1918 / 205 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. UntersuBung#fachen. NAufa kato S! . Aufgebote « Verkauf . Berlosung 2. vo!

« Kommanditge?ell!ckchasten

4 i J 2 y 4 4 M

[14089] Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwaugévollf das in Berlin belegene, im ( von Berlin (Wedding) Band 49 Bliai zur Zeit der Einiragung des Ve vermerks auf den Namen manas Äuzust Thiele ge tragene Grundftiück am 27. Scytembez 1918, Vermiitags X9 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, ca dzc Berihts- stelle, Brunnenp!lag, Z!mmer Lir. i Treppe, versteigert werden. Berlin, Drontbelmersiraß] 22, de Grundstück enthält: a. BVorderwohnbaus mit besonderem Asdtritt b. Seitenwohnhau2 links, links, d. Stallcebäude e gebäude quer, f. Heaitse Hin g. Remiie links und bestrh Trennstück Kartenblatt 23 Parzel von 18 a 05 qm Größe. Es if Grundfteuermuttezrcl!* des St bezirks Berlin unier Ne. 375 jährlihen Nußzuna8wert von zeichnet. Der Versteigerungsver! am 1. April 1916 in das Grun geiragen. Berin N. 23. Mat 1918. Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding.

Abteilung 7.

20, den

A iDa Brunneuplag,

[25876] Zivaugêsverfteigerung.

Im Wege der Zwangs8vollstreckung foll das in Berlin-Tege! belezene, im Grund- buche von Berlin-Tegel Band 19 Blatt 554 zur Zeit der Eintragung des Verstetgerungs- vermerks auf den Namen des Fngenteurcs Peter Lihme eingetragene Grundstück am 23. Septemscer 1848, Vormittags

LL Uher, dur das unterzeihnetze Gerit, | 1918

an der Gerichtsstelle, Brunnenylag, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Berlin-Tegel, Tieskorwfstr. 3/4, belegene Grundstück eatbält a. BVorderwohnhaus mit Seitenflügel reSts und Settenflügel links, b. Quergebäude und besteht aus dea Trennitüken Kartenblait 1 Parzelie 1907/140 und 1908/143 zusammen 19 a 96 qm Größe. Es ift in der Grund- fteuermutterrole des Gemeindebeziuks Berlin-T-gel unter Artikel 503 und in der Gebäudesteuerrolle unter 507 it etnem jährlichen Nußung8wert von 19 600 4 verzeihuet. Der Versietgerungsvermerk ist Qu 1. Oféober 1917 in das Grundbuch eingeiragen.

Berlia, den 13. Juli 1918.

Köntgk. S! D EOinE

Ubt. [34370] Zwaugsveesteiger121g.

Im Wege der Zwangsyellstrelung \oil das in erlin belegene, im Grund- buche von Beriin-Wedding Band 49 Blatt 1115 zur Zeit der Eintragung des VBex- steigerungsvermerts auf den Namen der Frau Bäermeijter Varie Colberg, geb. So, eingetragene Grundstück am 28. Ns- vember 1918, Vormittags Cx Uher, dur das unterzeihnete Gerihi, an der Gerichtsftelle, Brunnenplag, Zimmer 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das Berlin, Srünthaler}traße Nr. 84, belegene Grundstück entält a. Vordezwohnhaus mit Hof, b. Stall und Remise quee und be- steht aus den Treanstücken Kartenblatt 26 Parzelle 1009/0.7 und 1010/0.7 von zusammen 2a 91 qm Größe. Es ifi in der Grundlieuermutierrolle und Gedäude- steuerrolle des Stadtgeuteindebezi:?s Berlin unter Nr. 619 mitt einen täbrliten Jug 1198- wect von 3480 M veïze act. Dex Ver- steigerungtvzzmez?k ist am 11. Januar 1918 in das Grundbu eingetragen.

Berlin 7. 20, Brunnenplag, 26. August 1918.

Königliches Uutsgerihi Berlin - Wedding. Nbteilung 6/7.

[E Don

L ILLe

in

den

[34492] Abhanden a:fomnmen : __99%/9 Deuische Neichsanleiße Nr. 1727729 über 900 4 mit Zinsich:ir. Berlia, den 29. 8. 1918. Der Polizeipräfident. Abteilung 19. Grkeanungsdienfi. Wp. 791/18.

O Ir E Ai E R E D L

[34493] Abhanden gekommen find:

1 Stü der Deutschen Neichtanleibe von 1916 Lit. G Nr. 6812844 und 8 Stüd von 1917 und :

2 Stück zu 100 4 Lit. G Nr. 0956 160, Lit. G Nr. 10 029 800,

4 Stück zu j: 200 4 Lit. 12 Nr. 8 061 524, Lit, E Nr. 8 061 525, Lit. E Nr. 7022639, Lit. V Ne. 7 022 640,

2 Stü zu je 500 6 Lit. D Ne. 7 973 970, U D Nr..-79783 971

nebft den dazugehörlgen SfnssG:inen.

Breslaia, tei 2, Aucust 1918.

Der Königlicze Potliz:ipräsident., (Unterschriit). V. L. B. 72. 18.

34444] Bekanutmo@1ug. ï

Beiloren würde eine 59% DeutsDe MReihsanleiße (6. Reirgsanlcibhe) v. 1917 |f u 200 6 Vèr. 6 719 650. i

dbucte anlzibesGeine

Sr über 100 , Lit. G Nr. 10138 987 über ils [160

i | Rechte anzumelden und die Urkunden vor- ° | mulecgen, widrigenfalls die Kraftloëerflärung

/1 |Sorao hat das Aufgeöot der angebli 27 | verloren gegangenen 2 Depotscheine der

Kausmaun yon Bibery, Kt. Schaffhaujen, wohnhaft gewesen Florastr. Nu. 48 in ¡war : Züri 8, früher în Mannheim, ist mit streitige Nechtésaltea des Bezirksger: hi9 Zücih das öfentll%e Javentar bewill!gt

worden,

biger mit Einschluß der Bügschaftsgläu- biger, als die Schuldner des 8, {loibenen aufgefordert, bis zum 24. Septembex 12128 ihre Ansprachen und Verbindlich, iten dèr unter;eihneten Amisitello einzus geben unier dex Androbung, daß SHZuldner oder au im Besitze von Faußfipfändera

zu

T1100 tf Sora en 1. DCrAis

|

[33979] Abhanden gekommeu: | o Aaleide des Deutschen Reichs mit | Zirsbogen, April- und Oktober - Zinsen, |bom Jahre 1915 Lit. G Ne. 3 832 992 ber 100 G.

Kuguft Zenèer, Schweiduitz.

[34207] _ Anfgebot.

Der ReŒ&nungsrat Schulz in Zoppot, Stadtftraße 11, hat das Aufëgebot der ihm angebli verloren gegangenen Kriegs8- nebsi Zinsscheinen vom 1. Faauar 1918 Lit. G Nr. 10 138 986

+ Dio

M, Lt. G Nr. 10138988 über 100 # beantragt. Der Inhaber der Urfunden wtrd aufgefordert, }pätestens in auf den 13. März A919, BVorra. D Ubr, vor dem unterzeichneten Gericht auderaumten Aufgebotstermin seine

Non wt

der Uzkunden erfolgen wird. Zoppot, den 22. August 1918, Köntgitces Aratsgeri@t

[33984] Au?fgedot. Her GemeindektiGenrat in Wendisch-

59/0 igen Deuticen NRetchéanleibe Ne. 1855 479 und 1 855 4809, unkündbar bis 1. Oktober 1924, beantragt. Der Inbaher ver Urkunden wird aufgefordert, pâteiens in dem av! dn 14, Rai 1919, VBormitisgs 20 Uhe, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer 1, anbecaumten Auigeboistermine seine Nechte anzuntelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die KraftloserTlärung dex Urkunden er- folgen wird. Zugleich ergeht an die NeiWssHuldenverwaltung, vertceten vurch die Neicisbaupibank in Berlin, das Ber- boi, eine Leistung an etnen anderen In- haber der aufd oten Depotschetne als den Antragsteller zu bewirken, insbesondere neue Zinsscheine cor einen Erneuerungs- schein Gerau3zugeben.

„Seuftezberg (Laufiß), den 9. Juli

Hönigliches Amét3gerkckcht.

[34408] Der Bersichecungsshein A 329 671 über é 15 000 Serfiherungsfumme, auï das Leben des Kausmaauns Herrn Samuel Der, Berlin-Schöneberg, Hetlhrenner- itraßz 16 11, Tautend, ist angeblich ab- handen gekommen. Alle Personen, welŸhe Ansprüche aus pieser Versicherung zu haben glauben, werden hierdurch aufgefordert, sie inner 2 Mouate vou heute ab bei Vermetdung thres Verlustes bei uns geltend zu maBen. Stagüveburga, den 24, August 1918, Magdeburger Lebens-Versicherungs- Gesellshaft.

[344457 AufgeLvot,

Es baben folgende Personen das Auf- gebot der nachgenannten verloren gegangenen Hypotbetenbrctefe beantragt:

1 ver Braueretidtrekior Stegfried Haradler in Hindenburg, die Witwe Fanny Haenblex, geborene Holländer, in Berlin, der Net8anwali Dr. Max Wolff iu Lissa und der RNitterzutsbesißer Erich Haendterx ia Schi¿wiy, Kreis Stetnaus, als Testa- ment8vollstrecker des Ne ¡tiers LöbelHaendler aus Charlottenburg, das Aufgebot des Hypothekenbriefs vom 11, Februar 1907 uber bas auf dem Grundbuchblatte des Grundbstüds Baud Il Blatt Nr. 65 Doro- theendorf, Krets Zabrze, und zwac aus dem Weiteigentumsautelle des Rechtsanwalts und Nota:s Louis Meller in Abteilung 1IT unter Nr. 7 für den Rentter Löhel Ha-ndler in Charkotienburg eingetragene, zu 4 vom Hundert bom 1. Jaauar 1907 ab yerzins- lie Darichen von 24 250 ,

2) 2c.

Der Inhaber der oben genannten Ur- kunde wicd aufgefordert, spätestens in dem auf den 20, Dezezuber 1918, 414 Uhr Vormittags, vor dem unterzeichneten Gerite, Zimmec Ne. 70, anberaumten Auf ¡ebotstermine seine Rechte anzumelden und dic Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die AMANS E IR Tun der Urkunde erfolgen wird.

Sindenzurg O. S., den 10. August

I Foniglih?es Aumt3gerit.

Roens\ ch.

[32285] Deff»xutlich:s Fuventar.

Never den Nachlaß des am 25. Zunt

1918 verßorbenen Mcx Liebmaua,

erfügung des Einzelrichters für nicht

ZInfolgedessen werden sowohl die Gläu-

efindlih: Kreditcren, die ihre Eingaben ¿u machen vnterlassen, O dnung2buß-, jumige Anspr: cher vagegen den Verlust rec Forderurgea, insofern sclche durch

[34285]

Schuldverschreibungen der zu Z3F v. H. verzinslichen 1902 und 1904 haben im laufendea Jahr zu unterbleiben. lehea von 1904 auf 1. März 1919 und die vom Aalchen von 1902 auf 1. April 1919 zur Heimzahlung erforder- lien Schuidv?rshceibungen in den Gesamtbeträg:n voa 504000 M und 420 000 4 sind duch freihändigen RüeÆ- Fauf erworben worden.

wr L | : L - D o i A D Öffentlicher Auzeigex- Unzeigeupreis für den Nanm einer 5 gespaitenen Einheitszeile 56 Pf- Anßerdeæ La ‘den UAnzeigeuvreis ein Tanerungszuschlag von 20 v. H, erhoben,

des óffeniliczn ZFuventars aagetreten

würde, Züri 8, am 12. Aug. 1918, Notattat Fiesba-Zücich. F. Bachmann, Notar.

[34371]

Herrn Richard

Aufruf vom 14. Mat 1918 fru@tlos ge- bl'ebzn ist, für kraftlos erklärt. Bexklinzæ, den 27. August 1918. Deutscher Anker Pensions- u. Lebens- versiherungs - Aktiengesellschaft tin Berlin. C. Sw@nell.

[34374] Durch Aus\chlußurteil vom 22. August 1918 ist der Kitegévershcll?-ne Landwirt Walter Kusel in Seilershof, zulegt Land- fturmmann in der 9. Kompagnie 6. Pomm. Inf.e-Negt. Nr. 49, für tot erklärt werden. Als Zeipunkt des Todes wicd der 30, Ok- Le o Nachmittags 6 Uhr, fest- gestellt. Granfece, den 22. August 1918, Königliches Amtsgericht.

[34375] Oeffentilicbe Zul erungs.

1) Vie Frau Witwe des Geheimen Regierurgsrats Margarete Ullrich, geborene Conti, ¿zu Jena, Humbold1iraße, 2) die geschiedene Frau Frieda Conti, geborene Conti, zu Bexrlin-Halensee, Halberstädter - straße 8, 3) der Regierungsrat Friedrich Hoffmann zu Bromberg und der Anis- rihter Hermann Schwarz zu Zielenzig als Testameais8vollsixecker für den Nachlaß des verstorbenen Fabrikbesißers Ernjit Conti aus Klägers, Kläger, Prozeßbevoall- mäthtigter: N:chisanwalt Jujtizrat Brüll in Görliß, klagen gegen den Bauunter- nehmer und zuleßt zu ChaiTottenburg, Grolman- straße 11, wohnhaft, jeßt unbekanaten Aufenthaltsoris, Beklagten, unter der Be- hauptvng, daß Bekiagter als eingetragener Eigentümer des Eruudstück8 Nr. 226 Posottendo1f-Leshwig die Zinsen der auf dem Blaîte dieses Srundstüccks eingetras- geaen Hypoiheken von 17 000 „6 bezw. 2000 6 vom 1. 7. 1915 bis 30. 6. 1918 mit zusammen 2310 4 schuldig sei, mit dem Mas, den Beklagten kos ernvflichiig zu vexurzeilen, an die Kläger 2310 6 und ¿war zur Vermeidung der Zæœangsvoll-

Posottendorf - Leschwiy in Höhe von 2040 « an der Stelle der in Abteilung IIL unter Nr. 1 fär Gugen Conti eingetra- genen Kaufgelbbypotbe? von 17 000 4 und in Höhe von 270 46 aa der Stelle der in Abteilung I1I1 unter Nr. 4 für Eugen Conti eingetragenen Darlehns- hypotbek von 2000 46 unb in sein sonstiges Vermögen zu zazlen und das Urtell, wenn nötig, gus Si@erheitsleistung für vorläufig vollitreckbar zu erklären. Die Kläger laben den Beklagten zux mündli@en Verhandlung des Rechtsstreits vor die 2, Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Sörltß auf den 9, Dezember 1918, Vormiitags 9¿Uhr, mit derAuffordecung, \ckch dur einen dei diesem Berichte zu- gelassenen Nechi8anwali als Prozeßbevoll- mächitgten vertreten zu lassen.

S@örli5, den 26. August 1918.

Gerichts\{rether des Königlichen Landgeri®ts.

4) Verlosung 2c. von Weripapieren.

Die Vekanntmahunge®ckx über dei Verluft von Wertpapieren befin-

den fi ausschließlich in Unuter- abteilung 2.

[343836]

u e Rentenbankkasse, Klosterstr. Nr. 76 I, r

a die am 1. Oktober 1918 fälligen Zias\scheine der Rentenbriefe aüer Pre vinzen,

b. die ausge!osten, am 1. Okiober 1918 fälligen Nentenbriefe allex Provinzen

am 21. bis 24, Sevtember d. Js.

eitilöfez u-d vom L. Oktober 4918

ab mit der Einlösung fortfahren. Berlin, den 28. August 1918.

Königl. Direkiion der Rentenbank für die Proviuz Brandenburg.

Vekanntmachuaug. Die planmäßigen Auêëlosuugen bon

Eiseubohuauleheu von Die vom Au-

Karlscuhe, den 26. August 1918, Grof

Münzen, dea 26

t ais J At, i601 8 Me Wo zeidt eit

Pfaudrechte a2 Gebschzftssachen ntcht ge- 0 dek find, für cen Fall zu gewäitigen

rofth. Bad. Staatss@zulaenverwaltuug,

hätten, als der Nahlaß auf Grundlage

Der am 6. Februar 1908 ausgefertigte Lebeusverfihzrungss{ein Nr. 18 124 des chmiitmann in Mül- heim a. Ruhr wird, nachdear der erfo!gte

dolf Meyer, frühec zu Görliß |1

\treckung ina das Grundstück Nr. 226 |l

[34387] Vekanuatmäachuntg.

gegen Rückgabe ver autgehäadigt. Die die Stadt.

Die Einlösung kann auch erfolgen :

bei der Deuts@en Bauk Filiale

Bauk für Saordel und Sewerde,

in Verliz: bei dem Baukhaus Del-

brück, Schickéler & Cie, t

Deutschea Bauk und bei der Nätio- nagibank für Deuischlaud. Macheu, den 22. August 1918.

Dex Odeoxdlirgecueistee :

In Verireiung: Spoelgevr.

5) Kommanditgesell- shasten auf Allien u. Aktiengesellschaften.

[33899] Sn der Nr. 185 vom 7. August muß es bei der Veröffentichung unserer Schlußbilanz fiatt 8. Dezember 1918 heißen 2917. L. Abth off, Liquidator der Sc@ülefischeu Sccumulatorenwerke Act.-Des. in Liqu. in Canth.

[34377] E

Wir maden bierdur bekannt, daß Herr Boukier Alfred Kahn aus FranÏ- furt a. M. durch Tod aus unserem Auf- fichtsrat autgeshieden |st.

ctt aen a. NH., den 26. August

Ludwigshafener Walzmühle Ludwigshafen a/Rh.

(34378) VBefauntmacyuns.

Wir teilen mit, daß H-rr Kommerziens

rat Adelf Künneth in Münchberg dur

Tod aus dem Auffichtêrat unserer Ge-

sellschaft aukgeictieden ist.

„Demerag“ Donau-Main-Rhein- Schiffahrts-Aktien-Gesellschaft.

Löwens ohr. Vigl.

34494)

Die Aktionäre unserer Gesellschafti laden wir hiermit zur 23. ordemlichea Venes ralverfammlung auf Douner8tag, den 26. September 1918S, Nahmittags 4¿ Uhr, in den Nedenbahnhof zu Oschers- leben (Bode) ein.

R BIRnng

1) Beriterstattung des Borsiands und Kussichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Genebmi- gung der Zahresbilanz und die Ge- winnverteilung.

3) Gntlastung des Vorstands und Auf- sihtsrais.

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

_Zur Teilnahme an der Generalver-

fammlung find nur diejenigen Aktionäre

berehtigt, welche ihre Aktien gemäß § 23

des Statuts bei der GesellsGaftstafe

oder bel dem A. Schaaffhausecu’sc{en

Vankverein A..S. in Cöln oder bei

der Werlinez Saudels8geseu\schaft oder

bei der Dixection dex Disecounts-Ge- sellschaft in Bexliu oder bei einem

Notar hinterlegt haben.

Oschersleben, den 28. August 1918.

Oshersleben-Schöninger Eisenbahn-Gesellschaft.

Der Vorstand. Clemen. Nau.

(34489) Königsberger Speicher-Aktien-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hiermlt

zu der am Freitag, dex 2%. September

d. J. im Sighnngésaal der Dir: ction der

Diéconto-Seiellszast, Filtale Königsberg

i, Pre. ta Königsberg i. Pr.,, Vordere

Vorstadt 48/52, stattfindenden oxdeut-

lichen Generalversammluug eingeladen.

Tagesozduung1

1) Vorïage und Genohmigung bder Gewian- und Ve:lustrechnuag sowie der Vilanz und des Geschäftaberichts, mit deu Bemerkungen èes Auffichte- rats versehen.

2) Enilastung des Vorstands und des Nutsichts3rats.

3) Zuwahl eines Aussichtsratsmitglieds.

Zur Leiluahme an der Generalversamm-

lung sind dîejevigen Aktionäre berechttgt,

welche ibre Aktien spätestens am

23. September d. J. bet der

E Opereufz1scheu Landschaft,

ev, Deutschen Bauk, Filiale Königs- berg i. Pe., hiex, Direction der Discouto - Gesenl- {Mast, Filiale Köaigsbeug i. Pr.,

er, SLLROE für Handel und Gewerbe,

er, oder bet der Vesellschafisfag ein:m NoiaL ra a bra Ae Königsberg i. Pr., den 29. August 1918, Dér Auffichtsrat.

Die D. Zins ¡cheiurxeige ¡ur 1E, Aus8- aabe der Aachener Stadtanieiße von 1908 mit Zirsseinen für die Zeit vom 1. Aprik 1918 bis 31. März 1928 wird von beute ab bet der Stadikafse Nahen insscheizanrweisungen inS8bogensteuer trägt

in Aachenzt bei der Dresdner Bauk,

Aachen und kei der Aachenex

bei der

6. Ecwerbs- und VirisGalitgenofsen|Faften, 7. Niederlassung 2c. von Ne

8. Unfall- und Invaliditäts» 2e. VerßGernag- 9. Bankau3weise. ;

10. Verschiedene BekannimaGungen-

Rechtsanwälten.

¿ Dissener Volksbank, Dissen (Teutob.-Wald),

Generaiversamminugg am Di den L. Seniember L918, Al, miitag c, im Hotel ; in Dissen. P ¿ur Pest 1) Jab ¡Togeoteduana: Jahresrcchnurg und Bilanz des [s Gescäfttjabres, Berit des Vorstee und des Aufsichtsrats, Entlaitung bon Vorstand und Aufsicizrat, Feststellun der Vilanz und BesGluß über die 9 Sepigung e Din, Se óanweisung für den Vo 3) Wahl zum Aufsihtorat. titand, 4) Wahl von Nevisoren der Renungeg des laufendea Geschäftsjahrs, ie Vilanz nebst der Gewinn- Verlusirechuung liegt von heute zur Eiusi@t der Aktionäre im Bank, PoDi jenigen Aktionä Diejenigen onáre, wee ihr Stimm, recht ausüben wollen, haben e Versammlung ihren Alktienbesig dem Vorstand nachzuweisen. Difseu, ten 28. August 1918. Der Vorstand. F. Möller. H. Horst.

Wehlau- Friedländer. Kreisbahn: Aktiengesellschaft,

Die ordeatliche Geueralversamm,

luug der Weblau-Fricdländer Krelbahe,

Afktiengesellschaft für tas laufende Ge,

schäftsjahr findet am Montag, dey

30, September: 1918, Vormittags

14 Uhez, im Landesvause zu Königsberg

(Pr.), Königstraße 28/30, Vorzimmer des

Lande2hauptwauns, statt.

Tagesocdunnug: 1) Bericht des Vo:stand3 und des Auf- chtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellshast nebst der Bilanz jür das verflossene

Sejchäftijahr.

2) Die Genehmigung der Bilanz und Fesistelung des Reingewinns und der Divibenden,

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsi@tsrat.

4) Neuæahl von Mitgliedern des Auf- fichisrats.

Die Bilanz nebst Sewinn- und Verluste

rechuung sowie der Nechenschzft3dberiht

liegen von heute ab bis zum 27, Sep- tember im Geschäftslokal des orstands

in Königsberg (Pr,), Brethovenstraße 41,

Erdgeschoß, zur Einsichtnahme aus.

Zur Ausübung des Stimmrech{ts in der Beneralversammlung L nur diejenlgen Aktionäre berecht*gt (S 17 des Statuts), welhe spätefteus bis zum 27. Sep- tembex L918 ihre Aktien bei der Ost- vonx für Sandel uud Gewerbe in Köuigsöberg (Pr.) over det der Ber- iner HaudelEgesellshaft in Verlin h?nterlegen. Amtliche Be1@einigungen von Sitaats- und Kommunalbvehörden und Kommunalkassen oder Notaren über dle bei deaselbden befindikhen Äftien gelten als binrcißende Ausweise über die erfolgie Hinterlegung.

Jeder Tetilnehmer an der Seneralver-

sammlung, der sein Stimmrecht augühen

will, muß ein von ihm unterschriebenis

Verzeichnis der Nummern feiner Aktien in

geordneter Reihenfolge und in zwei Exem-

plaren mit dzm Vermerk der erfolgten

Hinterlegung vis zum S7. September

19S dem Vozxrstande der Wehlau-

Friedländer Kreisbahu-UAktiengesel-

schaft in Königsberg (Px.), Beethoveu-

straße 41, Erdgeschcß, übersenden.

Königsberg, am 29. August 1918,

Der Auffichtsrat : der Wehlau-Friedländer Nreisbaüt- Aktirugesellschaft.; [34547]

Negierungsrat Dr. Sutor,

stellvertretender Vorfißender.

un an 14 D

[34480]

[34441] Terrain: & Baugesellshaft Südende - Karlsruhe A.-G.

Vilanz per 81. Dege mber 1917.

Mh 160 000 889 91711

39 730

326 1

1 289

Soll. An Aktieneinzahlungskonto Weiberäderkonto . .. Debitoren . E Straßen- u. Kanal- Tostenkoznto « Mobilttar A Kassenbestand . Gewwinn- u. Verlusikto, : Vortraa S) 1902/16 312 365,98 1917 33 595,09

d j 2

40

S. 9 -03,S

345 961 1437 220/71

1 000 000 142 000

3 200 992 020 1 437 2207

An Stelle des [verstorbenen Banties Ignaz Ellern, Karlsruhe, wurde mann Arnold Frank, Fraukfurt a- des zum stellvertretenden Lorsigenden LMufsicht8rats gewählt. Karlsxuhe. 24. Junt 1918.

Dex Vorftand.

Haben. Per Aktienkapital . . Hypotheken . Aktienstempelreserve- Tonto « Kredttoren

[4 . S Q E

(Uutcticrift.)

Otto Meyer, Vorsitzender.

Carl Lacceotr.

16 F

75 j

(905681

Grun f die S

hee

l

Seeuf

M, Steinbrück. Max Rhaesa.

(5100)

Bir lade nie zu der

“I a

Si in Stb Á

stattfin

yersammlung höflichst ein.

Nortrag y berihts

its fassun und

z) Aufsich

4) Beschlußfassung über den Antrag der Rerwaltung, die nachstehende, abgeänderte Faffung zu geben:

svertrag der Sondermann & oa titecgeselsaît in Chemntgz, gültig ab 5. Oktober 1918. Sth und Zweck der Gesellshaft.

, Fiuma, l A

N & Stier Aktieagesellchaft bestehende qfbengesellshast

Chemrig,

§2 Zweck der Gesellshaft ift der einer Werkzeugmaschinenfabrik.

Betrteb Gie Ges elf Maschinen

und beteiltgen,

8 3, Alle von der Gesellshaft aus- gehenden Bekannimahungea exfolgen dur den Deutsden Reichsanzeiger. Gesellichaft bebält Kch vor, ihre Bekannt-

mahungea

stsrat jeweilig zu bestimmende Blätter jy veröffentlichen, ohne daß jedoch von der VeröffzntliGßung in diefen Blättern e Rechtsgültigkeit der Bekanatmachungen

abhänt.

Il, Grundkapital und Aktien.

l

3009000 S und besieht aus 3500 Siüdck aut den Jahaßer lautenden Aktien über

je d 300 fernex aus

Inhaber lcutenven Aktien zu fe 6 1000 wit den Nummern 3501—5450.

Vie Grböhung des Grundkapitals, die infolge dexselben notwendige Aenveruag ded esell chastsvert:ages und die Aus-

(ae neuer tg als

der Generalversammlung mit eiufacer Sliumenmehrheit beschlossen werden. d 5, Gerwolnnantellscheine, welche inner-

haló dreter

ult erhoben werden, verfallen zum Vor- til ber Gesellschaft. 1 Aufgebot und eine Kraftloserklärung von Gewinnanteiliheinen oder GErneuerungs- seinen findet nicht statt. Wird aber der Verlust von Gew!nnanteilse:nen vor Ad- lauf der Verjährungsfrist angemeldet, so soll demjenigen, der den stattgehabten Be- | j sig der Aftien in glaubhafter Weise dar- tut, nah Ablauf der Vezjährunasfrist der Letrag der augemeldeten und bis dahin nit zum Vorschein gekommenen Gewinn- autefliheine ausgezahlt werden.

§6, Shadhaft gewordene, jedoch in ihren wesentlichen Erkennungszeichen nicht ¿ctstôrte Aktien, Erneuerungsscheine und Gewlunanteil\heine können gegen NRüdk-

gabe und

\lellungsauf telligien yo ericht werb

IIL Bilanz, Gewinnverteilung,

d 7, Das Geschäftcjahr läuft vom l, Juli des cinen bis 30, Junt des nah- foloenden Jahres,

, Der nah bungen verbleibende Keingewinn, Bon diesem sind

& mindes

Rücklage, solange diese dea fünften Teil des Grundkapitals nit über- \hreitet, zu überweisen,

Vorstand uud etnzelnen Be-

b, dem amten

siehenden e: 4% G

zu vert

d 10 9%

iu überweisen.

Der N 7 GutalbereN steht zur Verfügung der

Verwaltung der Gesellschaft. §9, Der

der Gesells

stimmungen, dem Gesellschaftsvertra

; Gese ge und den Anst llungsverträgen sowie ffiÿYterat

vom Au anwelsung,

iw. Mitgli A ernannt Meder, welche tom Aufsichtêrat

lelungverkä[ zur Giselif L

e Bestellung

Handlu rgt

xehmigung

reußener Malzfabrik N Aktiengesellshaft.

Ote GeselsBaL! hat

Aasprúch? 24. Zuli 1918. greß en ce Malzfabrik A. G.

Sondermann & Stier oftiengeseilshaft Chemniß.

198

denden 46. ordentlichen General!-

Nerwenduag des Reingewinns, 9 Beschlußfassung über Entlastung.

@ an anderen Unternehmungen zu

sich aufgelöst.

es H.e(S.-B, fordein äubiger der Sesellschaft auf, anzumelden.

in Liquidation.

a hiermit unsere Herren Kktio- am Soauabend, deu 5. Ok- 8, Vorwitiags LE Uhr, ssaale des Chemnißer Bank- Chemniß, Fohannisplay 4,

TageLordauta 2

ver Bilanz und des Geshäfis- für 1917/1918 sowie des Be- des Aufsihttrats. Bes!uß- über Genehmigung der Bilanz

t8ratswahl. dem Gesellschaftsvertrag

e unter der Ftrma Sonder-

hat ihrea Siß in

chaft ist berechtigt, au) anvere und Werkzeuge anzufertigen

Die

außerdem durch vom Au'-

Das Grundkapital beträgt

mit dew Nummern 1—3509, 1950 Stück ebenfalls auf den

kiien für einen höberea Be- den Nennwert kann von

Jahre von ihrer Fälligkeit ab Etn öffentliches

gegea ‘Erstattung des Her- wandes auf Antrag des Be- m Vorstand durch neue Stüde

en,

Neserv-fonds.

Abzug der Abschrei- Ueberschuß bildet den

tens 5 % an die geseßliche

die thnen vatcagsmäßig zu- Beträge zu gewähren, aen an die Aktionäre eilen,

GBewtnnanteil dem Aufsihtsrat

ammlung.

A. Vorstand. Vorstand führt die Geschäfte haft nah den gesctzlichen Be-

der ihm erteilten Geschäfts- Tr besieht aus mindestens

en. Leßterer regeit das Au- u der. Vorstandsmitglieder t 4 von Prokuristen und bevollmächtigten ist an die Ge-

. § 10. Zur reGtsverbindlihen Zeichnung für die Gesellshaft ist die Unterschrift zweier zeihnungsberechtigter Verireter er- forderlich und ausre!Geznd. § 11. Die Vorstandömitglieder bahen ihre Tätigkeit aus\shließlich der Gesellschaft zu widmen und dürfen ohne Genehmtgung des Aufsichtsrats andere Geschäfte für eigene oder fremde Rechnuog nicht be- ¿reibden, Ste haben eine im Anstellungs- vertrag zu bestimmende SlYerheit dur Hinterlegun von Aktien der Gesellichaft dei thr zu bestellen. Die binteclegten e s Sat ps zue endgültigen Eats- asiung der Hinterlegec weder veräußert noÿ belafîtet eibe 6 § 12. Der Vorstand bedarf der Zu- stimmung des Aufsicht3rats: a. bet ‘2n- und Verkauf von Grundstücken, b. bet Anstellung und Entlafsung ter Prokuristen und solcher Beamten, deren Jahresgebalt mehr als 4 5000,— beträgt, c. bet Auf- nahme von Bankkrediten, Anleihen und É ypothekarisen Darlehen. B. Auffich!srat.

8 13. Der Au'!sich!srat dec Gesell\{ch5ft besteht aus 3—7 von der Seneralver- sammlung gewählten Mit«liedern. 14 Der Auffihtsrat wird von der Geaeralversammlung auf 5 Geschäftsjahre gewählt. In jedem Jahre wuß tmin- destens ein Mitglied des Aufsichtsrats ausscheiden. Wenn in eirem Fahre die Amtszeit keines Mitglieds ablaufen follie, hat trogdem ein Mitglied auszuscheiden, und zwar vas mit der längsten Amts3zeit. Bei gleiher Amtsdauer entscheidet das Lo9. Augsch(eidende find sofort wiedec wählbar. _8§ 15, Der freiwillige Austritt aus dem Aufsichiêsrate ist nur naÿ * vorher- gehender dreimonatiger, belm Borsitenden des Aufsichtsrats {riftli anzubringender Kündigung, von wel&er jedoch zu ent- ov der Aufsichtsrat berechtizi ist, ge- ati.

8 16. Der Aufsichtsrat wird Drtiten geaenüber durch dena Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter vertreten.

Alijährlih findet im Anschluß an die ordentliße Benetralversammlung eine Auf- Achtratssizung statt, tn welWer der Vor-

figende und sein Stellvertreter gewählt

wexden.

& 17. Sitzungen tes Aufsichtsrats fiaden statt, so oft es die Geschäfte ër- fordern sowie, wenn zwei seiner Mitglieder oder der BVorstaud etne sol@e bean?razen.

8 18. Bescchlußfähtg ist der Au1füichiê- rat, wenn außer dem Vorsitzenden oder defsen Stellvertreter wenigstens zwet Mits alieder anwesead sind. Die Beschlüsse des Auffitsrats werden nah Siimmenmehr- heit gefaßt; bei Stimmengleichheit ent- \cheidet die Stimme des Vorsigenden. Ueber die Verhandlungen und Beschlüsse des Aufsichtsrats wird eine Niederschrift geführt, welhe die anwesenden Mitgliever zu vollziehen haben.

§ 19. Der Aufsichtsrat ist berechtict, die thm zustehende Befugnis gans oder teilweise einzelnen Mitgliedern zeitweilig zu übertragen. Er ist befugt, einzelne seinex Mitglieder für besondeze Be- mübungen angemessen zu entschädigen.

8 20. Zur Vornahme von redakttonellen Aend:rungen des Gesellshaftsvzrtrages ist der Auffidtêrat cin für allemal ermächtigt.

§ 21. Jedes Mitglied des Auffich18- rats erhält für seine Mühewaltung und VerantworiliGkelt außer dem Ecsaß se!ner im Geschästsinteresse gehablen baren Aus- lagen etne auf Handlungsunko}tenkonto zu vecbudende feste Vergütung von #6 3000 auf das Geschästsjahr, der Vorsitzende edoch eine sol@e von 6000 . Außerdem erhält der Aussihtsrat einen Hewinnanteil in Höhe des zehnten Teils von demjenigen Betrage des bisanzmäßtgen Reingewinns, welher nach Vornahme sämtlicher Ab- sHreibungen und Rüklagen sowie nah Abzug eines für die Aktionäre bestimm'en Betrages von 4 9/6 des eingezahiten Grund- kapitais verbleibt. Die Verteilung des Sewinnanteils unter die einzelnen Mit- alieder bestimint der Aufsichtsrat. Die Tanliemesieuer trägt die Gesellschaft.

C. Die Generalversammlung.

22. Die Generalversarimlung beruft der Aufsichtörat oder der Vorstand durch öffentliche Bekanntmachung. Die Ein- ladungen erfolgen innerhalb der gesetzlichen Mindesifrist und müssen die Tagesordnung

thalten.

E 93, Den Vors in der Generalver- fammlung führt der Vorsißende des Auf- chtêrats oder sein Stellvertreter oder in Deer meder ein anderes Mitglted

Aufsick{tsrats.

i L A!tionäre, welche der Versamut- lung beiwohnen und ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen ihre Akticn oder die Bescheiniguna über Hinterlegung der Aktien bei cinem Notar spätestens am dritten Tage vor der Generalversammlung bet den in der öfentlihen Einladung bestimmten Stellen bis nah der Generalversamm?ung hinterlegen. Je 100 #6 einer Aktie geë- währoa eine Ses F N Rad 7 eneralversammlung isi innerja er

A 6 E Hs Ablauf des Ge- abzuhalten. shillabre Beschlüsse der Generalycr- fammlung bedürfen der einfachen Mehrheit der abgegebenen Stimmen, soweit nicht dur tas Geseg oder den Gesellsch3fts- verirag etne größere Mehrheit vorgeschrieben ist. Die Form der Abstimmung be- stimmt der Vorsißende der General»

ms[iun(i E :

n güliigen BesHhlußfass ing über: 1) Verminderung des rundkapitals, 5 Abänderung des Sesellschaft9vertrags bedarf es der Zustimmung einer Mehr-

ades Aujsichisrais gebunden.

wohnen, und

bei der 3 Vank in Leipzig

legen.

heït von drei Vierteilen des bei der Ab- ÿ stimmung vertretenen Grundkapitals, Aktioaâre, welhe d?r Versammlung bet- ihc Stimmreht ausüben wollen, müssen ihre Aftten oder die Be- {einigung über Hinteclegung der Aktien bei einem Notar spätestezs am vierecteu Tage vor dee Generalversamalung bei dem Chemuißerxr Bauk-Verein, Fhemunits - Dresden und selzen Zweigniecderlassungeu oder Commerxz-

«& Diskouto-

bis nach der Generalversammlung hinter-

Ch?7mnis. den 29. August 1918. Dex AuffichiS8eat. Dtto Weißenderger, Vorsigender.

[34379]

Bilanz am 31. März 1918,

Beemögen.

Kohlenfelder /

Ubrauminv?ntar . ,

Srubeninventar . . Gebäude . ..

Maschlnen und Ütersilien ¡

Aashlußbahnanlage Anichlußvahainventar

Kläranlageu, Kanäle, Rohr-

[eitungen .. , Wasserleitung3anlag

fpannungsanlagen

Kontoreinrichtungen, Tele- phonanlagen, Mobilten Pferde- und Wageninventar 1

Kettenbahaneuanlage . Matz?rialtendbéstände . Biikettbestand . Hintërlegte Æautionen Bor1nusbezahlte Ver-

2-2.

Ache'ung8yprämien . Neue Rechauñg, im alten Zahr zu vexrehnende

Einnahmen . . Bete!ligungen

4bgeltungsfonto Klettw!h

Kassenbestand Außzeustände

Gffellten 8 Anleihe Disagio . . Inventar Falker. hain . Gawerb Prößdorf . .

Aktienkapital Osbligattonenanleihe

Pajsivhypotheken Nestkaufgelder

Ausgaben Später und

betr. Klettwiß Gläubiger Nüdstellun

Obligationen .

Arbeiter Gewinnvortrag

Á aus 1916/17 56 670,59 510 009,96

Neiagewinn 1917/18

Afktienkapitaletnzaklungskto. Fabrik- und Bahngelände Lmndwirtschaftlther Besi .

Beamten- u. Arbeiterhäuser Abraumkonto, im voraus abgedeckte Kohle .….

Grubenaufschluß . t

Beleuhtung?- und Hod-

Verbiudvlichkeiteu.

4.055: È

Ozdentlichec Reservefonds

Neue Nechaung, îm alten Jahr zu verrechneude

in Raten u tilgende Verbindlichkeiten für Talonsteuer Zur Rüclzahlung auége!oste

Obligationenaufgeld . , Nüdekständtge Obligations-

zinsen ; A Arb«iter wohlfahrtsfonds . Sicherheiten tér Lodzer

759 000 160 500 709 599 4 670 000 221 500

990 000 E 202 m6 e 82 800 11395 550 675 940 245 000 74 000

3 | l

17 402 3

L E

E

; 295 499 « . h} 626115 N 7 075/- E) 10 700

799

E 37 790 12 136

3 200 000 13881 982 184 2 381 579 50 000 121 902 1475 250:

18 709 380 8 500 000 140 101

1 745 800 599 639

289 794

792 905|— 851 060 63 000

« .| 162 000/— 8 100|—

111 645 40 000

694

566 680

18 709 380

Gewinn- und Verlustrechnung om 31. März 1191S.

Aufivaud.'

stelltenversicherungs- beiträge Steuen Feuerversiherung . Obligationzziasin , Hypothekenziäsen . Abschreibungen .. Sewitunnvortrag aus 1916/17 Reingewinn 1917/18

: E E S

Extrxag. Betxrtebsgewinne

Die auf 6% = Akte feslgelegte

in Berlin 1ahlbar.

Berii

Kreyschma c.

Unkosten u. Unterstüßungen Knappschafts- und Ange-

d 56 670,59 510 009,96

Gewinnvortrag a8 1916/17 |* Verschiedene Einnahmen ;

Dividende heute ab gegen Einlieferung des Gewinn- anteilsheins Nr. 9 an uuserer Gesell- \chaftskafse in Mums8dorf S.-A. oder bei dem Bankhause C. §. Kreyschmar, Berlin W. 8, Jägerslr. 9, oder bei der Direction der Disconto-Gesellschaft

M 323 538/12

97 97 83 63 71

92 944 91 705 16 561 225 000 42 340 679 134

566 680 2 037 906

56 670/59 1919 088/56 62 147/23

2 037 906/38 4 60,— für die ist vou

55

Fn der crdeailihen Generalyersamm- lung am 24. August d. J. wurde Herr Funayß Petschek în A sfig neu in den Aufsichisrat gewählt. den 24. August 1918.

Phönix Aktiengesellschaft für Braunkohlenverwertung.

Kurt Bähr.

4 838 000|—

38

p Pferdekonto

[344791

zu der am Samstag, den 28. Sep- tember ds. Js., Vormittags 11 Uhx, im Sasthof Kaitroirkel (Deutscher Katser)

Bergbau- und Hütten-Aktien- gesellschast Friedrichshütte, Herdorf.

Die Herren Lttioaâre werden hiermit

zv Siegen statifindenden dxreiundzwan-

zigsten orbrutlihen Veneëaloersauznu-

lung ergebenst etngeladen. Tage®sorbuung :

1) Bericht des Vorstands über das ver- flossene Geschäftsjahr.

2) Voilage dec Bilan; nebst Sewinn- uad Verlufirehnung für 1917/18 und Genehmigung derselben.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns nach Abzug der Sondecrüdckiage.

4) Erteilung der Entlastung an den Lor- tend und ZufsiStsrat.

5) Wahl zum Aussihisrat.

Gie Aktionäre, die in der Generak-

versammlung ihr Stimmre@t ausüben

wollen, baben spätifteus am 3. We-ls-

bei der Gesellschastskasse zu Herbor} oder bet der Pfälzischeu Bank zu Lud- wisshafeu a. Rh. und Fraukfurt a. M. oder bei der Deutschen Sauf zu Berxiia oder bei der Siegener Bazaf für Haudel Æ Gewerbe in Siegeu entweder ihre Aktien zu hinterleaca over den Nachweis zu erbringen, baß sie thre Aktica bei einem Notar hinterlegt habea, Aa Sielle der Aktien t:et-n »ie Depetscheine, sofern die Akiieu bei der Neichsbaut hinterlegt find.

HerDdorf, den 28. Aagust 1918.

Der Axffichisrat. H. Th. F. Schgeider, Bersizender.

34478] Gas- und Elektricitätswerke

Bicnbaum A.-G.

Unserer Einalaoung zur 19. ordetut- lien Gereralvzzesammlung auf Donnerstag, deu 12. Septemder 918, fügen wir noch htfuzu, caß auch ivie Aliien stimmberehiizt find, welze auf dem Gauteer?sblüizo ia Bicubauai hiuteriegti werden,

iage vox vem Tage dez Versammlung [34488]

Etcladung zu der am MittwoY,

findenden

rechnung. | Bett des Vorstands über

Entlastung 2es Vorstands.

mit„lieder. 7) Verschiedenes.

Samvburg,. den 27. August 1918. Dex Vorfiand.

Zttiva. Be-stand am 30. Jank , Wechselbestände . . Hypothekea . . Üteufilien „6

5 671/86 238 991/21 35 200|— 100

; 279 963137 ESinuahme.

Bestand von 1917 Einzahlungen . E Nückzahlungen . Intgemein .

9 362 1181909 292 035 32 s

S S0 S

4

127 746 62

WManusfeid, den 27. August 1918. Wilh. Voigt.

Getwwian- und Verluftee®nuug.

29 114 461/06

Dex Vorftand.

Hamburger Immobilien- Aktien - Gesellschast.

vem 25, September 1948, M'ttags

12x Uhr, im Geschäftélokale der Besellshaft, Sl. Johannisstraße 18/20, ftatt- 13, Generalversammlung.

__ Tagesordaunzg : : Bericht des Aufsihitrats über die Prüfung der Bilanz und der JahreF#-

den Betrieb im veiflossen!n Geschäfttjahr

sowie über die Verhältni}: und Vermözens5stand der Gesellschast. Beschlußfafsung über die Ser ehmigung dex Bilanz. Enila®ung des Aufsichtsrats.

Wahl-n an Stelle der turnusgemäß aus\ch{Getdemden Au!sihtsrais-

Stimmkarten sind g2gen Htnterleguny der Aktien oder des Depotscheivs etnes Notars bei der GVesell{haft bis fpätesteus 5 Wochentage vor vem Tage dex Segueralversammlung von Vormittags L0 Uhz bios Nachmiitags 2 Uhx im Geschäftslokale dex SeselsGafr in Empfang zu nehmen.

Dex UAufsich:s8rat.

Mansfelder Bankverein AktiengeselliGaft zu Mansfeld.

Bilanz flir den 30. Juzi L918

Pasfiva. l 9239 554/63 33 000 5 000|— : 30|— 279 963/37 Ausgabe.

246 726/93

7 804/23 1410|— 1 896|—

750/33 5 671/86

——— —————

| Finzahlungsdbe stände E Altena S Neser vefonds R Rückiändi,e Dividende . . Reingewinn

Borschússe . Autzahlungen D Wermaltungskosten . Dividende Uge s Da

e e 8.

427 746/62

Aus dem Nufficht8rat schieden aus: err Fahrsteiger Paul Pemhardt, Kl. Mansfeld, err Rentier Zulius Thauer, Kl. Mausçeld. Betde Herren wurden etnstimmtz wizdergewäßlt.

[34406]

Dex Borstand. Robert Damroth.

[34382]

Aktiva Vilanzkonto amt

M [d

339 160/— 10 000/— O00

5 000 500/— 100|—

02 022/— 900

1 090|— 14 400/— 353 649/38 1 665,05

4 373 40 133 950|—

Immobilienkonto . . Lagerhauskonto . Halleukouto Wagenfouto . Fuhrrequisitenkonto . Dekenkonto . . .

Geschäfisutensilienkonto . Petroleumlagerhauskonto . Kautionskonto s Personenkonto (Debitoren) Feue: v-sierun, sfonto . . Futterkonto s Effektenkonto .. .. Beteiligungskonto . . „. | Speditionskonto . , . 35 622 45 ; 16 424/34 . 7780 0 2

1070 398/61

Kassakonto . Wechselkonto . Postsczeckorto.

S

811/37

20 000 20 000

15 000

An Ftltale Fürißkonto . Reservefondskonto Speztalreservefondtkto. Frachtshädenrüd- j1ellungstouto Mobilienerneuerung?-

101 624

¿Seswwinun- und

30. Juni 1918.

PVBasssiva.

S Aktienkapitalkonto . . E MNejervefondékonto ; E Speztalreservefoadskonto , FraGtschädenrüdckstelungs-

E ¡ Modbiltenerneuerungskonto Hypothekenkonio. Sgtuidscheinkoato . Dividentenkonto . . Personenkonto (Kreditoren) Gewinn- und Verlustkonto

61

90 10

61

1 070 398 Daben.

————

4

17 553 9 284

148 394

Versufsikanto.

T 07 21 19

Per Saldcvortrag . - Zinsenkonto Speditionskonto . . .

20 ao

konto T 95 420/10

Bilanzkonto...

Nürvruberg, den 31. Jult 1918. Nüruberg-Füether Transport- Gesellschaft & Lader-Corporation Kommanditgesellschaft auf Axttieu. y. Stadler.

Nüruberg, den 27. August 1918.

j

171 231/47]

Die Generalversammlung vom 26. Divideude voa 89/9 und eines Banus von S 9/% für das Geschäftsjahr 1917/18 beschlossen, und wiro dec Dividendenschein Nr. 13 unjerer Aktien von heute ab mit (6 100,— an unsexer Kafse, untere Graserogasse 29, dahter eingelöjt.

l 171 231

Der Aufficitsrat. S. Wertheimer, BVorsigender.

August 1918 hat die Aus\{üttung einer

Nürnberg-Fürther Transport-Vesellscaft & Lader-Corporation Ama Ran auf Lfiicn, v. adier.