1918 / 181 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

igt Ei Rut Ui Ai R

B R E S B E E D:

Der Hetiman hat ferner aus Generalfeldmarschalls von Eichhorn

an das ufkrainische Volk gerichtet: «Durch diese Boischaft teile ih dem ukrainis<hen Volke mit :

30. Juli 1918 um 10 Uhr Abends, verschied der l i n l Heeresgruppe in der Generalfeldmarscall von Cichhorn, ermordet dur die verbrecherisde Oand der erbitterten Feinde der Ukraine und ihrer Verbündeten. Dem, der den ents<lafenen Feldmarschall nicht kannte, ist es {wer großer und bitterer Verlust das für die Ukraine | ! ist. Generalseldmarschall von Eichhorn war ein aufrihtiger und | im ¿reund des ufrainishen Voikes; fein Ziel

A110 Heute, am

Oberbefehlshaber der deuten

zu ermessen, wel<

überzeugter Anbänger und war das Schaffen eines selbständigen

kennend die unershöpflihen \{öpferishen Kräfte in unserem Volke,

sreute er fich der ruhmvollen Zukunft,

hat, und unterstüßte mit allen Kräften die Idee eines ufrainischen Staates, selbst denen gegenüber, die an sie nit ret glauben DOI Du großer und herrlicher Krieger ! Wie Dein Nuhm als Feldherr ni<t sterben wird in den Herzen ; auch Deine überzeugungsvolle Arbeit zum Wohle der Ukraine eine tiefe Spur hinterlassen in un]eren Herzen und nie veriös<t werden in den Blättern ufratiniscber Der einzige Trost in s{werem Leid, das über uns hereingebrochen ist, ist der, daß diese shmachvolle Missetat nicht l tondern von einem Fremden, der ihren Bundesgenofsen feindlih Gesinnten vollbraht

R S rieden werde Dir,

wollten.

des Deutschen Volkes, so wird

Geschichte.

von einem Sohne der Ukfraine, Ufraine und worden 1/t.

Hetman der Ufraine

Der deutsche Botschafler Freiherr von Mumm empfing eine Abordnung des Zentralausschusses der sozial- föderalistishen Partei, die ihm ibren Abscheu und ihre Entrüstung über den gegen den Feldmarschall verübten An- schlag aussprah. Den gleichen Gefühlen gab eine Abordnung der Chleborowe, des Vercins der Grundbesizer, dem Bot- Auch Nakows?ki, der Vorsitzende der russishen Friedensabordnung, sprach im Namen der Zahlreiche Mitglieder aller linkfsstehenden, gaben zum Zeichen ihrer Teilnahme ihre Karten bei der deutschen Ukraineabordnuna ab.

Der Trauecfeier aus Anlaß des Ablebens des Feld- marschalls von Eichhora in der Privatkapelle des Hetman- dem Hetman, seiner Familie und seinem Stabe sowie allen ukrainishen Ministern der Prinz Konrad von Bayern, der deuishe Botschafter mit seinem Stabe, der österreihis<-ungarische und der bulgaris<he Vertret-r, eine Ab- ordnung des deutschen Oberkommandos, der deutshe Kom- mandierende General und der deutsche Ortskommandant bei. Der Pliester bat den Hetman, dem Deutschea Kaijer und dem deutschen Volïe die Entrüstung und den Schmerz der ufrainischea Geistlichkeit über den flu<hwürdigen Anschlag auf den Feld-

schafter gegenüber Ausdru.

Bolschewiki sein Beileid Parteien, auch de:

aus.

Palais wohnten außer

marschall zu übermitteln.

Kiewer Zeitungen melden, daß auf der ersten gemein- Sißung der Wirtschaftskommission der russish-ukrainishen Friedensabordnung der Vorschlag Hanbelsministers, für den Austaush nicht 1 Güter den Zolltarif von 1903 eiozuführen, heftigen Widerstand bei der großrussischen Abordnung hervorrief, weil dadur<h eine Zolltrennurg eingeführt werde, gegen die selbst ukraiuishe Judustrielle si ausgesprochen hätten.

schafilichen

des ufrainischen Tontingentierter

Einigung wurde nicht erzielt.

Finnland.

, Eine Abordnung von Einwohnern Kareliens ist in Helsingfors eingeiroffen, um der finnishen Regierung in Karelien und die Wünsche

die Verhältnisse Bevölkerung darzulegen. Senatoren empfangen.

1. Untersu<ungsfacen. 2. Aufgebote, L

3. Verkä1 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 5,

Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

T——-

Die Abordnung wurde von mehreren

ebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. aufe, Berpachtungen, Verdingungen 2c.

Anlaß des Todes des nachstehende Botschaft

Ufraine 9392, 9469, Madr

von Inland

ukraini\hen Staates. Er-

die die Ukraine zu erwarten

Holland Dänemark Schweden Norwegen Schwe1z Wien- Budapest Bulgarien Kontftanti- nopel Madrid und

Pawlo SkoropadsTki.“

Wien,

zugt waren.

Eine

der karelischen Paris,

Pa

[T

Braunschweig, 1. August. 2 Zcricenzieh Braunschweiger 20 Talerlose: Serie 60, 103, 172, 594, 603, 760, 1163, 1396, 1806, 1853, 1904, 1965, 2620, 2963, 3364, 3463, 3858, 4093, 4490, 4548, 4950, 4979, 5106, 5463, 5637, 6105, 6287, 6766, 6907, 8094, 8179, 8586, 8757, 8813, 9001, 9056, 9131, 9192,

Spanien

in Ausland 98 177 684 918 (Abn. 12 212), Wechselbestand 497 903 (Zun. 25 017), Lombard 386 090 (Abn. 5058), Wertpapiere 13 277 (Abn. 12), tenur 2958 313 (Abn. 16 946), fremde Gelder 1 185 277 (Zun. 97 247). Ssland

freundlih gestimmt aber wenig lebhaft. Verkehr unter dem Eindruck der anregenden Beri m ge Budapester Markte etwas lebhafter, wobei namentlih die leitenden Bankpapiere, Staatseisenbahnwerte und die türkischen Effekten bevor- Im weiteren Verlaufe machte sih jedo< allgemeine Zurückhaltung geltend, was ein leihtes Abbrö>keln der Kurse in der Im Schranken waren rumänische Holz- aftien billiger, wogegen Schiffahrts-, Kohlen-, Leder-, Webwaren-, Nüstungs-, Brauerei- und Versicherungsaktien gefragt waren.

Wien, 1. August. (W. T. B.) Amtliche Notierungen der Berlin 164,85 G., 165,15 B,, 511,00 G., 512,00 B., Zürich 249,25 G., 250,25 B., Kopenhagen 311,50 G., 312,50 B., Stockholm 350,50 G., 351,50 B., Christiania 312,50 G., 313,50 B., Konstantinopel 34,25 G., 35,00 B., Mark- noten 164,85 G., 165,25 B.

London, 31. Juli. 9 9% Argentinier von 1886 994, 4 % Brasilianer von 1889 592, 4 9/6 Japaner von 1899 714, 39/0 P von 1906 543, 439/60 Russen von 1909 458, Baltimore and Obio —, Canadian Pacific 160, Erie —, Natiorial Railways of Mexico —, Pennfylvania —,—, Southern Pacific «—,—, Union Pacific —,—, «lnited States Steel Corporation 113, Anaconda Copper —, Rio Tinto 693, Chartered 16/5, De Beers def. 144, Goldfields 12, Nandmines 2F, 5 9% Kriegsanleihe 945, 4 9% Kriegsanleibe 1023, 3s °/o Krieg8anleibe 89. Privatdiskont 3/32, Silber 481/16. l 5 9/0 Franzöfilhe Anleihe 388,79, 9 9/0 Französishe Rente 61,85, 4%, Span. äußere Anleihe

Kulisse zur Folge hatte.

Devisenzentra!le.

Fent

Handel und Gewerbe. (M. N. B)

9507, 9823. D, 27. E vom 2118 495 - (gegen die (Abn. 236),

(W. T. B.) Ausweis 20. Juli in tausend Vorwoche Zun.

Barvorrat in

Boörsetn Berlin, (Notierungen des Börsenvorstandes)

vom 2. August für Geld Brief Mt Mh 100 Gulden 309 3097 100 Kronen 1887 109 100 Kronen 2127 2122 100 Kronen 1894 1894 C 100 Franken 152 1527 151

100 Kronen 60,30 60,40 100 Leva 79 794 79

100 Piaster 21,05 215

M

Barcelona 100 Pesetas 113 114 S8

Die heutige Börse zeigte wieder ein wesentlih ruhigeres Aus- sehen. Die Stimmung war fester und auf einigen Gebieten konnten auch Preisbesserungen verzeihnet werden, u. a. für Zement- und Spinnereiaktien. Die weitere Entwicklung war ruhig und blieb es bis zum Schluß.

Kursbderichte von ausländishen Wertpapiermärkten.

Wie gestern war die Börse auch heute

Anfangs e sich der )\te vom gestrigen

1. August.

(W. T. B.) 2X 09/6 Englische

vortugiesen —,

31. Zuli. (W: T: B.)

Scrienziehung der

Pesetas:

vom Geld

3093 510 1882 189 212i 1897

60,55

21,05

licher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Nanu einer 5 geipaltern: 2 Xinheitszeile 50 Pf, Mußerdem wird auf den Anzeigeupreis ein Tenerungs zuschlag von 20 v. H. erhsodez,

138,00, 49/5 Türten unt. ,

Paris, 1. August. 87,50 er., 3 9/6 ¿Französische

4 9/9 Türken uni

der Bank Gold 207), Gold Silber uiîw.

48,80, 68,79, We

Obl. Petroleum 9568,

Notenumlauf andelsbank 146,

Pacific 1175,

Lam

do. auf Paris 56,00.

1. August Brief

J13T

1892

VOLE 60,65 gemein fest.

leßtes Darlehn 53, 21,159

114 Bonds 1925 —,

Central Norfolk

T

Dres, 112:

5% Russen von 1906 63,00, issen en 63,00, Sucz-Kanal —,—, Nio Tinto 1941.

36,6 / Nuss 1 Lt , E E O Suezkanal 5420, Rio Tinto 1960. Amsterdam, 1. August. (W. L. in 32,724 el auf Wien 19,25, V f

u E L 60,70, Wechsel auf Sto>kholm

djel Ag Wechsel auf Paris 33,725. ) 0/6 Miederländishe W. S. 67, ie 588 Holland-Amerika-Linie 394,

Atchison, Topeka u. (5) wi c Es zu Gtr f United States Steel Corp. 898, Französis-Englische Anleihe —,

en, 1: Augusl. - it Bd, o auf Amsterdam 165,50, do. auf London 15,09,

o>holm, 1. August. l: )iwec auf M Berlin (72 do. auf Amsterdam 145,75, do. auf s{<weizerishe Pläge F ( 71,25, do. auf London 13,34, do. auf Paris 49,25. : n: New York, 31. Juli. (W. T. B.) (Schluß.)_ Mangels bes fonderer Anregung zeigte die Börse anfangs große Lustlosigkeit; die Kurse gaben unter Verkäufen des berufêsmäßigen Glementes na, Im Verlaufe vollzog si< aber ein Stimmungswechsel, wobei be- sonders Steels und Ausrüf1ungswerte

i batkakftien \{<wach. 0 e L An Aftien wurden 380 000 Stück umgesetßt.

7 : est. Geld auf 24 Stunden Durchschnittsfay 53, auf 24 Stunden 108 C E " Wechsel auf London (60 Tage) 4,72,90, Cable Transfers 4,76,45, Wechsel auf Paris auf Sicht 5,71,25, Silber in Barren 99è, 39/9 Northern Pacific Bonds —, 49/9 Verein. Staaten Atchison, Topeka u. Santa 894, tim und Ohio 548, Canadian Pacific 1523, Chesapeake u. Ohio 564, Chicago, Milwaukee u. St. Paul 44, Denver u. Rio Grande 4, SFllinois Central 964, Louisville

39/0 Russen von 1896 42,09

(W. T. B.) 5 9% Französishe Anleibe

Rente 61,85, 4 °/o Span. äußere Anleihe 906 65,00,

9 9/0 Rufsen von 1896 42,00,

(W. T. B.) Willig. Wesel Wechsel auf Sue 191,50, Wechsel auf London 9,13

S 0/0 Niederländische Staatsanleihe 90

: Königl. Niederländische Niederländ.-Indische Santa 80, Rot Southern Railway —, Union

Hamburg-Amerika-Linie —.

(W. T. B.) Sichtwehsel auf

(W. T. B.) Sichtwe<hsel auf

bevorzugt waren. Dagegen Gegen Schluß war die E, q Held:

Baltimore

u. Nashville 112,

u. Western 103, Pennsylvania 444,

Neading 877, Southern Pacific 844, Union Pacific 1213, Anaconda Copper Mining 652, United States Steel Corporation 1083, do.

Kursberichte von London, 31 Juli.

Amtliche

259,92,

Amsterdam

1000 Ballen, Einfuhr fanis<e Baumwolle.

Konsols 56, 5 9% Russen do. in tanfs 8,25,

prime Western 27,05, Zentrifugal 6,055,

für Ottober 8,41.

6. Gwérbis und

Vero S Notierungen. | ord. 19,78, do. fully good ord. 20,38, do. low middl. 20,73- do, | fully low middl. 20,98, do. middling 21,23, do. fully middling 21,58, do. good middling 21,83, do. fully good middling 22,08, do. middling * fair 22,48, Pernam fair 25,92, do. good fair 26,92, Ceara fair | do. good fair 26,92, Sakellaridis Egyptian fully good fair ® 27,45, do. good 29,65, Upper Egyptian fully good fair 26,83, do. f good 28,30, M. G. Broach good 21,00, do. fine 21,50, Omra good "F 17,88, do. fully good 18,63, do. fine 19,13, Bengal good 15,91, do, t fine 17,16, Tinnivelly good 21,75. Liverpool, 31. Juli. / Ee Ballen , A Für Juli 21,04, für August 19,85. Amerikanische 13—14, Brasilianische 30 Punkte höher. New Yorkt, 31. Juli. 7 lofo middling 29,10, do. für Juli —,—, do. für August 25,08, do, für September 25,05, New Orleans loko middling 27,75, Petroleum refined (in Cases) 18,75, do. Stand. white in New York 15,50, do. Credit Balances et Dil City 4.00, Schmah

clears 11,30—11,50, Getreidetraht na< Liverpool 8 Rio Nr. 7 loko 8è, do. für Juli —,—, do. für September 8,34, do

Mio de ZBantetro, 30; Juli B fuhren: in Rio 7000 Sa, in Santos 12 000 Sa>.

auswärtigen Warenmärkten. (W. T. B.) Kupfer prompt 122.

uli. (W. T. B.) - Baumwolle. Mi do. good ,

Americ. ordinary 19,28,

(W. L. B)- Baumw olle davon Ballen ameri«

(W. T. B.) (Schluß.) Baumwolle

& Brothers 27,90, Zur

do. Nohbe

Weizen Winter 2374, Mehl Spring - Wheat Kaffee

nom.,

(W: D. E Kaffee. Zu-

E enossens<haften 7. Niederlassung 2c. von es

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung, 9. Bankaus1weife.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

tsanwälten.

ï

E ¡RGEN,

Stectbriesserledigung. gegeu den Laadstrm.-Nekc. Friedrich Karl Konrad Sosizsky w-gen Xahnen- fludt unter dem 11. Yéai 1917 (Nr. 116 bom 16, 5. 17 unter Ni. 10 730) erlassene Ste>briet ift erle igt. : Roden, "1 21. Iult 1918, Geri Ecs.- Bat, Ness ent Utegi. 3c, 29 T.-B.-Niux. 2318 TI1. _ (Untersczrift), Bberstleutuant u. Kommandeur.

H Uniersuhungs-

[29175]

[28977] Faßneajiuhiéerislärutg und Seichlaguaßueversügung.

Ia der Unatersu®ungssache ggen den Grenadier Emil Weber der 8. Komp. 1, Gardereserv:reziments wegen Fahnen- fluGt wird der Veschulzi,te bierdur auf Grund der 88 69 ff. des M.-Str.- G.-Bs. sowie der $8 356, 360 Yt..Str.- G.-D. für fohnenflöchttq erkiärt und fein im Reiche befiadlihes Vermögen mit Bes sag belear.

D.-St..Qu., den 25. Zuli 1918, Gericht dex 1. Garoe-Yces.-Division. I L C18,

Der (Sericütöherr : Tiede, Generalmajor und Kommandeur der 1. G.-Nes.-Div, Glaß, Keteg8gerichtörat. [28974] Stectorief.

Gegen den unten beshrtebenen Dragoner Paul Fel, ceborea am 20. 1. 1394 in Deina, Krs. Walter3hausen, zuleßi in Weimar, bon Beruf Kuischec, der i noch verborgen hält, ist die Un*ersuHungshaft wegen unersaubter Gnifernung angeordnet. Es wixd erfut, iha zu verbaften uud ix das htesiae Garnisongef&ngnts oder an die näsie Militärbeöörde zum Weiterirans- port bie: her abzuliefern. _Vescheeibuug: Größe: 1,62 mw, Ge- stalt: mittel, Kiun: gewöhnli<h, Mund:

gewöhnli, Nase: gewöhnli, Haar: ge- wöhnlich, Bart: S&nu: rbart, blond. Breslau, den 25. Zuli 1918. Gericht der Landrochrinspcktion.

2) Ausgebote, BVer- lust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl,

(28997] Zwang®versictigeruug. | Im Weae der Zwangsvollstre&ung soll

au 4. Oktober U918, Mittags 12 Uhr, Neue Friedrichstr. 13/14, 111 (drities Sto>werk), Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden das im Binnenschiffs- register des Königlichen Amtögerih1s zu Stortow unier Nr. 904 (eingetragener Eigentümer am 13. Juli 1918, dem Tage der Eintragung des Versteigerungsvermerks: der Schiffgeigner Paul Schenk zu Neu Hartmannsdorf) eiogetragene, auf der Spree am Treptower Park, dicht oberbalb bes Bootthauses „Hellas“ [teginde Schiff, Stevenkahn aus Holz mit flahem Boden ohne De>. Im Jahre 1889 in Premui erbaut, Heimais0it Neu art früher Wernsdorf, Awtsgeri{t Cöpenid. Laut Eichsheins der Königlichen Sch[fffs- ei<beböcde zu Berlin vom 19. Novemcver 1910 i das Schiff verme ssen auf 323 Tonnen Tragfähigkeit und führt die Eichungs- nummer Bn. 3572. 85. K. 38. 18. Verlin, den 25. Juli 1918. Königliches Amtsgeriht Berlin -Mitte. Abtetlung 85.

[67155] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das in Berlin be1ezene, im Grundbuthe von Berlin-Weddtng Band 89 Blatt 2135 zur Zeit der Œtintragung des Versteige- rungsvermerks auf den Namen des Rentiers

Grundstü> am D. Septembex 1918, Vormittags 10 Uher, dur das unter- zeihnete Gericht, an der Gáarichtsstelle, Brunnenplaßz, Zimmer 30, 1 Txeppe, ve1- steigert werden. Das in Berlin, Glas- goweritraße 6, E>e Ofenerstraßc 13, be- legene Grundstü> enthält E>wohnhaus m't Seitenflügel und Hof und umfaßt die Trennstü>e Kartenblatt 21 Parzelle 686/32 und 904/32 von zusamm-n 6 a 93 qm Größe. Es ist uuter Nammer €657 der Grundsteuermutterrolle und Geb&uve|teuer- rolle des Stadtgemeindebezirks Ber)in mit einem jährliten NvBungswert von 14 200 4 verzeichnet. Dec Versteigerungs- vermerk ist am 10. November 1917 in das Grundbu eingetragen.

Berlin N. 20, Brunnenplag, den 22. Fe- bruar 1918.

Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedding-

Abteiluna 6.

[29210] Zwangsversteigerung.

Im Wrge der Zwar asvollstre>ung sollen am L. Novemöer 1918, Vormittags 10 Uhr, an der (Secichisstelle, Zimmec ir. 36, versteigert werden die im Srund- bude von Gr. Slarosk Blatt Nr. 23 und 79 (etngetraaene Gigentümer am 31. Mai 1918, dem Tage der Eintragung des Vec- stetgerungövermerks: der Vèaurer Leo Na- dolski und defsen gütergemeinschaftlihe Ghefrau, Rosalie geb. Zaremba) etngetra- genen Grundstüd>e: I. Gr.Slawsk, Blatt 23, Gemarkung Gr. Slawsk, Kartenblatt 1, Parzellen Nr. 45, 239/94, 240/95, von 69,07 a Größe, Reinertrag 18,06 M, Grundsteuermutterrolle Art. 27, Nugzungs- wert 114 4, Gebäudesteuerrolle Nr. 8, 11. Gr. Slawik, Blatt 79, arkung Sr. Slawsk, Kartenblatt 1, Parzellen Nr. 354/5, 179/3, 180/4, 182/5, von 5, 60, 14 ha Größe, Reinertrag 79,86 M, Gruudsteuermutterrolle Art. 83.

Soheusalza, den 17. Zuli 1918.

Königliches Amtsgericht.

[28998] In der Zahlungssperre unter 23202 der

heißen Nr. 25 659 bis 25 661 (nit bis

26 961). 84 F. 370. 1918.

: Bevrlix, dru 24, Juli 1918. Königliches Amte Bexrlin-Mitte.

(289991 Zahlungssperre.

Auf Antrag des Kaufmanns Paul Gerson in Cöln, ShHillingste. 23, ver- treten dur< den R:hisanwalt Dr. Pei. Felix Schmiy 11. ia Côln, Mittes- straße 52/54, wird der Reichss{ulden- E in Berlin betref} dec aù- gebli< abhanden gekommenen auslozsbaren 9 9/0 Scayzanweisung des Deutschen Reichs von 1914 Serie IX Ut. N Nr. 166 979 über 100 # verboten, an einen anderen Jnhaber als den oben- ten Antragsteller eine Leistung zu ewirken, insb:\sondere neue Zins\chetne

August Küäter in Berlin eingetragene

Nr. 156 vom 5. Jult 1918 dieses Blattes, betreffend Aktien der A. E. G,, muß al

oder einen Grneuerungs\chein auszugeben. Verlin, den 29. Zuli 1918. Königlihes Amisgerihi Berlin-Mitte, Abt. 84. 84. F. 477. 18.

E ti I

[29002] Zahlungssperre. .

Auf Bua VA Herrn Gustav Dietrich in palfle «. S,, Liebenauerstr. 168, wirb der Ret<sshuldenverwaltung iu Berlin beirefffs der angeblich abhanden gekomnieanen Schuldverschreibungen der 5 prozentigen Acle\he des Deut)hezn Reichs von 1915 Lit. D Nr. 3 206 633 über 500 4, Lit. E Nrn. 2433374 und 2433375 über je 200 6 und Lit. G Nr. 2526 773 über 100 # verboten, an einen anderen Jnhaber als den ovengeuaunten Antragsteller etne Leistung zu bewirken, insbesondere neue Zinösheine oder etnen Erneuerungs\<{-in auszugeben. 84. F. 489. 18.

Berlin, den 29. Zult 1918,

Königliches AmtsgeriGßt Berlin-Mitte,

Abt. 84. °

[29000] Zahÿlunuasspecre.

Au Antrag der Sparkasse des Kreises Danziger Höhe in Danztg, Hundegass- 55, wird der Neihss{<uldenverwaltung in Berlin betreffs der L abhanden gekommenen Schuldverschreibung der 5 prozentigen Anleihe des Deutschen Reichs von 1917

Lit. G Nr. 12976 316 über 100 4 ver- boten, an einen andecen Inhaber als die obengenannte Aniragstellerta eine Leistung zu bewirken, insbejondere neue Zins- scheine oder etnen Grneuerungss{hein aus- zugeben. 154. F, 612. 18.

Berlin, den 29, Zuli 1918.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abt. 154.

[292001] Baytnunasiperze. Auf Antrxg des Altenteilers F. Kiehn in Nöônne, Kceis Winsen a. L, wird der

trefffs der angeblih abhanden gekommenen

Anleihe des Deutschen Reichs von 1914 Lt. D. Nr. 328 147 über 500 4 und pon 1915 Lit. D N... 500 6, Lit. E Nr. 2 882 494 über 200 4 und Lit. G& Nr. 3071 884 über 100 uid betreffs der angebli abhanden ge-

anweisung von 1914 Serte VI Lit. Hl 138 951 über 1000 6 verboten, an etnen

Antragsteller eine Leistung zu bewirken, ins- besondere neue ZinssSeine oder etnen G

Verlin, den 29. Juli 1918. Köntaltches Ar Berlin-Mitte, Abt. 84.

[29003] gSablungsjperre.

sperzre der ihr abhanden gekommenen

1) 4%/0igen Obligatton der Proy.-Hilfs- kasse júr diz Prov. Schlesien Serie XX1X Nr. 34 473 über 500 6

Stadi Bresïau von 1906 Buch 1000 beantragt. Gemäß $8 1019 Z.-P.-O-

die Provinz Sthlesien, zu 2 dem Magisirat

Frl. Marta Joaas in Breslau, Leuthen- y straße 56, har, vertreten dur den Justh- F rat Con 1L in Bresiau, die Zahlungs- F

2) 33 ‘/oigen SHhuldversreibun e d abe C M a, Ne. 14 207, b. Nr. 14208 über je

wird den Ausstellern der Urkunden, z1 1 der Direktion der Prov.-Hilfskasse für

der Stadt Breslau und den in dea Papieren genannten Zahlstellen, zu 1 der |

R E M R E A E a C Bt a 9 E Cv ai E H R E T E S HORE E BEPEE La

New York L

Umsay

Neichs\huldeavecwaitung in Berlin be- Shuldvershreibungen der 5 prozentigen Y

2932314 über

kommenen 5% Deutshen Relchsschat- | : anderen Inhaber als den obengenanuten

geuerungss{<ein au3zugeben. 84. F. 506. 18 V4

Landeshauvtkafse von Schlesien kn Bresfau, : Nr. 01703 über 500 M und Abteilung 17

zu 2 der Siadibvaunikfasse zu Breslau, per- botea, an den Inhaber der Papicre eine Leistung zu bewirkzu, tnebesondere neue Zins- oder Erneuerucgs|cheine auszugeben. Veesiau, ben 29, Fuli 1918. Koönigii%ca Kmnttgerit. [29222]

Dex dem Viebhändler Karl Moklge für die Zeihnung von 1000 # 7 Kriegs- ankeibe erteilte Zwisheaihein Nr. 498 936 ist verloccn gegangen, was wir hiermit bekanrtgebven.

Eadwigélast, den 23. Fuli 1918,

Der Mag!strat,

[21866] Aufgebot.

Die von uns untecm 1. S: ptembex 1897 ausgefertigte Police Nr. 162617 über 4 5000,— auf das Leben des Kauf- manns Max Wo>2:nfuß tîn Brom- berg, geboren am 23. November 1872, ift abhanben geto!nmen. Der gegenwärttge Inhaber der Police wird aufgefordert, sich binueu 6 Moaat:n bz uns zu melden, widrigenfals die Police für kraftlos erklärt und eine aeuz aus- gefertigt wird.

Berlin, den 18. Fiunt 1918,

Victoria zu Berlin Allgemeine Verside- rungs-Actien-Gesellschaft. Dr. Ute, Beneraldirettor.

[19433] Züufgebot.

Dir Kätner Iohann Hensel T1. in Skarzinneäa als Voc2und dec minder- j¿brigea Mazia Papojewsfki hat das Auf- uebo! 3e angebli dur) ben Œtnfsll der Rassen ab3anden gekommenen Sparkassen- bus Nr. 12 8093 der Sparkasse dez Stadt Buer, auf 319,57 46 laut-n», ausgestellt auf Maria Papajewsfki zu Buer, be- antrat, Der Fnhabder der Ufunde reird auffordert, späteftens în dum auf den D, Dezember ROLS, Vormitrags 16 fr, vor dein uaterzeihn-ten Ge- rit, Zimmer 24, anberauntea Auf zehots- termtue feine Reh!e anzumelden und di? Urkunde vorzulegen, wkhdrtzenfalls die Kcatiloserklärurg der Ufande exfolgen wird.

Buer i. 2 , ten 10, Funi 1918.

Köntg!i&:s Amtögeci:s. F, 14/18.

[29068] Eiuïgevnt.

Herr Grast Reichmann iz Berlin, Vêark- g7afenstraße 25, veitceten bur den Nehts- ano le Stau» in Berlto, Leiptzerste, 23, hai d28 Aufgebot des angebli abhandea g:fo1menen WetSsels über 99750 46, zahibac am 3. Äuguit 1918, auszestelli voa Vi:x Neugaß, angen, mnen von Eduard Hauédorff tn Berlin W., B llevue- siraße 19, mii dea F, dossamenten der Emil Hetni>ke Atizngesellihaft, des Herrn He mans Ko? yto vski uud des Hexin Fcnft elan, beaniragt. Der Inhaber der Urfunde wird avfgefordert, spätesien# in dem auf den 26. Feberuac L919,

“- Vormiirangs LL 0h>, voc dem untezs

zeichneten Gericht, Neue frievrih rx. 13/14,

{T1 Siodwek, Zimmer 143, anberaumten

Uufgeoolstermine feine Hechte an:umelden und die Uikunde vorzulegen, widrigenfalls bie RraftloserTlärung der Urkunde erfolgen wird. Die Sathe ' ist zur Feriensathe eitlárt.

VBersia, den 24 Juli 1918 Königliches NmtsgeriHt Berlin-Mitte. Ant. 154

[29212] fugen.

Die Witwe Wilbelmine Bosse, geb. Thiele, zu O-clver, Ne. 17, hei Braun- \<weig, vertreten dur) Jastizrat Dr. A. Jürgens ta Braunschweig, hat das Auf- gebo: des 49%/!gen Pfandbriefs der D2ui- schen Grundörediibank in Gotha Aot. 7 Ut. B 103 über 500 #4 beautragt. Der Inhaver ver Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 830. April ÁULAD, Vormuittogs A he, vor dem unterzeichneten Gezihte, Zimmer 19, anbe» raumten Aufgebotstzemine setne tete an- zumelden unv die Urkunde vorzutegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urtunde exfolgen wotrd.

Sotha, den 27. Juli 1918.

Herzoglicies Aat8ae-tht. 7.

[29213] Wur„e20or

Dr MNRentier Corn lius Wilbelu Lorenzen, jrüßer in Kopenhazg2n, jeßt in Qadersleben, vertreten dur Meitcaiwalt Fr'‘<ieu tin Hadersleben, hat das Autgebot des Hypotbekeabriefes über die im Geund- buße ¿01 Haderéfeben Band VIIIl Blatt 36 Adieiluna 11 Nr. 8 eingetragene Hypo- thek von 2000 M (in Worten : Zwettausend Mark) beantragt. Der Jahaher ver Ur- funde rotrd auf.eford'rt, spätesiers in bem auf den 9. November L918, Vor- miitags 19 Ux, vor dem uaterzeih- neten Geriht anberaumten Aufgeboit- termine setne Re>te anzumelden und die Urkunde yorzulegea, widrigenfalls die Kraft- [oseiflörung ber Urkunde erfolgen wird.

Hadcisleben, den 19, Juli 1918,

Königliches Amtsgericht,

[28941] Aufgebot.

Die nahbezeihneten, angebli abh 1nden gekommenen Ürfunden werden aufg bote:

A. Die 49/9 Kommunalkobligaiton der Deutschen Hypoibeken-Bank, Aktiengesell- schafr, Serte ILT Lit. C Nr. 1330 über 1000 6, auf Autrag der Cheleute Paul und Gramy Zahrndt in Potsdam, Breite- straße 3.

B. 1) Die 49/9 Pfandbriefe der Nord- deutshe Grund-(Sredti-Bank in Beritn, Serte XV Lit. H Nen. 11583, 11686 übec je 100 4, Li. F Nx. 03688 úber 00 „s uud Lit. E Nr. 06676 über 500 6, :

2) die 49% Hyvothekenpfandbriefe der Prevßiichen Boden-Gredit-Lltten-Saukl ia Berlin, Sæœie 26 Abteilung 15 Lit. E

VE G Nr. 01376 über 100 4,

) der 49/9 Hypothekenpfaidbri-f der Nreußisdea Pfanorrifbank in Berlin, Cr. XXX Lit. D Ne. 1904 üher 500 4,

Au; Antrag der verœoitweten Frau

Hauptmann Anna von Plonstfîi, geßoren-n Sa>, zu Nœumöóurg a. S., vertreten durch Recht?aawalt ZFust¿rat Dr. Reichardt in Namburg a. d. S. C. Die Koammusalobligation ver Bor- linec Hvpotheleaban?, Sezie I Lit. D Ne. 1332 über 1009 „46, auf Antirxg der Preußiichen C-niral-Genofi:ush-fis, Kasse zu Berlin, vert:eten dur die V ciortz, Allyemelne Versichezungs-Acttzn-Seseü- ¡Gaît in Berlin, vertreien dur Nect3- anwalt Iusit:xrat Auecrbaþ T zu Berlix, Lindenstraße 16/17.

D. Die 49/6. Kommunalobltgation der Preußischen Prandbrief-Bank in Berlin, Em. {1X Ut, B Nr. 1422 über 1090 4, auf Antrag des Köntulich VPreußtichea Forstmetiste:s Wilheim Negling zu Scho- rellen, Ostpreußen, vertreten dur v'e Recztsanwdlte Zuitizrai Axiter und Hampf zu Berlin W. 66, vBilhelmstraße 57/58.

B, Der Pfandbri-f der P:eukiichen Boden - Kredit - Lktien - Bank în Berlin Serie 25 Aatetiunz 24 Lit. D N-. 3509 úver 1030 6, axf Äntrag des Ulisigers und Semeindevorsteh2zs Karl Fêni>e in Beredoro.

F. Die 49/9 Schuldverschreibung der Stadt Bai. von 1904 92. LAus3gabe 2. Leilbet ag Buchst. 1, Ne. 233 941 üher 1000 4, auf Anyaz bcs KeDlnecs Jokann Wiadfelder zu Berlin, Pasteurstraße 6, vorn 1 Trepp-.

G. Der Zwiscbensche!n Lt. E N-. 188 974 über 1000 „4 der 5 % MReizoanl ibe von 1917 (6. Nriegsonl-ibe), auf Antiag des mtacerjährig-n Q it..taners H.ns Neu-:r- ou, gésczlih v-rtieten durH seinen Bater, dea Hauptmaan Œugen Neuer- bours, Vouvern: ment CZin, veetretea darch Rechtéanwalt Dr. Viener Cöln, RorbgexterbaW Nr, i.

H. Der Wechsel d. d. Berlin, den 9 Upctl 1918, über 675,— #, taßlbar am 95. Juli 1918, avsgeitellt han (duard Welle, Berlin O. 112, Müggelstraße 30, gezoen auf Berin Nichard Nacrdal in Declin 0, 112, WetHselstraß> 29, gan- genommin von RiuHard Nasrat mit ‘Blanfogi o des Ausitell-r9, auf Antrag

des L-hrer9 Nichard %2sdal z1 Berlin |

0 112, Weihselitzaße 29, vertreten dur Zusttzrat Sachtel zu Berlin O. 112, Frankfurter Allee 73.

J. Die Aftten der LindrotrtsÆait!ich-n Cent:al-Darlehnüfasse für Deuishland tn Reriia Nr. 7644 und 7645 über j: 1000 #, auf Äntrag des Hôrnz-r 11 Schrwoeyziicen als Furt berwast r d-8 Spar- und Vor!chußve. eins e. G. un. b. H. zu Piaukstitr, Zastellurgsbevollmächtigte : Landwiri}<caftlize Cenical-Dulehnskasse für Deutschland tn Berlia, Köthen:r- ¡‘raße 40/41.

_R. Die na®Sbejieihneten Su! dyer- [Sreidungen Preußiicher kousolid, Stuats3- ansehen

1) Lit. F Nr. 242183 üßer 200 46 und Lit. & Ne. 5137 über 600 4 der 33 vormals 4% Anl?ibe von 1882, Lit. F Nr. 330860 über 200 4 der 3} vern! 49%) Anleihe hon 1884, Lit, f Ne. 428 180 über 200 „6 der 34 9/9 Anleihe boa 1906, auf Antrag 1) des Peter S'amer, Schneiderme! ster, zu Det, Wetter - si:aße 12, 2) der Frau Ka-l Blöfius, Giseubabnbeamtenehef<au, zu M 8, Jakobs- play 23, 3) der Frau Witwe Barbara Paier, Wischfrau, in Met, St. Ma: cellen- troß! 3, vertreten dur< RNRe<htsanaalt Ziuwer in Met.

2) Lit. 0 Ne. 581806 über 1090 „6 der 34 vorm. 49/9 Anleihe voa 1884 und Lit. C Nr. 715 973 über 1000 4 der 33 vorm. 4 ‘/0 Axlethe vo» 1894, auf Antag a. dex vereheliwt-n Nh macver Maißilve Plagemann, geborenen Zeiuri, in Witten- berge, Vez. Potsd:m, Bahustraße 26, D, der verwitweten Bä>ermeliter Ida Smidt, geborenen Heinri, in Wauster- hausen, Losse, <&. dex verwitweten Ka. f- mann Martha Wichmann, geborzaea Hoiarih, ia Wittenberue, Schützensiroße 36, d. der verwitweten Beldhriesträg:r Anna Wiiheluine Mathilde Haeberlein, ge- bore: en Yoik, in Berlin, Siraßburger- itraze 4, e. des Maurers und LFig2entürgers Wilhelm Luede>: in Barenthir bei Kyrciy, f. der Frieda Zühlke, gebo!enen Luedede, in Stieoerêdorf, g. des Arbeiters Otto Luede>: in Baren1hin,

3) a. “Lit. F Ne. 218 179 der 3} vorm. 49%) ‘Anleibe von 1882 übr 2099 M, b. Lit. F N-:. 252 065 der 34 vorm. 4 %%/% Anletbe von 1883 über 200 Æ, ec. Ut. C Nr. 621 119 über 1000 46 und Lit. D Nr. 002713 über 500 Æ der 3} vo:- mals 4 9/0 Anieihe von 1884, d. Lit. D Nr. 732 743 über 500 # und Lit. E Ne. 908 775 über 300 46 der 35 vorm 4% Anleihe voa 1885, e Ut. E Nr. 145544 der 34% Anleihe von 1887/1888 über 309 46, auf Antrag der Frau verwitweten Hedwig Quilling, ge- borenen JI1hoke, in Chanlotteabucga, Sclüterstzaze Nr. 3, vertreten dur Bali Justflzrat Oskftercki in Lyck,

tyr.

4) Ut. C Nrn. 994555 und 994 556 über je 1000 4 der 49/9 Anlethe von 1908, auf Antray des Geh. Shulrats Dr. Wi>ken- bagen zu Dessau.

9) Ut. B_ Nr. 898 über 20090 46 der 33 9% Unleihe von 1855, auf Antrag der Fima Josef Sommer vorm. Fronz Deiß G. m. b. H., zu Düfeldorf, Hafen 67.

6) Lit. C Nen. 294661, 294 662 uah 286 698 üb:r je 1000 # und, Lit. F Ne. 185 674 über 200 6 der 34 vormals

49 Anleihe von 1882, auf Autrag a. des; verktcelen durh den Re&bisauwslt Fustizo : 1918 ( L M ies L p a r Él i wi

! Sar izrats Seel In Ro‘te>, v-riret?a durch rat Bactisch îin rflifsa, das Aufgebot

MNecztg1nwaolt C. Fie: i

Veecttledurg, b. des Hzira C. C:2ypan fn j Stunkit > Blautt N. 20 Sz ¡i390

Br. Wekecn. ; Landung in Abt. [IT uatex Nr. 1 L. Folgende Königlih Preußishe 4y19- | für ote Antragitelle:in (Frau 3

zentíge Schxzanweijungen : | etagetragenza Hyysthefen von 200 Talez1 1) von 1313 Sezte IT Lt. F Nr. 228 802 | (= 600 A) j = 300 4).

über 1000 Æ, auf Antrag der beta] G. Lankroirt Friy Riedel in

Credttbha-? ¡uz M innbeimx, | Mzttel Serlah2Zeim, vert:¿zzn dur dei 2) na 1914 Serte X V Ri. D Nr. 14 277 j! f zut Jui Dartile

übec 5000 Lit. E Nr. 29 100, 29 101, liz,

29 102 über je 2200.6 und L1.F Nr. 44693! für ?

über 1000 4, auf Antraa des Nencnezrs | N

Karl Numvof in Schilves-, yert--ten | N

rur< NReHi3anwalt Jujtizra: De. Klasing | ciage Hypoth

tn Bielereso. = 60 4) nebt Zt: Die Frhaber der Urkunden werden H. Die f

aufgetordert, spätestens tx dem auf den | geb. 3 Früher in Oder Steinkicct

283. Mürz 1919, Be emittaa Tite, if Borlin SW. 29, B3eramanniüreo|

vor dem unterzeihneten Gerih!, eue j our< den Recht!

Fricdridsir. 12—15 L k, in Maiklifsa, oc

do

724th)

Qua

é

s >y

4 Cv eyn E Co

D m

t ed q D et Q e

Sto>roerk, j Justi Ziminer Ne. 143, auberaumten Aufgeßots- termine thre ete anzumelden unb diele Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die | ft 1 c Kraftloserïläruag der Urkunden erfolgen | Bä>e:meister Ernst Menzel in Gö:li

wirt. eingetragene Hyvotvek ron 6000 4. j

Berlin, den 22, Juli 1918, J. Die verwitwete Frau Rosa Herr- |

Königliches Am1sgericht Becitn«Mitte. |maan, ab. Ungke, ta Dresden, Nitoiai- Rbteilung 14 straße 20 ITIIL, dos Aufgebot des Hyyo- | . tLekeabriefs für die auf dem Geuodiüd i [29006] Aufgebot. | Blait Nr. 60 Sosdentraum in Abt. Li1!

Es haben beantragt: ! Nr. 7 für die inzro!\Z2n verstorbensz Frau |

A. Die S:dben des am 24. November | Schahmahermei:t-r Scnestine B:o>z, geb. | 1837 zu Overger!aczheim veriivebenen | Häuslers Ka:l Fris<, näuli%: a. der HAmbier Gusiav Friis zu S<h=merta, b. die Fraz Tischierne-iiter Anna Exazr, geb. Fus, im Beistanz»e thres ($ze- man1es Srefan Exaer, beide in Bäcns- dori, Bez1k Friedianh f. ., c, dir Fra Webermeister Emilie Linke, geb. Frs, im Beisiande thres Ehemannes Fxaziz Lake, beide tn Oder Ger aHzheim, d. *er Acbeiter Karl F'itsH zu Ober Sexrla%8- beim, e. ddt» drei minderjährigen Ge. s<wvist-r K.hl aus Warklissz: Gert: ud, Clisad-th ua, Karl Kabkl, yertretea bur bren Vat-x, tet Flaisctermeister GBustzv Kahl zu Morklifso, f. der Fleisdermt.ec Gustav Kahl, zu a—f v.rtreten duch dez NRetzmnoaut Juitiirat iti. h in Déa-k- liss;, das Auf,bot zur Äuss#ließ1ng der unnefanniter Gläubtger Bez auf tem Srunbs tit Ode: G-ilaheheini Band Lil Dlalt | 1947811 Nr 145 in Mt. Li unter Ne. 1 für bie! 4 (28 Wi-we J haane None Bat, geb. Sett, 1 Kpper eingeuag:n-n Hypoth: k vou 50 Talern für rücländige Fau}gslder atbit 5% Z:asen.

B De (Grben des am 24. November 1897 z1 Dover SGnilaBheim »eriloi benen alers Karl Frit, nämlich: a. der Bubi-c Gutoy Frrich z1 SL verta, b. die Frau Tislei metster Ann2 Exazr, aeb, Fete, im Beislanve hes Ehe- manns Siefan Erxaer, beide ta Bâcns- bo, Bez rk Fetëdl ind i. B,., c die Frau Webermeifter Emilie Linke, gb. Fritsch, im Beistande ihres Fbemarns Franz Lic ke, beide in Ober Berlahéheiur, d. der Ätr- beiter Kail Frit zu Dhex GerlaLshetat, c. die drei mi dAjäbrigen G:\< wtiter Kahl aus Mank ifja: Gerirud, Elijabeth | [29007] uad Kirl Kabl, vertreten du: ihren| Vater, ben Fl-ishermeistez Gustav Kahl zu Marklissa, f. der FleisHermeistez Zuitav K1b?, zu a—f vertretin dur< den NeBte- anwalt Jusitzrat Paitish in Markl x, das Aufgebot zur Auss<ließarg der un- betasnien R:-<suaGfolaer ber tm &rund- buH von Ober Gerlach!beitn Band Ill Blait Ne. 145 als GSigeetämerin etnge- tragenen Viarie Do:othes Ritter, g L. other, mit ihren Rechten on dem g-- | Lidf'o n, g2hocene Schiffajunge Æri2brih | nannten Girundflüd, das cine 7 a 10 qm | Wilgelm Emil Adolph Leuz, welhzr im j große Häuslerst: lle i. Jahre 1886 vah Arier!ka gegangen fein

C. Dr Wirtshaftébesißer Wilhelm | sell, zul: yt im Zahre 1887 aus Philadelyhia Mattheus zu Dber Dertimannddocf, ver- | geschrieben hat, seitdem aber verszolles tzetea dur den Prozeß genten Höltgzbaum | ift, bierrmitt aufgefordert, h bet der i ta Marklifsa, das Aufg?bot der Hryoth-ken- | Gertihitschreib2ret des Hiesigen Amts! ortefe für die auf dem Grunditöd Blatt | gerizis, Stalhof, Kaiser Wth: lm-S:1aße j Nr. 69 Ober Oertmaratdorf in Abt. II1 j Nr. 76, Hocparterre, Ziaunec Nr. 7, unter Nr, 3, 7 und $ für die Stadz:-| späteßens ader tn _dem auf Frzi- gemeinde Marklis: etnzgetragenea Hyvo- | tax, des 14, März 1919. VBo-- ib-fen von 790 4, 478,30 4 und! miitags L} hz, anberaumten Auf 271,70 arbotôtzrmin, Stzlhof, Kaiser Wilhesltn-

D. Der Landwirt Bruno Krauïe zu j Straße Nr. 70, 1. Sto> (2 Trevpen), Dhber Gerlach4h:im, vertreten bur den | Zmne2r Nr. 24, 211 melden, wtdrtgen- Rechtsanwali Iufilzrat Parti! in Mark» | falls setne Toteserkiärung erfolgen wirk. ¡ifsa, das Aufgebot zux Ansschliefu z des 12) E38 werden alle, wel: Lusfunft ucbckannten Hyp beFengläubigers der auf | über Leben oder Tod des Verichoilenen dem Gründsiü>k Ober Gerlah3hzim Blatt | 1 erteilen verm3gen, hiecmtit aufgefordert, Nr. 91 in Abi. (l unter Nr. 1a für [dem hiesizen Antagerihte späteiteas inm den Gärtner Jalius S bert 11 Ober | Aufzevotstermin Xnzeige zu macheg. GSerlach3beim 9 ciogetrazcien Hypothek) Pgaburg, den 19. Zunt 1918. von 9 Talern 13 Silbkergros<hen =] Der GBerthishreihez des AtatzgeriLts, 16,30 #4 nebft Zinien. : 799005] N

E Die Erben der am 10. Dezember Am 8. Xanuar 1916 i deb P:ivat- 1914 zu Sätwercta verstorbenen unvzrehe-| A Mk, E L | fa An D E LS main Ludwig Suido Vivl in Dect den, l’<ten Hzußtefißecin Piuline Tpe!t, näm- Bortholomätlite. 3 cgelotben der G li: a. die Frau Gastwirt A ‘guste We'fe, | 15" Lonuar 1837 in Meike Ie S geb. Apelt, in Vebau i. S! b, dec Ges des Ministeria b-amtza a D. Geora dudes riht8a?t ¿ar ‘Var üpelt in Leipzig, 0, der | io Viol: und desen Wbelrau Carolina Konditor Kurt 2 pelt, ZUTzett (Wos Wtihelmtne Zentitite ¡ehors; Ca freitex heim Infanterie Reg: Nr. 92, | ee WENrieile . (evorene L

Ans e e rail now, die bete ebe: falls in Meißea ge- d. der Kaufmann Fri Apelt, zwzit}c R ae f N =2 c Ee o |[voren und im Fabre 1891 bez. 1889 in Sol>at im Sh’, Inf. Reg. Ne. 133; Dre ven geîito:b-1 nd ‘oren tit e. die unverehelidie Rontoriftin Glisab-th T die Buairt âdbe t Ven Apelt in Herrnhut, zu 0—& hertreten | gere Be E WILCa Price D T i NaSliaß 28tol’s erheben, werden h!ermit dur ihre Mutter, die Witwe Ernesttne p R Airwine Apelt 2b Hauptmann in Derrn- gemasg S 1965 B. S, „B. ausgei order e N Be S 4% Mors, [iVdtcstens bis zum L. November L948 hut, f. die Witwe La:se Müde, geh. Nüffer, ih:e Ercbrehte bet de nterzeicóneter 1 20) è ( B S » 4 in L21ban, vertreten dur< thre Bevoll- Natlañge: ichte H Ee “gs e 48 e mächtigte Frau Nnna Roît, g-b. Mäide, f bexlichen Cas E E Di 4 in Luvan, sämtiide Grben verfceten dur R E E

A As Tk edit - . den NeSbtsanwa!t Justizrat Partisd in | Dresden, am 24. Zuli 1918. Miarklifsa, Dug ufgebot des Hyvotbeken- Kön! liches Am:9ger ft Abt VI briess für die auf dem Grundstük Blatt! A0ugitczes Am:9gerit. Adl, VI, Ne. 120 SHwerta in Aodt. 111 unter | [29010]

Grabs, tn thk von 375 M.

Uu,ebotstermin vor dem unteczeinrtten j Gericht wird a-beraumti auf dei {7 ember R948, Vormziitags 8 Une, Diez zu A uav D genannten Dypatbeken- | gläubt.er und die zu B gevanríen Retig- } nahfoïgec dzr Æigeatüm-rin werd auf- ; aëforderi, ihre Kette svätestens in vem! ai zumelden, wvitnrigenfalls ihre Authlicßurg mit thren Rechten erfolgen wirs. Die i Inhab rx der ¿u C und E bis J Hypotheken brlefe weren ipôtzstens in dera Aufgebot Rechte aizumelden und diz Urkinden vors | zuleaen, wibetgorfalls dle Kraftloserklärung der Uifunden erfolgen wtrd,

Muackïifia, den 13. Fulsi 1918,

Köntolih?s Amtsgericht.

24200. Der Augusi Kremendahi zu Haan (Nbld.),

Beriuft geraicnes Hypothek-nbetefes über | die für ibn im Gr.¿nodu:< von N-msch:t Band 106 Blatt Ne, 4212 Abteilung 11 ! unter Nr. 3 eingetragenen Hypothek pon 4000 A beantcagt. Der Fnhabez veri U:Taade wird aufgefordert, ipäieftens tn i dem auf dei 28. Mäecz L909 Vac, ! mittsgs U h2, vor dem unterzeihneten f Gericht, Z:mm-: x Nr. 14, anberaumten Auf. j gebotstecaiine feine Rete anzumelden untd die Urkaoda vorzulegen, wtdrigenfalls d!e Kraftloserklärung der Urtunde ecfolgen wird. Remscheid, den 24. Fuli 1918, Königliches Amét#gerich:.

A E S E TIRR

Unfgrvot.

beschloffen: Auf Anirag des bflegers der veijiorbenen Alwine Martha Angust» Lenz, nämli<h des Gerichië- asliitenten Bot!frized Theodor Jult::8 3èos, Hamburg, Salina 20, roi d ein Aufgebot bahia eriaßen: 1) Es wicd dzr am 4. #Fr- bruar 1869 in Hamburg ais Sohn von Zulius Sustay Vlv:rt Leaz und dessen wbesrai Dorette C2'harine Rebecca, geb.

NRosto> in! dzr Dypzt! eje túr de auf dem?in i 7 folaznde M 11 030 Akiien der Spandauer-

4 2 E veru-Brauerci vorm. C. ScGaiann füx

L) Q t

< D T, D s G D r

9202 „99

20 Salerno

i R L Duusdesizer Änna BeXert, | 22

Marklissa eingeirayere Hypo- | paunte 1. j | Prozeßhevollmöchtigte . KeisanwälteDres.

Des |seiae

yottetend auberaumten Aufgebotstermine | Ut

Horititraße 6, hat das Aufgebot des in ||

Das Amtsgeriht Hamburg bat Beute t / Nahhlaß- i

Nr. 43 vom 19, Februar 1918, er- 7 bierour< auf Scund bes S 290 erbinbuag mit $ 219 Abs. 2 H.-G.-B.

08:

776 1088 1173 1208 85 2504 2602. 918

Zer :0ihaft.

raf loserfiäüznzg. in Auftra.e des Maurers 1den, j. Zt, x bi it die von r, 2m Maurermeister ) i. Westf., ciober 1908 era ¿Mt fúr kraftlcs. ZSetanntuaYung dieser bur Beicziun des Miin>zeu vom R S 16 L A 7. Züll 1918. Pehi3znwdäite : L van Biema« I und Xe. O. van Biema [l Dur: Weinberg, Jujtizrat, als Senzraïsubstitat des R:-<tsuanwalts De. H. van Biema IL.

(29214) Seffeutiiche Zustelluzg. Der Heizer Zojeph Jung der 2, Kom- Wer ftdioision tn Kiel-Wyk,

Weber und Veugyers in Altona, klagt gegen | Œhefrau Angelika Jung, geh. Bluaæ geh. Scholz, früber in Cöln a. Rh, jeßr unbekanntea Aufeathalis, wegen Ghzs brs und Zerrüttung ded eheliZen Lbens ($8 1565, 1588 B. G.-B.), mit dem An- lage, zie GLe ber Parteien zu \<etden U die Beklagte für d:a \Huldigen Ber zu ertiáren Der Kläger Tavet die Befklagt indliGen Berhandlung des vor die 4. Zivükamraer des

Lihea Landgecihis in Altona «auf (08 nte: LSES, Bormittägs

Nÿr, mii der Aufforderung, ß

1 einen Sei otesem Gerichte zugelassenen etanwalt als Prozehbevollmägtigten

r

¿allei

3943j Defcetticr Zustellung. Die Gbesrau raa Exvmoun, Auguste ge. Pedezr, in Dortmund, Schüßenstr. 115, Prozeßd:0oTmädbttgter : ¿neit8anwalt JusUzr2î Lohrert tn Do:tmund, klagt geen ihren Œbemann in Milivate Pa. (Nr ra) mit dem Anirage, die an 14, *F-b:uar 1912 iwis<en den Part-ien zu Oberadeo, Krets Hamin, gei&i offene Ce zu scheiden und den Sckiagten für ven allein guitigen Teil zu erkfiären. Die Klägerin labet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtisstreits vor die dritte Ziyllkkammer ves Königlichen Land- gecihis in Dortmuod auf den 4, Se- 1 T1918, Bormiticgs © Uhe, mi der Aufforderung, si dur< etnen bet Gerite zugelassenen Reht8anwalt vevnimädhiigten vertreten zu assen. Dortmund, den 18. Fult 1918. Der Serichis chreiber des Königlichen Lanbs gerte: Mimberg, Amt3aericitsjekretär.

Oëffentlicze Zustellung.

ie Cvefrou des Reisenden Emik Phizipy, Emma geb. Keßler, zu Solingea, Ko tersiraß: Nr. 5, Pcozeßbevollmächzigter : K<t6anwilt Sustizrat Eünther in Elber- f:Id, lagt geen den Reisenden Emil Bhisivp zu Solingen, Kaseinenstraße: Ne. 30a, frih:c ia Solingza, jeßt un- bekaanten Aarenthalts, un?er der Be- bauptung, daz der Beklagie Chebrub tro‘bi, die Fiäzerin mit einem Sto> ge- \hlagzo, zu Boden geworfea und get-eten vat, mit dem Antrag auf Scheidurg der Che. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlißen Verhandlung des Rethts- siretis vor die z.oette Zivilkammer des Löni:Tihzn Landgerihts in Elberfeld auf don S. Noveaiber L918, Vormittags

10 Uhr, mit der Aufforderung, sich dur

einen bei diefem Gerichte zugelassenen Jehtéanwali als Proz:ßbevollmähhtigten vertreten zu lafsea. ŒSlberfeid, den 29, Fult 1918, Feigen, Gerihts\{reiber des Königlichen Landgeri>ts.

{290! 1] Oeffentliche Zuftellung.

Lte Fea4 Véacita Fricdrt, geb. Haak, in Föôntzeberg 1. Pr., Peoicßbewollmäth- iter: Nechi2anwalx VFusttirai Aron in Gtbino, laut gezcu ihren EShe:narn, den Vuütroten Anton Fciedxih, früber in Pangriß-Coloate, jeyt unbeLannten Nufents haïts, nier der Behauptung, er sei ein jtaiker Trinker, have sti ahren vidt für ste „eforaf, habe sie oft ¡diocr raißhandelt und mit dem Tode bedrcht, mit dem Ana iraze, die Che der Pa:teica zu \{eidrn und auszu ipredhen, daß der Beklagte die SHuld an der Scheidung teägt. Die Klägerin ladet den Beklagten zuz mündlichen Ver- bandlung des Rehhtsftretié vor die zweite Ziviüikammer des Königitchen Landgerichts in ESlibiug auf den 19. Oïtober L918, Vormittags 9 Uhc, mit der Aufforde- rung, fh dur< eincn bei diesem Gerichte zugelassenen Anwait als Prozeßbevoll- mächtigten verireten zu Tafsen. 2 R. 60/18.

Tibiag, den 8, Fult 1918,

Dex Gerihts\<zeiber

Nr. 1 für die Kire ¿u SŸHwerta einge-| Untir Bezugnahme auf unsere Bekanxt- tragene Oypcth-k von 10 Talern (= 30 46)! mahungen în den Zeitungen, tn8besondere î uet Zinsen. (im Deutschen Reich?- und Kzatglich |

F, Li: Fau Professor Ida Röhricht, ; Pr:ußri®en Staatsanzeiger Nr. 286 vou | geb. Schiller, tn Berit, Tegeler Weg 2,3, Dezember 1917, Ne. 2 vom 3. Januar |

des Köutglihen Landgeridits. [23012] Oeffeniliche Zustellureg. Die Händlerin Auguste wigus, geb. Haal, tn Vromhery, Danzicerstraße 48, Piozeßbeyollmächtigter: Rechtsanwalt Jua