1918 / 170 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ersHeinen, so bezeiGnen zurähst Vorfland maHzungen erfolzen unter der Firma, ge und Au*!siZisrat die Beéitungen, in welchen ! zeihnet von mindestens zwei Vorftands

die Bekanntmcch1ngeu veröfent[ cht werden

follen, bis die Hauvtve:sammsung dur î

Satzungsänderung d!e Zeit für die Vekanntma: en erneui Die Willenke:klärungen d find für die Ge2n5ffez!® wenn zwi Borstandsmitali oder der Firma dezr Genc eigenhändige Untersr Diez Einsit der Ut während der Dtzniist rihis jedem gestattet. Kahblz, am 17. Juli 1918. Verzogl. Amtsgericht.

Könicsses, Thür.

Im hiesigen Genos\s2n\Gafisregister ist unter Nr. 17 bei dez: Konsumverein zu Rohrbach, e. G. m. b, S, bach eirgetragen worde:

Der SHulthiß und Landw!

Winkler ist aus dem Vorstg ausgeshieden. An fein- Lehrer Karl Faöbn | Vorstard gewäßlt werten. Köuigfses, den 15. Fult 1918, Fürsilihes Amtsgericht. Königsteis, Tannns.

In unser GencssensHaftsregist bei dec unier Nummer 8 eingetragener Spar- und Leihfafe, eiugetragen Genossenschaft mit unb:ch! Fgrter HaftpfliŸt zu Kleiushwalbacz folgendes eingeiragen worden:

BekanutmaBHungen erfolgen nunmebr unter der Firma im „Nafsautshen ESe- noff-nshaftsblatt“ zu Wiesbaden.

Königstein i. L,, den 14. Zuli 1918.

Köntglihßes Amtsgericht. Ludwigshafen, Rhein. [28395] Geuossens&@fisregifter.

1) Spar- mnd Darlzhens?}s2, ein- Nnetrageae GenofsensWaït mit utibe- fchrüuklter Haftpflicht in Meceuh-im. Am 30. Juni 1918 wurde an Stolle des ausgeschiedenen Vorstanda8mitglieds *o- bannes Dornberger 2. der Kaufmaun Philipp Geil in Meckenbetin zum Bor- standsmitglied gewäßkt.

Am 11. Zuli 1918 wurde einge- tragen: Kleider - Ves forguugs - Se- nofseuschaft der Pfakfz, cintgeiragene Genosseuschaft mit bzsKHrän?:ee Dafte pflicht, mit dem Siße zu Ludiwigshsfen a. Rh. Vorkandêmitglieder sind: a. Lud- wig Rothschild, b. Arnold Lraff, c. Fultiu3 Ziegler, alle Kaufleute in LUudwkigshafen a. Nh. Das Statut ist am 3. und 8. Fulti 1918 errichtet. Gegenstand des Unter- nehmens tit a. die Förderung der wizt- schaftlihen Interessen des Webwarenkletn- handels, b. der Au, und Verkauf bon Waren, die der GenossensWaft dur die Meichöbekleidungsstelle zur Verfüaung ge- itellx werden: (Betrteb eines Reibs?[eider- Tagers), Bekanotmachungen der Senossen- shafi müssen von m!ndestens 2 Norftands, mitgliedern unterzeichnet fein und ßad in der „Pfälzishen Rundsckcu* unv der „Pfälitihen Presse“ zu veröffentli®er. Die Zeichnuna des Vorstandg gest ht in

S

der Weise, daß die Zeinenden dex Firma

s D , 28 V Lj

dec Genosseniczaft ihre Namentunte: [ctt kann

-

zufügen. Erklärungen ver Genossenschaft find nur dann rechtsverbindkit, wen; zwet Vorstandmitglieder gezeichnet haben, Die Haftsumme beträgt 1000 # für jeden Geschästsanteil: jeder Genosse kann mehrere, jedo nicht mehr als 5 Anteile erwerben, Die Einsit der Liste der GVevossen ist während der Diensiflunden des Gertt8 jedem gestattet,

Ludwigshafen a. NH., 13. Xukt 1918,

Kgl. Amtsgerit Nezisiergericht,

Ly eK, [26419]

In unser Gezossen\chaftsregiiter i heute bei tem untex Nr. 5 eingeiragencn eNañiuowez Darlehnsokassenverecin, e. G. m. u. §. zu Faliinewen“ fol- gendes einaetragen :

Der Lehter August Klink ist aus bem Vorstaud ausgetreten und an seine Stelle der Besißer Karl Turowski aus *Marciy- vowen in den Vorstand und zuglei a!s Vereinsvor steher gewählt.

Für das behinderte Borsiandemitglied Xakob Stankewigz is der Gutsbesißer Otto Kohake aus Trentowsken als Stell, vertreter für die Dauer des Krieges in den Vorstand gewählt. i

Lyck, den 11. Iuli 1918.

Königliches Amtsgerickt, Mainz. [26420]

In unser Genofsen\hasisreg!stex wurde heute die Genossenschaft in Firma : „WT- gemeine Vecbrancher-Sennsseuscha*t, eingetragene GzuosserfMhaft mig, be- \schräukter Haftpflicht“ mit dem Site in Mainz eingetragen. vom 14. Mai 1918. G-genstand des Unternehmens ift die cemetinsGaftli®: Bes

\{hazffuno von Lehens- und Wirtshatte, |

bevürfnissen im Großen und Ablaß im Kleinen gegen Barbezahlug an dite Mit, glieder. Zur Förderung des Unternelmens kann aus die Vearbeituog und Herstellung von Lebens- und Wirti{a{tsbedürfnissen in eigenen Betrieben und die Annahme von Spareinlagen erfolgen. Au können für die Genessen Nabativerträge mit @

werbetreibenden abgesG!o Höbe der Haftsur.me beträgt 50 6; bie | bödste Z3hl der Geschäftsanteile ist auf | 20 festgeseßt. Vorstanb8mitalteder sind: f Haus Krenz, TelegraphenTe itungtaufscher ! iu Vainz, Lorenz Diehl, Generalskcetäz | in Mataz, Kastel, Georg Wilde, Orchester- | mitglted in Mainz, Martin Gfeiser, Reallehrer în Mainz, und Wilhelrn Sauer, Verbandssekretär în Mainz. Befannt-

j mitgliederr, im Mainzer

¿7 zeta?rr*

“Vel A t E =— 5

; un Die Willens

¿Fa taa

e Bes

e IWEHTH Vi

Fx Anti Nor: Nis andsmtéglieder; di

Koi

der Ge- |

an C44, D Ov G Lunden des

Das Statut tit i Ht

[26397] Haitêregisiercintzag. 1 eiu Leug-enfe!ld- é G: M 6 D iu fiandSsänderung!: Aus- Dörfler, Raîmtr, ; ämmtliche Lagd- wirte in W

Memmingen, ® Pry Obe 4:1

Ü C G, Geruosseu\sKaft2xegister. I. Neu eingetragene Genofenschaften. 1) Gertén- und Seimsiättenban- agrzosseufckchafi fr Krieger und Mindeibemitieite Vofing cizgrtra- geue GenofsseasGaf mic besGräunkter Daftufliit. Siß Pasing. Eingetragene Senofienschaft mit beschränkter Haftpflicht. Das Statur ist errichtet am 29. Junt uud 10. Juli 1918, Gegenftand des Ünternebmens ist 1) der Erwerb und Pacht von SVrundsiückzn, 2) der Bau und

{26421}

von gesuaden und billigen Wohnfiätten für Krieger und Minderbemittclte, 3) die Eirißlung von He!mzärten, 4) die Ver- waliung, Vermietung und wirtschaftlie

C

M e N da Dat téZi m K V Ausnuzung der Heimitäiter, Heimgärten,

berung der Lebenshaltung dur genofsen- shaftlihen Bezug ter Leben8- und Be- darfartitel, Fuiterzaitt-l und wirt/haft- ilde Ausnúßgung tecfilben sowte Förde- rung der Selbsterzeugung, 6) Förderung und wiitschaftlihe Ausiütßung des Obfi- Semüsebaues, 7) die Förderung dee d NafsenkleintierzuGt. Die Be- en cer GenofseasMaft erfolgen

ter der von zwei Vorstandsmitgliedern der vom Borsitzrudenu des Auisichigrats c feinem Stellvertreter in den beiden Pafing erscheinenden Zeitungen „Dasinger sei

[ [Ar] gü! ia, r Ficmx dex Genofseaschast die [t hon mindestens zwet Vor- ATE Ee S L C4 L nitaltedern beigefügt ti. Haft- summe: 100 4. Höchstiab! der Ge- [{âftSantelle: 20. Voistaademitaltever: Heincih Thur, Assislent, Georg Lauten- slager, Assistent, Georg Gradï, S T metster, alle tn Pasing. Df? Eir stunden des G-rihis jedem aeitattet. Ge- schüstsloïal: Planegaecstr. 16. c er L, . e S 4 d 2) Dres - Geuosseus&aft Mubing eisgetragene DSoxossenuschalt mit Hee [cheräut!er Dafteflit. Sig Ausing. Etagetragene _Genosseas@aît mit he- s{:änlt:r HDaftpsll@r. Das Statut ifi ex- ridtei am 24. Junt 1918. Gege-stand bes Ünternebwen8s ist die BesGaffung und ÜUnterhaliung ciner vollständigen Dresh- garnitur und deren Vermietung an die Genossen, Die BekanntmaBurgen der Senossenschaft erfolgen unter der von drei Borfiandsmtt zaft im „Würmtalboten“ {in 1Serliärung und Zeicnung : die Genofsen\caft er-

ügung threr Unter|chrift zur ew Haftsumme: 50 6. M291 Der WesMästianteile : 50. Vor- stand3mitglieder: Josef Mayr, Schmied-

O

| gebung, eingetragezue Geuofeu!ckchaft

n weidên. Die

î b | geidieden.

& [t] Ae meister, Kaspar Pfundstetn, Oekonom, Dekonom, Martin Sauer, Oekonom, alle in Aublng. Die Einsicht tver Liste der Gencssen ist während der Dienststunden des Geri®ts jedem gestattet.

IL Veränderungen het eingetragener (Benossenscafter.

1) Gzwerbr-Rafse Dachau u. Unt-

mit beschrüulkter Paftpflict. Sig Daczau. Stellveriretendes Verstands- mitgle» Hans Teufelhart gelöst.

2) Sewecrbliher Geeditverein Mün- heu, cirgetragene Genossenschaft mit berü Dastrfliht. Siß Müachen. Michael Heldinger aus dem Vorstand aus- Neubestelltes Vorstandgmit- alled: Franz Oberweger, Fabrikant in

Sn, y. ¿r nen,

M |

j :

(NCUucnnarzs, Grafscb. Rentncin,! icsi

- - , 1 ey Tf d Grwe:b von Heimstätten zzr Beschaffung f

Grundjstückte und Pachtgründe, 5) bie För- t;

C A T OEDR ma R A O I A ne M S I A. E E

Tor 1+ abkr enh dovy Con it i nen tit wabrend dex L

fiebern unferzeiGneten Firma f

drei Vorstandsmitglieder, die i

Josef Schmid, Gastoirt, Quirin Noder, |

- 3) Veanten - WirtsSafts - Verein und verwantter Gewerbe erfcrderlihen -/ München, cingetragene Genofseuschaft Nohstoffe, halb- und ganzfertiger Waren „(mit beschränster Haftpflicht, zig fowie der Mascinea, Geräte und sonsttgen Rin Gean Die Generaiverfsammlung | Bet artifïel. l der GencfsensGaft au?gehenden ¿ h zetanntwahungen find unter der Ficma der Genofsen!haft, gezeihnet aricheaaf wei Vorstanztmitzliedern, ta der Genoseufaît miti! T äufter

j Allgemeinen Deuts@en Bädter- und g Daitpflicht. |

Sit | Konditorzeitung in Stuttgart aufzunehmen. afelb. Kaspar Gail aus dem Vor-j Die Willenserklärung und Zetchnung autges@ieden. NeubesteUte VBor- ¡für die Genossenschaft muß durch zwet

s ¡standsmitglieder: Xaver Piitcih, Baus- | Vorstard¿mitgiteder erfolgen, wenn fie | meifier, und Lorenz Heindl, Oekonom, j Dritten gegenüber Re@ßts3verbindlichkeit beide in Türkenfcld. haben soll. Müncheu, 17. Juli 1918. Die ZeiSnung ges@t:Ht in der Weise, S, AmtsgertSi daß die 23ei

Zenderurgen i qabe L228 Erin toloilé beBiohen.

O See - I E heusfasseuverein TEeken

§ Leb ck08 |

+4 T y ¡ELUR 47

A daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- N [26422] ihre Namensunters@rift bei- ai O M vit + Pu J . . 4 4

: N e ofenscaftöreaiffer ist] , 2) der Vorstand, bestehend aus: i: Gried-

r Genofenshaft „Gemein, [ih Weigand, þ. Friedri Feverabend,

nihßiger Wau vei V -dhorn, Ci, f ) Vürr, sämtli in Wimpfen ragene Genossenschaft mit k bnhaft.

G uno enan un zt der Uste der Genoffen

en Diensittunden des Berichts

¿E O Die veute zu èÈ r S R

?

impfen, den 16. Jali 1918,

. Hei sices Amtsgerit. E 3 [26275 Darleheuêfaffenvirein Bieberehecen, î irogene Seuossensciaft nit unbe- [26423] j \chGzänfter Daftpssicht. Aus dem Vor- seushastsr2gifter ist} stande sind ausgeschicden Johann Georg Senofseashaft ini Nein Il. und Kaspar 2obel. An deren / ¡ LVareu- | Stelle wurden als Beisißer gewählt die inactrogene Ceuosfsesw- | Lanckwirte Michael Lanig und Adam 5 Wal, beide in Bkeberehren. Zuglei i c biaherize Borstebersiellverireter Dionrys Konrad L. als Borfteber r bisherige Besißer Josef Stein- als Bortieherstellvertreter besiellt und enstände den. Generalversammlungsbeschluß vom Betriebes f L Unt 1918. uf I h TSfirzburg, 9. Ju!t 1918, Kgl, Amtsgeri®t Registeramt.

Würzburg, [26274]

arlehensfafenvecrei:s Frit ‘1s aujeu a. M, eingetragene Veuosen- scaït mit uzbdeschräünt2er Daftpflickt. Au?geshieden ist aus dem Vorstande der vidhertige Borsleher Johann Körber und neugewählt an dessen Stelle das bisherige fellveitcetendo Vorstandsmitglted Simon Stephan, Bätermeis?er in Frickenbausen. tdaftsblatt, beim Eingehen dieses Blattes omeralversammlungsbesFluß vom 16. Juni Dis 4 Stimmung otneg 6 tr 4 , DLrtiB e ein e D ASavierg, 10; Sull 1918 : Deutschen Ne Cnt iger. A Geschäfts, S6 T E #

Kgl. Amtsgericht, Regtiiteramt.

jahr beginnt mit dem 1. Juli und endigt mit dem 30. Juni. Die Willeoterklärun

und Zeichnung für die Genossers&ast er | Fubtorhaus»n, Dosse. [26429]

f ur zwei Vorstandêrmitglied:-r. Die}, n das Genossenschaftsregister is bei

; T dem Vorschufr- und Spaetverei#z zu

Wusterhausen @. D. etugetragene

1g acschicht, intèm die Zeinenden der Firma thre Namenrguntershrift 17 ; ¿ 4

S Le ntershrift BGenofsenshaf: mit unbeschräukter Nr. 16 eingeiragen

L Beute uni Firma An ent ciatt,

beshräukter Daftpflicht“

_

a è

_ _ck

u, et

E E

rer œ c

hS t. o t

den Da ai am 21. Juni 11918 fesigesi G and des Unter- x ‘¿C o t L 5 (Gr

j G Er Stntal

{5 26entt 5

13+

.

Ç E)

M rant (ch2 4m M "e T2 ATIE E

Cs Ca

» Cr

4 c

_

T ©

V d L

Deschästéeanteile beträgt 10. WVorstands- mitglieder sind die Eigentümer W

Kurs S Hermann Grôge Paprotsh, Heinrich Böhm, Sch!iFagora, Dienegott Linke I1., Vaprotih, und August Kuß, SÄichagora. Bekaontmachungen er- geben unter der von mindecsiens zwet Vor- ftandLmitglicdern unterzelhneten Firma

der Senofenschaft im Posener Genessen-

Pzprots®,

zu

7 Heil Er Ch e BA i al

| g in die Liste der Senofsen di eti

si 1 der Dienststunden des Gerichts | Ven: A i

ie : e 2 Dienststunden des Gerichts ¿D Der Buchöalter Auguft Wolter in

| Neutomischel, dea 11. Zuli 1918, | Wusterhausen a. D, tit für die Zeit,

j &ontglißes Amisgerict während der #iH der Nendant Shatidt

t y tim Felde befi det, als stellvertretendes

| S#alfeid, Sale. [26491] Vorstandsmitglied (Rendant) gewählt.

j Unter Nr. 5 des GenossensHaftsregisters | . 2) Für en ausgeschiedenen Kaufmann

it berte bei dem Srotkochberg Netas Hermann Swholle ist der Kaufmann Karl

| fiber Darlebuskafen, Verein e S. m. Mertens in Wiusierhausen a. D. in den

1. S. in Gresilsberg eingetragen | Lotfland gewählt. /

en, baß an Stelle des aus dem Ior- Wusterhausen (Dofse), 13. Juli 1918. (5 Landwirts Mar vöntglihes Armtégeridt.

ex Landtoirt und mm

ne T dund Scherf in

etnTo@bérg als Beisigez in den Vor- 4

ad gewählt worden ift. 2 )

@ j Sasgle, ben 17. Suli 1918.

imnt8geriht. Abt. 4,

¿Î

Ut Y =

ac

4 p p L/C b) F

Kirchberg, Sachsen. [26337] : 1 o 8 5] me ck 4 Y g E V-ber das BVermZ3gen des Steinbru Sitz art, [26424] vächtexrs Geor: “osef Fut: dgs In das GenossensHaft#registex wurde | Sie ho es Vofes GUgxam: in Reute: Gt aet en ur Stmon Mae f Kirchberg wird beute, am 18. Juli 1918, n ff Eingettagen ur Fit Verte | Vormittags #11 Vhr, bas Konkursverfahren Zeno LEIEY ite . Korkarsterrwoaller Herx Orts- p ¿LiCri richter Kaufmann Gustay Prehl hier. An- U 2 | meldefrist bis zum 7. A0 Mis ¡l- B A SLLON A Lund Prisungßlermin am L7. August Aränctee Bafipflit hiezts 3. Vormittag j ff | becigen Vorstandvmitglieder Wülhele, | 2918, Vormittaas 10 Uhr. Offener ( becigen Vorstandsmitglieder Will Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 7. Au- } Pfannenschwarz, Mechanikec. in Canristatt, gust 1918, |

| und Adoif Frit, Maichinenfabrikant da- dix g (Secßse en. 18, ¿ felbs, find aut bem Vorstand ausze- 1g Vbera CMalenZ,- ben, 18: -Suli Königliches Amtsgericht,

Ka B H ae 0 } 40 {A : s : erOiTnet.

schieden. Als neue Vorstandsmitglieder curdea gewätBlt: August Maurer, Mechanikermetster hier, und Karl Drot- nann, Mechaniîzzmeister in Münster o. N, | WerIlin.

Den 15. Juli 1918.

K. Amtsgerißt Siut‘gart Stadt,

Landgerichtêrat Schoffer. WWollburg.

Ia dem Genofsenscbaftsregister ist unter j 22Lr Konlure i SIEILEN Nummer 15 bei der Fitvia SGvaes uad Abaahme ber Sglußrehaurg des Darlehuskafse, E. G. m. u. H.“ jg | Betwalters und ¿ur Anhörung der Gläu- | Nécderéhaufen folgendes eingetragen | iger über die Festseßung der Auslagen | worten: R die Bergütung für den Gläubiger- | Wilhelm Bernhardt 111. ift aus dem ausihuß „der Sch{!ußtermin auf den } Vorstande ausgeschleden und if an setner 8. August 1918, Vormitiazs8 21 Uhr, | Stelle in der Generalversammlung vom [L2 dem Köutgiichen Amtsgerichte hier- | 2. Junt 1918 Philipp Wilhelm Georg zu | |clbst, Neue Friedrichstr. 13—14, IIL Stock- i Niedershaufen als Direktor gewählt, werk, Zimmer 111, betimmt.

Weilburg, den 26. Junt 1918. Berün, den 15. Zuli 1918,

Königliches Amtszeri®ßt, I, Der Ci I U EEL MES Königlichen Amte- Wimpfen. 26 A 0 De Bel'aantmacung. “{Zigenachn. : [26403]

In unser Genofsen\afteregister wurde | , 9s Konkursverfahren über den Nach- i bete eingetragen: des Oberfeuerwerkers Kurt

1) das Statut vom 23. Juni 1918| Boehlke in Eifenech wird nah Ab- ¡der „Eiukaufsgenofsenschaft sel. | Laltung des Schlußtermins und na | stiudiger Väcker und Konditoren 212 i L2liug der Schlußberteilung aufgehoben. | Wimpfeu unv Umgebung, einge EiseuaŸ, den 10. Juki 1918, ry Sat mit be, ¡ Sroßberzogl, Sächs. Amtsgericht. Abt, V1. schränkter Haftpslich“ mit dem Sihe | Wis E 3 ¡zu Wimpson am Neckar, | Dl Er EE, übe [40204 ; E 1A S A8 KRUNnUr [abren er da? Ber. j Gegenstand des Unt-rnchmens ift die! mögen des Katte a2 min 5 F «N Os O M j mogen des Naffeehau2wirts Friedrich | Förderung des Erwerbs und derx WVirt- | Schlette in Eisenach wird «ch Abba! { [haft seinec Mitglteder, insbesondere dur | lung des S{lußtermtng und "a0 As den gemeinshafilichen Ginfauf, die Hers | 21 ‘der SS[ oval R nad Boll- i e, S eT« j aug der [ußverteilung aufgehoben,

: stellung und den Verkauf ber zum Be! Eifeuac, den 12. ult 1918 : triebe des Bâder-, des Konditorgewerbes ! Großherzogl, S. Amtsgericht, Abt, I1L,

orn, ; [26402 as Lonkurfverfaßren über bas Ver- mögen des FKaufmanus Jaëob Stet, sin Firm Riccard Varasch in. Berlin, [28427] Î Schlesichestr. 40 a, wird mit Zusttmmung Es ift

aller Konkursgläubiger etrge stet.

Forst, Lausitz, [26 In dem Konkursverfaßren kos mogen des Vapierwarenh5/1 Dartüreckcht in Döbernu N.2 eines von dem SermeinsHusdno BorsBiag3 zu Sva Bergleihstermin auf den 9 59... D418, Vormittaz38 10 5 dem Königlien bt f (Lausitz), Zimmer Nr. 16, Aera n L, Dor Vergleichsoorshlag ist auf der Got reiberei des Konkursger!chts zur Ei; RÁE der Beteiligten ntedergelegt. N Foxft (Lauñfitz), den 13. ult 1918 Der GerihtisGceer des Köatglichen Amtsgeri®ts,

FrazkK fart, Wan. Das Konkursverfahren 5 mözen des Naufm2#48 alleinigen Jahabers des unter p; trma Joseph Beß u. Tie. betriebene Exporigeschäfis in SGalanterie: un5 Kurzwaren in Frarxffurt a M. (o, \chäftslotal: Kronprinzenuftraße 12, Priy 4 wohnung: jeßt Scheffelstraße 1, wt nahdem der in dem Vergleisterm!ne vor 29. April 1918 angenommene? Zwangs gletch dur rehtekätigen Bc)chi aa 26. April 1918 bestätigt ist, bierdur a: gehoben. / Srankfurt a. M., den 9. Juli 1918 Kgl. Amtsgecicht. Abt. 17. :

2051

cinen

Amt3gect&t

a

Wagdäehurg.

des am 24. Juli 1917 im Landsiurmmann gefaDenen Wur meist:xs Kiberi Br özmel Btiersleben wird uach erfolater verteilung hierdurch aufgehoben,

Magdeburg, den 12, Zuli 191

Köntgliches ÄmtagertGt A, f Mine ner, [26406]

K. Amtsgericht Müncbeu, Kounkurêgecricßt,

Am 16. Juli 1918 wurde da 30. Mai 1916 über das Verm? Sugo Kot, Juhabexr dex Firma Kaufhaus Ch. S@zmikt, FAnhabey Hugo Koch, Weiß, und Wollwaren und B azaraxrtikel, eröffnete Konk verfahren margels einer den Kostea deg Verfahrens entsprechenden Masse ein geitelt.

München, den 17. Jult 1918. Gerichtsschreiberei des K. Amts3gericts

München.

962887 4 FUIIH 3

meen #. Amtsgericht Künchen. Koukurs8gericht.

Em 18. Juli 1918 wurde das unterm 7. Junt 1915 über das Vermbaen des Dirk Fohannes Voëmauu, Klatnier- geschäftsinhaver in München, eröffnete Konkursverfahren als durch S&lußver- teilung beendei aufgehoben. Wergüt 1nd Auslagen des Konfuréverwal und der Mitglieder des Gläubigeraus'ch:F-8 rurden auf die aus dem Shlußtermins= protofolle ersihtlicken Beträge fefig

München, den 18. Iult 1918.

Gerichtes@reiber-i des X, Umtageridte

München. N 98407] Wittonberge, Rz. Potsdam.

Das Konkursverfahrzn über das Ner- mögen des SHotclvefizers QOêëear JIlschnexr in Wilëuack witd etnagest:üt, wetl eine den Kolien des Verfahrens entipreWende Konkursmasse nit yo:- handen ift.

Witteuverge, 11, Suli 1918

Köntglißes Amt31ericßt.

Zwönitz. [26390] Das Konkursverfahren über den Na- Iaß des verstorbenen Schuhmack?zré Tilly Albert Siürmer io Gorusborf wi:d nach Abhaltung des Schlußtermins hiezdurch aufgehoben, Stwönis, den 16. Juli 1918. KFöniglihes Amtsgericht.

ezivk Botodan, den

_12) Taris: gnd erahrplanbekannt:

A (6 v fu (

machungen derEilen

ry Fw A. [26499] :

Stasats- uud Privatöaht-Gütexver- fehr, Æriegä@ausuahimetarif 2410. Veit Güliigkeit vom 22. Jult 1918 wird in den Ausnahmetarif 21C 10 Laubheu (fünstlih getcocknetes Laub), au g- bâdfelt, gemahlen oder sonstwie zeitletneit, ferner Laub, frischzes, au lufttcocken, aehâdselt, gemahlen oder sonstwie ztr- Hetnert, zu Futterzweck2a oder zur Her- stellung von Futtermitteln aufgenommei- Berlin, den 17. Fuli 1918. Königliche Eiseubahnudieektion.

[26501] : Deutscher Seekafeuverkehr mit Slid- deutschlaudn. Mit Gültigkeit vom 1. August 1918 enthält die Station Karls- rube Hafen anstatt der bisherigen Dienst- beschränkunggzeihen: „Bes. F, O B“ das den „F. Die württembergis@e Station Ebingen führt jeßt die Bezeich- nuvg Edingen (Württ.). Die Station Kurzel der Eisenbahnen in Elsaß-Lothcingen heißt nunmehr Odberkurzel. Königliche Eisenbahndireltion

Hannover,

Deutscher Reichsanzeiger

Königlich

&

H

Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt viecteljährlih 9 4.

Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Kerlin außer

=——=== Ft ; En | TERPG A2 Anzeigenpreis für deu Naum einex S5gespaltenes Einheitszeile T Lie 60 Pf., eiuer 3 gefpait. Einheitszeile 90 Pf. Anßerdeia ivird auf d Z i dem Anuzeigeupreis cin Teueruugézuschlag vou 20 v. H. erhoben.

den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer

auch die Königliche Geschäftsstelle §W.48, Wilhelmstr. 82.

Einzelne ummern kosten 25 Pf...

C E T E

¿ 170.

E

Berlin, Montag,

den 22. Juli, Abends.

JFunhalt des amtlichen Teiles, Ordensverleizungen 2c.

Deutsches Reich.

Bekanntmachungen, betreffend Liquidation von Unternehmungen Landesflüchtiger sowie von britischen und französischen Unter- nehmungen.

Belanntmachungen, betreffend Zwangsverwaltung amerikanischer Unternehmungen.

Bekanntmachungen, betreffend Beendigung von Liquidationen und Aufhebung einer Zwangsverioaitung.

Beklanntmo chung, betreffend Liquidation französisher Unter- nehmungen.

Handelsverbot.

Königreich Preußen.

Allerhöchste Kabinetisordre, betreffend Verleihung des Ranges ciner Zeatralbehöcde an den Großen Genezalstab.

Ernennungen, Charafterverleihungen, Standegerhöhtungen und soostige Personalveränderungen.

Urkunde, betreffend Einrichtung einer 2. Pfarrstelle in der evangelischen Kirchengemeinde Berlin: Lankwig.

Aufhebung eines Handelsverbots. Handelsverbote.

Amflichßes.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Geheimen Oberbaurat Nuyken, vortragendem Rat im Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten, den Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Eichenlaub, dem Pfarrer a. D. Flöß in Frohnau, Kreis Nieder- barnim, den Roten Adlerorden vierter Klasse, dem Jnteadantur- und Baurat, Geheimen Baurat Gabe in Saarbrücken den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse, dem Pastor a. D. Siebold in Schweicheln, Landkreis Herford, dem Stadtältesten, Rentner Jzakiewicz in Kosten, dem Bürovorsteher beim Bezirkspräsidium von Lothringen, Rechnungsrat Rothenberger in Meß und dem Rentmeister a. D, Rechnungsrat Krug in Birnbaum den Königlichen Kronenoiden drittec Klasse, dém früheren Prokuristen Ohnsorge in Cöpenick, Kreis Teltow, und dem Houptleyrec Römmeit in Rasdorf, Kreis Hünfeld, den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, dem Zimmermeiîter Willandsen und dem Maurermeister Hummel, beide in Flensburg, das Verdiensikreuz in Gold, dem Amtssekretäc und Rechnungsfühcer: Pirrmann in R Landkreis Quedlinburg, das Verdiensikceuz in Silber, dem Fußgendarmeriewachtmeister a. D. Brockcch in Dörnigheim, Landkieis Hanau, dem Steiger Jung in Dorlar, Kreis Weßlar, dem Schmiedemeister Lück iv Königushuld, Landkreis Ocpeln, dem Kellermeister Vogelsang und dem Färber Bratfisch, beide in Osnabrück, das Kreuz des Al- gemeinen Ehrenzeichens, dem Vollziehungsbeamten a. D. Feist in Barmen, dem Gerichtédiener a. D. Schorn in Reinheim, Hessen, dem Kircven- diener Plies in Niederwallmenah, Kreis St. Goarshaujen, dem städtishen Badedicner Breuer in Dortmund, dem Boten Albreht in Flensburg, dem Siedemeijster Häusler in Mittel Faulbrück, Kreis Reichenbach, dem Fabriksch:nied Langos in Wengern, Landkreis Oppeln, dem Nägelmaschinen- steller Piwellek, den Diahtziehern Krafczyk und Webs, sämilih in Gleiwiß, dem Gutsgärtner Schmidt, dem Gr 18- leuteaufseh& Büchsler, dem heurschaftlihen Kutscher Olm, sämtlih in Warniy, Kreis Königsberg N. M., dem Maurer Hildebrand in Einbeck und dem Arbeiter Kunde in Alt- damm, Kreis Randow, das Allgemeine Ehrenzeichen, dem Ephoralboten, Schneidermeister Schüßler in Jrx- leben, Kreis Wolmirstedt, den Gutspferdeknehten Präßel und Papke, den landmwirtshaftlihen Arbeitern Büttner und Böhmert, sämilich in Warniy, Kreis Königsberg N. M., den bisherigen Arbeitern bei der Pulverfabrik bei Hanau Shmitt und Sticckelmayer das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie dem Sanitätssergcanten Wenael, dem Bovtsmanns- maaten der Reserve Bartke, dem Obersignalgasten Riedel, dem Gefreiten der Landwehr Kunze, dem Gefreiten Dräbert v Nee Schaufler die Rettungsmedaille am Bande gu verleihen.

Prnmagnva

Deutsches Reiche

b Bekanntmachung,

etreffend Liquidation von Unternehmungen landes- flühtiger Personen. :

36) Auf Grund der Bekanntmachung über zwangsweise

flüchtiger Personen vom 12. Juli 1917 (Neichs-Geseßbl. S. 603) habe ich in Ergänzung meiner Bekann1machung Nr. 4 vom 2. April 1918 (Reichsanzeiger vom 6. Aptil 1918 Nr. 81) auch die Liquidation des im Kreise Erstein belegenen par- zellierten ländlichen Grundbesizes des ausgebürgerten Landes- flüchtigen Anselm Laugel, Guisbefiger, zuleßt in St. Leon- hardi, Benfeld).

betreffend Liquidation britischer Uniernehmungen.

britischer Unternehmungen, (Heseubl. S. 871) habe ih die Liquidation über den im Kreise Bolchen belegenen parzellierten ländlihen Grundbesitz der englishen Staatsangehörigen Marie Schmidt, Ordens- schwester in Mercara, angeordnet (Liquidator: Notar Hoeppe

in Solchen).

betreffend Liquidation mungen und von Unternehmungen landesflüchtiger

französisher Unternehmungen, oom 14. März 1917 (Reichs- Gesegbl. S. 227), und betreff: nd zwangsweise Verwaltung und Liquidation des inländishen Vermögens landeeflüchtiger Per-

die Liquidation über folgende Unternehmungen usw. an-

Hoffherr, Salomea Wilhelmine geb. Lix. Rentnerin in Montrouge

Verwaltung und Liquidation des inländischen Vermögeus landes-

Notac Pfannenstiel in

angeordnet (Liquidator:

Berlin, den 18. Juli 1918.

Der Reichskanzler (Reichswirischaftsamt). Jm Auftrage: von Jonquières.

Bekanntmachung,

311) Nuf Grund der Verordnung, betreffend Liquidation vom 3Ll. Juli 1916 (Neich8-

Berlin, den 18. Juli 1918.

Der Reichskanzler (Reichswirtschaftsamt). Jm Auftrage: von Jonquidòres.

Befanntmachung, französisher Unterneh-

Personen. Auf Grund der Bekanrtmachungon, betreffend Liquidation

sonen, vom 12. Juli 1917 (Reichs-Gesegbl. S. 603), habe ich

geordnet: 5 i / : 334) den im Kreise Straßburg-Land belegenen parzellierten länd- lien Grundbesitz der frcnzösiihen Staatzangehörigen Witwe Lorenz

(Liquidator: Justizrat Dr. Schmidt in Brumath):

335) die Beteiligung von Franzoien und ausgebürgerten Landes- flüchtigen an der Kommanditgesellschaft a. A. Schäffer & Gie., Pfasta1t Schloß (El).) (Liquidator: Geheimer Justizrat Burg in Mülhausen). /

Berlin, den 18. Juli 1918.

Der Reichskanzler (Reichswirtschaft3amt).

Jm Auftrage: von Jonquiòdres.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Bekanntmachungen des Reichskanzlers vom 13. Dezember 1917 (NGBl. S. 1105) und 10. Februar 1916 (RGBl. S. 89) wurde für den Nachlaß des am 27. September 1914 in Schopfloh, Königlihe# Bezirksamts Dinkelsbühl, verstorbenen ameiikanischen Staatsange- hörigen Heinrich Hillmeyer die zwangsweise Ver- waltung angeordnet (Verwalter: Königliher Amtsrichter a. D. Fri Luit in Dinkelsbühl).

München, 28. Juni 1918.

Königliches Siaatsministerium des Jnnern. J. A.: Neubert, Geh. Rat.

Bekannimachung.

Auf Grund der Bekanntmachungen des Reichskanzlers vom 13. Dezember 1917 (RGBl S. 1105) und 10. Februar 1916 (NGBI. S. 89) ist weiter für folgende Besißungen, die zwang3weise Verwaltung angeordnet worden:

1) für das Anwesen der amerikanischen Staats8angehörigen Hedwig Wölfe in Lichtenberg, Königlichen Beznksamts Naila (Verwalter : Nentamtssetretär a. D. Karl Grimm in Lichtenberg);

2) für den dem ameiifanischen Staatsangehörigen Georg Theodor Volkmar Gran in Cincinfati gehörigen Grundbesiß in Füth, be- stehend aus den Pl. Nr. 1112/5, 1042!1/4, 1149/15, 1198!/12, 1100/4, 1100!/5, 1100!/6, 1100110, 1100/11, 1100!/12, 1100!/13, 1146!/5, 1146/6, 1147/15, 1147/16, 1147/17, 1198/11, 11981/13, 11471/25*, 11461/3* 1146!/11*, 11981/5*, 1198!/6* und den 3/10. An- teil an den Pl. Nrn. 1145 und 1144!/3 in Fürth (Verwalter: Nechts- anwalt Dr. Julius Stein in Fürth). i

München, 3. Juli 1918. Königliches Staatsministerium des Jnnern. J. A.: von Knözinger, Königlicher Staatsrat.

rerer

Auzeigen nimmi auz

dîc Königliche Geshuft2stelle ves Reichs: nud Staatsanzeiger?

Verlinu L 453, SBi!belmftraß;e Nr. 32.

Bekanntmachung.

Die am 6. Dezember 1917 für das Grundstück des britischen Staatsangehörizen John Merxiton Stirling, beleaen Claudius- R 39 in Wandsbek, angeordneie Liquidation ist be- endet.

Hamburg, den 18 Juli 1918.

Die Deputation für - Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Strandes.

Bekanntmachung.

Die Zwangsverwaltung" der Allgemeinen Lebens- mitteihandelsgesellshaft m. b. H. Hamburg ist been det.

Hamburg, den 19. Juli 1918.

Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Strandes.

Bekanntmachung.

Die Zwangsverwaltung der Mineralöl - Lager- L m. b. H. in Neuhof - Wilhelmsburg i} auf- gehoben.

Hamburg, den 20. Juli 1918.

Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Strandes.

Bekanntmachung.

Die am 6. Dezember 1917 für den der Société française d’Exp'oitation des produits Lianosoff, Paris, aehörenden Ge- shäfteanteil an der Mineralöl-Lager-Gesellshaft m. b H. in Neuhof-Wilhelmsburg angeordnete Liquidation ist beendet.

Hamburg, den 20. Juli 1918.

Die Deputation für Handel, Schiffahrt und Gewerbe. Strandes.

Bekanntmachung,

betresfend Liquidation französisher Unter- neh mungen.

Mit Zustimmung des Herrn General, ouverneurs in Belgien habe ih gemäß den Verordnungen über die Liquidationen feindiicher Unternehmungen vom 29. August 1916 1nd vom 15. Aptil 1917 (Geseß- und Verordnungsblatt für die ofkku- pierten Gebiete Belgiens Nr. 253 vom 183. September 1916 und Nr. 335 vom 19. April 1917) die Liquidation des in Belgien befindlichen Grundbesißes der französishen Firma : Etablissements Debray (Victor Mahieux), Kaffeerösterei in Untweipen, angeordne!. Zum Liquidator ist Herr H. de Bay in Antweipen, Meirplaats 14, ernannt worden. Nähere Auskunft erteilt der Liquidator.

Brüffel, den 17. Juli 1918.

Der Chef der Abteilung für Handel und Gewerbe bei dem Genera!lgouverneur in Belgien.

Freiherr von Welser.

.

Bekanntmachung.

Dem Gemüsehändler August Heinrich Nikolaus von Hacht, Raboijen 94 [Il, wird auf Grund des Bundesratsbes{lusses zur Fernbaltung unzuverlässiger Personen vom Handel vom 23. Sep- 1ember 1915 der Handel mit Lebensmitteln untersagt.

Hamburg, den 18. Juli 1918.

Die Kommission für Unzuverlässigkeitsaus\{luß. Sthamer.

Königreich Preußen.

Verleihung des Ranges einer Zentralbehörde an den Großen Generalstab.

Jh bestimme, daß der Große Generalstab in Würdigung seiner Aufgaben und Verdienste in der Raugorduung den Zentralbehörden gleichgestellt wird.

Gegeben Großes Hauptquartier, den 19. Juni 1918.

Wilhelm R.

Graf von Hertling. Friedberg. von Breitenbach.

Sydow. von Stein. Graf von Roedern. von Waldow.

Spahn. Drews. Schmidt. von Eisenhart-Rothe. Hergt. Wallraf.

An das Staatsministerium.

M, T E 25A O A T E, T gew “7

E S” S