1918 / 186 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

9

Zustellung wird dieser Autzug der Klage ] [30013]

bekannt gemadt. L

Mesexis, den 2. August 1918.

° Dec Gerctchts\schreiber

des Königlichen Landgerichts. [30111]

Bei dein Ne!chs\Hied8geriht für Kriegs- wirtschaft ist Feitsetzung des Uebernahme- preises beant:agt für einem undekannten Œigentümer, v&omutlich der Firma Nobt. Marsland & Co. Ltd. tn Manchester g?- bôrigèn 2 Kiiten 100/2 Maco gek. gas. G2gdr. Voile Pinc D. H. mit einem Meingewi®kt von 212,5 kg, welche bei der Firma W. Vollbre chishausen in Werdau i. Sa, zur Verfüguvg dexr Firma Ublmann & Co. in Hamburg lagerten. Zur Fest seßung des Utbernabwmevreises wird am 24. September 4918, Vormittags L074 Uhr, 17. Oberaeshoß, Netichs\Hied3geri(t für Kriegswirischaft in Berliu SW., 61, SitiWinerstr. 97, ver handelt werden. De- unbekannte Etgen- tümerx bezw. die Firrna Nobt. Marsland & Co. Ud. in Véanch*fter wird hiervon benacrichtigt. Jn dem Termin wird ver- handelt und eutschiedèn werden, auch wenn der Eigentümer nîck&t vertreten sein solits. Neichéschicb8geriht für KriegswirtsatI.

[30112] E E Bei dem Reichs\chted8geridht für Kriegs- wirts{aft ist Festsetzung des Uebernahne- preises beant:agt für einkm unbekannten Gigentümer, vermutlihÞ der Fiima The Hanseatic Matitime Agercy Ltd. in Hull (England) gehörige a. 1 Kiste 100/2 Maco gek. gas. G-gdr. Volle x Sp. div. Dr. im FJieingew. v. 20 kg, b. 1 Kifie 64/1 aco 1a czrd. Warpc im Reingewo. v. 95 kg, c. 15 Ballen 100/2 Maco gek. gas. prey. hart xh. diy. De. im NReingew. v. 694 kg, Gesamtgewicht §09 kg, welche bei der Speditionsfirma Léhmann & Co., Bremer, Zollauss{luß 1, Speicher V, Aht. 1/2, lagerten. Zur Festseßung des UVebernahmepreises wiry am 24, Sep- tembec 19148, Vöorntittags 1097 Uhr, II. Obergeschoß, vor dem RNRetchs\chted3- gericht für Krteg8wirtshaft in Verlin SW. 61, Gitshtnerstr. 97, verhandelt erden. Der unke?kanute Eigentümer bezw. die Firma Thee Hanseatte Maritime Agercy Ltd. in Hull (England), wird hiervon benaÿHrichtigt. In dem Termin wird verhandelt und entiieden werden, auch wenn der Eigentümer nicht vertreten sein follie, Meicsschiedtgeriht für Kriegswirtschaft.

4) Verlosung x. vou Wertpapieren.

[30097] VBekanutmahunug. Die für das Kech1ungaj2ur 1918 zur Tilgung tr*orderlichen Anleihes{cheiue der Düsseldorfer Stabtanleihen: von 1894. zu 24.% im Betrage ven 118 500 4, fältg 1. 3, 1919,

von 1900 zu 2# 9% im -Betirage voa 59'500 46, fällig 1. 11. 1918,

von 1909 ju 4 % im Betrage von 66500 4, fäßitg 1. 11. 1918,

von L908 (6G) zu £4 % tar Beirag? von 107 000 4, tältg 1. 11. 1918,

von L9UE (R) zu 4 9/9 tim Betrage von 60 0004, fällig 1. 11.- 1918,

fiad du1nch Ankauf beschGafft worten.

Eine Au?losung fivdet dahex in diesem Jahre nit statt. 4

Düsseldorf. den 30. Juli 1918,

Dex Oberbürgermeister.

V

5) Kommanditgesell: shasten aufAllien u. Aktiengesellschaften.

[30169] / Ordentliche Generalversammluug

DeE v WA dn:

“Emil ‘Köster’ Lederfübrik* * Aktien-Gesellschaft Neumünller am Sonnabend, ben Sn. uguft 1958, Vormittags 11 Uhr, in den Räumen der Gesellschaft.

TageSorduuntg t

1) Vorlegung des Geschäfts!erichzis und der Jahresabrechnuna. /

2) Beschlußfassung über die Genehmizung déèr Bilanz und Giwtan- und Ver- Tluftre@nung sowie üver die Vertei- lung dés Reingewinns.

3) Beilußfassung über die Erteilung der Entlastung an ten Vorstand unv Aufsichtsrat.

4) Beschlußfassung üher etne Abänderung der Saßungsbestimmunaen rocgen der Vergütung an den Aufsichisrat,

5) Wablen z'm Aufsichtsrat. :

Zu -'diesèr- Bersamailung - werden die Herren. Aktionäre: hiérdur@ - eingelaven m!t dem Hinweis, daß da? Stiramrecht inder Versammlung von-der rechtzeitigen Hinterieguog dex Altitn nah §8 19 der Geselischaftsfatungen und § 225 des H.-G.-B. abhängig ist. Die tnterlegung kann außer bei dex Gesellichaft auch belt deim Vankhaus Arons & Walter, Vexlin, und bet der Holsteu-Bauk, Neumünster, ge[{hehen.

Die Bilanz und Gewtnn- und Verlust- rechnung sowie der Ges{äfisberiht für 1917/18 liegen vom 15. August àn in den Geschäftsräumen dzr Gesellschaft aus.

Neumünster, den 1. August 1918.

Dee Vorftand, Emil Köster.

yor ‘dem.

0 Ukticugesellschaft Presiverein Koustaunz.

Der Auffichtsrat unserer Gesells#aft hat in seiner Sitzung vom 4. Juli d. J. an Stelle der vzrstorbenen Herren Alt- Gürtlermetister Iosef Wirth und Nechts- anwalt Cal Beyerle diz Herren Zahns- arzt Eugen Simoa als Vorfißenden Und Re&tsanwalt Dr. Hugo Baur als Stell- vertreter gewählt.

Kaoustáuz. den 31. Juli 1918.

Der Vorstaud. Alfred Merk. Eduard Lohrer.

[30012]

Für èie Aktien unsexer Gesellschaft gelangt dex 3, BVewinnanteils{hrin- bogen mit den Gewinnauteilschèiuez für die Jahr- 1918/19 bis 1927/28 und für die 4X9% igen Sutdverschreibungzen Wöteilteeg LT vou Jahre 2908 unujserex Gesell- \{chafît gelargt der 2. Zinsschzeirbogen it don Zinsscheioen für die Jahre 1948/49 bis 1827/28 gegen Ein- rechueg der bezüglihen WeneuerungE- scheine und unter Beifügung doppelter, der Nummwernfo!ge nach geordneter Vers eihe von jest ab bet der GeselT- scaftafasse, Wexlin, bei der Miitel- veutscheu Sreditbauk, Serlin, Fraak- furt a. M. und derea sämli{hen Niedver!afsungen, bet detn Vankhause Delbrück Schiller & Co., Vexlin, bei der Dreêsdner Vank, Berlin, Dresden un5 deren sämtlichen Nieder- lofsungen, hei der Dezttschen Bauk Filiale VYauzis, Danzig, bei dem Sanufhaufe Bhilivp Elimeyzx, Dresden, bei dent Bankhause Dermaun WVarteis, Hanuover, b: dem Vonuk- hause Do:r:enbvach & Sie., Stuttgart, in den üblichen Geschäftsstunden zur Ausgabe.

Berlin, ben 1. August 1918.

DeutscheEisenbahn-Beiriebs- Gesellshaft Actiengesellschaft.

130140] z Thermos-Aktiengesellschaft.

Die Fkttioaâäre unserer Gejellschaft roerden hiermit auf Antrag von Äkiionären zu einer am Douner®tag, den 5. Set- tiember 19148, Vormittags A Uhr, im Hote! Friedrichsbahnhof, früber Rus)st- Hex Hof (Grand Hotel de Ruisie), Berlin, Georgenfir. 21/22, stattfindenden außer- ordentiihen Generalversammlung eiu- geladen.

Tagesordontng t

1) Zuwah!en zum Auffibtsrat. Dij-nigen Aktionäre, welche an der Ge- neralversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Vkiten spätestens drei Tage vor der Generalversammlung den Tag dieser und der Hiutezlegnug nit mitgerechuet bei: der Fitma Grorg

xombere & Co. n Verlim. Jäger- straße 9, oder bei der Firma A. Reifiner Söÿse in. Vexlin, am Kupfergraden 4 a, innerbalb der bet diefen Stellen üblien Geschäftsstundea zu hinterlegen und his ¡um Schluß dex Generalversammlung da- ielbst zu belafen oder die Hinterlegung bei einem beutsckcher Notar odex bri der. Reich88auk nachzuwtifep.

Bexliu, den 6. August 1918. Dex Uufficht8rxat. Maximilian Kempner, Vorfizender.

[29641] Credit-Verein Neustadt a/Aish A. G.

Die Aktionäre unserer - Gesellschaft werden hierdurch- zu der am Dienstag, den 27. uguft 1918, Nahm. 2 Uhz, im Nebenzimmer des Gasthofes „zur Krone“ siattfindenden außerordent- tien Genueraivezrfamwmzlung unter Hiuw?is auf § 22 d. St. ergebenst ein- geladen. /

- Tagesorduungt | 1) Liquidation des. Unternehmens. 2) Genehmioung eines ‘vom Vorsländ adaesckchlossenen Uehernahmspertrags.

Neufiadt a. Misch, 1. August 1918.

Der Auffichtscat. Gustav Geßner, Vorfißender.

[30142] Die tionäre der

Uordwestdeutschen Metallwaren- Fabriken Aktien-Gesellschaft

werden htermit zu dec am Sonnabend, den 5. Oktober 1918, Nachmittags 37 Use, im „Hotel zur Post“ in Quakenbrück abzuhaltenden zwölften ordentlichen Genexalversammlung er- gebenst eingeladen.

Tage scrduung

Bilanz: und Gewtnyn- und Lerluft- konto für das Geschäftsjahr: 1917/18.

_ Aufsichts:ats. j 3) Wahlen zum Aufsichtsrat. j Sietenigen Aklion(re, welche * in der

üben wollen, müssen thre Aktien bis {vitesiens 2. Oltober 1928 bet einem Notax oder einer der nachbenannten Stellen binterleaen: Norbwestdeutscche Metallwaren-Fabriken Wktien-Gese1l- schof, Quakeabtriück, Artläuder Bank Uft. Ges, Quakenbrück. QOuakezbiück, im JZult 1918. Der Auffichtsrat der Nordwesideutschen Metallwareu-

Fabriken Vkt. Ges. Hermans, Vorsitender

1) Vorleguag des Geschäftsberihts nebst

2) Gatiástung“ des “Vorstands und des]

[292561 ¿Schlxsische Aceuniulätorenwerke Act. Ges, in: Liqu. Cauth.“ Generalversammlung ihr Stimmrecht aus-' 2 9 ufbirang am S. Degembex LOKS,

[30029] Nachirag

zur Tagesordnung der ordentlichen Ge- neralversammiung der Aïtien-Gesell- {haft Zuckerfabrik Culmsecee am Mors tag- den 12. August d. 8., Vor- mittags L2 Uhr. in Culmsee, „Hotel Deutscher Hof“. Zu Punkt 7 der Tages- ordnung: „Wahl der Mitslieder des Auf- si@tsrats.* Neuwahl für Herrn M. v. Sczantecki-Naiora, der scin Amt aus Gesundheitêrüdsihten niedergelegt hat.

Culmsee, den 5. August 1918. Dex Auffichtsrat und Vorstaud dex

Zuckerfabrik Culmsee.

C. v. Kries, Brf s des Aujssichtsrats.

. Bremer, stellv. Vorsitzender des Vorstands.

[30143]

Uasere dîietjährige ordentli*ce Ge- neralversammiuag findet am Soä8s- abend, den 24. August 1918, Nath- mit'ags 7 Uhr, im Hotel „Lehrter Hof" zu Lehrte att, wozu wir unsere aftionä:e ergebenst einladen.

T ageSordunugt 1) Vorlegung der Äabresrechnuno, des Weid, und Nepisionsberits für 1917/18, Œrteilung der Grtlaftung und Bei(lußfassung über Verwendung des Reingewinns. Akticenüber-

2) Genehmtgung iragunaen.

Der Vorstaud der Aktien - Zuckerfabrik Lehrte. A. Bödeccker. C. Bödedcker.

[30141] Süddeutsche Wasserwerke Aktien- gesellschaft Frankfurt a. Main.

Lir beehren uns, dite Aktionäre unserér Gesellschast z1 ter am Montag, den 2. September 1918, Bormittags 1x0 Uher, im Konferenzzimmer des Herrn Jastizrat Dr. Lebinann, Fraukfurt a. Vain, Neue Mainzerstraße 53, stattfindenden außerordeulicten Generalversamm- lung einzulaßen.

Tagesordnung:

1) Aenderung des § 14 des Statuts der Gesellschaft dahin, daß die Vergütung für j2des Mitglied des Auffichtsrats auf 46 1500,— festgeseßt wird.

2) Wabl zum Avfsicht3rat.

Diejenigen Aktionäre, welhße an der Geveralversammlurng am 2. September 1918 teilzunehmen beabsihtigen, wollen thre Aktien ohne Couponbogen spätestens am 30. August L918 im Büróo unserer Gejsruschaft; Fichardstraße: 30, deponieren oder den Deyotschetn etner Bank innerhälb diefer Feist einsenden.

Fraukfüirta. Ptain, dend. August 1918.

Der Vorstand. Paul Heßemer.

Die Aktionäre der Uebeerlaud- genirale Steitin, UAkltiengeßellschaft werden hiermit zu der am DPounerêtag, den 29. Vugust A918, Nach- mittags 4 Uhr, im Landeshause zu Stettin stat!fiadenden ordentlichen Gene- ralversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesocdvuuug 3 iy ¿a

1) Bericht dea Borstands . und des Auf- sichtsiats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft nebst der Bilanz über das verflossene Geschäftsjahr.

2) Genehmigung der Bilanz und Festk- stellung des Reingewinns und der Gewlnuanteile.

3) Erteilung der Entlastung an den VBorsiand und den Aufsichtzrat.

4) Wahl der Mitglieder des Kufsichtsrats.

5) Beschlußfassung über die Erhöhung des Aktienkapitals um 430 000 6.

6) C U über die Aenderung des Grundtarifs. é:

7) Streichung des § 13 Absay 3 des Giesellshastóövertrage. '

8) Ettellurg. der Zustimmung zur Ueber-

. tragung yon- Aktien. Cs

- Wegen: der Legitiraotion - der Aktionäre wird. auf. § 26 -»deg-- Gesellschaftsvertrags hingewiesen. Die Hinterlegung der Aktiéa kann bei der Pommerschen Landes- géeuosseuscWafrskafse, Stettin, in der 3 eit von 9—1 Uhx Vormitiags, oder bei einem Notar crfolgen.

Stettin, den 5. Augu!t 1918.

Ter Vorstand der

Ueberlandzentrale Stettin Aktiengesellschaft. Jungk.

von

[30115]

In der Generalversammlung vom 8. 6. 18 sind folgende Herren in unseren Auffichtsrat neu gewählt worden:

Ritter igiobestger Georg von Altrock,

Gröôba b. Riesa i. Sa,

Justizrat Dr. jur. Hillig, Leipzig, Mark-

arafenstr. 4 TI.

Porzellanfabrik Fraureuth Akt. Ges. Fraureuth b. Werdau i. Sa.

Wir beehren uvs hiermit, unsere Herren Aktionäre zu der am Freitag, den 23. August 1918, Vormittags 117 Uhr, im Spiegelsaale des Wilhelms- aartens in Braunschweig stattfindenden 19. ordenilichen Geueralversamm- lung einzuladen.

Tage8orduunug 3 1) Veuthimgeng der Bilanz und Ent- lastung des Vorstands und des Auf- sihhisrats.

2) SEninaetteltuag,

Die Ausgabe der Eintrittskarten erfolgt am 22. August d. Is. gegen Vorzeigung der Aktien im Saalbau im Büro der Ge- fellschaft.

. Brauns{chweig, 6. August 1918,

Brünings Saalbau u. Kruses Wilhelmsgarten

Aktiengesellschaft. Der uffsichrs8rat. [30145] Rtich. Brauwers, Vorsitzender.

Aktiengesellschaft Christinenhütte. Die Aktionäre unserer Gesellschafr laden wir hierdurch zu der am Samstag, deu 31. August d. J.,, Vormittags LOF Uhr, in den Geschäftsräumen der Des Wolf Netter & Jacobt in Berlin, urfürstendamm Nr. 52, statifindenden diesjährigen ordeutlichen Hauptver- sammluug ergebenst ein. Chriflinenhüitte 6. Meggen (Lenne), den 6. August 1918. Dex Aufsichtsrat. Tagesorduunug x 1) Berichti des Vorstands über die Lage des Gesästs und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechuunga. j 2) Bescblußfafsung über dieGenehmigung der Bilanz und Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats. 3) Beschlußfassung über die Verwendung des Gewinns. [30181] 4) Néuwahl. des Aufsichisrats.

[30144]

Die Herren Aktionäre der Zucker- fabrik Meluo werden hiermit zur dies- jährigen ordentlichen Generalversamm- lung am Sonnabend, den 7. Sep tember d. Js., Nachmittags 51 Uher, nah der Zuckerfabrik PMelno, Acbeiter- Speisehaus, eingeladen.

TagerLSordunung :

1) Bericht des Vorstands üher den Gang upyd. die Lage des Geschäfis unter Vorlegung der Bilanz.

2) Bericht des Auffichtsrats.

3) Wahl einer Revisionskommiission zur Prüfung. der Bücher und Rechaungen

_des Geschäftsjahres 1917/18 resp.

Déecbargeerteilung: an den- Vgorstano und an den Aufsichtsrat.

4) Wahl“ eines ‘Mitglieds des Aussichts- rats für den verstorbenen Herrn Rittergutshesizer C. : Laudien, Bog- danken, und Wahl zweter Mitglieder des Aufsichtsrats für die statuten- mäßig ausscheidenden Herren -Ritter-

[30011] Ii

gutsbesiger- O. - Elfert, Victorowo, |

und. Nittmelster a. D. E. Weißermel, Gr. Grus@in.

9) Beiprehung resp. Beschlußfassung wegen des Umbaues der Schnigel- trocknungsanlage.

_ Dte Aktien find-nah:§ 29 des Statuts

dem Direktor der Fäbrik Herrn. E. Vrasáck

oder. bei: der Laudschaftlicheu Bauk der

A Teskheuhen in Danzig zu SLEAg Es: ini u ett d

- Melno, den 5... August; 1918. -

G Der’ Aussichtsxat dér

Zuckerfabrik Melno. É, von Bieler, Voisißender.

Die vom Aufsihtsrat vorgeschlagene Divideude von 4 Vongent A Pas Geschäftsjahr 1917/18 gelangt vom 7. September cr. ab tin unser:m Fabrik- kontor zur Auétzahluva. |

Zuckerfabrik Melno. Der Vot: staud.

(30009)

Rheinische Moöbelstoff-Weberei vormals Dahl & Hunsche Aktiengesellf

__ Der“ Umtausch: der Talons zu den „Aktien Nr. 1 bjs 1000 in neue Dividendeubögen findet von Heute aù: von 9 bis 12 Uhr Vormittags statt. i a A A Ab ¿Mosse « Sachs,:Baukgeschäft, - ‘Vexlin W.3.,f Unter den

chaft Varimen.

‘an ‘unserer Effekieukasse in der Zeit

inden +14.

Aktiva.

Verlust Soll.

. | 1070 000|—[| Attienkapital . . Gewiun- und Verluftrechuuug.

e ai mas,

Verlustvortrag . . . , .[ 1061 328[13 Handl.-Unk „Kto: Verlust (|

bei Verkauf der Gí- 136 489/10

bäude 2c U e Ltd Ne 1 754/20

1199 571/43}

Cautß, 17. Fult 1918.

Ludwig Abthoff, Uquidator. |

5 962/31

123 609/12 1070 000|—

1199 57143

Mietseinnahme i Nachlaß einer Bankforde-

run Verlust M

' Di é 110.:Zuli* 1918 : hat «folgenden : ¿ befaßt: Das *Stamuikapital der *

Wir laden hiermit unsere Akiionäre znr 9. ordentlichen Generalversamm- lung am 5. September 1918, Nach- mittags 3 Uhr, in Efsen, Parkhotel, ein.

Tagesorduuug t 1) Vorlage des Geschäftsberihts, des Jahresbes{chlusses und der Gewinn- und Verlustrechnung für das 9. Ge- \chäftejahr und Besck&lußfafung darüber. Erteilunz der Entlastung an Aufsihtsrat und Vorsiand.

2) Aufsichtsratswahl.

Behufs Ausüburg des Stiwmrehhis müssen die Aktionäre ihre Aktien am 2. Werktage vorx der Verfammlung bei der Gesellichaft in Essen hiúter- legen. Die Hinterlegung ist auch bei der Rei@sbank oder einem deutschen Notar gestattet. In diesen Fällen müssen die Hinterlegungsschcine am 2. Werk- tage vor der Versammlung bei der Sesellschafe hinterlegt werden.

fen, den 6. August 1918.

Rheinisch-Westfälische Land- gesellschaft Aktien-Gesellschaft. Dr. Diederichs,

{307141

Eisenwerk Martinlamiß Aktiengesellschaft.

Wir laden hiemit un'ere Herren Aktlo- näre böfliGst zu der am Dieustag, deu 3. Septembex 1918, Nachmittags 3 Uhr, im Gebäude der Oberfränkischén Bank A.-.GS. in Hof, Martienstraße, statt- findenden 15. oxdenilichen General- versammlung eiv. Körz vor Beginn der Sißung findet die Prüfung des Akiten- besitzes statt.

Tagesordnung t

1) Geschäftsbericht.

2) Senepiniduna der Jahreskilanz und Beschluß über die Verteilung des Reingewinns,

3) Entlastung des Vorstands und Aufs-

si&§tsrats.

4) - Grgänzung8wahl des Aufsichtsrats. Martinulamit, den 1. August 1918. Der Aufsicht8xat. Kommerztenrat. Caxl Laubmann, Vorsitzender.

[30139]

Einladung zur XYX. ordentlichen Geueralversammlung am 28. August 1918, Nachm. 5 UhLe, im Oberhof zu Freiberg, Sa.

Tagesorduung t 1) Vortrag der Jahresrechnung von 1917/18" und Richtigsprehung der- selben, Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 2) Verfügung über den Reingewinn. 3) Ergäazungéewahlen für den Auffichtsrat. aBnO emäß \ckchetdet aus Herr Bernhardt Göbel in Freiberg, welcher . wieder wählbar ile 4) Beschlußfassung. über rechtzeitig ein- gegangene Anträge. A Brand-Grbisdorf, den 5, August 1918,

Erzgebirgische Holzindustrie Act. Ges. Der Vorstaud. G. A. Wilken.

10) Verschiedene Delanntmachungen,

{ 0) | Durch Geséllshaftsbes{chluß voin 31. Juli

1918 {st die’ Gesellshaft aufgelöst. Die Gläubigér werden ‘aufgefordert,

si bet derselbén zu melden. Manuuheim, den 31. Juli 1918.

_ Süddeutsche. Teerpróduktefabrik;

Gesellschaft mit beschränkter Haftung. N

Der Liquidätox: C Sünther-Dinkler. [30116] - Süddeutsche Henuscle « Co. G. m. b. H. wird aufgelöst. : Etwaige: Gläubiger wollen {h bei mix melden. i

München (Glückstr. 11), 26. Juni 1918.

Richard Ko ch, Liquidator. [28988]

Nathstehende Flrma ist fn Liquibation etreten. Gläubiger werden aufgefordert, ch u melden.

MNemscheid-Haddenbach, 30. Juli 1918,

Ferdinand Halbach Gesellschaft mit beschräukter Hafuiug.

[29412] i Hterdurch fordere ih etwaige Gläubiger

der Firma Octo Schulte. Oestrich

G. m. b. S. in Cölu auf,“ innerhalb

einer Aus\schlußfrist von 4 Wochen ihre

Forderungen béi mir anzumelden. *

Der Liquidator Carl Wienecke,

Cöôlu-Linudeuthal, Krielerstr. 2

[28987] :

e Ge eMa T em lüng vom ésell daft. beträgt zurzeit 100 000 4, und es Ppo A dasselbe 25% = 25 000 46 étin- ezahlt. ;

Das Stammkapital der Gesellschaft wicd mit Wiikung vom 1. Januar 1918 um 75000 4 gen t, beträgt also noch 25 000 6 und ist voll einbézahlt.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufaefordert, sich bet derselben zu melden.

‘Mauuheiu, den 29. Juli 1918.

Andreas Gutjahr Büro für Versicherungsweseu G. m. b. H, J. V.: M. Gutjahr.

wed S Ad n dritter “dem Le errn D 0M

Lichispiel - Judustria

luß

¿ É)

f j 15 Ti J P d

i A s e

Deutscher Reichsanzeiger

E,

er Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 9 4. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Lerlin außer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer auch die Königliche Geschäftsstelle SW.48, Wilhelmstr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 Pf.

_AZ 186.

Jnhalt des amtlicheu Teiles, Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Bekanntmachung, betreffend die Posiprotestaufträge mit Wechseln und Scheken, die in Elsaß-Lothringen zahlbar sind.

Bekanntmachungen, betreffend Liquidation französischer Unter- nehmungen und von Unternehmungen Landesflüchtiger.

Bekanntmachung, betreffend Beendigung einer Liquidation.

Mitteilung über die Neuausgabe des Handbuches für das Deutsche Reich.

| Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sorstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung, betreffend die nächste tierärztlihe Fachprüfung in Berlin. i

Aufhebungen von Handelsverboten. Handelsverbote.

. Nulllicges.

Seine Majestät der König haben Allergnädiast geruht:

dem Geheimen expedierenden Sekretär im Kriegs- ministerium, Geheimen Rehuungsrat Wrobel und dem Ober-

buchhalter a. D., Rechnungsrat El l in Straßburg i. E. den lasse mitder Schleife,

dritter Klasse, : :

dem Oberlehrer a. D., Professor Gehne in Hildesheim, dem Garnisonverwaltungsdirektor, Rechnungsrat Kubaß in Liegniß, dem Eisenbahnrechnungsrevisor a. D, Rechnungsrat Rauhut in Königsberg i. Pr., dem Kreisspar- und Kreisg- Fommunalfafsenrendanten a. D. Shwantes in Czarnikau und dem Königlichen Kammermusiker a. D. Korth in Wiesbaden den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Senatspräsidenten beim Reichsgeriht, Wirklichen Geheimen Rat Dr. Plank in Leipzig den Königlichen Kronen- orden erster Klasse, :

dem Oberforstmeister Hassenstein in Gumbinnen den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Rendanten und Prokuristen a. D. Schilling in Aachen den Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

dem Kirchenvorsteher und Ortssteuererheber Senftleben L S Kreis Glogau, das Kreuz des Allgemeinen Ehren- geichens,

dem Kirchenvorsteher, Banerauszügler Decker in Nittriß, Kreis Grünberg, und dem Gutsfutsher Ruske in Megow, Kreis Pyriy, das Allgemeine Ehrenzeichen,

dem bisherigen städtischen Arbeiter Sch achschal in Berlin das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie

dem. Leutnant der Reserve der Marineinfanterie Becht, dem Offizierstellvertreter, Vizefeldwebel der Seewehr I. Auf- ebots Me cke, dem Vizefeldwebel der Reserve Herrmann, dem trankenträger, Gefreiten Hegwer, dem Obermatrosen- artilleristen déèr Reserve Müller, dem Bäckersgasten Stra ß- burger und dem Goldshmied Juhrs in Dresden die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Personen die Erlaubnis zur Aegina

E ihnen ‘verliehenen- nihtpreußischen Orden zu erteilen, und zwar :

des Königlih Württembergischen Wilhelmskreuzes: dem Eisenbahnverkehrginspektor Haus mann in Torgau;

des Großherzoglih Badischen Kriegsverdienstkreuzes: dem C N Rechnungsrat Fri in Binger- rüd;

i der Krone zum Ritterkreuz zweiter Klasse des Großherzoglih Hessishen Verdienstordens ___ Philipps des Großmütigen:

dem Eisenbahnobersekretär, Rechnungsrat Schulze in Mainz;

des Großherzoglich Hessischen Allgemeinen Ehrenzeichens mit der Jnschrift

„Für Kriegsverdienste“: dem Regierungs- und Baurat Lucht, Mitglied der Eisenbahn- direktion in Mainz, dem Regierungsrat Dr. Oßwald bei der Eisenbahndirekiion in Kattowiß, dem Regierungs- und Baurat Süß, Vorstand des Eisenbahnbetriebsamts in Kreuznach, dem Regierungsbaumeister Eichert im Bezirk

der Eisenbahndirektion Mainz in Worms;

T 2M E Ph E R 0E: E!

Anzeigenpreis für den Nacw einer S gespaltenez Etuheit#zeile 50 Pf, einex 8 gespalt. Einyeitszceile 20 Pf. Außerdem ici: auf dew Nazeigenpreis ein Tenernugszuschlag vou 20 v. H, txhsbLes,

Anzeigen zximmti £228?

pi« PVönigliche GSeschästsftelle des eichs. aub Siaatöwaprigets

Vecliu SW 48, Wilhelmftraße Nx- 3X,

Lx reges aure S

1984s,

T

des Großherzoglich Hessishen Kriegsehrenzeichens: dem Eisenbahnbetriebsingenieur Harms in Worms, dem Eisenbahnrechnungsrevisor Nagel, den Eisenbahnober- sekretären Nies, Glahn, Schotte und dem technischen Eisenbahnobersekretär Spißfaden, sämtlich in Mainz, dem Oberbahvhofsvorsteher Paul in Monsheim, dem Eisenbahnoberkassenvorsteher Heinecke in Darmstadt, dem Eisenbahnsekretär Weymar in Mainz, den Bahnmeistern 1. Klasse Ho in Langen, Hessen, und Adolf Schulz in Bensheim, den Bahnméistern Blecke in Alzey, „Geißler in Bodenheim und von Hahn in Sprend- lingen, Kreis Offenbach, den Bahnhofsvorstehern Abel in Sprendlingen, Rheinhessen, Deaen in Mainz, Jsen- berg in Worms und Klesius in Armsheim, den Oberbahnassistenten Becker, Liese, Spring und Thein in Mainz, Prusat in Bischofsheim, Simon in Mainz Kastel und Um bach ‘in Heppenheim (Bergstraße), den fommissarishen Eisenbahnassistenten Beck und von Weicckhmann in Mainz, den Eisenbahnlokomotivführern Bär in Darmstadt und Graff in Worms, den Eisenbahn- gugführern Holzhauer in Mainz und Johann Mayer in Mannheim, dem Eisenbahnlademeister Grote in Mainz, den Eisenbahnunterassistenten Benecke und Kretshmann in Mainz, Gattenhof in Mainz: Kastel, den Eisenbahn- Uaantutielen Hemrich úund Hofmann in Mainz;

des Großherzoglich Mecklenburg-Schwerin schen Militär-Verdienstkreuzes zweiter Klasse:

dem Oberbahnhofsvorsteher Pritshmann in Berlin;

des Großherzo glich Sächsischen Ehrenkreuzes: dem Oberbahnassistenten Lu ce in Ilmenau; des Großherzozulich Oldenburgischen Friedrich Augustkreuzes zweiter Klasse am rot-blauen Bande: dem Regierungssekretär, Rechnungsrat Schilling beim Ober-

präsidium in Coblenz und dem Eisenbahna|sistenten Ewerling in Kirn;

des Herzoglih Braunschweigischen Kriegs3verdienst- | freuzes am blau-gelben Bande:

dem Eisenbahnzugführer Lesemann in Jerxheim und dem Eisenbahnschaffner Bomberg in Goslar;

desselben Verdienstkreuzes am gelb-blauen Bande:

dem Eisenbahnobergütervorstéher Steffens, dem Bahnhofs- vorsteher Jung und dem Eisenbahnwagenmeister Richter, sämtlih in Braunschweig;

des Herzogalich Sächsischen Ehrenkreuzes für Verdienste im Kriege am Bande für Nichtkämpfer:

dem Regierungsrat Klewiß, Mitglied der Eisenbahndirektion in Cassel; des Herzoglih Anhaltischen Friedrih-Kreuzes:

dem Geheimen Kabinettssekretär im Geheimen Zivilkabinett, Geheimen Hofrat Knorre;

des Fürstlih Schwarzburgischen Ehrenkreuzes vierter Klasse mit Eichenbruh 1914/15: dem Eisenbahnbetriebswerkmeister Abbaß in Arnstadt ; des Fürstlih Schwarzburgischen Ehrenkreuzes vierter Klasse: dem Oberbahnassistenten Seidler in Erfurt;

des Offiziersehrenkreuzes des Fürstlih Shaumburg- Lippischen Hausordens:

dem Ober- und Geheimen Baurat Démanget bei der Eisenbahndirektion in Hannover; des Bremischen Hanseatenkreuzes: dem Regierungs- und Baurat Lohse, Mitglied der Eisen- bahndirektion in Hannooer ; ferner: / des Offizierkreuzes des Kaiserlih Oesterreichischen Franz Josephordens: dem Regierungsrat Hampe in Breslau; des Kaiserlich Oesterreichischen Ordens der Eisernen

Krone dritter Klasse und des Kaiserlich Türkischen ; Eisernen Halbmonds:

dem Eisenbahndirektor Dieckmann in Altona, zurzeit Betriebs- direktor der türkischen Eisenbahnen in Syrien und in Hedjaz;

des Ritterkreuzes des Kaiserlih Oesterreichischen Franz Josephordens mit der Kriegsdekoration:

dem Eisenbahnverkehrsinspektor Kollwiß in Warburg i. Westf.

des Kaiserlich Oesterreihishen goldenen Verdienst- kreuzes mit der Krone a. De der Tapferkeits- medaille:

dem A N Brandebußemeyer in Berlin owie des Kaiserlih Oesterreichischen Krieaskreuzes für Zivilverdienste dritter Klasse: dem Eisenbahnverkehrskontrolleur Hartmann in Bielefeld.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs Allergnädiast geruht:

den Wirklichen Geheimen Oberregierungsrat und vors tragenden Nat im Reichzjustizamt Dr. Struckmann zum Senatspräsidenten bei dem Reichs8gericht zu ernennen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: den Marineintendanten Klett zum Geheimen Admirali- tätsrat mit dem Range der Räte zweiter Klasse zu ernennen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

die Geheimen Posträte und vortragenden Räte im Reichs- postamt Walther und Craemer zu Geheimen Oberposträten,

den Geheimen Postrat, Obertelegrapheningenieur, Professor Dr. Breisig und den Postrat und ständigen Hilfsarbeiter im Reichs postamt Sch enk zu Geheimen Posträten und vortragenden Räten..im..Neichspostamt und :

den Posirat Gen hke zum ständigen Hilfsarbeiter im Reichspostamt zu ernennen.

Seine Majesiät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

den Königlich preußischen Amtsgerichtsrat von Lewinski zum Geheimen Regierungsrat und vortragenden Rat im Reichsjustizamt zu ernennen.

Bekanntmachung,

betreffend die Postprotestaufträge mit Wechseln und Schecken, die in Elsaß-Lothringen zahlbar sind.

Vom 6. August 1918.

Auf Grund des 50 des Gesetzes über das Postwesen vom 28. Okfi1ober 1871 (Reihs-Geseßbl. S. 347) und des 8 3 Abs. 2 des Geseßes, betreffend die Erleichterung des Wechsel- protestes, vom 30. Mai 1908 (Reichs-Gesezbl. S. 321) fowie auf Grund der Bekanntmachung des Bundesrats vom 1. August 1918 (Reichs-Gesezbl. S. 992), betreffend die Fristen des Wechsel- und Scbeckrehts für Elsaß-Lothringen, wird im An- {luß an die Bekanntmachung vom 30. April 1918, betreffend die Posiprotestaufträae mit Wechseln und Schecken, die in Elsaß-Lothringen zahlbar sind (Reichs-Gesezbl. S. 367), fol- gende Verordnung erlassen:

A. Postprotestaufträge mit Wechseln, die in Elsaß-Lothringen zahlbar 19s werden erst an folgenden Tagen nochmals zur Zahlung vorgezeigt :

a. wenn der Zahlungstag des Wechsels in der Zeit vcm 30. Juli 1914 bis einschließlich 28. November 1918 ein- getreten ift,

am 30. November 1918;

b. wenn der Zablungstag des Wetisels nah dem 28. No- vember 1918 eintritt, am zweiten Werktage nah dem Zahlungstage.

Solange die Verlängerung der Fristen des Wesel- und Scheck- rechts nach der Vorschrift des vorhergehenden Satzes besteht, kann der Auftraggeber verlangen, daß ein davon betroffener Wechsel mit dem Due \hon am zweiten Werktage nah dem Zahlungs- tage des Wechsels nohmals zur Pans vorgezeigt und, wenn auch diese Vorzeigung oder der Versuch dazu erfolglos bleibt, protestiert werde. Dieses Verlangen ist durch den Vermerk „Ohne die verlängerte E auf der. Nükseite des Postprotestauftrags auszudrüen.

uch fann die Post damit betraut werden, für solhe Wechsel neben der Wechselsumme auch die für die verlängerte Frist vom Tage der ersten Vorzeigung des Wechsels an fälligen Wechtelzinsen einzuziehen und im Nichtzahlungsfalle deswegen Protest zu erheben. Wird hier- von Gebrauch gemacht, so ist in den Vordruck zum Postprotestauftrage hinter „Betrag des beigefügten Wechsels“ einzutragen „nebst Verzugs- zinsen von 6 vH vom Tage der ersten Vorzeigung, nämlich vom « e . « + ab“. Der Zeitpunkt, von dem an die Zinsen zu be- rechnen sind, ist nicht anzugeben, wenn die Post die erste Vorzeigung des Wechsels bewirkt. Hat der Au7traggeber die Cinziehung der Zinsen verlangt, so wird der Wechsel nur gegen Bezahlung der Wechselsumme und der Zinsen ausgehändigt, bei Nichtzahlung au nur der Zinsen i wegen des nicht gezahlten Betrags Protest mangels Zahlung erhoben.

B. Als Zahlungs8tag gilt der Fälligkeitstag des Wechsels oder, - wenn dieser ein Sonn- oder Feiertag ist, der nächste Werktag. Fällt der Schlußtag der Frist zur Vorzeigung des Wechsels auf einen

und dem Eisenbahnbetriebsingenieur Schü cke in Gleiwiß; þ Sonn- oder Feiertag, so wird der Wechsel am nächsten Werktage zux