 9439 9814 20449 Buchst. D Nr. 9303 11543 13942 188

21595, 2) 4/0 Reutenbriefe der Provinz Hannover

aus den Fälligkeitsterminen a

1. Oktober 1910 Buchst. E Nr. 247, 1. April 1912 Buchst. D Nr. 1679, 1. Oktober 1912 Buchst. E Nr. O 1. April 1913 Buchst. 1 Nr. 1168. 1. Oktober 1914 Buchst. E Nr, 1009, B a E Buchst. C

uchft. D Nr. :

1. April 1916 Buchst. C Nr. 2112, 3) 40/9 Reuteubriefe der Provi Hannover

aus dem Fälligkeitstermine ; 1. April 1914 Buchst. DD Nr. ! c 4) 31/0 Reutenbriefe der Prov

Hannover

aus dem Fälligkeitotermine 1. April 1916 Buchit. N Nr. O 5) Schuldverschreibungen der feldschen Tilgungskafse aus den Fälligkeitsterminen d 1. Sanuar 1891 Nr. 2891 1 lr.) (100 Tlr.), Nr. 2110 zu 75 M (2 Zu 1. Fanuar 1892 Nr. 1093 zu (25 Tlr.) beit,

ierdurch wiederholt aufgefo

dieselben bei den obengenannten Kasen einzulösen. Die Einlieferung ausge kann auch dur die Post D Antrage S rien daß d auf gleigzem ege : Die Zusendung des (eldes gesdhicE 4 auf Gefahr und Kosten des Gi iun Die ausgelosten Rentenbriefe m vou nah § 44 des Rente! bankgeseß 2. März 1850 binnen 10 Ja Fetd18, Magdeburg, den 1°. E z Königliche Die Proviazes

dex Reutenbauk für d © “Sachsen Und Hannover.

Nr. 310d

Serte K Nr. 414 417 über je 200 4,

verlost zur Rückzahlung für 2, Januar | si

1918.

Weiurat, den 10, Jult 1918. De» Gemeiudevorstard. J. V.: Heller, Stadtrat.

Gewerk schaft Viktoria-Lünen,

25842] Dortmund.

Ausgrloste Schuldversehreibungen

pr. 1, November 1918.

Bet der ftattgehabten Aus!os1ng von Schuldverschreibungen für das Tilgungs3- jahr 1918 wurden folgende Nummern ge- zogen:

Anleihe vou §8 000 000,—

vom Jahre 1910:

35 63 100 190 199 281 282 317 318 323 324 427 445 473 533 534 535 536 617-706! 717-785 877-901 957 974 975 1315 1352 1537 1566 1683 1739 1811 1837 1866 1881 1891 18302 1907 1908 1930 1936 1944 1953 1963 1977 2136 2176 2179 2183 2184 2204 2234 2273 2365 2404 24136 2441 2460 2464 2490 2011 2723 2737 2764 2829 2838 2847 2925 2943 3024 3028 3070 3086 3141 3185 3230 3253 3275 3310 3349 3377 3400 34:1 3582 3674 3792 3817 3845 3806 3866 3921 4052 4164 4189 4190 4213 4294 4358 4434 4595» 4600 4673 4703 4763 4798 4814 4851 4862 4874 4879 4880 4891 4922 4927 4947 50:9 59079 508) 5091 5121 5257 5260 5360 9415 5507 5572 5684 5739 5770 5821 9643 5848 5908 5946 6072 6110 6127 6128 6129 6151 6239 6240 6241 6242 6295 6313 6420 6454 6492 6572 6573 6588 6594 6686 6695 6760 6763 6765 6778 6830 6883 6892 6930 6942 6962 6975 7010 7076 7078 7135 7156 7205 7296 7210 7221 7296 7406 7410 7450 7504 7508 .7563 7572 7595 7603 7605 7618 7630 7689 7784 7785 7856 T7867 7916 7926 7966 7996 = 199 Stüd,

rüdzahlbar mit A 1030,— je Stück vom L. Nov. 1918 ab dét den nach- benannten Stellen :

în Beriiutr bei der Berliner Hau del#-Gesellschaft, bei der Bauk flix Daudel und Judusirie, bei der Deutichen Bauk, bet der Drrsöduer Wautk, M2 Bankhause C. SEchlefiuger-Tricr

Co., in Cölu: / bet dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. «& Ci '

e, bei dem A. Schaaffhauseu’schen Bauk- vereiu, A.-G., in Frankfurt a. M.t bel der Deutschen Bauk, Filiale Frauk- furt a. M., bei der Dresduer Bauk, bet der Filiale der Bank für Handel und Judustrte, in Hamburg : da Deutschen Bauk, Filiale §am- rg, bei der Dresdner Bauk, bet der Filiale der Bauk für Daudel Und Fudustiie, in Elberfeld: bei dem Bankhause von der Heydt- Kersteu.& Söhne, in Dortmund: bel der Essener Credit-Anstalt, et der Nasse dex Harpener BVergbau- Actir»-Veselischoft Rüdfstäudig sind noch folgende Schuld- verihre!bungen „Ne, 1032 1621 1816 1826 2314 2518 2519 2523 2618 2619 2641 2646 aus der Verlosung von 1916; 4 Nr, 397 753 2126 2557 2653 2679 2683 4130 4173 4910 4944 5798 6539 0u8 der Verlosung von 1917. Dortmund, dea 1. Juli 1918. Der Grabeuvorftaud. Kleine, Müser. Fürstenber(

Pavia aus früheren Verlosungen

nD :

Bit. A à A: 1000 942 948 950 277 1012 1218 1413 1589 1663 1703

Lit. B à #4 500 2477 2535 2754 3064 3134 3307 3329, Buderbeck, den 1. Juli 1918.

Gewerkschaft Wilhelmshall Anderbeck. (Unterschrift.)

[25836]

Haupt- und Residenzstadt Budapest.

43°%/0 ige steuerfreie Auleihe vom Juhre 1914 im Vetrage von Kr. 158 000 009 = # 134 300 000 = L 6583 338.G.,8 = Frs. 165 900 000 = holl. Fl. 79 000 0090.

X. Verlosung. 1. Juli 1918, Æmtlicher Verlosung8ausweis. 22 Schuidverschrecibungeu Lit. A zu Nr. 4800 = 44080 = 2 200 = Frs. 5040 = hoy. Fl. 2400: 149 167 1032 1790 1824 2130 3020 3035 3343 3912 4036 4473 4682 5050 2s 9909 5528 5606 6108 6262 6336

S, 98 Schu!\dverschreibungen Lit. zu Kr. 2400 = #42040 = 2 100 = Frs. 2520 = holl. Fl. 1200: 136 664 762 1107 1121 1795 2542 3069 3105 3127 3641 3693 3908 4213 4316 4402 4517 4518 4874 5032 5120 9916 5964 6096 6135 6355 6552. 6759 6847 7178 7316 7466 8984 10313 11126 11282 11345 11763 12332 12351 12402 13070 13819 14011 14028 14304 14369 14663 14728 14915 15639 15684 15790 16626 17389 17625 19206 19411 20159 20271 20304 20395 20413 20573 20742 21012 21032 21135 21387 21425 21794 21907 21995 22150 22438 23078 23115 23204 23397 23421 23488 23704 23759 23809 24019 24259 24340 25250 25815 26582 26835 26880 27222 28037 28580 28607 28651 29325, 386 Schuldverschreibungen Lit. C zu Kr. 480 = M 408 = 2 20 = Frs. 504 = holl. Fl. 240: 307 348 851 941 979 1132 1384 2414 2477 2517 2942 3533 3597 3748 3816 4131 4402 4578 4772 5067 5199 5401 5409 5870 5888 5909 5944 6265 6420 6425 6433 6623 6652 7174 7209 8266 9082 9632 9640 9666 9990 9999 15105 15516 15686 15828 15851 16968 16975 18091 18122 18214 20504 20888 20981 21121 21127 21274 21379 21457 21694 22097 22159 22275 22411 23002 23071 23287 23349 23436 23674 23717 23882 23957 24537 24837 25223 25416 25429 25561 25785 25878 26153 26208 26603 26645 26653 26678 26699 26883 27151 27154 27175 28176 28373 28555 28768 98813 29149 29161 29162 29206 29220 29230 29293 29618 29738 33375 34424 35138 35526 35664 35831 35857 35939 36032 36109 36873 37174 37705 38088 38226 38237 38338 38847 39047 39091 39111 39295 39543 39730 39815 41777 42055 43276 43604 44411 45048 45271 45781 46187 46267 46679 47494 47620 47630 47797 48139 48817 49365 49470 49827 50289 50727 50796 51013 51043 ¿51399 51499 51713 51738 52076 52151 59161 52217 52274 52352 52439 53057 f 53354 53440 53600 53765 53844 53925 54021 54053 54496 54904 954985 55001 55006 55017 55019 55026 55210 55219 55227 55229 55542 59977 55595 56271 56407 56409 56624 57154 57172 57182 57266 57443 57544 57628 58134 58680 8700 58706 58835 58836 58855 958857 59117 59414 59468 59581 59806 59920 61802 62011 62780 65036 65234 609339 65388 65399 65400 65688 66080 66084

66140 66261 66293 66540 66994

6704424214 5338 6506 6756 6848 9149 9337

tralfassa bei der Ungarischen Allge- meinen Creditbauk in bei der Pester Ungarischen * Budg- Commercial-BVauk Þesi, bei dem Pester Ersten Vaterländischen Spar- kassa-Verein bei der Dresduer Bauk bei der Bauk für Haudel Und Judustrie Í bet der Commerz- und | Nieder- Discouto-Vank lassungen, bei der Deutschea Effecten- und Wechsel-Bank in Fraukfurt a. M., bei dem Bankhause M. M. Warburg «& Co. in Hamburg,

bei der Banque de Braxelles

in Brüfkel, bei dem Crédit Anversoîs in Vrüfseï und Antwerpeu,

bei der Amsterdamsccheu Vauk in Au!tsterdam und Rotterdam,

bei dem Schweizerischen Bankverein in Basel und seineu übrigen Niederlassungen.

Der Zinsgenuß dteser verlosten Schuld- verschreibungen hört vom 1. Jauuar 19RD auf.

Die zur Einlösung eingelieferten Shuld- verschreibungen müssen mit den nah dem Källigkeitstage fällig werdenden sämtlichen Wien und dem Talon versehen sein.

er Betrag der fehlenden Zinsscheine wird vom rücckzuzahlenden Kapitalbetrag in Ab- zu gea :

Bis auf weiteres kommen hei den in Ungarn stattfindenden Einlösungen die Verordnungen des Köntalich ungariscken Ministeriums vom 9. November 1914 Nr. 8286/M. E., vom 14. Dezember 1914 Nr. 9051/M. E., ferner vom 27, Ok- tober 1916 Nr. 3591/M. E. bez. die Ausnahmeverfü tigen der Ministerial- erläfse vom 16. April 1915 Nr. 22 961/I8. M, vom 26. August 1915 Nr. 52 729/K. M. vom 19. November 1917 Nr. 75 156/K. M. zur Anwendung.

Bei den im Deutschen Neichhe ftatt- findenden Einlösungen können nur mft dem deutschen Stempel versehene Schuld- vershreibungen zur Einlösung gelangen, und zwar mit der beizugebenden \chcift- lihen Erklärung des Einreichers, daß die vorgelegten Stüde seit dem 31. Juli 1914 im Besige deutscher NReichéangehörigen sind; bet Zinsscheineinlöfungen aber ist eine schriftlihe Erklärung des Einreichers abzugeben, daß die vorgelegten Zinsscheine von deuts gestempelten Stücken ah- getrennt sind, welche sich seit dem 31. Juli befindaa Besitze deutscher Neicösangehörigen

efinden.

Bei den in Belgien, Holland und in der Schweiz stattfindenden Etnlösungen haben die Einreicher die \chriftlihe Erklärung abzugeben, daß die vorgelegten bez. zu den vorgelegten Zinsscheinen gehörenden L seit dem 31. Juli 1914 sich im esize belgisher bez. holländisher bez. \{chweizerischer Staats- angehörigen befinden.

us den bisherigen Verlosungen

mit Ausnahme der 9. Veriosung sind

die folgenden Stüke noch nicht zur

Eiulösuug gelangt:

S@huldver schreibungen Lit. A zu Kr. 4800

= 4080 = L 200 = Frs. 5040 = holl. #FI. 2400:

850 1324 2692 3266 3601 3825 4020 4051 4247 4257 4326 4357 4427 4586 4587 4662 4704 4707 4739 4767 48f6 4827 4872 4887 4923 4986 4987 5005 5009 5029 5202 5257 5339 5464 5800 9830 5882 5989 6021 sz. Schuldverschreibung.n Lit. B zu Kr. 2400 == #6 2040 = 8 100 =* Frs. 2520 =

holl, &[. 1200:

726 827 1639 1866 2095 26094 2695

bei der Städtischen L

in Verliu u.bei deren übrigen

108596 108950

109764 \ Budapest, den 1. Juli 1918. Die Verlosungskommisfion. In Vertretung des Bürgermeisters : Konsiantin Stankovits m. p-, Magistratsrat, Kommissionspräses. Arpád Seregi m. p, Oberrechnungsrat, in Vertretung des Oberbuchhalters. Koloman v. Koronthäly m. p,, Nechnungsrat.

100230 100669 100787 100917 101147 101282 101450 101613 101879 101919 102124 102320 102504 102878 103136 103236 103392 104890 105608 107606 108139 108522 108711 109036 109371 109848

108513

109330

78883 79093 79157 79206 82386 82526 82941 83569 84450 85086 85139 85140 85628 86125 86370 86924 88312 88494 88515 88516' 89751 90103 90129 90147 91267 91295 91445 91525 92408 92504 92695 92721 92738 92828 93017 933!6 93413 93464 93532 93533 94270 94507 94724 94971 95043 95091 95102 95143 95253 95276 95302 95349 95462 95814 95927 95948 96664 96670 46672 96696 97444 97477 97801 97830 98799 98842 98843 98883 99339 99350 99366 99375 99719 99730 99752 99774 99794 99894 99925 99952 99982 1009113 100131. 100567 100768 100907 100965 101238 101395 101612 101817 101918 102077 102288 102454 102824 102990 103234 103386 104784 105607 107187 107696

109381 100730 100788 100928 101172 101325 101505 101681 101885 101921 102214 102331 102562 102911 103160 103240 103425 104893 106(!23 107650 108194 103525 108720 109087 109381

80407 80408 84264 84282 85480 85613 87277 88244 88874 89504 90974 91165 91686 92364 92735 92736 93317 93340 94015 94071 95015 95034 95196 95241 95364 95445 96053 96663 97144 97363 97855 98246 99228 99338 99405 99420 99780 99799

1009549 100766 100876 100964 101202 101367 101591 101780

100462 100746 100852 100939 101178 101366 101541 101769 101903 102003 102220 102354 102772 102919 103174 103290 104528 105481 106261 107664 108261 108546 108742 108838 109322 10932 109393 109636

102039 102247 102437 102785 102930 103178 103351 104626 105482 106264 107672 103508 108593

e ——

5) Kommanditgesell- schaften auf Aktien u. Aktiengesellschasten.

Die Bekanntmachungen über den Wertpapieren befin den sich aus\chließlich in Unter-

abteilung 2.

Verluft von

[6082]

Emil Busch, Aktiengesellschaft

Optische Industrie, Rathenow. Zuderam D zuuers8tag, den 8. August

1918, Nachmittags

Styungszimmer der Gisellshast statt- findenden Generalversammluug laden wir die Herren Aktionäre hierdurch er-

gebenst ein.

Dagesorduunug :

1) Geschäftöbericht.

2) Beschlußfassun gung des Abschlusses. / 3) Entlaflung des Gesellshastsvorstands und des Auffi{htsrats.

über die Genehmi-

4 Uhr, im

14 ugust 1918, 101917 [24 Uhr, im Sitzungssaale der Allgemeinen

‘I Deutschen Creditanstalt, iliale Chemnitz in Chemniy, Poststraße 15, stattfinde aden 14. ordeguilihenu Seneralversamm- lung ein.

Gesellichaft tin Laadshut.

Tagesorsuungt 1) Vorlage der Jahrezzechnung net Geshäftsberi%t des Vorstands und rüfung®beriht des Arfsichtsrats. 2) Genehmigung der Bilanz und der Gewi: nverteilu1ng. } 3) Entlastung des Vorstands und des AvfsiŸhtérats. 4) Wahl zum A'fsihtéra®. 5) Abänderung des § 16 Abs. 3 des Statuts. Landszut, den 15. Jult 1918, Der Auffichtsrat der

Landshuter Kurstmühle C. A. Meyer's Nachfolger, Akiien-Geselshaft.

[26085] Gebrüder Unger Aktien- gesellshaft in Chemniß.

Wir laden bierdur die Aktionäre unserer

Gesellshaft zu der am Mittwoch, deu Nacchmiitag®s

Tagesorduung t

1) Vorlegung des Geschästsberichts und des Berichis des Aufsichtsrats,

2) Beschlußfafsung über die Genehmi« gung der Jahresbilanz, der Gewlnn« und Verlustrechnung sowie über die

3) Beschlrhfafsung üb die Grilast

eschlußfafung über die Gnilaslung des LBoritands und des Aufsihtsrats.

4) Be‘chlußfassung über Erhöhung der Bezüge des Aufsi#tärat3 und dem ent)pcehende Abänderung des § 20 des Gesell‘haftsvertrages.

5) Waklen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, die sich an der

SBeneralve: sammlung beteiligen wollen,

haben ihre Aftten oder einen o:dnungs8-

mäßigen Hinteclegungsshein üter die bei einem deutsch-n tar oder der Reichsbank

e folgte Hhiterlegung späteftens au

4. Tage vor demjezigen dexr General.

veriammlung, deu Versammlungëstag

nicht mizgereckchnet, während der üblichen

Be’chäftssturden bei der Gesellschafts

faf}e oder bet der Allgemeinen Deut-

hen Creditaustalt Dresden in

Dresden oder bei der Allgemeinen

Deutschen Creditanstalt, Filiale

Chemnitz, in Chemuit zu hinterlegen

und bis zum GOi der Genezalvers

sammlung daselbst zu belassen.

Chemuiy, im Juli 1918.

Gebrüder ages L ERROARNINE

e , iug!l. f. d. i, F. steh. Dir. Kuhlmann,

[25067] Bilanz per ZL1. Dezember 1917.

Uitiva. S@uldner Wertxaptere

K 122

afsa

Nicht eingezahltes Kapital 500 000 D C 1 U eee T ¿30800

935 363

É 93 892 7 500

o.“ . S *

A0: 0 T

IZISI 121 0%

\ 900 000!— 35 363 21 935 363 21 Vlankeuburg a H. 12. 7. 18, Aktiengesellschaft für industrielle

Unternehmungen in Liquidation,

Passi Aktienkap?tal Delkrederekonto . ..

d S: Dc E

Glaser. Niîippus.

E s L RIEI

S

B22

e É ————