1918 / 194 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e

Zeyen becre 191-

e] Deutscher Reichsanzeiger

Und

© E va

T wi 1

4e

M

4 F

v A ez N E 4

h

U L ui V 9 ,

%

¿fa n pr ay é

» a D iers M Dts tve A Miri 4 - F ä ù

- 4 «r L R =

T L b o

2s E M P A 0 mi pat e ‘Rd R c ca C p M A, A V M H U 1s Me E E At S

hin la

“e - ai - —-

F-i2 A E HUii.

Ti E r i ArS r A pi Her =

a TDicstiag. Den 254. Sey,

K L Ï N I R

E E s

4 E L eem B

reue ia ee

Ä b A ae 64 Dar Sat Ae A -PL U: Wr de

an

“—-— —— e

L TEETIZE E

t s 2 + x +4

% "Qu [2°

a A000 C R D A Rd 1 .

4. L

a

c

ch3 4 i S cWZ s 15

irre L iWE g

p ew -— &o

j, Bo mttegs E

.

dr Sra;

- pes - ck r F ch

ratmercumz lus ‘5r 2 er 4 _— n. Ststez 6

er EDES

3 Tage tsr

L g -ch A & V 52,

LE

Sf iris ice Si D: S A D G R D

Pru At E

f e Ds É

n Ry

älz den Bark,

F Le

- Mh. bei dem A. Sé2azff-

E R M t: L v Ea fa tag M F

R E J G n

S, Srytiem

mer;

p L T

o t

S

È E 2X j t H tEr3t i e

- a +4 aps. E 9

4 - e us, L ? ire rig in Sit Ls b ibe e As 14A rwe S, u

e L L

[. m 7 T Ar

deb 1725 +4 4+

—TIck pri L a 4 S

z der am Dies: 6g,

e Da Vyorz'iitags Sp? 4

F Fs

t S Lr 5

+1 t de PN

mi D Î mgs F

p s S A

orer bib 2

der rtirogtr: Gan der Eriragê::

Tan Le

e] Sag inan 11 fp L i SL. Aeg ä LDES Zten Zank, t Geihzfttftgr hen be: der Kasse der SelliÆXafît DirséSberg in Sblesita der Eci ter Dentschen Vank, Filiale A oi up 4 Sirs{terg, Ditsckberg ix Sl en oder

bz: der DeuifScn Bank, Vrrlini,

irt N

ét

ac errei

- vi ah

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 9 4. K P D Alle Postanstalten uehmen Bestellung an; für Berlin außer L IELaS 560 den Postanstalten und Zeitungsvertrieben für Selbstabholer E G R a al V auch die önigliche Geschäftsstelle SW.48, Wilhelmstr. 22.

Einzelne Uummern kosten 25 Pf.

Anzeigenpreis für ven Naum einex 5 gespaltenen Einheitszeile

M 194.

- kiner 83 gespalt. Einheitszeile 90 Pf, Anferdem toird auf dew Anzeigenpreis ein Teunerungszushlag vou 20 s. H, erhoben,

Anzeigen nuimmt anz

dis Königliche Geschäftsftelle des Neichs- und Staat8anuzeigers

Verliu SW 48, Wilhelmftraße Nx. 32.

Junhalt des amtlichen Teiles. Ordensverleißungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Bekanntmachung, betreffend Liquidation von Unternehmungen landesflüchtiger Personen. :

Bekanntmachunaën, betr. Liquidation und Zwangsve1waltung französischer Unternehmungen.

Aufhebung von Handelsverboten. Handelsverbote.

Erfte bis Vierte Beilage: Verzeichnis der anerkannten Absaaten. (Wintergetreide.)

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

P.eußishe Ansführungsanweisung zu der Verordnung vom 15. Jali 1918 lber die Regelung des Verkehrs mit Käse, Quark, Molkeneiweiß usw.

Aufhebung von Handélsverboten. Handelsverbote.

Vierte Beilage:

Bekannimachung der in der Woche vom 4. bis 10. August d. J. zu Kriegswohlfahrtszwecken genehmigten öffentlichen Samm- lungen, Vertriebe von Gegenständen und Werbungen von Mitgliedern.

._Â cuht:

L i d fultät der Fi.kori) W „acl user niue wi Selb, Weheinien Nes gierungsrat Dr. Adolf Erman und den ordentlichen Professor an der Univerfität in Freiburg i B., Großherzoglich badischen Geheimen Rat Dr. Johannes von Kries nah exfolgter Wahl zu siimmberechtigien Nittein des Ordens pour le mérite für Wissenshaften uad Künste zu ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Regferunas- und Baurat, Geheimen Baurat Fischer den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der leise,

dem Hilfspfarrer Hauß in Weyersheim, Landkreis Straßs- burg, und dem Rektor Marx in Posen den Noten Udlerorden vierter Klasse,

dem Eisenbahnoberqütervorsteher a. D.,, Rechnungsrat Deruen ia Côln den Königlichen Kroneno: den dritter Klasse,

dem Eisenbahnbetriebe sekretär Baudisch in Bromberg und dem Hegemeister a. D. Schramm in Herzberg, Kreis Osterode a. H, den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, i

dem Obverbahnassistenten a. D. Weimann in Recküng- hausen das Verdtenstkreuz in Gold,

dem bisherigen Prokuristen Generlich in Schrekendorf, Kreis Habelschwerdt, den Eisenbahnlokomotivführern a D. Yrachetti und Heße in Dortmund und den Eisenbahnzug- führern a. D. Walbert daselbst, Fischer in Eickel, Landkreis Gelsenkirchen, und Behrenz in Wilhelmsburg, Landkreis Harburg, das Verdienstkreuz in Silber,

dem Eisenbahnrangiermeister a. D Hilbk in Herringen, Landkreis Hamm, dem Eisenbahnunterassistent-n a. D. Gühlke in Essen- Altenessen, dem Eisenbahntelegraphisten Mennen- lamp in Hamm i. W.,, den Eisenbahnweichenstellern erster Klasse 0. D. Schuite in Dortmund und Blix in Braam, Landkreis Hamm, dem städtischen Vollziehungsbeamten Busch in Höxter, dem bivherigen Ho!zhauermeister Poensgen in Marmagen, Kreis Schleiden, dem Kirchendiener Lindenau in Schönewalde, Kreis Schweiniß, dem Böttcher Quanz in Wenerharl, Kreis Falling- bostel, dem Kupferra}finierer Grimmels häuser in Leimbach, Mansfelder Gebirgskreis dem bisherigen Eisenbahnschlosser König in Wanne, Landkreis Gelsenkirchen, dem bisherigen Eisenbahnschreibgehilfen Entrup in Osnabrück, dem bisherizen Eisenbahnvorarbeiter Schulte in. Jbbenbüren, Kreis Telens burg, und den bisherigen Eisenbahnwerkhelfern Richter und Wienäcer in Witten das Allgemeine Ehrenzeichen sowie

dem Markthelfer Kreißig in Torgau das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze zu verleihen.

Dentsches Rei ch. : Seine Majestät der Kaiser haben Allergrädigst geruht:

beiden leßten unter gleichzeitiger Verleihung des Charakters als Admiraiitätsrat, sowie

dem Marinaeintendanturrat Damm den Charakter als Admiralitätsrat zu verleihen.

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation von Unternehmungen landes flühtiger Personen. ®

Auf Grund der Bekanntmachung über zwangsweise Ver- waltung und Liquidation des in1ändishen Vermögens landes- De Personen vom 12 Juli 1917 (Reichs-Gesepbl. S. 603) habe ih die Liquidation über folgenden Gruadbesiz an- geordnet:

41) den in Oberehnheim belegenen s\tädtishen Hautbesiß des ab rgerten Kober Marie Lorenz Gerhard JIoief, Apotheker, zuleßt B i A jeyt in Paris (Liquidator: Notar Pfannenstiel in

enfeld),

42) den im Kreise Meß-Land belegenen ländliGen Grundbesitz des ausgebürgerten Landeöflüchtigen Adolf Pierson in Freiburg (Liquidator: Rechtsanwalt Neu in Mey).

Berlin, den 14. August 1918.

Der Reichskanzler (Reichswirtschaftzamt). Jm Auftrage: Brecht.

Bekanntmachung,

betreffend Liquidation französisher Unter- nehmungen.

M Grund der Bekanntmachung, betreffend Liquidation franzöfischer Untéernehniurgen. vom 14 März 1917-(Neichs- Gesepbl. S. 227) habe ich die Liquidation über folgenden Grundbesig usw. angéordnel1:

361) den in Mülhausen belegenen stlädtishen Grundbesig der französishen Staatsangehörigen Albert Pierrot und Ehetrau, Marta Balbina, geb. Ganghoffer, in Mülhausen (Liguidator: Bürgermeister- stellvertreter Negierungsrgt Zoepffel in Mülhausen), s

362) den im Kreije VDiedenhofen-West belegenen ländlichen Haus- besig der französischen Staatsangebörigen G1ben der Witwe Sommer, Johann Baptist, geb. Viktorine Reard in Paris (Liquidator: Justizrat Fißau in Diedenhofen), ;

363) den in der Gemarkung Biesheim belegenen parzellierten ländlihen Grundbesig der französishen Staatsahgehörigen Ehefrau Franz Xaver Gressot, Magdalena geb. Biellmann, aus Belfort (Liquidator : Nehtsanwalt Cramer in Colmar),

364) den im Kreise Colmar belegenen parzellierten ländlichen Grundbesiß sowie die Beteiligung an solchem der französishen Staats- angebörigen Erben der Witwe des Kaufmanns» Jakob Levy, Henriet1e geb. Cerf, aus Colmar (Liquidator: Bürgermeijter Geheimer Justiz- rat Diefenbach in Colmar). -

Berlin, den 14. August 1918.

Der Reichskanzler (Reich3wirtschaftsamt). Jm Auftrage: Brecy t.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen, betreffend die zwangs3- weise Verwaltung französischer Unternehmungen, vom 26. November 1914 (XGBl. S. 487) und vom 10. Fe- bruar 1916 (RGBl. S 89) ist für die folgenden Unter- nehmungen die Zwangsverwaltung angeordnet worden.

809 Liste.

Besondere Bermbgenswerte: Der Miteigentumsanteil zu- fammen zu !/s der französiihen Staatsangehörigen 1) van Merlen, Ludwig Marie Karl, Kavallerieoberit, Ehefrau Camilla Maia geb. Ritleng, 2) RNitleng, Ludwig Marie Andreas, General der Kavallerie, be de in E an den Hausgrundstücken: Ge- markung Straßburg, Flur 26 Nr. 8 Hohenlohestraße Nr. 4, 8,49 a, und 26 Nr. 25/4 Pohtenlobestrafe 1,18 a (Zwangsverwalter : Unter- staatssetretär a. D. Exzellenz Mandel in Straßburg).

Straßburg, den 11. August 1918.

Ministerium für Elsaß: Lothringen. Abteilung des Jnnern. J. A.: Dittmar.

Bekanntmachung.

Auf Grund der Verordnungen es die zwangs- weise Verwaltung französischer nternehmungen, vom 26. November 1914 (NGBIl. S. 487) und vom 10. Februar 1916 (RGBl. S. 89) ist für die folgenden Unternehmungen die Zwangsverwaltung angeordnet worden.

S10. Liste. l

Besondere Vermögenswerte: Der Miteigentumkêanteil zu- sammen zur Hälfte der französischen Staatsangebörigen : 1) Matern, Jakob, Witwe Luise Emilie, geb. Borst, 2) Heiz, Julian Josef, Bürgermerstereiangestellter, Ehefrau, Sopbie geb. Borit, beide in MNancy, an dem H egrumtnd Gemarkung Straßburg Flur 68 Nr. 68 Broglieplap Nr. 9, 5,49 « Hof (Zwangsverwalter :

1948,

BerannEmaGuña Die am 3. Mai 1918 gegen die Gemüsehändlerin Rosalie Kallenbach, geb. Matthae, Gotha, Jüdenstraße 32, auf Grund der Bekannimachung des Stellvertzeters des „Reichskanzlers vom 23. Septeinber 1915 zur Fernhaltung unzuverlässiger Personen vom Handel (NGLVI. S. 603) ausgeiprochene Untersagung des Han- dels mit Obst und Gemüse wird aufgehoben. Gotha, den 13. August 1918. Der Stadtrat. Unverf ähr.

BDelbanmbm a0

Die Händlerin Frau Agnes Martha verw. Zöllner geb. Rosenthal in Hauswalde, die wegen Vergebens gegen die Vorschriften über die Zuckerverbrauhsrege-lung vom Zukerhandel aus- ge]chtossen worden war, wird von heute ab zum Zucckerhaudel wleder zugelassen.

Kamenz (Sa.), am 10. August 1918.

Die Königliche Amtshauptmannschaft. Graf Vigthum.

Betanntmaqgung

Der #Feinkostgeschäftsinhaberin Anna Rochu in München wurde wegen Unzuveclä'sigkeit vom stellvertretenden Generaltfommando I. bayeri1chen Armeetkorys der Handel mit Nabrungs- und Genußmitteln untersagt. Die Kosten der Veröffentlichung hat die Nochu zu tragen.

München, den 14. August 1918.

Der kommandierende General. J. V.: von Heydenaber.

BetanntmacGün g.

Der am 18. Mai 1863 geborenen Frau Frieda Brodhag, fel Bauer, in Haslach i. K. wurde der Handel mit Ge gen- la.ndeu- des täglichen Bedarfs für das gesamte Neichögebiet untersagt.

Wolfach, den 6. August 1918.

Großberzoglihes Bezirksamt. Hofheinz.

Bekanntmachuna.

Der SqMulhwarenkleinhändlerin Witwe Fohann Bavtifst Delanzy in Albershwetiler, JIordystraße 175 v, ift auf Grund der Verordnung des Bundesrats zur Fernhaitung unzuveriä!siger Personen vom Handel vom 23. Sepiember 1915 und dr hiezu er- lassenen Ausführungsbestimmungen durch Beschluß vom beutigen Tage der Handel mit Gegenständen des täglichen Bedarfs für das Meichsgebiet untersagt worden. Die Witwe Johann Baptist Delanzy hat die Kosten der Veröffentlichung zu tragen.

Saarburg i. L., den 8. August 1918.

Der Kaiserliche Kreisdirettor des Kreijes Saarburg i. L. J A Nicolas.

r

Bean rnaGu na

Auf Grund der Bekanntmachung des Bundesrats zur Fern- haltung unzuverlässiger Personen vom Handel vom 23. September 1915 und der hierzu erlassenen Ausführungsbestimmungen i\t durch Beschluß vom heutigen Tage dem Kohlenhändler Alois Iulian Harter der Kohlenhandel wegen Unzuverlä/ssigkeit verboten worden. Alois Julian Harter hat die Kosten der Veröffentlichung zu tragen.

Saarburg, den 9. Angust 1918.

Der Kaiserliche Kreisdirektor des Kreises Saarburg i. L. Je Vi: KärwiGer.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

der verwitweten Frau Laura Oelbermann, gevorèenen

Nickel, Dame des Luisen- und Wi!helm-Ordens, in Cöln am Rhein den Adel zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Regierungsrat von Schönfelldt in Sorau zum Land- rate zu ernennen und

den Steuersekretären Bluschke in Rawitsh, Baum- hammer in Hannover, Dörger in Nienburg, Kiesow in Berlin - Wilmersdorf, Sachse in Berlin - Schöneberg, Baainsky in Perleberg, Jana in Berlin, Wichmann in Jüterboa, Brygann, Schmucat, Rothenburg und Schulz in Steitin, von Lübtow in Demmipy, Makows2ky in Cammin, Pinkwart in Magdeburg, Bock in Krossen, Andreyky in Freystadt i. Schles, Lieban in Eschwege, Wendt ian Strasburg W.-Pr., Krause in Marienwerder, Müller in Jasterburg, Sauer in Mersebura, Schneider in Usingen, Brauckmann in Bochum, Vierth in Plön, Ebeling in Solingen, Fersing in Essen und Kreip in Lingen, sowie den Reaierungssekretären S hn ause in Berliu-Pankow, Rothe in Berlin-Wilmersdorf, Wald-

be: der L iet Marineintendanturrat Dr. Métfner zum Admirall- R E ati i fon fe Uudid il und Hilfsrat im Reichsmarineamt un OirsSberg in SYlefien, den 15. Ung _die harautifterte Marineintendanturräte Lauterwald,

Müller, Dr. Bender, Dr. Weißmüller und Dr. Reimer

iu etatsmäßigen Marineintendanturräten zu ernennen, die

Unterstaatssekretär a. D. Exzellenz Mandel in Straßburg). Straßburg, den 11. August: 1918.

Ministerium sür Elsaß-Lothringen. Abteilung des Jnnern. J. A.: Dittmar.

4 e e dm 14 Wm ; ei

heim in Berlin-Sctönebeig, Hauff ia Neukölln, Schmidt in Berliv-Niedershönhausen und. Suren in Berlin-Wilmers- dorf den Charaklter als Rehnungsrat zu verleihen.

à Z- 97 1918 ! tels af oli t D L D O aws F Akitiengejeisdmaft aub yammer. t Der Uufüchtsrat.

§ Cn s kel Frits eor L Bit 1 S ODTTLS Ae,

efi Quit L | 1918, isches Sl-ftriziiäts.! Der Vorüteude des Aufitërat5: eselshaft. Me O j

Dr. Otto Néier.