1918 / 171 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

leden“ eingetragene Senofzuschaft | versammlung vom 21. April 1918 abge- mit beschränkter Saftpflit in Etmers- | ändert worden. Die Haft!su.nme etnes

leben eingetragen.

Begesstand dzs U- tzernehmers : eines Spar- und D ¿vecks 1) der Gewz an die Genoffen fúc izren SesDHä!ts- un

niebntiaßenraridcits s G G

» ! 2 y _LWY LWEB "S | f L Wirishaits»etrieb, 2! der Grie cherung | FTO025enhain

der Seldanlage und Fôrdexung de finns. Bekanrtm1bung-n érfolge der Firma der Geno2nshaft «Landwi t’'chafilißen WodZer.|Hrif 1: die Provin Sachsen zu Halle a. S.“ Das Ges®dättäjahr läutt. vom 25. Furt bis zum 24. Junt. Geshästsgnteil 20 46. 200 Seschäftzaant-il-.

Der Voritand beßebt aus tem Land- wirt Frizdrih Pennigsack, dem Kanto: Wilßelm Wier2do:f, dm Landroirt

Friedri Zimme: m inn, fämtlih in Eimers- |

leber. Diz Willenserkiäcung und Z2i- nung für de Genofszr'Hft muß dur zwei Voristanck8mitzliedir erfol.er. Die Etr.fi§t der Liste d-r Genoffen ist in den Dienststunden des Amtêzer:chts jdem gts sta!t.t. Erxleben, den 16 Fuli 1918. Köntgliheë Am*?2geriht.

Esszen, Ruhr.

In das GBenofi n\Haft3reglster tit am 11, Jali 1918 unter Nr, 81 cemiß Stsz5tut vom 10. Juni und 8. Juli 1918 etn- getragen die G?oecfsersMht uot-r ter Firm1 Weftdeu:\be Kerbmachez-Ver- einigung zu Essen etagotragene We- uofsenszaît mit besch»zänktex Daft. pfliczt, Essen. G2g2n!!as5d d:5 Uatec- nehmens it die cemtiirsame Ueberra von A-beit-n des Korbmaterg:weris

ibre Axfährung dorch die M

Die Hafifumm böte Sahl der GBesHäfteanteil- fürf. Bo! st2ud9mitalieder find: Simon SHaell, Kaufma-n und Fabr?art in Efi¿n, La: Bâäßzen, Beamter der Korzindustiie zu Nan: eiath bet He:nsberg. WBekzunt- maBunge?n - erfolgen unter der Firma mt Zufögung der Nawen der Voritaudtmit- glieder bezw. unter ter Zeihnang „Azpf- fiStsrat de: 2x.* mit Zafügung des Namen? des Vo: sitzenden i . der , Deutschen K2bmaterzet‘ung“ in Berlin un», solange

die Infection unmsögli® tit, im Reih?anz‘iger. Das Seichâäittjabr läuft vom 1. April bis 31. Márci, Willên3- erflärungen des Vorstant s e1folgea durÆ die beiden Vorstand9mitaliezder; die “etz nung g. shieyt durch Zufügung threr Unter- sch:ift zur Firma. Ferncc wid bekannt gemaHrt: Die Einsicht der Liste der Se- vosscn ist während der Lienitsiunden des Gerihts jedem gestattet.

Köntglihes Arnrszeri®%t Een.

Falkenberg, O. 8. [26743)

In unserem Henofsensast?reg? iter ist heute bei der Spar- und Darlehus- kafîc, ecingrtragene Genofienizoft mit uuveschcäüutier Baftpflicht, zu Graase folgendes vrrimectt twwocten: August Wende ift infolge Tooes gus dem Bocftanck aus8gescheden und an let: e Stelle der Bauergutébesizer Friedrih Wende in Graafe getreten, Faifenve:g O. S., den 15. Jult 1918. Ks: igl. Amtagerickt.

Fiddichow,. [26615] In dem Genoss2ns{afisregister tit - bei der Ländlichen Spar- tand Darlehas- Fasse Marwih e. G. m. bh. H, etn- getragen worden : Chriftiaa Lemke în Marwig {s an telle von Kacl Brederlow zum teil- vertretenden Vorstandsmitglied gewählt. Fidbichow, den 16. Iult 1918. Königliches Amtsgericht.

Giesson. Befanntwma@ung. [26745]

In unser GBenossenshaftsreg {ter wurde Heute bezügli des Giseubahnfcusuu- vrrries Gicsten, cingetrageseu Ge- uoúfferschast 2it beschräuftex Daft- pflicht ¡u Gicrsien eingetrazen: Vor- stancksmitgli-b Rullmain ist aus dem Bor- stancke auzgeshiezea, an dessen Stelle Peter Wagner und an dessen Stell- Karl Andreas, Peide zu Gießen, gzwählt. Die Satzungen find binsihrlih dec £8 2, 4, 15, 30, 45 und 53 geändert.

Siefteu, den 17. Zuli 1918.

Großherzogl. Amtsgericht.

Gieilwitz. [26696]

Ja unser G2nossenGazfisrezister ift bei Nr. 7: „Spar- uad Barlebnskaff:6- vereia e. G. m. u. §.“, Groß G'eraltowig, heute folgendes eingetragen worden: Der Stellenbesiger Zanctz Matheja ist bur Tod aus dem Vorstand aus¡eschleden und an seine Stelle der Stellenbesiger Mel@iox Sa1siz-r in Gieraltowiß gewählt. °

Amtsgericht Gleiwitz, 16. Juli 1918.

G EoOSzer Hain. [26611] Auf Vla:t 12 des Gencssenscafts- register, b-treffend die Vezugê- und Zlvsatß - Gruofseushaft Weisßzig bei Sroficuhain, ein1etragene Gerofsen- schaft mit beschräakter Haftpfliczt, in Wriftig ß. Großenhain tit beute ¿in- getragen worden: Hetnrch Mißvah ist richt mehr Mitalied des Vorsiards. Der Müßhlenbesißer Camillo Mißbath in Weif*g b. Großenhatn ift Mitglied des Norstan6s. Sroßevkain. den 11. Fuli 1918. Königliches Amt3gericht,

Grossenkaiïn. [26613]

Auf Blatt 4 des Genofs?r \Yaftsregtsters, betreffend den Consuue- uud Spar- Verein für Großenhain und Um- gegend, eingetcagene W2uosis-nicoafi mii beschräaëter Daftpflict, in Broßea- Hato, tit heute eingetiagen wötben: Dad Giatut ist bur Beschluß der Seneral-

roo0nz2 [26895]

g 2 er

h:ung von Darlzben |

L

| jeden Gencfsen ift auf 60 6 erböh DBetried | worden.

Großeahain, den 17. Juli 1918. Söniglihez2 Anitszerit. [26612] , [26612 Auf Biatt 30 de3 Benz Jeni=ft?-

| regifters, betref. nd die MüTergeuofzr- ' fœaîr Broß nhain, eingetrage? SBe-

j | | [ j |

j l | | | |

| |

| |

j

voNenuschafr mit beshräuftcr Daft- pflihi- ia Großenhain, ift hzute cinge- tra-en worden: Dre Sagung ist dur Besblfse der Beneralve:fsammlunzen vom 10. Pärz 1917 und 23, Déärz 1918 ah- geändert worden. Die Haftsuwme eines Genoffen ift auf 600 #46 für j2zen Ve- \4äft3anteil erböbt worden, Die bötbfte Zahl der Sescäftsante.le, auf die fi ein G-nofse beteitigen farn, ift 15, Die öfent‘ihen Bekannimahancen ter Ge- nofsensSafi erzeh:zn im „Deatschen Ge-

Sroßzuhain, den 17. Iul

Köatglich-s Amis,

| Samm, WesiT.

Se N eni 2ft2register

des miSgeri@zts Samm, Westf,

Eingetragen tit am 15. Iuti 1918 unter Nummer 23: Die Benes12rsckaft in Firma Eizkzanufägencssezscha?t 22D Veiufs- vereiuigarg Des MWMalserg:werbers, eingetragene S-uofenshoft wit he- sräukec DafpfliSt, mit dem Sitze in

| Hamm,

as Statut ift am 12. F:bruar 1918 festa-iclli,. SBezerstind des Unternehmerd : gemeint: Etntauf der Materialien und Werkzzuge. Die Haft- summe be-t-Zat 399 4, die böohite Zahl der SBesFät2anteile 3. Die Bekannt- m-Sing2a der Senofscichzit erfolcen unter der Firma der léezierea, gee Gnet voa nmindeitens 2 Borz:rand8mi?gliedero, und, wern si? vom Aufsi 87at ausgehen, unter Ne: nung desfziten, gpeze! Hit Dm

Ç ck 6 r 1VET

è M See: f S 57 2 #2 a: B | Vorsitzenden des Auffichtsrats. Die Be-

fañntmaburgen ez:folgeu in dem vem HaupPtoerband deut!chz-r gewe:tl:Ger Ge- nefsensbaften tn Beilia herausgegebenen „Deulszn Genoffens fisblatt*. Geht dieses Biatt ein odér wird ausz arderer Gründen die Bekarnimabung in d2w- elden unm3gitid, so irtit ar jene Stelle dzr „Deunch?e NReichsanieiger" bis zur Be- filmwura eines arde en &lates2, Den aus 2 Mitgiti-tern bezehtnden Vorstand bilden die Ansiczicherm?istez Hetuzlh Heiffeld und Fry ‘Kais:r zu Hann. Zw:ti Vorstar döwitgli;ter können 1reie- verbinckliß für vie SenecfszoGaft ielhuen und ESrfkiärungen abgeben. Die ZeiHuung gesieht dur Hinzujügzung der Narmneuc- unterich-iiten zur Genossens2aftt firma,

Di? Etc Ht der SencHenlisie tft während dor Diensiftunden tes Gerichts j-dem ge- stattet.

WACEROTer, [26614]

Im Gerpisensch2stsregiiter det ienen Imtegezriht# ift e:ngetraaen :

Am 2. Fuii 1918:

Zu Nr. 16 Denofseuschaf: Linder Crediibecal ei-getcageue Séeusfsen- Geste mit beszröuftex Daftoflichti Wopels ÎHcumarn ifi dur Tod aus dem Borand ausgeschieden. Buch lter Frit Peck- in Linden ijt zun: oxdeut!i Hen Bor- fandmitg!t-ed bele. Julivs Sceinkei fühit die Gezei@nung Bankzaire Üter.

Am 12. Jult 1918:

Zu Nr. 62 Genoss-n{{chsft Laurover- he Gemein@Dgige Unsicdelungs, Selelisbast cinaciragere #euosserr- schast zuit bzes@räukter Gaftvflicht in Liquidagt:oz 1 Die L quidstion ift beendet. Die Firma ijt erlo‘{-n.

Hannover, den 12. Juli 1913.

Königliches Amis8aer{t. 13,

A E., Minden, [26748)

In das SenossersckÆaft3regtfler ist but der unt:c Nr. 7 einaetragen Senofsen- haft „FÞpar- und Darlehnsëalse, cin. getragene Gerßucfensaft mit unBe- schräuiter Fa!tpflicht“ in Hemela ein- g'tregen werden, «daß der Suhmacer Geôra Suruy aus dem Borftande ass.e- seven urxd an seine Stelle Ecnft Bischoff gewähit ift.

Haur. Müvdveæ, den 13. Æult 1918.

Köntglich-s Amtsgericht.

Hann. Minden. [26747]

In tai Beoosseo\chast?register tit bei der unter Nr. 11 eingetragenen Gerosser- ‘chz\t „Spar- uab Dariehuskafse, ein- uetrageue Genossenschaft mit uabe- schräufkter Daftpfliczt“ zu Lutterberg eingetragen worden, daß der 2immermann Wilhelm Kohl aus dem Vorstand au?ge- {ieden und an setne Stelle ker B1hn- wärter a. D. Wilhelm Sittig in Lutter- berg getreten ift.

vanu. Mliuren, den 13. Juli 1918.

Königlich-s Amtsgericht.

Moerbor. [26749]

In das GenossensGaftsreg!fter ist bet dem Vallerébachee SEpar- n. Dar- lehusrasscav-reia, eingetragene Ge- uofsenshaft mit unbeschränkter Haft- pfli@t in Vall:x8bacz eingetragen worden: :

Heinri S@äfer ist aus dem Vorstand aut g'shteden. An feiner Stelle ist der S@rciner Wiih:Im S@&äfer in ben Vor- sta"d gewählt.

Hezhor#, den 13. JFult 1918. Königlich s Amtsgericht, Fdstcin. [26750]

In unser Genossenschaftsregister ist am 10. Auii 1918 bet dem LBallrabert- seiner Spur- uud Därleßenskasezu- percin, elagetrageur Geuofsenschaft

mit unbeschränkter Daftpfliht in TLallrabeusfteia eingetragen worden: Ax St-lle des ausge‘hi:dereo Philipp Nêäder ift der Landwirt Karl Poths Il. pon Wallraderstein in den Vorstand gewähßit. Idfte:nr, den 10. Juli 1918. Königl. Amt3geriht. j | Tseriohn. [26751] Senuofens§aft&regifier Nr. 4: Semein- niger Vauvezein eiugetrazeue Ge- EnzusVafe mit bes{chräuntkier Daft- icht zu Nieberherzer : "e Sielle von Mer: SŸmittzn ift der Nietienpresser Franz Hoffmann in den Vo: stand gewahlt. Ije:lsyn, den 11. Juli 1918. Königliches Amtsgericht.

ECtel. _ [26616]

Eintragung in das Genofsenschaftë- Wester am 17.“ Juli: 1918. hei Ne. 3: Arbeiterbauverein Kiel - Ellerbet, *“. G. m. b. H. in Kiel-Fllerbek. Ler Marixewerkme:fer Chr. Wendt in Kiel- HSaarden ift zum VorstandEmitzlied bestelit

Köniziibes Amtszerichi Kiel.

Leipiig. [28752)

Auf Blott 120 tes Benofsen|chafts- regtsiezs,- bet. dle Firzza „Emaia“ Einfauf8gen}5ff-rshaît der Maler unv LaŒÆiercr Leipzig, elugetrageue Senossensaït mit beschränkter Daft- vslicht in Leipzig, ilt heut* eingetzag21 warden: Karl Friedri} Wolfgang ift Véitglied des Vocritande.

Leipzig, am 18. Jali 1918, Köaiglttes Amt2gcuicht. Abteilung IIB. Limbnrg, Lai, [26753]

In uaserem Benossens(aftä2regiiter iit unter Nr. 8 Landw, Cousum-Bereiù S. B, m. u. S. ju Neesbach in Sp lte 6 folgendes eingetragen worden:

n Stell» de: a 12ge!chiedenen Vorstand®ck- mitglieder Christtan Fmmelius ift der Land» wirt Wilh-lm WÆw zu Ner sah zum Biit- glied des Vortands g:wdhit.

Limburg a. L., 6. Iuti 1918.

KönigliDes Unt8geriFt.

Aagüecbanrz. [26396)

te durch Statut vom 9. Fult 1918 urter der Firma „MÆicider-Versorguung 8- Ge2noseusclzast, eingetragene B; LoTeusmait mit *cirántier Saufr- pfl mit dem Sige in Mogdeburg err'ch'eie Genossenshaft ist beute in dat Senossenscka tsrcaister eincetragen. G-oer- stand des U tercebm2ns ift: 1) die Fôrd’- rucg ber wwisSaftlich;:n ZInterefen tes Wiebwarernkleirh2udezl9, 2) der An- und B2kauf von Ware», die der Senofsen- Haft vurch die Ketchetekleidungéstelle ¿ur ‘fertücurng gelt werden. (Betricb einee Ieieélletterlagers.) Die Haftsumme be- iräut 1000 MÆ, ties bôdste Zahl der Ge- [{äftfantelle 30. BefoanntraßBuncen er- sogen im Deutschen NReich3arz-iger und 1a der Véagdebucgishen Zitung. Geht

“lte Ießtere Scitung ein, fo bestimmt der Auffichtsrat, welche Fetang an ihre Stelle treten soll, Die Will-7serklärungen des Boistardo erfolgen du'& mindest: ns ¡wet Mitalleder, Die Zeichnung geschieht, in der Weise, daß die Z-ih1enden der Firma tbre Nameri2unter!ckft beifügen, Wotfiand8mitglieter siad F:ts Hülse, Otto Nuäser und Nih27d Kat'erling, jämt!ich in Ptagdehura. Diez Cinsi&t in die Liite der : Genossen is während der Dtenst- sturden des Gerichts jedem gestattet.

Magdeburg, den 17, Ærli 1918, sFöntglimes Amisceridht A. Abteilung 8. Müliheim, 22cen. [26618)

Zum Genossen|cha!!sregister Band 1 O. 3, 24 Lönliger Fireditvercin Feldberg e. G. m. u YÞ. ln Felvber«g wurde etngetragen: Dur die General» bersammlung vorz 5. Mat d. Fs; wurde an Stelle des au2zeshedenes orstands: mitgliezs Alf. ed Süiterlia der Landwizt Gcora Hollénweger jz. in Febberg in ten Voxrstard gewählt. Walheim, ven 12, Juli 1918, Sr. Amtagerichhé.

Natel, Netze. [26619]

In das Genofsenshafsisregisier it bei dem urter Nr. 3 einoet:a¿e"en „Vor- schufß und Sparlussen- Verein zu Wi rotshen, ciegarittageze Gettosstw- saft mit une öuk er Saftpflicht“ etngetragen: DasWVorslanbsmitglied Samuel KFiewe ist v-ritorben, a- seinè Stelle ift ber Kaüfmann EGecu:rd Dressel zum stell, veriretenden Vocftand9mttgiiede gewählt worben.

Nakel1, det 16. Juki 1918.

FKöniglies Amtägeriht,

Nieder Oim. i [26620]

In das GeuofsensGaftsreaister wurde heute bei „Lanbwirtishastlicher Xon- suzmverein, ciugetragexe Genoßen- scat mit unbeschräurter Haftpflicht“ in Sörgenloch eingetragen: 1) Adam Steihß I1r., Landwtitt, 2) Jakob Berz I1k., Laadwirt und Sr. Bürgermetlster, beide in Sörgenloch wohnhaît, find durch Ver- fügung Gr. Amisgerichts Nieder Olm zu Ucuidatoren ernannt worden.

Nieder Olm. den 15. Fuli 1918, i Großh. Amtsgericht.

Offenburg, Baden. [26621]

Genofssenschasisregisteretnirag Bd. 1 O.- Z. 7 Löódl. Kreditverein Elgers- weier, c. G. m. u. §. in Elgers- weier. Zakob Fi\bach ist aus dem Wocitand aufgesBied.zn und an seiner Stelle Lantwirt Franz Kaufmann in El- gersweter als Direktor in deu Vorstand gewählt.

Riesa. _ [26754] Auf Blatt 12 des Senofssenichaft8- registers, d'e Spzar- und Vaugeuofeu- \schaft, eizgetragene Senofszuschaft mit beschr. Haf:pflicht zu Seöbga beir.,

c. c da +6 y 1 -ck S Uit Leute einattcegen worden :

A . "R e Se e Fri Patiche in Srôbha it n cht metr

Mitglied des Vorstands. Der ŒSemeinde- expedt-nt Karl S&mitt in Grôba ift Vtitzlied des Vorftards. Riesa, d?n 17. Juli 1918, Kntigliées Amtsgericht.

Stralsund. [26622]

In unjer GenofsensSafisregisier ist heute bei Nr. 27 Fischvezwertungs- gezosseaschaft Stralsund e. G. m. b. D. das Ausscheiden des Fischz2: s Iohann Sandhag!n aus dem Vorstand und die Wahl tes Fisch?rs Friedrich Obl- mann in Siralfuno zum Worstandémit- gliede etngeti agen.

Stralsuad, den 11, Jult 1918.

Königliches Amtegericht.

Tz2piazu. 126425) Singetragen ins Genocssen\Haftzregister Nr. 2 Tapiauer Darichus?afseu- Vereias. “An Stelle bes aus dem Vor- stand au?g?\chiedenen Gutsb:sißers Kari Thomas&ky in Koddizn ist der Rentier Karl Nas in Koddien gewäblt. Tapiau, de7 21. Juni 1918. Könitiglihes Amtsgericzt.

Tetersenr.

Eirtragurg in das registzr 3. Julk 1918,

Nr. 1. Uezterfeuer Erediiverein e. S. m. 1. D, in Ue!rrien, Der N?ntner Wilbelm Stark in Uzterfon tit gus dem Boritand ausgeschieden. Der Bankdbeanuite Paul Beck?zr in Uetsen ist zum Vo-:- stantmitglied gewählt worten.

KönigltBes Amtsgericht Urtersen.

Er

11) Konkurke.

E&7autbach. [26711] Veber das Vermögen des Länudwirt- safilien KVouiumbvereins, eiuge- ragene Senosseuschaft mit unbe- sä@zräatiec: Poaftpfiiat in Siquidativoa zu Dachseuhgulen wird heute, am 15. Zuli 1918, Vormittags 10 Uzr,* das Konkursveifahren eröffneï, da die U ber. ichuldung feststeht. Der Bücherre-ifor Billerteck in Wiesbaber, Lorx-mburg- siraße 2 1, wird jum Konu?kuc8verwalte1 ernannt, Der BVerband?dir:kior Petttieau ¡u Wieghaden, der Kassierer Les Worschuß- vereins zu Braubach Aibre&zt Schinken- beraer und der Kaufmany Adolf Wieg- hardt daselbst, werden zu Mitgliedern des Ssiäubigerausichu}s-s eraannt. Kunkurd- forderunger fnh bis zum 5. Auguit 1918 det bem Gericht anzumelden. Es wird jur Beschlußfassung Über die Bet- dehaltung des ernannien oder dïe Wabl tines anderen Verwalters und Släubizer- aus SGujses und eintretendenfalls bex die im & 132 de: KoofFursordnung bezei&- atten Gegenstände sowie ¿ur Prüfung der angemeldeten Forderungez auf den 13. uguft 91S, Vormittags 103 Ver, vor bem untenzeihneten Ge- riájte Termin anberaumt. Allen Perxionez, welche eine zue Konfur#masie gehörige Sale in Vesig baten over zux Konfurs- mafe ctwas (Suidig find, wirs - auf- ¿sgeben, nis au den Gemetn!{chuldner zu verabfólgen odex zu Leisten, Que dfe Verypflictung auferlegt, von dem Wefitze dor Saite un von den Forderungen, für wel2 fié aus der Sache abesonderte Befxcievizgung in Anspru nehmer, ven. sFonfurtderwaltckr bié jun 3. August 1918 Anztige zu maden. Köntalies Amisþee: ih! in BraubasH. Bellinger.

Düssclaorf. [26712] Ueber das Vermögen des Schreiuer- meisters Josef Mesfiuger zu Düssel- o09rf, Erazmusstraße 15, 7. Zt. Gefreiter der 1. Kompagate ärjaybataillon3 des Jnfanterieregiments Nr. 135, Neserve- [azarxett 11 Défseïdorf, Abretlung Heil- und Pflegeanitalt Düfse!dorf-Grafenverg, wird hevte, am 13, Fukt 1918, VBormit- tags 10x Uhr, das Konkurtverfahren er- öffnet. Der Neckt2anwalt Stecn in Düfeldorf wird zum Konkursverwalter er- nannt. Offener Arrest, Anzeige- und An- meldefrist bis zum 12. Auguit 19138. Ersie Gläubigerversammlung am WMittwach, den 7. August L918, Vormittags 107 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin am Mittwoch, dèa 21. ugusi 198, Bormictags LO Uhr, vor dem unterzeihneten Geridte, Zimmer 132 des Justizgebäudes, Müh!euitraße, Eingang Lefergafse, Könitgliches N in Düsseldorf,

Erfart. [26603] Ueber den Nachlaß des am 19. Mat 1912 zu Erfurt verstorbenen Peter Webex in Erfuxet ist am 18. Zuli 1918, Nahmittags 1 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Bücher- revisar Edmund Lange in Erfu't. Konkurs- forderungen find bis 16. Auguit 1918 anzumelden. Dffener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 16. August 1918, Erste Gläu- bigerversammlunz, berbuuden mit tem all- gemeinen Prüfungstermin, am 27. August 1918, Mittags 12 Uhr, Zimmer Nr. 96. Der Gerichts\hreiver des Kgl. Amisgerih1s Erfurt. Abteilung 9.

Oppeln [26714 Ueber das Bermözen des Elektveg- technifers. Paul Sc5eja zu Oppelyu,

Offenburg. deù 17. Juli 1918, i _ Er. Amtzgtr'ck@ts

Karlstraße 14, wird heute, am 183, Juli 1918,

Maufmazns j 1

NaSmittags 1 Ubr, das Konkurtverfabren erôöffret, da der Gzmeinshuldner dies be, antrazt und seine Zablzn-sunf&bt2?cit dars getan bat, Der Kaufmann Paul Urban in Oppela wird zum Konkursverwalter ex, niurt. Konkursforde-ungen find bt 24. Septemker 1918 bei zumelden. Es wird zur [ti über die Betb-halturg des ernannten

die Wahl eines anderen Ver alters

üher die Beftelung eines Gläubigerauz- ch fes und eintretentenfalls über die im § 132 der Konkur2orduung bezeibneten Segensiände auf den 13. August L918, Vormittags 1E Ußr, und zur Prüfung der ang-meldrten Forderuncen auf den S Oktober 19218, Vormittag Er, vor dem urterzeihueten Gert, Zimmer 20, Termin anberaumt. Allen Personen, welch2 etne zur Konkursmasse getörige Sache in Besi haben oer zur Konkurêmasse etwas \{uldig siad, wird áufgegeben, nibis an den Bemtirshuidner z1 verabfolgen odez zu leiten, aud die Verpflihtung aufer!egt, pon d-m Beke der Satte und von den Forderungen, fur welW2 2 aus der Sacbe abgesonderte Befriedizung in An'pruch n:bwer, dem Konkursverwalter bis zum 24, September 1918 Änzeige zu machen.

Königliches Amt9gzeriht in Oppelr.

Colmar, Els. [26713] Fn dem Konk ar3verfaßren über den Nachlaß ders Spezereihßändlers Aibert Schäfer in Tolmar wid das Berfabrez mángeis Passe gemáß § 204 K-O. tin- gest: Ut. Colmar, den 17. Juli 1918. Küiserliies AmtsgeriFt.

EPÜüSSseldorE. i [26738] Da3 Konkursverfahren über den Nach- laß des am 3. Dezember 1917 verstorbenen Kanfmenns Smil Doub zu Süsfsel- borf, Sregmstraße i2, zeitlebens Znbpater der Fitma .Cmil Daub“ uvd der Firma „Daub & Ce.* zu Düsfseidec:f, Eiatracht- straße 17, wird nach erfolgter Abhaitung dus Slußtermins bierdn1ch aufgehoven. Diliffeldorf, ven 12. Jult 1918. Foniglitzes Amtsgeiicht, Avt. 14.

Z'avKfaort, Matz. [26604] Das Fonfut3veitihren über das Wer- môen des geisteaërauf.n Denti?en Augu?k Seeger zu Frauïfurt a. M., Zeil 44, vertizeten oh ben Pfleger 4. L-onbardi, Fraukurt a. M., Gronauer- ir:ß: 26, wird nah erfolgte; Abbaltung drs Schlußtermins und nah erfo!gter Sálußv-rieilurg bierdurch aufgehoben. Frankfurt a. M., den 8. Juli 1918. Der Gerichtsschreiber Königlichen AÄmisgecichts. Äbt. 17. Weins Berz [26737] Das Konkursverfahren über der Na- laß der Daniel! Schukraft, Weciu- gärtae-sehetezie von Eichelberg, wird nas erfolgter Abbaltung des SElußters mins und nech Vollzug der Schlußwerte'- lung au‘g hoben. : Wezinsbers, den 18. Juït 1918, K. Arrt8geritit. f Oberamtsritter (Untecshrifi).

La Li

26692 / S 1nd Privatbaln-Sliier« vevetebr. Heft A, Anhaag 4 (Sta- ciozsiarif} Tfv, 5 —. Mit Gültig- keit. voin 1. August 1918 ab e:fchant der Natirag 3 zum Preise von 20 F. Er enthält die berelts dur den Tarif- urd Berlehr8 znzeizer veröffentliten Aende- rungen uad Ergänzungen. Auskonft geben die beteiligten Güterabfertigungen )}owîe das opa, hier, Bahnhof Alexan- dervlicß.

Bexlin, den 18. Juli 1918,

Königliche Eiscubahubiceïtion.

(266011 Branitenburgis@e Städt2bahn-Afktiengeselshaft. Am 1. Oktober d.- Is. - gelangt ein Nachtraz 1 zum diesseliigen Binnenper- fónen- und Gepädtarif zur Ginfülrund. Fr enthält au bte bereits am 1. August d. J? zur Einföhrung kommenden neuen B stimmungen für Sbülermonatskarten. Ferner werden die Bestimmungen für Ve- uugung der Büterzüge geändert.und diz Säge für Beförderung. von Exprefgut und Leichea (rböhr. Genchmtazung gemäß S 2 der Sisenbohnverkzhisortnung tif er- folat. Brandeuburg (Havel), deg 18 Jali 8. 4

Die Disektion.

[26739]

Mit Gültigkeit vem 1. August d. Js. ersheiut ein ner Preußtich - hessis@- Elsoß - lo'hringiser Expreßguttartf. Er enthält Yenderungen der besonderen Lus- führungsbestimmungen zur Eiser bahcv r- kebrso:dnung. FInfo!ge der WVereinbeit- lung dir Einhejtesäze tret-n zum Teil Grhöbungen etn, die für 10 kg bis zu 4 H bitragen. Durch diesen Ta'if wird der gleitnamtge Larif vom 1. September

1/1912 nebt Nacktrag aufcehoben.

Mainz, dei 18, Juli 1918, Königl. Preuß. 1. Großh. Hess.

Eiseubahndirektioa.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 9 4. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin anßer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer

Anzeigenpreis für den Naum etner 5 gespaltenen Einbeitszetre

auch die fönigliche Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstr. 32.

Einzelne Unmmern kosten 25 Bf.

S0 Vf. eimer 3 gespalt. Finhettzeile 90 Pf. Anßerver wicd auf Zen Nugzeigenpvreis rin Tenernugszuschlag von 20 v. H. exhoven.

Amzetigewn nimmt 42?

dis Kônuigltcze Seshuftöftelle des Neichs: nud StantE=wgeigers

M. 1714.

Junhalt des amtlichen Teiles, Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c. | Bekanntmachungen, betreffend Zwangsverwaltung französischer

Unternehmungen und von solchen Landesflüchtiger. Bekanntmachuna, betreffend die im Rechnungsjahre 1917 ein- gelösten elsaß-lothringischen Landesschuldverschreivungen.

Aufhebung eines Handelsverbots.

Handelsverbote. Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachungen, hetreffend Zwangsverwaltung französischer hezw. britischer Unternehmungen.

Aufhebungen von Handelsverboten.

Handelsverbote.

Amftfsicßes.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Amtsgerichtärat a. D.,, Geheimen Justizrat Embs in Cöln den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife, dem Amtsgerichtsrat a. D. Hobbeling in Saarlouis, dem Studienrat a. D. Dr. Herner in Hermsdorf bei Berlin und dem Oberzahlmeister a. D. Wieda in Perdöl, Kreis Plön, den Roten Adlerorden vierter Klasse, dem Landgerichterat a. D., Geheimen Justizrat Schaaff- hausen in Côln den Königlichen Kronenorden dritter Klosse, dem Marine: Oberbaurat Methling im Reichsmarine- amt, dem Marine-Oberbaurat und Maschinenbaubetriebs- direftor Hennig in Wilhelmshaven und dem Ma: ine Ober- baurat Winter ebendaselbst den Königlichen Kronuenorden dritter Klasse am weiß-\{warzen Bande, dem Rektor Radloff in Deutsh Eylau, Kreis NRosen- berg W.-Pr., den Königlichen Kronenorden vierter Kicsse, dem Lehrer a. D. Franzen in Berlin-Niederschönhausen den Adler der Jnhaber des Königlihen Hausordens von Hohenzollern, / dem Eisenbahnsekretär a. D. Kuehn in Danzig, dem Amtsgerichtsassistenten a. D., Gerichtssekretär Weckwerth in Kolmar i. P., dem Sekretariat3assisteaten Diederichs beim Kaiserlichen Statistishen Amt, dem Oberbahnassistenten Reith in Basel, dem Oberbahnassistenten a. D. Scholz in Pr. Holland und dem Gemeindevorsteher Lindemann in Eicfum, Landkreis Herford, das Verdiensikreuz in Gold, den Eisenbahnlokomotivführern a. D. Reiländer in Ober- lahnstein, Schröder in Marienburg W.-Pr., Beitler in Rohrbroch, Landkreis Landsberg, Krakewi g in Charlottenburg, Meißner in Berlin-Schöneberg, Müller in Berlin-Lichten- berg und Vogt in Oberlahnstein, den Eisenbabozugführern a. D. Strenge in Biesen, Kreis Oltprigniß, und Wildgrube in Berlin das Verdienitkreuz in Silber, dem bisherigen Eisenbahnvorschlosser Zis ke in Berlin- Karlshorst das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens fowie dem Eisenbahnunterassistenten a. D. Birkholz in Berlin- Lichtenberg, den Eisenbahnrangiermeistern a. D. Milich in Falkenbe1g, Kreis Teltow, und Noack in Berlin-Nieder- schöneweide, dem Eisenbahnlademeister a. D Schmidt in orn, Untertaunuskreis, dem Eisenbahnpackmeister a. D. emrau in Pr. Staraard, den Eisenbahnweichenstellern a. D. Jas ke in Neustadt W.-Pr, Schuhmann in Neuenhagen, Kreis Niederbarnim, Wendel in Dietersheim, Kreis Bingen, und Wohlgemuth in Königsberg i. Pr., dem Eisenbahn- stations\haffner a. D. Schönberg in Hannover-Linden, dem Vahnhofswärter a. D. Reinhard in Rüdesheim, Rheingau- kreis, dem bisherigen Eisenbahnvorsattler Beck in Berlin- Waidmannslust, dem bisherigen Eisenbahnstellmacher Spar- mann, dem bisherigen Eisenbahnwe1 khelfer:- Man ok, beide in Berlin, dem bisherigen Eisenbahnoberpußer Bergemann in Letschin, Kreis Lebus, dem bisherigen Eisenbahnmaschinenpußer hulz in Charlottenburg, dem städtishen Ziegelmeister Omidt in Primkenau, Kreis Sprottau, dem Maschinen- shlosser Post in Danzig, dem Weber Freisfeld in Waren- orf, dem Zimmermann Path in Treptow 9. Toll., dem bis- herigen Eisenbahngü'erbodenarbeiter Höhnow in Fürstenwalde, reis Lebus, und dem bisherigen Bahnunterhaltungsarbeiter

lien in Jasterburg das Allgemeine Ehrenzeichen zu ver-

Umm ne,

Deutsches Reich. Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

dem Unterstaats ekretär im Reichsamt des Jnnern Dr. E ald den Ebaration als Kaiserlicher Wirklicher Geheimer at mit dem Prädikat. Exzellenz zu verleihen,

d

nds

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

dem Referenten bei dem Kaiserlichen Gouvernement von Deutsch Ostafrika, Regierungs- und Baurat Brandes den Charakter als Geheimer Baurat zu verleihen.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangs- weise Verwaltung französischer Unternehmungen, sowie von solchen ausgebürgerter Landesflüch tiger vom 26. November 1914 (RGBl. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (RGBIl. S. 89) und vom 12, Juli 1917 (RGBl. S 603) ist für die folgenden Unternehmungen die Zroangsverwaltung angeordnet worden.

732. Liste.

Besondere Vermögenswerte.

1) Die Forderung von 2967,71 A des französishen Staats- angehörigen Friß Bour, ehem. Uhrgläserschleifer in Bib erkirch, ¿. Zt. ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort (Zwangs- verwalter: Rechtsanwalt Dr. Pünnel in Saarburg).

2) Die Forderung von 1060,94 4 der französischen Staats- angehörigen Brichler, Florentine, Ührgläserschleiferin in Vallerys- thal (Verwalter: derselbe).

3) Die Forderung von 713,02 4 der französischen Staatsangehörigen U Marie, ohne Gewerbe, in Dretibrunnen (Verwalter : erselbe).

4) Die Forderung von 1490,67 4 der französischen Staatsange- hörigen Müller, C Witwe Marie, geb. Gabrion, in Cler- A S (Verwalter: Gerichtsvollzieher Discher in Pfalz- urg).

5) Die Forderung von 2269,38 4 der französischen Staatsange- hörigen Ch. Fisson & Co., Kalkfabrik in Xeuilley (Verwalter : Rechtsanwalt Pünnel in Saarburg).

6) Die Forderung von -I. 4000 Æ, 11. 300 4 der französischen Staatsangehörigen Mulot, Paul, Ehefrau Marie Johanna Josefine Nofalie, geb. Courana, in Paris (Verwalter: derselbe).

7) Die Forderung von 2017,09 4 der französischen Staa1sangehörigen Lacombe, Marie Anna geb. Laval. unbekannten Aufenthaltsortes (Verwalter: Nechtsanwalt Dr. Pünnel in Saarburg).

8) Die Forderung von 998,01 4 der französishen Staatsangehörigen ele Maria, unbekannten Aufenthaltsortes (Verwalter: erselbe).

9) Die Forderung von 1427,94 46 des französischen Staatsangehörigen O Emil Ferdinand, Tagner in Quirinsweiler (Verwalter : erleclbe). : |

10) Die Forderung von 3102,78 4 der französischen Staatsangehötigen Glbraht, Margareta, in Lörchingen, die Crben : Elbracht, Johann Nikolaus, Schneider in Lvon, zu #, die 3 Kinder thres Bruders August Elbracht: a. Elbracht, Marie Antoinette, b. Sabine Elbraht, c. Johanna Elbracht, alle in Paris, zusammen zu F (Verwalter: derselbe).

Die Forderung von 2600 4 der französishen Staatsangehörigen Wagner, Witwe, Katharina geb. Trautmann, wohnhaft in Helle- ringen (Verwalter: derselbe). Die Forderung von 1125,53 #4 des französischen Staatsange- hörigen Nose, Karl, in Tanconville (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 1125,53 4 der französisGen Staatsange- G geb. Cosson, Angela, in Tanconville (Verwalter: erle!be). Die Forderung von 490,96 4 der franzöfishen Staatsangehörigen Carlin, Marie Amelie, in Rixingen (Verwalter: derseibe). Die Forderung von 490,96 / der französishen Staatsangehörigen Carlin, Marie Elisabeth, in Nixingen (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 585,92 4 der französischen Staat8angehörigen Goudot, Katharina, Haushbälterin in Mulsah (Verwalter : Nechts- anwalt Dr. Pünnel in Saarburg). Die Forderung von 1146,96 „& der französishen Staat8ange- a a geb. Hann, Marie, in Langd (Verwalter : derselbe). . Die Forderung von 1713,30 4 der französischen Staat8ange- hôrigen Bardin, geb. George, Marie, Witwe, in Nixingen (Ver- walter : derselbe). i ; Die Forderung von 1154,43 / des französishen Staatsange- hörigen Horn, Emil Franz, französisher Eisenbahnbeamter in Elfringen (Verwalter : derseibe). D Die Forderung von 1117,32 #4 des französishen Staatsange- hörigen Fréville, Nikolaus, französisher Eisenbahnbeamter in Elfringen (Verwalter : derselbe). : Die Forderung von 1117,32 4 der französischen Staatsange- hörigen Fréville, geb. Dedenon, Augustine, in Elfringen (Ver- walter : derselbe). Die Forderung von 7000 des französishen Staatsangehörigen Chambrey, Hubert, Spediteur in Avricourt (Frankreich) und )ambrey, Edmund, Kaufmann in Nancy, gemeinschaftlich (Ver- walter : derselbe). Die Forderung von 3212 # der französischen Staatsangehörigen Witwe Maitre, gewerbelos, in Bühl (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 3182,55 4 der französischen Staatsangehörigen N Katharina, Haushälterin, in Muljah (Verwalter : erselbe). Die Forderung von 1600 4 des französischen Staatsangehörigen Demange, Ludwig, Eigentümer in Flin (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 20090 4 des französischen Staatsangehörigen Nose, Karl, Aderer in Tanconville, Frankreich (Verwalter : Rechtsanwalt Dr. Pünnel in Saarburg). Die Forderung von 3410,49 4 der französishen Staatsange- hörigen Ehefrau Pignard, Marie, geb. Meyer, in Nancy (Ver- walter: derselbe).

28) Die Forderung von 1062,72 # der französishen Staatsange-

hörigen Bernard, Eugenie, in Maubeuge (Verwalter; derselbe).

Werlin SW 45, Wilhelmftraße Nr. 32.

„Ÿ S Sit E A i E A E C A AS A A E M C

1948,

29) Die Forderung von 864.90 4 der französishen Staatsangehörigen Bournique, Johanna, in Pfalzburg (Verwalter: derselbe).

30) Die Forderung von 1114,96 4 der französischen Staats8ange- hörigen Keller, Helene, in Frouard, frühec in Ptalzburg (Ver- walter : derselbe).

31) Die Forderung von 6000 ( der französischen Staatsangehörigen

__ Frau Gérard in St. Dis (Verwalter: derselbe). /

32) Die Forderung von 526 4 des französtishen Staat8angehörigen erle l Johann Baptist Sohn, in Gunzweiler (Verwalter : erselbe).

33) Die Forderung von 656,72 A der französishen Staatsangehörigen 1) Frau Heymann Near, geb. Marie Peiffer, Adr. Mrs. Hey- mann Near, Left Hand Rum 29 Str. Wheeling W. Va. 2) Emma Peiffer, Fabrifarbeiterin, care O. W.. ODrebus 1817 Woodstr. Wheeling W. Va., 3) Lucy Peiffer, Fabrikarbeiterin, care of M. Dretus 1817 Wood#r. Wheeling W. Va., 4) Mar- garet Peiffer bei der Schwester Mrs. Hevmann Near, 5) Berta Peiffer, care of A. Prudhomme Cast 29 Str. Wbeeling W. Va., 6) Josef Peiffer, care of ‘M. Drebus 1817 Woodstr. Wheeling W. Va. (Verwalter : Gerichtsvollzieher Klein in Lörchingen). Die Forderung von 566,58 46 des französishen Staatsapgebörigen Dieudonné, Germane, ohne Gewerbe, in Nancy (Verwalter : Nechtsanwalt Dr. Pünnel in Saarburg).

Die Forderung von 1309,53 #4 der französischen Staatsangehörigen Lelievre, Juliette, ohne Gewerbe, in Paris (Verwalter : derselbe) Die Forderung von 2723,91 X des französischen Staatsangehörigen Speth, Georg, Schuldirektor in Paris (Verwalter: derselbe). Die Forderung von 1193,98 4 des französischen Staatsangehörigen Spe1h, Gustav, ohne Gewerbe in Paris (Verwalter: derjelbe). Die Forderung von 1782,07 M des französischen Staatsangehörigen Thomas Karl, Bäker in Avricourt (Jgney) (Verwalter : der) elbe). Die Forderung von 707,45 4 der französischen Staatsangehörigen Vautrin, Juliette, Tagnerin in Nancy ( Verwoalter: derselbe). Die Forderung von 1075,45 46 der französishen Staatsangehörigen Jacob, Cäcilie, in Paris (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 1336,77 4 der \ranzösischen Staats8angehörigen Neichheld, Karoline, Köchin in Frankreih (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 1067,36 4 des franzosischen Staatsangehörigen ‘Naphael, Eèmund, in Frankreih (Verwalter : derse!be). Die Forderung von 941,56 4 des französischen Staatsangehörigen Aubry, Josef, ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort (Ver- walter: derselbe). Die Forderung von 727,64 M des französischen Staatsangehörigen Blondin, Felix, in Paris (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 1753,87 4 des französischen Staatsangehörigen FFaye. Viktor, in Nancy (Verwalter: Notariats\ekretär Mangin in Lörchingen). Die Forderung von 1375,39 der französischen Staatsangehörigen Súmitt, Marie, in Cirey (Verwalter : Hrechtsanwalt Dr. Pünnel in Saarburg). Die Forderung von 1967,76 M des französishen Staatsangehörigen Herß-Konolenß in Blamont (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 864,09 4 des französishen Staatsangehörigen Munier, Johann Baptist, in Paris (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 821,35 4 des französishen Staatsangehörigen Pierson, Prosper, in Bertrambois (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 535,40 4 des französischen Staatsangehörigen Perrin, Ludwig, in Ioeuf-Homécourt (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 218,43 6 der französischen Staatsangehörigen Hoffmann, Augusta geb. Lang, in Pfalzburg (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 800,33 f des französischen Staatsangehörigen Voffmann, Johann, in Pfalzburg (Verwalter : derselbe). Die Forderung von 1244,73 46 des französishen Staatsangehörigen Fürstenberger, August Josef, früher in Pfalzburg, jeut im Aus- lande (Verwalter : derselbe). Straßburg, den 16. Juli 1918. Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des Jnnern. J. A.: Dittmar.

Bekanntmachung.

_Nuf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangs- weise Verwaltung französischer Unternehmungen, vom 26. November 1914 (RGBl. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (RGBl. S. 89) ist für die folgende Unternehmung die Zwangsverwaltung angeordnet worden.

"92 Lite.

Nachlaßmassen: Die Nachlaßmasse des am 21. Juni 1914 in Bruley verstorbenen ehemaligen Weinhändlers Ludwig Constanz Michel aus Langenberg (Zwangéêverwalter: Rechtsanwalt Dr. Pünnel in Saarburg). Durch die Zwa: gsverwaltung nicht be- rührt wird ‘der Grundbesiß des Erblassers, für welchen die Anordnung der Liquidation beantragt ist.

Straßburg, den 16. Juli 1918.

Ministerium für Elsaß-Lothringen. Abteilung des Jnnern. J A: Via

M

[Verant meGuiga

betreffend die im Rechnungsjahre 1917 eingelösten elsaß-lothringischen Landes\huldverschreibungen.

Gemäß S 9 des Geseßes über die Landesschuldenver- waltung vom 19. Juni 1901 (Gesegbl. Seite 43) wird hiermit zur öffentlichen Kenntnis gebracht, daß am 16. Juli d. J. die im Rechnungsjahre 1917 eingelösten elsaß-lothringischen e ois M Mt und zwar:

9 Auszüge über eingeschriebene Rente im Betrags von 243 663 #6 Jahresrente, 0

m ck__ch

pg

R A ———