1918 / 168 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Zimmer 58 anberaumten Aufgebotstermine den Kanfmann Oskar Hollaß in Königs- ; 9. September 1917 aber die Klägerin ver-1 28. November 1918, Vormittags Beklagte hat die Kosten d [26090] [26323] [26120] | [26356] : : [26337] L pa diesen Geriht anzumelden. Die Aumel- berg i E Ee T LA E n e TERTRAS, Zafer kalten Bee 1 unte, Li bis G L OUS müodliben Det det dea Betty i Tizas E E RERiitn Wasbaunne Semlung der Bad. und | Westdeuische Kalkwerke Hohenusoh:--Werke |Meanische Baumwoll-Weberef, ung hat die Argade des Gegenstandes und des genommen, fäüig 3 Monate na dato, ift in ein 0 :Dt f E s t ; l —ioty pf andlung deg 9 1 jue e E C S i ; . B. E q : E ; S ;

Grundes der Focderu g zu entha!t-n. dur Ausslußarteil von beute für kraft-| von da jedoH am 25. Februar 1918 E N EERtE Fu Projzeßbevollmägßtigten H E Zivilkammer 1 des K. ge Mstreitz A, E Ia v ebüh i aug. I N: EL Uo, A. G. Cöln. Altiengejelischaft. L EDEE D I Urfundliche Beweisitücke find in Urschrift los erklärt. bekannt wobin fortgegangen, mithin ie E ne tauoe, A zu eiae auf Dienstag, deu 26 88 find orgens AOAÉ agaagcn “abre ote a n Stuttgart, Von unseren Teilschu'dverst(rei- Die Aktionäre u serer G-sellsaft F. van der Wal & Co., Akt. Ges. oder in Abschrift beizufi zen. Die Nah-, Königsberg i. Pr., den 12. Juli 1918. sein Aufemthalt unbekannt fei, mit dem x â- E ite S Vormitiags 9 10e am 2 Îs 50 57 116 118 128 187 197| 1) Ges%äft ea FESRE E bungen von LO1L haben wir gemäß | laden wir bteimit jur Geaeraluveriamm:- Dinnl in Oldenburg. laßgläubiger, wle fb nift melden, Löntglih-s Amtsgericht, Abt. 29 ¡ Antrage auf Scheidung in erster Linte Geriitsscreibet Leg Königlichen E mit der Aufforderung, einen bei Uh 4 11 ) Ges%äftsberiht und Bilanz pro 1917. INRLGGe

R F E j iesem 2°? 590 924 ch 29 292 331 265 - V n ngungen die naH bem | luna auf Mittwoc, deu 28. ugus

Finnen, unbeschadet de Rechtes, vor den _ T na § 1568 und, falls der Aufen balt des E E richte zugelaffenen Anwalt s bei en Ge, 199 220 2 Ms rb 71 2 4 es 2) Beschluß fafsung über Verwendung des T U E MICUIMRGA Me nas dem | Bing G T A anA Seueratversammslung ae Wia: Becbinodlichkeiten aus PflichticilsreSten, [26109] Kraftloserklärung. Beklagten noch am 25. Februar 1919 un } gerichts I11 in Berlin, 9. Zivilkammer. DSiutaart, deu 13. Jali 1918, 357 412 30 Stûd à „s 1000 : erer [Pusses. f 40 Stück freihändig zur ückgekauft un) | Ha prerwaltung8ge*äude nah Hoben!ohe- | woh, deu 7. Auguft d. I., 35 Uhr Vermäch!nissen und A ¿flazen berüdck- Jtamens und im Auftrage des Maurer- i defannt sein sollte, au nah § 15867 E C R Der Gerichtsschreiber des K. Landas.t 997, 30 Siu E Telisuldd- schrei 3) Entlast mg des Auffi ßtsrats und des vernichtet, und war die Ne. 108 bis einfch!. | hätte, reiz Katto vig, eiu. Nachmittags, im Hotel Srote. sibtigt z2 wrden, voa dea Erben nur ir. meisters Louis Sierig zu Mindea, z¿. Zt. |Nr. 2 B.-B-B., eventuell aber Her- | [26114] Oeffentliche Zustellung. Obersekretär Mauk, rid; Die Giuftung a is E ROR 2 Borstands. : 127 und N-. 621 bis eic\ch!. 640. | Tagrs8ornzung t Tagesorduuug : toweit Befriedigung verlangen, als H im Felde, erklären wir hiermtt die bon | stellung des ehelichen Lebens Die Klägerin} Di: Firma Hugo Oppen heim & Sohn, N E bungen eifolgt n S F s i /o| 4) Wahl zum Au*siÿHtsrat. Cölx, ten 15. Juli 1918 |_ 1) Berl&t des Borftands und des Auf, | 1) Vorlegung und Genehmigung der nab Be'riedigung der nit aus.eElofsmen unserem Auftraggeber, dem Maurermeister ; [ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | offene Handelsgesellshaft, tn Berlin N W. 7, [26118] Oeffentliche Vekauntmauny gußer ax 2e DildeSbeite Dildes- T S Dee Vorsiaad. sihtêrats über diz Lage der Geseli- Ä Eine tür e MLRUEMbE 1917,

j E ; f heime z - a 7 d die Ergebuif- „| 2) GEntlafiung d-s Vorstands, Aub haftet ibnen jed:r Erbe nach der Immaauelstcaße 28, im Auaust 1914 er- j Zivilkammer des Herzeglichea Landgerichts bevollmähtigte: Rechtsanwälte Geb. | van einem deuishen Kriegs ri it Helurstedt, u L A S , [26125] (26135) E O e rau ai 3) Wadl eines Pcúfe:s für die nächste Te.lunz des Nallasses nur für dza seinem : teilte Deneralvollnzcht für kraftlos. in Braunschweig auf den 23. November | Justizrat Gaul und Dr. C. Gaul in Cöln, bra#t und zerst5rt worden. T aufge G.werfschafe pur r E e er’sche : L Bei over am 16. 8. Mts. vorgenommenen 2) Festitcluag der Bilaaz und der G:- Bilanz. T Erbieil entsprehencken Teil der Verbind, Die öffentliGe Z1ellung dieser Kraft-i 1918, Vormitiags 10 Uhr, mit der |k‘agt gegen_ die Azow-Dou Commerz- Die Beteiltgten werden gufgsf Brauakohlen-Bergtvezfe. Waggon- und Maschinenfabrik Vexlosuaug unjerer 43 °% Terilschula- winn- und Verlu'trechcung. Dinklage in Oldenburg, den 16. Juli [iGfeit. Für die SZubig-r aus Pfligt- Toserfläcung ist durd BesŸluß des Königs Aufforderung, H dur einen bei diesem | baak tun St. Peiei8burg, Beklagte, auf | ihre Ar.\prüche dur Einrei eth E Aktiengesellschaft vsrm Busch vershreivungen sind sel eade Nummern 3) Entlatung des Vocstands und des | 1918. teilèrebten, Vermäwtnifsen und Aur:ag-7n | lien Amtsgeribts Minten vom 28. März Geridte zugelaffenen Recht8anwalt als} Grund der Behauptu»a, daß dte Be- Neklamations\chrift big eiuschiiekli er E G / , zur Nüchiahlung am 2. Januar 21919 Aufst{tsra!s, Der Vorstand. sowie für die Gläubiger, denen die Erb.n 1918 gemäß § 176 bs. 2 B. G.-B. be- Proicßbevolimädtigten vertreten zu lassen. | klagte für eingelöîte W .chselakzepte den | 20. Oktober 1918 geltend 1 dden rw Dane) dit H- Bautzen. N t E. ag 79 ils 193 199 4) B-ihlußfafung über die Gewinn- Ferd. Borgmaun,

A 5) ominanditgejell- 9 12 2243 64 66 79 115 123 12

Do

Thi L

"”

Släubig:r nockch ein UebersHuß ergibt. Iobann Sierig zu Minden i. Weitf., | handlung des Rechtsstreits vor die d: itte | Unter den Linden 7s, Klägerin, Prozeß-| Der spanis§: Dawpfer

R t R D PELER nat R M Tze A O E - = atc E See A E R E T A Tz R R daten S Ae dw" erin ra u.4. "Fa trt He E E L L L e

- d FIS as T ¿ G e . j unbeihränkt baficn, trirt, wenn 2 fch willigt worden. : Braus*schweig, den 13, Juli 1918. Betrag von 50000 4 vershulde, mit| Es wird darauf hingewies Bericht gun. res E L 5 ¿ 4 pertetïvng. niht melden, nur der Rehtznachteil ein, | Hannover, den 28. Zunti 1918. Moritz, ala Gericht0schreiber dem Antra,„e auf Verurteilung der Be- | R-klama:ions\Hcift aufëec Gt E Á « C ° Bei der am heuthen Tage im Geshäfts- ¿N 24 O e R e a S: 4 5) Wb» um Aufsichtsrat. [26259] daß jeder Œcbe ih12n nah der Teilung des | e Tie Rehtsanwälte des Herzoglichen Landgerichts. kicgten iur Zhlung von 73000 # —| fordernifsen von etaem bei etaem deutig Ü 1 etn lofkase des Bankhauses S, Bleihiö»er, 291 256 2 L S Sti a| Diejen „en A*tionue, weiche der General-

N2Ÿ1a}28s nur für den sci:em Ecdteil| Justizrat Dr. L. van Biema 1. und S S E E dretur dsicbenzigtausend Mark nebst | GeriSte zugelaffenen Reth is (Gen ) d ® §6 | Berlin, tn Gezerw t eines Notare ftatt, [409 416 4414 450 498, 33 Stück à versamwlu:-g stimmberechttut beiwohnen Gebrüder Loß L.-G. Maschinen- entspcech2znden Teil der Vecbindiichkeit | Dr. O- pan s E: O N Ei rich N es g Tage La S unters ieden sein muß. ada : (fti goetcll p H y o En Ne Auslofun 4 zw-ck pylzn- gy L5f dee TeilléiulbbersGrei woüen, müßen ihce Aftten oder Hinter- R E t ag aa haftet. | dur§: ges. v. Biema I. le Shesra! Fadrtarveit-r Dein zustellung sowie zur Tragung der Koa'en amburg, den 16. J; Nf g 4 d T méßiaer Til.1ng unerer 4109/, hyvyo he- Vie nlesung der Le 24? 20 / y \ a6 s L. "Berlin-Sböneberg, den 4. Juli 1918. A Wiibelm RKeienburg, ert-ude geb. | deg Rechtssirei:es gegen vorläufig? V -ll- f Das aiferliche A E eld j O E A FSerkeheRcew nts Ane bangen er'oïgt zum Kurse von 108 9/0 Fee ea S Bes S N : Königliches ämt3zeribt Beclin-Schöaederg. [260211 Veschluß. oeldike. in Gmden, Schulitr. 49, Proief- | streckbarkcit des Urtiils. De tläuertn L S G Die Bekanntmachungen über den | nom. 46 1 000 000 vorn Jahre 0905, | außer an unserer Kasse : deuts®wen Notars unter Befolgung der 1) Vermögen : « | p} a8 auf Abieben der Söldneröfrau j bevollmähtigter: NRechs mwalt - Juftürat | ladet die Betlagte zur mündlien Ver- | [26117] Verlust von Wertpapieren befin: | wurden folgende Tellshuloverschre-bungen | bet der Hildröheimer Bauk in HildesE- Vorichciften ‘esz Ÿ 25 unsecer Saßzung Vtashiner und Fabrikg-räte N 7 v 5 aihi j

L L

| Margarcta Wiedemaux ia Möachs- Teubergtn tn Duisburg-Ruhrort, klagt bandlung des ReDisstreits vor die erste] Zur Festseßung des Uebernahmepreisg den sich aus\chließlich in Unter- | 5-z0geu:

Satzes |

[25885] Uufg2255t.

Abtetlung 9. btetlung Heim, Au 6 L K D L Di C J er y spütelees am 24. August 1918, a [ deggiogen dem daer Friedri Wiede- j gegen thren Ehemann, den Fabrikarbeiter | Aammer für Hzndelssawen des König- | für 5 Bummtdecken und 7 S läu abteilung 2. Stück 7 Lit. A ühee je (6 1000,—| bei der Commerz: und Disconto- f Heizungs- u. Beleuhtungs- De: f Mt'anwalt v. Fragftein und mann în Mönb3deggingen erteilte Z-uzuis } Heinrich Wilhelm Keienbura aus Mül- | lien Landgerichts auf den 29 No- jetgueten Kcteasbezaif, soli auf Ane b Nr. 34 53 146 186 227 228 449 Bank in Berliu, dicken Gesen enes anlage . A Niemédorf zu Berliy, Aug8burg-rstraße 35, | über die Fortsgu1n3 der Vütergeme?tnschaft f heim-Ruht, Hetzer bet der IT, Werftdivision, | vember 1918, Vormittags 0 Uhr, | des Herrn P.äsidentzn am 27. Juli [26267] Stück 17 Lit, W üder je 46 500,— | bei der Firma W. Spiegelberg in in Berlin z Modelle und Zeihnungen kat als 3talapnflegerc Vie am 20. Ja- | vom 10. Juli 1908 wird für krafiloz et iI. Kompa nie, in Wilbelrmsbaven, ¿urzeit mit der Aufforderung, einen bei dem ge- 1191S, Vocwittags 11; Uhr, bor Gemäß 244 H.-G.-Bs, machzn wir Nr. 598 602 774 796 853 857 874 Hannover. 7; | bei der Natioualbank für Deutschlaud, Paterte- Le Be:suchskonto nuar 1918 in N:u'tadt i. W.-Pc. ver- | úlärt. fahnenflühtia, auf Grund der F 1569 taht-n Gerichte zugelassenen Anwalt zu dem Reichs\chiedegeridt für Kriegswtris bierdu.ch bekanrt, daß Herr Kaufmann | 905 913 944 981 973 1162 1249 1262 Licht:nau (Vez, Liegnitz), den 16. Juli bet der B zut fär Haadel und Jaduítrie, D tgeles Stungen itorben-n Witæe Autonte Mann, geb. | 2) Das auf Ableben des Söldners {und 1568 B. G.-B._ mit dem Antrage | bejtellen. Zum Zw-cke der öffentlichen Zu- fin Berlin SW. 61, Gitschinerst;, 97 Jacob Gläßner in Lobosiß infolge Ab- | 1281 1487. 1918 , bei dem Bankhauje S Bieichcödexr, /| Dru oor R Sollai. zulegt in Céarlottenhburg, Fritsbe- þKaspzr Grüu in WMötti-gen ver Söldners- [auf Eh-\heidung. Die Klägerin ladet | ellung witd dieser Auzug der Klag? be- | IT. Obergeschoß, verhandelt werden, J; lebers aus dem Auffi@tsrate unserer| Ferner wurden auf Grund tes § 8 „Glückauf“ Actiengesellschaft |bei der Berliuec Hasdels-Sesellschaft, E ubs a6 Pol 132 782 siraß? 31, mohnhu1i geweizn, das Auf- | witwe Barbara Brün in Mötftinge1 er- j den Beklagten zur münolihen Verbandlung kannt gemacht. vermutlihz frühere Eigentümer, amzazifa, GSesellshaft ausgescieten fst Absoy 2 der Anleihebedirg: ngen fo!gtnde füc Brguabohlen-Verwer:hung bei dec Deutschen Bauk. : g S i 0 gebocsvecfahren zum Zweckde der Aut- [teilte Zeugnis über die Fortsetzung der{des Rechtsstreits vor die erfte Zivil. } @ôl». den 13. Juli 1918. nischer Viz-konsul Dreier, jezt unbekannten Dre8den, den 17. Iult 1918 Te'ilschuldverschretbuvgon gezrgen: "_ |bet der Deutscen Palästina-Bauk, e abzüglich 6 % 48 272 {chliesung von Naæ%iaßgläubigern hbe- Süteraem-inscbaft bom 16. November 1904 {kammer des Königlichen Landgerihts in Mangold, Gerihts\chreiber Aufenthalts, wird hiervon denathridti;t, Säcchfi!ch-Bötmisch- Portlsnd- Stü 13 Lit A üb-rx je 4 1000,— [26334] : beit dec Direction dezr Diocouto-Sesell- E t E T&L Deut antragt. Die NaD!laßgläubiger werden ia A bie S oeiiliaao 9 ube, wle Tri des Königlichen Landgerichts. A n t wird u und ent, Seen B N ageielsGali: aan Ton E A E 310 349 353 364 Aktienbrauerei Eisenach \chzaft, ien N eutsde 372 198 daher aufgefgrdert, ihre Forderungen gege rèltngeaz, den 16. Ju orm T, Le E E l en, au enn er ni§t vertreten Dane !. 406 450 495. ; : i 8’auz: O Î » dea Naclaß der versto.benen Wik pe n Aae i serer Mate N ag n Geri@te |[262621 Oeffentliche Zustellung. R 4“ [26119] Bekaautmachzung. Stick 28 Lit V über je 4 500 —| Eine außerordentliche Generalver- Éilirte E Tenaiun: E Außenstände 2 cffe 43 639

L E E S S O N, V Er ge

A. tonie Man, ges. Bo’lnidck, spätestens iu | i, zugelassenen N-cht8anwalt als Prozeßbevoll-| 1) Die Frau Adolf Schnelle in Essen, Verliu, den 15. Juli 1918. Die Aufsichtsxa1smiiglieder Bruno | Nr. 546 634 635 644 709 793 808 samm'ieug fintet am Sounuabeud, den bet dem Bankhause Eichborn « Co., MOaL an DE, Deze uber 1918, Mit- e C IeE Mbatas! Bua C M 18 Ren U NReichs\hied3gerih Herb und Hermann NRojenberg sind ge- T Os a 009 9 140 I 1 S A Wirisbuit 28 bet dem Schiesijcheu Bautkvereiu Fi- On und Vermietpa:k | 211 662 f G Sev ete aal E I A A Küúgelgen, Gerhtsshreiber Beck in Cöln, klzaen gegen den, Mathias | mama e CSIOT E Site10i, 1247 1276 1313 1348 1352 13688, |+Alten Felfenfever" in dec Karthäuser- E 1 227 823

Berihi, im Z vilge-ihtêgrräde, Amts- M rf ohr, E z z ¿ L i : & Ir gerihtöplaz, 1 Treovz, Zimmer 19, amn In dm Aufgebots9verfahren zum Zwette des Kintglthen Landgerichts. Kaus, trüher in Cöln, jet ohae be- Dev Vorstand ben De Auszahlung dier Teilh"ldver- E Orten A bie de Ml Ne Hohenlokehütte, den 18. Juli 1918, 9) Einlage:

ton M AOR F ta A der Lodeterf:ärung des vzrschoUenen Seil- kannt-n Wohn- und Aufenthaltsort, auf y j S | ; Xa- : : G u E O bahnarbeit-rs_ Friedri% Wilbelm Nolden, | [26112] Oeffentlich» Zustellung. | Hrund der Behauptung, daß sie auf dem 3) Berkäuse Ritigecswerke- Aktiengesellschaft. A ole E L O E E diejenigen Aktionäre ftimm- Ao Serre MeliengeselsGait. Aktienkapital ...., 650 000 die Angabe des Gegenstandes uud des | 9b. am 27. Oftober 1890 in Hachenburg, 24 Dans Gean Sl l. Grundstücke eines gewissen Giewe im 2 I ckp (26310) bet der Di sellschaftéfasse in Bautzen | berechtigt, weiche {hre Akfiien bis spâte- S RE5 Reservefonds A N Grundes ber Fordecung zu enthalten. zulegt wohnhaft in Hämmerholz, und als Gibleben, E L Prozeß r: Grundbuße von Wendt!sch Buchholi Ber ad tu N “_ G.mäß § 244 des H.-GB.-N. bringen nd stens Douvrrz: stea, deu 8. August | [26320] Stet entwletbalafonto. 000 Urkundlihe Beweisstüke find in Ur- | Nubkelier bet der 7. Kompagnie des e, 2 Oas er Iu ie | Band XVI[ Blatt 481 eine Hypothek | ) igen, (t: wir hiermit zur Kenntnis, daß infolae Ab-| hei dem Bankhause S. Bleichröder | 1918, Abends 6 Uhr, in Ee Actien-Zuckerfabrik Fallersleben. B N e : \shrift odec in Abschrift beizufügen. Die | Neserveinfanterteregiments Nr. 161. In n. E f E Sau 1 A eie hate, die dem Beklagten früher ¡uftand , lebens Herr Lrano Herbst, G-ih5f:6- in Verlin soutor beim Vorstand, be Erne Die He.ren Aktionäre unserer Gesell- Men emar id 2 Nachlaßzläubiger, wel? fh nid: melden, P O Saa t@e qui le o he tis 7s B A j a de rg geritten E dingungen X, inhaber der As R gegen Eénli*terung derselben n as g oder bet der Neih8bauk hint:r- S bierdurd e e Mien E euersonderrüdcklag? 17s si Pönnen, unbes§adet des Nets, vor den Ner- | S? z N g ber heit t La Beh t daß ragen worden il, mit dem Antrage au : Berlin, aus unserem Nuffichtsrat aus. | neuerungs\{ch in und den zue rigen Zins- M18 A 16 für die G [vers iag den 6. August 1918, Nach- |T nsit ishe Passiv S 11 594 bindlihfkeiten aus VAlichttetisrechten, Ver- gerichtsrat Dr. Glaun für Recht exkannt : Á He eit, E Œ E L Ls kostenfällige verläufig vollitreckbare Ver- [26074] Gesucht: | geichieden ifft, s{einen, welche später als am 1. Januar 1s Ausweis für die L f amms- initans ar ube a Nauisfeller 4 N M E assiva n mächtnifsen und Auflagen berichtigt 1u | Dec vershollene Seilbzhnarbeiter Friedrich f die Beklag!e n Lee raeme Pl} yrteilung zur SZablung bon 540 . Zur 1 fahrbahrer Damsbftr . Vexlin, den 13 Zuli 1918. 1919 fällig werden. Der Betrag der fehien. | lung dient eiue von deu Hiaterleguags- E E andsshald . C C E C n O E s edigung verlangen, d Befrie- R ; / h E ‘8gl- i e : / JetUrge, i 6 j ert gt Li N itesBlolieien Sa in Hämmerbolz und als Musketier dei der f kehrt und E a. 0 Amtsgeriht bier, Abteilung 49, Zimmer 4 A R ins “fe N stoffwerke Aktiengelellichaft. “Am 1 Aattitar 1919 bort die Verzinsung 1) Benehmigung eines mit den Ver- | geloden. S caeimia: Mes aus M f p e e B et d haft Sir 101 Ie Die crcemen T E TA Car Be Babn m Ne Nr: e | Me. 161, auf des G. November SLS: | Soma r Merzig | em taten Tel Frte or Bieren” Kitee: | 1) Genebignte doe Kéentectra| VOeiQuß Ente Krit 1018 | 16547 t er Gr ) der Teilung des Nach- | 77: 2 E 4 ; j ‘¡Vormittag r, geladen. j B A C E lòv» tibongen au 2raers 1 : t 3 1 ence Ee Bt N acn Q erkiärt. Als Zeitpunkt des Todes wird | kiagte für den schuldigen Teil zu erklären. | Cölu, den 16. Jult 1918. bezirt jus Erhe Leim Besdaffunz Actienbrauerei Merzig L Wh 2Zult 1917 Gattgebabten gesell'cha’t- und der Mitteldeutschen S T nd fe S aaa Geer eil Sidi sprechenden Teil der Borbtrblihkeit, Für | der 4. Februar 1916 Mittags 12 Uhr | Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- Gerichtsshreiber soweit vorrätig, gegen 2,— 4 ia bar von Merzia a. d. Saar Autlofurg find ti» Okligationen Lit, B E Eo, Glan / ued Eatlaftun gerteilung für Vorstand ; E die Släubiger aus Pilichtteilsrehten, Ver-| festgestelk_ Sg V SA Favoln l R A Vor des Königlichen Amtsgerichts. der Torpedowe: kstait abgegeben. etz g Ne Y Nr. 1252 1336 1436 über je 46 500 bis Qllena, C nenen As at Aufsiterat, g Sou. | mätnifsen und Auflagen sowie für die | [25887] ie 2. Zivilkammer des dialiDen Kandel, i Angebote snd z1m Termin, dex Die Ausgbe der neuea Bewinn-| j. noy utcht zur Einuiöjung ge- üher Ueternahme A gesamten Ver- 3) Besblußfassuyg über die Verteilung | An Abshreibungen 56 864 55 Gläubiger, denen die Érben unbeschränkt! | Jan dem Aufgebotsverfahren zum Zwecke E Be E L ed A, Mde Bt elnna, einer | 5- Angust 1918, 11 Ußr Lor gat [Ma egen l Ae A langt. dem 4. Juli d. J. v B RRS f G EN MlenaLér des Reingewinns. ESeneralunkosten (Be- en, tritt, wean fie h ni§t melden, | dor ; R S / 2e Wre : t", r. zu unjeren nter dem 4. Juli d. J. ver- D x j Mo s N e E fa i a Srl M: 0 R i Sd mittags 9 Uhr, Zimmer 78, mit der | Bâterei und Handlung in F1üh, Shweiz, O S Rai as heute bei o E Vetonntmacbuss ijt un- w'n-s vom 1. Oktober 1917 ab. Die | 4) ales G eee oe A O lhnen na or Letsung de Nahlasses | liche Amtsgericht in Grauns@weig am Se E U bel nesei Gicein in Ee but gen Kaiserliche Torp-dow-rkstatt R R He, Schickler | „ütig. S Ae soll Vestében in barer (bis tus Vabno 1921). Extl, Éisaovadi F lebountotiea H 133 666 79 ür den seinem Echte e ; ; : 2 - ' f h | fs i , : . l Sr i e d-n Att ; But für den E Gub il entsprehenden 1. Jali S N fanut: E err | Prozeßbevollmähzigten vertreten zu lassen. | den Josef Stehlin. Zimmermann, feüher Friedrichsort bri Kiel. dem B11khaus G F. Vrohe-Heurich A ad Masqiuenfabrik Gewianaateil für jede Aktie der Ver- s L dea . N M A Gherloienburg, den 10, Jalt 1918, | boren am 12. Oktober 1841 in Alemohran, | Oalle a. S., den 11. Juli 1918. | in Leimen, jet obne befanniea Wobn: S @ Cie, Saarbrücken, f Aftionár der Vereinigier Gier ser | Fallersleden, den 18. Zuli 1918 Gewinn 1917/18 . . |__168 479/55 Königlih-8 Amisgeriht. Adt, 13. wird für tot erklärt. Ass Ze!tpunkt des des Bie ais V Uu B für cil O! E | Ler Ae N S ais Aktien-Gesellschaft vorm. Busch. Brauereien soll tas Robr N De- Vorstaad der : ) L 102 073/71 | Lodes ift der. 6. Februar 1904, Na- E En L S Í s Mexzit, den 1°. Ju ' Der Vorstand. ¡e 2 Aktien di Aktien-Zuckerfadrik Fallersleben 8105 ly : F, 4 ; pezereiwaren den Betrag von 91,08 )BV j j 26123 Dex Varstaud der Barzahlung auf je en dieser . Be Sea ft N oh Hower in Mor E 1918. Der Arbeite Soi ns ‘Oher- Franken shu'de, mit dem Antrage auf erlo ung K. boil R Rabelbetger, ppa. A. Färber. | [26322] Gesellschast zu a ltt ber | (26330) Per E Bortias Mey hat als geri; tlich bestellter Nachlaße Der Gertch{ts\chre1ber eisezbeim, PcrojeZbevoUmäghiigte : Rechts- kosien‘ällige V:rurieilung des Beklagten 9G rt ° E : G ; Die Herren Aktionäre unserer Gesell- eine neu g oi 1000 E t Die Herren Attionäre der Heinrich ‘aus 1916/17 44 062 82 vfl-ger des am 4. Oftobver 1917 in Pon- Herzoglihen Amtsgertckchts. 15, anwälte Dr. Gumbel u. Koch in Heil- Dr Zahlung S 91,08 Franfen nebst 40/0 Ç papieren. Munitionswecke Germania {aft werden zur oxdeutlihtn General- Se e i Steile Lapp, Akiteages-Ulchaft für Ticfbobrunges, | , Jmmodbilienertragskto, 11 16425 tiage» ve:fiorbezen Wiris Gwtl Mathteu bren”, klagt gegen feine mit unbekanntem Zinsen vom Klagezust [lungstage ab. Zur Die B über dd Abtiengesellschoft, Hamburg, |versammlang, welde am Mittwoch, V Gardes anl B deg Ci ber | Asherslebrn, Taden wir bierdur zu dec Zinsenkonto s 25 65937 90s eladen. ¡um Zwecke der P Oas Aufenthaltzort abwese- de Ghefrau Glisa- Wis ee Be nad s Salt Verlust von Wertpapieren befw Esplanade 6 /9 pel fs an ad: N e A uias tes ae No, doit eas A - Bruttogewinn aus -8ihließung van laßgläubt be- Aus! il d torzeih- è S : : E 18 Uvr, im heesigen riengebäude ? o ormiitags ¿ Uhr, im „Hote E azfradt M Nablo uge I A (a E C E L Lene Stors ee d e Amtsgericht E Hatingen auf Tomos. den fich Us in Unter j Der M BFaas besteht nunwehr auf | (1, Sto) flatifindet, éraebenil ciageladen. R S E A a Smidi" ia ¡Ascerdleben a E E L daher aufacfordert, ihre Forderunge en | der Brfkeftrá. f L-nut «Î met n q ( : : ? f , olgerden Heren: TFazeëorkuu:- g: : '| außerordentlichen General!versaumnux- L e Mes pastoenea” Gm orm, grberen m 15, Due 188 o | D Ee Iden den Due |mitogs D Ur, aaen C 4 19 V See Wittaia Baal 0 0 R De Es Gau A T ade inne L B S E O L | maun dns 5.8 MAiE Mathieu fpâte\ca8 în dem auf Diens?| Clüßerath, fir tot ertlä:t. Als Tohdettag | Ehe wird geshi-den. Die B klagte wird §üa R Geri hte] eider : (26089) Stuttgart, e stattung der Gesellshaf9orgare über 500 000 s 2 1780000 4 unter | Aftionäre, w-lch- an derselben teilnehmer | fabrik und Keßeishmiede, Darmstadt.

tag, vea 10 Dezeaubez U948, Bors» list der 16 Juli 1915, Mittags 12 Uhr, für den huldigen Teil erk!äct u. kat die bei dem Kaiserlichen Amtsgericht. Bet: ifft 43%/,, Anleihe der fräheren 2) Herr Wilz:lm Dahlstiöm, Rezder das abgelaufene Geichäfsjahr. entspr-chender Aenderung des § 4 wollen, die Véäntel ihrer Aktien nebst

mittags 93 hz, vozc dem uaterzeihn:ten | festgestellt. Kosten des Rechtsstreits zu tragen Dex Bewerks@waft der Zeche Vereivigte zu Hambirg, 2) En1lavung von Vorstand und Auf- llcaft ¡es durch Auz- | tinem doppelten Nummernverzeichnis spä- as ericht, Saal 53, anberaumten Aufgebots. | L oley, den 15. Juni 1918, Ki h Ler dlihen [ [9: ebruar 1909, 3) Herr Leo Arien, Fabr knt u Hamburg, | ““ KHtarat, des GesellsGa/tovertrages durch Au?- | eus Sonnabend, deu 3. August, | [26280] S 6 e g h Jun Kläger ladet die B-flagte zur mür dlichen [25895] Oeffeutliche Zustelluag. Wiendah!s8bauk vom Februa 4) Herr Kommerzienrat Blunck, Neu-| 3) i Slisfafsung bex die Verwendung gabe von 500 neuen Aktien im Vormittags 104 Uhr, bei der Gesel. | Ja der am 16. Juli 1918 stattgefun-

termine bet diejem Geriht anzumelden. Königlihes Amtsgericht. e8 M C S venhai D°- 1 August L918 fällige è j? Die Anmeldung hat die Angabe des Gegen- Bivilkammeo v & ‘Landaerihts beil, iti V Us den Suftzrai Ziusshein Ne. 19 der 44 0/0 Teil nien L A Len geinn, 500 Eda venn, guf Dn \aftskasse oder bei einem deutshea | denen Generalve:sammlung wurden die ftandes und des Gruabes der Forderung | [25118] ¿j f bronn auf Dieustag, den 22 Oktober | Larish i1 Nikolai, ligt ce.en den Bau- | s{ubver schreibungen der früheren Viunttiowerke Germavia 4) Auffihtäratswahl. ; SFahaber über ie 1000 2 Begebung | Xotax zu hinterlegen haben. Gines der | beiden fapungsgemäß autsheidenden Auf- 312 enthalten; urtundlihe Deweisstüde siad| Durch Urteil vom 29. Funt 1918 ist 1918, Vormittags 9 Uhr, mit der | führer Acthur Strehle Le Ober L ‘iet Beweyrkihaft der Zeche Vereinigte Nktienges?e0 Haft, Hamburg. Die Legitimation über den Aflien- d aha E “Atti T SWosdver. Verzeichnisse wird, mit dem Stemyel dex | siht*ratsmitglteder, die Herren Bank- in Uischrift oder in Abschrift beizufüuen. | d?r OVrogertelebcliag Roman Franz Aufforderung einen Rel: dom “genannten Prtnzen rube), jeyt unbekannten Aufer t Wiendahl8bavk zu Krukel vom F | Mendel. [26121] | wesy hat spätestens am 10 August f l u "Miit Ide tse Gmpfangsstell- und dem Namen des An- | dixekto: Hugo Brinck und Seh. Justizrat Die Nachlaßgläubiger, wele sib nicht | Janow!ez, gebo:en am 17. Dezember Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen balts unter der B hauptung, daß Be- | bcuar 1909 gelangt vom Fälligkeits- [26206 A j ds. Is, bei der io ant gti di Ï V flihtur meldender versehen, urödagegeben und dient | Dr. Kleinsmidt, wiedergewählt. utelden, können, unbeschadet des Rechts, vor {18385 zu Ober Wilda als Soyn der Franz Zum Zwedcke der öffentlihen Zu“tellung | klazter aus der Ga'twirt s ft b 6 Klägers | tage ab g Rolandmühle A.-G Boyer Détskonio- und Weihsel- # vatban E OA V ui A als Ausweis zum Ginteitt in die Ver-} Neugewählt wurden gemäß § 20 unserer B i chinissen ant Aale Bien Gs Gh Ÿ Erba i Thor wird dieser Auszug der Klage bekannt tn "Ven Iabren 1917 u 1918 für bei der Kase uuferer Gesellschaf! S A B ibeivnaen “qu ERE M Vie Biabeeita 10m Bata in ‘ober- ns n es Ga an ScbuSit rf brikant bilipp Röder ezmaGinhen und Auflagen berüdsiHtigt L IEE »00nyaft In Zhorn, für j î j ? N folaen. ä ¡ R ag Mang A et Ae ey T zu wrden, von s Geben 4 ae S O E Gl A 0 s ist Sibeeus den 15. Juli 1918 L G A Li 'Péartel fe der Direction Bay DIScome H O S bente a bei der Vank für f Uug6burg, H P é fluß bes Je, Den grredis Aschecdiebon, ber 18 Juli 1918 “Sa E E Hefciebigung verlangen, als na } der 31. Dezember 1917 festgestellt. 1 X78 Aeltéhs He ; in igen vou Heute a ; Der Buffichtsrat der j E \cherö!eéen, den 18. Ju ; adt. E n E E t (e E E (E S Ea S E Nu S e E Se ee Bee B 6E Bahurdesenrin Ängodrrg vorm. | g Mf i Aren E tes "nee hen Tanws aue 0-8. meien «äubiger noch cin Uebers{uß ergibt. e î Umisger : G A i T, L iegen (Ftnlteferung gs! i s # ; obrik uud Kesselschmiede Darm Gläubigec aus Pflichtteilörechten, Vers | 125 5901 [25894] Oeffentliche Zustenung, | ¡j vecurtellen qu beh ren Beflagten | wr Gin ti 1918 V iten tnnen dort seit längerer Zeit) 9h. Reun- (Akt.-Ges.). "Be Gin a Oa er für Tiefbohrungen. Der Auffichtorat, Der Vorstaud. ti Li o C ele ( V M ( E n E : i P i mäinifsfen und Auflazen sowie die Gläu Die Séendig Hoterl-Akttengesell)\haft in n*bst 49/0 Zinsen seit dem Taae der | Dzutsch-Lvxenbuegishe Vergwerls- vis neu B ibfeéibetbögen e Cn Carl Schwarz auf 1780000 4). Erböbung E E Dae us

u D (EUR 7 Dur Aus\{lußurteil vom 6. Julik 2 biger, denen der Erbe unbeschränkt haftet, | 1918" Ant bie GsEaiiten “Julius E pl qu erlln W-, Kurfürstendamm 178, | #[2gezust llung zu zablea und die Fos | Und Dinten, Aliengelellshaft. Aktien in Empfang genommen werden. | (26333) der Odchftzah! der Aufsihhtsra!s-

woerdei dur das Aufgebot nit betroffen. veitreten durch den Liquidator Kaufmann 5 it î 4 aud. i i Z N Metz, dei 18, Juni 1918 E va L O (F S Nußbaum, | Joseph, Prozeßbevollmächtigte: Rechts: 1A Sléerheitbleigede v E Bremen, Jen A0 Aut 1919, Kiosterbrauerei Roederhof, Dacecina Lex Albers ArL | (26100) , atjerliies Amtsgerich 26. F bruar 1858, für tot erklärt worden, | anwälte Justizrat ‘da i T und Becher in | polltreck ar zu erklären. Der Kläger [26258] (26309) : Aktien Gesellschaft. sichtsratsmitglieder. Jn jeder ordent- Paul Hildebrandt Á& Co. Aktiengesellshaft, Hamburg.

ied : Berliy, Leipikorrstraße 119/120, klagt G ; ; ç 6. dgs. Mts. vorgenommenen i Mus

925886] Als Todestag ist bei dem Erstgeuannten 2 ladet den Beklazten zur mündlihen Ber-| Bet der am 16. ds. . s : ticräre werden bierdurch zu der lichen Gereralversammlung Aus: iden . j ;

„„„Du.ch Ausfhlußguiteil vom 10. Jult 1915 |der 1. Januar 1907 und bei dem Lett- E A A Vote jblana ges Nehisstreits vor das König- Bexlosuna wait 4 ç E E as Aktiengesellschaft für : Fs S Ven 18, Auguit ev: - ahres Mitalteds nach dem Dicnst. tva ———ilauz per 30 Juni 1948 Pasfiva.

ist der 3wischenshein Lit. E Nr. 484 319 | geuanuten der 1. Jaxuar 1917 festgestellt. Karfürstendamar 193/194, auf Grund der U s E 4 d zu Nikoloi auf den | verf Ke e Toi A 1. November Elektriciläts- Anlagen, Berlin. | Docwictags 21 Uhr, in Berlin W., alter. Ausscheiden jedes Mitglieds k s E ; a

zur Schuldver sh:eibung der 5 %/% Anlethe An Eea! fe 8. Juli 1918. Behauptung, daß Beklagter thr aus einem Su epiem er s Vormiítags 1026 Ua N e: : Die Ausgabe d:x neuen Vewinnu- | Friedrich iraße N-.178 1, im Ka: ferkeller, | spätesiens in der 5. ordentl Va e Kontokorrentkonto , 1064 291/16 ar ? s e E

e Í E A a A über oen öntglihe4 Amtsgericht. Mis U t einer Shuldüber- ftellang, h e A O ‘Rd Lit. Ag 93 41 84 133 139 176 gyteilscdeiubogen zu unseren Mies aa A bagponpi Sie A148 ais Std e Se s e amttlo E 12 509/19 Garita. bee 10 E, j nahme hinsi ‘T 001 Frau Ada- | hefonnt 190 194. 10 Stück à 4 2000,—. -. 1——7000 erfolgt vom 22. Juli | ralversammlung ergebe i : bi ® d Verlusikonto | 41 124/42 Wer \iz. den 10. Jali 1918. Durch Aus\{lußurteil vom 10. Juli 1918 | wo vltsch bet der Klägerin gemadten | 917 gemacht. L QIE 9 275 290 302 1918 ab, und zroar: Taa9esorduen" g: zeitig au8geshied:nen Mitglieds auf __{} Dewinn- und Verlusikonto 42 Königliches Fee ngeridt Berlin-Mitte, ist der am 5. Jmnuar 1359 in Petranowty | SHuld von 1016,75 46 mindestens ie e l I A täee 306 0 334 579 411 430 454 474 49 | A in Betlint 1) BesWlußfaffung AREE Lie SQUIONEN f s de Ie E a 1064 291/16 L 064 291/16

Hg, 29%. aeborene Bauerngutsbesitzer Heinrich j eia Bürge hafte, daß Frau Adamowitsch des Königlichen Amtsgerichts. 44 555 558 582 591, 20 Siüd à bei der Deutschen Vauk, d-r Gesellschaft. abl auf kürzere Amtszeit 16). s Vewinn- uud Verlusikonto. Haben.

: A - i i iqu'datoren. [26106] Uibrich aus Petranowig für tot erklärt | in den Akten 8. O. 235. 16 ¡ur Zablang t ——— (6 1000,—. in Gölur 2 U Leit ae ita: ie enderung bes § 90 dabin, das der

L Mar ria worden. Als Todestag ist der 31. De- | verurteilt sei und daß die Kosten dieseg | [261 0 712 70 bei der le Cöln ; f n : «L s wee O N A d e dere, Aas Prozess auf f N ¡uar R / Die Thrreste Bst S temumg, 40111 738 759 797 822 527 863 868 n n bei ben O G Eobeudoim je. Tolnane an M L is ie li ZUGULA hat e Useanteato R C 1 aas B Eetiarderkag 1916/1 M s Ï 3011 aue i j oJiaiz, den 10. Ju . em L. Apr gelegt jelen, mit | zu Stuttgart, ve b Rechisanws : 20 Stü ck Cie. eder onär bereŸtigt, | E —[— S E Revisioaek, S 4 R ZOA di Köntgliches Amtsgericht. dem Antrag, den Beklagten N verurteilen, Dr. E. Noscafeld nd V Garnen ie Ñ ‘00 E Die Erneuerungs\@eine sind der Num- | Aftizen oder statt derselben von der egen Le 160 S idi a 99 790/15 55 750 Order Wilk Lüsebrink Halber, d an t 1135,80 4 nebst 40/0 Zinsen | Stuttgart, kiagt gegen Karl Fri, Ge, | Di Cinlösun der Teilshuldverscrel- meinfolge nach geordnet mit einem | Reichsbank oder von einem Notxr aue- S e f A 3her Be li y daad ven (0: Sun 101d auf die Leu!she Bank in Berlin, für P Di Eber e e Sustellung. A Lon des R ES n I eer S nt lprer, früher Mozartstr. 54" part. dia erfolgt bet Hildesheim, fevlauna cir iiRe in - doppelter Aus- r E e g Q Dilftarbäitern att mebr e 20 L ain N A A Cap Uttiengcleltitan. krafilos erklärt worden. 84 F. 237, 18, 2 ï iers Mai , n 113, etr 1. April [zu Stuttaart, nun mit: uahekanntem Auf-| der Hildesheimer Bauk, igung einzureichen. ‘, e Di to- Jahresgebalt, statt bisher 300 4. Der Uuvffichtêrat Der Vorstaud

9 L, Ottilte geb. Nowack, in Braunschweig, | 1917 zu zahlen, fernec tas Urteil eventuell | enthalt : Z Kayser Die Gewt , da die] bei dec Direction der »eouto- ares , “V v ¿ önialides Mmigacat Berli Mitte. 1 Drozeßbevollmächtigter: Juittzrat Dr. | gegen Stcherheitsleistung jür vorläufig Biklacto E B A n e Ee : Gesellsa't Me Tas ita die Gesellschaft, Berlin, L A Cra H n T Mi Dle Weboretnft Sine die voritetee a Bu bst Gewi And B luft

d Abt, 4 —TUTE } Spanj-r-Hecford in Braunschweig, klagt | vollstre#bar zu erklären. Die Klägerin | d e Summe von „4 2000,— ¡u bl j d Bauéo rein Götttugen, Aktieu- Nummern der b, treffenden Geschäftsjahre | bei dem Barkbause Carl Kux senior, von je 800 4 tährl!ch an ge E e E en A Li or p ais S n e f geg B erlu í

eas ai gegen thren Ehemann, früher tn Braun- j ladet den Beklagten ¡ur mündlichen Ver- | 2) es wird fesigest ellt, daß der Befklazte u eselsck at, Göitiugen, L : alberstadt, glieder des Aufsichtsrats neben der | rechnung mit den ordnungsmäßig geführten GesH#tsbücern der Firma Pau l? Das Weseiblankett KBnig6berg f. Pr., M Bad See BebiabteA das der Bee Lane e RoeueE Landger S8 T1 S D den u C Ag eiteten der Bankfirma H. F, Meltw/ Vis, Me N Rocderhof, Den Ra 1918. M nta Ses Leipzig, den "Teruhard-Attieugele Uschaft Leipzig den 1, September 1915, über 15000 4, flagte die Klägerin anfanas ptember j in Berlin zu Charlottenburg, Tegeler | daß der Nef) t ( 1918. fär S1 Ats. ¿ Der Vorftaud. | / 2 ; i 6réogen an die Didre des Ausstellers auf | 1917 in rohefter Weise mißhandelt, am Weg 17/20, Zimmer 141 1 auf “bis litish ang MeE P u a M L ea Comp. delleabie R E, Radunz, Dr. Sommerfeld, Vxrfigender, Dr. Rüdinger. Bernstein.

S

du geben, die Nummern 22—31. vine bat, cfrc. § 24 des Statuts. d riliaung (f 24). Hildebrandt & Co. Altiengefellchaft in Hamburg bestätigen wir hiermit.