1918 / 193 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[31465] 4 : Gemäß: 8 244 H.-G.-B. mahen wir hierdu'< bekannt, daß ble Herren : Dr. Ko, NeubkandenBurg, Bankdtrekto: Dr. Hjalüar Schas$t, Berlin, n’u in den Auffichisrat unserer Bank gewählt worden sind. jdige EVEHA/ Veri, den . 10. August

Me>lenburg-Strelihsche Hypothekenbank.

Guttmant Jerchel.

[31305] Neue Boden-Aktiengefellschaft.

In Gewäßh-it der Geueraivérsänum- Tun 8bes<lüsse rom 5. Funt 1918 fordery wir unsere Uktiorâre, sofecu eine Eiu- rei<ung ihrer Akitèn n6Y nit nah Maßgabe dîieseë Beschlüsse eëifolgt it, bierdur legtm=ls8 auf, diescibea nebst Gewinnanteilicheinen füe 97 mit attiihmetishß g-0 dn-tem Nummern- perieibnis bis zun S0. Séptêmbex 1948S zir zwangeweilen Zusauitietn- legung bet etnèr tec folgeaden Bank- siellen eiuzurticzen: y

Bauk für Hauvel uüd Jüdüflrié in

Vexlin und Frankfazrt a M.

Dirêttión ver Discouto- Gefell schdft

ia Vexltzi und Froakfuëtt a: M., Nationalbank fär Deutschland, Vexliti, A. Schaasfgausèn’ scher Bunkvereiu Atktiengesell({<aft, Cölu, Bankhaus Mbraham Schléfiuger, Derlin, woselbst Formulare hall find.

Von j2 zwet Aktien w!rd etne zu@i Zwe> der Vernihtung zurü>derhalten und bie andere alz Stammaktie abz-steævelt zurü egeben. Aktien, wel<e der Œésell- saft nit fristgetniß eingereiht wétdeu oder ein? Ziiammeulezung: im Bérhältúis von 2:1 nit zulafsen, dex Gesells%bäft au niht zwe>s Verwertung für Ne<- neng der Betetligten zur Verfüziung ge- {tellt werden, wêrden nah $ 290-H.-G.- B. für kraftsos erklärt tberdén. :

Verl, den 15, Aucuft 1918.

Nene Vod?u-Afktiergefell schaft. Eichmann. Dr. Neumann. Landes,

[31468] Bei der am 1. Juli d. Js. stzttgr-- fundenen rotartellen Auslosung unserer _Teilshuldvers<hreibuagen Emiisioga R900 wurden aezoges : 20 Suü>Æ über j! 6 1000:

A. Nr. 154 159 165 176 267 273 453 475 545 550 567 595 597 611 612 675 719 906 909 954 4 20 000

20 Stück über jz A 5090: B. Nr. 41 48 73.93: 191 205 216 278 446 460 478 490 587 620 696 726 786 800 845 D0L s

uncntgeltil‘< ets

T e die 10 000

zusammen. , # 30 000

Die gezogenèn Stü», deren Berzir sung am 2, Fáantár 1949 aufhört, sind mt 105 0% rüdichsdar üid wetden von diesem Lage ab in j

Berlin bi der Allg meires Elek-

tricituts-BVelellich aft, bei der Vexlince Händels. Gefél- aft, i Vresläu bi den Barkhause E, Hei- nau eingelöst. Dex Nénnketraa fehlender Zinsscheine witd bei Einlöfung obiger Stïde vou Kaptitalbetraze gétütit.

Aus früheren Vérlosungen siad wo rüdfitändig : :

Berlosung vom Jabre 1915 zur Nü. zahlung am 2. Fünuax 1916: Ne. 28 A über #4 1000,

Verlosung vom Iabre 1916 jur Rü>- zahlung am 2. Fanuat 1917: Nr. 368 A übér é 1000, Nr. 121 B übér 6 500,

Veilofung vom Zahre 1917 zux Rück- zahlung am 2. Januar 1918: Nr. 826 A über 6 1000. i

Oberlurgwihß, dèn 12. August 1918.

Süchsische Elektricitüts- Lieferungs-Gesellschaft Aktien- gesellschaft.

[31683]

Die Aktionäre der Deutsche Wol, ertfettuug Nfktizugefselschaft, Ober- Heinsdorf, werden Hhlermit ju der am V4. Zeptember d, J, Nachmittägs 3 Uhr, in Reichenbach i. V. im Speise- faal des Gosthauses zum goldenen Lärm stattfindenden ueunzehntès ordentlihea Geueralversammlnwg etingelaben.

Tageêëorvriuaá t 1) Geschäftiberit uüd Böorlegung der Bilanz 1917, Beschlußfassung über Genchmtgzutg ber leyteren.

2) Beschlußfassung über dke Verwendung

des Neiagetoinns, /

3) Eiteilung der Entlastung än des Vor-

stand und Aufsicht? at.

4) Wahl în den Ausskhigrat.

Zur Teilnahme a kê: Seneralbersamm- lung berehtigen ävßer den in $17 unsérer Saßzungen erwähnten Legikimatlonen die Depositens>{etné

der Filiale dér Sichten Bank

zu Deresbeu in Neic<enbvach i. V., der Ailgemeiien Deritse®éëun Crevit- Nuistalt in Réicheübäéch i. V., der Plauéntr Wank Wk:tengesel- schaft in Neiczeubac<h f. V Oberheinädor?, ten 15. August 1918.

Deutshe Wollentfcitung

| Handelsgesellschaft [314701

für

(815177 Grundbesiß.

Die am P. September 1918 fälligen Ziuss<hèine úüuséreë 5 9% Eunleihe wetden vom V n Bueade ab éiúgéiöst:

y n Berlin:

bei der Berliner Handels- Gesellscha t, bei der Bauk für Haudel uad Sd eie bei der Natioualbauk für Deuts(<land, bet der Direction der Discouto.G:- sellihaft.

Wir machen hierdur< békannt, da Hetr Ba»koirektoër Ernft Simon duc Ableben aus unsérén AufsihtsLät out geschieden tft. :

Werlin- Lichtenberg, den 30. Xult 1918.

Hartung Aktiengesellschaft Berliner Eisengießerei und Gußstählfäbrik. Der. Vot staub.

Nkiivia.

1) Hauskonto 2) LVébitotén

Aktiva.

[51468]

[31342]

-A Ginnahme.

Mb

l) Vortrag aus dem Vorjahre .

2) Uébétträge (Nesetven) aus tem

Wo j1hre:

a. fur noŸ. nlht wverdtente- Pcémteu(Präktitenübetträgé)

b. Shaädéutéseive ,

3) Péämiéneinnäbme, abzüglich dér |

3 303 939 « ¿1 1437 660 U N a o E 4) Neb nieiflungen der Versicherten: Policzgeblh'en . « « 5) Käpitalettiäge : A N c ev e b, Wtietderträge 6) Gei inn aus Kapitalanlagen: Kurk?gervinn: a veatisierter ¿6 a5 19 856 12\ b. buhmäßtiger eve ooo Si 2 7) Söonfttge Einnähimén: / a. @éwinit auf S{hildex . . 1237140] b. nedfäglit eiigeagañgene Zhlüngeü auf äbges{httebene A i c. Kutögewturi auf ftémde Valütä . . . . 0. . . . .“ 8) Gewinn ans déx Eiabruc- diebitahlveisißéruig . . D S 4 6 es

466 67778

45 83251F 512 5

15 800 18 046

Gesamtiianahme .

#4. inna hut.

h 51 591

4 7á1 599 9:

Ristorni . 13 896 923 28 212

108

19 856

s aer T E

19 311 781/90!

„U, Wownin: tre d MVörst&emiittn

3) Kassenvortat . . ...

Gewiun- und VexrlustreGnung füx 1917.

1) Gewirnvortrag . . 2) Zinsen uud Zuwéêndungen

1. Dezewber 1917.

2) Kreditoren .. 3) Neservefonds . .. 4) Divldéndeukonto

konto . .

178 439/02

b P 233/68

1991/50] 2)

3) Bilatúkorito .

1) Zilafenkonto

22.518

Séibelbérg, ben 31. Dézèmbér 1917.

Aktieëgese0s{<häàf Macrienhäus Heidrlbetg.

Theodór GätsGenberger.

Vasler Versicherungs-Gesells

Eugen Nimi?.

Ré(háaurgsabsczluß.

(Umrehungskurs: % 1 = Fr. 1,25.)

40

b. Sthäden im Geschäftëjähr, eln!

3) Uébeïträge (Réferyén) auf das 1 r nóD ül | Prätitéa, ötzügli< des Anteils der Nü>kversicheier (Präitteiüberträge) . . f 4) Abirélbüt ge auf:

4 9) Sórftige Ausgaben:

Umritehnüngékurs: M 1 = 4 5 i Ne Laa Mart ftéjahx vou 1 Aqyuar bis 31. Dezernver 19A.

Féute? vêérxsiche-ruug.

A \

881 1) Rü>koeisichérungepräcten 2) a. Schäden ZA den Vorjahren, etns{hli:l!< der 4 SPhadénermittelungskoftètn, abzügl dës Anteils der ì

Di E é.

a, gezah ß. Steen

Schadenermüteluryskösten, abi?

a. gexabit , ¿ s

ß. zjurüd@géstelt ....,

1) Aktienkapital ,

5) Gewinn- und Verlust

G. D.

teuërn úünd Uakoslèn

n. Veiwinw- 1b VerlüsteéGiung für das Ges{Müäftäjahr vou L. Jattár

T S A

’nähslé Geschäftéjzhr:

Altieugesellschaft Marienhaus Heidelberg.

schiufbilan

bis 310. Ô

è è

a Sm, Ld e dis»

B Nb & ¿e ea e. Fordéritigea i

5) Vérlüst äus Käpitalanlazen: Kurtverluft: a. téalifierten Wertpapteren ; . .

b. büMmäßigit .

. . e s

| 6) Verwaltungskotien, abiltzilih tés Artétils der a. Provisionen und sorstige Bezüge der Agenten .

b. jonstige Verwältutigsfkosten

7) Steuerh ünd öffèntlije Abgaben .. ..…, S | 8) Lekstuigèn zu a ttltinübigen Zwetten, insbesondere für das Feue:lds<wesen :

a, auf geféßlier Vor|chrift bêécuhéüde b. freiw®tlligè

. . . E . . . .

à. Baúkkommi1sión, Cóurkägé Und Ägto b. Beamtenve1si@Gerung . ¿ 5

c. Mebrau3zabe âus der Véiwaltung der Üegéäs{häflen ; 10) Gewinn und dessen Verwendung :

a. an def Köpitalréservefonrs . . an dei Bêáthtentitérstüßzunrgsfonds . Teitiétien , « un die Akiionäre„ ¿„.° . als Vortrag auf uèue Nennung

P: P: 0: S P 5.0 S S. P

¿Grüdhiétstahiveesi z Etübxrüthëkstahlve Ge

-

. . . . . » . .

e od.

. . ® . ® , . . . . . .

: | Gésels@hafi, Bremen, oder

amburg A.-G

h ur ES. ‘orden Ed ilung vnferec & el: schaft auf Dieustag: déu 17. SEP

1918, 4 Uhv Nachm. in ramburs,

"n Bode at Sn je eits

i E ifánz

ps Bet Gewinn und Verkustre<nung

Mel A

2) irte Vg des Aujsichtsrais und Vor- stands. 6 A : :

3) Wahl in den Auffihttrak. M

tiimbäe<htigt find vur Ie H

[316391 Gas. Æ Elektrizitätswerk

Z welde spät: stèus am 13. L

dex Diseor tôs- 1S bei der Dircctioa bein Büé-

jermeistétamt ju Dramburg hiatec-

t werd:n. j | remen, den 13. August 1918.

Der Vor staud.

er 48 633,19 é betragenden üdoerfiheter: ¿6 226 498,41

¿ 1 142 299,20

ließli der 223 523,43] 6 betragenden ih bés Antélis dér R erer, | 6E 6

n

. 1018 913,60

chaft gegen Feuetschäden in Vasel.

‘8 963 932

1 368 79716

382,91

2 580 29661] 3 949 094

für now) úiht verdténte

. . é « o . Rülkvëtstherer:

E 60.0 E

e « e.

l ae L M e EOOO j .| 128 000

Gefämtaüszabé .. |

‘3 453 093

0 099 0 E 48 816/5

45 720 L S

743 452/92 1.1 016 621

G 1 760 074 16s 28?

100 772/61 __ 657|<]| 101499

27 892 15 211/40]

15 362/361 58 465

199 000

384000 _55 872

; _75 87210 19 311 781190

S E

12. Mig abe.

; o 1) Ueberträge (Réserven) aus dem Vorjahre : a. für nc< nit verdiente: Prämién (Vrämtenübérträgr) 145 572,69 b, ShHadenréseroe , . .. .… . _66476,—

2) Prämieaeinnahme, abzügll< oec Hort. 3) Nbevlelflungen der Versitherten : Polic-gebührzn 4) Kapttalertiäge : Zinsen Lde E 9) Vetlust . ¿ à

212 048 404 827

2244 6 841

d

4)

19

äl

Gesämteinnahme . .

A. Aki.

1) Forderungen an die Aktionäre für no< ni>t ein- geiahltes Aklienkapital: Garantteschetnè der Aktionäre 2) Sonslige Forderungen : : a. Rückstände der Ve:sicherten . . .,. , L E . Ausstäude bet Generalagenten bezw. Ägenten . . Guthaben bet Banken. ..…., L f . Guthaben bei anderen Versi Herufgdsuntér- nehmungen R s . îm folgenden Jahre fällize Zinstn, soweit fie anteilig auf das laufende Jahr treffen . 3) Kässenbestawd. 4) Kapitalantazgen : D a. Hypotheken und Grundschilben b. Wertpaptere. . ; C E C

. . . .

625 961/79

II. Bilan

84 454

[4 095 200}

1) Nückversiherungêvräritén 2) a. Schäden aus den Boi

(Yinrédnungsk118 : M 1 = 4 für den

Süaterecmifelungsfolin abzügli a,” gezablt

ß, zurüdgestelt . O s

b. Sdhäden im Geschäftsjahr, eit\<ließll< bér Schadeuerittitielungskojten, abzüglich des Anteils der

as Gebt ¿c ß. zurüdgeftelt „l :

. d . . . . o

3) Uebéêtträge (Neservea) auf das nächste Gescäftejahr: i i für mod) nichi vifieuli Prämién, aëzülih des Anteils

vérsiherer (Prämienüberträge) . Abs@hreibüngért äuf: à: Inhéntar . b. Fördeïungen

a. Próvisionert und sonstige b. sonstigé WBerwaltungskoslen . .

Steuern und öffentlihe Abgaben . .

Sonstige Ausgabén Gewinn (auf Konto

g

b

9 797 589

3 036 6766 -

307 146

4 486 769 876 088

70] 6 225 867 51

M d

/ 1) Aklierkäapital . ¿ 6 400 000|—

2) Ueberträge auf das teilá vér Rü>bersich

inbruüGhdtebftah

(S(hadenreseryé):

173 104 95 3) Soristige Passiva:

9 458 058

} ypothekenftetèr Grunbbeftg i nventar O A U A S D ) Verlust (Féhlbeirag) . .

Gefamtkéträg . .

Die in dem vorstehenden

enehmigten Rechnungsabs<lüsses, N 4 Basél, den 29. Apxil 1918,

Die Direktion.

Alliengesellshaft.

vid La u

Dr. E. Simon.

Mechuuñgsabshluß enthaltenen Zählen entsprechen derjenigen des

Berkin, den 30. Féeuérsthaädeù.

Vasler Verficherungs-Geséllschaft asler Verficherungs-Geséllschaft für das Deutsche Rcichi

Dex GaupidoFo nta

1 694 976 4) Reservefonds . .

5) Nückversichetunäsfond 6) Kürsréserve . . 9 Vorsichtsreserve . . 8) Organisationsretsérve

9) Krlegasréserbe . . 10) Gerbînn (Uébershuß)

4, Schadéntéfetve bes

23 952 007166

fe E

Feuerversiherung - . .. Eiáäbruchdiebstahlversicheruúg

"hren, eins{ließlih bér 3547,02 At : Rütoersichéret : des Autléils ber R i n M fe

? .

5) Vérwaltungtkosten, abzüzlih des Ant-ils dex Rü>beifih.rer : éjügé dét Agéniéñ i

Feuerversierung übertragen). . . . Gésamtausgabe , .

Fr. 1,25.) nuß des _Gel{ätiäiabrä 1917.

erer : a. für no< nit verdiente Prämien (Prämiénübérträgè): ¿6 3453 093,73

„__ 179'5683,96

| b. für angêmelbdéte, aber no< ni<t bezahlte Schäden

«¿k 2161 212,80 105 218,40

vetsicherung

a. Guthaben andérer Versiherungsunternehmüägeü! b. Nichr: ethobene Divbeibes d 3 c Prämienüberträge des C Rü>köersichér

für die EinbruchdiebstahAver- At «E C E E

tinon.

M bettagéñben

11 533,17" üdverst

* .

da D 40 705,

; # (S E 148 300 34

. 6451280 | péitagëéadeá here: ¿

bb 4.400,88 189 083

erungtfonds j údifonbs .

06% 6.

e o. . .

Gesamitbetrag . : in der Generalversammlung ét Aktlöiäët voin 29. Aptil 1918

Jult 1918.

der Nü>-

179 668

9812

72 762

7 220

28 044 625 961 __t, Válfiva

d M i g 000000

3 632 662 69]

2 266 431/20] 5 899 093 ; R

2 932 apo 9 44

e e cue. L c nl |

531 501/16 A 847017 60} 3 920 581/76 | 1/3 534 400 6 109 94 1 000 000|—

[53 952.007 66

Deutscher Reichsanzeiger

| Königlich

Und

Der Bezngspreis beträgt vierteljährlih 9 4. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für KLerlin anßer den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer

Nie anzeiger.

auch die Königliche Geschäftsstelle SW. 48, Wilhelmstr. 32.

Eiuzelne Unmmeru kosten 25 Pf.

Anzcigeupreis für den Ranm etuex S gesvaltenew Etnheit8zeile 50 Pf, eitter 3 gespalt. Einheitszeile 90 Pf. Anßerdem wird auf den Auzeigenpreis ein Teuernungszuschlag von 20 %.H, «xhoben.

Anzetgen nimmt 2858;

die Kömigliche Geschäftsstelle des Netch3- uad Stast8omzeigers

. V 193.

Berlin, Freitag, den

August, Abends.

Junhalt des amtlichen Teiles. Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung des Kaiserlichen Auffihtsamts für Privat- versicherung, betreffend Zulassung von Versicherungsunter- nehmungen.

j Bekanntmachung über Erzeugerhöchsipreise für Gemüse.

Bekanntmachung über das Inkrafttreten der Verordnung über Herbstgemüse und Her bstobst der Ervte 1918

Bekanntmachung, betreffend Zwangeverwaltung und Liquidation des inländishen Vermögens auvsgebürgerter Landesflüchtiger.

Bekanntmachung, betreffend Zwangsverwaltung französischer Unternehmungen.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Geseß über die Niedershlagung von Untersuchungen gegen Kriegs8teilnehmer. :

Geseß über die Anre<nung des Kriegsdienstes auf das Be- soldunasdievstalter der Lehrer und Lehrezinnen an den öffentlihen Volîs|chulen. :

Verordnung, beireffend die vächsten Wahlen zu den Aerzte- kammern, der preußischen Zahnärztekammer und den Apo- thekerkammern.

Allerhöchster Erlaß, betreffend den Rang des Rekiors der Tier- ärztlichen Hochschule in Hannover.

Erlaß, betreffend Anwendung des vereinfahten Enteignungs- erfahrens bei der Ausführung öffentliher Anlagen durch

adl “Dortmund

Vekanntmachung , Unternehmungen.

Handelsverbote.

Velanntmachung der nah Vorschrift des Gesezes in den Re- gierungsamtsblättern veröffentlichten Erlasse, Urkunden usw.

Anzeige, betr. Ausgabe der Nr. 25 der Preußischen Geseßsamml.

A DEE E D E G L I E T A T E E SE I S P E I A Amflfli<es.

Seine Majestät der Kövig haben Allergnädigft geruht:

dem Leutnant zur See Sachsenberg den Orden pour le mérite, |

dem Generalleutnant Freiherrn von Langermann und

utid. : betreffend FZwangsverwaltung britischer

| Erlencamp den Stern zum Roten Adlerorden zweiter Klasse

mit Eichenlaub und Schwertern,

dem evangelischen BprauN der Armee (mit dem Range eines Rates erster Klasse) D. A den Stern und das weiß:schwarze Band zum Roten Adlerorden zweiter Klasse mit Eichenlaub,

dem Generalleutnant z. D. Freiherrn von Lüßow genannt von Dorgelo die Königliche Krone und das \<hwarz-weiße Band zum Roten Adlerorden zweiter Klasse wit Eichenlaub,

dem Generalmajor z. D. Freihe1rn von Wangen eim den Roten Adlerorden rei Klasse mit Schwertern am Ringe am s{hwarz-weißen Bande,

dem fkatholishen Feldpropst der A1mee Tr. Joeppen den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife am wel ß-shwarzen Bande,

den Obersileutnants a. D. Schüß und von Koenig den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

der Obersten Hartwih, Wurzbacher und Thorbe> und den Kapitänen zur See Ewers, von Hornhardt und Loe\<h den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse mit Schwertern,

den Generalmajoren z. D. von Versen, von Rosen, HSretherrn von Uslar-Gleichen, Seul und. von Rohr- <eidt und dem Generalmajor a D. Lübbert den König- lihen Kronenorden zweiter Klosse am shwarz-weißen Bande,

dem Oberstleutnant z D. Beck und dem Feuerwerkskapitän a, D. Weber den Königlichen Kronenorden dritter Klasse,

dem Lentnant der Reserve Dieß\<h den Königlichen Kronenorden vierter. Klasse am shwarz- weißen Bande sowie

den Majoren von Werder, Hellwic, Schober, Frei- herrn von Hammerstein-Loxten, Eichelkraut, Käm- merling, von Buchwaldt und dem Kapitänleutnant von Schrader das Kreuz der Ritter des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern zu verleihen.

S eine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Vorstand des Meliorationsbauam1s T in Düsseldorf, Regierungs- I Geheimen Baurat Graf den Roten Adpler-

orden dritter Klasse mit der E chlcife,

dem Amtsgerichtssekretär, Rechnur gsrat Bode in Roden- berg, Deister, den Roten Adlerorden vierter Klasse,

n L m:

Berlin SW 48, ŒWishelmftraße Nx. V.

L ETE

19s,

————

dem Oberförster Regierungs- und Forstrat Bollia in Erstein, dem Propst, 'Ehrendomherrn bei bér Kathedralkirhe in Me Hausmann, dem protestantishen Pfarrer und räsidenten des Konsistoriums Jung St. Peter in Straßburg A Upg rv dem Pg aroae bei dem Landgericht , Rechnungsra o en Königli dritier Klaße g Königlichen Kronenorden dem Eisenbahnbetriebssekretär a D. Oberbahnassistenten Nicolaus, beide in Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

den Lehrern a. D. Arens in Landenbe> bei Eslo Kreis Meschede, und Steffens in Vahl-Ebersing, Kreis A bach, den Adler der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern,

dem Oberbahnassistenten a. D. Wunsch in Magdeb und dem Gerichtsvollzieher a. D. Leineweber in Gaudac Landkreis Met, das Verdiensikreuz in Gold,

den Eisenbahnlotomotivführern a. D. Beramann, Heise und Oczkowski in Ma deburg, Hagemeister in Wernigerode und Knötig in Wiesbaden, dem Eijenbahn- zugführer a. D. Lehmkuhl in Lügde i. W., Kreis Höxter, und dem Fußgendarmeriewochtmeister a. D. Wille in Schkeudiß, Kreis Mersebura, das Verdienstkreuz in Si!ber,

. dem Fußgendarmeriewachtmeister Rehfeldt in Hüllhorst, Kreis Lübbe>e, dem Eisi ün ai eiabr a. D. Ros l E dem Eisenbahnweichensteller Grzibek in Schlesiengrube, Landkreis Beuthen und dem Hofmeister Jeske in Alischlage, Kreis Belgard, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem Kirchenre<ner Klappert in Oberbieber, Kreis Neuwied, dem Schußmann a. D. Man in Henni>endorf, Kreis Niederbarnim, dem Feuerwehrmann a. D, Brümmer in Berlin, den Etsenbahnschaffnern a. D. Kersten und Linde- mann in Magdeburg, den Eisenbohnweichensiellern a. D. Frie in Wanzleben und Krummhaar in Wileleben, Land» kreis Quedlinburg, dem Bahnwärter Bach in Mertert, Luxemburg, den Bahrwärtern a. D. Thielemann in Neun- dorf, Anhalt, und Weng el in Hettenhain, Untertaunustreis, dem bisherigen Bahnunterhaltungsarbeiter Röder in Güsten, Anhalt, und dem Fabrikarbeiter und Nachtwächter Meyer in JIngersheim, Kreis Rappol1sweiler, das Allgemeine Ehren- zeichen sowie

dem Offiziersiellvertreter, Vizefeldwebel der Reserve Kuhl, dem berintenen Gendarmeriewachtmeister Scholz V. in der 6. Gendarmeriebrigade, dem Oberfeuerwehrmann Endrusch in Erfurt und dem Fabrikarbeiter Göke in Fröndenberg, Landkreis Hamm, die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Knigge und dem Magdeburg, den

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubnis zur Änlegung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Orden zu erteilen, und zwar : des Königlih Sächsischen Kriegsverdienstkreuzes:

den Landräten, Geheimen Regierungsrat von Scheliha in Trebnigz und Rojahn in Oels;

des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich “Säch sishen Albrechtsordens:

dem Verlagsbuhhändler Mangelsdorf in Berlin; des Königlih Württembergischen Charlotten- kreuzes: dem Gerichtsassessor a. D. Dr. Wiener in Charlottenburg;

des Großherzoglih Badischen Kriegsverdienstkreuzes und des Großherzoglih Oldenburgischen Friedri< Augustikreuzes zweiter Klasse am rotblauen Bande:

dem Landrat Schönberg in Sonderburg; des Großherzoglich Hessischen Ehrenzeichens 8 dür RrterdtdesonnG i der Frou Geheimen Justizrat Harnier in Cassel;

des Ritterkreuzes des Großherzogli<h Me>len- burgishen Greifenordens:

dem Amtsvorsleher Schulz in Steinort; des Großherzoalih Me>lenburg-Schwerinschen Friedrich: Franz-Kreuzes: Y dem Bürgermeister Schre > in Apenrade; des Ehren-Offizierskreuzes des Größherzog lich

Oldenburgischen Haus- und Verdienstordens des _ Herzogs Peter Friedrih Ludwig: dem O a. D. Dr. von Brüning in Bad Homburg v. d. H.;

des Großherzogli<h Oldenburgischen Friedri< Augustkreuzes zweiter Klasse:

dem Regierungsrat von Hassell in Berlin;

j a. M. zum Geschäftsbetrieb im Deutschen Neich- unter

E

derselben Auszeihnung am rotblauen Bande:

dem Landrat Bachmann in Weener, - dem- Zweiten Bürger- meister Dr. Peters in Graudenz, dem Polizeikommissar Lorberg in Benrath, dem Polizeisergeanten Arnolds in Mülheim a. d. Ruhr und dem Rentier Krüger in Berlin-Wilmersdorf ;

des Herzoglih Braunschweigischen Kriegsverdienst- kreuzes am gelbblauen Bande:

dem Ersten stellvertretenden Vorsizenden der Reich3getreides stelle, Landrat Dr. Kleiner i Sale, 9s

des Herzogl i< Sachsen-Meiningischen Ehrenkreuzes für Verdienst im Kriege am Bande für Nichtkämpfer-

dem Oberpräsidenten, Wirkiichen Geheimen Rat Dr. Prinzen von Ratibor und Corvey, Prinzen zu Gohénloles Schillingsfürst in Münster i. W.: des Ritterkreuzes erster Klasse des Herzo li : Sachsen-Ernestinischen Daus ine 9 em Archivar an dem Königlichen Staatsarcio in Marb Dr. Dersch; N Y E des Fürstlih Walde>schen Verdienstkreuzes erster Klasse am Kriegsbande: dem Landesdirektor der Fürstentümer Walde> und Pyrmont von Redern in Arolsea ; des Fürstlih Walde>kschen Verdienstkreuzes dritter Klasse: dem Regierungsrat von Sch meling bei der Zivilverwa!tung in Belgien ; derselben Auszeichnung vierter Klasse: dem Landrat Dr. Schmieding in Berlin; der Fürstlih Walde>schen Friedrich Bathildis- Medaiile: dem Landrat Wittmer in Arolsen: der Fürsilih Reußischen j. L. Medaille für auf- opfernde Tätigkeit in Kriegszeit: dem Stadtsekretär Gerhard in Zeulenroda, Reuß; des Fürstlich Lippischen Kriegsverdienstkreuzes am weißen Bande: dem Regierungsrat Goede>e in Münster i. W.;

ferner:

der dritten Klasse des Kaiserlich und Königlich : Oesterreihis<-Ungarischen Kriegs kreuzes für Zivil-

verdienste:

den Bürgermeistern Graeßner in Hochemmerih und Alde- hoff in Uerdingen ;

des Kaiserlich Oesterreichischen Eisernen Verdien st- kreuzes mit der Krone am Bande der Tapferkeits- medaille: dem Polizeiwachimeister Sh mitt und den Polizeisergeanten Hoffmaun, Bach, Euring, Hildebrand und Giller,

sämtlich in Homburg v. d. H.; der Großhe:rlih Türkischen bronzenen Medaille des Roten Halbmonds:

dem Ersten Bürgermeisier Schmidt in Hörde sowie des Päpstlihen Kreuzes „Pro ecclesia et pontifice“:

der Frau Apothekenbesipger Strunk in Re>klinghausen und dem Bürgermeister Be > in Angermund. :

Deutsches Reich.

Bekanntmachung.

Das Kaiserlihe Aufsihtsamt für Privats- versicherung hat innerhalb seiner dur< $ 2 deg Geseßzes über die privaten Versicherungsunternehmungen vom 12. Mai 1901 ( Neichs-Geseßblait S. 139) gegebenen Zuständigkeit folgende Versicherungsgunternehmungen zugelassen:

1) dur Entscheidung voin 7. Mat 1918 die Beainten-Pensiong- Kasse der Firma Leopold Cassella & Co. G. m. b. D. in Seanthuee An als kleinerer Verein im Sinne des $ 53 a. a. O. ($8 4 A E

2) durch Gntscheidung vom 9. Mai 1914/6. Juni 1918 die Kasse zur Versicherung von Fischerfahrzeugen an der Kieler Söhrde ein- sließli< Stakendort in Kiel zum Geschäftsbetrieb im Deutschen Reiche unter Anerkennung als kleinerer Verein im Sinne des $ 53 a. a. O. ($ 4 a. a. O.);

3) dur Entscheidung vom 18. Juni 1918 die All siherungs-Aktiengesellschaft in Cöln zum ruhdiebstahl-, Wasserleitungéshäden- S0 0 Wh

3 emeine Ver- Betriebe der Feuer-, Ein-

und Transportvexsiherung Sodann ist folgenden avf Grund des 8 3 Abs. 1 o. a. O.

der Reich3aufsicht unterstellten Unternehmungen unter Aus