1918 / 178 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[28601] Das Aufgebot der

Die Zablungs!perre bleibt O4 73A 414 A C i 237 Ult 1918. zes Amisgeri®%t Berlin-Mitte. 3!

S. O4 4e VTe

rufen. 19:t Wer!lizn, de

D A Montali

“e

ar 7 D a ReE u [2 3599] Zahlungssperre. 7 M P Auf Äntrag des Anton Obernau, Ufr.,, Hauptstraße 2

NRei3\huldenvezrtwaliung

SHuldvers{reibung dzr leißbe des Deutschen Reichs von Lit. G Nr. 5 906 221 boten, an cinen anderen oben : C

e s

A op VUTLi

orx lin

dor 28 Cx A, Oen } Î

20. U L918, Königliches Amt3geriht Berlin-Mitts. Abt. 154.

[28772] SBekauntmachnung.

Ia der Nacht ¿zum 16. Dezember 1917 find aus den Sesczäftsräutnen des Alla. i

Konsumvereins folgende Wertpapiere dar (Einbruch entwendet worden : 47 prozentige Deutihen Netches, Jahrgang 1917 : 5000 „é Grurpe 378 E 238868, 1000 S Grurp: 617 H 1063257, 2009 6 Gruppe 489 G 368822, 2000 6 Grupypz 489 G 368823. Akten. J. 1724/17.

1918,

Der Staatsanwalt. Zbbanden gekommen: : 2 Süd Reisshazanweisungen tut I

d.

Or 90 ca

a T du e e e S

1000 A Se. X[IIL Ltt. H Nr. 823 587, mit Zinsscheinen p. 1. Zult 1918 un fol-enden nebst Talons. Bailin-Stieglts, den 27. Juli 1918. Nmisvoriteher. {28770] fandbriefe unsrer Bank Nr: 6309 „14001. 16534 0 Nr. 7829 1/240 #, i Nr. 2179 1/240 4,

Nr. 1323 1/490 M Nr. 4537

7 Nr. 5609 1/240 M, Nr. 3003 1/460 M haben fi wteder angefunden. Preußische Hyvotheke2n-Xctien-Bark. Berlia. 28594] [2859952] Befanutauatzung.

Der tm NReict9anzeiger yom. 8, Fuli 1918 von uns als abbauden aerneldete Hypo- ibeferpfandbrief unferer Bank Serie 1X Lit. E Nr. 12183 über 500 6 hat fh ebenfalls wider angefunden.

Beriin, den 29. Fult 1918,

Preußische Boden-Credit-Actien-Bank.

Der orstand.

[28596] Aufgebot.

Der von 17589 unterm 14. Juklt 1913 ausgefertigte Hinterleauncsichein zum Ver- fidie:uxgs|chein Nr. 412 381 über M 6000 auf das Leben des Schauspielers Wilhelm Soiduranun in BerlirsSchönedeca, geboren am 4. Januar 1877, t abhanden ge- kommen. Der gegenwärtlge Fnhaber des Sch?ins wird aufzefordzrt, -stY biunezn 2 Monaten bet uns zu melden, widrigen- falls der Schein für fraftlos erfsärt und eine nèue Ausfertigung erteilt wird.

Berlin, den: 27. Juli 1918.

Nictorîia zu Be-elin Allgemeine Ber{cherung9-Actien-Sesellschaft, Dr. Ut ech, Beneraldirekter.

Hiuterlegugefhcianaufge®ot,

Der Hinterieguncs\chein vom 24. Mai 1917 über die auf ven Namen des Herrn Friedri Brizknauzu, Rentier in Driburg, tautende Verfihezuoa8volice Nr. 321 660 ist nach Anzeige tes Versicherten in Beclusi geraten. Dies wird gemäß § 10 dec BVer- fiherungsbedingungen mit dem Bemerken bekanni gemacht, daß nach fruGtsosem U{ölaufe einer rift vou zwei Monaten nsch dem Sricleinen dies Fuserats der genannte Hinterlegungésein für Traft- lo8 exTlârt wird,

Weelini, ven 29, Xu!t 1918,

Friebcich Wilhelm

LebzusversfiGerunas-AktiengefellsSaft

Die Direktion. [28597] {28614] Aufgebot,

Der VersfichecungssWein Nr. 146 969, den wir am 1. November 1899 für Herrn Julius DäuSEler, Schuhmachermetsier in Biskupit, Krs, Scrot&, auf den Nauen Agnes Häusker lautend, au3gefertigt haben, fol abhauden az!ommen sein. Wir fordern ben etroatgen Inhaber auf, fh unter Vor- legung des Bersicheruvgsshetns binnen brei Monaten von heutz ab bet uns zu melden. Mekdet si niemand, so werden wir den Ve:sicherung8schein für kraftlos ecrtlären.

Leipzig, ben 15, Fuut 1918.

Teutonia Bersicherung3akttengesellsaft in Leipzig vorn. Alz, Renten- Capital- u, Lebensv?rsiherungsbank Teutonta, Dr. Bischoff. J. V.: Sch3mex,

[28598] Oeffentliches Aufgebot.

Der von uns am 21. Oktober 1912 au?gestellte Versicherungs\h:zin Nr. 127 465 auf das Leben d:!s prakt. Arztes Dr. méy. Éuzen Schwar in Brebach ist in Ver- luft geraten. Wenn innerhalb zweier Mouate der Jubaber des Versierungt- seins fich nir bi urs melvet, gilt die U fuarve tür traftlosg.

Reichébankanteile |

unCEs- 5

Orf@ler tin {11 x, vor dem unterzeichneten Bericht,

wird der { Bunmer 13, anberaumten Aufgebotètermize 7 13/1 %4 S 3

in Berlin be- tres der angebli abhanden gekommenen : 9 prozentigen An- | 1916 î über 100 S4 Vers ê Inkaber als den genannten Antragsteller eive Leistung !

zu bewirken, in8defondere neue Zinsscheine ? h

etnea Erneuerungss@ein auszugeben. j Die

154. F. 532. 18. Î Grun!

Schaganweisunaen des

T e 5 r; f Toger?iärung ver UiTunde erfoîgen wir Wabetburg i. Schl., den 26. Juki (2 i A b.

#

L E

¿ [28210] Aufgebot.

Sparîtasse ter

Gemeinde Wald mit

; 1480,78 , lauienb auf

è Budde tn VBock:nbach b.

i beantragt. Der Inhaber der UtkTun2e wird tfaefortert, [pätestens in ben r den

è aufg a i 7. November L918, Bormiitägzs

1 in den Namen Kari

Tir §0 W.Teujioai 1. S. N

seine Ne í

vorzulege widrigenfalls die Krafilog-

i erklärung der Urkunde erfo?gen roird.

Solingen, den 20. Zuli 1918, Ti fo

f v L 2X O ntgitd Ar Ege It.

de e Ade G Das Herzglih2e AmtszeriSt Helufedt igeudes Aufgebot elafszn des Gaut2begers Aibreckt Helene geh. Ohland, in Helmm- iufacbot ves von dew

a Helmst-bt am 6. Ja-

1886 aus8geftellten Lyyothekenbriefes ber die tm Srundbuße von Helmitedt Band VI Blatt:-35 Abt. 111: Nt. 9 für : den Oekonomen ZlbreGt S@miet eivg?- trazene Hypothek vou dreitausend Mark | beantragt. Ver Inhaber der Urkunde è wir aufgefordert, späteftens in dem auf de? tärz 12829, Vormittägs e, vor de Hectoglien Amts- ! neridte Helmstedt anberaumten Aufgtbots- | termine seine ReckSte anzumelden und die t Urkandz vorzulegen, rotdrigenfals bte Rraft-

tar

Helmsiedt, den 22, Viärz 1918, Ver Gericßt2/c@hreiber

Herzoglichen Amtsgerichts: Brink. [28045]

Durch Autschlußürteil vom 12, Juli 1918 tft dex am 19. März 1884 in c fs: geborene Befitzer el Tezins aus Naußfeden-Fakob für erfläct roorden. Als Totesiag tft ec Fanuar 1916 festgestellt worden.

et, ten 17 Sult 1918,

t E, Sa

-

bi æ Ci arn iht ian ug F S iTOTr E44 ij

ei l

S d Lor) 4

_

[238211]

Dur Auss{lußarteil v2m 19 Juli Í918 t dex Unteroffizier Exnst August ÑKetenke 7. Komv. Lt, Batl: Nes.-Infantr.- Negt. 6d, 16. Nes.-Div:fion, VIIL. A.-K 29, Mes. - Juf. Brigade, aeboren anu 24, Eugust 1888 zu. Schônlanke, Kreis Ciarnikzu, zulegt Bezubenarbeitex in Do- natusdor\, für tor erttärs worden. 18 Todeêtag ist der 25. September 1915 festgeitellt. i A

Lechenicd, den 12. Ault 1918,

Königliches Amtsgericht. WVesBluß.

Das Auss&lußurteil des hiesigen Amts- gerichts vom 10, Juli 1918, betreffend Todegerklärung Krtewfe, wird dahin hbe- richtigt, daß als Tod: stag niht der 26., foadern der 27, September 1915 sfest- gestri wird.

Leczeuicß, den 7. Iuli 1918,

Königliches Amtôöger!cht.

Ediktalzitation.

n Sachh:zÎn GBröninger & Cie., Alumintumfabiik, Binningen, vertr. d. Dres. A. Veit u. Meter, Advokaten, Lieëtal, gegeo Jamrowsky, Oito, KFaguf- männ, und Wziegauv, Heinri, Kom- máändautenstraße 58/59, Berlin 8." 14, betreffend Forverurg, werden anmit dle Stéläagien grmäß § 65 der Prozeßorbnung por den WBejiirkögerihtspräfldenten zu Arlesbeim (Kt. Vafellandb, Schwetz) zur Prozeßeinleiturg geladen auf Samstag, deu 7. September 1948, Voeutittags 83 Uhr. Ix Falle. des Nuzbleibens wird die Prozeßeinleitungbverfügung gletchwobl erlassen.

ArleSheim, den 4. Juli 1918.

Der Gerichtäschreiber zu Ailesbeim :

Heller. [28287] Oeffeniliche Zustellung.

Der Rentier Richard Gressel in Berlin- Wilmersdorf, Eisenzabnstraße 62, Prozeßzi bevollmäßttate: Rechisauwälte Fustizra- Stebens und Arras in Berlin, Unter den Linden 47, klaat gegen 1) Pantiel Katzeuekt- sohn, 2) difses Chefrau Frau Elijabeth Katieneisehu, geh, Magasani?, früher in Charlottenburg, Méeineckestraße 25, fett unbetannten Ausenthalis, unter der Be- haubtung, daß bie Beklagten ihm für bie Wohnung Meltneckesiraße 25 die am 1. Januar, 1: April urd 1. Juli 1918 fälligen Beträge sowte 77 (46 Mietstempel schulden, mit 1m Antrog: 1) die Beklagien als Besamts{ulvuer zu verurteilen, an den Kläger a. 6 2814 nebst 49/0 BVerzugs- zinsen: 1) von 1412,50 4 seit 1. Sgnuar 1918, 2) von 1401,50 6 sett 1. Arril 1918, b. am 1. Juli 1918 weitere 1368,50 46 bet späterer Zx«hlung nebst 49/6 Zinsen seit 1. April 1918 zu zahlen, 2) ben be- agten Ghemann zu verurteilen, bie Zwangasvol streng in das. eingeßraßte Gut feiner CEhefran zu dulden, 3) das Urteil geaen Siherhetisleitlung für vgors- Iäufig vellitreckbär zu ecftäcen, Der Kläger ladet die Beklagteæ zur mündlichen Ver- handlung des Nechtssiretis vor die zwölite Zivtikammer bes Köni:lichen Land- gerihts 111 in Berlin iu Charlottenburg, Tegeler Weg 17/20, auf den 17. Oktober 19128, Vormittags £0 Uhr, Saal 144, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öfffentlihen Zustellung wird dieser Auszug dex. Klage beftannt gemickcht. 21 O. 240.18.

[25858]

Magdeburg, den 27. Juli 1918. Wi heluta in Maodevur Bersficher igte Ulkiten-Gesellschaft.

„Aligemeine ; ; Ÿ des Königlichen Lanogeräts 411k: Be: lin.

Pat be, Gerihtsschreiber

Z Der Invalide Karl Budde in-Cromb2ch Nrn. 81186 und 81 187 über je 1000 46 | Nr. 48 hat das Aufgebot des Sparkafsen- wird als zurzeit noch uit zulässig wider- j buchs Nr. 10238 der

er Einlage von

Wte anzumelden unk die Urkunde ri

Ghariviienbdurg, den 25. Zuli 1918. Þ°

Lertpapieren.

[71505]

Auslosung 4 ?2 Weißenfelser Stadiauleihe vom Jahre 1886. Bei der am 7. März: 1918 erfolgten Nuslosung der 4 % igen Weißen- (Millionen-Anleihe) wurden folgende Stücke zur Rückzahlung am 1, Oktober 98S. gezogen: Buchstabe A Nr. 44 48 56 72 73 76 131 100. 166 172 219220223. 200/293 254 264 396 397 über je 1000 Æ. Buchstabe B Nr. 3 6 43 49 60 75 88 116 128 218 249 263 - 308. 342 368 378 414 415 434 435 436 440 446 450 458 468 469 483 492 591 605 609: 617 625 626 764 über je §09 M. Buchstabe C Nr. 15 87 90 101 143 171486 192 213 265 332 362-375-382 418 476 482: 491 493 501-515: 521 538 546 963 586 592 626 628 691 699 729 788 830 855 861 890 929 958 996 über je 2060 M, Die Kapitalsbeträge können vom 1. Oftober 1918 ab gegen Nückgabe der Schuldverschreibungen nebst zugehöri- gen Zinsscheinen bei unserer Stadthaupt- fasse in Empfang genommen werden: Fehlende Zinsscheine werden vom Kapital gefürzt. Die Verzinsung der ausgelosten Stücke hört mit 30. September 1918 auf.

Nüctstände: Aus der Auslosung für 1917 Buch- stabe A Nr. 379 über 1000 46. Aus der Auslosung sür 1917 Buch- stabe B Nr. 109 503 661 über je 500 M. Aus der Auslofung für 1917 Buch-

stabe C Nr. 634 über 200 4. Weißenfels, den 7. März 1918.

Der Magistrat.

[70518] Bekanntmachung. Bet der am 4. März 1918 vorge- nommenen Verlosung der in Gemäßheit des Allerböchsten Privilegiums vom 10. Dezember 1883 unter dem 1. März 1884 ausgefertigten und ausgegebenen Pommerschen 35 °/9 igen PVrovinzial- auleihescheiue L. Ausgabe sind die Nummern:

Buehstabe A Nr. 341642 4 72 102=6 zu 3000 = . 18000

Buchstabe E Nr. 13 44 65 92

126 191 198 = 7 zu 2000 4 = 14 009 Buchstabe © Nr. 13 48 61 00 21 124 101/236 204 207 =10 zu T0000 #= Buchstabe D Nr. 66 155 162 163 178 180 182 206 225 264 311 312 332 423 |450; 585.:.507 971 629 634 651.673 708 711 707 772 787 799 833 849 886 893- 911 917 959 999 = 36 zu O U S S WVBuclistabe E Nr. 3 5 15 16 54 73 98 118 132 195 204 234 315 332.369 395 498 518 519 242 544 575 609 618 666 718 719 730 732 767 825 897 915 926 949 967 = 36 zu 200 4# = 7200

¡usammen . . 67 200

10 000

gezogen worden. Die Inhaber der Stücke werden aufge- fordert, gegen Hergabe der Provinzial- anleihes@eine und der dazu gehörigen Zinsscheine und Erneuerungsscheine die Kapitalbeträge bet der Provinzialhaupt- kafse in Stettin werktäglich, von 9 bis 12 Uhr voz R, Oktober 1918 ab in Empfang zu nehmen. Für fehlende Zinsscheine wktrd der Betrag vom Kapital abgezoaen. Die Berzinsung hört mit dem 30. September 1918 auf. Außer den ausgelosten Stücken kommen noch freißüabig erwvrbene Stlike uber 4000 für 1918 zur Tilgung. Gleichzeitig werden die Fnhaber fol. gender schon fzñher auêëgeloster Stücke an die Einlösuag ectinnert: I. Ausgabe (Privilegium votn 10. 12, 1883, autêgefertigt 1. 3. 1884): Buchst. B, Nr. 103 zu 2000 4, Buchst. C\Nr. 191 zu 1000 4, Buchst. D Nr. 763 zu 500 6, Ul, D (02305800 = 3 1 200 MÆ, ausgelost zum 1.10. 1916. Buchst. B Nr. 82 zu 2000 4, Bucbst. C Nr. 202 252 = 2 zu 1000 M, Buchst. D Nr. 189 240 608 = 3 zu 500 M, Buchst. E Nr. 11 26 29 193/331 563 994 811-= 8 zu 200 #,! ausgeloft zum 1. 10. 1917. ILI. Ausgabe (Privilegtum vom 12. 8, 1894, ausgejertigt 1. 4. 1895): Seric 1 Buchst. E Nr. 71 zu 200 , Serte 3 Bus, E Nr. 277 zu 200 4, Serie 4 Buchst. B Nr. 556 zu 3000 4, ausgeloît zum 1. 4. 1916, Serte 1 Buchst. V Nr. 75 zu 200 4, Serte 3 Buchst. D Nr. 533 zu 500 46, Serte 3 Bucht, L Nr. 309 zu 200 #, Serie 6 Buchst. E Nr. 734, ausgelost zum 1. 4. 1917. Einlöfestellen in Berlin! DeutsckGe Qu T: Ba E E ;z Del- Ut, ér & Lo. z; F. W. Krause «& Co. z; 0A in Stralsuuv1 Neuvorpommersche Spar- und Krebit-Vank, Steitin, den: 4, März 1918, Der Landeszauttuauu vex Provizz Pommern. Sat uo.

felser Stadtanleihe vom Jahre US86G j

i L : ; [27226] Tilguug vou Auleihen.

4) Berlosung c. voi 1) hufs vlnmäßigee Ai as nah- ° benannter Anleihen dex Stadt Königs-

berg Pr. sind folgende Nummern aus-

gelost worden: a. Gefündigt zum U. Juli L9US. 4 9/9 Auleiße von 59081 Ausaabe V A 2903 2912 2931 2935 2940 F 8002 3019 3115 3127. 1 4201 4311 4403 4553 4647 4802 4942 4976 5062. C 8501 8703 8920 9001 9225 9368 9447 9516 9578. b. Gefkündigt zum 30. September 1998S

163 235. 347 360 369. 467 482. 712 781. 949962.

1567 1584 1588, erforderlihen Stücke

seine auf. zugehörigen Aukethesheins abgezogen:

uoch nicht eingelöst:

Anleihe von 1885, Ausgabe I. E 233 zu 500 46.

Anleihe von 1889, Ausgabe I. L 78 9 zu 1000 46.

Anleibe von 1889, Ausgabe IL[. L 191 292 zu 1000 4, M 358 359 zu 500 4.

Anleiße von 1891, Ausgabe I. T 401 zu 500 4.

Anleihe von 1891, Ausgabe 11. S 311 zu 1000 .

Anleihe von 1893, Ausgabe I. W 377 518 535 zu 500. 6.

Aoleihe von 1893, Ausgabe Ik. V 1009 zu 1000 4, W 19510 1512 1947 2334 zu 500 6.

Anleihe von 1899, Ausgabe I. V 2666 zu 1000 6, W 4536 zu 500 4. :

Anlethe von 1899, Ausgabe I[. K 643 728 734 828 zu 2000 4, L 763 778 zu 1000 4,

zu 900 6.

Anleihe von 1899, Ausgabe III. K: 1013 zu 2000 4, L 1965 2004 2320 zu 1000 #,

zu 900 e.

Anleihe von 1899, Ausgabe I1V. L 2606 2706 3486 zu 1000 4, 6444 6445 6147 6512 6547 zu 500 é.

Arleihe von 1901, Ausgabe I. A 158 601 zu 2000 4.

B 50 267 zu 1000 4, C 301 1490 1966 zu 500 46.

Anleihe von 1901, Ausgabe IV. B 4593 4807 zu 1000 4,

C 10024 zu 500 4.

Anleibe von 1910, Ausgabe T. C 474 476 477 478 479 480 807 886 1325 1879 1880 zu 1000 M, D 31 32 451 452 715 805 808 zu 500 6,

E 446 574 575 634 1160 zu 200. 4, F 71 72 73 843 844 845 846 zu 100 4. Anleihe von 1910, Ausgabe II. A 135 136 zu 5000 46, B 26 zu 2000 4, C 119 120 230 1629 1630 1931 1932 zu 1000 6, E 781 782 783 784 785 1399 1400 ¿u 200 A. Anleihe? von 1910, Ausgabe III. F 891 892 893 zu 100 M.

Anleihe von 1910, Ausaabe VI.

F 161 162 163 164 165 856 zu 100 4.

Königsberg Pe., 26. Februar 1918. / Magistrat

Königlicher Sauvtr- und Nefibeuzstadt.

Dr. Erdmann.

[26831]

Bet der planmäßigen Auslosung Löf- ißer Stadispuldscheine sind ge- 39gen worden :

a. von Avleiße v. J. 1884 (je 200 .() hie Nummern 586 58 75 145 150 196 205 225 231 403 421 444 474 484 922 536 543 552 556 562 590 655 N 717 4 746,

. von Nnlcihe v. J. 1905 : Lit. A (je 500 .) die Nummern 13 22 148 es 381 448 533:

t. E (je 200 6) die Nu 13 28 34 M ) Nummern 13 Die IJahaber werden avfgeforderk, gegen Nüdckgabe dieser Stadtichuld|heine Ab Zinslelsten und nihtfälliaen Zinsfcheinen die Kapitalbeträge vom 2A. Dezember d. F. ab aus unserer Stadtkasse zu erheben, andernfalls Verzinsung aufhö1t

vnd unverzin8sUch dle Hinterlegu Kapitals erfoigt. Hiakerlegung bes

Lößnis, ten 18, Fult 1918, Der Nat dex Stadi.

A M B E E R Cd I E D H

2944 4749

9302

32 %/% Aulecihe vou 1885 Ausgabe k. D. 2428; 00 Bal G. 130 1n6

L Al 22 111-130 168 10: TF8: 180 181-183 216-248 257 271 280 288. 319

33 9/0 Auleiße vou 1885 Uusgabe 515. D 268 269 275 320 349 421 443 448

E 414 428 544 548 565 578 590 591 994 998 613 621 651 666 671 685

E 1214 1260 1278 1298 1307 1334 1365 1395 1408 1420 1421 1460 1527

Die übrigen zu diesen Tilgungsfcisten find angefauft. Mit dem L. Juli bezw. L. Oktsovex 1928 hóôrt die Verzinsung dieser Anleiße- : Der Betrag etwa feblender Zinsscheine wird von dem Kaufgelde det

2) Folgende in früheren Frijten aus- gelofie und gekündigte Stücke {ind bisher

M 1731 1757" 2051 2052 2060 2831

M 3010 3043 3172 3197. 3202 3340 3759 4103 4104 4133 4225 4265 4317

M 4809 5102 5606 5607 6041 6252 6894

[70519] Vetanutma Folgende am 7. Da geioîte Anleihescheine dex ¿2s Orcuievburg de L887 Lx. A; g Stadt _ Buchstabe A zu 500 4 J4habe! ‘1 E L 178 188» “0e 09 7 BuÄitabe B zu 2 My 163 166 197 204 935 979 Set, 1 439 450 468 473 491 530 559 24 646 649 651 697 706 756 795 ° 869 963 971 972 werden zum L, Ot Hiermit ihren Inhabern uts Ueber diesen Termin hinaus erfolat Verzinsung derseiben nicht, gzH flu nannten Anuleiß:fck{eine find nebst d „dto Ede ua tem 1, Oktober 19 állig werdenden Zins\einen und 4 Binserneuerunge\h-incn in kure fz Zustande zur Einlösung an die Sit raue abzuitefeca. tadt ue Lie etwa fehlenden Zinssg, wird der Betrag. vom Abl, ag eine gezogen. g. vom Adlösungéfapita] rauienbüurg, den 9. März 191 Dez Magistrat. S I, V.: E. Kreb f,

32% Auleiße von 1885 Ausgabe V. E D 761 781 787 810. 829 852 914 929

[946] VBekranntuachung,

s E a. o gun gg lang sird nziezung 1m KRechnungsi j

au@êgelos#t worben: “409ladne 108

Von den auf Grund des Allerböditen

y : 16. Oktober 18 ribllegiu if Ÿ Privilegiums vom 17. September L891

vom 3. Oktober L895 gu L 0/0 Hergt geseßten Auleihz{ci ien der Gemeinde Neukölla . (früher Nixdorf) Aus gabe UV die Nummern : i Buchstabe A über 1000 4 22 30 55. T1 258 275 277319" 43 490 517 620 627 636 715 734 803 1 888 898 920 935 963 975, S WBuchitabe W über 500 4, 45 8L 193 214 238 273 370 479 591 514 523 546 556 697. 668 695 744 78 856 867 895 942 977 998 1017 109 1080 1125 1126 1191 1198 1217 1354 1368 1378 1388 1459 1495 1501 156 1579 1636 1665! 1896. 1940 1950 1% 1995; Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosien Ankeibeicheine nebit den nad dem 1. Oftober 1918 fällig werdenden Zinsscheinen und den Hierzu gebörigen ZinsfWeinanweisungeèn wum K, Dkcohey 98S ab bei der Stad¿hanupikasse Neu, öln, Berlinerstraße 63, einzurei{en und den Nennwert der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen. Veit dem 1. Oktober 1918 - hêrt die Verzinsung der ausgelosten Anleibescheine auf. Für fehlende Zinsfch{@eine wird derm Wertbetrag vom Kapital. abgezogen, Neukölu, den 22, März 1918, Dex Magistrat.

[73239] EVaudsbekeer Stadtanleihe von 1881, Sechsunbdreiftigste Auslojung. Es find folgende Nummern gezogen worheit : Buchstabe & Nr. 45 84 126 135 150 166 180.242 256 265 277 284 üter je 2600 M. Buchstabe W Nr. 311 328 344 346 369 384 392 411 416 434 438 516 bhb6 566 579 59à 613 631 655 677 722 80 861 875 über je 1000 . 5 Bucbstabe © Ne. 918 932 939 917 1032 1059 1076 1083 1090 1106 1138 1195 1198 1226 1266 1274 1324 1329 1358 über je 500 4. Rüdzablung vom L. Oktober d, Js. ag bet dec hiesigea Stadtkasse, der Vereiusbou? in Hamburg. t Königlichen Seshaudlung CPreußb scheu Staatsbank) in Werlin und t Lommerz- 121d Diskoutobank 11 Hamburg gegen Rückgabe der Anleihe scheine, der noch njcht fälligen Zinsscheine und der Zinsschetnanweijungen. Die Verzinsung der gezogenen Nummetn ‘hört mii dem leßten Tage bes Sép- tember b. Js. auf. i Nüdcksiäuvig sind noch die Schuldber- schreibungen Buchstabe B Nr. 4238 40 531 543/551 895 übec je 1000 4 un Buhitabe C Ne: 984 1004 1041 108 1050 1223 über je 500 4, deren Élv lösung in Erinnerung gebracht wird. Wab svek, den 15. März 1918, Dex Magistrat.

[28584] Ï 40/0 Pfandbriefe Serie 1x unv I uad 4210/0 -Pfaudbriesfe der Pesicr Ungaoris@Sben Commercial-Vauk. Die am L. Ausust 1918 fälligen Zins\{hetue obiger Pfandbrieje fowie dit verlsftes Stüde werden. vom Fällig E ab iu Kurse von e 62,! ur 100 Kronen in Bn bei A Nattonalbauk {ür eutichiaud, Évatitare a M. bet den Herren Sebrüder Bethmann, g Hamburg kei den Herren L, Behren & Söhue, Haunover E e Herren Ephraim ¿yer @&@ Sohn, ; Nayleene bei Hercn Veit L. §08 ut ger ; ; werktäzlth in den Vormittagsslunden eln gelöst. reh eine Die EinreiHer Haben tugleid g ‘die \{rifilihe G1klärung abzugeben, j E von ihnen eingereidhten Zinss@e ne tiber au2gelosten Stücke sich im Besize Deut! d Staatsange höriger resp. ändig in - “edler land ; E Nugehörlger new Staaten, béfiaden. dau dapest, im Joli 1918.

Pestec Ungzgrische Gommerclal-Bauk

ausgefertigten, zufolce Aller-böhiter Order

hp 13

5) Konmandiigesell: ¡haften auf Aktien u.

‘tiengelellichaïten |

Altiengelellschaïten [287361 2

Uürnberg-Fürther Transport- Gesellschafï & Ladercorporation ŒZommandiigesellschaft auf Aktien.

Die Akitonâre unserer Gesellschaft rorrdzn h'ermiît zu de am Mostag, den 26. August 1918, Na&#mz. 3 Uhr, in unserem Ge'chäjishaus, hint. Stexn- gasse 9/1, in Nüenbverg ftaitfindenden 30, vordentlien Geueralverfamnm- lung eiug:taden.

F-age8ordunzgt 1) Entgegennahme des Geshästäberihis für 1916/17,

2) Beslußsassung über vie Denehmizung

der Bilanz und der Gewinnverteilung.

3) Beschlußfassung über die Eatlastung

d°-s Vorstands und des Au\sitsrats.

4) Neuwahl des statutenmäßig aus-

[Vetzenhai Vetiglieds des Aufsichts- rats.

Aktionäre, welhe an der Generalver- fammlung teilnehmen wollen, haben {pätestees am 2. Tage vorx derx Versammlung, dez Tag tecf+lben vit mitgerechGuet, bi der Kasse uiferer Gesellichaft ißre Aktien zu hinterlegen odex don Nahweis zu erbring!n, daß fie ihre Attien bei einem Notar hiaterlegi haben.

Nüeuberg, den 31. Juli 19183.

Der Aufsichtsrat. S. Wertheimer.

[28757]

Uürnberg-Fürther Trausport- Gesellschaft & Lader-Corporation Kommanditgesellschaft auf Aktien.

Die Aktionäre unsccer GeseUlschaft werden htermit zu der am Xsrtag, den 26, Bugut 1928, YVaGmittags 27 Uhx, tin unserem Geschäftshaus, hintere Sitingasse 9/1, in Nücuverg statifindenden außerordentlichen Ge: neralversammlung eingeladen.

Laaer t

1) Beschlußfassung über die Umwand- lung der SFommanbitgesellsch2ft auf Aktien ia eine Äfttengeselscaft.

2) Genehmigung der Bikanz für den 30. Juni 1918,

3) Zuwabl! von wetteren 3 Mitgliedern zum Aufsichtsrat.

4) Beschiußfafsung über Erhöhung des Aktienkapitals dur Ausgabe neuer Aktien behufs Erwerbung eines Spe- ditionsgeickchäfts.

5) Aenderung bezw. Ergänzung der Statuten, inbbésondere :; :

S1; enthaltend die Flrma. Dlese foll lauten : Nürnberg-Fürthec Tranf- pori-Desellschaft & Lader- Corporation Uktiengeselischast.

8 9, 4;5;6; 9, 10; 11, 12, ent- haltend-Bestimmungen für die versöôn- li haftenden Gesellshafter, diz inso- wett in Wegfall kommen ellen.

S 7, betreffend Hh? des Grund- fapitals und Art ver Aktien.

Das Grundkapital soll um 450000 44 auf 1000000 4 erhöht urd die Aktien Inhaberaktien werden.

S 8, betreffend die Organe der Ge- sellshaft. An Stelle dex personltch haftenden Geselishaster tritt der Vor- stand der Aktiengesellsckaft,

Dieser soll aus einer Person oder aus mehreren Mitgliedein bestehen und vom Aufsichtsrat bestellt werden. Dio Ver- tretung und Zeihoung der Gesellschaft exfolgt, woenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, burch zwei Vor- standsmitglieder oder ein Voritanbé- mitglied und etnen Prokuristen.

Stellvertretende Voiuftandamitglie- dex haben die Befugnisse dex ordent- lißen Mitglieder.

S8 13, 14, 15, entFaltend Ve- stimmvngen für dea Auffichtörat.

Die Zabl! ber Aufsichtsratmitglieber foll 3 bis 6 betragen, Aktienbesitz für

ieselben nicht mehr vorgeschrieben fein. Zustimmung des Aussitsrats joll erforderli sein zu Erwerb, WVer- äußerung oder Belastung von Grund- etgentum, Ausführung von Um- und

Neubauten über 10 000 #6, zur Auf-

nahme von Darlehen über 25000 M,

zur Ausgabe von Sckhuldvershret- hungen, Bestellung und - Entlassung von Peokuristen und Beamten mit

JFohreögehalt über 5000 4, zur Gr-

richtung und Aufhebung von Zweig- niederlassungen und Jnteressengemein-

schaften, zu Verträgen über 10 000 6.

816, enthaltend die Vergütung des Yufsich!srais.

Gieser foll außer Ersaß seiner Aus- lagen und der festgesezten Tantieme etne jährlie auf Handlungsunkosten zu verbuczende Vergütung von 13 000 „% beziehen, wovon der Vor» Abende 1000 6 erhält, während der Rest U E ltt glet@heit- li verteilt wird.

&8 17, 19, 22, enthaltend Be- siimmungen üher Berufung der Ge- neralz?ersammling, Stimmherechtigung dex Sfilonâtre i der persönlich

aftenden Sesellicaster, : : Œg soll die Berufurg du: Auf-

iner die Mitaïtedschaït nur eine auf den

25 26 Verteilung. Dem Neservefonds sollen 5 °/9 zu- g'füthrt werder, bis er den zehnten d Teil des Grundfavttals ezrztMt. Alg i dann jollen die Afc'otäre 4 9/0, beme nat ber Aufsi@torat 109/56 erhalten und der Nest zur Verfügung dec _Geveralyersammkung st-hen, Aktionäre, welze an der Gencralyer- tammluug teilnehm:n wollen, haben spe | tesicus am D. Tage vor ver Getzral- versawmminog, bes Lag derselben | nicht mitgerechurt, bei der Kassa unserer BeselisHaft ihre Aktien zu hinterlegen oder den Nachweis zu erbringen, daß Kz ihre Aktien bet einem Notax hinterlegt haben. i Nürnberg, den 31. Juli 1918. Der Unisichtszar. S. Werthetmer.

(238689] Samburger Vochbahu

, Ukitengesellschaft.

Herr Juk, Oito Adloff ist aus dem

Aufsichtsrat auszescieten.

Hamburg, den 26. Iult 1918,

{28591}

Nah § 244 des Handelsgeseßbuchs

machen- wir bekanut, daß :

Herr Georg Noediger senior

durch Adledeo aus unserem Aufsiczis8rat

auêgeschteden ift.

LKammgaruspinnuerei zu Leipzig. Dex Vorstanp.

betreffend Gewinns

[28747] Ag vie pdeutschen Allionäre der Se- sellschaft für elektrische Beleuchtuvg vem Fahre 1886 in St. Peiervburg

Zur Wahrnehmung der auf Geund dec Bestimraungen des deuts - rutsishen Fricdzn9veitrages vom 3. März 1918 gelicad zu mah:nten Ersatzaniprüche der deulszen Attonäre ber Gesellschaft für elefiriihe Veilenhtuung voir Fahre A88G 19 Sr, PaeterAburg hat sich uuter Beteiligurg von Sroßakitonären, tnvbe- soadere der Glektrishen Liclkt- uad Kraft- anlacen Aftien-Sesellschzaft in Berltn eine

Schußzvereinigung deutscher Aktionüre der Gesellschaft für

elektrische Beleuchtung vom

Jahre 1886 gebildet. Wir laden hiermit zum weiteren Beitsitt ein.

Die MitzliedîGaft kann von jedem cetSödeutsGen Wtionär erworben werben, dessen Akiiea fit dem 31. Juli 1914 nachwetslid In beuishem Beßg gewesen fiad, cder der die t Zañgze 1914 ausß- gegehènen jungen Aktien bei etner Bezugê- steve bezogen urd die Etnzaßlungen ent- cichiet hat.

Der Bettritt zum Verein erfolgt:

1) jeitens der Aktionäre der vor 1914 autg?gebenen Aktien durch Htrterlegung der Äktien mit den Gewtnnanteilsheinen für die Geschäftetahre 1914 u. ff. und dem Ecneuerungsscheix bei einer der bon dem Berein bezeihneten Hinterleaungs- tellen. Im Auslande liegende Aftten müssen ta das Depot einer Hinterlegungs- iteDe übertragen werden; für im Inland eingereichte ften muß dex beute Stempel vacwendet sein ;

2) seitens dec Aktionäre dec im Jahre 1914 ausgegebenen jungen Aktiea dur Hinterlegung der von dex Bezugsstelle ausgelitelten Quittung.

Mit der Hinterl-gung der Aktien odex der ZBezugéquittung untecwtrfi ih dex Hinterleger den Saßungen des Veretris.

Der Hinterleger von deuts versteuerten unh an deuts@ea Börsen lieferbareu Aliten erhält bafür j: etre mit Nummex vers- Trhene, über hen. Akflienbetrag von MNußbel 500,— laut:nde, auf den Snhaber auszestelte Urtunde; hinfichtlich dieler Hinterlegungsurkunden foll die Zulassung zum Börsenhandel beantragt. werden. Alle fonftigen beitreterdew Aktionäre erhalten

‘tamea lautend?, uit überteagbare Hinter- legunggurfunde.

Gegen Rückzaße der Htknterlegurg?- urkunde an ben Vorstand“ ver Schußzver- einigung tann jed?!8 Witglied aus ihr aut- \Mheiden. Vor Auflösung der Schußyer- einigung ausseitende Mitglieder hahen als Kinteil an den entitandenen Kosten 2 0/0 des Nennwertes ihrer Aktien mit 46 2,70 für die Aktie bei Rückgabe der Hinterlegungäurkunde zu zahle.

Hte vollständigen Saßungen her Shuß- voreinigung find auf ämili@en Hintei- lezungsucfunden abgebruEt und auperbem bei dea Htluterseguvgsstellen einzusehen.

Hinterlegun sstellen fiod:

in Werlinst die Deciutsch® Bänk, die Wank für Panvel &@ Juduftrie, die Mittelveutsckce Credituauk, in Feraukfurt a. Maint die Dezutfcze Bouk Filiale Frankfuxt, die Filiale dex Bauk sür Handel uxd

Fubusttte. ble Mitteldeutsche Creditbauk.

Letter Htuterlegungttag ist der 15. August 1918.

Besondere Kosten sind mit bem Beitritt nit verbunden. Die Kosien der Scuß- pexeinigung sollen aus der erzielten Ent- scädigung cedeckt werden.

Vervrlins, im Zult 1918.

Schutzverei«aiguna veu!scer Lktiounäre de: Geselischaft für elcitrishe Beleaiung von Fahre 1886,

Der Vortand

ficttrat c der Vorstand erfolgen. Jeder i Ukt'oaär ist zur Teilnahme berechtigt. *

Lifitenartellschafit i. Lig, Saompvurg. á

„f bierdur zu der an Freitag, Dee G. Seps-

[28750] i Deutsch-Treipolitanische S§audcls-

Die UAkliorâäre unserex Sesellshaft werden

tembez v. J, Bt Unr Nachm, in den

Geschäst3zräurnien der Heczeun Ziotare Dres.

Crosemannu und de Chapeauro2g?, hier,

t1. Fohannisi1raße Tir. 6—S8, fatifinben-

den urdentliwen Seaeraiveriammluu s

etngzgladen.

Tagelorbarng?!

1) Vorlegung dex Bilanz und dexr GBe- winne und PBerlustreßnung per 8a Sun d, L.

2) Antrag auf Genebznigung der Bilanz nebst Gewinn- und Werluficehnung und rtetlung dec Gntlaflung anu den Liquidator und Aufsichtörat.

3) Watlken z-m Aufsichi3rat.

Bemüäß §8 13 des Gesellshaftsverirags

gewähren nur die Uftien ein Stinmzmre@t,

wle wenigstens drei Tage vor her

Generalversammiung im Bücs Ler

Gelellicafi, Kaiser Wilhelmfiraße

Nr. 64 11, geaen Quittung hinterlegt fiud.

Statt der Aftten können auch von einem

deutsdien Notar ausgestellte, die Nummezn

der Allien eathaitende Depoishetne hiater- legt werben,

Damburg, dt¿n 1. August 1918.

Der Liquéidato3x 4 Ludwig Schünemann.

128751]

Die diesjährige oxdeutliche Seneral- verfammlung fiadet am FSveitag, ven 6, September L983, Natmtitans 4 Uyr, auf der Am13itube des Notars Michergux zu Nachea, Wilhelmstraße 34, fiatt.

Tage2orsuung :

1) Vorlage dcs Geschäftsberichts, der Bilanz nebst Gewinu» und VBerlitit- rechuung vro 1916/17 und Beschluße fafsung über bieselben. /

2) Entlaitung des Berfiands und Auf- AGtörais.

3) Neuroahl des Auffichtêrais.

4) Genehmigung cines mit der Wies- badener Bauk und deren Teilhaber abgesHlessenen Vertrags.

5) Verschiedenes.

Zur Teilnahme au der Generalversamm- lung find nur foi@e Altionäre berechtigt, die späteens 7 Lage por der WVer- fammlung three Alien bet einer der vahverzeihueien Banseæ odec cinem Notax hinierleat haben und uu@& den Hinterlegungs[chein einfenden: : Dersbdueer Vauk oder deren Ziwecig-

ntekerlafsuenuen, Nationalbank für Deutschlaud, Berlin, u Norvzeui!\che Creditanstalt, Köuigs&- berg, i Aachenm. den 26. Zuli 1918,

Unitas Actien-Gesellshaft.

Dex Borstauv.

[28590]

Mainz. Die außerordentliche Generalversamm- lung der Ludwig Ganz Aktiengesell- haft in Mainz vom 22. Junt 1918 hat bes{lofsen, das Akticukapital von 6 2 000 000 auf 6 4 009 090 zu erhöhen, dur Au8gabe von St, 2000 neue auf den Inhaber lautende. Aftten über je /6 1000, die für bas Geshäfts- jaór 1918 zur Hälfte dividendenberech- tigt find. Nachdem der Kapitalerböhungäbeschluß und die Durführung desselben in das

wtr auf Grund. der mit der Zubwig Ganz Attiengesell\schast geiroffenen Verzinbarung dte Alttonäre derielben auf, das Wezugs- ret auf A 2 000009 junge Uttien (er den nachstehenden Bedingungen aug- zuüben: 1) Die GeltenvmaGurg des Bezugs- rehies hat bei Vermeidung des Aus- \chlufses in dec Zetti. vom 29. Juli bis 24, Suigust 1948 eiaGlieylid zu erfolgen. Das Bezugsrecht îann ausgeübt werden het dem Barmer Banuk-Vevrcin Hinsbzecs, Fischer & Comp., Düfsel- dorf, ode: bei der Nationalügauk fix Demtck@laudz Bexlina, und zwar ps vistonsfrei, foïera die Aktiea am Schalter während der übliGen Geschäftsstunden. eîn- gereizt werden, Soweit die Ausübung des Bezugsre(ts auj Grund - s{riftlich ober mündli erteilten Austrags erfolgt, werden dite BezugésteUen die übliß2 Bes zugsprovision in Anrechnung bringe, 2) Auf etne alte Âkt!e kann eine neue Tkite im Nennwerte. von - 1000 „& zum Preise von 160 Prozent zuzüglich Schluß- \cheinstempel bezogen werden. Der Kauf- prets it bet der Anmeldung des Bezugs- rets bet der Bezugöstelle einzuzahlen. 3) Die Zablung des Bezugspreises wird auf dem Anmeldeschetn bescheinigt. Gegen desen Nöckzabe werden dié neuen Aktien na Feuigitellung ausgehändigt. 4) Bet der Aumeloung sind die Aktien, auf Grund deren das Bezugörecht ausgeübt werden fell, mit einen dcppelten Nurm- mernyexzeldnis, ohne Hinzufügung von Geainnauteil- und Erneuerungözscheinen, etnzureihew. Vie Altizen, auf welche das Bezugßrecht ausgeübt ift, werden abge- stempelt und zurüclgegtben. 5) Vordruccke iür die Anmeldung find bet ren Bezugsstellen kostenfrei erhälilicß. TUfetvorf, Vexlin, im Just 1918. Barmer Ganuf-Werein Dinusberg,

Ludwig Ganz Aktieugesellschaft, [8

Haudelsregtster eingetragen find, fordern [8

[28188] G / Die Seneralverfamminlungder Johautttesë- müöhlen Attiengeselshaft Koseuthal & Co. zu Poseu tom 24. Juli d. Is. hat ihre Auftöiuuag beschlossen. Wir for- vern htermit die SBläaviger der vorfes zeichneten (Besellichzft auf, ihre An prü? hei uns anzum:lden. s

Dee Liquivator dex Johauucêmli§! Ukt. -Gef. Fofenthai & Co. #5f in Liguivatton.

1 7 V chfioor Rosenthal.

„Siemens“ Elekirische SBeiciebe Aktiengesellschaft.

Wir beebren uns hierdurch, di: Äktionäre unserer GisellsHaft zu inie . ain 19, inguii 19278, Bozmittags um 11 Bz, in den Geshäftzra izn dezs Vitteldeuisch:n Creditbank in Werlia, Burgstraße 24, ftattfinvenden außcr- ordbent!ihea iSewcrálverjammiiztg £1 geb:nst einzuladen.

Tagesorbuung?

1) Beschlußfassung über Erhöhung èe Grunbfäpitaäis um 6 10 0009 030,— unier AutsGluß des geteglihen We- zugtrechts der Aktionire. Die neuen Aktien sollen für d2s Beschäftsjahc 1917/18 Bnsp:uch auf di: Hál’te ver Fabrésdividende Haben und ab 1. Oktober 1918 mit ben alten Afiica aleidbere (a

2) Beschlußfassung über d'e Modaliläten der Begebung der Ufti-n.

3) Beschlußfassung über "übänderung des 8 7 per Statuten (anderweit!ge Fest- egung der Höhe des Srurdfapitals).

Diejenizen Aktionäre, welche fiß, on der Beneraldecsammlucg beteiligen und in derselben ein Stimmrehi ausüben wollen, haben gemäß § 26 der Statuten ihre Aktien oder Neichibarkdepolicetie üver thre Aktien oder die Nuwmern der Alitca enthaltende Devoischtre eines deuten Notars spätesteos am Zeitien Tage vor Der azbécrauutea GWencralurzr fammlung, den Tag dee Verfauums- lung nici nmiigereBuet, bet der Befe (haft over bei der Mitteldeutschen

[28755]

Acticubrauerei Eisenach. Auf dle Tagesordnung der auf SZonuabzwb, den 40. Muguft 1918, Vormittags LO® Uhr, einberufenen außerordeutlicez Generalversuum- in2ig wird noch geitellt dex Antrag eines Aktionaârs auf Festseßuog bex Zahl der Aussichisratsmltglieder aux 5.

Eiseuack, den 29. Juli 1918, Der Uusfsichtsrat. Dr. Sommerfeld, Vorsitender.

red 14

[4 28

(28 48]

Galvanische Metall-Papier Fabrik, Aktiengesellschaft, Berlin &. 3D, Gerichtsie. D.

Ordentliche Geueoralversammaliunx

Freitag, des 30, Ngust 29158,

Mittags 22 Uhr, in den Ge chäfis-

räumen des Barkzeschäfts S. Maix,

Berlin NW. 7, CGharlottenfir. 44/45.

Tagesorduun : i

1) Bericht übex das verflossene G-\ckchüft3- jahr, Vorlegung der Bilanz, Gewmitnn- und VexlujtreGaung per 1917/18. Beschlußfassung über diz Genehmtgung derselven und über die Verwendung des Reingewinns.

2) Bescolußfassung über die E-teilung der Entlastung an den Aujssihtsrai und Vorftand. ;

3) Genebmtgung des Entlassung?geïnhs von Autsichtsratsmitgliedern und Ent- lastung derselben.

4) Wabl zum Aussihtsrat.

Die Aktien find chne Talons und

Dividendenscheine unter Beifügung eines

doppelten Nummernverzeichnis #pä-

tetens am Mittwoch. deu 28. Nnguft

A248, in den üblichen Seschäjtsstunden,

vis Abends 6 Uhr, eutroeder bet

unserer Weiellschaf: êtasse, Gerititr. 2,

odec bei dem Bankhautie J. Locwetu-

heuz, Berlin NW.?, Universitätste. 3 b,

oder bet dem Banihause Cari, Sinron

Æe Co., Berlia W., 8, Kronenstr. 57, 12

oder bei der: Meichs2ank oder bei einem | Cxrevitbauk in Bexlim, Franutfu-t

deuisGen Notar zu hitaterlegen. a. W., bezw, deren fämtiichea Filialen,

Vertimn, 27. Zuli 1918. oter bei der Waêler Saudei#bauë in

GBalivaniiche Metall Papler-Fabrik | Baïel zu hinteelegen.

Uftien-Wesellsczast. Sexlim, den 30. Juli 1918. „Siemens“ Elektrische Betriebe

Der Aufsichtsrat. ‘iet : Marx, Borsitenber. 728749) MOlengete Gas 28748 p e

dA C TaAML D R N

42 9/9 Auleihe ves Norddeutschen Lloyd von 1908, Ausgabe ueuer Zinsscheinbo zen. O Die neuen Zinsscheinbogen zu ven Schuldschetnen obiger Anleiße Tönnen gegen Einreichung der Erneuerungsshettne voa jegt ab exhoben werden:

in Bremen hei Herren Beruhbv. Loose & Co, 7 bet dex Bremer Wank Filiale dex Dees!l ner

a [21932]

auf, - e Deuischen Bank Filiale Bruce, Deutschewu Nationalbau?, HFommuandit- geselshaït auf Atiien, Direction der Discouto - Gejellsehaf!

f Filiale Breu, bei Herrn E. C. Weyhguseu, bei der Peeußifcea Staatsvauk (Kgl. Sec-

handlung), Herrn S. Bleichröder, : 1 bei dex Bank für Paude! und Fodustzie, Weriiner Handels-Sej{elt chaft, Deuts®@2m Bauk, H j Directioa der Discanuto-Sefellscha?t, Dreêsvuer Bau, : j Algraiceivea DeutsWen ESrebit-Lusftalt WVhisi ung Dreesdett, Deutschen Vauk Filiale Dresden, Dreshnexr Vautk, A D L Vergisch-Märkischen Bank Filiale der Deuticheu Wank, DeutsGen Wauk a. M, Direction der Diseouto - Besellscaft Filiale Frauffurt a. M, - » Deresduer Bank iu (raukfurt a. M, - » Filiale der Vank für Haudel uad Ja dustrie.

Die Erneutrungsscheine find mit einem nah der Serîcn- und Naramern- folge grordneten Verzeichnis innerhalb der bet jeder Stelle übliden GesWäfts- LlUES einzureichen, Formulare find hierzu bei dew genannten Stellen er-

älilich.

Bremen, im Zuli 1918. ' /

Reh Nworbdeutichex Lioud.

in Vexsin

in Dreéden

in Elberfel®

in Frankfurt a. M. Filiale Franëtfari

o A 1e 6 2 “A 1E N 106 E

Nachdem das Vermögen der Des U Vereins bauk in Kiel als Ganze3 unier Aus\{Gluß dexr Liquidation auf unfere Bank übergegangen und damit die Veretn8bayk in Kiel aufgelö|t word:n ist, werden gemäß Z 309 H.-G.-B. die GViéubigerx dee aufgelosteu Gesellichaft hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche bei

uns anzumelden. Danmbuzrg, den 24, Zuli 1918.

_Wereins8bauk in Hamburg.

Maschinen- und ¿Fahrzeugfabriken AlfelD- Delligseu, Aktiengesellschaft, Alfeld/Leine. (Früger Bernburger Maschiueufavxik, Kktiengeselscchait )

Wir fordern blerdurh unsere Nktionäre auf, ih:e. auf den tamen ver WBir#- burger Maschinenfabrik Llktteugeselli haft lautenten iten Nr. 1 bia 2634 mit den dazugebörigen Grneuerungs- und Gewinnanteilsh:twen ver 1918 ff. gegen wue œuf dea Namen unserer jehigeu Fixma lauteude Wkticun mit einer Reihe Sewinnanteil\cheine

bet unserer Gesellscchaft#kafße ia Wlfelbd/Leine oder dur Vermittlung 3 i

der Nationalbank fir Deutschland, Berlin W. 8,

des Banthauses Mox Meyverstein, Saunover,

des Bankhauses Gottfried Verrezfeld, Gaunvver, uwzuto usen.

Mifeld/Leino, den 29. Juli 1918.

Deutsetbe Treuhaazad- Gesellschaft, Sch{uTt. Wodinus,

j Fischer & EGomp. Düsselt orf. Nationalb k fär Dewufchiguo.

| Der Worftaud, t Max Meyer. Herinztch Daus.

A

i

O ——— t M ——- A